Weisheiten #244

“Wenn wir am Samstag unser Top-Niveau erreichen, kann es keinen anderen Sieger als uns geben. Unabhängig, ob das jetzt in diesem Spiel ist: Wir werden diesen Titel holen. Es wird passieren. Ganz sicher.”

Matthias Sammer, Ex-Mahner.

278 Gedanken zu “Weisheiten #244

  1. Ich mach mal hier weiter:

    Götze also laut BVB-Meldung sicher nicht dabei.
    Kann ich noch nicht so ganz einschätze, ob mir das gefällt, oder nicht.

  2. Denke das ist schon ein Knackpunkt. Die Frage wäre ohnehin gewesen, WIE fit er wäre. So, nun geht das muntere Aufstellungraten los. Reus oder Gündogan auf der 10. Macht es von der Vorbereitung zwar nicht einfacher aber der spielerische Substanzverlust beim BVB wiegt sicher schwerer.

  3. Auf der 10 werden wohl Reus und Lewandowski sich abwechseln. FLUIDE!!!
    Ist aber egal, wir holen den Henkelpott!

  4. Ohne Götze wird der BVB nicht stärker. Ganz sicher nicht.
    Er ist immer unberechenbar.

  5. Also ich sehe den Ausfall von Götze weniger dramatisch. Ohne ihn hat Dortmund in der letzten Saison die “Reckordrückrunde” gespielt und uns im Pokalfinale vermöbelt. Zudem wird man jetzt möglicherweise mit 3 6ern auflaufen und somit das zentrale Mittelfeld sehr kompakt halten und uns die Möglichkeit nehmen schnelle Konter zu fahren, aber warten wirs ab.

    Mittlerweile bin ich auf jeden Fall absolut heiß und kanns kaum erwarten, morgen gehts dann auf nach London und ich muß bei aller Vorfreude sagen: noch eine Niederlage kann ich einfach nicht verkraften, bitte Jungs, BITTE gewinnt das Ding irgendwie!

  6. @vermieter: Meiner Erinnerung sind wir zwar vom Ergebnis her im Pokalfinale “vermöbelt” worden, rein vom Spiel her war das aber keine klare Angelegenheit, es war sogar einer der “besseren” Bayern-Niederlagen in dieser unsäglichen Serie.

  7. Naja letzlich zählt am samstag vor allem das ergebnis und das pokalfinale lehrt uns unabhängig von götze ist der bvb gefährlich

  8. Mit Götze glaube ich erst, wenn er am Samstag nicht auf dem Platz steht. Bis jetzt war doch immer bi kurz vor einem wichtigen Spiel empfunden die halbe Mannschaft der Bienen verletzt. Und plötzlich waren alle wieder gesund.
    Ansonsten ärgert es mich sogar schon ein bisschen. Erinnern wir uns doch an das DFB-Pokal-VF, das wir ja nur gewonnen haben, weil Hummels gefehlt hat.
    Ich will die mal putzen, in Bestbesetzung!

  9. leute, schaut wirklich mal bei sport1.de ein (verlinken ging leider nicht). wirklich sehens- und hörenswert: der OB von Dortmund, ein herr ullrich sierau, weiß auch was. vor allem über unseren verein und unsere stadt.

    jetzt versteh ich’s…die masche ist nicht originär klopp, das ist bei denen im trinkwasser…

  10. Hahaha das mit Robben ist echt der Brüller. :D
    Schaut er die Spiele des BVB selbst?

  11. Gut, dass der Ude ein Blauer ist, bleibt uns so ne Peinlichkeit schonmal erspart

    Kurz in Erinnerung schwelgen: Heute vor 12 Jahren war ein guter Tag Geschichte zu schreiben…..

  12. Sometimes good Things happen on short Notice… LONDON CALLING, i bin dabei!

    Es sei hiermit bekanntgegeben, dass ich die beste Schwester der Welt habe!

  13. Glückwunsch! – Da wär’ ich mal besser kein Einzelkind geworden ;-/

  14. So so, der Herr Beamte hat also eine Schwester, die ihm ein Ticket besorgt hat? DAS IST EIN UNFAIRER STANDORTVORTEIL! Muss mal mit Muddern und Vaddern reden, warum die nach dem ersten aufgehört haben. Ungeheuerlich.

    Glückwunsch.

  15. Vieleicht erinnert sich der OB aus “Sonstwoher” ja mal an den netten Sportskameraden Subotic nach Robbens verschossenen Elfer.
    Das nenn ich unsportlich.

  16. Haha, ist der witzig, der Bürgermeister. Könnte auch in nem Helge-Schneider-Film mitspielen, das schauspielerische Niveau hat er jedenfalls. Der Robben ist halt auch ein Depp, macht mit seiner blöden “Klopperei” seine ganze Arbeitsfläche kaputt, das bringt doch nix, wäre er mal lieber zum Weidenfeller gerannt und hätte dem einen Fön verpasst, das wäre wenigstens echte Freude gewesen.

    Und an der Korso-Strecke und auf dem Marienplatz war nun wirklich nichts los, man kann sich das so wie in einem Western mit den Dornensträuchern vorstellen. ;)

  17. Endlich sprichts mal einer aus. Wir sind schlecht, wir ham’s nicht drauf und sollten uns schämen. Der arme Rasen (wobei es ja unsrer war, aber trotzdem). Naturschutz ist in Dortmund heilig. Zu Recht!
    Und jetzt verstehe ich erst, warum Subotic letztes Jahr so reagiert hatte. Weil dieser vom blinden Ehrgeiz zerfressene Robben den Anschein erweckt hatte, er wollte ernsthaft den Elfer wirklich versenken. Weidenfeller musste ich deswegen sogar bewegen. So was macht man ja nicht. Würde ein Dortmunder nie machen. Voll arrogant vom Holländer, die lieben Dortmunder so zu erschrecken.
    Danke, OB. Ich bin erleuchtet, und werde konvertieren. Auf geht’s Arbeiterklub!

  18. Gott, irgendwie bin ich fast dankbar dafür, dass sich aber so ziemlich jeder, der was mit Dortmund am Hut hat bemüht jegliche Restsympathie aufzubrauchen, die ich noch irgendwo für diesen Club hatte.
    Inzwischen bin ich so angeödet und zum Teil angewidert von dem peinlichen Gutmenschengetue, was Kloppo und Co von sich geben, sowie deren Anbiederei bei so ziemlich jedem, dass ich inzwischen nicht mal mehr für Dortmund wäre, wenn Berlusconis AC Mailand (mein eigentlicher an Nummer eins gesetzter Geht-gar-nicht-Verein) ihr Gegner wäre.

    Ich hoffe sowas von, dass der FCB am Samstag ein perfektes Spiel hinlegt und sich das auch in genutzten Chancen und somit Toren ausdrückt!!!!

  19. Was ist den dieser OB für ein herablassendes und selbstherrliches A….loch! Sowas hab ich ja schon lange nicht mehr gehört! Ich hoffe nur noch, dass wir die am Samstag sowas von schwindlig spielen, dass die Bienchen ihren Stock nicht mehr finden. Arroganter Sauhaufen!

  20. Mal was OffTopic: Das Berliner Olympiastadion ist 2015 Austragungsstätte des Champions-League-Finales. Diese Entscheidung fällte das Exekutivkomitee der UEFA nach einer zweitägigen Sitzung in London.

    2015 fahren wir dann zwei mal nach Berlin!! :D

  21. @FaulerBeamter Glückwunsch! Wer eine Schwester hat die stricken kann, ist klar im Vorteil! Schal des Südens!

  22. Bzgl. des Würdenträgers aus DO.
    Hat er auch das Verhalten seines “Friedenschor” nach dem DFB- Pokalspiel gegen Fürth im Kopf?
    Und wie schon erwähnt, hat Herr Subotic Robben bestimmt kein “Schlaf schön!” zugerufen.
    Das Dortmund Motto: “Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt.”
    Wird Zeit, dass das Ganze mal eingenordet wird.
    First we take DO, then we take Chelsea!

  23. Da es von unserer Seite nicht so viel an Sprüchen gibt machen wir halt weiter mit der anderen, Folge 12, der Acki:

    “Fakt ist: Es gibt derzeit in Europa nur einen Klub, der in der Lage ist, Bayern zu schlagen. Das ist Borussia Dortmund.”

    Aha, wo oder mit was ist dieser Fakt nochmal genau belegt? In den letzten 12 Monaten gab es nur 3 Mannschaften, und die waren nicht Borussia Dortmund, sondern Leverkusen, Borisov und Arsenal.
    Gut, die sind natürlich auch nicht aus Europa, also die meisten jedenfalls, aber egal. Damit ist natürlich auch “Fakt”, das der “Underdog” besser ist als Real (ok), als Barcelona und alle anderen. Aha. Nicht schlecht für so einen krassen Aussenseiter…

    Was mir auch nicht klar ist, warum viele den Ausfall von Götze mit der Rückrunde in 2012 bagatellisieren. Es ist nicht mehr 2012. Und Dortmund ist auch nicht mit dem womöglich alle Zeiten geltenden, just pulversierten Fabelrekord Meister geworden. Und steht auch nicht im Pokalfinale, weil WIR sie geschlagen haben. Und auch haben sie seit dem Ausfall von Götze kein Spiel mehr gewonnen.

    Ich fühle mich ja in der Rolle des Zweckpessimisten durchaus wohl, aber für Samstag fehlen mir dafür ausser einem Großen “Kann” die Argumente. Und selbst das ist mit einem einfachen “Warum?” relativ schnell ausgehebelt. Also, noch bissl über 50 Stunden bis zur Ewigkeit…

  24. “Fakt ist: Es gibt derzeit in Europa nur einen Klub, der in der Lage ist, Bayern zu schlagen. Das ist Borussia Dortmund.”

    Fakt ist: Dortmund ist der wirklich starke Gegner, auf den wir gewartet haben. Oder Stuttgart.

  25. .. oder halt irgendein Gegner in der nächsten Saison …

    Aber, mal im Ernst, ich finde es bemerkenswert, wie ruhig sich der FCB insgesamt verhält und auf alles (zum Teil sehr Dümmlich-Arrogante) reagiert, was da aus Dortmunder Mündern kommt.

    Da liegt die volle Konzentration anscheinend wirklich komplett auf dem Hauptschauplatz – der Begegnung am Samstagabend auf Englands heiligem Rasen, und nicht vor allen Mikros, in die was auch immer gelabert und Schreibblöcken, die mit was auch immer gefüllt werden müssen. Gefällt mir.

    Witzig, wie alle die Fakten aufzählen aus dem Jahre 1997, so von wegen D’dorf abgestiegen und Hertha auf; VfB Stuttgart im Pokalfinale und auch Sieger (diese jahr aber nicht!), der FCB Meister, so wie auch Porto (in welchem Jahr denn nicht?) oder ManU (wie so häufig) oder Juve (was, echt jetzt, der Rekordmeister Italiens?) und, und, und … nur was die vergessen, ist das der BVB diesmal nicht gegen Juve spielt, sondern gegen die Bayern, also nicht in München, sondern gegen München. Da mag das Spiel vielleicht 3:1 ausgehen, aber wenn für den FCB ;-).

    Ich als Fan darf ja dümmlich-arrogant sein deshalb:

    Dieser Acki-wir-zahlen-für-unseren-Kader-nur-45-Mio-Spruch von wegen der BVB sei die einzige Mannschaft in Europa, die die Bayern schlagen kann – das ist doch nicht etwa ein Anflug von gelbschwarzer Arroganz – oder etwa doch?? Wie auch immer, selten habe ich mir mehr gewünscht, dass eine Mannschaft plus Vereinsobere plus ganz-bestimmt-niemals-Erfolgsfans mal so richtig in die Schranken gewiesen werden.

    Und bevor sich jetzt wieder die Gutmenschen aus D’mund aufregen, dass man über ihren tollen Klub so was Schlimmes denken und fühlen kann – das ist doch genau das, was die meisten von euch andersum die letzten beiden Jahre genossen habt, so inklusive für Chelsea sein im CL-Finale und sich im Anschluss diebisch freuen. In diesem Sinne, ja, auch Euer Verein mit seinem ganzen selbstinszenierenden Drumherum kann einem wegen seiner selbstgefälligen, effektheischenden gehörig auf den Zeiger gehen.

  26. Ach ja, fast vergessen: Vor genau 24 Jahren, zur ersten Meisterschaft von JH mit dem FCB trafen sich am 25.05.1989 die beiden Konkurrenten um die Meisterschaft in Köln, wo ein junger, stets munter drauflosplappender Trainer glaubte alles und jeden im Land hinter sich zu wissen und sich verbal Richtung FCB alles erlauben zu können. Tönend und polternd zog er ins Finale um die DM – und die Bayern zeigten ihm und seinen Männern die Grenzen auf, einer meiner schönsten Momente im Müngersdorfer Stadion …

    24 Jahre später poltert wieder ein junger aufstrebender Trainer (der zugegebener Maßen schon mehr gewonnen hat als CD je) durch die Gegend, verirrt sich mehrmals im Dschungel des Anstands und Tons, glaubt trotzdem, dass ihn alle, aber wirklich alle lieben und alles verzeihen, und das Schicksal doch auf seiner Seite sein muss und zieht gegen den FCB ins Finale ein …

  27. Sooo, jetzt auch Gegenwind für die blitzsauberen Jungs in der BVB-Chefetage aus Leverhausen. Bei dem Sokratis-Transfer ist wohl in der Tat nicht alles “sauber” abgelaufen, da er sich schon mit dem Werksclub einig war. Ich würde sagen so ein Gebaren ist eines Vize-Meisters und Sympathie-Primus mit der ganzen Welt im Rücken einigermaßen unwürdig.
    Aber da hat der Rudi und der Holzi bestimmt irgendwas falsch verstanden. Mit Leverkusen ist es doch wie bei James Bond, nur das die die Jungs mit den chemischen Waffen sind…

  28. Dem BVB und seinen Lautsprechern (Kloppo, Aki, Alex44 hier usw. usf.) geht inzwischen die Düse. Da ist nicht mehr die Rede von “Der FCB muss, wir _können_…”, die sind froh, wenn sie am Samstag noch ir-gend-was _können_!

    Robin Hood haben sie ja auch jüngst beschworen. Kann man leicht, wenn man lediglich die Filme gesehen hat. Dort tötet der liebe Robin immer den bösen Sheriff, aber diese Filme enden allesamt mit dem Double 2012. Wer lesen kann weiss aber: Robin Hood wird verraten und durch Aderlass getötet. Verrat gabs bei der echten Liebe (c) (TM) (R) ja schon reichlich. Metzelder zu den Schlümpfen zum Beispiel. Sahin hat die Biege zu Real gemacht, sich dann zuerst lieber nach ‘Pool ausleihen lassen und als er es selbst dort nicht geschafft hat, _leihweise_ zurück zum BVB. Kagawa, den nur Klopp einzusetzen weiss, besser als Fegusson, ach was – besser als zwei Fergussons. Und der eigentliche Aderlass hat mit Götze erst begonnen, das Selbstbedienungsregal BVB steht direkt vor der Kasse des Sommertransferfensters. Trikots als Brennmaterial – höhere Energieausbeute als Kohle… neuer Wirtschaftszweig im Ruhrpott! Standortnachteil ausgeglichen!!!

    Wembley wird in Dortmund künftig “Uxbridge Ost” heissen, auf dem Borsigplatz werden keine Sieger, sondern Finaleinzugshelden gefeiert (in München wird ja leider ungeachtet des Ergebnisses garnix gefeiert, zumindest nicht im Rudel). Und die Bayern sind schuld. Und sie sind es gern!

    dpa. 25.05. Schlagendes Wetter begräbt 11 schwatzgelbe Kumpels

  29. @chicken: mein erstes BL-Spiel damals im Stadion. Schee wars.
    Die hatten ja auch noch die Dreistigkeit vorm Spiel 4 Mann in Lederhosen mit einem Transparent: “Viel Glück im Uefa-Cup, Jupp” über die Tartanbahn laufen zu lassen. Leider die Rechnung ohne den Roland gemacht….

  30. Obacht Herrschaften! Sonst wirft bald der gesamte Städtebund dem FC Bayern vor, an den Drogeneskapaden eines gewissen Herrn CD schuldig zu sein.
    Ich finde es schon amüsant. Da redet sich anderthalb Dortmund um Kopf und Kragen, auf eine Art und Weise, da würde man, täten es die Bayern, Talkshows und Brennpunkt-Sondersendungen zum Thema “Geht den Bayern die Moral und der Anstand jetzt komplett verloren?” am Fließband produzieren, aber von den “Neutralen” und den “echten Liebenden” heißt es nur “ist doch auch so”, “das darf man doch nicht so ernst nehmen” oder “die haben wenigstens noch Spaß an der Sache”…
    Dann geh ich doch lieber wieder in meinen Tunnel – Ausfahrt München, Samstag, ca.22.40 Uhr! Hoffentlich mit niemals enden wollendem breiten Grinsen!

  31. Das schöne Klopp-Interview im “Guardian”, das man auch wirklich dort lesen sollte, hat es gezeigt: Die Welt mag uns. Die Reaktion der Bayern darauf ist nur ein regionales Phänomen.

  32. @Nick: Wenn man auch sonst den Guardian verfolgt, stellt man fest, dass außerhalb Deutschlands durchaus auch die Bayern gemocht werden. Anders als z.B. Man City oder PSG.

    Aber eine gute Nachricht für Dich: Ihr werdet auch in Deutschland gemocht. Zum Beispiel sind ganz viele, die vor 10 Jahren noch Werder-Fans waren, jetzt Dortmund-Fans. Die könnt Ihr gerne haben.

  33. Sag mal Nick, habt ihr jetzt eigentlich nen Urheberrechtsstreit über den einzig wahren Arbeiterverein mit Euren Freunden aus – wie sagt Ihr nochmal so respektvoll – Herne West? (vgl. Sz-online)

    Oder sind die etwa nicht von dieser Welt – ein Attribut, dass wie ich eigentlich dachte, einzig dem BVB gebührt.

