Weisheiten #188

„Der Verein weiß, wie ich darüber denke. Ich fühle mich wohl hier, und ich sehe im Moment keinen Grund wegzugehen. Ich glaube, das wird in der nächsten Zeit wahrscheinlich kommen, ist es nicht Januar, ist es Februar oder März. Aber bald glaube ich schon.“

Arjen Robben, Reus-Ersatz

Klick zum Ende der Kommentarliste

54 Gedanken zu “Weisheiten #188

  1. Was wird kommen? Der Moment, dass er einen Grund zum weggehen sieht? Oder geht es hier um Vertragsverhandlungen? Ich kenne leider nicht den Hintergrund des Zitats.

  2. Robben will natürlich die handelnden Personen unter Druck setzen. Umsonst stellt er es nicht so dar, als sei es nicht wirklich in seiner Entscheidungsmacht, sondern nur von Bayern abhängig, dass mit ihm verlängert werden will. Sollte sich also bis März keine Lösung finden lassen, weiß man, dass seine Forderungen zu hoch sind.

  3. @Michael: Es geht um die Verlängerung seines 2013 auslaufenden Vertrags. Und nach dem #Reus-Hype der letzten Tage wollte ich einfach mal einen ironischen Gegenpunkt setzen… 😉

  4. Schöne Unterschrift.

    Reus oder Robben …
    Reus ist sicher nicht doppelt so gefährlich wie Robben, aber doppelt so oft überhaupt.

  5. @Michael
    so missverstehen kann man doch das Zitat oben (unabhängig vom Kontext, weil es aussagekräftig genug ist) gar nicht. Egal.

    Da KHR vor allem auch schon öfters angedeutet hat, verlängern zu wollen dürfte es sicher nicht bis März dauern.

    @paule
    einen nicht unentscheidenden Teil hast Du vergessen:

    „Ich habe mit allen hier ein super Verhältnis“

  6. Wenn man das hier (http://www.spox.com/de/sport/f.....erung.html) liest, frage ich mich, ob unsere Granden übersehen, dass die 6er Position neben Schweini aktuell nicht größeren internationalen Ansprüchen genügt?

    Die IV-Position sehe ich gar nicht so kritisch, da sich Boateng hier im nächsten Jahr neben Badstuber reinspielen wird. Dann hätte man mit DvB noch einen brauchbaren Backup. Wenn nicht Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen, wird Breno gehen und man kauft sich dann noch einen jungen entwicklungsfähigen neuen IV. Gut is es!

    Wenn wir nächstes Jahr aber uns weiter Barca annähern wollen, brauchen wir noch einen Top 6er! Und bitte nicht Khedira, weil der dann halt auf dem Markt ist. Ne, wir brauchen einen der auch in unser dann hoffentlich noch sichtbareres Konzept zu 100% einzahlt. Wenn der Plan ist, Kroos hier einzubauen, finde ich das auch ok. Hier habe ich in den letzten Monaten gelernt, dass er das kann und wirklich verdammt gut ausfüllt. Aber Tymo hat sein Leistungspotential wohl erreicht und Gustl muss in der Rückrunde zeigen, dass er ein ernsthafter Kandidat ist. Und wie wichtig die 6er Positionen heutzutage im internationalen Fußball geworden sind, sollte jedem klar sein.

    Spannend wird sein, welchen Topstürmer wir shoppen. Aktuell kann ich mir nicht vorstellen, dass wir hier in der Bundesliga (Abdellaoue, Cissé, Barrios, etc.) zuschlagen.

    Spannend wird auch sein, ob wir weiter auf der deutschen Nationalspielerwelle reiten oder uns doch auch ab und zu mal wieder einen Problemfall ins Team holen: Stichwort: Farfan. Ich denke, dass der deutsche Markt für uns im nächsten Jahr noch uninteressant ist und wir deshalb kurzfristig etwas von unserer Leitlinie entfernen müssen.

