Klick zum Ende der Kommentarliste

97 Gedanken zu “Weisheiten #279

  1. Wie man hört, ist er sich mit Manu einig – 30 Mio. sollte der Verein aber schon kassieren.
    By the way – van Gaal muss man sehr ernst nehmen: er kennt die Buli und besonders den FC Bayern und er hat eine klare Vision, wie er Fussball spielen will. Da werden noch einige Abwerbungsversuche anstehen und in den nächsten zwei Jahren ist – wenn man ihm die Zeit gibt – wieder zu rechnen!

  2. Versuchen können die ja viel, nur werden wir sicher nicht die halbe Mannschaft abgeben. Frag mich allerdings wie die halbwegs seriös 245 Mios locker machen können…

    Wenn das mit Toni so ist, dann ist es halt so. Dann sollte man aus meiner Sicht aber dieses Jahr verkaufen. Alle anderen Spekulationen schießen dafür wohl ins Kraut.

    Werde aber gespannt verfolgen, wie das mit van Gaal da so läuft. Rooney wird sich bestimmt schon freuen. 😀

    @Paule
    wie ist das mit „Arbeiter“ eigtl. gemeint bei Kroos? Auf dem Platz ist er eher nicht der typische „Arbeiter“, wie ein Martinez zB. „Schusstechniker“ mag stimmen, allein es fehlen die Belege in der letzten Zeit.

    Und zum Thema WM:
    Ist für mich noch weit weg. Aktuell überwiegt noch das fröhlich chillige Gefühl durch den Pokalsieg. Wenns dann soweit ist, werde ich auch wieder so viel wie möglich live anschauen. Der deutschen Truppe traue ich zu, dass sie die Gruppenphase überstehen. Wenn es einigermaßen blöd läuft, dann wird selbst das relativ schwierig. Immerhin hat Jogi alle Mann eine gewisse Zeit zusammen. Vlt. hilft es ja, wenn man die Vorbereitung komplett durchziehen kann. Viel erwarte ich trotzdem nicht.

  3. @Ribben: Das „Arbeiter“ war tatsächlich keine Wertung. Ich wollte nur einen neuen „launigen“ Einstiegspunkt (aus seinem Zitat) für neue Diskussionen setzen… 😉

  4. Kroos für 25 Mio + nach Manchester?? Von mir aus sofort. Kann einfach nicht mit ihm und seinem Spielstil und seinem Phlegma warm werden – von seinen Standards ganz zu schweigen, so als edler Schusstechniker …
    Ich denke der Kader könnte einen Kroosverlust gut kompensieren. Zudem kommen ja auch neue und werden noch neue Spieler kommen. Sollte es tatsächlich zum Wechsel kommen, wird TK den FCB schlussendlich wohl vermissen als andersrum.
    Erfreulich, dass wohl Pizarro verlängern wird / verlängert hat.

    Was eventuelle weitere Abwerbungsversuche angeht, da werden wohl die meisten Spieler wissen, was sie am FCB haben und woanders so nicht finden. Bin da ganz entspannt.

  5. Oder Tausch gegen Kagawa + x Mio … allein schon, um die schwarz-gelben Hetzer wieder auf die Barrikaden zu bringen 😉
    Der Shinji müsste doch auch ein Spieler nach Peps Geschmack sein.

  6. Hab grad irgendwo gelesen das van Gaal auch an Robben interssiert sein soll.
    Naja Zeit ihm das einzureden hat er ja jetzt.
    Aber wie sagte Rummenigge so schön, die Zeiten wo wir ein abgebender Verein waren sind vorbei.
    Ich hoffe das ist so, denn den Arjen würde ich schon vermissen.

  7. @chicken: Unser Kader alleine könnte den verlust von Kroos auffangen? Mit Pizza dann im Zm oder wie? Nein Freunde, bei aller verständlicher Kritik an Kroos- den ersetzen wir sicher nicht aus unserem Kader 1:1.

    Wenn Pep weiterhin seine Idee vom Fußball ausleben will(das Pokalfinale war sicher kein Zeichen wie nächste Saison von uns gespielt wird!!), brauchen wir ballsichere, kreative Mittelfeldspieler. zB Schweinsteiger läuft da schon unter einem Dicken Fragezeichen bei mir.

    Wenn Kroos geht, dann müßen andere Spieler geholt werden- und da gibst auch nur wenige, die wiederum in Frage kommen. Da bewegen wir uns sicher gleich wieder in Martinez Dimensionen.

    Und angeblich will vG ja auch noch Badstuber,Müller, Robben und Mandzu….evtl. sogar auch noch Braafheid und Pranjic?? Mann, was ein Quatsch wird geschrieben.

  8. Kroos zu ersetzen wäre derzeit recht schwer.
    Wenn auch nicht unmöglich.
    Bin dafür ihn abzugeben wenn das Angebot passt.
    Bin auch einer von denen die mit ihm nicht warmwerden, auch wenn mir die kämpferische Einstellung im Pokalfinale gefallen gab es für mich zu viele Spaziergänge nach hinten wie beim Heimspiel gg. Madrid.

    Sehe als interne Lösung Hoijberg und Thiago auf lange Sicht.
    Kurzfristig Lahm und Bs31.
    Sicherlich würde es schwer werden ihn zu ersetzen aber nicht unmöglich ( Namen hab ich grad keinen parat für ne externe Lösung)

  9. Naja, vielleicht nicht Pizza (wann kommt eigtl. die offizielle Bestätigung der Verlängerung?), aber tendenziell haben wir ja wenn nicht alle Nase lang jemand verletzt ist schon gut Personal im MF. Zumal mir die genaue Rolle von Kroos nicht ganz klar ist. Als 6er ist er zu instabil defensiv, als 10er hat er zu wenig Zug zum Tor, bleibt nur die 8. Das mag genau seine Rolle sein, zwischen den Welten oder wie ich immer sage: nie da wo‘ brennt. 😉

    Hab grad mal interessehalber die Leistungsdaten rausgesaucht:
    Saison: Tore – Vorlagen, Reihenfolge: BuLi, CL, DFB:
    13/14: 2 – 4; 1 – 2; 1 – 2
    12/13: 6 – 8; 3 – 0; —-
    11/12: 4 – 10; 2 – 8; 1 – 1

    Tendenz also abnehmend. Und das wo er dieses Jahr fast immer gespielt hat. Alle 3 Spiele eine Torbeteiligung ist jetzt kein Top-Wert für einen vermeintlich offensiven Spieler.

