Klick zum Ende der Kommentarliste

54 Gedanken zu “Weisheiten #309

  1. Dann will ich doch mal auf das Zitat eingehen: Ich stimme Reina vollkommen zu, ich bin mir nichtmal sicher ob ich Oliver Kahn in seinen besten Tagen Manuel Neuer vorziehen würde, Neuer hat wirklich einfach alles und ich kann mich ersthaft nicht an seinen letzten Fehler erinnern, bin auf jeden Fall verdammt froh, dass wir ihn haben.

  2. Neuer hat das „Pech“ in dieser beispiellosen Ära des FC Bayern zu agieren, um noch deutlicher zu unterstreichen, was für ein Weltklasse-Torhüter er ist. Einerseits.

    Andererseits sind wir imho auch(!) deshalb so dominant, weil(!) Neuer aktuell bei uns spielt. Kahn ist und bleibt ein Held des FC Bayern für mich, aber ich frage mich, ob er – mit seinen fußballerischen Fähigkeiten – eine ähnliche gute Rolle im aktuellen Team des FC Bayern spielen würde…

    Wie gesagt, nix gegen Kahn, aber Neuer ist schlicht zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Verein!

  3. Denke man kann und sollte das nicht vergleichen. Wir haben einfach das Glück jetzt schon über eine ewig lange Zeit zumeist die Besten ihrer Zunft bei uns im Kasten zu haben. Für mich geht das mit Maier los, den ich leider nur in Kindheitstagen miterleben durfte, Pfaff zähle ich dazu, dann Kahn und jetzt Neuer. Und jeder war zu seiner Zeit und auf seine Weise spitze. Die Jungs dazwischen waren zumeist auch keine Graupen, aber in einer Reihe mit den vier Genannten würde ich keinen davon stellen.

  4. Tja, der Mandzu. Klasse Stürmer, aber nicht sich vielleicht manchmal selbst ein bisserl zu wichtig. Tja, vielleicht next stop Premier League. Warum nicht Chelsea. The Special One steht ja auf solche Typen. Wobei er da auch nur die Nummer 2 wäre.

  5. Was Leverkusen da spielt, ist schon ganz harte Kost. Wenn die im Pokal genauso auftreten, dann sollte das eigentlich kein Problem werden. Wobei anscheinend bis auf Kießling die ganze Offensive von der Kulisse beeindruckt ist und im Pokal hat Leverkusen ja leider ein Heimspiel.

  6. Oh Mann! Statt 3-4 nur 1-2, dafür aber 3 Spanier statt nur Barca. Was mich wundert war, dass der Schiri den Torwart von Atlético nicht auf die Linie schickt. Ich wünsch‘ mir ja Monaco. Passt vom Namen und die dicken Fische können bis zum Halbfinale warten.

    • Gut, aber wer hätte denn ernsthaft damit gerechnet, dass L’kusen und S04 auch nur den Hauch einer Chance gegen die Madrider Teams gehabt hätten? Dafür haben sie sich (abgesehen von den unglaublich schlechten Bayer-Elfern) ganz gut geschlagen.

      Und was D’mund betrifft: Laut Klopp neuestem kabarettistischen Beitrag, wäre deren Weiterkommen ja auch wohl eher eine Sensation.

      Ich zitiere mal :“Der BVB steht vor der größten (sic) Herausforderung, die es im Fußball gibt. Gegen eine italiensiche Mannschaft zu spielen, der ein Unentschieden zum Weiterkommen reicht.“ Ja ne, is klar … aber cool, dass sie trotzdem noch antreten.

      Naja, wenn’s eh scho fast unmöglich ist, sollen sie sich wenigstens gut verkaufen …
      Ma gucken, ob ich Zeit hab zu gucken. Muss vorher noch der größten Aufgabe überhaupt ins Auge blicken und am heimischen Schreibtisch meiner Arbeit nachkommen, die sich partout von selber nicht erledigt, mitunter heftig gegen das Erledigtwerden wehrt, nicht zuletzt durch extremste psychologische Kriegsführung, indem sie an meinen inneren Schweienhund appelliert, sie doch bis morgen liegen zu lassen, nur um sich dann hinterrücks in mein (dann schlechtes) Gewissen zu schleichen. Da muss man schon ein absolutes Vollblutmentalitätsmonster sein, um diesen Kampf anzunehmen und nicht schon vorher aufzugeben.

