Klick zum Ende der Kommentarliste

89 Gedanken zu “Weisheiten #181

  1. Damit der Kader der kleinste der Welt wird und der FCB noch weniger Backups hat? Finde ich schade, dass er sich so äußert, ist das Zitat ungekürzt?

  2. Ist Olic nicht erst seit vier Wochen wieder fit? Da kann er doch kaum erwarten, dass er gleich wieder von Beginn an spielt. Insbesondere nicht mit einem Gomez, der am Fließband trifft.

    Andererseits ist aus seiner Sicht kaum absehbar, dass er bald viel mehr Einsatzzeit bekommt – insbesondere von Beginn an. Es sei denn Gomez verletzt sich, bricht ein oder JH guckt sich was beim Bundesjogi ab und lässt mit zwei Spitzen spielen.

    Einen adäquaten Ersatz zur Winterpause, der sich mit dem Platz hinter Gomez auf der Bank zufrieden gibt, sehe ich nicht. Aber Robben – Ribery – Alaba – Müller – Kroos wäre doch auch nicht unbedingt schlecht; dann würde es aber eng mit dem Backup…

  3. Es gibt hier aus meiner Sicht zwei Seiten:
    Olic war ewig verletzt und muss im Grunde auf seine Chance warten – Haken dran.

    Aus Sicht von Olic kann ich die Intention durchaus nachempfinden. Er ist nicht mehr der Jüngste und sieht vermutlich seine Felle davonschwimmen. Ich kann verstehen, dass er spielen möchte um sich für einen neuen Vertrag – wo auch immer anzubieten.

    Fakt ist: Er will in dr Spitze spielen. Und solange Gomez nicht verletzt ist, wird es über Kurzeinsätze nicht hinaus gehen. Siehe Petersen.

    Das ist eine ganz knifflige Entscheidung im Winter. Ohne Ersatz wäre es fast Harakiri ihn ziehen zu lassen.

  4. @Hrumsch: Es gibt mehrere Zitate. Grundtenor: Er ist unzufrieden auf der Bank. Hui. Schlecht wenn anders herum. Beim FCB können wir aber nicht nur B-Spieler oder Jugendliche sitzen haben.

    Schwieriges Thema.

  5. Ich fürchte, an der Cissé Geschichte ist mehr dran als denkt. Insofern würde das Entgegenkommen und die Gedankenspiele „Wenn einer geht, dann kommt Ersatz“ der letzten Tage Sinn machen.

    Aber: Damit holt man sich imho einen Unruheherd ins Team. Denn Cissé möchte sich bestimmt noch weniger gern auf die Bank setzen.

    Tatsächlich ein schwieriges Thema.

  6. Quelle: tz

    Die Fans würden neue Stars jedenfalls freuen. Auf der Facebook-Seite der tz äußerten einige Anhänger ihre Wünsche: Carlos Tevez (Manchester City), Lucas Ocampos (River Plate), Lukas Podolski (1. FC Köln), Riccardo Montolivo (AC Florenz), Alex, Florent Malouda (beide FC Chelsea) und im Sommer Marco Reus (Borussia Mönchengladbach) sind nur einige davon. Ob die Verantwortlichen die Hoffnungen erhören?

    Da kann ich nur sagen: Ich hoffe nicht. Au weia sind das Namen. Vor allem Tevez und Podolski…. Ohne Worte.

    Ich denke, nachdem KHR mittlerweile ein Veto eingelegt hat, tut sich iM Winter gar nichts und das ist gut so.

  7. Ich finde es durchaus verständlich, wenn Olic in einem EM-Jahr da mal Wechselmöglichkeiten laut denkt. Man sollte das auch nicht sofort alles vom Tisch wischen. Wenn Bayern einen Vorgriff auf die nächste Saison machen kann, dann bin ich ein Freund von Wintertransfers, um den Neuen ein halbes Jahr Eingewöhnung zu geben. Wenn das nicht möglich ist, dann bleibt Olic halt.

    Bei vielen Spielen hatte ich mich auch gefragt, warum Gomez bei 3 oder 4:0 immer noch auf dem Platz stehen muss. Da kann man auch mal zur Pause die Bankspieler bringen. Klar will Gomez sicher gerne Torschützenkönig werden. Aber mir persönlich geht das am Ar… vorbei. Nach einem 3:0 will ich die Backups auf dem Platz sehen. In der Abwehr und im Mittelfeld gab es ja aus natürlichen Gründen einiges an Rotation, im Angriff eher weniger.

  8. Olic wird aber auch als B-Stürmer beim künftigen Championsleague Sieger seine EM-Chance bekommen. Es sei denn er verletzt sich wieder. Oder wir gewinnen doch keine CL.
    Aber ich würde Olic aufgrund seiner Qualitäten gerne weiter hier sehen. Solche Kommentare bringen aber wenig Sympathiepunkte.

  9. Ich hoffe, Thomas Müller macht nicht den DFB-FCB-Klose. Spielt heute bis jetzt wieder super, ein Tor gemacht, das zweite eingeleitet. Wenn Jogis Jungs in ein paar Monaten genauso spielen und die Hosen nicht voll haben, dann könnte es endlich mal wieder zu einen Titel reichen. Holland chancenlos, kann nur mit teils übertriebener Härte dagegen halten.

  10. @hrumsch
    genau den Gedanken hatte ich auch. Beim FCB seit Monaten glücklos, versemmelt dickste Dinger und hier macht er in 2 Spielen 2 Buden. Mindestens.

    Die Holländer fallen aber vor allem durch harten Einsatz auf. Hoffe es verletzt sich keiner. Dortmunder sind ja nicht auf dem Platz… 😉

  11. Ribben orakelte:

    „Die Holländer fallen aber vor allem durch harten Einsatz auf. Hoffe es verletzt sich keiner. Dortmunder sind ja nicht auf dem Platz… “

    „Und das ist auch gut so!“ (Klaus Wowereit)

    Gruß aus der Stadt, die lieber am Samstag richtig Gas gibt … 😉

  12. ja, den Rythmus kennen wir ja aus den letzten Wochen…

    Wir geben gerne auch mal unter der Woche Gas und müssen dafür des Wochenendes gelegentlich mal zum Tanken.

  13. Ich dachte eigentlich, das CL Spieler geschont werden sollten. Nachdem Dortmund in der CL ja nicht spielt, sondern bestenfalls Anwesenheit zeigt , hätte ich eigentlich mehr Schwachgelbe in der Sartelf erwartet…

  14. Ich finde aber, bei allem Respekt vor der guten Leistung der 10 Spieler gestern, Löw sollte langsam einsehen, daß Podolski einen Andre Schürrle nicht annähernd ersetzen kann!

  15. @vadder
    wie schon im entsprechenden Topic gepostet:
    Kroos: 87 + 82 Minuten
    Götze: 45 + 25 Minuten

    Nur als Bsp. Nicht das der BVB ohnehin viele Nationalspieler hätte, aber gerade nach Schweinsteigers Ausfall ist Kroos enorm wichtig und muss quasi voll durchziehenm, während andere wieder die Beine hochlegen…

    @ralla
    Mertesacker und Podolski haben auf dem Niveau eigtl. nix verloren.

    Von Aogo ganz zu schweigen. Bei dem suche ich immernoch nach dem Ansatz einer Berechtigung für die Nominierung. Nachdem ich mir ein paar HSV-Spiele zuletzt angesehen habe muss ich sagen, dass er selbst dort als einer der schwächsten herausragt. Gut, auf links gehts ohnehin nur um den Backup für Lahm, aber dennoch. Auch die Nominierung von Schmelzer dokumentiert ja den aktuellen Notstand.

