Weisheiten #76

“Ich kann es als Trainer nicht akzeptieren, dass eingewechselte Spieler nicht dieselbe Leistungsbereitschaft an den Tag legen, wie ein 34-Jähriger 75 Minuten lang.”

Jürgen Klinsmann, bayerischer Motivator und Buddha-Liebhaber.

Klick zum Ende der Kommentarliste

43 Gedanken zu “Weisheiten #76

  1. Klär mich mal auf, Zé oder wer ist bei euch alles in dem Alter? Und wenn hat er eingewechselt?

  2. Noch fünf, Conti, dann biste bei 400 (und ich mache auf diesem Weg Joggl den sechsten Platz streitig). Herrlich. Wenn nur das Signal-Rausch-Verhältnis besser wäre …

  3. Ich muss zugeben die Statistik noch gar nicht gesehen zu haben! Welch eine Ehre in solch einem erlauchten Kreise zu sein! ;)

    Hab mir grad auf FCB.tv das Interview angesehen. Klinsmann schaute bei diesen ganzen Ausführungen endlich mal ein wenig finsterer drein als meist. Vielleicht muss er intern echt mal richtig auf den Putz hauen, damit die lieben Herren mal verstehen dass er auch anders kann.

  4. Ach Kinder (das ist jetzt noch ein Post achtung!) da liest man mal so ne Weisheit nicht richtig durch bzw guckt nicht auf die Tags (das es um Ze ging hab ich mir ja gedacht, aber wußte eben nicht wer eingewechselt wurde) und schon wird hier so ne Staatsangelegenheit drumgemacht. Paule kann mich gerne aus seiner Liste streichen oder ich kann auch gerne demnächst unter Conti2 posten, ich brauch so nen Schwanzvergleich nicht.

  5. So etwas nennt man Nebenkriegsschauplätze… :-)

    Und zu Borowkski: Ihn als Sündenbock hinzustellen, ist doch albern. Wenn Toni und Klose sich mal wieder dran erinnern würden, wie man Tore schießt, dann wäre alles in Ordnung bei Euch. Wie viele Tore hat Borowski nochmal geschossen diese Saison bei wie vielen Minuten Einsatzzeit? Und wie viele die Stürmer?

  6. Wenn Toni und Klose sich mal wieder dran erinnern würden, wie man Tore schießt, dann wäre alles in Ordnung bei Euch.

    Offense wins games, defense wins championships. Ganz ehrlich: Unsere Abwehr leistet sich bisher in dieser Saison teils so haarsträubendes, denen traue ich es auch zu dass sie eine 5:1-Führung verbaseln. Momentan herrscht eher Kommunismus, da haben alle Mannschaftsteile ihre Schwächen. (Wenn schon Zé Roberto unser neuer Torjäger werden muss… auhauerha!)

    Und das Spiel gestern haben wir ja nicht in der Offensive verschenkt. Wenn du drei Buden machst und kurz vor Schluß mit zwei Toren führst, dann hat das Spiel nicht die Offensive verschenkt.

  7. Björn, für Euch würde es für den Anfang ja auch mal wieder schön sein, ein Spiel zu gewinnen, da muss man von championships ja erstmal nicht reden… ;-)

    Was das Verhältnis Tore schießen zu Tore verhindern angeht, hast Du natürlich recht. Ich denke da halt sehr Bremerisch: Immer ein Tor mehr schießen als der Gegner und man hat gewonnen und der Zuschauer hat auch was davon…

  8. @all: In letzter Zeit wird mir hier zu schnell mit Spatzen auf Kanonen… ;-)

    Ganz ehrlich: Ich finde es sogar ganz gut, dass ein Werder-Fan hier so oft und so viel kommentiert – Andersdenkende sind hier ausdrücklich erwünscht!

    Dies ist hier kein reines Bayern-Blog, wo nur meine oder FCB-freundliche Meinung erwünscht ist – Krawall- oder Guerilla-Kommentare mal aussen vor…

    Ansonsten: Ja. Wenn Klose… hätte Toni… sollte Poldi… usw. – haben sie aber nicht!

