Ich weiß es bringt Unglück. Ich mache es trotzdem.

Und zwar einen Blick in die Glaskugel zu werfen.

Was soll groß passieren? Die Saison des FC Bayern ist schon den Bach runter, also kann – abgesehen von Platz 4-6 – nichts Schlimmeres mehr kommen.

Aber solange es noch Chancen auf P2-3 gibt, sollten wir uns doch damit beschäftigen dürfen.

Unsere Gegner sind Leverkusen, Hannover, Mainz und von mir aus auch Nürnberg.

Hier die restlichen Partien:

FC Bayern

SC Freiburg – FC Bayern
FC Bayern – Borussia M’gladbach
1. FC Nürnberg – FC Bayern
FC Bayern – Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt – FC Bayern
FC Bayern – FC Schalke 04
FC St. Pauli – FC Bayern
FC Bayern – VfB Stuttgart

Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen – FC Schalke 04
1. FC Kaiserslautern – Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen – FC St. Pauli
Bayern München – Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen – 1899 Hoffenheim
1. FC Köln – Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen – Hamburger SV
SC Freiburg – Bayer Leverkusen

Hannover 96

Hannover 96 – 1899 Hoffenheim
Borussia Dortmund – Hannover 96
Hannover 96 – FSV Mainz 05
Hamburger SV – Hannover 96
SC Freiburg – Hannover 96
Hannover 96 – Borussia M’gladbach
VfB Stuttgart – Hannover 96
Hannover 96 – 1. FC Nürnberg

FSV Mainz 05

Borussia Dortmund – FSV Mainz 05
FSV Mainz 05 – SC Freiburg
Hannover 96 – FSV Mainz 05
FSV Mainz 05 – Borussia M’gladbach
1. FC Nürnberg – FSV Mainz 05
FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04 – FSV Mainz 05
FSV Mainz 05 – FC St. Pauli

1.FC Nürnberg

1.FC Nürnberg – Werder Bremen
1. FC Köln – 1.FC Nürnberg
1.FC Nürnberg – Bayern München
1. FC Kaiserslautern – 1.FC Nürnberg
1.FC Nürnberg – FSV Mainz 05
Borussia Dortmund – 1.FC Nürnberg
1.FC Nürnberg – 1899 Hoffenheim
Hannover 96 – 1.FC Nürnberg

Puh. Also ich denke mal, dass am 30.Spieltag entschieden sein könnte, ob das mit der CL-Quali für uns was wird. Wir spielen zuvor in Nürnberg und gegen Leverkusen. Gewinnen wir beides sind wir am Ende mindestens Dritter. Andererseits könnten wir mit Punktverlusten dann aber auch endgültig ins Niemandsland abgerutscht sein.

Der Club ist in dieser Liste sicherlich die Wundertüte. Hat er doch imho das schwerste Restprogramm. Alter Schwede, was sind das denn alles für Auswärtsspiele? In den Heimspielen gibt es (nur) die Brocken Bayern und Mainz. Bremen und Hoffenheim sollten kein Problem darstellen – in der momentanen Verfassung.

Noch größere Auswärtsaufgaben stehen da nur den Mainzer bevor. BVB, H96, Club und S04?! Ich könnte mir vorstellen, dass die Ex-Überflieger aus Mainz noch hinter die Nürnberger zurückfallen…

Für Hannover entscheidet sich ebenfalls bis zum 30.Spieltag wohin der Weg am Ende führt. Dortmund- und Hamburg-Reisen stehen Heimaufgaben gegen Hoffenheim und Mainz gegenüber. Machbar. Also die Heimspiele jetzt. Obwohl andererseits für 2011er Teams wie Hannover gerade die Spiele gegen „schwächere“ Gegner ab Spieltag 31 ein Problem werden könnten.

Das Programm der Leverkusener ist durchwachsen. Ob wir sie selber noch abfangen, hängt entscheidend von uns selbst ab. Gewinnen wir eben auch gegen Bayer, könnte es noch einmal Gefahr für die Heynckes-Kicker geben. Aber nur dann.

Meine Prognose:

P2: Leverkusen, P3: FC Bayern, P4: Hannover, P5: Nürnberg, P6: Mainz.

Eure?

Klick zum Ende der Kommentarliste

244 Gedanken zu “Ich weiß es bringt Unglück. Ich mache es trotzdem.

  1. Alter, ist das deprimierend.

    Ich teile die Prognose, denke aber nur noch von Spiel zu Spiel (3 Euro blabla). Keiner kann einschätzen, wie man gegen Freiburg antreten wird und ob die Einstellung stimmt. Nach den Aussagen von Robben zu urteilen, wird er verdammt heiß sein und alles geben, um im nächsten Jahr nicht EL zu spielen (oder zu wechseln).
    Auswärts gab es schon viele Enttäuschungen,. Springt in Freiburg kein Sieg raus, würde mich das weniger überraschen.

  2. Da wir ja in dieser Saison so konstant spielen, kann man eine Prognose sicherlich jetzt guten Gewissens wagen:-) Ich gehe fest davon aus, dass wir bis zum 34. Spieltag um Platz 3 kämpfen müssen. Im Gegensatz zu allen Spielern habe ich den berühmten Felsen schon seit Wochen vor Augen;-( #braga

  3. Kann dir nur zustimmen. Wenn wir davon ausgehen, dass die schwach-gelben die nächsten 2 Spiele (Mainz, Hannover) gewinnen und wir es ihnen gleichtun sind wir relativ sicher 3.

    Für Platz 2 sehe ich auch schwarz. Abgesehen davon das wir selbst gegen die Leverkusener gewinnen müssen brauchen wir zusätzlich Schützenhilfe. Evtl. erwartet uns ja auch noch der alljährliche Einbruch der Leverkusener, allein der Glaube daran fehlt mir dieses Jahr noch.

    PS: Sollten wir irren, ist zumindest deine Glaskugel wieder schuld 😉

  4. Für uns ist es auch deutlich vernünftiger wirklich nur noch von Spiel zu Spiel zu denken. Die Tabelle oder das Restprogramm müssen aus den Köpfen. Jedes Spiel sind 3 Punkte und wir müssen holen was möglich ist.
    Dann darf man sich nach dem letzten Spieltag hinsetzen und ausrechnen was dann unterm Strich rauskommt.

    Die Glaskugel in dieser Saison ist eh fürn Ärmel.

  5. Ich verstehe nicht, warum jetzt das „Fass Robben“ bei Euch aufgemacht wird…

    Wenn man sich seine letzten beiden Stationen anschaut (Chelsea: verletzt, danach verkauft; Real: verletzt, danach verkauft/weggeekelt) kann ihm eigentlich nichts besseres als der FCB passieren: Eingeschlagen, Verletzt, für/um ihn gekämpft, herbei gesehnt, etc. …

    Da wird er es sich doch fünf Mal überlegen, ob er den Verein verlässt.
    Schlecht bezahlt wird er bei Bayern ja wohl auch nicht…

    Und die Erfolgs“garantie“ hat er bei anderen Vereinen auch nicht…

  6. @Conjero
    was denn für ein „Fass“?
    Ich habe gestern schon geschrieben, dass er sich den Abgang ohnehin abschminken kann. Er hat noch 2 Jahre Vertrag und wenn es halt einmal nicht für die CL reicht, weil Hannover oder Mainz da lieber kicken will, bitteschön.
    Dann aber bitte auch keine Euroleague. Da könnte ich locker drauf verzichten.

    Aber: wieso soll man jetzt die Hosen voll haben. Wenn wir nur im Ansatz die Leistung bringen, wie die letzten 60 Min. gegen den HIV oder die ersten 60 gegen Inter, reicht es dicke. Einzig die Balance, eine vielleicht nicht ganz so überragende Performance über dann halt auch gerne mal 90 Minuten zu bringen, geht uns halt komplett ab.

    Ach ja, Rechenspiele mache ich nie auf. Ok, manchmal schon, aber da sehe ich dann, das Leverkusen vom Papier her das leichteste restprogramm hat, aber das heißt ja nix. Schließlich hatten sie ihren obligatorischen Einbruch noch nicht und wenn JH nächste Woche seinen Abschied verkündet, wird das ggf. auch nochmal Einfluss auf die Truppe nehmen.

  7. @Ribben

    Vielleicht habe ich mit „Fass“ etwas übertrieben, aber in den vergangenen Tagen kam hier schon ein paar mal hoch, dass die CL auch wichtig sei, um einen eventuellen Weggang von Robben zu verhindern…
    (Ribbery dürfte im Moment eher weniger gefragt sein – zumindest nicht zu einem akzeptablen Preis für den FCB…)

  8. Robbery werden nicht verkauft. Für kein Geld der Welt. Punkt. Bayern ist zwar bescheuert vom Transferverhalten her, aber SO bescheuert nicht.

    Beim Restprogramm interessiert mich nur Hannover, weil wir Leverkusen sowieso nicht mehr abfangen. Hannover hat ein hammerhartes Restprogrammm. Und nur 2 Punkte Vorsprung. Vielleicht ist jetzt schon am Samstag Platz 3 für Bayern drin. Und da bleiben wir dann hoffentlich auch.

  9. Das werden in jedem Spiel für uns alle 90 + „X“ nervenaufreibende Minuten.
    Bei dem Restprogramm von allen muss es irgendwie geschafft werden den CL-Quali-Platz zu erreichen.

    Den einzigen Vorteil den ich bei unserem Programm sehe ist da wirklich, man kann von den Gegenern die auf uns warten nicht einen Einzigen unterschätzen.

  10. Also, nachdem wir alle so langsam wieder feste Nahrung zu uns nehmen können und ich mir das Restprogramm so ansehe, finde ich immer mehr, daß es gut war, vorgestern rauszufliegen.

    (Steiniget ihn, er hat Jehovah gesagt! ……) 😉

    Ich wünsche mir jetzt nur noch, daß Inter ordentlich geputzt wird im Viertelfinale und bitte nicht noch mehr Dusel hat und die Schalker bekommt.
    Gewonnen hätten wir den Pott nie, und höggschde Konzentration auf die Liga ist jetzt angesagt.

    Was Neverkusen betrifft, bin ich mal gespannt, wann (ein bißchen auch noch, ob) Heynckes und unsere Bosse die Katze aus dem Sack lassen und ob er dann die Saison in LEV ob des Interessenkonflikts überhaupt in Ruhe beenden kann. Außerdem kommt bei denen ja in jeder Saison am Ende der große Einbruch. Ich bin da mal ganz zuversichtlich und glaube an das Gesetz der Serie.

    Das würde uns aber ohnehin nur helfen, wenn wir ab jetzt saubere Ergebnisse erzielen, aber DA fehlt mir schon eher der Glaube.

    Ich hoffe aber ein bißchen auf die nötige (Teil-)Stabilisierung unserer „Abwehr“ durch den Daniel, auf den „Jetzt-erst-recht“-Faktor und unsere nicht mehr ganz so ausrechenbare Offensive. Möge die Macht mit uns allen sein!!!

    Edit: Sehe gerade, daß Ribben das Neverkusen-Thema schon vorweg genommen hat. Wenn das schon zwei schreiben, muß es also stimmen!

  11. Entscheidend wird das Spiel am Samstag (und da habe ich ein schlechtes Gefühl): wenn wir da mal einfach ohne große Probleme durchkommen, kann sich eine gewisse Sicherheit wieder einstellen. Wenn wir es versemmeln, wird es ganz ganz schwer, da dann die Nabelschau so richtig losgeht.

    Ansonsten sehe ich es wie Rantus: Spielpläne sind jetzt für die Tonne. Wie die anderen spielen ist auch für die Tonne. Für uns gibt es nur noch eine Losung:

    Acht Spiele. Acht Siege.

    Das ist der Anspruch, den wir haben müssen, und das ist bei unseren Möglichkeiten auch machbar!

    Alles andere zählt jetzt nicht mehr, es geht nur noch um das Gewinnen, egal wie mies die Siege auch zustande kommen mögen. Schönheitspreise sind jetzt nicht mehr gefragt.

    Und wenn jetzt irgendein Spieler nicht mitzieht – sofort auf die Tribüne. Wer es jetzt nicht geschnallt hat, hat den Beruf verfehlt, zumindest wenn er bei uns spielt.

  12. Auf die Tribüne setzen geht auf die Dauer leider schlecht mit diesem Mini-Kader.
    Für mich ist die Hauptsache, dass Robben verletzungsfrei bleibt und weder Altintop, Klose noch Ottl auf weitere Einsatzminuten kommen.

  13. @Schirmkino

    Kann man leider so sehen. Aber ich habe lieber drei Amateure auf der Bank als einen Profi, der keinen Bock hat. Mir hängen einige Nullleister langsam dermaßen zum Hals heraus, daß ich lieber 10 Mann auf dem Platz sehe als 11, von denen zwei dann nur rumstehen und Maulaffen feilhalten…

  14. @Jennifer
    Vollste Zustimmung. Uns hat primär die 1. Minute am Samstag zu interessieren, dann die 2. Minuten, die 3. Minute, etc.
    So muss man das jetzt auch angehen. Ist scheißegal wo wir stehen, wie wir stehen, etc.
    Es zählt halt unterm Strich jetzt nur noch Dreck fressen und das müssen wir. Dreck und Kilometer.

  15. @Ralla: Wieso sollte man Dich für Deine Ansicht steinigen, in dieser Frage ist die Mehrheit hier auf Deiner Seite…
    Ich finde nach wie vor, dass es schon einen Unterschied macht, ob man nun im Achtelfinale ausscheidet oder zum Beispiel bis ins Halbfinale kommt. Hinsichtlich des Mannschaftsgefühls, der Reputation, der Anziehungskraft für potenzielle neue Spieler etc. Aber sei’s drum. Raus ist raus.

    Was den Saisonendspurt anbelangt, halte ich es mit den meisten hier. Wichtig kann jetzt nur sein, dass man selbst gewinnt und das möglichst häufig, bzw. gerne auch mal öfter als zweimal in Folge. Am Samstag sollte es damit losgehen.

  16. „Es zählt halt unterm Strich jetzt nur noch Dreck fressen und das müssen wir. Dreck und Kilometer.“

    Yeah, Rantus! Da kommt man automatisch auf den Namen Ivica Olic. So schade, dass er verletzt ist.

    Zur Transferdiskussion: Nerlinger bestätigt, dass man nach Verteidigern sucht. Aber es müsse „mit dem Trainer“ abgesprochen werden. Heynckes wird sich jetzt nicht um solche Belange kümmern, ergo: Es dauert noch ein wenig und die Planungen verzögern sich wie immer. Hach.

  17. @Voralpenlandschaft:

    Vorgestern Abend hätte ich mich für diese Sicht der Dinge ja noch selbst gesteinigt!

    😉

  18. Zu Nerlingers Interview fällt mir nix mehr ein! Da schwillt mir echt der Kamm.
    Soso, es hat sich jetzt gezeigt, daß unsere Defensive zu schwach ist. Aha.

    Was schreiben (und sehen) wir hier denn alle seit zwei oder drei Jahren??

    Bei aller Liebe, aber was machen die eigentlich beruflich?
    (Wobei mir sehr bewußt ist, daß das alle miteinander verbaselt haben)

    Sorry, das musste jetzt raus!

  19. @Ralla: Schlimm wird es erst, wenn die Konsequenz dieser ganz neuen Erkenntnis wirklich Lucio heißen sollte. Aber daran möchte ich jetzt doch mal nicht glauben.

  20. Leute, Leute !!
    Wenn die Vereinsverantwortlichen wirklich ernsthaft über Lucio nachdenken sollten, dann Gute Nacht. Er spielt bei Inter und da ist der Winter ein klein wenig angenehmer als in München. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    In Freiburg kann es nur heißen Sieg oder Sieg !! Und da muss man halt versuchen die Enttäuschung vom Dienstag in Wut, Energie und Entschlossenheit umzusetzen.

    Ansonsten befürchte ich, dass wir bis Spieltag 34 um Platz 3 kämpfen müssen. Nicht mehr und nicht weniger. Platz 1 und 2 sind für Dortmund und Leverkusen vergeben nach meiner Meinung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass LEV noch so richtig abstürzt, selbst wenn JH wechseln sollte. Und H96, Mainz und der Verein, der derzeit auf Platz 6 steht, werden bis zum Schluss wohl nicht locker lassen. Bei unserer Saison heißt das : Starke Nerven haben !!

  21. Gut, das Interview ist für mich – wenn auch inhaltlich fast lächerlich – zumindest insofern was wert, als das jetzt wirklich wenn auch viel zu spät, was getan wird. Also davon kann man wohl ausgehen.

    @Rantus
    die Namen aus dem anderen Beitrag sind sehr interessant. Kennt die der Wolfgang auch bzw. hast Du sie ihm schon zukommen lassen…? 😉

  22. #17 Pekka – YEAH, endlich mal einer, der genauso behaemmert ist wie ich!

  23. Wie immer eine Lotterie am Samstag. Mal abgesehen von den grundlegenen – bereits genannten – Eigenschaften die wir am Samstag an den Tag legen müssen brauch wir auch Dusel.

    Wenn nicht Freiburg – wie Inter oder gefühlte 1000 andere Verein in dieser Saison – aus dem ersten Schüsschen gleich ein Tor machen dann sollte ein anständiger Sieg möglich sein.
    Wichtig ist halt auch noch die Chancenverwertung.

    Wenn das alles passt und auch jeder bereit ist eben auch nach hinten zu laufen, zu grätschen und zu spucken, dann hab ich vor Freiburg mit Sicherheit keine Angst. Wo kämen wir denn da hin, dass wir uns jetzt da schon fürchten.
    Mir passt es schon nicht ins Gemüt da überhaupt a mulmiges ungewisses Gefühl zu haben.

  24. Pingback: Blick in die Glaskugel, Bayern packt Platz 2! | Südkurve 72 - FC Bayern München

  25. @Pekka: Es fehlen die Abstiegsränge. Wie wär’s, wenn sich Schalke, Stuttgart, Kaiserslautern, Wolfsburg, Köln und Bremen die drei Plätze teilen?

  26. Ich sag: 8 Spiele, 8 Siege – wenn denn die Herren endlich die Zeichen der Zeit erkannt haben und sich entsprechend einsetzen, um das Nötige entsprechend umzusetzen. Denn in der Lage dazu sind sie allemal – Micky-Maus-Abwehr hin oder her. Was dann am Ende rauskommt – so was von egal, denn mehr als 24 Punkte können sie nicht mehr holen, wenn sie die aber holen, haben die Herren wenigstens in diesen acht Spielen alles richtig gemacht.
    Dass das möglich ist zeigen sie Woche für Woche (naja fast …), allerdings eben nie über die ganze Spielzeit.
    Ist eigentlich einmal jemanden aufgefallen, wie viele Interspieler sich in die Schüsse der Bayern geworfen bzw. sich davor geworfen haben, um sie zu blocken (was sie leider zu oft erfolgreich taten), während ich Zwergpudel gesehen habe, die ihr Beinchen energischer heben als Herr Schweinsteiger beim Schuss von W. S.?

    @Rantus: Den notwendigen Dusel, ohne den es nie ganz geht (un der am Dienstag leider kein Bayer war), brauchen sie vermutlich schon – man kann ihn aber auch ein wenig zwingen. Und da hoffe ich, dass sie das tun.
    Also, falls sie sich jetzt für den Ligaalltag motiviert bekommen, scheint ja ein großes Problem zu sein laut PL.

  27. Mehr Einfluss als selbst zu gewinnen haben die Bayern eh nicht, von daher kann die Devise nur 8 Spiele 8 Siege lauten. Leider hat der FCB in dieser Saison nicht wirklich mit Serien glänzen können. Vielleicht besinnen sie sich ja auf letzte Saison, wo man über die Winterpause 9BL-Spiele in Folge gewonnen hat.

  28. Der Herr Lahm ….. Ist er so traurig, daß er sich nicht motivieren kann. Philipp, wir eigentlich auch nicht! Und wir kriegen net amal Geld dafür. Mir zahlen sogar manchmal eins.

    Freust dich schon auf die Dienstreisen nach Sibirien, Kasachstan und Albanien (Nein, nicht mit der Nationalmannschaft), die euch möglicherweise bevorstehen?
    Mei, mir auch!

    Tust aber net wieder weinen, gell?

  29. @ralla
    Du hättes also im Umkehrschluss, bei einem Weiterkommen
    des FCB, behauptet, dass Du das eigentlich gar nicht so gut findetst?
    Aufgrund der Doppelbelastung alle 3 Wochen und dem ausstehenden
    Restprogramm ist es besser die CL auf geschehene Art und Weise abzuschenken?
    Jehova, aber so was von!

  30. So wie es in Villareal aussieht, kann sich Osram mit seinen Pillendreher nun voll auf das Erreichen von Platz 2 in der Bundesliga konzentrieren.
    Bin nach wie vor gespannt, ob Osram, sollte er euer Trainer in München werden, nicht in Schwulitäten kommt, wenn seine Truppe beim neuen Arbeitgeber zum 6-Punkte-Spiel antritt.

  31. @lucarelli

    Nein, wie wahrscheinlich jeder hier hätte ich mir ein Weiterkommen gewünscht.
    Allerdings, im Nachhinein, hat es m.E. schon auch was Gutes, sich nun ausschließlich auf die Liga konzentrieren zu können. Zumal ich nicht wirklich damit gerechnet habe, daß wir dieses Jahr die CL gewinnen können.

  32. *lol*
    Ich will ja nicht sagen ich habs gesagt…aber…ich habs ja gesagt. ;-))

    Ne. Mal im Ernst. Ist das überraschend? Magath möchte Macht und machen wie er es für richtig hält. Er konnte das in Wolfsburg und glaubte aufgrund seiner Titel könnte er dies dann auch bei einem „attraktiveren und historisch bedeutenderen“ Verein wie S04. Konnte er nicht, was liegt dann näher als zur grünen Wiese zurückzukehren?

    Einzig, dass DH freiwillig den Stuhl räumt stimmt mich nachdenklich ob die Meldung wirklich so stimmt. Dem sein Ego hätte ich nämlich größer eingeschätzt.

    Aber Felix in Wolfsburg? Für Wolfsburg ist das gut. Felix bekommt Geld was er auf Schalke nie bekommen hätte, hat keine Fans die ihn in Facebook liken müssen – weil halt Wolfsburg verhältnismäßig wenige hat – und Meister bis Tag X muss er auch nicht werden weil er es schon wurde und sein Standing somit höher nicht sein kann.
    Das ist – wie man bei uns sagt – „a gmade Wiesn“.

  33. Das ist schon alles ziemlich seltsam. Aber so ist das Geschäft wohl heutzutage. Der Trainerposten verliert dadurch mehr und mehr an Bedeutung, obwohl gerade Trainer wie Klopp oder Tuchel zeigen, dass sich auf lange Sicht so etwas auszahlen kann.

    Wie stehen denn jetzt die Chancen auf Neuer, wenn Heldt übernimmt? Ziemlich gut, oder? Rangnick wird sich nach der persönlichen Pleite mit Gustavo wohl nicht mehr auf ein Duell mit Bayern einlassen.

  34. Jetzt verstehe ich, warum sich Litti vor ein paar Stunden noch so angepisst über Magath geäußert hat. Der wusste schon, wer ihn ablösen soll. Wie auch immer, mit ein wenig Losglück zieht Schalke noch ins Halbfinale ein und macht den Schlümpfen die Kasse voll. Muss wirklich nicht sein.

