Hornberger Ballern, Das

Alter Schwede. Da haben’s die Bayer-Überflieger uns aber mal wieder richtig gezeigt! Den erneuten Angriff der Bayern auf die Tabellenspitze gnadenlos abgeschmettert!

Gähn.

Derlei Phrasen sind ebenso überflüssig wie langweilig. Aber Zeitungen und Blogs wollen ja gefüllt werden.

Nein. Dieses Rennen an der Tabellenspitze wird noch einige Wochen so weitergehen. Mindestens bis zu den “Showdowns” Anfang April. Bayern in Schalke und Leverkusen.

Da wird sich wohl die Entscheidung über die diesjährige Meisterschaft ihren Weg bahnen.

Aber es war ja auch nicht anders zu erwarten. Die Bayern befinden sich nun einmal im Hamsterrad. Und jedes Jahr ein anderer Gegner, der ansonsten unter Ferner liefen agiert.

Oder wo landeten die beiden letzten Meisterschaftskonkurrenten der Bayern in der Vorsaison? Ach, mitten unter den grauen Mäusen? Na dann.

Auf der anderen Seite muss man die Saison in ihrer Gesamtheit betrachten.

Im Vergleich zum dritten Spieltag der Hinrunde hat Bayer zwei Punkte mehr, Schalke gar nur die gleiche Ausbeute erzielt.

Die Bayern hingegen erzauberten sich sieben Punkte mehr als bis Ende August. Bedenkt man nun, dass man an Weihnachten nur noch ein, bzw. zwei Punkte hinter den beiden Westvereinen lag, weiß man, dass die Zeit ohnehin für uns spricht. Allein Geduld ist gefragt.

Wie im Spiel der Bayern gegen die Karnevalskicker aus Mainz.

Die im übrigen auch so spielten. Wie die Harlem Globetrotters. Nur eben ohne deren spielerischen Fähigkeiten.

Womit wir mal wieder beim Kern der Berichterstattung wären. Bayerngegner sind immer nur Laufkundschaft, Bayer spielt sich aber regelmäßig in einen Rausch. Wer in diesem medialen Einzugsgebiet lebt, weiß, wovon die Rede ist.

Geschenkt.

Ich warte einfach ab. Schließlich haben wir ja im November, Dezember gelernt, wie schnell das geht. Mit dieser Aufholjagd.

Eine Aufholjagd hätten die Bayern in den ersten drei Spielen dieser Halbserie ebenfalls starten können. Was das Thema Tordifferenz betrifft. Im Vergleich zu den Heynckes-Kickern.

Wobei Aufholjagd hier das falsche Wort ist. Mit einigermaßen seriöser Chancenverwertung, wäre die Tordifferenz für die Bayern für Bayer nicht mehr einholbar. Echt jetzt.

Allein, es kam anders. Die Bayern halten es traditionell gerne mal spannend. Versteh’ ich nicht. Ich bin da anders.

Im Rahmen dieser Strategie ist auch zu erklären, weshalb ein Butt einen Elfmeter wie gegen Mainz verschießt. Gerade so, wie er ihn verschossen hat. Müßig, darüber zu reden, dass wir noch einen zweiten Strafstoß hätten bekommen müssen. Aber so ein klares Handspiel wurde uns ja schon im CL-Heimspiel gegen Juventus verweigert. Sowas passiert. Lustig wird’s ja immer erst, wenn die üblichen Verdächtigen als Betroffene selbst die wildesten Verschwörungstheorien spinnen…

Jetzt aber mal endlich zum Spiel!

Obwohl es im Grunde recht schnell beschrieben ist. Mainz mit acht Innenverteidigern, Bayern mit Mann und Maus im Angriff. Selbst für Robben gab es da gegen teilweise vier, fünf Gegner kaum ein Durchkommen.

Wobei – eigentlich ist derlei Sichtweise zu Ribéry-esk. Denn kommt einem Robben aktuell wie der junge Ribéry vor, so ist der doch ganz anders. Er ist der Anti-Ribéry. In jeder Hinsicht.

Wem das zu polemisch ist, der hat die letzte Saison verpennt.

Und selbst über die torlose erste Halbzeit gegen den FSV müssten wir nicht reden, wenn Butt den Elfer versenkt, oder Gomez den Ball nicht an den Pfosten (“schön”, dass wir wenigstens in einer Statistik Spitze sind) gesetzt hätte.

Nicht, dass Mainz dann plötzlich ein Offensivfeuerwerk hätte abbrennen können, aber versucht hätten sie es bestimmt und dann wäre noch mehr als dieses klare 3:0 drin gewesen.

Der Konjunktiv ist der Freund der Verlierer.

Insgesamt bin ich mit dem Spiel zufrieden. Sogar Schweinsteiger und Demichelis ließen meine Gefühlswelt neutral zurück.

Der FC Bayern ist in dieser Saison ein Wellental. Sprühten gegen Ende der Hinrunde Olic und Gomez nur so vor Spielfreude und Tordrang ist es jetzt Robben, der uns be- und verzaubert. Zum Glück kommt da was nach. Nicht auszudenken, wenn es noch die gleiche Tristesse wie vor einigen Monaten gäbe. Man spürt vielmehr förmlich wie das Gebilde ans Arbeiten kommt, die Mechanismen greifen und das alte Gefühl, die alte Sicherheit zurück ist: Wir packen das schon. Egal wie.

So auch gegen Mainz.

Klar. Ein Müller hängt aktuell ein wenig durch. Aber hey, der ist ein Jungstar, der darf das. Trotzdem ist er noch so stark, dass Ribéry nicht sofort wieder Stamm ist. Immerhin. Dazu erleben wir gerade den wohl stärksten und souveränsten van Bommel seit langer Zeit.

Und sogar ein Lahm wird langsam warm mit der rechten Seite.

Wie sollte ich da Trübsal blasen, weil wir immer noch “nur” Tabellenzweiter sind?

Ich freu’ mich einfach auf die dicke Abrechnung. Zum Schluss.

Klick zum Ende der Kommentarliste

132 Gedanken zu “Hornberger Ballern, Das

  1. Seltsame Rechenspiele. Die Rückrunde verläuft also so wie die Hinrunde und die einzig wahren Gegner sind Leverkusen und der S04. Zum Glück hattest du in der Vergangenheit schon nicht immer Recht mit deinen ‘hochgerechneten’ Abschlusstabellen.

  2. Und mir war klar, dass Du genau bei derlei Themen wieder genau die gleiche Antwort abgeben würdest. Also alles wie immer. Ist doch beruhigend…

    Im Ernst: hier ging es um Stimmung. Und um Veränderung. Und in beiden Punkten hat sich beim FC Bayern mehr zum Positiven verändert als bei der Konkurrenz.

    Apropos Konkurrenz. Dein BVB zählt für Dich noch dazu? Seltsame Sichtweise nach gerade diesem Spieltag….

  3. Eigentlich sehe ich da aber auch wirklich nur die Leverkusener und UNS, Schlacke und den BxB habe ich eigentlich nicht auf der Rechnung.

  4. Mensch Paule, lass doch mal dein Schweini aus deiner Kritik! Ich bin auch nicht der größte Befürworter, aber was der in den letzten 5-7 Spieltagen zeigt, ist ganz großer Sport. Meine Meinung!
    Ansonsten macht nur die geringe Chancen Verwertung Angst. Hoffentlich entscheidet zum Schluss nicht das Torverhältnis.

  5. Titelkampf:

    Ich denke es wird spannend bis zum Schluss und alle werden noch federn lassen. Schalke wird denke ich aber früher einbrechen, wenngleich man das Glück des Magath nicht unterschätzen soll und die dummen dummen Gegner die immer wieder versuchen gegen diese 11 das Spiel zu machen.
    Ich warte aber mal die Spiele bei Schalke ab gegen die Gegner die sagen. „Och. Ein 0:0 gegen S04 würde uns reichen“.
    Dann wird’s nämlich duster und es hilft nur noch das Glück, Farfan und ein KevKu.
    Weil selber spielen? Nö. Machen sie nicht, können sie auch vielleicht mit den vielen jungen auch nicht.

    Und Leverkusen ist gefährlich weil sie endlich Konstanz zeigen und mit unserem Jupp da einen sehr erfahrenen Mann an der Seite haben der weiß wie es geht, dass man Titel holt.
    Außerdem fehlt ihnen die internationale Belastung und die Konzentration ist voll auf der Liga.

    Die bleiben heiß bis zum Ende, werden aber auch noch Federn lassen. Wie wir halt auch. Durchmarschieren ohne Punktverlust? Das macht keiner. Schauen wir mal wer den längeren Atem und die kürzeren Nervenflatterer hat.

    Zu Paules Bericht:

    Das mit Schweinsteiger ist mir da wieder aufgefallen. Ich finds immer schade, auch wenn ich den Bericht größtenteils so unterschreiben kann, dass dessen Leistung nicht so zur Geltung kommt.

    Der hatte auf meinem Zettel auch gegen Mainz eine 1 oder 1,5 als Note bekommen, denn mehr noch als van Bommel war er Dreh und Angelpunkt. Er verteilte, leitete ein, dirigierte das Mittelfeld und lenkte den Sturm. Das war hervorragend was er da gezeigt hat und ich würde mittlerweile auch dazu tendieren, dass Löw in endlich auch in der N11 zentral bringt.

    Denn das was wir jetzt schon seit Jahren sagen beweißt er nun. Er ist kein Außenspieler sondern ein Zentraler und in der Position gehört er zu den besten der Welt.

    Also der Basti ist seit Wochen in bestechender Form und mit einer der Hauptgründe warum der FCB aktuell so spielt wie er spielt.

  6. Hallo Bayern Fans.

    Bayern ist zwar auch mein Meisterschaftsfavorit, aber nur wenn man
    mehr als 2 Punkte Vorsprung auf die Pillendreher oder Schalke hat.
    Schaut mal wo ihr am letzten Spieltag hin müsst.
    Bayern ist zwar kein Feindbild bei Uns, aber auch wenn wir hier die
    Pillendreher aus Leverkusen nicht so mögen, aus alter Verbundenheit
    mit dem Gladbacher Urviech Heynckes, würden euch 2 Punkte dann
    als Vorsprung nicht reichen !

    Gruß Rolle

  7. Also für mich bleibt es auch bei einem Zweikampf mit LEV. Wenn man sich die nächsten Wochen mal ansieht, wird es noch einige Zeit so bleiben. Bayern spielt noch CL und Pokal während sich die Werkself auf die BL konzentrieren kann. Ich gehe dennoch davon aus, dass auch dort die “Krise” noch Einzug hält, sei es auch nur in Form des ERSTEN verlorenen Spiels und ein paar Unentschieden. Auf viel mehr würde ich aber nicht hoffen.

    Den Vergleich mit der Hinrunde habe ich auch gezogen: +7 Punkte. Also da sind wir wirklich auf einem guten Weg.
    Zumal momentan das Gefühl unschlagbar zu sein, zurückgekehrt ist. Nicht umsonst hört man allenthalben, wie “gefestigt” die Mannschaft ist. Sieht wirklich gut aus, wobei sich am Personal nicht viel geändert hat. Aber sie haben a) Selbstbewusstsein und sind b) eingespielt. Und c) spielt Robben seit Wochen auf Weltklasseniveau. Nicht weniger habe ich von ihm erwartet,
    wenn er voll fit ist.

    Ich denke Real wird sich aktuell schon etwas in den Allerwertesten beißen. Insbesondere wenn man bedankt, dass Kaka im Grunde überhaupt nichts reisst.

    Den Auftritt von van Gaal in Blickpunkt Sport habe ich auch gesehen. Er ist ein “Kommunikator”. Wie wahr. Sehr eloquent, der Gute. Und er zeigt auch immer mehr seine charmante, humorvolle Seite. Nicht selten musste man wirklich schmunzeln, über seine Aussagen. Ich hoffe es geht so weiter und freue mich auf die nächsten Wochen, wo wir endlich wieder auf allen
    Hochzeiten tanzen und überall ein kräftiges Wörtchen mitreden (können). So eine Zeit hatten wir schon einige Jahre nicht mehr…

    Übrigens: Offensichtlich ist der Deal mit Lell und Nürnberg an den Gehaltsvorstellungen von Lell gescheitert, da er im Gegensatz
    zu Breno und Ottl nicht bereit war auf Teile seines Gehalts zu verzichten. Was soll man dazu noch sagen. Wirf dein Handy weg!
    Du wirst es nicht mehr brauchen….

  8. @1+2 Hatte wirklich jemand den BVB auf der Meisterschaftsliste? Da hatte ja selbst die Hertha in der vergangenen Saison größere Chancen auf die Meisterschaft. Würde Klopp es mit dieser Verletztenliste und den ganzen jungen Spielern schaffen mit Dortmund Meister zu werden, würden sie ihm in Dortmund wahrscheinlich ein Denkmal auf dem Borsigplatz bauen.

    Es wird ein interessanter Zweikampf zwischen Bayer und Bayern. Beide Mannschaft in einer Topform. Interessant wird es erst, wenn Kroos im direkten Duell die beiden entscheidenden Tore schießt und Bayer am Ende Meister wird ;)

  9. Bezüglich Lell. Ich versteh nicht ganz wieso diverse Fans immer auf den so einlellen müssen.

  10. Das Rechenspiel mit Vorrunde und Rückrunde und Punkte hier und Punkte da konnt ich jetzt auf die Schnelle auch nicht nachvollziehen.
    Was ich aber vollends teilen kann ist die Einschätzung in Sachen Medien. Natürlich sind die Tore von Leverkusen schnell gefallen – gegen Freiburg, also bitte.

