Klick zum Ende der Kommentarliste

93 Gedanken zu “Weisheiten #285

  1. Das macht denke ich Sinn, interessanter Spieler auf LINKS, der Pep weitere Optionen (z.B. Alaba ZENTRAL) ermöglicht.

    Zu Kroos: in der tz kommt ein sogenannter Tip aus dem „Real-Vorstand“ Umfeld, dass unser Verein sein Angebot an Kroos zurückgezogen hat – angeblich wg. überzogener (neuer) Forderungen – von 10 Mio. Gehalt ist die Rede.
    Erinnert mich stark an den Ballack-Abgang und sollte bitte nicht dazu führen, dass dreckige Wäsche gewaschen wird. Toni soll gehen, kann ich mit leben und der FC Bayern sowieso – aber bitte mit Anstand und warmen Worten.

  2. Ohne Zweifel ein guter Spieler.

    Nur seine Rolle ist mir nicht klar: nachdem er in Valencia ja Stammspieler war, wird er sich doch sicher nicht damit zufrieden geben, nur der Backup für Alaba zu sein. Oder soll Alaba dann zentral spielen – sozusagen die Kroos-Position übernehmen (würde den Wechsel ja nochmal ganz anders beleuchten)? Und wenn Alaba ins Zentrum rückt, wozu hat man dann noch Rode geholt? Ist man dann im Mittelfeld nicht doch wieder grandios überbesetzt?

    Ich bin verwirrt 😉

  3. Bezüglich Rode habe ich gehört, dass er als RV aufgebaut werden soll. Nichts genaueres weiß man nicht.

    Manch Seite vermeldet 12 Mio. € Gehalt für Kroos, wäre schon ein dickes Brett. Auch wenn er gehen sollte und sich manche der Bosse auf den Schlips getreten fühlen, dann hoffe ich auch, dass es keine Causa Ballack 2.0 wird.

  4. Gefällt mir. Ist scheinbar sauschnell und technisch begabt. Ich denke, da wird sich nicht nur Alaba umschauen müssen.
    Die typischen youtube Videos zeigen aber sicherlich auch nur seine beste Seite.

  5. Ich sehe den wohl sicheren Abgang von Kroos mit einem weindenden und einem lachenden Auge. Schade ist es sicherlich um die extreme Ballsicherheit grade bei seinem Alter. Andererseits ist er für mich als Fussballkonsument einfach zu langsam in all seinen Aktionen.
    Zudem muss ich mich nie wieder über seinen „Bart“ aufregen.
    Ich frage mich allerdings, was Real mit ihm will. Für ihre Art Fussball ist er doch nicht gemacht, oder?

    edit: sollte eingentlich in den anderen thread.

  6. Hm, das ganze Problem mit Kroos ist doch nur entstanden, weil sie Götze sein absolut überzogenes Gehalt gezahlt haben. Bin der festen Überzeugung, dass Kroos noch hier wäre, wenn Götze nicht das Gehaltsgefüge so verschoben hätte. Im Nachhinein gesehen war das jetzt also ein Tausch zwischen den beiden…ich glaube ich hätte lieber den Kroos.
    Mich würde auch mal interessieren, was Pep dazu sagt. Unter ihm hat war Kroos ja absoluter Stammspieler. Gabs ein wichtiges Spiel, in dem er auf ihn verzichtet hat?
    Naja, vielleicht verkündet Kroos nach der WM ja auch, dass das alles Enten waren und er in München bis 2018 unterschrieben hat =)

  7. Mal sehen, ob Neuer demnächst eine Gehaltserhöhung verlangt…

    Wo ich schonmal dabei bin: Gibt’s eigentlich noch „koan Neuer“-Vertreter oder hat die Vernunft in allen Köpfen Einzug gehalten.

  8. @ El Tren
    Ich glaube unter den Franzosen und Algeriern gibt es jede Menge davon.

  9. Kroos wohl weg, Mandzukic wohl weg, Contento wohl weg… #Umbruch.

    Damit könnten wir sogar mal wieder einen Transferüberschuss erzielen, es sei denn, es kommt noch ein kleine Bombe. Stellt sich nur die Frage wer…

  10. Naja mit den 45-50 Mio für Kroos und Mandzukic und dem sicher ebenfalls üppigen Transferbudget rechne ich schon noch mit dem einen oder anderen neuen Spieler. Bin sehr gespannt wer wohl noch zu uns kommen wird, nach der WM wird das Personalkarussel sicher kräftig rotieren. Wir haben ja noch ein paar Spieler im Tunier, nicht unmöglich dass einer davon in den beiden verbleibenden Spielen großes leistet und der eine oder andere Scheich dann Stielaugen bekommt.

    Zu Neuer muss man doch seit seinem Elfmeter im CL Finale nichts mehr sagen oder? Da war doch jedem klar das wir mit ihm den Titan 2.0 in der Mannschaft haben.

  11. So hat sich also Real im Rückspiel gefühlt…don’t cry for me, Brazilia

  12. Die gute alte Helmut Schulte-Taktik, den Gegner durch ständiges Toreschießen zu zermürben 🙂

  13. @raptor: +1

    Özil hat wieder seinen Pappaufsteller geschickt…
    Also wenn Löw den immer ind die Startelf steckt und nun die Gelegenheit hat, Stammspieler zu schonen, sollter er uns allen inkl. Schürrle den gefallen tun. Dazu dann noch Götze oder Poldi ab der 70. für Rekord-Klose, dann gibts mindestens noch 2-3 Dinger für die Rumpelfussballer vom Zuckerhut. Die Reporter vor Ort haben Sorge, dass es zu Ausschreitungen kommt. Das Gelaber, dass ein Ausscheiden der Brasilianern der WM-Stimmung abträglich sein könnte, hab ich sowieso nie verstanden. Zu schlecht ist zu schlecht und Sport ist Sport!

  14. Kroos ist kein Spieler für die crunch games, das 3-0 und 4-0 kann ja jeder schießen 🙂

  15. @Liza: Prost!! Ich hoffe, du hast dein Bier??

    Historische Erste Hälfte.

  16. „Als sie bei der Hymne so mordsmäßig peinlich Neymars Trikot hochgehalten haben, habe ich beschlossen, dass Brasilien weggeballert wird.
    Herzlichst,
    Euer Fußballgott“

  17. Wie sage ich schon seit Wochen: Wenn Luis Gustavo der beste Mittelfeldspieler der Brasilianer ist, dann können die doch nicht wirklich gut sein.
    So, jetzt locker heimspielen, die Brasilianer nicht noch mal wach werden lassen.

