Weisheiten #315

„Wenn Bayern München so einen Vertrag mit Adidas abschließt, der mehrere hundert Millionen wert sein soll, dann wird das weniger kritisiert als die Sponsoring-Aktivitäten beispielsweise in Wolfsburg, Hoffenheim oder Leipzig. Im Gegenteil, bei den Bayern ist dann alles super. Aber wo ist der Unterschied – abgesehen von den wesentlich höheren Summen, die die Münchner generieren?“

Rudi Völler, Kirchenmaus (arm)

Klick zum Ende der Kommentarliste

39 Gedanken zu “Weisheiten #315

  1. Da halt ichs mit Waldi Hartmann: „Ich kann jetzt nicht verstehen warum jetzt die Schärfe reinkommt“.

    Warum beschwert der Mimimi-Rudi sich nicht bei ManU, die haben noch mehr bekommen…

  2. Das ist doch wieder so dämlich und typisch Völler Niveau, Adidas zahlt das Geld weil Bayern das wert ist und es sich verdient hat, Bayer bezahlt weil Leverkusen sonst pleite ist und kein anderer Sponsor das Geld bezahlen würde

    • Genau das war auch mein erster Gedanke als ich das gelesen habe.
      Der FC Bayern ist es einfach Wert.

  3. „… Aber wo ist der Unterschied, abgesehen von den wesentlich höheren Summne, die die Münchener generieren?“
    Im Prinzip beantwortet der gute Rudi seine Frage doch selbst: Die Bayern „generieren“ (= zeugen, erzeugen) die Summen (= erst Leistung gezeigt, dann Geld bekommen), während L’kusen, W’burg und RB sie „geschenkt bekommen“ (erst Geld bekommen und dann wird auf eventuelle Leistung gehofft).

    Genau DA liegt der Unterschied, Herr Völler!

    • Unsinn! Das Olympia-Stadion in München hat der deutsche Steuerzahler gezahlt. Schon vergessen? Und wer hat profitiert?

      Das Westfalenstadion und einige Stadien mehr, aber eben nicht alle, wurden allerdings auch (bedingt durch WM etc.) durch die öffentliche Hand subventioniert. Könnte man, wenn man denn wollte, alles als Wettbewerbsverzerrung verkaufen. Aber da hackt die eine Krähe der anderen kein Auge aus.

      • Wer hat eigentlich das Westfalenstadion bezahlt?
        Subventioniert ist ein wenig viel Understatement, oder nicht?

        • Das Westfalenstadion wurde mit „Echte(r) Liebe“ bezahlt.

      • Warum wird immer das Oly ins Feld geführt? Das hat der FC Bayern nicht geschenkt bekommen, sondern er musste von Beginn an Miete bezahlen, nicht zu knapp nehem ich an. So wie andere Vereine auch in den meist öffentlichen Stadien. Und damals hatte München Nachholbedarf, da hatten einige Vereine vor und auch nach 72 größere bzw. zumindest ähnlich große Stadien zur Verfügung, z.B. Stuttgart, Schalke, Berlin, Düsseldorf, Hamburg. Deshalb sind die heute auch so reich!

      • @Alex 44: Was hat denn Dein „Argument“, lieber Alex 44, dass das Oly durch Steurzahler gezahlt wurde mir dem zu tun, was ich als Replik auf oben erwähnte Völlersche Tiraden geschrieben habe??? NIX!!! Aber auch GAR NIX!!!

        Manchmal lohnt es sich halt einfach mal nix zu sagen, aber auch gar nix. Fällt Dir nicht leicht, weiß ich, aber trotzdem …

        Man muss einfach nicht zu allem eine Meinung haben – und glauben dass sie stets die richtige ist – ist jetzt mal so meine besserwissende Meinung … geprüft und für in Ordnung befunden von Freunden aus mindestens drei (vielleicht auch vier, was weiß ich wo die alle herkommen) Kontinenten, aus nicht weniger als 24 Berufszweigen, drei Generationen und quer durch die Zuneigung der verschiedensten Bundesligaklubs.

        • Lieber chicken, du hast geschrieben:

          „Im Prinzip beantwortet der gute Rudi seine Frage doch selbst: Die Bayern “generieren” (= zeugen, erzeugen) die Summen (= erst Leistung gezeigt, dann Geld bekommen)“

          – und das halte ich teilweise für ein großes Märchen. Als wenn beim FCB alles redlich verdient wäre (ist es bei vielen anderen Clusb bestimmt auch nicht!!!). Ich sage nur: Kirch-Deal. Das war keine Leistung, das war das ganz große Mauscheln. (Okay, für manche ist auch das eine Leistung.)