    Bei uns ist das hingegen nur Pflichterfüllung. Aber Hey, haben wir nicht (mal wieder) gegen den totalen Angstgegner gewonnen? Schließlich hat uns Mainz im Hinspiel geschlagen…

  11. pressespiegel:

    also da stürzen ja gerade unzählige meldungen auf mich ein:

    1. zumindest bei allofs war die ratlosigkeit der letzten wochen auch privat bedingt (krankheit/tod der lebensgefährtin)
    2. lvg macht einen kommentar contra “van the man”, anders kann man einen vergleich mit toni nach dessen abgang wohl nicht sehen. finde ich unnötig.
    3. das gerücht mit lell. da muss ich schon sehr aufpassen, um nicht völlig irrational und ohne faktenkenntnis so langsam einen hass auf diesen menschen zu entwickeln. wenns so weitergeht wird er seinen vertrag beim fcb auf der bank aussitzen, um danach irgendwo in der zweiten liga anzuheuern. und zwar sicherlich für weniger als der club bezahlt hätte…
    4. das angebliche interview von olic in seiner heimat (–> ultimatum des vereins an ribery: du verlängerst oder sitzt auf der bank). wenn er das so gesagt haben sollte, dann ist in den nächsten tagen für gesprächsstoff gesorgt, aber hallo!

  12. Zum Thema Lell:

    Er ist halt auf dem besten Wege sich arg seine Profikarriere zu verbauen, aber scheinbar reichte der letzte Vertrag bei uns.
    Und das hat auch nix mit „einlellen“ zu tun.

    Der hat bei den Amas schon ein Verhalten an den Tag gelegt was selbst einem ruhigen Gemüt wie dem Scholli zu viel war und wenn der Scholl schon sagt, dass er so einen Profi mit solch einer Einstellung nicht brauchen kann….tja….

    Das mit dem Wechseltheater passt dann auch ins Bild. Er hätte die Chance gehabt nach Nürnberg zu gehen und hätte da seinen Stammplatz sicher gehabt.
    Er zog die Tribüne dem Ganzen vor, denn machen wir uns nix vor. Der sitzt nur auf der Bank weil mittlerweile der Kader sehr geschrumpft ist und andere Spieler lieber Praxis in der 2ten Mannschaft sammeln sollen.

    Seine Zeit bei uns ist vorbei und wenn er nicht bald mehr Kampfgeist bezüglich eines neuen Vereins zeigt, seine Zeit in der Bundesliga mittelfristig auch.

    Und das würde ich durchaus schade finden. Denn der Lell ist immerhin ein Bayernspieler der F-Jugend und hat durchaus das Potential bei einem Verein im Mittelfeld der Liga ordentliche Leistungen zu zeigen.

    Thema BVB:

    Nein. Also zur Meisterschaft seh ich die nicht dabei und wenn ich ganz ehrlich bin hätte ich nix dagegen wenn die da auch nie wieder hinschmecken würden.

  13. Scholl hat aber auch in einem anderen Interview notieren lassen dass lell sich wohl wieder zusammengerissen hat. Merkt man auch daran dass er zumindest wieder regelmäßig im Kader steht (und nicht auf der Tribüne). Und dass der Kerl ein Tief hatte nachdem man praktisch ihn zum Alleinschuldigen für die damalige Barcablamage hochstilisiert hatte (weil er gegen den weltbesten Fussballer schlecht aussah), danach vom praktischen Stammspieler zum Oasch für alle degradiert wurde, ich kanns ihm nicht völlig verübeln. Lell war immer ein braver, ja geradezu solider Arbeiter fürs Team. Ein Schweinsteiger spielte oftmals nicht ansatzweise besser. Und UH hat oft genug darauf hingewiesen dass ein Vertrag bei den Bayern auch was zählt. Hätte man ihm halt keinen solchen gegeben.

  14. *Lell, klar ist er lange bei uns, aber wenn es bei nun einmal nicht Klick macht und gemacht hat soll er halt seinen Vertrag noch absitzen und sich dann sonst wo melden.

    Eine Profieinstellung oder Arbeitseinstellung ist das nicht.

    *Olic, wenn Ivica das wirklich so gesagt haben sollte kann man darauf wetten das es einige Wochen in den Medien platt getreten wird. Und es Zoff in der Mannschaft gibt.

  15. @bayernandreas:

    zumindest wäre dann geklärt, wer den platz für ribery in der startelf räumen muss…

  16. Wo gibts denn das Olic-Interview? Konnte bisher nichts finden und kann mir eine derartige Aussage auch nicht vorstellen. Schon gar nicht von Olic.

  17. hatte davon im rtl-text gelesen, im netz finden sich auch nur verweise, z.b. bei spox oder auch mittlerweile sportbild. die kroatische zeitschrift heißt “vecernji”

  18. woher es kommt wird man wohl noch nicht erfahren, nur liest man es ja heute überall online, das Olic eine solche Aussage gemacht hätte.

    Nur wird wieder was weggelassen oder hinzugefügt, denn so kann er es nicht gesagt haben. Er wüsste ja sonst selbst was passiert.

  19. Nur Bayern, Bayer und Schalke im Rennen um die Meisterschaft? Schön wäre es ja, aber ehrlich gesagt würde ich den HSV noch nicht ganz abschreiben.

    Wenn Zé Roberto – der dort an allen Ecken und Enden fehlt – wieder fit ist und wenn RvN tatsächlich richtig einschlägt, dann sind die Hamburger imho schon sehr stark. Tja, wenn. ;-)

    Den BVB sehe ich auch noch nicht ganz vorn. Sofern sich Werder allerdings nicht mehr erholt, könnte es für die Dortmunder diese Saison für das internationale Geschäft reichen. Das wäre doch auch schon ein Riesenerfolg. Oder etwa nicht, Nick?

  20. Die Rolle des Jägers ist für Bayern psychologisch gar nicht so schlecht. Wer war in der letzten Saison nicht alles Spitzenreiter. Mir fällt da doch glatt Hertha ein. Eine zwischenzeitliche Tabellenführung mit so knappen Abstand hat gar nichts zu sagen. Leverkusen hatte in dieser Saison noch keinen mittelfristigen Durchhänger. Doch so eine kleine Durststrecke wird kommen. Die zuletzt besiegten Gegner wie Hoffenheim und Freiburg spielten teilweise wie Abstiegskandidaten, auch wenn das bestimmt die Kraichgauer nicht so gerne hören.

    Bayern entwickelt gerade schönes Momentum. Louis van Gaal macht die Sache ziemlich geschickt. Die Eingewöhnungsphase ist erfolgreich abgeschlossen. Die Mannschaft ist sehr kompakt. Der Glaube an die eigenen Fähigkeiten ist bei vielen Spielern wieder zurück. Es werden noich richtig enge Spiele kommen. Gar keine Frage. Doch da hat Bayern einfach die mental stärksten Spieler in den Reihen. Bei Leverkusen fällt mir da eigentlich nur der Finne Hyypiä ein. Das wird auf Dauer für die Werkself zu wenig sein.

  21. Wie gesagt was dran ist werden sehen oder halt nicht, so wird es in sport-bild.de geäußert……..

    Der kroatischen Zeitung „Vecernji“ sagte der Bayern-Stürmer: „Ribéry hat Probleme mit dem Trainer, mit Louis van Gaal. Jetzt hat ihm der FC Bayern ein Ultimatum gestellt: Entweder er unterschreibt bis zum März einen neuen Vertrag, oder der Coach wird nicht mehr auf ihn bauen.“

  22. Ich glaube kaum, dass Olic das so gesagt hat. Ich schätze weder ihn noch vG so ein. Es hätte ja auch niemend etwas davon. Sollte diese Aussage so gefallen sein, hätte der FCB entweder ein halbes Jahr einen unzufriedenen Ribery auf der Bank/Tribüne mit fallendem Transfer-Wert oder Ribery verlängert gezwungenermaßen & hat ein schlechtes Verhältnis zum Trainer…
    Beides schlechte Aussichten, so dumm wird vG nicht sein.

  23. Also Olic hat das anders gesagt soviel ich informiert bin.
    Es hieß, dass Ribery „anfangs“ Probleme mit van Gaal hatte!!
    Außerdem wurde er eigentlich hauptsächlich gefragt was er von Ribery halte und da sagte er – meines Wissens nach – etwas davon, dass Ribery zu den 5 besten Spielern der Welt gehört und im 1:1 einfach Wahnsinn ist.

    Wenn ich mir nur wieder Teile eines Interviews rauspicke, das ganze dann 3x hin und her übersetze dann kommt halt wieder so was raus…
    Journalismus….

  24. und es passt ja auch dann herein, das es ja morgen die Sport Bild zu kaufen gibt, auch die wollen Auflage machen.

    Wie gesagt, das hat es immer schon gegeben, mit Passagen so einen Effekt zu erreichen.

  25. @rantus:

    sehe ich mittlerweile genauso, die bild zitiert folgendermaßen:

    “Jetzt hat der Verein ihm ein Ultimatum bis Ende März gewährt. Wenn er dann nicht verlängert, wird van Gaal nicht mehr mit ihm planen.“

    das wussten wir ja alle schon…

  26. Ja, das mit dem März wussten wir schon, kam ja auch so von Ribery selbst bereist.
    Allerdings gibts mittlerweile Infos, dass überhaupt nix von einem Ultimatum erwähnt ist.

    Also lassen wir mal die Kirche im Dorf. War ein normales Interview und soviel ich weiß schwärmt Ivi eher von Rib und Rob als irgendwas anderes. ;-)

  27. @all: Jungs, immer langsam – wie soll ich denn so plötzlich von meiner totalen Anti-Haltung gegenüber Schweinsteiger runterkommen? Das muss sachte gehen, ganz langsam… ;-)

  28. Ich bin auch völlig enttäuscht von Schweinsteigers guten Leistungen. Was kommt als nächstes – Lell verdrängt Robben?

  29. Laut “tz” hat der FCB mittlerweile eine Pressemitteilung herausgegeben, in der sich Olic vehement von den angeblich gemachten Aussagen distanziert. Hier die Pressemitteilung im Wortlaut:

    Völlig überrascht wurde Bayern-Spieler Ivica Olic (30) heute Nachmittag von Zitaten aus einem angeblichen Interview in der kroatischen Tageszeitung „Vecernji“ konfrontiert. Das Blatt hat Olic in einer seiner Ausgaben mit Zitaten über Franck Ribéry, Arjen Robben und Trainer Louis van Gaal zitiert. Ivica Olic: „Von diesen Zitaten stimmt nichts, aber auch gar nichts. Diese Äußerungen, die ich da angeblich gemacht hätte, sind frei erfunden.“ Und weiter: „Ich hatte mit dieser Zeitung kein Interview, sie haben mich lediglich nach dem Bundesligaspiel am Samstag gegen Mainz kurz in der Mixed-Zone der Allianz Arena angesprochen. Ich sagte Ihnen, dass ich Franck Ribéry zu den besten Fußballern der Welt zähle, dass er aber drei Monate lang verletzt war und deshalb derzeit noch nicht spielt. Nicht mehr, nicht weniger.“

    Die Vecernji ist übrigens die größte kroatische Tageszeitung und für ihren Sensationsjournalismus bekannt bzw. berüchtigt.

  30. @Pekka: lell verdrängt Robben? Ich hoffe ja nicht, das die beiden sich um einen bank/tribünen platz streiten…

    Das lell nach dem barca spiel alleinschuld war, sehe ich anders. Da war die ganze bayern abwehr, die ganzen 10 mann eine katastrophe -außer Butt. Übrigens auch Luca Toni, Ribery und der viel vermisste Ze roberto. die waren auch alle dabei. lell´s sportliche unzulänglichkeiten hat man in der vielumjubelten Doubel saison deutlich gesehn. Aber da war ja alles perfekt. Komisch nur, das es selbst JK auffiel, einen RAV holen zu müssen. Leider mit bekannten ergebnis.

    Zu schweinsteiger: für mich, neben Robben, am Sa der beste bei bayern. Irgendwas hat bei ihm KLICK gemacht.
    Und für alle LvG gegner: evtl. wars der trainer??

    ich würde LvG eine Ära wie damals unter Hitzfeld zu trauen. Da bleibe ich dabei.

    @Alex F. : das Blatt gehört wohl zum Springer Konzern?

  31. Nein, der BVB wird selbstverständlich nicht Meister. Wo steht denn das? Ich habe mich nur gewundert, welche gewagten Berechnungen Oliver über den Verlauf der Rückrunde anstellt. Weil die Bayern in den ersten drei Spielen sieben Punkte mehr geholt haben als in der Hinrunde, werden sie am Ende vorne stehen? Die restlichen Spiele bis zu den vermeintlichen Spitzenspielen reine Formsache? Da fehlt mir etwas der Respekt vor den anderen Gegnern. Und warum sollte denn die Rückrunde spiegelbildlich zur Hinrunde verlaufen?

  32. @Nick: Also dann noch einmal. Zum Mitschreiben. Denn meine Beiträge und Kommentare vollständig und aufmerksam zu lesen, diese Gabe scheint Dir nicht gegeben zu sein… ;-)

    Ich sage nicht, dass die Rückrunde schon gelaufen ist. Ich sage auch nicht, dass die Bayern Meister werden. Ich habe aktuell lediglich den Eindruck, dass sich da ein totes Rennen abzuzeichnen droht. Bayer und Bayern scheinen zu marschieren. Und somit wird die (Vor-)Entscheidung über den Titel wohl in den direkten Duellen fallen.