    Ich hoffe Müller hält die Form bis Samstag. Außerdem ist jetzt klar: Es liegt nicht an der Position.

    Bei Robben rechne ich bei Bedarf mit einem Kurzeinsatz am Sa. Mal sehen.

  16. @Ribben: Kroos ist zu wichtig. Und das ist das größte Kompliment was man dem Burschen machen kann. Der wird unser Iniesta… da leg ich mich fest. Und der hat ja noch ein paar schöne Jahre…

    Mertesacker tat mir ja schon fast leid. Wenn das seine aktuelle Form ist, und nicht nur ein Ausrutscher war- Oh weia. Da hätte man Hummels/Badstuber nochmal testen können.

  17. Ach Leute, diese Hochrechnerei wie viele Minuten BVB-Spieler dabei sind und wie viele Bayern-Spieler….

    Die Holländer mal so richtig vorgeführt zu haben – priceless

    Und das geht halt nicht so gut mit den Europa-Luschen aus dem Pott.

  18. Zu Müller:

    das war gestern wieder ein Hammerspiel von ihm.

    Aber leidet er bei Bayern vielleicht einfach unter der starken Linkslastigkeit?

    Die bietet ihm zwar häufig viel Raum, aber ihm fehlen so die kurzen Anspielstationen, wie er sie mit Özil und Klose hatte.

  19. @General: Folgt man der Analyse des Spiels auf spielverlagerung.de und deiner Aussage, wäre Müller also der Poldi des FCB? Durchaus plausibel.

  20. @RennerC: ja, das ist schon was dran.
    Gomez kommt ihm da nicht entgegen, sondern lauert am Strafraum.
    Kroos treibt sich meist links herum. Müller kann so nur zurück zu Rafinha oder Boateng spielen oder er bleibt eben im Dribbling hängen.

    Mit Robbens Rückkehr sollte wir Müller wieder auf die Zehn mitten ins Getümmel schicken und Kroos etwas zurückziehen.

  21. Es ist schon frech, wenn Löw vor den Länderspielen erzählt, dass Spieler, die CL spielen, NICHT beide Spiele machen werden. Und dann sowohl der völlig überspielte Müller (dabei bleibe ich trotz seiner Gala-Vorstellung gegen NL) und Kroos quasi durchspielen müssen, während ein Götze sich überwiegend auf der Bank die Eier schaukeln darf.

    Für mich eine Art von Wettbewerbsverzerrung.

    Aber natürlich werde ich nach dem Bayernsieg am Samstag auch stolz sein, dass der gelang, obwohl die Bayernspieler vorher eine deutlich höhere Wettkampfbelastung hatten als die Europababies aus Dortmund.

  22. Löw will die EM gewinnen und nicht den Bayern die Meisterschaft. Meine Güte, das war ein Heimspiel am Dienstag vor einem Heimspiel am Samstag. Lahm wurde 180 Minuten geschont. Alle sind mit breiter Brust nach Hause gekommen, speziell gerade Müller, der eines seiner besten Spiele ever gemacht hat. Die Bayernspieler sind halbwegs im Wettkampfrhythmus geblieben. Das kann genauso gut eine Wettkampfverzerrung zu Ungunsten der Dortmunder bedeuten. Man kann über alles Meckern. Man kann es auch lassen.

  23. Die Schiedsrichter für die Partie stehen fest:

    Peter Gagelmann, Matthias Anklam, Sascha Thielert, Tobias Stieler

    Uff, ich weiß ja nicht. Derzeit haben wir ja keinen wirklichen Top-Schiedsrichter, dann muss man damit wohl leben.

  24. Egal wer pfeift, ich freu mich riesig auf das Spiel morgen, obwohl, wenn ich diese Vorfreude hatte wurde ich zumeist vom Spiel enttäuscht.
    Aber hätte, hätte Fahrradkette….

    Die einzige Angst die ich habe, ist das die Doofmunder uns morgen wieder in Grund und Boden singen werden, deshalb würde ein frühes Tor dem Spiel gut tun

  25. Also ich freu mich auch, wobei ich auch schon unchlaublich nervös bin… 😉

    Wie singen die Engländer immer so schön: „You only sing when you’re winning“, insofern wäre ein frühes Tor (bzw. eine frühe Führung auch gerne größerer Höhe) sicher kein Fehler.

    Eigentlich ist die Akustik der Gästefans natürlich aber auch zum großen Teil der Position direkt unter dem Dach geschuldet, insofern stört mich das nur bedingt, wenn Dortmund lauter „scheint“.

  26. @Ribben

    Dass Cruyff und van Gaal nicht die besten Freunde sind, ist ja schon länger bekannt 😉

    Auf alle Fälle scheint van Gaal – ich denke zurecht – doch einen gewissen Marktwert zu haben: „Der Ajax-Aktienkurs reagierte am Donnerstag positiv auf die Verpflichtung van Gaals. Er stieg an der Amsterdamer Börse zwischenzeitlich um 3,9 Prozent auf 6,65 Euro pro Aktie.“

  27. So Leute, in 25 Stunden steht es hoffentlich schon 1:0. 😉
    Die letzten beiden Wochen waren wirklich unerträglich, die Länderspiele konnten die Vorfreude und Spannung ein wenig senken. Kann es wirklich kaum erwarten.

  28. hab bis jetzt noch nichts zu diesem thema gefunden, daher an dieser stelle einmal die bitte, könnte jemand die gestern vorgestellten zahlen ein wenig erklären, denn so richtig schlau werde ich daraus nicht…

  29. @vermieter
    welches Thema meinst Du jetzt genau?
    Welche Zahlen? Die von der JHV gestern?
    Sieht doch soweit gut aus. 😉

    Und mit Nerlinger wurde auch ohne großes Bohai bis 2014 verlängert, nachdem die Transfers diesen Sommer (auch aus meiner Sicht) richtig gut waren.

    So, Robben fit für heute Abend. Ich rechne auf jeden Fall mit einem Kurzeinsatz. Je nach Spielstand ab der 60. Minute.
    Allein die Ankündigung dürfte schon reichen, um den Dortmundern ein etwas mulmiges Gefühl zu geben.

    Ansonsten, da Tymo gesperrt ist, wohl Gustl und Alaba auf der 6.
    Die Frage ist wohl nur: Boateng innen oder rechts.

  30. @Vermieter:
    Auf spox sind die Zahlen etwas besser erläutert, anscheinend wirft die AA erstmals auch einen Gewinn ab. Man könnte zusammenfassen, dass der FCB im Geld schwimmt und der wohl am besten wirtschaftendste Fußballverein Europas ist. Und ich muss sagen, dass mir das tausendmal lieber ist, als ein Hurra-Barcelona, das trotz CL Gewinn noch im Minus ist. Oder ManCity, das 2010/11 einen Verlust von 228.000.000 (ja, das sind 228 Millionen!) gemacht hat.

    @Ribben:
    Ich denke, dass Boateng auf rechts zum Einsatz kommen wird. Boateng hat bis jetzt immer auf rechts gespielt, wenn Heynckes die Schotten hinten wirklich dicht machen wollte. Zudem hätten wir mit dem Einsatz von Rafinha einen, wenn nicht sogar den kopfballstärksten Spieler unseres Teams nicht auf dem Platz. Und da wir unsere Gegentore scheinbar sowieso nur bei Standards einfangen, glaube ich nicht, dass Heynckes auf Rafinha zurückgreifen wird.