  34. Mal was anderes: Von Seiten der Dortmunder wird Bayern ja immer vorgeworfen, man hätte doch mal anrufen sollen und sagen, dass man sich mit Götze geeinigt hat und die Ablösesumme zahlt. Was kein einziger BVB-Verantwortlicher augenscheinlich bedenkt ist Folgendes: Als börsennotierter Verein hätte der BVB diesen Umstand unverzüglich per ad hoc-Meldung bekannt machen müssen (Selbstbefreiung halte ich hier für mindestens schwierig). Watzke hört sicher aber immer so an, als ob er davon ausginge, dass sie das dann erstmal schön für sich behalten hätten bis zu einem geeigneten Zeitpunkt. So ist es aber leider nicht. Ich vermute, dass auch Bayern hierüber nicht nachgedacht hat, aber das wäre die perfekte Begründung gewesen: Wir konnten es Euch nicht sagen, denn Ihr hättet es sofort veröffentlichen müssen.

  35. nochmal und wirklich zum letzten Mal vor einem geschichtsträchtigen Samstag was anderes. Ich schau grad so nebenbei Hoffenheim-Lautern und ich kann es immer noch nicht fassen, dass der eklige Plastikretortenklub tatsächlich nochmal diese Chance bekommen hat. Ich kann es noch immer nicht glauben, dass die bei den Mentalitätsmonstern gewonnen haben, dass der große, edle, gute, heldenhafte Lieblingsverein mindestens der ganzen Welt es verkackt hat, diesem unnötigen Konstrukt den endgültigen Kick in Richtung Abgrund zu verpassen. Halbherzig und voller Angst sich eine Verletzung einzuhandeln, hat man massiv in den Abstiegskampf eingegriffen und wenigstens in Düsseldorf dürften jetzt nicht wenige genug haben von diesen edelmütigen Rittern und Hosenscheissern……

    Wie Paule so treffend geschrieben hat, dieses Duell zwischen Hoffenheim und Lautern ist für die Bundesliga die Wahl zwischen Pest und Cholera und für mich ist Lautern gleich nach den traurigen Pleitegeiern aus Giesing und noch vor Real, Wolfsburg, Leverkusen und dem AC Mailand der Hassverein schlechthin und trotzdem hab ich vorher beim Anschlusstor von Lautern gejubelt. Hoffenheim kotzt mich einfach nur an……..leider gerade das 3:1 für sie….würg……..Danke Dortmund, ganz große Klasse…..

    So, jetzt werd ich die neue 11Freunde lesen und versuchen wieder ein bißchen ruhig zu werden, wenn ich nur an Samstag denke, beschleunigt sich mein Herzschlag und wenn ich mir vorstelle, dass der FC Bayern diese historische Saison mit dem ultimativen Triumph krönt und Lahm in gar nicht mehr so vielen Stunden diesen verdammten Pokal überreicht bekommen kann, bekomm ich eine Dauergänsehaut. Auf geht’s Bayern, holt Euch das, was Ihr Euch so sehr verdient habt……..

  36. @ultramuc

    Hast Du das ganze Spiel gesehen, ich ziemlich viel. Klar, die BVB-Niederlage war völlig überflüssig, aber dem BVB mangelndes Engagement vorzuwerfen, ist einfach lächerlich. Die haben sich ein halbes Dutzend bester Chancen herausgespielt, die halt – auch dank eines überragenden Torhüters – nicht genutzt wurden. Und wer seine Gesundheit schützen will, geht nicht so rabiat in die Zweikämpfe wie Hummels und Weidenfeller bei den Elfmetern. Wer die erregten Reaktionen nach dem am Ende nicht gegebenen Ausgleich gesehen hat, der weiß: Die wollten das Spiel auf keinen Fall nicht verlieren.
    Natürlich fehlte in mancher Szene die allerletzte Konzentration, aber das war bei den Bayern in Gladbach genauso der Fall, wenn ich an die ersten zehn Minuten denke. Ihr habt es korrigieren können auch dank eines überragenden Ribéry, der BVB nicht. Aber es ist auch schwerer gegen eine Mannschaft zu spielen, die um die letzte Chance spielt als gegen einen Kontrahenten, dem es letztlich egal ist.

    Weil hier ja viele Lautern nicht leiden können. Wem drückt Ihr hier in der Relegation die Daumen?

  37. @Frankfurter Löwe: “Die wollten das Spiel auf keinen Fall nicht verlieren.” – Freudsche Fehlleistung? :)

    Zur Frage Daumen drücken: 1.-2. Liga: Kaiserslautern. 2.-3. Liga: Osnabrück. Im Prinzip bin ich eh eher für den Aufsteiger, bei 1.-2. Liga spielt natürlich der Antipathie-Faktor gegen Hoffenheim mit rein, bei 2.-3.-Liga ist es mir ansonsten eigentlich egal.

  38. #Relegation: grundsätzlich wärs mir egal. Ich hasse den FCK nicht so sehr wie einige hier. Aber auch Hoffenheim ruft bei mir nicht solche negativen Gefühle hervor, wie bei einem Großteil der Fans (hier exemplarisch gerade ultramuc2007).

    Und da ich das grundsätzlich schon immer ein wenig übertrieben fand und mir das seit diesem Wochenende besonders auf die Nerven geht, was da alles Richtung Hoffenheim so gesagt wird (auch dieses “ihr seid Schuld” in Richtung BVB ist totaler Quatsch), bin ich im Prinzip gerade “Protestfan” der TSG.

    Das Traditionsgequatsche finde ich halt echt nervig. Besonders vom zweitjüngsten Verein der Liga. Insofern ist es eine schöne Ironie, dass ausgerechnet der Verein, der den Hass Richtung Hoffenheim am stärksten zelebriert, am (wahrscheinlichen) Nichtabstieg beteiligt ist.

  39. Bin auch nicht wirklich Anti-Hoffenheim, haben teilweise gestern gut gespielt. Ansonsten ist es mir aber nicht soooo wichtig, wer auf- und absteigt.

    Das Schlimme dieser Tage bei mir ist, dass ich mich tagsüber aufgrund von tausend zu erledigender Sachen vom Spiel ablenken kann. Aber dann abends beim Einschlafen kommt alles hoch. Mir fehlen mindestens 3h Schlaf jede Nacht seit Tagen. Grausame Welt :D

  40. Mal ne blöde total-off-topic-Frage, wie bekommt man denn ein Profilbild in Breitnigge??

  41. @Frankfurter Löwe, ja ich hab mir das gesamte Spiel in einer Aufzeichnung angetan, weil ich das gebraucht habe, um zu verstehen, was da passiert ist.

    Du hast sicher recht, natürlich haben sie nicht vorgehabt, sich weniger zu engagieren, das sicher nicht. Aber sie haben letztendlich das getan, was sich bei ihnen durch die ganze Saison zieht. Sie merken, dass die Kraft und die Konzentration nur für eine Hochzeit reicht und entsprechend dosieren sie unbewusst ihre Kräfte. Das man nach dem richtigerweise aberkannten Ausgleichstor die übliche Show abzieht, gehört bei Dortmund mittlerweile dazu und ist meiner Meinung nach sicher kein Zeichen für Engagement. Das sie sich gegen ein auch in Dortmund erbärmlich schlechtes Hoffenheim gute Chancen rausspielten, ist wohl das mindeste, was ich von einer Mannschaft dieser Qualität erwarten kann. Völlig klar, dass diese Aussagen von mir völlig hypothetisch sind, aber ich bin sehr sicher, dass Dortmund, wären sie am letzten Spieltag punktgleich mit Bayern gewesen, Hoffenheim mit 6:0 aus dem Stadion gefegt hätten. Der von Hummels verursachte Elfmeter war meiner Meinung nach auch ein Zeichen von fehlender Konzentration und nicht ein ehrlicher Versuch, an den Ball zu kommen. Wie ein Bauer im Strafraum den Gegenspieler umzudreschen, obwohl der noch gar nicht vorbei ist, ist für einen Spieler dieser Qualität ungewöhnlich und ich kann nur hoffen, dass Hummels am Samstag auch mehrmals so neben sich steht. Wie gesagt, wenn ich Düsseldorfer wäre, würde ich bei der Erwähnung von Borussia Dortmund ab sofort Brechreiz kriegen, weil die eben nicht alles in die Waagschale geworfen haben, um ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Mentalitätsmonster wären sie, wenn sie auch solche Spiele gewinnen würden.

    Klar, Bayern hat Teile des Spiels in Gladbach verschlafen, ist aber nicht nur mit Ribery, sondern mit aller Macht gegen diesen Gegner, der obwohl es für ihn um nichts mehr ging wesentlich stärker war als Hoffenheim, zurückgekommen und letztendlich hätten sie noch deutlicher gewinnen können. Das ist das, was Bayern diese Saison so atemberaubend gut macht, diese unbedingte Dominanz, der nie erlahmende Siegeswillen….

    So, jetzt aber Schluss, ich möchte Dich nicht in eine wie gesagt eh sinnlose Diskussion verwickeln, weil vorbei ist vorbei und was zählt ist morgen. Ich bin halt einfach noch immer stinksauer und kann es einfach nicht fassen, dass Hoffenheim gestern Relegation spielen durfte, obwohl sie am letzten Spieltag beim größten, besten und beliebtesten Verein der Welt antreten mussten……

    und noch ganz kurz, ich weiß schon, Hass hat in dieser Welt nichts zu suchen und Fußball soll Spaß machen, aber wer jemals das Vergnügen hatte Auswärtsspiele in Kaiserslautern oder Hoffenheim zu besuchen, der kann sich von solchen Gefühlen einfach nicht frei machen und spätestens seit diesen bleibenden Eindrücken kann und mag ich nicht sagen “ach eigentlich hab ich gegen die gar nichts, leben und leben lassen und der bessere möge gewinnen…….usw.” Nein, ich würde mich freuen, wenn Lautern Hoffenheim doch noch in die zweite Liga schickt und dann selbst in der nächsten Saison die Rekorde von Fürth bricht……..

    so und jetzt wieder zurück in den Aufregungs-, Vorfreude- und “Wir-sind-die Fans-von Bayern-München”-Modus!

  42. Sehr schöne Aktion der SK mit dem offenen Brief an die Mannschaft. Nachzulesen auf der HP des C12

  43. So, heute nochmal die altbekannten Sachen in London angucken, natürlich im Ribery-Trickot und dabei schonmal ein schönes Plätzchen für das Spiel morgen scouten.
    Ansonsten kann ich es mittlerweile kaum noch erwarten, in der ganzen Stadt sind immer mal wieder Plakate angebracht, die dezent aufs Champ. League Finale hinweisen, besonders aufgeregt scheinen die Engländer wegen dem allerdings Spiel nicht zu sein, wen wunderts….

  44. Ich habe sogar eine leichte Tendenz für Hoffenheim.
    1. Ich finde nicht, dass es ein Scheichclub klassischer Prägung ist – die kann ich auch nicht leiden.
    2. Ähnlich wie die Erfolge des BVB unseren Herzensverein angetrieben und letztlich besser gemacht haben, hat der Hoffenheimer Erfolg (unter Rangnick) der ganzen noch etwas verschlafenen Bundesliga vorgeführt, was man mit einer konsequenten Modernisierung des eigenen Spiels so alles erreichen kann. Davon hat die ganze Liga profitiert.
    3. Diese Hybris von Vereinen wie Dortmund und Fachblättern wie 11Freunde finde ich total kleinkariert, daher Solidarisierungseffekt. Das Gleiche gilt für die Schmähungen gegen Hopp. Hey, der Mann hat das einzige IT-Unternehmen von Weltrang in diesem Land aufgebaut, einem Haufen Menschen Arbeit gegeben, Steuern gezahlt und investiert jetzt sein Geld breitflächig in doch insgesamt recht sinnvolle Sachen anstelle in die eigene Jacht. Zum Gemeinwesen hat er damit mehr beigetragen als ein ganzes ausverkauftes Westfalenstadion. So geschmäht zu werden hat er nicht verdient.
    4. Lautern ist Sch***

  45. Videos mit Ton? Die beim betreten der Seite automatisch starten? Wirklich?
    Dachte schon, ich wäre hier bei Sport1 :)

  46. Ich bin da bei El Tren. Hopp liegt der Verein total am Herzen. Das ist mit einem Scheich-Club oder ManU mit irgendwelchen Investoren, die auf Profit aus sind, nicht zu vergleichen.
    Allerding hätte man mit Lautern in der BL schöne “Hass”-Duelle. Macht ja auch Spaß..

  47. Nur noch 33 Stunden und noch kein Blogpost zum Spiel. :(
    Herr Breitnigge, übernehmen Sie!

  48. Bezüglich Hopp stimme ich El Tren voll zu.

    Zum Finale:
    Eine kleine Beobachtung: Letztes Jahr zum Ende der Meisterschaft und den großen Finals quollen die Beiträge hier über von Beiträgen zur möglichen Taktik und Forderungen bezüglich der Aufstellung. Dieses Jahr dominieren die verbalen Scharmützel mit Dortmund. Das zeigt, wie radikal sich die Sichtweise geändert hat. Während JH letztes Jahr unter Verdacht stand, schon halb taktik- und auswechselsenil zu sein, herrscht jetzt ein Urvertrauen, das ich sonst nur von meinem kleinen Sohn kenne. Alle scheinen davon auszugehen, dass JH die richtigen Leute aussucht und die richtige Taktik wählt. Ich möchte aber doch einen Hinweis anbringen. Ich möchte davor warnen, es übermotiviert mit dem Pressing zu übertreiben. Dortmund ist vor allem dann stark und gefährlich, wenn sie mit schnellen, vertikalen halblangen und langen durch die Mitte in den freien Raum hinter der gegnerischen Abwehr spielen, in den dann die Spieler starten. Wenn ein solcher Ball gut durchkommt, kann das der Rückstand sein. Ich weiß nicht, ob wir bei allem tollen Siegeswillen einen Rückstand ohne Weiteres verkraften. Ich bin da optimistischer als letztes Jahr, sicher bin ich mir aber nicht. Es ist schon sehr, sehr lange her, dass die Mannschaft bei einem wichtigen Spiel in Rückstand geraten ist.

    Deshalb halt ich es für gefährlich, zu hoch zu stehen. (Genau das ist aber bei JH angeklungen). Ideal wäre aus meiner Sicht die Barca/Juve Taktik: Agressives Gegenpressing nach Ballverlust und agressives Stören der Verteidiger beim Spielaufbau. Wenn man aber dabei den Ball nicht gewinnt, sollte man wie gegen Juve und Barca in eine relativ tiefe Verteidigungsposition zurückweichen. (Damit meine ich natürlich nicht, dass wir am eigenen Strafraum warten sollen).

    Meine Einschätzung, dass die Chancen für einen Sie 60:40 stehen, haben mittlerweile auch viele Experten geäußert. Im Forum meinten hier einige, dass wäre viel. Die Quote heißt, dass wir von 10 Spielen 4 verlieren. Das ist nicht so toll. Wenn wir in Führung gehen sollten, gewinnen wir, da leg ich mich fest. Ich weiß aber nicht, ob wir einen Rückstand verkraften (siehe oben). Ich leg mich auch in einer anderen Sache fest: Ein Unentschieden reicht Dortmund. Wenn es ins Elfmeterschießen gehen sollte, werden wir das höchstwahrscheinlich verlieren. Mein Gefühl; tut mir leid.

    Trotz meiner – im Vergleich zu vielen Freunden hier geradezu unerträglichen Skepsis – bin ich weniger aufgeregt as vor dem Finale gegen Chelsea und werde erstaunlicherweise von Tag zu Tag ruhiger und zuversichtlicher

    Die internationalen Wettquoten sehen uns relativ stark im Vorteil. Die liegen (für Pokalsieg; nicht Sieg nach regulärer Spielzeit) im Bereich 3,3 bis 4: 1. Aus Sicht der ausländischen Wettanbieter ist Dortmund also klarer Außenseiter. Das habe ich mir für eine CL-Siegausfallversicherung zu Nutze gemacht. Ich habe einen kleinen Betrag auf einen Sieg von Dortmund in der regulären Spielzeit und einen höheren Betrag auf einen CL-Sieg von Dortmund ggf. auch nach Elfmeterschießen gesetzt. Wenn wir gewinnen, geht mir der verlorene Einsatz am A## vorbei. Wenn’s schief geht, sind immerhin die Frustbewältigungsaktivitäten ausfinanziert. Das wäre natürlich nur ein ganz schwacher Trotz. Ist eine solche Wette moralisch verwerflich, wenn ich den Sieg unserer Mannschaft so herbeisehne? Herr Dr.Dr. Erlinger vom SZ-Magazin übernehmen Sie!

  49. @poborsky Is ja alles gut und schön, sachlich argumentiert und sogar nen Wettenhedge dabei. Für mich aber nix.

    Habe 10Euro auf meinen Ergebnistipp gewettet. 3:0 Bayern und aus. DAS wird kein enges Spiel, das wird viel klarer, als wir es uns zu träumen wagen. Siehe Barca-Hinspiel vor vier Wochen oder das Finale Barca-Manunited im selben Stadion.

  50. Niemals bei Spielen der eigenen Mannschaft wetten. Alte Weisheit!

    Was mich ganz spontan optimistisch stimmt:

    - Entwicklung/Spirit der Mannschaft
    - DonJupp (ja, auch ich habe ihm letztes Jahr nicht wirklich vertraut)
    - die Art und Weise in den KO-Spielen
    - Welten zwischen der Form im Pokalfinale. Auf BEIDEN Seiten
    - keine Gelbsperren
    - alle in Topform. Ausnahmslos (Schweini letztes Jahr…)
    - das Verhalten vor diesem Spiel: keine Giftpfeile oder verbales Getrampel, Tunnelblick
    - BVB spielt nicht zuhause

  51. wetten gegen das eigene Team sollte die gleiche Konsequenz haben wie ein “Jehova” schreien bei “Leben des Brian” ;-)
    5 € auf ein 4-0 (plus 5 € auf ein 3-0 zur Absicherung) sollten reichen, um die entstehenden Spesen der nächsten 48 Stunden ansatzweise zu decken … ich werd gleich im Flieger ab Köln mal direkt damit anfangen, den zu erwartenden Gewinn in flüssige Beruhigungsmittel zu investieren. So aufgeregt wie seit heute mittag war ich selbst letztes Jahr nicht ansatzweise.
    wenn wir verlieren könnte mir jemand ne Million € geben – nach letztem Jahr verkrafte ich so etwas nicht noch mal – für kein Geld der Welt.

  52. Leute, morgen werden wir all die Tore machen, die wir in den letzten drei Jahren gegen Dortmund nicht gemacht haben.

    Wir gewinnen 12:0!

    Packma’s!