    Diese Aussage ist auch der Tatsache geschuldet, dass der Spielplan in dieser Saison einem Bayern-Fan mulmige Gefühle bescherte. Hatte man zu Zeiten der sog. Krise noch einen gehörigen Abstand zur Tabellenspitze, waren es am Ende der Hinrunde nur noch zwei Punkte. Und auch nur noch zwei Teams vor den Bayern. Wenige Woche zuvor sah das noch ganz anders aus.

    Will sagen: Die Bayern haben in der Hinrunde viele, viele Punkte liegen lassen, die sie dann am Ende doch noch fast aufgeholt hatten. Bayer und alle anderen, die die Hinrunde in der oberen Tabellenhälfte verbrachten, spielten eine Halbserie, die erst gegen Ende Punktverluste brachte.

    Insofern wir nun suggerieren, dass Bayerns Konkurrenz eine ähnlich “gute” Rück- wie Hinrunde spielen wird, die Bayern aber – wie es sich schon nach drei Spieltagen abzeichnet – eine bessere Rück- als Hinrunde, dann, ja dann darf ich ja wohl die Vermutung in den Raum stellen, dass dies zu einem guten Ende für die Bayern führen könnte, oder?

    Was gibt es daran aus schwarzgelber Sicht nicht zu verstehen?

  33. so sehe ich es auch Paule, denn die Krise liegt definitiv hinter uns. Ob Bayer ne kleine Krise bekommt bleibt abzuwarten. Falls nicht geht es halt wie Paule schon sagt im direkten Duell um die Schale. Und gegen die Jungs von Bayer haben wir ja in den letzten 25 Jahren immer gut ausgesehen.

    Letztes noch in der Kindheit liegende Schauererlebnis war dieser Ökland der mal glaube ich drei Buden beim 3-0 von Bayer gegen uns gemacht hat.

    Ich sehe es positiv und denke WIR werden Meister

  34. Ich stelle mal die These in den Raum, dass Bayer seine Krise auch bereits hinter sich hat. Und zwar von Mitte Oktober bis Mitte Dezember. In dieser Zeit holte das Team sechs seiner derzeit acht Unentschieden. Wer in diesem Jahr Meister werden will, muss definitiv eine bessere Rück- als Hinrunde spielen. Dafür ist die Leistungsdichte in der oberen Tabelle einfach zu eng geworden.

    Ich denke, Meister wird, wer in den direkten Duellen die Big Points macht. Und damit meine ich nicht nur die Partie Bay-Bayern. Zum gleichen Zeitpunkt standen in der Vorsaison für die ersten fünf Teams bereits 24 Niederlagen zu buche. Jetzt sind es gerade mal 12 (!). Dafür hat die Zahl der Unentschieden zugenommen. Derzeit bereits 33 Unentschieden bei den ersten 5 Teams (2009 zum gleichen zeitpunkt: 18 Unentscheiden). Die Zahl der Siege ist mit 58 (2010) gegenüber 55 (2009) fast gleich geblieben.

    Ob Dortmund nochmal kommt, wird man sehen. Platz drei ist für die Kollegen definitv in Sicht. Daher werden die in den direkten Duellen einem auch alles abverlangen. Dortmund hat sich in dieser Saison sehr gut entwickelt, da kann man nicht meckern.

  35. @paule

    Klar. Die Zeit beim Bastian soll dir gegeben werden. ;-) Aber trotzdem. Der ist zur Zeit in einer Form und spielt einen Fußball zum mit der Zunge schnalzen. Da gibt’s nicht wenige Topteams in Europa denen so ein Typ aber so was von fehlt. Weil er eben sowohl nach hinten als auch nach vorne die Impulse setzt und somit die Schaltstation hervorragend ausfüllt.

    Also ich hab ja schon immer oft meine Hand schützend über ihn gehalten und oft gesagt, der spielt die falsche Position. Aber ich hoffe auch, dass auch bald viele andere den Bastian endlich mal ein bisschen positiver sehen.

    Und @vadder
    Ja. Das ist der Trainer. Da bin ich sicher. Der gibt ihm genau das was er braucht und er dankt das mit Leistung.
    Im Übrigen finde ich LvG schon sehr sehr gut. Der gefällt mir. Von seiner Art her, von seinem Stil her, von allem her. Ich hoffe er bleibt uns lange und erfolgreich erhalten.

    Meisterschaft:
    Ich sehe einen Zweikampf. Bayer gegen Bayern. Wer zuerst öfter schwächelt ist weg. Bayer ist heuer stabiler als die Jahre zuvor und die werden auch größtenteils konstant die Leistung halten.
    Aber nicht ohne Niederlage, das glaube ich nicht und da müssen wir dann da sein. Das hilft nix.
    Die Hochrechnungen sind ganz interessant, sagen aber in meinen Augen nicht sonderlich viel aus. Interessanter wird’s welche Mannschaft wen bei welchem Lauf erwischt. Wenn Bremen wieder ins Rollen kommt und gegen Bayer spielt? Wenn der BVB wirklich wieder eine Serie hinbekommt und uns besucht? Die Duelle mit S04 die ja nur auf abwarten ausgelegt sind? Alles noch mit viel Brisanz und Fragezeichen behaftet.

    S04 wird sich dann den 3ten Platz erkämpfen denke ich. Dafür wird Magath sorgen und die Mannschaft ist hungrig genug und die 5 Punkte Vorsprung aktuell tun auch gut. Aber mehr wird für S04 noch nicht drinnen sein.

    Dahinter muss man schauen. Der BVB könnte ins internatonale Geschäft, es wird aber eng werden, weil ich glaube, dass da noch nicht die Konstanz da ist und auch ein paar bisweilen über level spielen. Beim HSV muss man abwarten was der Bruno wirklich kann. Könnte gut sein, dass der HSV wieder wegbricht und sich aus den internationalen Rängen noch verabschiedet. Hängt auch mit vN und Zé zusammen wie schnell die in Tritt kommen. Gelingt das schnell ist auch noch ein Angriff auf 3 möglich.

    Dahinter muss man abwarten. Bremen wird noch mal angreifen. Da bin ich sicher. Die kämpfen dann mit dem BVB und evtl. dem HSV um die internationalen Ränge. Frankfurt und Mainz rutschen zurück ins Mittelfeld, Hoffenheim stagniert in der unteren vorderen Tabellenhälfte und Wolfsburg wird da nochmal reinrücken, bzw. auch der VFB wird hier nochmal reinkommen, allerdings glaub ich, dass auf Dauer nur eine wirklich starke Serie für internationale Aufgaben noch reichen kann. Vor allem bei Wolfsburg.

    Hinten wird’s eng. Ich denke die Hertha wird gehen. Da fehlt einfach die Qualität. Evtl. auch H96 dazu, sofern die „neuen“ nicht einschlagen. Die Reli? Mmh. Der Club, Bochum und Freiburg. Die machen das unter sich aus, ich tippe aber auf die Franken.
    Aber alles in allem ist viel offen, weil viele Teams weit unter Wert in der Tabelle stehen und die oberen der Tabelle da noch ran müssen.
    Ich denke da vor allem an Bremen, Wolfsburg, Hoffenheim und den VFB. Das sind von der Tabelle her keine BigPoints, die werden aber das Zünglein werden.
    Die Spiele gegen den HSV, Werder, S04 und Bayer erwähne ich nicht, weil das klare BigPoints gegen direkte Tabellennachbarn sind.

  36. @Hattrick

    Was die Bayer-Krise angeht – die kommt noch. Irgendwann kommt die erste Niederlage. Und dann vergeht eine laaaange Woche bis zum nächsten Spiel.

    Und solange es läuft und keiner was erwartet, ist ja immer alles schön. Nur wenn Siege normal werden, dann steigt der Druck. Und ob Bayer den aushält, das will ich erst mal sehen. Lockere Siege gegen potentielle Absteiger sind eine Sache. Siege gegen Mannschaften anderen Kalibers eine andere. Und da hat Bayer auch in der Hinrunde nix gerissen.

    Wir auch nicht, aber wir haben das Potential dazu – und vor allem die Erfahrung (siehe Juve). Die sehe ich bei Bayer nicht.

  37. @rantus: LvG kommt mir sowieso immernoch zu schlecht weg. Es wird zuviel auf das verhältniss Trainer/manschaft fokusiert. Und das er sich menschlich ändert, und schon spielt die manschaft besser. das ist doch quark.

    Das bayern eingeübte spielzüge einsetzt- und die tore nicht nur durch einzelaktionen überragender Spieler zustande kommen, wird kaum erwähnt. da sieht man ganz klare Fortschritte zur hinrunde. Von der Vorsaison will ich da gar nicht reden.

    ich würde mir Lvg mal über 3 jahre hier wünschen. Und dann mal weitersehn.

  38. Zu LvG empfehle ich allen, die es noch nicht gesehen haben, das Video vom Blickpunkt Sport Besuch am Montag (auf br-online de unter blickpunkt sport zu finden).

    Ich unterschreibe jedes Wort, das er dort gesagt hat. Ich würde mich freuen, wenn er sehr sehr lange beim FCB bleiben würde. Die Mannschaft hat endlich (jetzt schon!) eine Handschrift bekommen, die auch noch eine attraktive Handschrift ist. Systemfußball, der Spaß macht und erfolgversprechend ist. Der FCB ist durch diesen Trainer in der Lage, in den nächsten 1-2 Jahren die CL zu gewinnen. Auch mit einem Team, das auf einigen Einzelpositionen schlechter besetzt ist als Barca. So wie es 2001 gelaufen ist. Nur das das jetzt mit attraktiverem Fußball zu schaffen wäre – dank LvG!

    Zu Bayer04:
    Ich weiß nicht, woher einige den Optimismus nehmen, dass Bayer sich noch eine Krise erlaubt. Die haben bereits gegen alle Mannschaften der Liga mindestens einmal gespielt, ohne zu verlieren! Die verlieren vielleicht maximal noch ein Spiel (hoffentlich das gegen den FCB) und holen höchstens noch 3 Unentschieden. Der Rest wird gewonnen. Da bin ich mir sicher.
    Heißt für den FCB: NULL Niederlagen sind erlaubt und höchstens 3 Unentschieden. Und wir spielen noch gegen Hamburg, in Schalke, in Leverkusen und können auch nicht davon ausgehen, dass unser Lauf ewig anhält. Vor allem bei der kommenden CL-Belastung in der Hochphase der BuLi-Saison, wenn wir gegen Florenz weiterkommen sollten.

    Das wird ne super enge Kiste und Bayer schätze ich wegen Heynckes stärker ein als in der Vize-Toppmöller-Saison.

  39. @Franck: das wir zurzeit erfolgreich UND schön spielen, habe ich ganz vergessen zu erwähnen…Danke für den hinweis. Und blickpunkt sport war echt klasse.

  40. Ich muss euch leider malin eurer Saisonplanung stören.
    Andi Görlitz nach Bochum, hat jemand was konkretes gehört dazu?
    So jetzt könnt ihr weiter planen, hauptsache ihr plant es so, dass wie Meister werden.

  41. @freggae:

    selbst wenn was dran sein sollte, das transferfenster ist zu und bis zum sommer kann noch viel passieren. ich denke aber, dass görlitz wohl zu 99% nach der saison weg sein wird. wohin ist mir dabei eigentlich egal…

  42. Eben, vor Saisonende passiert gar nichts mehr. Bis dahin muss aber – speziell beim FCB – einiges passieren. Verträge laufen aus und Neuverpflichtungen sind bisher keine in Sicht. Wenn man da wirklich bis (Ende) März warten will, bis die Entscheidung des großen R. feststeht? Einzig die Rückkehr von Kroos scheint sicher und das ist gut so.

    Zum weiteren Saisonverlauf teile ich im Großen und Ganzen die Einschätzung von @Rantus. Wobei ich davon ausgehe, dass die Meisterschaft NICHT in den direkten Duellen entschieden wird sondern eher dadurch, wer besser von den Patzern der anderen profitiert. Und die Patzer werden kommen, auch bei LEV. Die spielen nicht eine ganze Saison ohne Niederlage. Und wenn sie dann plötzlich wieder auf Platz 2 stehen, geht das ganze Gerede von wegen Vizekusen wieder los und das wird dann schwierig für die junge Truppe. Schön ist jedenfalls, dass es spannend ist und bleibt und wir ein großes Wort mitreden und uns in einer super Form befinden.

    Übrigens äußert sich der (oder ein) berater von Ribery auf einmal wesentlich diplomatischer. Es sei von der Kaderplanung usw. abhängig und das Heft des Handelns läge ganz bei den Bayern etc. Klingt doch schon ganz anders als vor einigen Wochen…

  43. Also bezüglich Meisterschaft:

    Ja, so sehe ich das auch. Entscheidend werde die Duelle gegen die großen Teams werden die nicht mehr in direkter Schlagdistanz sind und vor allem in welcher Form die sich grad befinden.

    Ich glaube, dass sowohl Leverkusen als auch wir noch den einen oder anderen Punkt abgeben werden müssen. Das hilft halt leider nix.

    Zu Rib:

    Also das sagte er selber eigentlich schon immer. Es ging nur immer im Mediengedöns unter. Ribery fühlt sich sehr wohl und hat das immer wieder betont. Er freut sich zwar nicht übers Wetter, aber wer macht das schon und sein Ziel ist die CL und wenn Bayern hier was bieten kann, kann er sich einen Verbleib durchaus vorstellen.

