Fragen an Breit und Nigge – ein Interview. Vielleicht.

In der Sommerpause kommt man auf die wildesten Ideen. Man hat halt soviel Zeit.

Und wenn man dann auch noch Blogger ist, kreisen derlei Ideen oft auch um das eigene Blog. Einige wollen ihr Aussehen verändern, andere endlich Themen aufarbeiten, die schon länger in der Schublade liegen.

Ich tendiere im Moment zum zweiten Ansatz.

Da mein Blog Breitnigge heißt, denke ich schon länger darüber nach, was eigentlich Breitnigge selbst davon hält/halten. Also die echten jetzt.

Keine Ahnung.

Bei Bloggern ist das ja so, dass es, was die eingebildete Aussenwirkung oder Wahrnehmung betrifft, die einen gibt, die eher größenwahnsinig sind und die anderen, die unter Minderwertigkeitskomplexen leiden. Ich befinde mich irgendwo in der Mitte.

Blogs sind halt Blogs. Und Zeiten ändern sich. Klassische Zeitungen oder Medien sind schon lange nicht mehr Exklusiv-Medium was Meinung und Berichterstattung betrifft. Besonders nicht, was die neue Generation von Fußballern betrifft. Viele haben eigene Webseiten, auf denen sie sogar selbst schreiben…

Andere wiederum sind noch weiter vorne im Mitmach-Web und haben eigene Facebook-Accounts, wie z.B. Herr Lahm (Kapitän der dt. Nationalmannschaft).

Worauf ich hinaus will:

Was hält die verehrte Breitnigge-Gemeinde von dem Gedanken Breit(ner) und (Rumme)nigge nach ihrer Meinung und ihren Gedanken zu unseren Themen zu fragen?

Also das Fragen mach‘ ich dann schon für euch, aber interessiert das hier überhaupt jemanden?

Und viel wichtiger: Hat irgendjemand vielleicht selbst ein paar Fragen, die man unbedingt gestellt haben will?

Feedback bitte in die Kommentare.

Vielen Dank.

Und jetzt wieder zurück zur Sommerpause.

Klick zum Ende der Kommentarliste

13 Gedanken zu “Fragen an Breit und Nigge – ein Interview. Vielleicht.

  1. @paule,
    im Grunde gute Idee. Wenn gescheite Fragen jenseits von 08/15er Thematik zusammenkommen wäre das eine spannende Sache. Insbesondere Paule (Breitner) spricht ja in der Regel Klartext, wenngleich sein Wort ja nicht das ganz große Gewicht hat.

    Aber wie gesagt, bei interessanten Fragestellungen, interessante Sache. Ich übrleg mir jetzt welche – aber da bin ich nicht gut drin 😉

  2. @Ribben: Ist gibt keine dummen Fragen, nur dumme… oder war das andersherum?! 😉

    Ich sag’s mal so: Einfach mal frisch von der Leber weg. Persönlich habe ich mir bisher auch noch keine ausgedacht, aber bei diesem 08/15-Thema bin ich ganz bei Dir. Schließlich bin ich nicht Sportschau oder Sportstudio.

    Davon: Vor allem müssten Breit und Nigge überhaupt sowas mitmachen wollen. Denn auch wenn wir uns alle im Mitmach-Web umtreiben, muss das ja nicht jeder so sehen. Und am Ende bleibt vielleicht auch die Frage, ob sooviel Fan-Beteiligung dann überhaupt gewünscht ist.

    Aaaber nur fragenden Menschen kann geholfen werden.

  3. @paule
    Da hast Du natürlich recht. Ich denke aber, dass man durch gute gezielte Fragen auch eher sagen wir mal die üblichen Antwortphrasen ein wenig umschiffen kann 😉

    Natürlich müssen die beiden da überhaupt mitmachen. Da Dein Blog aber durchaus einen gewissen Bekanntheitsgrad besitzt, sollte da eine gute Chance bestehen. Außerdem wird ja hier wirklich weitestgehen sachlich und ausgesprochen fachkundig diskutiert, wie ich finde.

    Und so wie man lesen kann, hat ja selbst UH das I-Net mittlerweile für sich entdeckt, also sollte der Rest der Truppe auch entsprechend aufgeschlossen sein 😉

    Mich würde es jednefalls freuen, wenn es klappt, nur Fragen sind mir noch keine gescheiten eingefallen… 🙁

  4. „Breitnigge“ ist ja ein Kunstbegriff, und die Wortschöpfung alleine schon kreativ und phantasievoll. Warum also sollte man die beiden nicht mit ein paar Fragen konfrontieren? Mir fällt spontan die Frage ein nach der Parallelität – Breitner/Rummenigge und Schweinsteiger/Müller. Der Altersunterschied, die Positionen – vielleicht wäre das was? Nur so ein Gedanke.