      In diesem Sinne, auf ans Werk.

  7. Unglaublich wie Leverkusen seiner Rolle als ewiger Verlierer und Hasenfuß im entscheidenden Moment immer wieder gerecht wird. Inzwischen klebt das auch an den Spielern. Wenn man wie Rolfes oder Kießling ewig bei diesem Verein spielt, dann wirkt das nach außen irgendwie wie der freiwillige Verzicht auf höhere Weihen.

    • Schlake darf man da aber auch nicht unerwähnt lassen- auch wenn das Rückspiel natrülich aller Ehren wert war. Ausgeschieden ist ausgeschieden. Schalke gibt sich, was das ewige Scheitern angeht, zu Leverkusen auch nicht viel…

      Dortmund hat es heute Abend auch nicht leicht- aber trotzdem sollte es klappen.

      Das Abschneiden International bleibt aber weiterhin kein Aushängeschild für die „WeltmeisterLiga“.

  8. Wartet mal ab. Dieses Jahr gewinnt die Weltmeisterliga beide Europapokale.

    • Wäre schön, aber eher unwahrscheinlich.

      Allerdings sehe ich mittlerweile wieder etwas zuversichtlicher in die Champ. League: defensiv sind wir momentan wirklich stabil, dazu kommen mittlerweile gefährliche Standards (BITTE noch Ecken trainieren) und gefährliche Flanken, zumindest von Rafinha. Zudem kommt Lewandowski langsam in tritt, wenn der erst richtig Selbstvertrauen hat dann werden wir uns erst alle richtig freuen. Wenn Riberys Form weiter ansteigt seh ich durchaus die Chance, dass wir es dieses Jahr wieder ins Finale schaffen können.

      Größte Konkurrenten sind für mich Barcelona, allein wegen des Sturms, Real (aus dem gleichen Grund) und PSG, weil die uns mit ihren Standards wirklich weh tun könnten, ansonsten seh ich uns den anderen teilweise deutlich überlegen.

      • Na ob Wolfsburg schon soweit ist? Die stehen sich sicher auch wieder selber im Weg, wenn es ernst wird….

  9. Tuchel zieht ja angeblich nach München- bekommen wir nächste saison nen zusätzlichen Co Trainer? Und damit auch den Pep nachfolger???

    • Nee. Ist einfach schön da. Wenn man es sich leisten kann.
      Und die Löwen sind ja auch eine Herausforderung.

  10. Bin für Juve. Sind ein leichterer Gegner in einem möglichen Viertelfinale. Sieht ja ganz gut aus bis jetzt.

    • Ich find die auch nicht stark, stehen tief hinten drin aber ich glaub wir würden das deutlich besser machen als die Borussen.

  11. So wie es aussieht, scheiden wirklich alle drei anderen deutschen Teams aus, leider gar nicht erfreulich. Wenn es ums Rückspiel geht, hat sich Schalke dabei sogar noch am besten verkauft.

    Juve jetzt mit dem 0:2. Klassisch ausgekontert. Dortmund also definitiv raus. Wenigstens sind aus der Premier League alle Teams ausgeschieden…

  12. Absolut zufriedenstellendes Achtelfinale. Auch wenn Dortmund heute mal wieder so richtig schlecht war, hätte ich sie ungern im Viertelfinale oder noch später bekommen. Gegen uns kriegen die immer was an den Start. Mit Chelsea ist ein weiterer unangenehmer Gegner auf der Strecke geblieben, jetzt kann man nur hoffen, dass wir nicht allzu früh auf Barca treffen. Aber die Chancen auf den Doppelc(o)up in Berlin sind definitiv gestiegen.

  13. Somit hat sich die Frage ob BuLi oder Premier League wohl auch erübrigt. Die Top 3 aus der Primera sind halt doch eine eigene Liga. Und genau gegen auf die drei würde ich im Viertelfinale gern verzichten. Real hat sich wieder gefangen, Barca ist auch eine andere Nummer als seinerzeit und Atletico ist eklig zu spielen.

    Insofern also bitte Real:Atletico und Barca:PSG. Damit wäre dann auch zumindest eine spanische Mannschaft draussen.

    Ob Monaco, Porto oder Juve wäre mir dann egal, wobei ich Monaco oder Porto lieber hätte, weil wir das mit Juve auch schon ein paarmal öfter gespielt haben.