  18. ich musste zwischenzeitlich mal an das spiel gegen schweden denken, aber dann haben wir das 5. gemacht!

  19. @beniti: Höchstens für Dante und die weinenden Kinder, die sie da immer einblenden..
    Es gibt also keine kleinen Gegner mehr?!

  20. Mannomann! Die Brasilianer waren ja unterirdisch. Und nein, sooo schlecht haben sich die Bayern gegen Real nicht angestellt!!! Und ich habe immer noch das Gefühl, dass Deutschland gar nicht alles abrufen musste in diesem Spiel. Sah aus wie ein Pokalspiel Bayern München versus Unterhachingen oder BVB versus FC Köln, wo der Sieger von vornherein feststeht. 😉
    Zum Mitfiebern war das leider gar nichts, wenn der Drops so schnell gelutscht ist. Aber das soll nicht das Problem der DNM sein.
    Das echte Problem: Wenn du nach SO einem Halbfinale das Endspiel verlierst, bist du der Depp.
    Freu mich auf Sonntag. Und hoffentlich gegen die Käsköppe. Dann schauen wir mal, wer der wahre Taktikfuchs ist.

  21. Özil war schon gut heute außer der versiebten Chance. Das kann man dann auch ruhig mal so sehen. Genauso wie Kroos heute bockstark war. Warum nicht öfter so?
    Genauso wie man Algerien nicht unter- so sollte man das Spiel gegen auseinanderbrechende Brasilianer nicht überbewerten. Dennoch wars was Konzentration und Taktik anbelangt der mit Abstand beste Auftritt. Vielleicht sind wir einfach mal wieder dran.

  22. @ Ribben: Weil kaum ein Gegner so miserabel verteidigt und weil er erst 24 ist.

    @ Liza: prost!

  23. Wo war Özil gut? Immer zurückgezogen, nur im Raum verteidigt, wenn er anläuft, dann immer mit Körpertäuschung 3 m vor dem Gegenspieler und Bewegung aus dem Zweikampf raus.

  24. Hoffe er zahlt das ganze Vertrauen im Finale zurück und legt 3 Buden für uns auf.
    Anfangen darf er ja sowieso!

  25. Hab das Spiel bei einem Kumpel geguckt, der auf die gelben Pottis steht.
    Beim Sechsnull ich so: „Jetzt hast Du mal so Wurzel aus Gefühl, wie es ist, wenn dein Team Barcelona Siebennull herspielt“
    Harrharr.

  26. @platoche: Bei mir genau das gleiche. Der Club Fan hat es nicht verstanden und der BvB ler eisiges schweigen… =O)

    Ich mußte auch an die Barca spiele denken.

  27. Wer ein Halbfinale so dermaßen dominiert, muss den Titel holen.
    Siehe CL 2013 & 2014

  28. Stimme dir zu, Finanzbeamter. Allerdings nehme ich nicht dieses skurrile Halbfinale als Maßstab, sondern die Stimmung im Team. Dieser Spirit erinnert mich total an uns von 2013, als sich das ganze Team sich für einander gefreut hat bei jedem Tor.

  29. Hätte Kroos in den letzten Jahren solche Leistungen wie gestern abgerufen, dann hätt er Wertschätzung soviel er will und sein Girokonto verträgt.

  30. Ich sag’s nicht gerne, aber Projekt „Schubkarre“ bitte wieder abblasen und Kroos das gleiche Gehalt wie unseren neuen Pflegefall „Götzinho“ zahlen! So sehr mich mitunter Kroos in der Vergangenheit durch seine Lethargie enttäuscht hat (u.a. CL-Halbfinale gegen Real), so sehr macht er mir auch mindestens genau so oft große Freude. Gleichwertiger Ersatz ist aktuell nicht in Sicht. Deswegen: Umdenken!

  31. @Flinsi
    Ich vermute fast, dass das Projekt „Schubkarre“ bereits in der Rollout-Phase ist.

  32. Wegen eines Spiels eine 180°-Wende bei Kroos? Wenn er gegen ARG/NED, also gegen eine Mannschaft, die nach einem Gegentor unter immensen Druck nicht zusammenbricht, wieder so eine Leistung, dann kann man darüber vielleicht sprechen. Die Brasilianer waren fix und fertig und Deutschland hat sich in einen Rausch gespielt, ich würde das nicht zu hoch hängen.

  33. Die einzige Trübung des Abends war der Umstand, dass wir zu dämlich waren, mit Kroos zu verlängern. Da haben sie sich mal den falschen ausgesucht, um ein Exempel zu statuieren.

  34. Ich hab es mir noch mal angeschaut:

    Gab es nicht immer wieder Stimmen, die einen David Luiz für die Innenverteidigung gefordert haben? Bis auf den Freistoß gegen Kolumbien ist er mir eigentlich nur durch meist völlig kopfloses Herausrücken aufgefallen, das dann von Silva irgendwie kompensiert werden musste. Ist zumindest mein Eindruck nach dieser WM.

  35. Sehe es wie @hrumsch: Wegen einem Spiel ändert das meine Meinung überhaupt nicht. So Spiele hat er ab und zu mal drin (auch das überbewertete gegen Arsenal von mir aus), aber leider viel viel zu selten. Insofern schade, dass er das Potential so selten abruft. Wenn er das bei Real genauso handhabt wird er sehr oft auf der Bank sitzen. Außerdem war es – so blöd wie es klingt – gestern leicht wie selten.

    Ich denke die Euphorie wird uns durchs Endspiel tragen, glaube kaum das die Jungs noch aufzuhalten sind. Hätte mit einer derartigen Entwickling nie gerechnet. Respekt.

  36. Zu Kroos: in der tz steht, das Bayern ein verbessertes Angebot zurückgezogen hätte, wiel Kroos noch mehr (10 mio+x) gefordert hätte.

    Außerdem sei bayern nicht mit den 25 Mio Ablöse zufrieden, sondern will mehr. Auch nicht verkehrt.

    So sehr mich der sportliche Verlust schmerzt (und bekanntermaßen nicht wegen gestern) ist auch für mich irgendwann auch mal gut.

    Und nach dem Transfer von Bernat (in aller Stille- gut gescoutet, großes Potenzial) bin ich zuversichtlich, das Pep und Sammer noch was Transfertechnsich bewegen.

