BL 2013/14 #04 SC Freiburg – FC Bayern

Spiel: SC Freiburg – FC Bayern
Wettbewerb: Bundesliga
Historie: Spiele gegen Freiburg

Saison 2012/13
28.11.2012 SC Freiburg – FC Bayern 0:2 (0:1)

Rekord-Herbstmeister. Im Breisgau.

Die Bayern sind Herbstmeister. So früh wie noch keine andere Mannschaft in 50 Jahren Bundesliga. Noch nicht einmal der FC Bayern selbst. Auch wenn vielen dieser „Titel“ nichts sagt, oder nicht wichtig ist – ich finde das gut! Ich gehe lieber mit Vorsprung an der Tabellenspitze in die Winterpause. Zumindest lieber als mit Rückstand. Ist doch logisch, oder? Und nach den Erfahrungen der letzten Jahre sollte das jeder Bayern-Fan so sehen. Denn natürlich waren wir auch im letzten Jahr Herbstmeister.

Saison 2011/12
18.02.2012 SC Freiburg – FC Bayern 0:0 (0:0)

Leidenschaft schlägt Lässigkeit oder So bleibt der FC Ratlos ohne Titel

Jeder der selber ein eigenes Weblog betreibt, weiß wie das ist. Vor, aber vor allem während und auch noch nach einem Spiel des eigenen Vereins arbeitet es im Kopf. Man legt sich die Worte für die Bewertung, die eigene Sicht der Dinge zurecht. Verwirft, beginnt neu. Dieser Beitrag ist das Resultat dieses Prozesses. Wie soll ich am besten vorgehen? Soll ich der Polemik freien Lauf lassen, die mich während des Spiels unseres FC Bayern in Freiburg beim dortigen Sportclub ergriff? Soll ich all den Kommentatoren hier und anderswo nach dem Mund reden, die teilweise die „Selbstauflösung“ des FC Bayern fordern?

Saison 2010/11
19.03.2011 SC Freiburg – FC Bayern 1:2 (1:1)

Charaktertestwochen oder Eine faule Pflaume ist immer dabei

Es sah alles ganz gut aus. Frühe Führung und die nächste dieser Hurra-Fußballtruppen in Schach gehalten. Dann der übliche Bock in unserer Defensive. Diesmal traf es Herrn Gustavo. Zweimal. Übel. Erst der Stellungs- oder wasauchimmer-Fehler, der zum berechtigten Elfmeter führte und den Herr Kraft parieren konnte (super Quote übrigens: zwei von zwei gehalten). Dann aber, wie um diesem Image unserer Abwehr gerecht zu werden, dieser Slalomlauf um Herr Cissé, den dieser dazu nutzen konnte, den Ausgleich zu erzielen.

Klick zum Ende der Kommentarliste

233 Gedanken zu “BL 2013/14 #04 SC Freiburg – FC Bayern

  1. Wird wohl ein schwieriges Spiel werden. Pep Guardiola hat schon mal darauf hingewiesen. In Freiburg war es fast immer unangenehm zu spielen. Und wenn ich es einem Trainer samt Mannschaft zutraue, dass er/sie uns richtig ärgern können, dann den Freiburgern. Zumindest ein Spiel lang, auch wenn bisher nur ein Pünktchen in der aktuellen Saison raus gesprungen ist für die Breisgauer.

    Gespannt darf man auch sein, welche Formation unser Coach bringen wird im Hinblick auf das Spiel am Freitag. Mit der Verletzung von Thiago und dem immer noch ausfallenden Martinez erwarte ich eigentlich die Truppe, die am Ende gegen den fcn auf dem Platz gestanden hat. Also mal mit Pause für Ribery, dafür Shaq. Müller wird wohl wieder von Anfang an spielen.

  2. Ich hätte ja eine Pause für Schweinsteiger erwartet, mit der Verletzung von Martinez wird das unwahrscheinlicher. Vielleicht kommt irgendwann Kirchhoff in die Partie. Götze wird nochmal Spielpraxis bekommen, nehme ich an.

  3. Nochmals Hut ab vor Freiburg (letzte Saison), und Streich find ich als Typ sowieso gut.
    Spiel heute ganz schwer einzuschätzen, gegen „taktisch kluge“ Teams tun wir uns bekanntlich immer etwas schwerer, so auch in den letzten Jahren gegen den SCF, wenn auch immer gewonnen.
    Aber die sind auch noch nicht bei alter Klasse und werden die wohl auch nicht nochmal erreichen (Verlust wichtiger Leute, Mehrfachbelastung).
    Tabellenführung (zumindest heute) sollte drin sein 😉

  4. Ui, meiner Meinung nach eine riskante Aufstellung:

    Neuer – Dante, van Buyten, Shaqiri, Rafinha, Pizarro, Götze, Müller, Contento, Schweinsteiger, Kroos

    Bank:
    Starke – Ribéry, Mandzukić, Robben, Boateng, Lahm, Alaba

    Das nenne ich Rotation 🙂

  5. Ui, wirklich gewagt. Aber im Hinblick auf Freitag fast zu erwarten. Außerdem wollen ja alle mal zum Einsatz kommen und wenn ich mir ansehe, wie man im Fall der Fälle nachlegen kann…

    Also Pizza ganz vorn und Kroos mit Götze dahinter. Shaq und Müller auf aussen. Auch bei Dante+DvB sehe ich kein Problem, nur die AVs machen mir etwas Sorgen.

    Wie dem auch sei, auf gehts!

  6. Grade in der PK des SCF zum Spiel gehört, dort gibts offenbar sehr ähnliche Diskussionen in der Fanszene, wo einige sich „scheinbar“ für bessere Fans halten, es drohe mangelnde Untersützung u.a. der Ultras, „Ruhe im eigenen Stadion“. Runder Tisch und so…
    Da schau her. Die Welt ist klein…

  7. Nach 10 Minuten habe ich schon 5 Fehlpässe gezählt. Aber richtig fette. Fragt sich wann wir anfangen mitzuspielen…

    Edit: Nr. 6 und 7…

  8. Langsam kommen wir ins Spiel…
    Schade das Pep nicht Kirchoff statt VanBuyten hinten bringt, ansonsten kann ich die Wechsel verstehen

  9. Manchmal ist es besser, man schaut sich nur die Zusammenfassung an. 😉

    Oh wei, was wir da hinten zusammenstümpern ist teilweise schon bedenklich. Habe die Fehlpässe irgendwann aufgehört zu zählen…

    Kroos und Müller die besten Bayern für ich. Pizza sehr ballsicher, was auch mal gut tut. Shaqiri bis zu seinem Tor leider ziemlich schwach mir vielen Fehlern. Schweini leider auch unterirdisch.

    Götze sucht noch Position, System und Sicherheit. Ausserdem ist er weit weg von 100%. Die Bewegungen sind noch viel zu langsam, aber das wird. Er braucht Zeit und Spiele.

    Hoffe das geht heute noch gut. Freiburg sollte auch langsam nachlassen. Die sind wie die Irren auf jeden Ball. Meyer könnte auch mal irgendwann eine Gelbe zücken.

    Ach ja, bin ich der einzige, dem der Streich so richtig auf die Ketten geht?

  10. Tatsächlich ja. Furchtbares Spiel mittlerweile, nur noch Stückwerk offensiv. Dazu grauenhafte Chancenverwertung.

  11. Das haben sie sauber hinbekommen heute, herrje…

    Über die Chancenverwertung braucht man nicht diskutieren. Und das die IV von Anfang an nicht gut stand ist auch kein Geheimnis. Wen deckt Dante bitte beim Gegentor?

    Und ich muss es mal loswerden: Genau wie bei Heynckes verstehe ich nicht wie man bei so kniffligen Spielen wie einem Flutlichauftritt in Freiburg fast die komplette 11 rausrotiert. Da gibt es genug (Heim)Spiele die dafür besser geeignet wären.

  12. Mit der Einstellung und leider auch Aufstellung wird das in Zukunft nix werden. Habe irgendwie die letzten 20 Minuten gezittert. Gegen Freiburg und bei eigener Führung…
    Naja, ist ja zum Glück nur Fussball.
    Allerdings finde ich Bundesliga deutlich wichtiger als den kommenden Super-Cup.

  13. Sehr teures Unentschieden mit der wahrscheinlichen Verletzung Schweinsteigers.

    Aber wenn wir nur eine einzige dieser 100%igen machen, ist der Deckel nach 70 Minuten drauf. Rafinha leider heute die große Schwachstelle für mich.

  14. Irgendwann musste der erste Punkteverlust kommen, von daher ist das nicht schlimm. Schlecht war aber das Spiel an sich, Contento und Rafinha sind keine wirklich guten Alternativen, vor allem offensiv.

    Ich hoffe, dass das spielerisch langsam besser wird, aber denke ebenso dass wir genug Zeit haben um uns Guardiolas Spielweise anzusehen und auch weitere Rückschläge problemlos zu verkraften, ein großer Vorteil der Triple-Saison.

  15. Mein Reden seit 4 BuLi-Spielen: unansehnlicher Fussball, 3x stimmte nur das Ergebnis. Meiner Meinung fehlt es zzT an der richtigen Einstellung. Da wurde einigen zu oft gesagt, dass sie unschlagbar sind, denen das zu Kopf gestiegen ist. Systemwechsel hin oder her, dann rufe ich halt die Mechanismen der letzten Saison ab, wenns sonst nicht läuft. Dazu fehlt aber der Wille.

    Das ist unkreativer lahmer Ballbesitzfussball, garniert mit Einzelaktionen. Das kanns echt nicht sein.

  16. Dieses Kurzpassspiel vor dem Sechzehner raubt mir echt die Nerven. Geht Euch das nicht so?
    Und Schweinsteiger in der derzeitigen Verfassung ist leider auch kein Verlust (spielt grade ein wenig Frust mit).
    Rafinha habe ich gar nicht so schlecht gesehen.

  17. @hrumsch
    für mich ist Contento die Schwachstelle. Nach hinten wacklig, nach vorne kommt null. Aber auch Dante und vor allem van Buyten heute unsicher. Allerdings hatten wir beim Gegentor Überzahl und stehen halt grottenschlecht. Und wenn man vorne nicht so larifari mit den Chancen umgeht, ist das Gegentor egal.

    Und die Medienmaschinerie wird jetzt ihren Motor anschmeissen.

    Was ist das jetzt eigentlich mit dieser Verletztenmisere? Das ist schon fast unglaublich aktuell. Das scheinbar so überbesetzte Mittelfeld muss mit Lahm (not)besetzt werden. Sieht nicht gut aus aktuell, wenn auch ein Auswärtsunentschieden rein von der Sache her kein Beinbruch ist.

  18. Contento war für mich heute solide, hat sich nach hinten überhaupt nichts erlaubt. Rafinha sieht die Vorgabe hoch zu stehen wohl als Einladung, nach hinten inaktiv zu sein. Beim 1:1 mal auf Rafinha achten, das Tor geht zum Großteil auf seine Kappe.
    Dante leider ziemlich unsicher, van Buyten teilweise auch.

    Am meisten stört mich noch die Planlosigkeit in der Offensive und dieses langsame, behäbige Aufbauspiel. Ich hoffe, da kommt noch was.

  19. Rafinha sah beim 1:1 auch schlecht aus, das ist richtig. Aber ansonsten stand er ganz gut und hat auch Aktionen nach vorn.

    Wir können uns glaub ich einen Wolf über die Aufstellung diskutieren, wenn die Spieler die nötige Einstellung nicht hinbekommen. Und das sehe ich (aus Fernsehperspektive) bei einigen eine Gefahr. Und gegen eine Mannschaft wie Freiburg, die um jeden Zentimeter beisst als würde ihr Leben davon abhängen, reichts halt dann nicht.

    Aber dennoch haben wir da auch schon in anderen Jahren schlechter ausgesehen. Trotzdem muss sich spielerisch noch (verdammt) viel tun.

  20. Auf der anderen Seite: Weiß jemand noch, wie wir letztes Jahr in Freiburg gespielt haben? In dieser glorreichen Triple-Saison? 70 Minuten in Überzahl trotzdem kaum Chancen. 1:0 durch Elfmeter, kaum Chancen. Auch wenn ich glaube, dass wir mit besserer Besetzung gewonnen hätten, ist das ein Punktverlust zur richtigen Zeit.

  21. @Franck und @cheeseman: Daumen hoch!
    Ketzerisch gefragt: Was hat sich im Vergleich zu LvG geändert?
    Wird Zeit, dass der Hebel umgelegt wird.
    Auch für mich unverständlich mit 7 neuen in solch ein Spiel zu gehen. Wäre wichtig gewesen vorzulegen.
    Werde wohl bei der Spielweise wieder den panavisiontauglichen Fernseher hochholen müssen 🙂

  22. Freiburg und Mainz sind für mich die schwersten Auswärtsspiele. unter Flutlicht sowieso. Deswegen auch mein Unverständnis mit der Rotation. Vor 2 Jahren war es eine Nullnummer. Aber schon komisch, dass wir ausgerechnet da immer abends spielen (zumindest die letzten 3 Jahre).

    Aber stimmt schon, vlt. hilfts für die nächsten Wochen.

  23. Für Punktverluste gibt’s keinen richtigen Zeitpunkt. Gewinnen wir, hat Pep alles richtig gemacht. So muss er sich den Vorwurf gefallen lassen, das Spiel vercoacht zu haben. Durch die überzogene Rotation (beide Aussenbahnen bzw. Dreiviertel der Viererkette) und die Zusammenstellung der Bank bzw. den letzten Wechsel (wieso kein Kirchhoff auf der Bank, der als Einziger halbwegs etatmässig die Einzelsechs UND IV spielen kann?). Boateng statt Ribery wäre sinniger gewesen.

