Ich bin müde zu diskutieren dieses Thema

So langsam reicht es mir.

Einerseits beginnt es mich zu langweilen, andererseits frisst es zu viel Zeit. Und im Kreis drehen wir uns sowieso.

Worum es geht?

Um die Themen aller Themen. Also den FC Bayern, seinen Trainer, dessen Entscheidungen und all die Diskussionen drumherum.

Mir ufert das alles zu sehr aus.

Da gibt es Bayern-Fans, die haben zu viel Zeit und offenbar zu viel Energie. Die gründen Facebook-Gruppen und starten sogar Petitionen. Petitionen! Dabei geht es hier nicht um den Atomausstieg sondern um einen möglichen Bayern-Torhüter Manuel Neuer.

Da gibt es Bayern-Fans, die diskutieren den ganzen Tag auf Twitter nur über dieses Thema.

Alles schön.

Aber ich habe für so was eigentlich keine Zeit. Und mir vergeht ob dieser „Übermacht“ auch die argumentative Lust.

Eigentlich sollte das die schönste und wichtigste Winterpause seit Jahren werden. Mit der Rückkehr unseres Messi(as). Herrn Robbens.

Mit einem Neuzugang Gustavo, der offenbar wirklich eine Verstärkung im Defensivverbund darstellt. Und einfach mit Vorfreude, dass es nächsten Samstag endlich wieder losgeht mit der Bundesliga.

Stattdessen verstricken wir Bayern-Fans uns in endlosen Disputen und Grabenkämpfen. Dabei haben wir doch alle nur ein Ziel: Den Erfolg unseres Vereins, des FC Bayern.

Nur scheint es zu diesem Ziel mehrere Wege zu geben. Und jeder ist mit unzähligen argumentativen Minen bestückt.

Damit das niemand falsch versteht:

Ich würde diesen Weg gehen, würde eigene „Der beste deutsche Torwart muss beim FC Bayern spielen“-Facebook-Gruppen gründen und sie ähnlich bewerben, würde jedem der es hören will oder nicht, die Richtigkeit meiner Argumente um die Ohren hauen. Würde. Schaff‘ ich aber nicht. Und will ich nicht.

Denn das würde mich zu sehr runterziehen.

Also blende ich es aus.

Blende ich aus, dass ich in Sorge bin. Ob der Weg, den unser Trainer gehen will, der richtige ist. Ob das alles klappt mit unseren Saisonzielen. Nach dieser Hinrunde. Und mit diesem Druck. Oder ob es im Desaster endet (Platz 4).

Ich lasse es einfach alles geschehen, springe über meinen Schatten und wünsche all denen, mit denen ich nicht einer Meinung bin, alles Gute.

Wünsche ich Thomas Kraft eine tadellose Rückrunde, wünsche ich van Gaal, dass er am Ende Recht behält.

Denn wünschen darf man sich alles.

Fortan konzentriere ich mich auf positive Gedanken.

Auf einen Flügelflitzer Robben, die geschlossene, zuvor lückenhafte linke Defensivseite, den 6er- oder 8er-Schweinsteiger und auch sonst noch jede Menge Helligkeit in diesem Winter, Frühling und Frühjahr. Vor allem nach soviel Dunkelheit in diesem Spätsommer, Herbst und Winter.

Ansonsten dürft Ihr über mich und diese Zeilen denken was Ihr wollt…

Klick zum Ende der Kommentarliste

41 Gedanken zu “Ich bin müde zu diskutieren dieses Thema

  1. @Mingablog: Es ging nicht (nur) um diese Gruppe(n) oder um Dich. In den letzten Tagen ist in mir eine destruktive Abwehrhaltung entstanden, die ich nicht gut finde. Ich will mich einfach davon lösen. Wieder positiver werden. Deshalb klinke ich mich da aus…

    Zum Glück geht es ja am Samstag dann los und wir sind alle schlauer. Also 1/17 schlauer…

  2. Danke! Der Beitrag spricht mir aus der Seele, ich bin diese Konjunktivdebatten auch leid und kann es kaum erwarten, dass der Ball wieder rollt. Auf geht’s, ihr Roten!