  37. Warum scheint eigentlich unter Fanmeilenbesuchern die einhellige Meinung zu sein, dass Argentiniem der leichtere Finalgegner wäre? Mir wäre Holland deutlich lieber. Auch wenn LVG defensiver spielt als man es von ihm gewohnt ist, wackelt es bei den Niederländern ganz gehörig vor dem eigenen Strafraum. Argentinien dagegen ist die einzige Mannschaft, die (außer uns) noch nie wirklich vor dem Ausscheiden stand bei diesem Turnier. Die gehören einfach in die Kategorie „nicht überragend, aber die muss man erstmal schlagen“. Unseren Jungs traue ich auch eher zu Robben aus dem Spiel zu nehmen als den völlig unberechenbaren Messi. Fürchte für heute Abend trotzdem, dass die Elftal am Samstag Brasilien nochmal 5 einschenken darf und wir 1990 wiederholen müssen.

  38. Ich sehe vor meinem geistigen Auge bereits, wie Arjen Robben in der 89. Minute des Endspiels den Ball an der rechten Seitenlinie annimmt, mit seinem Trademark-Move zuerst Özil, dann Kroos, dann Höwedes, schließlich Hummels Richtung Strafraumkurve umkurvt und mitten in die Schland-Euphorie den Siegtreffer für die Niederlande in den oberen linken Torwinkel zimmert. Unbeliebtheit in deutschen Fußballstadien wird fortan nur noch in „Robben“ gemessen werden.

  39. Für mich ist Kroos der beste Offensivmann der Deutschen (neben dem unfassbaren Müller. Der hat in den letzten Wochen einen enormen Schritt nach vorn gemacht. Dazu tolle Standards. Der Freistoß zB auf Hummels gegen Frankreich war kaum zu verteidigen.

    Normalerweise darf man den nicht ziehen lassen, erst recht wenn Deutschland Weltmeister wird. Dann könnte ich mir ohne Weiteres vorstellen, dass Kroos zum Spieler des Turniers gewählt wird. Verdient hätte er es allemal. Aber wahrscheinlich wirds eh Neymar.

  40. Also da finde ich Müller besser, weil er in allen Spielen von Anfang bis Ende unter Volldampf steht, Tore schießt, zu Toren und Torchancen uneigennützigst auflegt, Wege geht, die zu tödlichen Pässen zwingen (siehe als Beispiel den Pass von TK auf Müller vor dem 2:0 durch Klose – erst sieht Müller Kroos, passt auf ihn und läuft dann quer in den 16er, so dass Kroos gar nicht anders kann als ihn anzuspielen, worauf Müller den Ball an Klose übergibt, der dann trifft – dieser Treffer ist zu mehr als 50 % Müllers Verdienst), vorne bis zur letzten Minute Druck ausübt, einfach voll im Dienst der Mannschaft steht, ohne auch nur eine MInute (von ganzen Spielen ganz zu schweigen) runterzufahren und zu pausieren.

  41. @ElTren – so siehts leider aus.

    Wenn Kroos im Moment irgendwo anders spielen würde, würden wir 40 Mio auf den Tisch legen und ihm ein Gehalt in der Größenordnung von PL oder BS bieten.
    Der wird uns nicht nur fehlen, sondern leider auch Real deutlich stärker machen.

  42. Was Toni Kroos betrifft, bin ich ganz bei @Ribben
    Jetzt hat er mal ein gutes Spiel gemacht und zwar gegen Brasilianer, die unter dem Druck ihrer Landsleute und teilweise dem Druck unserer NM zusammengebrochen sind. Ansonsten kam nur noch der Freistoß gegen Frankreich. Und deshalb soll sich der FCB von diesem überschätzten Typen unter Druck setzen lassen. Ganz bestimmt nicht! Ich steh voll hinter der Entscheidung der Vereinsführung.

    Ich hatte letzte Saison das Glück mehrere Spiele live im Stadion zu sehen und ich war in keinem Spiel, auch nur ansatzweise von der Leistung von Kroos überzeugt.

    Dieses ewige Ball verschleppen und dieser Sicherheitspässe über 10 m, das nervt total. In der NM scheint das mit den Ecke besser zu klappen, aber bei den Bayern war das Ecken treten von Kroos nix; allerdings von den anderen auch nicht.

    Nein, lasst ihn zu Real, soll er dort glücklich werden.

  43. Ball verschleppen… also man wird Kroos schon irgendwie überstehen können, der Verein ist größer als der Spieler, aber der Junge hat schon Qualitäten und hat in einer sehr starken Mannschaft inzwischen eine bedeutsame Rolle erspielt. Wenn er so schlecht ist wie einige schreiben, wieso ließ ihn Pep so oft spielen?

  44. @david: Manche sehen ihn halt einfach nicht so gut wie andere. Egal wie, wenn er geht, geht er. Da lässt ich dann nix mehr dran ändern. Jetzt kann man sich hinsetzen und ihm ohne Ende hinterhertrauern oder man hat genug Vertrauen in den FCB (Fürhrungsspitze, Kader Trainer, etc.), dass er diesen vom Spieler gewollten Abgang übersteht.
    Ich für meinen Teil habe dieses Vertrauen.

  45. Ich auch. Hab nur kein Verständnis fürs Kroos Bashing. Aber er war ja auch davor immer wieder schwer hier kritisiert worden.

  46. Also ich versteh es beim besten Willen nicht.
    Kroos abzugeben wäre in meinen Augen die grösste Transferfehlentscheidung beim FCB an die ich mich persönlich errinnern kann.
    Wir würden eine Baustelle aufmachen, über die wir uns sonst in den nächsten 5 Jahren, keinen Kopf machen müssten.
    Offensichtlich kann der Verein es sich mittlerweile leisten, Götze angeblich 12 Mio Brutto zu zahlen.Angesichts seiner Ballbehandlung auf engstem Raum und dem Vermarktungspotential wird das wohl schon dem internationalen Standard für Topspieler entsprechen.
    Falls Kroos wirklich 10 Mio fordern sollte, erschliesst sich mir nicht, warum man sich darauf nicht eingelassen hat.

    – Er erfüllt alle Kriterien, die wir im Pep System auf der Position brauchen
    – War im ersten Jahr unter Pep immer gesetzt und angeblich will Pep ihn auch halten
    – Mit 24 bestimmt noch lang nicht am Limit

    Ich sehe weltweit sonst keinen Spieler auf der Position, der komplett beidfüssig ist (sowohl im Passspiel als auch im Abschluss).

    Für Alternativen bin ich gerne offen….

    Ausserdem müssten wir in der „Post – WM Transferperiode“ Ersatz suchen und die Preise sind dann bestimmt nicht die günstigsten.

  47. Auf die Problematik des Gehaltsgefüge wurde schon hingewiesen.
    Götze sprengt da ganze schon. Ist evtl. noch vermittelbar.