  24. Mußte irgendwann so kommen – das war heute das erste Spiel seit dem Leverkusen-Heimspiel Ende Oktober 2012, bei dem man mit dem Ergebnis ernsthaft unzufrieden sein muß. Das ist in einem Sport wie Fußball mit relativ hohem Zufallsfaktor eine verdammt lange Zeit.
    Soll heißen: keine Panik. Unschön wäre allerdings, wenn Schwr. längere Zeit ausfiele. Thiago, Martinez und Scwtr. gleichzeitig nicht fit ist schon etwas deppert.
    Aber wenn man das 2:0 nicht macht (das übrigens letztes Jahr Tymo(!) durch einen Konter(!!) erzielt hat), dann setzt der Gegner halt manchmal den Lucky Punch, das ist Fußball.
    Ich denke, daß die Mannschaft auf einem guten Weg ist. Mal ehrlich: wer wäre vor dem ersten Spiel mit 10 Punkten aus 4 Spielen nicht zufrieden gewesen?
    Und bzgl. Rotation: wer weiß, was intern besprochen wurde, zwischen Guardiola, Sammer und Rummenigge? Vielleicht ist es ja wirklich so, daß der Verein diesen Cup, den man in bis jetzt 3,5 Anläufen nicht gewonnen hat, tatsächlich haben will? Dann ist Freitag halt wichtiger. Wobei ich Chelsea momentan als leicht favorisiert ansehe.

  25. Nun, gut. Bzgl internationaler Wahrnehmung/Vermarktung ist das Spiel am Freitag wichtig. Außerdem ist da ja noch eine Rechnung zu begleichen.
    Trotzdem ärgerlich.

  26. Das Unentschieden heute war absolut unnötig. Warum? Weil der Mannschaft wie in den Spielen zuvor die Zielstrebigkeit und Entschlossenheit fehlt. Lieber noch einmal mehr den Pass spielen anstatt mit Zug zum Tor zu gehen. Das ist inzwischen wie unter van Gaal in den schlimmeren Zeit. Viel Ballbesitz, aber uninspiriert. Diese Spielweise schläftert die eigene Mannschaft mit ein. Dazu nach wie vor diese Anfälligkeit bei Kontern, weil einige Spieler offensichtlich nicht mit nach hinten arbeiten (dürfen/müssen). Das stimmt noch sehr, sehr viel nicht im System. Zumal auch das Flügelspiel immer mehr vernachlässigt wird. Es geht zu viel durch die Mitte, wo die vielen Offensivkräfte sich auf den Füßen stehen. Irgendwie sehe ich keine Entwicklung in den letzten Spielen. Das ist Stillstand bzw. sogar Rückschritt gegenüber der letzten Saison, als die Stärken (schnelle, technisch gute Flügelspieler und konsequente Defensivarbeit aller Spieler) der Mannschaft voll zum Tragen kamen. Mir ist noch nicht klar, wie der Spielplan in Zukunft aussehen soll. Ballbesitz ist kein Selbstzweck, doch wir spielen so als ob genau dies der Fall ist. Es braucht auch Ideen, mehr Bewegung, Nutzen von Räumen und des gesamten Spielfeldes in seiner Breite und Zug zum Tor. Statt dessen versuchen Pizarro und Ribery es nach dem 1:1 noch mit Hackentricks. Das ist zuviel Selbstgefälligkeit und Schönspielerei für einen solchen Spielstand. Zuviel Ballbesitz bedeutet für uns offensichtlich auch Sterben in Schönheit. Das war unter van Gaal so und ist heuer wieder so. Ich prognostiziere eine sehr schwierige Saison, weil die Mannschaft auch nach zwei Monaten sich noch immer nicht in die richtige Richtung entwickelt. Und nun kommen die Wochen, in denen kaum noch taktisch das System trainiert werden kann.

  27. Zuviel Rotation, zu schlechte Chancenverwertung, zu pomadige Leistung. Und wenn dann der Gegner aus seinen 2 Chancen ein Tor macht, müsste man wohl mit einem Unentschieden zufrieden sein. Bin ich nur leider nicht.

    Die ständigen Vergleiche mit der van Gaal-Zeit finde ich allerdings nicht zutreffend. Das ist insgesamt schon souveräner als damals und vor allem in der Abwehr deutlich weniger anfällig (auch wenn’s heute schief ging).

    Mich hat v.a. die Aufstellung geärgert. Ribéry, Robben, Boateng sind aktuell in sehr guter Form. Lahm, Alaba sind einfach eine Klasse stärker als Rafinha/Contento. Alles auf einmal zu ändern ist albern.
    Und so sind’s statt 90% Siegwahrscheinlichkeit plötzlich vielleicht noch 70%.
    Ich finde das fahrlässig! Allerdings ist mir der Supercup am Freitag auch herzlich egal. Ein Sieg in Freiburg wäre mir viel wichtiger gewesen.
    Sieht der Verein anscheinend anders.

    Jetzt hoffe ich aber mal, dass wenigstens gegen Chelsea gewonnen wird. Ansonsten gehen wir etwas geknickt in die leidige Länderspielpause.

  28. Ich habe gerade extra noch einmal geschaut. Da war sie – die Sonne! Sie ist tatsächlich noch einmal aufgegangen…

    Hände hoch, wer tatsächlich geglaubt hat, in dieser Saison ginge es so weiter wie in der letzten…

    Hat uns die letzte Saison wirklich jeglichen Demut vergessen lassen?!

  29. Nö, Paule. Demut ist schon noch da, allerdings war dieser Punktverlust m.E. mit geringen Aufwand vermeidbar.
    Und in München ist es heute ganz schön bewölkt. Von Sonne keine Spur.

  30. Dieses Spiel haetten wir mit der richtigen Auf- und Einstellung gewinnen koennen. Zuviel Rotation und dazu ein System, das die Zielstrebigkeit vermissen laesst. Das ist nicht fehlende Demut, sondern eine klare Analyse. Wir spielen uns aktuell selbst fast in Langeweile und vergessen dann die Hauptaufgabe: Tore schiessen.

  31. Sehe ich auch so. Demut heißt ja nicht, dass man einfach unnötig Punkte herschenken muss. Freiburg war am Boden, das Publikum „weg“. Durch die verdaddelten Chancen haben wir beide wieder selbst zurückgeholt und dann tatsächlich durch die einzige Chance in den letzten 60 Minuten wieder durch einige individuelle Fehler 2 Punkte verschenkt.

    In der Tat weiss niemand, wie intern der Fokus gelegt wurde. So wie man das sieht, muss man wohl von Freitag ausgehen. Aber wie war das nochmal mit dem wichtigsten Titel?

    Hab grad nochmal geschaut: im Vgl. zu Nbg. waren noch 3 Feldspieler in der Anfangsformation: Dante (nicht in Bestform), Götze (bei weitem nicht in Normalform) und Schweinsteiger (total ausser Form).

    Gerade in so einer Atmosphäre wären ballsichere Spieler sehr wichtig gewesen, um Freiburg so schnell wie möglich den Wind aus den Segeln zu nehmen. Lahm, Ribery, Robben. Und auch die Viererkette auf 3 Positionen zu ändern halte ich für fraglich.

    Wenn am Freitag dann die 1a-Formation aufläuft haben wir ja eine Antwort auf die Frage.

    Ach ja: Ich seh noch keine Sonne hier 😉

  32. Nachdem ich nun einmal drüber geschlafen und meine Gedanken sortiert habe, muss ich nach wie vor konstatieren, dass es noch einige Spiele dauern wird, bis sich die ganzen Automatismen vollständig eingependelt haben.

    DAS wussten wir aber allesamt schon vorher und ist Teil des Deals gewesen! Also insofern alles vollkommen im grünen Bereich. Natürlich schmerzt mich der gestrige Punkteverlust und ich bin auch nachdenklicher geworden, ob sich dieses ineffektive Tiki-Taka jetzt langfristig einschleifen wird.

    ABER das kann ich mir einfach nicht vorstellen!

    WENN sich einmal die 6er-Umstellung eingespielt hat, Götze eingegliedert ist, Schweini, Martinez und Kroos wieder bei 100% Fitness angelangt sind und zu guter letzt auch Thiago seine Fähigkeiten einbringt, dann sind wir sogar besser als letztes Jahr!

    Insofern, müssen wir nun auch die nächsten 5 bis 10 Spiele ausharren, Pep einfach mal blind vertrauen (der kann schon was!!!) und wohl auch das ein oder andere Unentschieden schlucken. Erst dann können wir mal ein echtes Zwischenfazit ziehen – auch wenn mir das persönlich sehr schwer fällt;-)

    Der erste wirkliche Prüfstein wartet nun am Freitag! Ich habe Chelsea am Montag gegen ManU gesehen und die sind nach wie vor super unangenehm zu bespielen.

    Ah, noch ein Nachkapp: was mir auch gestern gehörig auf den Keks gegangen ist, war das Hacke-Spitze-Eins-Zwei-Drei von Ribery und Co.! Und das beim Stande von 1:1! Das geht mal überhaupt nicht und muss definitiv von Pep angesprochen werden.

  33. Warum fühle ich mich an van Gaal erinnert? Zu viel Ballbesitzfussball, zu wenig kämpferische Einstellung, zu viel Rotation!

  34. Mit Chelski ist noch eine Rechnung offen und ich sehe Romans Lieblingsspielzeug leider favorisiert – wir sind derzeit hinten offen wie ein Scheunentor und Mou ist nicht blind.

    Warum hat Pep auf sieben Positionen rotiert? Ich denke, das ist seiner Privatfehde mit Mou geschuldet. Vergessen wir mal nicht, dass der Supercup am Freitag auch das Duell zweier Spitzentrainer ist, die gerade ein „winning Team“ übernommen haben. Und sich nicht wirklich lieb haben.

    Pizza hat mir gestern gar nicht gefallen, der hat soweit ich mich nicht täusche nicht einen Abschluß verbuchen können. Ausser einem guten Pass (auf Kroos glaub ich) strahlte der soviel Gefahr wie ein Milka-Schmunzelhase aus. Contento hat sich mehrfach viel zu schnell ins Zentrum ziehen lassen (bei zwei Sechsern hätte allerdings einer den Part auf der Halbposition übernommen), und schon war der Flügel frei. Rafinha hat sich defensiv auch nicht mit Ruhm bekleckert. Auch wenn das der mangelnden Spielpraxis geschuldet sein mag, sollten die drei Herren mehr Einsatzzeit fordern – bitte dazu verdonnern, das Spiel eine Woche in Dauerschleife anzusehen.

    Shaq hätte mehr nach hinten mitarbeiten dürfen, aber der hat gestern richtig Alarm gemacht… würde ihn mal gerne zwischen Robben und Ribéry im Zentrum spielen sehen, solang Müller noch nicht wieder ganz auf der Höhe und Kroos einfach Kroos ist.

    Götze braucht noch Zeit, aber vergessen wir nicht, dass er auch in Dortmund nicht „Mister Torgefahr“, sondern eher ein Vorbereiter war.

    In Freiburg hatten wir es nicht immer leicht, gegen Gladbach auch nicht. Diesmal haben wir halt gegen Gladbach gewonnen und gegen Freiburg Punkte gelassen. So what. Ist halt a bissl blöd, ab Samstag Dortmund hinterher zu hinken.

    Wir hatten nicht nur Ballbesitz, sondern auch zahlreiche Chancen. Geht eine davon rein, reden wir hier ganz anders. Wer weiß, vielleicht würde Pep nach diesem Spiel auf zwei Sechser umstellen – wenn noch welche übrig wären: Schweinderl verletzt, Xaverl noch net fit, Gustl verkauft. Thiago ist und wird für mich so schnell kein Sechser, aber nur der Vollständigkeit halber: auch verletzt.

    Das war der vierte Spieltag und die halbe Mannschaft stellt sich schon von selbst auf.

  35. Mit ein wenig Glück hätte man dieses Spiel auch gewonnen. Es gab ja mehrere „hundertprozentige“ Chancen, die man hat liegen lassen.
    Auf mich hat das Spiel an sich nicht anderes als die letzten gewirkt, nur dass es diesmal eben nicht gereicht hat. Hätte schon genauso z.B. gegen Frankfurt passieren können. Deswegen sehe ich das Problem auch nicht in der Aufstellung, denn es sah die letzten Spiele mit den Bankdrückern von gestern auch nicht anders aus.
    Insgesamt ein wenig zu viel Spiel auf Ballbesitz, zu wenig schnelles Spiel aufs Tor. Dazu Anfälligkeiten und Stellungsfehler im Rückwärtsgang. Nicht allein gestern sondern schon den ganzen August über.
    Muss man dran arbeiten, und es war gestern ärgerlich weil vermeidbar, aber locker bleiben. Ich würde sagen, schön weiter konzentrieren, aber in der BL geht ja erst Mitte September weiter. Das Spiel am Freitag braucht man IMHO wie ein Loch im Kopf. Diese Supercups, egal ob national oder europäisch, gehören abgeschafft.
    [ironie]Die 100-Punkte-Saison ist immer noch drin![/ironie]

  36. Trotzdem. lieber Koo, ist mir das zu viel Interpretation nach dem Ergebnis. Pep kann ja die klaren Abschlüsse alleine vor dem gegnerischen Torhüter nicht selbst reinmachen und wird sicherlich nicht verboten haben, das 2-0 zu schießen. Wird das Spiel 2-0 oder 3-0 gewonnen (was ja bei konsequenter Chancenverwertung möglich gewesen wäre!) ist das ein souveräner Sieg trotz Rotation. Jetzt führt eine Fehlerkette zum 1-1 kurz vor Schluss und alles ist hin. Naja.
    Klar ist das Spiel (noch) nicht so ansehnlich, dass man unaufhörlich anerkennend mit der Zunge schnalzt. Allerdings sind die Ansätze erkennbar. Bitte zwei Dinge bedenken:
    1) Die letzte Saison war überirdisch, sowohl von den Titeln her als auch vom fast durchgängig hohen Spielniveau her (wenn auch die Verklärung manches Spiel vielleicht etwas überhöht – siehe z.B. Spiel in Freiburg letzte Saison, oder auch in Nürnberg). Das so etwas aber eine ganze Saison klappt, ist eher selten.
    2) Seid fair und gebt Pep ein wenig Zeit, er ist ein Trainer mit eigenen Ideen und kein Verwalter von JHs Erbe. Es braucht Zeit. Punkt. Ebenso wie ein Mario Götze diese Zeit braucht oder auch ein Thiago. Punkt. Geben wir ihnen diese Zeit.
    Was die Einstellung betrifft, da sind eben die Spieler gefordert wieder die nötigen Schritte zu laufen, die im Moment fehlen und die nötige Konzentration aufzubringen, die es erfordert, damit eben nicht so viele Fehlpässe und andere technische Unzulänglichkeiten passieren. Vielleicht tut da so ein unnötiger Punktverlust besser als ein trotz dieser Nachlässigkeiten gewonnenes Spiel. Wer weiß 😉

    Immerhin: 41 Spiele in Folge mindestens ein Tor und jetzt 29 Spiele ungeschlagen.

