Weisheiten #155

„Es ist unglaublich, wie er trainiert hat. Jeden Tag, jede Übung hundert Prozent. Aus jeder Übung macht er einen Wettkampf. An einer Kraftmaschine, an der nur die Arme trainiert werden, stellte er einen neuen Rekord auf. Alaba übertraf ihn, Robben holte sich den Rekord sofort zurück. Er trainiert wie ein phantastischer Profi.“

Bayern-General van Gaal, Robben-Fan.

Klick zum Ende der Kommentarliste

19 Gedanken zu “Weisheiten #155

  1. > Alaba übertraf ihn, Robben holte sich den Rekord sofort zurück.
    … und hat jetzt ein Loch in seinen Bizeps … wie immer 😉

  2. Wir können nur hoffen das dann alles gut geht ab dem 15.1.11
    Auch der Rest unserer Verletztenliste ist bis dahin hoffenlich wieder mit an Bord.

  3. Alaba übertrifft irgendeinen an der kraftmaschine?? ich muß mich sehr wundern. Ist das doch ein 6er??

    Zu robben: grundsätzlich klingt das alles sehr gut. Trotzdem dauert es sicher noch wochen, bis er bei absoluten 100% ist.

    Und bei jeder Grätsche gegen ihn fühle ich körperliche schmerzen. Hoffentlich geht das alles gut.

  4. Nur mal am Rande: Wenn Kroos weiterhin ausfällt, hat Ottl seinen Stammplatz sicher. Und für die LV-Position hat neben Criscito auch Baines abgesagt. Coentrao wird im Winter nichts, weil er nicht CL spielen kann.

    Mittlerweile bettle ich also darum, Gustavo zu holen. Oder wir stellen auf 3-4-3 um. Dann brauchen wir keine Außenverteidiger mehr.

  5. @Schirmkino: Wenn Robben wieder spielt, ist Ottl sicher draußen, denn dann spielt Müller wieder in der Mitte und Schweinsteiger rückt nach hinten.

  6. Ich sehe auch Schweinsteiger auf der 6: Dort hat er seine wirklich überragenden Partien abgeliefert und ist dank seiner Balleroberungs- und -behauptungskünste unverzichtbar für die Stabilisierung der Defensive.
    Bei Robben wäre ich mit der Euphorie vorsichtig: Übermotivation gepaart mit zu hoher Erwartungshaltung sind oftmals leistungshemmend (siehe Ribėry in der letzten Saison).

  7. Ich sehe Robben sehr viel gereifter als Ribéry. Robben weiß am besten, wie man mit Verletzungen dieser Größenordnung gewissenhaft umgehen muss. Auch im letzten Jahr ist er relativ schnell wieder auf sein Niveau gekommen. Vielleicht braucht er bis Februar, um wieder ganz da zu sein. Van Gaal und der Doc werden sich darum kümmern.

    @ Gunnar

    Du hast Recht. Robben hatte ich nicht eingeplant.
    Schweinsteiger ist besser, wenn er das Spiel vor sich hat. Um ein wenig weiter vorne zu spielen, ist er noch nicht produktiv genug, er vergibt zu viele Chancen. Im Offensivspiel hat er sich dennoch merklich gesteigert.

  8. Alles, was dazu führt, dass Ottl nicht spielt, ist gut. Denn mit Ottl ist der FCB ja von Beginn an höchstens mit 10 1/2 Mann auf dem Platz – falls Ottl einen für ihn guten Tag hat. Hat er einen schlechten Tag sind sie von Anfang zu zehnt. Und egal welche Statistiken mir die Ottl-Fans jetzt vorlegen sollten – er hat einfach nicht die Klasse für die Ansprüche des FCB, nicht das (auch geistige) Tempo, einfach rein gar nichts.

    Ich denke auch, dass Robben schneller wieder an sein altes Niveau heranreichen wird als das bei Ribery der Fall war. Nicht zuletzt weil er ein ganz anderer Spielertyp und auch Charakter ist als der gute Franck. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf jede Minute mit Robben und bete, dass er nicht gleich wieder verletzt ausfällt, wenn der erste Spurt im Spiel ansteht und er diesen entweder durchzieht oder dieser eben auf rustikale Art gestoppt wird.

  9. Der erste Absatz klang schon ein bisschen wie Strauß über Kohl 🙂

    Und dann haut er doch so Dinger rein wie gegen Stuttgart 🙂

  10. Ich kann @chicken nur beipflichten. Was auch immer die Statistiken aussagen, Ottl ist nur ein Mitläufer, keiner der das Spiel an sich reißt, einer der sich versteckt, wenn es mal kritisch wird (zuletzt in Stuttgart offensichtlich).

    Außerdem hat er immer das gleiche (langsame) Tempo, egal welche Situation und welcher Spielstand. Ich kann nicht verstehen, warum er nicht zu einem durchschnittlich-guten Buli-Club wechselt und dort eine ordentliche Rolle spielt. Die Chance hat er erstmal vertan.

    Zu Robben:
    Ich erwarte nicht mehr und nicht weniger, als dass er erstmal richtig fit wird. Der Rest wird bei der (welt)Klasse eines Robben ohnehin von selbst kommen. Wenn er seine Schnelligkeit wieder hat, wird er auch seine Aktionen wieder haben. Seine Haken wird er nicht verlernt haben und seinen Schuß auch nicht.

    Allerdings muss wieder ein wenig am System geschraubt werden, da die rechte Außenbahn meist von Altintop und Müller ja sehr viel anders interpretiert wurde.