  53. Servus miteinander,

    also stiller Mitleser möchte ich erst mal Danke sagen für diesen tollen Blog!

    Die Sympathie einiger Fans für Hoffenheim kann ich aber nicht nachvollziehen. Nur weil Traditionsvereine (u.a. Waldhof Mannheim) nicht angebissen haben, haben wir dieses Konstrukt in der ersten Liga. Hoffenheim war nicht die erste Wahl. Im übrigen gibt es gute Gründe für die 50+1 Regel, deswegen habe ich auch ein Problem mit zwei anderen Vereinen der Bundesliga.

    Demgegenüber steht in der Relegation Lautern, ein Traditionsverein par excellence mit einer wahnsinnigen Historie, die nochdazu Sinnbild für eine ganze Region sind. Da muss ich jedenfalls nicht lange überlegen. Und aufm Betze wird das am Montag denk ich noch ne enge Kiste.

    Nun zum Wichtigen aus Bayernsicht: ich denke das Spiel morgen werden wir schon schaukeln; den Unterschied zum letztjährigen Finale bzw. einem Großteil der Saison sehe ich vor allem in Alaba, Mandzukic und Martinez. Die beiden Letzteren sind einfach die perfekte Verstärkung in der Retroperspektive. Mit den anderen Jungs zusammen ist das einfach die perfekte Mischung aus fußballerischen Können gepaart mit Kampfgeist. Ich glaube, das ist uns generell letzte Saison etwas abgegangen, Müller alleine kann nicht für alle Gras fressen.

    In diesem Sinne:

    pack mas o!

  54. @ poborsky vielen dank,wie immer sehr lesenswert. Wie ich von Jupp bislang z.b. im uefa magazin auf sky entnehmen konnte, wollen wir taktisch so wie in den spielen gg juve, barca und im dfb pokal VF agieren, also nicht zu riskant und hoch pressen usw.
    Und ich bin auch sehr zuversichtlich, dass wir den Pott holen. Warum? Weil ich weder 2010 noch 2012 meinen A… hochbekommen hab, um endlich mal was zu posten. Danke euch fuer die klasse diskussionen!! Endlich PK auf sky, muss man nimmer den kehl am dortmunder flughafen hoeren….

    Pack ma’s!!!

  55. Ich habe jetzt 10.000 € auf ein 5:1 für Bayern gesetzt. Muss gehen!

  56. @Poborsky
    damit du nicht alleine dastehst: Ich gestehe, ich habs auch gemacht!
    Bei meinem Wettglück bedeutet das allerdings, das wir so gut wie sicher den Pott holen und das ist das alleinige Ziel. Weiß nicht was mich geritten hat, aber die Motivation war die gleiche, wie bei dir. ;)

    Zu Jupp muss ich sagen, dass ich eigentlich schon seit Juve und vor allem nach Barca das absolute Urvertrauen habe. Ich weiß nicht wie er die Änderung im Vergleich zum letzten Jahr vollzogen hat. Aber ich weiß (naja, vermute), dass sowohl Sammer und insbesondere die Kaderbreite eine nicht unentscheidende Rolle spielen. Insofern: Aufstellung ist klar, Boateng war die einzige “Vielleicht”-Personalie. Und was das Pressing angehet werden wir es handhaben wie gegen Barca, Juve und im DFB-Pokal. Es gibt nicht den leisesten Grund was zu ändern. Mein wirklicher Tipp lautet 3:1 für uns.

  57. (#172689) El Tren sagte am 24. Mai 2013 um 10:47 :
    “Ich habe sogar eine leichte Tendenz für Hoffenheim.
    1. Ich finde nicht, dass es ein Scheichclub klassischer Prägung ist – die kann ich auch nicht leiden.”

    Na, ich weiß nicht …. Während Mancini wenigstens ein bisschen bei ManCity eine Duftnote namens Meisterschaft (nach Jahrzehnten) hinterlassen durfte, sorgte Hopp in der letzten Zeit mit seinem Hire-Fire-Prinzip für mehr als nur Unmut. Hopp hatte Rangnick alles ermöglicht – um ihn dann ohne Not abzusägen, indem er die wichtigsten Spieler vertickte (zum Teil, weil es mit Franzl auf dem Golfplatz so abgesprochen war). Das ist doch einfach nur scheiße gewesen und tat mir für Rangnick richtig leid. Wenn Hopp die Millionen eh übrig hatte (wie wir später am Beispiel Tim Wiesenhof ja gesehen haben), dann hätte ein Demba Ba oder Gustavo niemals abgegeben werden dürfen. Das war aus meiner Sicht Gutsherrenart – und die unterscheidet sich nicht groß von Scheichsclubs. Und nein, ich fand das Verhalten der BVB-”Fans” Hopp gegenüber nicht in Ordnung (wie auch nicht die Beschallung der BVB-Fans durch die Hoffenheimer) und Hopp als Unternehmer weiß ich durchaus zu schätzen, aber was da in Ho$$enheim die letzten Jahre abging, fand ich ziemlich daneben.

    “2. Ähnlich wie die Erfolge des BVB unseren Herzensverein angetrieben und letztlich besser gemacht haben, hat der Hoffenheimer Erfolg (unter Rangnick) der ganzen noch etwas verschlafenen Bundesliga vorgeführt, was man mit einer konsequenten Modernisierung des eigenen Spiels so alles erreichen kann. Davon hat die ganze Liga profitiert.”

    Volle Zustimmung!

    “3. Diese Hybris von Vereinen wie Dortmund und Fachblättern wie 11Freunde finde ich total kleinkariert, daher Solidarisierungseffekt. Das Gleiche gilt für die Schmähungen gegen Hopp. Hey, der Mann hat das einzige IT-Unternehmen von Weltrang in diesem Land aufgebaut, einem Haufen Menschen Arbeit gegeben, Steuern gezahlt und investiert jetzt sein Geld breitflächig in doch insgesamt recht sinnvolle Sachen anstelle in die eigene Jacht. Zum Gemeinwesen hat er damit mehr beigetragen als ein ganzes ausverkauftes Westfalenstadion. So geschmäht zu werden hat er nicht verdient.”

    Äh … ich glaube, du weißt nicht, welche Leute da unter anderem im Westfalenstadion sitzen. Da sind genug Unternehmer dabei, die mit ihren Firmen zwei- und dreistellige Umsatzzahlen machen. Und ich glaube nicht, dass die alle den Uli Hoeneß machen (ja, der musste diesmal sein!). ;)

    4. Lautern ist Sch***

    Na ja … vor ihrer Aufstiegsmeisterschaft ziehe ich immer noch den Hut. Und dem ansonsten eher nervigen und bisweilen zu selbstverliebten Rehagel habe ich die Meisterschaft damals gegönnt. Im Gegensatz zum EM-Titel. Da hat damals der Antifußball gewonnen.

  58. @Alex44: Man City hat völlig ohne Konzept mit sehr viel Geld wild gekauft, die Hälfte der sehr teuren Transfer, alles gute Fußballer, sind fehl am Platz, aber egal, es wird weiter gekauft. Hoffenheim hat den Pfad der Tugend verlassen: Erst die besten Leute verkauft (das ist so gar nicht Scheichlike), dann seltsam gekauft (Wiese!!), daher gibt es Minuspunkte. Aber vor allem in der Rangnick-Zeit war jeder Kauf mit Überlegung gemacht und sein Geld wert.

    Westfalenstadion: O.k., ich schränke ein auf seine besonderen Freunde auf der Süd. War auch eher polemisch gemeint, Du verstehst, was ich meine.

    Lautern ist trotzdem Sch***, kann sie halt nicht leiden. Zähneknirschend erkenne ich die Aufstiegsmeisterschaft als monumental an.

  59. Jupp hat die Aufstellung für morgen rausgelassen:

    —————— Mario Koskov ———————————-
    — Franck Renard —- Thomas Carver — Arjen Scaramanga —
    ——– Bastian Stromberg —– Javi Silva ————————
    - David Goldfinger – Orlov – Jerome Blofeld – Philipp Largo ——
    —————— Manuel No —————————————

    Wird eng, James ;-)

  60. Klasse Team, das müsste reichen.

    James: “Erwarten Sie, dass ich rede?”
    David: “Ich erwarte, dass Sie verlieren!”

  61. @Schwarzenbeck: Sehr kreativ und Daumen hoch!

    Bezüglich der Aufstellung der Obergeilen fehlt noch:
    “Einen Vodka Martini.” – “Gerührt oder geschüttelt?” – “Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!”
    Genau so solten wir es halten. Es muss und wird morgen klappen. Wir alle brauchen nicht noch einmal solch Finalabende
    Abschließend noch ein Zitat:
    “Und ich werde sie bezahlen lassen für Ihre Taten…”
    (Picard in Star-Trek: First Contact)

  62. “Und ich werde sie bezahlen lassen für Ihre Taten…”
    (Picard in Star-Trek: First Contact)

    Star Trek hat ja 2001 schon gut funkioniert: “Khhhhaaaaaan” bzw. eben “Kaaaahhhhn” ;-)

  63. Meine größte Sorge ist, dass sich BS oder JM in den ersten 30 Minuten eine Rote fangen. Am Besten noch komplett unbegründet. Ich weiß nicht, ob unsere Jungs diese Schwächung kompensieren könnten.
    Ansonsten bin ich jetzt schon so nervös wie nach 10 Minuten des Arsenal Rückspiels. Wie soll das nur morgen werden. Und ich muss noch Auto fahren.
    SCPler, ich hoffe man sieht sich am Tor…

  64. David Goldfinger, haha.

    Wo ist der Beißer? Ist das Sammer oder Jupp? Oder doch Oli?

    Von der Kauleiste her, würde sich Klopp da auch gut machen.

  65. @Steinschweiger: Ne Rote fangen? What the fuck, wie kommst du denn darauf? Wie viele Rote haben Schweini und Javi diese Saison bekommen? Also. :)

    Größter Vorteil gegenüber letztem Jahr ist, dass ich nicht mehr fahren muss – gut, letztes “musste” ich auch nicht, aber nach dem Spiel war Schwabing gestorben und es ging doch nach Hause. Aber da wir morgen gewinnen quasi also eine Win-Win-Win-Situation: Bayern-Win, Gewinn-Feiern-Win und nicht Fahren-Müssen-Win. ;)

  66. Bimberbube, dass sind eben so unerklärliche Wahnvorstellungen! Keine Ahnung, was ich vor dem Alptraum gefuttert hatte. Und nun geht es mir eben nicht aus dem Schädel!

  67. Da hilft nur EINE Gegenaufstellung, Schwarzenbeck, und ein bisschen Verkleidung und Silikon:

    —————– Theresa Lewandowski —————————-
    — Dolly Reus —— Tracey Adams Gündogan —— Violetta “Kuba” Blue
    ———-Rita Sahin Cardinale — Linda Kehl(e) Lovelace ———-
    Lolo Schmelzer Ferrari — April Hummels Flowers — Ashlyn Gere Subotic —– Kirsten Pisczek Price

    Erster Ersatzspieler Kevin Schaffrath-Großkreutz.

    Im Tor hingegen ein echter Kerl: Long Dong Silver Weidenfeller

    So könnt ´s klappen:
    Vor lauter Dauererektionen wissen die Bayern nichts mehr mehr mit dem Ball anzufangen, weil sie sich zu sehr auf die anderen Bälle konzentrieren. Im Gegenzug wird unsererseits bei “Manuel No” viertelstündlich eingelocht … ;)

    Im Ernst: Ich hoffe auf eine Regenschlacht wie 74 gegen Polen. Dann könnte was gehen … ;) Am besten wieder mit einem Tor von Müller: aber ein Eigentor! ;)

  68. Leute, die letzten Tage waren stressig. Da kam keine Finalstimmumg bei mir auf. Heute war Mittags schon Wochenende und schon gehts los. So langsaam. ;-)

    Wer in den letzten Tagen und Wochen hier und da (Twitter, Real) meinen Worten gelauscht hat, weiß, wie zuversichtlich ich bin!

    Wie werden das morgen gewinnen. Und zwar deutlich. So.

  69. Werde das Gefühl nicht los, dass Klopp morgen was Spezielles aus der Trickkiste kramen möchte. Z.B. ein 5-4-1 o.ä.
    Anspannung steigt minütlich.

    Btw: Matchday! Schlafen? Keine Chance :)

  70. Sahra Wagenknecht (43) Linken-Politikerin: „Ich bin für Borussia, weil ich mich über den Einkauf von Mario Götze durch die Bayern geärgert habe. Wir brauchen keinen Fußball, in dem der gewinnt, der das meiste Geld hat.“

    So, und hiermit steige ich aus sämtlichen Vorberichten etc aus, schalte max 10 minuten vor dem anpfiff ein…

  71. Währ doch toll wenn kloppo morgen irgendeine ultra kreative aufstellung raushaut und die schwachgelben spieler dann völlig neben sich stehen :)

  72. @Vadder:

    „Die Bayern sind die besser laufende Maschine, weil sie früher als alle anderen in Deutschland erkannt haben, dass guter Fußball auch etwas mit Wirtschaftskraft zu tun hat und nichts Unmoralisches daran ist, ebenso gut zu spielen wie zu wirtschaften. Die Bayern zeigen die Überlegenheit der Marktwirtschaft über alle linken Utopien.“

    Nikolaus Blome, Leiter des BILD-Hauptstadtbüros

    Ach ja, falls Lewandowski tatsächlich schon nächste Saison kommen sollte, will der BVB angeblich Pizarro als Backup holen. Fragt sich, welche Bank weicher ist. ;)

  73. Pfui, so früh steh ich normalerweise nur auf, wenn ich ne Fototour in die Berge mache. Noch schnell duschen und Zähne putzen, damit der Nachbar im Flugzeug nicht aus den Latschen kippt. Restliche Körperpflege muss warten – wer rasiert, verliert (Vorteil Poehler).

    Sitzt von euch noch jemand im Flug LH2578? Würd mich freuen, wenn man sich dort oder in London über den Weg läuft. Erkennungsmerkmale: Lederhose, rote Stutzen, rotes Bayerntrikot mit Nummer 0 und Beflockung “Fehleinkauf”.

    Ich hab da so ein Gefühl. Und das sagt mir nicht, dass wir als zweites Valencia aus London zurückkommen werden. Pack mas!

  74. @Faulerbeamter: Bin auf LH 952 via Birmingham. ;) Aber ich halt mal die Augen offen nach der Fehleinkaufs-0, wobei ich nicht weiß ob sich vom Wetter her im Trikot ohne Jacke und Pulli rumlaufen anbieten wird. Wünsche allen einen schönen Tag und viel Freude heute Abend. :)

  75. Beamter/bimberbube’: haut rein, gebt Gas! Viel Spaß und gute reise. Aber wagt es nicht, ohne den Pokal zurückzukommen! Grins

  76. Weil mir auf Twitter nicht ganz so viele folgen *räusper*:

    Da es so viele Statements bzgl. Heimrecht im Finale gab und die entsprechenden Statistiken dazu, hier noch was vor allem für die, die noch ein gutes Vorzeichen benötigen:

    Das letzte Finale an einem 25. Mai gewann die Auswärtsmannschaft. Liverpool gegen AC Mailand. Nach einem denkwürdigen Spiel im Elferschießen. Die Spannung von damals brauche ich heute übrigens nicht… ;)

    An alle vor Ort oder noch auf dem Weg. Haut rein, wie wir es letztes Jahr getan haben! Ihr werdet den Pott heute mitbringen, ganz sicher!!!
    An alle die noch unterwegs sind und vor allem die, die noch den Tunnel vor sich haben: Viel Glück, das ihr es rechtzeitig schafft!!!

  77. Viel Spaß heute Abend. Egal ob in Wembley, beim PV oder allein vorm Fernsehen. Lässt uns gemeinsam die Jungs zum Titel schreien.
    @Steinschweiger: Du erkennst mich am Tor am roten Trikot ;-)

  78. Man kann sich auch an CL-Finalteilnahmen gewöhnen. Bin gar nicht aufgeregt. Ein Spiel, wie viele andere auch.

  79. Der Worte sind genug gewechselt, Laßt mich auch endlich Taten sehn

  80. Ok, die bessere Mannschaft soll gewinnen. Also wir.
    Ohne Spass: dieses Jahr sind wir dran.

  81. Der BVB hat nur eine Chance, wenn sie in einem perfekt eingespielten System spielen. Wenn Klopp heute “was Verrücktes” versucht, werden sie untergehen.

    Ich freue mich für alle, die heute im Stadion anwesend sein dürfen! Schreit unsere Kicker heute zur Unsterblichkeit!

  82. So auf gehts nochmal Final Atmosphäre schnuppern und dann nen richtigen Pub finden. Ich bin so unglaublich heiß, muss mich wohl erstmal mit nem Ale abkühlen.
    Das nächste mal werd ich hier wohl vorbei schauen wenn das Spiel vorbei ist, also entweder überschwänglich mit Euphorie oder als depremierter Alkoholiker, ich hoffe natürlich auf ersteres.

    An alle wünsche ich nen schönen Tag und nen geilen Abend!

  83. @ribben
    Was ist denn dein Twittername? @ribben wohl eher nicht… Oder bleibst du lieber inkognito bzw nicht verknüpfbar mit breitnigges Blog?

    Ich bin extrem optimistisch, aber so langsam auch extrem nervös.
    Und irgendwie find ich es super dass wir ein deutsches Finale haben. Da hast du keine Bayernhasser die denken sie müssten für die deutsche Mannschaft sein und gönnerhaft tun falls wir gewinnen. Aber sich insgeheim trotzdem riesig freuen wenn wir verlieren.
    Nö, die sind diesmal alle für die Obergeilen.
    #packmas

  84. Optimistisch bin ich auch, auch nervös. Aber von Wunschergebnissen à la 4:0 bin ich weit entfernt. Eher ein knapper Sieg mit einem, max. zwei Toren Unterschied.

  85. Mannomann, noch immer über sieben Stunden. Ich sitz hier bei der Arbeit und halte die Vorfreude kaum noch aus. Nachher erstmal mein Mittagsschläfchen-Ritual durchziehen (eifrige Breitnigge-Leser wissen Bescheid), obwohl ich nicht weiß, wie ich bei meiner Aufgeregtheit noch schlafen soll, und dann geht’s los.
    Heute holen wir uns den Pokal, da bin ich mir ganz sicher. Letztes Jahr hatten wir die verkorkste BL-Saison und das üble DFB-Pokalfinale im Rücken, 2010 waren wir noch zu grün, aber in diesem Jahr haben wir eine so konzentrierte, siegesbesessene Mannschaft – über die gesamte Saison – gesehen, dass wir uns das Ding holen müssen! Pack ma’s!