  31. @Hrumsch: Deine Zusammenfassung ist ganz grosses Kino:-)

    Und auch deine Meinung zu Barca und ManCity teile ich vorbehaltlos.

  32. @all: Falscher Beitrag, zu spät dran. Trotzdem Sorry, Leute. Eigentlich war ein Vorbericht zur großen Abrechnung heute Abend geplant…

    Inklusive Ausblick und Rückblick.

    Zum Glück könnt ihr selbst ein wenig in Erinnerungen schwelgen:

    Zwei Klicks: „Historie“ und „Borussia Dortmund“!

  33. So langsam kann man ja mal überlegen, wie es gut laufen könnte…

    – Robben schiesst Hiernase k.o.
    – Götze kriegt Rot wegen Meckerns
    – Klopp kann daraufhin mit seinen 9000 Schlaumeiern auf der Tribüne mitsingen

    …und der Rest der Truppe verirrt sich auf der Suche nach dem eigenen Niveau, auf das sie uns ja runterziehen wollten, zum Mittelpunkt der Erde und wird nicht wieder gesehen…

    Ja, doch, das wäre ein nettes Drehbuch 🙂

  34. Wenn ich Jürgen Klopp wäre, würde ich übrigens Götze über links kommen lassen, weil sich Rafinha/Boateng mit ihm wesentlich schwerer tun dürften als Lahm, der wiederum eher Probleme mit einem dynamischen, körperbetonten Spieler à la Kuba haben dürfte.
    Sehr viel wird aber davon abhängen, inwieweit Gustavo und X es schaffen werden, das Zentrum gegen den formschwankenden Kagawa dicht zu machen. Nach vorne sollte hingegen bei uns immer was gehen gegen eine Dortmunder Defensive, die ihre Schwächen in dieser Saison schon einige Male offenbart hat.

  35. Falls wir heute gegen den BVB gewinne sollten, haben wir die andere Borussia an der Backe. 5:0 bis jetzt gegen Bremen, 3 Tore von Reus. Unter der Woche hies es ja, der Wechsel zu uns wäre schon fix. 😉

    Die Sache mit Babak Rafati finde ich ganz schön heftig. Natürlich hat er einiges verpfiffen in den letzten Jahren, aber ich wünsche keinem, dass es so weit kommen muss…

  36. Hammer: Robben von Beginn an!

    Man darf gespannt sein. Vor allem wer dafür draußen bleibt. Müller oder Kroos. Oder geht Kroos doch auf die 6. Das würde ich bevorzugen. Neben Gustl.

  37. Also laut sky:

    Kroos, Gustl, Ribery, Robben, Müller, Gomez
    Also Alaba raus. Super Sache… der Henyckes dieser Schelm

  38. wir können heut nicht verlieren: ich war heute Morgen beim Frisör =:O) (Insiderwitz)

    Ein denkwürdiger Spieltag war es bis hierher auf jeden Fall.
    Den Reus wollte ich schon im Sommer holen…schade…sein 2.Tor war wirklich sehenswert (gegen stümperhafte Bremer allerdings!)
    Bremen geht folglich 5:0 in G`bach unter, Freiburg wird gefühlte 5 Minuten später der Ausgleich wieder weggepfiffen, und die tragische Spielabsage in Köln wird wohl noch einige Zeit der Aufarbeitung benötigen.

    manmanman…
    ist schon sicher ob Alaba+Gustl spielen?!?
    Ich finde ja das unser David im Zentrum keinen wirklichen Zugriff hat.
    Der gehört auf die Flügel.
    Schön zu wissen das Arjen wieder auf der Bank sitzt.

    Ich versuche krampfhaft die letzte Stunde zu überbrücken…*haha

    EDIT: @hrumsch: danke für die Info
    EditEdit: fcb.de bestätigt Robben in der Startelf!

    AUF GEHTS IHR ROOOOTEN!!!

  39. Rafinha und Robben…so langsam werde ich zuversichtlicher…und Hiernase lacht gerade gar nicht mehr…sehr schön…

  40. Der Reif mit Schnapszinken samt Ex-BVBler Lee-man als Kommentator und Bullterrier Gagelmann an der Pfeiffe.

    Was will man mehr…!?

    Boateng übrigens noch für van Buyten. Also aufstellungstechnisch hat JH alles rausgeholt.

    So, auf gehts jetzt!

  41. 12 Minuten und schon 4 dicke Fehler vom Gagelmann….

    Und Schmelzer ist natürlich auch wieder „Tret-Fit“, nachdem er unter der Woche fast sportinvalide war 😉

    Lee-man und Reif sind das uneinigste Kommentatoren-Duo ever.

  42. Ich hätte mein Hab und Gut gewettet, dass als erster ein Bayern-Akteur gelb bekommt. Bender und Schmelzer mit insgesamt schon 10 taktischen Fouls ohne Folgen. Aber ich will mich nicht auf Gagelmann einschießen…

    Ansonsten muss man sagen, dass der BVB rein gar nix für das Spiel macht, Nur Spiel gegen den Ball und Kontern. Wenns nichts wird, sofort zurück.

    Bei uns vermisse ich etwas die Passgenauigkeit der letzten Wochen. Aber ansonsten siehts nicht so schlecht aus.

    Lehmann/Reif sind zum abgewöhnen. Kann man Lehmann eigentlich per Option abschalten?

  43. @Ribben: 75% Zustimmung, eben bis auf den letzten Absatz. Sollen denn bei einem BL-Spiel Fußball-Kommentatoren und auch Co-Kommentatoren immer alles mit der FCB-Brille sehen?
    Ansonsten eine gute, gewohnt launige Begleitung des Spiels der beiden. Und die jeweiligen Situationen auch (fast) immer treffend analysiert.

    Zum Schiedsrichtergespann: Gelinde gesagt, nicht deren bester Tag.

  44. Bisher finde ich das Spiel äußerst bieder – im Vergleich zum letzten Classico in München. Mag aber auch daran liegen, dass wir zu dem Zeitpunkt schon in Führung lagen … 😉 Schmelzer hätte durchaus eine Gelbe Karte verdient. Vor allem aber Ribery für seine Andy-Möller-Gedächtnisschwalbe.
    Vermute mal, das wird am Ende ein Unentschieden und Gladbach und Schalke sind näher herangerückt. Jedenfalls ist die Meisterschaft, egal wie das Spiel ausgeht, eh noch lange nicht entschieden.

  45. @tafelrunde
    Gott bewahre. Aber das ist auch nicht der Grund für meine Einschätzung.

    Allerdings schieße ich mich jetzt doch auf Gagelmann ein.

    Badstuber gelb. Das ist nicht nur ein Witz, sondern der Witz des Jahres.100 taktische Fouls von halb Dortmund ohne eine einzige gelbe Karte und bei Bayern wird jedes zweite Foul mit gelb geahndet.

    Von den falschen Vorteilsentscheidungen und nicht dagewesenen Handspielen mal abgesehen.

    Das letzte so schlecht gepfiffe Heimspiel habe ich im Pokal gegen Schalke erlebt. Sicher, alles nicht spielentscheidend, aber ganz klar zu Gunsten, der zerstörenden Mannschaft.

  46. Ist nur konsequent…wir spielen ohne jede Idee und ohne Esprit…irgendwie ist seit der Verletzung von Schweinsteiger voll der Wurm drin…das hat die Mannschaft irgendwie psychologisch angeknockt…

  47. So, jetzt ist genau das eingetreten, was zu befürchten war. Und jetzt haben wir 20 Minuten zu gehen und da komm ich gerne nochmal mit den Einsatzdauern bei den beiden Länderspielen, da haben nämlich 98,5% der Dortmunder schön die Füße hochgelegt.