    Theoretisch sind wir das beste Team der Liga – na fein… ;-)

  9. @lars:

    Nee, ich bin da konservativ. Ruhig auch mal mit zwei oder drei Toren Differenz gewinnen, auch wenn der Gegenseitenfan dann nix davon hat. Aber ganz ehrlich, bei allen Offensivproblemen. Wir haben in dieser Saison schon 15 Bunden kassiert in sieben Spielen. Das ist für eine Spitzenmannschaft (die der FCB in der BuLi mit dem Kader theoretisch sein sollte) viel zu viel. Letzte Saison haben wir 21 Gegentore insgesamt gefangen… darum setze ich erstmal da den Hammer an. Muss ja nicht “die Null muss stehen sein”, aber – kruzitürken – es kann doch nicht sein, dass eine Abwehr so schläft wie jetzt gegen Bochum und dabei nichtmal vom Anschlusstreffer geweckt wird.

  10. Pingback: Ein 34-jähriger Zé Roberto ist besser als alle anderen… »» 2008/2009 »» Fussballer reden viel

  11. Wie ich schon sagte: An Borowskis Stelle hätte ich auch keinen Bock mehr. Bei jedem Einsatz der abgesehen von Ze bestes Mittelfeldspieler – und trotzdem ständig auf der Bank. Wenn aus einer Leistungsgesellschaft eine Willkürgesellschaft wird, brauchen sich die Verantwortlichen nicht zu wundern, wenn keiner mehr Leistung bringt/bringen will.

    Und er ist vermutlich nicht der Einzige, dem es so geht.

    Aber macht nur so weiter – der Rest der Liga freut sich.

  12. @Don: Du hast das Spiel gesehen? Auch Borowski (in diesem Spiel) und Sosa, Podolski?

    Eben.

    Da war gar nix. Ganz im Gegenteil. Ab der 75. spielten wir quasi in Unterzahl. Darüberhinaus: Auch ich habe schon vehement einen Einsatz von Borowski in der Startelf gefordert, aber offenbar ist bei ihm auch nicht alles beliebig reproduzierbar…

    Du hälst das für Willkür, dass ist Dein gutes Recht, Du darfst mir aber zugestehen, dass ich das ein wenig anders sehe. Die einzigen Punkte, die ich aktuell bei Klinsmann nicht verstehe sind die Einsätze von Sosa und der Nicht-Einsatz von Kroos. Abgesehen von der vertauschten Taktik in den Spielen gegen Werder und Deine Leine-Kicker…

    So krumm im Übrigen die Liga aktuell auch sein mag – am Ende pendelt sich das imho wieder ein. Die üblichen Verdächtigen werden sich da wiederfinden, wo sie hingehören:

    Bayern, Bremen, Schalke und Co. vorne, Hannover und Co. im grauen Mittelfeld…

    Polemisch genug? ;-)

  13. *gg*

    Wie ich sagte: Dass der Borowski am Samstag Frust und keine Lust hatte kann ich verstehen. Denn VORHER gehörte er bei jedem Einsatz zu den Besten – und musste trotzdem immer wieder auf die Bank. Da braucht man sich über derartig unmotivierte Auftritte wirklich nicht zu wundern. zu Sosa hab’ ich keine Meinung (da zu wenig Kenntnisse) aber für Poldi gilt Meiner Ansicht nach zumindest bedingt dasselbe.

  14. @Don wg.
    “Aber macht nur so weiter – der Rest der Liga freut sich.”

    Du ich find’ deine Einstellung echt gut. Wirklich klasse, dass du dich so über Platz 13 nach dem 7. Spieltag freuen kannst.
    Na ja und was (fast) den ganzen Rest der Liga betrifft (Plätze 1-10), die können sich später freuen, dass sie noch nach dem 7. Spieltag vor uns lagen in der Tabelle, auch wenn sie dann nach dem letzten Spieltag wieder nur 2., 3., 4. etc. sind. Aber sorry, ich schweife ab, denn da gehörst du ja nicht dazu. Du weißt schon, wegen Platz 13 … ;-) Ist Fußball nicht einfach nur schön?

  15. @TheBigEasy:
    Tja – was soll man machen. Ich bin halt 96-Fan. Das hab’ ich mir nicht ausgesucht, aber ich ich bin es trotzdem mit ganzem Herzen. Egal ob erste, zweite oder dritte Liga. Drum muss ich halt extrem leidensfähig sein. Wärst Du auch noch Bayern-Fan, wenn’s mit Euch mal abwärts ginge (was vermutlich nicht geschehen wird).