  7. Also auf der 6 muss definitiv was passieren, aber BS31 und TK39 sind mir da defensiv nicht stark genug. Wenn beide defensiv mich drauflegen können, ist das sicherlich eine Überlegung wert. Allerdings hat jedes Team, auch Barca mit Busquets, einen defensiven Spieler im Mittelfeld. Wie gesagt, wenn beide sich defensiv verbessern würden, dann wäre das natürlich herrlich anzusehen.

    Zum Mittelfeld:
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass man langfristig auf Alaba, Usami und Can setzt. Deshalb wurde vielleicht auch der Reus-Transfer nicht vollzogen, weil man lieber auf die eigenen Spieler setzen möchte.

    Und zur Stürmerdiskussion:
    Einfach mal den Petersen öfter spielen lassen, tut mit fast schon leid der Gute.

  8. Wer ein akutes Problem auf der Sechs heraufbeschwört hat wahlweise bei Tymo/BS31 den Mix aus einem Sechser und einem Achter nicht verstanden (_offensive_ Grundformation in der Hinrunde 4-1-4-1 bzw. 4-1-2-3 bzw. in detailierter Form 2-2-1-3-1-1) oder bei Gustl eine zu kurze Zündschnur. Wer wäre denn nach dem Gusto der Bayern-Sechser-Kritiker, der auch auf dem Markt wäre?

  9. @faulerbeamter: Mit „Heraufbeschwören“ hat das nix zu tun, denn es ist bereits existent;-( Zwar fällt es mir aus dem Stehgreif schwer, konkrete und verfügbare Kandidaten aufzuzeigen und Personalspekulationen hier über das Blog waren in der Vergangenheit in den seltensten Fällen erkenntnisreich (um nicht zu sagen ermüdend anstrengend).

    Die Grundsatzfrage ist erst einmal: In welche Richtung Don Jupp die Grundordnung und die Philosophie ausbauen möchte? Ich gehe mal davon aus, dass er weiter in Richtung Flexibilität gehen will, um während eines Spiels aktiv auf die Geschehnisse einwirken zu können. Insofern brauch er dafür nicht nur schnöde Balleroberer (Gustl und Tymo), sondern auch 6er oder 8er, die spielintelligent sind und technische Extraklasse besitzen (Schweini und Kroos).

    Meine Meinung zu Tymo und Gustl hatte ich oben schon kund getan. Diese beiden machen für mich auf CL-Niveau leider nicht den Unterschied aus, wenngleich wir sicherlich bei Gustl noch die Rückrunde abwarten sollten. Schließlich entwickeln sich Spieler auch weiter bzw. stecken einmal länger in einem Formtief.

    Ich würde gerne noch einen Spielertyp wie Kroos oder Schweini bei uns sehen.

    Lass mich abschließend mal andersrum fragen: Würdest Du mit dem gleichen Mittelfeld-Personal in die nächste Saison gehen wollen?

  10. Ich gehöre auch (mal wieder) zu der vermeintlichen Minderheit und sehe auf der 6 keinen Handlungsbedarf.
    In 34 von 34 Bundesliga-Spielen haben wir es mit einem defensiven Gegner zu tun. Da kann man mit Schweinsteiger (8) und Kroos (10) sowie auch Müller ordentliche Wechselspiele veranstalten und/oder wahlweise einen defensiven 6er durch einen zweiten Stürmer ersetzen. Haken dran.

    In der Champions-League haben wir es am ehesten mit Gegnern auf Augenhöhe zu tun und in Ausnahmen mit schwächeren und stärkeren. Bei schwächeren s.o., bei etwa gleich starken habe ich mit Kroos+Schweini+Tymo/Gustl noch keine allzugroßen Bauchschmerzen.

    Bei Spielen gegen stärkere Teams (Real/Barca) sollten Gustls Stärken deutlich mehr wiegen wie sein nicht vorhandenes Offensivspiel und er kann vermutlich mit etwas mehr Erfahrung jeden Gegner im defensiven 1 gegen 1 ausschalten (vlt. mit Ausnahme von Xaviesta).