  37. 100 % -Zustimmung zur Rotation!
    Am Freitag können wir einen Titel gewinnen, den der FC Bayern noch nie gewonnen hat, und der mit der Klub-WM und dem Champions-League-Sieg zu den wichtigsten der WELT gehört … was interessiert mich da, ob wir (übertrieben gesagt) mit 23 oder 25 Punkten Vorsprung Meister werden?

    Pep – alles richtig gemacht! Wenn gestern nur eine von zig Chancen mehr rein geht wär es perfekt gewesen, so aber warte ich eben darauf, daß wir am Freitag unseren Briefkopf erweitern!
    Und nebenbei ganz persönlich: Mir übermorgen erneut live im Stadion jubelnde Engländer ansehen – nein danke! Dann lieber kurz am Videotext über ein Unentschieden ärgern.

  38. Sehr froh bin ich darüber auch ein paar geduldigere Kommentare zu lesen.
    Fehler passieren immer mal. Klar hätte man mit dem Wissen nach dem Spiel anders handeln können – es gäb aber keine Diskussion wenn eine weitere Großchance genutzt worden wäre.
    Das Ansehen des Vereins ist nicht in Gefahr – im Gegenteil. Nach Triple und den Transfers ist jeder Gegner extrem konzentriert gegen uns und versucht fast ausschließlich eigene Fehler zu vermeiden.
    Zum Van Gaal Vergleich – damals rechnete sich jeder gegen uns was aus, oder???

  39. Ich bleibe dabei: mir ist bis jetzt viel zu viel LvG-Geist und Verhalten auf dem Platz und in den Köpfen. Die Spielverläufe kann man ja fast schon vorhersagen. Wenn es ganz dämlich läuft, graben wir am Freitag ein hinter uns gelassenes Trauma wieder aus. Mal sehen.

  40. Vorab: Ich war gestern stocksauer und enttäuscht. Nicht, das man Freiburg wegschießen muß, nein, aber ich ahbe schon in der 60. Minute zu meioner frau gesagt, wenn wir bis zur 70. kein zweites Tor machen,reichts nicht….und siehe da….. Der Fußball bleibt eben wie er ist. Und das ist doch auch gut so.

    Ob das jetzt so sensationell war, wie man nach dem Spiel in Interviews mit den Freiburger Helden meinen könnte- hmm ich glaube ehr nicht.

    Es ist eben Ärgerlich, so schlampig Punkte liegenzulassen- weils eben total unnötig war. Ich war versucht zu sagen, unsere 2. manschaft hätte gegen diese Freiburger zu nem Sieg gereicht…ok, das ist wohl zu sehr dem „Frust“ geschuldet gewesen.

    Ich hoffe sehr, das es Parallelen zur van Gaal Zeit gibt- Denn, und das habe ich hier schon oft genug vertreten, ER hat uns in Europa weit nach vorne gebracht. ER hat das spielerische Fudnament gelegt, auf dem der Don sein Denkmal herrvorragend gebaut hat.
    Wenn Pep ebenso einen solchen Weg geht, uns den Weg in die Zukunft zeigt, dann sollten wir nicht nach einem Unentschieden hadern.
    Sondern ruhig bleiben, Vertrauen in den Kader(nicht vergessen- umbruch läuft Götze, Shaq, Thiago Kroos….alles junge spritzer!) und den Trainer haben!

    Wir wollten den Umbruch, gerade nach dem CL Sieg, wir wollten Pep- bitte- jetzt warten wir alle mal ab!

    Nach Freitag werden wir sicher schlauer sein…

    PS: LvG Geist? Spiele ausrechenbar? Pep will so spielen, das es vorhersehbar ist, das wir gewinnen. Ohne Zufall ohne Glück- einfach so spielen,das der Gegner verlieren muß. Hat übrigens der Streich von Freiburg gestern schön erklärt…

  41. Streich zum Spiel:

    www(punkt)sportal.de/video-christian-streich-nach-dem-remis-des-sc-freiburg-gegen-bayern-muenchen-1-2013082829608600000

  42. Es geht mir hier nicht nur um das Spiel gestern und die 2 liegen gelassenen Punkte. Gegen Frankfurt und Nürnberg war es ähnlich ermüdend. Vom Spiel gegen die Bienen will ich gar nicht erst anfangen. Und ich habe nicht von „ausrechenbar“ gesprochen, sondern von „vorhersehbaren“ Spielverläufen: Dominanz mit zu wenig Zug zum Tor. Verdaddeln von Chancen, weil man noch mal schön spielen will, erhöhte Anfälligkeit bei Kontern. Hatten wir alles schon mal. Sicherlich lässt Pep variabler spielen, nicht so dogmatisch wie LvG. Trotzdem ist mir bei uns (momentan!) zu viel Barca zu sehen. Aber die können das viel besser als wir und die haben wir letztes Jahr hergespielt. Auf unsere Art.

    Dazu fehlt momentan die Achse Schweinsteiger (außer Form) und Martinez (verletzt). Die sind in dieser Saisonphase nicht zu ersetzen und ohne die beiden tun wir uns auf Top-Niveau sehr schwer.

    Hinzu kommt ein deutlich spürbarer Spannungsabfall bei dem Team. Der unbedingte Willen aus der letzten Saison ist so nicht erkennbar.

    Natürlich braucht ein neues System Zeit und Guardiola wird auch schon wissen, was er da tut. Ich beschreibe auch nur, was ich momentan sehe und spüre. Dass das alles nicht so bleiben muss, ist klar, aber eine Tendenz ist da. Und die gefällt mir nicht. Es ist nicht, dass wir nicht alles gewinnen oder den Gegner beherrschen, nein, es ist die Art und Weise, wie die Mannschaft versucht, Tore zu erzielen. Zu umständlich.

  43. @Raptor und frankky: 1) Danke für den Link zu Streichs Kommentar, Analyse und Bewertung des Spiels und 2) lohnt es sich reinzuhören und zu hören, was ein Fachmann zum Spiel der Bayern zu sagen hat. Echt. Ich bin kein Trainer, auch kein aktiver Fußballer (Mit 18 aufgehört und einen Sport gewählt, der meinen Talenten besser entspricht 😉 ), sondern nur ein leidenschaftlicher Fan. Allerdings finde ich es wichtig zu akzeptieren, dass andere Trainer und damit andere Mannschaften auch was können und mitunter ihre Gegenentwürfe leidenschaftlich, mit hohem Einsatz und manchmal auch mit dem nötigem Glück (wie von Streich erwähnt) erfolgreich umsetzen.

    Ich vertraue der Mannschaft, dem Trainer und seinem Team und denke, wir werden noch verdammt viel Spaß und Freude haben diese Saison!

  44. @flinsi
    Natürlich schmerzt mich der gestrige Punkteverlust und ich bin auch nachdenklicher geworden, ob sich dieses ineffektive Tiki-Taka jetzt langfristig einschleifen wird. ABER das kann ich mir einfach nicht vorstellen!

    Doch daran werden wir uns gewöhnen müssen. Ich habe bereits in der Vorbereitung prognostiziert, dass wir eine Schritt in Richtung van Gaal Fußball sehen werden. Pep will eben wie van Gaal den Ballbesitz maximieren, um so den Zufall auszuschalten (nur wenn man selbst den Ball hat, kann man zu 100% sicher sein, kein Tor zu kassieren). Bei Jupp haben wir uns nach Ballverlust uns oft ganz geschwind ein gutes Stück zurückgezogen und standen insgesamt weniger hoch. In dem man den Gegner auch mal kommen lässt, entstehen Räume, in die man stoßen kann. Aber Peps Philosophie ist nun einmal, den Ball so schnell wie möglich zurückzuholen und im Idealfall das Spiel ausschließlich in des Gegners Hälfte zu bestreiten. Daher stehen wir sehr hoch und verstärken die Ballbesitzorientierung. Abgesehen von der Konteranfälligkeit hat es auch den Nachteil, dass man selbst dazu beiträgt, die Räume eng zu machen (wenn man die Räume bereits in der Hälfte des Gegners sehr eng macht, darf man sich nicht beschweren, wenn dieser nicht über die Mittellinie kommt und die Räume in der gegnerischen Hälfte sehr eng ist).

    Es ist auch kein Zufall, dass viele unserer Tore letztlich auf schönen Einzelaktionen basieren. Je kleiner der Raum ist, desto mehr kommt es auf die individuelle Klasse an. Letztlich ist die Philosophie: Wir kriegen kein Tor, weil wir immer den Ball haben. Wenn wir 90 Minuten um den Strafraum spielen, geht normalerweise mindestens einer rein.

    Mit verbesserte Abstimmung wird die Konteranfälligkeit abnehmen und die Kombinationen im letzten Drittel sicherer und zielgerichteter werden. Aber eines wird sich nicht ändern: Wir werden den Ballbesitzmaximierungsfußball mit Tempoverschleppungselementen solange sehen wie Pep Trainer ist. Den Vollgasfußball mit vielen schönen Tempogegenstößen der letzten Saison wird es nicht zu sehen geben. Damit will ich nicht sagen, dass der Fußball weniger erfolgreich sein wird. (Dieses System ermöglicht eine kraftschonende Kontrolle des Spiels.) Da für mich Dynamik und Tempo aber wichtige Elemente im Fußball sind, trifft dieser Fußball einfach etwas weniger meinen persönlichen Geschmack.

  45. @Poborsky: Ich teile größtenteils Deine Einschätzung! Allerdings lag bei meiner Aussage „[…] ineffektive Tiki-Taka jetzt langfristig einschleifen wird.“ die ausdrückliche Betonung auf „ineffektiv“!

    Sicherlich habe ich letztes Jahr unseren Stil mehr als genossen, aber ich bin natürlich auch für den Lüdenscheider- und den Barca-Style mehr als empfänglich. Insofern finde ich die Ausrichtung von Pep, sich dem Barca-Stil als Vorbild zu nehmen und diesen Bayern-like zu adaptieren genau richtig! Das war auch schon die Idee unseres geschätzten LvG.

    Das Entscheidende ist allerdings, dass im letzten Drittel die Pässe in die Tiefe kommen und man zum Abschluss gelangt. Wenn das nicht gelingt, dann wird es nicht nur für den neutralen Beobachter nach 30 Minuten zu einem elendigen, ermüdenden „Tempeltanz“ und man möchte am liebsten die Fernbedienung oder die Klatschpappe verspeisen;-(

    Und so wie ich Pep einschätze, wird er genau da ansetzen (und natürlich am Umschaltspiel)!

    Schließlich weiß keiner besser als er, dass dies DAS Manko von Barca gewesen ist. Denn ohne Messi bzw. mit einem Messi in schlechten Verfassung, ist auch Barca einige Male in purer Schönheit/Langeweile gestorben (siehe Partien gegen Chelsea oder Inter).

  46. @vadder, @chicken: volle Zustimmung.
    LvG ist ein großer Trainer, wenn auch mit etwas schwierigem Charakter. Wenn wir am Ende so dastehen sollten wie 2010, wäre ich sehr zufrieden. Wenn dann noch zwei Jugendspieler zu Leistungsträgern und WM-Spielern herangereift und ein anderer vom Guten zum Weltklassespieler, dann ist alles super, super, super.
    Ich bin nach dem Triple irgendwie so tiefenentspannt, dass ich das glaub ich noch eine ganze Weile aushalte, bis das Pep-Ding richtig funzt. Solange sich nicht abzeichnet, dass es nie was wird, ist für mich noch alles gut.
    Ich teile die Ansicht, dass man die gestrige Rotation erst beurteilen sollte, wenn das Freitagsspiel vorbei ist.

  47. Um zur Entspannung beizutragen: in der letzten Saison, mit 91 Punkten, 98 Toren und nur 18 Gegentoren, haben wir aus den Spielen gegen Gladbach (H), Frankfurt (A), Club (H) und Freiburg (A) 10 Punkte geholt, mit 8:1 Toren. Zwei Spiele davon fielen zudem in die Phase, in der wir einen gigantischen Lauf hatten.
    Diese Saison haben wir, mit neuem Trainer, umgestelltem System und Eingewöhnungsphase auch 10 Punkte geholt, mit 7:2 Toren. Diesen Abwärtstrend kann ich nach einer Jahrhundertsaison durchaus verkraften 🙂

  48. JP. Danke für diese Klarstellung. Das Fussballfandasein ist schon komisch

  49. Was höre ich da: Schon wieder ein neues Auswärtstrikot? Gibts jetzt für jedes Spiel ein Neues? Also nicht dass ich Oranje vermisse, aber muss das sein?

  50. Das einzige was mich an Guardiola wirklich nervt ist, dass er alles immer super findet! Das kann noch so bescheiden gewesen sein !?!