    Einzig richtig, Müller rauszunehmen. War total von der Rolle,

    Und jetzt die erste gelbe für Kehl. Du ahnst es nicht.

  48. Das wird nichts mehr. Und das ist das eigentliche Elend.

    Wir können nicht umschalten in so einem Spiel. Nicht zulegen. Das kann es (noch) nicht sein.

  49. Jetzt versuchen wir es noch mit Schwalben…nee nee nee…Leute, bitte mit Anstand verlieren…nicht so ein Schrott-Niveau…

  50. Und es wird auch so bleiben, weil Gagelmann die entscheidenden Dinger einfach nicht gibt (wie jetzt das Foul an Gomez am 16er).

    Bender mit dem 27. taktischen Foul ohne Konsequenz. Ich könnte kotzen.

    Aber egal: erbärmliche Vorstellung vom deutschen Meister. Da hat Gladbach ja mehr fürs Spiel gemacht. Und das Schlimme ist, dass sie dieses nur auf Laufleistung ausgelegte Spiel wieder schön genütlich durchziehen können, weil sie a) keine Nationalspieler haben und b) bald nicht mehr international spielen.

    Heute ist noch nicht der Tag für die Entscheidungen und noch sind wir Tabellenführer.

  51. @Ribben

    Was juckt mich Hiernase?

    Was mich juckt:

    – wir spielen gegen taktisch gut eingestellte defensive Mannschaft einfach schlecht (das war heute wieder wie letzte Saison – Gegentor, Spiel durch)
    – unsere Top-Leute (Kroos, Ribery) sind an solchen Tagen immer grundsätzlich NEBEN der Spur
    – unsere Bankdrücker zeigen, WARUM sie Bankdrücker sind

    Na ja, wir haben ja Kohle auf dem Konto. Also weiter ausmisten und noch ein paar Top-Leute holen. In der Breite, das haben wir heute Abend gesehen, sind wir nicht konkurrenzfähig, wenn es um die ganz großen Spiele geht.

  52. Die nächsten Spiele gewinnen und gut ist. Aber dass man gegen den BVB so selten was auf die Reihe bekommt, ist schon frustrierend. Ich bin bedient.

  53. Ach ja, und noch was an die ganzen Herrschaften auf dem Platz, die immer was von flachen Hierarchien flöten:

    man dreht solche Spiele, indem man die berühmten EIER hat. Und nicht, indem man die Klappe hält und zuschaut, wie die Uhr runterläuft.

    Mit Verlaub, ein Effenberg, ein Kahn oder auch van Bommel würden diesen Auftritt zu ‚würdigen‘ wissen. Bei Herrn Lahm bin ich mir da nicht so sicher.

  54. Den Bayern fehlt der Schweinsteiger wirklich enorm. Der ist nun mal inzwischen ein Taktgeber auf dem Niveau von Xavi. Kroos kann das (bisher) beim bayerischen FCB noch nicht so, wie das Iniesta beim spanischen FCB macht. In der Nationalmannschaft funktioniert das schon ganz brauchbar. Warum dort und nicht im Verein? Wer weiß?

    Hier ist der Kern des gegenwärtigen, nicht so überragenden Leistungsstandes zu verorten. Reif und Lehmann sprachen zu Recht die gestörte Statik des Bayern-Spiels an.

    Wenn dann noch überproportional viele Fehlpässe eines Lahm, unglückliche Momente wie beim 0:1, die Indisponiertheit eines Müller, oft haarsträubende Fehlentscheidungen der Schiedsrichter, Pech im Abschluß und vieles mehr dazukommen, nun dann verliert man eben ein Spiel, das man zwar insgesamt dominiert hat, aber nie so, wie während der über die Maßen herausragenden letzten Zeit.

    Also, Mund abputzen, weitermachen. Das wird schon wieder.

  55. @Ribben 56:

    Bei allen nicht gegebenen Gelben Karten für die Borussia, so darf sich Gustavo auch beim Schiedsrichter bedanken, dass er nicht mit Gelb-Rot vom Platz geht wegen seiner letzten Nickeligkeit und nach wie vor auch Riberys wegen seiner Schwalbe in HZ 1. Die Gelbe Karte für Kehl gegen Alaba war auch völlig überzogen. Aber wirklich grobe Fehlentscheidungen?
    Die Niederlage der Bayern auf Gagelmann zu schieben, ist doch lächerlich.

    Der Sieg für den BVB war glücklich, klar, aber ihm zu unterstellen, er hätte weniger fürs Spiel gemacht als Gladbach im ersten Spiel, sehe ich auch anders. Gladbach hat in der Abwehr Beton angerührt, der BVB das Mittelfeld der Bayernspieler zugestellt. Ist `ne völlig andere Taktik.

    „Erbärmliche Vorstellung des Deutschen Meisters“? Wohl eher das, was hier einige unter „schmutziger Sieg“ verstehen. Beziehungsweise: Wenn eine erbärmliche Vorstellung reicht, um bei den Bayern zu gewinnen, dann bitte mehr von diesen erbärmlichen Vorstellungen gegen Bayern.

    Fakt bleibt für mich:

    Kein hochklassiges Spiel mit viel zu wenig guten Torraumszenen.
    Neuer ist und bleibt Weltklasse.
    Bayern München ist weiterhin Tabellenführer.
    Die Bundesliga ist wieder spannend geworden.
    Die Aufholjagd des BVB geht weiter.
    Mario Götze fühlt sich in Dortmund wohl und wird in zwei Jahren nach England wechseln.
    Klopp ist ein richtig guter Trainer und weiß, aus jungen Leuten ein große Mannschaft aufzubauen.
    Arsenal ist nicht Bayern München und ob der BVB dort das Heft in die Hand nehmen kann, wage ich immer noch zu bezweifeln.

    Aber so wie heute kann´s gerne weitergehen.

  56. @Jennifer8
    manchmal nervt mich diese digitale Sichtweise ungemein.
    Wenn du der Meinung bist, dass Kroos heute neben der Spur war, dann reden wir ohnehin von 2 unterschiedlichen Spielen.

  57. @Jennifer, der schrieb.

    „Na ja, wir haben ja Kohle auf dem Konto. Also weiter ausmisten und noch ein paar Top-Leute holen. In der Breite, das haben wir heute Abend gesehen, sind wir nicht konkurrenzfähig, wenn es um die ganz großen Spiele geht.“

    Hey, Bayern hat EIN Spiel verloren. Ja und? Sicher hat man heute wieder gesehen, dass Schweinsteiger fehlt, aber es kann doch wohl nicht angehen, dass Bayern bis vor kurzem und nach den richtig guten Leistungen in der CL und auch in der Bundesliga hier im Forum in den Himmel gehoben wird – um dann nach solch einem schwächeren Spiel gegen Dortmund verbal wieder abgeschossen zu werden.
    Ihr werdet noch andere Spiele verlieren. Unglücklich und gegen noch schwächere Mannschaften. Aber Bayern ist doch trotzdem auf einem super Weg und hat eine klasse Mannschaft. Und in der CL sind sie auch so gut wie im Achtelfinale. Was wollt ihr mehr? Dass Bayern ALLE Spiele gewinnt? Tut nicht mal Real Madrid oder der FC Barcelona. Also einfach mal auf dem Teppich bleiben und die Sache ein bisschen sachlicher angehen.

    Just my two cents.