  86. Leute, seid beruhigt, das wird heute Abend definitiv nicht schief gehen! Ich bin ja so etwas wie der “Fan-Sammer” und fast schon neurotisch skeptisch. Aber heute wird uns zurück gezahlt, was letztes Jahr auf bitterste Weise nicht geklappt hat. SO ist der Fußball und wird er immer bleiben. #packmas

  87. So, jetzt ist er nicht mehr zu verdrängen, dieser Ausnahmezustand. München ist rotweiss, die ersten BVB-Schals brennen und wenn jemand ein gutes Beruhigungsmittel weiss, das ich mir noch besorgen kann, bitte Info……ich bin einfach nur aufgeregt und voller Vorfreude……

    Wenn “TheWalkingDead” in München wohnen würde, würde ich darum bitten, das Spiel mit ihm zusammen schauen zu dürfen, so ein unbeirrbarer Optimist würde mir gut tun.

    Auf geht’s FC Bayern, für Euch, die Ewigkeit, den Verein, Jupp und uns, holt das Scheissding…….

  88. Ich werde mir das Spiel heute nicht anschauen. Das halten meine Nerven einfach nicht aus. Ich geh “schön” spazieren oder gönne meinem Auto eine Ausfahrt. Mein Kollege hat mir gestern darufhin vorgeworfen, dass ich ja gar kein richtiger Fußballfan sei, da ich mir das Spiel ja nicht anschauen würde. Als Fußballfan müsse man bei solch einem Spiel vor dem Fernseher sitzen. Jaja lieber Kollege, wer kein Fan von einem Verein ist, sondern lediglich den Löwjungs bei EM oder WM die Daumen drückt, der kann meine derzeitigen Gefühle auch nicht nachvollziehen.

    Ich möchte gegen 22:40 Uhr eine SMS mit der Siegesnachricht der Bayern erhalten! Los Jungs, holt den Pokal!!

  89. @Flinsi
    “Fan-Sammer” war gut. :) “Breitnigge-Sammer” hätte auch was, wäre aber zu kompliziert.

    @gaunt
    ne, ich bleib lieber anonym. Aber man wird mich finden, wenn man nach “Bayern” sucht und ggf. noch nach dem Spitznamen eines bayrischen, Weißb…ähhh Moderators. ;)

    So, Männers, nachdem ich heute früh reif für ne Dosis Valium war, ist es jetzt wieder ganz entspannt. Komisch, dieses auf und ab.

    Und nochmal: Wenn alles normal läuft und man die letzten 1-12 Monate als Referenz nimmt, MÜSSEN wir eigentlich gewinnen. Unsere Bedenken beruhen doch nur auf Ereignissen, die länger als ein Jahr zurückliegen. Wir werden es heute packen. Unbedingt. Und es wird ein klarer Sieg werden.

    @vermieter, wie ist die Stimmung vor Ort? Die Verteilung der Fanlager usw.?

    So, nur noch 5.

  90. Bleibt ganz locker Leute; das wird heute ein ganz überzeugender Sieg der Bayern. Die Dortmunder werden nicht mal ein Tor erzielen.

    Ich weiß, Endspiele haben ihren eigenen Charakter, aber schaut Euch mal die Leistung der Mannschaft der ganzen Saison über an. Absolute Weltklasse! Dortmund wird heute mit “hängenden” Fahnen untergehen.

  91. Wollte mir gerade noch 2 Flaschen Augustiner Weißbier kaufen. Eins zur Beruhigung, eins zum Feiern.
    War leider komplett ausverkauft :D
    Muss jetzt halt ein Paulaner herhalten.

  92. Irgendwie vergeht die zeit nicht. Um 10 heute morgen der Anruf, dass gestern ein guter Freund viel zu früh gestorben ist. Beim spazierengehen mit seinem Hund hat ihn ein Herzinfarkt ereilt. Dabei hat er mir gestern noch zum Geburtstag gratuliert, ich war wohl sein letzter Anruf. Dadurch kaum Konzentration auf das Spiel möglich. Bin froh, wenn um 19 Uhr endlich meine Spezis kommen und ich irgendwie die Kurve kriege. Dröhn mich gleich noch mit Musik zu, habe eine Gänsehaut nach der anderen. Tunnel lass mich rein und R.I.P. Lieber HaJo!
    Wir gewinnen heute auch für Dich! Großes Versprechen!

  93. Ich wär dann soweit…
    Zum Glück gut geschlafen, keine abstrusen Alpträume. Trip nach Minga gleich mal für nen Fanshopbesuch “dahoam” genutzt. Sind die eigentlich alle bekloppt? Türsteher vorm Fanshop – wie auf der THS.
    Aber Trikot bleibt in der Tasche bis nach dem Spiel! Versprochen!

  94. Herzliches beileid! Das ist wirklich schlimm. Ich hoffe, du Hast heute noch einen guten Grund zu lächeln!!!

  95. Ich guckt grad mal ein bisschen auf Twitter, was da los ist. Und die BVBler schauen dort wahnsinnig stark auf “Omen” und “gute Zeichen”. Der 1997-Quatsch und letztes Jahr beim Pokalfinale war das Wetter genauso (keine Ahnung, ob das stimmt) und ähnliches.

    Und genau so siehts auch aus. Der gemeine BVB-Fan muss sich auf “Zeichen” zurückziehen, um Hoffnung zu schöpfen. Während Bayern einfach gewinnt , weil sie besser sind. Ganz ohne Zeichen. Das “Zeichen” für die Bayern wird sein, dass zum Schlusspfiff mehr Tore bei Bayern auf der Anzeigentafel stehen als beim BVB. Das reicht ja dann auch. Mehr “Zeichen” brauchts nicht.

  96. @Nelu: vielen dank! Ich werde Lächeln, ich hab’s versprochen!

  97. @ribben
    naja überall borussen fans und die engländer scheinen eindeutig auf bvb seite zu sein, tatsächlich sind sowohl picadelli als auf trafalgar square in dortmund hand, auch gesangstechnisch, in der tate modern gallery waren dafür mehr bayern, als akademiker gefällt mir das auch besser als fans die aufm trafalgar square mit bierdosen um sich werfen

  98. Auch mein Beileid, traurige Sache. Hoffentlich kann Dich die Mannschaft kurzfristig ablenken.

  99. Achja absolut friedlich was ich hier erlebt hab, bin durch ein meer von borussen gewandert, mit bayern trickot und keiner hat auch nur schräg geguckt, gefällt mir
    Aaußerdem sieht man auch viele bayern und dortmund fans zusammen…

    So jetzt kanns dann aber auch losgehen

  100. Bei allem was man zu sehen bekommt, scheint die Stimmung super zu sein.
    Für alle Couchgucker: Sky oder ZDF? Ich wähle SKY.

  101. und all den schwarzgelben, die statistiken und parallelen der vergangeheit bemühen, schmettere ich fröhlich entgegen:
    4
    und
    50
    4
    und
    70
    90
    2006
    ja so stimmen wir alle ein…
    —> die ganzen merkwürdigen berechnungen für titelgewinne 2006 und 2010 brachten ja auch nöscht!

    ich muss übrigens eingestehen, dass ich den pöhler gestern in der pk sehr vernünftig fand. hoffentlich bleibt das während und nach dem spiel so…

    ansonsten halte ich mich an die aussage unseres kapitäns: dieses team hat nicht zum letzten mal die chance, den pott zu holen.

    trotzdem machen sie es aber sicherheitshalber heute!
    …titelverteidigung ist ja auch immer eine option für die zukunft ;-)

  102. @Raptor
    sky! Weil Reif das deutlich kleinere Übel ist, weil ich Kahn als Experte nicht ertrage etc.

    So, Susi gibt bekannt: Großkreutz statt Sahin sozusagen, wie erwartet. Reus also in der Mitte. Viel Spaß mit Schweinstinez!

    Langsam wirds unerträglich. Trotz schon ordentlich Hopfenkaltschale, aber nicht mehr lang. Ich hoffe heute ist das Trauma endlich erledegt. Holt das Ding endlich heim!

    @vermieter
    danke. Und viel Spaß und Erfolg vor Ort!

  103. Keine Überraschung bei der Aufstellung des BVB.
    Großkreutz links und Reus auf der 10!

  104. Es ist angerichtet. Der rituelle Mittagsschlaf betrug solide zwei Stunden. Das Spiel kann kommen.

  105. Paule, Leg doch bitte noch schnell einen Post als Grundlage für die Diskussion während und nach dem Spiel an, sonst wird’s unübersichtlich. Headline “Wembley 2013″ würde reichen ;-)

  106. Vermieter, mach und keine Schande. Vertritt unsere Farben gut und würdig.
    Und der OB der Unaussprechlichen soll mal nach Minga kommen…

  107. Ok, ersetze Rot durch Verletzung! Darauf bin ich gar nicht gekommen.
    Holt diesen Scheiß Pott!

  108. Mario tritt Schweinsteiger in die Knochen. Der hat sichtlich Schmerzen zu haben, aber es dürfte gehen. Was es alles gibt.

  109. Robben macht mich wahnsinnig.

    Mal gespannt, wie der matchplan von Jupp Heynckes weitergeht!

  110. So, nachdem alle aufgewacht sind (Lahm, Schweini), läuft das Spiel viel besser. Leider kein Tor aus den guten Chancen.

  111. OK, Leute!
    Robben gerne mal mit der Seite. Die zweite Halbzeit kann kommen.

    Boateng bekommt bestimmt ‘ne schöne Spritze. Ansonsten Gustavo und Martínez zurück?

  112. Die Jungs waren wohl reichlich durch die Schweini-Verletzung beeindruckt. Zum Glück hat sich das noch gelegt. Hoffentlich macht robben seine nächste chance endlich rein…

  113. Infame Taktik vom Jupp. Letztes Jahr hat auch nicht die bessere Mannschaft gewonnen, also spielen wir heute schlechter. Weiss nicht, ob meine Nerven das mitmachen. Und Freund Arjen darf ruhig mal aufhören, den Weidenfeller anzuschiessen.

  114. Mein Gott Robben macht da weiter wo er vor einem Jahr aufgehoert hat. Hoffentlich wird es in der zweiten Haelfte besser.

  115. man, der rethy ist heute kaum erträglich. man könnte meinen der bvb hätte nach 15 minuten 3:0 geführt. und zur halbzeit ist bayern mit einem blauen auge aus der anfangsphase gekommen, alles klar. kurz nach “auf gehts ihr roten” hat er eine ruhe im bayern-fanblock ausgemacht, auch klar.

    ich hoffe es läuft wie gegen gladbach, dass wir jetzt von minute zu minute die schrauben anziehen.

  116. Ein wirklich großer Trainer würde Robben jetzt auswechseln. Der trifft heute nichts mehr. Ganz im Gegenteil.

    Kriegen die Bayern einen 11er weiß ich schon wer versiebt.

    Und jährlich grüßt….

  117. Ganz ruhig Jungs. Robben wird es noch richten. Ganz sicher.

    Ansonsten bin ich gespannt, wie lange der BVB dieses Wahnsinnspressing durchhält.

    Zum Glück sind wir jetzt im Spiel, die ersten 25 Minuten waren ein Rückfall in alte Zeiten, allerdings auch stark vom BVB. Aber wie gesagt, das zollt sicher noch seinen Tribut.

    Und Manu holt uns das Ding heute nach Hause!

  118. So bitte nochmal: Wer wollte Robben auswechseln?

    Tschaka! Jetzt dranbleiben, bitte!!!!!!!!

    Yes.

  119. Meine Fresse was für Chancen…

    Und wieviel darf Subotic eigentlich noch ohne Konsequenz?

    Komm, nochmal Gas geben Jungs! Ihr seid dran!

  120. Es gibt einen Gott!

    Da ist das Ding.

    Jap.

    Und Leute, hab ich euch zuviel versprochen?

    Danke AAAAAAAARJEN!!! Das Trauma ist beendet. Jetzt.

  121. Ich heule

    Und wir haben ein breitnigge Orakel….Danke ribben

    Dank an alle von Bayern München!

  122. JaAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA :-)

  123. ROBBEN DAHOAM!

    Auch wenn es kaum einer glaubt:

    Als ich das da oben postete, hatte ich genau diese Vision – Robben macht kurz vor Schluß das Siegtor.

    Manchmal hat man einfach gerne unrecht.

  124. Unglaublich geile Scheiße!

    Als UH die Spiele geherzt hat ist es auch bei mir durchgebrochen.

    Was für ein Tag, was für eine Geschichte! Auf Drama dahoam folgt der Triumph dahome. Das ist so geil, das es nicht geiler geht.

    Und noch fürs Phrasenschwein: Solche Geschichten (Robben) schreibt nur der Fußball.

    An alle vor Ort und auf den Straßen oder sonstwo: LASST ES KRACHEN!

    Wir haben es geschafft! Endgeil.

  125. Sorry wenn ich Feler tippe aber ich habe immer noch tränen in den Augen for Freude …

    Die notorischen Zweifler, zum Beispiel ich, wurden eines besseren belehrt.

    Glückwunsch!

  126. Ich wiederhole mich mal vom letzten Jahr:
    Football, bloody hell!!!!!! (Sir Alec, 1999)

    YESSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

  127. Herzlichen Glückwunsch. Aber die Borussia hat gezeigt, dass sie eine fantastische Mannschaft haben. Es war ein großartiges Finale, und am Ende hat die etwas bessere Mannschaft gewonnen. Die Vorarbeit von Franck vor dem 2:1 – absolute Weltklasse, und Gott sei dank hat Robben sein Final-Trauma überwunden. Mein Mann des Tages war übrigens Martinez. Der Kerl ist absolute Weltklasse.

    Pokal hin oder her: Ich finde es idiotisch, dass es am Sonntag keine Feierlichkeiten in München gibt. Das ist ein dermaßen großer Triumph, den man zeitnah feiern muss.

  128. Die beste Mannschaft der Welt – anscheinend wirklich und der einzige Gegner ist der BVB. Unglaublich ! Rot und weiß. Ewige Liebe !

  129. James Bond ist tot!!!

    Unfassbar! Robben der Held des Spiels! Ich wollte diese Spannung nicht, aber umso schöner. Wir sind halt eine Drama Queen.
    ICH LIEBE DIESEN VEREIN!!!

    Siehst du Jogi so wird das gemacht, so wird das gemacht,…!

  130. @frankfurter Löwe, @Raptor
    #Martinez
    Jepp! Er war in der ersten Hälfte im Grunde meine einzige Hoffnung. Kaum ein anderer hatte auch nur Normalform erreicht, ausgenommen Neuer. Er hat sich sowas von reingehauen, Zweikämpfe zelebriert, gewonnen und Spielaufbau betrieben, als Schweini noch nicht richtig da war. Ganz, ganz groß. Der Mann ist keine 40 Mio wert, der ist unbezahlbar. Einer der besten Transfers der Vereinsgeschichte.

    Ich wiedrhole mich, aber es ist so unendlich geil die Jungs endlich feiern zu sehen. Es ist sowas von verdient, verdammt noch eins.

    Eines muss man auch sagen: Klopp absolut astrein als Verlierer. Respekt!

  131. Boah, ich muss gleich mal zum Spiegel. Vermutlich habe ich binnen 90 Minuten graue Haare gekriegt…

    Aber egal – ist ok, hat sich ja gelohnt!!!

    Welcome to the KINGS of europe!!!

  132. Respekt an den BVB. Mit Abstand der stärkste Gegnen in der CL-Leaugue. Gerade im Vergleich mit letztem Jahr ein würdiger Gegner. Pöhler wird zwar immer unsympathisch, ist aber ein guter Trainer.

    Der beste Mann für mich Neuer. Aber auch Weidenfeller bockstark. Robben gönne ich es einfach. Wir sind die Besten Europas!!!

    Bild redet vom CL-Sieger der Herzen. Das hat der BVB nicht verdient :)

  133. Komm grad vom Vereinsheim zurück; hab immer noch Tränen in den Augen ob der Szene, als die Spieler den Uli den Pott in die Hand gedrückt haben. Ganz großes Kino.

    Das Spiel war wirklich hervorragend, aber was mich so total genervt hat, war Bela Rethy. So ein einseitig, pro BVB eingestellter Kommentator, einfach unerträglich. Da schmerzt mich jeder Euro, den ich an die GEZ überweise. Aber Scheiß drauf, wir haben den Pokal.

    Neuer heute ganz stark, obwohl ich ihn die Saison über ja mehrmals kritisiert hab. Bester Mann neben Robben war Martinez; unglaublich wie der Typ fightet und Bälle abläuft. Noch zwei oder drei Jahre dann ist er Weltfußballer.

    Ich bin immer noch total aufgekratzt, komm gar nicht runter.

  134. Danke an alle: Bin erst neu hier, aber verfolge den Blog schon seit zwei Jahren.
    Ihr habt mir die letzen zwei Jahre soviel Kraft gegeben, um über diese Enttäuschungen hinweg zu kommen. Und jetzt haben wir dieses Scheißding!
    Danke Paule, Danke FCB, und danke all diese fantastischen Schreiber in diesem Blog!
    Dortmund hat uns alles abverlangt, aber wir haben es geschafft!
    Uli hat mich echt geschafft!

  135. Mit der schwächsten Leistung in dieser Saison den Henkelpott geholt. Das muss ich erst einmal sacken lassen. Herausragende Schiri-Leistung (das ganze Gespann!) und wirklich verdammt starke Lüdenscheider. Den Gündogan sollten wir unbedingt weiter beobachten!

  136. Jupp gerade auf der PK.: Lewandowski wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ernst jetzt?

  137. Müller in der Mixed-Zone:
    Lahm links, Schweinsteiger rechts. Vor ihnen: Thomas Müller. Brüllend: “Da sind sie, die Führungsspieler, die keine Führungsspieler sind. Haben sie jetzt was gewonnen oder nicht?!”

