Weisheiten #321

„Die Planungen sind noch nicht abgeschlossen. Der Transfermarkt ist bekanntermaßen bis zum 31. August offen und ich glaube, wir wären nicht gut beraten, wenn wir am 9. Juli die Kaderplanung für abgeschlossen erklären würden. Es hat international bisher relativ wenig stattgefunden. Ich denke auch beim FC Bayern wird sich das eine oder andere an Veränderung noch ergeben.“

Karl-Heinz Rummenigge, geduldig.

Klick zum Ende der Kommentarliste

158 Gedanken zu “Weisheiten #321

  1. Das stimmt, man sollte nie zu früh die Transfers aufgeben und für abgeschlossen erklären. Vielleicht entdeckt Bayern ja noch ein günstiges Talent, das uns in der nächsten Saison das eine oder andere Tor mehr verschafft. Oder als guter Ersatzspieler dient, der sich bei uns entwickeln kann.

    LG Thomas

  2. Der Focus meldet gerade, dass der Wechsel von BS31 zu ManU perfekt wäre!!!

    Mir blutet das Herz… Unvorstellbar, ihn künftig in einem anderen Trikot zu sehen…

  3. Danke “ Schweini“ für Dortmund 2006 & Rio 2014 – beides wäre ohne dich nicht möglich gewesen. Ich werde ein Gläschen auf dich leeren, wenn dein (jetzt ehemaliger) Arbeitgeber diesen absurd überschätzten spanischen Scharlatan in die Wüste schickt.

    • Rio war mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Ich bin Vereinsfußballer. Persönlich fand ich Wembley ein Jahr zuvor wesentlich wichtiger. Aber an Dortmund 2006 habe ich wie gar keine Erinnerung. Kannst Du mir helfen?

  4. Wenn das wirklich so kommt fände ich das echt Schade.
    Bastian nicht nur als Spieler sondern auch als Leader und Identifikationsfigur sehr wichtig für uns (gewesen).

    Ich bin mal gespannt ob wir ggf. noch einen neuen Spieler als Ersatz für ihn holen, oder ob wir das „intern“ mit Alonso & Co. lösen.
    Letzteres fände ich gerade aufgrund der Erfahrungen in letzter Zeit fahrlässig.
    Ebenfalls stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob da noch mehr Transfers mit United anstehen – Stichwort di Maria, Stichwort Müller. Zudem ist der ganze Markt ja noch nicht ins rollen gekommen, da kann noch viel passieren. Ich hätte nichts dagegen wenn das Transferfenster schon am 1. August schließen würde, mit graut es bei dem Gedanken daran, dass diverse PL-Clubs am Ende nicht mehr wissen was sie mit ihren TV-Millionen machen sollen und bei uns anfangen zu wildern…
    Wird Zeit, dass es wieder losgeht!

  5. Sollte es jetzt tatsächlich in trockenen Tüchern sein, dann ist meine erste Reaktion Enttäuschung. Ich habe mir bis zuletzt sehr viel darauf eingebildet, dass wir -trotz gegenteiliger Anschuldigungen- einem großen Stamm an Spielern aus der eigenen Jugend das Vertrauen schenken.
    Irgendwie bricht da etwas weg, allzumal Müller unter Guardiola unbestreitbar nicht das selbe Standing hat, wie vormals unter beispielsweise dem Tulpengeneral.
    Mir persönlich wäre ein Abgang von Robben oder Ribery lieber, ohne, dass ich diese loswerden wollte, das sage ich nur, um Schweinsteigers Stellenwert zu untermauern. Mir dünkt, wir hätten summa summarum BS durch Alonso 1 zu 1 ersetzt, und das, obwohl bei ihnen kein großer Qualitätsunterschied erkennbar wäre, aber, und das ist der springende Punkt: Alonso ist bei allem Respekt kein Bayer und wird es in den vielleicht zwei Jahren auch nicht mehr werden. Die simple Frage ist doch: Wo ist unser Mehrwert, dass wir einen Alonso halten und einen Schweinsteiger subtil vom Hof jagen?
    Man mag dem FCB allenthalben Erfolgsversessenheit vorwerfen. Gut so. Aber bitte nicht zu jedem Preis! Ich will kein FC International werden, der nach Vorbild von Real dann trotzdem nicht funktioniert. Erst recht möchte ich keinen FC Spanien. Ich bin stolz, dass wir mit dem Konzept des FC Familie mittlerweile auf Jahre Paroli auf höchster Ebene bieten konnten. Das haben wir mit einem ganz eigenen Weg geschafft, und ich scheide lieber 3 Mal in Folge im Halbfinale der CL aus, als dass ich sie mit Gesichtern gewinne, mit denen ich mich nicht identifizieren kann. Nennt mich einen Idioten oder schiebt es auf den Gin, aber so denke ich nunmal.

    Auf Seiten Schweinsteigers könnte ich den Wechsel nachvollziehen. Unter van Gaal würde er vermutlich eine erfülltere Zeit erleben. Falls es denn so kommen sollte: von Herzen alles Gute! Und hoffentlich sehen wir uns bald wieder, bei den wahren Roten! Danke für alles und blablabla, aber willst Du nicht doch bleiben? …bitte?

  6. Ich sag’s jetzt einfach mal. Mir wäre so langsam ein Abgang von Pep am liebsten! Bei mir schwinden die Sympathien für ihn immer mehr. Der FCB biedert sich für mein Gefühl viel zu sehr an. Und was hat Pep bislang geleistet? Mir kommt es immer mehr so vor, als wäre Pep so ein still lächelnder Tyrann, der sich nicht um Menschen schert, auch wenn sie große Verdienste oder lange Tradition beim FCB haben. Unter Uli war Loyalität ganz groß geschrieben. Das ist jetzt vorbei! Irgendwie ist das Verhältnis PEP-FCB sehr einseitig.

    • Wäre doch viel unloyaler ihm jetzt Steine in den Weg zu legen.
      Wo ist das Problem?

  7. Ich verstehe das großflächige Gejammer nicht. Schweini will mal noch im Herbst seiner Karriere was anderes machen. Der Club ermöglicht das, indem er einem verdienten Spieler keine Steine in den Weg legt.

    Warum gönnt man ihm nicht einfach diese Chance? Stattdessen wird wieder (typisch deutsch) rumgejammert, wer alles was verbockt hat, was schlecht daran ist, und überhaupt weil man es selbst anders besser empfunden hätte. Meine Güte. Und was Guardiola dafür können soll erschließt sich mir am allerwenigsten.

    Und zwecks Identifikationsfigur. Es haben schon namhafte Spieler ja sogar Uli Hoeneß den FCB verlassen. Was gut ist kommt wieder. Vielleicht.

    Ich wünsche ihm alles Gute und das er die Erfahrung endlich mal mitnimmt. Besser jetzt als in 2 Jahren nach New York oder Katar…

    • Sehe ich komplett anders; der Klub ist doch nicht altruistisch, man lässt Schweinsteiger ziehen, weil man ihn nicht mehr braucht, ist doch klar.
      Spieler die gute Angebote hatten, die man aber nicht gehen lassen will, die lässt man auch nicht gehen (siehe zuletzt Boateng) und Schweinsteiger ist ganz offensichtlich entbehrlich für Pep (und Kalle), ich find das traurig und auch ein wenig dumm, da Schweinis Ersatz (Alonso) nicht so gut ist wie Schweini selbst…

  8. Am interessantesten finde ich ja, dass Pep schon der Schuldige ist. Ich warte erst eine offizielle Stellungnahme ab, dann mal schauen. Den meisten Kommentaren hier kann ich durchaus zustimmen, nur das Pep-Gebashe nervt jetzt schon.

    Der muss nur den Kopf hinhalten, weil er der Trainer ist und bei manch Kommentar im Internet schwingt auch eine gute Portion Rassismus gegen “den Spanier“ mit. Die Entscheidung kann genauso gut mit KHR, MS, Reschke gekommen sein.

    Ich habe auch einige Kritikpunkte, aber dieses eindimensionale Feuer nervt irgendwie.

    • Auch wenn du mit dem Erklärungsansatz vielleicht recht hat, dass sich manche daran aufhängen, dass Pep Spanier ist, frage ich mich dennoch wo das rassistisch sein soll…

      • Ich meine das so:

        Die Nationalität des Trainers scheint in sehr vielen Kommentaren der ausschlaggebende Grund dafür zu sein, wieso dieser alles falsch macht / schei*e ist / nichts gebacken bekommt etc. Im nächsten Satz kommt dann der Vorschlag, Heynckes zurückzuholen, denn der sei wenigstens Deutscher.

        Wie gesagt, nicht hier zum Glück, aber auf so gut wie jeder anderen größeren Plattform ist das eigentlich der gängige Ton.

  9. Diese ganzen Schuldzuweisung in Richtung KHR, Pep etc. sind wirklich hanebüchen.

    Die Entscheidung zu wechseln hat nur eine einzige Person getroffen: Bastian Schweinsteiger.

    Und sonst keiner.

    Wenn er hätte bleiben und verlängern wollen, dann hätte KEINER im Verein ‚Nein‘ gesagt. Aber er wollte nicht. Und das ist nun mal so.

