Klick zum Ende der Kommentarliste

41 Gedanken zu “Weisheiten #289

  1. Oh je, KHR. Was soll denn das? Ich erinnere mich gut an vergleichbare Aussagen zur hoffentlich ganz langjährigen Zusammenarbeit, ja zur kommenden Ära mit Klinsmann und LvG. Es hat dann eher nicht mehr lange gedauert, bis die auf der Abschussliste standen. Einfach net schwätza, macha!
    Abgesehen davon würde ich es aber natürlich sehr sehr begrüssen, wenn das mit dem Pep noch richtig lange gut ginge.

  2. @Seit82: Exakt. Das wünschen wir uns alle. Aber wieso muss KHR da jetzt so ein Fass aufmachen?! Erhöht doch eher den Druck. Einfach mal an Mikros vorbei gehen. Kann unsere Führung selten.

  3. Ach das find ich überhaupt nicht schlimm. Watzke und Zorc sagen im Grunde seit Jahren das gleiche über Klopp. Außerdem schätze ich Pep im Gegensatz zu den Vertragsaussitzern Klinsmann und van Gaal so ein, dass er im Zweifel eher selbst geht. Außerdem nimmt das für mich wenn überhaupt eher den Druck als das es welchen aufbaut.

  4. Zorc und Watzke haben bisher bezüglich Klopp Wort gehalten. Bei Bayern wurden verdiente Männer wie Hitzfeld, Heynkes, Magath vor die Tür gesetzt. Insofern mal wieder typische KHR-Laberei.
    PS: Sahnetor von Lewa. Dem gucke ich selbst im Bayern-Dress nach wie vor gerne zu.

  5. Das ist schon irgendwie eine sehr seltsame Aussage, aber irgendwie auch ein typischer KHR….

    Überhaupt erscheint mir die Situation momentan etwas komisch zu sein. Nicht, dass ich das TK-Thema nochmal aufrollen möchte, aber TK war erklärtermaßen ein Wunschspieler von Pep und auch von Sammer. Die Vertragsverlängerung ist aus ihrer Sicht leider gescheitert – vielleicht wollte jemand in der Vereinsspitze sich profilieren, vielleicht wollte man ein Exempel statuieren, vielleicht ist es als der Karren dann schon im Dreck saß durch die gescheiterten Verhandlungen zur Verlängerung dann wirklich im Zuge der WM letztendlich gegen den FCB entschieden worden. Wir wissen es nicht, werden es vermutlich nie erfahren. Es bleibt aber imho ein Geschmäckle. Und zwar eines, dass mir nicht so gut gefällt.

    Die Frage, warum man von Vereinsseite nicht alles tut um erklärte Wünsche des erklärten Wunschtrainers zu erfüllen bleibt für mich jedenfalls unbeantwortet und birgt schon einen gewissen Diskussionsstoff.

    Wenn man die Geschichte von Pep in München nochmal rekapituliert, dann fällt schon auf, dass die Vereinsführung aus Peps Sicht vermutlich sehr stark in die Kaderzusammenstellung eingreift. Pep wollte Neymar und kriegt Götze. Daneben kriegt er Kirchhoff, Rhode, Lewandowski – gerade dazu fand ich sein Statement zu diesem Transfer gestern Abend bemerkenswert, wo er der Vereinsführung zu diesem Transfer gratuliert. Totale Begeisterung sieht anders aus und egal, wie man es dreht, es bleibt Raum für Interpretationen.

    Natürlich wollte er Thiago und hat ihn dann auch bekommen, aber er hat auch Transfers angekündigt und zuletzt dann nur noch einen Torwart gefordert. Ich hoffe sehr, dass das verhandlungstaktisch motiviert war und dass man sich von Vereinsseite noch aktiv um einen Pep-Kandidaten bemüht.

    Ansonsten befürchte ich, dass es auf Grund der Tatsache, dass Pep derlei qualitative und quantitative Einmischung in seine Kaderplanung sehr fremd sein dürfte, dass es nicht die Frage sein wird, ob der FCB Guardiola kündigt oder nicht, sondern ob Guardiola seinen Vertrag verlängert oder nicht. Dies natürlich unter der Vorraussetzung, das die Minimalziele in dieser Saison nicht gefährdet sind. Wenn dies doch geschieht, dann entuppt sich die obige Aussage sehr schnell als ausgesprochen inhaltsleer. Es bleibt wie so oft bei KHR die Frage: Wozu das ganze?