    Außerdem interpretiert Schweinsteiger die Rolle durchaus flexibel und kann je nach Gegner offensiver oder defensiver agieren.

    Als Alternative zu den 4 genannten soll wohl Alaba langfristig auch diese Position bekleiden. Das er das Potential hat ist für mich klar. Im Windschatten von vor allem Tymo und Gustl kann er da noch etwas in die Lehre gehen und dann wird man sehen, ob er da brauchbar ist.

    Deswegen, aber auch in Ermangelung marktseitiger Alternativen sehe ich dort nur geringfügigen Handlungsbedarf. Mit der Perspektive wurde vermutlich auch bei Vidal nicht mit letzter Konsequenz verhandelt („kommt er halt nächstes Jahr“).

    Und wenn, warum dann Khedira nicht gewünscht wird, der mit Schweini das NM-MF bildet, kann ich auch nicht verstehen. Da hätte ich schon vor einem Jahr aber auch gar nix gegen eine Verpflichtung gehabt. Lauf- und Kampfstark, mit Übersicht und gutem Antritt. Dazu klar im Kopf. Allerdings fußballerisch noch nicht fertig, ganz klar, aber auch erst 24. Sehr viel besseres sehe ich da aktuell nicht.

  11. Nachdem der Präse einen Superstar für Sturm und IV angekündigt hat (Hurra) und damit das Reus-Disaster gut wettmachen könnte gabs heute dann das zurückrudern durch unserern Sportdirektorazubi.
    Nerlinger will ja wohl gar keinen holen im Sommer. Naja, gut für ihn, dann hat er ja auch nix zu tun und kanns sich aufs Fettwerden konzentrieren.

  12. IMO hat er gesagt, dass er sich JETZT nicht mit den Sommertransfers beschäftigt. Ich weigere mich zu glauben, dass man in München nochmals ein Jahr gänzlich ohne Neuzugang angehen wird. Insbesondere nicht in einem EM-Jahr, wo quasi die komplette erste Elf satt/frustriert/verletzt vom Turnier zurückkommen.
    Nene, Heynckes hat ja auch schon verlauten lassen: Der Kader muss permanent weiterentwickelt werden und zwei Kracher dürfen es mindestens sein – allein um neue Reizpunkte zu schaffen.
    Ergo abwarten und Weißbiertrinken und CN mal machen lassen. Vor Ostern wird sich aber wohl nur wenig tun.

  13. Allein schon wenn man bedenkt, wer uns im Sommer alles verlassen wird (Pranjic, Olic, Butt, van Buyten?, Mr. X, Mr. Y).

    Da wir eh schon den kleinsten Kader haben brauchen wir ja nicht nur Ersatz, sondern auch Zusatz und die meisten müssen Spieler sein, die uns „weiterhelfen“.

    Also da gibt es für den Sommer gut zu tun und dass wird man auch machen. Man darf gespannt sein. Insbesondere auf die „Bombe“ im Sturm.

    Usami hat ja in der „B-Elf“ alle 5 Buden gemacht. Sicher kein Gratmesser aber ein Fingerzeig. Könnte vlt. der erste „Neuzugang“ 2012 werden.

  14. Nachtrag zum Thema Reus:

    Lt. Kicker hätte Reus im Gesamtpaket 40 (!!!) Mio. gekostet (die wir jetzt für einen Top-IV ausgeben können, habe ich ganz gut geschätzt!) und, jetzt kommt’s –
    der Kleine wollte eine STAMMPLATZGARANTIE!

    Ganz ehrlich – wer international noch NIX gerissen hat und obendrein auch noch so verletzungsanfällig ist, der sollte mal seine Ansprüche überprüfen. Und das Hiernase 40 Mio. über hat – interessant.

    Wenn die in den nächsten Jahren mal nicht in die CL kommen, fälllt denen sofort ihr Gehaltgefüge auf die Quadratlatschen. Find ich gut!