  35. Geschickter Schachzug von Magath. Durch den jetzt fehlenden Prozess kommen wohl einige seiner bösen Dinge gar nicht zu Tage (Nebenabsprachen, Bonuszahlungen, etc) und er selbst hat sofort wieder einen Club der jetzt weit weit unter Potential spielt und der voll nach seiner Pfeife tanzt.

    Also mit Wolfsburg darf vielschichtig gerechnet werden. Zum Einen wird Magath da relativ schnell anfangen das Team wieder nach seinen Vorstellungen auf Vordermann zu bringen, zum Anderen wird die Sommertransferperiode mit Sicherheit wieder einen aktiven VFL sehen, da mit Zwetschge und Dzeko ja 2 wesentliche Stützen der Meister11 fehlen.

    Ansonsten wird der VFL nächstes Jahr gut dabei sein. Da brauch ich mir nur mal den Kader und die Vorstellungen Magaths ansehen.
    Die Abwehr ist stärker als im Meisterjahr.
    Mit Schäfer, Riether & Co sind viele der Meisterabwehr noch vorhanden und mit Kjaer und Friedrich hat man eigentlich eine exzellente Innenverteidigung. Dazu noch Johnson und Pekarik in der Hinterhand?
    Im Mittelfeld wird sich etwas tun, da bin ich sicher. Gentner geht ihm schon ab und ob ein Cicero da unter Magath funktioniert muss man abwarten. Darüber hinaus bin ich auf Diego gespannt. Wirklich gespannt. Denn der wird entweder massive Probleme haben oder aufblühen wie zu Bremer-Zeiten. Magath ist ja einer der besonderen Spielern auch besondere Freiheiten einräumt. Das braucht Diego. Aber…Diego ist auch ein typischer Brasilianer und steht mehr auf den Ball statt auf die Kondition. Das wird hochinteressant.
    Der Sturm wird nicht minder interessant. Grafite wird sich freuen wie ein Schnitzel und auch Helmes wird von Magath profitieren. Ob aber ein Mandzukic funktioniert?

    Wie dem auch sei. Das wird hochinteressant ab Sommer.

    Bei uns bin ich übrigens verärgert wenn das Interview vom Lehrlinger so korrekt ist. „Wir werden unsere Abwehr verstärken und sondieren den Markt“ lass ich mir ja noch eingehen, wenngleich der Markt schon längst fast final sondiert sein muss. Aber die Aussage „in der Offensive sehen wir wenig Handlungsbedarf, die ist zu Spektakeln fähig“ lässt mir die Nackenhaare aufstehen. Ja. Ist sie auch lieber Christian. Und zwar genau so lange bis einer von denen den Platz verlässt….. und dann? Ist sie auch zu Spektakeln fähig. Zu spektakulären Rückpässen und verlorenen Zweikämpfen.
    Ohmeiohmei. Ich bin ja fast mehr gespannt auf die Sommertransferperiode als auf die restlichen 8 Spiele….

  36. ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie ich das alles verarbeiten soll….natürlich haben wir als Fans des FC Bayern derzeit ohne jeden Zweifel genug mit uns selbst zu tun, aber was da sonst so abgeht, ist nicht mehr zu fassen. Felix Magath jetzt wieder in Wolfsburg??!! HALLOOOOOOO??!! Hat hier noch irgendjemand Werte? FM, dieses unsympathische Wesen, der damals, nachdem er es allen gezeigt hat, dass man mit viel, sehr viel Geld und ohne jede Menschlichkeit Erfolg haben kann und dann auf dem Höhepunkt abhaut und nichts als verbrannte Erde hinterlässt, geht tatsächlich wieder dorthin. Und noch viel unverständlicher, dieser elende Retortenclub lässt ihn auch noch kommen. Hat eigentlich noch irgendjemand dort ein kleines bißchen Stolz!? Auch wenn sie gute Autos bauen, da sitzen irgendwelche VW-Manager im Aufsichtsrat und treffen eine solche Entscheidung, ich bin fassungslos. Und der liebe Felix, der hat sich wahrscheinlich für die nächste Transferperiode nochmal 70 Millionen zusagen lassen. Jetzt wird er erstmal die 40 Millionen, die von dem schlechtesten Manager aller Zeiten Dieter Hoeneß, in der letzten Transferperiode ausgegeben wurden, endgültig vernichten und dann wird er wieder wüten. Ich hab ehrlich gesagt keine Worte mehr, ich geh jeden Tag in die Arbeit, kämpf mich durch mein Leben und verdiene im Jahr wahrscheinlich weniger, als ein FM oder DH bei einem großen Sponsorendeal verprassen und krieg das alles nicht mehr auf die Reihe. Das ist einfach nur noch krank und ja, ich geb das ehrlich zu, ich könnte vor Wut schreien, bin völlig entsetzt. Ein FM oder ein DH würde hier bei meinem Arbeitgeber nach einer Woche, Dank der Probezeit, ohne viele Worte auf die Straße gesetzt, wegen sozialer Inkompetenz, wegen kommunikativer Unfähigkeit, wegen einer unerträglichen Überheblichkeit. In der Bundesliga fallen solche Figuren immer wieder weich, weil es Menschen gibt, die große Budgets verantworten dürfen, sonst aber keine Ahnung haben. Was soll das eigentlich, was zählt, ist für mich nur noch, dass der FC Bayern irgendwie die CL-Qualifikation schafft und ansonsten, ja, ich geb das zu, so schwach bin ich, dass dieses verdammte, ekelhafte Wolfsburg absteigt und irgendwo im Niemandsland versinkt. Und FM und DH sollen sich in ihre großen Häuser zurückziehen, Pfeife rauchen, Kolummnen schreiben, ihren Kindern 500 EURO Scheine zustecken und uns verschonen…..

  37. *lol*
    Ja gut. Aber sozial Ungerecht können einem auch Millionengehälter fürs Fußballspielen an sich erscheinen.
    Als ich bei einem kleinen Verein das Fußballspielen im Seniorenbereich begann mussten wir damals noch „Wäschegeld“ zahlen….

    Und das mit den VW-Aufsichträten. 😉 Der Winterkorn – Vorstandsvorsitzender von VW – sitzt fei auch bei uns im Aufsichtsrat.

    Aber letztendlich geht’s ja darum, dass FM damals ja nicht „im bösen“ ging und von daher ist das – weils halt ein Werksverein ist – ein normaler Ablauf in der Wirtschaft. Ein Chef verlässt dank großer Erfolge die Firma um eben ein größeres Projekt bei einer anderen Firma anzugehen. Weils dort nicht klappt und weil die alte Firma nach dem Abgang eingebrochen ist kommt er halt wieder zurück. Business als usual.

  38. Och. Die gehen nicht in die Liga 2.
    Raten wir mal Absteiger?
    Gladbach, Pauli, Lautern.
    Wobei Lautern die Reli spielen wird und hier knapp drinnen bleibt.

    Wäre jetzt mein Tipp. Wolfsburg ist zu stark vom Kader und mit Magath kommt ja jetzt wahrlich kein schlechter Trainer.
    Stuttgart zieht sich mittlerweile eh schon selbst aus dem Dreck und Bremen hat noch Stuttgart, Pauli, Lautern, Frankfurt & Wolfsburg selbst vor der Brust in den letzten Partien.
    Und Frankfurt. Naja. Frankfurt oder Lautern wird knapp aber soblad da der Knoten vorne mal platzt dann holen die auch noch ihre Punkte.

  39. @Rantus, 🙂 ja, weiss ich doch alles……..damit lebt man ja schon seit vielen Jahren, dass ist halt so und ich will mich ja nicht als Sozialromatiker in eine einsame Höhle zurückziehen. Das ein Andreas Ottl wahrscheinlich in seinem ganzen Leben nicht mehr arbeiten muss, ist etwas, womit ich ständig zu kämpfen hab, aber das ist so und das muss man akzeptieren und natürlich kommt das immer wieder hoch, wenn man ihn dann seine 2 Meter Pässe spielen sieht…..egal, das ist der Lauf der Welt.
    Du sagst es ja auch völlig richtig, das ist der normale Ablauf in der Wirtschaft und ob er jetzt im „bösen“ ging oder nicht, er hat seinen Vertrag gebrochen, weil er wusste, dass er dort nur noch fallen kann, wollte sich bei einem der Traditionsvereine die Unsterblichkeit sichern. Jetzt ist er gescheitert und darf wieder dorthin, wo ihn die von damals noch verbliebenen Spieler abgrundtief hassen (ich sag ja nur den Berglauf in der Schweiz….). Ich weiss schon, das ist mein Problem, mein Kampf gegen das Gerechtigkeitsempfinden und der Felix kann nichts dafür, dass ich ein normaler Angestellter bin……aber wieso fallen solche Schaumschläger immer wieder weich, wieso können die offensichtlich machen was sie wollen, irgendeiner fängt sie wieder auf?! Ich merk schon, ich heul rum, das ist schlecht, wenn mich etwas stört, muss ich es ändern…..ja ja………noch ein letzter Versuch (mich ganz klein mach und wegduck….), übertragt das mal auf eine Liebesbeziehung, eine Frau kickt Euch weg, weil ein endlos schöner, mit einer ganz dicken Brieftasche ausgestatteter Beau des Weges kommt…..irgendwann hat er genug von ihr und haut sie raus aus seinem Leben und jetzt kommt sie wieder daher, ruft an und will wieder in Dein Leben……würde man das zulassen?!

  40. *hehe*
    Ich hab gar nix gegen Sozialromantik. Ich kann mich nur immer weniger in diese hineinträumen, aber manchmal gelingts mir auch noch. 😉

    Und hassen tun die Spieler ihn nicht. Ich glaub eher, dass die verbliebenen ihn „herbeisehnen“.
    Natürlich ist Magath hart, natürlich die Vorbereitung der Horror aber wenn du die richtigen Charaktere in der Mannschaft hast die durch diese Hölle gehen dann stehen die bei Erfolgen nur noch stärker hinter dem Trainer.
    Grafite mussten sie damals über die Zielline tragen weil er nicht mehr konnte und noch heute würde er auf Knien zu Magath krabbeln nur um wieder unter ihm spielen zu dürfen. 😉

  41. @ ultramuc…klar würde man, it’s about love, man…es geht übrigens auch in anderen branchen so zu. schau mal in die medienbranche. schaumschläger, dummschwätzer, geldvernichter noch und nöcher, die von einem job zum nächsten purzeln. und doch schwimmt der schmutz immer wieder oben. ned verzweifeln, mach dein ding und lass dich vom rest der welt am…wosstscho?! schau nach japan, dann bist wieder ganz zufrieden, oder? philosphenmodus aus 🙂

  42. @joshtree
    na Pleite sind sie doch schon lange, je nach Definition.
    Wenn sie nur endlich mal Insolvent wären. Und das meine ich gar nicht spöttisch. Ich denke das einzige, was dem Club hilft, ist ein Komplett-Reset und Neuaufbau in der Regionalliga. Just my 2 cents, aber diesen ewige Ritt auf der Rasierklinge kann auf Dauer ja keiner dort verkraften

    Zu Magath:
    Ich habe es gestern – ähnlich wie Rantus – schon zu Arbeitskollegen gesagt, die mich unmittelbar für bekloppt halten wollten. Schließlich hatte man doch eher mit einem Engagement bei RB irgendwas gerechnet.

    Aber bei aller Sozialromantik: Magath ist spätestens jetzt für mich nichts anderes als der Pausenclown der Liga, der vermutlich unter dem VFL-Trainingsanzug noch die 04-Socken trägt, weil die so schnell nicht in der passenden Größe anzufertigen sind, wie der Kollege die Stühle wechselt…

  43. @totweiss, Danke! Wahr und reduziert auf die Essenz „it’s about love“ und egal was ist, es geht immer tiefer, ja, Japan und ich heul hier rum…….bzw. @Ribben, auch Danke, ich musste wirklich lachen, das mit den Socken wird so sein…..auch ein FM steht am Abend vor dem Spiegel und muss in sein Gesicht schauen. Jetzt werd ich mal tippen und dann schau ma mal……Schön, dass es breitnigge.de und Euch gibt!!

  44. Lustigerweise spielen die ja in den letzten 8 SPielen noch gegeneinander. Heiderdei. Das könnte ne lustige Partie werden.

  45. Anders, aber auch brisant wird unser Spiel gegen Leverkusen.

    Ich wette mal, daß der Jupp am Montag seinen Wechsel zu den Bayern öffentlich macht und anschließend an den Co-Trainer oder wen auch immer übergibt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß er in einm Spiel, in dem es um die CL-Teilnahme gegen uns geht, noch auf der Bank sitzt.

  46. Für Schalke ist die Sache mit Magath und Wolfsburg gar nicht so schlecht, wird sich doch jetzt im Sommer immerhin ein Abnehmer für die Restbestände des königsblauen Riesenkaders finden. So à la 5 Deacs, Sarpeis, Karimis, Metzelders und Plestans zum Preis von 4 oder so.
    Ich kann es mir nur so erklären, dass FM manisch irgendwas beweisen will. Ansonsten hätte er doch keinen Grund nach zwei Tagen sich das Theater schon wieder anzutun.

  47. @ralla
    Der Jupp zieht das bis Saisonende voll durch bei Leverkusen und wird auch einen Sieg bei uns nicht scheuen egal ob er dann nächstes Jahr CL oder EL trainieren muss. Das sind Profis und da braucht man sich glaub ich nicht kümmern.

    @Liza
    Der Magath ist ja schon seit seiner Zeit bei uns etwas manisch geworden. Und ja. Er will das „Jetzt erst mit Recht“ beweißen weil er irgendwie den Drang verspührt irgendwann als „Der Trainer“ der Bundesliga zu gelten, der es fast überall geschafft hat.
    Das mit Wolsburg kam ihm gerade Recht, denn jetzt hat er die Chance sich langfristig vor S04 zu positionieren und dem Fleischermeister dort jedes Mal von oben ins Gesicht zu lachen und zu sagen “ Hättest mich halt machen lassen“. 😉
    Schlimmer wäre da ein Engagement beim HSV gewesen. Denn bei einem „scheitern“ dort – was ja nicht so überraschend wäre wenn man den Verein ansieht – wäre Magath erstmal wieder verbrannt gewesen.

  48. So verrückt, wei das alles im Moment läuft, steht der Jupp am Montag bei uns aufm Trainingsplatz.

  49. CL-Auslosung ist durch: Inter gegen Schlake – ich könnt‘ kotzen!

    Ansonsten Real/Tottenham, Barca/Donezk und ManU/Chelski. Denke Real und Barca lassen sich das nicht nehmen. Dann halt ein noch ein Engländer und eine Mannschaft fast ohne Italiener. Na prima.

    Und der Vollständigkeit halber: Der Sieger aus Real/T. und Barca/D. spielt das eine Halbfinale. Heißt Inter/Schlake bekommt’s in HF definitiv mit einem Engländer zu tun.

    Und heißt auch: Wären wir nicht zu blöd zum Laufen, dann wäre das ein IMO machbarer Weg bis in ein zweites Finale gewesen. Jetzt kotz‘ ich echt!

    Naja, darf der „Rolf“ halt jetzt CL spielen.

  50. Dann tippe ich mal auf die Halbfinalisten Real, Barca, ManUnited sowie … Schalke. Wartet´s ab!

    @ultramus2007#40: Vielen Dank!
    @ultramus2007#45: Der Vergleich hinkt. Magath kommt schließlich zu einer „Frau“ zurück, die auch jede Menge in der Hinterhand hat.

  51. Doofe Auslosung. Chelsea vs. ManUnited ist meistens zum Gähnen, man muss sich schon wieder Inter ansehen und Barcelona wird weniger Probleme haben, höchstens auswärts, nehme ich an. Einzig Real gegen Tottenham verspricht ein spannendes Duell zu werden.
    Wie viele Spiele überträgt Sat1 denn?

  52. moin,
    man, das schmerzt echt enorm!
    hätt ich nicht gedacht…
    cl auslosung und wir sind nicht dabei!
    ich denke das schlacke gg. inter ne chance hat, da sie aus unseren fehlern lernen werden.
    der ralf macht datt schon 😉

    magath und wob ist der witz überhaupt!!!
    selbst hier im norden ist allgemeines kopfschütteln angesagt, da felix ja im prinzip nur verlieren kann!?!
    was will er da noch? er ist sensationell meister geworden, und die ansprüche an ihn sind enooooorm!
    soll uns ja auch egal sein 🙂

    bei mir kribbelts allerdings schon wegen unseres spiels in freiburg!
    wenns gut läuft, und 96 gg. hoffe unentschieden spielt wirds positiv enden.
    dann sind wir für die nächsten wochen psychologisch im vorteil, und 96 wäre wieder „geerdet“.
    die drehen nämlich echt ab die hannoveraner+anhang!

    allein der glaube an nen klaren sieg in freiburg fehlt mir….so weit ist es schon gekommen…
    was für ein drecksjahr 😉 spul mal jemand die zeit vor auf august!!!

  53. oh man ich finds grauenhaft zu sehen, dass die auslosung ohne uns stattfindet und dann noch mit einer anderen deutschen mannschaft, einfach schrecklich, kann dem, nicht wie andere hier, überhaupt nichts abgewinnen, also das wir uns jetzt ganz auf die Buli fokusieren können….
    angeblich sollte unsere kader ja eh groß genug für 3 wettbewebe sein

    achja was nerlinger da gesagt hat, wonwegen, JETZT wäre aufgefallen das handlungsbedarf in der abwehr besteht, aber nicht in der offensive lässt doch viel über diesen mann erkennen, denke ich, ziemlich kurzsichtig … und mir brauch keiner erzählen, dass das taktische mannöver von ihm sind, wie oft wurde seitens verein/nerlinger gesagt, man brauche niemanden mehr und wir haben uns immer wieder gedach:“das sagt der jetzt nur so, aus taktischen gründen, eigentlich suchen und finden die bestimmt noch jemanden“… also ich bin im moment nicht besonders von herrn nerlinger überzeugt

  54. @Vermieter:
    Man hat doch versucht Verteidiger zu bekommen. Mit Rafinha war man sich damals einig,und mit vanderWiel auch.
    Jedesmal hat vG die Transfers blockiert. Was soll Nerlinger denn da machen? Spieler kaufen gegen den Willen des Trainers?
    Vidic ist uns ja angeblich auch angeboten worden.

  55. Das mit Vidic halte ich ja für ein Gerücht. Der wäe allerdings im Gegensatz zum (imo überbewerteten) Rafinha und dem Talt Wiel ein Innenverteidiger.
    Auch wenn Pranjic hier einiges auf den Deckel bekommen hat, ich glaub dass weder er noch Contento so stark abfielen dass die Verteidigung nicht funktionierte. Problem war doch eher das Zentrum.

    He und was kümmerts euch alle wie weit Schalke in der CH kommt? Mir ist das so dermaßen egal.

  56. lasst doch vorläufig mal den nerlinger in ruhe. immerhin hat er sang- und klanglos ein paar verträge verlängert, die wichtig sind. in der ersten managersaison zwischen unseren großkopferten und einem trainer mit mindestens ebenso dickem schädel…da droht die gefahr, zerrieben zu werden.

    der hat doch genug ahnung, um schon länger zu sehen, was getan werden muss. konnte sich halt nicht durchsetzen gegen lvg. das wird er lernen und die wichtigste forderung für die zukunft: personalpolitik wird künftig gemeinsam gemacht und nicht gegeneinander nach dem motto „alibätschi, deinen spieler setz ich gar nicht ein“. mit heynckes she ich da mehr chancen auf ein echtes miteinander!

  57. Es mag nicht unbedingt an den AVs liegen, aber Nerlinger hat mal erklärt, dass es die Strategie ist, dass die AVs einrücken (um den Raum eng zu machen). Konsequenz sind dann allerdings so Tore, wie das 2:3 gegen Inter.

    Nämlich das Pranjic planlos und ohne Gegenspieler in die Mitte zieht und Pandev seelenruhig aufziehen kann. Oder wie viele Situationen habe ich Erinnerung, als Lahm als einziger Abwehrspieler in der Mitte agierte und dort ins Kopfballduell gegen die Kieslings und Petrics dieser Liga musste.

    Das verfolgt uns schon die ganze Ära van Gaal. Derartige Tore haben wir zu hauf bekommen und das liegt maßgeblich an dem Defensiv-„Konzept“ van Gaals, dass einfach nicht greift oder nicht ausgereift ist…

  58. oh mein Gott, jetzt wird uns Schalke auch noch rächen müssen und was, wenn sie das tun? Ja, tut wirklich weh. Inter und Schalke, Pest gegen Cholera…..Einfach nur noch hoffen, dass wir die CL irgendwie schaffen, ansonsten Fernseher auslassen, keine Sport Bild mehr lesen und auf die nächste Saison hoffen, seufz………
    @Alexander44, ja, volle Zustimmung, ich weiss, was Du meinst, Wolfsburg ist eine vollbusige, junge, wunderschöne Frau, die mehr auf die inneren Werte schaut, als auf das Aussehen und auch noch jede Menge Geld hat, wie gesagt, der Felix ist ja auch nur ein Mann….trotzdem, ihm wünsche ich eher nicht viel Gutes…….

  59. @ultramuc2007

    Wunderschön ist sie nicht, aber sie hat reichlich künstliches Holz vor der Hütten und sucht einen renommierten Mann mit überdrehten Geltungsbedürfnis, der ihr wieder zurück ins Rampenlicht hilft.
    Mmh. Quasi Tatjana Gsell schnappt sich Lothar Matthäus. …. *TILT!*

  60. Quasi Tatjana Gsell schnappt sich Lothar Matthäus. …!*

    Wie geil! Danke dafür!

  61. Sehr geil Rantus!
    Apropos Rantus, wie siehts denn jetzt eigentlich mit der Torwartposition aus?

    Ich finde allgemein, dieses Defensivkonzept geift schon, bis zur 60. Minute, wenn der Abstand nicht so groß ist zwischen Verteidigung und Mittelfeld. (Verschieben, Aufrücken, etc. ..). Dazu benötigt man aber Kondition und da liegt für mich irgendwo auch der Hase vegraben, denn wenn mann hauptsächlich mit Ball trainieren lässt.. ?!?
    Dass ist mit Dortmund und Bayern so wie 2006 die NM, als Oliver Schmidtlein sagte, er kann keine 11 Ronaldinhos aus dem Hut zaubern (Offensiv-Konzept vG), aber er kann 11 Spieler formen, die mehr laufen wie 11 Ronaldinhios (BVB).
    Das geht bei unserem FCB immer nur eine Halbzeit gut, (Offensiv + Deffensiv), für 90 Minuten reicht die Puste nicht, MEINER Meinung nach!