    Aber was mich fast am meisten stört bei ihm: er könnte es ja (wohl), wenn er mal aus dem Knick kommen würde. Siehe Pokalfinale. Nur hab ich den Eindruck, dass ihm das zu anstrengend ist. So bewegt er sich lieber zwischen den beiden 16ern. Das erinnert mich stark an Sforza damals. Und die genialen Pässe kommen halt auch nicht in der Konstanz, das man darüber hinwegsehen könnte.

    Auch meine Meinung ist, dass der Weggang am ehesten zu verkraften wäre.

    Robben hat erst seinen Vertrag verlängert und Müller wird teurer als Bale. Den Weiser kann der Louis haben, der mag doch junge Spieler 😉

    Danke für den Satz mit Braafheid und Pranjic. Der hat mir mal eben den Feierabend versüsst. 😀

  10. @vadder: Ja klar habe ich gedacht wofür TK wir haben ja CP!!! Was sonst!!
    Was aber das Mittelfeld angeht, da sehe ich nun wirklich nicht unsere größte Baustelle: Schweinsteiger, Thiago, Martinez, Hjöberg – alles Spieler, die sich nach Ballverlusten nicht zu schade sind, das wieder gutzumachen. Wenn alle fit sind, sehe ich TK da nicht vorne dabei. Da zöge ich sogar den jungen Dänen vor. Bin da bei @Ribben: Für jemand mit seinen Ansprüchen, kommt zu wenig raus. Punkt. Ist aber eben nicht jedermanns Ansicht, I know.
    Nur für 25 Mio + würde mein Herz nicht bluten, wenn er ginge.

    Alle anderen Spieler, die vG angeblich will: Dass er sie will, kann ich gut nachvollziehen. Dass er sie kriegt, glaube ich nicht.

  11. @Ribben: gerne doch.

    Deine Statistik ist zwar interessant, aber nicht aussagefähig genug. Kroos bezeichnet sich ja selber als den Mann für den „vorletzten Pass“. Sprich, er ist die Schaltzentrale zwischen Abwehr und Angriff. Neben Thiago ist er sicher der Spieler, der am besten den Ball abschirmen und verteilen kann. Eigentlich also ein 8er. Unfd @chicken: balleroberuing ist sicher nicht Toni´s Stärke- aber brauchen wir die? Wir wollen doch die Bälle gar nicht erst hergeben??

    Ich hätte am liebsten den Javi auf der 6, den Toni auf der 8 und den Thiago (oder Götze ) auf der 10. Leider war das so nicht (?) zu sehn,weil irgendwer immer gefehlt hat.

    Außerdem hat Kroos auch noch ein gewisses Maß an Welpenschutz bei mir. Man denke nur, was Schweinsteiger in dem Alter gemacht hat: Nägel gefärbt und die Cousine im Vereins Whirlpool vernascht. Da scheint Kroos doch schon deutlich bodenständiger zu sein. ich würde versuchen ihn zu halten- aber ohne verrückte Sachen zu machen. Wenns nicht klappt- dann gleich im Sommer verkaufen. Mind. 25 Mio + X (Kagawa? Januzai??)

    Wie gesagt: Mir würde der Verlust heftig schmerzen. Vor allem weil ich keinen kurzfristigen Ersatz sehe- Den man auch realistsich bekommen kann. Pogba,Isco, Koke, Fabregas, Whilshere, Gündogan- das sind so die Kaliber von denen man da sprechen würde…oder hat jemand noch nen anderen auf dem Zettel?

  12. Denken wir mal Richtung Zukunft. Die Ü30 (Schweinsteiger, Ribéry, Robben, Lahm) werden uns ja langfristig nicht mehr zur Verfügung stehen. Die künftigen Mittelfeldspieler sind also: Thiago, Götze, Martínez und eben Kroos. Shaqiri hat sich so richtig (noch) nicht durchsetzen können, Weltklasse dürfte schwierig werden. Höjbjerg als zukünftige Mittelfeldgröße einzuplanen ist mir zu unsicher, zumindest als Außenstehendem.

    Da würde ich doch ganz gerne den Toni behalten, zumal der FCB ja immer einen Kern von deutschen Nationalspielern haben will (hier kann man auf lange Sicht Neuer, Boateng, hoffentlich Badstuber und Müller noch hinzuaddieren).

    Kleine Neuigkeit: Der Guardian berichtet, dass Louis van Gaal das Thema Kroos bei Manchester United für beendet erklärt hat (unklar ob nur für nächste Saison oder generell). Das ist so ziemlich das Gegenteil, was die Zeitungen bis eben schrieben. Den Rest (Robben, Müller) kann ManU schon wegen langfristiger Verträge, bei Robben bis zum Karriereende, vergessen.

  13. LvG’s Veto haben jetzt auch der Mirror und der Telegraph bestätigt (im Sinne von Thema endgültig beendet). Das wär’s dann wohl. Gab es noch irgendwelche Interessenten?

  14. Wo habt ihr das mit der angeblichen Enigung denn her?
    Habe ledigliche was gefunden von wegen, dass Berater sagt, ManU habe kein Angebot abgegeben und (wichtig) Hopfner habe ein erneutes Angebot für eine Vertragsverlängerung zu „angepassten“ Bezügen ausgeschlossen.

    Finde ich gut, weil a) der Ball nun bei TK liegt – dabei gehe ich davon aus, dass er sich selbst nicht sicher ist, ob er wirklich weg wollen sollte – und b) er nun die Chance hat, wenn er denn bleibt (s. a)) seine Gehaltsforderungen zu rechtfertigen.

    Wenn er jetzt natürlich eine überragende WM spielen sollte, käme noch mal Bewegung in das Spiel. Ansonsten wird er sich gut überlegen, ob er nächste Saison nicht doch lieber CL spielen will bzw. ob er seinen derzeitigen super Verein wirklich verlassen will.
    Alles in allem gehe ich von einem Verbleib zumindest für die nächste Saison aus – Pep hat seinen Wert ja auch immer wieder unterstrichen.

    Rein altersmäßig sollte das nächste Jahr nochmal eine deutliche Verbesserung bringen und vielleicht stellt er dann ja auch seine heftigsten Kritiker (@chicken ;-)) etwas mehr zufrieden. Ich finde, dass er diese Chance zumindest verdient hat. Und nebenbei bemerkt wäre es töricht, eine so hochveranlagten Spieler so jung ziehen zu lassen.

    Ansonsten gefällt mir die aktuelle Entwicklung in der Sache; I like 🙂
    (Ganz im Gegensatz zu Pur, aber ich wiederhole mich.)