  51. @Rautiainen:

    Jau, das wird das ominöse Auswärtskit im Lederhosenlook, mit weißem Trachtenhemd-Style-Trikot, brauner Shorts in Lederhosenoptik und passenden Stutzen. In leicht verpixelter Form auf der adidas-Homepage zu bestaunen, in voller Pracht ab Montag. Nur Haferlschuh mit Schraubstollen wird es dazu wohl nicht geben 😉

  52. @flinsi # 50
    „Das Entscheidende ist allerdings, dass im letzten Drittel die Pässe in die Tiefe kommen und man zum Abschluss gelangt. Wenn das nicht gelingt, dann wird es nicht nur für den neutralen Beobachter nach 30 Minuten zu einem elendigen, ermüdenden “Tempeltanz” und man möchte am liebsten die Fernbedienung oder die Klatschpappe verspeisen“

    genau so ist es. Aber hinsichtlich „da wird Pep ansetzen“ bin ich mir nicht 100% sicher. Ich habe den leisen Verdacht, dass die Bildung der Passdreiecke, das schnelle Befreien aus Pressinsituationen im Training soviel Raum einnimmt, dass für das Tranieren von speziellen Spielzügen in der Offensive keine Zeit bleibt. Da sind die Spieler weitgehend auf sich gestellt

    (es ist ja zum Glück nicht so, dass wir Spieler haben, denen nichts einfällt. Schon beim Barca habe ich gesagt: Der Verdienst des Systems liegt darin, dass Barca fast unverwundbar erscheint. Die Torerfolge/Großchancen leben aber weniger von einstudierten Spielzügen
    als von individuellen Einzelaktionen der Schlüsselspieler, die dank Rotation, guter Raumordnung und müde spielen immer mal wieder die entscheidenden Zentimeter Freiraum bekommen.)

    Hier eine Spekulation, warum wir derzeit vor dem Tor weniger zielstrebig wirken. Da man in der Wochen immer an den Passautomatismen feilt wird oft das Automatisierte abgerufen und im Zweifel daher der nächste Doppelpass gesucht, auch wenn man schon am oder im Strafraum ist.

    Aus den von Flinsi angesprochenen berühmten „Umschaltmomenten“ kann man auch nicht viel Honig saugen. Wir haben ja fast immer den Ball. Da wir den Ball sofort nach eigenem Ballverlust zurückgewinnen, wollen (und damit zu einem Zeitpunkt, in dem der Gegener seine Defensivordnung noch nicht aufgelöst hat), haben wir es nach Ballrückeroberung nicht vielleichter als vor dem Ballverlust.

    Um mit etwas Positivem abzuschließen: Wir haben mit unserer 1B-Elf gegen einen starken Gegner auswärts viele hochkarätige Chancen produziert und letztlich weniger Chancen zugelassen als in den Spielen davor (Diesmal hatte der Gegner mal eine gute Chancenverwertung). Ich bleibe dabei: Mit dem Pep-Fußball werden wir sehr, sehr selten ein Spiel verlieren. Es kann aber öfter mal ein Unentschieden geben. Da das Leistungsgefälle der Liga zw. den Top 2 und dem Rest deutlich größer geworden ist, und Dortmund früh Stabilität gefunden zu haben scheint, ist jeder Punktverlust viel schmerzhafter als früher. Upps, jetzt dreht es schon wieder ins Negative. 🙂 Deshalb höre ich lieber auf

  53. Zurück aus dem Urlaub.
    OT: gedenkt morgen jemand mit dem Zug nach Prag zu fahre? Werde den um kurz nach 9 in Muc nehmen. Habe zwar keine Karte aber mal schaun was vor Ort geht. Falls jemand fährt könnte man sich ja zusammen tun und mit paar Hoiben die 5:30 Std überbrücken…

  54. @poborsky,

    von der Dortmunder Stabilität bin ich bis dato auch auf Grund der relativ einfachen Gegner und der Dortmunder Performance in diesen Spielen noch nicht so wirklich überzeugt.

    Das Programm des BVB wird jetzt auf jeden Fall was schwerer mit Frankfurt und dem HSV.
    (Ich glaube nicht, dass die 15 aus 5 holen. Auch Wenn der HSV diese Saison eine Harte vor sich hat. Ein gutes bis sehr gutes Spiel können die immer mal zwischendrin auf den Rasen brennen.)

    Die nächsten Gegner Nürnberg, Freiburg, Gladbach sind nicht von Pappe.

    Dann Hannover und das Ruhrpott Derby (Im Derby werden immer gerne ein paar Punkte vom BVB liegen gelassen.).

    Der Titel geht nur über Konstanz diese Jahr. Wobei ich gespannt bin wie Lange Bayer mitspielen möchte.

  55. Möchte noch erwähnen, dass es im letzten Jahr auch einige Spiele gab, auch in der Anfangsphase oder zwischendrin immer mal wieder, wo das Quentchen Glück einen Sieg gebracht hat.
    Ich sehe diese Saison kritisch, in Bezug auf Titel. Von Platz 1-3 ist alles möglich. Dennoch kann ich damit leben, wie einige meiner Vorredner.esvschon gesagt haben.

  56. Wenn man sich an den FC Barcelona von vor drei Jahren zurückerinnert, dann ist es zumindest bei mir so, dass ich deren Spiel als SEHR schnell wahrgenommen habe. Ich glaube daher nicht, dass Pep van Gaal’schen Strafraumhandball mit seinem System im Sinn hat. Wie @Poborsky richtig bemerkt, hat aber Ballbesitzfußball die Tendenz sich selbst die Räume eng zu machen. Barcelona hat dies zu seinen besten Zeiten dadurch gelöst, dass,

    a) in der Offensive permanent rochiert wurde
    b) es permanent kurze Sprints in freie Räume hinter der Abwehr gab
    c) die Passfrequenz enorm hoch war

    Kurz gesagt: So wie ich denke, dass Pep es sich vorstellt, sollen wir keinesfalls langsamer spielen. Wir werden aber die Schnelligkeit nicht über lange, raumgreifende Sprints erlangen, sondern über die Passfrequenz, die Permanenz von Bewegung und die Frequenz von Mikrosprints. Im Gegensatz zum Dortmunder Powerfußball wird uns der Ballbesitz aber auch erlauben, nach unserem Gusto Ruhepausen einzulegen und Spiele kraftschonend über die Zeit zu bringen.
    All das klappt momentan natürlich noch nicht so wirklich und wird nach meiner Einschätzung auch bestimmt frühestens nach der Winterpause besser werden. Bis dahin heißt es: Durchwurschteln und langsam Fortschritte machen.

  57. Streich find ich super (habe ich glaube ich vor dem Spiel auch schon geschrieben, aber seine Analyse bestätigt das noch mal).
    Und Pep macht das auch sehr sehr gut ;-), sehr sachlich, sehr sympathisch (den kann man doch nur mögen, auch als nicht FCB-Fan; nicht das uns das wichtig wäre…) Er schützt die Seinen und sich, deswegen erstmal: „Alles gut“. Seine wahren Schlüsse wird er sicher ziehen, muss er ja nicht rauspoltern.
    Und gut ist der FCB ja schon, also bleiben wir demütig (@Paule: Sic), auch wenns mal nur ein Unenentschieden wird.

  58. Schon während des Spiels, als ich noch am fluchen war, habe ich gesagt, dass Pep mit dem Spiel zufrieden sein würde. Im Nachhinein bin ich es auch.

    Und das hat mehrere Gründe:

    1. Wenn Kroos oder Müller das 2 – 0 machen, ist das Ding durch und alle sind zufrieden. Und sie MÜSSEN es machen.

    Daraus folgt

    2. Wir haben Chancen en masse gehabt – ohne die erste Sturmreihe. Es liegt also nicht an der Offensive per se, sondern an individueller Schlafmützigkeit. Wird sich ändern.

    Dazu kommt

    3. Wenn man die Pressefritzen ernst nimmt, ist da ja angeblich eine Angriffslawine auf unser Tor gerollt. Ja nee, is klar…wie viel Ballbesitz hatten wir gleich noch mal? Tatsache ist, dass Freiburg bis auf den Fernschuss, die Konterchance und das Gegentor NIX zu melden hatte in 90 Minuten.

    Nix.

    Null komma Null.

    Und das gegen unsere 1b-Elf. Ohne Alaba, ohne Lahm, ohne Boateng.

    Nee, wir brauchen uns keine Sorgen machen. Wir sind noch lange nicht bei 100 Prozent. Wenn wir es sind – wird der Rest leiden. Und DAS werde ich geniessen! 🙂

  59. Auch für mich beruhigend mal ein paar gemäßigte Analysen und Interpretationen zu lesen. 😉
    Dennoch ärgern mich die Punktverluste immer noch gewaltig – ich kann einfach nicht anders und das ist auch gut so. Aber es wird schon werden und ggf. war die große Rotation auch kein Fehler. Wie auch immer. Das „Problem“ ist, dass den meisten Fans wohl der Super, super Cup am Freitag im Grunde relativ egal ist (meine Wahrnehmung), aber es ist halt wieder was für den Briefbogen und eine willkommene Gelegenheit für Bayern Chelsea und für Pep Mou eins mitzugeben. Stellenwert ist halt Ansichtssache.

    Da viele auch Marcel Reif nichts abgewinnen können empfehle ich mal eben das Interview mit ihm zu dem obigen Thema auf tz-online. Liest sich im Grunde nicht verkehrt.

    So, heute Abend gilt es für unseren Franzmann und unsere CL-Gruppe. Die Gruppe ist hoffentlich nicht so, dass sie a) „langweilig“ oder b) mit unverhältnismäßigem Reiseaufwand verbunden ist. Ansonsten bin ich leidenschaftslos. Der Fußballer Europas ist mir im Grunde auch egal aber diesmal steht ein Bayern-Spieler zur Wahl. Und auch meine Meinung dazu ist: Wenn er es diesmal nicht wird, kann man die Wahl eigentlich abschaffen. Mit welchem Recht sollte ein Messi oder ein Ronaldo – die national zweiffellos eine überragende Saison gespielt und massig Buden gegen teilweise Laufkundschaft gemacht haben – einen Vorzug vor dem Triple-Gewinner bekommen, der jetzt ja auch schon in 3 Finals in den letzten 4 Jahren gestanden hat? Pardon, in 2 Finals, in einem hat ihn ja die UEFA höchstselbst ausgebremst. Also, wenn es dieses Jahr einer verdient hat, dann unser Franck. Hoffen wir, dass er heute Abend so richtiesch glückliesch ist. 🙂

  60. Es gab doch hier immer kluge Leute, die anhand der komplexen Parameter (TV-Pärchen, Lostöpfe, keine nationalen Duelle) die Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Gruppen errechnen konnten. Jemand hier?

    Es ist schon irgendwie absurd, dass wir in Lostopf 1 eine Gruppe mit PSG, ManShitty und Neapel haben könnten und Leverkusen in Topf 3 eine Gruppe mit Benfica, ZSKA Moskau und Victoria Pilsen haben könnte. Aber mal schauen. Meine Wunschgruppen wären:

    FC Bayern
    Olympique Marseille
    Ajax Amsterdam
    Austria Wien

    FC Barcelona
    Juventus Turin
    Borussia Dortmund
    Celtic Glasgow

  61. @Liza:
    Ich würde sagen, das könnte man den Bienen noch „schöner“ einrichten:

    FC Barcelona
    PSG
    Borussia Dortmund
    SSC Neapel

  62. @Liza meinte:
    Ich würde sagen, das könnte man den Bienen noch “schöner” einrichten:

    FC Barcelona
    PSG
    Borussia Dortmund
    SSC Neapel

    Mir eigentlich egal. Aber bitte nicht so Langweiler wie Austria Wien, den sich hier jemand für die Bayern wünscht. Ich will Klassiker! Insofern würde ich mich auf Turin freuen, andererseits würde ich Ibra gerne mal live erleben. Celtic wäre prima wegen der Fans, aber von der Spannung und der erwarteten Dramatik würde ich Neapel vorziehen. Aber es kommt ja sowieso anders als man denkt und wahrscheinlich muss sich der BVB mit Arsenal, Donezk und Anderlecht auseinandersetzen, was mir deutlich weniger Spaß bereiten würde als ManUnited und Atletico Madrid.

  63. Ich wünsche Dortmund alles, nur keine Todesgruppe.
    Schön im November durch die Fußball Dörfer Eruropas tingeln, gegen vermeintlich schwächere Punkte liegenlassen und dann ab in den Uefa Cup- wo dann irgendein abgezocktes Ecx CL Team wartet, und kein Schiri ein Dortmund Wunder ermöglicht.

    Zugegeben, das klingt gehässig- ist aber meine Meinung dazu. Bei der Gruppe letztes Jahr wurden sie ja zumindest von 2 Teams unterschätzt. Und ich hatte es schon vor Beginn der Gruppenphase nem schwach gelben Freund von mir prohezeit, das der BvB mind. 2 ter der Gruppe wird- das hat ihm dann natürlich den ganzen Spaß genommen, von wegen Robin Hood,Underdog, echte Liebe usw….

    Für uns wünsche ich mir gar nichts, mache ich nie. Wer kommt muß geschlagen werden, wenn man CL Sieger werden will. So einfach, so schwer.

    Und hoffentlich gewinnt der Franck die Wahl- eigentlich sollte das die berühmte abgeerntete Wiese sein, aber irgendwie glaub ich nicht dran.

  64. Also diese „Auslosung“ ist ja immer sehr merkwürdig, wenn schon nach drei Kugeln feststeht, dass wir auf jeden Fall auf ManShitty treffen. Und Dortmund hat nochmal die Gruppe von 2011/12 gezogen. Mal schauen, ob’s diesmal mehr als 4 Punkte werden…

  65. (#179310) vadder sagte am 29. August 2013 um 18:01 :

    „Ich wünsche Dortmund alles, nur keine Todesgruppe.
    Schön im November durch die Fußball Dörfer Eruropas tingeln, gegen vermeintlich schwächere Punkte liegenlassen und dann ab in den Uefa Cup- wo dann irgendein abgezocktes Ecx CL Team wartet, und kein Schiri ein Dortmund Wunder ermöglicht.“

    Du meinst so Schiris wie der bei eurem Spiel gegen Frankfurt? Der Schiri, der euch drei Punkte ermöglicht hat? Jedenfalls weiß ich jetzt, wofür Uli sein Schwarzgeld braucht(e) … 😉

  66. Wird Dir das nicht langsam selbst du doof mit den Ulli Sprüchen?
    Jedenfalls habt ihr da eine schöne Gruppe.

  67. @Alex: genau, der gleiche der in dem Spiel auch Fehler zu unseren ungunsten gemacht hat…..immer sportlich bleiben, gell? =O)

    PS: Wenn Schiris dafür Kohle bekommen, dann weiß auch Watzke, wie er mit seinem Schwarzen (natürlich mit lustigen gelben Pünktchen drauf) Köfferchen umzugehn hat…stimmts?