  62. Mmh. Torhüterposition ist ein Problem. Aber es wird ja nach wie vor gemunkelt, dass Neuer weiter der Kandidat Nummer 1 ist. Allerdings haben diese Woche – wie man hört – auch erste vorsichtige Antastgespräche mit Kraft stattgefunden.
    Leider gibt es auf der Position viele viele „Variablen“ und ich beneide da jetzt echt keinen unserer Großkopferten der hier eine Entscheidung fällen muss.
    Große Teile der Kurve akzeptieren nur Kraft als Entscheidung und im Vorstand ist man scheinbar unsicher ob man sich nach Klinsmann diesen Kindergarten nochmal antut.
    Andererseits ist es aber auch so, dass eben der Großteil der Anhänger schon zu Neuer tendiert da dies einfach der beste Torhüter Deutschlands ist, was selbst die Überlegung wieder schwierig macht.
    Außerdem ist die Situation auf Schalke undurchschaubar. Mit Heldt hat man ja jetzt dort einen neuen „Ansprechpartner“ und jetzt müssen die auf Schalke erstmal schauen wie die Finanzen wirklich aussehen. Hängt auch noch dort viel davon ab ob Magath wirklich die 12 Mio noch „einklagen“ kann, ob tatsächlich Nebenabsprachen mit bis zu 7 Mio stattgefunden haben wie man hörte und zudem wie es in der CL noch aussieht gegen Inter plus dem Fragezeichen Pokalfinale. Also da gibts 1000 verschiedene Probleme schon mal dort.
    Dazu kommt bei uns noch das Geld wo man wirklich überlegt ob es nicht möglich ist mit Kraft in die neue Saison zu gehen um eben finanziell mehr Spielraum für z.B. den Abwehrbereich zu haben und dort ist ja auch abhängig davon wer denn überhaupt zu bekommen wäre.
    Denkbar soll auch eine Lösung sein, dass z.B. nochmal ein Jahr mit Kraft gespielt wird um zu sehen wie es aussieht und man sich ein Vorkaufsrecht auf Neuer bei S04 holt sollte das denn nächstes Jahr nicht zu 1000% aufgehen.

    Persönlich finde ich ja, dass ich bezüglich der Torhüterposition am wenigsten Sorgen habe. Denn der Kraft ist schon ein wirklich guter Keeper und jedes Spiel kann kein Torwart der Welt „spitze“ halten. Einzig der Fakt, dass Neuer hier halt deutlich konstanter im Weltklasseformat hält spricht halt deutlich für ihn, zzgl. des Punktes der Spieleröffnung.

    Also wie gesagt. Ist wohl und scheint nicht nur eine arg verzwackte Situation zu sein in der man eigentlich nur nen „Fehler“ machen kann.

    Zur Defensive in diesem Jahr.
    Naja. Konditionell scheint mir das Team nicht auf Topniveau zu sein. Das merkt man eigentlich deutlich bei den „Pressingphasen“ wenn diese plötzlich immer wieder eingestellt werden. Allerdings spielt halt bei der Kondition auch der Kopf eine große Rolle. Mit Selbstvertrauen läuft es sich halt 4x leichter.
    Schwer da wirklich eine sichere Prognose zu treffen, da man ja die Werte der einzelnen Spieler z.B. im Training und bei den Tests nicht kennt. Aber ja. Es wirkt so.
    Die Abstände von Abwehr und Mittelfeld sind ein arges Problem wobei hier auch das Mittelfeld eine enorme Schuld trägt. Die 6er stehen deutlich zu weit vorne und da gibts aktuell keinen der zuverlässig den „tiefen“ Part übernimmt. Das fällt vor allem dann auf wenn der Ball eben in die tote Zone zwischen Mittelfeld und Abwehr bei uns gelangt. Da sind die Abwehrspieler zu weit hinten und die 6er zu weit vorne und wir bieten dem Gegner immer einen freien Raum von gut 10 – 15 Metern in dieser Schnittstelle. Ebenso sieht man es bei Kontern.
    Problematisch am ganzen wirds dann zudem, da unsere IV´s ein enormes Problem damit haben einzuschätzen wann sie rausgehen und wann nicht. Wir machen wahnsinnig oft den Fehler dass wir mit 2 IV´s gleichzeitig Richtung Kopfballduell gehen und im Rücken sich ein Stürmer wegstielt. Dazu haben wir mit dem Einrücken der AV´s dann ein Problem weil unsere Außenstürmer kaum vernünftig nach hinten arbeiten. Ribery hat da scheinbar ein Kopfproblem, Robben noch ein körperliches, bzw. ein Problem der Spielpraxis.

    In der Summe ergibt der ganze Mist halt eine Abwehrleistung wie wir sie zur Zeit bringen. Also nix. Unser einzig stark arbeitender Defensiver ist aktuell wohl Mario Gomez, der das vG-System mittlerweile mit Löffeln gefressen hat und tut genau das was er tun soll. Vorne lauern und nach hinten helfen und ackern. Ich glaub in den letzten Spielen hatte der im Mittelfeld doppelt so viele Ballgewinne wie Ribery und Robben zusammen.

    Zum „beheben“ wird dies alles sehr schwer sein. Ich würde ja mal hinter z.B. Kroos und Schweinsteiger noch eine tatsächliche 6 einbauen – wie z.B. Tymo.
    Sprich ich würde mit Doppel 8 spielen und dafür ggf. einen Müller aus dem Team nehmen vorerst. Dazu müssten dann Ribery und Robben etwas weiter einrücken und nicht mehr so konsequent die Linie halten um so die Möglichkeit zu bekommen den Raum von Müller zu füllen und ihnen gleichzeitig mehr Platz für Dribblings zu lassen und sie so zudem etwas aus der Wichtigkeit für die Defensive zu nehmen.
    Problematisch wird das dann nur wenn die 8er nicht genug im Tank haben läuferisch (da die dann auch immer als „Alternative“ raus auf die Linie müssen), bzw. dass es Mittig durchaus eng werden kann. Hierzu müsste man dann wieder starke AV´s haben die entsprechend marschieren und Flanken können.
    Aber versuchen würde ich es fast trotzdem mal, einfach um mehr Stabilität ins Mittelfeld zu bekommen und ggf. kann man den Gegner mit einem defensiven Grundgerüst besser aus deren Hälfte ziehen.

  63. Aus Magaths Sicht ist alles bestens gelaufen. Er ist zurück bei einem Verein, der ihm die Füße küsst, der ihm jeden Wusch erfüllt dank der VW-Millionen, der ihn völlige Freiheit gewährt, wo es ein ziemlcih ruhiges Umfeld gibt. Wenn sie den Abstieg vermeiden (davon gehe ich leider aus), werden die Wolfsburger im nächsten Jahr wieder angreifen und spätestens im übernächsten Jahr extrem gefährlich.

  64. @Schirmkino
    Jo! Dante habe ich schon lange auf der Liste. Das ist eine richtige Kante hinten wie vorne. Klar muss er noch beweisen, dass er konstant auf hohem Niveau spielen kann, aber er dürfte a) erschwinglich, b) willig und c) ausbaufähig sein. Kennt die Buli und ist ein Kampfschwein vor dem Herrn. Wo muss ich unterschreiben? 😉

    @Rantus
    Ich denke Kraft wurde schon ein 2-Jahres-Kontrakt zur Unterschrift vorgelegt, den er allerdings erstmal beiseite gelegt hat.

    Die Frage ist in der Tat schwierig. Eines ist allerdings Fakt: Wenn der Vorstand hier auf irgendwelche Fangruppen hört (was er wahrscheinlich nicht tun wird), gehört er geschüttelt. Es wäre verdammt schade um Kraft, das ist wirklich ein Guter, auch und vor allem ein guter Junge, der in die Welt passt.

    Allerdings ist die Frage wirklich, was man will. Klar ist, mit Neuer wäre diese Baustelle für 10 Jahre geschlossen. Das ist der Vorteil. Wenn es eine Option gäbe, Neuer erst 2012 zu holen und sich die 20 Mio. zu sparen – meinetwegen gebt ihm ein paar davon, bevor er es sich anders überlegt, wäre das eine Überlegung wert. Allerdings wenn man dann bei Neuer quasi im Wort steht und Kraft hält wie ein Bekloppter – auch schlecht. Das ist wirklich verzwickt.
    Ich würde Neuer JETZT holen, nachdem der größte Bremser in dieser Beziehung wech ist. Wie man so hört scheint die Not wirklich groß zu sein und die 20 Mio. könnten die wohl gut gebrauchen und uns tun sie (evtl.) nicht weh.

    Aber in Summe wirklich eher zweitens. Wir brauchen am dringendsten 2-3 Verteidiger. Und da wäre es gut, wenn der Jupp Farbe bekennt und die Planungen beginnen können.

  65. Endlich sind wir mal wieder einer Meinung, Ribben.
    Dazu hat Dante den Style-Faktor, der in unserem Team zusehends verloren geht.

    Ein Gerücht gibt es auch bezüglich Clichy. Er soll Vertragsverlängerungen bei Arsenal bisher abgelehnt haben. Wir bieten wohl 10 Mio. Zu wenig für diesen Klassekicker. Nerlinger muss langsam begreifen, dass es auf der LV-Position keine Schnäppchen geben kann, auch wenn der Spieler nur ein Jahr Vertrag hat.

  66. @ Ribben: Rantus hat doch schon mal erklärt, dass selbst 2012 der Neuer net umsonst wäre..
    und auch, dass die 20 Millionen prinzipiell dem FCB net wehtun würden.. bzw jenachdem was halt sonst noch so kommt..

  67. @Schirmkino
    😉 stimmt. Und auch was das Styling anbetrifft!

    Und ja, auch zu deinem Apell an Nerlinger. Ich denke gerade auf der Position kann sich unser selbstauferlegter Sparzwang negativ auswirken. Eine Runde in der CL weiter oder nicht, machen schon ein paar Milliönchen aus.

    @Pedro
    Das kein ablösefreier Spieler umsonst ist, weiß doch jeder. Handgeld etc. sei Dank. Causa Deisler etc. Aber es wären halt weit weniger als die 20 Mios. Aber wie gesagt: Ich würde ihn ohnehin jetzt holen, auch wenn es schade ist um Kraft, aber der wird seinen Weg ohnehin machen.

  68. Mal noch ein Gedanke, der mir gerade nicht aus dem Kopf will.

    Wir schassen unseren Trainer mit dem wir im Viertelfinale aus der CL ausgeschieden sind. Gegen den Vorjahressieger Inter. Nach einem 1:0 auswärts. Nach einer unglücklichen Niederlage 2:3 daheim. Unverdient.

    Wir holen stattdessen einen doppel-ehemaligen Trainer zurück, der just mit seiner Mannschaft im Viertelfinale der EL ausgeschieden ist, nach einer unglücklichen 2:3-Niederlage daheim. Und einer Niederlage auswärts. Der schon lang nicht mehr im Pokal mit dabei ist und der wohl auch kaum mehr Meister werden kann. Trotz einer in diesem Jahr eher besseren Bank als der FCB. Und der vielleicht sogar (OK, das ist Wunschdenken) noch den CL-Platz abgeben muss.

    Sieht so Fortschritt aus? Ich weiß ja nicht.

  69. @Schwarzenbeck
    reichlich merkwürdiger Quervergleich.
    Welchen Trainer kann man nach der Theorie holen? Magath ???? 😉

  70. @Schwarzenbeck: Wir schassen einen Trainer, der in der Tat unglaublich beratungsresistent und realitätsfern agiert hat, indem er von der sehr eigenwilligen Annahme ausging, man könne ohne Abwehr erfolgreich sein.
    Übrigens sind wir im (ebenso wie L’kusen) im Achtelfinale gescheitert, nicht im Viertelfinale. Das übrigens unsere Bank so ausgedünnt ist und ohen Verstärkung liegt woran? Richtig, am Trainer, der keine neuen Spieler wollte, aber reichlich alte vom Hof jagte. Sieht so Fortschritt aus??? Ich weiß ja nicht.

    PS: L’kusens Chance auf die Meisterschaft sind immerhin noch deutlich weniger nicht vorhanden als die der Bayern.

    Ansonsten, wie schon Ribben schrieb, reichlich merkwürdiger Quervergleich.

  71. Mannmannmann!

    Die Schlappe vom Dienstag!

    Die gestrige Auslosung, die entweder Schlacke oder Inter ins Halbfinale bringt und möglicherweise, man mag es sich gar nicht ausmalen, sogar noch weiter!

    (Nachdem ich mich gestern in den Schlaf geweint habe, träumte ich, daß durch eine Verschiebung im Raum-Zeit-Kontinuum BEIDE im Viertelfinale ausscheiden.)

    Magath einigt sich gütlich mit Schalke, was wohl bedeutet, die sparen sich um die 13 Mios!

    Und jetzt gewinnt auch noch Lautern in Gladbach durch ein unsägliches Tor!

    Heute schuldet uns der Fußballgott einen sauberen Sieg, sonst werd ich Atheist.

  72. @ralla: sehr gute idee! hat jemand die mobil-nr. von stephen hawking?

    ich habe mich jedoch dem schiksal mittlerweile ergeben, hoffe aber darauf das nach dieser seuchensaison die früchte des erfolgs in den kommenden jahren umso süsser schmecken werden 😉

    auf gehts ihr roten!

  73. @vonboedefeld:

    Mal bei Inter nach der Nummer fragen, sieht so aus, als hätte der Paralleluniversum-Switch am Dienstag so ab der 60. Minute schon mal stattgefunden.

  74. Die Pleite gegen Inter finde ich gar nicht mehr so schlimm. Wie hier schon mal irgendwo geschrieben fand ich die Niederlagen gegen Dortmund, Schalke und Hannover um einiges schlimmer, weil da bei der Mannschaft einfach nichts zusammen ging und man den Eindruck hatte, dass sie einfach nicht will. Inter wurde mindestens 50 Minuten lang von Bayern dominiert. Dass sich der FCB das noch nehmen ließ, war einfach nur saudumm. Aber mei, da war der Dusel halt mal nicht auf unserer Seite.
    Wie die Bundesligisten uns vorgeführt haben, ist da schon deutlich unangenehmer für mich.

  75. Weil ich gerade bei Spox darauf gestoßen bin:

    Felix Magath bei der Pressekonferenz zur Vorstellung in Wolfsburg:

    „Ich weiß, dass ich mich auf die Herren hier hundertprozentig verlassen kann“, sagt Magath. „Ich freue mich, endlich wieder mit Menschen auf diesem Niveau arbeiten zu können.“

    Hehehe. Man mag von FM halten, was man will, aber die Art und Weise, wie er immer wieder freudig den Stinkstiefel gibt, bringt mich dann doch manchmal zum Lachen.

  76. So jetzt gehts dann mal ins Stadion. Heute bin ich dann mal ausnahmsweise mal nicht für Freiburg 🙂

    Auf gehts FCB !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  77. 3 mal „mal“ in 2 Sätzen (83) zeigt wie aufgeregt ich schon wieder bin 🙂

    Nettes Interview mit KHR auf der Homepage. „Arjen hat nicht die Absicht den FCB zu verlassen“.
    So möge es sein !

  78. Ich bin pro Dante! Der ist mir schon öfter positiv aufgefallen. Wäre bezahlbar und ist ein harter Knochen, der auch mal irgendwelchen Asen die Fratze poliert, wenn der Schiri nicht so genau hinschaut. Da haben wir derzeit ja nur Weichflöten, die eher zurückziehen als sich ihre Frisur ruinieren zu lassen… 😉

  79. @hrumsch #81: Bin da ganz bei Dir. Ärgerlich, unnötig und einfach nur blöd, die Niederlage gegen Inter, aber immerhin fußballerisch und läuferisch (jetzt mal abgesehen von bestimmten Abwehrregionen) mitunter schon ein Leckerbissen. Bitteres Ding, das sich aber sehen lassen kann – ganz im Gegenteil zu den Pleiten gegen Dortmund und Schalke und in Hannover, da war gar nix von irgendwas zu sehen, und das war viel bitterer. Bin aber zugegebenermaßen froh, dass wir nicht das Finale im Mai so gegen Inter verloren (= weggeschenkt) haben – da wären dann Dinge passiert, von denen ich dann lieber doch nix wissen wollte, so sie passiert wären.

    Übrigens finde ich, wir befinden uns (jetzt dafür, dass wir ohne Abwehr und Defensivtaktik spielen) europäisch betrachtet noch gut vorne mit dabei: AC Mailand ebenfalls im AF raus (und wer würde wagen diesem Verein internationale Klasse abzusprechen?), Liverpool in der Euroleague gegen Felswand Braga torlos raus (trotzdem doch ein Hochkaräter oder?), Real Madrid feiert den ersten Einzug ins VF nach sieben Jahren beinahe so enthusiastisch wie den Gewinn des Henkelpotts (sprich wir haben dieses Jahr die Bilanz der letzten sechs Jahre des „größten“ Vereins der Welt), etc. etc.

    @badenbayer: Möge dich das „mal“ heute begleiten, so wie in „und noch mal Müller/Gomez/Robben/any other name would do just as well …“ 😉 Viel Spaß im Stadion.
    Auf dass der Arjen bleiben möge!

  80. Also ich bin mittlerweile auch der Meinung: Lieber mit einem guten Spiel ausgeschieden, als im VF (und wir hätten garantiert Barca oder Real bekommen in dieser Saison) vorgeführt zu werden.

    Im kicker war auch nochmal treffend zusammengefasst, dass van Gaal speziell bei der Auswechslung von Robben naiv und starr an seinem System festgehalten (ich würde fast sagen geklammert) hat und anstatt Tymo zu bringen eben mit Altintop – der die Defensive wie man gesehen hat ja auch gerne mal vernachlässigt) – weiter Hurra-Fußball spielen wollte. Genau das hat uns auch letztes Jahr den Titel gekostet aber vorbei.

    Und mit einem Abschied von Robben beschäftige ich mich – und vermutlich auch sonst keiner – ohnehin nicht. Dennoch gut, das KHR nochmal Klartext redet, wie er überhaupt in dieser Saison wenig Angriffspunkte bietet (von der unnötigen Vertragsverlängerung im September mal abgesehen).

    So, 3 Stündchen noch und mit etwas Glück sind wir dann schon auf Rang 3.

    Auf gehts!

  81. Schweinsteiger ist heute im ASS zu Gast.
    Wenn man Klartext hören will, dann bekommt man ihn am ehesten bei Schweinsteiger. Ich bin gespannt, was er zu sagen hat. Auch wenn die Fragen wieder im unteren Niveau angesiedelt sein werden. Abhängig von Robbéry? Verteidigung zu schwach? Sarah modelt wieder? Haben Sie zufällig ’ne Tüte Chips dabei?

  82. Die Freiburger Fans haben zumindest schonmal Humor:

    „Gomez Du hast die Haare schön“ lauten die Plakate… 🙂

    Wie es ausschaut Gustavo als IV, Kroos neben Schweinsteiger und Praaanitsch wieder LAV.

    Bedingungslose Defensive sieht anders aus…

  83. Unglaublich, dass Gagelmann kein Gelb gegen Flum gibt! Wie mich diese verfluchte Gelbschonerei ankotzt. Vor allem, weil es in aller regel zu unserem Nachteil ist. Unfassbar…

    Hauptsache beim Elfer ist er konsequent.

    Kraft bügelt seinen und Gustavos Fehler wieder aus. Stark!

  84. Ist es möglich, dass wir Innenverteidiger brauchen?…
    Wenigstens ist van Buyten heute bis jetzt ganz gut drauf, heieiei…

  85. Und Robben will schon wieder raus. Langsam nervt er mich mit seinen Wehwehchen…

    Arjen, da gibt es eine neue Sache, die nennt man „auf die Zähne beißen“!

  86. Gott ist das jetzt schlecht. Es fehlt nicht mehr viel und ich schalte zum ersten Mal seit ich denken kann ein Spiel ab.

    Gustavo ist vogelwild
    Kroos sieht man nur wenn er Foul spielt
    Altintop verschleppt noch das langsamste Tempo
    van Buyten 10 von 10 Fehlversuche bei 60m-Pässen auf Ribéry

    Jedesmal wenn Freiburg 20m vor unserem Tor auftaucht, brennts lichterloh und wir sind an Harmlosigkeit nicht zu überbieten.

    Kein Wunder, wenn man nach dem 1:0 denkt, das Spiel ist beendet.

    Van Gaal ist so flexibel wie ein Ambos und macht überhaupt nix. Bringt wieder Altintop für Robben und sitzt wie immer stoisch auf der bank. Am Anfang fand ich das noch gut, mittlerweile denke ich, dass ist das Abbild seiner Gleichgültigkeit.

  87. Das wirkt im Moment leider eher wie „abgestiegen“. Das ist – um LvG zu bemühen – unglaublich was wir hier abliefern. Eine bodenlose Frechheit mit so wenig Engagement in so ein Spiel zu gehen.
    Man darf auch mal laufen, man darf auch mal kämpfen und vor allem darf man die Konter (die 2 die wir in der 1. Hälfte hatten) auch mal „SCHNELL“ machen.

    Also so was hat man lange nicht mehr gesehen.

    Hr. Kroos, Hr. Pranijc, Hr. Gustavo, Hr. Schweinsteiger, etc. etc. etc……
    Sie wissen was für ein Trikot sie tragen? Es wird Zeit mal mit Fußball anzufangen und wenn das nicht geht ist ihnen niemand böse wenn sie mal anfangen zu laufen, zu grätschen, zu sprinten, zu beißen. Verdammt nochmal.

  88. Ich zitiere mich: „Für mich ist die Hauptsache, dass Robben verletzungsfrei bleibt und weder Altintop, Klose noch Ottl auf weitere Einsatzminuten kommen.“

    Ach, schön. Passt wieder alles.

    Lahm spielt so grottig. Er bietet sich zwar immer an, aber er schadet dem Spiel ungemein. Als zentraler Mittelfeldmann wäre er mit seiner Spielweise hundertmal besser, außen muss er einfach Druck entwickeln und seinem Vordermann helfen.
    Von der linken Seite muss man nicht sprechen, denn sie existiert nicht. Pranjic macht überhaupt nichts, Ribéry zieht aus Verzweiflung immer in die Mitte, macht ein gutes Spiel.

    Defensiv hakts an der Abstimmung. Gustavo und Kraft, Lahm und Pranjic sind nicht aggressiv genug, Kroos gewinnt glaube ich nie einen Zweikampf, er foult lieber.

    Wer kann jetzt noch helfen? Ein Sonnabendsschuß von Altintop, eine geniale Idee von Ribéry, ein Elfmeter, ein Abstauber von Müller. Irgendwas davon, bitte. Auf gehts, ihr Roten!

    Edit: Van Gaal hat Rückenprobleme, habe ich mal gehört. Er kann einfach nicht zu lange stehen.
    Hitzfeld hat damals doch auch nur einmal kurz in die Hände geklatscht, mehr Motivation von der Seitenlinie gabs nicht, dann muss Klinsmann kommen. Und ehrlich: Wenn sich die Typen nicht selbst motivieren können (Europa League), müssen sie weg.

  89. Wenn Robben nicht EL spielen will, dann muss er auch was dafür tun. So eine Diva, unglaublich. Soll er doch wechseln. Der FCB kann gut kassieren und kriegt sicherlich einen weniger empfindlichen und defensivstärkeren Ersatz.

  90. Mein Tipp für 17.15:

    Freiburg schlägt Bayern,
    Hangover schlägt Hoppelheim,
    Glubberer schlagen Fischköppe…

    😮

  91. Die wohl schlechteste Halbzeit der Bayern seit Menschengedanken. Außer dem Freistoss kein einziger als Angriff zu bezeichnender Spielzug bzw. Torschuss.

    Was Gustavo da als Innenverteidiger heute dilettiert, hat nicht mal Kreisklassenniveau, und selbst dieser Vergleich beleidigt jeden, mit Einsatz spielenden Kreisklassenverteidiger.

    Peinlich im Quadrat!

    @Ribben: „Van Gaal ist so flexibel wie ein Ambos“. Wenigstens kann man hier lachen 🙂

  92. Ich hoffe, es wird nicht nur der trainer, sondern auch ein paar spieler vom hof gejagt. Das kann man sich nicht bieten lassen.

