BL 2013/14 #19 FC Bayern – Eintracht Frankfurt

Spiel: FC Bayern – Eintracht Frankfurt
Wettbewerb: Bundesliga
Historie: Spiele gegen Frankfurt

Saison 2012/13
10.11.2012 FC Bayern – Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)

Bayern auf Trapp. Adler sind keine Doggen.

Der FC Bayern hat am Wochenende das Topspiel gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Klingt komisch, ist aber so.

Oder wie lange und wie oft wollen wir in solchen Fällen die Tabelle ignorieren?

Die Tabelle lügt nicht und das Spiel hat ja tatsächlich bewiesen, dass die Eintracht völlig zu Recht als „Überraschungsteam“ der Liga klassifiziert wird.

Sicher, den Frankfurtern bringt dieses Lob herzlich wenig, aber hier hatten wir endlich mal einen Gegner, der sowohl nicht nur „hinten drin stand“ sondern uns sogar gefährlich hätte werden können.

Ganz anders als z.B. Leverkusen, die ja nur unter Zuhilfenahme größtmöglicher Glücksgötter die Punkte aus München entführen konnten.

Klar, der Sieg des FC Bayern ist insgesamt verdient gewesen, auch und vor allem aufgrund der zweiten Spielhälfte und dem Chancenplus in der Summe des Spiels (Trapp hielt die Eintracht länger im Spiel als von mir erwartet).

Aber der Frische der hessischen Gäste hatten die unseren Alle-3-Tage-ein-Spiel-Helden zunächst wenig entgegen zu setzen.

Das Pressing des Gegners und eventuelle mentale Probleme auf unserer Seite führten zu unserer ersten Halbzeit – wie wir dann sehen durften.

Aber wieso wieder auf hohem Niveau jammern?

Auch Arbeitssiege bringen drei Punkte. Und hätten wir an diesem Tag eine bessere Chancenverwertung unser eigen genannt, hätte es einen – sagen wir einmal – zumindest diskussionswürdigen Elfmeter für uns gar nicht gebraucht.

Saison 2010/11
27.11.2010 FC Bayern – Eintracht Frankfurt 4:1 (1:1)

Belgischer Murmeltiertag oder Die Mauertaktik bröckelt

Ich hatte da ja schon so meine Befürchtungen. Als ich die Aufstellung sah. Daniel van Buyten wirklich ernsthaft in der Startelf? Ist Demichelis wieder krank?

Nein, war er nicht, unser Trainer gab nur unserem belgischen Pannen-Verteidiger in der Mitte mal wieder eine Chance.

Übel.

Meine Befürchtungen sollten sich bestätigen.

Denn selbst die – einmal mehr – mehr als defensiv agierenden Frankfurter brachten fertig, dass es bei ihren spärlichen Kontern mehrfach lichterloh in unserer Defensive brannte. Nach einem Abschlag(!) vom Frankfurter Tor verschätze sich van Buyten ein erstes, bei der Flanke unmittelbar vor dem Ausgleich der Hessen ein weiteres Mal.

So viele Fehler beim sogenannten Kopfballungeheuer van Buyten?

Irgendwas ist da mächtig faul. Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es stimmt, was Paule Breitner in der letzten Ausgabe des „Blickpunkt Sport“ zum Besten gab, dass nämlich bei vielen Spielern im Kader, aufgrund der vielen nicht gewonnenen Spiele und des Rückstandes in der Tabelle, die Unsicherheit um sich greift.

Hallo? Wie alt ist van Buyten? Wie viele Bundesliga-, Championsleague- und Nationalmannschafts-Spiele hat er auf dem Buckel?

Das kann es ja nicht sein.

Richtig schlecht wurde es mir aber, als ich sah, dass unser Trainer zur Halbzeit Herrn Demichelis für Herrn van Buyten einwechselte. Aber – oh Wunder – die Abwehr agierte plötzlich mit mehr Sicherheit. ‘Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich derlei nach den letzten Debakeln (mit Herrn Demichelis) noch einmal sagen würde.

Um das Thema abzuschließen (und weil mir zu Herrn van Buyten sonst nix mehr einfällt): War es das beim FC Bayern? Für unseren Catcher-Sohn? Man weiß es nicht, aber es deutet viel darauf hin.