  48. Da hat sich van Gaal aber sauber vercoacht. Im Viertelfinale den Cillessen demontiert, und jetzt musste er wohl zu früh wechseln. Dann braucht man sich nicht mehr zu wundern, wenn der Mann im Elferschießen kein Selbstvertrauen hat. Ärgerlich.

  49. Argentinien auf Grund des gesamten Turnierverlaufs verdient im Finale und ein würdiger Gegner. Schade für Arjen, aber mir ist lieber er trauert heute als gegen seine Vereinskameraden…

  50. Zum Gehaltsgefüge: wir haben in den letzten Monaten nicht nur mit Herrn Kroos verhandelt, sondern auch mit diversen anderen Leistungsträgern.

    Da ist mit Sicherheit eine klare Vorgabe gemacht worden, wie viel geht und wie viel eben NICHT.

    Und wenn wir bei einem Spieler dann doch diese Grenze überschreiten, dann werden die anderen

    a) mächtig sauer sein

    und

    b) nachverhandeln wollen.

    Die Bosse müssten total verrückt sein, dieses Szenario herbeizuführen, egal für wen. Das war bei Ballack damals das gleiche Theater.

    Und zum Brasilien-Spiel: die Kroos-Show begann, NACHDEM Brasilien auseinanderbrach.

    Vorher war’s (wie so oft) die MÜLLER-Show mit freundlicher Unterstützung von einem gewissen KLOSE.

    Nee, dieses Weltklasse-Gehudel ist absolut überzogen. Und Kroos ist keine, ich betone es nochmal, keine 85 Mio wert.

    Außerdem gilt immer noch die alte Regel – Reisende soll man nicht aufhalten. Kroos identifiziert sich nicht mit unserem Verein, sondern mit seinem Bankkonto. Das ist völlig ok. Aber ich kann auf solche Spieler verzichten.

    Zum Vergleich – warum kickt der Neuer bei uns für angeblich 7 Mio? Ist der so doof, kann der nicht rechnen? Oder geht es dem vielleicht auch um Titel und Ruhm und nicht nur um Kohle?

    Nee, viel Spaß in Madrid, Toni! Die Bank wartet schon…

  51. @TheWalkingDead

    Naja, also ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass die große Thomas Müller Show zum 1:0 durch eine Ecke vorbereitet wurde. Wer die getreten hat hab ich leider vergessen ;-)…ach ja, vor dem 2:0 zeigt ein Spieler ne starke Ballkontrolle vorm Strafraum und spielt nen perfekt getimten Pass auf eben diesen Thomas Müller. Wer war dieser Passgeber nur??? Ist mir leider auch schon wieder entfallen 😉

    P.S.: ich würde glatt behaupten ein gewisser Toni Kroos hat großen Anteil daran dass die Brasilianer auseinander gebrochen sind, und hat dann seine große Show abgezogen…aber man sieht nur was man auch sehen will, gell?;-)

  52. Noch mal an alle die jetzt das FCB-Bashing betreiben (Kroos abzugeben wäre „der größte Transferfehler aller Zeiten“): Kroos will nicht bleiben. Der FCB hat ihn nicht wie Sauerbier auf dem Markt angeboten, um ihm ja bloß loszuwerden, sondern Herr Kroos fühlt sich finanziell nicht genügend anerkannt. Der FCB hat ihm ein Angebot gemacht, ihm auch vermittelt, dass er ein wichtiger Spieler ist, den man gerne behalten würde, doch Toni Kroos war diese Form der Anerkennung nicht genug und hat sich entschieden (was sein gutes Recht ist) höhere Anerkennung zu suchen, sie scheinbar gefunden. Gut ist.
    Also bitte mal aufhören zu überdramatisieren, was den Abgang von TK angeht. Mal angenokmmen, er bliebe, würde sich aber zu Saisonbeginn eine Verletzung a la Badstuber zuziehen und 1 1/2 Jahre ausfallen – müssten wir dann für diese Zeit die Ziele runterfahren auf CL-Achtelfinale und Pokalviertelfinale sowie 2. Platz in der BuLi, weil ja ohne TK nix geht?? Ich denke nicht. Der FCB hat schon noch ein paar andere Kaliber im Kader. Und bis z. B: ein BS nicht mehr fit genug ist, vergehen noch ein paar Jahre, in denen es auch weiterhin passieren wird, das gute Spieler sich für den FCB entscheiden.

  53. @maddin86

    Sorry, aber Ecken in den Strafraum treten ist für mich nichts, was Weltklasse rechtfertigt.

    Und das 2 – 0 machen Müller und Klose. Klar, man kann immer so weit zurückgehen, dass es alles Kroos war…

    Von daher – gähn und kein Smiley.

  54. @maddin86: Bevor Kroos auf Müller passen kann, passt Müller auf Kroos, der dann einige Zeit benötigt, den Ball zu kontrollieren (großartige Ballkontrolle ist anders), dann läuft Müller quer in den 16er, erzwingt den Pass auf sich und übergibt an Klose. Für mich eher Müllers Ding bezüglich Hauptbeteiligter als Kroos‘.
    Außerdem, niemand spricht Kroos eine gewisse Klasse ab, auch ich nicht, obwohl ich definitiv kein Fan von ihm bin. Es geht mir nur gegen den Strich, wenn er als Weltklassespieler bezeichnet wird. Dennn das Niveau hat er nicht. Er ist gut, aber nicht unersetzlich. Und richtig sauer werde ich, wenn ich sehe, wie er die Ecken und Freistöße bei dert NM tritt und mit Grauen daran denke, wenn er sie flach und unpräzise beim FCB grob Richtung Strafraum befördert.
    Fakt ist, nicht nur die Kroos-Kritiker, sonder auch die Kroos-Fans „sehen meist nur das, was sie wollen“, gell ;-). Ist halt so im Fußball. So what.