  14. Die Zeiten, in denen ich mir die schwächsten Teams als Gegner gewünscht habe, damit wir möglichst weit kommen, weil wir nicht sicher sein können / konnten, wann wir in absehbarer Zeit noch einmal so weit in der CL kommen werden würden, sind imho vorbei.

    Irgendwas wird diese Ära einmal enden, aber aktuell denke ich, dass wir vor keinem(!) Gegner Angst haben müssen. Wenn wir in Bestbesetzung antreten können. Und da zähle ich Lahm, Thiago und Martinez dazu…

  15. Ein Wunsch ist sowieso zwecklos (von mir aus alles ausser Übelstekeltruppe Juve), deswegen lass ich’s. 😉

    Leider ziemlich erbärmliches Auftreten der restlichen deutschen Vertreter (Ausnahme Leverkusen im Hinspiel und Schalke im Rückspiel). Aber so schwache Elfer in Serie und so eine Harmlosigkeit wie gestern in so entscheidenden Spielen… das war einfach schwach.

    Der Löwenanteil der „Weltmeister-Liga“ ist dann ja dennoch (wie immer) weiter. Vlt. packts ja Wolfsburg noch…

    Da braucht sich auch bitte keiner mehr über die Langeweile in der Bundesliga beschweren. Wenn Herschenken im 1/8-Finale unser Anspruch ist, dann weiß ichs nicht.

  16. Ich bin da absolut bei Paule, lasst sie doch ruhig kommen die Barcas, Reals und PSGs. Ich bin mir sicher, dass keiner von denen gegen uns ran will.
    Natürlich wird es schwer aber ein 50 : 50 ist meiner Meinung nach in jedem Duell drin.
    Und nen richtig starken Gegner auf dem Weg ins Finale aus dem Weg räumen wäre bestimmt auch gut fürs Selbstvertrauen.

    Im Sinne von Thomas Müller:
    „Wir haben eine sehr starke Gruppenphase gehabt. Und auch ein Achtelfinale hingelegt, das die anderen Mannschaften sicherlich hat aufhorchen lassen“
    –> Wenn das Zitat aus der BildZeitung nicht genauso falsch ist wie der Varoufake (https://twitter.com/janboehm/status/578288000179789824)

  17. Wenn einer der anderen deutschen Mannschaften das Weiterkommen verdient gehabt hätte, dann wäre das Schalke gewesen. Da habe ich, als ich das Rückspiel sah, innerlich wirklich den Hut gezogen ob dieser begeisternden, leidenschaftlichen Vorstellung und hätte es den Blauen von Herzen gegönnt (und nicht, weil ich in dieser Stadt das Licht der Welt erblickt habe), ins Viertelfinale einzuziehen. Schalke hatte nichts zu verlieren und hat einfach frech nach vorne gespielt und ist dann nur mit Pech ausgeschieden.
    Leverkusen scheiterte am eigenen Unvermögen.
    Und über den BVB sollte man den Mantel des Schweigens legen, jedenfalls was die CL angeht. Sicherlich ist ein frühes 0:1 ein Nackenschlag, aber lieber ein früher als ein später Nackenschlag. Die Mannschaft hat´s dann zwar ein wenig versucht, aber man hat gesehen, wie technisch-taktisch limitiert die Mannschaft agiert hat. Juve war in allen Belangen überlegen ist völlig zurecht weitergekommen.
    Wieso der BVB gegen Schalke ein Feuerwerk abbrennen konnte und gegen andere Mannschaften bisweilen erbärmliche Vorstellungen abliefert: ich verstehe es nicht.

    Wunderbar fand ich allerdings, als man beim Spiel Barca gegen ManCity Pep auf der Tribüne sah und wie er sich (offensichtlich beim 1:0 von Barca) dermaßen freute, dass man eigentlich nur einen Schluss daraus ziehen kann: Der ist mit dem Herzen Katalane und folglich nach wie vor Barca-Fan und wird das auch immer bleiben. Schließlich steht da immer noch ein Teil seiner Jungs auf dem Platz.
    Von daher könnte ich mir auch vorstellen, dass Pep nach seinem erfolgreichen Gastspiel in München zu Barca zurückkehren wird (sofern dort Bedarf ist und alle Unstimmigkeiten beseitigt sind) – ohne vorher den Umweg über die englische Liga zu nehmen.

    Ich lasse mich überraschen.