Zu meinem großen Glück haben meine Bayern das Spiel aber trotz dieser Defizite deutlich gewonnen. Und das freut mich auch oder gerade, weil der Gegner Eintracht Frankfurt heißt. Nicht weil ich ein Problem mit den Fans hätte – die waren wie immer lautstark und bemerkenswert, nein, eine Spielweise, wie die der Frankfurter stört mich immer wieder maßlos.

Und obwohl die Eintracht in dieser Saison schon beeindruckende Offensiv-Feuerwerke abgebrannt hat und auch gar nicht gegen die Abstieg spielt (im Moment), griff man erneut zur Mauertaktik. Wie all die Jahre zuvor.

Wieso?

Na ist ja auch egal. Denn das freut mich ebenfalls: Die Mauertaktik, gerne auch einmal wider der eigenen Natur (nicht wahr, Herr Schaaf?!), von Gastmannschaften in München, beginnt langsam zu bröckeln.

Saison 2009/10
24.10.2009 FC Bayern – Eintracht Frankfurt 2:1 (0:0)

Die hessische Bestie ist besiegt.

Ich weiß es. Die Statistik spricht eine deutliche Sprache. Frankfurts Bilanz in München ist ernüchternd. Aber gefühlt geht mir die Eintracht in München seit Jahren auf die Nerven.

Gestern gab’s wieder so ein Spiel.

Spiel auf ein Tor. Und Nikolov der beste Frankfurter. Wie ermüdend das ist.

Auf der anderen Seite: Jetzt haben sie wenigstens noch einen Franz, der den Rest von der Linie kratzt, der an Nikolov vorbeigeht. Na bravo.

Auch klar: Es waren keine 40 Torchancen. Dafür fehlt den Bayern aktuell die Inspiration. Und Cleverness vor dem Tor.

Ansonsten hätte zumindestens ein Toni schon in Halbzeit 1 zwei Buden gemacht und der Drops wäre gelutscht gewesen.

So aber konnten die Skibbe-Kicker ernsthaft aus dem Nichts die Führung erzielen.

Was dieses „aus dem Nichts“ betrifft, gehen mir im Rahmen des FC Bayern so langsam allerdings die Superlative aus.

Einmal, ein einziges Mal steht die bayerische Abwehr ungeordnet und die Hessen zimmern den Ball in Butts Tor.

Unfassbar.

Zum Glück war kurz zuvor ein gewisser Herr Robben eingewechselt worden und mit ihm (und Müller auf rechts) ging plötzlich beim FCB doch mal die Post ab und zeigte sich, wie limitiert die grauen Mäuse aus der Bankenhauptstadt wirklich sind.

Harmlos.

Aber gegen uns reichte es bis zur 69. Minute. Was ich fast noch schlimmer finde.

Keine Frage, dass der Ausgleich mehr als verdient war und gut, dass ein Robben den Ball wirklich über die Linie drückte. Einem Gomez hätte ich zugetraut, dass er aus 2 Metern das leere Tor nicht trifft…

Meine Güte ist der neben der Spur.

Klick zum Ende der Kommentarliste

62 Gedanken zu “BL 2013/14 #19 FC Bayern – Eintracht Frankfurt

  1. Nanu, will keiner? Dann fang ich halt mal wieder an. Erster 😉
    Da wir ja 13 Punkte Vorsprung haben ist es ja eigentlich wurscht, wer gewinnt. Das sehen scheinbar die Frank’n’furter auch so, es wird ja gemeldet, Veh würde wichtige Spieler, (u.a. Rode und Zambrano) schonen, da es in München eh nichts zu holen gebe. Irgendwie schon doof, früher war das das Spiel des Jahres für viele Vereine. Aber auch raffiniert (und ein bisschen die Kloppsche Masche weitergedacht): Man redet sich nicht nur klein, man macht sich auch noch klein. Wenn man dann doch was holt, was ein Wunder, und wenn nicht…
    Aber was ist das für ein Sportsgeist. Einfach aufgeben. Dann bleibt doch zu hause.
    Ist aber auch schon blöd für uns, wenn man so überlegen ist. Die Bundesliga droht für uns zur Lachnummer zu werden, was ich dann doch bedaure, aber davon hatten wir es ja schon. Dann halt warten auf Arsenal…
    Aber vielleicht wirds ja heute trotzdem spannend. Nikolov spielt zwar nichtmehr, aber ich erinnere mich u.a an ein 0:0 in München nach ca. 35:1 Torschüssen. Nachgeguckt: Gute Güte, war ja schon 2007