          Und dieses hehre „Erst Leistung zeigen, dann Geld bekommen“ – wieso übertragt ihr das nicht auf eure Spieler?
          Dann hätte Götze noch keine Million Gehalt vom FCB erhalten … 😉

      • Ich kann diesen Unsinn mit dem geschenkten Olympiastadion nicht mehr hören.
        Der Zuschauerschnitt in der BL lag jahrzehntelang bei 30.000 – 1986 hatte sogar der Club einen höheren Schnitt und Ende der 80er lag der BVB immer vor den Bayern was die Zuschauer anging.

      • Das Olympia-Stadion-wurde-geschenkt-Argument würde voraussetzen, dass der FCB keine Miete bezahlt hätte – das ist natürlich Unfug. Ich habe einmal versucht herauszufinden, wie hoch diese Miete war und ob das – im Vergleich zu anderen Bundesligaclubs – ein „Freundschaftspreis“ und damit eine Subvention war. Bei meiner Internet-Suche kam jedenfalls nichts dergleichen heraus. Hast Du bessere Quellen?
        Wie andere Kollegen schon richtiggestellt haben, hat der FCB das Oly auch nicht annähernd ausgelastet. So groß war der Effekt also gar nicht. Auch Dortmunder müssen sich mit dem Gedanken anfreunden, dass Uli Hoeneß aus gleichen Voraussetzung viel mehr herausgeholt hat als alle anderen.

  4. Vor allem wissen wir auch deutlich besser, wie man mit solchen Geldern umgeht. Wenn der Rudi nicht schon die Gelder der Bayer AG für die nächsten 3 Jahre im Voraus verpulvert und eine bessere Wahl bei den Sponsoren (Teldafax) getroffen hätte und dann noch etwas geschickter vorgegangen wären, müssten Sie nicht 16 Mio zurückzahlen, die sie sicherheitshalber auch noch verprasst haben.

    Da kann ich eine gewisse Missstimmung schon verstehen. Allerdings sind wir der falsche Ansprechpartner sondern eher der Dreck vor der eigenen Haustüre…

    • Ein wichtiger Unterschied ist doch auch: Wenn Adidas Bayern das Geld nicht gibt, dann macht das Nike (vielleicht sogar noch mehr), wenn bei Leverkusen, Wolfsburg, Ingoldstadt und Co. der Sugar Daddy wegfällt, dann bezahlt niemand mehr genug Geld…

  5. Dieser Alex44 nervt mich immer mehr. Was willst du hier? Hast du kein Leben oder Freunde oder zumindest BVB-Fankollegen?
    Dein kompetenzloses, meist zusammenhangloses Geschwätz nervt.

  6. Reden wir von DEM Leverkusen, das in der CL-Gruppenphase sein 30.000 Menschen-fassendes Stadion nicht vollkriegt?

  7. Oh je, der Watzke! Haut wieder einen raus, der definitiv eines eigenen Blogeintrags würdig wäre:

    „Erst einmal will Watzke nach einer völlig missratenen Hinrunde in der Fußball-Bundesliga aber noch „die größte Aufholjagd, die ein Tabellenletzter in der Bundesliga je hinbekommen hätte“, erfolgreich beenden. Der siebte Rang reicht dem Pokal-Finalisten in jedem Fall für den Start in der Europa League. „Das noch zu schaffen, wäre gemessen an den Ansprüchen von Borussia Dortmund (…) eine sehr ordentliche Geschichte“, betonte der BVB-Chef.“

    😀

    • Och Aki, wieso nicht einfach mal den Schnabel halten oder aber zumindest folgendes sagen: „Natürlich würden wir uns freuen, wenn die Aufholjagd noch für die EL reicht, gemessen an unseren Ansprüchen ist das aber eigentlich zu wenig“ – kann doch nicht so schwer sein…

      • Sorry, ich habs grad gefunden – wenn schon Aki zitieren, dann bitte korrekt. Man kann über die Geschichte mit der größten Aufholjagd sicher schmunzeln, aber er sagt klar, das die El eigentlich zu wenig ist. Du hast genau den Teil ausgespart, in dem er zumindest ansatzweise zugibt, das es zu wenig ist. Bei aller berechtigter Kritik an der Außendarstellung des BVB bitte fair bleiben. Als FCB-Fan regt man sich schließlich auch zu recht auf, wenn Äußerungen aus dem Zusammenhang gerissen werden, oder nicht korrekt zitiert wird:

        „…Das große Ziel in dieser Saison bleibe die Qualifikation für die Europa League. Das noch zu schaffen, sei gemessen an den Ansprüchen des Klubs „zwar nicht der allergrößte Erfolg, aber vor dem Hintergrund, dass wir im Februar noch Tabellenletzter waren, eine sehr ordentliche Geschichte und mit Sicherheit die größte Aufholjagd, die ein Tabellenletzter in der Bundesliga je hinbekommen hätte“.