  6. @Ribben: KHR hat imho eine „unrühmliche“ Historie bzgl. Äußerungen über FCB-Trainer in der Öffentlichkeit. Vergisst er anscheinend öfter. Ferner: Wer hat ihn nach solchen Statements gefragt?! Egal wer jetzt wann, was sagt, wir werden in dieser Saison „Probleme“ bekommen, will sagen, wir werden nicht mehr solche Serien sehen wie in den letzten zwei Jahren. Und Konkurrenz ist sicher nicht schwächer geworden. Wie auch immer. Solche KHR-Sätze sind DIE Steilvorlage für „die Medien“, falls wir Punkte verlieren sollten. Diese Baustelle braucht es nicht…

  7. Hey cool dass ich auch mal derjenige bin, der die ganze Aufregung nicht versteht. 🙂
    Bei Klinsmann und van Gaal waren die Aussagen von KHR auch erst im Rückblick unglücklich. Zum jeweiligen Zeitpunkt waren sie nachvollziehbar.
    Klinsmann hat alles umgekrempelt, war von früh bis nachts an der Säbener Straße und da hat den Bossen gefallen. Er hatte neue Methoden und die Ergebnisse haben ja auch am Anfang gestimmt. Von van Gaal waren im ersten Jahr alle begeistert. er hat junge Spieler eingebaut und fast das Triple geholt. Die Entwicklungen waren in beiden Fällen so nicht abzusehen.

    Natürlich kann man besser nix sagen. Das betrifft aber alle Themen und würde uns dann etwas den „Spaß“ an unserem Hobby nehmen oder nicht. Und außerdem: WAS die Medien zum Fressen finden, weiß man sowieso nie. Fakt ist nur und gerade beim FCB: sie werden was finden. Ob es KHR-Aussagen sind oder welche von Sammer, ob es missverstandene Pep Statements sind oder ob der Tiger sich am Kopf kratzt. Völlig egal, sie werden immer irgendwas zu berichten haben um den FCB bestmöglich zu melken.

    Aber nochmal: ich versteh die Aufregung nicht. Punkt.

    Zum Kader: Kroos wollte man halten, aber nicht um jeden Preis. Peps Meinung weiß man nicht ganz genau aber das Gehaltsgefüge sowie der Spieleretat etc ist Sache der Vereinsführung und nicht des Trainerstabes. Der kann sicher Wünsche äußern und im Rahmen der Möglichkeiten wird man sie berücksichtigen.
    Hat er die Aussage mit den „5 neuen Spielern“ jemans bestätigt? Wäre komisch, wenn er dann jetzt sagt ein Torwart und sonst nichts. Außerdem muss man mit bereits getätigten Transfers leben, wenn man zu einem neuen verein kommt, so ist das nunmal. Mandzukic wollte er offenbar auch nicht halten, obwohl ihm KHR noch eine Vertragsverlängerung in Aussicht gestellt hat. Also da ist man auch dem Wunsch des Trainers nachgekommen.

    Das mit Klopp war nur ein Beispiel. Natürlich kann einem das egal sein. Aber ich betrachte noch nie den FCB isoliert. Wir sind insofern keine Insel. Ich beschäftige mich von jeher auch ein Stück weit mit anderen Vereinen, weil ich mich für den Fußball an sich interessiere. Würde ich _nur_ den FCB betrachten wäre das irgendwie saulangweilig. Soll aber jeder machen wie er will.

    Zuletzt noch zum Thema Medien: ich will und werde dieses Jahr deutlich weniger zum Thema FCB in den Medien lesen, weil mich das nur noch nervt. Ich höre mir an, was Spieler, Trainer und Verantwortliche zu sagen haben und verkneife mir die Meinung der Medien dazu. Wenn ich gestern lese: „kein souveräner Auftritt“ da kommt mir schonwieder das Kotzen. Da ich nicht sogern kotze werde ich mir das nicht mehr antun und die entsprechenden Quellen meiden. Insofern ist es mir auch wurscht ob die sich auf KHRs Aussage einen abwedeln oder nicht.

