BL 2015/16 #16 FC Bayern – FC Ingolstadt

Die letzten fünf Spiele (Historie):

Saison 2014/15
kein Spiel, FC Ingolstadt nicht erstklassig

Saison 2013/14
kein Spiel, FC Ingolstadt nicht erstklassig

Saison 2012/13
kein Spiel, FC Ingolstadt nicht erstklassig

Saison 2011/12
kein Spiel, FC Ingolstadt nicht erstklassig

Saison 2010/11
kein Spiel, FC Ingolstadt nicht erstklassig

Aufstellung:

Neuer – Martinez, Lewandowski, Rafinha, Boateng, Lahm (K), Vidal, Müller, Badstuber, Coman, Kimmich

Auswechselbank:

Ulreich – Thiago, Alonso, Kirchhoff, Rode

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Klick zum Ende der Kommentarliste

161 Gedanken zu “BL 2015/16 #16 FC Bayern – FC Ingolstadt

  1. Ganz ehrlich. Der Anspruch des FC Bayern ist wohl selbst mit der B-Elf gegen Ingolstadt zu gewinnen. Mag anmaßend klingen. Tatsächlich werden wir heute wohl sehen ob dem wirklich so ist. Ansonsten hadern alle wieder wegen unserer Verletztenliste, Insofern gut dass bald Winterpause.

  2. Heute tritt die Mannschaft den Beweis an, dass sie ohne die schnellen Flügelspieler höchstens noch die Hälfte wert ist. Die ganzen Vorbereitungen von Costa fehlen doch viel zu sehr. Und das bei einer Mannschaft, die einen solchen Marktwert hat. Aber aus dem Mittelfeld kommt gar nichts. Nicht mal ausreichend defensive Gegenwehr, um den Gegner von unserem Tor fernzuhalten. Die Ballbesitzquote spricht da ja Bände. Augsburg hat mehr Ballbesitz vor unserem Strafraum als wir vor deren. Dortmund freut sich schon. Und nach den letzten Wochen stellt sich die Frage, ob die Mannschaft auch ohne Costa ausreichend Qualität besitzt. Erst recht, wenn Mueller und Lewandowski kein Bein an den Boden bekommen. Und angesichts der Namen, die dort auf dem Platz stehen, ist die Verletztenliste erstmal keine Entschuldigung. Ich hab grad echt nen richtigen Hals.

    • Axch Koo, geht’s auch mal ’ne Nummer kleiner? Wenn man deine Posts liest, meint man, die Welt geht unter.
      Aber vielleicht meinst Du ja wirklich das Spiel gegen Augsburg?.
      Dann wird alles gut, in der 90. 😉

  3. Ingolstadt ist der lebende Beweis dafür, dass der Fußball eine Netto-Spielzeit braucht.

  4. Wahrlich schwache erste Hälfte, unser Mittelfeld ist eigentlich nicht vorhanden. Hoffe, dass wir zumindest noch gewinnen.

  5. Es fehlt vor allem ein Plan das Pressing zu überspielen und die nötige Ballsicherheit.
    Badstuber macht mir vorsichtig gesagt einen leicht übermotivierten Eindruck und ich denke dass seine Behandlungspausen noch nicht beendet sind.

    Ansonsten macht das Ingolstadt wirklich gut. Die pressen nicht nur wie die Hölle sondern finden auch Lösungen im Mittelfeld und vertedigen robust. Bei dem Aufwand allerdings nicht mehr lang. Ab der 70. wirds einfacher.

  6. Da fehlen ja nicht nur Costa, Robben (und Ribery sowieso), sondern auch Götze und Thiago. Und Alaba … ich finde, das darf sich dann schon mal auswirken.

    Ich frage mich, warum es schon wieder so wirkt, als rettet sich die ganze Mannschaft irgendwie auf der letzten Rille in die Winterpause. Das lässt halt auch für die Rückrunde ein ähnliches Szenario wie die letzten beiden Jahre befürchten. Aber muss nicht so sein.

    Ingolstadt macht das heute unheimlich gut. Mit kleinen, fiesen Tricks (Stichwort Nettospielzeit), aber auch mit sehr viel Konzentration und Engagement. Das ist schlicht nicht einfach gegen die.

  7. Alles, was fehlt, ist Tempo. Das sieht man ja nun ganz schön. Kaum nimmt Lahm mal Tempo auf und die Kollegen reagieren darauf, wird es mal gefährlich. Dazu dann noch etwas mehr Entschlossenheit in den Zweikämpfen und es könnte besser werden. Alonso wäre da natürlich genau der richtige Spieler 🙂
    Aber falls Augsburg hier in Führung geht, dann ist da maximal noch ein Punkt für uns drin. Dafür wirkt die Mannschaft doch viel zu ideenlos.

  8. Damit duerfte Boateng in der Liste der Vorlagengeber ganz weit vorne sein. Der hat vermutlich mehr Assists in dieser Saison als Alonso und Vidal zusammen.
    Danke Boa! Und Lewa macht den wichtigen Führungstreffer!

  9. Schweres Stück Arbeit mit gutem Ausgang. Dank Neuer, Boateng und Lewandowski sowie einer etwas engagierteren Leistung in HZ 2. Aber angesichts der Spiele in den letzten Wochen müssen wir doch sehr hoffen, dass unsere schnellen Spieler in der Rückrunde fit und in Form bleiben.

  10. Ja Neuer muss man in der Tat loben, hat 2 100%ige vereitelt.

    Ich finde letzten Endes haben wir uns ordentlich durchgekämpft gegen einen schwer zu spielenden Gegner. Peps Umstellung (ich fand die ganze Aktion mit dem Zettel herrlich) hat nochmal den Ausschlag gegeben. Lahm schon beim 1. Tor vor Ort und das 2. gönne ich ihm ausgesprochen.