  55. @TheWalkingDead

    Also den vorletzten Pass der zum Tor führt als weit zurückgehen bezeichnen…ich weiß ja net. Ich habe nicht behauptet dass alles der Kroos war…aber seine Beteiligung an den ersten beiden Toren abzusprechen ist schon ne Klasse für sich.
    Und ja, die Ecken auf den PUNKT da hinzuschlagen wie es trainiert wurde und wo der Müller und Hummels hinlaufen hat auch was von Weltklasse. Der Schweini kanns zum Beispiel nicht in der Konstanz, Robben auch net…und wenn sie bei Bayern mal Ecken üben würden, dann wäre auch da die Bilanz deutlich besser…

  56. @Chicken

    Toni Kroos muss damit rechnen dass der Fernandinho den Ball abfängt, ist also schon in einem ganz anderem Bewegungsablauf drin…Der Brasilianer verpasst den Ball, und plötzlich muss der Kroos diesen selben kontrolliert annehmen, was er wunderbar macht…andere Spieler hätten des Ding gnadenlos verstolpert…

  57. @TWD
    Ecken in den Strafraum treten ist eine Sache. Ecken, die regelmäßig für Gefahr sorgen? Eine komplett andere Nummer. Ich bin auch eher aus dem Lager der Kroos-Basher, aber: Ehre, wem Ehre gebührt, bei dieser WM brennts regelmäßig, wenn er ne Ecke reinbringt.

    Und das ist es eben, was ich nicht verstehe. Bei der WM, wohl bis in die Haarspitzen motiviert, kann er’s auf einmal. Die in den letzten Jahren bei uns getretenen Standards waren in seeehr deutlicher Mehrzahl zum Abgewöhnen. Oder hat er ne Klausel für schlechte Standards bei gefühlt nicht ausreichender Wertschätzung in seinem aktuellen Vertrag?

  58. @Chicken

    Ich bin mitnichten ein Kroos Fan, aber was der spielt im Gegensatz zu Götze oder Özil ist doch schon ein ganz anderes Niveau…und er ist Lichtjahre weiter als es der Schweini mit 24 war…fände es schade wenn er geht. Man erkennt ja manchmal erst den Wert von etwas wenn es nicht mehr da ist 😉

  59. Das ist mir alles zu sehr schwarz weiß bei der TK Diskussion. dabei ist es eine Grauzone.

    Weder ist Kroos der Mittelpunkt des Universums noch der am leichtesten zu verschmerzbare Abgang.

    Fakt ist:
    Kroos ist noch jung, technisch sehr gut, schußstark, hat eine gute Entwicklung genommen und wird sich noch weiter verbessern, hat taktisch und strategisch sehr gute Ansätze, deutscher Nationalspieler, hat uns bisher kaum Geld gekostet(ablösen oder Ähnliches), wird von allen seinen Trainern wert geschätzt, und spielt auf einer der spielentscheiden Positionen des moderenen Fußballs (im Gegensatz zb zu einem Ribery). Er passt perfekt in das (wahrscheinlich) weiterhin von Pep angestrebte Ballbesitz System.

    Seine (vermeintlichen) Schwachstellen: Standards (zumindest im Verein- trotzdem draf er da immer ran- warum auch immer), Lethargisches Spiel (was manzB bei Didi Hamman damals als Tempobestimmung gelobt hat), ausbaufähige Defensivarbeit, Emotinslosgkeit- fehlende Aggresivität, Dribbelschwach und zu wenige Torbeteiligungen.

    Wie die Verhandlungen gelaufen sind, wissen wir nicht, da keiner dabei war. Werr was gefordert oder geboten hat. Die tz zB. wiederspricht sich bei diesen Angaben 3 mal in verschiedenen Artikeln.

    Für die Befürworter eines hohen Gehalts und damit verbleib von TK (wenn es denn wirklich daran liegt) , ist es halt ein Unding, einen solchen ja schlüsselspieler einfach so wegzulassen- um dann einen neuen Mann zu verpflichten, der dann trotzdem ein ähnliches hohes Gehalt bekommt und nochdazu ein horrende Ablöse kosten wird. Stichwort: Warum in die ferne schweifen…

    Für die Fraktion „Nur der FCB“ zählt natürlich nur der Verein- und der darf sich keiner „Erpressung“ durch einen Spieler beugen. Das hat der FCB scheinbar früher nicht mit sich machen lassen- und heute wohl auch nicht. Und wenn TK nicht bei uns bleiben will, darf er gerne gehn. Der Verein ist größer als ein einzelner Spieler. was eben auch richtig ist.

    Für mich gilt: Kroos hatte nie ein gutes Standing bei der Mehrzahl der Fans des FCB (was auch an ihm selber lag, sicher). Deswegen gibt es keinen Aufschrei wie damals als Ribery weg wollte (ja, der wollte weg, der Franck). Die breite Masse sieht eben nur die Tore bzw die Chancen und höchstens noch die direkte Torvorlage.
    Das man aber Spiele, wie in der letzten Saison bei Mancity nur so spielen kann,wenn eben genu den Spielertyp Kroos hat, wird oft vergessen.

    Ich lege mich fest- wenn Kroos geht, müssen wir Ersatz kaufen. Und das wird nicht billig. Und das hätte man- evtl. – vermeiden können. Denn Ersatz auf der Position ist unglaublich schwer zu finden. Drum legt Real ja auch das Riesengehalt auf den Tisch. Oder machen die das nur, weil Ihnen TK´s Muikgeschmack imponiert? Oder die interessante Friusr bzw der trendige Bart?

    Ich habe damals sein erstes BL Spiel live verfolgen dürfen (2 Torvorlagen) und war mächtig stolz, das wir „auch mal so einen Mittelfelspiler“ aus der Jugend rausbringen- der das Zeug hat ein ganz großer zu werden. Vereinstitel hat er schon alle, evtl. Am So noch Weltmeister. Mit 24. Und Stammspieler im verein und N11.

    @chicken: Kroos kann Müllers Ball nicht schnell verarbeiten, weil es halt ein Müller Ball war. Wenns mehr als 5 Meter sind,beim Passen, ist es halt nicht Müllers Kernkompetenz. Muß er ja auch nicht können, dafür hat er in Verein und N11 eigentlich den Kroos, der den Ball dahinbringt, um Müllers Raumdeuterei zu ermöglichen.

  60. @faulerbeamter

    Ich versteh es auch nicht mit den Ecken. In der Liga waren die im Schnitt eher mau.

    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Kroos sich jetzt entschieden hat, wo er nächstes Jahr spielen will und dadurch den Kopf frei hat.

    Dann hätte die Sache (wenigstens für ihn) ein Gutes. Denn wenn das stimmt, würde es auch nix bringen, wenn er bei uns bleibt, egal wie viel Kohle er bekommt.

    Wenn ein Spieler sich nicht wohlfühlt, warum auch immer, und dadurch gehemmt und unglücklich ist, geht’s halt nicht, egal was für ein Potential er hat.