  15. @Nachspielzeit: Darf er (TK) gerne tun 😉 – allein, mir fehlt der Glaube ;-( . Wenn er diese Chance will und nutzt, nur zu. Aber er hat doch ständig damit kokettiert sich nicht genug wertgeschätzt zu sehen (read: nicht genug Geld zu bekommen). Der Drang sich zu verändern, kommt von ihm. Wenn er also unbedingt weg will: Reisende soll man nicht aufhalten.
    Und sollte es dann tatsächlich so kommen – das Herz des FC Bayern würde man dann sicherlich nicht verlieren.

  16. @chicken: Dass TK etwas verhandlungstaktische Spielchen veranstaltet, um in die nächsthöhere Gehaltsklasse der Bayernspieler befördert zu werden, kann ich verstehen. Das würde ich ihm nicht negativ anrechnen, solange es in vernünftigem Rahmen bleibt und nicht so ein Stunt wird wie Yaya Touré bei City. Immerhin wird er angeblich deutlich schlechter bezahlt als die Lahms, Schweinsteigers, Ribérys, Götzes, Robbens. Kann schon verstehen, dass er jetzt nicht direkt sieht, dass er diese Saison schlechter als Götze war (und Ribéry und Schweinsteiger).

  17. Richtig, da kann ich Toni auch verstehen. Es geht ja immer um den Vergleich zur „peergroup“, also den Mannschaftskollegen. Und wenn da Götze 12 Mio bekommt wie mal gerüchtet wurde und TK dann ein Angebot für 8 Mio bekommt wäre es schon unfair. (Die Zahlen jetzt mal aus der Luft bzw. aus alten Pressegerüchten übernommen)
    Ich hoffe der Verein hat sich das damals gut überlegt, denn ob wir uns dauerhaft eine erste 11, die alleine 130 Mio im Jahr kostet, leisten können. Wenn andere Stammkräfte ihren Vertrag verlängern sollen/wollen werden die natürlich auch ein bissl mehr haben wollen…

    Wenn TK wirklich gehen sollte weiß ich ehrlichgesagt nicht ob wir ohne ihn in den nächsten Jahren besser aufgestellt sind. Er hat zweifellos Qualitäten, die sonst keiner in der Form mitbringt. Bei langen Bällen/Seitenwechseln und Distanzschüssen ist er für mich schon auf sehr sehr hohem Niveau. Gerade bei den Weitschüssen ist doch gefühlt jeder Zweite drin. Man denke nur an das 1:0 bei Arsenal, wie er da die winzige Lücke die sich für einen Augeblick bot nutze war schon (Welt?) Klasse.(Video: youtube.com/watch?v=-hIS_kH2Kvk&t=2m )

    Zum Thema „interne Lösung“ sollte man aber auch noch Alaba in die Verlosung aufnehmen. Vielleicht kann er die 6/8/10 in Zukunft ausfüllen.
    Als LV bräuchte man aber dann natürlich einen neuen Spieler auf Startelf-Niveau. Contento sehe ich da leider auch mittelfristig nicht, es sei denn man verleiht ihn für ein Jahr damit er durch genügend Spielpraxis den einen oder anderen Schritt nach vorne machen kann.
    Für die LV Position ist es leider nicht gerade einfach, gute Spieler zu finden. Der einzige Kandidat der mir einfällt ist Rodriguez von Wolfsburg.
    Ob er in unser System passen könnte muss Pep entscheiden, aber die Eckdaten klingen für mich schon so überzeugend, dass man durchaus mal über ihn nachdenken könnte: In 38 Spielen (BL, Pokal) 7 Tore und 10 Assists, Alaba zum Vergleich liegt bei 49 / 4 / 9.

  18. Sehe ich genauso wie @El Tren. Ist doch völlig normal, dass er versucht das ‚beste‘ für sich rauszuholen und von der Wohlfühloase rund um die beste Mannschaft der Welt zu profitieren.
    Genauso normal ist die Reaktion von Seiten des Vereins.
    Gefällt mir sehr, das Hopfner den Riegel vorgeschoben hat, wo kämen wir denn da hin….

    Und der neuerliche Verzicht von VG kann ja auch so verstanden werden, dass TK sich durchaus der besonderen Qualität, die er neben dem Gehalt in München erlebt, bewusst ist und eben doch nicht unbedingt weg will. Das alles ist soweit vollkommen in Ordnung.

    Und was den Leistungsaspekt angeht, dürfte es unbestritten sein, dass er ein hochveranlagter Spieler ist, der ein gewaltiges Entwicklungspotential mitbringt. Dabei liegt es imo in der Natur der Sache, dass er auch immer mehr davon abrufen wird. Gemessen an Alter und Position ist er doch schon sehr weit.
    Man darf nicht zulassen, dass er einfach geht, zumal, wenn man bedenkt, Erfahrung und Reife im zentralen MF eine enorme Rolle spielen.

    Nachtrag: Im Transfermarkt-Forum gab es mal einen Vergleich der Eckdaten von TK, Xavi, Pirlo und ander Größen des zentralen MF unter Berücksichtigung des Spieleralters. Einfach mal suchen, ist interessant.

  19. @trohbtm
    Rodriguez ist zwar ein Guter, aber Dein Vergleich hinkt ein bissl, weil im Pep-System die Außenverteidiger zwar in der Grundordnung recht hoch stehen, aber nicht bis zur Grundlinie durchlaufen (wir erinnern uns: Pep ist kein Freund klassischer Mittelstürmer), sondern am Sechzehner eher nach innen ziehen, um eine Überzahlsituation und Anspielstationen zu schaffen.

    Alaba auf der 6/8/10? Die Anlagen dazu hat er, aber würderd ein Rodriguez zu uns kommen, in der Hoffnung dass Kroos geht und Alaba ins zentrale Mittelfeld aufrückt? Er hat seine Ansprüche ja klar formuliert: er will CL spielen, und damit ist wohl nicht das letzte Gruppenspiel gegen Barfuß Betlehem gemeint.

  20. @trohbtm: Da ist dann dieser EINE Schuss in Arsenal und schon leitet man daraus ab „Gerade bei den Weitschüssen ist gefühlt jeder zweite drin“ ???? Tschuldigung, das ist dann eine genauso extreme Sicht in positiver Weise wie meine vielleicht negaitiv ist, aber trotzdem sehr übertrieben. Es sei denn er schießt halt nur 10 mal pro Saison überhaupt aufs Tor in seinen ca 50 Spielen – was wiederum nicht gerade berauschend wäre.
    Was die Gehälter von Lahm, Schweinsteiger, Ribery, Robben angeht – mal ehrlich, die haben auch schon länger und mehr geleistet bzw. nachgewiesen. Wenn TK mal zwei Jahre DER entscheidene Mann, DER beste Spieler, DER Leader schlechthin oder irgendwann mal Kapitiän ist, dann kann er das Geld kriegen.
    Und in Götze sehe ich mehr Potential als in Toni Kroos.