    Lewy mal mit dem wichtigem 1:0 und da hat er schon viele einfachere versemmelt. Den hat er ganz stark gemacht, der war sogar für Wolf Fuß „sauschwer“.

    Als Thiago reinkam hat man sofort wieder gesehen, was der für eine Qualität am Ball mitbringt. Wirklich schade mit seinem Verletzungspech.

    Kimmich hat mir übrigens sehr gut gefallen.

  11. Fand das in Ordnung. Hälfte 2 wirkte auf mich recht souverän. Weit entfernt von diversen Glanzleistungen in dieser Saison. Aber das war zu erwarten und sollte eher für den bisherigen Gesamteindruck dieser Mannschaft sprechen.

  12. Irgendwie freut es mich, dass Leverkusen sich ausgerechnet gegen Gladbach am eigenen Schopf aus der Scheiße zieht.
    Was Gladbach anbelangt erscheint es mir wie so oft: wenn du gegen Bayern gewinnst hast du erstmal alles erreicht, da gibts die nächsten Spiele nix zu holen…

  13. Scheiß Wochenende für die Bayern. Zumindest wenn man Jan Hofer und der Tagesschau glauben darf. Die oben genannte Sendung wurde gestern (Sonntag) vom Hofer mit der Bekanntgabe der Themen zu den später am Abend folgenden Tagesthemen beendet. Originalzitat Hofer: „Wie der BVB den Abstand auf die Bayern verkürzte!“
    Oh man, sind ja nur noch 5 Punkte Vorsprung. Da hat der BVB aber mächtig aufgeholt am 16. Spieltag!

  14. Sonntagsspiel. Dadurch haben sie in der Tag 3 Punkte aufgeholt die zwischenzeitlich hinzukamen. Manchmal (Immer) versteh ich nicht wie empfindlich einige Bayernfans auf Medien reagieren. Lass doch den ganzen Nichtbayernfans ein bisserl Spannung.

    • Lass mich doch über solch einen Blödsinn lachen. Natürlich hat der BVB gestern drei Punkte aufgeholt. Aber es hat sich an der Ausgangskonstellation vor dem Spieltag rein gar nichts verändert. Die Tagesschau versucht da künstlich etwas aufzubauen, was zumindest am letzten Spieltag nicht gegeben war. So macht man sich halt selber zum Affen.
      Und sich über Medien aufregen, ist sicherlich kein Alleinstellungsmerkmal der Bayernfans.

  15. Mein Loswunsch für heute: kein Kiev, da weit weg und Geisterspiel. Sonst darf gerne alles kommen!

  16. Juve also. Auf der Liste der eher unangenehmen Achtelfinalgegner sicher ganz weit oben, aber die freuen sich bestimmt auch nicht. 🙂

    • Aus sportlicher Sicht finde ich es ok, das einzige was nervig ist, dass man aus solchen Duellen immer mit Unmengen an gelben Karten rausgeht.

  17. Meiner Meinung nach sportlich der schwierigste mögliche Gegner im Achtelfinale – und damit genau das richtige Los. Ich glaube, dass es der Truppe nur gut tun kann, die Spannung hochhalten zu müssen. Dasselbe gilt für die Bundesliga – wahrscheinlich ist es ganz gut, dass es ’nur‘ fünf Punkte Vorsprung sind.

    Wolfsburg dagegen … aber gut, den Gruppensieg haben sie sich immerhin gegen Man Utd. selber erarbeitet. Das ist schließlich die Voraussetzung dafür, auch mal so einen vermeintlich leichten Gegner zu ziehen.

    • Und sie holen noch ein paar Pünktchen für die 5-Jahreswertung. Die Liga muss auf Italien Punkte aufholen, da die letztes Jahr ordentlich Punkte gemacht haben. Daher sollten wir Juve zweimal besiegen (auch aus anderen Gründen natürlich), Roma fliegt sowieso raus, in der EL haben die Serie A-Clubs auch schwere Gegner, läuft. Mal sehen, wie sich Dortmund und Schalke so schlagen.

      • Das mit der 5-Jahres-Wertung werde ich auch nie verstehen. Aber da denk ich vermutlich zu vereinsmäßig. Da leisten wir im Grunde schon genug Solidarbeitrag für die Augsburgs und Freiburgs und Gladbachs, wie dieses Jahr. Uns selbst nützt die doch am allerwenigsten. Und über die Fernsehgelder legen wir noch was drauf. Zuviel Solidarität muss wegen mir eigentlich nicht.

        • Das ist im Kern auch egoistisch gedacht: Bayern soll bitteschön langfristig europäische Spitze bleiben. Das klappt aber nur mit einer attraktiven Liga, denn sonst werden wir auf Dauer nicht die absoluten Spitzenspieler bekommen und langsam austrocknen. Ein Modell wie PSG geht nur mit externer Scheichfinanzierung. Ergo: Die BuLi muss stärker werden, wir brauchen 3-4 Vereine neben Bayern, die international etwas reißen und attraktiven Fußball auf europäischer Bühne spielen und uns national fordern. Auf dass der FCB wachse und gedeihe.

          • Ja, wie man es halt sieht. In meinen Augen funktioniert das nicht durch den zusätzlichen Startplatz, sondern nur, wenn sich die ambitinierten Teams selbst immer für die internationalen Plätze qualifizieren – auch dafür müssen sie personell gut aufgestellt sein.

            Eine Europapokal-Vorrunde von Frankfurt, Freiburg, Hannover, Stuttgart (man beachte wo die heute stehen und deren Teilnahmen sind max. 3 Jahre her) oder auch ein 16tel Finale von Augsburg werden da wohl nichts ändern.