    Sollte aber nicht das große Problem sein. Schließlich wird man sich an Robben orientieren und nicht andersrum. Müller wird (hoffentlich) wieder in die Mitte wechseln und Schweinsteiger etwas zurückgezogen.

    Was zum Geier ist mit Badstuber ??? Für mich eine genauso wichtige Personalie!

  11. Badstuber ist sogar eine extrem wichtige Personalie. Bis zu seiner Verletzung hatten wir ein Tor mehr kassiert als Dortmund.
    Seit er ausgefallen ist,ging das mit unserer Verteidigung steil bergab.

    Zum Thema Ottl: Es gibt Häuptlinge ,und es gibt Indianer. Ottl ist ganz klar ein Indianer. Aber ohne Indianer wie ihn, würden die Häuptlinge ganz schön beschissen aussehen.
    Mir immer noch unverständlich, wie ein Spieler so konsequent runtergemacht werden kann,mit dem unser superkritischer Trainer so zufrieden ist?!

    Und Nein. Keinen Stammplatz zu haben beim FCB,ist nicht gleichbedeutend mit „untauglich“ sein für den FCB.

  12. Ottl kann man bescheinigen, dass er ohne Murren 15 Spiele am Stück auf der Bank sitzt und wenn er gebraucht wird, gleich ins kalte Wasser geschmissen werden kann. Immer solide, nie grottenschlecht. Einer, der mit ganzem Herzen Münchner ist.
    Ottl ist jemand, der den Kader auffüllt, aber gleichzeitig ohne die Qualität ist, um zum Kernkader zu gehören. Bei van Gaal umfasst dieser ungefähr 14-15 Spieler.

    Wenn man sein Gehalt ein wenig runterfahren kann, würde ich mit ihm verlängern. Zumal er die in Zukunft wichtigen Attribute besitzt (im Verein ausgebildet, Deutscher).

  13. Apropos: Der niederländische „Arzt“ kanns einfach nicht lassen. Jetzt tritt er schon wieder nach, und zwar mit einer bemerkenswert dämlichen Argumentation: Spieler fühlt sich doch fit – Bayern sind bescheuert, wenn sie ihn nicht aufstellen.

    Also womöglich ist mein Blick ja eingefärbt, aber ich habe von Dr. MW noch nie so abschätzige Kritik gehört wie von diesem Zeitgenossen. Bin das nur ich oder kann das irgendwer bestätigen?

  14. Ich hoffe bei solchen Statements immer, dass es sich um schlechte Übersetzungen und/oder aus dem Zusammenhang gerissene Sätze handelt. Ansonsten sind solche Dämlichkeiten nicht zu ertragen. Gilt übrigens auch für viele andere Zitate, die man so täglich hört und liest.

  15. @antikas: Jetzt mal abgesehen von dem Sontagsschuss in Stuttgart – nenn mir ein Spiel, in dem Ottl positiv aufgefallen ist. Nur eins. Und nicht durch eine einzige Aktion (wie o.a. Schuss) sondern durch dauerhaft gutes Spielen, gute Pässe (nach vorne!), entschlossenes Zweikampfverhalten!! Gibt keins. Punkt. Keine Ahnung warum van Gaal ihn immer wieder aufstellt, aber es gibt auch andere Entscheidungen vom Trainer, die nicht immer nachvollziehbar sind und waren. Wurden hier auch schon oft genug diskutiert. Nur weil der Trainer ihn aufstellt, muss ich ja nicht mit dem Spieler zufrieden sein. Für mich ist Ottl ein Mitläufer, ein ganz schwacher, dessen Leistungskurve nie mal wenigstens ein kleines bisschen nach oben ausschlägt, sondern konstant auf mittlerem bis unterem Niveau verbleibt. Kurzum, ich sehe keinerlei Entwicklung bei ihm. Und nur weil er als bayerischer Indianer gelten kann, muss er auch nicht auf dem Platz stehen, da dürfte es genug andere im Kader/Verein geben, die sich schon mehr Federn verdient haben bzw. die eine Feder, die sie haben aufrechter übers Feld tragen.

  16. Ottl hat in nürnberg Bundesliga durchschnitt gezeigt. Nicht mehr, nicht weniger. mehr gibts dazu nicht zu sagen. Trotzdem lieber ihn als eine unzufriedene Diva (wer auch immer) als Back up.

    Zu diesem „arzt“: Habe mich auch schon gefragt, warum robben nicht trotzdem spielen konnte? Wen er angeblich schmerzfrei ist/war müßte er doch spielen können? Oder kann das spätfolgen geben?

  17. @Chicken: Ob nun Magath,Klinsmann oder vanGaal. Alle haben Ottl nahegelegt den Verein zu verlassen ,weil sie nicht mit ihm planen.
    Aber er ist jedesmal geblieben,hat hart trainiert, und unter jedem Trainer seine Einsatzzeiten bekommen.
    Wieso bloss? Doch wohl ganz sicher nicht weil er so ne Wurst ist,sondern eher weil er seinen Job anständig verrichtet.

  18. Jawohl, lieber den Ottl als ne unzufriedene Diva, die auch nicht mit Leistung überzeugt, aber meint, eigentlich bei Barcelona Kapitän sein zu müssen.

    Ich bin nur medizinischer Laie, aber „Schmerzfreiheit“ allein ist sicherlich noch kein Kriterium für den Verein, einen Spieler wieder normalen Wettkampfbedingungen auszusetzen. Müller-Wohlfahrt ist in Deutschland einer der renommiertesten Sportmediziner überhaupt, ich glaube, seinem Urteill kann man in diesem Fall schon trauen.

  19. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.