    Aber nochmal: Bin kein Fachmann, nur Fan und ist nur meine Meinung . Würde nichts lieber als mich täuschen …

  21. “Gerade bei den Weitschüssen ist gefühlt jeder zweite drin”

    Da bin ich eher bei meiner Mutter (60erin und auch sonst nicht gerade ein Taktik-Freak): „Kroos heißt in irgendeiner Sprache: Ball drüber oder vorbei“.

    So sehr ich es bei all dem Tikitaka-Handball-Ballbesitz schätze, wenn mal jemand draufhält… aber sollte vor den Spielen in der Kabine eine Flasche mit Zielwasser rumgereicht werden, dann bin ich mir sicher, das Kroos stattdessen regelmäßig lieber zur Apfelschorle greift.

  22. Kevin Friesenbichler wechselt zu Benfica Lissabon.

    Schade, der hat Potential

  23. „Kleine Neuigkeit: Der Guardian berichtet, dass Louis van Gaal das Thema Kroos bei Manchester United für beendet erklärt hat (unklar ob nur für nächste Saison oder generell).“

    Dafür will LvG nun Thiago, Martinez, Götze, Alaba und Neuer übernehmen.
    Von mir aus gerne.

  24. Bzgl. Friesenbichler: Erst war ich traurig, nach dem Motto „da verliert man ein großes Talent“; bei näherer Betrachtung hat sich der Verein dabei wohl was gedacht. Immerhin ist der Junge 20 Jahre alt und hat nicht einmal bei den Profis geschnuppert, gleichzeitig lief der Vertrag scheinbar eh aus, somit war der Verein an keiner Weiterbeschäftigung interessiert, von daher passt das schon.

    Bzgl. der ganzen Wechsel: Bei Kroos bin ich mir einfach nicht sicher, soviel halte ich nicht von ihm, einen geeigneten Ersatz sehe ich aber genausowenig; der Arjen wiederum ist im Moment grandios drauf und für mich (neben Reus) der einzig ernstzunehmende Anwärter für den Fußballer der Jahres in Deutschland, zudem hat er sich ja deutlich pro Bayern ausgesprochen (laut Spox, welche sich auf ein Interview mit einer niederländischen Zeitung berufen).

    Bzgl. Luiz: Ich denke wir brauchen eine Verstärkung in der IV, Luiz wäre mir da nicht die liebste Lösung gewesen, zumal er nichtmal unumstrittender Stamm-Iv bei Chelsea war, da scheinen mir die kolporierten 50 Millionen vom PSG (wie können die sich das leisten, haben die nicht strikte Auflagen durch das FFP?!) deutlich zu hoch. Dann doch lieber einen etwas jüngeren mit enormen Potential. Da wird doch so einer von Bilbao gehandelt oder vom AS Rom…

    In jedem Fall hoffe ich, dass sich unser Kader noch ein wenig verändert. Die Mannschaft, große Teile zumindest, war nach dem Champ League Sieg vielleicht auch ein klein wenig satt, grade die absolute Geilheit von 2013 hat uns ein wenig gefehlt und erklärt vielleicht warum es so schwierig ist den Champ League Titel zu verteidigen, fehlt dir nämlich diese Geilheit, dieser absolute WIlle (was Real gegen uns im Rückspiel so ausgezeichnet hat) dann wirds auf so hohem Niveau schwierig.

    Aber jetzt kommt erstmal die WM, auch wenn ich wenig optimistisch bin, freue ich mich mittlerweile sogar darauf und hoffe das wir igrnedwie zumindest bis ins Halbfinal kommen…

  25. An alle Kroos-Kritiker: Schaut euch mal die 2min an, in denen Kroos gegen Dortmund draußen behandelt wird. Man merkt förmlich wie die Mannschaft die Zeit bis zu seiner Rückkehr auf den Platz herunterspielen will und sinnlos in der Abwehr hin- und herpasst weil DER Akteur nicht mehr da ist.

  26. 50 Mio für Luiz. Die spinnen, die ….

    Gut, dass wir da nicht mitmachen.

  27. @cda: Klar, bei jedem anderen Spieler der gefehlt hätte (z. B. Martinez), hätten die Bayern mit 10 Mann vermutlich gegen 11 Dortmunder auf Teufel komm raus aufs Dortmunder Tor gespielt … glaube ich nicht.
    Ganz ehrlich, wenn Dir in so einem Spiel im MF ein Spieler auf der Posotion fehlt, dann spieltst du etwas verhaltener, unabhängig vom Spieler. DIE Position ist da eher entscheidend als DER Spieler. Nix für ungut.

  28. @vermieter: Wenn Luiz wirklich knappe 50 MIO kostet, dann ist es gut, dass er nicht zum FCB wechselt, denn das ist deutlich zuviel. Wie PSG das mit dem FFP regelt, wenn die Summe wirklich stimmt – mal überraschen lassen.
    Was den Fußballer des Jahres 2014 angeht, da kann es in meinen Augen NUR AR 10 sein. Mit Abstand vor allen anderen. Bin mir ziemlich sicher, dass es Lewa oder Reus geworden wären, hätte der BVB den Pokal gewonnen. Aber mit dem Ausgang und dem Auftritt von Lewa (eher aufgefällig), Reus (außer durch viel Fallen nicht viel aufgefallen) und Robben (Man of the Match neben Martinez) wer sonst soll es da werden??

  29. Fußballer des Jahres: Ganz klar Robben! Reus mit Abstand dahinter; er war leider zu lange verletzt. Lewa auch weit oben, aber definitiv hinter Robben.

    Und wenn man 40 Millionen für Martinez ausgibt, sollte man sich über 50 Millionen nicht wirklich beschweren. Die Summen sind doch eh schon lange aus dem Ruder gelaufen. Nicht nur beim Fußball, sondern auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen.

  30. Robben hat ManU ne Absage erteilt. Und ich nehme ihm das auch ab, ich glaube der fühlt sich bei uns momentan pudelwohl.
    Gut so!!!