            Aber grundsätzlich sehe ich das mit der Konkurrenz ja auch so. Unsere international beste Zeit mit 3 Finals in 4 Jahren hatten wir, als der BVB anfing uns national so richtig auf die Ketten zu gehen. Allerdings ist das noch immer die einzige Mannschaft, der ich das die nächsten Jahre zutraue.

  18. Also mir ist Juve in jedem Fall lieber als Paris. Die hätten es mal gar nicht sein müssen. Aber stimmt schon, Juve kommt sicherlich gleich dahinter bzw. ist schon ein fordernder Gegner.

    Ansonsten:
    Gent – WOB: WOB
    Roma – Real: Real
    PSG – Chelsea: PSG
    Arsenal – Barca: Barca
    Eindhoven – Atletico: Atletico
    Benfica – Zenit: Benfica
    Kiew – City: City

    Wären im VF schon Paarungen innerhalb eines Landes möglich? Falls ja, Benfica/WOB. Falls nein, wird es eh ein Spanier.

    • Zum letzten Punkt: Ja es ist möglich, dass sich Teams au dem selben Land im VF treffen; ab VF AUslosung gibts keine Einschränkungen mehr

      • Sehe ich auch so. Außerdem kann man sich dann nochmal Pogba in Ruhe über zwei Spiele hinweg ansehen und dann im Sommer kaufen.

  19. Was erlaube FC Bayern?
    Ticketpreise:
    Kategorie 1 130 €
    Kategorie 2 110 €
    Kategorie 3 90 €
    Kategorie 4 60 €
    Kategorie 5 35 €
    Geht’s noch? Oder war das schon immer so? Im Achtelfinale?

  20. Noch zweieinhalb Stunden bis zum Anpfiff und kein einziger Kommentar zum Spiel heute Abend?
    Da sieht man mal, was für ein aufregender Wettbewerb der DFB-Pokal sein kann.
    Bei allem Verständnis für die Konzentration, die es auch heute braucht, die Sprachregelung, das heutige Lilienpflücken als „Finale“ (Pep und Sammer) zu bezeichnen, ist schon ein wenig albern.
    Im Pokal kann viel passieren, aber dann eben doch nicht alles. Auf geht’s ihr Roten

    • Die Brisanz der Partie zeigt sich wohl auch daran, dass es heute Tickets an der Kasse gab. Wann gab es das das letzte Mal?

      Unsere Bank heute zeigt, wie nötig wir wohl die Winterpause haben und wie wenig derzeit aus dem zweiten Team nachkommt: Ulreich, Thiago, Kirchhoff, Rode, Badstuber

      EDIT: Haching 1:0. Mega geil

  21. Schon irre: erst war die Frage (von aussen), ob der Kader nicht zu breit ist und nun können wir nicht einmal alle Bankplaetze füllen. Wobei auch bedenklich ist, wenn die Nachwuchshoffnungen aus der 2. Mannschaft nicht mal für die Bank gut genug sind. Da wird wohl die nächste Zeit (1,5 – 2 Jahre) nichts nachkommen.

    Heute wird es wohl eher wieder schwierig werden. Darmstadt wird mauern und uns fehlen die Tempospieler. Da heißt es dann wohl wieder „Hoffen auf die 2. Halbzeit“. Und dass dem Gegner irgendwann die Kräfte ausgehen.

  22. Das mit den Talenten habe ich ja schon neulich gesagt: Green und Kurt werden wir getrost vergessen können. schade.

    Das Gute daran : Kimmich und Coman dürfen oft ran.

    • Für Coman war es wohl perfekt, dass Robben und Ribery viel gefehlt haben. So konnte er gleich zeigen, was er kann. Kimmich überzeugt mich sowieso fast jedes Spiel. Der verteilt die Bälle schon jetzt mit sehr viel Übersicht. Ihm fehlt eigentlich nur Erfahrung.

      Aber Green hat sich wohl letzte Woche endgültig disqualifiziert. Ganz schwache Leistung in der CL und sowieso ein Problemfall. Eigentlich wäre ein Spiel wie heute sonst doch genau der Moment, in dem man ihn mindestens mit auf die Bank setzen müsste.

  23. Kurt scheint sich auch nicht zu empfehlen- gibt da wohl auch ne gewisse Unlust für die 2. te zu spielen. Dazu Hubschrauber Affäre.

    Kimmich heute auf außen. Kann er wohl auch.

    Coman braucht spiele, spiele, spiele. Das sieht man eindeutig. Riesen Anlagen aber Zuwenig Erfahrung.

    • Was dem fehlt, ist die Ruhe. Er setzt sich oft prima durch, aber dann geht der Kopf nicht nach oben, um den Mitspieler zu finden – oder er schaut und spielt dann zu ungenau. Wenn er das noch hinbekommt, dann wird er das Niveau von Ribery, Robben und Co. erreichen können.

  24. Nach einer flotten Anfangsviertelstunde kommen jetzt nur noch lange Bälle. Wird Zeit für eine Umstellung. Hinten reicht auch eine Dreierkette. Und über rechts kommt so gut wie gar nichts. Lahm könnte da mehr nach vorne gehen.

  25. Ersten 20 Minuten sehr gut mit viel Tempo, danach wurde es etwas schwieriger. Die (mangelnde) Effizienz im vorderen Drittel macht mich noch wahnsinnig. Hab nicht mitgezählt wie oft sich Coman stark durchgesetzt hat. Ergebnis: null. Gilt aber für alle.

    Der Kimmich spielt einen überragend sauberen Ball. Und das auf rechts genauso wie zentral. Habe nicht einen Fehler gesehen. Sehr vielversprechend.

    Das Tor war sehr geil. So Tore hat man früher irgendwie öfter gesehen. War fast ein Auge-Gedächtnis-Schuss.