    Aber ich biete Dir gern eine 100-Euro-Wette an, dass Ihr nicht Meister werdet, wenn Klinsmann bis zur Winterpause Euer Trainer bleibt.

    Und mal ganz generell: Im Gegensatz zu vielen anderen Nicht-Bayern-Fans bin ich kein Bayernhasser (was Dir Paule jederzeit bestätigen kann). Die Überheblichkeit allerdings, mit der sich einige der Bayern-Fans hier im Blog über den Rest der Liga äußern macht es einem gelegentlich schon schwer, die Contenance zu bewahren.

    Das war zu Mythos-Zeiten doch wesentlich angenehmer. Da ging es hier wesentlich entspannter zu.

  16. @Don
    Na weißt Du, wenn ich mich so richtig zurückerinnere, dann bin ich jetzt seit etwas mehr als 38 Jahren ein treuer Anhänger des FC Bayern. Du kannst natürlich jetzt sagen “und ein alter Sack”, aber auch dazu muss man stehen können. Wie auch immer, ich mag “meine” Bayern auch auf Platz 11, wobei ich nicht abstreite, sie lieber auf dem Platz an der Sonne zu sehen. Nevertheless, ein Mann – ein Club und das gilt für jede Liga. Ruhen lassen würde ich meine Mitgliedschaft nur im extremsten Extremfall, also wenn z.B. ein gewisser Lothar hier Trainer würde. Aber lassen wir das.

    Was den “Bayernhasser” betrifft, so habe ich das auch nicht so interpretiert, sonst hättest du gar keine Reaktion von mir bekommen. Ich finde übrigens 96 gar nicht so übel, auch wenn mir euer Präse nach wie vor etwas suspekt ist. Dummerweise haben wir euch vor der Saison den falschen Stürmer verkauft, aber gut, aus Fehlern lernt man.

    Kommen wir nun zum Geschäft. Das mit der Wette ist grundsätzlich nicht uninteressant, aber die Bedingungen sind leider nicht akzeptabel. Ich würde dir daher folgende Alternative anbieten:

    “Ich wette mit dir um 100 EUR, dass der FC Bayern in dieser Saison Meister wird, wenn der Trainer bis zum 34. Spieltag einschließlich Jürgen Klinsmann heißt. Geht er vorher oder wird er vorher gegangen, platzt auch die Wette.”

    Lass’ mich wissen, ob du dich darauf einlassen kannst.

    Und finally: Die drei Punkte am 8. Spieltag wünsche ich euch von ganzem Herzen, wenn auch nicht ganz uneigennützig. ;-)

  17. @Don
    Nachtrag zum Wettangebot: Überleg es dir in Ruhe, das Angebot steht von jetzt (06.10.2008 – 21:42 Uhr) an für volle 24 Stunden. ;-)

  18. Genau, wenn man danach geht, dann bedeutet das nur, dass Klinsmann noch diese Woche entlassen wird…

  19. “keinen Bock mehr” – Wenn ich “keinen Bock mehr habe”, dann verliere ich meinen Job – und das auch zu Recht! Ich werde dafür bezahlt, meinen Job so gut wie möglich und mit 100% Einsatz zu erledigen. Natürlich geht das nicht immer – Leistungsschwankungen halt (in meinem Alter ja sowieso).

    Aber ein Bundesligaprofi, der nebem fürstlicher Entlohnung auch noch jede Menge anderer Vorteile in der Gesellschaft genießt, der darf das? Der darf “keinen Bock mehr” haben, nur weil er wie alle anderen Mitspieler dem Rotationsprinzip unterliegt? Also bitte…

  20. @Zechbauer: Grundsätzlich hast Du ja Recht. Aber in so extremen Leistungsgesellschaft wie der Bundesliga, in der die Spieler natürlich extrem viel verdienen aber auch ihre gesamte Jugend opfern (ausnahmen wie Mario Basler bestätigen die Regel) sollte den Beteiligten schon das Gefühl vermittelt werden, dass Leistung sich auch lohnt. Ansonsten braucht man sich über gefrustete und dementsprechend unmotivierte Spieler nicht zu wundern. Das sind schließlich Menschen und keine Maschinen – und richtig gut Fußball spielen gerade die Besten nur dann, wenn sie auch Freude daran haben. Das kann man zwar bemängeln, ändern jedoch eher nicht. Geld allein ist nämlich keine Motivation.