  31. Wegen heute Abend…
    Da Real generell böse ist, und dieses Jahr besonders gegen uns, bin ich für Athletico? Bin mir da noch nicht sicher. Habe Athletico noch nie live gesehen.
    Spanischer Meister ist ja schon ein Coup. Manche kolportieren ja, das sei der BVB Spaniens, so underdogmässig und arbeitervereinig gegen die Großen und Reichen und Bösen durchgesetzt.
    Hmm… also doch lieber Real? Schwierig…
    Lasse mich vllt. einfach vom Spielverlauf überzeugen, habe irgendwie noch keine klare (Sympathie-)Präferenz…
    Entspanntes CL-Finale-Gucken. Ist doch auch mal schön. (Seufz)

  32. Also die Vorstellung heute Abend Tränen in den Augen gewisser Real-Spieler zu sehen finde ich schon sehr verlockend.

    Abgesehen davon gehts gegen den König, eine gigantische, staatlich subventionierte Geldverbrennungsmaschine, die geführt wird von einem Bauunternehmer, der vermutlich seinen Beitrag zur Krise in Spanien geleistet hat…
    Da ist mir Athletico 1000 mal lieber. Und wenn da ein unglaublich kreativer Journalist vom spanischen BVB faselt, ist mir das herzlich egal – nicht mehr als eine dämliche Metapher.
    Ganz abgesehen davon finde ich es sehr bewundernswert, welche Abgänge die in den letzten Jahren wegstecken mussten und trotzdem stärker geworden sind.

  33. Bin da bei Nachspielzeit.
    Ausserdem reicht es völlig, noch 4 Titel auf die Madrilenen in der ewigen Tabelle aufholen zu müssen. 😉

  34. Der Ausgang heute ist mir völlig wurscht, solange Real nicht gewinnt. 😀

    Nein, wenn es mit dieser famaledeiten Decima heute soweit ist, dann haben sie es sich (spielerisch) verdient. Von den Transfergebaren sehe ich mal ab, das ist ein separates Thema. Aber vor allem gegen uns haben sie es zweimal auch taktisch sehr gut gemacht. Schade das Peps 3er-Kette damals noch nicht soweit war, dann hätte man mal sehen müssen.

    Atletico hat sich mehr Löwenherzmäßig durchgekämpft. Die sind eine herausragende Mannschaft mit einem offenbar herausragenden Trainer („ich bedanke mich bei den Müttern meiner Spieler, weil sie Jungs mit _solchen_ Eiern auf die Welt gebracht haben) 😀 . Die hätten es natürlich genauso verdient.

    In erster Linie freue ich mich aber auf ein schönes Spiel!

  35. Ganz abgesehen davon hat die Pferdeplazenta Costa wieder fit gemacht.
    Ich bin ein Freund kreativer Lösungen….

  36. War der Weltfußballer 2013 ausser bei Standards eigtl. Schon mal am Ball? Gut, die 16 Hütten hat er ja schon, warum sich da heute aufreiben…?

  37. Die Galaktischen.
    Schade, dass wir da mal gerade eine Schwächephase hatten…

  38. Bela Rethy erzählt mal wieder Quatsch. Laut Rethy ist der FC Barcelona die einzige Mannschaft, welche einen Rückstand im Finale drehen konnte. Oh, jetzt ist ihm noch Manchester United im Finale 1999 eingefallen. Was ist eigentlich mit dem Finale 2001?

  39. Und Liverpool ist da irgendwie auch durchgerutscht, wenn es auch des Elfer-Schießens bedurfte…

    Atletico macht das bärenstark. Nach vorn fehlen gelegentlich die spielerischen Mittel aber wie sie das MF beherrschen ist schon groß. Bitte noch den Jose einwechseln, der dann das 2:0 macht/vorbereitet.

  40. … und 2005 und 2012…

    Im Ernst: Die haben alle Elferentscheidungen als „Unentschieden“ gewertet und damit wurde das Spiel nicht „gedreht“.

    Und United hat er ja korrigiert. Aber im Ernst: In Finals Elfmeterscheidungen zu ignorieren ist albern. Hat Chelsea 2012 etwa nicht gewonnen? Oder Liverpool 2005? Richtig wäre also: „Es wurden schon einige Male Rückstände gedreht in CL-Finals.“

  41. Eben. Entscheidend ist doch grade in Finals der Titel und nicht der Spielstand nach 90 Minuten.

    So, Atletico, und jetzt schön die Verletzungsunterbrechungen ziehen, wie es Sportkamerad Pepe allein im HF mindestens 6-7 Mal getan hat.

    Wird eine spannende Schlußphase aber fest steht für mich schon eins: CR1/7 ist vollkommen zurecht Weltfußballer weil er 50 Tore im Monat schießt gegen Barfuß Bethlehem und Schnee-Weiß Jerusalem. Wenn ich da an Zidane denke, oder auch Messi, die reihenweise Finals entschieden haben… Naja wen juckts, Hauptsache die Schlüpfer verkaufen sich gut.

  42. Besserwissermodus: Den Freistoß in der 88. kurz ausgeführt und die Eckfahne gesucht. Dann wäre der Titel bei Atlético. Da fehlt dann doch etwas Erfahrung, bzw. der Sportsgeist ist zu groß!

    Hatten wir die Situation nicht auch? Danach hat Müller die Eckfahne besetzt und die Uhr runtergespielt.

  43. Am Ende gerecht, wenn auch zu hoch und sehr glücklich zustande gekommen.
    Aber Ihr hattet Recht. Fühlt sich nicht gut an.

  44. wenigstens haben wir eine würdige Antwort auf Balotelli gesehen.

  45. Man muss auch gönnen können. Real hat von allen Mannschaften insgesamt die stabilste CL-Saison abgeliefert (das Spiel in Dortmund mal ausgenommen, aber da waren sie schon zu siegessicher) und war endlich mal wieder dran. Außerdem haben sie den Titelverteidiger leider sehr souverän mit 5:0 ausgeschaltet. Also Gratulation an die Königlichen. Das Gute daran ist, dass sie jetzt wieder gegen uns ausscheiden werden, falls sie uns nächstes Jahr vor die Flinte geraten. Aber der heutige Abend gehört zu recht ihnen.

  46. Bin da grade bei FB drübergestolpert:
    „Licht ist Emotionen: Innovative LED-Beleuchtung für die größte Membran-Hülle der Welt – Farbspektrum wird von drei auf 16 Millionen Farben ausgebaut. Philips Lighting wird offizieller Partner der Allianz Arena und des FC Bayern München:
    fcb.de/Philips “

    Klingt cool, aber außer dem Marketingeffekt wird sich wohl nicht viel ändern solange die Beleuchtung „statisch“ sein muss und nur alle 10 (?) Minuten wechseln darf. Vielleicht kann man aber dann das Wappen abbilden, wobei ich fürchte dass die Arena-Außenhaut für solche feine Darstellungen zu wenig „Pixel“ bietet.