  138. @Flinsi
    von Borisov oder Arsenal mal abgesehen könnte es in der Tat die schlechteste Saisonleistung gewesen sein. Und weil das Thema schon da war: Für die Wahl des Weltfußballers hat sich außer Robben und Martinez keiner beworben. Kein Ribery, kein Schweinsteiger und auch sonst niemand. Aber: alles sowas von scheißegal heute. Jetzt sind die Jungs unsterblich. Und nur das zählt.
    Ich seh mir jetzt das Spiel nochmal in voller Länge auf sky an. Weil ich es kann. Und weil es so geil ist auf diese 89. Minute zu warten. :D

    @Raptor
    von meiner Seite: Wenn du Lewandowski bekommen kannst, musst du ihn holen, sonst tun es andere.

    @hrumsch
    yes. Eat this Führungsspieler-Debattierer! (was auch ein paar ehemalige Bayern-Größen einschliesst)

  139. @hrumsch

    Müller, die Seele der Mannschaft! Ganz groß und mit Recht!

  140. Schon ne Idee, was der Mueller seinen Kollegen dieses Mal nach dem Finale simst?

    Eigentlich auch egal – ich freu mich wie Bolle DANKE an das gesamte Team fuer eine wahnsinnig tolle Saison, die ein grosses Kapitel in den Fussballgeschichtsbuechern bekommen wird. Einfach grandios.

  141. Ich verneige mich vor geilsten Mannschaft der Welt. Danke Jungs ich liebe Euch und Uli Hoeneß.

  142. Nummer 5 lebt. Geil, geil, geil!

    Gerade hundemüde im Bus in Richtung London Gatwick. Kann Vermieters Beobachtungen in der City bestätigen, alles ohne Zweifel in schwatzgelber Hand. Hätte schlimmste Befürchtungen fürs Stadion, dort war die Lage aber einigermaßen ausgeglichen. Trotzdem zu jeder Zeit eine friedliche, fast freundschaftliche Atmosphäre. Sowas hab ich bisher nichtmal bei Freundschaftsspielen erlebt. Das ist imo europäische Königsklasse.

    Robben fällt für mich als Spieler des Spiels durch, da kommt imo nur Martínez in Frage, bin ja gespannt, was del Bosque so alles (nicht) gesehen hat. Und neuer schon mit seinem zweiten starken Finale, dem sollten gewisse Gruppierungen langsam mal entgegenkommen.

    Dortmund war der starke Gegner, nach dem lange verlangt wurde. Häme ist imo nicht angebracht, die haben sich gut verkauft!

    Gute Nacht!

  143. Im Triumph haben unsere Bayern ihren Mannschaftskameraden Holger Badstuber nicht vergessen. Großartige Geste:

    http://castollux.blogspot.de/2.....iumph.html

    Sehr schön auch, wie die Spieler Uli Hoeneß den Pokal in die Hand drückten. Das sagt viel darüber aus, wie herzlich die Beziehung zwischen Vereinsführung und Mannschaft ist.

    Das hat mich sehr berührt.

    ***
    P.S.: Der Herr Lewandowsky sollte sich noch an die eine oder andere Fairness-Regel gewöhnen, falls er doch noch zu unserem FCB wechseln sollte: Es gehört sich einfach nicht und ist ziemlich schäbig, dem am Boden liegenden Boateng noch das Sprunggelenk wegtreten zu wollen. Die Zeitlupe hat ganz deutlich gezeigt, dass er mit voller Absicht handelte.

    Dantes Foul gegen Reus war auch nicht okay, aber nicht mit bösartigem Vorsatz – eher ungeschickt, weil er als Linksfuß gegen Reus’ Laufrichtung einfach falsch stand. Hätte aber auch Rot geben können. Das muss man zugeben.

    Riberys Handbewegung gegen Lewandowsky war zwar auch nicht richtig, aber vorher hätte man die Klammeraktion des Polen abpfeifen müssen.

  144. Wow, unfassbar geil!!!!

    Zwischendurch hatte ich Angst um meinen Kreislauf, bin fast durch gedreht, jetzt nur noch froh.
    Ich freu mich abslut für jeden Einzelnen, wäre allerdings sehr schön wenn Müller und Ribery in Zukunft etwas weniger theatralisch agieren, geht mir manchmal derbe auf die Nerven.

    Absolutes Lob an Neuer und vor allem Martinez, fehlerlos der Mann. Nich ganz so gut heute Schweinsteiger und Ribery, aber in den entscheidenen Momenten da. Für Arjen freuts mich ganz besonders.

    Noch ein Wort zu London: Tolle Atmosphäre, allerdings haben die Dortmund Fans hier duetlich mehr Stimmung gemacht, generell hatte ich das Gefühl das diese im Schnitt um einiges jünger waren als die teilweise *hüstel* älteren Bayern Fans
    In jedem Fall ein dickes Lob von meiner Seite an den BVB, ein ganz tolles Finale und nicht ein Fan hat mich in irgendeiner Weise dumm angequatscht nach dem Spiel…

    SO jetzt noch ein bischen vom Spiel träumen, guts nächtle.

  145. Fantastisch. Endlich. Geil.
    Ganz großes Spiel, auch vom BVB, die wissen, wie man uns ärgert.
    Klasse Reaktionen der Dortmunder nach dem Spiel, was ich bisher mitbekommen habe, sehr sportlich und fair. Chapeau!
    Nach all dem (zum Teil überflüssigen) Geplänkel der letzten Tage auch das erfreulich.
    Jetzt erst mal Feierabend, und dann aufs Finale vorbereiten ;-)

  146. Zweite Hälfte nochmal angeschaut, 4 Uhr eingepennt. Sohnemann weckt pünktlich um 6. Erstes Bild vor Augen, als ich aufwache: Robben kommt aus der Menschentraube und netzt ein. Herrlich.

  147. @hrumsch
    Da können wir uns die Hand geben bzgl. Jr-Wecker. ;)

    Und da ich mir die 2. HZ grade nochmal ansehe, muss es einfach nochmal gesagt werden, vor allem weil ich jetzt langsam gezielter drauf achten kann: Martinez ist unglaublich. Man of the Match der Herzen. Gewinnt jeden Zweikampf, steht immer goldrichtig, gibt nie auf, geht unglaubliche Wege im Sprint zurück, legt Tormöglichkeiten (mit dem Kopf) auf usw. Was für ein unfassbar wichtiger Spieler gestern.

    Ansonsten trotz wenig Schlaf immer noch Adrenalin satt. Bei jedem Tor in der 200. Wiedeerholung und den anschließenden Jubelszenen: Gänsehaut, Tränen, Glücksgefühle.

    Nochmal danke an alle Jungs, die das möglich gemacht haben. Nach so einem Vize-Jahr wieder so zurückzukommen…vlt. eine der faszinierendsten Geschichten dieses Sports. Danke Jupp für alles!

    Natürlich will ich jetzt auch das triple, aber das ist erst nächste Woche und jetzt nicht mehr so kriegsentscheidend. Könnte mir aber vorstellen, dass die Mannschaft nach dem Druckabfall relativ befreit aufspielt und das heißt nichts Gutes für den VFB. Aber jetzt wird erstmal genossen.

  148. Gibt ein Handy-Video von Lewandowski wo er im Fahrstuhl eines Einkaufszentrums ein paar Dortmund-Fans bestätigt,das er zum FCB geht.

  149. Hat Heynckes gestern auf der PK ja auch ähnlich von sich gegeben. Gefällt mir allerdings immer noch nicht…

  150. Nach diesem fiesen Nachtreten wirklich nicht..

    Für die Ewigkeit,ihr Roten!!!

  151. ja, wir ham den pott! da kann man nix mehr groß zu kommentieren.

    aber ein paar randgedanken:
    ich hatte dazu tendiert wegen der aktionen von ribery und dante ein leicht mieses geführ zu bekommen, von wegen dass uns nachher vorgeworfen wird, wir hätten nur wegen des schiris gewonnen – der bvb als moralischer gewinner. aber als der kevin lahm den ellbogen gegens ohr gehauen hat war die ribery-aktion für mich annähernd egalisiert. als dann lewandowski boateng auf den knöchel gestiegen ist, ist es für mich gekippt. sportlich, menschlich, moralisch. ab da wusste ich, wir werden das ding holen und keiner darf sich irgendwie beschweren!

    soso, also scheint lewandowski echt zu kommen. ich wollte götze nicht, weil das für mich robbens abschied bedeutet. ich will lewandowski nicht, weil ich ihn nicht deutlich stärker sehe als unsere marios und es für mich bedeutet, dass gomez endgültig geht.
    was noch dazu kommt: die uefa wird lewandowski möglicherweise (richtig wärs) nachträglich noch sperren. und welcher verein hat dann gerade nix davon? wir! pervers…

    ich bin mal gespannt, wie der jahrhundert-jupp eine spannung für den vfb aufbaut. vielleicht seine schwierigste aufgabe dieses jahr.

  152. Wir haben das Ding, sehr gut.
    Dem BVB ist eine evtl. einmalige Chance durch die Lappen gegangen. Jetzt geht es bei ihnen los und sie lernen das Geschäft in der Höhenluft kennen.

    „Dieses Jahr ist nicht der richtige Zeitpunkt zu gehen“, sagte etwa der angeblich vom FC Barcelona umworbene Nationalverteidiger Mats Hummels nach dem verlorenen Finale in der Mixed Zone, fügte dann aber den furchtbaren Nachsatz an, der jedem BVB-Fan Angstschweiß auf die Stirn treibt: „Vielleicht kommende Saison.“

  153. so, ein bißchen geschlafen…..es ist tatsächlich wahr und es ist unglaublich schön.

    Die Gedanken drehen sich pausenlos um all die neuen Eindrücke für die Ewigkeit. Letztes Jahr nach dem Finale in endloser Traurigkeit an der S-Bahnstation gesessen und plötzlich kommt Tom Starke mit seinem Kind vorbei, gestern reckt Tom Starke den CL-Pokal in die Luft.

    Gestern der Ausgleich und sofort waren all die Gefühle und Emotionen wieder da, wie damals nach dem Ausgleich von Drogba. Dann das Tor von Robben und plötzlich ist alles zum Greifen nah. Ja, Robben, den ich gestern während des Spiels mehrmals verflucht habe, ausgerechnet er, er hat seine Endspieldämonen besiegt und ich gönne es ihm so sehr, freu mich unwahrscheinlich für ihn……
    Schaut Euch nur mal das Bild von Robben an, als er nach seinem Tor abgeht und seht im Hintergrund Subotic, dann weiß man, dass es einen Fußballgott gibt und die Aussage “man sieht sich immer zweimal im Leben” brutal richtig ist.

    Gestern vor dem Spiel der spontane Entschluss jetzt das neue Trikot zu kaufen und dann stehst Du im Laden und kannst Dich für keine Beflockung entscheiden, die 8 oder doch die 23 oder gar irgendwas “persönliches”, letztendlich dann ohne Beflockung…..
    Beim Torjubel nach dem 2:1 die Hose zerrissen und das neue Trikot voll Schlamm, egal, das sind diese Sekunden in denen Fußball größer ist, als alles andere, die einen die kleinen und großen Sorgen des Lebens vergessen lassen…..
    Dann siehst Du die BVB Fans und sie tun mir nicht leid, aber ich weiß, wie sie sich fühlen, so wie ich wusste, wie sich die Benfica Fans gegen Chelsea gefühlt haben. Es wird neue Chancen geben und sie können stolz sein auf ihre Mannschaft. Auch wenn sich das aus dem Mund von “Siegern” immer etwas gönnerhaft anhört, der BVB hat in den letzten Jahren etwas großartiges geschafft und gestern zu einem der besten CL-Finals der letzten Jahre beigetragen und den deutschen Fußball in großer Art und Weise vertreten. Sie und vor allem der Macher dieser Entwicklung Klopp werden noch viele Chancen haben weitere große Titel zu gewinnen…..

    Aber gestern war einfach der FC Bayern dran. Jupp, den ich immer sehr kritisch gesehen habe, durfte seine große Laufbahn mit dem ultimativen Triumph krönen und auch das macht mich sehr glücklich. Lahm und Schweinsteiger konnten ihre großen Karrieren endlich mit dem großen internationalen Titel veredeln und damit hat auch das Gerede von “Kapitänchen” und “zu lieb” beenden. Neuer hat seine Ablöse und auch die jetzt fällige Nachzahlung an Schalke endgültig eingespielt und Martinez ist für 40 Millionen noch viel zu billig. Ohne Worte, was der spielt und leistet, sicher einer der besten Transfers der Vereinsgeschichte.

    Zum Schluss noch eine ganz andere Sache, nach dem Spiel ganz München im Rausch, überall Umarmungen, wackelnde S-Bahn, Humba in jeder Ecke. Am Marienplatz eine unwahrscheinliche Feier mit Silvesterraketen und mitfeiernden Asiaten, Russen, Spaniern und Walisern (!!). Die Mariensäule wird geentert und friedlich und rauschhaft wird gefeiert und sich einfach nur gefreut und irgendwann marschiert das verhasste SEK auf, holt all die Feiernden von der Säule und platziert sich mit verschränkten Armen und breitbeinig um die Säule, so lange, bis sich tausende in alle Richtungen verstreuen. Oben am Rathausbalkon stehen alte, hochrangige Führungskräfte der Polizei und beobachten sicherlich mit vielen innerlichen Orgasmen wie toll zu ihren Füßen mal wieder die “bayerische Linie” funktioniert. Was soll der Scheiss und wieso muss man spontane und ehrliche Freude ohne jede Gewalt mit massivem und martialischem Auftreten zerstören?

    Na ja, ist halt so, ich versuch jetzt mal weiter, all das zu verarbeiten, Geschichte wurde geschrieben und ich und u.a. ihr als meine “Begleiter” waren dabei. Nach dem 1:1 war mein spontaner Gedanke “wenn das jetzt wieder in die Hose geht, weiß ich, dass da viele Menschen, die ich zwar nicht persönlich kenne, die mir aber ans Herz gewachsen sind, mindestens genau so leiden wie ich” und das war zumindest etwas tröstlich……

    Danke dieser Mannschaft für eine Jahrhundertleistung!!!!!!!

  154. Leute, geht auf youtube und sucht nach “Kuffour goes mental”.

    OHNE WORTE!!

  155. leute, eine große bitte: wenn wer checkt, dass das gesamte spiel nochmal, etwas auf eurosport, wiederholt wird, bitte hier posten.

    hab nix aufgenommen wie bestimmt viele von uns. und der gemütszustand während der 90 Minuten war nicht von dieser welt.
    dieses spiel muss man doch nochmal in ruhe sehen, oder?

    also bitte denkt’s dran, das allen mitzuteilen! rotweißen dank schon mal!

  156. @rotweiss:

    ZDF-Mediathek, da gibts das Spiel in voller Länge

  157. @ hrumsch

    Danke für den Link mit Sammy! Für immer ein Roter!

  158. @hrumsch
    danke für den Tipp. Genial!

    @rotweiss
    jo, in Ruhe nochmal ansehen. Auf jeden. Habs schon 2x in “Ruhe” gesehen. ;)

    MIt der Zeit fallen mir immer mehr Geschichten ein, Kreise die sich schließen etc. Zum Beispiel die Geschichte von Robben und Ribéry. Das mühsame Zusammenfinden, ständig gestreuter Unfrieden, dann tatsächlich die Auseinandersetzung, die Versöhnung und nun legt der Franck dem Arjen 2 so Dinger auf…Wahnsinn.
    Ich kann mich an eine Aussage von Arjen erinnern, als er kurz nach dem Kabinenvorfall gefragt wurde ob er denn unter diesen Umständen bleiben würde und falls ja, wie es weiter gehen würde:

    “Wir gehen weiter. Und wir gehen weiter zusammen.”

    Ich könnte heute den ganzen Tag heulen, so geil ist das. Wenn ich nur Zeit dafür hätte zwischen den gefühlten 500 Becker-Fäusten in allen möglichen Situationen. :)

    Wo ist eigentlich der Hausherr an so einem denkwürdigen Tag?

  159. @all: Mit dem Tool StreamTransport kann man übrigens ganz legal aus der ZDF-Mediathek downloaden, eine Anleitung gibt’s z.B. bei chip de.

  160. Der Watzke wird sich niemals ändern. Der nähert sich immer mehr dem Doppelagenten Lemke an.

  161. Nochmal zu Martínez: Er war es auch, der ständig das Publikum aufgefordert hat, Gas zu geben… Ohne ihn wäre nach 25 Minuten die Messe gelesen gewesen. Unter der Last eines Rückstandes wären wir gestern vermutlich zerbrochen. Falls ich Namen und Nummer auf mein CL-Sieger-Trikot haben möchte, steht meine Wahl fest.

  162. Herrmann Gerland gestern beim Bankett zu Don Jupp (gerade im BR gesehen, frei nach meinem Gedächtnis):

    “Ich hab‘ nur eine Bitte: ‘Dat du ein bisschen lockerer wirst.’ Weil irgendwann kommt der Sensenmann, und du kommst in den Himmel, und ich in die Hölle.’ Und jetzt: ‘Lasst es krachen.’”

  163. Beste aktion war die vom boateng gegen subotic nach dem Spiel. Sooo lange drauf gewartet. Danke boa!!!

  164. Ein Wahnsinn! Ich sauge immer noch jeden Nachbericht und jede Wiederholung auf!

    Das einzige, was m.E. gestern wirklich übel war, war “Das aktuelle Sportstudio”!
    Aus der emotionalen Stimmung in London ‘rüber geschaltet nach Mainz und dann hocken da zwei solche Stimmungskanonen wie Michael Reizinger und Prof. Rangnick, die nicht den geringsten Bezug zu uns oder zum BvB haben.

    Getoppt wurde das Ganze dann noch durch eine hochpeinliche Schalte zwischen dem Don und dem Bundesjogi, bei der JH allerdings nicht sehen konnte, wer da am anderen Ende herum stammelte…

    Eine Atmosphäre wie auf einer Beerdigung… Sechs, setzen!

  165. @ Simply red: Das Aktuelle Sportstudio war wirklich eine Frechheit. Was haben die sich bloß dabei gedacht? Studiogäste, die nicht einen Dortmunder oder Bayernfan interessieren. Ich habe irgendwann komplett auf Sky umgeschaltet.

  166. Wer das Spiel aus der ZDF Mediathek archivieren möchte bevor es depubliziert wird, der kann das mit dem JDownloader (z.b. von chip de) ganz elegant tun.

    Leider funktioniert das aber nicht bei SkyGo, dank Silverlight-DRM.
    Die Sky Übertragung fand ich deutlich besser als das, was ich in den Werbepausen beim ZDF gesehen hab.