  15. Nennt der kicker auch Quellen? Hört sich irgendwie seltsam an. Wenn das wahr ist, dann finde ich den nicht vollzogenen Transfer aber vollkommen richtig. Vor allem im Hinblick auf die Stammplatzgarantie.

    Und zur kommenden Sturmbombe:
    Wie wir wissen, braucht der Mario Vertrauen. Ich befürchte, dass er wieder einknickt, wenn er in Frage gestellt wird. Auf der anderen Seite muss der kommende Spieler, der ja überall spielen könnte, sich auch ohne Murren auf die Bank setzen können, wenn der Mario seinen Lauf fortsetzt. DEN Topspieler möchte ich gerne sehen.
    Schwierige Sache, ich bin weiterhin dafür Petersen mehr Chancen zu geben.

  16. @hrumsch: IVICA! Wenn der wieder in Form kommt, ist er der perfekte Spieler, zumindest für die nächste Saison.

  17. Quelle? Der Verein.

    Mal ehrlich: wenn wir Reus wirklich mit Macht hätten haben wollen – dann wäre das wohl nicht so locker-leicht pro Dortmund gelaufen.

  18. (#112871) Jennifer8 sagte am 9. Januar 2012 um 09:29 :

    „Lt. Kicker hätte Reus im Gesamtpaket 40 (!!!) Mio. gekostet (die wir jetzt für einen Top-IV ausgeben können, habe ich ganz gut geschätzt!) und, jetzt kommt’s –
    der Kleine wollte eine STAMMPLATZGARANTIE!“

    Bei Klopp hat niemand eine Stammplatzgarantie. Die muss man sich, immer wieder, erarbeiten. Klopp nimmt allerdings Leute aus der Schusslinie – Großkreutz gegen Schalke -, obwohl diese zuvor ordentliche Leistung abgeliefert haben. Und Klopp würde auch keinen Götze verheizen, wenn der mal eine Zeit lang unter Form auflaufen würde. Meine große Überzeugung.
    Was das Gesamtpaket angeht: Was ist denn da drin? Ein A8-Audi? Ein Freibesuch beim Friseur? Das Gehalt für die nächsten 5 Jahre? Da wüsste ich doch gerne mal Genaueres, liebe Jennifer.

  19. Äh, Ihr glaubt doch wohl nicht wirklich so einen Schwachsinn oder? Stammplatzgarantien gibt es heute lediglich noch als Bundespräsident und selbst da kann man sich nicht mehr ganz so sicher sein.

    Und lasst doch den Reus nach Dortmund gehen! Ist doch eine vollkommen nachvollziehbare Entscheidung für den Jungen. Ich hätte mich zwar auch über ihn gefreut, aber jetzt muss man das Thema halt abhaken und einen noch besseren Transfer angehen. Und ich würde Nerlinger auch keinen Vorwurf machen, da sich Reus nicht wegen des Geldes entschieden hat, sondern weil er dort in seine Heimat zurück kommt und sich – zu Recht – mehr Spielpraxis erhofft.

  20. Beim BVB muss er ja auch nicht auf eine Stammplatzgarantie bestehen, die hat er dort ja ohnehin. Allein aufgrund der Ablöse. Nicht mal Klopp setzt 17 Millionen von Haus aus auf die Bank.

    Überhaupt habe ich das Gefühl, dass der BVB zum einen mit diesem Transfer wieder gewillt ist, im Konzert der Großen mitzuspielen (was auch gut ist) aber zum anderen irgendwie dünnhäutig reagiert, wenn man das genau so verlauten lässt (CN).

    Die Aussage von Nerlinger in der Richtung muss doch selbst aus absolut objektiver Sichtweise sehr moderat und auch wohlwollend interpretiert werden („freue mich über einen dauerhaften Konkurrenten“).

    Warum reagieren Klopp und Watzke (der sich ja schon bei der JHV mit seinem „Reichtum“ brüstete) so empfindlich?