    Er hat auch öfters gesagt, dass es nicht am Geld scheitern wird sondern lediglich an der Aussicht. Und da muss halt ein Konzept entsprechend vorbereitet werden.

    Schade, dass die AA noch ein paar Jahre auf die Abzahlung wartet, denn die 30 Mio zusätzlich hätten wir schon gebrauchen können für das Konzept der Zukunft mit Ribery.

    Aber schauen wir mal. Chancen sind da, wenngleich kleine. Man muss ihn halt überzeugen, dass er es hier auch sportlich gut haben wird.

  44. Ich denk auch, dass das Geld nicht mehr der entscheidende Faktor ist. Ich hab jetzt nicht nachgerechnet, aber ich geg davon aus, das bis hin zu den Enkeln im Hause Ribery niemand mehr Hunger leiden muss.

    Von daher wird die Überlegung ja wohl sein: Wie werd ich wirklich unsterblich? Sprich: Wo hol ich die wirklich dicken Pokale?

    Aber ob wir uns da vor Madrid (?!) verstecken müssen? Wenn die Schlagzeile lautet: Barca will Ribery! Dann mach ich mir Sorgen.

    Und – wie schon oft gesagt – vergesst die WM nicht. Wenn Ribery Weltmeister wird, dann interessiert auch kein Vertrag vom März. Bzw. wenn Ribery in der Vorrunde rausfliegt interessiert sich bei Real niemand für Ribery!

  45. Lt. spanischen Medien ist das mit Ribery und Real eh a bisserl abgekühlt weil man wegen der Verletzung jetzt von Ribery schon länger nix großes mehr gesehen hat. Dort ist man angeblich mittlerweile skeptisch bei den Narren.
    So ist das halt bei Real, da zählt der Augenblick.

    Und das dürfte auch ein so sensibler Fußball wie Ribery gemerkt haben. Also spricht das eigentlich für uns.

    Die Frage ist halt ob man den Mythos widerstehen kann. Und der hat einen Reiz, da brauchen wir gar nicht diskutieren.

    Geld ist es nicht. Mit den neuen Steuern kann er hier das Gleiche verdienen wie bei Real, weil Rib mit Sicherheit ein 10 Mio oder mehr Angebot präsentiert bekommt wenn er will. So gesehen ist das egal.

    Und wegen der WM mach ich mir bei den Franzosen mal keine Sorgen. So wie die spielen könnte das eher für uns sprechen.

    Aber warten wir mal ab.

    Ach ja. Görlitz und Bochum.
    Soll mal, wie man munkelt, eine lose Anfrage gegeben haben aber nix konkretes. Soll auch von mehreren Vereinen angefragt worden sein und Görlitz hat für Sommer die sichere Freigabe und wird das dann selbst entscheiden.
    Wie man öfters hört könnte aber auch RB Salzburg ein ansprechendes Ziel sein, wobei ich glaube, dass es für ihn besser wäre zu Bochum zu gehen. Denn das könnte durchaus passen.

  46. Weil das Spekulieren immer so viel Spaß macht, stell ich mal die Frage, wie wir denn Rib, Rob, Kroos und Schweinsteiger in einer Mannschaft unterbringen könnten. Da meiner Meinung nach Schweinsteiger für nen alleinigen 6er nicht defensiv genug, schließ ich ne Raute mit den vieren mal aus. Damit bleibt wohl nur LvG’s Lieblingssystem, mit einem MF aus Kroos, Schweinsteiger und einem klassischen 6-er, oder?

    Damit, dass Müller und Olic dabei (leider!!!) mal wieder in die Röhre kucken würden, habe ich mich ja fast schon abgefunden.

  47. Also da muss man immer aufpassen wie man argumentiert. Spitzenteams haben nicht nur 11 gute Fußballer sondern 15 – 16 die alle 1. Mannschaft spielen könnten.

    Dass da hin und wieder einer zusieht ist normal, aber ich hab lieber eine starke Bank als eine gerade mal so dass es ausgeht Stammmannschaft. ;-)

  48. Ich hab mir eben mal die Rückrundentabelle von unten angeschaut, da wird einem richtig warm ums Herz, auch ohne lange Unterhose. Aber die wurde ja jetzt sowieso verboten, oder gefärbt, oder was weiß ich.
    Mein Tip für Samstag mit oder ohne langer Unterwäsche: 2:1 für uns, und Fronk kommt in HZ2!!!

  49. Heiliger Bürokratius, bitte für uns Sünder!
    Der DFB will Robbens Unterhose verbieten, weil sie nicht der Hauptfarbe des Trikots entspricht. Na Gott sei Dank gibt’s nichts wichtigeres (…und rote lange Unterhosen…).

  50. Sollte es wirklich so kommen, dass Ribery bleibt UND Kroos zurückkommt, wovon mal auszugehen ist, mache ich mir um die Aufstellung im Grunde keine Sorge. Van Gaal wird spät. ab nächster Woche ohnehin wieder mehr rotieren müssen, dann kommen Verletzungen hinzu und und und.

    Aber grundsätzlich könnte es dann auf ein 4-3-3 hinauslaufen, was schlecht für Olic und Klose sein könnte, aber das sind dann wirklich Luxusprobleme ;)

  51. @ Ribben:

    Olic und Klose müssten sich dann eben mit der Back-Up-Rolle für Robben und Gomez zufrieden geben. Müller dann ggf. Back-Up für den Froonck.

  52. @paule: du wurdest auf spox verlinkt…
    @all: bei all den spekulationen, ich denke doch das für nächstes jahr dringend nachgebessert werden muss, die IV hat sicherlich nich die große zukunft zusammen, ich hoffe das der nerlinger mal nen neuzugang möglichst bald präsentiert
    @rantus: wie siehts das eigentlich aus, gibts am ende der saison vielleicht ein paar interessante ablösefreie spieler für die bayern? ich denke da an torhüter oder IV/AV

  53. @Oliver: Du hingegen scheinst die Gabe zu haben, in meinen Kommentaren Dinge zu lesen, die nirgendwo schwarz auf weiß standen. Ich war mir zumindest noch nicht bewusst, dass ich an eine Meisterschaftschance des BVB glaube. ;-)

    Ich denke einfach, Fußball ist ein kurzfristiges Geschäft. Soll heißen, deine ‘Suggestion’, dass die Bayern-Gegner ähnlich wie in der Hinrunde spielen werden, die Bayern aber besser, halte ich für verfrüht. Drei Spieltage sind vorbei, da kann noch so viel passieren. Zum Beispiel mit RibRob Robbery.

    Gut, vielleicht muss man dieses ‘gesunde’ Selbstbewusstsein haben, wenn man Bayern-Fan ist. Aber sollte euch die Hinrunde nicht ein wenig vorsichtig gemacht haben? Es gibt ja auch andere Meinungen in euren Reihen, z.B. von Franck (#39). Vielleicht werden die Bayern Meister – eine ‘Hochrechnung’ bzw. einen Vorteil für Bayern aufgrund der bereits gespielten 20 Partien halte ich jedoch für Kaffeesatzleserei.

  54. da schau her:

    der gute franck versteht ohne probleme langsam gesprochenes deutsch (gesehen bei dsf-aktuell). wusste ich nicht. antwortet halt lieber auf französisch. nachvollziehbar, gerade bei dem wechseltheater sicher besser (siehe auch “interview” olic…).

    hatte ihm vor kurzem mal vorgeworfen, sich nicht um die sprache zu bemühen. hiermit zurückgenommen!

  55. alles, was man derzeit bei bild/sportbild so liest: es kommt nicht nur aufs geld an, der verein bemüht sich, er fühlt sich sehr wohl, blablabla.

    wie gesagt, die sache mit dem sprachverständnis fand ich interessanter…

  56. Leverkusen hat im März ein schönes Programm vor sich: HSV, BVB, S04 direkt hintereinander. Wenn die Tabellensitution bis dahin in etwa gleich bleibt, können wir zuschlagen. Dafür müssen wir im Februar u.a. gegen WOB, BVB und HSV gut punkten. Dann dürfte die Werkself tatsächlich ins Nachdenken kommen.

    Sie haben ganz klar den Vorteil, dass sie keine anderen Wettbewerbe haben. Gerade vor und nach CL-Spielen ist es schwer, sich zu motivieren. Umso besser, dass die Spiele gegen Florenz im Abstand von drei Wochen stattfinden und wir im Pokal “nur” gegen Fürth ran müssen. Aber der Vorteil, sich auf die Liga konzentrieren zu können, war schon bei Stuttgart und Wolfsburg in der letzten Saison zu erkennen.

    Leverkusen wird keinen großen Einbruch erleiden. Dafür kommen noch zu viele gute Spieler zurück, die nun auch ihren Beitrag leisten wollen. Und Heynckes ist erfahren genug, das Team zu führen. Der 30. Spieltag dürfte dann evtl. sehr entscheidend sein. Wenn wir dann in LEV gewinnen und Erster sind/werden, spricht das Restprogramm für uns. Wenn es schon vorher anders kommt, nehme ich das gerne an ;-)

  57. Das die vielen Spieler zurück kommen, kann aber in Leverkusen auch zu Störungen führen, die denken ja auch der Platz wäre ihnen sicher und die derzeitige Stammelf will ja auch nicht weichen.

    Andere Vereine müssen erst einmal damit umgehen, womit die Bayern Jahr für Jahr umgehen.

  58. 1860 will den FC Bayern München verklagen, weil der angeblich zu wenig für die Stadionbeteiligung hat springen lassen. Das ist also der Dank, dass wie den blauen den Arsch gerettet haben.

  59. Normalerweise hab ich nichts gegen die Sechzger, aber die gehören im Grunde Achtkantig aus der Arena geschmissen. Zahlen nicht, wurde vom FCB am Leben gehalten und werden jetzt auch noch frech. Und dem Rasen würde es auch nicht schaden, wenn diese Rumpelfüssler nicht mehr drüberackern würden…

    @bayernandreas
    Das Gleiche hab ich mir auch gedacht, wenn die Verletzten wieder zurück kommen. Gut, bei Rolfes wird es so schnell nichts, aber ich bin mal gespannt, wielange zum Beispiel ein Helmes das noch mit macht. Am Sonntag “durfte” er sich selbst in der 90. Minute noch warmlaufen, nur um dann nicht eingewechselt zu werden, sondern andere. Da gibt es schon noch etwas Zündstoff. Das wird aber erst so richtig hochkochen, wenn mal der Platz 1 Historie ist….

  60. Woher hast du (Freggae) eigentlich die Meldung?

    1859 hat doch überhaupt gar keine Grundlage sowas in die Welt zu setzen. Wer kann denn dies fordern, wo WIR doch die ganze Zeit am zahlen sind und die Blauen kaum noch zahlen, weil sie meinen nicht zahlen zu müssen in Ihrer Verfassung (LIGA)

  61. @bayerbandreas: spox unter anderem, wie ichs da lese klingts wirklich sehr dreist

  62. @bayernandreas
    Hab ich heute früh bei transfermarkt.de gelesen und die haben es vom Löwen-Geschäftsführer (Münchner Merkur Interview)
    Ob das stimmt, keine Ahnung. Aber sind nicht im Moment Verhandlungen wegen dem Catering Kram? Vielleicht haben sich die 60er ja in dem Zusammenhang was ausgedacht.

  63. Ja, da geht’s um das Catering. Denn die andere Klage wollen die blauen Irren als Druckmittel einsetzen damit wir ihnen da entgegen kommen.

    Manchmal fragt man sich echt wer denn da die Verträge liest die unterzeichnet werden oder was die beim blauen Pack da so für Leute haben die das machen.

    Prinzipiell geht es darum, dass die den Vertrag damals als „sittenwidrig“ bezeichnen weil ca. 30 Mio. unter dem Gegenstandswert gezahlt wurden. Sprich, die 11 Mio die wir ihnen gegeben haben damit die jetzt nicht in der Landesliga ihre Turnübungen machen waren weit unter den 40 die man dafür hätte bekommen können.

    Aber ich denke dass die Blauen da schlechte Karten haben, wenngleich durchaus eine minimale Chance besteht, dass als sittenwidrig auszulegen weil eine Notsituation halt genutzt wurde.
    Aber es geht da mehr ums Gedöns hin und her, eben wegen dem Catering.

    Also ich für meinen Teil hoffe, dass diese blauen Zwiebeln baldigst aus der Arena fliegen und zwar für immer. Das wäre am einfachsten wenn die in die 3. Liga rutschen würden weil da der Vertrag nicht zählt. Leider ist das aber auch nicht zu erwarten.

    Und dass die eine Lösung präsentieren wo die alternativ spielen könnten glaub ich in 300 Jahren nicht.
    Die reden immer noch von dem baufälligen Schuppen in München selbst….

    Naja. Undank ist der Welten Lohn heißt es und ich hoffe bei uns haben endlich alle kapiert, dass wir diese Nuller beim nächsten Mal am ausgestreckten Arm verhungern lassen sollten.

  64. Hatte jetzt auch den Bericht nachgelesen und stimme Rantus da voll zu.

    Was für Schüler sitzen da bei den Blauen an der Macht? So schwer ist die Sache doch nun auch nicht zu durchschauen. Die Giesinger konnten doch wohl damals ihren Anteil und die fälligen Raten nicht mehr bezahlen. Und was hätten die gemacht???