  58. @Ribben

    Und mich nervt es, wenn immer die Schuld bei anderen gesucht wird statt bei uns selbst.

    Das ist nämlich der Grund, warum wir uns nicht weiterentwickeln.

    Meckern über Gagelmann statt mal den eigenen Mist wegzuräumen bringt uns nicht weiter.

    Und ich habe eben leider nicht gesehen, daß ein Kroos und ein Ribery in diesem eminent wichtigen Spiel ihr volles Potential abgerufen haben. Und das nervt mich. Gegen Freiburg zaubern ist das eine. In einem Topspiel, das Spitz auf Knopf steht, das Ruder herumzureißen, das ist das andere.

    Und das hat (wieder mal) nicht hingehauen.

  59. Ich bin echt bedient, es war doch ziemlich klar, wie Dortmund auftreten und spielen wird und warum wir mit solchen Mannschaften Schwierigkeiten bekommen. Darauf muss man doch als Trainer seine Mannschaft besser einstellen können.
    Kroos und Gustavo (der mir übrigens gut gefallen hat, Ribben) blieben viel zu weit hinten. OK, letzte Saison hätten so wir 3 Gegentore bekommen, aber so wird das dieses mal unnötig schwer. Wobei diese Niederlage etwas unglücklich war. Aber das mag ich schon gar nicht mehr hören.

  60. @Alexander44

    Wir haben schon drei von dreizehn Spielen verloren, davon zwei Heimspiele.

    Und ich rede BEWUSST von der BREITE. Die erste Elf ist prima. Aber wenn einer verletzt oder gesperrt ist – dann wird es halt eng. Dann reicht es nicht für die ganz großen Ziele.

    Sieht übrigens der Trainer auch so.

  61. Auch wieder von dem Spiel bei Sky zurück.

    Wo soll man da nur anfangen?

    Gagelmann, Reif, Lehmann, Schmelzer??

    Wie kann man so pfeiffen? Wie oft durften die Borussen ihre taktischen offensichtlichen Fouls begehen?

    Lehmann und Reif zusammen war auch unmöglich, wo war da der bajuwarische Ausgleich am Mikro?

    Warum hat ein Schmelzer nicht zu Beginn gelb bekommen, was doch so eindeutig war bei der Aktion auf Robben´s Fuß??

    Na, abhaken.

  62. Lehmann gefällt mir richtig gut als Kommentator. Nicht so das übliche Phrasengeschwafel, irgendwo so zwischen Fan und Spieler. Hat immer ne eigene Meinung und steht auch dazu. Oft hat er sogar recht 🙂

  63. Die Schuld auf andere schieben, will ich auch nicht. Wieso schafft es die Mannschaft einfach nicht in einem Spiel läuferisch Vollgas zu geben. Die Kluft zwischen DM und Sturm war riesengroß, man ist irgendwie in die Positionsversessenheit des letzten Jahres verfallen, gleichzeitig war der Spielspaß komplett weg. Wenn man uns so einfach aushebeln kann, dann gute Nacht.

  64. @Jennifer
    Moooment. Welchen eigenen Mist müssen wir bzgl. der Niederlage denn wegräumen?
    Aus meiner Sicht waren wir die klar bessere Mannschaft, hatten mehr gute Tor-Möglichkeiten und waren die einzige der zwei Mannschaften, die auch wirklich gewinnen wollte.
    Klar war das keine Bestleistung heute, aber trotzdem haben wir den deutschen Meister dominiert.

    Dass man trotzdem verliert, kann passieren. Es ist eben Fußball und da gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft.

    Gagelmann kann man vielleicht keine einzelne Entscheidung vorwerfen. Jede konnte man irgendwie verantworten. Insgesamt war es aber schon so, dass er im Zweifel für Dortmund pfiff. Bin ich gewohnt wenn sie bei Signal-Iduna spielen aber in der AA war’s dann doch heftig.

    Und ja: Dortmund hat im Nachhinein alles richtig gemacht und Klopps Matchplan toll umgesetzt…
    Nur sind wir ehrlich: Der Matchplan des BVB war der gleiche wie der aller unterlegenen Gegner der letzten Saison. Riesenaufwand um unser Spiel zu zerstören und vorne hilft der liebe Gott.

    M.E. ein bisschen wenig für einen deutschen Meister, aber wenn’s erfolgreich ist, darf man wahrscheinlich nichts sagen…

  65. @gaunt

    Vielleicht sehe ich es ja ein bisschen zu extrem, aber ich habe heute nicht den letzten Willen gesehen, Hiernase wegzuhauen und auf acht (!) Punkte wegzuziehen. Dazu einfach mal zwei Fakten:

    HZ 1 – ein Torschuß von Ribery. Sonst nix!

    Unser erster Eckball? In der 76. Minute!

    Das ist zu wenig in so einem Spiel. Wir waren zu statisch, die Abstände zwischen MF und Angriff waren riesig wie in längst überwunden geglaubten Zeiten.

    Himmel, ich hatte einfach nicht den Eindruck, daß wir um jeden Preis GEWINNEN wollten. Und das macht mir echte Sorgen.

    Und einigen Spielern (z. B. dem von mir sehr geschätzten Müller) scheint die mediale Bauchpinselei (die Herrschaften sind ja allesamt schon de facto Europameister, einfach nur mal Spanien weghauen, dann ist alles im Lack!) ganz und gar nicht zu bekommen.

    Anders kann ich mir die Diskrepanzen zwischen den Auftritten nicht erklären.

    Aber vielleicht hat er ja jetzt das Klose-Syndrom.

  66. Um nochmal mehr ins Detail zu gehen. Von Anfang an gingen die Bayern das Spiel zu vorsichtig an. Das Selbstbewusstsein, das sich bisher in einem druckvollen, schnellen Passspiel ausgedrückt hat, war so gut wie nicht zu sehen. Alles war auf Abwarten programmiert. Diese Phase kennzeichnet das Spiel der Bayern zwar bisher auch, aber nachdem man den Gegner – meist in den ersten Minuten – ausgeguckt hatte, hatte man sonst einige Lösungen parat. Heute war das anders.

    Man spulte das ruhige Ballbesitz-Spiel weiter runter. Was fehlte, waren die präzisen und v.a druckvollen Zuspiele, nicht nur im letzten Drittel. Ein paar Mal musste man aufspringen, doch der letzte Pass kam nicht an. Hier sündigte man in letzter Konsequenz. Resultat bekannt.

    Wäre einer dieser wenigen, allerdings sehr inspirierten Angriffe eingeschlagen (z.B. Pass von Kroos auf Gomez, abgegrätscht von Hummels) hätten, würden wir uns hier nicht über eine Niederlage unterhalten, sondern womöglich über ein Desaster vom BVB.

    That’s Football! Und klar: hätte, hätte, Fahrradkette…

  67. „Wer erfolgreich ist, hat Recht“ (D.Bohlen!!!)…leider…
    Der BVB war sehr gut eingestellt, das muss man zugeben.
    Hinten sehr kompakt, vorn bei Ballbesitz gefährlich.

    Das wir gefühlte 80% Ballbesitz hatten bringt nix, denn um Tore zu schiessen muss man sich eben diesem auch mal nähern.
    Und da kam bis auf wenige hektische Ausnahmen leider nix.
    Unsere Offensive war heute lahmgelegt, aber komplett.

    Bei Ribery hat man gesehen das er wenigstens wollte.
    Robben lassen wir mal aussen vor.
    Müller bekräftigt mal wieder das er der neue Klose werden könnte.
    N11 top, im Verein verschenkt….datt war mal wieder nix.
    Der fremdschäm-Faktor bei seiner Fallsucht steigt zudem von Spiel zu Spiel.