    PS2: Na ja, wirds leider nichts mit der Tineglei…Meine prognose: Dortmund wird Gruppenzweiter.

    Und ich genehmige mir jetzt noch ein Pils(en)

  68. Mann. Ich hätte so gern gegen Austria Wien gespielt. Das wäre zweistellig geworden… Komische Gruppe, immerhin zwei Topspiele gegen City, unangenehmes Spiel bei ZSKA und dann drei Pflichtaufgaben zuhause gegen ZSKA und gegen Pilsen. Prost!

  69. Ist doch ganz ordentlich. Pilsen ist ja im Grunde um die Ecke. Und ManCity ist immer noch ein Scheich-Klub.

  70. Och, so mittel. Hätte erheblich schlimmer kommen können. Das gleiche gilt IMHO für die anderen deutschen Mannschaften.

  71. Cheeseman, warum so angegriffen? War doch nur ein kleines Späßchen …

    Ansonsten: Freu mich auf Neapel. Der Rest ist ja bekannt.

  72. Glückwunsch Franck!!! Das freut mich sehr für ihn. Aufgrund der Leistungen in den letzten 5-6 Jahren hat er es einfach verdient.

  73. Hochverdient!!! Diesen Titel hätte er übrigens nicht eingesteckt, wenn er im CL-Finale wegen des Fouls an Lewandowski Rot gesehen hätte;-)

  74. Yeah – Froooonck! Als Platini das Ding umdrehte und das eingravierte RIBERY sichtbar wurder, fürchtete ich einen kurzen Moment, unser Held würde sich spontan den Oberkörper frei machen und laut jubelnd zu Kalle stürmen… 🙂
    Klasse, freut mich wie Bolle für ihn und beweist, dass es völlig ausreicht, beim besten Club Europas zu spielen und nicht zwingend in Diensten von Barca oder Real stehen muss, um den größten Einzeltitel zu holen!
    Und jetzt bitte die ganze Motivation morgen gegen die Blues mit ins Spiel nehmen!

  75. Glückwunsch Franck zu diesem Pokal. Und alles Gute für das morgige Pokalendspiel, Jungs.

    Auf geht’s, Ihr Roten!

    P.S. CL-Lose gefallen. War mir aber eher wumpe. Weil ich a) davon ausgehe, dass unser Anspruch eigentlich so oder so der AF-Einzug sein muss und b) ich heuer keine Spiele live sehen werde…

  76. Jaaaaaaaaaaaaaaa! Ich hab die Beckerfaust im Auto gemacht als ich von Riberys Wahl hörte. Glückwunsch ! Freut mich so ! Verdient !

    War mir auch viel wichtiger als die Auslosung. Was solls, in der CL machen doch die großen Spiele eh immer mehr Spaß und unser Club sieht da doch auch meist am Besten aus.
    Titelverteidiger ! Soll doch kommen wer will 🙂

    Frooooooooonck…………………………………

  77. Zur CL-Gruppe: Ich vertrete ja die Theorie, daß, je leichter die Gruppe, desto besser für die Saison. Im Viertel- und Halbfinale kommen dann doch so oder so Topgegner. Leichtere Gegner machen es im Herbst einfacher, die englischen Wochen ergebnistechnisch solide durchzuziehen. Purer Pragmatismus. Und der Spruch „wer die CL gewinnen will, muß alle schlagen“ ist objektiv falsch: man muß die schlagen, gegen die man spielt. Letztes Jahr mußten wir bspw. weder ManU noch Real schlagen (wobei unser KO-Programm sicher schwerer war als 2010 und 2012).
    Aus dieser Warte kann man zufrieden sein. City ist aus Topf 3 zwar der stärkste mögliche Gegner, aber auf die hatten wir nach der Auslosung der Gruppenköpfe eh schon 33% Trefferquote. Moskau darf man nicht unterschätzen, gehört aus Topf 2 aber nicht zur stärkeren Hälfte, und bei Topf 4 war es sinnvoll, Neapel und Real Sociedad aus dem Weg zu gehen (daß aus Spanien nochmal ein 0-Punkte-Team wie Valladolid kommt, ist recht unwahrscheinlich). Insofern: ein Selbstläufer ist die Gruppe nicht, Moskau wird schwierig und auch gegen Pilsen steht’s am Anfang 0:0, aber angenehmer als mit Milan, City und Real Sociedad (oder PSG, City, Neapel) ist es IMHO allemal.

  78. Bitte City nicht unterschätzen! Die sind für mich eindeutiger Meisterschaftsfavorit. Allerdings haben sie sich jetzt mit Micho (Ersatz für Kompany) eine Sollbruchstelle in der Abwehr eingebaut:-) Das sollte uns wieder etwas entspannter machen…

  79. Ich hoffe gerade nicht, dass Pilsen (oder Moskau oder City…) allgemeines Kanonenfutter ist. Die sogenannte „Todesgruppe“ vor zwei Jahren (mit City, Neapel und Villareal) war letztendlich nur deshalb bis kurz vor Ende spannend, weil Villareal ein Totalausfall war. Damit haben die 6 Punkte überhaupt nichts gezählt und es gab drei Mannschaften, die praktisch gleichauf um zwei Plätze gekämpft haben. Ein Ausrutscher in einem der relevanten Spiele und es wäre gleich sehr ernst geworden. Gab es Gott sei Dank nicht, so dass man das letzte Spiel in Manchester sogar abschenken hat können. Aber wehe eines der Spiele davor wäre wegen Pech oder schlechter Tagesform schief gegangen. Dann hätte man sofort in jedem Spiel ein „Endspiel“ ums Weiterkommen gehabt.

  80. Für Fans die gerne zu den CL-Auswärtsspielen fahren ist es eine denkbar dämliche Gruppe. Weite Reise ins kalte Moskau, Manchester ist auch keine Traumstadt und in Pilsen ist das Stadion dermaßen klein (13.000 Zuschauer) dass man ohne die ja wohl wieder eingeführte Auswärtsdauerkarte wohl gar keine Kartenchance hat.

    Ansonsten: Naja, so mittel. Keine wirklich schönen Gegner, aber man wird weiterkommen und darauf kommt’s an.
    Der BVB müsste eigentlich auch locker weiterkommen. Zumindest wenn sie diesmal mit der Favoritenrolle umgehen können. Als Underdog können sie sich höchstens in London sehen (und das wäre m.E. schon falsch). In den restlichen fünf Partien sind sie Favorit.
    Schalke sollte auch Zweiter werden; es sei denn deren Leistung bleibt wie zuletzt. Dann wird’s peinlich.
    Für Leverkusen sehe ich dagegen schwarz. Aber man wächst ja auch mit seinen Aufgaben…

  81. @gaunt:
    Ist das Spiel gegen Pilsen überhaupt in Pilsen? Vor zwei Jahren haben die ihre CL-Gruppenspiele in Prag gemacht.

  82. Die Pillendreher stehen aber zur Zeit gut da und sind eingespielt.
    Bin sehr gespannt auf deren internationale Auftritte.
    Kann ja sein, daß sie den gordischen Knoten zum Platzen bringen!

  83. Scheinbar heute wirklich ohne Schweinsteiger, Verletzungsrisiko zu hoch. Bin sehr gespannt auf die Aufstellung…

  84. Here we go:

    Neuer – Dante, Ribéry, Mandzukić, Robben, Rafinha, Boateng, Lahm, Müller, Alaba, Kroos

  85. Martinez auf der Bank? Der währ bei mir auf der 6 gesetzt, wenn Schweinsteiger ausfällt.

  86. Martinez hat laut Pep die Fitness für 5-10 Minuten. Das ist ja das blöde derzeit…

  87. Und offensichtlich Aduktorenprobleme. Lahm dann wohl diesmal auf der 6, trotz total überbesetztem Mittelfeld. Sowas auch…

    Wie dem auch sei, auf gehts!

  88. Freunde der Nacht. Ich hab‘ mich auf dieses Spiel gefreut wie ein Schnitzel. Mittlerweile habe ich aber das böse Gefühl, dass das Ding enorm in die Hose geht und befürchte, dass uns Chelski ab 2 Stück einschenkt.

    Die Statik ist ohne Schweinsteiger und Martinez im defensiven Mittelfeld dahin. Dazu baut sich Pep IMO mit Rafinha (der heute (Gelb-)Rot sehen wird) ein zusätzliches Problem auf Außen. Hazard/Schürrle wird’s gefallen.

    Dumm dass die beiden Etat-Sechser ausfallen. Der Sechser, der eigentlich kein Sechser sein will auch malad ist. Und der defensivste aller unserer Ex-Sechser jetzt bei VW kickt. Dafür hätte man aber auch den Kirchhoff bringen können. Der hat bislang IMO eine gute Figur gemacht und ist wenigstens halbwegs eine Knate, was man von Kroos-Phippsi nicht so recht behaupten kann.

    Himmel und König Franck hilf!

    P.S. Das soll kein Guardiola-Bashing sein und ich bin sicher, dass sich alles irgendwann finden wird. Aber ich glaube leider nicht, dass es eben (noch) nicht in Prag passiert. Sehen wir es als Zweck-Pessimismus. Ich leiste gern Abbitte, wenn wir Chelski aus dem Stadion schießen sollten.

  89. Lahm hat sich beim 0:1 aber mal billigst aus dem Spiel nehmen lassen. Das kann ja heiter werden…

  90. Dante läuft seit Wochen orientierungslos durch die Räume…
    Und Müller ist in diesem KleinKlein oft wirkungslos. Wenn ich die freien Chelsea-Spieler in unserem Strafraum sehe, wird mir ganz anders

  91. Das Problem neben dem aktuell formlosen Dante ist heute ganz offensichtlich das Mittelfeld-Dreieck: Kroos, Lahm – Müller. Davon keiner auf „seiner“ Position. Das Kroos kein 6er ist wissen wir schon lange und Müller geht in der Position total unter, weil im die entsprechende Technik fehlt.

    Momentan geht leider nur war über Einzelaktionen von Ribery. Zu wenig.

  92. Hatte gerade den Wachtraum, dass wir in der 89. das 1:1 nach einer Ecke machen…

  93. Woher soll den das 1:1 kommen? Wir spielen das übliche Guardiola-Klein-Klein, zuviel durch die Mitte und gefallen uns darin, im Zweifelsfall bei Kontern vorne stehen zu bleiben. Bisher hat Guardiola es nur geschafft, alle unsere Stärken abzuschaffen (defensive Grundordnung, defensive Stabilität durch Abwehrarbeit aller Spieler, schnelles Umschalten nach Ballgewinn, gefährliches Flügelspiel) ohne auch nur eine neue Stärke zu schaffen. Das ist mir nach zwei Monaten und 5 Pflichtspielen zu wenig. Wenigstens das konsequente Zurücklaufen aller Spieler bei gegnerischen Kontern muss unbedingt wiederhergestellt werden. Und da bricht sich auch ein Trainer wie Guardiola keinen Zacken aus der Krone, wenn er das von der Mannschaft fordert. Irgendwie beschleicht mich immer mehr das Gefühl, dass wir wieder in van Gaal-Zeiten zurückfallen werden. Dabei ist doch klar, dass Ballbesitz kein Selbstzweck ist und eine stabile defensive Grundordnung das A&O ist. Offense wins games, defense wins championships. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

  94. Wenns so weiter geht, gibts in der zweiten Halbzeit trotz jeder Menge Ballbesitz keine Chancen für uns und Milito macht noch einen nach nem Konter… Upps, hab ich Milito gesagt?

  95. Chelsea kommt zu früh für uns. Wir verheddern uns ständig in deren Abwehr und sie brauchen nur noch einen Konter. Ich sehe bei uns keine Wucht, keinen unbedingten Willen. Und keinen Plan.

  96. @Fredwin
    es wird ein Traum bleiben. Eher tritt Luiz, Cahill oder Ivanovic einem unserer Spieler den Kopf runter. Und bei dem Schiedsrichter braucht es nicht viel Glück, dass er dafür noch den Freistoß bekommt…

    Unglaublich eklige Kloppertruppe. Ivanovic haut Mandzu die Faust auf den Hinterkopf, der Schiedsrichter steht genau daneben und gibt….nichts. Unfassbar. Immer ein Stollen oder Ellebogen mit dabei. Ist es eigentlich verwerflich sich Mandzus Ellebogen (ganz aus Versehen) in Luiz‘ Gesicht zu wünschen? Vermutlich schon. Und wir sind auch selbst schuld: streiche hohe Anspiele und laufe besser frei.

    Ansonsten würde ich schauen, dass ich den Kreativanteil im zentralen Mittelfeld erhöhe, denn mit Müller und Lahm oder Kroos, wenn sie grade die Positionen tauschen, wird das nicht reichen.

  97. @Fredwin3000: You made my day!

    Ja, der Kirchhoff hätte es sicher auch nicht schlechter gemacht…

    Ich bleibe weiterhin gespannt, was in der Saison aus Robben wird!

    Wird Ribery eigentlich für die CL gesperrt, wenn er heute hier runterfliegt? Und bitte sagt ihm mal einer, das er bereits Europas Fußballer des Jahres ist? Ja? Danke. Dann kann er die kabinettstückchen für die Zeit aufheben, wenn wir sicher führen. Im Monet reicht ein schnörkelloses Tor.

    Und wenn wir schon verlieren, kann nicht wenigstens einer den Luiz auf die Aschenbahn fegen? So ein Schrubber, man,man, man.