  8. @Paule, der da orakelte: „Egal wer jetzt wann, was sagt, wir werden in dieser Saison “Probleme” bekommen, will sagen, wir werden nicht mehr solche Serien sehen wie in den letzten zwei Jahren. Und Konkurrenz ist sicher nicht schwächer geworden.“
    Aber IHR habt Lewandowski vorne im Sturm. Der war für den BVB die Lebensversicherung und für den FCB ist er IMHO die Titelgarantie. National. Für den CL-Titel braucht man auch Glück, aber selbst da muss sich ein FCB doch nicht verstecken. Wenn Thiago (lange) fit ist, ist alles drin. Die einzige Baustelle, die ihr habt, ist hinten. Ein (langsamer) Martinez bleibt als IV verschenkt und Dante muss Brasilien aus den Kopf kriegen. Und selbst wenn die Verteidung mal schlampt, ihr habt dann immer noch diesen Herrn im Kasten, den viele/einige vor Jahren nicht bei den Bayern sehen wollten. 😉 Also: Grund zur Sorge besteht wenig …

    @Ribben: Natürlich war das gestern ein souveräner Auftritt. Die Bayern haben schöne Tore aus dem Spiel heraus gemacht, aber wahrscheinlich für ein paar Nörgler 5 Tore zu wenig, schließlich muss man sich jetzt an Spielen wie DNM-Brasilien messen lassen … 😉

  9. PS: Und gerade macht Lewa die nächste Bude. 3:0 nach 20 Minuten gegen einen Titelsaspiranten … könnten doch noch 7 Tore werden. 😉

  10. @Ribben: Mag sein, dass sich alles in Wohlgefallen auflöst. Würde ich mir sogar wünschen.

    @Alexander44: Meine „Sorge“ bezieht sich auf das klassische Post-WM-Problem des FC Bayern mit seiner Vielzahl an Nationalspielern. Klar, legt man den Eindruck dieses Kirmescups zugrunde, ist Lewandowski auch bei uns ’ne Waffe, aber was unsere Startelf zum Saisonauftakt zu Leisten im Stande ist?! Meine „Hoffnung“ ist ein Durchmogeln bis in den Herbst. Wie immer. Wenn auch in den heutigen Zeiten auf eher… höherem Niveau. 😉

  11. ich glaube alex44 ist inzwischen fast schon bayern fan geworden. löl.

  12. Wie hat euch Rode bis jetzt gefallen? Mich hat er positiv überrascht. Ein Wadlbeißer wie Gustavo, aber mit der nötigen Technik und Handlungsschnelligkeit ausgestattet. Hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich denke, er wird kein Kirchoff 2.0…

  13. Also für so ein Testspielchen kurz nach Trainingsauftakt ohne alle WM-Fahrer war das phasenweise doch sehr ordentlich heute. Guardiolas Handschrift ist immer mehr zu sehen, Systemfußball, in dem auch kleinere Lichter ganz gut funktionieren. Sehr dominant zu Beginn, ein zwei Situationen wo man die Verwundbarkeit der Dreierkette sieht (das muss gegen Top-Gegner viel sicherer werden), aber insgesamt erfreulich und in der zweiten Halbzeit lässig und souverän runtergespielt. Rübezahl-Monsieur könnte mal wieder vor einer seiner besseren Spielzeiten stehen, so wie der heute Lust hatte.
    @Paule Ich glaub dieses Jahr nicht an das Post-WM-Loch. Meines Wissens hat Pep nach dem spanischen WM-Titel mit Barca Meisterschaft und CL gewonnen. Nehmen wir es mal als gutes Omen. Man hat heute beim zweiten Anzug gesehen, was da für Qualität vorhanden ist. Holjberg (verdammt, ich weiß nie wie man den schreibt), Rode ist auch ein feiner etc. etc. WM-Löcher entstehen auch dadurch, dass die Nationalspieler unersetzlich sind und bei mangelnder Motivation und Kraft trotzdem immer spielen müssen. Würde mich nicht wundern, wenn wir den ein oder anderen Weltmeister auf der Bank wiedersehen würden.
    Jedenfalls stimmt der heutige Auftritt hoffnungsvoll und Lewa ist wirklich ein Knaller. Dem hab ich schon beim BVB gern zugesehen (ein ganz gewisses Pokalfinale mal ausgenommen)
    Man mag’s kaum glauben nach dem brasilianischen Intermezzo in der Sommerpause, aber nach den 60 Minuten heute, hab ich schon wieder richtig Bock auf die neue Saison :)))

  14. Rode hat mir gestern deutlich besser gefallen, als noch am Samstag. Allerdings hat er noch keine Internationale Erfahrung. Das muß man erstmal sehn- vor allem wo Pep Ihn dann zum Zug kommen lässt.