  167. @cpt Schoko
    was war? Trotz 3x Wiederholung des Spiels inkl. Feierlichkeiten und Pokalübergabe habe ich nichts gesehen. Ich hatte doch mit jedem BVBler zumindest einen klitzekleinen Funken Mitleid. Ausser mit Subotic. Insofern…

    So, heute erster Arbeitstag DANACH und es wird ein Fest, ein innerer Dingenskirchen, eine Wohltat, Balsam für die geschundene Bayern-Seele…

  168. Würde dir ja nen link schicken, aber das funkt ja net so…

    Mach mal google-bilder-suche. Boateng subotic
    Herrlich… bewegtbilder hab ich nohc nicht gefunden. Aber bewegend find ich das bild schon :D

  169. @cpt Schoko. Danke. Hab ich auf ZDF gar nichts davon mitbekommen.
    Fotobeweise gibt’s auf Google Bilder.
    Sehr geile Aktion von Jerome – Rache eiskalt… :)

  170. Leute, ich hab jetzt von Freitag nachmittag bis gestern abend durchgemacht. Südoberfranken-London-Südoberfranken. DANKE JUNGS, DANKE JUPP ! Die Stimme ist zwar noch nicht wieder hergestellt, aber der Trip war jeden Cent oder Pence wert. Das Drama dahoam ist emotional für mich ausgestanden und wer Robbens Tor und den Jubel danach mit erlebt hat, wird ihn nicht vergessen. Sie haben es sich verdient, durch die Beständigkeit in den Jahren zuvor und durch die Traumsiason 2012/2013 insgesamt. Ich hatte zu meinem Kumpel nach der dritten Großchance von Robben noch gesagt, er macht´s heute. Und tatsächlich und tatsächlich…..

    Lasst es uns genießen, man kann stolz sein auf die Truppe. Und am samstag gibts vielleicht noch das Tüpfelchen auf diese Saison

  171. @lucimar: Keine geile Aktion. Größe beweisen wäre besser gewesen.

  172. @El Tren: Geb Dir zwar Recht, aber als Sportler kann ich das verstehen. Ich hätte das letztjährige Verhalten von “Saubermann” Subotic auch nicht vergessen. Muss man nicht machen, was Boa macht, aber nachvollziehen kann ich’s. Und wenn ich es einem gönne so wehleidig dem Arjen hilflos auf Knien auf dem Weg zur Entscheidung hinterzuschauen, dann dem Herrn Subotic!

  173. @El Tren Ja, ok. Hast schon recht… das hat wirklich meinen Samstagabend versaut… *gähn*

  174. Ich kann’s ja auch nachvollziehen. Trotzdem cooler, wenn man über den eigenen Schatten springen kann.

    Mal was anderes: Ich kann überhaupt nicht verstehen, dass viele schreiben, dass es der Beginn einer neuen Bayern-Ära sein könnte. Selbst Barca hat nach dem unglaublichen Finale 2011 seinen Titel nicht verteidigen können. Mal schön kleine Brötchen backen und den Moment genießen.

  175. Boateng hat bei mir nach dem Spiel sowieso Pluspunkte gesammelt: die Aktion nach dem Spiel mit dem Trikot von Badstuber (seinem Hauptkonkurrenten in der IV wohlgemerkt!) zu feiern war großes Kino!

  176. So, jetzt kann ich wieder klar denken.

    Danke Jupp. Ja, ich bin kein JH-Fan, aber er hat mich in seinem 2. Jahr eines Besseren belehrt. Genau mit so viel Fingerspitzengefühl musste diese Mannschaft geführt werden. Und genauso mussten taktische Verhaltensweisen eingeführt und weiter entwickelt werden.

    Danke Uli. Die finanziellen Investitionen waren fast alle Punktlandungen und genau solche Impulse waren nach dem TripleVize-Jahr notwendig.
    Das waren happige Transfers, keine Frage. Sollte man auch bei allem Jubel nie vergessen.

    Danke Matthias. “Wir werden sofort großen Erfolg haben.”
    Bist kein Symphat. Brauchst du aber auch nicht zu sein. Dein Job ist es, den Finger in die Wunden zu legen oder Unterstützung zu geben, wo es nötig ist. Und im Hintergrund weiter an Strukturen zu arbeiten. Good Job.

    KHR, mit dir kann ich leider am wenigsten anfangen.

    Danke Mannschaft.
    Toller Teamspirit. Toller Fußball und für mich war das alles authentischer, als viele Jahre zuvor. Ich hatte bei vielen Spielen Gänsehaut.

    Gut dass Pep jetzt kommt – die Mannschaft kann und muss auf diesem unbestreitbar hohen Niveau weiter entwickelt werden.
    Punktuell noch die Spieler-Klasse erhöhen.
    Taktisch noch variabler AGIEREN und REAGIEREN, wobei Heynckes das diese Saison schon sehr verbessert hat.
    Standards weiter optimieren.
    Langsam einen Umbruch einleiten.

    So und jetzt mal zu Arjen. Auch da (nicht nur wegen des entscheidendes Tores gestern) muss ich meine Meinung revidieren.
    Das ist schon ein ganz spezieller Spieler. Und er verbockt auch viel, keine Frage. Aber er ist der Spieler, der wirklich den Unterschied ausmachen kann. Ich erinnere nur daran, wer uns 2010 ins Finale getragen hat.
    Und wer 2013 den BVB aus dem Pokal geschossen hat
    und wer 2013 das entscheidene Tor in Wembley erzielt hat.
    Wenn er fit (!) und motiviert auf dem Platz steht IST IMMER ALARM im gegenerischen Strafraum. IMMER. Man muss wirklich seine ständigen Verletzungen bei der Gesamt-Bewertung des Spielers berücksichtigen.
    Ist Arjen topfit und nicht auf sich alleingestellt, bekommt jede Abwehr der Welt Albträume. Jede.
    Ribery hat leider seine Emotionen nie im Griff, Schweini fand ich gestern sehr gehemmt. Gut, dass wir neben ihm den wohl begabtesten Allround-Defensiv-Spieler/Kämpfer stellen können: Martinez. Unfassbare Leistungen für so einen jungen Spieler. Und was für ein Talent, das Spiel zu lesen und sich die Räume zu schnappen. Und sich da so reinzuhängen. Groß. Müller spielt sowieso immer und bei Neuers Ballannahme und Ball-Weiterleitung zum 1:0 kann man nur noch konstatieren: Das kann kaum ein anderer Torhüter auf der Welt. Seine Paraden kamen ebenfalls genau zur richtigen Zeit. Über Alaba red i net,
    bei Dante bin ich mir immer noch nicht ganz im klaren, ob er absolutes Top-Niveau erreichen kann. So dämlich kannst du da nicht reingehen, sorry. Boateng jedenfalls gefällt mir mittlerweile schon wieder etwas besser. Und Daniel, Tymo, Shaq, Ihr wart immer da, wenns eng wurde, eure Geduld wurde belohnt.
    Kommen wir noch zu Gomez. Ohne diesen Spieler wären wir nie soweit gekommen. Er hat gezeigt, was er kann. Sehr viel.
    Und was er nicht kann. (wenig) Es gibt genug Mannschaften auf der Welt, zu denen er perfekt passt. Die Ausrichtung des FCB scheint in eine andere Richtung zu deuten. Wirklich schade. Toller Typ und Spieler.

    So, und jetzt zu Stuttgart:
    Unsere Formkurve zeigt momentan etwas nach unten. Die Anfangsphase gegen Gladbach war die Blaupause für Klopps Taktik. Da kamen wir auch nur schwer in die Gänge. Die Stuttgarter werdens genauso machen. Nur nicht so filigran, da wirds Karten hageln. Trotzdem glaube ich an das Triple, auf neutralem Boden setzt sich Klasse leichter durch.
    Es wäre der verdiente Lohn für die letzten 3 Jahre.

  177. Kurz zu Boateng: Passt scho. Grundsätzlich ja, immer Größe zeigen. Auch und gerade als Gewinner, aber ich denke, das musste mal raus. So eine grobe Unsprortlichkeit verdient ihre Strafe, und sei es mit einem Jahr Verzögerung, aber die saß.

    @El Tren
    Wie UH gesagt hat: Über “Ära” kann man erst reden, wenn sie gespielt (sprich vorbei ) ist. Aber die Voraussetzungen sind da. Dazu und zur gesamten Situation beim FCB sei im übrigen mal der Artikel aus der “Sun” empfohlen. Kurzes Zitat daraus was mir besonders zugesagt hat (und weil ja andere von “fairytale” schwadroniert haben):

    “To bounce back from missing that penalty in extra time against Chelsea by setting up the first goal and scoring the winner is a bit of a fairytale.”

    Was jetzt (oder dann ab Sommer) wichtig ist, ist sich neue Ziele zu setzen. Und da alle Titel erreicht sind (mal Sa. dahingestellt) kann es im wesentlichen im spielerischen Bereich liegen. Nachwuchskärfte aufzubauen, die 1:1 reinpassen können und die Altmeister in naher Zukunft ersetzen können etc. Und ich persönlich denke, dass es keinen besseren Zeitpunkt zu diesem Trainerwechsel gibt. Aber Zukunftsmusik.

    Was Stuttgart anbelangt können wir wohl alle tiefenentspannt sein. Das ist auch gleichzeitig das einzige Risiko. Aber wie man gestern schon vernehmen durfte haben die Spieler jetzt sowas von Bock auf dieses Endspiel, das ich mir keine Sorgen mache. Befreit aufspielen zu können ist vermutlich jetzt nicht das Schlechteste.

    Wie man aktuell liest erwägt Don Jupp wohl tatsächlich ein Engagement in Madrid. Er wird wissen was er macht und Ratschläge von extern sind da ohnehin fehl am Platz. Ich lass mich mal überraschen, aber falls es dazu kommt, wird es sicher interessant werden die Entwicklung dort zu verfolgen.

  178. Die Leute, die hier Boatengs Mitteilungsfreudigkeit nach dem Schlußpfiff so geil finden, sind das die Gleichen, die sich so sehr aufgeregt haben über Subotic letzte Saison?

    Waren nicht beide Aktionen unsportlich, bei Boateng eher noch unsportlicher, weil man auf am Boden liegende Verlierer nicht noch zusätzlich verbal drauftreten sollte? Robben war ja noch kein Verlierer zum Zeitpunkt von Subotics Ansprache und lieferte aufgrund seiner besonderen Flugkünste auch mehr Anlass dazu.

  179. @Frantisek: Klar, der Subotic war weniger unsportlich … wie blöd ist das denn??? Entweder findest Du beides gleich Sch… was ich eventuell noch akzeptiere oder aber hälst einfach den Mund!
    Außerdem könnten die Kritiker von außen, also die Nichtbayern, auch den Bayernfans (wie sich selbst vermutlich auch) mal zugestehen, dass sie Dinge durch die gefärbte Vereinsbrille und dazu noch emotional angehaucht und damit nicht unbedingt rational vergleichend betrachten. That’s Fußball.

    Egal, ob sportlich astrein oder nicht – Mitleid mit Subotic? Auf gar keinen Falll!

  180. Ich freue mich, dass dieser Titel endlich geholt ist und ich nun einige Dinge endlich tun kann:
    - endlich einen neuen CL-Sieger-Schal kaufen. Seit 8 Jahren geh ich zu Europapokalspielen immer nur mit meinem 2001er Schal in die Arena.
    - endlich mal von den Bayern als “beste Mannschaft der Welt” reden.
    - endlich das Finale dahoam aufarbeiten. Seit 12 Monaten vermeide ich jeglichen tieferen Gedanken an dieses Drama.

    Im Übrigen habe ich auch 2 Tage nach dem Spiel noch keinen einzigen Kommentar eines Dortmunder Fans gehört oder gelesen, der einfach nur gratuliert und den Sieg der besseren Mannschaft anerkennt. Nicht hier und auch sonst nirgendwo. Ich höre immernur von fehlenden Platzverweisen gegen Bayern oder von den ersten 25 Minuten, in denen wir “an die Wand gespielt” wurden.

    Auch wenn es sich aus Sicht des Gewinners immer leicht sagen lässt: Hut ab vor der Leistung des BVB. Kein Anzeichen von Nervosität oder Final-Unerfahrenheit. Und 5 Mark fürs Phrasenschwein gibts auch noch: Dieses Finale hatte eigentlich keinen Verlierer verdient.

  181. @Finanzbeamter

    Ich schon. Direkt nach dem Finale. Auf der Heimfahrt zum AdW mit dem Taxi. Von einem echten Borussen. Mit dem ich am Freitag Abend noch ein Bier getrunken habe. Das möchte ich ausdrücklich erwähnen.

    Und nun, da ich wieder gelandet bin…

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA :)

    Es ist vorbei. Es ist endlich vorbei.

    Und ich hab Recht behalten – vor zwei Jahren hab ich hier geschrieben, dass wir mit dem Don den Henkelpott holen – und nun ist es geschehen :)

  182. Ich kann’s irgendwie immer noch nicht so wirklich glauben. Die beiden Tore schaue ich mir die nächsten Tage noch tausendmal an. Der Wahnsinn!

  183. Geht mir auch so. fast kein anderer Gedanke möglich. Dauergrinsen eingemeisselt.

    Falls jemand irgendwo das Bild findet, als Schweini und Robben auf dem FCB-Banner liegen und in den Londoner Nachthimmel schauen, bitte Info. Überragend.

  184. Sorry für die Umgehung der Link-Freischaltung, aber das Bild ist einfach so toll:

    twitter.com/kikifcb/status/338690009538367489/photo/1

  185. danke für diesen PK-hinweis, danke für dieses einmalige bild von schweinsteiger und robben.

    und an alle anderen die bitte: wann immer wer was findet im web, you tube-filmchen aus unserer kurve etwa, neue Fotos, bitte posten. momentan sauge ich alles auf, schau und lese alles nochmal – wird vielen von euch nicht anders gehen – und freu mich über jede neue facette!

  186. @Chicken: Wer das mit Boateng emotional verständlich findet, braucht sich dann aber bitte wenigstens nicht über schlechte Dortmunder Gewinner im Pokalspiel gegen Fürth aufregen. Dafür, dass Großkreutz Asamoah – auch kein Kind von Traurigkeit – unmittelbar nach dem Schlusspfiff die Meinung gesagt hat, wurde er damals hier gegeißelt. Wenn das dieselben Leute vertreten, ist es mir selbst für Fans zu viel der Doppelmoral.

  187. @Nick: Wir sind Fans, wir dürfen das!

    Der Subotic hat damals den Robben angestänkert und das habe ich mir eben gemerkt und der Boateng hat ihm nun mal die passende Retourkutsche verpasst, der Subotic wird schon ganz genau wissen wofür, der wird sich an die Szene vor einem jahr noch gut erinnern.

    Darum hab ich persönlich gar kein Problem damit, das er ihm mal die Meinung gegeigt hat. Das ist Fußball und als Fan darf ich auch Partei ergreifen.

    Subotic stänkert unseren Robben an: BÖSE
    Boateng verpasst ihm Retourkutsche: GUUUT

  188. Mir ist hier schon wieder zuviel Euphorie. Wir haben am Samstag ein schweres Spiel gegen Stuttgart.

  189. @El Tren: also mir ist das Pokalspiel größtenteils völlig egal, der Champ League Titel hält noch lange an und befriedigt erstmal alle Gier, zumindest bei mir.

    zu Boateng: Ich finde die Aktion unsportlich und unnötig. Ich kann die Motivation dahinter verstehen und Subotic kann sich wohl kaum darüber beschweren (was er wohl auch nicht gemacht hat), dennoch sollte er das lieber bleiben lassen. Abgesehen davon hat Boateng für mich ein herrausragendes Spiel gemacht, sollte man vielleicht auch mal erwähnen

  190. @Nick: Andersrum wir ein Schuh draus: Im letzten Jahr wurden hier von Gästen die D’munder Aktionen verteidigt und/oder entschärft – deshalb bitte gleiches Recht für alle. Ich bin Fan. Punkt. Verteidige meinen Verein, nicht den gegnerischen. Punkt. Wäre ich BVB-Fan hätte ich vermutlich Rot gefordert für Ribery und Dante, als Bayernfan suche ich Gründe, warum es kein Rot war. Normal.
    Und eins noch, Subotic war der erste, der sich als extrem schlechter Gewinner gezeigt hat, hat das also ausgelöst. Auf Aktion folgt Reaktion oder auch: Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück.

  191. Im Anschluß an die Relegation lädt Herr Plasberg zum Talk in der ARD. Titel der Sendung: Festgeldkonto schlägt echte Liebe – was lehrt uns der Bayernsieg?
    *kopfschüttel*

    Was für ein Niveau!!

  192. @Flügelstürmer: Es lehrt uns, dass die Marketingagentur, die sich den Spruch “Echte Liebe” ausgedacht und umgesetzt hat, einen verdammt guten Job gemacht hat.

  193. (#173102) Finanzbeamter sagte am 27. Mai 2013 um 15:52 :

    “Im Übrigen habe ich auch 2 Tage nach dem Spiel noch keinen einzigen Kommentar eines Dortmunder Fans gehört oder gelesen, der einfach nur gratuliert und den Sieg der besseren Mannschaft anerkennt. Nicht hier und auch sonst nirgendwo. Ich höre immernur von fehlenden Platzverweisen gegen Bayern oder von den ersten 25 Minuten, in denen wir “an die Wand gespielt” wurden.”