  61. @vadder: Ach so, jetzt ist Tonin Kroos auch noch derjenige, der Müller erst seine Raumdeuterein ermöglicht. Gut zu wissen …

    @maddin86: „und [Kroos] ist Lichtjahre weiter als es der Schweini mit 24 war“ Das meinst Du wriklich ernst, oder? Noch mal die Bitte in beide Richtungen: Nicht so gnadenlos überziehen!! Oder willst Du damit sagen, dass der FCB BS mehr recht als schlecht durchschleppt und das ohne TK im Desaster enden würde??? Tschuldigung, sich kein TK-Bashing wünschen und dann BS dermaßen abzuqualifizieren. Lachhaft!! Dann geh doch nur mal als Bespiel noch mal das VF und das HF der EM 2008 durch, als der gute BS 24 Jahre alt war. Da kann man noch mal nachvollziehen wie „dürftig und unterklassig“ BS war.

  62. @chicken: Quatsch- und das weißt du selber. Ohne die Ballgewinne im Mittelfeld, die Spielverlagerungen oder die direkten Pässe kann Müller nichts reissen. Siehe Algerien Spiel- als aktuelles Beispiel. Das Müller sich außergewöhnlich verhält hat natürlich nichts mit Kroos zu tun- aber ohne Spieler wie Kroos funktioniert Müller eben auch nicht. Oder kann der seid neuesten 10 Gegner ausspielen und selber verwandeln?

    Und BS war mit 24 alles, nur nicht der Taktgeber irgendeiner Mannschaft. Der wurde in dem Alter doch noch gar nicht in der Zentrale eingesetzt- aus gutem Grund. Den hat auch Real damals kein Angebot gemacht, oder? BS wurde damals auf dem Flügel eingesetzt- in der N11 und im Verein. Nein, Kroos ist für sein Alter schon sehr weit. Das muss man anerkennen, finde ich.

    Aber nochmal: Wenn er geht, geht er. Und das Leben geht dann auch weiter. Es wäre eben eine verpasste Gelegenheit. Und das wäre schade. Nicht mehr, nicht weniger. On Kross nun weg will oder der Verein falsch verhandelt hat- wer weiß es denn?

    Heute habe ich gelesen, das wir angeblich an Iturbe dran sein sollen. Klingt gut, allerdings sollen da auch wieder 30 mio im Raum stehen für einen 21 jährigen. Wenn sie sich um den Bemühen, dann wäre wohl ShaQ´s Abgang auch sicher. Hmm. Aber bisher lagen die Medien ja immer falsch in diesem Sommer.

  63. Und ich hatte schon befürchtet es gäbe nach dem Statement von @Liza neulich nichts mehr, was man zu dem Thema noch sagen könnte. 😉

    Das Spiel gegen Brasilien war schon eine starke Leistung von TK, dass sehe ich auch als einer seiner größten Kritiker so. Da kommen natürlich die Laufwege von Müller etc. noch zupass, da säbelt der Müller am Ball vorbei und er springt (ausgerechnet) dem Toni vor den Latschen etc. Es hat alles gepasst.

    Darüberhinaus: Schon bei der Szene in der er Khediras Schuß auf Höhe des 5m-Raums blockt habe ich mir verwundert die Augen gerieben. Seit wann steht der da vorn??? Irgendwann habe ich ihn dann auch mal im Vollsprint hinter einem Brasilaner bis weit in die eigene Hälfte herwetzen sehen. Vor dem 4. (?) Tor geht er sowas von energisch ins Pressing das Fernandinho wie ein Tiefschläfer aussieht usw.

    Von daher gibt es einige Interpretationsmöglichkeiten, warum er auf einmal so explodiert ist. Die Szenen bis zum 2:0 verbuche ich aber allerdings auch eher unter branchenüblich. Die Ecke und den Pass auf Müller kann man schon so spielen ohne zwingend Weltfußballer zu sein. Danach hat er allerdings vollkommen befreit aufgespielt.

    Meine persönliche Theorie des Schönwetterfußballers erhalte ich aufrecht, bis ich mal so eine Leistung von ihm sehe in einem Spiel das auf der Kippe steht. Damit meine ich noch nichtmal die Pässe, sondern viel mehr die Laufwege (bis in die Spitze), die Abschlüsse, das Pressing und das Nachsetzen auf dem Niveau wie am Dienstag.

  64. Diese Diskussion ob Müller oder Kroos Brasilien zum Zerfall brachten würde ich damit beantworten, dass da zwei sehr starke Spieler (+9 andere) sehr gut miteinander harmonierten.
    Und wenn Kroos geht, muss man da was neues finden das auch so gut funktioniert. Kann klappen (vielleicht wirds mit Alaba als ZM sogar noch besser und schwungvoller). Kann auch schiefgehen (vielleicht verlieren wir einfach viel zu viele Bälle bei Peps Ballbesitzkick).
    Aber den Vergleich mit Schweinsteiger, also dass er „Lichtjahre weiter“ ist „als es der Schweini mit 24 war…“ würde ich sofort unterschreiben.
    Sollen sie ihn doch einfach ein letztes Jahr nocht halten. Angebich braucht der FCB doch eh keine Ablöseeinnahmen 😛

  65. Sehe ich auch so wie David. Toni Kroos ist wichtig. Wenn er wirklich geht, sollte trotzdem oberste Priorität sein, ihn noch für eine Saison zu halten. Das macht schon gehaltsmäßig Sinn, weil Kroos da ja nicht in der obersten Liga spielt, ein eventueller Ersatzmann aber sicher. Das equalisiert dann auch die Transfereinnahmen, die man durch einen Verkauf bekäme.

  66. Pep verabscheut das Risiko. Es scheint eine seiner obersten Doktrinen zu sein, Zufälle auszuschließen. Von daher erscheint es doch logisch, dass ein Spieler wie Kroos – selbst seine schärfsten Kritiker dürften ihm vergleichsweise wenige Ballverluste attestieren – seinen Hauptaktionsradius im mittleren Spielfelddrittel hat.

    Im Spielaufbau ist er mit die erste Anspielstation – schwierig, wenn er sich dauernd mit plakativen Grätschen am und im eigenen Strafraum beschäftigt – und hauptamtliche Passmaschine – dabei wird der Fokus vom Trainer offensichtlich auf das abgesicherte Passspiel gelegt, was die relative Häufung von Querpässen erklären kann – bzw. Spielverlagerer. Dieses Aufgaben erfüllt er über weite Strecken einer Saison mit Bravour, allerdings mit den alterstypischen (meine Behauptung) Ausschlägen nach oben und unten.