  3. Mal sportlich: Wie kann die Saison denn noch im Desaster enden? Da oben stehen Hannover und Mainz. „Druck“? Den hat man nicht erst seit der mittelmäßigen Hinrunde.
    Mit ziemlicher Sicherheit wird es nicht Kraft alleine sein, der uns das Genick bräche.

    Ich bin sehr überrascht, dass sich ein erfahrener und medienerprobter Bayernfan so die Stimmung vermiesen lassen kann. Dass es die beste CL-Gruppenphase überhaupt gab, man die drittwenigsten Gegentore kassiert und Gomez, seit er spielt, ein Knipser vor dem Herrn ist, wurde anscheinend völlig verdrängt. Versetzt euch mal in die Lage Fans anderer Vereine, die bald vor einem Scherbenhaufen stehen (hoffenheim: hopp; rangnick, gustavo, demba ba, carlos eduardo, obasi, alle weg oder bald weg)

  4. Natürlich wird alles gut. Und warum? Weil ich zu Weihnachten ein Robben-Trikot von meiner lieben Frau geschenkt bekommen habe! (Ich gebe zu, ich habe mir das vehement gewünscht. 😀 ).
    Ist schon lustig, man ist (von außen betrachtet) einigermaßen erwachsen, hat zwei Kinder, aber wenn ein Trikot unterm Baum liegt, ist man plötzlich wieder 25 Jahre jünger. Es ist übrigens auch das erste mal, dass ich einen Spielernamen auf einem Trikot habe – bei den zahlreichen älteren Shirts konnte ich mich nie entscheiden.
    Arjen, rette uns!

  5. @Schirmkino: Tja. Ist das Glas halbvoll oder halbleer? Das ist die Frage. Klar könnte man sagen, dass das mit dem BVB heuer halt Pech ist und ansonsten die Lage sogar leicht besser als vor 12 Monaten ist.

    Aber nach dieser Hinrunde habe ich diverse graue Haare mehr und meine Hoffnung ruhten komplett auf Robben und Gustavo.

    Natürlich sollte das ganze Thema FCB nun wirklich besser werden, aber dieser Konfliktstoff, der da jetzt hinein gebracht wurde, den hätte ich nicht gebraucht.

    Ich will das aber jetzt hinter mir lassen und mich nur noch auf unseren Messia freuen. Punkt.

    „Schlimm“ genug, dass ich das Spiel nicht live sehen kann, aber der dritte Geburtstag von #K1 gehört zu den Dingen, die manchmal wichtiger als die schönste Nebensache der Welt sind…

    Derlei Abstand täte Anderen auch ganz gut.

  6. ach, leute..was ist eigentlich passiert? mancherlei medien, die unbedingt was brauchen zum schaumschlagen, weil biathleten, skifahrer und eisschnelläufer die schlagzeilen halt nicht bringen (die hamm’s gut und ihre ruhe und können ihren sport in frieden ausüben!) melden den wahnsinnig sensationellen torwartwechsel. und wir drehen alle am rad.

    keine s.. hat irgendwas davon bestätigt. hoeness hat nicht geschäumt in den medien, nerlinger auch nicht , alles unbestätigte gerüchte- nur der faselfranz von kitzbühel musste sich ausgerechnet in dem schw….blatt melden, das den ganzen zirkus genüsslich hochkocht. glaubt im ernst irgendwer, dass unser saison-ergebnis am ende wesentlich von dem einen oder dem anderen kepeer abhängt? glaubt im ernst irgendwer, dass ein trainer – erst so ein fuchs? – der zwei kandidaten eine halbe ewigkeit lang täglich beobachtet, keine fundierte entscheidung treffen kann? glaubt im ernst wer, dass ein sepp maier so total daneben liegt, wenn er kraft die rolle als nr. 1 zutraut?

    also, tiefer hängen, den ganzen schmarrn…sollte 1. kraft spielen und 2. gut – dann haben wir im sinne des inneren friedens die ideallösung. wenn nicht, dann finden wir einen anderen guten torwart. wenn ich mich mein gereiftes bayernfanhirn nicht trügt, haben wir auch mit torhütern wie müller, junghans, aumann ein paar titel eingefahren. also, was soll’s? gott sei dank geht’s am samstag wieder um fußball aufm platz – wurscht, wer dann im kasten steht…

  7. Ich kann auch nur auf eine sehr gute Rückrunde hoffen und glaube, dass die Offensive zumindest Platz 2 retten wird. Was ein Robben in Topform ausmacht, haben wir bereits in der letzten Saison gesehen und da hatten wir sogar eine Innenverteidigung, die meiner Meinung nach schwächer war als die jetzige mit Breno und Badstuber.