    PEH (hat jemand ne bessren Namensvorschlag??) wird sicherlich seine Chancen in der Saison bekommen. Ich bin gespannt, wo. Ob im ZM oder als RAV?

    Wer den Transfer von Lewandowski nicht verstanden hat, dürfte langsam mit dem umdenken anfangen. Mandzu war stark, aber der Robert ist nochmal ne andere Hausnummer.

    Gaudino hat mich von allen Akteuren jedoch am meisten überrascht. der bengel steht in beiden Spilen im ZM in der Startelf. Ja, Testspiel, Freundschaftsspiel usw- aber so mußt du als 17 jähriger erstmal auftreten. Hut ab! Da bin ich mal gespannt, wie das weitergeht.

  15. off topic: Ziemlich groß, was der BVB und BS aus der „Gesangsaffäre“ gemacht haben. Da wollte die BLÖD mal wieder einen Krieg anzetteln und die nehmen der Sache den Wind total aus den Segeln. Die WM war wohl doch für was gut.
    Mal ganz abgesehen davon, dass ich in der Kurve den BVB (und nicht nur den) auch schon oft genug lautstark als Nachkommenschaft gewerblicher Liebesdienstleisterinnen beschimpft habe und es wieder tun werde, gefällt mir das gerade, wie die miteinander umgehen. Kann man einen Kevin Großkreutz tatsächlich sympathisch finden? Naja, wenns der Basti kann…

  16. …fand ja schon klasse, dass der im Zorn über die pokalfinalniederlage in die Hotelhalle gepinkelt hat! der brennt halt für seinen Club. das kann man stilvoller machen, aber wünschen wir uns nicht heimlich immer wieder mal fußballer von dieser ungebügelten und nicht weichgewaschenen sorte?

    und selbstverständlich, lieber t.stegi, werden wir das schöne lied von den h…söhnen wieder anstimmen. und die schwatzgelben das vom sch….-fc Bayern. so what? danach redet man wieder normal miteinander. Beleidigungen gehören zu fußball, egal ob in kötzting oder im bernabeu. die grenze verläuft woanders: bei rassismus und gewalt, aber nicht beim stehplatzpöbeln…

  17. @tokyostegi und @alle StadiongängerInnen: Da wir schon mal offtopic sind. Was mich ja immer verwundert, ist, warum es erwachsene Menschen als Beleidigung ansehen, wenn sie anderen Menschen unterstellen, diese seien aus einem Akt käuflicher Sexualität hervorgegangen. Denn es ist ja nunmal niemand für seine eigene Zeugung (und deren Umstände) verantwortlich (außer Gott vielleicht? TheologInnen hier???).
    Ob meine Mutter also Prostituierte oder Kaiserin ist, wäre in logischer Betrachtung also erstmal nichts, was mir negativ oder positiv angelastet werden könnte. Die Gründe, warum es dennoch als Beleidigung angesehen wird, jemanden als Kind einer Prostituierten zu bezeichnen, erklären sich dann für mich nur als Mischung aus Misogynie (spezifischer: Angst vor und Hass auf weibliche Sexualität, wenn sie nicht an Reproduktion im Rahmen der Ehe gebunden ist) und sozialer Abgrenzung (weil Prostituierte in den meisten Fällen nunmal sehr weit unten in der gesellschaftlichen Hierarchie stehen).
    Das würde mich dann zu der Schlussfolgerung führen, dass man vielleicht doch mal überdenken sollte, was man da gegen den BVB (oder sonstwen) schreit. Denn nur wenn man misogyn und klassistisch denkt, stellt die Bezeichnung „Hurensohn/Hurentochter“ eine Beleidigung dar. Für alle anderen ist es einfach die Unterstellung einer Elternschaft, die faktisch korrekt oder inkorrekt sein kann.

    (Mir ist schon klar, dass man’s einfach nur so ruft, ohne sich was zu denken, aber wenn man einmal über nachgedacht hat, finde ich es schwer, es „einfach so“ weiter zu rufen. Abgesehen davon ließen sich doch vielleicht etwas originellere Schmähgesänge erfinden, oder?)