    Und hört mir jetzt auf mit irgendwelchen 34. defensivformation- das hat nichts mit eingespielt zu tun.

    kroos in der position ist nicht tragbar. nicht profi tauglich- und da scheiß ich auf drauf, das Löw ihn auch dahinstellt. Schweinsteiger passt sich dem halt auch noch an. Aber diskutieren, das kann er wie ein großer. Irgendwer sieht Kroos nur beim foulen? wenn er wenigstens das täte….

    wir verlieren jeden ball im mittelfeld. gefährlich wird es nur, wenn van buyten (spielt der heute libero? schlecht wäre es nicht) den ball weit nach vorne schlägt- das nennt sich dann „briten“- die lassen das mittelfeld aus.

    PS: ich könnte sofort wechseln- als 6er oder IV. habe zwar wenig erfahrung in der 4er kette, aber das gleiche ich durch glühenden einsatz aus. Ich bin so groß wie Gomez, schneller als Altintop-ottl und schweinsteiger zusammen, nicht so steif wie breno und giftiger als bommel. =O)

  93. Die Mannschaft ist tot. Warum? Weil sie nie Foul spielen darf. Van Bommel fehlt an allen Ecken und Enden. Ich sehe nur van Buyten (und noch Gomez), der sich nur wehrt. Alle anderen verweigern die Übernahme von Verantwortung. Allen voran Robben und Lahm – die Säulen für die Zukunft. Und irgendwie sieht es so aus, als wenn die Spieler nicht nur keine Lust auf die EL haben, sondern auch nicht mehr auf die Liga. Es ist ja das eine, sich wieder zu motivieren nach dem Aus gegen Inter, aber es ist etwas anderes, die Arbeit einzustellen.

    Es muss jetzt unbedingt ein Wachrüttler kommen, sonst gibt das heute die nächste Niederlage. Aber ich verstehe auch den Trainer nicht. Warum bringt er den seit Jahren nutzlosen Altintop? Müller auf den Flügel, Kroos auf die 10, Tymo rein auf die 6. Aber Variabilität lernt dieser Trainer nicht mehr – außer in der IV.

    Übrigens noch ein Blick in die Glaskugel: Wir werden in dieser Saison kein Spiel ohne Gegentor gewinnen. Vielleicht gibt es noch einmal ein 0:0.

  94. Sieht aus, als würde Klose kommen.

    „Put a bullet in my head!“ *sing*

  95. Ich hoffe der neue Coach bringt unserer gesamten Mannschaft gleich mal die Grundlagen der Flankentechnik bei. Gerne auch per Anschauungsunterricht bei den B-Junioren.

    Wenn ich diesen Pranjic noch länger ertragen muss wird mein nächstes Projekt eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu initiieren. Unchlaublich! Unchlaublich schlääächt!

    Bei Robben würde ich zwingend ein Attest verlangen. Ich vermute er hatte einfach nur keinen Bock mehr, nachdem das 1:1 gefallen ist. Keine EL spielen der Herr aber am besten selbst nix dafür tun wollen.

    Kroos schießt Gomez an – es passt alles!

  96. Habt Ihr gesehen, wie wenige Spieler überhaupt noch in die Rückwärtsbewegung gehen, wenn Freiburg mal Tempo macht? Das sind eindeutig Zerfallsprozesse. Die werden nicht mehr in den Griff zu kriegen sein in dieser Saison. Im Zusammenspiel mit den hanebüchenen Fehlern kann das Ziel nur noch lauten, irgendwie über die Ziellinie zu kommen. Und mit Glück (anders wird es nicht gehen), landen wir am Ende noch auf Platz 4 oder 5. Wer auf mehr hofft, ist ein Träumer.

    Edit: Ich habe doch gesagt, dass Altintop besser runter gegangen wäre, Depp der.

  97. Jagt den Altintop zum teufel- hinweg mit diesem gesindel. AUSWECHSELN!!!!

  98. Rückwärtslaufen ist per Definition nicht vorgesehen, da man den Gegner mit 100% Ballbesitz gar nicht erst in den Angriff kommen lässt

  99. „Bei Robben würde ich zwingend ein Attest verlangen. Ich vermute er hatte einfach nur keinen Bock mehr, nachdem das 1:1 gefallen ist. Keine EL spielen der Herr aber am besten selbst nix dafür tun wollen.“

    Ernsthaft? Robben hat genug mit echten Verletzungen zu tun, er muss sie nicht auch noch vortäuschen.

  100. Altintop würde die Kugel am liebsten noch von der Linie kratzen. So ein Stümper. Ein Schuß wie ein Pferd und was macht er denn 5 Meter vorm leeren Tor???

    Hinten sind wir immer noch offen wie ein Scheunentor. zumindest haben wir mehr Ballbesitz, dann ist es ja gut.

    Würde mich wundern, wenn Klose nicht für Müller und Tymo nicht für Gustavo kommt.

    @Schirmkino
    zumindest sieht es bei seinen derzeitgen Selbstauswechslungen (siehe Inter) extrem „unglücklich“ aus.

  101. Übrigens mal eine Idee für ein drinking game, bei dem man garantiert nicht betrunken wird: EIn Schnaps nach jeder gelungenen Bayernflanke vom Flügel.

  102. Bayern München spielt Champions League, auf PS3,
    die ganze Nacht, von zwölf bis acht :mrgreen:

  103. Warum Altintop nicht mal von rechts flankt, verstehe ich nicht. Gomez ist echt ne arme Sau da vorne.

  104. Pranjic haut das Ding fast selbst rein nachdem er zuvor fahrlässig durchgelassen hat und van Buyten ist endlich auch wieder der Alte.

    Klose für Müller.

    AKtuell 4 Punkte auf Platz 3. Ich sach nix mehr.

    @koo
    Bei dem Spiel wird sogar der Schnaps schlecht!

  105. Kroos. Der wird vielleicht besser unter Heynckes. Jeden Tag ein bisschen.

  106. Diese Wechsel sind ein definitves Zeichen von Inkompetenz. Inzwischen wäre es wohl das beste, wenn der Trainer jetzt schon geht. Diese Ein- und Aufstellung kriegt ja jeder Schulhausmeister hin.

    Und Altintop beweist mal wieder seine internationale Spitzenklasse. Egal, wie das Spiel ausgeht – die Mannschaft ist nur noch peinlich. Inzwischen fehlen sogar mir die Emotionen, so leidenschaftslos spielt dieses Team.

  107. Kraft raucht im Tor. SKANDAL

    Und Van Buyten mit einem Eselstritt wohl nur noch „halb so stark“

  108. Wen soll er denn sonst bringen? Da sitzt doch niemand.

    Klose ist sooo schlecht.

  109. Warum spielt Ihr IMMER quer, wenn man abschließen muss, und sucht IMMER den Abschluss, wenn man besser querlegt? Diese Mannschaft hat keine Ahnung vom zielstrebigen Fußball.

  110. Ich wette, das Stefan „Mr. Limited“ Reisinger noch den Siegtreffer erzielt.

    Wer hält dagegen?

    Altintop wird sicher noch einen Ball finden, den er wirklich von der Linie kratzen kann. Solche Dinger in der NM und er könnte sich entscheiden zwischen Köpfen und Steinigen.

    Ja, die Auswechslungen sind großes Kino. Also ich muss schon fast lachen, Welche Algorythmen in seinen Denkspielen passen da nicht?

    Klose auf die 10, weil es ja die letzten 20 versuche noch nicht genug unerfolgreich war. Tymo für Kroos, damit geben wir nochmal richtig Gas.

    Ist Schweinsteiger eigentlich noch drauf?

  111. Eine Einzelaktion von Ribery. Nix anderes hätte uns heute noch geholfen!!!!!!!!

  112. @ Ribben:
    Die Auswechslungen folgen einem höheren taktischen Plan, den so Dummköpfe wie wir, die den Trainer ja immer wieder ungerecht kritisieren, nicht nachvollziehen können. Wir sehen nämlich etwas nicht, was andere sehen können. Komisch nur, dass am Ende die Ergebnisse so gut wie nie stimmen. Aber das ist einfach unglaublich, aber hat bestimmt nichts mit der Spielanlage zu tun. Und am Ende muss es dann ein Sonntagsschuss tun. Tolles System, schön herausgespielt.

  113. Wie gesagt: Eine geniale idee von ribéry.

    YESSS! Dreckig, aber gut.

  114. Und das nach diesem Monsterpass von Tymo, der Ribery fast die Füße wegschießt.

    5 minuten Nachspielzeit.

    Yes no, it´s clear!

  115. Nachdem es in HZ1 ja keine Sekunde Nachspielzeit gab, gibt es jetzt fünf Minuten. Gagelmann ist echt eine Pfeife. Der soll mal schön sein Geld einstecken und schnell wieder nach Bremen fahren, wo man sich sicherlich auch in seinem zu Hause über ein Unentschieden der Bayern freuen würde.

  116. Ja.

    Seit ManU nicht mehr so einen Urschrei nach einem Tor losgelassen. Verdammte Scheiße!

    Danke Franck, Mario und Thomas K.

    Auf Wiedersehen hamit, Daniel P., Miroslav und Louis vG.

    Habe fertig!

  117. Es bleibt die Hoffnung, dass das ein Sieg für die Moral war. Aber mal ehrlich: Das war schon wieder nix. Nur noch 7 Spiele…

  118. Muss ribben recht geben. Ich mag sie auch nicht mehr sehen die Altintops, Pranjics und Kloses.

  119. meine fresse hab ich geschrien!!!!!!!!!!!!!!!!!! habt ihr mich gehört?!?!?

    es klingt nach boulevard, aber:
    w e g mit dem trainer, sofort!
    kanns noch schlimmer werden?
    lasst gerland den job machen, oder meinetwegen die tippse vom kalle!
    ich glaube selbst meine mutter würde es schaffen das team besser einzustellen.

    verdammt, hab ich nen hals…und das nach nem sieg…

  120. Ich schrei bei solchen Gelegenheiten auch immer. Aber nach den letzten Wochen und der Entscheidung des Vorstands bleibt es mir im Halse stecken.

    Für Ribéry freut es mich. Nach dem Abpfiff war es komischerweise nur Gomez, der zu ihm hin ist. Wie gesagt: Die letzten Wochen haben Spuren hinterlassen.

  121. Dieses Spiel war der ultimative Beweis, das van Gaal kein Trainer des FCB mehr sein darf. Das Defensivverhalten hat sich trotz der letzten Wochen keinen Deut verbessert. Individuelle Fehler kommen dazu, offensiv leben wir von Robben und Ribery. Die Wechsel waren ein Hohn, weil nur positionsadäquat ersetzt wurde, obwohl deutlich war, dass andere ihre Probleme haben (Kroos im DM, Müller heute auch). Das macht keine Hoffnung für die restlichen Spiele. Wenn die Mannschaft klug genug ist, dann macht sie den Trainer selbst zur „lame duck“ und ignoriert mal seine Anweisungen und spielt so, wie sie es selbst für richtig hält.

    Ansonsten müssen wir dem Fußballgott danken, dass Freiburg – warum auch immer – in HZ2 nicht an HZ1 angeknüpft hat. Andere Teams hätten uns wohl knallhart bestraft.

  122. auffallend fand ich die seitenverkehrte Parallele: das war eigentlich ein Robben-Tor. Egal.

    Fazit:
    Nen dreckiger Sieg nach Einzelaktion, sich über die üblichen Schnarchnasen aufgeregt, Mund abwischen, weitermachen.

  123. Ach ja: Ist Robben eigentlich für die N11 nominiert? Wenn er da jetzt hinfährt, dann sollte er sich wirklich mal fragen, wo er sein Geld eigentlich verdient. Der soll sich nun auskurieren, damit er vielleicht ja doch noch CL spielen kann. Immerhin haben heute andere den Karren (eigentlich war es nur Ribery) den Karren aus dem Dreck gezogen. Jetzt ist er dran, seine Pflicht zu tun. Und die fängt mit einem Verzicht auf die N11 an, wenn er denn angeschlagen ist.

    Edit: Das ist der dem FCB schuldig, nachdem dieser ihn in der Hinrunde so in Schutz genommen hat.

  124. Das Thema Mannschaft / Trainer ist durch. Für mich schon seit den Stuttgart-Spielen, aber wer das seit heute Nachmittag nicht sieht, der will es nicht sehen. Und nein, das ist NICHT die Schuld von Uli oder Kalle oder Nerlinger. Das ist die Schuld von vG, der die Realität auf einem Level verleugnet, daß es nur noch lächerlich ist.

    Diese Spieler können sein System nicht umsetzen.

    Sie. Können. Es. Nicht.

    Trotzdem wird es durchgezogen, ohne Sinn und Verstand. Das ist Dogmatismus, und Dogmatiker sind für mich per definitionem Idioten, denn sie hätten gerne, daß die Welt nicht so ist wie sie ist, sonder so, wie sich die Dogmatiker das vorstellen. Und wenn das dann nicht klappt, dann ist das unchaublich.

    Eigentlich müsste jetzt reagiert werden, um weiteren Schaden vom Verein abzuwenden.

    Und irgendwann kann man dann mal in Ruhe diskutieren, wie es ein Trainer in nur einer Rückrunde schaffen konnte, einen solchen Kader (trotz der von ihm grob fahrlässig forcierten Lücken im Defensivverbund) so in die Toilette zu coachen.

  125. @Koo @Jennifer8:

    Ihr seht das bestimmt alles falsch. Das ist halt Systemfussball. Da muss man auch mal Geduld haben,und Rückschläge in Kauf nehmen.Da muss man einem Trainer auch mal Zeit zugestehen.Das sind dann Spiele wie heute ,die uns letztendlich ganz weit nach vorn bringen.VanGaal weiss schon was er tut.

    Ironie aus…..

  126. @Jennifer8: Selbst in einer Mannschaft Fußball gespielt hast du nie, was? So schlecht das heute lange Zeit auch war: Die Mannschaft hat Eier gezeigt. Und so etwas ist nach einer Niederlage wie der am Dienstag alles andere als einfach. Sie war am Boden zerstört und ist trotzdem wieder aufgestanden. Davor habe ich größten Respekt. Hackt hier ruhig auf allen inklusive dem Trainer rum: Nach einer derart schmerzhaften, ja, niederschmetternden Pleite wie der gegen Inter den Kopf wieder hochzukriegen und ein solches Spiel notfalls in der 88. Minute durch einen Gewaltschuss zu gewinnen – das schafft nicht jeder. Wer heute mehr erwartet hat, ist entweder weltfremd oder hat nie selbst organisiert gegen einen Ball getreten. Oder beides.

  127. @ antikas:
    Stimmt, ich bin einfach zu doof. Ich sehe nicht, wie die Mannschaft sich entwickelt, welche Fortschritte sie macht. Trotz der Tatsache, dass seit dem Abgang von Klinsmann Verpflichtungen getätigt wurden, die diese Mannschaft eigentlich ja schon von alleine eine andere Qualität hätten verleihen können (Gomez, Tymo, Robben). Egal, das Missverständnis wird am Ende der Saison beendet sein. Dann beginnt hoffentlich ein neues Spiel – mit mehr Qualität im Kader und mehr Qualität auf der Bank (beim spielenden und betreuenden Personal).

  128. @Lizas Welt
    ist ja schön und gut, letztlich hat uns aber wieder mal eine verfluchte (sorry) Einzelaktion gerettet.
    Das man nach einer solchen Niederlage nicht Hurra-Fußball spielt ist klar. Allerdings erwarte ich auch, dass der Trainer mal entsprechend reagiert. Jeder weiß inzwischen, wie Freiburg Fußball spielt und wir trotte(l) wieder mit der gleichen Schlafmützigkeit wie schon das ganze Jahr in deren Angriffe rein.

    Stümperhaft nenne ich das. Und wenn man seit Wochen erkennt, das Pranjic das Trikot nicht wert ist, das er trägt, dann muss ich halt zum Geier mal reagieren. Aber es kommt nix. Njet. Niente. Nullkommanull. Das nervt.

  129. @Lizas Welt

    Hast Du meinen Kommentar eigentlich gelesen?

    Wenn ja, hast Du ihn nicht verstanden.

  130. @Lizas Welt, so ganz kann ich auch nicht verstehen welches Spiel du gesehen hast???

    Das es nach der unglücklichen Niederlage gegen Inter heute nicht ganz so einfach wird war ja schon klar.

    Aber heute entstand eigentlich das gleiche Problem wie auch schon gegen Inter.
    Das Auslassen so vieler Chancen. Gegen Inter war es ja auch noch der Gegner, aber heute stecke da auch das ein oder andere mal einfach nur Unvermögen oder Angst vor dem Abschluß hinzu.

    Aber wie hier auch schon gesagt, Mund abwischen und zwei Wochen auskurieren und besinnen.

  131. @Jennifer8: Wenn ich dich mal zitieren darf:

    Das Thema Mannschaft / Trainer ist durch. Für mich schon seit den Stuttgart-Spielen, aber wer das seit heute Nachmittag nicht sieht, der will es nicht sehen. […] Diese Spieler können sein System nicht umsetzen. Sie. Können. Es. Nicht.

    Das heutige Spiel als (sozusagen letztgültigen) Beweis für deine Thesen heranzuziehen, finde ich einfach nur absurd. Gerade heute hat vor allem der Faktor Psychologie eine riesengroße Rolle gespielt, weniger der Faktor System. Für mich hast du dein Urteil abgegeben, als ob es den Dienstag nie gegeben hätte. Das Spiel in Freiburg war aber keines, das man losgelöst davon betrachten kann. Und wenn die Mannschaft es noch schafft, kurz vor Schluss das Siegtor zu schießen, obwohl sie im Kopf komplett leer war, zeigt das, dass sie Charakter hat. Und es zeigt aus meiner Sicht, dass ihr Verhältnis zum Trainer so schlecht dann doch nicht sein kann.

  132. Ich bin auch der Meinung, dass die zweite Halbzeit zumindest hinsichtlich des Engagements durchaus ansprechend war. Ich hätte der Mannschaft diese Steigerung jedenfalls nicht mehr zugetraut, Freiburger Passivität hin oder her.

  133. @lizasWelt:
    Verhältnis zum Trainer,oder kollektiv mal sowas von keinen Bock auf EL?

  134. @Lizas Welt

    Das ist Deine Sicht der Dinge, die sei Dir unbenommen 🙂

    Ich habe eine andere. Und bei der bleibe ich auch. 😉

  135. @Lizas Welt
    nochmal: „Die Mannschaft“ hat es nicht geschafft. Ribéry hat es geschafft.
    Die „Mannschaft“ war zuvor nicht in der Lage, das fast leere Tor zu treffen (Altintop, Klose, Kroos, Tymo etc.).

    Dein Statement klingt so, als hätten sich alle füreinander den Allerwertesten aufgerissen. Das war es aber nicht. Vereinzelt vlt.. Gomez hat gerackert, van Buyten auch im Rahmen seiner Möglichkeiten, Ribery erst recht. Aber wo war zB ein Schweinsteiger in HZ2? Und von den Einwechselspielern ganz zu schweigen.

    Eine Aktion des ungeliebtesten aller Untertanen rettet uns wieder mal und van Gaal obendrein.

  136. @Antikas: Ich kann es – genau wie alle hier – natürlich nur vermuten (und aus öffentlichen Stellungnahmen schließen). Und ich vermute (und hoffe): beides.

    Mir fällt dieser Tage immer wieder der Vergleich zu 2007 ein. Damals wurde Magath entlassen, und Hitzfeld kam zurück. Trotzdem stand am Ende nur Platz vier. Momentan habe ich zumindest den Eindruck, dass der Wille da ist. Und ich glaube, das spricht nicht gegen van Gaal.

  137. @Lizas Welt; wer hat denn heute den Willen gezeigt? In meinen Augen gab es da nur Gomez, van Buyten, Ribery, Kraft & mit ein wenig guten Willen noch Müller.

    Alle anderen haben doch nicht den Hauch von Einsatz gezigt. Gustavo hat dabei für mich den Vogel abgeschossen, was mit ihm heute los war oder was er in dem Spiel zeigen wollte weiß ich wirklich nicht.

  138. @Bayernandreas: Wenigstens Lahm und Schweinsteiger würde ich schon auch noch dazurechnen. Das ist nicht gleichbedeutend mit einem guten Spiel von ihnen, aber mangelnden Einsatz würde ich ihnen jedenfalls nicht vorwerfen. Überhaupt war in der zweiten Halbzeit erheblich mehr Zug drin. Noch einmal: Es war phasenweise zum Wegschauen, aber die Reaktion, auf die ich gehofft hatte, hat es aus meiner SIcht gegeben. Und das, obwohl Robben früh raus musste, was naturgemäß eine weitere Schwächung bedeutete. Ich bin heute einfach nur extrem froh, dass wir das Ding gewonnen haben. Über das Wie darf es von mir aus ab Montag wieder gehen.

  139. Um mal @Lizas Welt beizuspringen. Fußballspiele werden im Kopf entschieden.

    Der Kopf der allermeisten von Bayerns Protagonisten war aber schon so was von mit brauner Masse gefüllt, dass es ein Graus war, v.a. der Kopf von Gustavo. Deshalb war es umso bemerkenswerter, wie die Mannschaft dann in Halbzeit 2 agiert hat. Das war so nicht zu erwarten nach der Katastrophe des ersten Durchgangs.

    Man hat die Verunsicherung dennoch beim Einzelnen auch in der 2. Halbzeit noch oft gesehen, aber sie wollten.

    Wenn dann am Ende noch ein Sieg, auf welche Art auch immer, dabei herausspringt, umso besser. Solche Siege sollten Auftrieb geben. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Abgerechnet wird zum Schluss usw. usf. …

  140. Und ich dachte, die Diskussion um vG wird nach der Entlassung sachlicher geführt. So kann man sich täuschen.

  141. „Hinweg mit dem Gesindel“, „dem seit Jahren nutzlosen“ (Halbfinale in Lyon…?) Altintop, dem „Stümper“, der könnte in der (türkischen) NM wählen zwischen „steinigen und köpfen“. (Hatte man sich in diesem Blog nicht neulich über „Reichsparteitag-Formulierungen gewundert?) Robben, „keine Lust“, mal „auf die Zähne beißen“ und „wissen, bei wem du dein Geld verdienst“. Pranjic „das Trikot nicht wert“.

    Man kann es auch übertreiben.

    Applaus für Lizas Welt und andere.

  142. @Schirmkino: Wie sachlich hättest du es denn gern?
    Als man heute merkte,das Freiburg verunsichert ist,und nicht mehr an die gute Leistung der 1.Halbzeit anknüpfen konnte( man also deutlich das Gefühl hatte,da geht noch was für uns), ist vG nichts besseres eingefallen,als Klose für Müller zu bringen.Auf der Position auf der Klose sich ,laut Eigenaussage ,nicht wohl fühlt.
    Das ist doch kein gutes Coaching sowas.

  143. Halten wir doch in aller Sachlichkeit einmal fest, dass diese Mannschaft ihren eigenen Ansprüchen bei weitem nicht genügt. Und einige dieser Spieler haben sich den Druck selbst auferlegt. Altintop sagte bei seinem Wechsel zu uns, dass er zu einem Weltklassespieler werden würde. Vor der Rückkehr Robbens hat er gesagt, dass der ganz schön um seinem Stammplatz kämpfen müsse. Und dann bringt er (mal wieder) nicht eine einzige Flanke an, vergibt selbst dickste Chancen… Und da zählt ein gutes Spiel gegen Lyon nicht, zumal er damals auch reichlich Platz geschenkt bekommen hat. Wenn der Maßstab ein Bombenspiel im Trikot des FCB ist, dann haben wir tatsächlich nur Weltklassespieler in unseren Reihen, die komischerweise die Leistung nur nie abrufen. Es wird Zeit, dass man mal schonungslos darüber redet, wer in der Mannschaft fehl am Platze ist. Dieses ganze Streicheln hat doch ganz offenkundig nicht dazu geführt, dass alle immer alles geben. Offensichtlich reicht es einigen, wenn sie den dicken Vertrag bei uns unterschrieben haben und diesen dann absitzen und dabei abkassieren können. Es gibt auf jeden Fall viele, die dem Druck bei uns nicht gewachsen sind, jedes Spiel 110% geben zu müssen, weil der Gegner halt gegen den großen FCB auch immer 110% gibt, weil es nun mal das Spiel der Saison ist.