  21. Der Tim wurde als Bankspieler/ als Nummer12 gekauft. Selbe Rolle wie in der Nationalmannschaft. Wenn er das anders sieht, isses Selbstüberschätzung. Tut mir leid, aber hat halt jeder seinen Platz. Seine Hauptaufgabe ist jedenfalls nicht das Toreschießen und vorne rumrennen, zumal, wenn er für den 6er Zefußballgott reinkommt!

    Die sollen jetzt alle mal die Luft anhalten und ackern, sonst kann sie die Premier League wegen mir gern haben! Die Quadrillionen geben wir dann für die ganzen Russen und nen paar Spanier aus. WIR BRAUCHEN EINEN SPIELER MIT Ü! Mehr Umlaute in die Startelf!

  22. @Don
    Prima Don, da sag’ ich mal ganz platt “Top, die Wette gilt.” By the way, die 100 EUR kannst du abschreiben. Nein, das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun. So etwas nennt man Vertrauen. ;-) Wenn sie ihn intern in Ruhe arbeiten lassen, dann wird er auch den Titel holen und zwar noch diese Saison. Ist ja eigentlich logisch, oder? Wenn er mit der Nationalmannschaft schon Platz 3 bei der WM holt, dann kann er mit Bayern doch nur Meister werden. Das war jetzt überheblich und ein Schmarrn, aber mit Absicht. Schönen Abend noch!
    P.S.:
    Wie wäre es mit einem Spielertausch: Jan gegen Lukas?

  23. Den Tausch würde ich sofort machen.

    Und nicht vergessen: Dritter bei der WM ist der Jürgen gemeinsam mit Jogi geworden. So wie ich das sehe, wären die beiden gemeinsam in der Lage, ganz Großes zu schaffen – allein jedoch fehlt jedem der beiden was.

    und: Wenn ihr tatsächlich noch Meister werden sollte, zahl ich den hunderter gern. das wäre nämlich schon wieder mal ‘ne historische Leistung. Aber wenn die Hoffenheimer weiterhin so konstant spielen… Als einzige übrigens…

  24. Na ja, am nächsten Spieltag verlieren sie ja schon mal die Hoffenheimer und dann ist es da auch vorbei mit der Konstanz. Hätte Hoffenheim hier gerne im Stadion gesehen, war aber leider schon ausverkauft.

    Bzgl. Jogi und Jürgen bin ich deiner Meinung. Bin schon mal gespannt, was die Nationalmannschaft am Samstag gegen Russland zeigt.

  25. @TheBigEasy
    Die Hoffnung und der Glaube wird wahrscheinlich die meisten Stammleser und-Schreiber dieses Blogs (außer Conti, Frau Pleite, Stefan, den Don und Annabella) bewegen, Dir was zum Wetteinsatz zuzugeben. Papyal? Wenn Du gewinnst, spendierst Du halt ne runde Freikarten fürs Olympiastadion in Rom im Mai im FCB Fanblock! Ist das ein Deal?

  26. @Joshtree
    Sorry, der Gewinn wandert in das Sparschwein meiner Tochter und die Frage des Verlierens stellt sich ja eh nicht. Daher erübrigen sich auch Beteiligungen. ;-)

  27. Du, das mach’ ich und zwar ganz gelassen. Jetzt schau’ du mal, dass ihr euer Heimspiel gegen die Hoppser gewinnt. Dafür holen wir in Karlsruhe knapp aber spektakulär mit 4:3 drei Punkte und sorgen damit dafür, dass die dann hinter euch in der Tabelle stehen. Das ist der Plan und jetzt schaun’ wir mal ob er funktioniert. Zwischenzeitlich können wir ja ganz entspannt “Jogi’s Jungs” beobachten und am Rande darauf spekulieren, wann der Ballack dem Bierhoff nun eine schmiert. Schon gegen Russland oder erst gegen Wales?

  28. Bei unserer glorreichen Abwehr hab’ ich ja so meine Zweifel ob das was wird. Obwohl… der Rausch macht sich ja ganz gut.

    Und danke für den Ballack-Bierhoff-Lacher.

  29. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.