    KHR hätte natürlich auf den noch laufenden Vertrag verweisen können, doch DAS wäre wirklich schlechter Stil gewesen.

    Und zu den ach so schlimmen Interviews: die haben schlicht und ergreifend Wind aus der Sache genommen. Jede Wette, dass KHR schon länger wusste, das BS wechseln will und wird.

    Und als letzter Punkt (und jetzt können sich alle Bärte ankleben und Steine kaufen 🙂 ) – sportlich hält sich der Verlust in Grenzen.

    Thiago, Alaba, Martinez – die können die Position alle spielen. BS hat da maximal noch zwei Jahre auf Top-Niveau (wenn überhaupt). Irgendwann ist halt die Zeit der alten Helden vorbei. Das ist im Fussball nun mal so. Von daher ist es gut, dass uns BS ohne Groll und in Würde verlässt.

    Und nicht in zwei Jahren als Bankdrücker, der an den Jungen nicht mehr vorbeikommt.

  10. Leute, ich bin später bei der Team-Präsentation live vor Ort. Wenn ich all die Emotionen der letzten Stunden – aufgrund einer Springer-Meldung – verfolge, denke ich, dass ich – zusammen mit den eigenen Eindrücken, die ich mir gleich im Stadion mache, dringend mal wieder bloggen muss.

    Das ist mir alles zu viel Drama… 😉

    • Basti ist NICHT dabei lt. Kalle…schade…wäre ein schöner Rahmen für den Abschied gewesen.

    • Ich harre den Gedanken des Hausherrn. Aber fühle Dich nicht gehetzt, Paule. Ich denke, das Thema werden wir in der Saison noch das eine oder andere mal diskutieren….

      • Mein Plan war auch ein anderer für Heute. Aber dann kam dieses Video dazwischen, welches für mich noch etwas am Bericht verändern wird und ferner hab ich verschwitzt, dass heute Stammtisch ist. Der Rest des Tages war den „Folgeschäden“ unseres Münchner Familienwochenendes geschuldet… 😉 #Müdigkeit #Kopf

  11. muss mich revidieren…hatte ja mal wilde fanproteste vorhergesagt für den fall, dass BS 31 geht. nein, die wird es nicht geben – eher ein paar tränen. denn offenbar hat schweinsteiger sich selbst entschieden, zu gehen, und sich den zugegebenermaßen heißen Konkurrenzkampf im bayern-Mittelfeld nicht mehr anzutun. und der verein zwingt ihn nicht aus trotz, zu bleiben (vgl. lewa beim BVB). auch eine geste an einen verdienten spieler.

    zum emotionalen: meine söhne sind mit bastian s. im roten trikot aufgewachsen, ich mit ihm alt geworden. vom oberbayrischen armbändchen-lausbuam über den cousinenbader zum Mannsbild, vorbild, kampfschwein, tragischen UND glücklich erlösten champions-league-helden zum Weltmeister. noch mehr geht doch gar nicht in ein fußballerleben hinein. und nun noch zwei, drei jahre auf der Insel, mal was anderes schnuppern. und dann zurück nach münchen zum heimatverein, wo sich sicher ein Plätzchen finden wird. alles gut.

    es schlägt mal wieder die stunde der schlichten Gemüter und wohlfeilen schnellschüsse im webseitenwald: Bayern vergrault schweini…pep als Spanier ist schuld und entfremdet uns unseren fcb…unter Hoeneß hätt’s das nicht gegeben…oft von denen, die schweinsteiger 2012 zum chefchen und ewigen zweiten herabgewürdigt haben. wir sollten uns hüten, uns diesem geblöke anzuschließen. interessant immerhin, dass der wertvollste Club der welt ihn offenbar dringender braucht als der FCB. so schlecht kann es um den fc bayern nicht stehen…

    Servus, Bastian- und komm bald wieder! du wirst immer einer von uns bleiben!

  12. Falls es tatsächlich so kommt, wünsche ich ihm alles Gute. War eine schöne Zeit mit ihm. Schade fände ich es deshalb schon.
    Die Diskussion um die Schuldfrage finde ich albern.

  13. grad läuft die PK auf SKY Sport News…
    Basti bei ManUtd ist FIX! 🙁

  14. Ich wünsche ihm alles Gute in Manchester, ein Grund mehr für mich die PL in zukunft noch etwas aufmerksamer zu verfolgen.

    Die „Schuldfrage“ ist letztlich die einzig interessante Frage, denn rein menschlich gönnt hier wohl jeder hier dem Bastian den Transfer bzw. die neue Perspektive.
    Aber die wahren Gründe stehen nicht in der BILD und werden wohl auch nicht in der PK erwähnt, und da reicht die Skala eben von „Pep plant nicht mehr mit ihm“ bis zu „er wollte eine Stammplatzgarantie und einen 5 Jahresvertrag mit Gehaltsverdopplung“. Irgendwo dazwischen liegt dann das „er will noch mal eine neue Herausforderung“, was sicher auch der Grund sein kann, aber nicht muss. Mangels Transfergerüchte gibt es leider wenig Diskussionsstoff, weshalb man dieses Thema wohl noch eine Weile diskutieren wird. Vorallem, wenn es sportlich mal nicht so rund laufen sollte.

  15. „Wir haben versucht, ihn zu überzeugen, bei Bayern München zu bleiben. Aber ich habe auch Verständnis dafür, dass ein Spieler, der 17 Jahre bei Bayern München ist, am Ende seiner Karriere noch eine neue Erfahrung sammeln will.“

    „Ich habe ihm zugesagt, dass wir ihm ein großes Abschiedsspiel in München bereiten werden, wenn er seine Karriere beendet hat. Wann auch immer das sein wird. Wenn er aufhört, werden wir uns auch darüber unterhalten, ob es eine Zukunft, eine zweite Karriere für ihn beim FC bayern geben wird.“

    „Wir haben uns in großer Freundschaft verabschiedet“

    Damit ist doch alles gesagt (jetzt auch grade live bei der Eröffnung). Klingt doch alles nach einer vernünftigen Sache. Wer was anderes hineingeheimnisen will, kann das natürlich tun. Für mich ist die Lage somit klar.

    Alles Gute Bastian, es war eine geile Zeit!

  16. Emotional trifft es mich sehr, dass Bastian Fußballgott Schweinsteiger den Verein verlässt (jetzt könnte ich mir ein neues Trikot zulegen…).
    Nüchtern betrachtet ist es verständlich, dass Schweinsteiger nochmal etwas ausprobieren will, nachdem er beim FC Bayern alles erreicht hat und jetzt die allerletzte Chance ist, noch einmal woanders zu kicken.

    Für Bayern ist es insgesamt ein gutes Geschäft: Nochmal kassieren für einen Spieler, der über seinen körperlichen Zenit hinweg ist, ist schlicht vernünftig, zumal wenn es harmonisch und im Einvernehmen bewerkstelligen kann. Man bedenke, dass nicht nur 18-20 Mio Ablöse reinkommen, sondern auch das Spitzengehalt von 12 Mio/Jahr wegfällt. Und jetzt kann man anfangen, für die Zukunft zu planen. Pogba… ach ich lasse es.

  17. Als Fan bin ich sehr traurig über Schweinsteigers Abgang. Nie wieder Fußballgott schreien zu können bei der Aufstellung, Einwechslung oder nach einem Tor, das wird mir schon fehlen.

    Manche bemängeln, der FCB habe nicht um ihn gekämpft. Ich glaube, das können wir nicht richtig einschätzen, weil es hinter verschlossenen Türen geschehen ist. Eine öffentliche Schlammschlacht wollten beiden Seiten nicht und das ist gut so. Schweinsteiger wurde gleichzeitig noch angeboten, nach der aktiven Karriere wieder beim FCB einzusteigen. Das zeigt mir, dass beide Seiten in einem freundschaftlichen Verhältnis auseinander gehen und genau so geht man mit verdienten Spielern um. Wenn es schon zu einem Wechsel kommt, dann bitte so und nicht anders. Außerdem sagte Rummenigge, dass Schweinsteiger etwas neues ausprobieren wolle. Jemanden mit so einem Wunsch kann man auch nur schwer mit mehr Gehalt und garantierten Einsatzzeiten locken. Das ist dann eine innere Motivationsfrage und die Motivation ist bei Schweinsteiger beim FCB wohl nicht mehr so hoch, wie man sie auf einem Topniveau benötigt.

    Für uns Fans ist der FCB natürlich das größte, aber keiner von uns kann nachvollziehen, wie es ist, dort 17 Jahre lang hinzugehen und seiner Beschäftigung nachzugehen.
    Bei uns hat Basti alles gewonnen, hat seine eigene Geschichte geschrieben, vom vermeintlichen Versager, der keine großen Titel gewinnen kann bis hin zur unsterblichen Triple- und WM-Legende. Da finde ich es verständlich, dass er jetzt eben mal in eine andere Liga zu einem vertrauten Coach und großem Verein gehen will.

    Danke für über 10 tolle Jahre, Bastian. Viel Erfolg auf der Insel und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen in der Champions League.