  18. @ Liza
    Schöne Betrachtung, aber im Ursprung geht es ja um die Beleidigung der Mutter. Wer Verwandte ersten Grades als Prostituierte bezeichnet, verletzt das Ehrgefühl der anderen. Hat ja bei Materrazzi und Zidane auch prima geklappt, wenn’s auch da die Schwester war.
    Aber ganz ehrlich, wenn ich das rufe, mach ich mir da weder etymologisch noch inhaltlich große Gedanken. Auch bei Schalala-lalalalala hinterfrage ich mein Gegröle nicht unbedingt. Da gilt für mich einfach, hat funktioniert, funktioniert immer noch und provoziert in Idealfall Gegengesänge aus dem 3 Rang Nordwest und bringt ein wenig Stimmung in die Bude. Ich würde auch „Milchbauernväter“ oder „Oboistenenkel“ singen, wenn’s das richtige Versmaß bedienen und den gewünschten Effekt hätte. Da schaltet sich mein Gehirn zugegebenermaßen aus. Muss ja auch mal sein am Fußballplatz.

  19. @Liza: sehr schöner Beitrag.

    Und zur „Causa“ BS und BvB: von beiden souverän gelöst und der „Blöd“ die Tour vermasselt – so gefällt mir das 😉

  20. Jungs und Mädels, deshalb liebe ich Breitnigge. Wo würde das schöner diskutiert als hier?

  21. also mich hat bei huren-gate nur gewundert, dass der basti nicht ganz konsequent und durchdacht seine stellungnahme an die eigentlich betoffenen mütter gerichtet hat, die er ja vielleicht teilweise sogar persönlich kennt (mutter hummels?). wird er halt noch mehr ausgepfiffen beim nächsten dortmund-besuch.

    was den kader angeht:
    man kann natürlich die ansicht vertreten, dass die wm-fahrer das gerüst der mannschaft bilden. aber in den meisten „wunsch“-aufstellungen würden wohl alaba, badstuber, ribery, thiago und lewandowski auftauchen, oder? torhütern stecken solche turniere wohl doch etwas weniger in den knochen und die jedenfalls kollegen dante, martinez und götze haben ja auch nicht so fürchterlich viele wm-kilometer auf dem tacho. also mal alles halblang…

    falls guardiola mit einer 3er-kette plant, hätte er mit badstuber und boateng zwei sehr gute iv, die große teile ihrer karriere beachtlich als av agiert haben. dazu dante oder gar martinez, der gelernte 6er als zentraler iv. hat sicher was…

  22. @tokyostegi: Ja, sicherlich geht es um die Mutter. Aber auch die Mutter würde es ja nur als beleidigend empfinden, wenn sie oben genannte Denkmuster anwenden würde. Ansonsten würde sie einfach sagen: „Nein, ich bin von Beruf XYZ“ oder (was natürlich aufgrund gesellschaftlicher Wertung mit Scham verbunden wäre) „Ja, ich bin Prostituierte, so what?“ Ehrverletzend wäre eine solche Bezeichnung ja nur, wenn ich Prostitution als ehrlos ansehen würde und damit wären wir wieder bei Misogynie und Klassismus. (Warum ruft eigentlich niemand „Freiersohn“? Das müsste doch im Umkehrschluss auch zutreffen, scheint aber komischerweise nicht beleidigend zu sein?)

    Was bei Beleidigungen allgemein aber zutreffend zu sein scheint (du erwähnst es ja auch), ist, dass allein die Intention, jemanden zu beleidigen, schon beleidigend wirken kann. Es geht dann tatsächlich nicht mehr um das, was konkret gesagt wird, sondern um die Art und Weise. Wenn ich dich auf der Straße mit aggressiver Gebärde und lauter Stimme als „Tokyostegi, du Breitnigge-Leser!“ angehen würde, würde das vermutlich den Job genauso erledigen wie alle anderen möglichen Wörter.

    Ich fände daher den Versuch, auf „FCB Hurensöhne“ (oder was auch immer da genau gerufen wird) mal mit „Ihr Oboistenenkel“ zu antworten, ziemlich cool, um ehrlich zu sein, weil man damit den Mechanismus der Beleidigung bloßstellen und so die Primitivität der ursprünglichen Beleidigung herausstreichen würde.