  18. Dortmund kann das Spiel nicht machen. Warum auch immer.

    Ich ahbe auch nicht verstanden, warum einer der „eigentlichen“ Stürmer nicht von Beginn an ran durfte. Batmann und Robin sind numal gegen die Fiesen Schurken der Juve Abwehr (angefangen mit Ober Fiesling Vidal) nicht das Beste Mittel. Da brauchts, finde ich, einen, der sich mit den Typen mal zofft, mal dagegenhält. Und die ganzen Knaten von Juve eben auch Beschäftigt, Unruhe stiftet.

    Mikidingsbums tut einem ja fast schon leid. Das ist ja grauenhaft- sein Spiel. Sokratis auf außen war auch… nun ja… Aber gegen uns demnächst, da trumpfen Sie dann wieder auf- keine Sorge.

    • „Da brauchts, finde ich, einen, der sich mit den Typen mal zofft, mal dagegenhält. Und die ganzen Knaten von Juve eben auch Beschäftigt, Unruhe stiftet. “
      Genau deswegen hat Mandzukic gegen Juve eines seiner besten Spiele im Bayern Trikot gemacht. Ich war damals völlig von ihm begeistert.

  19. Schalke hat das Rückspiel verdient gewonnen. Um sich das Weiterkommen zu verdienen, gehören nunmal 2 anständige Spiele. Und das Heimspiel war unterirdisch. Aufgrunddessen weiß ich auch nicht wie die Vorstellung von Real im Rückspiel zu bewerten ist.

    Unterm Strich ist es normal, das Schalke gegen Real rausfliegt. Und mit dem Rückspiel haben sie etwas an Ansehen gewonnen. Allerdings wirds wie gewohnt fahrstuhlmäßig weiter gehen.

    Warum der BVB nach der guten Phase nun wieder Schmerzen hat, Tore zu erzielen…weiß vermutlich keiner. Die internationalen Wettbewerbe sind soweit weg aktuell. Weil der Tenor gestern ja war „für 18 Monate aus den internationalen Wettbewerben“ hätte man fast die Frage stellen müssen woher die Gewissheit kommt in 19 Monaten wieder dabei zu sein…

  20. Jetzt mal nicht falsch verstehen. Wir sind sicher mit den anderen auf Augenhöhe bzw. zählen neben Real und Barca zu den Topfavoriten. Trotzdem brauche ich im Viertelfinale (!) nicht unbedingt schon einen ganz dicken Brocken (Real/Barca) oder einen eklig zu spielenden Gegner (Atletico/Juve). Keiner wird sich für den Viertelfinalgegner FCB bedanken, aber gegen was einfach(er) Machbares mit der Möglichkeit vielleicht ein paar gelbe Karten abzubauen hätte ich nix einzuwenden. Die Spannung hebe ich mir gerne für’s Halbfinale auf. Aber es wird eh genommen was kommt.

    In Sachen Barca-Pep. Meine Güte, der Kerl hat ewig dort gespielt, dort seine Trainer-Karriere gestartet und ist zu guter letzt auch noch Katalane. Ist doch logisch, dass einem „seine“ Heimmannschaft bzw. quasi Nationalmannschaft nicht am A. vorbei geht. Ich fände es eher traurig, wenn er da gelangweilt-neutral auf der Tribüne sitzen würde. Und irgendwann wird es ihn wohl wieder in die Heimat ziehen. Wann das ist und wie die Route dorthin aussieht – who knows. Ich schließe zumindest eine Verlängerung beim hiesigen FCB nicht von vornherein aus.

  21. Da alle anderen deutschen Clubs ausgeschieden sind, wird ab sofort der FCB die TV-Gelder aus dem entsprechenden Pool der CL abräumen. Sollten wir weit kommen, wäre das finanziell noch lukrativer also sonst. Immerhin etwas, ich ärgere mich dennoch, dass die BL im Achtelfinale mit unserer Ausnahme komplett rausgeflogen ist.

  22. Anscheinend muss man sich immer noch bei Iker Cassilas entschuldigen, wenn man Neuer für den Besten hält. Kopfschüttel. Ich konnte es kaum glauben, wie Cassilas vor ein paar Monaten auf Alonsos Lobhudelei Richtung Neuer reagierte, ‚Alonso könne ja seine Meinung haben, er habe eine andere‘. Der kann sich doch nicht allen Ernstes immer noch für den Besten halten (Neuer hin oder her)!?