    Ich kann mich noch gut ans erste Profi-Spiel erinnern, weil Schweinsteiger sofort auffiel, damals gegen Lens. Hier die Highlights dieses Spiels, mit Schweinsteiger ab 0:54 in Aktion:
    youtube.com/watch?v=f2l0Wy6M3m4

  18. Sorry für den Ton, aber Real ist ein Drecksverein!
    Musste ich jetzt mal loswerden…

    • Worum gehts?

      Ich bin im Übrigen froh, dass Schweinsteiger sich einen halbwegs sympathischen Club ausgesucht hat. Liverpool hätte ich noch besser gefunden, aber dort arbeitet nun mal nicht LvG.

      Mich würde mal die Statistik interessieren, wie viele der Pep-Hater damals auch auf dem „Koan Neuer“-Trip waren. Ich schätze mal, das würde eine große Schnittmenge ergeben.

      Bin gespannt, wen es noch nach München verschlägt. Immerhin müssen Martínez und Robben zurzeit wegen muskulärer Probleme pausieren. Oder Pep setzt wirklich auf Kimmich & Højbjerg in zweiter Reihe hinter Thiago, Alonso und Lahm.

  19. Unseren Basti in einem Fremd-Trikot zu sehen, das tut schon weh…

  20. Jo, egal wie es von Iker’s Seite gelaufen ist.
    Ist für mich jetzt auch kein sonderlicher Sympath (auch wegen einiger Duelle gegen uns), aber so etwas hat er nicht verdient.


    Komisch, dieses Bild von Schweinsteiger im ManU Trikot.

    • Zu Iker: Wenn wir uns über BS´weggang bzw. die Art und Weise desselben aufregen, dann ist mir „Unser“ Weg lieber, als das einem verdienten Spieler wortwörtlich gesagt wird, das er sich schleichen soll…

      Zum T- Cup: Ich hänge den sportlichen Wert des Ganzen nicht zu hoch, aber Alonso hat gezeigt, das er seine „Form“ der Rückrunde über den Sommer konservieren konnte. Da wird mir Angst und Bange.

      • Alonso hab ich auch gar nicht mal so gut gesehen. Natürlich muss man noch vorsichtig sein, aber ich hoffe schon, dass er in der neuen Saison allmählich in die B-Elf rückt und wir ein dynamischeres Mittelfeld stellen.
        Guardiola traue ich zu, Kimmich ins kalte Wasser zu werfen. Und sonst lauern dann noch Martínez (wahrscheinlich eher zentraler IV) und Höjbjerg (eher Achter).

  21. Also ich verstehe echt nicht, woher die Aufregung kommt. Sicher, Schweinsteiger war Kapitän, Ikone, Inventar… Fußball-Gott. Aber hey, wenn er nochmals was ausprobieren will, wer will es ihm verdenken. Und dieses Jahr geht ManU noch. In zwei, oder vielleicht auch nur einem Jahr wären nur noch USA, Türkei oder Katar mögliche Destinationen gewesen.

    Lebe geht weiter. Sicher sind 13 Jahre schon eine verdammt lange Zeit und so viele Urgesteine haben wir dann auch nicht mehr. Andererseits war auch der Franz nach 13 Jahren mal bei Cosmos, der Kalle nach 10 Jahren bei Inter oder der Gerd nach 15 Jahren bei Lauderdale.

    So richtige „one and only“ Bayern wie Augenthaler, Maier etc. sind halt doch rar gesät.

    Aber unter’m Strich ist der Club immer größer als einzelne Spieler.

  22. Sicher gibt es Schnittmengen, aber der Kern der „Koan Neuer“-Fraktion hat mit den augenblicklichen Unmutsäußerungen glaub ich mal so gar nichts zu tun!
    Die Geschichte mit Neuer war im Ursprung ein reines Ding der Ultras, die dann auch andere Wege der Kommunikation finden (siehe damals), als so ein Bettlaken zu bepinseln.
    Insofern wäre ich vorsichtig, da einfach mal ohne großes Wissen von Fakten pauschal alles in einen Topf zu werfen und draufzuhauen.

    • Das sehe ich genauso, Arne.
      Das Spruchband ist nicht gerade Ultra-Sytle.

  23. Das angesprochene Video finde ich mehr als merkwürdig, aber gut…

    Mal kurz überschlagen haben wir aktuell ein Transferdefizit von um die 5 Mio Euro (je nachdem ob die 9 Mio für Kimmich stimmen, ich hatte 6 in Erinnerung und die 2 Mio für Reina gezahlt wurden Quelle: transfermarkt.de). Zudem mit Schweini einen Großverdiener abgegeben. Sprich da sollten ja die Schatztruhen noch gut gefült sein. Nur was ich so lese mit Coman und Xhaka macht nicht gerade Hoffnung, dass der oft versprochene „Hochkaräter“ noch kommt.

    Außerdem würde mich interessieren (ernsthaft und ohne es polemisch zu meinen), was Reschke so treibt. Und wenn man schon tendenziell auf eher günstige Potentialträger setzt, warum dann nicht (subjektiv) bessere? KHR hat zwar die Aktivitäten für „nicht beendet“ erklärt, aber offenbar bahnt sich kein Highlight an…

  24. Ich sehe das ähnlich wie @Schwarzenbeck. Schweinsteiger ist weg, die Seele, das Herz oder gar den Fortbestand des FCB sehe ich dadurch nicht in Gefahr. Wenn man Bastis Interviews bei ManU so sieht, ist der Bursche wirklich glücklich über den Schritt, das gönnen wir ihm, die wir ihn schätzen, doch alle. Das Denkmal, was wir ihm im Geiste bereits gesetzt haben, hätte mehr Risse, wenn er bei uns versauert wäre, was man ja nicht ausschließen möchte.
    Man hat die Seele des Vereins auch schon früher „verraten“, für mich persönlich war der Tiefpunkt die Verpflichtung von Klinsmann als Trainer damals, aber der Spuk war ja bald rum. Und die Buddhas sind nur mehr historische Anekdote.
    Die die nun befürchten, dass die Ära Pep uns komplett umkrempelt, „spanisiert“ oder uns unsere Identität kostet, überschätzen den Einfluss, den ein mehr oder weniger vorübergehendes Engagemant eines Trainers auf den großen FC Bayern hat.
    Irgendwann ist das alles wieder „water under the bridge“, wie BS31 jetzt sagen würde und man regt sich über das Nächste auf.

    In Punkto Großtransfers hoffe ich immer noch auf Di Maria. Aber da siehts wohl eher schlecht aus. Pep müsste auch über seinen Schatten springen um noch so einen Anarchisten wie Müller im Team zu haben, aber mir würde das schon saugut gefallen.

  25. Moinsen,
    es ist angenehm zu lesen das ich offensichtlich nicht der Einzige bin dem langsam etwas die Knie schlottern ob unserer Transfer „Aktivitäten“ (jaja, es ist noch zu früh…)
    Die dicken Fische sind zu 90% vom Markt…leider…
    DiMaria hätte sofort das Team verstärkt…für viel Geld.
    Was aber passiert wenn man seine Kohle falsch re-investiert habe ich hier bei mir vor der Haustür (nahe Bremen) in den letzten 10 Jahren gesehen…
    Nicht falsch verstehen, ist keine Panikmache und auch kein „FiFa Manager 2015“ spielen.
    Depay…weg, DiMaria (wohl) weg, Sterling weg, DeBruyne nicht verfügbar, Griezmann zu teuer, Carvalho und Coman „unverkäuflich“…uswusf…
    Und, wie schon angemerkt…was macht Reschke?!?!? Wen Scoutet er? Ulreich?!?!
    Unser letztes richtiges Talent war glaube ich Alaba…danach isses ziemlich ruhig geworden.
    Kurt und Gaudino würde ich z.B. sofort verleihen…Die brauchen Spielpraxis und die 4. Liga macht sie sicher nicht stärker 🙁
    Ich bin Bayern Fan seit ca 35 Jahren, habe ne Menge harte Zeiten (Jammern auf hohem Niveau) mitgemacht…aber die letzten 5 Jahre waren soooooooo geil!!!
    Ich würde einfach jedes Jahr gern mindestens ins HF der CL kommen… 🙂
    Nur leider ist unser Team (subjektiv!) übern Zenit, und sinnvolle Nachbesserungen leider nicht in Sicht. Hoffe Pep weiss was er macht, unsere Physios leisten bessere Arbeit als letztes Jahr und Mario „Zeig ihnen das du besser bist als Messi“ explodiert endlich mal auf dem Feld statt nur in den sozialen Netzwerken.
    Sry, hab Urlaub und musste mir mal Luft verschaffen 🙂

    • bleibt doch mal gelassen, leute…was mich viel mehr stört, ist der plumpe, deutschtümelnde Chauvinismus, der sich in teilen der „fanschaft“ ausbreitet. das Betttuch an der säbener von letzter nacht spricht eine deutliche sprache für diese Verblödung.

      klar, wir werden „hispanisiert“ und „unserer Identität“ beraubt, nur weil da vier Spanier spielen und ein Trainer aus katalonien an der Linie steht? da muss das selbstbewusstsein ja schwach ausgeprägt sein, wenn schon ein paar hansln reichen, um dem Club (und manchen Anhängern) die Identität zu rauben.