  98. Hmm, frage mich wie der Pep wechseln könnte. Der Müller ist in der Position irgendwie verschenkt. Andererseits darfst Du denn nicht rausnehmen, weil sonst das Klein-Klein völlig ausartet. Am ehesten Götze oder Shaq für Robben. Der wurde zwar mit der Zeit stärker, aber den könnte man am ehesten „opfern“, damit es nach vorn gefährlicher wird.

    Da baut der doofe Mou doch glatt einen internationalen BVB und wir sind wieder im „aber sind doch eigentlich die bessere Mannschaft“-Modus. Immerhin gab’s für den TuS Ellenbogen zumindest die erste Gelbe.

    Ausblick: Wir fangen uns noch 1-2 Konter: 0:2 oder 1:3. Leider keinen Grund auf ein anderes Ergebnis zu hoffen.

  99. Schon geil, dass zumindest der Franck den gegen ihn stimmenden Insel-Dödeln zeigt, wo der Hammer hängt. Das Fast-Tor gerade wär das i-Tüpfelchen gewesen.

  100. Er sieht jedenfalls fit aus und die ersten Aktionen zeigen genau das, was uns bis dato gefehlt hat. Jetzt ist Pfeffer drin und mittlerweile sieht es auch richtig gut aus. Und wenn man sieht wie Pep heute abgeht braucht man keine Erklärung mehr für die Startformation am Dienstag. Weiter so jetzt!!!

    Dante verflucht noch eins…!?

  101. So jetzt. Wenn wir den Kick gegen diese hässliche Kloppertruppe verlieren sollten, dann nehme ich das dem Fussball-Gott persönlich. Gerade nach der Nummer einst im Mai.

  102. Sorry, aber dieser Torres ist einfach ein Riesen-Arschloch! Da fällt mir nichts mehr ein!

  103. Und für Boateng gibt es natürlich gelb. Warum darf Torres eigentlich noch mitspielen?

    Dafür darf jetzt ein anderer Drecksack vom Platz.

  104. Sympathisch diese Londoner Kesselflicker:-( Das war glatt Rot bei Ramires! Und Martínez spielt GIGANTISCH!

  105. Wenn es eines Beweises braucht, warum Martinez unser bester 6er ist, dann braucht man sich nur dieses Spiel anzusehen.

  106. Irgendwie schon komisch, dass die Mourinho-Teams immer auch Treter vor dem Herrn sind. Das war mit Real zuletzt ja auch schon so. Und die Schiedsrichter lassen es seinen Mannschaften komischerweise auch immer durchgehen bzw. sind sehr großzügig. Wahrscheinlich ist es die Angst vor seinen bissigen Kommentaren und Psycho-Spielchen.

  107. Für so eine Aktion wie die von Ramires wurde Ribery damals 5 Spiele gesperrt. Und der sympathische Mou will da noch was raus haben…
    Ich bin froh, dass ich nicht der einzige bin, dem ein paar Kraftausdrücke durch den Kopf gehen. Aber es geht ja kaum anders zu ertragen, was da abgeht.
    Und Torres, der bis dato der normalste war steht ab sofort hinter Luiz ganz oben auf meiner Liste. Unfassbar, echt.

    Schade, dass wir nicht eine der Hochkaräter genutzt haben aber auch Chelsea hatte gute Chancen. Doch das Bayern-Spiel jetzt deutlichst besser und temporeicher. Martinez gefällt mir gut. Verlängerung. Was sonst?

  108. Mannomann, hätte es nicht gedacht, aber bin sowas von im CL-Finalmodus. Und jetzt das: Schöner Scheiß!

  109. Brilliante Zusammenarbeit zwischen Lahm und Neuer. Wir sind in Überzahl und kassieren so ein Tor? Das kann nicht angehen…

    Und Götze ist ein echter Fremdkörper im Spiel. Wenn Franck nicht wäre, dann sähe es ziemlich duster aus. Bisher ist er vor allem seine individuelle Klasse, die mich hoffen lässt. Aber garantiert nicht die Spielanlage an sich.

  110. Leute, Leute, hier müssen einige mal wieder runterkommen. WIr spielen gegen Chelsea Londion, das is keine Laufkundschaft…

    Ich finde, dass unser Spiel langsam besser wir und Javi passt schon wieder super rein; Götze braucht tatsächlich noch Zet, aber die wird er auch bekommen

    Wichtig wird erst in den nächsten Wochen, dies Spiel ist (zumindest mir) recht egal.

  111. Wieso kann der Alaba denn nicht mal selber draufrotzen, immer nur den Monsieur im Fokus…

  112. Wir haben nicht nur die besseren Fans, sondern auch das bessere Team und den schöneren Fussball.
    So (wie die spielen) wollte ich keinen Titel holen. Müsste man sich ja schämen. Habe ich schon 2012 gesagt.
    Aber vllt. geht noch was…

  113. @ vermieter: Nur noch mal fürs Gedächtnis: Wir hatten letzte Saison ein System, das sehr gut zu dieser Mannschaft passte und von der Mannschaft auch sehr gut ausgeführt wurde. Aktuell sind wir unheimlich leicht auszukontern und dazu offensiv zu verspielt, weil es dann doch immer wieder durch die Mitte geht. Die Stärken von Robben/Lahm und Ribery/Alaba sind so gut wie ganz aus dem Spiel genommen, weil Flügelspiel nur noch in Ausnahmesituationen zugelassen ist. Dazu die fehlende Rückwärtsbewegung bei Kroos, Götze, Mandzukic. Da fehlen uns immer Spieler in der Defensive. Irgendwie sehe ich nicht, wie das Neue besser ist als das Alte – und das nach zwei Monaten Übungszeit. Es sind nicht mal Ansätze zu erkennen, wie das neue System funktionieren könnte. Entweder sind es Einzelleistungen oder doch wieder die alten Stilelemente, die uns bisher zum Erfolg unter Pep gebracht haben. Das ist mir zu wenig. Bisher ist deutlich mehr zerstört als aufgebaut worden, zumal die Spieler eigentlich einen anderen Stil als den Barcastil nahelegen (Müller, Mandzukic sind beispielsweise nicht prädestiniert für das Kurzpassspiel auf engem Raum). Und für mich ist Fußball mehr als Ballbesitz. Dazu kommt, dass die nächsten Monate keine Zeit mehr bleibt, das neue System zu trainieren und zu verbessern, da die englischen Wochen fast nur Luft zur Regeneration zwischen den Spielen lassen. Also muss alles in den Spielen gelernt werden. Und das wird nicht klappen. Gegen gute Mannschaften werden wir deswegen in fast jedem Spiel Punkte liegen lassen. Das einzig positive am heutigen Spiel ist, dass die Mannschaft den Willen zeigt, es noch umzubiegen. Aber solche Niederlagen werden am Selbstbewußtsein fressen. Und so werden wir bald bei jedem starken Gegner wieder zweifeln. Diese Saison wird sehr, sehr lang werden. Da lege ich mich fest.

  114. Sauber Xaver. Högschd verdient. Und diesmal bitte keine Kneiffer. 😉

    Müller und Robben sind raus, Olic nicht mehr da. Alaba, Ribery, Lahm, Martinez, Dante.

    Und eigentlich müsste Lampard den entscheidenden Elfer an den Pfosten schießen.

    Vor der Süd…ähhh Bayernkurve

  115. Unglaublich. Entweder – was sowas von verdient wäre – wir haben die totale Revanche für 2012 oder aber wir holen uns endgültig ein Elfer-Syndrom gegen Chelsea!

  116. @koo: sry aber ich sehe das alles ein wenig anders, wir haben eine der besten mannschaften der welt größtenteils beherrscht, ich kann damit leben; auch spielerisch is da schon ganz gut, wenn javi jetzt wieder stamm is, dann wirds noch besser…

  117. @ vermieter: Beherrscht? Zwei Gegentore und eins davon in Überzahl sprechen eine andere Sprache. Nur weil wir viel Ballbesitz hatten? Wir waren hinter wieder extrem anfällig. Und vorne mit zu wenig Durchschlagskraft.

  118. Uns gehen die Schützen aus nach Götze.

    Jaaaaaaaaaa

    Die Knate verkackt. Neuer !!

  119. Hah! Was für eine schöne Revanche gegen Chelski im Elferschießen. Sehr schön!

    Spielerisch vorne hui-hui-hui, hinten wieder eher ein bisschen pfui, aber wurscht.

    Quadruple-Sieger!

  120. Wenn heute Neuer nicht gefeiert werden darf, versteh ich die Welt nicht mehr.
    Brauch ne Sommerpause…

  121. Leute wie geil ist das denn? Erst der Ausgleich in letzter Minute und dann Manuel Neuer! Einfach nur geil!

    Da sind sie wieder, unsere Super Bayern!!!

  122. yes…! das Ding war schon weg. Take that Mou!
    ‚weiter immer weiter‘.. ist irgendwie ein genauso schönes Motto wie ‚Mia san Mia‘

  123. Martinez macht einen Riesenuntschied für die Mannschaft.
    Glückwunsch, glücklich aber verdient.

  124. Leute, diese Bilder machen Gänsehaut. Und der Sieg ist Gold Wert für das Zusammenwachsen von Pep und Mannschaft! Was sag‘ ich, das ist heute zusammengewachsen.

  125. Hach, war das toll heute: Spannendes Spiel, von unserer Seite aus spielerisch zeitweise (45.-60.) am absoluten Limit, überragende Spannung, überragender Verlauf und phantastische Stimmung (Danke an die Ultras!).

    Dazu auch noch gegen Chelsea, gegen Mourinho – einfach ein toller Abend. Jetzt haben wir aber wirklich alle Traumata und Nadelstiche ausgemerzt, oder? Zuerst Barca als Revanche für 2009(?) mit 4:0 und 3:0 abgefidelt, dann Dortmund im Finale geschlagen, jetzt Chelsea. Jetzt müssten wir eigentlich nur noch ManUtd und/oder Porto im CL-Finale nach Rückstand schlagen, oder?

  126. So, da wir jetzt gewonnen haben kann ich auch meine Meinung ändern.
    Endlich diesen wichtigen Internationalen Pokal auch mal geonnen, war auch langsam Zeit!

    Und morgen kommt endlich Martinez aufs Trickot, sensationell der Typ!

  127. Ok, Leute bzgl. des Freiburgspiels nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Spannendes und wichtiges Spiel.

  128. Ja das war wichtig! Und geil 😉
    Xaver war der Wahnsinn, nicht nur wegen dem Tor!

  129. Wow, dran geglaubt bis zum Schluß und dann verdient gewonnen. Glückwunsch Fc Bayern.

  130. Capo Froonck. Einfach schön !

    Heute muss man den Fans aber auch wirklich Respekt zollen.

    Sind wir eigentlich der einzige Verein der auswärts bessere Stimmung hat ?

    hach Mou ist halt einfach sympathisch 🙂

  131. Mou auf ZDF: „Die schlechtere Mannschaft hat gewonnen. Das ist Fußball. Das akzeptiere ich.“ *gröhl*

  132. Mourinho: „Die bessere Mannschaft hat verloren!“
    Ach José, bist ein super Trainer. Aber eine Witzfigur im Interview.

  133. @ Liza

    „Jetzt müssten wir eigentlich nur noch ManUtd und/oder Porto im CL-Finale nach Rückstand schlagen, oder?“

    Und Aston Villa mit einer einzigen Torchance 😉

  134. Überragend der Abend. Ich hatte nach dem 0:1 alle Hoffnung begraben-hatte auch insgesamt wenig Vorfreude- und dann das!

    Wahnsinns Leistung von Ribery- in der 115. Minute läuft der noch den Blauen davon!

    Xaver Martinez ist jeden einzelnen Cent wert- einschl. Gehalt und den Privatflug nach München damals. Ein echter Sieger- wow. Ich dachte schon, der ist schwer verletzt- aber Mull hatte ihn gleich kuriert!! Ich hatte feuchte Augen als der Xaver gleich mal nach seiner Einwechslung alle Zweikämpfe gewonnen hat. Einfach Hammer.

    Robben hat sich wohl verletzt- sah man deutlich bei den Feierbildern- bald stellt sich das Team von selber auf-ich tippe auf Bänderdehnung im Knie. Hoffentlich nur das.

    Und zu Mandzu- ja, er ist kein Weltklassegoalgetter- aber er ist der Typ spieler, den du gegen diese Lümmel von Chelsea brauchst. Ein ebensolcher Drecksack. Gaaanz wichtig für die ehr braven Götzes und Lahm´s dieser Erde.

    Und nach dem Interview heute mit Mou mache ich 3 kreuzzeichen, das wir Pep als Trainer haben. Der bereitet uns noch viel Freude! Abwarten! Gebt ihm die Zeit- er hat sie verdient.

    Und die Fans? Unchlaublich was die Mitgereisten Ultras,Kutten, Normalos oder Touristen da heute abgebrannt haben! Wie schön könnte das doch immer sein….Reißt euch alle (incl. Vorstand) mal am Riemen- dann sind wir in allen Belangen spitze!

  135. Achja nur mal so am rande, wir hatten 41 torschüsse, nicht alle zwingend oder gefährlich, aber das gegen mourinhos chelsea is schon nicht schlecht

  136. 41 Torschüsse ist das Eine, aber die 6 guten bis sehr guten Chancen vor dem Ausgleich allein in der 2. Hälfte der Verlängerung waren auch nicht schlecht (Kopfball Martinez, Kopfball Mandzukic, Ribery von der Strafraumgrenze, Götze halblinks im Strafraum, Freistoß Ribery, Boateng aus 17m). Nach dem Schuß von Boateng hatte ich die Sache eigentlich abgehakt.
    Und ich weiß nicht, ob man das Defensivverhalten von Boateng beim 1:2 unbedingt dem Trainer ankreiden kann. Es stimmt schon, daß wir gegen starke Kontermannschaften etwas anfälliger sind als letztes Jahr, aber ich möchte da auch noch mal an die ersten 20 Minuten des CL-Finals erinnern. Da gab es schon auch ein oder zwei schnelle Angriffe des Gegners… Vor dem 0:1 hätte ich übrigens gerne ein taktisches Foul von Rafinha nach dem verlorenen Zweikampf gesehen.
    P.S.
    Wenn Badstuber nicht langzeitverletzt wäre, würde sich Dante gerade aus der Mannschaft spielen. Aber auch der wird sich wieder fangen.