  23. Iker Cassilas muss sich mittlerweile weit hinter Neuer anstellen. Wen ich allerdings neben Neuer auch überragend finde (von den Reflexen, seinem Stellungsspiel etc.) ist Thibaut Courtois. Der war schon bei Atletico richtig gut und hat Paris im Hinspiel richtig Nerven gekostet. Der ist jetzt schon für mich ein ganz Großer (nicht nur wegen seiner 1,99 Körpergröße, haha), sondern von dem erwarte ich noch sehr viel mehr in der Zukunft …

  24. Ich mach jeden morgen drei Kreuzzeichen und bete gen Mekka, dafür dass Neuer bei uns zwischen den Posten steht (eigentlich ja eher 20 Meter davor). Er ist aktuell mit weitem Abstand der beste Torhüter der Welt, und wenn er dieses Level noch ein paar Jahre hält, ist er ein Kandidat für das Prädikat „Bester aller Zeiten“.
    Dazu ist er ein ruhiger, sympathischer Kerl, der sich nie in den Vordergrund drängt. Aussagen ala Casillas sind bei ihm unvorstellbar.
    Wie siehts eigentlich beim BVB nächstes Jahr im Kasten aus? Weidenfeller wird nicht jünger (und besser), Langerak ist m.E. nicht gut und erfahren genug für einen Club mit solchen Ambitionen.

    Bzgl. CL-Auslosung: Ich will diesen Henkelpott. Da ist mir doch egal, ob der Weg dahin über Porto, Monaco oder Turin führt.
    Schön wäre es allerdings, wenn wir mal ein Finale gegen einen richtigen Kracher spielen würden. Irgendwie fühlen sich gewonnene Titel gegen Atletico, Leeds, St. Etienne, Valencia und Dortmund so unverdient an…

    • … wenn Du aber auf dem Weg wie bei letzten beiden titeln Man United, Real, Barca und Juve ausschaltest, kann halt nicht immer noch ein Riesen-Kracher im Finale warten. Wobei ich Dortmund schon als Riesen Kracher zähle, vielleicht nicht vom Namen her, aber es war 2013 der dickste Brocken von allen.

      • Natürlich waren die davor ausgeschalteten Teams nicht ohne, aber im Gedächtnis bleibt meist nur das Finale. Ich hatte z.B. schon ganz vergessen, dass wir 01 Real und United rausgeworfen hatten.
        Nix gegen den BVB, aber ich hätte doch gern mal ein „episches“ Finale der zwei besten Teams. Am besten gleich in Berlin, und ich mittendrin!

  25. Steht das dann auch schon fest, welche Partie den möglichen HF-Gegner stellt?

  26. Das Madrider Derby wird sicherlich verdammt interessant. Real hat diese Saison ja schon 3x unter anderem ordentlich auf die Mütze von Athletico bekommen. Wäre schade, wenn Real gleich rausfliegt, hätte gerne eine Revanche dieses Jahr schon gehabt. Vorausgesetzt wir kommen weiter, Porto sollte aber machbar sein, wenn wir sie nicht unterschätzen.

  27. @ Finanzbeamter. dann schau mal, wer da auf dem weg ins Endspiel so ausgeschaltet wurde. vorweggenommene finals zuhauf. mir doch wurscht, wer in Berlin im Juni gegen uns verliert 😉

  28. @Finanzbeamter #37 + #39: Das ist dann aber auch ein ureigenes Problem, das Du Dir dann aussuchst. Warum sollte der spanische Meister im Finale ’74 oder der englische im Finale ’75 nichts Richtiges wert sein, nur weil es eben nicht Liverpool bzw. Real/ Barca waren??? Immerhin waren das dann die Mannschaften, die von Bayerns Finalgegnern in der Liga im Kampf um die Meisterschaft geschlagen wurden. Leeds war zu dieser Phase übrigens eine der stärksten Mannschaften Europas (in England: ’69 + ’74 Meister, ’65, ’66, ’70, ’71 + ’72 Vizemeister; ’72 FA Cup + ’65, ’70 + ’73 Finalist FA Cup; in Europa: ’66, HF EC 3; ’67 Finale EC 3 verloren; ’68 EC 3 gewonnen; ’69 VF EC 3; ’70 HF EC 1; ’71 EC 3 gewonnen; ’73 Finale EC 2 gegen AC Mailand verloren; ’75 Finale EC 1 gegen Bayern verloren) – Wie der FCB zum Zeitpunkt des Finals also rund ein Jahrzehnt national und international oben mit dabei.
    Also mich interessiert’s nicht einen feuchten Deut gegen wen oder auf welchem Weg wir a) ins Finale gelangen und b) gegen wen wir dort erfolgreich sind – solange wir a) ins Finale gelangen und b) dort erfolgreich sind 😉 …