    Beim Übergang ins letzte Drittel ist seine vorrangige Aufgabe im Verein allem Anschein nach die Absicherung nach hinten, um einerseits Konter zu verhindern, was er über weite Strecken der Saison gut gemacht hat und andererseits als Anspielstation zur Verfügung zu stehen und seine mannschaftsdienlichen Qualitäten wie z. B. die unbestrittene Pressingresistenz einzubringen. Dadurch kommt er sehr selten in Strafraumnähe. Dies entspricht wiederum der These von der Pepschen Zufallsvermeidungsdoktrin, da TK, wenn er permanent vorne reinginge, logischerweise hinten fehlen würde. Problematisch für die Wahrnehmung von Kroos ist dabei allerdings, dass er wenige Gelegenheiten hat, sich öffentlichkeitswirksam auszuzeichnen. Ja er wird dadurch soger seiner Stärken zum Teil beraubt – Torabschluss.
    Löw hat ihm offensichtlich gegen Brasilien deutlich mehr Freiheiten nach vorne gegeben und ihn beispielsweise im Pressing teilweise in der ersten Reihe agieren lassen, was beim FCB in der Form sehr selten der Fall ist.

    Müssig zu diskutieren, ob er nun jetzt schon, oder irgendwann vielleicht, oder niemals, oder aber auch nur ganz selten ‚Weltklasse‘ verkörpert. Das hängt wohl zu sehr von den eigenen Wahrnehmungen ab, spielt aber imho keine Rolle, da er unzweifelhaft ein gemessen an Alter und Position sehr hohes Niveau hat – wieso hat er bei den letzten FCB Trainern so häufig gespielt, wieso hat er bei dieser WM eine so tragende Rolle – und dieses Niveau fraglos auch noch steigern können wird.

    Gerade im körperlichen Bereich hat er in den letzten Jahren enorm zugelegt und zeigt dadurch eine ganz andere Robustheit im Zweikampf – ein Aspekt, der Götze beispielsweise nahezu vollkommen abgeht. Zudem verfügt er trotz jungen Jahren über unglaublich viel Erfahrung, aus der er in Zukunft schöpfen kann….

    Er ist nicht der Mittelpunkt des Universums, aber sehr nah dran am Mittelpunkt der Mannschaften in denen er spielt. Für sein Alter sind Leistungsschwankungen denke ich relativ normal und taugen deshalb eigentlich nicht als Vorwurf. Im Vergleich zu den zahlosen Talenten in der jüngeren Geschichte des FCB zeichnet er sich dadurch aus, dass er regelmäßig spielt, unabhängig vom Trainer – es könnte einen Grund haben oder aber zumindest ein Indiz für die Existenz eines solchen Grundes sein.

    Eigentlich darf man so jemanden nicht ziehen lassen, ganz egal wie die persönliche Fan-Meinung dazu nun ist. Rein objektiv überwiegen imho die positiven Eigenschaften – sogar sehr deutlich.

    Es ist auch nicht die Frage, ob sich ein Spieler über den Verein stellen will, was natürlich nicht akzeptabel wäre. Leider ist es so, dass bei den Verhandlungen um die Vertragsverlängerung so einiges schief gelaufen zu sein scheint. Dabei scheint es ja auch von Kroos‘ Seite aus durchaus zunächst ein Interesse gegeben zu haben, in München zu bleiben. Wieso soll er sich sonst an den Tisch gesetzt haben. Von daher greift mir die Feststellung, er wolle ja weg, etwas zu kurz.

    Und ich frage mich dann schon, warum man sich nicht nochmal auf den gemeinsamen Ausgangspunkt ‚einigen‘ kann und die Gespräche erneut aufrollt. Man muss doch von Vereinsseite aus anerkennen, dass TK der denkbar ungünstigste Spieler ist, um ein Exempel zu statuieren.

    Wie viel ein TK denn nun wert ist, entscheidet nicht Real Madrid, sondern die Nachfolgeregelung beim FCB.

  67. Der Mandzu geht also nach Madrid. Dazu wird über Shaq und natürlich Toni spekuliert. Wenn wirklich alle gehen, hätte man ca. 60-70 MEUR für Spielerkäufe, wobei 10 weg sind. Mit dem Rest sollte sich schon noch was machen lassen.

  68. Shaq würd ich auch halten. Das wird meiner Meinung ein ganz großartiger Spieler. Verstehe aber wenn er nicht so oft auf der Bank sitzen will, weil da ist trotz allem wohl auch nächste Saison sein Stammplatz. Aber von seiner Spielart könnte er wirklich eines Tages der Ribery-Ersatz werden.

    Mandzu dürfte durch Lewa mehr als ersetzt worden sein und ich wünsch dem Miesepeter trotz aller Miesepetrigkeit viel Erfolg und alles Gute. Er hat ja schon sehr viel für uns geleistet. Nur freigesprochenen Kriegsverbrechern sollte er nicht mehr nach Toren per Soldatengruß grüßen.

  69. Der Vizepräsident von Levante hat im Fernsehen von Costa Rica erklärt, dass Navas den Verein verlässt. Außerdem hat er ihm viel Glück im Konkurrenzkampf mit Manuel Neuer gewünscht.

    Setzt der sich wirklich als Nummer 2 auf die Bank oder ist Neuers Schulter doch schlimmer verletzt als bisher bekannt?

  70. …wenn neuer nicht wirklich richtig und dauerhaft gesundheitlich beeinträchtigt ist, was soll dann ein solcher navas-wechsel zu uns? man vergrätzt einen zuverlässigen und sympathischen ersatzkeeper tom starke und setzt einen neuen klassemann auf die bank. und der macht das mit? kann mir das wer erklären???

  71. Ich denke mal wir warten einfach ab, bis von Vereinsseite Dinge bestätigt sind, bevor wir vorab schon mal in persönlichen Aufruhr ausbrechen. Sonntag ist Finale – da dürfte dann ab Montag sich so einiges (Er)Klärendes ergeben.

    Bis dahin gilt: Auf geht’s Deutschland!!!

  72. @rotweiss: Neuer auf die 6? 😉

    Im Ernst, wenn Navas keine Unsummen kostet (Gehalt) dann klingt das schon nach einer guten Idee. Bei Neuers modernem Torwartspiel hat er eben ein höheres Verletzungs- bzw. Platzverweis-Risiko als Torhüter, die nur im 5m Raum bleiben.
    Starke ist sicher ein gute Torwart und allem Anschein nach auch ein super super Typ, aber für unsere Ziele macht es schon Sinn, 2 sehr gute Torhüter zu haben. Jede andere Position ist ja auch 2x mit Topklasse besetzt (Ausnahmen bestätigen die Regel!)
    Ich kann mir gut vorstellen dass Pep dann evtl. sogar beide spielen lässt – den einen im Pokal, den anderen in BL/CL. Oder er erfindet die Torwartrotation bei der vor jedem Spiel individuell entschieden wird. Könnte ich (und Manu hoffentlich auch) mit leben wenn es hilft, dass am Ende der 6. Pott in München steht.