    Zudem glaube ich, dass Gustavo gut ins Konzept passen wird, Ribéry sich den Allerwertesten aufreißt und es am Ende noch mindestens mit Platz 2 klappt. Was in Hinblick auf den Titel noch möglich ist, das liegt nicht in unserer Kraft (oder doch? ;)), weshalb man sich auf sich selbst konzentrieren sollte. Platz 2 muss es aber mindestens sein.

    Auf ein gutes Spiel am Samstag!

  8. Ok, genug mit der Nabelschau, ab Samstag reiten wir die Attacke auf die Bundesliga. Voraussichtlich mit einem Torwart und zehn Feldspielern, aufgestellt von einem wahren Meister seines Fachs. Und mit dem Messer zwischen den Zähnen. Alexander44, zieh dich warm an! Am Wochenende sinds nur noch 11 Punkte … Und der Seismograph meldet ein Dauerzittern der Roten Erde.

  9. Selber Schuld Paule, wenn Du auch wirklich in jedem Dorf dabei sein willst, wo gerade eine Sau durchgetrieben wird. Alles Gute für Deine Vorsätze. Scheiß Winterpause. Und wo ich das gerade schreibe, warum hast Du hier eigentlich diese Kindersicherung für deftige Worte geschaltet? Schlechte Erfahrungen? Sensibles Gemüt? Wir sind doch hier nicht im diplomatischen Dienst, sondern mitten im Leben.

    Edit. Haha, dachte das Wort vor „Winterpause“ wird geschwärzt und dann war es doch ein anderes.

  10. @Rotweiss:
    Sepp Maier war auch felsenfest davon überzeugt,das es Rensing bei uns packt.

    @all: Ich find vanGaal lustig. Wie es aussieht hat er Kraft jetzt definitiv zur Nummer 1 gemacht,aber gleichzeitig von Manuel Neuer geschwärmt:-)
    Der kann die Presse schon beschäftigen:-)

  11. @paule
    gute Stellungnahme. Bin da ganz deiner Meinung. Habe diese ewigen Brandherde genauso satt. Natürlich ist es auch schön, darüber (sachlich) zu diskutieren, aber wo führt es hin und was bringt es (zumindest nix offiziell bestätigt ist).

    Von daher, freu mich übrigens schon auf Freitag. Mindestens ein Verein vor uns wird Punkte lassen!

  12. Kaum geschrieben, schon gelesen: Alles halb so wild, die Bosse wollten van Gaal gar nicht umstimmen…./&/&“=&

  13. Vielleicht gibt LvG uns ja den Mourinho? Macht schön einen nebenkriegsschauplatz nach dem anderen auf- um abzulenken.

    Man stelle sich nur mal den Druck vor,den Robben hat. Von den Medien, den fans, den manschaftskollegen und auch von sich selber. da werden wunderdinge erwatet.Und so, rückt er etwas aus den Fokus, und Kraft wird mal ein bischen gezeigt, was es heißt, die nr. 1 zu sein. ist doch beides nicht so schlimm.

    Ich bin nach wie vor felsenfest davon übverzeugt, das LvG weiß, was er tut. Deshalb beobachte ich das alles sehr entspannt. Ändern kann ich, können wir eh nichts. Mit Facebook oder ohne.