      • ööhm…passt jetzt nicht direkt als Antwort auf meinen Kommentar, oder? 🙂
        Ich finde das „Bettuch“ lächerlich, und verstehe auch Basti im Bezug auf seinen Wechsel.
        Ging mir lediglich darum das unser Team den Kontakt zur europäischen Spitze verlieren „könnte“. Und das weil man evtl. am falschen Ende spart obwohl das Festgeldkonto platzt.
        Alles subjektiv…und in panik verfalle ich auch nicht. 🙂

        • sorry. Missverständnis. wollte nur sagen: transfertechnisch bin ich noch voller vertrauen. der Moment kommt noch, wo die riesenschuldenklitschen ihre regale räumen müssen.

          der bettuch-schmarrn von der säbener hat mit deinem comment nix zu tun, klaro!

          • kein Problem 🙂
            Also, unsere 1A Elf ist sicherlich nach wie vor Top4 in Europa! …nur danach wirds etwas mau, wie letzte Saison gesehen.
            Für mich persönlich wäre es ein gutes Zeichen wenn Pep verlängern würde. Dann wüsste ich das er nen Plan für die nächsten Jahre hat…diesem würde ich dann auch blind Vertrauen.
            Nur momentan isses irgendwie alles so halbgar.

            Offtopic:
            es ist soooooo „komisch“ Basti im United Jersey zu sehen…wobei sein Englisch schon besser ist als das unseres „ehemaligen-fast-greenkeeper“.
            Hat jemand ne Ahnung ob man die Spiele gg. Paris und Barca irgendwo sehen kann?
            Irgendwie habe ich momentan den totalen Drang mir United Spiele anzusehen weil da jetzt einer „von uns“ spielt 🙂

            Edit:
            25.07.2015 / 22Uhr / Sport1
            ManUtd. vs. Barca !!!

    • Arjen Robben kam auch erst am 31.08, da bleibt noch viel Zeit, um jemanden zu verpflichten. Ein zweiter Stürmer könnte z.B. auch nicht schaden 😉

      #KoanBettuch

    • heutzutage ist’s ja kaum noch leinen…hier nun die finale Version: „koa bett-tuach ned“ 😉

  26. Vidal kommt!!!!!!!!!!!! I werd narrisch… Für gerade mal 30-40 Mio!!!! 🙂

  27. Lt. einer chilenischen Zeitung soll Arturo Vidal seiner Familie, im Zuge der Copa America, mitgeteilt haben, dass er zum FCB wechselt.

  28. Scheint als hätten wir einen neuen Agressive-Leader und Schweini-Ersatz, einen sehr vidalen…

    Dass mit dem zusätzlichen 6er würde ich nur verstehen, wenn die heutige Meldung stimmt, dass sowohl Lahm als auch Alaba wieder auf AV gehen. Glauben kann ichs noch nicht.

  29. So bescheiden ich seine Frisur und Herzchengesten auch finde, fussballerisch und kämpferisch finde ich ihn super.

  30. Mal im Ernst: Haben wir nicht schon genügend Mittelfeldspieler? Meiner Meinung nach brauchen wir noch einen Stürmer, der gerne mehr Killerinstinkt als ein Lewandowski oder Müller hat.

    • Was ist denn jetzt mit Lewy und Müller nicht in Ordnung?
      Müller bspw.war letzte Saison unser bester Scorer.

      • Die beiden sind total in Ordnung, keine Sorge. Aber als echten Stürmer haben wir mit Lewandowski nur einen, da Pizarro nun auch weg ist. Auch wenn der eigentlich letzte Saison keine Rolle gespielt hat. Was passiert, wenn Lewandowski sich verletzt und Müller außer Form ist? Robben kann dann noch treffen, Götze kann das theoretisch auch. Ist mir eben leider etwas zu unsicher.

  31. Also ich hab niegendwo gelesen, dass Lahm und Alaba wieder in die Verteidigung sollen, wenn das aber stimmt und Martinez für das DM eingeplant ist dann bin ich doch schonmal zuversichtlicher….

    Was Vidal anbetrifft: abwarten, der wäre zwar ganz gut hat aber jetzt auch nicht mehr die riesen Perspektive, würde uns vor allem kurufristig helfen, soll heißen scheinbar will man es unbedingt nochmal mit allen Mitteln nächstes Jahr in der Champ League probieren

  32. @vonboedefeld
    Du sprichst mir mit deinem Kommentar voll aus der Seele. Ich habe diese Befürchtungen (alle Hochkaräter weg!) schon vor einiger Zeit hier geäußert, stieß damit aber nicht auf Verständnis.

    Zu Vidal: den wollten wir doch schon mal holen und dann hat er sich gegen den FCB entschieden und ist zu Bayer! gegangen. Den würde ich aus Prinzip schon nicht holen!

    Koan Lumpn ned hod’s doch ghoaßn.

    • Der Spieler wollte schon, Bayer Leverkusen sträubte sich jedoch dagegen einen direkten Konkurrenten zu stärken.

  33. Werden dann Vidal und Ribéry bei Auswärtsspielen auf einem Zimmer schlafen? 😉

  34. Steinigt mich, aber ich fände es gut wenn Vidal zu uns kommt.
    Das ist ein Spielertyp der uns fehlt, erst recht nach dem Abgang von BS31.
    Vidal ist eine Kampfsau der auch mal dazwischen langt, vergleichen mit den vielen „netten“ Spielern wie Thiago, Götze oder Lahm. Auch wenn er sicher keine Sympathiepreise gewinnen wird ist das ein Klasse Kicker im besten Alter, der noch große Ziele hat. Kann uns eigentlich nur gut tun (solange er sich im Teamgefüge ein- bzw. unterordnet).

    • genau, nette kerle haben wir genug. ein bisschen sausack hat uns doch öfter mal gefehlt. pep wird ihn schon einnorden.

      • Pep mag keine Spieler, die eine eigene Meinung haben. Glaube nicht, daß das paßt. Ich würde mich jedoch gerne eines besseren belehren lassen.

  35. …hoffentlich lässt er seinen Friseur in Italien.
    Aber ansonsten war meine erste Reaktion: Schade, weder Pogba noch Veratti. Nach denen ist Arturo aber meine erste Wahl, wenn es denn darum geht, die Hoheit über die Mitte zu sichern. Woher kam eigentlich die Nummer mit Lahm und Alaba auf aussen? In so einem Kontext macht der Transfer dann schon wieder Sinn.

    Dafür, dass Vidal immer in der Mannschaft gespielt hat, denen ich kaum die Daumen drücke, muss ich eingestehen: der hat schon ziemlich genervt, früher. Und ich fand manche Aktionen von ihm auf dem Platz überhart, also richtig unfreundlich und sein Auftreten ist …grenzwertig (cf oben, die Frise – und Tattoos überm Kragenbereich sind so hmm).
    Ne Drecksau.
    OK – von jetzt an aber wohl unsere Drecksau.
    =)

    Wir kriegen da einen gewieften, taktisch schlauen „…mit allen Wassern gewaschenen“ Box-2-Box Player. Er ist ein Balldieb und hat einen guten Schuss. Einer, der auch mal aus der 2. Reihe ‚draufhaut (bitte, echt jetzt: ich weiss nicht, wie oft ich in der letzten Saison „schiess doch mal einer endlich!!“ gebrüllt habe).

    Und nein, es ist nicht der Basti. Den kann er nicht ersetzen.
    Juve hat da jetzt Herrn Khedira.
    Passt scho.

  36. Mal kurz zu dem AV-Thema. Quelle ist sport1. Also schon mit entsprechender Vorsicht zu genießen. Allein wenn man mal kurz drüber nachdenkt macht es mehr als Sinn. Das (zentrale) Mittelfeld haben wir im Grunde 3x besetzt, während wir auf den AV-Positionen nur Rafinha und Bernat als sortenrein haben. Somit hätten wir statt zwei klasse AVs, zwei weltklasse AVs und im MF wäre der Substanzverlust daher kaum spürbar.

    Allerdings sind bei Pep AVs nicht gleich AVs. Je nach Taktik fungieren die ja auch mehr im MF. Wenn also dann die 3er-Kette zum Tragen kommt mit Boateng, Badstuber und Ramos ( 😀 ), dann haben die AVs wieder ganz andere Aufgaben. Aber allein von der Personaldecke wäre es stimmig die beiden wieder etwas nach aussen zu ziehen.

    Ja, Vidal passt schon. Wie ihr schreibt. Gewinnt keine Sympathiepreise, tw. etwas übermotiviert (seit dem CL-HF wäre er bei Buli-Standard wohl in jedem Spiel nach 10 Minuten geflogen) aber definitiv ein Jeremies 2.0. Und der wurde ja auch oft gefordert. Die haben ordentlich investiert und werden vermutlich etwas Kohle brauchen, also bitte. Das Ganze wäre vor 4 Jahren deutlich günstiger gewesen aber der Rudi hat sich ja quergestellt.

    Ach ja, den Führerschein – falls noch vorhanden – sollte man auch einziehen…

  37. Die italienischen Medien sind die Quelle.
    Und die Journalisten von Sport1 hatte doch den Costa-Transfer als Erste auf dem Radar, oder?