  2. Zweiter. 😉
    Rode hätte ich sehr gerne gesehen, auf Zambrano kann ich gut verzichten, der ist einfach ein um sich tretendes Ekelpaket. Und bitte keine Wiederholung des Spiels von 2007, aber Trapp ist ja auch nicht der ewige Oka…

  3. Die sind beide wohl gelbbelasted. Und sollen auf jeden Fall am folgenden Spieltag zur Verfügung stehen. Das Duell mit Braunschweig ist wichtiger!

  4. By the way: Wollt ihr nicht Alice Schwarzer in euren Aufsichtsrat holen? 😉 Jedenfalls interessant, dass es bei der Staatsanwaltschaft nicht nur in Bayern Löcher zu geben scheint …

  5. Ich denke Alice Schwarzer steht Uli Hoeneß als Hassobjekt in nichts nach. Bei weniger „komplizierten“ Persönlichkeiten wäre wohl nichts passiert.

  6. @Alex: gääähn….Und wenn Watzke nun ne Transferoffensive verspricht, holt er sich dabei doch garantiert Rat bei eurem Transferkönig Micheal Meier, gell? Die Witze werden echt so überschaubar wie euer Punktekonto in der Saison….

  7. Aufstellung FCB / Line up: Neuer – Dante, Thiago, Ribéry, Mandzukić, Shaqiri, Rafinha, Boateng, Götze, Lahm (K), Alaba |

  8. Interessant, schon wieder mit Shaq von Beginn an; kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen nach den Leistungen in den ersten beiden Spielen.

  9. @ Paule 😉 Hätte mal die von SSNHD reinkopieren sollen, die ist taktisch, kam aber später 😉

  10. „Was kann heute passieren?“
    „Goar nix!“ 😀

    Danke Paule! Also der richtige jetzt. 😉

    Kroos und Müller draussen. Shaq bleibt. Shadet auch nix, wenn er nicht direkt nach einem schwächeren Spiel wieder raus muss. Hoffe heute macht er’s besser.

    Auf geht’s!

  11. @ Hrumsch Ja, Breitner war köstlich heute. Ich finde ihn nicht immer ganz so glücklich in seinen Aussagen (um nicht überheblich zu sagen), aber zu Akis weinerlicher Märchenstunde kam ein super super statement!
    Cool, dass sich Sammer & Co dazu gar nicht erst äußern…

    Nerlinger heute übrigens bei Sky90. Dürfte fast sein erster TV-Auftritt seit 2012 sein, oder?

  12. Schöne Choreo der “Bayern-Ultras“ (Reif) 😉

    Auf geht’s Jungs! Hoffentlich zündet Shaqiri heute.

  13. Ist Thiago bei seinen Dribblings eigentlich abgesichert? Sehe Lahm fast immer vor ihm.
    Die Souveränität von ihm gefällt mit gut, jedoch was passiert bei eventuellem Ballverlust in der Championsleaque?

  14. Gutes Spiel heute, aber eine zweite von den 6-7 guten Chancen hätte man mal verwerten können…

  15. @Raptor
    so wie ich das sehe spielt Lahm eher auf der 8. Aber die Übergänge sind fließend heute, nur Götze deutlich offensiver.

    Die Effizienz und Genauigkeit im letzten Drittel immer noch nicht gut, aber schon besser als am Mittwoch. Bitte das dritte Tor nachlegen, dann sauber nach Hause spielen.

  16. Seine Dribblings aus dem Stand hat er bis jetzt auch nicht mehr gezeigt.
    In meinen Augen auch zu gefährlich auf der 6.

  17. Passend zum medial angedichtetem Stinkstiefel-Image feiern alle Mitspieler den Treffer zum alles entscheidenden 5-0 von Mandzu.