  14. Für alle genervten und möglicherweise demotivierten hier und andernorts:

    Eine Positivliste:

    – Robben wieder fit, und dass weit mehr als zum gegewärtigen Zeitpunkt erwartet werden konnte
    – Ribery geht offensichtlich ab wie die Sau persönlich
    – Gomez sowieso
    – beste CL-Vorrunde aller Zeiten
    – das WM-Loch liegt hinter uns
    – Hannover, Mainz und Vizekusen vor uns 😉 liest sich sehr machbar
    – Gustavo ist da und dem Vernehmen nach auch schon angekommen
    – er wird die Abwehr stabilisieren und allem Anschein nach ach den Franck nach vorne supporten (er kann zumindest flanken); zudem schafft er die neue Möglichkeit in Mittelfeld und Abwehr mehrere taktische Varianten zu fahren, was unser Möglichkeiten um einiges vergrößert und uns weniger ausrechenbar macht
    – Das System vG ist weiter verinnerlicht, es besteht also von Seiten v Gaals nicht mehr die unbedingte Notwendigkeit immer die gleiche Elf aufs Feld zu schicken; mehr Variantenreichtum …
    – das Trainingslager verlief offensichtlich sehr gut und effektiv
    – trotz der eher miesen Hinrunde hat man es geschafft in der Winterpause eine Harmonie an den Tag zu legen, die offensichtlich die versammelte Sportjournaille derart irritiert, dass sie komplett auf die von einigen mehr oder weniger schlagzeilengeilen Medien kolportierten Machtkämpfe anspringt und den Krieg und möglichen totalen Untergang prophezeien
    – Das nenn ich mal eine gelungen PR, hat fast schon us-amerikanisches Golfkriegsniveau 😉 immerhin brauchten die Amis dazu hundertet von Schreiberlingen und eine Millionen-Dollar-PR-Maschine, wir brauchen dazu nur unseren Louis.
    – den haben wir und er ist zudem sehr zuversichtlich
    – überhaupt ist die gesamte Mannschaft sehr zuversichtlich und strotz vor Tatendrang – insbes. der Messias und der Franck
    – Schweini wird wieder defensiver spielen
    – wir haben zwei Torwarte, die den Liga Anforderungen entsprechen sollten, einer erfahren, einer mit sehr viel Potential
    – am Samstag beginnt die größte Aufholjagd in der Geschichte der Bundesliga 😉
    -…..

    Diese Liste ist beliebig erweiterbar, die Reihenfolge austauschbar.

    Was soll da denn noch schief gehen????? 😉

  15. Das ist halt der Unterschied zum Sommerloch (wo ich mich an die Geschichte erinner, dass Kahn mal im Testspiel nen Elfer geschossen hat, und die Bild dann allen Ernstes darüber Spekulationen losgebrochen hat…).

    Im Sommerloch ist alles rum und entschieden. Im Winter ist halt nur kurze Pause. Da kann man über jeden Scheiß (Schön, dass das Wort nicht zensiert wird) doppelt und dreifach diskutieren, weil es könnte einem ja im Verlauf der Rückrunde noch recht gegeben werden 😉

  16. @ antikas – mag sein, aber van-gaal-vertrauen macht aus spielern offenbar ganz was anderes als „klinsmann-vertrauen“ für rensing. van gaal und sein stab schauen dem kraft jetzt schon so lange zu, dass sie’s wissen müssten. ob er’s dann in der harten realität packt? ohne dass er spielt, wird man’s nie sehen. irgendwann werden künftige superkeeper halt mal reingeschmissen. wann, wenn nicht jetzt?

  17. @Rotweiss: Das ist so einfach nicht zu beantworten.
    Je nachdem wie weit man mit Neuer ist,ist es vielleicht total sinnlos Kraft überhaupt zur Nummer 1 zu machen.

  18. @ antikas – ich werd ja das gefühl nicht los, dass es mit neuer gar nix wird. simply, weil der nicht mag…

  19. @Rotweiss: Hab ich auch schon gedacht.
    Aber dann wär Hoeness nicht so zuversichtlich glaub ich

  20. Solange bei Neuer von keiner Seite Klartext gequatscht wird, habe ich für meinen Teil beschlossen, mir keine Gedanken mehr zu machen.

    Erstmal wünsche ich Kraft alles Gute und ich denke sogar, er wird es packen. Ich sehe ihn zumindest charakterlich sehr viel weiter als Rensing. Ggf. hat sich die Diskussion um die Nr. 1 dann eh erledigt. Und ggf. war das mit Neuer auch ein riesen Ablenkungsmannöver.