    Wir können uns im übrigen aber darauf einigen, dass „Shalalalalala“ von der Semantik her ziemlich unproblematisch ist 😉

  23. @ Liza
    Mit Beleidigungen ist es wie mit dem Humor im deutschen Fernsehen. Eine Beleidigung ist dann eine, wenn sie als solche gemeint ist. Ein Witz ist dann einer, wenn er lustig gemeint ist. Da muss er gar nicht mehr witzig sein und die willfährigen Spaßkonsumenten (waren die nicht alle grade noch auf der Fanmeile?) lachen trotzdem.
    Ich werde versuchen, die „Oboistenenkel“ in der Südkurve zu etablieren. Wenn mich von euch einer zufällig dabei beobachten sollte, bitte nicht wundern.

  24. Laut Marca haben wir Interesse an Khedira.
    Das wäre ein Mann ganz nach meinem Geschmack.
    Hoffentlich ist da was dran………………………

  25. Vor allem wenn das stimmt, dass er nächstes Jahr ablösefrei kommen soll. Würde jetzt nicht 20 Mio+x (vermutlich ein großes x) investieren, wo die Not aus meiner Sicht nicht so groß ist.

    Allerdings bin ich immernoch von diesem Gaudino begeistert. War das auf der 6 seine „gelernte“ Position? Ich fand das unglaublich wie der das gespielt hat am Wochenende. Als würde er schon jahrelang nichts anderes machen.

    Und Hojbjerg fand ich auch wieder stark. Um den Nachwuchs ist mir aktuell nicht bange. Deswegen brauch ich auch keine Transfers um jeden Preis.

    Zum Thema Beleidigungen kann ich nichts sagen. Damit konnte ich noch nie was anfangen. Egal von welcher Seite…

  26. Nee, also bitte nicht Khedira. Ja, er hat eine starke WM gespielt und insbesondere die mentale Stärke nach der schweren Verletzung war herausragend. Aber: Khediras Spiel kommt über Kraft und Dynamik. Das ist auf der 6 brauchbar, dort haben wir aber Lahm, bzw. für die Kraftvariante Javi Martinez. Für die 8 ist Khedira technisch nicht versiert genug und zu wenig kreativ im Passspiel. Wenn er bezahlbar ist, wäre Khedira ein perfekter Spieler für den BVB imho. Wir bräuchten aber nach dem Kroos-Abgang eher einen zweiten Thiago (wenn wir ihn in Götze nicht schon haben).

    Wo wir schon beim Thema sind: Mir ist in der letzten Saison aufgefallen, dass Riberys gelegentliche Probleme damit zusammenhängen könnten, dass seine Antrittsschnelligkeit nachgelassen hat: Er kommt häufig auch an technisch-taktisch limitierten Gegenspielern nicht mehr vorbei, weil er sich nicht mehr so oft den halben Meter Platz ersprinten kann, den er für Flanken und Dribblings braucht. Er hat aber immer noch eine überragende Technik, ist ja schon sein zwei, drei Jahren sehr mannschaftsdienlich geworden, dazu kreativ und mit hoher Pressingresistenz ausgestattet. Kurzum: Wenn ich Guardiola wäre, würde ich überlegen, ob Ribérys zweite Karriere nicht vielleicht auf der 8 liegen könnte?

  27. Ja ins eher technisch versierte Spiel passt Khedira nicht so wirklich. Aber er ist sehr präsent, sehr dynamisch und auch einigermaßen torgefährlich. Vom Typ her sehe ich ihn schon gern spielen. Naja, eh entweder Zukunftsmusik oder Zeitungsente.

    Was Ribéry betrifft lag das dieses jahr wohl vornehmlich an seinen Rückenproblemen, dass er nicht mehr so richtig in Fahrt kam. Für sein Spiel braucht er die absolute Fitness und dann sollte es auch mit der Spritzigkeit wieder klappen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in diesem Fußballerleben nochmal von der Außenbahn weg will. Sinn machen würde es in seinem Alter allerdings schon, dann kann irgendein junger Hüpfer die Außenbahn beackern. Die technischen Fähigkeiten für die Mitte hätte er allemal. Glaube aber wie gesagt nicht dran, dass er sich da nochmal umorientieren will.