    Dafür endlich Zeit um auf Kroos wegen der „Handschuh-Affäre“ loszugehen. 😉

  18. Gutes Spiel wie ich finde. Und bei 5:0 muss man auch nicht mehr an der Effizienz meckern. 😉
    Neben Thiago hat mir vor allem Götze gefallen. Man merkt, dass er endlich richtig fit ist. Ganz starker Auftritt.
    Auch Mandzukic fand ich richtig stark, auch wenn er in der Mitte oft unglücklich stand. Aber so würde ich ihn ungern woanders sehen. Dürfte trotzdem spannend bleiben, denn irgendwann wirds ihn wieder treffen mit der Bank.
    So, obwohl „nur“ englische Wochen propagiert werden ist diese Woche ja erstmal nichts. Oder habe ich etwas übersehen? Also dann erstmal durchschnaufen und dann ist der Glubb ja rechtzeitig in Form gekommen um ihn wieder einzubremsen.

  19. gibt ja nicht wirklich sehr viel zu meckern, aber eine Kleinigkeit vielleicht dann doch: Wenn es mal wieder ein wichtiges Spiel gibt, in dem’s drauf ankommt, und bei der Chancenverwertung und den Kontern eine solche Lässigkeit an den Tag gelegt wird, dann hat meine Wohnzimmereinrichtung keine große Zukunft. Hoffentlich wird dann die Konzentration da sein – heute war’s ja offensichtlich wurscht. btw: als Eintracht-Fan wäre ich auf 180.

  20. 1) 5:0 – da muss es doch was zu meckern geben … 😉 also ernsthaft jetzt, genießt einfach wie geil die Mannschaft auf jedes Tor ist, sich als Truppe freut (dazu mal im Vergleich der „Jeder-darf-mich-mal-umarmen-ich-bleib-stehen-wo-ich-bin-weil-so-viel-geiler-bin-als-ihr-Jubel) von CR7 bei seinem 1:1 in Dortmund im HF CL letztes Jahr (läuft ja momentan in der Endlosschleife auf Sport 1) und wo ein Mandzu SO reagiert! CHAPEAU!!!

    Sehr schön (für mich jetzt – muss wieder nicht jedem gefallen .. ) TK auf der Bank. Spiel heute schneller, weil nicht jeder Pass danach abgewogen wurde, ob er vielleicht nicht ankommt und damit eine persönliche Statistik schädigt …. Mir hat es heute einfach gefallen – – – – wieder mal 😉

  21. Spiel heute war gut.
    Aber man darf auch wieder den „richtig schweren Gegner“ Spruch bemühen.
    Die Eintracht hat ihren Fokus ja schon vorher auf andere Partien gelegt.
    Und das heißt nicht, dass ich unzufrieden bin. Habe heute Spielspaß gesehen und wurde gut „unterhalten“! 😉

  22. Thiago mal wieder der bessere Kroos, Götze inzwischen angekommen, Mandzu wieder in Amt und Würden, Lahm weiterhin mit starken Leistungen, Robben mit Joker-Qualitäten (und wahrscheinlich unter Terror-Verdacht, hätte er mit seinem Ball in der 88. ein Flugzeug runtergeholt).

    Passt doch alles. Jetzt volle Konzentration auf den Glubb – und deren Mini-Serie gleich wieder beenden!

  23. Heute abend mal einen unserer zukünftigen Gegner anschauen:
    City – Chelsea, 20:45

  24. Das sind zwei Gegner von Format. In solchen Spielen wird sich vieles zeigen.

    Was haltet ihr denn von dieser These?
    „Die Zeitung berichtet weiter, dass der Wechsel von Schalke-Star Julian Draxler zum FC Arsenal deswegen gescheitert sei, weil die Bayern den 20-Jährigen zur neuen Saison bereits als Kroos-Ersatz eingeplant hätten.
    Das Blatt beruft sich dabei auf einen entsprechenden Tweet von TV-Experte Jan Aage Fjörtoft.“

  25. Auch nicht schlecht:

    bayern-droht-suedkurven-besuchern-mit-karten-entzug (bei SpOn)

    Aber immerhin will eure Chefetage reagieren. Fragt sich nur, ob sie das auch bei den Kartenbesitzern durchzieht, die die teuren Karten innehaben und ebenfalls nur nach Lust und Laune kommen. Denn das wäre IMHO die Konsequenz. By the way: Macht der FCB noch Deals mit viagogo? Das gehört nämlich zuerst verboten und damit kämen auch genügend Karten in den normalen Verkauf.
    Zurück zum angedrohten Kartenentzug: Ist den Südkurvlern zu langweilig geworden angesichts der Dominanz des FCB? Haben die Karteninhaber keine Freunde oder Bekannte, denen sie die Karte überlassen können? Oder kommen bei euch so viele aus dem ganz weiten Umland (200 Kilometer und mehr), dass man ein paar Spiele einfach verfallen lässt?