    Kroos fand ich eigentlich gut zusammen mit Gustl.
    Ebenso Badstuber und Boateng (bis auf den Klops vorm 0:1)

    Im Endeffekt warens wohl doch zuviele Positionsänderungen dazu Gomez und Müller unterirdisch.
    Was solls: wir bleiben vorn, Mittwoch fliegt der BVB aus der CL und überwintert (hoffentlich) im Provinz-Cup (viel Spass auf dem Rasenimitat in den osteuropäischen Metropolen), und wir werden unser Saisontief hoffentlich am Dienstag beenden.

    …in dem Sinne, munter bleiben =:O)

  68. Mein Fazit nach dem Spiel heute:

    – Bayern ist aktuell nicht in der Lage, die engen Spiele gegen gleichwertige Spieler zu gewinnen.
    – Zum dritten Mal nach 0:1 Rückstand verloren.
    – Mit nur 5 Gegentoren 3 Spiele verloren. Das muss man auch erst mal schaffen.
    – Die ganze herrliche Leistung der Vorrunde ist nun für die Katz, weil wir uns durch drei Niederlagen um die Früchte (= ordentlicher Vorsprung auf Platz 2) gebracht haben. Nun stehn wir da und haben die Meute im Nacken.
    – Kroos und Gustavo haben einen guten Job gemacht, Ribery auch. Leider war Müller zentral der Spielverderber. So konnte nie der Druck hochgehalten werden vorm Dortmunder Strafraum.
    – Robben in der Startelf: ein klarer Fall von verzockt. Hätte ja gut gehen können, aber Robben habe ich nie so schwach gesehen. Verständlich nach der langen Pause, aber in diesem Spiel eben richtig Mist.
    – Dortmund hat mit seinen Mitteln Bayern hervorragend den Zahn gezogen. Das muss man einfach mal anerkennen. Die haben top verteidigt und nach vorne auf den entscheidenden Konter gewartet. Aus deren Sicht: völlig legitim, clever und damit ok.
    – Gagelmann ist ne Wurst, einer von den Schiris, die gerne selbst im Mittelpunkt stehen. Spielentscheidend vielleicht, dass er Schmelzer NICHT den Zahn gezogen hat, mit ner fälligen gelben Karte nach dem ersten rüden Einsteigen gegen Robben. Dann hätte Robben gegen einen gelb vorbelasteten Gegner sicher mehr Raum gehabt. So wars umgekehrt: Gagelmann ließ Schmelzer 5 Fouls durchgehen, ohne die Karte zu ziehen, und so konnte Schmelzer Robben abmelden. Mit Hilfe des Schiris.

  69. @Jennifer8#66:

    Okay, mit der Breite gebe ich dir Recht. Deshalb wird es wahrscheinlich wirklich nicht (in dieser Saison!) für die ganz großen Ziele (CL-Finale) reichen. Aber das habe ich ja schon hier mehrfach angeführt, nur da waren ja die meisten hier nach dem Sieg gegen ManCity und den guten Auftritten in der Bundesliga auch schon so gut mit Bayern München im CL-Finale. Ab dem 8-Finale ist das noch ein langer Weg und ich sehe Mannschaften wie Real, Barca und ManCity (trotz Niederlage in München) nach wie vor stärker als BM. Stärker als der BVB sowieso.

  70. @Franck, danke das du es auch so gesehen hast mit Schmelzer und Gagelmann.

    Wir waren heute wirklich nicht gut, aber das Schmelzer es nur darauf abgesehen hatte Robben Angst durch seine Agressivität zu machen war mehr als offensichtlich.

  71. @alexander 44: Das mit dem stärker sein von ManCity, Barca, Real werden wir sehen, wenn es soweit ist.

    Das heute, war ein sehr glücklicher Sieg des BVB über einen, warum auch immer, extrem zurückhaltenden und indisponierten FC Bayern. Der Schlüssel dazu mag wohl in der Marschrichtung von Heynckes zu finden sein, der ggü. den Dortmundern eine zu zurückhaltende Taktik verordnet hat. Im Gegensatz zu den bisherigen Herangehensweisen bei Heimspielen. Wiewohl die Aufstellung eigentlich das Gegenteilige angekündigt hat.

    Vielleicht ist bei den Bayern aber auch durch die sehr gute defensive Arbeit des BVB das bisher so ausgeprägte Selbstbewusstsein Stück für Stück zurückgegangen. Das wäre jedoch auch ein Erfolg von Klopp’s Matchplan.

    Es ist wie es ist.

    Die Dortmunder sind im Aufwind. Es wäre schön für den deutschen Fußball, wenn sie dies auch bei Arsenal so umsetzen könnten. Ob sie dieses Glück wie heute aber dort auch haben werden, ist fraglich, Wenn es so kommen sollte, dann ist es kein Glück mehr.

  72. Kann mich noch gut daran erinnern, dass sich alle über LvG ausgekotzt haben, als er einen unverletzten Robben als nicht spielfit bezeichnet hat.

    SO hätte Robben gespielt, hätte van Gaal ihn seinerzeit aufs Feld gelassen. Wieder was gelernt.

    Hatte mir unsere Nr. 10 heimlich in der Startaufstellung gewünscht und sehe ein, dass man mit seinen Wünschen vorsichtig sein sollte – auch ein Spieler der internationalen Klasse braucht nach mehreren Wochen Verletzungspause genügend Training und Aufbaugegner (Dortmund in Persona Schmelzer wollte da nicht mitspielen, wenngleich seine Aktionen auch gelber als die von Badstuber waren… geschenkt).

    Unterm Strich ist nix passiert, wir stehen noch auf Platz 1. Wichtiger sind 3 Punkte am Dienstag daheim gegen Villareal. Auf geht’s Bayern – kämpfen und siegen!

  73. @Tafelrunde’77: Ich hätte es auch schöner und attraktiver gefunden, wenn Bayern-München mit dem Hurra-Fußball, den sie in den letzten Wochen teilweise zelebriert haben, untergegangen wären (oder umgekehrt), denn bei aller taktischen Raffinesse: Es war kein wirklich hochklassiges Spiel. Offener Schlagabtausch mit vielen schönen Toren sehe ich persönlich lieber. Da gebe ich mich auch mit einem tollen Unentschieden zufrieden.
    Viel wichtiger ist: Wie geht der FCB mit der Niederlage um? Den großen Führungsspieler, der das Spiel an sich reißt, hat man in diesem Spiel leider nicht gesehen, da merkt man dann leider das Fehlen von Schweinsteiger.
    Dennoch sollten die Münchner gegen Villareal gewinnen und dort das nötige Selbstbewusstsein sich holen, das sie wieder zurück in die Erfolgsspur bringt. Denn dafür sind die Bayern einfach immer noch viel zu gut besetzt.

  74. Zwecks Ersatzstürmer: wie wäre es mir einen anderen von Freiburg, nämlich Reisinger. 😀
    Den Kampfwillen scheint er definitiv zu haben. 😉

  75. Wie verdient das 1:0 war, ist mir natürlich völlig egal. Eins muss man aber ganz deutlich sagen: Dass Spieler wie Ribery, Robben, Boateng diese nur peinlichen Schwalben nötig haben, ist ein Armutszeugnis. Jeder einzelne hätte ne Gelbe wegen Täuschungsversuch verdient gehabt. Die Bayern-Niederlage insofern völlig verdient.