    Iwo, Finanzbeamter, nur manchmal müssen auch BVB-Fans arbeiten oder sind nach dem langen Samstag bzw. frühen Sonntag und von den Berichten der Freunde und Verwandtschaft, die in Londom dem geilen Spiel beiwohnen durften, ein paar Tage durch. Nicht, weil man todtraurig ist, – nee, nee- ich bin stolz auf die BVB-Truppe! -, sondern weil man einen Kater hat und am Montag dann viele Dinge beruflich auf einen warten.
    Insofern aber an dieser Stelle schon mal auf die Schnelle: Glückwunsch zum verdienten Sieg im CL-Finale!!!! Wenn es in der ersten HZ anders läuft, hätte der BVB vielleicht eine Chance gehabt, aber aufgrund der besseren Chancen (die bis auf das Ende Weidenfeller, Neven usw. noch verhindern konnten), war der Sieg für die Bayern verdient. Das haben auch die Leute so gesehen, mit denen ich in Dortmund gemeinsam geschaut habe. Die schwärmten vom Weltklassetorwart Neuer genauso wie von Weidenfeller. Nee, nee, der Sieg geht schon in Ordnung. Bleibt zwar dabei, dass ich Ribery nach wie vor für einen Drecksack halte und mich freuen werde, wenn gegen ihn mal wieder zugelangt wird, aber Lewandowski hat sich später gegen Boateng auch richtig scheiße verhalten (auch wenn Boateng ihn nicht aus der Fußklammer lassen wollte).
    Und Dante hätte ich für sein einfach nur dämliches Foul eine Gelbe Karte verpasst, natürlich, aber ich hätte ihm bei DIESEM Spiel keine zweite Gelbe gegeben, weil ich die erste Gelbe Karte zumindest für bedenkenswert halte (war ein taktisches Foul, aber ich bin eher ein Freund davon, dass die üblen Fouls mit Karten geahndet werden). Das Einzige, was mich bei diesen Karten bei Elfmetern nach wie vor nervt: Wieso erhält Dante für den Tritt keine Karte, bekommt aber Weidenfeller eine Rote Karte im Spiel gegen Hoffenheim? In beiden Fällen werden klare Torchancen verhindert, aber ich bleibe dabei: Gelbe Karte hätte, zumal es ja noch den Elfer gibt, auch bei Weidenfeller gereicht. Aber das ist eine ewige Diskussion …

    Wer sich wirklich für eine sehr gute Spielanalyse interessiert, schaut bitte bei spielverlagerung.de rein. Da ist eigentlich alles zum Spiel gesagt. Mal wieder hervorragend.
    Und selbst an der Weltklasseleistung von Weidenfeller finden die noch ein Haar in der Suppe – und ich kann ihnen nur zustimmen. (Aber lest selbst).

    Gefreut hat mich der Bayern-Sieg vor allem für den Jupp. Und wenn er wirklich nun noch nach Madrid gehen sollte, dann würde ich zumindest eine 200 €-Wette gewinnen. Drückt mir mal die Daumen! ;)
    Nach wie vor bin ich aber der Ansicht, dass Heynkes auch ein klein wenig Bitterkeit in sich trägt. Die Szenen, die ich mit ihm und Sammer im TV nach Abpfiff beobachten durfte, waren nicht gerade von Herzlichkeit geprägt. Ganz anders das Verhältnis natürlich zu seinen Jungs. Und es dürfte auch keiner von denen allzu böse sein, nicht so oft in dieser Supertruppe gespielt zu haben (von Gomez mal abgesehen, aber der hat sich auch höchst professionell verhalten).
    Ob nun das alles mit Pep sich noch verbessern lässt, was der FCB diese Saison gezeigt hat, weiß ich nicht. Die Erwartungshaltung im Forum ist ja teilweise die, dass es mit Pep nun noch besser werden wird, woran ich im ersten Jahr nicht glaube. Ich persönlich vermute eher, dass es mit ihm UND Sammer nicht gutgehen wird. Und dann würde ich an euer Stelle den Windbeutel in die Wüste schicken.

    “Auch wenn es sich aus Sicht des Gewinners immer leicht sagen lässt: Hut ab vor der Leistung des BVB. Kein Anzeichen von Nervosität oder Final-Unerfahrenheit. Und 5 Mark fürs Phrasenschwein gibts auch noch: Dieses Finale hatte eigentlich keinen Verlierer verdient.”

    Danke. Jedenfalls war es spannender und ausgeglichener als euer Spiel gegen Chelsea. Und damals hatte nicht der Bessere gewonnen …

  194. (#173137) Flügelstürmer sagte am 27. Mai 2013 um 20:06 :

    “Im Anschluß an die Relegation lädt Herr Plasberg zum Talk in der ARD. Titel der Sendung: Festgeldkonto schlägt echte Liebe – was lehrt uns der Bayernsieg?
    *kopfschüttel*
    Was für ein Niveau!!”

    Ist das ein Scherz?
    Wollen die nun noch drei Wochen Nachberichterstattung betreiben?
    Wahrscheinlich wird das Thema “Festgeldkonto schlägt echte Liebe” auch noch nachmittags bei Britt aufbereitet: “Kleiner Pimmel, aber dickes Portemonnaie – Was haben reiche Männer, was du nicht hast?” ;)

  195. @Alexander44: Glückwünsche werden dankbar und unter Anerkennung der großartigen Leistung des BVB in der CL-Saison einschließlich des Endspiels entgegengenommen.

  196. das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, “hart aber fair” und dieses Thema. Ich musste gerade checken, welche Gäste dabei sind. Ich rechnete mit dem schlimmsten, Eike Immel, Will Lembke, Politiker von den Linken usw., die dann doch nicht, viel besser sind die tatsächlichen Gäste aber auch nicht.

    Hajo Schumacher, der anscheinend zu jedem Thema viel zu sagen hat, Andrea Kaiser, die als Frau von Lars Ricken sicher intime Details zu berichten hat, Dieter Wiefelspütz von der SPD (??), Charles M. Huber (Schauspieler und Bayern-Fan), Will “Ente” Lippens, Monika Hohlmeier (bestimmt auch Bayern-Fan).

    Ich werde mir das auf keinen Fall anschauen, das hat doch was perverses, wenn man sich beim Bestreben alles “mitzunehmen” immer wieder diese ideologisch unterfütterten Diskussionen und Kommentare im Internet gibt. Letztendlich ist etwas ganz einfaches passiert, ein langes Sehnen hat sich erfüllt, auf dem Platz haben zwei deutsche Mannschaften ein grandioses Fußballspiel geboten, mit allem was dazugehört, strittige Entscheidungen, eine unfassbare Dramaturgie und am Ende ein Ausgang wie von mir erträumt. Ich schwebe ehrlich gesagt noch immer und wenn es etwas nachlässt muss ich nur meinen neuen Bildschirmschoner, Robben nach seinem Tor, anschauen und es geht weiter…….

    Wie war das damals ohne Internet, da musste man nur aufpassen nicht die falsche Zeitung zu lesen, ansonsten konnten Neider und Hasser sich daheim abreagieren und ihren Frust an sonst was auslassen und man selbst hat sich einfach nur gefreut, alleine oder zusammen mit Gleichgesinnten und am nächsten Tag den Sportteill in der Tageszeitung gelesen……

    Bitte nicht falsch verstehen, Internet ist toll, breitnigge.de macht süchtig und Diskussionen sind auch ok, aber dieses Rumgemotze in jede Richtung nervt irgendwann nur noch und wenn noch einmal jemand schreibt “schwarzgeld schlägt schwarzgelb” mach ich den ausfindig fahr hin und sag ihm, wie ich das finde, ebenso Bayern-Fans, die in jedes unpassende Forum irgendwelche dummen und großkotzigen Kommentare absondern.

    Bayern hat die beste Saison aller Zeiten gespielt, wir durften und dürfen einer Mannschaft zuschauen, die schon jetzt einen großen Platz in der Geschichte dieses großen Vereins hat und das will ich einfach nur genießen…..

  197. @hrumsch
    1000 Dank! Made my day. Endgeile Szene mit den beiden. Bild sagt mehr als tausend Worte. Das Bild des Abends!!! (neben 100 anderen natürlich ;) )

    Ich bin nicht so der Fan von sport1 aber man sollte sich wenn möglich das dortige Video mit zuerst Müller&Schweini und dann Dante im Anmarsch anschauen. Weltklasse. Falls der Link nicht funktioniert: Mediacenter/Fußball bisschen runter scrollen:

    mediencenter.sport1.de/de/video/fussball/index.html#/0,0_di3c9v3h

  198. @Böhser Bazi, Chicken: Kann ich ja verstehen, dass man als Bayern-Fan eine Retourkutsche von Boateng gegen Subotic nicht verurteilen möchte.

    Mir ging es um die Reaktion einer Reihe von Kommentatoren hier auf das Ende des Pokalspiels BVB v Fürth. Als Großkreutz irgendwas – niemand weiß was – zu Asamoah sagte. Und Klopp eine Geste Richtung Büskens machte. Da hatten die Bayern-Fans hier eigentlich nix mit zu tun, haben aber die Moralkeule rausgeholt. Ganz ohne Verständnis für Emotionen, die ihr jetzt im aktuellen Fall für euch als Fans reklamiert.

    Wie gesagt, ich kritisiere nur die, die damals hü und heute hott sagen.

  199. Im Vergleich zu “hart aber fair” in dieser Besetzung zu diesem Thema ist Doppelpass ja geradzu ein tiefsinniges Expertengespräch. Da diskutieren ja Blinde über Farbe.

  200. Neues von Ullrich Sierau unter Pottblog.de. Respekt geht anders. Ach ja kar, der Schiedsrichter war Schuld. Logisch.

  201. @ribben:
    Klasse Video. :D

    @ultramuc:
    Volle Zustimmung. Ich halte es einfach so, dass ich mir das gar nicht anschaue. Nicht Plasberg und auch nicht Herrn Sierau oder sonst wen, der das mies redet…

  202. ich freu mich richtig, dass ich diesen sierau, OB von dortmund, neulich im web entdeckt habe. der kerl ist gold wert! kein einziges wort des respekts gegenüber dem sieger, dafür schiri-schelte und verschwörungstheorien.

    das geilste: mehrere haben ihm gesagt, dass das 2:1 abseits war. aha, dann gleich nachplappern. ja, nee, is klar…ist ja auch gemein, dass der robben fünf meter hinter den abwehrspielern durchstartet und den ball reinhaut. muss eine neue art abseits sein.

    was für ein jämmerliches gewuisel (bayr. = gejammer, wehklagen). klopp wird mir richtig sympathisch. der war verständlicherweise sauer, aber seine fußballerische analyse war korrekt und sein grimmiger Respekt ehrlich.

    ulrich sierau hingegen sollte ins steinbrücksche (schöner gag über BVB-fan steinbrück übrigens auf spam, spiegelonlie, schaut mal rein) kompetenzteam, wahrheitsministerium oder so…

  203. Meine beiden Spieler vom Finale:
    - Boateng: Musste viel einstecken, hält durch (und spielt sogar besser als am Anfang) und dann schlägt er den langen Pass auf Ribery, der zum 2:1 führt. Ich habe ihn in der Vergangenheit immer wieder kritisch gesehen, aber am Samstag hat er mich endlich überzeugt :-)
    - Robben: Ego hin oder her – er ist einfach unglaublich wichtig, wenn er wie einige Posts vorher angemerkt, fit ist. Er war für mich gefühlt an jedem Angriff beteiligt. Und es gab keinen anderen Bayern Spieler, dem ich den Siegtreffer mehr gegönnt hätte. Das neue Home Trikot – das mir nach 10 Jahren endlich wieder ausnahmslos gefällt – löst mein 2001er CL Trikot ab – und da werde ich erstmals mit der 10 einen Spielernamen beflocken lassen. Als Dank und zur Erinnerung an Arjen :-)

    Noch eine Bemerkung zu Dante: was hat ihn bloss geritten, sich so dumm in den Zweikampf zu begeben der zum Elfer führte? Es gab drei Gründe sich zurück zu halten: Bayern führte 1:0, er war gelb vorbelastet und mMn war die Situation auch nicht gefährlich. Ich habe nur eine Erklärung. Wenn ich mich richtig erinnere, meinte Thomas Müller nach dem Spiel dass sie das 2:1 erst dann so spät geschossen haben, damit Dortmund nicht mehr zurück schlagen kann. So gesehen ist das 1:0 dann zu früh gefallen und Dante wollte das korrigieren ;-)

  204. so, Hoffenheim bleibt uns also in der ersten Liga erhalten…….ist halt so, hilft ja nix……

    Bei der Gelegenheit, Mitchell Weiser und der FC Bayern wird nach allem, was ich von ihm so gesehen habe, meiner Meinung nach nichts. Das reicht nicht…….. und Dale Jennings wird angeblich nach England zurückkehren. Das würde ich sehr schade finden. Ich hab ihn ein paar Mal bei Bayern II gesehen und so schlecht war das nicht, sehr, sehr schnell und kaum zu fassen.

    und zum Schluss, gebt Euch mal bei Facebook über “Mingablog” das Video vom public viewing des FC Bayern Fan-Clubs Beirut/Libanon, das ist wahre Liebe: http://youtu.be/E7W3GwAM_qQ

  205. Ich habe auch noch ein schönes Video auf der Sport-Seite des Guardian gefunden. Dort wurden die Tore mit Legofiguren nachgestellt. Dazu hört man den englischen Originalkommentar. Wirklich gut gemacht.

  206. @Stiftl
    zu Dante: logisch das der noch auf dem ganz ganz hohem Niveau in seinem ersten Jahr etwas die Flatter hat. Oder es war einfach nicht seine beste Phase in diesem Jahr, die er sich halt erst am Ende genommen hat. Das war einfach ungeschickt beim Elfer. So blöd wie es klingt, er wollte nie und nimmer foulen, hat sich nur verschätzt und dann sieht das so aus, wie es aussieht.
    Witzig, das mit dem “zu frühen” Siegtreffer habe ich mir bei der Schußchance von Schweini gedacht (Müller lässt durch, Schweini mit links), die ca. 2 Minuten vor dem 2:1 war. Die 89. war genau richtig, dann die Auswechslungen. Ende. Kein zweites Malaga, kein zweites Manchester.

    @ultramuc
    das mit Weiser habe ich mir auch eben gedacht. Das wirkt alles noch 2 Nummern zu groß für ihn. Ich habe zwar vorher keine Spiele von ihm gesehen, das ist nur der kurzfristige Eindruck, aber ich denke man wird ihn wieder abgeben. Ich war ja vorher schon skeptisch, gerade vor dem Hintergrund Petersen. Um ehrlich zu sein hab ich keine Ahnung, wie wir an der Stelle in Zukunft verfahren sollen aber Pep wird das schon machen sag ich jetzt einfach mal.

    Hart aber fair? Sierau? Ne Leute, da ist mir jedes Wort und meine Zeit zu schade. Da schau ich mir lieber noch paarmal das Endspiel in voller Länge an. :D

  207. Ich habe mich ja schon oft geärgert, dass Bayern Hummels hat ziehen lassen. So langsam kommt man aber ins Grübeln, ob Hummels wirklich Weltklasse ist. Uns Boateng spricht man ja gerne die allerhöchste Klasse ab, da er immer gut ist für einen Kuffouresken Moment im Spiel. Bei Hummels ist es aber eigentlich auch nicht besser. Sein Spiel sieht zwar immer ziemlich elegant aus, aber er verbockt doch eine ganze Menge. Schon die letzte Chance in der ersten Halbzeit (Robben) war ja ein Hummels-Lapsus erster Güte, das hätte ins Auge gehen können. Beim 1:0 trabt er gemütlich hinterher, anstelle Mandzukic abzudecken. Spontan erinnere ich mich noch an den “Jahrhundertpass” auf Higuain gegen Madrid und natürlich die wirre Verteidung im Halbfinale gegen Italien. Mehr Dinger lassen sich bei einer Recherche entdecken. Klar, keiner ist perfekt, aber diese totale Zuverlässigkeit geht ihm gerade in wichtigen Spielen ab. Vielleicht doch nicht das blödeste Geschäft aller Zeiten (wenn auch immer noch ein schlechtes).

  208. Ich habe mir gerade zwei Minuten Plasberg und seine “Expertenrunde” gegeben. Ein paar Originalzitate: Dieter Wiefelspütz: “Jürgen Klopp ist der beste und erfolgreichste Trainer Deutschlands!” Daraufhin irgendso ein Schauspieler: “Moment, Bayern hat die Championsleague gewonnen und nicht Jürgen Klopp.” Und wieder Wiefelspütz: “Hätten die Bayern Klopp statt Klinsmann verpflichtet, dann hätten sie in den letzten Jahren dreimal die Championsleague gewonnen!” Und aus dem Hintergrund die Tochter vom Strauß: “FReuen wir uns doch darüber, dass Deutschland zwei so erfolgreiche Vereine hat!” Und dann noch die Matratze vom Ricken: “Profifußballer fahren gern schnelle Autos!”
    Danach habe ich abgeschaltet. Oh Herr, lass Hirn regnen!

  209. Für mich das beste Bild des Spiels:

    http://ujszo.com/online/sport/.....-a-gyoztes

    Direkt nach dem Siegtreffer auf dem Weg zum Juben: Arjen Robben guckt, als währe ihm gerade der Heiland erschienen und Müller ballt die Fäußte und zeigt grimmig seine Zähne! Da sieht man wie sehr sie diesen Titel haben wollten! Wie sehr wir alle ihn haben wollten!

    Dahinter Hummels und Subotic, wie sie entsetzt dem Ball hinterher sehen, für einen Moment jeder Antribskraft beraubt und mit hängenden Schultern.

    Ich habe selten ein Foto gesehen, das den entscheidenden Moment eines Spiels besser und treffender wieder gibt.

    Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen. So habe ich mir einen Europapokal Sieg immer gewünscht, mit schön herausgespielten Toren ohne Verlängerung und Elfmeterschiessen. Danke an das ganze Team.

  210. Habe da mal eine Frage: Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass der Paule irgendwo die Zuschauerstatistik der siebziger und achtziger Jahre ausgegraben hat. Leider finde ich diese nirgendwo. Kann mir jemand weiterhelfen?

  211. @Flügelstürmer : Bayerns Zuschauerstatistiken kann man relativ leicht bei wikipedia finden, einfach den Bayern-Artikel angucken und in die jeweilige Periode gehen, da steht neben Platzizierung auch die Zuschauertabelle

  212. Vielleicht ist es ein wenig untergegangen:
    Jede Menge toller Videos und Bilder sind unter dem Link zu Post #229 zu finden.

  213. @Finanzbeamter Stimmt. Wär fast untergegangen. Besonders schön – die Fotos von Jupp beim tanzen… ;) Danke.
    Weiss eigentlich jemand welchen Schal der Bastian da die ganze Zeit auf dem Kopf hat?

  214. der Schal auf Bastians Kopf war auch Thema in anderen Foren. Angeblich hat ihm Tymo den Fetzen in die Hand gedrückt bzw. auf den Kopf gesetzt……..