  5. Fänd ich auch spannend, aber ich bezweifle stark, dass die Herren da mitmachen würden. Die bekommen bestimmt ständig so viele Interview-Anfragen, dass das alles schon von der Sekretärin vorgefiltert und irgendein Blogger (sorry 😉 ) da wenig Chancen haben wird.
    Aber wer wagt, gewinnt – also probier’s ruhig!

  6. Wenn du die Fragen schriftlich einreichst, dann bestehen sicherlich Chancen – solltest aber sicherlich ein Fakten zu deinem Blog (Zugriffszahlen, etc) mitschicken, damit die PR-Berater das weiterleiten.
    Beim Wunsch nach einem persönlichen Gespräch mit beiden Herren wird es natürlich allein zeitlich etwas schwieriger, bzw eine Reise deinerseits nach München wäre dafür wohl unabdingbar.

    Und konkrete Fragen: Ja, also gerade Breitner erzählt ja mitunter so viel, dass man sich gelegentlich eher wünscht, er möge mal weniger reden. Es müssten also sicherlich Fragen sein, die nicht das übliche Tagesschehen adressieren, sondern eher historisch-nostalgischen Charakter hätten, damit man den beiden tatsächlich Erfahrungen und nicht Floskeln entlockt.

  7. anderes thema: uli will ligapräsident werden, also verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz, der rauball scheint doch nen guten job zu machen….
    auch wenn uli mit sicherheit auch ein guter wäre

  8. Und noch was anderes: Real soll angeblich neben Khedira und özil auch an Gomez interessiert. Das erschließt sich mir aus den WM-Leistungen des Stolper-Mario nicht so ganz, aber anscheinend betrachtet Real das als eine gute Gelegenheit, den ungeliebten van der Vaart herzugeben. Da der unser Mannschaftsgefüge aber nur stören würde und Gomez auch noch verhältnismäßig jung ist, sag ich mal: No Way.

  9. Also UH wird einen Plan haben, wenn er sowas macht. Und ich würde mal sagen es wird der Bundesliga sicher nicht schlechter gehen, wenn er Liga-Präsident wird. Rauball und auch Seifert haben bisher einen guten Job gemacht. Da ich bezweifle, dass vor allem die kleineren Clubs – die ja bekanntlich in der Mehrzahl sind – UH wählen, wird sich wohl nichts ändern.

    Gomez zu Real? Naja, ich weiß nicht. Die „Marca“ schreibt in letzter Zeit einigen Käse. Denke nicht, dass da was dran ist. Alleine an den WM-Leistungen sollte man aber Gomez nicht bewerten.

  10. @Gunnar: Eben. Alles auch meine Gedanken. Auch das mit dem „nur ein Blogger“. Mal schauen.

    @Liza: Auch das hatte ich mir selbst schon gedacht, aber so ein Reise wäre es doch wert, oder?

    Eine Anfrage ging schon raus. Per E-Mail an eine mir bekannte Person im Verein. Bisher keine Resonanz. Vielleicht bleibt’s am Ende dann bei der Idee…

  11. Pingback: Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  12. @paule: Habe mir erzählen lassen, dass es in München auch einen Fußballverein gibt, der in einem wundervollen Stadion ein ganz attraktives und erfolgreiches Spiel auf den Rasen zaubert. Ließe sich ja das Interview mit einem Besuch bei den Ballartisten kombinieren…

  13. @Paule

    Geniale Idee! Ich hatte ‚mal ineinem anderen Bereich (Oldtimerei) einen ähnlich abgedrehten Gedanken. Sämtlich Insider haben mich für hoffnungslos naiv erklärt… Das Ende vom Lied war, dass mir ein weltbekanntes ital. Designstudio für eine Ausstellung einen mit 1,5 Mio. DM versicherten Prototyp frei Haus vor die Türe geliefert hat… Seitdem halte ich in der Richtung nix mehr für unmöglich!

    Also – da Du dir in den letzten Jahren zweifellos einen erstklassigen Namen in der Szene gemacht hast, bin ich da durchaus optimistisch und wünsche Dir viel Erfolg!

    Und Fragen? Muss ich mir auch erst noch Gedanken machen – schließlich will man ja nicht das Standardzeugs wieder ‚mal durchkauen…. 😉

  14. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.