        • Ok das klingt schon anders, als das Zitat von web de, das ich oben gepostet hatte.

          Aber die Medien lassen ja auch unsere Verletztungsmisere nicht als Begründung für das verpasste Tripel gelten. Ist halt alles Teil der Show…

          • Jupp, aber die müssen wir „vernünftigen“ Fans ja nicht mitmachen 😉

  8. @Watzke, Kloppo, BVB + Co: Wenn man halt selbsternannter „Favorit auf GAR NIX“ ist, dann hat man mit „ein ganz klein bisschen“ seine Saisonziele halt schon weit übertroffen. Dass diese „Wahnsinnsaufholjagd“ lediglich der extrem schwachen Bilanz aller vor dem BVB platzierten Teams zu verdanken ist, und es der BVB (wenn denn) mit der schwächsten Punktzahl aller Zeiten auf Platz 6 bzw. die Quali über Platz 7 schafft (bis dato 47 Punkte – 1, FC Nürnberg 2010/11) – dass muss man ja nicht auch noch erwähnen …
    Vor 2 Jahren noch „the hottest club in Europe“ laut 4-4-2, wie mir so ziemlich jeder BVB-Fan nach dem Finale in London mitzuteilen glauben musste – und heute nur noch ein „Bitte wer noch mal“ außerhalb der Bundesliga.
    Lieber Aki: falls es doch „nur“ Platz 8 (und eine Niederlage im Pokalfinale) wird. Nicht traurig sein, CL und EL finden trotzdem statt.

    @Alex44: Wenn er nur jeden 10ten seiner Posts auch senden würde, halt die, die ab und an mal Sinn machen, dann wäre es ja noch erträglich. Aber er muss zu allem und jedem Thema etwas sagen und das halt auf diese unsäglich oberlehrerhafte, möchtegernwelterfahrene, allesbesserwissende, allesschonerlebthabene, (Platz für weitere Komposita aus dem Ultrabereich) Art.
    Und jedes Draufeingehen probably makes his very day. Insoweit wird er tief drin uns sogar dankbar sein (müssen?), dass wir auf ihn reagieren. Die soziale Ader des Bayernfans halt … 😉

    • Wobei ja die „hottest Clup-Phase“ zumindest zu einem Teil mitverantwortlich für den neuerlichen Aufschwung und den Siegeszug des FCB seit 2012/13 ist. Das sollte man dem BVB und Kloppo schon zugestehen.

      Zur BuLi-Situation: Ich finde die Saison unterhalb Platz 4/5 schon sehr merkwürdig. Im Grunde 10 Mannschaften, für die zwischen EL und Abstieg alles möglich ist/war – 2 verlorene Spiele hintereinander und ab auf den 16, 2 Spiele gewonnen ab auf 7 – etwas überspitzt gesagt. Ich kann mich nicht daran erinnern, das Mittelfeld und Tabellenende schon einmal so dermaßen dicht zusammenlagen.

      Stellt sich halt die Frage, ob das ein Ausblick auf die Zukunft ist – vorne 5-6 „BigPlayer“ und dahinter ist von EL-Quali bis Abstieg alles drinne. Positive Formulierung: höhere Leistungsdichte auch bei den „Kleinen“ Negativ: fehlende Konstanz allerorten.

      Diskussion willkommen 😉

      • Zugestanden, dass das Pieksen der Dortmunder den FCB angestachelt hat. Aber trotzdem ist das Feuer des „hottest clubs“ dann doch relativ schnell erloschen.

        • Fürs DFB-Halbfinale hat unser Feuerchen aber noch gereicht … 😉

          Wahrscheinlich hat Kloppo noch mal reichlich Holz nachgelegt.
          Und Gagelmann bekam `ne Grillwurst zum Dank.