  29. Tja, so hat jeder so seine Vorlieben. Ich persönlich wünsche mir immer einen CL-Titel, wenn man im Jahr davor auch Meister war und sich nicht als Zweiter oder gar Dritter qualifiziert hat. Nur dann ist es ein echter Europacup wie früher… da war es einfach schwieriger, das Ding zu gewinnen, weil davor die Schale errungen werden musste oder man Titelverteidiger war.

  30. @Tokyostegi: Wenn die Zeiten so sind?? Ich glaube übrigens nicht, dass es früher schweiriger war, den Cup zu gewinnen. Im Gegenteil. Nur mal als Beispiel: 1967 gewann Celtic Glasgow im Finale 2:1 gegen Inter Mailand. Die Gegner bis dahin: 1. Runde – FC Zürich, Achtelfinale – FC Nantes, Viertelfinale – Vojvodina Novi Sad, Halbfinale – Dukla Prag —- alles nicht die Creme de la Creme des europäischen Fußballs. damit will ich gar nicht Celtic kleinreden, die waren zu der Zeit nicht nur in Schottland bärenstark, aber der Weg ins Finale war nicht gerade mit Schwierigkeiten gepflastert.
    2000 schlug der FC Bayern in 4 Spielen Real Madrid 3 mal!!! Den Cup gewonnen hat aber leider Real.

    Man mag den EC 1 von früher (nur Meister) der CL von heute vorziehen. Man mag die Geldmschine von heute verteufelen. Aber leichter zu gewinnen war defintiv der EC 1. Wenn’s hochkam 9 Spiele (bei Freilos in Runde 1 sogar nur 7 – siehe z. B. FC Bayern 1974/75!) im Gegensatz zu bis zu 17 Spielen in der CL. Dazu die wenigen Hochkaräter, die teilnahmen (maximal 5 bis 6) im Gegensatz zu den vielen in der CL.

    Auch wenn ich mir manchmal die „gute alte Zeit“ zurückwünsche – den Sieg gegen Dortmund 2013 (als der BVB als Meister teilnahm und wir „nur“ als Vize), den habe ich sowas von genossen ;-)). Und verdient war er allemal.
    Aber wie Du es schreibst – so hat jeder seine Vorlieben.

  31. Also auf den 2013’er Titel lasse ich auch nichts kommen. Erst Recht nicht nach den Demonstrationen gegen Juve und Barca in Viertel- und Halbfinale.

  32. @chicken
    Habe mich missverständlich ausgedrückt. Fußballerisch schwerer zu gewinnen war der alte Europacup vermutlich nicht, man bekam nur seltener die Chance dazu, das machte ihn so besonders. Die Einzigartigkeit hat er zumindest für den Bayernfan, der praktisch ein Dauerabo auf diesen Wettbewerb hat verloren.
    2013 hätten wir nach der alten Regel gar nicht mitspielen dürfen. Das wäre zugegebenermaßen angesichts der süßen Rache in Wembley ein Jammer gewesen. Ich bin auch gern nach London gefahren, obwohl wir im Jahr davor nicht Meister waren. Und es liegt mir fern die heutigen Erfolge zu schmälern.

    • Auf dieser Ebene will und kann ich Dir gar nicht widersprechen. Da hast Du einwandfrei Recht. Aber andererseits kann man (sprich der gemeine Fußballfan) das Rad der Europacupgeschichte (leider) nicht zurückdrehen und muss man somit mit dem Jetztzustand leben.
      Und da ist es ein jedes Mal eine Genugtuung für mich als Bayernfan, wenn es uns gelingt einen dieser bis ins nächste Jahrtausend überschuldeten, fremdregierten Vereine aus dem Wettbewerb zu schmeißen oder sogar statt ihrer den Henkelpott in die Höhe zu stemmen. 😉

  33. Bemerkenswert: Die PL ist komplett raus. Mal sehen ob die Fernsehmilliarden künftig helfen.
    Auch bemerkenswert: Trotz einiger Versager erreicht die BL Platz 2 der 5-Jahreswertung.

  34. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.