Weisheiten #228

„Ich gehe ganz professionell damit um. Ich bin ein Profi, ich trainiere 100 Prozent. Wenn ich reinkomme, wenn ich dann spiele, werde ich alles geben für den Verein und diese Mannschaft. Das ist überhaupt keine Frage […] Es geht um den Erfolg der Mannschaft – und um nichts anderes. Wir wollen Titel gewinnen, das ist das Allerwichtigste. Dafür müssen wir arbeiten und weiter kämpfen. Ich werde sicher auch noch meinen Beitrag leisten können.“

Arjen Robben, Anti-Diva.

Klick zum Ende der Kommentarliste

19 Gedanken zu “Weisheiten #228

  1. Diese Erklärung wurde gesponsort von Markus Hörwick und Butburger ähhh Paulaner. 😉

    Na klar, das Thema war ja doch am Köcheln und jetzt haben „sie“ das eben rausgehauen um Ruhe rein zu bringen. Vollkommen in Ordnung. Das ein Arjen Robben das bis in seine letzte Faser das wirklich so sieht, ehrgeizig und selbstbewusst, wie er ist, darf man schon anzweifeln.

    Jedenfalls ist es erstmal ein eindeutiges Statement nach aussen. Selbst wenn sich alle nur an den Sprachgebrauch halten – egal wie es in jedem selbst aussieht – hat man schonmal was gekonnt.

  2. Habe es aus sicherer Quelle: Sammer hatte Robben im Schwitzkasten gezwungen, die oben zitierten Sätze hervorzupressen.

  3. Hmmm…
    Schön und gut, dass die beiden sich verstehen, und Christiansen wohl auch spanisch und deutsch.
    Schön wäre es noch, wenn er auch was von Peps Trainingslehre was verstehen würde.

  4. „Er spricht perfekt Englisch und Spanisch und hat bereits mit einem Deutsch-Sprachkurs begonnen.“
    Klinsmann bei der Vorstellung seines Co Martin Vasquez. Auf den Assistenztrainer von Deportivo Chivas (oder war’s Dynamo Tresen?), wäre damals auch keiner gekommen.

  5. @Ribben
    Das ist aber schon mal ein bisschen unfair, denn du stellst ob nun bewusst oder unbewusst, Robben schon wieder in die Ecke: Egomane, Egozentriker, teamunfähig etc. Was soll er denn noch tun oder sagen, dass man ihm sowas abnimmt? Und dann wird sogar so eine Äußerung (ob sie nun mit Pistole auf der Brust oder nicht gegeben wird) noch daraufhin abgeklopft, dass man sie ja getrost anzweifeln kann? Das ist doch schon ein bisschen zu viel mMn. Wenn man Hinweise sucht, findet man immer welche.
    (Also das ist jetzt wirklich unwichtig eigentlich, aber man kann sich doch den eigenen Spielern ein bisschen unvoreingenommener nähern, meine ich)

  6. @Bernhard
    ok, du hast recht. Obwohl das im Grunde absichtlich von mir ein wenig überspitzt war. Ich dachte ich hätte es im Anschluss weitestgehend relativiert. Selbst aber wenn er es nicht so meint, wie es da steht, finde ich es ja auch nicht verwerflich, da ich den Frust ja verstehen kann.

    Ich bin auch im Grunde der letzte, der unserem Arjen irgendwas andichten will. Im Gegenteil, ich würde ihn gerne lieber wieder spielen sehen, da ich ihn für einen überragenden Kicker halte, was er leider zu selten unter Beweis stellen kann (aufgrund seiner Krankenakte).

    Ich fand es nur schon arg zufällig, das gerade jetzt so ein glattgebügeltes Statement veröffentlicht wird, das im Grunde die Worte von Heynckes oder Sammer wiederspiegelt aber seinen Namen trägt. Insofern fand ich es etwas komisch.

    So, für meinen Teil erstmal Schwamm drüber! Morgen könnte es (zumindest für mich) eine Vorentscheidung in der Meisterschaft geben (Entscheidung dann am Sonntag 😉 ), wenn wir das traditionell schwere Auswärtsspiel unbeschadet überstehen. Allerdings habe ich weniger Bedenken als sonst, da die Truppe doch sehr gefestigt wirkt und die Bilanz von einem Gegentor (und was für einem…)in 9 Auswärtsspielen auch nicht von ungefähr kommt.

    Also, im Sinne des Zitats hoffe ich, dass es der Mannschaft morgen gelingt an die letzten beiden Wochen anzuknüpfen. Gegen eine spielerische Steigerung hätte ich auch nichts obgleich ich die morgen fast nicht erwarte.

    Also, auf gehts!

  7. Petersen Doppelpack, 9.Saisontor. Nur mal nebenbei bemerkt. Der soll noch mal ein, zwei Jahre bei Werder reifen. Freut mich für ihn.