    Genau der richtige Transfer, wenn es klappt. Nach Costa den nächsten Spieler mit Biss zu verpflichten ist das, was diese Mannschaft benötigt, um in der CL richtig anzugreifen. Das hat die letzten beiden Jahre etwas gefehlt, vor allem in Auswärtsspielen.

    Der Jeremies 2.0 ist ja wohl Rode. Vidal ist technisch so beschlagen und torgefährlich, dass er sofort eine Chefrolle im Mittelfeld übernehmen wird.

  38. Vidal finde ich gut:-). Den hätte ich gerne schon seit Längerem bei uns gesehen und er war für mich einer der Hauptgründe für das gute Abschneiden von Juve in der letzten CL-Saison. Vor allem bin ich froh (wenn es denn dann wirklich bestätigt wird), dass er nicht zu Real geht.

    Und der Wechsel würde ja nicht bedeuten, dass man nicht noch einen Stürmer verpflichten kann, oder habe ich da etwas verpasst?

  39. Zum AV-Thema: Das halte ich für eine Ente. Wenn wir bei Pep eines gelernt haben, dann, dass es ihm nicht um nur ein System geht, sondern um mehrere, zwischen denen bruchlos umgeschaltet werden können soll. Das kann sicherlich auch dazu führen, dass Lahm mal wieder Wing Back bei einer Dreierkette oder den Full Back in einer Viererkette spielt, muss es aber nicht. Schließlich kann er ja auch den rechten Flügelstürmer geben, wie wir inzwischen wissen.
    Man sollte also nicht den Fehler begehen und in nur einem System denken. Auch Vidal kann übrigens die Außenpositionen spielen, wäre als rechter Wing Back also auch durchaus denkbar, als Achter ebenso – wenn die Gerüchte denn stimmen sollten.

    Ansonsten gehöre ich auch zu der Fraktion, die einen richtigen Stürmer noch will. Denn wenn Lewa mal ausfallen sollte, dann haben wir keinen Spielertyp mehr, der sich im Strafraum mal mit seinem Körper behaupten kann.

  40. Angesichts der erneuten muskulären Probleme von Robben, der auf China verzichten muss, wär noch einer für die Außen auch so verkehrt nicht. Ich bezweifle, das wir Rib und Rob viel auf dem Platz sehen werden nächstes Jahr, die Knochen und Muskeln sind müde geworden. Auch wenn Hazard und de Bruyne wohl für dieses Jahr vom Tisch sind wär einer dieses Kalibers fast wichtiger als ein reiner Stürmer, finde ich.

  41. Anscheinend profitiert Schweinsteiger nicht nur von der Erfahrung bei ManU. Medienberichten zufolge verdient er in England 18 Mio. EUR und steigt damit in die Wayne-Rooney-Liga auf (einfach mal „schweinsteiger salary“ googlen).

    Wäre aus meiner Sicht v.a. Ausdruck der ungeheuren Wertschätzung von LvG

    • Das dürfte auch erklären, warum BS eine neue Herausforderung sucht…

      18 Mio… tut mir leid, aber dass wir das nicht zahlen, ist absolut korrekt!

      • Was für ein Schmarren, ehrlich. Schon mal was von Steuern gehört? Der verdiente hier nicht weniger als dort jetzt, summa summarum. Die Zeiten der Steueroasen im Fußballgeschäft in Spanien und England sind schon länger vorbei.
        Aber dieser blinde Vorwurf spricht ja für einen wahren Charakter.

        • Wo steht denn, dass er vom FCB das gleiche Gehalt gefordert hatte?

          Ich denke BS31 war nicht zu halten und wollte zum Ende hin solange er es noch kann noch einmal zu einem anderen großen Verein. Ich denke nicht, dass da wegen 2 oder auch 5 MIO hin oder her die Entscheidung gefallen ist.

          Und ich kann den Wechsel auch nachvollziehen sosehr er mir auch jetzt schon fehlt, wo ich doch 2 Leibchen von ihm im Schrank hängen habe.

        • Zu den Summen – wenn BS bei uns ca. 10-12 Mio brutto bekommt und bei ManU ca. 18 Mio – hat er dann mehr oder weniger?

          Von daher ist dein Totschlag-Argument sowohl von der Form als auch vom Inhalt voll daneben…

          • Okay, mein Fehler, ich dachte tatsächlich, das deutsche Gehalt würde sich auf einen Nettobetrag beziehen, und dennoch, weil Du hier schon freundlicherweise die Form anprangerst:
            Welches Handeln von BS verleitet Dich zu der These, er sei des Geldes wegen gewechselt?
            Weil Guardiola gesagt hat „Bitte, bitte bleib, Du bist wichtig!“? Oder weil er mit zweitem Nachnamen Gündogan heißt? Weil er gesagt hat „Ich fühle mich nicht wertgeschätzt! Wenn ihr das Gehalt erhöht mag ich wieder glücklich sein.“?Hat man vor seiner Entscheidung schon von harten Vertragsverhandlungen gehört, oder was?

            Ich finde es geschmacklos, ihm Söldnertum vorzuwerfen, Punkt um. Er wäre schön blöd, weniger Gehalt zu verlangen, nachdem er schon seinen lebenslangen Verein wechselt.
            Aber Du machst das in Deinem Berufsleben bestimmt. Wenn Du keine Aufstiegschancen siehst, dann wechselst Du eben irgendwohin, wo Du weniger verdienst, und falls Du doch mehr verdienst, bist Du geldgierig.
            Macht irgendwie keinen Sinn, oder?

    • Wohl eher Ausdruck der Tatsache, dass die Preise in England nicht mehr realistisch sind.
      Fernsehvertrag sei Dank.

  42. Vidal – zuerst habe ich mich darüber gefreut, aber je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr meine ich, der passt der mit seiner inneren und außeren Haltung überhaupt nicht ins momentane Mannschaftsgefüge. Da wird sich dann mit Benatia, Ribery und Vidal über ein Spiel gesehen mehr Spannung aufbauen, als uns eventuell lieb ist. Klar, er gibt immer alles, scheint aber intellektuell eher zum Kindskopf zu neigen.

    Überhaupt ist mir unser Scouting im Moment zu sehr südamerikalastig.
    Hoffentlich rächt sich das nicht bald.

  43. Hmm, ich weiß nicht so wirklich, was ich von einem Vidal-Transfer halten soll. Seine Klasse ist unbenommen. Und die ein oder andere „Drecksau“ braucht es schon, wenn man was gewinnen will – was Juve vor ein paar Wochen aber auch nix genutzt hat.

    Auf der anderen Seite blasen wir jetzt 2x 30-40 Millionen raus. Bei Costa für einen Kicker mit Potenzial, der aber erst mal in der Liga Fuß fassen muss. Bei Vidal für einen dann doch auch schon 28jährigen. Ist das jetzt ein Upgrade zu Schweinsteiger, das 20 Mio Wert ist?

    Kann mir nicht helfen, aber irgendwie füllen wir halt unseren Kader wieder auf, ohne bislang aber an ein paar neuralgische Stellen ran zu gehen. Ich hätte es lieber gesehen, wenn wir die Kohle in EINEN „Franchise-Player“ investiert hätten, also Typen wie Hazard oder (mit Abstrichen) Di Maria.

  44. Seltsamer Wechsel. Ich finde Vidal prinzipiell ja gut, weil ich unangenehme spielertypen ganz gern (in Maßen) in unserem Kader sehe. Aber ich dachte man hätte BS auch auf Grund des Überangebots bei uns in der defensiven Zentrale abgegeben. Alaba und Lahm wieder als AVs wäre zu schön um wahr zu sein… Bin gespannt wie Pep das moderiert, oder das Verletzungspech löst das Problem wieder von selbst so wie letztes Jahr…
    Zumindest widerspricht dieser Einkauf jeder Mutmaßung, Guardiola mag nur angepasste „Systemerfüller“. Das ist Vidal nun mal bestimmt nicht.
    War das schon der Königstransfer? Oder kommt da noch was?

    • Man darf gespannt sein.
      Rummenigge hat gestern, angesprochen auf diMaria, geantwortet: „Ich möchte nichts dementieren.“
      Kann aber natürlich auch ne Nebelkerze sein.
      Lt.SKY will der FCB auf der Chinareise zwei Toptransfers verkünden. Der Erste dürfte Vidal sein.
      Auf den Zweiten bin ich sehr neugierig.

  45. Ich finde den Transfer wunderbar, weil er das größte Problem nach dem Abgang von Schweinsteiger aufgreift – unsere kaum vorhandene Torgefahr und Kopfballstärke aus dem zentralen (offensiven) Mittelfeld. Thiago, Alonso, Rode… Vidal lag letzte Saison immerhin zwischen den Genannten und Götze. Er ist in meinen Augen die ideale Ergänzung zu Thiago/Götze im Mittelfeld.
    Beim Stürmer schließe ich mich an. So gerne ich Hazard und/oder de Bruyne sehen würde, scheint das dieses Jahr wohl ausgeschlossen. Lacazette wäre ein klasse Lösung, weil er auch problemlos zusammen mit Lewandowski spielen kann, da beide sehr bewegliche, laufstarke und technisch gute Typen sind, die ausweichen können. Ich glaube nur leider nicht daran, weil es genug interessierte Vereine gibt, die Mondpreise bieten können und werden.