    • Stimme Dir weitgehend zu. Solche Tore gab es vor Pep häufiger – nicht nur ganz früher. Ist halt ein Stilmittel, das er nicht so mag. Aber man muss auch sagen, dass wir kaum Spieler haben, die Schüsse aus dieser Kategorie können. Auch Alonso gehört ja eigentlich nicht dazu – er hat es ja schon oft genug versucht in dieser Saison, nur eben das Ziel bisher immer verfehlt.

      Ansonsten gilt es jetzt, die Sache seriös zu Ende zu spielen. Darmstadt ist ja nicht ansatzweise gefährlich. Das muss weiter so kontrolliert werden. Wenn dann noch das zweite Tor für uns fällt, dann dürfen Rode und Co gerne noch ran, damit wir ein paar Spieler schonen können, die die letzten Wochen extrem belastet waren. Müller z.B. wirkt im Moment wieder etwas überspielt. Dem gelingt ja seit einiger Zeit herzlich wenig.

  26. Na, wenn schon dann loddar!! 😏

    Aber egal, Hauptsache 1:0. ist wohl doch so, das die Truppe die Pause braucht. Vor allem, nachdem man kaum wechseln konnte in der letzten Zeit.

  27. Müller scheint nen gebrauchten zu haben- also macht er Nachehr noch ne Bude… 😏

  28. Mal gespannt, ob wir Vidal dann in der Rückrunde wirklich sehn. Sicher keine Enttäuschung, aber naja…

  29. Müller ist seit 2-3 Wochen im Tief. Hat auch genau wie Boateng ein riesen Pensum. Allein es mangelt vor allem offensiv an Alternativen.

    Wenn wir das zweite nicht machen – und danach sieht es verdammt aus – gehe ich fast davon aus, dass wir es irgendwie schaffen, in die Verlängerung zu müssen. Dass uns ja nichts erspart bleibt…

    Ist Lewandowski noch drauf?

    • Das habe ich eben auch gedacht. Das wird defensiv immer nachlässiger und offensiv wird es nahezu gleichgültig runtergespielt. Kann eigentlich irgendjemand aus dem Platz heute eine brauchbare Flanke schlagen? Coman, Lahm, Müller – sie alle bekommen es einfach nicht hin.

  30. Eine einzige Zumutung! Gerade eben faselt er, dass Lewy keine klare Torchance gehabt hätte. Hat der Vollpfosten den Pfosten unterschlagen. Und wenn Lahm gecheckt wird, ist es neuerdings eine Schwalbe. Alles klar!

    • Dann wird Rode umgenietet und Bartels meint, die Bayern fallen schnell. Und er weiß natürlich, dass das nicht böse gemeint war.

  31. Und jetzt sein Kommentar zu Rode…Unfassbar

    Laut Bartels fallen die Bayern Spieler sehr schnell und leicht. Der soll einfach seine Fre… halten.

  32. Sky war heute sehr angenehm zu hören. Zum Spiel: Bald ist Winterpause, brauchen wohl alle. Nur gegen H96 müssen unbedingt 3 Punkte her, könnte aber schwerer werden als vermutet

  33. Ja der Dittmann ist mittlerweile sehr angenehm. Den Bartels mit seiner Euphorie wie ein wachsender Grashalm kann ich nicht hören..

    So, Pokal check. Alles in allem ungefährdet aber es musste ein Sonntagsschuß her. Jetzt noch Hangover und dann bitte mit mehr Kader in die Rückrunde, die ja auch schon Mitte Januar beim HSV startet.

  34. Hm, irgendwie riecht das Ende der Rückrunde etwas streng. Auch wenn wir etliche Verletzte zu beklagen haben, darf man nicht vergessen, dass da noch immer eine Mannschaft auf dem Platz steht, die im Schnitt 5 Mios/Jahr verdient. Und wenn dieser Mannschaft seit Wochen kaum noch Ideen im Spiel nach vorne einfallen, dann wird es fragwürdig. Ein leerer Akku ist eigentlich auch noch kein gutes Argument, denn immerhin hatten wir endlich mal wieder eine lange Sommerpause. Und die Verletzungsprobleme sind ja erst in den letzten Wochen gravierend geworden. Was mich nachdenklich stimmt: Jetzt, wo unsere schnellen Spieler fehlen, geht uns die Torgefahr weitgehend ab. Costa hat mit seinen Dribblings viele Chancen vorbereitet – das fehlt jetzt. Und er hat Räume geschaffen, weil der Gegner sich immer intensiv um ihn kümmern musste. Das kam auch Lewy und Müller zugute. Denen fehlt jetzt ein solcher Mitspieler. Und aus dem zentralen Mittelfeld kommen kaum gute Bälle in die Spitze. Vidals Rolle ist mir nach wie vor schleierhaft, weil er keine klare Defensivaufgabe hat und vorne nicht gerade dadurch auffällt, dass er die Bälle hält, verteilt oder schnell weiterspielt. Bleibt am Ende der Hinrunde zu hoffen, dass wir unser Quantum an Verletzungen für die Saison schon erfüllt haben und auch das Saisontief schon genommen haben. Und letztlich müssen wir wohl auch froh sein, dass wir Wolfsburg schon in der Runde zuvor spielen mussten/durften und nicht heute. Das wäre heute eine ganz, ganz schwere Aufgabe geworden.

  35. Also die Lasershow nach dem Spiel war deutlich schlechter als die Leistung auf dem Platz.
    Wirklich gefährdet war das Weiterkommen nie, man darf doch auch mal mit Mindestleistung ins VF einziehen… Fand es zwar recht langweilig anzusehen, aber so schlimm war es auch wieder nicht.

    • So sieht es aus.