    Ich denke schon, die sind hier absolut an die Schmerzgrenze gegangen (wenn nicht drüber) und sich auch darüber bewusst, welche Risikien das birgt (Stimmung im Team, finanzielle Belastung, vor allem beim Verpassen der CL, Verletzungsanfälligkeit, keine -und zwar überhaupt keine- internationale Erfahrung und Reputation usw.) und stehen deswegen ein wenig unter Strom.

    @Alexander44
    Das Aussagen selbst stammen ja nicht von Jennifer8, sondern aus dem kicker (wie Du ja selbst zitierst). Rechnen wir doch einfach mal nach: Vertrag für 5 Jahre, (40-17)/5=4,6 Mio. Jahresgehalt. Was durchaus realistisch ist. Das wird wohl im wesentlichen das „Gesamtpaket“ sein. +/-.

  21. … ich schätze, Reuss war sich des Wechsels nach DO eh sicher und wollte den FC Bayern nur mal testen, auf was er sich so einlässt …
    Ich finde auch, dass der BVB auf CN etwas dünnhäutig reagiert, aber mir egal.

    Was mir vielmehr Kopfschmerzen bereitet ist die Thematik Stürmer (warum denn jetzt Olic doch wieder und was veranstalten Sie da eigentlich mit dem Petersen und Usami) und unsere Defense. Wieso wollen wir denn noch einen IV? Wir haben doch VByten, Badstuber, Boateng und Breno. Das sollte doch wohl reichen. Vielmehr sollten wir doch noch nach einer Alternative für Rafinha Ausschau halten. Ich finde, dass Boateng sowohl in der NM als auch beim FCB nicht optimal auf rechts eingesetzt ist und dort sein Potential nicht abrufen kann. Das riecht mir stark nach einer Absprache zwischen dem DFB und Don Jupp. In der Nati ist Boateng wohl auf außen (zwangsläufig gesetzt). Die Spielpraxis auf der Position soll er sich anscheinend beim FCB holen.
    Gefällt mir nicht.

  22. @Alexander44
    Üblicherweise sind in der Summe Ablöse, Handgeld und Gehalt über die Vertragslaufzeit enthalten. In wieweit mögliche Prämien darin schon berücksichtigt sind weiß man als Außenstehender natürlich nicht.

    Das Gesamtpaket von 40 Mio für Reus klingt aber realistisch. Ein 5-Jahresvertrag für einen jungen Spieler wird nun mal teuer und wenn bereits 17 Mio als Ablöse gezahlt werden, werde ich bei dieser Laufzeit für den Spieler mindestens nochmal die gleiche Summe hinlegen.
    Wenn die SZ Recht hatte und Reus unter 3 Mio Gehalt bekommt, käme man somit auf ein Handgeld von 8 Mio. M.E. sind diese Summen durchaus plausibel.

  23. @Alexander44

    Da die Frage wg. Gesamtpaket ja schon beantwortet wurde, gehe ich mal zum Punkt Stammplatz.

    Wenn Reus den bei Bayern fordert, heißt das nicht, das er ihn bei Dortmund auch (vertraglich zugesichert) bekommt. Habe ich auch nicht geschrieben.

    Aber bei Dortmund hat er eine realistische Chance, ihn zu bekommen. Bei Bayern nicht. Daher wollte er ihn wohl (bei Bayern) vertraglich fixiert haben.

    Was er sonst so bekommt – Audi gibt’s nur in München 🙂

    In Dortmund kriegt er ’ne Kiste DAB! Zum Frustsaufen, wenn Dortmund die CL-Quali versaut… 😉

  24. @Jennifer: Wie, die Wolfsburger kriegen KEINEN Audi? Nur popelige Touaregs oder billige Phaetons? Und Stuttgarter Spieler müssen mit Mercedes M-Klasse Vorlieb nehmen? Die Ärmsten!