  46. Woher kommt eigentlich die Hazard-Spekulation? Nur mal zur Klarstellung: Hazard ist DER Franchise-Player von Chelsea, hat Vertrag bis 2020 (Verdient ca. 14 Mio €/Jahr), sein Marktwerkt liegt bei ca. 70 Millionen €, d.h. eine realistische Ablöse liegt jenseits der 100-Millionen-Euro-Grenze. Chelsea – auch das nur zur Erinnerung – ist übrigens nicht wirklich ein Verkäuferverein, sondern hat eher den ein oder anderen Euro, bzw. das ein oder andere Pfund über.
    Hazard – den ich auch für einen wundervollen Spieler halte – wird für uns realistischerweise keine Transferoption heute, morgen oder in drei Jahren sein und man sollte unser Transferhandeln nicht an solchen inexistenten Optionen messen.

    • Hazard ist keine Spekulation- sondern reines Wunschdenken. Da hätte man sich vor 3 oder 4 Jahren was trauen müssen, als der zu Chelski ging. Jetzt ist das zwar ne tolle Vorstellung, aber wie du schon sagst, völlig unrealistisch. es sei denn, der Spieler will weg. Aber danach sieht es ja nicht aus.

      Dephay wäre unser Mann gewesen. Schade, das ManU da zugeschlagen hat.

  47. Sport1 überträgt heute übrigens um 13:25 das Testspiel Bayern gegen Valencia in China.

  48. Ich aktuell schon, weil ich nicht glaube dass das bei uns so schnell was wird. Die kolportierte 2-jährige Leihe wäre wirklich eine Überlegung wert. Vielleicht tut ihm auch ein Tapetenwechsel und etwas Abstand von der deutschen Medienwelt ganz gut.

    Bis dann Klopp seien verlorenen Sohn zurückholt…

    Costa macht einen guten Eindruck

  49. Offtopic:
    Heutige Titel Schlagzeile der BLÖD:
    Teilzeitjob für Weidenfeller.
    Bürki spielt Bundesliga, Weidenfeller nur Pokal und ChampionsLeague.

    Finde den Fehler 😉

  50. Der FC Bayern haut Valencia weg, aber die Top-Meldung des Tages: BS-Ex31 hat bei ManU gespielt!
    Er hat also recht: ManU ist größer als der FCB, bei der Nachrichtenlage eindeutig nachvollziehbar.

  51. BS23 ist er momentan, kann aber noch BS7 werden wenn wir Di Maria kaufen 😉

  52. Ist an diesen Götze-Gerüchten was dran? Wenn Guardiola sagt: „ich plane im Kopf mit ihm, aber es ist nicht allein meine Entscheidung sondern die des Vereins“, finde ich das schon bedenklich.
    Ob man trotz durchwachsener Leistungen bisher eines der nachweislich größten deutschen Fußballtalente jetzt einfach so abgeben sollte? Fände ich nicht so prickelnd. In drei Jahren ist der entweder wirklich Weltklasse oder ein ewiges Talent, aber Bayern sollte ihn behalten.

    • Boulevard-Unsinn. Götze hat ähnlich wie Schweinsteiger keinen guten Draht zum Springer-Verlag, weshalb immer mal wieder solche Gerüchte gestreut werden.

      Nur ist es schlechtes PR-Management, wenn die Führung zu sämtlichen Gerüchten schweigt und nicht reagiert, während Pep sich implizit äußert, dass die Führung mal ein Machtwort sprechen sollte. Dann hängt dieses Gerücht weiter in der Luft.

  53. Wenn ich das mit Martinez lese könnte ich schonwieder im Strahl kotzen. Sa die Hoffnung ihn endlich mal wieder auf dem Platz zu sehen – wieder nix. Angeschlagen. Jetzt heißt es auf einmal wieder Pause. Ich krieg die Krise…

  54. Ein paar Wünsche für die kommende Saison:

    > Martinez, Ribbery: gesund werden
    > Thiago, Robben: gesund bleiben (gilt natürlich auch für den Rest)
    > Götze: Bayern-Durchbruch schaffen

    So und ich wäre dann jetzt soweit für die Verkündigung des zweiten Transfers, über den (neben Vidal) noch spekuliert und dessen Ankündigung für den China-Trip prognostiziert wurde, gell.

      • Was Tippst Du, wer könnte es sein?

        Hoffentlich sind wir nicht so dumm und zahlen 70 MIo für di Maria.

        • Keinen Plan.
          Irgendwann wird der FCB sich der Preisentwicklung des Marktes beugen/beugen müssen, aber an diMaria glaub ich irgendwie nicht.

  55. Eigentlich fehlt wenn dann nur ein Stürmer bzw offensiv Allrounder. Oder ein IV- wenn man sieht, was wir da für ne Seuche haben…

    • Im Sturm find ich uns mit Lewy, Götze und Müller nicht so schlecht besetzt.
      Dann tatsächlich lieber noch einen IV.

    • Da wär ich dabei – ohne jetzt den von mir favorisierten Namen zu nennen… 😀

      Letzten Endes kann es aber nur der oder di Maria sein (für den ich übrigens auch keine 70 Mio zahlen würde), sonst hätte es bereits anderweitige Einigungen mit denen gegeben. Naja, warten wirs mal ab *Traummodus aus*

  56. Also der Guardian berichtet abermals, dass ManUnited 80 Millionen für Müller bezahlen würde, welcher sich den Wechsel auch vorstellen könnte….
    80 Millionen ist ne Menge Geld, aber was sollen wir damit, di Maria kaufen? Der ist völlig überteuert und auch schon 27, in 3 Jahren brauchen wir also eh wieder einen neuen Winger.
    Zudem würde mit Müller einfach ein Stück Identität gehen, ich bin also dagegen und hoffe mal, dass das nichts wird.

  57. zum Thema Pep:

    Aussagen wie „Basti kann frei entscheiden, was er macht“ und „Ich habe gelernt, dass hier nicht allein der Trainer entscheidet. Es hängt vom Verein ab“ sprechen eher für seinen Abgang, den er da schon mal sauber vorbereitet. So kann man ihm später nichts vorwerfen. Waren alles nicht seine Entscheidungen.

    Interpretiere ich da zu viel hinein?

  58. Beim „Trainer-Thema“ frage ich mich, wie man in den nächsten Wochen und Monaten generell damit umgehen will.
    Immerhin hat man sich mit der Aussage „wir unterhalten uns im Sommer“ ja schon ein gutes Stück aus dem Fenster gelehnt und irgendwie auch in Zugzwang gebracht.
    Wenn das Thema nicht täglich durch die Gazetten geistern soll, wird man sich in der nächsten Zeit also dazu auch äußern müssen.

    Vor diesem Hintergrund sind ja einige Szenarien denkbar.

    A) Pep erfüllt seinen Vertrag und geht dann.
    Sollten mal zwei Spiele in Serie verloren gehen, wird der mediale Zirkus voll losbrechen. „Erreicht Pep die Mannschaft noch“ / „schmeißt Pep jetzt vorzeitig hin“ / „Feuert Bayern Pep“ / „Klopp auf Wohnungssuche in München gesehen“ / etc., etc.
    Permanente und nicht gerade leistungssteigernde Unruhe dürfte also programmiert sein.

    B) Pep verlängert 12 Monate
    Sollte er, wie bei Barca, nur um ein Jahr verlängern, dürfte das o.g. Theater spätestens in 12 Monaten wieder losbrechen. Auch nicht toll.

    c) Pep verlänger 36 Monate
    Kann ich mir kaum vorstellen. Würde beim fälligen Generationswechsel, in Verbindung mit immensen Investitionen, allerdings Sinn machen.
    Die bei jedem Spielerkauf/verkauf möglichen Schlagzeilen („Bayern liefert sich Pep aus“) müssten alle Beteiligten dann allerdings halbwegs entspannt weg stecken.
    Ausser der Presse dürfte auch bei dieser Konstellation niemand ernsthaft jedes Jahr das Triple erwarten.

    Spannende Zeiten…

    P.S. Diese akt. „ManU/Müller“ Schlagzeilen rechne ich, ob seines Abgangs, eher der immer noch gekränkten LvG-Seele zu. Völlig unabhängig von der Summe dürfte so ein Gedanke an der Säbener Strasse niemals ernsthaft diskutiert werden!

  59. 2 Minuten gegen Inter gespielt (grade au Sport 1) und ich hab schon 2 Erkentnisse

    1. Costa könnte durchaus positiv für uns sein mit seienr Energie und seinem 1 gegen 1
    2. Alonso schon wieder mit Katasptrophenfehler, ich glaube der wird uns alle (außer Pep) wahnsinnig machen, weil er dauernd Fehler macht und natürlich immer spielt….

  60. Zu Müller: Aktuell sind es ja nimmer mehr 80 sondern sogar 100 Mio´s, die Manu angeblich bieten will. Ist für mich totaler Quatsch. Und falls es das Angebot tatsächlich geben sollte, dann hoffe ich, das der Verein hart bleibt. Stichwort: Wir sind kein Verkäuferverein.