  76. ich fand, dass es ein tyisches unentschieden-spiel war, ziemlich ausgeglichen, aber diese niederlage wumrt mich einfach unglaublich, ich kann nicht nachvollziehen wie manchen bei der NM großartige leistungen bringen und dann in der BULI unterierdisch bzw. nicht exestent sind…
    ach und dass gagelmnn kake war wird jeder bestätigen, es rechtfertig jedoch nicht diese fallsucht die anscheinend bei den meisten bayern spieler mittlerweile an den tag gelegt wird, auch wenn wir noch erster sind, dieses spiel wurmt ungemein und ich finde es bezeichnend dass wir nach 3 mal rückstand bisher noch nicht einen punkt geholt haben, dass geht mal gar nicht

  77. Nach einer Nacht Schlaf mal meine Eindrücke von dem gestern im Stadion live Erlebten und den in Erinnerung gebliebenen Eindrücken :

    Zunächst einmal hatte das Spiel über weite Strecken den Esprit eines Liebesspiels alternder Schildkröten : Träge, behäbig, wenig erfolgreich. Was unsere Roten aufs Parkett gezaubert haben, war dürftig. Zuviele leichte Fehler im Passspiel auch auf Nahdistanz, was Aufbauversuche immer wieder unterbunden hat. Ebenso unterbunden wurden die Aufbauversuche durch jede Menge taktischer Fouls des Deutschen Meisters. Italienische Taktik in Reinkultur. Wenig intelligent und neu, aber gestern sehr wirksam. Zu wenig Bewegung in unseren Reihen tat ein übriges. Das Pressing der Dortmunder gegen den Ball war gut, sobald es aber schnell wurde, was zu wenig geschah, wackelte das ach so perfekte gelb-schwarze Konstrukt doch erheblich.

    So war mir eigentlich schnell klar, dass wohl ein Fehler das Spiel entscheiden würde. So kam es denn leider auch. Habe jetzt nicht sämtliche Kommentare vor mir gelesen. Wo Nick allerdings Schwalben gesehen haben will, bleibt mir etwas rätselhaft. Einzig Ribery fiel mal in der ersten Halbzeit hin, wo man durchaus darüber diskutieren könnte.

    Was sich Jupp dabei gedacht hat, Robben von Anfang zu bringen, bleibt mir ein Rätsel. Keine Bindung zu Spiel und Mannschaft, kein Wunder nach der langen Verletzungspause. Der möglicherweise angedachte Überraschungseffekt war ein glatter Rohrkrepierer. Und noch einen Spieler muss ich nennen : Thomas Müller. Für mich gestern ein Totalausfall. Hoffentlich nimmt das nicht Klose-hafte Züge an. N11 hui, FCB pfui.

    Achja, noch ein Wort zum Unparteiischen. Also Herr Gagelmann hat gerade in der ersten Halbzeit nach meinem Empfinden die Gäste nicht gerade benachteiligt. Das erste Foul von Gustavo ahndet er gleich mit gelb, die Dortmunder dürfen TÜV spielen und ungestört und vor allem ungestraft Textilproben in rauher Menge durchziehen. Dazu sind für mich zwei ganz klare Fouls an Gomez nicht gegeben worden. Das dann ein Holger Badstuber mal die fette Grätsche auspackt, nicht verwunderlich. Und jetzt komme mir bitte kein Dortmunder mit einer möglichen Gelbroten Karte für Gustavo. Die hätte man geben können, keine Frage. Aber das war für mich das einzige „Zugeständnis“ an uns.

    Und schließlich : Im Gegensatz zu den von mir „heißgeliebten“ Clubberern, Bremern und Lauterern, sind mir mir die Dortmunder eigentlich völlig wurscht. Dortmund ist für mich wie Schalke, komplett egal. Aber was da gestern zum Stadion hin und im Stadion an Kommentaren zu hören war : Widerwärtig. Will jetzt gar nicht alles aufzählen. Komme mir bitte keiner mehr, Bayern-Fans wären arrogant. Und zu allerletzt : Die Dortmunder haben gestern wirklich das ganze Stadion gerockt. Bitte glaubt das auch weiterhin und redet es euch jeden Tag fest ein, dass ihr die Besten seid. Ihr seid es wirklich. Ich habe heute noch Ohrenschmerzen von eurem Support. So, das musste auch mal gesagt werden.

    Für die Roten gilt : In der Liga nachlegen, für Schweini spielen, der gestern sicherlich gefehlt hat. Und am Dienstag mit einem Sieg gegen die Spanier den Gruppensieg in greifbare Nähe bringen.

  78. Habe eben noch einmal nachgeschaut:
    Anzahl der Fouls und Resultat:

    Badstuber 1x – 1xgelb (hier überhaupt Foul zu geben war für mich sehr strittig, einfach ein sehr harter Zweikampf, bei dem Badstuber den Ball voll spielt)
    Gustavo 2x – 1xgelb (zurecht)
    Kehl 3x – 1xgelb
    Lewandowski 4x
    Schmelzer 4x (darunter einmal der Walzer auf Robbens Fuß)
    Bender 3x

    Insgesamt foult Bayern 11x und der BVB stolze 23x.
    Dazu die beiden glasklaren Fouls an Gomez direkt am 16er. Also beschweren dürfen sich die Dortmunder bei Gagelmann nicht. Im Nachhinein wäre aber vielleicht doch Alaba von Beginn an auf dem Flügel oder zentral vorne effektiver gewesen. Robben war leider, wenn auch oft unfair, abgemeldet.

    Bin auch sonst ganz beim Südoberfranken:
    – hoffen, dass Müller kein Klose wird
    – mit Vorsprung in die Winterpause gehen
    – am Dienstag wird gegen Villareal gesiegt und das 1/8-Finale klargemacht

    Achja: Die Schwalben waren:
    – Ribery im Strafraum mit Santana. Kurzer Zupfer da, aber da so zu fallen muss nicht sein
    – Robben außen gegen Schmelzer und Großkreutz (?) war wohl auch nix
    – Gustavo in der Schlussphase (peinliche Aktion)

    Den großen Oscar bekommt aber Leitner für seine Darbietung in „der sterbende Schwan – der Tragödie zweiter Teil“.

    Für mich ein Unentschieden, da keine der beiden Teams überzeugen konnte. Dass der Götze dann so ein Ding macht, nachdem Boateng kurz den HansguckindieLuft spielt, ist natürlich bitter. Aber andersrum war es auch schon oft. Da haben wir dann so ein Tor geschossen. Ändern kann man es jetzt auch nicht mehr, wichtig sind die zukünftigen Spiele, weil man die noch selbst bestimmen kann. Ganz einfach.

  79. Tja, der Dienstag…

    Bis dahin sind wohl noch einige Gespräche fällig. Wenn diese Pleite INTERN nicht ruhig und vernünftig, aber vor allem GRÜNDLICH aufgearbeitet wird, dann haben wir bald wieder Unruhe in der Bude (die Medien geifern schon…).

    Das war kein Betriebsunfall gestern Abend. Das war spätestens nach dem Rückstand eine Niederlage mit Ansage.