    Gruß aus der Stadt, in der es völlig reicht, privat im offenen Bentley zu cruisen … 😉

    PS: Da wir auch diese Saison Bayern München hinter uns lassen werden, mache ich mit wegen CL-Quali keine großen Sorgen … 😉

  25. @Alexander44: „Da wir auch diese Saison Bayern München hinter uns lassen werden … “ Endlich mal ein D’munder, der sich was traut 😉
    Aber selbst, wenn es die direkte CL-Quali wird (das traue ich euch sogar zu, auch wenn es ein Platz hinter den Bayern werden wird) – auf Dauer reichen sechs internationale Spiele pro Saison nicht, um sich solche Ausgaben leisten zu können.

  26. Olic als Stürmer, hmhm. Also in der ersten vG-Saison war er ja wirklich top, dann kam ja leider die Verletzung. Wenn er seinen teilweise überhasteten und nervös wirkenden Zappelphilipp ablegen kann, dann ist er sicherlich eine Option! Trotzdem finde ich es schade, dass der Nils auf der Bank so versauert. Usami wird wohl sicherlich noch seine Chance bekommen, glaube nicht, dass er wieder abgegeben wird.
    Jedes oder zumindest jedes zweite Jahr einen guten Nachwuchsspieler, dazu jedes Jahr 1-2 Toptransfers und die Sache läuft. Ich denke, die Vereinsführung hat jetzt endlich eine klare Linie gefunden. Keine Alibi-Transfers à la Oddo mehr.

    Eben bei skysport-news:
    Hoeneß: der Unterschied zwischen Dortmund und Bayern war ja immer, dass wir links in die Tür gegangen sind, da ist nämlich die Festgeldabteilung in der Bank und die anderen immer rechts, in die Kreditabteilung. (sinngemäß)
    Ach, der Uli… 😀

  27. @Paule: Jawoll! Mich macht es schon ganz nervös, noch über zehn Tage auf die Rückrunde warten zu müssen … ;(

  28. @Stammplatzgarantie Reus

    mMn das übliche gehässige Nachtreten der Bayern nach verlorenen Verhandlungen.

  29. Also ich kapiere das ganze Hickhack um Reus nicht. Er hat sich für Dortmund entschieden, so what ? Baustellen in unserem Kader sind sicherlich auf anderen Positionen zu finden. Und ich kann aus den Aussagen von CN beim besten Willen nicht erkennen, dass jemand vom FCB irgendwie nachtreten will oder schlechter Verlierer wäre.

    Was ich nicht verstehen kann, ist die Aussage von Reus, dass er in Dortmund die beste Situation vorfindet, dauerhaft international spielen zu können. Wenn es danach ginge, hätte er zu uns wechseln können und müssen.

  30. @südoberfranke
    Wahrscheinlich im Vergleich zu Gladbach und was die Einsatzzeiten angeht…

    Ich mein auch: Alles, was recht ist, aber Schlaudraff und Rauh wurden auch über den Schellnkönig gelobt und gefeiert. Petersen kam als Torschützenkönig der zweiten Bundesliga. Podolski mischte von Köln aus die Bundesliga auf. Es lassen sich bestimmt noch mehr Beispiele finden. (Bei Petersen bin ich übrigens noch zuversichtlich, dass der was wird)…

    Und so viel hat Reus bisher noch nicht geleistet, als dass man voraussagen könnte, dass er es bei Bayern zum Stammspieler packt. Er ist beileibe nicht DER Topstar der Bundesliga, mit dessen Verpflichtung Dortmund Bayern jetzt eine lange Nase gedreht hätte. Spieler mit großer, mich mit Spannung erfüllender Perspektive, der jetzt zu seiner ersten „großen“ Station wechselt… also mal Ball flach halten. Wenn er so zündet, kann er mi 28, 29 Jahren auch noch für 30 Millionen zu Bayern wechseln 🙂

    Überhaupt wäre ich sehr dafür, wenn die Herrschaften Offiziellen das vollkommen normale und gebotene Transferverhalten ihrer jeweiligen Clubs nicht immer als Schwanzverlängerung auffassen würden (bei Reus Dortmund), aber mir fehlt der Glaube: Bayern machts ja genau so, wenn ein Spieler sich beispielweise gegen ManU oder Real (Breno) entscheidet…

  31. (#112910) Südoberfranke sagte am 10. Januar 2012 um 10:17 :

    „Was ich nicht verstehen kann, ist die Aussage von Reus, dass er in Dortmund die beste Situation vorfindet, dauerhaft international spielen zu können. Wenn es danach ginge, hätte er zu uns wechseln können und müssen.“

    Reus will SPIELEN, nicht nur ZUGUCKEN. 😉 (So wie viele andere, die bei Bayern auf der Bank versauert sind.)