  215. Nach ich alles habe etwas sacken lassen, einige etwas nüchterne Anmerkungen zu dem Spiel

    @al Tren (Nr. 253)
    Mit Hummels/Boateng sehe das ähnlich. Beide haben ihren besonderen Schwachpunkt. Auf der Mentalitätsebene sind das Arroganz bzw. Phlegma. Im Fußballspiel schlägt sich das unnötig lässig-riskanten Pässen bzw. in Defiziten bei der Gedankenschnelligkeit nieder. Wegen der fehlenden Gedankenschnelligkeit ist Boateng immer für ein unglückliches Verursachen eines Elfmeters gut (Deshalb hätte ich van Buyten aufgestellt. Jetzt kann ich darüber lachen, dass dann ausgerechnet Dante einen klassischen „Boateng“ macht. Wenn nicht Dantes markante Frisur wäre, hätte ich bestimmt gedacht, dass Boateng der Übeltäter sei).
    Hummels hat noch eine, mir nicht so recht erklärliche Schwäche. Er verschätzt sich immer wieder bei langen Bällen. Das ist die Überleitung zu einer Bewertung der ersten halben Stunde.

    Ich persönlich glaube, dass die – positiv formuliert – zurückhaltende Herangehensweise in der ersten halben Stunde von JH bis zu einem gewissen Grad geplant war. Sich gegen ein so hohes, aggressives und nachdrücklich vorgetragenes Pressing in der eigenen Hälfte durchzukombinieren ist schwierig, kraftaufwendig und riskant, da der Gegner bei Ballverlust direkt vor dem eigenen Tor steht. Beim langen Ball nach vorne, ist zwar das Risiko den Ball zu verlieren hoch, aber der Weg zum eigenen Tor ist dann weit. Wenn Dortmund hoch steht, und der lange Ball durchkommt (etwa wg. Erwähnten Hummels-Blackout oder gutem Mandzukic-Einsatz) hat man eine große Chance mit wenig Aufwand. Dortmund sollte sich etwas austoben und Körner lassen. Man selbst wollte erst einmal die Räume dicht machen und auf den glücklichen langen Ball zocken. Deshalb war die etwas passivere weniger mannorientierte Verhalten von Martnez und Schweinsteiger in der Anfangsphase nicht (nur) der Nervosität geschuldet, sondern auch gewollt (meine Meinung).

    (Diese Herangehensweise war nicht zuletzt wegen des Fehlens von Toni Kroos auch richtig. Müller hat seine Stärken im in-den-Raumstarten. Ein pressingresistenter Spieler für Kombination im zentralen Mittelfeld auf engstem Raum ist er nicht. Müller ist so gepoolt, dass er fast immer den offensiven Risikopass spielt. Im letzten Drittel ist das toll. Im mittleren Drittel kann das sehr gefährlich sein. Mit einem fitten Kroos in der Mannschaft hätte man einen dominanteren, auf mehr Ballbesitz und Beherrschung des zentralen Mittelfelds ausgerichteten Startansatz wählen können, da Kroos sich weiter hinten die Bälle hätte abholen können)

    Damit möchte ich die Leistung der Dortmunder nicht schmälern. Sie haben das so gut gemacht, dass sie die Kontrolle über das Spiel in weit stärkerem Maße an sich gerissen haben als es (eventuell) kalkuliert war. Wenn man sich für eine kontrollierte Defensive entscheidet, die relativ tief im Raum steht und im Mittelfeld mehr raum- als mannorientiert spielt, besteht immer die Gefahr, dass man keinen Zugriff bekommt, da man nicht richtig in die Zweikämpfe kommt. (Paradebeispiel: Spiele der dt. Nationalmannschaft gegen Spanien). Dortmund hat seine agressive Starttaktik mit soviel Energie, Mut und Klasse durchgezogen, dass aus dem kalkuliert-Zurücknehmen ein sich-hinten-rein-drängen-lassen wurde. Die 2/3 klaren Chancen von Dortmund waren bestimmt nicht so geplant

    Groß war aber, wie wir die aufkeimende Unsicherheit abgeschüttelt haben und uns dann Stück für Stück die Kontrolle über das Spiel erarbeitet haben. Die Kopfballchance für Mandzukic ist für mich eine Schlüsselszene, die allen auf dem Platz signalisiert hat: Trotz dieses enormen Pressing kriegen wir unsere Chancen. Es kann jederzeit bei Dortmund klingeln.

    Noch größer war die Reaktion auf das 1:1. Irgendwie war ich mir bereits beim Elfmeterpfiff ziemlich sicher, dass wir das Spiel zumindest in der Verlängerung für uns entscheiden. Die Spieler haben mich dann nicht enttäuscht. Mit welcher Vehemenz wir dann auf den Sieg gedrängt haben, fand ich großartig, geradezu „mentalitätsmonstermäßig“. 

    (Meine Bewertung der Frage Platzverweis: Dante hatte aus meiner Sicht nur den Ball vor Augen und trifft dann tollpatschig den Gegenspieler. Das erste Foul von Dante war eher harmlos. Es gab zig andere Fouls dieser Art in diesem Finale, für die es kein Gelb gab – von dem üblen Bodycheck ohne Ball von Schmelzer gegen Müller ganz zu schweigen. Der Schiri hielt es einfach mal für angebracht zu signalisieren: Leute, alles lasse ich nicht durchgehen. Da hat es dann eben mehr oder weniger zufällig Dante getroffen. Das hatte der Schiri wohl im Hinterkopf In der Mehrzahl der Fälle gibt es Gelb klar. Aber in Gesamtbetrachtung mit dem ersten Gelben für Dante ist es vertretbar, die Karte stecken zu lassen, zumal der Schiri insgesamt eine sehr generöse Linie hatte.)

    Wenn wir schon dabei sind: Ribbery hätte rot sehen können, wenn nicht müssen. Aber dieser „Fehler“ des Schiri kompensiert einen vorangegangen Fehler: Wenn der Schiri in dieser Situation sehr klare und nachdrückliche Klammern von Lewandwoski abpfeift, dann kommt es erst gar nicht zu der Szene. Wenn Ribbery mit rot vom Platz gegangen wäre, wäre der Schiri mitschuldig gewesen. Insoweit heben sich hier zwei Fehleinschätzungen des Schiris auf.

    Das Finale hat auch bestätigt, was ich hier schon mehrmals gesagt habe: Zentral hinter den Spitzen kann Robben seine Stärken fast noch besser ausspielen als auf außen, zumal er dann mehr Gelegenheiten zu Kombinationen mit Ribbery hat. In der zweiten Halbzeit hat er schwerpunktmäßig zentral gespielt und Müller und Mandzulic haben sich auf dem Flügel abgewechselt. Auch vorher habe ich gesagt, dass wir Robben unbedingt halten sollten. Wenn er allerdings aus dem Matchwinnerstatut den Anspruch ableiten sollte, jeden Spieltag in der Startelf zu stehen, wird es schwierig. Er sollte aus dieser Saison gelernt haben, dass es für alle Beteiligten das Beste ist, wenn er im Alltagsbetrieb nur dosiert zum Einsatz kommt, damit er bei den großen Spielen im Vollbesitz seiner Kräfte groß auftrumpfen kann.

    Noch kurz ein Blick in die ferne Zukunft zum anstehenden Umbau: Ich freue mich riesig für JH. Auch ich habe phasenweise an seinen taktischen Fähigkeiten gezweifelt aber immer auch betont, dass trotz dieser (vermeintlichen Schwäche) es aufgrund seiner Qualitäten als Moderator nur wehr wenige gibt, die im Gesamtpaket gleich gut oder besser wären. Aber nach so einem Erfolg braucht die Mannschaft neue Impulse. Man kann nach einem solchen Erfolg nicht sagen, macht es genauso noch einmal. Gerade wenn man einen so großen Erfolg, kann man sich Holprigkeiten am Saisonstart noch am ehesten leisten. Deshalb ist die Entscheidung den Pep für die kommende Saison zu holen genau richtig (das „wie“, insbesondere die Kommunikation mit JH hätte man natürlich besser machen können). Einige befürchten nun, dass die Spiele sagen werden „mit JH war alles so toll, warum sollen wir etwas anders machen?“. Wenn ein Dutt, ein Slomka oder Tuchel kommen würde, sähe auch ich diese Gefahr. Der Name Guardiola hat eine solche Strahlkraft, dass die Spieler ein Grundvertrauen haben werden und auch dann auf ihn hören werden, wenn sie die eine oder andere Maßnahme etwas befremdlich finden sollten und/oder die ersten Spiele etwas holprig verlaufen sollten.

    Ganz zum Schluss zum Pokalfinale
    Ich würde eine kleine Rotation befürworten. Van Buyten, Gomez und Shakiri, auch Gustavo haben es verdient ein Finale zu spielen. Auch glaube ich, dass nach dieser ungeheure Anspannung und Erleichterung, das große Ziel erreicht zu haben, es auch nicht so einfach ist die volle Spannung und Konzentration für das Finale aufzubauen, gerade bei Spielern, für die das Finale in Berlin fast Routine ist. Daher wäre der Einbau von 2/3 Spielern der 1b-Elf nicht nur ein Gnadenakt, sondern durchaus erfolgsfördernd. Auf jeden Fall würde ich van Buyten (schon wegen der Kopfballstärke) und Gomez in die Startelf stellen. Vielleicht auch Shakiri für Ribbery oder Müller.

  216. Startaufstellung Pokalfinale: was Poborsky sagt. Gomez, Shaqiri und Buyten sollten auf jeden Fall spielen. Bei Gustavo weiß ich nicht, Schweintinez sind in dieser Saison einfach der Kern unseres Spiels.

  217. @Poborsky: wow, große Klasse, sehr auf den Punkt und verständlich, Dankeschön!

    Das mit dem Pokalfinale und einer kleinen Rotation finde ich sehr nachvollziehbar, wäre schön, wenn JH das machen würde. Wenn’s dann nicht so läuft, hat er jede Menge CL-Sieger in der Hinterhand, die er dann frisch bringen kann……

  218. @Poborsky: Ich habs (glaube ich) auch schon mal Ribben gesagt: Toni Kroos bietet durch seine Pressingresistenz auf der 10 taktische Möglichkeiten, die ein Müller eben nicht bietet. Daher kann man auch nicht sagen, dass der BVB durch den Verlust eines Schlüsselspielers überproportional geschwächt war. Das war Bayern durch Kroos’ Verletzung auch. Ich halte es für gut möglich, dass die Druckphase der ersten halben Stunde nicht so dominant ausgefallen wäre, wenn Kroos gespielt hätte.

    Gomez gegen Stuttgart: Sehr gerne!

  219. Yeah, da darf er dann gerne drei mal den Torero machen :D

    Aber mal Spaß beiseite:
    Wir sollten das Pokalfinale schon so seriös wie möglich angehen, die Fallhöhe wäre enorm, würden wir nicht gewinnen. Die ganze Saison wäre im Eimer! Der nächste schwere Gegner heißt Stuttgart! Die haben rein gar nichts zu verlieren, wir alles!

    Herr Sammer, übernehmen Sie! ;D

    Edit: Klicke hier viertelstündlich rein, in großer Hoffnung auf den Paule-Beitrag zum Finale! Das wäre für mich die Kirsche auf der Sahnehaube :)

  220. @theres82: Oh ja. Ich finde auch, dass die Vorschusslorbeeren auf die Mannschaft trügerisch sind. Wir sollten erstmal abwarten, bis wir gegen eine richtig starke Mannschaft spielen müssen. Und zeigen, dass wir mit Rückschlägen umgehen können. Zumal wir gegen Angstgegner Stuttgart seit vier Monaten kein einziges Spiel gewonnen haben. Gerade in den entscheidenden Spielen in Nürnberg (1:1), gegen Leverkusen (1:2) und in Dortmund (1:1) hat das Team gezeigt, dass es in den wichtigen Momenten die Leistung nicht abrufen kann. Wenn wir in der Rückrunde dann doch mal – was selten genug vorkam – ein Spiel gewonnen haben, dann, da sind wir uns wohl alle einig, nur weil der Gegner einen schlechten Tag hatte oder der Schiedsrichter das Spiel zu unseren Gunsten verpfiffen hat.
    Unabhängig vom Ausgang müssen wir im Sommer richtig Geld in die Hand nehmen, diese Attrappe von einer Fußballmannschaft runderneuern und den Verein als ganzen ordentlich umkrempeln, damit wir endlich zu den großen Mannschaften des Weltfußballs wie Barcelona, Arsenal und Juve aufschließen können. Insbesondere Ribery und Robben scheinen ihren Zenit überschritten zu haben, Schweinsteiger und Lahm haben nichtmal genug Führungsqualitäten, um den CL-Pokal Ribery weg und mit in ihr Bett zu nehmen, Neuer patzt in den wichtigen Spielen auch andauernd, Boatengs Klasse reicht gerade mal für die zweite Liga und der Martineztransfer war ja wohl die größte Geldvernichtung seit Beginn der Finanzkrise.

    Spieler, die wir unbedingt kaufen sollten: Diego, Khedira, Mertesacker, Gattuso, Podolski, Klose, Robert Huth.

    Summa summarum: Wir brauchen einen Konzepttrainer!

  221. @theres82: Nun ja, für meine Begriffe ist nun inzwischen alles gesagt (nur nicht von allen), aber ich lass mich gerne überraschen. Was das Emotionale angeht, trifft es bereits der 11Freunde-Artikel “Das Tor seines Lebens” wie den Nagel auf den Kopf. Zitat: “Robbens Gesicht war vollkommen verzerrt, der Blick beinahe beängstigend weltfremd. So jubelt keiner, der einfach nur ein Tor in einem Champions-League-Finale erzielt hat. So jubelt einer, der weiß, dass er seinem Wirken auf Erden eine andere, eine bessere Richtung verliehen hat. Der Dämonen vertrieben und die kleinen Teufelchen auf der Schulter verjagt hat.

    Ein Fußballer, der das Tor seines Lebens geschossen hat.”

    Aber vielleicht schreibt Paule ja eine gelungene Vorschau auf Stuttgart.

  222. Sehe das mit den Wechseln fürs Pokalfinale auch so.

    Zu Pep: entgegen der landläufigen Meinung dass er wg. Des CL Sieges ein schweres Erbe antritt bin ich der Meinung dass er es dadurch etwas leichter haben wird. Hätten wir wieder verloren, dann wäre der Druck dass er es jetzt endlich richten muss unmenschlich geworden.
    Nach den zwei titellosen Jahren geben ihm die Erfolge nun meiner Ansicht nach etwas mehr Luft und Zeit seine Handschrift in die Mannschaft zu bringen ohne gleich alles gewinnen zu müssen.
    Wie seht Ihr das?

  223. @Stiftl (Nr. 270) Ich sehe das genau so – siehe oben Beitrag Nr. 262 vorletzter Absatz.

  224. Ich denke auch, dass da der ganz große Druck jetzt ein bißchen raus ist und Pep etwas entspannter beobachtet werden wird. Man stelle sich nur vor, auch dieses Finale wäre verloren worden, alleine was das für uns Fans bedeutet hätte. Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen hätte können und das gilt dann ja noch viel mehr für die unmittelbar Beteiligten.

    Pep wäre quasi die letzte Chance für den FC Bayern jetzt endlich mal diesen Pott zu holen, den man hat sehr teure Spieler “nachgekauft” und den “weltbesten” Trainer verpflichtet, entsprechend hätte er von Anfang an “liefern” müssen und zwar Ergebnisse.

    So denke ich, wissen alle, dass jetzt ein neuer Trainer mit einem großartigen Ruf kommt, der, wenn man ihn lässt für Erfolge, Ergebnisse und wunderschönen Fußball sorgen kann. Wenn unter Pep jetzt nicht wider Erwarten alles in sich zusammenbricht, stehen wir meiner Meinung nach mit ihm vor einer neuen, großen Ära, in die aus einer Position der absoluten Stärke gestartet werden kann, ohne dem Makel der ewigen Verlierer und der “keine großen Titel-Gewinner”. Ich freu mich sehr!!!

  225. Und grade nach Erfolgen müssen doch Reizpunkte gesetzt werden um den Hunger aufrecht zu erhalten. Und da ist Pep genau der richtige Mann für!
    Heynckes hätte es da imho schwerer gehabt.

  226. Besser kann es für Pep nicht laufen. Die Spieler strotzen vor Selbstvertrauen, wollen die Erfolge wiederholen. Aufgrund seiner Erfolge genießt Pep extremen Vorschusslorbeer. Kein Fußball-Großereignis (außer vielleicht für Javi der Confed-Cup), also viel Zeit in der Vorbereitung, sich kenenzulernen und Feinjustierungen vorzunehmen. Nächstes Jahr WM, da wird sich jeder reinknien, weil es echte Freifahrscheine bei dem Riesenangebot an Spielern kaum mehr gibt.
    Zwei Fragezeichen bleiben: Kriegt er es wie der Don hin, dass alle ruhig bleiben, auch wenn sie nicht zum Einsatz kommen.

    Und funktioniert Pep auch außerhalb von Katalonien?

    Wünschen würde ich es allen Beteiligten. Okay, 25 Punkte Vorsprung brauche ich wirklich nicht noch mal.

  227. War ja auch meine Meinung, was den jetzigen Trainerwechsel betrifft. Wusste man natürlich im Winter nicht, dass es so perfekt laufen würde aber dennoch: alles richtig gemacht. Und für Jupp ist es der beste Zeitpunkt aufzuhören. Besser dürfte es nicht werden.

    @Frankfurter
    In Bezug auf Unruhen bei den Ersatzspielern mache ich mir erstmal keine Sorgen. Wir haben ja noch Sammer. Da wird die Frage allerdings nach dem zusammen “funktionieren” schon interessanter. Aber so wie sich Sammer im Sommer angepasst hat als er so langsam wusste, wie er sich verhalten muss (Stichwort Käse und die Reaktion darauf), wird er es wohl wieder machen, ohne jedoch seine Fähigkeit Reizpunkte zu setzen zu verlieren.

    Außerdem sind die Spieler (hoffentlich) alle ein wenig entspannter. Der größte Titel ist gewonnen, da kann man das ggf. etwas lockerer sehen (wobei ein Ribéry und ein Robben nie vollkommen locker damit umgehen können und das ist ein Stück weit auch gut so).

    Ebenso die Tatsache, dass man sich wieder neue Ziele setzen kann. Jetzt waren wir die erste Mannschaft, die das CL-Finale im eigenen Stadion gespielt hat, jetzt wollen wir halt die erste sein, die den Titel verteidigt. ;)

  228. @Ribben:
    Ich wage mal die Prognose, dass uns der Titel der ersten (und einzigen?) Mannschaft, die das CL-Finale zuhause gespielt hat auch die beiden kommenden Spielzeiten erhalten bleibt ;-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.