  137. Das ist doch wieder ein Wahrnehmungsproblem. Da sieht man den Lattentreffer von Chelsea und da heißt es, da hat Bayern aber Glück gehabt. Die ganzen Chancen die Cech vereitelt hat, sind dann vergessen. Das ganze Spiel betrachtet, hatte Bayern mehr Chancen. Ich sehe im Übrigen eine klare Verbesserung im Spiel nach vorn. Das sah doch heute ganz gut aus. Die Torschussstatistik ist doch auch eindeutig, das war also kein unproduktiver Ballbesitz. Dass das nach hinten erstmal schwächer aussieht wurde doch angekündigt und ist jetzt erstmal so. Und für das zweite Gegentor kann der Pep nun nicht so wirklich viel. Lahm lässt sich austanzen. Boateng geht nicht ran. Und Neuer hat so einen auch schon mal gehalten. Also da seh ich kein Problem mit der Philosophie. Auch das Pressing nach Ballverlust sieht doch schon ganz gut aus. Wenn das noch besser klappt, kommt der Ball da hinten gar nicht mehr an. Das ist doch auch der Plan. Und das bringt der Pep denen schon noch besser bei.

  138. Ach noch eine kleine Randnoitz, Kroos fand ich wirklich schwach, ich hoffe der wird produktiver, denn defensiv trabt er auch weiterhin lieber hinterher.

  139. @vermieter
    sooo schwach fand ich Kroos nicht. Offensiv war er ja neben Ribery noch fast der Beste. Das mit den Defensivzweikämpfen ist aber in der Tat ein Ärgernis, da er sie nicht nur oft verliert, sondern sich gleichzeitig aus dem Spiel nimmt, in dem er so in den Zweikampf geht, dass er dann einfach nach vorn weg läuft. Aber wie gesagt, er ist kein Defensiver, deswegen auch als 6er nicht geeignet.

    Bei Dante habe ich mal überlegt, wann die „ganze Scheiße angefangen hat“. Und zwar beim letzten Bundesligaspiel in Gladbach. Seit dem an fast allen Toren (mit) schuld, inkl. Eigentor etc. Schlimme Phase, ich hoffe er berappelt sich wieder. Eigentlich keiner für die erste 11 momentan.

    Boateng im Grunde stark allerdings mit dem Riesenbock vor dem 1:2, wo er einfach mal die Verteidigung verweigert. Neuer auch in dieser einen Szene unglücklich aber die Distanz war schon kurz. Dafür hat er viele andere überragende Szenen gehabt.

    Aber Martinez ist schon eine Waffe. Und das nach den verkorksten letzten Wochen. Der hat sich sowas von reingefightet und das erinnerte schon wieder ans Finale. Obendrauf noch das Tor…Wahnsinn! Danke Javi!

    Vor dem Spiel war ja meine Anspannung gleich null. Während der 120 Minuten ist es vor allem „dank“ dem „vorbildlichen“ Zweikampfverhalten der Blues und der ständigen Einblendungen von Mourinhos Selbstinszenierung laufend angestiegen, bis ich wieder voll im Modus war.

    Und auch ich bin der Meinung, dieser Titel war – etwas übertrieben gesagt – die Wende zum Guten. Wie Pep mit den Spielern gefeiert hat, das war schon Gänsehaut! Jetzt haben wir ja 2 Wochen Zeit um das wieder sacken zu lassen. Und danach wird es Stück für Stück besser.

    Mit Robben sieht es wohl wirklich nicht gut aus, deswegen auch die „Euphorie“ beim Feiern. Wünschen wir ihm das Beste, er war im Grunde super drauf bis hierhin.

  140. Solche Geschichten schreibt nur das Leben oder eben der Fußball. Das war eine Revance par excellence. Der last minute Ausgleich, dann im Elfmeterschießen gewonnen. Martinez wieder spielentscheidend, was für ein Königstransfer! Der Rest wurde hier ja alles schon durchgekaut.

    Ich denke, der Titel ist extrem wichtig für die Beziehung Pep und Mannschaft, weil er der Trainer ist, der als erster diesen Pokal nach München geholt hat.

    FCB-Support war unglaublich! Danke dafür! Da hätte Mourinho noch so viel fuchteln können, mehr als Ribery auspfeifen kam von den Engländern nicht.

    Letztens kamen ja auch ein paar kritische Stimmen auf, dass Guardiola die Spiele im Interview als gut ansieht. Ich denke, er meint da langsame Feinheiten, einen Prozess, den wir als Fans gar nicht wahrnehmen, weil wir zu weit weg sind. Und ehrlich gesagt ist mir das alle mal lieber, als Mourinho. Peinliches Interview bei sky. Sogar die rote Karte war für ihn ungerechtfertigt. Über glatt rot hätte er sich ebenfalls nicht beschweren dürfen.

  141. Geschichte wiederholt sich:

    @Koo: Um nach 6 Pflichtspielen und 30 gespielten Minuten schreiben zu können, dass es sich wiedermal um „Peps übliches Klein-klein“ handelt gehört auch schon eine ganze Menge.
    Mag unfreundlich klingen, aber deine beiträge sind nicht ernst zu nehmen.

  142. Wahsinnspartie gestern.
    Hatte ich mir nicht erwartet dass mich dieser Supercup so mitnimmt. Naja, gegen Chelsea ist’s halt immer schön. Vor allem im Elfmetermodus. 😉
    Und hätten wir bei jedem Heimspiel SO eine Kurve – wer könnte sich dann noch über irgendetwas beschweren?
    Freut mich das die Südkurve auf jeden Fall noch lange nicht tot ist.
    Danke für den MEGA-Support!
    Danke für ein spitzenmäßiges, sauspannedes Spiel!
    So machts Spaß! 🙂

  143. „unsere Fans“ , (also wir ;-), obwohl nicht live dabei) waren großartig gestern. Klasse Stimmung durchgehend, z.T. sensationell lautstark, bin paarmal erschrocken bei Schlachtrufen (ok, war vllt. der Fernseher zu laut gestellt, aber es klang halt auch einfach geil…).
    Und das dann auch noch ohne Bengalos (soweit ich das verfolgt habe). Geht doch.
    Ich finde, die in Prag sicher auch beteiligten Fangruppen, die in der AA und mit dem FCB Probleme haben, haben sich gestern mehr als empfohlen. Hoffe, das hat man in der Führungsetage zur Kenntnis genommen und es kommt möglichst bald zu dem „Testspiel“ für die freie Blockwahl und ggf. weitergehenden Überlegungen (Mehr Stehplätze, Ticktettausch etc…). So eine Stimmung hat der FCB verdient und wie ich am Samstag gegen den FCN schon festgestellt habe, könnte die Arena dann wieder so richtig abgehen, das Potenzial sehe ich auch bei den „Normalo-Fans“ in Verbindung mit den „stimmungsbereiten Fans“ (komische Begriffe eigentlich…)

  144. Haha, Mourinho ist echt seine eigene Satire-Show. Wenn der zehn Mal hintereinander mit 120 km/h in ’ner 100er-Zone geblitzt wird und Pep kein Mal, weil er immer 100 fährt, dann wären für Mourinho auch die Geschwindigkeitskontrollen getürkt.
    Gerade in den Spielen mit Inter und Real gegen Barca hatte Mourinho eher Glück, dass er überhaupt noch 10 Spieler am Ende auf dem Feld haben durfte. Und gestern war es ja wohl auch mehr als ruppig für ein Supercup-Finale, vor allem wegen Chelskis systematischer überharter Spielweise. Kein Vergleich zum CL-Finale, das zwar auch intensiv, aber eigentlich nie überhart war.

  145. Die Anspannung VOR dem Spiel war bei mir und scheinbar den meisten anderen hier auch eigentlich gleich Null. Aber während des Spiels ist sie bei mir wirklich auch auf CL-Niveau gestiegen. Beim Tor von Martínez war’s dann vorbei bei mir… last minute Siege sind halt doch was besonderes, genauso wie solche Niederlagen.

    Hoeneß:
    „Das war überragend, unglaublich. Die Fans haben einen entscheidenden Anteil an diesem tollen Erfolg. Sie sind genau wie die Mannschaft über die Schmerzgrenze gegangen“. „Genau so muss es sein. Auch, als wir zweimal im Rückstand waren, hat man ausschließlich unsere Fans im Stadion gehört.“ Hoeneß lobte zudem die Disziplin der Anhänger. „Man hat gesehen: Es geht auch ohne Pyrotechnik!“

    – find ich gut!

  146. Vielen Dank Herr Ramires: „Völlig überraschend kam der Ausfall von Mario Götze noch hinzu. Der Mittelfeldspieler hat sich im Supercup gegen Chelsea (5:4 i.E.) einen Kapselriss am rechten Sprunggelenk zugezogen. Götze muss eine Woche Gips tragen.“ (kicker.de)

  147. Wobei Ramires ja Götzes linken Fuß getroffen hatte.
    Robben und Martínez wohl auch oder wieder angeschlagen.

    Unser Mittelfeld besteht also derzeit aus 4(??) Spielern:
    Kroos, Shaqiri, Ribery, Müller

    Zum Glück ist Länderspielpause…

  148. und offenbar will keiner Tabellenführer werden. Dann bleiben wir’s halt.
    Ist ja auch angemessen, für einen Supercup-Sieger.

  149. Puh, bin den ganzen Tag noch am „Nachfiebern“ vom gestrigen Spiel. Wie @hrumsch und viele andere auch schon geschrieben haben, finde ich daß man dieses Finale durchaus episch nennen kann.
    Es war eben doch die Wiederauflage des CL-Finales von 2012 (auch wenn´s „nur“ der Supercup war). Und es wurde deutlich, daß beide Teams gestern unbedingt gewinnen wollten. Wie sehr hätte eine erneute Niederlage gewurmt. Dann dieser irre Spielverlauf – wir rennen immer einem frühen Rückstand hinterher, die Blauen wehren sich mit ALLEN Mitteln, der Teufelskerl Martinez, angeblich nur fit für 5-10 Minuten, in der 120.+1 Minute und dieses Mal im Elfmeterschießen kein einziger Wackler und einen hält Neuer immer!
    Und es war,entgegen aller vorherigen Aussagen, eben doch auch Guardiola gegen Mourinho. Daß letzterer auch unbedingt gewinnen wollte, zeigt besonderes die Szene, als er kurz vor Schluß wild gestikulierend die Chelsea-Fans animiert. Daß er im Interview danach ein schlechter Verlierer ist, macht deutlich wie tief bei ihm der Stachel der Niederlagen gegen Guardiola sitzt – Gut so! Mir gefällt sein Stil ganz und gar nicht.
    Auch wenn der Preis mit den vielen angeschlagenen und verletzten Spielern hoch war – dieser Sieg war ungemein wichtig!
    Für mich ist dieses Spiel der frühe Beweis, daß Bayern und Guardiola funktionieren wird. Auch wenn es sicher noch bis zum nächsten Jahr dauern wird, bis das neue „System“ rund läuft und eingespielt ist. Wir sollten Guardiola und den Spielern (besonders auch den Neuzugängen) die Zeit geben. Wir werden mit Fußball „für´s Herz“ belohnt werden (der Begriff Angriffsmaschine gefällt mir nicht) – schön anzusehen, intensiv und erfolgreich!

    PS: Ganz stark für mich gestern auch Mandzukic! Wie schon gegen Juve scheint der am Gegendruck zu wachsen. Was mußte der einstecken und trotzdem gibt er im nächsten Zweikampf keinen Deut nach. Hat für mich eine enorme Wirkung auf die gesamte Mannschaft.

  150. @ jomo: Musst Du ja auch nicht ernst nehmen. 6 Spiele machen bei mir aber mehr als 30 Minuten. Und Grottenkicks mit viel Ballbesitz, wenig Effektivität und viel Krampf waren im Übrigen auch schon die Spiele gegen Nürnberg und Frankfurt. Dazu kommt, dass dieser Stil ja von Guardiola auch schon in Barcelona gepflegt wurde. Und meines Erachtens haben wir nicht durchgehend das Spielermaterial, um diesen Stil zu pflegen (Müller, Mandzukic, Robben). Ich lasse mich auf jeden Fall nicht so einfach von Ergebnissen blenden. Dass eine Systemumstellung Zeit braucht, ist klar. Aber wenn man das weiß, sollte man das stückweise machen und nicht alles auf einen Ruck. So nimmt man alle bisherigen Stärken weg und schafft eine Menge Verunsicherung. Und zumindest das konsequente Zurücklaufen bei gegnerischen Kontern (was ja nicht mal viel Auswirkungen auf das System hätte), bleibt aus. Statt dessen darf die Hälfte des offensiven Mittelfelds einfach vorne stehen bleiben. Das sind einfach Schwächen, die man problemlos vermeiden kann. Auch deswegen bleibe ich skeptisch. Aber wenn Dir diese Argumente nicht zusagen, kannst Du dieses substanzlose Geblubbere ja auch einfach wieder nicht ernst nehmen (wobei ich lieber ein paar gescheite Gegenargumente von Dir hören würde). Ich schaue jedenfalls weiterhin auf das Gesamtprodukt und nicht nur auf die Ergebnisse, die ja weitgehend gestimmt haben (wobei wir in 7 Pflichtspielen 8 Tore kassiert haben und nur 3x ohne Gegentreffer geblieben sind – und ein Gegner war eine unterklassige Mannschaft im Pokal).

  151. @koo: Hast du Barcelona vor drei Jahren gesehen? Wenig effektiv? Krampf? Das alles trifft auf die Zeit unter Guardiola bei weitem nicht zu. Für die letzte Barca-Saison stimmt es, aber da hatten sie die meiste Zeit leider auch gar keinen Trainer.