  32. Reus will dauerhaft international spielen. Aber immer nur bis Weihnachten.

  33. Am Ende des Tages wird man sehen, ob Reus sich richtig entschieden hat.

  34. Joshtree,

    und der kicker hat sich das aus den Fingern gesaugt? Und falls nicht, wo wird die „Information“ wohl herkommen?

    Ich vermute, man ist an der Säbener Str. schon etwas angepisst. Einerseits wußte man nicht, ob man Reus überhaupt will. Dafür hätte man ihn viel lieber noch ein Jahr beobachtet. Andererseits jetzt ist er erstmal vom Markt und dann auch noch nach Dortmund. Und die tüten den Vertrag ein, während Hoeneß in Interviews noch grundsätzliches Interesse bekundet.

  35. @ElTren (#112913): Haha, sehr gut. 🙂

    Aber ist eh klar, bei Bayern wäre er auf der Bank versauert, bei anderen Vereinen ist sowas ja noch nie passiert. 😉

    Ich bin der Ansicht, dass die Dortmunder Herkunft ein gewichtiger Faktor für die Entscheidung war; die Wahrscheinlichkeit auf mehr Startelfeinsätze ist da sicherlich auch mit zu nennen, Gehalt wird auch passen, insofern eine meines Erachtens nach sehr sinnvolle Entscheidung aus Reus‘ Sicht. Im wesentlichen können wir über Transfer, Hintergründe, etc. aber sowieso nur spekulieren,

  36. Wir tun gut daran, mit dem Thema seriös umzugehen. 😉

    Lt. Reus´ Berater wurde ja wegen der frühzeitigen Tendenz BVB mit Bayern gar nicht detailliert verhandelt.

    Aber wer weiß schon, wie das wirklich war. Na jedenfalls ist das Ding doch schon längst durch.

    Ich bin vielmehr gespannt, wie die tatsächlichen Transferplanungen voranschreiten. Kürzlich ist wieder das Thema Höwedes aufgekommen. Der kann ja dann abwechselns mit Boateng als AV und IV auftreten. Rafinha als backup, das wird bestimmt lustig. Aber grundsätzlich wäre Höwedes einer, den ich verpflichten würde.

  37. Mal was anderes: der Kicker hat seine Ranglisten der BuLi-Spieler rausgebracht. Wenn ich es richtig sehe, gibt es nur zwei Weltklassespieler, naemlich die Herren Schweinsteiger und Gomez. Ich haette noch Neuer dazugepackt, aber das duerfte ansonsten seine Richtigkeit haben.

  38. @ El Tren
    Schon komisch, dass Neuer nicht als „Weltklasse“ eingestuft wurde. Aber diese Kicker-Rangliste ist halt eine Momentaufnahme basierend auf dem letzten halben Jahr. Neuer patzte gegen Mainz und Gladbach, das hat ihn heruntergestuft. Langfristig gesehen ist das kaum aussagekräftig.

    Über den Weltklassestatus von Gomez könnte man diskutieren. Andererseits hat er es sich auch irgendwo verdient, er muss ja ansonsten immer wieder Prügel einstecken.

    Erfreulich und absolut berechtigt finde ich, dass Badstuber als derzeit bester deutscher Innenverteidiger eingeschätzt wird. Auch die „internationale Klasse“ hat er sich verdient. In ein bis zwei Jahren sollte auch er Weltklasse sein.