    Und zu Robben ist zu sagen, dass es mich doch sehr wundern würde, wenn er zwei Spiele in Folge verletzt ausscheidet, nur um danach zur N11 zu fahren (van Bommel, anyone?). Wenn er keine Lust hat, EL zu spielen, dann sollte er sich jetzt auskurieren, damit er danach wieder bei uns voll angreifen kann und seinen Beitrag leistet, damit wir doch noch irgendwie in die CL kommen. Immerhin bekommt er vom FCB sein Gehalt und der Verein hat nun wahrlich zu ihm gestanden in der schweren Zeit in 2010. Da hat keiner offiziell mal hinterfragt, was er sich eigentlich gedacht hat. Es kam nie ein kritisches Wort. Und das sollte er dann auch zurückzahlen mit Loyalität. Das kann man doch erwarten, oder? Immerhin ist der FCB sein Arbeitgeber.

  144. Ein Wort zu allen van-Gaal-raus-und-zwar-sofort-aber-eigentlich-schon-immer-weil-der-nix-kann-und-weil-er-letzte-Saison-nur-Glück-hatte-und-überhaupts-wo-sammer-denn-Schreibern.

    Selbstverständlich gibt van Gaal der Mannschaft vor, die Abstände zwischen und auch innerhalb der Mannschaftsteile so groß wie nur irgend möglich zu halten. Natürlich sorgt dieser Trainer dafür, dass Zweikämpfe, wenn solche überhaupt überflüssigerweise angenommen werden, unbedingt stümperhaft geführt werden müssen. Außerdem ist seine oberste Maxime, bloß nicht ins Tor zu treffen, wenn dies möglich ist. Zudem ist strikte Vorgabe von Trainerseite, ständig und dauerhaft den Kopf hängen zu lassen, wenn es mal nicht so optimal läuft.

    Dieses ich-hab‘s-euch-immer-schon-gesagt-Gehabe hat mit Liebe zum Verein nicht wirklich was zu tun. Da geht es ums Rechthaben. Und nicht um eine möglichst objektive Betrachtung aller (und das sind unchlaublich viele) Aspekte, die zu diesem aktuellen Status beigetragen haben.

    Fußball scheint ein einfaches Spiel zu sein. Der Erfolg und auch der Misserfolg dabei hat allerdings extrem viele Facetten, die im Erfolgsfall auch alle optimal passen müssen bzw. eben nicht.

    Letzte Saison war das (fast) der Fall. Diese Saison muss man einfach Andy Brehme als Philosoph zitieren: Haste Sch… am Fuß, haste …

    @koo: Die Diva Robben ist halt eine Diva. Schuld haben die anderen. Immer nach dem Motto: Ich will doch nur Spaß. Einfach nur stillos.

  145. Für die Diva-Robben-Attest-Fraktion: Er hat die Länderspielreise abgesagt!

    Kam eben zumindest über die FCB-App.

  146. @Tafelrunde:
    Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen so klein wie möglich zu halten,das Spiefeld für den Gegner eng zu machen,hat was mit Raumverschiebung zu tun.
    Und das hat was mit Training zu tun.
    Und wenn Spieler sagen,das Defensivsituationen beim FCB nicht trainiert werden,dann ist das dem Trainer anzulasten.
    Oder fällt dir sonst noch jemand ein,der dafür verantwortlich ist?
    Du redest doch immer vom Systemfussball. Nur die Defensivarbeit kommt im System vG nun mal nicht so richtig vor.
    Und deswegen sind die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen so gross.

  147. antikas: Und wie erklärst du das wir letzte saison die beste abwehr der BL hatten?

    Lass mich raten: die spieler haben sich in van Buyten´s weinkeller getroffen, und haben dort die defensivarbeit geübt. Schweini und bommel haben an der konsole die abstände verringert und Robben hat den ball eben so lange gehalten, bis die gegner keine lust mehr hatten.

    Nein: Raimund Hinko hat privat die bayern abwehrspieler über die stärken der gegnerischen stürmer aufgeklärt??

    Oder: wenn die abwehr nicht weiter wußte, wurde 11 8000 – katzenberger angerufen. die wußte immer ein defensivkonzept.

    @fussbalfreund: zu meinen aussagen gegenüber altintop stehe ich. sein auftreten ist nicht akzeptabel. Wir sagen immer: abgeben, verkaufen. solche leute kauft uns keiner ab. nicht mal geschenkt. Und kommt mir jetzt keiner mit fehlender spielpraxis.

  148. @antikas, #164: Das Defensivverhalten hat gegen Inter in den ersten 60 Minuten relativ gut funktioniert. Auch in anderen Spielen hat die Mannschaft dies, allerdings eben immer nur zeitlich sehr begrenzt, gezeigt. Und was ist mit all den Spielen in der letzten Saison, in denen das System van Gaal (Ballbesitzfußball + Offensivausrichtung + Erfolg + schöne Siege) als die neue, dominante und erfolgreiche Philosophie der Bayern a la Barca gepriesen wurden?

    Das Problem der Bayern in dieser Saison ist doch, dass keine durchgehend konstante Konzentrationsleistung abgerufen wird, die das vom Trainer vorgegebene Positionsspiel umzusetzen imstande ist. Eigentlich unverständlich, da ja schon jeder Schüler in einer Schulaufgabe 90 Minuten am Stück (ohne 15-minutige Pause) högschde Konzentration abrufen kann (sollte).

    Wenn dies am Trainer liegt, sowas, also högschde Konzentration, nicht bei einem mehrstelligen Millionengehalt pro Jahr hinzukriegen, dann wird es kompliziert. Dann sind augenscheinlich Mechanismen kaputt gegangen, die ja schon mal da waren.

    Damit sind wir beim Kopfproblem. Das Mentale bestimmt alles. Wenn es da nicht passt, können dann selbst 2-Meter-Pässe als gefühlte 50-Meter-Pässe den Zitterfuß auslösen. Offensichtlich sogar bei hochbezahlten Profis. Wobei das ja alles überwiegend sehr junge Leute sind, denen man in deren Alter auch mal ein paar Ausreißer in emotionaler Stabilität zugestehen sollte.

    Alles das am Trainer festzumachen ist legitim, denn er ist nun einmal der Chef des Ganzen. Und das machen Fans, Medien und Führung des FCB in schöner Regelmäßigkeit. Nur, es bringt den FCB nicht weiter.

    Die Sichtweise, nur und einzig an den kurzfristigen Ergebnissen, sowohl auf die momentane tabellarische Situation wie auch auf einzelne Spiele bezogen, den Wert einer Trainerleistung zu messen imho zu kurz gegriffen. In Dortmund kann man das Gegenbeispiel sehen.

    Schon letzte Saison konnte man dort erkennen, dass da was im Entstehen begriffen ist. Die spielten zwar unglaublich oft nur Unentschieden, aber man sah eine Handschrift. Diese Saison zahlt sich der lange Atem da aus.

    Bei den Bayern ist das allgemeine Gehabe dagegen, wie fast überall sonst, nur durch extrem kurzfristige, ergebnisorientierte Ungeduld getrieben. Das führt nicht zu dauerhaften Erfolgen im ganz großen europäischen Olymp.

    Und wollen da nicht alle hin? Fans, Führung, ja sogar die Medien?

  149. zur abwechslung mal was positives, leute? ribery wird immer mehr zur mit-führungspersönlichkeit, gibt nicht auf, arbeitet, rennt, rackert – und wird auch noch mit dem siegtor belohnt. scheibe abschneiden, die herren altintop, klose, kroos aus hz1!

    in altintop personifiziert sich auch für mich das groteske missverhältnis zwischen anspruch und leitsung bei manchem bayern-akteur! dieser ackergaul ist zwar ganz gut drin, den ball mit der sohle zu streicheln und gepflegt zurückzuspielen, aber vollkommen überfordert in situationen, wo’s auf schnelle reaktion auf kleinem raum geht wie bei seiner doppelchance. er hat einfach null antritt, der bei solchen gelegenheiten dafür sorgen könnte, den entscheidenden halben meter zu gewinnen, der dann einen ungehinderten, gezielten torschuss ermöglicht. kann sich er an seine letzte gelungene flanke erinnern?

    freude hat das heute alles nicht gemacht, aber meinetwegen sollen sie eben so noch 18-20 punkte holen, damit wenigstens rang 3 gesichert wird. und ab juli geht’s von vorn los. die einzige hoffnung, die momentan bleibt. so übel war’s zuletzt 91/92, falls sich wer erinnert…traurig..

  150. Ich find auch grotesk wie jetzt hier weiter auf Trainer und Mannschaft rummgehämmert wird.
    Vorallem weil ihr euren verhassten Tulpengeneral eh los seid.

    Nach der zweiten Hälfte hätte es auch gut und gerne 1:4 für Bayern stehen können. Ist ja jetzt nicht so dass der Sieg heute total unverdient war.

  151. @ rotweiss

    Dass Ribéry gegen einen Gegner wie Freiburg so eine Leistung abliefert, nach einem CL-Achtelfinalspiel hätte ich auch nicht erwartet. Meistens ist er dann doch eher passiv und zeigt zwei, drei gute Aktionen. Heute war er enorm wichtig und konnte Robbens Ausfall gut kompensieren. Das Zusammenspiel klappt weniger, liegt aber auch daran, dass Müller zurzeit ein wenig neben der Spur ist und Pranjic nichts nach vorne bewirkt, ja meistens nicht mal überläuft.

    Wenn Ribéry seine Leistung stabilisieren kann und von nun an dauerhaft zeigt, dann im nächsten Jahr unter einem Trainer, der ihm noch mehr Freiheiten gibt, kann man auch wieder von der besten Flügelzange der Welt sprechen.
    Aber das ist noch Zukunftsmusik. Heute wurde ein Schritt Richtung Platz Drei gemacht. Und das ist das Wichtigste.

    Edit: Mir gehts nicht um die Kritik, dass die Mannschaft zu schwach besetzt ist. Das ist sie sicherlich. Nur die ständige Polemik, auch nach einem Spiel, könnte man langsam runterfahren. Van Gaal ist ja schon weg.

  152. moin,
    watt wird denn jetzt auf robben rumgehackt?!?!
    so wie ich das gesehen habe war er sauer WEIL er verletzt raus musste.
    der kerl will spielen und war in den letzten wochen immer einer der alles gegeben hat.
    nur weil die bild ein interview von im falsch interpretiert heisst es nicht das er ne diva oder ein söldner ist!

    altintop ruft meines erachtens nach leider nur 70% seiner leistung ab.
    das ist das eigentliche dilemma…
    nur persönliche beleidigungen sind hier sicherlich auch falsch.

    anders sehe ich das bei vgaal. 😉
    warum halten wir an ihm fest?
    nur weil wir nach aussen hin nen sauberen schluss strich wollen?
    lachhaft…
    seit sören lerby habe ich keinen so konfusen und hilflosen trainer auf der bayernbank gesehen wie momentan vgaal.
    sein „konzept“ (welches eigentlich?) geht nicht mehr auf, und schon liegt er hilflos auf dem rücken wie ein maikäfer…noch 7 spiele…

    wir müssen da aber irgendwie gemeinsam durch.
    wenn alles „normal“ läuft sind wir nach dem nächsten spieltag dritter.
    (wir g`bach zuhaus, hannover beim bvb)
    dann haben wir es in der hand, allerdings muss dann auch durchgezogen werden, egal wie!!!!!!

    positiv heute für mich: vbuyten! er kann es doch noch! freut mich für ihn, und für uns 😉

  153. @ von boedefeld – „persönliche beleidigungen“ wg. altintop=ackergaul? okay, provokant formuliert, man könnte auch schreiben „antrittsschwacher, körperlich wie geistig langsamer, technisch guter, schuss-starker, aber nicht gerade mit explosivität ausgestatteter spieler“. mich nervt sein bewegungsmuster und dass er ums verrecken um keinen gegenspieler herumkommt, um keinen…es geht immer wieder hinten rum. und seine stärke, den bumms im rechten bein, kann er halt wegen seiner langsamkeit nur auspacken, wenn der ball ruht oder man ihm versehentlich den platz lässt.

    nebenbei: wenn der trainer schon so ratlos ist, ohnehin schon fast jeglicher autorität beraubt und eine lame duck – dann könnten doch unsere oberbayrischen führungsspieler mal das heft in die hand nehmen, wenn sie auf dem rasen sind und die anweisungen des chefs, sagen wir mal, frei interpretieren. is doch eh scho wurscht! zum thema robben: nirgendwo hat der gesagt, dass er weg will, total aufgebauscht. dass er nicht gegen trondborg rosenheim oder barfuss jerusalem in der EL spielen will, wer kann’s ihm verdenken? wollen wir doch auch nicht…und heute war er einfach stinkig ob seiner frühen verletzung. mit „diva“ hat das wohl nichts zu tun.

  154. *hahahahahah*
    w a s war das denn grad für ein bericht im ass?!?!
    da schaue ich seit monaten mal wieder sportstudio vom spiel werden nur freiburger chancen gezeigt?
    …hab ich heute nachmitag doch das falsche spiel gesehen?

    @rotweiss:
    du warst doch garnicht gemeint?!?
    #159 hats ganz gut zusammen gefasst.
    ich mecker auch gern, aber es sollte immer halbwegs „sauber“ sein.
    altintop hatte auch schon gute spiele für uns, er scheint nur irgendwie zu faul zu sein.
    ja, ich bin auch der meinung das er gern gehen darf!
    (ersatz: salihovic?)

  155. @Vadder:
    Das ist doch relativ einfach zu erklären.Die letzte Saison waren wir einfach noch anders besetzt personell.
    Wir hatten bis zur Winterpause auch die drittbeste Abwehr der Liga.Und da ging es nur um ein Tor,sonst hätten wir sogar mit die zweitbeste gehabt.
    Aber wenn man sich dann in der Winterpause von mehreren Defensivspielern trennt,und die nicht adäquat ersetzt,dann bricht die Defensive eben so zusammen.

    Und das kannst du in Lächerliche ziehen so viel du willst. Mit Micho ,vanBommel,vanBuyten und Butt hat vanGaal Baustellen aufgemacht,die er nicht aufmachen musste. Und das hat der Mannschaft, und auch ihm, in dieser Saison das Genick gebrochen.

  156. Mal so am Rande: kommt mir das nur so vor, oder werden sie in Dortmund nervös? Die gehen so was von unsouverän mit dem Ausgleichsgtor von Mainz um, das ist bei dem Vorsprung einfach albern…

    Man stelle sich mal vor, wir würden so herumgreinen in so einer Situation…da wäre was los…

    Da müssen Klopp und Watzke aber noch ’ne Menge lernen. Viel Spaß in der CL…da werden andere Seiten aufgezogen…

  157. Ich finde ohnehin, dass Dortmund zuhause einen Ball spielt, für den man den FCB des „Beamtenkicks“ bezichtigen würde. 23 Tore in 13 Spielen… Da lässt Eintracht Braunschweig 1967 grüßen.
    Aber natürlich ist die Punkteausbeute des BVB in Summe überragend und sie werden – wie jeder vor und nach ihnen – verdient Meister.

  158. Dortmund soll sich gefälligst anstrengen. Sie spielen noch gegen Hannover, Nürnberg, Hamburg. Die müssen alle geschlagen werden.

  159. moin,
    der bvb muss im nächsten heimspiel gegen 96!
    das wird interessant…
    mal angenommen neverkusen gewinnt heute, sind „nur“ noch 7 punkte 😉
    dann ein unentschieden gegen 96…
    ich breche mal weitere gedankenspiele hier ab, da neverkusen auch noch zu uns muss *hahaha
    aber lustig isses schon…

    und den ball vorm 1:1 hätte in der situation (letzter angriff des spiels) wohl auch kein dortmunder rausgespielt, auch wenn sie uns das alle (alex44 wird den anfang machen) natüüüürlich glaubwürdig vermitteln wollen.
    zumal subotuic den ball nur in die klötze bekommen hat, was natürlich sehr weh tut, aber nicht zwangsläufig tödlich enden muss 😉

  160. sport1.de:
    „“Griesgrämig schlich der 26-Jährige in der 30. Minute nach nur vier Ballkontakten mit Adduktorenproblemen vom Rasen.

    Eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie die Bayern später auf erklärten, Robben werde ohne Bedenken zu den Länderspielen der „Elftal“ reisen können.““

    Also da bin ich mal wirklich gespannt. Was ich nicht verstehe:

    Wechselt sich gegen Inter selbst aus. Offensichtlich konnte er ohne Probleme in Freiburg auflaufen. Wechselt sich nach 30 Minuten aber wieder selbst aus. ..?

    Wenn es wirklich eine Vorsichtsmaßnahme war, wer hat das entschieden? Er wurde nicht behandelt und ist auch nach der Auswechslung nicht zu MW gelaufen, sondern sichtlich sauer in die Kabine.

    Wenn er so jetzt zur NM reist, dann hat das für mein Empfinden einen ganz faden Beigeschmack…

    @fussbalfreund
    na, seh´ mal bitte nicht alles so bierernst, was während des Spiels so losgelassen wird. Ich glaube keiner ist nach dem 3. verpatzten Ding von Altintop so sachlcih nüchtern, dass das urteil lautet „aber gegen Lyon hat er gut gespielt“.

    Und das ist genau das Problem: Er hat ein gutes Spiel gemacht und noch ein paar brauchbare und hat aber Ansprüche angemeldet, die er nicht bestätigt. Und so hilft er uns leider nicht weiter. Genau wie einige andere. Aber da muss man jetzt nach diesem Erfolg nicht wieder alles aufwärmen.

    Was Dortmund betrifft bin ich auch mal gespannt. Ich war ja immer einer derer, die davon ausgegangen sind, dass auch bei denen noch eine Schwächephase kommt. Die Frage ist nur, ob die ausreicht, dass andere noch rankommen.

    1. Lev wird heute gegen Schalke nicht gewinnen
    2. Dortmund wird gegen Hannover keine Punkte lassen.

    Damit kann ich auch leben, da wir dann sogar noch den 2. Platz im Visier haben, ein Sieg zu Hause gegen Lev. vorausgesetzt. Hach, jetzt sind wir doch wieder bei den Rechenspielen…

  161. also nachdem unsere saison zum großteil verhunzt ist muss ich auch ein gewisses interesse gestehen, dass leverkusen nochmal etwas an den bvb rankommt, selbst wenn es für uns bei einem sieg hannover gegen dortmund und leverkusen gegen uns mit platz 3 wohl vorbei ist. man kann es zweckoptimismus nennen, im negativen was positives zu finden.

    aber spannung wäre drin!

    mir wäre platz 3 ehrlich gesagt lieber als platz 2, quasi als dem saisonverlauf angemessene bestrafung und damit jeder ne ahnung hat, wie beschissen euroleague wäre.

    aussagen eines spielers wie robben, dass er sich euroleague nicht antun will und evtl. an wechsel denkt, halte ich übrigens für unterste schublade.

  162. Also Robben reisst nicht zur N11.

    @Beniti: Hat er gesagt,das er an Wechsel denkt?
    Ribery hat gestern auch gesagt,das er die EL Scheisse findet. Ganz ehrlich.Wir sollten froh sein Spieler zu haben,die den Ehrgeiz besitzen sich in der CL mit den Besten messen zu wollen.
    Wir sind der FCB. Was wollen wir mit Spielern ,die auch mit der EL zufrieden wären?
    Das kann nicht unser Anspruch sein.

  163. @antikas: wenn bis zur winterpause defensiv alles in ordnung war, wie kommst du dann auf die aussage, das die abwehr nicht trainiert wird??? Und nur darum gehts. wie kannst du dauernd sowas raushauen?

    Die stellungsfehler von gustl, breno- haarsträubende abspielfehler von van buyten- das hat doch nichts mit training zu tun. Das ist ein kopfproblem. und ob das nur vom trainer kommt?

    Und micho- wir dürfen LvG für seinen abgnagn noch ewig dankbar sein. siehe spiel in dortmund. Sonst hätten wir ja gar keinen platz für verstärkungen im sommer.

    Und Bommel? Der wollte einen langen vertrag. Bayern wollte das nicht, aus gutem grund, daraufhin wollte bommel sofort weg. Ist das alleine die schuld vom trainer?

    Spar dir die antwort. Ich kenne sie bereits.

    Und überhaupt. Ich sage es nochmal. Diesen trainer hat Uli zu verantworten. Bitte das nicht immer vergessen. Es klingt dauernd so, als ob sich Lvg einfach so bei uns breit gemacht hätte. Und UH jetzt alles tun mußte, um seinen verein zu retten. Die geister die ich rief….

  164. Gönnt man dem BVB wirklich die Meisterschaft nicht, dass man dafür die CL riskieren würde?
    Ich hab schon im Februar gesagt, dass Dortmund möglichst schnell die Meisterschaft klar machen soll, damit das Gerede aufhört und man sich auf Platz Zwei konzentrieren kann.

    Ich fand die Aussage von Robben riesig. Wer will denn schon EL spielen? Wenigstens weiß man jetzt, dass sich die Typen wirklich anstrengen, um min. Platz Drei zu erreichen. Das wollen doch alle hier.
    Wenn es trotzdem nur Platz Vier wird, bleibt Robben eh, weil ihn niemand gehen lassen wird. Da muss er dann durch. Und Profi genug ist er sowieso.

  165. @ tafelrunde (#163):
    Ich vermute auch einmal, dass van Gaal nicht immer die falschen Vorgaben macht (wg. große Abstände z.B.). Aber er hat die seit Wochen bestehenden Probleme nicht in den Griff bekommen. Das ist aber seine Verantwortung. So einfach ist das. Das mag vielfältige Ursachen haben, doch sein Beitrag dazu ist immens. Seit er da ist, verzichten wir auf taktische Fouls. Ich finde die zwar auch sch…, aber da es meist nur Freistoß gibt und manchmal eine gelbe Karte, ist es ein probates Mittel, um Konter zu unterbinden. Das haben die Spieler sich bestimmt nicht selbst ausgedacht. Seit er da ist, ist vor allem in der Defensive das vorhandene Personal sukzessive abgebaut worden. Wir haben noch 5 (!!!) gelernte Verteidiger im Kader. Dazu sind diese noch nicht einmal die Schnellsten, um bei dem Spielkonzept, das wir haben (hoch stehen, bei Ballbesitz rücken die AVs extrem weit nach vorne), Ballverluste im Spielaufbau entschärfen zu können. Außerdem ist das MF in der Rückwärtsbewegung insgesamt zu langsam. Schweinsteiger hat in der Hinrunde noch viel gerettet, aber der fällt nun mal in ein Loch. Das sei ihm gestattet, aber der Kader gibt einfach viel zu wenig Spieler her, um Formtiefs zu verkraften. Außerdem passt die Spielweise nicht mit dem dünnen Kader zusammen, weil 50 % der noch vorhandenen Spieler für das System gar nicht geeignet sind. Aber dafür kann der Trainer natürlich nichts.