  28. @Liza:

    Dass Ribery mittlerweile mit Sicherheit ein Happen Schnelligkeit fehlt, dass habe ich schon seit geraumer Zeit angedeutet. Was man vor allem jedoch nicht ignorieren darf, ist offensichtlich: Sowohl Ribery als auch Robben werden nicht jünger! Mit den Jahren werden sie zwangsläufig langsamer , wodurch sie in meinen Augen ein wesentliches Attribut für einen Flügelspieler ihrer Art verlieren werden. Das liegt in der Natur der Dinge. Deshalb, bezüglich Nachrüstens, sollten wir nicht zu viel Augenmerk auf zentrale Mittelfeldpositionen verwenden, sondern auf mittelfristige Klasse für die Flügel, vielleicht sogar mal wirklich (!) einen beidfüßigen Spieler verpflichten, der erstens beiden Druck und zweitens beiden Ruhemöglichkeiten bringt. Ob Shaquiri da reicht? Ich weiß es nicht, wir werden sehen, was die Zukunft bringt. Aber abgesehen vom Schweizer fehlt uns auf Dauer (!) ernsthafter Ersatz für die Flügel!
    Meine zwei Erdnüsse dazu…

  29. @paule: Ja, aber nurz kurz und es liegt gefühlt auch schon Ewigkeiten zurück. Wenn man Ribery vermitteln kann, dass er dort besser spielen kann als auf der Außenbahn, dann würde er sich imho wohl drauf einlassen.

    @zyniker: Ja, genau. Das ist ja auch der Hintergedanke. So wie früher die 10er dann häufig aufgrund mangelnder Schnelligkeit zu Liberos umfunktioniert wurden, so ließe sich vielleicht auch Riberys Karriere in der Zentrale verlängern, weil er eigentlich alles dafür mitbringt. Robben hingegen kann ich mir dort nicht vorstellen – der wird bis zum Karriereende die Außenbahn beackern. Mittelfristig müssen definitiv beide ersetzt werden. Ich spekuliere ja ein wenig darauf, dass James Rodriguez zu Real wechselt, dort hinter Bale und CR nicht zum Zuge kommt und dann nächstes Jahr günstiger zu haben sein wird…

  30. Wieso steht da Ende (auch noch in rot)? Kann man nichts mehr posten. Ist das wirklich das Ende? Paule, tu uns das nicht an!!
    Edit: Ok, man kann weiter schreiben. Uff.
    Das „Ende“steht offenbar immer nach dem letzten Post.
    Aber was bedeutet das denn? Paule?

  31. @Seit82: Hihi. Nein. Zu diesem „Ende“ gibt es einen Anfang. Man nennt es auch Sprungmarke. Habe ich heute – für die Browserversion (mobile Theme ist ein eigenes Thema) – umgesetzt. Man kann per Link (zwischen Beitrag und erstem Kommentar) nun direkt an das Ende der Kommentare springen, muss nicht mehr scrollen. Nicht gut?! 😉

  32. „Ist das wirklich das Ende?“ 😀

    Sehr gut! Jetzt noch für das mobile Theme und dann ist es perfekt!

    Zu Ribéry: Wie immer bei van Gaal war a) die Idee ihn in die Mitte zu stellen sehr gut und nachvollziehbar. B) weiß man aber nicht, wie er es ihm vermittelt hat. Außerdem ist das ja wieder 4 Jahre her und die Verletzungssorgen haben da ja erst angefangen. Einen Versuch wärs zumindest wert. Ich denke auch, dass man ihm das verklickern könnte. Die Frage ist, ob er Spaß dran hat, weil es absolut sein Ding ist die Gegner auf aussen schwindlig zu spielen. Mit seiner Geschwindigkeit und Ballkontrolle. Dieses Element würde dann in seinem Spiel wegfallen. Ob man dann überhaupt noch den „richtigen“ Ribéry hätte ist fraglich.

    Wie man liest will Pep sein System auf 3er-Kette umstellen, wie im Pokalfinale. Das bedeutet, dass die AVs keine reinen AVs mehr sind und im Grunde toujours die Linie beackern. Was das für die offensiven Außen bedeutet ist mir noch nicht klar. Ob die mehr in die Mitte ziehen sollen oder dann zu zweit über die Seitenlinie kommen. Von daher sehe ich ohnehin eine (kleine) Änderung der Spielweise, die vlt. auch dem Monsieur eher entgegenkommt.