  39. In eben jener Kicker-Rangliste wurde der nun schon ausgiebig diskutierte Reus vor Ribery und Götze in die Internationale Klasse eingestuft – ohne jeglichen internationalen Vereinseinsatz…
    Und laut Text dazu auch noch knapp an der Weltklasse vorbei!? Kann ich nicht so ganz nachvollziehen…

  40. Falls Gomez‘ Klasse tatsaechlich diskutiert werden muss (ich habe das noch nie begriffen), hier mal etwas Statistik (von transfermarkt.de):
    Wie viele Minuten brauchte der Spieler in seiner bisherigen Karriere im Schnitt fuer ein Tor?
    Gomez: Bundesliga: 117 Minuten; Championsleague: 102
    Messi: Primera Division: 108 Minuten; Championsleague: 115

  41. Also laut spox werden ja angeblich Pizarro und Berbatow gehandelt. An Berbatow habe ich auch schon gedacht. Ist 29, bei ManU Stürmer Nummer 4 und letzte Saison trotz Bankdrücker-Dasein Torschützenkönig geworden.
    Allerdings wird dort auch Niedermeier genannt, der wird wohl nicht transferiert. Oder zumindest ist das nur sehr schwer vorstellbar. 🙂

  42. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Reus eine Stammplatzgarantie gefordert hat. Klar wird er gesagt haben, dass er gerne spielen würde und auf welcher Position, aber schwarz auf weiß die Einsatzzahl, würde mich schwer wurndern. Da wüsste ich schon gern, welche Quelle der Kicker angezapft hat (und ob diese eine beleidigte Leberwurst ist). Wurde vom Berater energisch bestritten.
    Zur Rangliste: Der Kicker ist bekannt dafür, sich ziemlich korinthenk. zu gerieren und (auch bei der Notengebung) auf ein paar Fehlern herumzureiten (ror allem bei Torhütern und Schiedsrichtern. Aber wenn man ehrlich ist, war das tatsächlich nicht das Halbjahr von Neuer. Weniger aus eigenem Verschulden trotz zweier Fehler, sondern einfach, weil er kein einziges Spiel ala Schalke gegen United oder Schalke gegen Bayern hatte. Andererseits ist er bei der Wahl zum Welttorhüter auf Platz 2 hinter San Iker gewählt worden, und der Zweitbeste ist wohl immer Weltklasse.

    Dass Schweinsteiger und Gomez Weltklasse sind, ist für mich keine Frage. Gehören für mich beide auch in die Weltelf des Jahres.

  43. was da los? sat1-ran hat nen live-stream, der noch laeuft und auf der fcb-website steht schon der spielbericht…?

    http://www.fcbayern.telekom.de...../33002.php

    ps. paule, hier unten steht die option fuer benachrichtigungen zweimal (deutsch und englisch):
    „Notify me of followup comments via e-mail
    Benachrichtige mich über neue Beiträge per E-Mail.“

    bug oder feature? 😉

  44. Das auf Sat1 war nicht live. Im Teletext war das Ergebnis auch schon zu sehen. Ich denke, dass ist irgendwann am frühen Nachmittag gelaufen, aber da hätte es wohl viel zu wenige Zuschauer gegeben. Deshalb haben sie ein aufgezeichnetes Spiel um 18 Uhr gebracht.

  45. @Ásgeir Sigurvinsson: Oh. Habe ich noch gar nicht gesehen. Ist man angemeldet (als Admin) kommt da nur die deutsche Version…

  46. Ich hab da beides auf Deutsch. Ich denke, da wird unterschieden:
    – „Benachrichtige mich über nachfolgende KOMMENTARE per E-Mail.“
    – „Benachrichtige mich über neue BEITRÄGE per E-Mail.“

    Auch o.g. englische Variante legt das nah. Aber ich mutmaße nur 🙂

  47. @vizh #112966: Inzwischen habe ich das Plugin deaktiviert, dass zuvor hier diesbzgl. aktiv war. Meine Vermutung (ich entdecke auch immer wieder neue Dinge an diesem Theme / dieser WordPress Version) ist inzwischen ebenfalls, dass man hier zweierlei Dinge abonnieren kann… 😉

  48. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.