      Spox:
      Das Ergebnis spiegelt die wahren Kraftverhältnisse auf dem Platz nicht wider. Bayern zwar nicht mit einem Chancenfeuerwerk, aber unter dem Strich klar überlegen und der verdiente Sieger.

  36. OT: Gladbach nach dem sieg über die Bayern mit 13 Gegentoren in 3 verlorenen spielen. aber wurscht, die hatten ihren saisonhöhepunkt ja nun schon 😉

  37. Dittmann ist schon in Ordnung und natürlich viel besser als Bartels. Aber mit seinem unbedingt-originell-sein-wollen kann er tierisch auf die nerven gehen. Vor allem in der Konferenz, wenn er vor jeder Abgabe sich einen blöden Spruch einfallen lässt.

    So heute einen Sieg gegen Bochum, wenn es schon in der Liga nicht läuft, und dann ein nettes Derby.

  38. Die Zeitungen schießen sich langsam darauf ein, dass Pep im Sommer geht. Das wäre natürlich sehr schade und hoffen wir auf einen anderen Ausgang, aber wenn es so wäre: Wer sollte/könnte übernehmen?
    Klopp und Tuchel sind vergeben. Favre hat sich durch den Gladbach-Abgang disqualifiziert. Weitere deutsche Trainer fallen mir nicht ein. International Ancelotti sicherlich, aber der hat ja mit einigen komischen Aussagen geglänzt. Außerdem will der gerne in die Premier League und da werden ja mit einiger Wahrscheinlichkeit zwei interessante Posten demnächst frei.
    Ich bin etwas ratlos.
    EDIT: Mit Mourinho und Simeone (wenn die frei oder zu bekommen wären) kann ich mich nicht so recht anfreunden.
    Nochmal EDIT: Rangnick?

  39. Wunderschön der Kommentar in der tz-online von heute:

    „Bei Kommentator Bartels war die Frage: Auf welchem der 319 Münchner Christkindlmärkte hat er vor dem Spiel seine Überdosis Glühwein genossen? Oder schafft er es auch unberauscht, so viel Unfug zu reden?“

    Habe heute dann die Wiederholung auf sky gesehen. Muss sagen, der Dittmann hats tatsächlich überraschend gut kommentiert. Habe ich auch von ihm viel schlechter gehört….

    Zur Trainerfrage:
    Mein Bauchgefühl sagt, dass Pep nicht bleibt. Gerne irre ich mich.

    Klopp ist zum Glück vom Markt. Ein Jürgen K. reicht für alle Ewigkeiten.
    Mourinho kann ich mir nicht vorstellen. Unruhe wäre vom ersten Tag an. Würde mMn in ähnlichem Theater enden wie mit LvG damals.

    Aus Deutschland käme wohl nur Sammer wirklich in Frage. Könnte als Übergangslösung funktionieren, bis sich europaweit was Neues findet. Effe muss sich erst noch beweisen, Fink fehlt noch der ganz große Durchbruch. Beide wären vielleicht Perspektivkandidaten.

  40. @Katsche

    Du schaust Dir allen Ernstes die Wiederholung eines Spiels an, dessen Ergebnis Du kennst und das nach allen Informationen nicht der Brüller war? Respekt.

    Trainer

    Sport-Bild meldet, dass Pep Kalle bereits über seine Entscheidung bekannt gemacht hat und spekuliert mit Weggang. Auch wenn nicht die seriöseste Quelle, das ergibt Sinn, und auch Peps Verhalten lässt darauf schließen.

    Nachfolge wird sehr schwer, denn die Fußstapfen sind schon sehr groß. Ob sich Sammer das wirklich zumuten will, wage ich zu bezweifeln, zumal er seinen jetzigen Job, nach allem was ich mitbekomme, sehr gut macht und den müsste er dann ruhen lassen, weil eine Doppelfunktion beim FCB absolut unmöglich ist.

    Ancelotti fände ich am naheliegendsten, aber den zieht es nach England (United oder Chelski, würde ich mal tippen).

    • Ja, habe mir das Spiel nochmal angeschaut.

      A) kann ich das dann mit mehr Abstand beurteilen. Ich fand unser Spiel zwar auch teilweise einfallslos aber lange nicht so schlecht, wie Kumpel Bartels es uns vermitteln wollte. Nebem dem Weiterkommen war wohl das wichtigste, dass sich keiner weiter verletzt hat.

      B) hat mich dann auch der Kommentar von Dittmann interessiert, den ich bislang auf dem schlechten Reif-Weg wähnte. Gestern wars ordentlich.

      C) hatte ich heute nachmittag frei und keine Lust aufs Qualitätsfernsehen RTL & Co 😉

  41. Fink? Thorsten Fink?? Aha. Dann schon er der Vogel aus der 2.

    Effe? Der hätte sein Paderborn schon vor 3 Jahren antreten müssen,dann hätte er evtl. jetzt genug praktische Erfahrung.

    Wenn einer von denen, dann noch am ehesten Scholl- aber den halte ich dafür psychisch nicht strak genug.

    Aber gut, wenn wir schon jeden nenen, dann mach ich mal weiter. Mal sehn,wer von euch heute nacht noch ruhig schlafen kann:

    – Neururer
    – Skibbe
    – Lothar M.
    – Olli Kahn
    – Willi S. (aus Frankreich)
    – Funkel (der müsste doch auch frei sein, oder?)
    – Stanislawski (und UH betreut derweil seinen Supermarkt)
    – Breitner
    – Ribbek
    – Rudi Völler (wir bedienen uns doch gerne in Leverkusen)
    – Janker
    – Zickler (übernimmt auch gleich noch die medizinische Abteilung)
    – Beckenbauer
    – wie wäre es denn mit Jens Lehmann?
    – Olaf Thon?
    – nein- Litti. der bringt alles mit. Sogar Kontakte zum Asiatischen markt.
    – Augenthaler (bringt ruhe rein- nickerchen)- außerdem ist dann rauchen erlaubt
    – basler
    – Legat- der ist bald frei.
    -Rehagel ist doch auch ohne job? also Jupp heynckes 2.0
    – Hitzfeld aus der rente hohlen
    -Tiger Gerland machts- kennt das team
    – winnie schäfer (kennt sogar noch den UEFA Cup!!)
    – Magath
    – Löw erst nach dem Vorrunden aus bei der EM verfügbar
    etc.