  47. @ Paule: Welcher Countdown? ^^
    Verstehe,ich freu mich einfach nur wieder auf einen neuen Bericht deinerseits und auf regelmäßige Berichte für 2014/15.

  48. @Bernhard: Achsoo, Deine Frage bezog sich gar nicht auf den Countdown sondern allgemein zur Saison 2013/14?!

    Ist tatsächlich in Planung. Aber „in Planung“ ist gerade vieles… 😉

    Und zur Saison 2014/15: Abwarten.

  49. sehr lustig das Ergebnis der kicker-spielerumfrage 2014 – robben weit abgeschlagen hinter „rakete reus“. und schiri des jahres: Florian Meyer (!!!). na, wenn’s am ende der Spielzeit titelmäßig immer so nausgeht, dann dürft ihr schwatzgelben gern immer den kicker des jahres stellen … 😉

  50. Ich nehme mal an, die meisten haben ihre Stimme vor dem Pokal-Finale abgegeben. Eigentlich müssten es die Spieler am besten wissen, weil sie persönlich mit en Schiris zu tun haben. Für mich ist übrigens Kircher der beste Buli-Schiri.

  51. Für mich gibt es im Fußball nur 6 wichtige Titel. CL – Sieger, deutscher Meister, Euro League Sieger, deutscher Pokal, Weltmeister, Europameister. Und zwar genau in der Reihenfolge. Wer wann von welchem Idiotengremium zum Spieler des Spiels, Monats, Jahres, Turniers etc. gewählt wird ist mir so wichtig wie der Fuji-Cup oder der Fair Play Pokal. Ich erinnere mich an ein Interview mit Stefan Effenberg in Sat 1 an einem späten Samstag Nachmittag im Mai, Bayern war grade Meister geworden. Da hatte der Sender eine Trophäe (die sah glaub ich aus wie ein doppeltes „X“) an den besten Spieler der Saison verliehen. Ich weiß nicht mehr wer das war, die Freaks hier erinnern sich vielleicht. Jedenfalls wurde Effenberg von Wontorra gefragt, ob er denn nicht traurig sei, dass er diese Trophäe nicht bekommen hat. Daraufhin sagte der „Freunde der Sonne“- Gott live ganz entspannt (und wohl schon ein wenig besoffen, da man damals noch kein alkoholfreies Weißbier verschüttete sondern echtes trank) „ich bin deutscher Meister, was will ich mit eurem Scheiß – X?“. Wie immer ein Mann der klaren Worte.
    Reus hätte glaub ich auch lieber Schale und Pokal statt dieser „Anerkennung“.

  52. Damals wurde von „ran“ der „FuXX der Saison“ verliehen und der Preisträger hier war Emerson, der gerade mit Leverkusen in Haching versagt hatte … was man so alles im Gedächtnis behält (hoffe ich hab da so ad hoc nichts durcheinander geschmissen).

  53. So jetzt ist es offiziell: Auch nächstes Jahr wird wieder reichlich Pizza geliefert! Finde ich gut!
    Was heißt das jetzt in puncto Mandzukic???

  54. @ Stiepel-Arne
    Ich ziehe mein Bayernkäppi und verneige mich in Ehrfurcht. So wars natürlich.

  55. Soso, die Zweite muss in der Relegation leider auf Hoibjerg (Nat.), Greene (Nat.) und Weiser (Urlaub!) verzichten. Tja, Prioritäten halt. Hoffe die Zweite packt das trotzdem irgendwie.

  56. @ schwarzenbeck: HINGEHEN am sonntag! soll wohl in unterhaching stattfinden. weiß wer mehr? ein einigermaßen volles stadion wär natürlich schön…

  57. @tokyostegi – Ernsthaft? Weltmeistertitel weniger wichtig als Deutscher Pokal? Naja, jeder wie er will.

  58. Weiß jemand, ob man das Spiel morgen im TV oder via Live-Stream sehen kann?

  59. @el Tren
    Club before country. War schon immer so. Hätte ich die Wahl den diesjährigen Pokalsieg meiner Bayern in Berlin gegen einen deutschen WM-Titel in Brasilien einzutauschen, ich würde es nicht tun. Never.

  60. Relegations-Rückspiel der Amateure findet NICHT in Haching statt, sondern in der Hermann-Gerland-Kampfbahn (früher auch mal als „Stadion an der Grünwalder Str.“ bekannt).

  61. @tokyostegi: Ich würde es sofort tun, vermutlich auch alle Nationalspieler der Bayern. Aber jeder Jeck ist anders.

    Mir fällt es schwer nachzuvollziehen, wie man Fußball allein aus dem Blickwinkel eines Vereins betrachten kann (meine ich allgemein, muss bei Dir nicht so sein). Gibt ja so Extrem-Fans, die alles, was mit dem eigenen Verein zu tun hat, als das einzig Wahre betrachten, während der Rest per se immer Mist ist. Da frage ich mich immer, ob diese Art von Fans eigentlich nur ein tribalistisches Bedürfnis befriedigen muss und zufällig ein Fußballverein das Vehikel ist, oder ob sie tatsächlich die Sportart als solche auch irgendwie wertschätzt.

  62. @ stiepel-arne: danke, woher weisst du’s? hab dazu nix gefunden…

  63. Also für mich wäre der WM-Titel eigentlich noch wichtiger als die Champions League.

    Generell sieht meine Titelwichtigkeitshierarchie (ich liebe die Deutsche Sprache) wie folgt aus:
    1. WM-Titel
    2. EM-Titel/ Champions League Titel
    3. DM-Meisterschaft
    4. Europa-League
    5. Dt.-Pokal (je nach Endspielgegner, wie in diesem Jahr, auch dierekt nach der Meisterschaft)
    6. Eurpäischer Supercup
    7. Weltpokal
    8. diese ganzen XY-Cups

  64. El Tren sagte am 27. Mai 2014 um 13:25 :
    „@tokyostegi: Ich würde es sofort tun, vermutlich auch alle Nationalspieler der Bayern. Aber jeder Jeck ist anders.“