    Schade finde ich es wirklich für diejenigen, die unbedingt wollen, aber (seit Jahren oder Jahrzehnten) keine Chance haben, an Karten zu kommen. Insofern diskussionswürdig die Aktion eurer Oberen. Andererseits würde ich mir als Dauerkartenbesitzer nur ungern vorschreiben lassen, wie oft ich das Stadion, das Schwimmbad oder das Fitness-Studio zu besuchen habe. Zumal ich das Problem als Dauerkartenbesitzer kenne: Wenn man seine Karte wirklich mal abgibt, weil man privat oder beruflich verhindert ist (für umme oder zum halben Preis), dann höre ich oft genug aus dem lieben Freundeskreis (der einem sonst immer in den Ohren liegt wegen der Karte), dass es zu tröpfeln anfängt, zuhause viel gemütlicher ist oder man lieber gegen die Bayern gehen würde als gegen Mainz.
    Oder stimmt das nicht, dass bei euch die Karten übertragen werden können?

  26. Der Spon-Bericht ist leider, wie schon der Bild-Bericht mal wieder tendenziös anti-Bayern. Ehrlich gesagt: ekelhaft.

    Fakt ist:
    Die Idee kommt von den Fans der Südkurve selbst.

    Die Dauerkarte heißt Dauerkarte, damit man dauernd ins Stadion geht. Sonst hieße sie Manchmaldakarte.

    Es ist meiner Meinung nach völlig richtig, dass eine an sich übertragbare Dauerkarte der Südkurve (zum Witzpreis von 140 Euro), die nur maximal an 7 von 17 Heimspielen genutzt wird (von wem auch immer!), eingezogen wird. Damit sie idealerweise an jemanden geht, der jung und stimmungsbereit ist und öfter da sein will.

    Es gab wohl 2012/2013 10 gekündigte Südkurven-DKs, für die es 15.000 Interessenten gab…

    Der Verein macht das sehr gut. Passt in das positive Bild im Umgang mit der Kurve, das in den letzten Monaten entstanden ist.

    Für den Rest der Plätze im Stadion ist das Vorgehen erstmal nicht so geplant. Da es wie gesagt vor allem darum geht, die Interessen der Südkurvenfans wahrzunehmen bzw. dort für eine Verjüngung (und ergo eine Verbesserung der Stimmung) zu sorgen.

    Alles verstanden, @Alexander?

  27. kleiner nachtrag aus der praxis…von wegen nicht übertragbar. Inhaber einer fcb-dauerkarte können diese an ein anderes vereinsmitglied überschreiben lassen, ganz offiziell, ganz legal. wenn der x nimmer kann oder mag, kann er seinem freund y seine dauerkarte auf dauer weiterreichen. ein Formular zum beginn der neuen saison ausfüllen, basta! und wenn ich meine jahreskarte für ein spiel weitergebe, weil ich nicht kann oder einfach nett sein will, ist das natürlich möglich und erlaubt.

    die berichterstattung zum thema ist wieder mal was für die ganz doofen.
    als müsste der verein was dagegen tun, dass gaaaanz viele sitze leer bleiben pro spieltag. Quark, schaut euch doch mal um im weiten rund. ich trau mich wetten: das sind höchstens dreistellige zahlen.

    am letzten buli-spieltag hab ich anderswo tatsächlich viele leere sitze gesehen. bei uns ein paar wenige…aus eigener anschauung als dauergast am rande der südkurve. lieber schön weiterstricken an den gängigen Klischees, keine fans, nur kunden, blablabla. we know better!