    International:
    – Ibra- im Tausch für Lewa+ 50 mio (als Spielertrainer)
    – Alonso wird direkt Trainer
    – scolari (der ist doch sicher auch ohne job?)
    – Lama rijkaard (würde doch zB als co zum Rudi passen?)
    – van Basten
    – van Marwijk
    – danny blind
    – hiddink
    -Martin Vasquez (mein Persönlicher Tipp)

    Aber mal im Ernst:

    Ich halte die Arbeit von Pep in München noch nicht für beendet. Ich sehe nichts,w as für nen anderen Club sprechen würde, außer evtl. die oft zitierte neue Herausforderung- aber: hat er denn tatsächlich in München schon alles erreicht? Haben wir etwa die letzten 3 Jahre alles gewonnen, was möglich ist? Ist die Manschaft satt? Ich sehe da keine sinnvollen Argumente gegen Bayern.

    Und weil es oft hieß, die haben ihm Neymar nicht gekauft: Ich bin froh, das wir uns an den Machenschaften dieses Clans nicht auch noch beteiligt haben. Auch wenns evtl. (sage bewußt evtl.) sportlich super gepasst hätte- diese krummen Geschäfte passen mir gar nicht. Wenn Pep solche Argumente egal sein sollten (was ich nicht glaube) dann kann er gerne zu den Scheichs gehn. Wo auch immer die gerade sitzen.

    • Bei City hat noch mehr Freiheiten (und Budget) als bei Bayern. Hier hat er bereits eine Übertruppe übernommen und die Herausforderung besteht darin, in drei Spielen im Frühjahr (Halbfinale und Finale CL) zu gewinnen. Das war es, platt gesagt. In England ist er in der weltweit populärsten Liga und hat 4 weitere Vereine als ernsthafte Konkurrenten.
      Es gibt also schon Gründe, die mir einfallen würden. Die muss man nicht für ausschlaggebend halten, aber es gibt sie.
      Und zu den Scheichs: Da hat Pep keinerleit Berührungsängste.

    • Zumindest sind ein paar Namen auf Deiner Liste, auf die ich jetzt nicht gekommen bin.

      Willy S. Und seine Karriere kann man mal im Auge behalten. Hätte bei den Fans zumindest erstmal nen gutes Standing.

  42. Mein Tipp zur Pep-Frage: Er geht. Das Interview gestern nach dem Spiel in der ARD war von der Stimmung her sehr vielsagend, als es um seine Entscheidung über die Vertragsverlängerung ging.

    Falls dem so ist, dann ist die Nachfolgefrage echt schwer zu klären. Derzeit ist ja kein Trainer frei, der auf Topniveau unterwegs ist und halbwegs passen würde. Da bleibt dann nur die Frage, ob es ein Kompromisskandidat (Ancelotti etc.) oder ob es ein Überraschungskandidat (Roger oder Martin Schmidt u.Ä.) wird.

  43. @vadder
    Legat war gut. Der steht bei uns (Kollegen) derzeit hoch im Kurs durch seine Kult-PKs 😀

    Im Ernst: Klopp wärs wohl geworden – geht nicht. Wer dann? Ancelotti – kann ich mir auch nicht vorstellen, da taktisch doch eher im Mittelalter unterwegs. Frage mich ob man Favre tatsächlich disqualifizieren muss (ja ich habe es auch direkt getan). Mit etwas Abstand muss man vlt sogar sagen, dass er alles richtig gemacht hat für den Verein. Man weiß auch nicht was intern so abging, man munkelt dass die Spieler seinen Perfektionismus leid waren. Na jedenfalls vom Taktikwissen wohl der, der am ehesten in Frage käme.

    Ansonsten fällt mir tatsächlich keiner ein (Mourinho wird nie passieren und das ist gut so). Wenger ist zu alt und Hiddink vermutlich auch. Naja, vlt schlägt der gute Pep der ganzen Meute ja auch ein Schnippchen und verlängert einfach. Das würde zwar das Problem nur verschieben aber besser wäre es dennoch.

    Also wenn ich heute entscheiden müsste würde es wohl doch Favre werden. U.a. weil Legat _noch_ unter Vertrag ist…

    • Die tz (bzw. der Merkur) bringt jetzt Jogi Löw ins Gespräch. Da weiß ich grad nicht ob ich lachen oder weinen soll…

  44. Wär der Verlust denn wirklich so groß, wage ich ketzerisch zu fragen. Ein Double, eine Meisterschaft und zweimal mit Pauken und Tropeten raus im europäischen Halbfinale. Hätten auch andere Trainer geschafft mit dem Kader. Schöneren Fußball gespielt wohl nicht, das muss man ihm lassen. Aber er sagte vorgestern selbst über Juve (angesprochen auf die vielen Wechsel dort) „Juve bleibt ein großer Verein, egal wer dort spielt“ Ich adaptiere das jetzt mal: Bayern bleibt ein großer Verein, egal wer dort Trainer ist. Da wird schon einer kommen. Und die Wahrscheinlichkeit, die CL zu gewinnen, wird nicht kleiner durch einen Trainerwechsel. Peps internationale Bilanz bei uns ist sehr durchwachsen finde ich. Da geht es nicht nur um die beiden Halbfinals, sondern um diverse andere Auftritte, die auch nicht immer überzeugt haben.
    Ja, er ist ein guter Trainer. Aber der FCB ist mindestens genau so gut. Deswegen zurücklehnen, Sonntag abwarten, sich auf den Neuen freuen und weiter geht’s.