    Aus Sicht der Spieler gibt es wohl kaum was Größeres als den WM/EM-Titel. Wie oft hat man die Chance, den zu gewinnen? Und wie oft muss man sich anhören, alles gewonnen zu haben, aber ausgerechnet diese Titel nicht?! Ein Olli Kahn würde vermutlich zwei oder drei Meisterschaften gegen den WM-Titel tauschen. Einer der erfolgreichsten Spieler ist von daher … Andy Möller. Man glaubt es kaum, aber der Junge hat fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gab.
    Aus Sicht des Fans mache ich das von der Mannschaft abhängig. Die 1990-Truppe unter Beckenbauer war die Mannschaft, mit der ich mich sportlich am meisten identifizieren konnte. Damals war ich kein Matthäus-Fan, aber was Loddar gerissen hat, war unglaublich. Und dann finde ich es gut, wenn der Funke überspringt und man Vereinsdünkel einfach mal beiseite schiebt, weil einen die Mannschaft begeistert. Ähnlich war es mit Thomas Müller. Wem da beim Zuschauen nicht das Herz aufging, dem ist nicht zu helfen … oder man hat dann wirklich nur den eigenen Verein im Sinn.
    Ich finde ja auch, dass Götze bei Bayern tolle Tore geschossen hat, trotz der Art seines Weggangs vom BVB. Und Lewandowski wird wahrscheinlich noch schönere schießen …

  65. @Alexander44: Aber spätestens seit der, ich nenn‘ sie immer „Bierhoff-isierung“ der Nationalmannschaft ist mir das zunehmend fremd. Das alles, rund um die Nationalmannschaft. Sicher, ich schau‘ es mir an, ist ja Fußball, aber es nimmt mich emotional wesentlich(!) weniger mit als mein Verein. Das ist ein Fakt. Darf jeder gerne für sich anders sehen…

  66. ..zur „bierhoffisierung“ passt auch irgendwie, was heute in Südtirol passiert ist. wozu müssen autorennfahrer ins Trainingslager der nationalmansnchaft in die berge kommen und mit den jungs durchs abgesperrte gelände heizen? und dann harmloseTouristen umnieten -, die wahrscheinlich selbst schuld sind, aber das macht’s auch nicht sympathischer. das ist alles zuviel Gedöns, zuviel rummel, zuviel jedes-turnier-ein-neuer-Slogan. diesmal eben „breit wie nie“ – oder so ähnlich.

  67. @rotweiss:
    Na, Löw kann der Übeltäter nicht gewesen sein. Dem hat man ja – nicht zum ersten Mal – den Führerschein für sechs Monate abgenommen. (Angeblich ist er mit seinem Nivea-Fuß am Gaspedal kleben geblieben.)

    Ansonsten kann ich Paul gut verstehen. Mir liegt der Vereinsfußball letzten Endes auch mehr am Herzen, weil mir früher das Nationalistische bei derDNM oft auf den Keks ging. Was mich aber bei EMs/WMs immer wieder kickt: Es gibt keinen Wettbewerb, bei dem man in zeitlich so geballter Form Spiele zu sehen kriegt, bei denen es um alles oder nichts geht. KO-Runden in komprimierter Form. Und das hat was. Die CL macht ja eigentlich auch immer erst ab der KO-Runde so richtig Spaß …

  68. …jetzt lassmermal mal die Löw-witze. immerhin sind menschen verletzt worden, weil bubis mit zuviel PS und zu wenig hirn auf geheiß von Sponsoren und dfb mit anderen bubis, die vielleicht auch nicht mehr hirn haben, durch die schöne südtiroler berglandschaft gedonnert sind.

    wer diese Region kennt, weiß, dass dort an jeder ecke solche bergsträßchen zu finden sind. sowas kann man gar nicht komplett absperren. umso unverständlicher, dass die einheimischen südtiroler Behörden einen solchen schmarrn zugelassen haben. und dass Mercedes und dfb glauben, sie bräuchten derlei Schwachsinn für ihre außendarstellung…

  69. Diese Aktion ist auch für mich total unverständlich. Wofür gibt es Rennstrecken? Nicht nur in Deutschland, die gibt es mit Sicherheit auch in Italien.

    Dieser Markting-Scheiß des DFB hat mit dieser Aktion einen Tiefpunkt für mich erreicht, bei dem Menschen ernsthaft verletzt wurden. „Bereit wie nie“, Commerzbank-Werbung, Nivea-Jogi, die Nutella-Boys etc. Was diese Art der Werbung für Fans in die Stadien treibt, sieht bzw. hört man auch bei jedem Länderspiel. Stichwort „Pfiffe gegen die Mannschaft und sogar einzelne Spieler“.

  70. @el Tren
    „tribalistisches Bedürfnis“? – Ja.
    „Zufällig ein Fußballverein das Vehikel“? – Nein.
    Ich liebe diese Sportart auch unabhängig vom FCB und freue mich auf die WM. Mir ist es nur nicht ganz so wichtig, wer sie gewinnt. Mein Ranking bezog sich allein auf die emotionale Beteiligung meinerseits bezüglich der diversen Titelgewinne. Dass ein WM-Titel sportlich gesehen vermutlich das Wichtigste ist, was es gibt, stelle ich ja nicht in Frage. Aber mein Herz schlägt röter als schwarz-gold-rot. 1990 habe ich auch gejubelt. Aber nicht so wie vorletzten Samstag 😉

  71. was ich persönlich bei der WM ganz nett finde ist, dass man vor dem TV auch mal ein Team „unterstützen“ kann gemeinsam mit Freunden, denen man an Bundesliga-Spieltagen ansonsten eher aus dem Weg gehen möchte 😉

    Die Infos zum Amateure-Heimspiel habe ich vom Club Nr. 12.
    Das Hinspiel (Südstadion Köln erstmals seit 31 Jahren ausverkauft) ist übrigens am Bildschirm nur für die Premium-Mitglieder des Fortuna-LiveStreams zu sehen.
    Der Club Nr. 12 richtet wohl über seinen Twitter-Account einen Live-Ticker ein.
    Für das Rückspiel konnte sich bisher ebenfalls keine TV-Anstalt erwärmen.

  72. @all: Wenn ihr mal richtig gut lachen wollt, dann schaut beim Guardian vorbei, da gibts ne Liste (vorläufig von 100-21) von den 100 bestern Fußballern bei Weltmeisterschaften.
    Jürgen Klinsmann auf der 96, Messi auf 51 und Cr. Ronaldo auf 33; schon sehr bizarr, aber auch grade die Kommentare, die Klinsmanns niedrige Platzierung auf den Einfluss von Lothar Matthäus als Experte bei dem Artikel schieben, sind durchaus interessant.

    Sind natürlich auch schon ne Menge Bayern Spieler dabei…

  73. @Vermieter: Dass Klinsmann eine Fehlplatzierung ist, ist zusammen mit einer viel zu hohen Gascoigne-Platzierung allgemeine Meinung im Guardian-Forum. Unabhängig davon sind solche Listen immer wieder ein großer Spaß.