  166. @Vadder: Ich kann sowas raushauen ,weil Lahm das in einem Interview gesagt hat.
    Ist hier doch auch groß diskutiert worden.

    Und Stellungsfehler von Gustl und Breno sind sehr wohl Sachen die man trainieren kann. Grade die jungen Spieler müssen doch erstmal die Laufwege des vG´schen Systems kennenlernen.
    Da ist durch die Erfahrung der älteren Defensivspieler in der Hinrunde noch einiges kaschiert worden.

    Als die weg waren,ist das ganze Dilemma offen zu Tage getreten.
    Und da seh ich weder Vorstand noch Management in der Verantwortung.
    Das Training macht der Trainer.

  167. Die DPA meldet,das Robin Dutt zur neuen Saison zu Bayer Leverkusen wechselt.

    Damit dürfte unser neuer Trainer definitiv Heynckes heissen.

  168. @ david (#169) und @ vonboedefeld (#173)
    Also nur mal zur Klarstellung: 8 zu 1 Torschüsse für Freiburg nach 45 Minuten. Freiburg war am Drücker, sie haben einen 11m vergeben. Das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Ist es zum Glück nicht, und das rechne ich der Mannschaft hoch an. Sie hat es gebogen. Aber mehr auch nicht. Es bleibt die Hoffnung, dass das ein Weckruf war, der die Mannschaft wieder auf die Spur gebracht hat. Durch die nun fehlende Mehrfachbelastung kann die Mannschaft sich jetzt fokussieren. Vielleicht springt am Ende so doch noch Platz 2 raus, aber realistischer Weise dürfen wir wohl auf nicht mehr als Platz 3 hoffen. Und immerhin ist der Abstand auf Platz 6 angewachsen.

  169. War nicht Badstuber der brauchbarste IV (bis zu seiner Verletzung)?
    So alt ist der ja nicht.
    Ich persönlich frage mich übrigens wieso Tymostchuk nicht die Möglichkeit bekam auch in der Hinrunde länger im Mittelfeld anzutreten.
    Aber gestehe auch zu dass das wohl nur ein weiteres Mosaikstein sei.

  170. @ koo, okay, und was hättest du dir von dem Spiel gestern groß anders erwartet?

  171. @ david:
    Tymo wäre m. E. auch ein guter Mann in den letzten Partien im DM gewesen, um mehr Stabilität ins Spiel zu bringen. BS31 oder TK39 hätten dann mehr Möglichkeiten, etwas nach vorne zu machen. Tymo hätte dann die Hauptaufgabe in der Defensive gehabt und so auchder Abwehr helfen können. Badstuber hat halt das Problem, dass er im Moment schwach spielt und niemanden hat, der ihn an die Hand nimmt und beruhigt. Van Buyten ist wieder da, und das wird helfen. Das konnte man ja schon gegen Inter sehen. Da war Breno so lange sicher wie er van Buyten neben sich hatte. Als er ging, standen da zwei junge verunsicherte Spieler, die sich flehend gegenseitig angeschaut haben – in der Hoffnung, dass der jeweils andere weiß, was jetzt zu tun ist. Insofern hatte Lehmann schon recht, als er damals sagte, dass es normalerweise nicht gut geht, wenn zwei junge IVs mit einem jungen Torhüter das Herzstück der Abwehr bilden sollen. Das wäre noch ein Argument mehr für Neuer. Der kann eine Abwehr vor sich beruhigen.

  172. @schirmkino:
    die cl-quali ist doch längst riskiert. natürlich ist mein allererster wunsch, dass alle die beiden vor uns ab jetzt alles verlieren und wir alles gewinnen. alleine mir fehlt der glaube. und wenn ich dann noch rigendwas positives aus dem saisonentspurt ziehen kann, dann spannung an der spitze.

    @antikas:
    ich weiß nicht, ob robben richtig zitiert wurde. aber ich finde solche aussagen bzw. die entsprechende einstellung generell einfach mies. wenn sie alle cl spielen wollen, dann müssen sie sich halt dafür qualifizieren. ende gelände. aber nicht dann eine spaltung in das fussvolk, das die quali versiebt hat und es ausbaden muss und die superstars, die sich dann einfach durch vereinswechsel für die cl qualifizieren. und letztere dann auch noch für ihren ehrgeiz loben?

    für mich sieht übrigens auch alles sehr verdächtig nach osram re-reloaded aus.

    @david:
    ich frage mich außerdem, wieso tymo ausgerechnet jetzt für van buyten rausgeflogen ist. wechselgedanken könnte ihm jedenfalls niemand verdenken, so wie es für ihn bei uns bisher gelaufen ist.

  173. @koo:
    klar war das 1:1 zur halbzeit mehr als glücklich!
    deswegen bin ich ja auch so sauer..
    aber in der 2. hz gab es mehrere situationen in denen wir aus 2m den ball nicht über die linie bekommen.
    und im ass war davon nix zu sehen.
    …jetzt ist mir wieder klar geworden weshalb ich den krams so lange nicht mehr geschaut habe 😉

    robben hat n11 abgesagt, und das heynckes neuer trainer wird, ist wohl auch geklärt.
    wir haben mitte märz, da wäre genug zeit um einige verstärkungen zu besprechen.
    lustig wirds in ein paar wochen, wenn der jupp zu uns kommt, und sich selbst aus der cl ballern kann 😉
    er kann noch 100000mal behaupten er ist profi usw. blablabla…
    mir kann keiner erzählen das er nicht doch an die nächste saison denkt.
    was nicht heisst das er absichtlich verlieren wird…aber er hats sicherlich im hinterkopf.
    manmanman…watt ne saison…

  174. @ david: Gestern hätte ich mir erwartet, dass alle defensiv mitarbeiten. Aber das war nicht der Fall (Kroos, Robben). Zudem müssen in so einem Spiel einfach erst mal alle Gras fressen. Spielerisch ist nach diesen Wochen nicht viel zu erwarten, das ist mir schon klar. Aber ich hätte erwartet, dass nach dem Ausfall von Robben nicht Altintop gekommen wäre. Müller hat gestern auf der 10 nicht gut gespielt, der hätte auf den Flügel gehen sollen. Kroos dann auf die 10 und Tymo hätte Kroos in DM ersetzen können. Van Gaal hat doch gesagt, dass es ihm leid um Tymo tut, weil er eigentlich immer Bombe trainiert. Nun hatte er gestern die Chance, ihn früh auf der Position zu bringen – und macht es wieder nicht.

  175. @beniti:
    Ich bin auch schwer dafür,das die Spieler auslöffeln was sie sich eingebrockt haben,aber ich würd nicht überbewerten,was einzelne Spieler Adrenalingeschwängert nach einem Spiel so von sich geben.

  176. naja, gerade was transfers angeht äußern die herren sich schon meist im vollbesitz ihrer geistigen kräfte. ich sage nur van nistelroy…

  177. @Beniti: Deswegen hab ich gefragt,ob Ribben gesagt hat,das er wechseln würde.
    Ich hab das so heftig nirgendwo gehört.

  178. mir gings auch nicht um eine konkrete aussage. robbens angebliche aussage war nur der anlass, meine meinung zum thema kundzutun. gerade auch, weil hier einige kommentare in der richtung der fcb-stars verständnis zeigten.

  179. Moin.

    @antikas ‚185: Du willst doch jetzt nicht ernsthaft behaupten, dass die gestandenen IV, namentlich DvB und MD in der Hinrunde „einiges kaschiert haben“? Das kann doch jetzt nicht wahr sein! Was sollten das denn gewesen sein? Es gibt überhaupt nur zwei Spieler, die mehr kritisiert wurden: DP und AO – dies auch mit großer Berechtigung. Aber was die Kaschierer vom Dienst sich in der Hinrunde für Auszeiten genommen haben, welche Böcke sie insbes. im Spielaufbau geschossen haben, die uns wirklich Punkte gekostet haben, nicht zu vergessen die defensiven Blackouts, das scheint nun alles nicht mehr wahr zu sein. Zugegeben ist Spielaufbau keine Abwehrarbeit, die laut Vorwurf am Trainer nicht trainiert wurde. Dabei ist doch nachgerade bei einem Trainer, der die Defensive ’nachweislich‘ ignoriert, folglich ja nur die Offensive und den Spielaufbau trainiert, ein fehlerhafter Spielaufbau viel stärker zu bewerten bzw. zu kritisieren – nach dem Motto: noch nicht mal das kann er!
    Aber ist ja eh egal, weil er ja schon weg ist. Weil das so ist, kann man doch langsam auch mal wieder runterfahren. Btw. noch mal die Frage: Welcher IV/AV war im Winter zu haben, der uns verstärken hätte können?

    @all: Zum Spiel:
    Vor Wochen wurden hier dreckige Siege gefordert. Zu Recht, weil die Mannschaft offensichtlich nicht in der Lage war dreckige Siege zu eringen. Hauptgrund: die miserable Arbeit des Trainers, nicht vorhandene Einstellung auf die Gegner und überhaupt katastrophale Personalrochaden ohne Sinn und Verstand, was wir vermittels Medien (dazu später noch ein paar Worte) ja alles soooo viel besser beurteielen können als der Trainer.
    Nun haben wir gestern einen dreckigen Sieg erungen und viele hier findens schade. Das waren gestern sehr wichtige 3 Punkte in einem wie erwartet sehr schweren Spiel.
    Es ist ausgesprochen positiv zu bewerten, dass dies nach dem Inter-Debakel gelungen ist, und es war nach allem was wir diese Saison gelernt haben – sofern es über die Tatsache hinaus geht, dass der Trainer ein Griff ins Klo ist und nichts als eine unereichte Folge ebensolcher Griffe produziert – alles andere als zu erwarten, dass a) ein 1:1 in einen Sieg verwandelt wird, und b) die Mannschaft sich gerade nach Inter tatsächlich mal aufrafft und kämpft und einen Sieg erzwingt, was meinen Respekt verdient. Aber das scheint ja für viele hier eine Selbstverständlichkeit zu sein.
    Wie man dazu kommen kann, diese Anspruchshaltung nach dieser Saison nicht zu hinterfragen, ist mir schleierhaft. Ein Grund dafür könnte die allzu reflexhaft geäußerte Forderung nach der Trainerentlassung sein. Sie greift möglicherweise etwas kurz in der Analyse dieser Saison.

    Medien:
    Ich habe gestern Abend das ASS geschaut und war gelinde gesagt schockiert über den Spielbericht. Als ich dann etwas drüber nachgedacht hatte, wurde mir bewußt, dass es lediglich ein Medienbericht in einer ganz langen Reihe von sehr negativen Darstellungen des FCB in TV, Printmedien und Internet in dieser Saison ist. Ich kann mir dies nur zum Teil erklären und möchte mal behaupten, dass die durchwachsenen sportlichen Leistungen auch nur ein Teil der Wahrheit sind. Die Hetzjagd auf vG sucht ihresgleichen – sportliche, sachlich verifizierbare Fakten spielten dabei eher eine untergeordnete Rolle, dafür vielmehr Zwischenmenschliches, insbes. Binnenverhältnis Trainer-Vereinsführung und Trainer-Mannschaft.
    In den letzten Wochen die geradezu verzweifelte Suche nach dem Bruch zwischen Trainer und Mannschaft. Beispiele gibt es zu Hauf.
    Sicher ist der Fußball ein extrem schnellebiges Geschäft, offensichtlich ist in der heutigen Zeit der Erfolg die einzig rechtgebende Instanz, aber dennoch beschäftigt mich die Frage, wer hier eigentlich den Bock zum Gärtner macht.
    Es ist doch irgendwie bezeichnend, dass das einzige Interesse der Medien darin besteht Fehler zu suchen, dies über Monate, um dadurch einen Handlungsdruck auf die Entscheidungsträger zu bewirken – oder war diese ganze Hetzjagd (provokante Formulierung) vielleicht gar kein reines Medienprodukt?

    Wie hier auch des öfteren festgestellt wurde haben wir meist nur Medienbericht, auf die wir unsere Meinungen stützen. Vielleicht wäre bei den uns allen auch mal etwas Reflexion über diese Meinungsbildung und vor allen Dingen die Grundlage der Meinungsbildung, namentlich Medienberichte angebracht. Da liegt gerade in dieser Spielzeit sehr viel im Argen, was sich auch nur zum Teil auf die miserable Außendarstellung von Seiten der Vereinsführung zurückführen läßt. Warum kriegt z. B. Kraft, als vG-Zögling nach dem Inter-Hinspiel im Kicker nur eine 2? Interessanter wird diese Benotung noch, wenn man sich K. H. Wilds Worte im Dopa nach der Butt-Ablösung in Erinnerung ruft. Er hatte damals schon geglaskugelt, dass es vG möglicherweise den Job kosten kann. Aha, ein UH-Spezi also?? Oder doch nicht???

  180. @Nachspielzeit:
    Also vanBommel war unser zweikampfstärkster 6er der Hinrunde.
    VanBommel,Butt,VanBuyten,Demichelis.Das sind schon ein paar Jahre Erfahrung.

    Und es ist doch kein Zufall,das unsere Defensive mit Beginn der Rückrunde so abgebaut hat.

    Ich weiss nicht welcher IV/AV in der Winterpause auf dem Markt war.Ist aber auch nicht die Frage.Die Frage ist wer vor der Saison auf dem Markt gewesen wäre.
    Es hat sich doch als fahrlässig herausgestellt,die Defensive mitten in der Saison fast komplett auszutauschen. Sowas mach ich doch vorher oder nachher.Und selbst dann am Besten nicht auf einen Schlag.

  181. @Nachspielzeit: Sehr richtig.

    Wenn man sich nur mal überlegt, das bei Kilinsis Entlassung die ARD eine sondersendung um 20.15 bringt- was es sonst nur bei gewaltigen katastrophen gibt. Unglaublich.

    Und nach hannover stehen gefühlte 20 kamerateams den ganzen sonntag an der säbener straße, um die ersten bilder vom rauswurf zu haben.

    Und der Vorstand spielt da auch noch mit, in dem sie LvG quasi die letzten spiele bis zum sommer als gandenbrot geben. die entscheidung hätte auch intern bleiben können.

    @antikas: und das gerade Lahm das defensivverhalten kritisiert, ist eh ein witz. er hat an der misere keinen unerheblichen anteil. Gestern war er alles andere als ein kapitän. Er baut zwar selten entscheidenede böcke, aber wirklich sicher steht er nicht.

    Zu Gustl: was der sich in HZ1 gestern erlaubt hat, hat nichts mit training zu tun. zwei böcke- zum glück nur ein tor. Im zweifelsfall gehe ich als Iv zum ball. immer. und warte nicht auf den keeper.

    Zu Altintop: er ist der einzige spieler den ich kennen, der es schafft, das aus einem eigenen konter ein rückpass Festival bis zurück zum eigenn keeper wird. Unchlaublich.

    @koo 193: so hätte ich wohl auch gewechselt. aber ich bin nicht der trainer.

  182. @Vadder:
    Lahm hat seinerzeit nicht das Defensivverhalten kritisiert,sondern die Tatsache das im Training keine Defensivsituationen trainiert werden.Das hat ja nichts mit seiner Leistung zu tun.

    „Im zweifelsfall gehe ich als Iv zum ball“.

    Seh ich genauso. Aber Gustl ist eben kein IV. Womit wir wieder beim positionsfremden Aufstellen der Spieler ,und bei der Kaderplanung wären.

  183. Es will mir einfach nicht in den Kopf,. wie man die Talfahrt in dieser Saison nur damit erklären will, dass es nun mal nicht läuft. Es gibt dafür Ursachen. Die sind zu suchen. Und dann zu beheben. Mir geht es dabei nicht darum, Schuldige zu bestrafen. Strafe ist erst dann notwendig, wenn die Ursachen am dauerhaften Fehlverhalten von Personen festzumachen sind.

    Nachdem nun in der letzten Saison deutlich wurde, dass die Mannschaft vor allem in der Verteidigung Probleme hat und offensiv zu sehr von Robben und Ribery abhängig ist, hat man was getan? Nichts. Dann ist die Hinrunde mit zahlreichen Verletzungen gespickt schlecht gelaufen. Wie hat man darauf reagiert? Vier Spieler abgegeben, einen geholt. Das ist schlechte Personalpolitik. Zumal man auf einmal nur noch fünf etatmäßige Verteidiger hat. Und das trotz der eindrucksvollen Erfahrungen aus der Hinrunde, dass immer mal wieder ein Spieler ausfallen kann. Und des gesicherten Wissens, dass auch Formtiefs zum Fußball dazugehören. Und einige der Spieler (Contento) sehe ich seit Wochen nicht mehr, obwohl sie doch die Lösung für die Zukunft sein sollten. Das sind Fehleinschätzungen, die der Trainer zu verantworten hat. Natürlich kommt eine Hetzjagd der Medien dazu. Aber die Fehler kann man nun einmal nicht leugnen. Wenn dann der sportliche Erfolg ausbleibt, dann führt das eben zu Diskussionen.

    Leider sind wir nicht der FC Gazprom oder VfL Volkswagen, wo das Geld unabhängig von den Gegenleistungen unaufhörlich in großen Summen in den Verein fließt. Dieser Verein ist davon abhängig, Erfolg zu haben. Bleibt der aus, gehen die Einnahmen zurück (CL, TV-Gelder (die werden auch von der Tabellensituation abhängig gemacht), Merchandising). Und diesen Zusammenhang blenden hier einige immer wieder aus. Auch der FCB kann es sich nicht leisten, ohne die großen Fleischtöpfe zu leben. Das geht ein, vielleicht zwei Jahre gut. Aber die AA ist ein Zuschussgeschäft, das durch die drohende Insolvenz des Mieters aus der 2. Liga noch größer werden könnte. Das Festgeldkonto ist auch kleiner geworden. Das ist alles in den Bilanzen nachzulesen. Wir leben gewissermaßen schon etwas von der Substanz. Das gilt für diese Saison wahrscheinlich nicht, weil der Kader deutlich günstiger wurde und auch kaum Transferausgaben getätigt wurden. Aber wir können eben nicht den sportlichen Erfolg von den Finanzen trennen. Und in der aktuellen Situation ist ein wichtiger Einnahmetopf in Gefahr, der dazu beiträgt, dass wir wettbewerbsfähig bleiben können. Da mag es noch so ein tolles sportliches Konzept geben. Ohne großes Geld geht es nicht im modernen Fußball. Das muss man nicht mögen, aber dann sollte man auch aufhören, vom großen internationalen Fußball zu träumen. Aber erst einmal sollten wir versuchen, die Aufgabe zu Hause zu erledigen. Das ist und bleibt unser Kerngeschäft, denn darüber können wir das Geld verdienen, das wir brauchen, um vielleicht international auch mal was zu reißen.

  184. @ antikas #199:

    Richtig, das ist beileibe kein Zufall.
    Der Grund dafür liegt in den Köpfen der Spieler. Es scheint nach der sehr kräftezehrenden Vorsaison (inkl. negativem Saisonende) und der enorm kräftezehrenden WM mit nicht nennenswerter Vorbereitung psychisch, aber auch bei einigen physisch nicht möglich zu sein, über die Grenze zu gehen. Paradebeispiel Lahm (101 Pflichtspiele in Folge) aber auch Schweinsteiger – nein es ist nicht vG’s Schuld mit dem Wechsel auf die 10, eildiweil BS31 in der Hinrunde dort sehr gute Spiele gemacht hat.
    Wären noch die fehlende Breite des Kaders anzuführen, die angesichts der unzähligen Verletzungen stärker zu Buche schlägt, als die vor der Saison von allen Verantworltichen erwartet wurde – oder tätigt vG neuerdings die Transfers alleine?
    Worauf ich hinaus will: Mentale Ausszeiten und Formschwächen von nahezu allen Spielern sind maßgeblich verantwortlich für die schwächelnde Defensive, vollkommen unabhängig ob die jew. Spieler Verteidiger oder MF-Spieler sind.
    Ich denke auch nicht, dass ein vB die Situation merklich verbessert hätte, dazu waren die Leistungen nach seiner Verletzung einfach zu schwach.
    Ganz sicher hätte sein Bleiben den Medien weiteres Futter gegeben, weil somit bei jeder Berücksichtigung oder Nichtberücksichtigung für die Startelf das Verhältnis zu vG mikroskopiert worden wäre und die Kapitänsfrage aufgeworfen hätte. Weiß jetzt nicht, ob das so hilfreich gewesen wäre.

    Btw. fällt es schwer, Kritik zu ernstzunehmen, wenn diese sich konkret auf das Ausbleiben von lebensnotwendigen Transfers bezieht, sich aber gleichzeitig dürch das Fehlen von ebenso konkreten Vorschlägen für diese Transfers auszeichnet. Da hilft es dann auch nicht, wenn man die gewünschte Transferperiode um ein halbes Jahr nach vorne verlegt. Abgesehen müssen beim Austausch auch immer Leute gehen, was sie mit laufendem Vertrag i. d. R. nur können, wenn sie einen neuen Arbeitgeber gefunden haben. Kann mich aber nicht erinnern, dass dies bei den genannten Herren im Sommer zutraf. Insbes. bei Micho gab es ein eklatantes Mißverhältnis zwischen Anspruch und Wirklichkeit – siehe dessen neuer Arbeitgeber. So einfach ist es dann doch nicht. Und nochmal: LvG mag seine Meinung bezüglich Transfers haben, aber es gibt auch andere sehr meinungsstrarke Persönlichkeiten beim FCB, die mitverantwortlich sind für die Transfers.

    Edit: Viel interessanter ist doch die Frage, warum man vG’s Transferpolitik im Sommer akzeptiert hat, und sich nun hinstellt ätschibädsch…. Warum ist man sehenden Auges in die Katastrophe gerannt??

  185. @Nachspielzeit:
    Moment mal.
    Die konkreten Vorschläge waren doch da.
    Vidic(angeblich) ,Rafinha ,vanderWiel, Khedira.
    Und wenn man den Markt sondiert hätte,hätte man bestimmt noch ein paar brauchbare Namen gefunden.
    Aber du kannst doch keine Spieler kaufen,wenn der Trainer sie nicht haben will.

  186. „Im Zweifelsfall gehe ich … zum Ball“ – ganz egal, welche Position ich besetze oder normalerweise spiele!! Da muss ich nur Fußballspieler für sein, sonst nix.

    Trotzdem wieder einmal großes Nichtverstehen, was Aufstellung und Auswechlungen angeht. Aber, habe halt selber kein Diplom, sprich kein Ahnung, doch als Fan schwillt der Kamm immer wieder neu.

    @Jennifer8 #174: Ich kann’s kaum erwarten, dass die Dortmunder demnächst mal in einer ähnlichen Situation sind (also letzte Minute, man liegt zurück, Möglichkeit für den letzten Angriff, Punkt enorm wichtig). Glaubt irgendjemand (außer Herr Watzke), dass die Dortmunder den Ball ins Aus spielen, weil ein Spieler im Gemächt getroffen wurde, wenn die Möglichkeit besteht einen erfolgversprechenden Angriff zu starten??
    Das man sich in der Situation aufregt, völlig klar und absolut verständlich, ginge mir vermutlich nicht anders. Aber sich einen Tag später hinzustellen und zu behaupten, dass man es vorziehen würde, wenn die eigenen Spieler in einer vergleichbaren Situation den Ball ins Aus spielen (sprich lieber verlieren) als den Torabschluss zu suchen … dickes Ding.
    Vielleicht ist es ja schon nächste Woche soweit. Schaun mer mal …

    Ansonsten – 3 Punkte, Mund abputzen, zwei Wochen Pause bis zur nächsten Partie, dann weiter an der „Serie“ arbeiten (wird es gegen M’gladbach was mit dem dritten Sieg in Folge – wäre ja neu in dieser Saison?). Für meine Nerven brauche ich es nicht, aber wenn sie jetzt jedes der letzten sieben Spiele so gewinnen – okay.