    Meine ganz subjektive Meinung, was Dienstag und Samstag geändert werden muß:

    – Boateng IV oder Bank; RAV nur dann, wenn Not am Mann ist. Als taktisches Mittel ist das derzeit einfach nicht gut, da er sich sonst nicht richtiig einspielen kann, weder auf der einen noch auf der anderen Position.
    – Kroos auf die 10 oder auf die Bank. Auf der 8 ist er zu weit weg vom Strafraum, das kann er (noch) nicht.
    – Müller auf die Bank. Nicht weil er schlecht ist. Sondern weil er einfach eine (Denk)Pause braucht.
    – Robben für 90 Minuten oder ab der 60. Minute. Aber nicht anfangen lassen und dann nach einer Stunde rausnehmen, wenn es wie gegen Hiernase eng wird. Das war leider genau falsch herum (und nein, das ist keine Kritik am Trainer, hinterher ist man halt immer schlauer)

    Insgesamt Rotation ja – aber nur Spieler, nicht Positionen (wenn das nicht gezwungenermaßen passiert wg. dämlicher Sperren). Soweit sind wir (noch) nicht, daß wir uns das leisten können, dazu sind zu viele Spieler in ihrer Entwicklung noch nicht weit genug.

  80. @hrumsch
    Danke für das raussuchen der Foulstatistik. Obwohl ich (subjektiv) bei Bender und Schmelzer mindestens je eins mehr gezählt habe. Santana hat auch 2 mal kräftig hingelangt, aber es ist müssig. Für mich eine Blaupause des Pokalspiels gegen Schalke. Da hat Meyer damals genau den gleichen Stiefel gepfiffen.

    Ich habe einen etwas unguten Eindruck, dass sich die vermeintlich gestandenen Schiris partout nicht den Nimbus des „Heimschiedsrichters“ nachsagen lassen wollen und deswegen ERST RECHT knifflige Entscheidungen für den Gegner auslegen. Und zwar so gut wie alle. Das nennt man dann wohl einen Gästeschiri.

    @Jennifer8
    Ich gebe Gagelmann nicht die Schuld an der Niederlage aber rege mich trotzdem maßlos auf. Schlimmer als die Gelb-Statistik finde ich aber folgendes:

    – 2 glasklare Fouls an Gomez auf der 16er Linie NICHT gegeben.
    – nach einem Dortmunder 30m-Freistoß in die Mauer wird ein Abpraller direkt mit (absichtlichem) Handspiel gewertet, worauf dann noch ein Freistoß auf 16er-Höhe folgt. Ab da war für mich die Lage klar.

    Und nochmal @Jennifer8: Auch Ribéry hat für mich alles versucht. Er hatte ständig 3 Gegenspieler und NULL (in Worten NULL) Unterstützung. Lahm hat glaube ich kein einziges Mal hinterlaufen und die Bälle auf Müller oder Gomez waren soweit ich mich erinnere alle weg.

    Zur Leistung der Dortmunder werde ich nicht mehr viel sagen, wer allerdings der Meinung ist, die „bessere Mannschaft“ habe gewonnen, sollte mal seinen Sachverstand überprüfen. Ich glaube es waren 2 Torschüsse. Aber seis drum.

    Wir haben es nicht geschafft genug Druck aufzubauen, das hat JH richtig erkannt, war aber auch nicht schwer.

    Zu Müller wurde schon alles gesagt. Da würde ich mir wünschen, dass es mal Konsequenzen in Form einer Denkpause gäbe. Denn der versemmelt ja Pässe, da wirst Du in der Kreisklasse ausgewechselt…

    Noch ein Wort zu Gomez:
    In den ersten 5 Minuten erkennt man quasi an seiner Körpersprache, wie der Tag läuft. Ich verstehe nicht, wenn er an manchen Tagen nichtmal seine inziwschen berühmten Hinterherläufe inkl. Ballgewinn an den Tag legt. Da kam rein gar nix. Wenn es mit dem Ball nicht läuft, kann man wenigstens ohne Ball was erwarten. 8 von 8 Zweikämpfen verloren…unverständlich.

    Das Positive: Keine Zeit zum Lamentieren. Übermorgen müssen wir das Achtelfinale klar machen, denn in ManC erwarte ich gar nix. Da wäre es besser, man wäre schon durch. Danach kommt wieder eines unserer berühmten Post-CL-Sonntagsspiele (warum eigentlich schon wieder???)

  81. @Südoberfranke: Zustimmung auf ganzer Linie, vor allem auch was den Support angeht. 😉

    Dortmund am Anfang mal hörbar, dann erst nach dem 0:1 wieder – klassisches „You only sing when you’re winning“-Syndrom. Aber nee, sind ja die besten Fans der Liga oder so. 😉

    Ansonsten: ein 0:0 wäre in Ordnung gewesen, darf man sich halt aber nicht so dumm anstellen hinten. Trotzdem noch zwei Punkte vorne, gibt schlimmeres. Sportsfreund Gagelmann eher fragwürdig, sehe jetzt nicht so viele Heimspiele anderer Buli-Clubs, aber sind da die Schiedsrichter auch so gästefreundlich wie oft in München?

    Ach übrigens: war klar, im Doppelpass wurde der geniale „Matchplan“ von Kloppo besprochen, war mir gestern schon klar dass das über den grünen Klee gelobt wird. Naja, im Endeffekt hat der Meister, der ja angeblich schon FCB.cat-Niveau hat, nicht so viel anders gespielt als Gladbach, im wesentlichen hinten drin stehen und nichts für’s Spiel machen. Wäre mir als Dortmund-Fan natürlich trotzdem Lulli bei den drei Punkten, aber als Bayern-Fan bleibt einem da ja nix anderes übrig als darauf rumzureiten. 😉

  82. Moinsen.

    Habe leider nur die 2. HZ sehen können und mußte noch viel leiderer feststellen, dass das einfach zu wenig war – wiedermal. Die Mannschaft schafft es nicht sich wieder ins Spiel zu beißen nach einem dämlichen Gegentor.
    Ganz ähnlich sieht es bei extrem aggressiven, italiänisch agierenden Gegnern aus, wie in beiden Spielen gegen Neapel sehr deutlich zu sehen war – da kann dann nichts mehr dagegen gesetzt werden, was imho ausdrücklich unabhängig vom Fehlen Schweinsteigers ist, auch wenn sich der Effekt dadurch natürlich z.T. extrem verschärft. Bei Hannover wars auch ähnlich, wenngleich die Mannschaft dort wirklich gebissen hat.
    Neben Schweinsteiger fehlt es heuer vermutlich an Erfahrung, Ruhe und Abgeklärtheit, die es braucht um solche Spiele dann doch noch zu drehen. Ebenjene Eigenschaften, die die großen Fußballhirarchen so sehr auf sich vereinten.
    Ein Kroos kann das Spiel noch nicht in die Hand nehmen wie ein Schweinsteiger (@tafelrunde). Vielleicht kann er einen sehr guten 6er geben, wenn neben ihm ein Khedira in Weltklasse-Form spielt. Aber bei uns spielt dort Gustavo, der sicher seine Vorzüge hat, aber keinesfalls den gesamten Platz beackert wie Khedira.

    Ums kurz zu machen: Es fehlen auf der mentalen Ebene einfach die paar Prozent, die wirklich erfolgreiche Teams eben auszeichnen. Da muß unsere Mannschaft noch einiges lernen – für mich immer noch am deutlichsten in beiden Neapel-Spielen zu sehen. Aber ich denke schon, dass die Jungs das auch lernen werden. Noch in dieser Saison wird sich da einiges tun und ich bin sehr optimistsich, dass sich im Laufe der Rückrunde mitsamt CL-Endrunde zu den spielerischen Glanzleistungen auch die mentale Stärke gesellen wird. Aber da ist halt der Trainer gefragt, der dann auch mehr sein muß, als ein Moderator der Eitelkeiten seiner Superstars.

  83. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.