    Also bei mir ist ein WM-Titel auch das Größte. Dazu trägt bei, dass eine WM nur alle vier Jahre stattfindet, aufgeladen ist mit Legenden der Fußballhistorie, dazu auch immer etwas Exotisches/Kurioses dabei sit, fast alle besten Spieler der Welt mitmachen und nicht zuletzt: dass die Beschränkung der Spielerwahl auf die eigene Nation, ohne dass Wirtschaftskraft bei der Teamzusammensetzung ein Faktor wäre, einen speziellen Reiz bietet. Einziger negativer Punkt, der mir einfällt (neben Sepp Blatter und der Fifa im Allgemeinen): Das fußballerische Niveau ist natürlich im Schnitt nicht so hoch wie in der Champions League.

  74. Mitchell Weiser ist übrigens im Stadion. Nix Urlaub auf Ibiza…

  75. Na, alle im Sommerschlaf hier?

    Angeblich soll ja Ezequiel Garay von Benfica als IV kommen. Ich habe ihn nur im EL-Finale gesehen, wo er mir gut gefallen hat. Darüberhinaus? Bei Real Madrid nicht durchgesetzt, argentinischer Nationalspieler. Kein Quantensprung in der Verteidigung, aber eine ernsthafte Konkurrenz um die Stammposition.
    Kann imho nicht verkehrt sein: Mit Boa, Dante, Badstuber und Garay hätten wir dann wohl vier IVs von ähnlichem Format, wobei Boa die Nr 1 sein dürfte. Als Backup kann dann immer noch Martinez in die IV gezogen werden, insbesondere bei der nunmehr gerühmten Dreierkette.

    Bleiben aber noch die ewigen Baustellen in der Außenverteidigung: Abhängig davon, ob Lahm weiterhin im ZDM eingeplant wird, bräuchte man auf der RAV eine Konkurrenz für Rafinha (Gerüchten zufolge soll Barca ja Dani Alves abgeben wollen…) und auf der LAV einen Backup für Alaba, da Contento offenbar sein Potential bei uns nicht ausschöpfen kann.
    Wenn Shaqiri abgegeben werden sollte, könnte auch in der Offensive noch Handlungsbedarf bestehen.

  76. Ja, schlimme Zeiten gerade, fussballerisch wenig los, und sonst auch nichts erfreuliches.
    Selbst die Transfergerüchte reißen nicht vom Hocker.
    Blöde Frage, bzw. was habe ich da verpasst: Was zählt der der Paule Ticker denn da zurück? Etwas das WM-Finale? Könnte hinkommen, aber nur ungefähr….
    Wochen 06
    Tage 00
    Stunden 16
    Minuten 07
    Sekunden 42

  77. In erster Linie gibts morgen noch das Aufstiegsspiel der Amateure.
    Danach erst werd ich mich (vielleicht) mit der WM befassen.

  78. Ich glaube der Ticker zählt bis zu Paules Zehnjährigen in Sachen Breitnigge.

  79. An dieser Arena ist ja weiß Gott einiges komplett schwachsinnig geplant (Parkgarage / Einlass / Imbiss / Arena Card), aber warum war man eigentlich so doof und hat nicht von Anfang an ein Stadion für 80000 oder mehr gebaut? Oder gab es da Auflagen, die das verboten haben? Dass die Bude zu klein für den FCB ist, war doch von Beginn an klar. Wenn man mal im neuen Wembley war, weiß man, wie Stadion geht…

  80. Schon vergessen, dass das Ding mit den Blauen zusammen gebaut/finanziert wurde? Also Kompromiss. Außerdem weiß ich nicht, ob man mit _der_ Auslastung wirklich rechnen konnte. Man hatte ja nur das Oly als Referenz. Und an regnerischen November-Nachmittagen war das tw. schon gruselig…

    Außerdem würde ich mir nicht anmaßen, irgendwas als schwachsinnig zu verurteilen ohne bei der Planung dabeigewesen zu sein und die Hintergründe zu kennen. Sicher sind einige Dinge nicht optimal, aber was man mit der Arena-Card etc. für ein Problem haben kann erschließt sich mir nicht.

    Naja, ich denke die werden den Ausbau schon durchdrücken.

    So, für die zweite Mannschaft entscheidet sich heute wohl wirklich die ganze Saison. Den Modus, dass man als Meister noch eine Aufstiegsrunde absolvieren muss finde ich daher schon grenzwertig. Offen ist wohl heute, ob Pizarro tatsächlich aushilft. Ehrlich gesagt hätte ich da etwas Bauchschmerzen, andererseits, ist es legitim (im Sinne von regelkonform). Insofern kann man den etwaigen Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung locker an die DFL/DFB-Statuten weiterleiten.

    Allerdings haben so Aktionen doch in den seltensten Fällen zum Erfolg geführt. Ich für meinen Teil hoffe, dass die zweite Mannschaft in der normalen Aufstellung das Ding noch dreht. Die Chance ist da.

    #WM
    wus? 😉
    Immernoch fast 2 Wochen weg. Das Ribéry zwischenheitlich im Krankenhaus behandelt wurde ist bedenklicher…

  81. @ Ribben
    In dem Wort „schwachsinnig“ entlädt sich mein Frust über viele sinnlos verbrachte Stunden im Parkhaus zum Beispiel. Gern lasse ich mich zu einem „sehr unglücklich geplant“ moderieren 😉 Nein, ich war bei der Planung nicht dabei, aber von anderen Parkhäusern bei ähnlichen Großveranstaltungen weiß ich, dass es besser geht. Behauptet übrigens auch ein mir gut befreundeter Mensch, der genau mit diesen Dingen in höchster Ebene befasst ist und leider auch nicht bei der Planung dabei war.
    Die Arena Card ist nett für den, der sie hat. Für Gäste und Auswärtsfans ist sie eine Zumutung und man sollte parallel dazu die Möglichkeit zur Barzahlung einführen. An den Ausfahrtsschranken machen sie es sowieso schon unter der Hand, weil sonst alles zusammenbrechen würde.
    Zum Thema Kapazität habe ich mir schon vor Baubeginn gedacht, das wird zu klein, dazu musste man kein Prophet sein. Das Argument mit den Blauen zählt nicht so wirklich für mich, diese Kooperation war von Anfang an Augenwischerei mit den Endziel, dass das Ding am Schluss uns gehört. Ist ja auch so gekommen. Kein vernünftig denkender Mensch lässt sich auf eine dauerhafte Geschäftsbeziehung mit dem TSV 1860 ein.

  82. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.