    Was mir viel mehr Sorgen macht, ist, das die Engländer wegen ihres TV Deals scheinbar über unbegrenzte Finanzmittel verfügen. Völlig bekloppt, was da abgeht. Hat Chelski überhaupt schon am Markt mitgemischt? Die fangen dann ja auch erst noch an… Der FC Bayern wird sich in Zukunft noch mehr anstrengen müssen (taktisch, transfertechnisch, marketing usw),wenn wir weiterhin eine gewisse Rolle international spielen wollen.

    Zum Trainer: Also ich kann frankyy sehr gut verstehen. Mir geht es ähnlich. Für mich wirkt Pep nicht wie ein trainer, der hier noch mittelfristig was bewegen will. Er erfüllt seinen Vertrag, ja- aber dann? Simply red hat ja schon die Szenarios aufgezeigt.

    Und zu Alonso: hatte neuilich ja schon gesagt, das er sich die (nicht) Form der Rückrunde sauber erhalten hat. Was würde ich dafür geben, wenn ein Verein nach ihm gefragt hätte…

    • <<Für mich wirkt Pep nicht wie ein trainer, der hier noch mittelfristig was bewegen will.

      Woran machst n das fest?

      • Ähnlich wie Frankyy an den ehr emotionslosen Aussagen.
        Evtl. liegt das aber auch an Pep´s immer noch vorhanden Problemen mit der Sprache.

        Ich kann´s dir gar nicht genau erklären- ist ein Gefühl.

        Ich lasse mich natürlich gerne vom gegenteil überzeugen ,)

        • Ist natürlich immer gefährlich einen Mann anhand von Aussagen beurteilen zu wollen, wenn er die Sprache erst wenige Jahre spricht.

        • Er ist ziemlich genau 2 Jahre in Deutschland. Dafür spricht er sensationell. Allerdings hat er grds. ein „Problem“ mit Interviews und Pressekonferenzen. Die behagen ihm nicht, ständig kratzt er sich am Kopf usw. Aus seiner Sicht wohl Zeitverschwendung, allerdings für den geneigten Fan die einzige Möglichkeit sich ein Bild zu machen.

          Fakt ist: keiner weiß, wie er in puncto Vertragsverlängerung tickt. Das ist eine absolute black box. Ggf. weiß er es selbst nicht. ich hoffe nur wir haben einen Plan B für den Fall der Fälle.

          Die Geschichte mit Müller halte ich für vollkommen abstrus. Kommt auch nicht von ungefähr kurz nach der Auseinandersetzung im Training mit Pep. Alles Gewäsch, denke da braucht man keinen Gedanken dran verschwenden.

          Chelsea hat im übrigen noch fast nichts gemacht aber auch wenig Substanzverlust. Interessant: Man muss sich mal anschauen, wieviel Leihen bei diesen Clubs (auch Juventus zB) zu Ende gehen. Bei Chelsea sind es gut 20 Spieler, bei Juve waren es glaub ich noch mehr. Vlt. ein Modell, welches wir künftig auch verstärkt fahren sollten (Gaudino/Kurt/Scholl etc…)

  61. Na wenn er sagt, dass Basti frei entscheiden kann, was er macht, hat er ja recht. Ist ja auch die Entscheidung von basti. Er hat ja auch gesagt, das wenn er bleibt, er sich freut, sinngemäß. Was soll er auch sonst sagen?!

    Vielleicht ist ja auch er die ominöse Entscheidung am Freitag, nach Sichtung des Kaders, Vertragsverlängerung für 2 Jahre, oder so..

  62. #Trainer-Diskussion:

    Diese ganze Schein-Debatte ist so dermaßen respektlos, dass mir manchmal die Worte fehlen, tw. zum fremdschämen das…
    Pep ist Trainer einer Fußballmannschaft und sollte als solcher an dem Fußball gemessen werden, den die betreffende Mannschaft spielt.
    Und gerade in diesem Punkt sehe ich in den vergangenen zwei Jahren weitaus mehr Licht als Schatten. Leider waren die herausragenden Phasen jeweils in der falschen Saisonhälfte, aber das was die Mannschaft in diesen Zeiten geboten hat, habe ich in der Form und Konstanz noch nie von einer Mannschaft aus München gesehen. Es fehlt zwar an dem großen Titel aber dennoch war es schlicht und ergreifend atemberaubend, was man in den besten Spielen geleistet hat (jemand schon mal so ne Dominanz von 10 gegen 11 gesehen wie wir in Manchester?).

    Noch atemberaubender wird es, wenn man sich die Gesamtzusammenhänge vor Augen führt, mit post-Triple- bzw. Post-WM-Saison und unzähligen Verletzten.

    Für mich besteht überhaupt kein Zweifel, dass die Mannschaft sich seit 2013 fußballerisch weiterentwickelt hat, weitaus flexibler agiert und das taktische Repertoire deutlich verbreitert hat. Das einzige Problem, was ich damit habe: Ich verstehe die Aktionenen von Pep manchmal nicht bzw. muss lange drüber nachdenken. Damit bin ich aber nicht alleine, vermutlich geht es sogar sehr vielen so. Angefangen bei den sog. Journalisten bis hin zu den Fans.
    Nichts desto trotz sollte Pep in erster Linie an fußballerischen Maßstäben gemessen werden. Das Fehlen bestimmter Titel taugt nur bedingt dazu.

    Und wenn etwas nicht verstanden wird, ist es häufig so, dass es abgelehnt wird. Wenn dann auch noch in Stein gemeißelte Wahrheiten hinterfragt oder sogar verworfen werden, dann ist das zunächst frevelhaft, verwerflich und der Beginn des Ausverkaufs der bayrischen Seele. Beispiele: Lahm im ZM, Javi in IV, MW kein Guru mehr, und die drohende Hispanisierung…..
    Schwarz-weiß ist Trumpf in diesen Tagen, was ganz alleine den sog. Medien zu gute kommt, aber garantiert nicht dem geliebten FCB.

    Ich bin mir sicher, dass es für all die genannten und nicht genannten Steine des Anstoßes rationale Erklärungen gibt, angefangen von MW bis hin zu BS31. Und man kommt meist auch drauf, wenn man mal drüber nachdenkt, welche Idee von Fußball Pep verfolgt.

    Wer diesen unseligen Werbespot von Schweini gesehen hat, kann doch nicht ernsthaft auf die Idee kommen, Pep habe ihn weg geekelt. Wenn ihr mich fragt, deuten Schweinsteigers Worte in besagtem Clip darauf hin, dass es Ihm zu einem Großteil um die Wahrnehmung seiner Person ging, die Hierzulande sehr lange sehr mies war – irgendwo zwischen Chefchen und Fußballgott, selbst zu seiner besten Zeit war Gündogan plötzlich besser. Und ja, er hatte Gegner in den Medien. Gleichzeitig musste er wissen, dass Pep ihm keine Garantie für eine bestimmte Position aussprechen kann, da das vollkommen irrational wäre bei dem Spielerangebot im MF und angesichts Schweinis Alter und Verletztengeschicchte.

    Keine Ahnung, ob Pep verlängern will oder nicht – ich hoffe sehr, dass er es tut. Vidal kann man hingegen schon als deutliches Zeichen werten, dass es in dieser Saison nochmal sehr ernst werden soll mit der CL. Man hätte ja auch auf die Jungen im MF setzen können, dafür aber dann aber Abstand von CL-Ambitionen nehmen müssen. Dies hat man ganz explizit nicht getan. Ob nun daraus gefolgert werden kann, dass Pep nächstes Jahr geht, oder ob dieses Verhalten nicht einfach dem entspricht, was der FCB gemäß seiner Selbstwahrnehmung als einer der Top 4 in Europa an den Tag legen sollte, vermag ich nicht zu sagen. Egal wie es ausgeht, ich freue mich auf die neue Saison mit der ultimativen mentalen Phalanx für Crunchgames: Vidal – Javi – Boa.

    Finde das Triumvirat der FCB Kampfschweine hat schon was.

        • Streng genommen ein Quintett – Robben gehört ganz sicher in die Riege der Spieler mit besonderen mentalen Qualitäten.
          Aber gerade diese außergewöhnliche Stopschild, welches gegnerische Angriffe in Zukunft erwarten wird, gefällt mir sehr. Das kann schon ähnlich werden wie 2013.
          Allerdings darf man, dem Konquistador sei dank, deutlich mehr offensive Variabilität erwarten, als damals.

  63. Die Mails mit 100 Mio. im Titel für Müller löscht Rummenigge hoffentlich ungelesen. Bei 200 Mio., und zwar in Pfund, kann er mal darüber nachdenken, sie zu lesen und dann erst zu löschen.

    Für mich gibt auf der Position von Müller ganz ganz wenige Spieler, die eine Verbesserung zu ihm darstellen. Und die sind sowieso für kein Geld zu haben.

  64. @Antikas: Meinst du heute passiert noch was? Stichwort Freitag. Oder war die Bestätigung des Vidal Transfers durch Kalle die Freitag Nachricht?

    • Gerade erst gesehen.
      Also jetzt glaub ich nicht, dass heute noch was passiert 😉

    • Die offizielle Vorstellung von Vidal wird ja auch erst Mo. oder Di. passieren, da er gerade erst seinen Florida-Urlaub beendet hat.