    was die chefs da versuchen, ist absolut begrüßenswert und ein weiterer guter schritt auf dem wege der normalisierung zwischen einem teil der fans und der führung. es ist schon höhere Ironie, dass nach etwa einem halbe jahr alle fieberträume eines herrn salewski („wir schaffen uns halt eine neue kurve“) komplett zerstoben sind und stattdessen viel von dem Wirklichkeit zu werden scheint, was die aktiven und lauten fans sich stets gewünscht haben. zwei spiele mit gruselstimmung zu Saisonbeginn und der auftritt in prag haben’s herumgerissen. Kompliment an beide seiten, man kann immer noch was dazulernen…

  28. Die “Hartgesottenen“ auf twitter sind auch wenig erfreut über die Berichterstattung, weil sie einfach falsch ist. Journalismus ist in Deutschland zum Großteil dermaßen verkommen. Das ist einfach nur noch copy+paste von der erstbesten Quelle und das ist oft die BILD.

  29. mein Gott, was für eine Wohltat hier zum Thema „Dauerkarten-Kündigung“ zu lesen, es gibt noch Menschen mit Ahnung.

    Als ich gestern auch bei der seriösen Online-Presse davon gelesen hab, dass der FC Bayern alle 38.000 DK-Inhaber angeschrieben habe, hat’s mir schon gereicht, dann die Kommentare der „fachkundigen“ Online-Kommentierer zu lesen, war ein bißchen wie ein Schlag in die Magengrube……..

    Ist es eigentlich heutzutage normal, zu allem seinen Senf anzugeben, auch wenn man überhaupt keine Ahnung hat? Der FC Bayern hat etwas getan, was u.a. vom Club Nr. 12 seit langer Zeit vorgeschlagen wird. KHR hält einen langen Monolog zum Thema Kurt Landauer und streicht darin den jahrelangen Einsatz der Schickeria heraus, die u.a. dafür gesorgt hat, dass dieser große Mensch endlich entsprechend geehrt wird und dann schreiben irgendwelche Würmer „der FC Bayern will endgültig nur noch Kunden / FC Bayern geht gegen seine Fans vor“ etc……….

    Nie hätte ich gedacht, dass eine solch konstruktive Zusammenarbeit möglich sein wird. Noch vor ein paar Monaten wäre das absolut utopisch gewesen. Ich hab gestern in einem Forum einen tollen Beitrag gelesen, darin hat jemand geschrieben, dass er im Moment einfach nur glücklich darüber ist, bei diesen für unseren Verein historischen Zeiten dabei sein zu dürfen. Dieser Mannschaft zuschauen zu dürfen, aber auch erleben zu dürfen, was dieser Verein nach außen für ein großartiges Bild abgibt. Geschlossen, fokussiert, zurückhaltend und mit diskreten und immer richtigen Entscheidungen.

    Weil ich es wirklich nicht weiß, muss ich nochmal fragen, weiß jemand, was mit Salewski los ist? Hat man diesen inkompetenten Idioten endlich in den Ruhestand geschickt oder fleucht der als „entschärfte Bombe“ noch immer an der Säbener Straße herum?? Wenn ich an seine Aussagen von vor ein paar Monaten denke und den jetzigen Zustand sehe, kann ich es wie gesagt nicht glauben und muss sagen, gerade noch im letzten Moment die Reißleine gezogen!

    Kurz noch zum Sonntag, ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, bisher viele so perfekte Fußballspiele gesehen zu haben (außer bei Manchester City) und was Thiago gespielt hat, hat mich sprachlos gemacht. Unfassbar!! Er hat in der ersten Halbzeit einen weiten Pass auf Ribery geschlagen, der hat zuerst wie ein mißglückter Pass ausgesehen, der in Richtung Trapp flog, hat sich dann nach links gedreht und ist Ribery direkt auf den Fuß gefallen……..nur ein Beispiel, wo ich sicher mit offenem Mund aufs Spielfeld geschaut habe. Ja, Barca, ist gar nicht schlecht einen Reservisten für 25 Millionen zu verkaufen 🙂

  30. @ultramuc: diskursniveau wie hier auf breitnigge ist halt nicht Standard in der deutschen Journaille. zum spiel: ja, Wahnsinn, zum ungläubig-staunen. auch wenn’s übertrieben klingt: eines der besten bayernspiele, das ich je gesehen habe. wirklich, und ich seh sie seit 45 jahren…

    das geht nur allgemein unter, weil’s ein kleines buli-match gegen überforderte frankfurter war. gestern rief mich ein freund, der auch im Stadion war, an und fragte: waren wir wirklich so gut? ja, dieses und das spiel bei man city umreißen die immensen möglichkeiten dieser mannschaft sehr schön. aber jetzt mal schön ruhig bleiben, bis die richtigen Gegner kommen 🙂