    Also wurden die Zahlungen doch nun einmal übernommen. Immerhin haben durch die Zahlung wie ja schon gesagt profitiert.
    Vielleicht würden Sie ja sonst schon in der Landesliga rumschwirren, denn wer weiß schon welcher Spieler sich bereit erklärt hätte weiter dort im Verein zu spielen.

    Boahhhhhh, da bekommt man direkt wieder Wut auf die …………….

  65. …und wenn die giesinger kätzchen dann endlich raus sind aus der arena, dann können wir auch endlich rote sitze einbauen. bis jetzt war’s doch so, dass der asoziale untermieter, der seinen verpflichtungen nicht nachkommt, mitbestimmen darf, wie unser wohnzimmer ausschaut. sollen sie doch in liga 3 in ihrem stadtteil gegen die schollbuben verlieren. echte sechzigerfans tun mir seit jahren leid…

  66. @david: na der muß ja erstmal fitt werden. Kreuzbandriss so viel ich weiß. Schlecht ist er sicher nicht, ob es für den ganz großen durchbruch reicht??

    zu den 60er fällt mir nüscht mehr ein….Ich kann doch nicht einen vertrag unterzeichnen, und dann einige zeit später dagegen klafgen?? oder doch?

  67. Wagner wird sicher spannend. Bremen ist eine gute Plattform. Schau mer mal.

    Was positives: Müller und Badstuber verlängern bis 2014. Gut so!

  68. @vadder
    Die Löwen könnten ja auf “unzurechnungsfähig” plädieren!!!

  69. Hat Gerland über den nicht mal sowas gesagt wie der trifft nichtmal ein Scheunentor? War ganz verblüfft über seinen Treffer im Finale damals. War glaub ich ja auch sein einziger.

  70. Thema Ribéry: Da eine Forderung von Ribéry ja die Verpflichtung weiterer “Top”-Spieler ist (weil er glaubt, dass nur so die CL gewonnen werden kann), würde mich die Diskussion interessieren, wer denn da überhaupt in Frage käme?

    Das hieße ja auch, dass vG eine derzeit sehr gut funktionierende Mannschaft wieder auseinander reissen müsste.
    Im Abwehrbereich sehe ich allerdings noch Bedarf (z. B. für Demichelis).

  71. Hieronymus: „Wenn – wie man hört – in zwei Fällen schon Wetten laufen, dass Spieler in grünen oder gelben Unterhosen antreten wollen, droht die Sache aus dem Ruder zu laufen.“

    hahaha
    unfassbar
    als nächstes muessen alle spieler die gleiche frisur und haarfarbe tragen wie auf dem offiziellen saisonfoto. sonst könnts ja noch wetten geben auf so spieler wie seinerzeit marcelinho. und da spricht jemand von unzurechnungsfähigkeit bei den löwen.

  72. Was die Verpflichtungen angeht sehe ich da auch in erster Linie jemanden fürs Tor und in der Abwehr.

    Und wie würde Ribery es sehen, wenn er dann mal die Bank drücken müsste, weil so viel Klasse da ist, das er nicht einen der Plätze im Mittelfeld hätte je nach System??

  73. @zechbauer:

    Ich glaube, daß er das vor der Verpflichtung von Robben und Gomez gesagt hat.

    Außerdem wird noch was passieren in der Sommerpause.

    Ich könnte mir im Moment, wo es gut läuft, sogar vorstellen, daß uns irgendwann eine Vertragsverlängerung mit Monsieur überrascht. Das scheint mir ja doch eine der Herzensangelegenheiten von UH zu sein und ich könnte mir vorstellen, daß er es dem Froonck geschickt schmackhaft machen wird. Hängt vielleicht auch vom weiteren Verlauf der Spielzeit ab. Auf jeden Fall haben wir so langsam wieder gute Argumente.

  74. Zur unterhose: also diese bestimmung gibt es schon ewig. mich hat es gewundert, das die diskussion nicht schon früher losging.

    das wurde eingeführt, wenn ich mich recht erinnere, als in den 90 jahren radlerhosen unter den trikothosen getragen wurden. Und auch dort gab es diverse modische fiaskos.

    Eine diskussion draüber braucbht aber keiner, ich denke Bayern und robben haben das Problem erkannt, und er wird farblich passende liebestöter tragen.

    Ribery hatte doch auch welche an am samstag,oder??

    Zu Badstuber & Müller: ich bin immernoch froh, das wir die beiden nicht zum hoppelheimer pofessor abgegeben haben. Und das LvG den Mut hat, die beiden ständig einzusetzen. Die verträge (sicher auch finanziell verbessert) sind da nur die logische konsequenz.

    @zechbauer: bei micho wird sich wohl vorerst nichts tun, es sei denn, es käme ein tolles angebot- ist aber wohl ehr unwahrscheinlich.

    mit van buyten wird man wohl verlängern, Breno (der sich scheinbar nicht schlecht schlägt) wird zurückommen. zusammen mit badstuber sollte das reichen.

    Ein außenverteidiger fehlt weiterhin. Badstuber gehört ins zentrum. dann wäre Micho bei vB derzeitiger form, wohl der bankdrücker.

    Kroos wird für ribery sicher nicht der star sein, den er gerne hätte. ich wüßte aber auch nicht, wen er sich vorstellt. will er noch nen stürmer? benzema? oder überhaupt nen franzosen? Mit etwas Glück und 100% einsatz aller akteuere sind wir auch in der CL nur schwer zu schlagen. Wenn man Florenz ausschalten könnte, dann Madrid als gegner- und die raushaun…da möchte ich mal ribery im anschluß hören….

    Ach ja, den Torwart habe ich ganz vergessen. da muß ein neuer (schönes wortspiel) her!!

  75. Ich frag mich grad ob schon wieder Sommerpause ist??

    Der DFB verbietet es Robben eine graue Unterhose zu tragen? Wie genial ist das denn? Werden unsere Gegner jetzt zwecks der braunen Streifen in ihren Unterhosen auch belangt weil die nicht ins Gesamtbild passen wenn die bei uns mit der Mauertaktik auflaufen?

    Dann kommen die kleinen Mitzekätzchen und finden es voll doof, dass die ihren Verein so runtergewirtschaftet haben um nicht ganz doll viel Geld zu fordern für etwas was sie verkaufen wollen.
    Gleichzeitig, an Dreistigkeit nicht zu überbieten, wollen die jetzt nicht nur vom Catering runter sondern auch künftig davon profitieren was die Bayern da so umsetzen. Also von den Logen und dem Catering.
    Das ist fast unglaublich und leider wird es im Gesetz genug Lücken geben die da wieder Spielraum lassen, dass die Flaschen auch noch recht bekommen.

    Aber schon alleine, dass die eigenständig das Catering gekürzt haben, dass die nur noch 1 Mio statt 3 Mio „Miete“ zahlen müssen und dass die zu blöd sind ihr Pack in die Arena zu bekommen müsste eigentlich schon genügen um die komplett für Unzurechnungsfähig zu erklären.

    Da brauch ich dann nicht noch anfangen, dass sie auch noch Geld aus dem Verkauf von damals wollen. Manoman. Ich hab mal nen 325er e30 recht billig vertickt. Ich glaub ich ruf den Typen mal an und frag ob er mir nicht noch was zahlen will weils ja mitterweile ein Klassiker ist….
    Manmanman. Mit Geld nicht umgehen können, keine Verträge lesen können, zu dumm fürs Marketing sein, aber nen Anwalt zahlen können und ständig mit „Investoren“ versuchen ins Bett zu kommen. Schöner Traditionsverein diese hoffnungslosen Fälle.

    Leider bleibt wirklich nur zu hoffen, dass es die komplett zerreißt, weil ansonsten müssen wir die mit uns rumschleppen und das noch lange lange Zeit.
    Aber es wäre einfach traumhaft wenn die bei der Lizenzvergabe endlich da mal ganz genau hinsehen würden.

    zu Wagner:
    Hast sich gut gemausert, wird aber bei Werder nur ein Lückenfüller werden. Dafür sehe ich und sah ich damals einfach viel zu viele Defizite. Ihm fehlt die Geschwindigkeit und trotz seiner Größe auch der Körper. Er ist auch kein überragender Techniker. Er ist ein gutes Rundumpaket mit von allem ein bisschen was, aber für das höchste Niveau reicht das meiner Meinung nach nicht.
    Man kann dem Sandro da nur viel Glück wünschen und muss ja bedenken, dass bis auf Pizza die anderen Werder-Stürmer auch nicht gerade totale Granaten sind.
    Aber letztendlich wird er eher einer sein der „rein kommt“ als der der gefährlich ist weil er alles „rein macht“.

    Müller & Badstuber:

    Logische Handlung nach der aktuellen Saison und schön frühzeitig gelöst. Passt. Heißt auch. Die Vertragsgespräche laufen.
    vB & vB sind nur noch Formsache. Denke es werden für beide 2Jahresverträge werden, wobei für van Bommel auch ein Einjahresvertrag in Betracht kommt. Verlängert wird aber, so wird gemunkelt, zu 99%.

    Verbesserungen:

    Also erstmal das Tor. Da muss einer her dem auch die Zukunft gehören kann. Dann einer für die LV-Position, da Lahm auf Rechts mittlerweile alte Stärke findet und der Badstuber nur eine Überganslösung ist. Und dann vornehmlich die 2te Reihe stärken und so strukturieren, dass das passt.

  76. Tor, ja klar – über kurz oder lang muss da ein Perspektiv-Torwart hin – aber bitte nicht Neuer.
    Aber ich merk schon wie zufrieden alle sind – so viele Ideen gibt es gar nicht. Großartig, wenn man das mal mit den Gedankenspielen hier vor einem halben Jahr vergleicht.

    @ralla: Nein, das muss er wohl gestern auch wieder geäußert haben (im DSF?).

  77. ja ja, der Joshi is auch noch da.

    Mit ein bißchen Häme nach Bremen: merkt Ihr jetzt, dass der TimBo nicht nur deswegen schlecht gespielt hat, weil er bei den bösen Bayern gequält wurde?

    Und ner Frage: mein Sohn ist seit Januar Mitglied beim wunderschönen FCB. Dafür gibt’s ja bekanntlich das Bayern-Magazin frei Haus. Sehr schön für die Exilbayernfans ohne Möglichkeit eines Stadionbesuchs. Die letzte Ausgabe hatte Edson Braafheid als Poster (ist weg), davor Hamit (will weg) und Butt. Und die Allianz-Arena (???). Gibt’s da auch sowas wie den Nutella-Fluch?

  78. Offensichtlich ist die Verlängerung von Müller und auch Badstuber schon einige Wochen her. Wundert mich, dass es erst jetzt die entsprechenden Meldungen gibt. Egal.

    Scheinbar ist auch das Thema mit van Buyten so gut wie durch. Ich tippe mal auf 2 Jahre Laufzeit. Bei van Bommel gehe ich ebenfalls von einer verlängerung aus, zumal van Gaal zuletzt im Blickpunkt Sport meinte, dass “er noch wichtiger wird”. Ich tippe mal auf 1 weiteres Jahr, ggf. mit Option oder sowas.

    Ansonsten gebe ich euch beim linken AV vollkommen Recht, ebenso bei einem langfristigen Keeper. Darüberhinaus ist – gerade in der momentanen Verfassung – kaum Handlungsbedarf.

    Demichelis würde man bei einem entsprechenden Angebot nach meiner Einschätzung keine Steine in den Weg legen, zumal Breno sich gut entwickelt. Damit und mit Tymo als Notnagel würde es für die IV reichen.
    A propos: Der Letztgenannte könnte sich zum Problemfall entwickeln, wenn van Bommel bleibt und fit bleibt. Als Backup auf der defensiven 6er Position wird er nicht lange bleiben. Sollte Ottl auch zurück kommen, wäre der dafür wohl geeigneter. Das könnte aber zum Problem werden, wenn van Bommel mal mittelfristig ausfällt. Für eine Dauerlösung halte ich Ottl für die Ansprüche des FCB für nicht gut genug.

    Also das def. MV bietet schon ein paar knifflige Fragen. Das offensive MV steht. Kroos kommt zurück, +/- Ribery. Sturm: kein Handlungsbedarf, zumal Müller dort auch spielen könnte.

    Als erstes sollten die Verträge mit vB&vB festgezurrt und dann der Franzmann geklärt werden. Die Suche nach einem LAV und einem Keeper sollten schon auf Hochtouren laufen. Bei ersterem sicher mit höherer Prio.

  79. @zechbauer

    Mir fallen schon viele Spieler ein, aber ich fürchte, dass da nicht mal die Hälfte davon geholt werden würde, da die Struktur jetzt anders ist. Es sollen eben vornehmlich junge Leute der eigenen Schule die 2te Garde mit bilden und von daher erübrigt es sich über große Namen zu sprechen.
    Sofern Ribery verlängern sollte gäbe es nicht viel was zu tun wäre. Für das Mittelfeld sind mit Müller, Kroos und Alba 3 Junge Akteure jederzeit Startbereit, für die Abwehr hat man bereits mit Contento den Backup für einen möglichen LV und für rechts muss man mal schauen was sich da tut. Da wird noch ein vielleicht eher jüngerer Spieler kommen der dann Lell und Görltiz als Lahm-Backup ersetzt.

    In der IV hängt viel davon ab was mit Micho ist. Geht der könnte da noch einer kommen, dann wird Breno nochmal 1 komplettes Jahr anderweitig seine Praxis sammeln und Badstuber mit den „Neuen“ um Platz 2 in der IV streiten.