      Aber da sind aktuell viele Nebelkerzen unterwegs. Allein wenn ich an van Gaals Überraschungstransfer denke…

      Die tatsächlichen Abschlüsse bisher sind im Vergleich zu dem Gerüchtedschungel äußerst gering. Das kommt schon noch ins Rollen. 😀

  65. Wo habt ihr das eigentlich her mit dem zweiten Transfer? Im Kicker hab ich auch nix gefunden zwecks Verkündung am Freitag.

    Offtopic: Das Cover vom 11Freunde Bundesligaheft ist ja wohl genial! 😀

  66. Gerade bei Spox gelesen: Pep will Adama Traore aus Barcas Nachwuchs Internat, angeblich ist er da unzufrieden und kann für 15 Mio gehen. Ehrlich gesagt: noch nie was von gehört, aber muss ja nicht schlecht sein 😉

    • Das wäre ein Transfer anch meinem Geschmack. Allerdings sind die 15 Mio kein Pappenstiel.

      Wenn wir jetzt, wie bei miasanrot gut beschrieben, frühzeitig Zukunftstransfers tätigen, dann passt der Spieler in die Strategie.
      Er scheint imens schnell zu sein. Technisch sicher kein zweiter Messi- aber das ist Müller ja auch nicht 😉 . Erinnert mich irgendwie stark an Robben- allerdings körperlich robuster

      . Dann hätten wir mit Costa und ihm sowie evtl. Kurt Alternativen für die Flügel- ohne Manu die Kohle für di Maria hinterhergeworfen zu haben.

  67. Hört sich tatsächlich nicht schlecht an, zumal wir offensiv letztte Saison zu dünn besetzt waren.
    Ich würde allerdings auch noch einige Spieler abgeben, weil es einfach zu voll ist: Ich denke an Ausleihen für bspw. Gaudino, Green (den kann man auch gerne verkaufen), Scholl und vielleicht sogar Kurt.
    Außerdem könnte man ja vielleicht Alonso verkaufen….

  68. Auch wenn youtube gern mal lügt, macht Adama Traore dort einen hochinteressanten Eindruck. Technisch filigran und gleichzeitig extrem bullig, robust und schnell. Könnt echt was sein für uns, wenns dazu kommt.

    Schweinsteiger bei United schon angeschlagen… Ich wünsch ihm, dass er einigermaßen verletzungsfrei durch die Saison kommt.

  69. „Wenn Pep bleiben will, wunderbar. Wenn nicht, geht die Welt nicht unter“
    Was für ein blödes Statement.

    Lt. KHR ein Gespräch mit Pep jetzt irgendwann dieses Jahr. Soso. Die sollen einen doch nicht für dumm verkaufen – KHR und SAM haben wohl mehr als nur eine Ahnung, dass er bald weg ist. Jetzt gehts schon mal um Gesichtswahrung und demonstrieren von vermeintlicher Stärke seitens des Vereins.
    Dass sie den Vidal-Transfer wohl ohne ihn einzubinden gemacht haben, ist auch ein Indiz dafür, den Trainer nicht zu mächtig werden zu lassen.
    Sozusagen ein Statement an Peps Verhalten. Andererseits hat Pep wohl gar keine Wünsche geäußert und will sich an einer – auch kurzzeitigen – Kaderplanung offenbar gar nicht beteiligen.
    Schade. So bleibt Pep wahrscheinlich nur eine kleine Episode.
    Und der Umbruch nächstes Jahr wird vielleicht heftiger als wir uns das alle hier wünschen.

  70. Das ganze Thema ist mir irgendwie zu kryptisch. Ständig hört man dies oder jenes, dann wieder das Gegenteil. Pep selbst äußert sich grundsätzlich gar nicht (in der Öffentlichkeit). Genauso bei Transfers: Mal hat er nie einen Spieler gefordert (außer Thiago), andererseits hat er nach eigener Aussage dem Verein seine Wünsche mitgeteilt, ist zB Costa sein Wunschspieler… etc.

    Irgendwie erweckt das schon den Eindruck, dass da nicht wirklich „zusammen“gearbeitet wird. Wenn KHR sagt, dass über Pep Märchen erzählt werden liegt das u.a. auch daran, dass sich halt niemand klar äußert.

    Das kann natürlich seine Gründe haben (Abschied steht fest, man wird keinen Wirbel machen) aber ist halt schonwieder sehr zäh und wird unter uns wie auch medial bis ins Letzte ausspekuliert, was sicher auch wenig förderlich ist. Das (erneute) Gerücht mit ManC – wenn auch aus einigermaßen unseriösen Quelle – wurde auch nicht dementiert.

    Naja, man wird „dieses Jahr“ noch ein Gespräch (also keine Verhandlungen) führen. Für mich klingt das deutlich nach Abschied. Ich würde mir wünschen, dass man das rechtzeitig kund tut – was auch seine Nachteile hätte, lame duck usw. Aber wenigsten bestünde Klarheit.

    Noch was anderes: Ich habe die Tage mal wegen Tickets geschaut. Jesdes Spiel inkl. CL-Gruppenspiele bereits deutlich überbucht. Chancen für die Verlosung minimal. Wir brauchen ein neues Stadion! 😀

    Wo bleibt eigtl. König Arturo?

    • Der König soll wohl heute noch in München aufschlagen. Statt dessen ist Jemand vom Flughafen abgeholt worden, der wohl als Mykola Matvienko identifiziert wurde. Ukrainischer U19-Nationalspieler (IV), von dem ich bislang noch nie etwas gehört hatte:-). Könnte aber auch Marko Pjaca sein, Rechtsaußen aus Zagreb:-). Es bleibt also spannend…

      • Laut Twitter ein 17 (?!) jähriger Schwede namens Thomas Poppler… wer kennt ihn nicht?! 😉

        • Dann setzen wir doch einfach das Gerücht in die Welt, dass es sich sicherlich um um spanischen U16 Nationalspieler Alejandro Robles García aus der Jugend vom FC Malaga handelt, mit dem Pep die Spanisierung der Bayern vorantreiben will :-D. Das passt so gut ins Medienbild, dass man uns das sicher glaubt ;-).

          Edit: Zu spät, laut TZ ist es tatsächlich Thomas Poppler Isherwood, der die zweite Mannschaft unterstützen soll:-).

    • Schön, dass es jetzt endlich fix ist. Ich freu mich schon, den für uns in Aktion zu sehen.
      Jetzt werden wir aber wohl doch das ein oder andere Talent verleihen müssen (Gaudino!).

      Eine kleine Anmerkung zum Thema deutsche Spieler: Der Einzige, den ich mir momentan noch gut bei uns vorstellen könnte wäre der Brandt von Leverkusen. Das kann ein ganz Großer werden.
      Ansonsten bin ich zwar generell auch dafür, dass wir deutsche Nationalspieler holen, aber wer könnte uns da wirklich verstärken? Da sehe ich nicht wirklich viele Optionen.

  71. Irgendwie hat er gestern fast einen sympathisch bescheidenen Eindruck gemacht, der King Arturo! Da meint man gar nicht, wie der auf dem Platz abgehen (kann) 😀

    Der Transfer hat jetzt einen deutlich anderen Stellenwert, als wenn man ihn vor 4 Jahren mit deutlich weniger Geld realisiert hätte. Die letzten Jahre bei Juve oder in der NM hat er allerdings auch einen riesigen Sprung gemacht und ist mittlerweile im MF eine wirkliche Hausnummer.

    Ich bin mal gespannt, wo ihn Pep einsetzt. Ich hoffe nicht als AV, denn da muss eigtl. Lahm wieder hin. Für mich ist er auf der Halbposition, sprich als 8er am wertvollsten. Ein Dreieck mit Thiago, Vidal und Martinez hätte für mich einen gewissen Charme. Ich vermute nur, dass Alonso erstmal gesetzt ist. Ggf. zeichnet sich ja am Samstag schon ein Trend ab. Schön, dass Robben wieder dabei ist!

    • Wenn ich mir was wünschen darf, dann, das Robben am Sa. noch nicht aufläuft. Kein Risiko.

      Andererseuits hätte ich nichts dagegen, den Werksclub den Titel zu versauen. Das sollte jedoch auch ohne Robben möglich sein.

      Hausnummer wegen der Ablöse? Das ist doch, im Vergleich was sonst so los ist, fast noch ein Schnäppchen. An solche Zahlen müssen wir uns wohl gewöhnen. Schürrle kostet doch genauso viel…hust.

      Für Samstag kann ich mir vorstellen, das Lahm auf dem rechten Flügel spielt, Costa links. MF Thiago, Alonso und evtl. sogar Alaba (je nach Fitnesszustand der IV)- ansonsten Müller oder Götze.
      Ich bleibe weiterhin dabei, das wir Martinez unter Pep nicht oder nur ganz selten auf der 6 sehen werden. Gespannt darf man da ehr sein, was aus Lahm bzw. Alaba wird. Und man darf auch gespannt sein,was wir aus dem letzten BL Spiel gegen die Wölfe gelernt haben…

  72. Ich tippe auf folgende Formation:

    ————Neuer———-

    -Boateng-Benatia-Alaba-

    Lahm—-Alonso—-Bernat

    ———–Thiago————-

    -Costa—-Müller—Lewy-

  73. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.