  8. Genau! Man hat auch den Willen gesehen die Buden zu machen.
    Solch einen Fleiß auf dem Platz sehe ich sehr gerne.

  9. Alleine dadurch, dass Seiten wie Spox dieses Zitat als Anlass nehmen einen Artikel mit der Überschrift „Robben muckt leicht auf“ anzuteasern zeigt doch recht deutlich wer ursächlich dafür verantwortlich ist und auch das meiste Interesse daran hat, dass dieses Thema am Köcheln ist.

    Das Thema Pep ist durchgekaut, die meisten Transfersäue wurden auch schon durchs Dorf getrieben und es gibt einfach nix Spannendes mehr über den Rekordmeister zu berichten was evtl. Klicks oder Auflagen generieren kann.
    Obiges Beispiel verdeutlicht da eigentlich recht anschaulich wie verzweifelt man in den Sportredaktionen inzwischen sein muss. Da bekommt man _fast_ Mitleid und wünscht sich für morgen einen geschenkten Elfmeter für Bayern, damit die wenigstens von Duselbayern schreiben können (selbst falls es 3:0 oder ähnlich für uns ausgehen sollte wäre das ja bekanntermaßen kein Hinderungsgrund)

  10. (#152926) Ribben prophezeite am 1. Februar 2013 um 19:49 :

    „Morgen könnte es (zumindest für mich) eine Vorentscheidung in der Meisterschaft geben (Entscheidung dann am Sonntag 😉 ), wenn wir das traditionell schwere Auswärtsspiel unbeschadet überstehen.“

    Wie muss das Spiel am Sonntag denn ausgehen, dass dMn eine Vorentscheidung fällt? Sieg für Leverkusen oder Sieg für Dortmund? Oder noch besser – aus Bayernsicht – ein Unentschieden? Und höre ich da immer noch Respekt für den amtierenden Deutschen Meister heraus? 😉

  11. Alexander, mal einen Sieg der Bayern vorausgesetzt, wünsche ich mir einen Sieg der Leverkusener. Denn ich sehe einzig und alleine den BVB als Konkurenten um die Meisterschaft.
    Und Respekt vor dem BVB, ja natürlich.

  12. Ich denke sogar, dass das eigene Spiel die Vorentscheidung bringt. Gewinnt der FCB in Mainz, dann ist das Ding durch, unabhängig vom Sonntagspiel (wobei mir da trotz allem eine 1 oder 0 lieber wären als eine 2 😉 ) . Denn bei einem solchen Start kann eigentlich nix mehr schief gehen und ich denke die Truppe will nicht in die Geschichtsbücher eingehen, als die Mannschaft, die den größten Vorsprung aller Zeiten in 14 Spielen noch verdaddelt hat!!

    Und was den Respekt vor dem BVB angeht – wer den nicht hat als Bayernfan, der sieht was falsch. Man muss sie ja nicht lieben, die Schwarzgelben und den (in meinen Augen zu starken) Selbstbeweihräucherungszirkus, den sie da dauerhaft veranstalten, aber das ist ja genau das, was ich auch als FCB-Fan einfordere: Auch wenn ihr anderen den FCB hasst und euch die Art des FCB auf den Senkel geht, weil auch die Bayern euch zu selbstverliebt erscheinen – er hat dennoch euren Respekt verdient.

  13. Ach ja, gestern hat man dann auch gesehen, welchen Wert so ein von der Presseabteilung zurechtgelegtes Zitat hat: Null. Aber das wusste man im Grunde ja auch vorher.

    Aber langsam sehe ich es auch so: Soll er doch rummosern, es wird ihm nichts nützen.

  14. Robben hat gestern vom FCB die Anweisung bekommen, sich direkt nach Schlusspfiff zu verdünnisieren. Um ihn aus der Schusslinie zu nehmen.
    Dass ihm das jetzt auch wieder negativ ausgelegt wird, wundert mich nicht.

  15. Wo haste denn die Info her?
    Das glaube ich ja nie…. Der FCB ist nämlich net blöd und hätte wissen müssen, dass das negativ ausgelegt wird. Als ob die Leute nicht einfach an den Pressefritzen vorbei gehen könnten. (hat man schon tausendmal gesehen)

    Die Anweisung gabs höchstens nachträglich um diese dümmlich-bockige Verhalten rechtfertigen zu können. Die einzig vernünftige Erklärung die man liefern könnte wäre: Robben hat Durchfall! 😉

    ..aber das will auch keiner hören…

  16. @Ribben

    Nein, das ist schon klar. Kann deine Position auch sehr gut nachvollziehen – speziell jetzt wieder nach Samstag. Also das muss man einfach wissen, wie so etwas ausgelegt wird, drum glaube ich leider auch nicht mehr an so Zufälle („Ja, er sollte bloß gleich weg“)

    Andererseits: Wenn er geblieben wär, hätts bestimmt geheißen, Robben spielt der Mannschaft Harmonie vor 🙂

    Das ist doch einfach so dumm! Es gibt im Moment einfach keinen Grund, Müller oder Ribery rauszunehmen. Und obendrein kommt er doch bald, wenns wieder an die CL geht, eh wieder zu seinen Einsätzen! Also beschweren kann er sich echt nicht.

  17. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.