    Die Hauptposition ist und bleibt die AV-Position und hier halt jetzt auf links verlagert. Der Badstuber macht das sauber und ordentlich, aber nicht mit dem nötigen Esprit, den dann auch ein Ribery z.B. als Partner da brauchen würde. Da muss was neues her.

    Und im Tor sind wir uns ja alle einig. Der Jörg macht das super, auf Dauer muss aber schnell eine wirklich standhafte Lösung her.

    Und wenn man dann -.wie zu erwarten – die Bank umbaut dann wird’s auch da interessant. Solange Tymo da ist wird es für Ottl nicht reichen. Geht Tymo, was im Sommer durchaus passieren kann, dann wird Ottl den Backup da machen oder es gehen beide und es kommt ein richtiger Kracher auch für die eigentlich „6“ mit dem sich dann vB prügeln darf (Idealfall).

    Altintop wird im Mittelfeld seinen Platz frei machen und der wird nahtlos und mit mehr Spielen und Zuversicht durch Kroos ersetzt.

    Und ansonsten müsste man schauen was man macht. Wenn man wirkliche Kracher holen kann wird man sich bemühen, aber vornehmlich wird man nach „hinten“ schauen weil da noch genügend Potential nach oben da ist.

    Es hängt und steht halt erstmal alles mit Ribery. Und da bin ich bei unseren Offiziellen. Die beiden im Duett sind die beste Flügelzange Europas.

  80. Im Tor darf ja nahezu jeder Gute kommen nur bitte ich auch nicht um NEUER.

    Denke auch das wird ab der nächsten Saison bereits was, denn es bringt ja nicht viel noch ein Jahr zu warten.

    Ansonsten wenn die Bayern länger warten kann man schon bald Thomas Kraft heranführen, der ja auch sehr viel Talent mitbringt.

  81. So viele gute Linksverteidiger wird es nicht geben – da dürften die in-Frage-Kommenden ja schnell ausgemacht sein. Vermutlich werden die Bayern auch erstmal die WM abwarten..

  82. AV scheint allgemein eine international nicht oft mit Topleuten besetzte Position zu sein. Schließlich haben die Bayern auch nach einem richtig guten RAV mindestens zwei Jahre lang erfolglos gesucht. Da kann man nur hoffen, dass dies auf links einfacher wird.

    Ansonsten seh ichs schon ähnlich wie die meisten hier. Viel zu tun ist in der aktuellen Verfassung nicht.

    Allerdings bin ich fast sicher, dass sich die Forderung vom Froonck nach Topstars nicht gerade auf die Positionen TW und LAV bezieht. Da wäre meiner Meinung nach in der Tat die 6 die einzige Position wo wir uns nach einem richtigen Knaller umsehen könnten, und das hatten wir mit Tymo ja eigtl bereits getan…

  83. Denke aber auch mal das die Bayern sich nicht komplett alles von Ribery diktieren lassen werden, denn es kann auch nicht sein das er dann hinterher die Mannschaft aufstellt und LvG ihn fragen muss wen er bringt und wen nicht.

  84. Es kommt halt immer drauf an was man am Markt auch bekommen kann.

    Wenn z.B. ein Mittelfeldspieler offensiv der absolute Weltklasse hat auf dem Markt ist, dann kann das schon auch Sinn machen hier zuzuschlagen und dann hat man halt ein Luxusproblem.

    Aber wie gesagt. Große Teams haben auch große Namen auf der Bank. Da muss man schon auch mal so was einsehen.

    Die Frage ist halt immer die was zu bekommen ist, wo die Baustellen sind und nach der Philosophie.

    Und da muss man Rib halt was anständiges präsentieren wie das mit der CL klappen soll in den nächsten Jahren.

  85. Ah. Kam vorher über den Ticker.

    van Buyten hat verlängert bis 2012, sprich 2 Jahre. Sehr gut und hab ich mir so gewünscht. Ich mag den langen Belgier und er spielt besser als je zuvor.

  86. Und der Herr van Buyten ist ja auch ein sehr wichtiger Freund für Herrn Ribery. Die Verlängerung um 2 Jahre macht da durchaus Sinn.

  87. vor allem befindet er sich ja in richtig guter Form. Und als Kumpel von Ribery….

  88. Van Buyten- das passt. der wird nicht murren, selbst wenn er mal auf die bank müßte.

    Trotzdem sträube ich mich dagegen, beim kader von Friede Freude eierkuchen zu sprechen. Wir haben momentan keine verletzten, noch dazu eine wm vor der nase. Da sind eben alle motiviert und die manschaft hat eh einen lauf.

    Nächste saison werden dei karten aber neu gemischt:
    viele spieler werden müde sein- wenig Urlaub usw.
    Evtl. manch einer verletzt.

    Wenn sich auf dem markt was tut, sollte man zuschlagen.

    Die person Klose wird mir auch zu wenig beachtet. ich denke der wird im Sommer gehn wollen. Und dann nur Müller, olic und Gomez ist mir zu wenig. 4 stürmer müssen es sein. 4-3-3 hin oder her.

    Rantus hat Recht, in der breite muß noch was getan werden. Vizekusen hat mehrer spieler, die auf diversen Pos einsetzbar sind.

    Übrigens wäre mein nachfolger für Olic (der ist immerhin auch schon 31) Kießling- dzeko wird ja wahrscheinlich ins ausland wollen.

    van buyten könnte ein kleiner Pluspunkt in der verhandlung mit ribery sein, klar. ich denke aber, der wird erstmal die ergebnisse in der CL gegen Florenz abwarten.

  89. Off-Topic: Chelseas Transfersperre wurde aufgehoben. Irgendjemand überrascht?

  90. @antikas
    Nö. Du? Lustig, dass die Sperre deshalb aufgehoben wurde weil Chelsea und Lens plötzlich festgestellt haben, dass der Vertrag von Kakuta doch keine Gültigkeit mehr besaß… .
    Was für eine Farce das Ganze!!!
    Ich möchte nicht wissen wie viel Geld der Onkel Roman da für diese “Einsicht” nach Lens gescheffelt hat!
    Aber so ist das halt. Geld regiert die Welt, oder hat jemand von euch was anderes auf dem Radar?

    zu van Buyten:
    Dass vB verlängert sobald er ein Angebot bekommt war eigentlich klar. Wie schön öfters erwähnt. vB ist zwar Belgier, seit seiner Kindheit aber Bayernanhänger. Was würden wir denn tun wenn uns der FCB einen neuen Vertrag anbietet? Den “Lockrufen” der zerbrochen Dame “Juve” folgen oder nach Marseille zurückgehen? Eben. ;-)

    Das mit Ribery kann dann auch ein positiver Nebeneffekt sein, weil halt darauf auch der Ribery wert legt. Also sagen wir es so. Rib wird nur wegen van Buyten nicht verlängern, aber die Verlängerung mit vB wird den Verhandlungen mit Rib mit Sicherheit nicht schaden…..

    Klose:
    Der bleibt, der murrt nicht, der macht auch die 3 und der ist in der Mannschaft sehr angesehen und wichtig. Da wird denke ich nicht viel passieren. Das sind mit Müller noch hochgerechnet 4 Stürmer, das reicht auch von der Qualität her.

  91. Off Topic
    Was ist da in der NM los? Ist der Jogi zu gierig, oder der Theo zu knausrig?
    Irgendwie versteh ich das ganze Theater nicht. So schlecht stehen wir doch gar nicht da, warum dann selber eine Baustelle aufmachen? Ich bitte um Antworten, oder ist es so wie Rantus sagt: “Geld regiert die Welt”?
    Ich weiß, dass manche hier nie NM eher nervig finden, aber ich persönlich würde gerne unsere 11 als Weltmeister sehen, und zwar dieses Jahr, aber wenn wir uns jetzt schon selbst ein Bein stellen. sehe ich da schwarz.

    P.S.: Florenz tanzt wohl bald nur noch auf einer Hochzeit, und da nur in der 2. Reihe.

  92. @freggae: Denke nicht das Geld das Problem sein dürfte. Wohl eher der Konflikt zwischen Bierhoff und Sammer . Bierhoff hat Panik vor einem Bundestrainer Sammer , weil er weiss das er dann nicht mehr viel zu lachen haben wird.
    Deshalb will er das alleinige Entscheidungsrecht.

  93. Denke auch das da eher um Machtgehabe und Positionskämpfe geht. Sammer würde einiges bewegen, wenn er denn mehr Macht bekäme bzw. man sogar darüber nachdenken würde ihm den Trainerplatz zu geben.

  94. Bierhoff will doch mehr oder weniger eine Ausgliederung der N11. Das ist für mich so wie die das wollen nicht tragbar, ebenso nicht, was das an Gehaltsvorstellungen (doppelt???) im Raum stehen.

    Aber da darf man mich nicht viel fragen, weil ich halte Bierhoff (die ich AG vom Starnberger See) für die bestbezahlteste Sekretärin Deutschlands und würde den schneller feuern als er seinen Namen auf nen Vertrag kritzeln kann.

    Generell geht’s aber um Macht und auch um Sammer und schon lange schwelende Konflikte wie man so hört.

    Tja. Wenns irgendwann das Geld nicht mehr ist, dann ist es die „Macht“ die reizt und das ist oft noch viel furchterregender als der schnöde Mammon.

  95. Das das thema Löw nochmal hochpoppt war mir schon klar als die Unterschrift immer wieder vertagt wurde und immer wieder im gleichen Atemzug aber betont wurde, dass “eigentlich” alles klar ist und auch die weitere Zusammenarbeit (per Handschlag) schon vereinbart sei.

    Die Argumentation, die Verhandlungen jetzt auszusetzen kann ich nicht nachvollziehen. “Sich in aller Ruhe auf die WM konzentrieren zu können”. HALLO? Bis Mai passiert so gut wie nichts mit der NM. Da hätte man genug Zeit die Unklarheiten aus dem Weg zu räumen. Wie soll man “in Ruhe die WM vorbereiten”, wenn man nicht weiss, wie es hinterher weitergeht ???

    Meine Prognose ist, das a. die weitere Zusammenarbeit scheitert. oder b. Sammer einen Verein findet, den er trainieren will und der Vertrag mit Löw verlängert wird.

    Meine Meinung: Bierhof braucht kein Mensch. Löw ist in meinem Ansehen stark gesunken, Personalentscheidungen, Antworten die “schon auch” kein Mensch mehr hören will usw.. Dennoch taktisch ein guter Mann. 50:50 für mich.
    Den Sammer würde ich gerne weiter beim DFB sehen. Der hat klare Vorstellungen und geht keinem Konflikt aus dem Weg. Was er sagt hat Hand und Fuß. Und wenn er schon in der nächsten Zeit nicht den FCB trainiert, dann wenigstens an dieser Stelle. Die Erfolge der ganzen U-mannschaften sind zum Teil zumindest ihm zuzurechnen.

  96. Bierhoff muss auch nicht beim DfB oder sonstwo im bezahlten Fußball auftauchen, er passt in die Schublade Klinsmann, wobei Klinsi ja noch ein wenig für den deutschen Fußball geleistet hat, im Gegensatz zu hochgejubelt “Golden Goal Bierhoff”, mehr war doch da nicht.

  97. Bei aller Unsympathie für die Herren Bierhoff udn Löw – es stimmt doch wieder nachdenklich, dass die BLÖD gestern mit der Meldung über die die Gehaltsforderungen (buzw. Signing Fee) kam. Also fahren die mal wieder ne Kampagne gegen den Bundestrainer? Um Loddar zu installieren?

  98. Quo vadis Jogi? Die Frage muss sich stellen, nachdem aufgrund der geplanten aber nun geplatzten vorzeitigen Vertragsverlängerung mit dem Trainerstab der Nationalelf und „Möchtegern CEO“ Oli wohl medial einige Unruhe die weitere Vorbereitung auf die WM begleiten wird.

    Fakt ist, dass Jogi und Oli sich nicht gerne rein reden lassen und weitgehend beratungsresistent sind, was das Thema Nationalmannschaft betrifft. So weit, so gut, wenn der Erfolg ihnen Recht gibt. Bezüglich Südafrika heißt dies aus meiner Sicht, dass zumindest der Einzug ins Halbfinale geschafft werden muss. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Scheidet die deutsche Elf schon früher aus dem Turnier aus, können sich beide ihre überzogenen Forderungen in die gestylten Haare schmieren und müssen zukünftig wohl wieder bescheidener auftreten und kleinere Brötchen backen, denn mit dem Duo Sammer/Hrubesch stehen in Reihen des DFB zwei kompetente Experten als potenzielle Nachfolger bereit, die durchaus respektable Erfolge vorweisen können.

    Ergo aus meiner Sicht gar keine so schlechte Ausgangssituation und was die Unruhe betrifft, die im Vorfeld durch die geplatzte Vertragsverlängerung möglicherweise nun entsteht, würde ich mir auch keine Sorgen machen. Unruhe hast du vor so einem Turnier immer. Insbesondere für Jogi und Oli kommt jetzt aber auch mal richtiger Erfolgsdruck dazu, da ein Ausscheiden im Viertelfinale oder gar noch früher nun so gar nicht mit ihren Ansprüchen als Resultat der gestellten Forderungen korrespondieren kann. Insoweit schauen wir doch mal, ob der Jogi und der Oli als Spätzle- und Shampoo-Connection auch mal einen Titel holen können, so wie der Horst, das alte (Kopfball-)Ungeheuer.

  99. geh andreas, das golden goal war immerhin der letzte glanzpunkt eurer vizekusenartigen nationalmannschaft.