  73. Bin da altmodisch. Torwart = keine Rotation.
    Da muss Ruhe herrschen. Und absolutes Selbstvertrauen.

  74. denke auch das Neuer zu wichtig für unseren Spielaufbau ist.
    Bei seiner „speziellen“ Spielweise wäre es ungünstig für seine Vorderleute ihn gegen einen anderen Torwarttypen zu rotieren.
    Vielleicht wechselt Herr Navas ja in die Bundesliga aber nicht zu uns.
    Könnte ja auch so verstanden werden mit der Konkurrenzkampfaussage des Levantepräsidenten.

  75. Zu allgemeinen Aussagen:

    I
    Kroos schießt schlechte Ecken:
    Abstruser Nonsens! Ecken werden immer als Team trainiert. Und warum? Weil Antizipation der Ballempfänger mindestens so wichtig ist wie der Umstand, dass die Ecke nicht zu weit und hoch an allen vorbeisegelt oder Konsequent den blockenden Verteidiger noch vor dem Strafraum trifft. Kroos‘ Ecken sind mitnichten so dermaßen schlecht, wie sie regelmäßig gemacht werden. Sie kommen allesamt in den Fünfer, zumindest 97,86 % derselben. Jetzt erzähle mir keiner, eine Ecke müsste direkt auf den Kopf fallen. Das ist Humbug! Wäre für den Verteidiger ebenso leicht auszurechnen wie für den Stürmer.

    II
    Kroos ist kein guter Dribbler:
    Ziel des Dribblings sollte sein, dem Gegner keine Konterchance zu servieren sowie am Gegner vorbeizukommen. Ersteres beherrscht Kroos fast bis zur Perfektion. Am Gegner passt er sich halt eher vorbei, das ist sein Spielstil aber definitiv sicherer als ein Ballverlust, wie man ihn häufig zum Beispiel bei Ribery zu sehen bekommt, der hingegen konfuser weise als guter Dribbler gilt. Zahlen seien notfalls meine Zeugen. Ohne sie vor mir zu haben würde ich behaupten, dass die Zweikampfquote von Kroos besser ist.

    III
    Kroos spielt lethargisch:
    Zweifellos hat es den ANSCHEIN, er spiele lethargisch. Aber ist das wirklich so?! Wie kommt es, dass er so viel läuft? „Der trabt nur!“ Ja, ist er denn ein Flügelspieler, der seine Strecken häufig im Sprint zurücklegen muss? Nein.

    Eine Mannschaft besteht aus vielen Individuen, und ich befinde Kroos‘ Spielweise VOR ALLEM in Bezug auf die direkte mittelfristige Nachfolge auf Schweinsteiger als sehr wichtig! Wenigstens muss ich bei mir bei ihm keine Gedanken machen, ob er gleich eine rote Karte für eine Tätlichkeit bekommt, ob seine Glasknochen wieder zerbersten geschweige denn, ob er denn Ball in seiner wichtigen zentralen Mittelfeldposition verliert.

  76. So nachdem die Königlichen nochmal schlappe 80 Mios für Rodriguez locker gemacht haben, vlt. fällt ja Di Maria im Ausverkauf ab. Wäre auf jeden Fall einer der unmittelbar weiterhelfen würde. Keine dringende Baustelle zwar, aber würde uns nicht schlechter machen.

    Andererseits: sollen die ruhig zusehen, wie die mit ihrem dünn besetzten Mittelfeld klarkommen. Khedira, Alonso, Modric, Illarramendi, Kroos, Rodriguez, Isco, di Maria… Das ist doch schon langsam lachhaft. Ach ja: Isco würde ich auch nehmen.

    Viel Spaß übrigens an Herrn Kroos. Dürfte spannend werden, wer da überhaupt auf der Bank sitzen darf.

  77. @Ribben: Ich dachte, der Khedira-Wechsel zu Arsenal wäre fix. Und Alonso wird auch nicht mehr so lange machen. Und Rodriguez sehe ich deutlich weiter vorn und weniger im Mittelfeld. Aber ich lass mich gerne überraschen. Zudem vermute ich, dass Real an die alten di-Stefano-Zeiten anknüpfen möchte und vielleicht alles daran setzt, als erste Mannschaft den CL-Titel zu verteidigen. Egal, was es kostet. Und dafür sind sie nicht gerade schlecht aufgestellt …

  78. @Ribben: Selbst wenn die Isco oder Di Maria loswerden wollen, gehe ich nicht davon aus, dass wir eine Chance haben, beide wären vermutlich einfach zu teuer.
    Irgendwie scheint man das Verhandeln bei Verkäufen in Madrid besser drauf zu haben als in München. (Robben zählt da nicht wirklich, eher schon Morata, Higuain….)

  79. @Alex
    ja Khedira wird wohl gehen und Alonso auch nicht mehr ewig unumstritten sein. Dennoch herrscht Überangebot und wenn die beiden wirklich nicht mehr gebraucht werden, haben die eigtl. gar keine Defensivkraft mehr im MF. Wenn Modric und Kroos noch die defensivsten sind, kann das durchaus lustig werden.

    @Nachspielzeit
    nein, wohl eher nicht. Es sei denn man wartet wie bei Robben bis 2 Sekunden vor Ende der Transferzeit. Aber ich denke auch, dass die großen Transfers langsam über die Bühne sind. Nach Monaco will kein ambitionierter Profi und van Gaal wird sicher nicht auf einmal Topstars für teuer Geld verpflichten. Von daher – und weil keine Not herrscht – kann man einfach in Ruhe abwarten, was sich noch tut.

    Was das Transfergeschick anbelangt bekommt man fast den Eindruck, dass es so ist. Aber wohl grundsätzlich in der Bundesliga. Wenn ich mir anschaue, wie Khedira und Özil damals „verschenkt“ wurden und jetzt für jeweils 50 Millionen den Arbeitgeber wechseln, dann ist das schon merkwürdig.

    Draxler hat 40 Millionen festgeschrieben. Ist der wirklich so viel schlechter als Rodriguez, der halt jetzt auch erst durch die WM der breiten Masse aufgefallen ist? Reus wäre ja wenn die Ausstiegsklausel stimmt nochmal günstiger. Da wundert es mich schon, dass kein ausländischer Club das vergleichsweise wenige Geld nicht in die Hand nimmt.

  80. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.