  152. @ Liza: Das System Guardiola legt Wert auf Ballbesitz, viele Kurzpässe und Spiel auf engem Raum. Das meinte ich mit Klein-Klein. Das hat sich nicht geändert. Nur dass Barcelona dafür viel mehr geeignete Spieler hat als wir. Deswegen hat es bei denen auch sehr gut funktioniert. Bei uns spielen viele schnelle Spieler, die über die Flügel Druck entwickeln können, wenn sie ihre Schnelligkeit zur Geltung bringen können. Wenn man schon am gegnerischen 16er steht, funktioniert das nicht mehr so gut. Und deswegen bleibt es bei uns weniger effektiv und verkrampft. Just my two cents.

  153. G-R-A-N-D-I-O-S!!! Ich bin immer noch geplättet von der gestrigen Schlacht!
    Zwei Stunden anrennen in eine Richtung (wobei Bela R. nach 45 Min. ein ausgeglichenes Spiel gesehen haben wollte…), zweimal den Rückstand weggesteckt, ein fantastischer Support und letztlich ein unbändiger Wille bis zur allerallerallerletzten Sekunde (wieviele Teams hätten da schon längst aufgesteckt?)!
    DANKE Jungs!!!

  154. ach koo …….. nur weil du es ständig wiederholst, wird es nicht interessanter zu lesen. PG ist also der Totengräber des FCB. Okay. Why not just think it, then write it once and then just keep on thinking. Just my two cents.

  155. Also ich denke auch, das wir andere Spieler haben als Barcelona, aber icht traue Pep Guardiola auch zu, sein System in den Punkten an den Kader des FC Bayern München anzupassen, wo die Mannschaft es erforderlich macht.

    Auf jeden Fall scheint er das Team zu erreichen, so wie die Jungs gestern bis zur letzten Sekunde gekämpft haben, spielt keine Mannschaft, die unzufrieden mit einem neuen Trainer ist.

    Ich hab schon vor der Saison mal geschrieben, das es auch eine schwierige Saison werden kann und das man ihm auf jeden Fall eine Saison Zeit geben muss damit daraus was wird. Nun haben wir in dieser schwierigen Saison schon mal einen europäischen Pokal eingefahren, auch wenn es „nur“ der Supercup ist, der hat noch in der Sammlung gefehlt!

    Also sollten wir ein wenig demütiger sein als Fans, und das alles auf uns zu kommen lassen, auch wenn wir uns natürlich alle wünschen würden, das es ewig so weitergeht wie letzte Saison.

    Vielleicht lag die defensive Instabilität auch mehr am Fehlen von Martinez? Wer weis das schon?

  156. Bleibt nur zu hoffen, dass Götze nicht unser Hargreaves wird.
    Wäre zu schade!

  157. @koo:
    Weniger effekitv ist es nicht, weil Guardiola den Spielern ein System aufzwingen will, für das sie nicht optimal geeignet sind, sondern weil im Moment haufenweiße Großchancen vergeben werden.
    Nur weil jetzt auch noch mehr auf Ballbesitz und mehr mit kurzpässen gespielt wird, heisst das auch nicht, dass das System dem vom Barcelona entspricht. Du hast irgendwo geschrieben, dass die Flügelspieler gerade überragend spielen und somit die schwächen des Guardiola-Systems überdecken.
    Das ist einfach falsch. Es gibt jetzt schon feste Spielzüge der Aussenverteidiger mit den entsprechenden Flügelspielern und Halbspielern auf ihrer Seite, die den Flügelspieler immer wieder in 1 vs 1 Situationen bringen und die doppeln fast unmöglich machen.
    Ein anderes Anzeichen dafür, dass das jetztige System sehr wenig mit dem von Barcelona zu tun hat, ist die Anzahl der Tore die nach Flanken fallen. Über 50% der BL Tore diese Saison wurden nach Flanken erzielt, das ist kein Rückfall ins alte System, das ist das neue.

  158. @Fredwin
    #Mandzukic
    sehe ich genauso. Ich habe fast das Gefühl, dass er in so Spielen in denen er nur auf die Fresse bekommt noch stärker wird. Irgendsowas hat er auch mal nach den Juve-Spielen und der Bearbeitung von Chiellini auch mal gesagt. Das hat dann für mich schon manchmal kriegerische und gladiatorhafte Züge. Wirklich ganz groß, auch wenn die großen Torchancen bei ihm oft ausbleiben. Wie war das nochmal bei Rocky:

    „Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wieviele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weiter macht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weiter macht. Nur so gewinnt man!“

  159. Die neuen Auswärtstrikots (ja, schon wieder!) sind weniger schlimm als erwartet. Finde sie eigentlich ganz gut…

  160. @hrumsch:
    Bei Götze ist der linke Fuß in Gips und nicht wie alle schreiben, der rechte.

  161. Aus gegebenen Anlass.
    Ist zwar schon bisschen älter, hat aber definitiv Potential zum Stadion/Wiesn Hit.

  162. @Frankyy:
    Auch eben gesehen, war dann wohl doch das Einsteigen von Ramires. Interessiert Mourinho bei seiner Schiedsrichtetverschwörung aber wohl kein Stück.

  163. @Auswärtstrikots:

    Find sie eigentlich auch ganz witzig, wobei der Einlauftrachtenjanker schon grenzwertig ist. Und die „Hüte“ hätte man sich schenken können, das ist nur albern und peinlich.

  164. Diese Wiesenauswärts-Trikots finde ich hochgradig peinlich. Folkloresendungsbewusstsein, die kein Mensch außerhalb Bayerns interessiert. Wenn das selbstironisch gemeint sein soll, geht das spätestens mit dem Janker und dem Hütchen in die falsche Richtung. Die Spieler sehen damit aus wie Deppen. Damit tut man sich keinen Gefallen. Ich verbuche das Mal unter der Rubrik „Triple-Übermut“. Und das dazugehörige Lied, na ja, geschenkt.

  165. Also das Trikot geht schon, aber was man sich bei dem Janker und dem Hut gedacht hat…unfassbar. Was für eine Steilvorlage für die Bayern-Hater. Also in Sachen Trikots hat man sich für diese Serie nicht mit Ruhm bekleckert. Das Home-Trikot ist super, aber das wars dann auch.

    Herrje, die Frankfurter hätten ruhig eine der zahlreichen Chancen nutzen können aber das war ja klar so. Und schon sind wir 2 Punkte hintendran. Und irgendwie erinnert mich Klopp – mal abgesehen von Äußerlichkeiten – immer mehr an Mourinho. Und so gehen wir jetzt erstmal in die Länderspielpause. Danach kommt Hannover zu uns und der HSV nach Dortmund. Was da wohl die einfachere Aufgabe ist…?

  166. Ribben schreibt:

    „Und irgendwie erinnert mich Klopp – mal abgesehen von Äußerlichkeiten – immer mehr an Mourinho.“

    Wieso? Kloppo hat gegen Pep den Supercup gewonnen! 😉

  167. Trikot, Hosen und Stutzen finde ich ganz in Ordnung.
    Der Janker ist schon grenzwertig.
    Aber der Hut, und der Tim Bendzko Song, haben die Grenze des guten Geschmacks ganz klar übertreten.
    Vielleicht muss ja Neuer jetzt auswärts mit dem „Helm“ ran. 😉

  168. Trotz meines Namens – oder gerade deswegens 😉

    Ich trage gerne Dirndl – richtige Dirndl. Aber das Outfit finde ich echt peinlich… Da hätten sie sich auch etwas, wenn sie schon so etwas möchten, etwas „Echtes“ überlegen können.

    Und zum Spiel der Dortmunder heute: Das war echt Glück! Allerdings haben die diese Spiele letztes Jahr meist noch unendschieden gespielt. Es wird definitiv schwieriger.

    s’Dirndl

  169. Trikot als Gag OK. Aber mit Janker und Hut für mich eine Zumutung.
    Kann mir nicht vorstellen, das es mehr wie ein Werbegag und eine einmalige Aktion bleibt.
    !!!BITTE!!!

  170. (#179486) Dirndl sagte am 1. September 2013 um 22:29 :
    „Und zum Spiel der Dortmunder heute: Das war echt Glück! Allerdings haben die diese Spiele letztes Jahr meist noch unendschieden gespielt. Es wird definitiv schwieriger.“

    Das war kein Glück! Das war individuelle Klasse! Wie sie bei den Bayern auch en masse vorhanden ist. Und so gewinnt man eben auch Spiele, die durchaus unentschieden hätten enden können. Dennoch hatte der BVB in HZ genügend Großchancen kreiert, um den Sack da bereits zuzumachen.
    Wie auch immer: Meine prognostizierten 15 Punkte nach 5 Spielen sind immer noch drin. Und es dürfte wohl auf einen Zweikampf hinauslaufen. Obwohl ich sagen muss: die Schalker haben mir gegen die Pillendreher richtig gut gefallen und sind zuvor teilweise auch unter Wert geschlagen worden. Für ganz oben wird´s aber diese Saison noch nicht reichen.

  171. Also zu dem neuen Trikot: Meine Meinung ist ein wenig zwiegespalten, es ist eher nichts für mich persönlich, weil ich kein Trachtler bin, aber ich finde es eine tolle Idee!

    Wenn man sich in Facebook die Reaktionen ansieht, scheint es sehr zu polarisieren, aber ich denke mal man sollte sich mit den Trachtlern freuen, immerhin heisst unser geliebter Verein ja FC Bayern München, also kann man doch auch mal die Jungs in pseudo Tracht auf’s Feld schicken.

    @Alexander: Das Borussenvolk nebenan hat sich über den Abpfiff so gefreut wie ich mich am Freitag nach dem Ausgleich. Dabei gabs doch nur 3 Punkte und keinen Europapokal. Langsam könntet ihr aber auch mal wieder ein paar SPiele verlieren, so macht BVB gucken doch gar keinen Spass!

  172. „Langsam könntet ihr aber auch mal wieder ein paar Spiele verlieren, so macht BVB gucken doch gar keinen Spass!“

    Mir schon. 😉

  173. Muss Martinez unters Messer?

    Hoffentlich trifft der Doc mit Martínez die richtige Entscheidung, damit er für die großen Spiele wieder voll fit ist. Den brauchen wir so dringend!

  174. @ chicken: Wo habe ich denn geschrieben, dass Guardiola der Totengräber der FCB ist? M.E. macht er im Moment ein paar Fehler, die man vermeiden kann. Muss nicht Deine Meinung sein, aber dann lass bitte dennoch diese übertriebenen Fehlinterpretationen.

    @ Faustino: Das mit den Flügelspielern ist ein interessanter Aspekt, den ich so bisher nicht beobachtet habe. Werde aber demnächst mal vermehrt drauf achten. Prinzipiell fällt mir halt auf, dass das typische Überlaufen, das in der letzten Saison so hervorragend geklappt hat (auch weil bei Ballgewinn schnell umgeschaltet wurde und dann die AV und Flügelspieler ihr Schnelligkeit voll zur Geltung bringen konnten), nun nicht mehr existiert, weil eben viel höher Druck auf den Gegner aufgebaut wird und damit weniger (freier) Raum bei Ballgewinn vor den Spielern liegt. Und bei den Flanken sehe ich im Moment auch sehr häufig, dass diese nicht so recht gelingen, weil in der Mitte häufig nur Mandzukic steht, der groß und kopfballstark genug ist. Aber wie gesagt, ich werde mal vermehrt drauf achten, ob es bereits Spielzüge über die Außenpositionen gibt, die erkennbar über das System kommen.

  175. # Supercup Prag:
    mein Bekannter hat neben mir stehend im Block wieder sehr vorbildlich das Elfmeterschießen aus Fanperspektive für die Nachwelt festgehalten:

  176. und falls die Feierlichkeiten mit den Fans nach dem Spiel nicht im TV gezeigt wurden: Hier noch einmal Ribery im Block und die Müller-Humba:

  177. Das ist wohl der Tribut von der letzten Mega-Saison. Wenn wir in den nächsten Wochen etwas Glück haben, überstehen wir unsere Verletzungsserie mit einem blauen Auge. Aber von „Einspielen“ und „aufeinander abstimmen“ kann ab jetzt vorerst wohl keine Rede mehr sein.
    Bei dem Spielkalender müssen wir auf die individuelle Klasse unserer Spieler bauen. Der BVB darf nur nicht mit mehr als 6 Punkten in den nächsten Wochen davonziehen.

  178. @koo: Nein, das hast Du natürlich nicht wörtlich so geschrieben, allerdings sorgt Deine ständige Wiederholung der Misstände und Probleme für diese „übertriebene Fehlinterpretation“ meinerseits. That’s all. Was Du schreibst, ist das PG ein System spielen lässt, für das er nicht die Spieler hat, dazu sagst Du, dass die Probleme, die der FCB hat problemlos abzustellen wären – schau bitte selber in Deinen Posts nach, falls Du zweifelst – (was für mich so klingt als hättest Du mehr Ahnung davon als PG selbst oder zumindest doch sehr starke Kritik am Trainer ist.). Da die letzte Saison so überragend war und wir jetzt schon einen Punkt abgegeben haben und noch nicht jedes Rädchen ins andere greift, ist Kritik natürlich leichter zu äußern als Geduld zu haben.
    Mich erinnert das allerdings sehr an die vorletzte Saison als hier einige JH lediglich als Verwalter des vanGaalschen Fußballs sahen: Alles Gute war vG – alles Schelchte JH. Im zweiten Jahr, also letzte Saison war dann JH = Gott, weil eben alles klappte.

    Und ein Niederschreiben nach vier Spieltagen mag ich einfach nicht. Punkt. Just my two cents again 😉 .

  179. RIP Pal Csernai, Gentleman mit Seidenschal, einer der Helden meiner frühen Bayern-Zeit.
    In der Hommage in der FCB-Kolumne „Rotwild“ wird auch Breitnigge erwähnt!

  180. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.