  100. Die beiden werdne NIE einen Titel holen. Wenn wir wieder eine holen wollen, dann nur mit Sammer. Oder Hitzfeld…. ;)

  101. ??? Unserer ??? Vizekusenartigen Nationalmannschaft???

    Wieso Unserer???

    Also mir ist das Wohl und Wehe “UNSERER BAYERN” wichtiger als das der NATIO,

    und die beiden sind Selbstdarsteller wie der Klinsi,

  102. Naja, die Deutschen haben halt defakto seit 96 nie wirklich was gerissen. So wie halt Leverkusen. Einen Klub kannst du dir aussuchen, eine Nationalmannschaft nicht wirklich. Bist doch Deutscher? ;)

  103. Off Topic:
    «Ich dachte immer, wenn jemand im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist, muss er sich auch Jahre danach noch an den Vertrag erinnern. Die haben uns damals auf Knien angefleht, dass wir ihnen ihre Anteile abnehmen. Und jetzt werden wir dafür ganz schön verarscht»
    Uli Höneß, gestern.

    @david
    Wenn man bei einer WM oder EM 2. bzw. 3. wird, würde ich das nicht gerade “nichts gerissen” nennen.

  104. klar Deutscher bin ich scho, aber eine Niederlage im CL Finale schmerzt mich mehr als eine Niederlage in einem EM oder WM Finale, sorry dazu stehe ich

  105. @ New Orleans, eh ich meine TheBigEasy: super idee, is mir bis jetzt noch gar nicht gekommen, sammer und hrubesch, das hätte doch was, 1000mal lieber als löw und sein bankmanager…
    ansonsten hat mir gestern noch ein 60er fan voller schadenfreude geschrieben, von wegen schadensersatz etc.: meiner meinung nach ist das nur gut, lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende, so sind die fronten jetzt ein für allemal klar, wenn die nochmal was brauchen stehen die alleine da, das kapitel 60 wird endlich geschlossen

  106. thema bierhoff:

    ich rätsel schon seit seiner installation herum, wie genau denn seine stellenbeschreibung aussieht. gerade unter dem gesichtspunkt, dass man ja kurze zeit später auch noch den sportdirektor-posten geschaffen hat, fällt mir dazu nicht viel ein. alles, was ich von bierhoff seitdem mitbekommen habe ist, dass er gelegentlich interviews anstelle der trainer gibt (obwohl er deren einblicke garnicht haben kann), sich mindestens 2x pro jahr mit den bundesligavereinen, v.a. dem unseren, anlegt und ach ja, er hat die haare schön…
    und nun fällt er auch noch durch geld- und machtgier auf.

    er hängt sich doch völlig an die popularität des jeweiligen bundestrainers ran. deswegen auch das veto-recht. ohne einen starken trainer auf seiner seite käme beim dfb sicher mal jemand auf die idee, eine kosten-nutzen-rechnung bezüglich der eigens für bierhoff (von bierhoff?) erfundenen position aufzumachen. das kann nicht gut für ihn ausgehen.

    machen wir doch mal ne liste:
    trainerteam (löw, flick, köpke) ist komplett
    pressesprecher ist vorhanden
    sportdirektor als zentraler verknüpfer der ganzen nationamannschaften ist gut besetzt
    achso, und auch die frauennationalmannschaft hat keinen bedarf

    stellt sich die frage: wer braucht bierhoff???

    thema 1860:

    „Dankbarkeit ist keine Kategorie des Geschäftslebens. Hilfe muss nachhaltig sein, um wirken zu können.“

    dann werden sie beim nächsten mal feststellen müssen, dass “hilfe” auch kein begriff des geschäftslebens ist…

  107. Der Turnverein soll von mir aus angemessen entschädigt werden:
    1 Lell.

    Aber dafür bitte pünktlich die Miete – und Treppenhaus putzen nicht vergessen.

  108. Den Giesingern den Lell zu schenken wäre eine wirklich gute Sache, falls er da dann nicht auch nur sitzen will…..

  109. Das Bierhoff ein Vetorecht eingefordert hat, ist gleichzeitig lächerlich und dreist. Sein Mädchen-für-alles-Posten wurde auf Wunsch von Klinsmann geschaffen, um den Trainer zu entlasten. Finde ich auch okay, Hotels buchen, Veranstaltungen organisieren, Sponsoren bei Laune halten usw. Rätselhaft, wie man da auf die Idee kommt, wichtigste Person bei der Bundestrainerauswahl zu sein.

    Und dann noch sein Vergleich, dass wäre ja auch bei einem Fußballclub so. Bei einem Fußballclub wäre das Vetorecht dann eher beim Sportdirektor und das ist Sammer. Bei einem Club würde auch nicht der Manager für den Trainer mit dem Präsidium verhandeln, sondern anders rum.

  110. @ ben, bist du zu deiner Clubliebe gezwungen worden
    @ freggae, mit der einstellung könntest du ja auch leverkusen als erfolgreiche mannschaft ansehe ;)
    @ andreas, hab ich dir auch nicht in abrede gestellt

  111. „Der Präsident des FC Bayern wirft uns in drastischer Wortwahl vor, wir würden den FC Bayern durch unsere juristischen Maßnahmen verulken. Dies weisen wir in der gebotenen Deutlichkeit zurück. Allein schon der Respekt vor Recht und Gesetz verbietet es, ein Gericht für einen Ulk zu missbrauchen…. Auf keinen Fall werden wir diese Auseinandersetzung auf dem Boulevard austragen. Deswegen wird es unsererseits bis auf weiteres keine öffentlichen Äußerungen in dieser Angelegenheit geben.”
    Löwen-Geschäftsführer Manfred Stoffers zur Reaktion des FC Bayern in den Medien.

  112. Das Wort “Verulken” für UH Aussage “Verarschen” zu verwenden muss einem erstmal einfallen. Gleichzeitig versucht man damit seine Pseudo-Ernsthaftigkeit zu unterstreichen. Für mich ist das ohne Worte. War der 60er Präsi überhaupt schon im Amt, als die Geschichte geschah?
    Wenn die 60er versuchen, sich mit UH anzulegen wünsche ich ihnen jetzt schon viel Spaß. Was wollen die erreichen? Ihr letztes bisschen Würde verlieren? Das ist für mich die größte Lachnummer. Hach was wär das schön, wenn diese Stümper endlich unseren Tempel räumen würden…

    Und ich weiss wovon ich rede. War neulich quasi mal beruflich vor Ort. Das Stadion ist zu 3,5/4 leer und der Rasen leidet unter diesem grausamen Gekicke. Was war das gruselig…

  113. @David

    Du wählst nicht deinen Verein. ;-) Der Verein wählt dich.

    Keiner weiß genau warum er Anhänger von X oder Y ist. Man wird hineingeboren, verliebt sich irgendwann und weiß es nicht mehr und ehe man sich versieht ist man es und das eigentlich schon lange. ;-)

    Thema 60:
    Danke beniti für den Kommentar. *g* Das mit der Hilfe stimmt nämlich haargenau.

    Aber darum gehts den Mietzen ja gar nicht. Die wollen was anderes. Stoffers sagte ja selbst, dass er einfach mal Klage eingereicht hat um eine Verjährungsfrist nicht verstreichen zu lassen und sich dies nachher vorwerfen zu lassen. Soviel zum Thema “Gerichte missbrauchen”.
    Und um die Anteilsrechte gehts da nach wie vor gar nicht im ersten Sinne.
    Das Schlimmste was 60ig passieren könnte wäre, dass die den Prozess gewinnen und plötzlich die Rechte wieder haben. Denn mit den Rechten die Bayern damals kaufte, kauften sie auch einen Berg an Schulden, der dann rückgreifend wieder aufgeteilt werden würde. Der Spaß würde 60ig binnen Nacht zerreißen wenn die den Prozess gewinnen sollten.
    Zwar sagt Stoffers er hätte für diesen Fall sofort einen Investor parat, den möchte ich aber erstmal sehen, weil mit Platzpatronen können die Blauen recht gut schießen.
    Im Übrigen ist das eh die Hammeraussage mal wieder. Ist ja nicht das erste Mal, dass die versuchen mit einem Investor ins Bett zu gehen. Soviel zum Thema “Traditionsverein”. Ich würde als Anhänger auf die Barrikaden gehen wenn ich sowas lese. Aber die haben so viele Probleme, die sehen das Schwert des Damokles wirklich erst wenns runter saust.

    Aber 60ig gehts nach wie vor um 2,5 Mio vom Catering und um eine Beteiligung bei den Logen und beim Catering.
    Mit der anderen Klage wollen sie lediglich ein Druckmittel erzeugen.

    Mal sehen wie das ausgeht. Ich finde es nach wie vor eine Frechheit höchsten Ausmaßes, an den Forderungen zu stellen der mir mehr als 1x schon den Hintern gerettet hat. Aber das zeigt halt auch was da für Leute an den Rädchen sitzen.

    Wenn Ude schlau ist, dann erlaubt er ihnen schnell wieder das Olympiastadion zu nutzen. Das wollen die “Fans” zwar auch nicht, aber dann müssen sie zumindest nicht mehr die AA-Miete zahlen, denn wir können nämlich auch nix dafür, dass niemand diesen grauenhaften Fußball sehen will und deren Marketing quasi nicht vorhanden ist und die Anhänger des Clubs schön langsam alle in den Ruhestand gehen und nix neues nachkommt.

    Für uns würde ich mir wünschen, dass die Stadion-Gesellschaft die Miete, die vor diesem Jahr um 2 Mio pro Jahr auf 1 Mio im Jahr gesenkt wurde, schnell wieder anhebt.
    Eine teure Wohnung kostet halt Miete, wenn man sie die nicht leisten kann muss ich in was billigeres umziehen.

    Ich empfehle 60ig den Sportpark Unterhaching oder den Englischen Garten.

  114. Zuerst sei mal festgestellt, dass sich Sechzig mit der Allianz-Arena vollkommen verhoben hat. Wegen eines größenwahnsinnigen Präsidenten namens Wildmoser, den die pure Eitelkeit zu diesem Schritt trieb, um bei der WM hofhalten zu dürfen. Und zwar ohne Absicherung, was im Falle eines damals nicht völlig auszuschließenden Abstiegs passieren könnte.
    Dass jetzt die Verantwortlichen versuchen, das größte Elend abzuwenden, kann ich nur begrüßen. Ob sie damit Erfolg haben, wird sich herausstellen, aber die ersten Einlassungen der Richterin zumindest was die absurden Catering-Kosten betrifft, waren schon mal vielversprechend. Bei allem verständlichen Interesse der Bayern, die sich auf bestehende Verträge berufen. Dass sie diese aus reiner Nächstenliebe geschlossen haben, ist absurd. Vielmehr haben sie die selbstverschuldete Notlage von Sechzig schamlos ausgenutzt und Anteile, die objektiv offenbar etwa 40 Mios Wert waren, für elf Millionen abgestaubt. Wohlwissend, dass ein Konkurs für Sechzig auch für Bayern ernstzunehmende Folgen gehabt hätte, weil dann ein sich deppert zahlender Mieter weggefallen wäre (und allein deshalb hat man Sechzig geholfen, damit man auch in Zukunft einen willigen Zahler hat).
    Wenn man ein bisschen länger darüber nachdenkt, hätte das Ganze für Bayern nicht besser laufen können. Sie haben ein neues Stadion als Alleinegentümer, das ohne Sechzig nie gebaut worden wäre, und der verhasste Rivale ist langfristig tot. Meine Gratulation, und ich wünschte, bei Sechzig würden nur halb so kompetente Leute rumlaufen wie bei euch.

  115. Nicht ganz. Die Anteile sind jetzt ca. 40 Mio wert, damals sprach man von ungefähr 20 Mio soviel ich weiß.

    Außerdem ist es halt ein normales Gesetz des Marktes, dass man nicht den vollen Verkaufspreis erhält wenn man verkaufen muss. Und wer außer der FCB wäre bereit gewesen diese 11 einfach so zu zahlen? Also was daran ein Fehlverhalten sein soll weiß ich beim besten Willen nicht.
    Und wie gesagt. Es geht Stoffers nicht um das sondern das ist ein Einspruch fürs Protokoll weil alles sonst Verjährt wäre. Das ist – sorry – eine Verarsche.

    Das mit dem Catering geht von der Stadion GmbH oder AG oder was auch immer aus. Damit hat der FCB in erster Linie mal nichts zu tun. Es sind damals Verträge mit der Catering-Firma geschlossen worden auf Basis von Pauschalpreisen.
    Ich versteh da jetzt nun wirklich nicht wieso der FCB jetzt mehr als “Mieter” zahlen soll als der andere Mieter nur weil der das Zeug nicht verkauft bekommt? Im ersten Jahr war da ja kein Thema. Die AA war auch in “Blau” immer voll und das Zeug ging schon weg. Nur als der sportliche Erfolg weiterhin ausblieb und somit irgendwann die Leute (Gesterspiele vor 10.000 Zuschauern gegen Duisburg, etc.) war plötzlich das Catering zu teuer und nun fordert man eine Ausgleichszahlung nur weil man ja damals mit was anderem gerechnet hat.
    Also das verstehe nun beim besten Willen wer will.

    Und der FCB hätte die Löwen absaufen lassen können und war mitnichten darauf angewiesen die zu halten. Sie hätten zwar die Anteile der AA aus der Konkursmasse kaufen müssen, was wohl etwas teurer geworden wäre, aber nur merklich teurer.