  21. Ich bin verwirrt zu antworten diesen Eintrag 😉

    Schon rein sprachlich lässt sich der innerliche Abstand von paule zu diesem Thema erschließen. Das ist ja fast schon trappatoniesk 🙂 (Jetzt wo ich es schreibe – vermutlich sogar Absicht, gell – hab was länger gebraucht)

    Das „Schöne“ ist doch, dass wir alle eine Meinung haben – und doch nix dran ändern können tun, außer auf Samstag zu warten.
    Ich halt’s da mit Nachspielzeit #17: Lässig zurücklehnen, seine persönliche Posiitvliste erstellen und voll Vorfreude glühen. ‚S wird Zeit, dass wieder der Ball rollt.

  22. *gäääähn
    ..war, wie vermutet, ein „mediales winterloch“ das gestopft werden musste 😉

  23. Ich glaube da war durchaus was dran. Dennoch hat KHR endlich Stellung bezogen (kicker online) und nur bestätigt, was im Grunde klar ist, die Aufstellung macht der Trainer!. Damit ist die Diskussion auch schon beendet und wir hatten während der fußballfreien Zeit ordentlich Diskussionstoff 😉

  24. Zum nächsten Spiel: Habe ein ehr ungutes gefühl. Bei uns alles eitel sonnenschein und Wolfsburg gibt seinen (scheinbar) besten mann ab- nach alter fußball weisheit beste Chancen für eine Pleite für uns.

    Volle konzentration und eine kollektive Top leistung wie in der letzten saison- dann ist mir nicht bange.

  25. Die TZ schreibt, dass van Gaal plant, einen 18-jährigen Schweden in die erste Mannschaft zu holen. Noch spielt er in der zweiten Mannschaft, macht aber dort als Defensivallrounder anscheinend eine gute Figur.

    Ich wusste gar nicht, dass wir einen Schweden bei Gerland haben. Vielleicht wird er der zukünftige Lahm-Backup. (Wie macht Jüllich sich eigentlich?)

  26. in dem bericht heißt es mal wieder sinngemäß „mittelfeldspieler, kann aber in der 4er-kette alles spielen“. ich bin da skeptisch. dass jemand auf vielen positionen einsetzbar ist heißt oft einfach, dass er sich gegen die jeweiligen stammspieler auf den einzelnen positionen nicht durchsetzen konnte.

    aber was macht das bei nem 18-jährigen schon. immer rein ins becken. ist ja kein risiko und wird eher der 2. mannschaft schaden als dem jungen…

  27. @Paul: 4. Platz für Bayern = Desaster? Ich finde, was ein Teil der Australier derzeit miterleben muss, ist ein Desaster. Im Fußball finde ich solche Begriffe zumeist sehr unangebracht.

    @Il Bavarese meldet sich auch mal wieder zu Wort (na endlich!): „Ok, ab Samstag reiten wir die Attacke auf die Bundesliga. Voraussichtlich mit einem Torwart und zehn Feldspielern, aufgestellt von einem wahren Meister seines Fachs. Und mit dem Messer zwischen den Zähnen. Alexander44, zieh dich warm an! Am Wochenende sinds nur noch 11 Punkte … Und der Seismograph meldet ein Dauerzittern der Roten Erde.“

    Glaube ich nicht. Bei der Kälte p****n wir lieber zu Hause im Bett. 😉
    Und was die Punktedifferenz angeht: Von mir aus kann die Borussia mit dem besseren Torverhältnis durchs Ziel gehen. Würde mir vollkommen reichen. Ansonsten rechne ich für den 18. Spieltag eh mit einem Unentschieden des BVB in Leverkusen UND der Bayern in Wolfsburg. Und Schalke marschiert weiter.

    In ein paar Tagen sind wir schlauer.

  28. @ Alex

    zu „Desaster“: Jetzt sei mal nicht päpstlicher als der Papst.
    Wenn Schalke in der letzten Sekunde die Schale weggeschnappt wird, heult auch das ganze Parkstadion. Um die 25.000 Menschen (die gesamte Dortmunder Südtribüne), die jeden Tag an Hunger sterben, weint niemand.
    Was ich damit sagen will: Dein Vergleich ist unfair und lässt sich beliebig weiterführen. Wenn wir uns danach richten, sollte man die Emotionen aus dem Fußball ganz verbieten, es ist ja nur ein Spiel.