  187. @antikas #204:

    Vidic: sehr realistisch 😉 zu schön, um wahr zu sein

    Rafinha: wer Farfans Einstellung und Charakter bemängelt, der kann doch nicht ernsthaft von Rafinha überzeugt sein.

    van der Wiel: hat seine Qualität noch nicht so nachgewiesen, wie dies notwendig wäre, um die gewünschte Verstärkung darzustellen. Kann mich aber auch irren.

    Kedhira: Meines Wissens nach, wäre er in einer beliebigen Verteidigerrolle nur ein weiterer positionsfremd eingesetzter Spieler gewesen. Abgesehen davon wären in der Hinrund Konflikte mit MvB und dessen Kapitänsrolle vorprogrammiert gewesen.

    vG ist weg. Er hat ohne Zweifel viele Fehler gemacht. Das haben andere aber auch. Da greift der Alleinschuldreflex einfach zu kurz, um all das, was diese Spielzeit passiert ist entsprechend zu analysieren.
    Man könnte beispielsweise die Frage stellen, ob vG überhaupt noch eine Chance hatte, nachdem UH ihn bei SKY90 öffentlich demontiert hatte. Diese Frage hat zunächst die gleiche Berechtigung wie Fragen nach Transfers oder deren Ausbleiben. Allein sie wird nicht gestellt. Es gehört aber imho zu einer umfassenden Analyse dazu, vorausgesetzt, man möchte aus Fehlern lernen und wirklich was verändern bzw. verbessern.

  188. @ nachspielzeit:
    Stimme Dir zu, dass es eine umfassendere Analyse braucht. Ich würde da auch den Mannschaftsrat einbeziehen. Man sollte nämlich auch daraus lernen, wie man eine Vorbereitung evtl. verbessern könnte, wenn man ein großes Turnier und eine verdammt lange Saison hinter sich hat.

    Das A&O ist aber auch eine kontinuierliche Transferpolitik – egal wie erfolgreich man im Vorjahr war. Eine Mannschaft braucht immer neue Impulse. Es reichen ja zwei Transfers, aber damit bleibt etwas Leben und Wettbewerb in der Mannschaft. Die Transferpolitik der letzten Jahre wurde ja auch schon reichlich kritisiert.

    Man könnte auch lernen, dass ein Umbruch nicht dadurch erfolgreich gestaltet wird, wenn man mit dem Kopf durch die Wand möchte.

    Man könnte auch lernen, dass zu einem Kader besser 25 statt 21 Spieler gehören.

    Man könnte auch lernen, dass es eine starke Bank braucht. Dann hat jeder Spieler von alleine Perspektiven, dann muss man nicht ausdünnen, damit auch ein Ottl oder Altintop oder Braafheid eine Perspektive haben.

    Man könnte auch lernen, dass die Vereinsführung besser gemeinsam an einem Strang zieht.

    Man könnte auch lernen, dass der Trainer im Zweifelsfall ein Angestellter ist, dem man auch mal einen Spieler vor die Nase setzt, denn Qualität setzt sich offensichtlich von alleine durch, auch wenn der Trainer die Spieler nicht unbedingt will.

    Man kann auch lernen, dass permanenter vereinsinterner Druck nicht hilfreich ist. Statt dessen würde ich mehr auf die Kommunikation zwischen Vereinsführung, Trainer und Mannschaft setzen.

    Man könnte sich auch überlegen, welche Spielweise denn überhaupt erfolgreich sein kann, wenn die meisten Mannschaften heutzutage eigentlich nur noch exzellent kontern können. Die heutige Fußball besteht – zumindest in der Liga – im Wesentlichen daraus. Und auch international spielen die Mannschaften ja nicht unbedingt den offensiven Powerfußball über 90 Minuten.

    Man könnte auch überlegen, welche Charaktere unserer Mannschaft aktuell fehlen. Der Wille und die Führungsbereitschaft eines van Buyten waren in den letzten Spielen nämlich schon eminent wichtig.

    Es sind also in der Tat etliche Dimensionen auf unterschiedlichen Verantwortungsebenen.

  189. Ach ja und zu den möglichen Transfers: Da waren im Sommer schon einige Namen in Gespräch. Und es war auch einiges möglich: Özil, Khedira, van der Vaart, van der Wiel, Coentrao, auch um Vidic gab es hartnäckige Gerüchte. Arne Friedrich war auch zu haben und kann IV und AV spielen. Man hätte sich um Hummels oder Geromel bemühen können. Und immerhin betreibt der Verein ein kostenintensives Scoutingsystem und hat ein Management, das für die Marktbeobachtung zuständig ist. Ist es da zuviel erwartet, dass man sich dort auch um mögliche Neuverpflichtungen kümmert? Deswegen geht die Forderung etwas an der Realität vorbei, dass nun die Fans, die die Transferpolitik kritisieren, Gegenvorschläge machen müssen. Es gab und gibt hier immer mal wieder Vorschläge, die teilweise realistisch, teilweise auch unrealistisch sind. Sobald wir vom Verein dafür bezahlt werden, das professionell zu betreiben, können wir auch entsprechende Vorschläge machen. Da die meisten aber nur in der Freizeit und aus Spaß am Verein sich mit der Frage beschäftigen, finde ich es nicht passend, hier von uns die konstruktiven Vorschläge zu fordern, die dann auch noch alle realisierbar sein sollen. Ich zumindest kenne den Markt dafür nicht genug. Aufgrund der Bewegungen kann ich aber behaupten, dass es in der Vergangenheit Möglichkeiten gegeben hätte und wohl auch jetzt wieder gibt.

  190. Ich möchte nochmal auf die AA zurück. Bisher sagen manche hierdas ist ein zuschußgeschäft. aber richtig belegt wurde das nie (glaube ich zumindest) kann da mal einer aufklären?

    Und zum festgeldkonto: Letzte saison waren wir im cl finale. dfb pokalsieger und meister. da müssen doch gewaltige mengen eingenommen worden sein. wo ist die kohle? ausgegeben wurde ja ehr weniger.

  191. @ vadder:
    Hier zwei Links. Da die immer gesperrt werden, bitte selbst zusammenfügen:

    http: // www . fcbayern.
    telekom.de/media/native/pressemitteilungen/jahresabschluss_ag_09_10.pdf

    http: // www . fcbayern.
    telekom.de/media/native/pressemitteilungen/jahresabschluss_konzern_09_10.pdf

    Da wird deutlich, dass die AA-Betreibergesellschaft ordentlich Zuschüsse braucht; nämlich zwischen 3 und 10 Mios. Und dass die Gewinne immer sehr knapp ausfallen. So genau kenne ich mich mit den Details auch nicht aus, aber trotz dramatisch gestiegener Umsätze bleiben die Gewinne immer nur knapp. Soll heißen: Wir nehmen zwar deutlich mehr ein als noch vor 5 oder 10 Jahren, aber wir geben auch deutlich mehr aus. Das liegt sicherlich auch an der Mannschaft, die immer mehr kostet. Aber wenn nun einmal pro Jahr 20 bis 30 Mios fehlen, weil wir die CL verpassen, dann wird es eng. Auf Dauer geht das also bestimmt nicht. Und da der Mieter in der AA im Moment in finanzieller Schieflage ist, bleibt fraglich, ob der in Zukunft noch dazu beitragen kann, die Verluste der AA-Betreibergesellschaft zu verkleinern, weil er entweder gar nicht mehr dort spielen wird (weil Zwangsabstieg) oder sich zumindest die bisherigen Mietkosten nicht mehr leisten kann und deswegen weniger zahlen wird. Wirtschaftlich gesund ist dieser Verein in Zukunft nur, wenn wir regelmäßig CL spielen (ab und an ein Jahr ohne dürfte wohl gehen). Die Alternative wäre neben Adidas und Audi noch einen weiteren Teilhaber für 100 Mio zu holen, um die Kredite für die AA so schnell wie möglich zu tilgen. Wenn die Kosten weg sind, sollen angeblich so 20 bis 30 Mios pro Jahr frei werden. Im Moment ist zu erwarten, dass die Kredite noch ca. 5 bis 8 Jahre laufen.

  192. @ vadder:
    Hier zwei Links. Da die immer gesperrt werden, bitte selbst zusammenfügen. (Sorry für einen eventuellen Doppelpost)

    http: // www . fcbayern.
    telekom.de/media/native/pressemitteilungen/jahresabschluss_ag_09_10.pdf

    http: // www . fcbayern.
    telekom.de/media/native/pressemitteilungen/jahresabschluss_konzern_09_10.pdf

    Da wird deutlich, dass die AA-Betreibergesellschaft ordentlich Zuschüsse braucht; nämlich zwischen 3 und 10 Mios. Und dass die Gewinne immer sehr knapp ausfallen. So genau kenne ich mich mit den Details auch nicht aus, aber trotz dramatisch gestiegener Umsätze bleiben die Gewinne immer nur knapp. Soll heißen: Wir nehmen zwar deutlich mehr ein als noch vor 5 oder 10 Jahren, aber wir geben auch deutlich mehr aus. Das liegt sicherlich auch an der Mannschaft, die immer mehr kostet. Aber wenn nun einmal pro Jahr 20 bis 30 Mios fehlen, weil wir die CL verpassen, dann wird es eng. Auf Dauer geht das also bestimmt nicht. Und da der Mieter in der AA im Moment in finanzieller Schieflage ist, bleibt fraglich, ob der in Zukunft noch dazu beitragen kann, die Verluste der AA-Betreibergesellschaft zu verkleinern, weil er entweder gar nicht mehr dort spielen wird (weil Zwangsabstieg) oder sich zumindest die bisherigen Mietkosten nicht mehr leisten kann und deswegen weniger zahlen wird. Wirtschaftlich gesund ist dieser Verein in Zukunft nur, wenn wir regelmäßig CL spielen (ab und an ein Jahr ohne dürfte wohl gehen). Die Alternative wäre neben Adidas und Audi noch einen weiteren Teilhaber für 100 Mio zu holen, um die Kredite für die AA so schnell wie möglich zu tilgen. Wenn die Kosten weg sind, sollen angeblich so 20 bis 30 Mios pro Jahr frei werden. Im Moment ist zu erwarten, dass die Kredite noch ca. 5 bis 8 Jahre laufen.

  193. @ koo:

    Es nervt auf die Dauer einfach folgende Argumentationskette zu lesen: Trainer jagt im Winter verdiente Abwehrspieler vom Hof – es fehlt offensichtlich an allen Ecken und Enden besonders in der Defensive – er hat aber im Winter keine Verteidiger geholt – Trainer ist schuld….

    Wenn man so argumentiert, dann sollte man mal konkrete Vorschläge machen, wer im Winter hätte kommen können, sonst erübrigt sich jede Diskussion darüber. Ich sehe da nämlich keinen Verteidiger – bin aber auch nur ein Hobby-Fan und kein Profi Scout.

    Abgesehen davon stimme ich Dir zu, das im Sommer allzu optimistisch verfahren wurde, wenngleich mach Einbruch eines gestandenen Spielers in der Form sicher nicht vorherzusehen war. Hinterher weiß man immer mehr – was wohl auch für Herrn van Gaal gelten dürfte.

    Aber dieses Transfer-Theater bzw. die Leistung der Scouting Abteilung sind auch nur ein weitere Indizien dafür, dass es dem Verein an professionellen Strukturen mangelt, die es ermöglichen, sich wirklich dauerhaft und nachhaltig in der europäischen Spitze zu etablieren.

    Da gibt es sicherlich noch viel Stoff für weitere tiefgreifende Analysen. Es darf aber zu Recht bezweifelt werden, ob diese Analysen erwünscht sind. Nächste Saison wird hoffentlich wieder erfolgreicher und damit haben alle wieder alles richtig gemacht und sind zufrieden, bis dann in spätestens zwei Jahren….

    Zur AA: Bin aus dem Rheinland und weiß nicht, ob in der AA überhaupt andere Veranstalltungen stattfinden. Sie soll ja ein reines Fußballstadion sein. Wenn es so ist, dass ausschließlich Fußballspiele dort stattfinden, könnte man doch darüber nachdenken, die AA auch für Musikkonzerte, große Events etc. zu vermieten. Warum nicht? Aber vielleicht gibts das ja auch schon.

  194. @ Nachspielzeit:
    Nur weil es nervt, ist es ja nicht falsch. 😉 Aber da war man eben zu optimistisch, dass es gut gehen würde wie in der letzten Saison als Badstuber auf einmal stark spielte. Aber damit sollte man nicht immer rechnen, dass ein junger Spieler auf einmal die Lücken im Kader schließen kann (weiteres Beispiel zum Nerven: Contento konnte es letztlich auch nicht).

    Zur AA: Es gibt einen Deal mit der Stadt München, dass Konzerte etc. im Olympiastadion stattfinden müssen. Die AA ist nur für Fußball gedacht. Weitere Einnahmen über andersartige Veranstaltungen sind also ausgeschlossen.

  195. @Nachspielzeit
    Der bei mir am nächsten angesiedelte Bundesligaverein holt selbst für die U10/U11 Junioren in jedem Jahr 2-3 neue Spieler um die Konkurrenz im Kader zu beleben, obwohl die im Ligawettbewerb jedes Wochenende zweistellig gewinnen (gegen jeweils 1 Jahr ältere!)
    Der Bessere ist der Feind des Guten, weiß ein jeder ausser dem arroganten Schwein van Gaal und Nerlinger, die damit unserem Verein immensen Schaden zugefügt haben.Wenn dadurch die CL vergeigt wird muss keiner hier glauben, dass der FCB gross investiert, jetzt wo wahrscheinlich auch noch 1860 Insolvenz anmelden muss. Da fehlt die Kohle schlicht und ergreifend, lasst euch von Hoeness nicht einreden wie reich der FCB ist, dass ist ein Drahtseilakt, mehr nicht.
    Und es ist mir nach wie vor unverständlich, wie dieser unfähigste aller Sportdirektoren (alleine die Bezeichnung ist wie Hohn für diesen Penner) JETZT im Kicker sagt, „ja zugegeben in der Defensive müssen wir was tun“, das war jedem seit 1,5 Jahren klar, spätestens nachdem Badstuber seine mangelnde internationale Klasse in der CL zeigen durfte (Manchester Rückspiel,Finale).
    Wenn Nerlinger bleiben darf und Heynckes kommt, machen Hoeness/Rummenigge wirklich alles falsch.

  196. @Löwengrab

    Ich könnte mir vorstellen, dass die ganzen Verträge bezüglich der AA hinfällig sind, wenn 1860 tatsächlich Konkurs geht (wovon ich zZ ausgehe), Mindestzahl der Spiele etc.

    Ich finde die Einzelkritik hier an einigen Spielen maßlos übertrieben. Vor allem Pranjic kommt hier viel zu schlecht weg. Seine Flanken sind jedenfalls besser als die von Lahm. Ich sage ja nicht, dass er glänzt aber manche von hier tun ja so, als könne er überhaupt nicht Fußballspielen.

    @van Gaal

    Dass er die Saison zu Ende machen darf, liegt vor allem daran, dass dieses Mal der Jupp schon einen Arbeitsplatz hat. Seine Personalien bleiben rätselhaft. Man wird das Gefühl, er schwimmt mit Absicht gegen den Strom, um m Erfolgsfall sagen zu können, allein er sei auf die Idee gekommen. Dass zB Tymoschtschuk in der Rückrunde überhaupt nicht mehr im DM spielen darf, bleibt absolut rätselhaft. Der wäre doch die ideale Verbindung des viel zu offensiven Mittelfelds mit der Abwehr.

  197. Ach ja, die Kosten für die Verpflichtungen können übrigens über die Laufzeit des Vertrages des neuen Spielers verteilt werden. Bsp: Robben kommt für 25 Mios und unterschreibt für 4 Jahre. Damit fallen die Kosten in der Bilanz in jedem der folgenden 4 Jahre an, jeweils mit 6,25 Mio. Damit fallen die Kosten nicht so extrem auf in der Bilanz.

    Was aber deutlich auffällt, sind die jährlichen Kosten. Vor allem die Gehälter sind extrem angestiegen. Das fing an mit Toni und Ribery, jetzt sind die Verlängerungen von Schweinsteiger, Ribery und Lahm sowie die sicherlich hohen Gehälter für Robben, Klose, Gomez dazu gekommen. Der Trainer ist auch ein Spitzenverdiener. Die Kosten für den Kader sind also immens. Wer dann glaubt, das wir auf die 20 bis 40 Mios extra in der CL mal so locker verzichten können, der irrt. Und wenn wir im Sommer jetzt auch ohne CL-Teilnahme im Kader ordentlich nachlegen, dann ist die Quali für die CL dann Pflicht. Ansonsten müssen wir entweder den (alten) Dortmunder oder (jetzigen) Schalker Weg mit hohem Risiko bei ungewissem Ausgang nehmen oder das Personal „umstrukturieren“. Meine Vermutung ist ja, dass der Verzicht auf neue Spieler bzw. richtige Verstärkungen in jeder zweiten Saison auch darauf zurückzuführen ist, dass man sich das auch gar nicht leisten könnte ohne die solide Wirtschaftweise aufzugeben. Deswegen hoffen wohl auch alle auf das financial fairplay, weil man dann sinkende Gehälter erwartet. Doch ob das tatsächlich so kommen wird, muss sich erst noch zeigen. Dann wird Abramowich eben Hauptsponsor bei Chelsea und pumpt 150 Mios pro Jahr in Sponsorenverträge und schon passen Einnahmen und Ausgaben wieder zusammen.

  198. @K1974 #214: Bei aller berechtigter Kritik, die unser Noch-Trainer aushalten muss, die Bezeichnung „Schwein“ möchte ich hier eigentlich nicht lesen, ok?

  199. ist ja nicht das erste Mal. Vor „Schwein“ und „Penner“ gabs ja schon diverse weitere krasse Ausfälle aus dieser Richtung. Finde das schade; eigentlich herrscht hier bei allem heftigen Kritisieren und Polemisieren ja immer noch ein hohes Niveau und nicht so ein Asi-Gossen-Stil.

  200. Nachdem ich erst jetzt wieder in der Lage bin zusammenhängend zu schreiben nun noch meinen Eindruck aus dem Stadion. 4. Reihe direkt an der Mittellinie gab mal die Möglichkeit die Herren so aus 10 m Entfernung zu beobachten.

    Zunächst mal muss man sagen, dass Freiburg wirklich eine richtig gute,1. HZ vielleicht die Beste der Saison gespielt haben. Absoluten Respekt was der Dutt da aus diesem Spielermaterial gemacht hat.

    Die erste HZ war aus meiner Sicht erschreckend.

    Auffallend waren:
    Kroos – extrem schlecht und gefühlt 1/4 soviele Ballkontakte wie Schweinsteiger trotz ähnlicher Position.

    vBuyten – auffallend gut – gutes Stellungsspiel, Übersicht und alle Kopfbälle gewonnen.

    Praaanitsch – lächerlich – so gut wie alle Freiburger Angriffe über seine Seite – die hatten gleich gemerkt, wer das schwächste Glied der Kette ist. Offensiv etwas besser.

    Müller – schlecht – bemüht aber zerfahren – Habe eine Schwalbe von ihm gesehen und eine völlig unsouveräne Beschimpfung eines Gegenspielers in einer anderen Szene – absolut unzufrieden und angefressen der Mann.

    Schweinsteiger – bemüht, recht aktiv aber auch er nur mit Querpässen. Immerhin benimmt er sich auf dem Platz doch wie der Kapitän, gibt laufend Kommandos, fordert die Mitspieler und hat den Überblick. Ich verstehe immer noch nicht warum er nicht die Binde vom Kapitänchen bekommt.

    Ribery – bemüht und eigentlich recht aktiv, allerdings scheinbar doch nicht so gut wie immer gedacht. Die Einstellung stimmt und das Selbstbewusstsein ist auch da, denn er sucht jede 1 zu 1 Situation. Nur leider verliert er sie dann halt auch meist.

    Die Einwechselspieler – peinlich !

    Gomez – bemüht und schnell aber auch hier eine typische Szene im Spiel, Lahm schiebt einen flachen Pass in seine Richtung, Gomez wartet auf den Ball und ein Freiburger holt ihn sich direkt vor seinen Füssen. Wäre er einen Schritt auf den Pass zugelaufen, da er eh in Lahms Richtung stand hätte er den Ball gehabt. Trotzdem einer der Bemühteren – von gut kann man leider nicht sprechen und zwar bei keinem. Wenn man sich mal die Freiburger Namen und deren Gehälter zum Vergleich anschaut könnte man grad heulen.

    Auffallend gearde aus meiner Sitzposition die Lücke zwischen der 3er Reihe Robben (Altintop, der live den Ball noch öfter mit der Fusssohle streichelt), Müller und Ribery vorne und den 6ern und dem Rest hinten. Ein Streifen von 20 m ohne Bayernspieler und das bei Ballbesitz. Dazu keinerlei Steilpässe und so bleiben nur ab und an Hochballversuche – einer Spitzenmannschaft unwürdig !

    Die zweite HZ war dann besser aber wohl eher dem Nachlassen der Freiburger zuzuschreiben. Letztendlich war es dann kein Aufbäumen wie oben beschrieben sondern eine trotzige Einzelaktion, die dann noch den Treffer brachte. Verdient empfand ich es nicht aber gefreut hat es mich natürlich trotzdem.

    Im Stadion und auch danach in der Stadt auffallend freundliche und aufgeschlossene Freiburgfans. Bei den allerdings nur kurzzeitigen „Neuer du Arschloch“ Gesängen der Schickeria habe ich mich mit meinem Bayernleibchen grad ein bisschen geschämt so unpassend.

    Alles in allem wie immer in letzter Zeit einfach blutleer, zerfahren und ideenlos.

  201. @paule
    ich bin kein Fan der Zensur. Zensur würde das Unterbinden/Ausblenden gewisser Kommentare für alle Leser bedeuten. Aber kann man nicht zumindest auf Leserebene da technisch was machen?
    Also, dass _ich_ Kommentare von gewissen Vollpfosten per se ausblenden kann?
    Drüberlesen geht nicht… ist wie ein Autounfall: man sieht irgendwie immer trotzdem hin.

    Wär gut, denn Vereinzelte stellen hier – Schmerzgrenze betreffend – Barcelona 1999, Barcelona 2009, Wolfsburg 2009 und so manches andere in den Schatten.
    Is there an app for that?

  202. So blutleer wie beim Hinspiel in Mailand? So zerfahren wie beim 6:0 gegen den HSV und so ideenlos wie in der ersten Halbzeit des Rückspiels gegen Inter?

    Ich bin ja schon generell kein Freund von Schwarz-Weiss-Malerei, wie sie ja inzwischen scheinbar üblich ist beim Fussball (schnelllebiges Geschäft und so) aber wenn einem ausser der Grautöne auch noch das Weiß ausgeht und es nur noch Schwarzmalerei gibt, dann geht mir schon ein wenig der Hut hoch. Das meine ich übrigens jetzt ganz generell, und nicht auf irgend ein Posting zuvor bezogen.