    Ansonsten hat der FCB von 60ig aktuell keinerlei Nutzen. Beim Catering sprechen wir von ca. 1 Mio pro Jahr, bei der Miete hat man euch das ganze schon um 3 Mio auf eben 1ne reduziert.
    Sind 2 Mio im Jahr.

    Die würden wir glaub ich auch noch packen. Die Schulden zum “abtragen” der AA haben wir eh schon ganz alleine und zur Schuldtigung trägt 1860 ja nun wirklich schon länger nicht mehr bei.

    Das einzige Mal wo man die Löwen wirklich gebraucht hat als FCB war bei der Genehmigung des neuen Stadions und das auch nur weil eben die Entscheider der Stadt genau solche tollen Leute sind wie die, die den Verein 1860 jahrelang runtergewirtschaftet haben.
    Ohne 60 hätte Ude dem Ganzen ja nie zugestimmt, egal wer die Kosten trägt, weil der FCB ja dann als Mieter des Olympiastadions weggebrochen wäre.

    Wenn ich dann jetzt Aussagen von Stoffers höre, dass “Hilfe” nachhaltig sein muss dann dreht sich mir der Magen um. Wir sind nicht die Wohlfahrt. St.Pauli bekommt auch keine Gelder vom HSV, warum sollten wir jetzt 60 bezuschussen?

    Das Catering ist ein Vertrag. Wenn ihr das nicht zahlen könnt dann ist das was, was man mit der Cateringfirma verhandeln muss und was nicht zu nachteilen des FCB passieren darf.

    Und die 11 Mio sind ebenfalls ein Vertrag. Und diese liest man halt mal bevor man sie unterschreibt und wenn man was unterschreiben muss weil man nicht mehr anders kann, dann ist das halt so und dann sollte man sich eher fragen warum es soweit gekommen ist.

    Jemand der Privatinsolvenz beantragen musste kann auch nicht 20 Jahre später klagen, dass er das damals ja gar nicht wollte sondern musste weil er kein Geld mehr hat.

    Also echt nix gegen die Anhänger von 60, den in meinem Freundeskreis tummeln sich viele die allerdings nur noch mit dem Kopf schütteln.

    Aber ich wünsche 60, dass die jeden Prozess gewinnen. Ich freu mich schon auf die Rückzahlung der 11 Mio plus Zinsen, zuzüglich den in den letzten Jahren von Bayern zusätzlich bezahlten Raten fürs Stadion.
    Will echt mal sehen wie da das Geld denn kommt.
    Wenn nicht, dann zahlen wir halt 20 oder von mir aus 40 und holen das aus der Konkursmasse und dann ist ein für allemal Ruhe.

    Aber das Schlimme? Ich glaub sogar wirklich, dass Stoffers einen “Investor” findet der das macht. Dann begrüßen wir halt künftig RedBull München in der Bundesliga und die spielen dann mit 1499 Hoffenheim um die Wette wer denn eher einen Titel kaufen kann und ob nicht doch noch Uerdingen oder Leipzig ihnen zuvorkommt…

  116. @Rantus, volle Zustimmung der Verein wählt UNS.

    Wäre es anders, hätte ich wohl Lauterer werden müssen, den familiär ist bei mir alles dank Pfälzer Wurzeln und Blut dem FC.K. treu wie auch mein Vater,

    Aber ich erinnere mich da spätestes seit meinem 6 Lebensjahr, das ich immer dagegen angegangen bin und sagte ich gehöre dem FC. B.

    Zum Glück ist es bis heute so geblieben.

  117. zum Thema Bierhoff/ Nationalmannschaft: Vorneweg, ich mag die Ausstrahlung von Löw und Bierhoff nicht. An den beiden stört mich vor allem, dass sie sich scheinbar immer hinter diesen Marketing-blabla verstecken à la “Wir werden uns optimal auf das Turnier vorbereiten, alles menschenmöglich tun”. Ja was denn? Wie sieht diese Vorbereitung aus? Ich mag’s gerne gern konkreter/inhaltlicher. Sollten die Journalisten übrigens mal nachfragen.

    Zum Streit jetzt: Wir reden hier über den DFB. Erinnert sich noch jemand, wie ein gewisser Meyer-Vorfelder wie ein Pate über jedes Training der Mannschaft gewacht hat? Oder an die Breitner-Posse? Oder die Ausseinandersetzung zwischen Zwanziger und Weinreich? Ich kennen den DFB nicht, wage aber zu bezweifeln, dass der Verband inhaltlich und strukturell bereits komplett im 21. Jahrhundert angekommen ist. Wenn ich mit solchen Leuten zusammenarbeiten müsste, würde ich mir auch überlegen, wie ich meine Position stärken kann, oder aber Strukturen implementiere, die Knowhow unabhängig von der Konstellation im Verband schaffen.

    Quizfragen: Warum hat der FCB viel Geld für ein neues Leistungszentrum ausgegeben? Gab doch einen schönen Trainingsplatz vorher? Warum wird UH in Zukunft durch zwei Personen ersetzt, eine fürs sportliche und eine fürs Marketing? Weil es nicht mehr möglich ist, heutzutage beides so machen. UH ist da reingewachsen. Jetzt müssen neue Strukturen her. Wie heißt eigentlich die Person beim DFB, die fürs Marketing verantwortlich ist. Bierhoff ist ja nur Manager der Nationalmannschaft. Ich beschäftige mich viel mit Fußball, aber mir fällt niemand ein. Gibt es diese Position überhaupt? Ja: Der Marketing-Direktor des DFB ist Denny Strich. Komisch, dass ich diesen Namen nie gehört habe. Aber es soll ja auch Leute geben, die ihren Job gut machen, ohne in der Öffentlichkeit zu stehen. Der DFB ist nunmal leider (IRONIE!) auch ein Breitensportverband. Das bedeutet fürs Marketing sicher ganz andere Aufgaben und Möglichkeiten, als bei einer Nationalmannschaft. Ist der Spagat im Job möglich beides gleichermaßen gut zu machen? Ich glaube nicht.

    Die Nationalmannschaft ist einfach ein ganz anderes Kaliber. Wenn man da wirtschaftlich das Optimale rausholen will, braucht man Leute, die Ahnung haben, wie der Hase heutzutage läuft. Ich betone, dass wir, wenn wir über Bierhoff reden nicht über Fußball reden, sondern über Business. Es ist schade, dass es derzeit so aussieht, als ob es Löw/Bierhoff nur im Doppelpack gibt. Klar bedingen guter Fußball und wirtschaftlicher Erfolg einander, beides sollte jedoch nicht derart miteinander verzahnt sein, wie es jetzt scheint. Dennoch wird es höchste Zeit, dass der DFB weiter an seinen Strukturen arbeitet. Ich meine, wie schwer sich der DFB mit der Moderne tut sieht man doch auch am Streit mit den Hartplatzhelden um die Videos aus dem Amateurbereich. Wieso ist der Markteingexperte des DFB eigentlich nicht auf diese Idee gekommen?

  118. Die Frage ist nur: Wenn es um Business geht, warum nehmen die dann keinen, der Ahnung hat? Bayern hat’s ja auch gesplittet in einen für’s Sportliche und einen für’s Kaufmännische…

  119. Naja, immerhin ist Bierhoff Diplom-Kaufmann. Er stand ja schon immer in dem Ruf, nicht nur Fußballer sondern auch ein Betriebswirt zu sein. Außerdem hat er seine Agentur, die Sportler vermarktet, was ihm ja auch viel Kritik eingebracht hat, dass er da befangen sein könnte durch Klienten. Abgesehen von diesem Vorwurf, dürfte er aus so einer Agentur auch Knowhow und Erfahrungen ziehen, was in Sachen Vemarktung möglich ist, was von den Sponsoren gefragt ist.

    Er ist halt die Schnittstelle, die dem Trainer den Rücken freizuhalten hat, einerseits die Aktivitäten der Nationalmannschaft steuert und zum Teil auch kontrolliert. Ich finde das schon richtig, dass du da jemanden hast, der da nochmal von oben auf alles draufguckt. Wie viele Sponsoren-Termine gibt es? Wie viele Interviews werden gemacht? Welche DFBler wohnen bei einer WM/EM alles mit im Hotel? Wann gibts endlich ein Leistungszentrum für die Nationalmannschaft? Was passiert auf der Homepage der Nationalmannschaft? Da gibts soviele Baustellen, ist ja nicht nur das Marketing.

    Wenn das alles der Trainer machen würde, beziehungsweise intern von einer DFB-Sekretärin kontrolliert wird … na dann Gute Nacht.

  120. …naja, eine Sekretärin muss es ja nicht sein. Aber ich glaube kaum, dass Herr Bierfhoff so viele Millionen verdient… zu verdienen meint… weil er so ein guter Diplom Kaufmann ist.

    Da sollte man die Kirche dann doch irgendwann im Dorf lassen. Da reichen dann wohl doch ein paar 08/15 Angestellte in der Geschäftsstelle… oder wie viel verdient die Koordinationsabteilung in einem normalen Unternehmen? Also um Sponsorentermine fix zu machen und Hotels zu buchen….

  121. Wie viel der Job Wert ist, ist ein anderes Thema. Der Job ist aber nicht nur Koordination. Bierhoff hat schon auch strategische Aufgaben. 0815 reicht da nicht. Das ist ein großer Irrtum. Das sollte man nicht unterschätzen. Das Problem ist doch aber genau das: Eigentlich sollte der DFB in der Lage sein, solch einen Posten intern zu besetzen und einen eigenen Mann mit den nötigen Vollmachten ausstatten. Haben sie aber verpennt, wie so vieles in der Vergangenheit und jetzt müssen sie sich mit Bierhoff rumärgern.

    Wichtig: Von der eigentlichen Konstellation her ist Bierhoff ein DFB-Mann, der sitzt da im Präsidium. Aber auch erst seit gut einem Jahr. Allerdings kommt er halt nicht aus der Verbandsebene und das macht die Zusammenarbeit sicherlich schwer.

    Die Frage, die hinter dem Streit steckt ist ja nicht nur Kohle und Kompetenz, sondern eben Struktur. Und wenn Bierhoff da zum Beispiel von einem Veto-Recht bei der Bundestrainersuche redet, sollte man sich doch zuallererst einmal fragen: Wie wird beim DFB eigentlich derzeit nach Bundestrainern gesucht? Welches Prozedere gibt es da? Wer hat da welche Verantwortung? Die berühmte Task Force? Oder die 0815-Sekretärinnen? Gerne auch nochmal der Verweis auf die Breitner-Posse! Das ist nur 11 Jahre her! Als Völler Bundestrainer wurde, war es doch nicht besser. Die haben den bei einem Meeting einfach angeschaut und gesagt: Rudi, du musst das machen. Der wollte das gar nicht wirklich. Das ist nicht professionell.

    Den Wunsch von Bierhoff in solche Dinge Struktur reinzubringen, kann ich verstehen, ob das Vetorecht für ihn der richtige Weg dahin ist? Da habe ich auch meine Zweifel. Eine Diskussion über alternative Möglichkeiten würde ich allerdings sehr begrüßen. Aber da müsste man ja inhaltlich diskutieren. Und das ist anstrengend. Viel leichter ist es da zu behaupten, dass der Bierhoff nur die Haare schön hat und ansonsten keine Ahnung.

  122. @hattrick:
    Ich finde deinen Standpunkt schon nachvollziehbar. Allerdings gibt es spannende Fragen. Will Bierhoff wirklich alles besser,schöner,neuer machen? Oder will er nur seine Position stärken und sich unangreifbar machen?
    Will er durch seine Forderungen nur den Trainer Sammer verhindern?

    Änderungen im DFB halte ich für sinnvoll und richtig. Aber hier geht es doch nicht um Änderungen ,sondern nur darum Kompetenzen und Befugnisse zu verlagern. Frei nach dem Motto: Der König ist tot. Lang lebe der König .

  123. ok, ziehen wir es doch mal anders auf:

    bierhoff will (nehmen wir die meldungen mal als wahr hin) eine gehaltserhöhung um 50% und ein über ein bloßes mitspracherecht hinausgehendes vetorecht bei der vergabe der vielleicht wichtigsten einzelposition im deutschen fussball.

    frage: ist die forderung angemessen?
    1. wofür will er diese gegenleistung haben?
    1.a. wie sieht seine stellenbeschreibung aus, was macht er den ganzen tag?

    ich würde das gerne inquisitorisch weiterführen, aber soweit ich das sehe steigen wir hier alle schon bei frage 1.a. aus. keiner weiß es. und da dadurch der spekulation freien lauf gelassen werden kann, mache ich den anfang und mutmaße, dass eine klare stellenbeschreibung des teammanagers der nm deswegen in den letzten 5-6 jahren deshalb nicht klar nach außen kommuniziert worden ist, da es keine gibt. seit wann reichen für solch eine machtstellung ein bwl-studium, eine berateragentur und eine durchaus nicht durchweg glänzende fussballerkarriere?

    und daher sehe ich viele schritte, die noch zu gehen sein werden, bevor er solche forderungen anbringen kann, ohne dass ich ihn als großkotz ohne unersetzbaren wert für den deutschen fussball ansehe.

    vielleicht ists ja nur neid, habe persönlich eher lichteres haar…

  124. @antikas Genau darum geht es. Und eben um die Frage, ob es nötig ist beim DFB Kompetenzen zu verlagen. Und wenn ja, natürlich auch wie. Beim Thema Bundestrainer sehe ich strukturell eigentlich den Sportdirektor in der Verantwortung. Zumindest, was das Erarbeiten von Anforderungsprofilen und Kandidaten sichten etc. angeht.

  125. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.