  45. Hm. Von wegen Gespräche. Ich finde, da hat mit sich von ihm schon irgendwie an der Nase durch den Ring führen lassen. Schade. Irgendwie unvollendet. Benitez wär ja jetzt wieder frei. Oder Vicente del Bosque.
    Favre? Hat bisher nichts zu Ende gebracht. Weder bei Hertha noch bei BMG.

  46. Auf Springer-Infos geb ich einen Scheißdreck.
    Egal, wie Pep sich entscheidet: Die letzten 2 1/2 Jahre waren eine geile Fahrt. Auch ohne den ganz großen Wurf. Ich würde ihn vermissen, fachlich wie menschlich.
    Für den Fall der Fälle wäre mein Favorit aus dem eigenen Haus: Heiko Vogel

  47. Bei „allesausseraas“ gibt es den Kommentar eines in Spanien lebenden Users zum Marca-Artikel:

    *****
    Das ist eine Aneinanderreihung von Gemeinplätzen, zu der jeder mittelmässig Fussballinformierte fähig sein sollte… Da stehen ausser Mutmassungen und Zusammenfassungen von Spekulationen keinerlei “neuen” Infos drin.

    Die Marca hat zwar ein relativ gut gespanntes Informanten-Netz, aber gerade bei Guardiola und Barca beissen sie sich regelmässig die Zähne aus, wenn es denn um wirkliche Meldungen geht, an die sie als erste rankommen.

    Da spielen sie im Laufe von 2 Monaten jedwede Möglichkeit täglich durch wie es ausgehen könnte – irgendeine wird schon stimmen…
    ..und dann kommt das typische “… wie MARCA schon am XX.YY. berichtete…”.
    ******
    So hätte ich das auch eingeschätzt, immerhin wurde Pep schon im Sommer zu ManCity geschrieben.
    Es kann also durchaus stimmen, was da steht. Aber sicher ist da noch lange nichts. Mein eigenes Gefühl sagt mir zwar, daß er geht (ich bin quasi Berufspessimist), aber eine gewisse Hoffnung, daß er bleibt, habe ich schon noch.

    Und IMHO gibt es im Moment niemand besseren. Auch daß er international nicht wirklich etwas erreicht hat, sehe ich nicht so. Die Auftritte waren, abgesehen von wenigen, manchmal verletzungsbedingten Hängern, schon verdammt souverän. Das gilt auch dann, wenn im Frühjahr im Achtelfinale gegen Juve Schluß wäre. Aber wie auch immer: nächste Saison wird es weitergehen, egal wer Trainer ist. Nur eins *muß* sich ändern, falls Pep bleibt: die Medizin/Regenerationsabteilung. Das alles kann kein Zufall sein.

    • Aber gerade die medizinische Abteilung ist doch schon komplett neu, inklusive Fitneßtrainer.

  48. So sehr ich einen Wechsel von Pep aus Sicht der BuLi bedauern würde, abwegig scheint mir das nicht. Dafür sind die Gerüchte einfach zu hartnäckig.

    Davon abgesehen würde ein Wechsel nach dieser Saison durchaus Sinn machen, wenn man tatsächlich den alten Spekulationen Raum gibt, nach denen Pep Nationaltrainer von Katar zur WM 2022 werden soll. Nach dem FC Bayern noch 3 Jahre PL und dann eine wie auch immer zusammengesetzte Nationalmannschaft ins Halbfinale führen…

  49. Ein Weggang von Pep wäre genau das,was die Presse will. Typisch Deutsch. der Prophet zählt im eigenen Haus nix. Anstatt sich zu freuen das so einer hier ist, geht’s seid 6 Monaten nur: Geht er? Und dann die diffusen Meldungen. Jeder meint, er wüßte was.

    Man wußte bis einen Tag vor seiner Verpflichtung nicht, das er tatsächlich zu uns kommt. Und jetzt wissen alle schon wieder bescheid? Ich lach mich Tod.

    Und dann ein krudes Interview gegeben? Wieviele „geschwätzige“Interviews hat der Mann denn gegeben, seitdem er hier ist? Gar keins, Genau. Nichtmal auf der Weihnachtsfeier da neulich hat er nur einen Funken mehr gesagt als sonst auch.

    Nein, Freunde der Sonne, ich bin da erstmal raus.

    Sollte er bleiben wäre es super- und zwar für alle Beteiligten. Außer dem Rest der Bundesliga und dem Großteil Europas. Klar.

    Sollte er gehen,werden die Verantwortlichen schon wissen was sie tun. Vertrauen ist nach den Letzten Jahren mehr als angebracht. Und sollte er tatsächlich zu ManCity gehen, was ich immernoch nicht glaube, dann wünsche ich mir nur eins, das die es gegen uns beim nächsten Mal genauso verhauen wie in den Jahren zuvor- trotz Milliarden Investitionen. Denn Mia san Mia….

  50. hm, der Kicker meldet es jetzt auch – entweder fallen die alle auf eine riesige Ente rein, oder irgendwer hat sehr gute Quellen…

    ps: und was ist eigentlich schon wieder mit Ribery?

    • muskelbündelriss bei ribery, mindestens acht Wochen pause. man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte. wie neulich schon geschrieben…diese absurde Häufung von muskulären Verletzungen kann doch nicht nur zufall sein.