  29. @Schirmkino: Gebe Dir völlig Recht, was Deinen Kommentar zu Alexander44s „Desaster“-Klage angeht.

    @Alexander44: „4. Platz für Bayern = Desaster? Ich finde, was ein Teil der Australier derzeit miterleben muss, ist ein Desaster. Im Fußball finde ich solche Begriffe zumeist sehr unangebracht.“
    >>> Was soll das??? Kriege ich jetzt nicht in den Kopf, ehrlich nicht. Darf ich jetzt bei Filmen nicht heulen, weil das ja nur gespielt ist und kein echtes Leid ist?? Darf ich mich nicht freuen, wenn der FCB gewinnt, weil es ja „Wichtigeres“ im Leben geht? Senkst Du im Mai demütig Dein Haupt und schüttelst den Kopf über freudetrunkene Dortmunder, die bedenkenlos Freude ausleben ob so etwas Unwichtigem wie „Fußball“, wenn man mal das ganze Leid in der Welt bedenkt? Wenn ja, was machst Du dann hier die ganze Zeit??? Muss doch bestimmt Bedeutvolleres geben als in diesem blog zu schreiben …

  30. @Alexander44
    Ist ja mal was ganz Neues, dass Du dich ohne Not in eine argumentative Sackgasse bringst. Meine Hypothese dafür: Die weihnachtliche Freude über die Tabellenposition, garniert durch die Droge 10-Punkte-Vorsprung, vernebelt die Sinne. Die schwarz-gelbe Schaluppe ist einfach nicht mehr in ruhigem Fahrwasser. Wie ich schon einmal vor Weihnachten in traumwandlerischer Voraussicht geschrieben habe: Die Sevilla-Erfahrung wird der Turnaround der ganzen Saison. Frankfurt war nur der Anfang einer (dann tatsächlich) desaströsen Rückrunde des BVB. Dann gehe ich zu Fuss zum Estadio Ramón Sánchez Pizjuán und danke auf Knien dem andalusischen Fussballgott …

  31. Dann nimmt der Master of Desaster mal seine Behauptung an dieser Stelle zurück. Auf dass Ihr glücklich sein möget und ausgelassen feiert, solltet ihr am kommenden Samstag der möglichen Punkte drei im Wolfsburger Feindesland entführen.
    Vergessen sei die Banken-, Euro- und die Fußballkrise!
    Nach vorne schauen, lautet die Devise!
    Jawoll!

    In dem Sinne.

  32. @Schirmkino: Lasst euch doch nicht immer bluffen. Natürlich ist der Vergleich unfair. Ungefähr so unfair wie … der FC Sevilla letztens gespielt hat. 😉

  33. Emotionen, Tränen und solche Vergleiche gehören doch zum Fußball und „Echten Fans“ dazu. Nach den 90 Minuten ist sowas dann doch meist vergessen.

    Nur im Spiel ist ein jeder von 100 % auf seinen Verein gemünzt und lebt es auch in den meisten Fällen aus.

    Wer sollte sich für Tränen swchämen die 99 vor Entsetzen und Trauer kamen und vergleisweise 2001 vor Freude und Begeisterung, auch wenn man dabei von tausenden Fans umringt war.

  34. so:

    kraft steht samstag also nun auch offiziell im tor. dann ist die diskussion oder besser „spekulation“ schon mal vom tisch.

    und da ichs bisher hier wohl überlesen habe: glückwunsch an hamit fürs tor des jahres!

  35. moin,
    irgendwie kribbelts schon 🙂
    …noch 3x schlafen…

    @beniti:
    gratuliere hamit natürlich auch zu diesem sahne-treffer.
    (wenngleich ich den schweden gewählt hätte)

  36. Hätte uns auch nicht weh getan, wenn Hamit das Ding für seinen Arbeitgeber erzoelt hätte. Aber auch da hat er ja zuletzt immerhin mal getroffen. 😉
    Aber das Tor war schon Hammer!

  37. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.