  31. @ all über mir :
    Die Diskussion zu der DK-Problematik ist hier wirklich Breitnigge-mäßig, sprich geprägt von Sachverstand und Insiderwissen.
    Ich möcht auch so eine Art von Journalist werden. Ist ein wirklich einfacher Job. Nur von den anderen abschreiben. Von wegen eigene Recherche und so….
    Bei den Berichten habe ich mir nur gedacht : Herr, wirf Hirn runter.

  32. Was regt’s euch denn so auf? Ich sag euch mal, wie`s geht: Aus bestimmten (mir schon nicht mehr nachvollziehbaren Gründen) habe ich diese Berichterstattung und die zugehörigen Kommentare einfach übersehen / ignoriert. Und siehe da: Es reicht völlig, Breitnigge zu lesen, dann gehts einem gut 😉
    Stichwort: Eiche, Wildschweine…
    Und das „wohlige Gefühl“, in dieser geilen Zeit dabei zu sein, in der beim FCB wie oben beschrieben scheinbar (nahezu) alles richtig gemacht wird, hört gar nicht mehr auf (verschärfte Tiefenentspannung).

  33. Noch was anderes: Kann man das Spiel gegen Frankfurt irgendwo sehen? Mediathek…?
    Bereue ja schon schwer, nicht geguckt zu haben…

  34. @seit82
    Naja, bei sky kannst Du’s natürlich noch sehen. Bis zum 10.Feb falls Du Zugang zu SkyGo hast, ansonsten kommt’s Donnerstag um 19:15 Uhr und Freitag um 6:35 Uhr bei sky Bundesliga.
    Danach ist es vermutlich erstmal verschwunden, weil die immer den aktuellen Spieltag in Endlosschleife wiederholen.

  35. @seit82:

    HZ 1 gibts bei FCB TV – warum eigentlich nur HZ 1???

    Andernfalls sind da noch die Russen…. Bei livetv(punkt)ru gibt es meistens Aufzeichnungen.

    viel Spaß

  36. Ribery fällt auf unbestimmte Zeit aus, wegen einem Bluterguss im Arsch.
    Na ganz toll…..

  37. Schön ausgedrückt 😀

    Ist irgendwie der Wurm drin, beim Monsieur zur Zeit. Umso fitter ist er dann vlt. wenns drauf ankommt.

    Bluterguss an komischen Stellen. Da war doch schon mal was. Wo war das nur? Mir brennts unter den Nägeln…

  38. Beim Samenerguss im Arsch könnte man wenigstens denken, Ribéry arbeite an einem neuen Image … 😉

    Zumal Ribben einen bedenkenswerten Hinweis liefert:

    „Ist irgendwie der Wurm drin, beim Monsieur zur Zeit.“

  39. @Alex44: In dem Moment, da ich die Meldung bzgl. Ribérys Glutealregion gelesen habe, bin ich sofort zu Breitnigge gegangen, um dich zu bitten, keine schlechten Witze zu machen. Ich war offensichtlich zu spät.

  40. @Liza: Keine Chance, nachdem er sportlich nichts mehr zu lachen hat, gibt er hier bei Breitnigge regelmäßig die Hümörbombe…gähn.

  41. Alex44: „Beim Samenerguss im Arsch könnte man wenigstens denken, Ribéry arbeite an einem neuen Image …“

    Da hat jemand eine Vorlage elegant angenommen, die Lücke gesehen und das Ding reingemacht… ach, halt, das war ja Robben in der 89.

  42. Man muss die Trolle füttern, solange ihnen der Appetit noch nicht vergangen ist

  43. @Liza: Du hast es versucht! Allein das zählt!

    @Fauler Beamter: Schön gekontert! So will ich das sehen!

    Und nun ein Unentschieden zwischen den Fohlen und den Pillendrehern …

  44. *LOL*

    Vlt, könnte Paule was stricken, dass nach dem 59. Kommentar direkt der 61. kommt. In vielen Hotels gibts ja auch kein 13. Stockwerk. 😀

  45. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.