    Sicher, es ist ne absolute Grottensaison mit einem immer noch tieferen Tiefpunkt (wie der ersten Halbzeit gegen Freiburg), aber solche Saisons gibt es doch (zumindest rein von den Ergebnissen her) immer mal wieder. Und bei Bayern halt sogar fast traditionell immer nach einem großen Turnier. Klar ist das nicht die einzige Komponente, die in die aktuell doch sehr große Misere führt. Es kommt noch dazu, dass Robbery erst zur Rückrunde eingestiegen ist. Und dann natürlich auch einige Sachen, die durch eigene Schuld entstanden sind. Aber alles ist reparabel und ich vertraue da meinem Verein, dass sie das Schiff schon wieder in ruhigere Gewässer steuern (wie sie es bisher immer geschafft haben).

    Jetzt heisst es einfach durchbeissen bis zum Ende und in der nächsten Saison wieder (wie immer) allen anderen eine lange Nase zeigen, die davon sprechen dass die große Zeit des FCB abgelaufen ist…

  203. Stimmt – richtig und weniger dramatisch wäre gewesen „wie oft in dieser Saison“ 🙂

  204. Das einzig Gute am ASS-Auftritt von Schweini gestern war die Einblendung mit den Titeln der Bayern in den letzten Jahren.

    Double
    kein Titel
    Double
    kein Titel
    Double
    kein Titel

    So ungefähr. Dass die Transferaktivität erst stark und dann nicht vorhanden lief und man das wunderschön mit der Anzahl der Titel gleichsetzen kann, konnte Schweinsteiger natürlich nicht erwähnen.

    Es müssen nicht jedes Jahr 80 Mio. ausgeben werden. Aber warum hat man nach einem Erfolgsjahr nie (nicht nur jetzt, weil van Gaal nicht wollte) neue Reizpunkte gesetzt und qualitativ investiert?
    Gustavo war so ziemlich der erste Transfer nach einer Erfolgsphase, bei dem man gesagt hat: Hier und hier haben wir ein Problem in der Stammelf, der Spieler ist dafür
    variabel einsetzbar und hilft sofort weiter. Ohe Not. Van Bommel war da etc.
    Im Sommer muss man GENAU SO weitermachen. Ergreift Nerlinger aber nicht die Initiative, kann ich mir kaum vorstellen, dass der alte Kupferstecher Heynckes 20 Mio.-Transfers fordert.

  205. @Schirmkino
    das nicht, aber er wird sie auch nicht in Reihe ablehnen, wenn sie ihm angeboten werden.

    @badenbayer
    danke für deinen Eindruck vor Ort – ist doch immer nochmal etwas anders als am TV, auch wenn es sich in weiten Teilen deckt. Und ich bevorzuge auch den Terminus „wie so oft“.

    So, dann sind wir heute mal gespannt, ob es irgendwelche neuen Erkenntnisse in Sachen Trainer gibt und wenn ja sollte eigentlich – wie auch immer das praktisch möglich ist – die Kaderplanung beginnen.

  206. @TRG
    Danke, denn ich sehe es ähnlich.

    Ich bin wahrlich kein Freund davon, dass man Probleme schön redet, aber was jetzt teilweise alles angeführt wird stellt mir die Haare auf.
    Ich weiß nicht ob so mancher sich noch an 91 erinnern kann. Was wäre denn dann da gewesen wenn wir jetzt schon quasi aufhören können weil es uns ohne CL zerlegen würde.

    Jungs. Einfach mal a bisse nüchterner an die Sache rangehen.

    Klar fehlen uns ohne CL 10-20 Mio auch für Transfers. Aber das ist ja nicht unser komplettes Budget und wir haben z.B. letztes Jahr gleich überhaupt nichts von den enormen CL-Erlösen ausgegeben. Nur mal so am Rande.
    Also bitte. Manche – hab ich das Gefühl – malen den Teufel nicht an die Wand die meißeln denn förmlich durch selbige.

    @Rest

    Ebenso wäre ich mal froh wenn man auch unsere beteiligten Personen vielleicht etwas würdevoller betrachtet, wenngleich die natürlich ihre Fehler gemacht haben.

    Fangen wir z.B. mal mit LvG an, dem einige hier wohl mittlerweile Weihwasser nachspritzen würden wenn er an ihnen vorüber geht.
    Jungs. Wie kommt ihr auf den Trichter, dass der kein Defensivverhalten hat trainieren lassen? Wart ihr schon mal beim Training was die da so machen? Selbstverständlich ist das „defensive“ dabei und da sind auch Sachen dabei die das Team in keinem Spiel umsetzt, wie z.B. druckvolle Steilpässe in die Nahtstellen der Abwehr.
    Bei manchen Aussagen hier hab ich das Gefühl als wäre die Regenbogenpresse Kindergarten dagegen und nur weil Lahm sagte, dass man hier etwas im Training machen müsste bedeutet das nicht umgekehrt gleich, dass hier bisher nichts gemacht wurde. Ich weiß ja, dass es menschlich ist immer gleich einem das Wort im Munde zu verdrehen, aber schaut euch doch mal nüchtern die Punkte an.
    Gleiches gilt bei LvG und den Transfers. Ich hab hier den Eindruck, dass einige glauben der hätte die angebotenen Spieler gleich Reihenweise abgelehnt.
    Dem war aber definitiv nicht so.
    Van der Wiel z.B. wurde verhandelt bis aber LvG bemerkte, dass er Lahm bei dessen Wunsch beistehe weiterhin rechts zu spielen. Warum also einen vdW holen, wenn die Position durch den 2. Kapitän besetzt ist?
    Coentrao war im Gespräch und man hätte ihn gerne gehabt aber LvG sagte – wie der Vorstand dann auch – dass er nicht findet, dass der Mann 30 Mio wert ist. Deckt sich ja in etwa mit dem was alle Beteiligten hier so sagten oder? Also er wollte schon einen linken Verteidiger, bekam aber keinen weil keiner auf dem Markt war der auch nur annähernd zu bezahlen war. Und für Transfers aus Frankreich hatte man damals auch im Vorstand nicht den Mumm, bzw. man vertraute auf Contento, der gerade in den letzten Spielen der vergangenen Saison hervorragende Partien ablieferte und auf einen deutlich stabilisierten Pranijc.
    Und so könnte ich jetzt ewig weitermachen, wenngleich ich auch zum Schluss komme, dass es aufgrund der unterschiedlichen Auffassungen und dem Vorgeplänkel wohl besser ist, dass Schluss ist am Ende der Saison. Aber ich bitte euch Jungs. LvG ist ein hervorragender Trainer der sowohl von der Art als auch von seiner Arbeit her hervorragend zu uns gepasst hätte.
    Nur Holz auf Holz verträgt sich halt auf Dauer nicht so gut wenn die Erfolge fehlen.

    Dann zu Nerlinger. Ja, mir wäre auch Kahn lieber. Warum? Nicht wegen seiner Kompetenz, denn der Nerlinger hat die mit Sicherheit, sondern wegen seiner Ausstrahlung. Das kritisiere ich an Nerlinger, der mir hier zu wenig davon hat und auch wenig bayrisches Herz.
    Arbeitstechnisch kann man ihm noch nicht viel vorwerfen. Der musste zwischen LvG und UH sitzen und bei zwei so erfahrenen Alphatieren musst erstmal schauen, dass du nicht zermalen wirst. Das ist ihm bisher auch gelungen.
    Natürlich wirken seine Aussagen a la Attacke etwas gekünstelt und er versucht mit so was an Profil zu gewinnen, aber er versucht es immerhin und er kann ja nix für seine Ausstrahlung.
    Arbeitstechnisch hatte bisher noch UH die Oberhand und Nerlinger ist er am „einarbeiten“.
    Den Gustavo-Transfer haben auch mehr oder weniger andere noch eingefädelt und er war nur „dabei“.
    Was er aber gemacht hat war ein paar durchaus interessante Verträge ohne großes TamTam langfristig zu verlängern. Und das ist ja auch nicht ohne.
    Also hier bitte ich doch, dass man vielleicht nicht vorverurteilt, wenngleich ich selbstverständlich eure Meinung teile, dass ein Kahn hier besser wäre. Aber der wäre besser weil er eben denkt wie der FCB sein soll und es bei ihm nicht gekünstelt sondern aus vollem Herzen ist. Aber das kann beim Nerlinger auch noch werden.

    Und bei den Spielern. Also wer definitiv am schlechtesten wegkommt ist der Pranijc. Der ist nicht so schlecht wie er gemacht wird. Klar. Er spielt zur Zeit weder sonderlich überragend noch gut, doch ich möchte mal betonen, dass der auch kein LV ist. Der kam aus Holland als klarer LM, wenn nicht gar LA und nicht als LV. Der ist halt sehr variabel und wird dort aktuell eingesetzt.
    Wenn er in Form ist, ist er definitiv eine Bereicherung des Kaders. Außer Form – wie aktuell – hilft uns aber natürlich genauso wenig wie z.B. Ribery.
    Ich für meinen Teil würde ja gerne Contento mal wieder sehen. Denn der hatte in meinen Augen schon Potential, aber ich seh die Hungs auch nicht täglich trainieren.

    Also Jungs. Kommen wir einfach mal runter und hören wir am besten auf alles nur in Schubladen Schwarz und Weiß zu sehen sondern nüchtern. Wo lagen die Fehler, diese deutlich ansprechen und dann beheben und es künftig besser machen.
    Für das Auftreten wie in Freiburg in Hälfte 1 sind ausschließlich die Spieler verantwortlich und da ist es zu 80% ein enormes Kopfproblem, was nicht besser wird wenn Fans wie wir total am Rad drehen.

  207. @Rantus
    ist ja alles schön und gut und in großen Teilen auch nachvollziehbar. Stellvertretend möchte ich eine Sache nochmal aufgreifen (Pranjic):

    Ok, kein AV lasse ich durchgehen. Aber:
    1. Er spielt diese Position ja nicht zum ersten Mal, macht aber (noch) immer haarsträubende Stellungsfehler. -> Man hat es nicht geschafft, ihn auf diese Position einzustellen. Dennoch wird er immer wieder gebracht.
    2. Coentrao zu teuer. Haken dran. Van der Wiel nicht, weil Lahm (warum auch immer) rechts bleibt. Hätte man schon wissen können, bevor man sich mit ihm überhaupt befasst, aber ok. Haken dran. Aber: Contento hat bisher glaube ich 1 richtig schwaches Spiel gemacht. Warum bekommt er keine neue Chance. Pranjic spielt seit Wochen seinen Stiefel runter und wird immernoch bevorzugt.

    Also lag was Contento betrifft entweder eine krasse Fehleinschätzung vor (was ich nicht glaube, denn er hat gute Partien gemacht und macht viel Unerfahrenheit durch Schnelligkeit wet), oder man vertraut ihm jetzt aus welchen Gründen nicht mehr.

    Und so könnte man auch ewig weiter machen, mit etlichen Spielern, bei denen es ich sag mal Ungereimtheiten und Unkonsistenzen in der Handlungsweise gibt, die für mich (!) das Bild vermitteln, das van Gaal eben nicht der (große) Kompetenzträger ist, für den man ihn vorher gehalten hat. Er mag spieltaktisch ein hervorragender Mann sein, für meinen Geschmack hat er allerdings Defizite bei dem adäquaten besetzen von Positionen, Einschätzungen von Spielern, Motivation, Flexibilität/Variabilität, Defensivverhalten.

    Und zum Auftreten in Freiburg: hier hat man eindeutig gesehen, dass Gustavo als IV (noch) große Defizite hat, wenn die Abwehr unter Druck gerät. Hätte man das nicht vorher wissen können? Warum spielt ein neuer Mann in schöner Regelmäßigkeit auf 3 verscheidenen Positionen, anstatt man ihm erstmal Sicherheit gibt.

    Naja, soweit wollte ich gar nicht mehr ausholen, aber ärgern tut es mich natürlich immernocht, weil man zumindest die Wahrscheinlichkeit, dass es zu der jetztigen Situation kommt, deutlich hätte verringern können.

  208. Also zu Contento kann ich nicht viel sagen.
    Er war lange verletzt und ich kenne seinen Fitnesstand nicht und ich denke wohl, dass man hier LvG wohl seine Sturheit vorwerfen kann.
    Es spielt nur wer bei 100% ist nach einer Verletzung. Vielleicht liegt der Hund hier begraben.
    Darüber hinaus spielt Pranijc jetzt nicht so schlecht vom Freiburgspiel mal abgesehen. Also von daher mal ein Fragezeichen, wenngleich in Contento gerne mal wieder sehen würde.

    Gustavo ist in meinen Augen eine taktische Maßnahme gewesen die in er 1. Hälfte aufgrund individueller Fehler nicht fruchtete.
    Allerdings hätte ich auch ihn wohl als linken IV hier aufgestellt für dieses Spiel.
    Warum ist ganz einfach. Eine starke rechte Seite von Freiburg und Cisse, der extrem schnell ist.
    Breno ist untauglich und fehlte auch gesperrt wobei bei ihm noch die Schnelligkeit für Cisse dabei gewesen wäre.
    Badstuber ist komplett außer Form und hätte darüber hinaus zu extreme Defizite gehabt was die Schnelligkeit angeht. Gleiches für Tymo und dann ist auch schon schicht mit unseren IV Alternativen.
    Bleibt Gustavo der eigentlich immer sehr konstant agierte und gerade nach hinten eine gewisse Stabilität mitbrachte.
    Konnte auch ein LvG nicht wissen, dass der in der 1. Hälfte aber einen rabenschwarzen Tag erwischt. In Hälfte 2 war ja dann der alte Gustl wieder da und Cisse nicht mehr vorhanden.

    Also man kanns immer so oder so sehen.
    Aber ich habs schon mal erwähnt. Aufgrund der verfügbaren Alternativen und dem gesamten Zustande des Teams was Selbstvertrauen und Konstanz angeht muss man sich fragen wen man überhaupt aufstellt. 11 müssen es ja leider sein, weil auf ein 8 gg 8 wird sich kein Gegner einlassen.

    Und ach ja. Warum man sich überhaupt mit van der Wiel befasst liegt eben daran, dass die Transferaktivitäten nicht so ablaufen wie manche sich das hier vorstellen. Es ist nur bedingt so, dass der Trainer einen Report über Positionen abgibt die er gerne besetzt hätte. Es gibt Vorschläge von bestimmten Spielern, einen Trainer der seine Meinung dazu abgibt und letztendlich einen Vorstand der das dann entscheidet auch langfristig.
    Bei vdW wollte man seitens des Vorstandes das Risiko nicht eingehen, dass er dann nicht gespielt hätte weil der Trainer das anders sieht. Da lag der Fehler bei vG und dem Vorstand 50/50 verteilt.

  209. @ Rantus Rest,
    erster Absatz erspart mir heute morgen viel Tippen.
    Ich glaube wenn man sich aber mal die Kommentare dieser Saison im Nachhinein kompakt reinziehen würde, sagen bzw schreiben wir alle eh immer das gleiche, man dreht sich im Kreis. Es kommen immer dieselben Argumente für/gegen/neutral dem Trainer gegenüber.
    Wer weiß, vielleicht geht diese Diskussion dann wieder los wenn Van Gaal nach verpatzter Rückrunde 2011/12 inkl CH Viertelfinalniederlage gegen Schalke 04 (dem Titelverteidiger… ok, das wird jetzt schon sehr unrealistisch, aber warum nicht? selbst unsere „Elendstruppe“ hat nur ein Tor gegen einen der Mitfavouriten gefehlt) interimsmäßig als Trainer zurückkehrt während Heynckes mal wieder frühzeitig entlassen wird.
    Aber gut.
    Kahn halte ich für ein Wunschdenken. Spitzentorwart. Krasse Motivation. Aber auch Einzelkämpfer, teilweise ziemlich irre und nicht wirklich besonnen unterwegs. Ich mein, gab es von Kahn in irgendeinen Zusammenhang eine fussballerisch auffällige These abseits von Phrasenschweinen? „Wir brauchen Eier!“ oder wie?
    Nerlinger hatte zumindest schon ein Jahr mit dem Vorstand gearbeitet um zumindest ein wenig Erfahrung zu sammeln, und ich sehe es auch nicht als nötig an dass Nelringer in der Außendarstellung einen auf Hoeness macht. Tatsächlich traue ich Nerlinger von den aktuellen Vorstandsfiguren am ehesten noch zu einem Trainer sowohl Rückhalt als auch das Gefühl zu geben, den Kopf nicht ständig in der Schlinge zu haben. Rummenige und Hoeness haben da doch in den vergangenen Jahren ziemlich gewütet, und wenn ich mir dann mal den erfolgshungrigen Kahn so vorstelle, nach einer bitteren Niederlage… das wäre imposant aber vielleicht auch tödlich.
    Soll er lieber bei seinen Leisten bleiben, beziehungsweise erstmal neue Leisten entwickeln.
    Nerlinger macht das schon nicht so schlecht, er hat zumindest keinen Fehler gemacht, der in den Jahren davor nicht auch schon gemacht wurde (sie Double-Flautenjahrstatistik).

  210. Ich tipp ja so langsam, Beitrag bezog sich auf 225.
    Und ich frage mich ebenso wie RIbben was mit Contento in der Rückrunde los war. Erst verletzt (?), dann in der Zweiten, dann wieder auf der Bank. Gab es da einen Vorfall der tatsächlich intern gehalten wurde?
    Contento war technisch sauber, defensiv ausbaufähig und hatte Biss.

  211. Henke Co-Trainer
    Junghans Torwarttrainer

    Hoeneß zeigt, dass er international wohl keine Ambitionen mehr hegt. Neuer wird es sich zweimal überlegen, mit so einer Nulpe (sorry) wie Junghans zusammenzuarbeiten.
    Klar: Hoek kann nicht gehalten werden, wenn van Gaal geht. Aber kann man sich nicht etwas mehr umschauen? Was ist mit Dreher, der momentan mit Neuer auf Schalke trainiert? Nein, immer muss es der Klüngel sein. Und Butt darf Jugendkoordinator werden, ich lach mich tot.

  212. @Schirmkino: Diese Auswahl, sollte sie denn so getroffen werden, passt aber leider absolut ins Bild.

  213. Ja, leider.
    Als Libero wird dann noch Loddar verpflichtet. Der wartet heute ja noch auf seinen Geburtstagsanruf vom Uli.

  214. Nachdem nun der Abschied Heynckes‘ von Leverkusen offiziell bestätigt wurde, kann man jetzt schon mal den Sekt kaltstellen. Ich tippe übrigens auf einen Dreijahresvertrag für alle Beteiligten.

  215. nichts gegen die allgemeine negative stimmung hier, aber woher scheinen eigentlich alle hier zu wissen, dass der junghans son schlechter ist?
    ich hab irgendwie keine ahnung was ihn dafür so prädestiniert…

  216. @Vermieter:
    Reine Vermutungen.
    Aber Maier hat sich damals gegen Junghans ,und für Dreher ausgesprochen.Ich denk mal das Maier sowas Recht gut beurteilen kann.

    Und Achtung!!! Milchmädchenrechnung:

    Unter Junghans ist Rensing gescheitert,während sich ein Neuer unter Dreher hervorragend entwickelt hat.
    Rensing war damals glaub ich sogar so unzufrieden mit Junghans,das er den Verein gebeten hat,Sepp Maier zurückzuholen.

  217. Offenbar wird Lahm in der kommenden Saison wieder auf links wechseln. So stand es zumindest bei Spox. Neuer, sowie ein IV werden laut diesem Bericht kommen. Außerdem natürlich noch ein RV. Castro?

  218. Ja ja… alles Mist, alle Mist. Am besten wir frankensteinen uns die Trainer und Co-Trainer und Spieler der Zukunft.

    Mir alles und jeder (bis auf Rantus) zu negativ hier mittlerweile. Lese ab der nächsten Saison wieder die Kommentare. Von mir aus mit Heynckes, Henke und Junghans.

  219. Und die berufen sich auf den Münchner Merkur. Langsam.

    Und es war Sepp Maier, der meinte, dass Rensing einer wie Kahn wird.
    Trotzdem bleibe ich dabei, dass Junghans kein Guter ist. Man liest immer wieder davon. Die Trainingsmethoden sollen veraltet sein, seine Spieler waren zumeist unglücklich. Gegen Frans Hoek kann er niemals anstinken.
    Bleiben wir bei Kraft, wird die Kombination sicherlich problematisch.

    Castro hast du jetzt ins Spiel gebracht, wildsau? Oder wegen Heynckes? Ich würde lieber international suchen, weil es in der Bundesliga keine AVs gibt, mit denen man die CL gewinnen kann.

    Ribery und van Gaal – das wird nichts mehr (TZ):
    „Als Mario Gomez mit neuer Frisur inklusive Föhnwelle auftauchte, machte sich Ribéry einen Spaß, den Schnitt mit dem seines Trainers zu vergleichen – und rief im Leistungszentrum immer wieder Richtung Gomez: „Hey, van Gaal! Van Gaal!“
    Dumm nur, dass der Spaßmacher nicht bemerkte, dass der Coach hinter ihm stand. Den Scherz machte er nicht mit, stattdessen gab’s eisige Blicke.“

  220. Ja, die Annahme mit Castro basiert auf unserem neuen Trainer. Der angebliche Wechsel Lahms auf links stünde ja wohl auch mit Heynckes Planungen in Verbindung.

  221. @Schirmkino:
    Kahn meinte letzte Woche auch,das Rensing heute die unumstrittene Nummer 1 der Bayern wäre,und das es ein Fehler war,ihn nicht zu behalten.

  222. Das sehe ich anders. Er hat es weder unter Klinsmann, noch unter van Gaal geschafft, obwohl beide ihm die Möglichkeiten gegeben haben. Und ich kann mich an viele grobe Schnitzer in seinem Spiel erinnern, auch technische, zum Beispiel die Volleyball-Abwehr, die er ein paar Mal ausgepackt hat. Er hat es wie Podolski nicht geschafft, und spielt jetzt wie Podolski in Köln. Gut so.

    Ich möchte zusehends weniger, dass Kahn irgendwann einen Job beim FCB bekommt.

    @ wildsau

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er ihn so schnell auf links setzt. Es sei denn, es hat schon Gespräche mit Lahm (er ist immerhin Kapitän. Bleibt er es auch?) gegeben, dabei spielt Lahm lieber auf rechts.
    Außerdem kann man auch erst abwarten, bevor man so eine Entscheidung trifft. Man „sondiert ja noch den Markt“, wie Nerlinger es gesagt hat. Nachher findet man keinen adäquaten RV und Clichy wäre für links zu haben.

  223. Sehe das wie Schrimkino. Es war zwar übereilt und falsch, Rensing aus dem Tor zu nehmen, aber dass er heute noch Nummer 1 wäre, glaube ich nicht.

    Das halbe Jahr Arbeitslosigkeit hat ihm gutgetan und ihn zu einer stärkeren Persönlichkeit gemacht. Ich hoffe, er bestätigt das weiterhin.

    Fände es auch sehr erstaunlich, wenn das mit Lahm eine fundierte Info wäre. Aber mittlerweile bin ich auch der Meinung, dass Lahm nach links sollte. Sooft sieht man Robben in die Mitte ziehen, oder diagonal auf die Abwehr zugehen, aber Lahm kommt so gut wie nie und hinterläuft. Das kann es in meinen Augen nicht sein. Und ob das alles am Trainer liegt?! Ich weiß nicht.

    Bis zum 31.8. wird auf jeden Fall noch einiges passieren.

  224. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.