  9. Die Trickots sind ok, sehen aber irgendwie wie Leverkusen trickots aus

  10. Also so sehr ich Bernat mag, der schauspielert mir zu viel

  11. Mixed-Double! 🙂
    Am letzten Spieltag entschieden, live im TV – besser kann man das nicht machen.

  12. Gutes Interview mit dem Marti Perarnau, dem Buchschreiber, wenn auch etwas kurz.

    sport1.de/fussball/bundesliga/2015/05/interview-mit-biograph-von-pep-guardiola-marti-perarnau

  13. „Ich habe allen Spielern gesagt, dass diejenigen, die denken, es sei bereits alles vorbei, in München lieber auf der Bank bleiben. Das Bayern-Trikot zu tragen ist mehr als nur Liebe. Es ist eine Aufgabe. Wir brauchen keine hoffnungslosen Typen. Was wir brauchen, sind elf Kämpfer. Falls also jemand denkt, es sei vorbei, sollte er uns den Gefallen tun und sich auf die Bank setzen.“

    – Thomas Müller

    • Wieder ein Beweis für: niemals, aber wirklich NIEMALS Thomas Müller in einem K.O.-Spiel auswechseln 😉

    • Matchday Leute! Was ist los hat`s euch die Sprache verschlagen…………

      Entweder kann ein Wunder geschehen oder wir bringen die Saison zum Ende und gönnen unseren Helden mal etwas Pause. Beides OK für mich.

      Ich habe irgendwie gar keine Erwartung für Heute und kann eigentlich auch nicht enttäuscht werden egal was passiert.

      Fällt ein frühes Tor für uns dann hoffe ich auf ein Wunder. Fällt ein frühes Tor für Barca dann wars das eben – was solls.

      Selten so entspannt vor einen KO Spiel gewesen………..

      Auf Geht`s

      • Entspannt … dachte ich auch. Bis ich mich dann das erinnerte, was ich heute nacht geträumt habe … Sturmlauf der Bayern, Pfostentreffer, dann schnelle 2:0 Führung .. dann Konter Barca und 2:1 und kurz vor der Pause das 2:2. Hab dann wohl „abgeschaltet“, denn 2. HZ weiß ich nix mehr. 😉

        Ansonsten denke ich: Weiterkommen wäre unglaublich (schön), Ausscheiden ist eher (sehr) wahrscheinlich.
        Das Gute daran wäre – endlich eine lange Pause für alle, Zeit zum Erholen und Fitwerden, sowie das Potential für eine optimale Vorbereitung auf die Saison 15/126, die sicherlich die letzte der Granden wird, in der sie alle noch ihrer Wichtigkeit gerecht werden und ihr Können zeigen können.

        Auf geht’s Ihr Roten!

  14. „Nächste Saison werde ich hier bleiben“ (Pep Guardiola)

    Was sagt Didi Hamann jetzt?

  15. Didi Hamann, ich weiss nicht welches Spiel der da betreibt oder was der raucht. Das Interview im Spiegel ist nicht zu fassen.

    • aber die Medien geben ihm die Plattform und um nichts anderes geht es hier. Bevor mal als Ehemaliger in der Bedeutungslosigkeit verrottet, verzapft man halt lieber Bockmist um im „Geschäft“ zu bleiben…Pfui!

  16. Stichwort Verstärkungen:

    Sidney Sam scheint bei S04 ja nicht mehr ganz groß in der Gunst zu stehen, als Backup vielleicht eine Möglichkeit? Flink, gute Ballbehandlung… Sollte nach dem Theater auch nicht unbedingt wirklich teuer sein. Einziges Gegenargument, das mir auf die Schnelle einfällt, ist seine Verletzungsanfälligkeit. Und womöglich seine Einstellung… 🙂

    EDIT: Okay, seine Verletzungshistorie lässt mich in Anbetracht dieser Saison schon ein wenig schaudern (transfermarkt.de):

    14/15 muskuläre Probleme
    14/15 Muskelfaserriss
    14/15 muskuläre Probleme
    14/15 Muskelverhärtung
    14/15 Oberschenkelverletzung
    14/15 muskuläre Probleme
    14/15 muskuläre Probleme
    13/14 muskuläre Probleme
    13/14 Muskelfaserriss
    12/13 Rückenprobleme
    12/13 Muskelfaserriss
    12/13 Muskelfaserriss
    12/13 muskuläre Probleme
    11/12 Muskelbündelriss
    11/12 Muskelfaserriss

  17. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.