  33. Haha, um zum eigentlichen Kopfthema zurückzukommen: Wurden nicht sowohl van Gaal als auch Klinsmann „lediglich“ suspendiert und dabei der Vertrag in voller Länge abgesessen?
    Insofern wäre doch alles korrekt, was Rummenigge behauptet: Vertrag wird nicht gekündigt… Der Haarspalter!! 😉

  34. so, Deutschland ist Weltmeister geworden und gefühlt liegt das schon wieder Jahre zurück. Es gibt Sonderhefte und Bücher dazu und letztendlich war die WM ein toller Überbrücker. Das Halbfinale werde ich nie vergessen, das war wirklich ein Fußballspiel für die Ewigkeit, das Finale war ebenfalls in jeder Beziehung großartig. Nie werde ich verstehen, warum ich meinen „Online-Freunden“ gepostet habe, dass hoffentlich der Mario eingewechselt wird und der dann mit einem Tor alles gewesene auslöschen könnte und für immer und ewig auf dem Podest der Legenden stehen könnte…………er hat geliefert und wie!

    Aber jetzt bin ich wieder im Fieber, verfolge mit großer Anspannung was unser Verein treibt, kann nicht glauben, dass ein Stürmer wie RL jetzt bei uns die 9 gibt, bin gespannt, ob wir noch jemand holen, freue mich für Rode, dass die ersten Schritte so gelungen waren. Vielleicht entwickelt sich hier eine neue „Kampfsau“, wäre schön! Ich wünsche mir sehr, dass PEH einschlägt, aber kann man mit solchen Oberschenkeln überhaupt etwas falsch machen? Ich kann es auch nach Jahren noch immer nicht glauben, dass eine lebende Torwartlegende wie Manuel bei uns im Tor steht………und noch so vieles mehr, ich freu mich einfach sehr auf die neue Saison, auf mehr Spannung, auf kreative Lösungen, auf Pep, auf alles!!

    Ein paar Randthemen finde ich auch beachtenswert. Der FC Bayern hat also tatsächlich 211 DK-Inhabern-Südkurve die DK gekündigt, weil sie es nicht geschafft haben mindestens 8 Heimspiele zu besuchen. Von diesen 211 ehemaligen DK-Inhabern gibt es jetzt 400 Beschwerdeschreiben dazu. Verachtenswert, weil sie explizit und rechtzeitig über diese mögliche Kündigung informiert wurden und noch ausreichend Zeit gehabt hätten ihre Karte für die verbleibenden Heimspiele an Freunde/Interessenten weiterzugeben, verachtenswert auch weil wir hier von Jahreskarten für die SK reden!! Da ist es eben schon beschissen, wenn ich mir die Rosinen rauspicke und dann mit verschränkten Armen die Heimspiele gegen Dortmund, Schalke und den Club besuche. Man könnte das noch weiter ausführen, kurz gesagt, ich finde es großartig, dass der Verein hier eine mit den Fans erarbeitete Empfehlung umgesetzt hat. 211 mehr Menschen, die supporten, die dankbar dafür sind, in der SK stehen zu dürfen. Was die Presse (SZ) daraus wieder macht ist übrigens einfach nur noch traurig. Wissen die das nicht besser oder ist das einfach nur noch ekelerregendes Sticheln?

    Bei der Gelegenheit, mir gelingt es einfach nicht aktuelle Neuigkeiten zum unsäglichen Prof. Salewski zu bekommen. Hat der noch irgendeine Funktion beim FC Bayern? Wenn nein, Danke lieber Gott, wenn ja, wie kann man sich so „enteiern“ lassen und keine Kosequenzen ziehen?

    Und auch zum Thema Aufstockung der Kapazität der Allianz Arena hör ich seit Mai nichts mehr. Damals wollten MVG, Polizei etc. sich ja zusammensetzen und über die Optionen diskutieren. Südkurve wurde ja bereits davor „umgebaut“, aber was ist mit dem Rest, ist das vom Tisch?

  35. Aaaah jetzt ja. Ich hab’s begriffen. Sehr gute Funktion. Streng genommen müsste ja „Ende“ da nicht stehen, Sprungmarken gehen doch auch ohne Text. Aber da wir es ja nun wissen…
    Im mobilen Thema wär’s fast noch wichtiger, denn auf dem Rechner scrollt’s sichs leichter.
    Schon mal Danke Paule!
    @ultramuc, das mit der Kapazitätserweiterung würde mich auch sehr interessieren… Weiß keiner mehr darüber? In München müsste man doch was hören. Hier, im Ausland bekommt man nicht viel mit…

  36. Der Spruch ist wieder einer aus der Rubrik – Hätte nicht sein müssen. Klar ist Pep ein toller Coach, aber man hat ja an van Gaal gesehen wie schnell die Stimmung kippen kann. Wobei ich jetzt schon denke, dass Guardiola nicht auf Krawall mit der Führung aus sein wird

  37. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.