      • Schei…. Langsam hat man da fast Angst, das es Richtung Karriere-Ende geht…

        Zu den Muskelverletzungen: irgendwie scheint man beim FCB kein glückliches Händchen bei Reha- und Belastungssteuerung zu haben. Das war ja schon mehrfach Thema, leider. Es stimmt in jedem Fall nachdenklich, das der Neuaufbau (?) der medizinischen Abteilung nicht die gewünschte Wirkung zu haben schient.

        • So sehr ich Guardiola als Taktik-Genie auch schätze (sein Ingame-Coaching ist brilliant), bei der Belastungssteuerung hat er arge Defizite. Robben letztes Jahr im Pokal HF und jetzt Ribery. Das sind Verletzungen, die er zu verantworten hat. Wie kann man einen Spieler nach so einer langen Verletzungspause und 3 Tagen Mannschaftstraining gleich wieder einsetzen? Offenbar hat Pep sich ja auch schon wieder mit dem neuen Ärzteteam überworfen.

          • Lt.Kicker wurde Ribery gegen den Rat der Ärzte eingesetzt.

            Wenn das stimmt, wäre es wirklich ne böse Geschichte.

  51. Also haben wir auch noch Ärzte Zoff unterm Tannenbaum? Frohe Weihnachten!

    Und ich denk mir noch gegen Zagreb: warum steht der Ribéry denn schon wieder in der Startelf? Na ja , egal.

    Also dann doch Magath- da sind die Spieler wenigstens fitt…. Oh Mann

  52. Mein Tipp:

    Pep geht.

    Ancelotti kommt für zwei Jahre.

    Dann kommt Tuchel (und nicht Klopp, dem haben wir abgesagt, sonst wäre der nicht so überstürzt nach Liverpool gegangen).

    Begründung: unseren Kader kann man nur zusammenhalten, wenn man einen ausgewiesenen Top-Mann an der Linie hat. Von daher krieg ich Schüttelfrost bei Namen wie Rangnick, Favre (ja, auch der), Roger Schmidt, Martin Schmidt…

    Ganz ehrlich, glaubt jemand, dass sich CL-Sieger und Weltmeister von solchen Trainern was sagen lassen würden? Vor allem, nachdem sie unter Pep trainiert haben? Die sitzen nach drei Wochen alle bei Kalle im Büro und bitten um ihre Freigabe…

    Nee, wir brauchen jemanden, der für Erfolg steht, und das tut Ancelotti. Und Ancelotti kann mit uns als drittem Verein die CL gewinnen… das hat meines Wissens noch keiner geschafft.

    Und dann (wenn er seine Lehrzeit in DO absolviert hat) kommt Tuchel, der ja erklärtermaßen ein Pep-Fan ist und seine Arbeit fortsetzen will.

    • Wen wollt ihr denn noch alles aus Dortmund? Den Busfahrer? Den Manager? Demnächst kauft ihr auch noch in Dortmund die Fans ein – damit bei euch noch mehr Stimmung ist, hm?

      Wie wär´s denn mal mit einem Spielertrainer? So hat Kloppo auch angefangen …

  53. 3 Muskelbündelrisse innerhalb einer Halbserie (Bernat, Götze, Ribery) stimmen in der Tat mehr als nachdenklich (von den ganzen „kleinen Verletzungen“ mal abgesehen). Da davon auszugehen ist, dass uns auch in der Rückrunde wieder einmal Verletzungen einen großen Strich durch die (CL-)Rechnung machen werden (warum sollten die auf einmal nach 2 1/2 Jahren nicht mehr passieren?), verabschiede ich mich hiermit von allen internationalen Träumen. Lass mich aber gerne überraschen. Für mich ist heuer CL ab VF als Erfolg anzusehen.

    Sollte zu Peps Abschied (?) denn wenigstens die vierte Meisterschaft in Serie rausspringen, hätte man immerhin mal wieder eine Marke gesetzt. Allerdings kannn es natürlich auch sein, dass es so weiter geht, wie bisher: Reus fällt beim BVB laut erster Diagnose Minimum zwei Wochen aus und ist jeweils nach vier bis sechs Tagen wieder fit. Beim FCB verletzt sich ______ (Name aus Stammmelf frei einsetzbar), soll nach vier bis sechs Tagen wieder fit sein und fällt Minimum anderthalb bis drei Monate aus.
    Dann wird der Borsigplatz mit dem Bus umrundet und in D’mund mal wieder eine Sensationsmeisterschaft gefeiert.

    Ernsthaft, die Masse an schweren (Muskel-)Verletzungen sollte den Verantworlichen im Moment mehr Kopfzerbrechen bereiten, als ein möglicher Verbleib von PG. Bei sovielen so langwierigen Ausfällen, kann man gar keinen Kader zusammen stellen, der das langfristig auffängt.

  54. Zu Ribery: kann nicht sein! Was wäre verkehrt daran gewesen, ihn erst ab dem neuen Jahr spielen zu lassen?

    Zu Guardiola: falls er geht: zum einen wäre es schade, zum anderen gäbe es vielleicht Möglichkeiten für Veränderungen. Das kann nach drei Jahren auch gut für den Verein sein.

  55. Das Problem der gehäuften Muskelverletzungen kann kein Zufall mehr sein. Ähnlich schlecht macht es übrigens Arsenal. Gut hingegen Barca und Leverkusen. Beide mindestens ein ebenso dickes Programm wie Bayern, Leverkusen zudem mit einem sehr anstrengenden Spielstil. Aber zero Muskelverletzungen. Irgendetwas stimmt in der Prävention nicht.

  56. …kann jemand mal einen überblick aus den gesammelten medieninfos geben. wann wer wieder fit ist? man verliert ja komplett den überblick.
    also: alaba, robben, Costa. bernat. ribery, benatia, götze eh klar 🙁 noch wer?

    • Lahm fällt gegen Hannoi angeblich wegen einer leichten Zerrung (hoff ma mal ) auch aus.

    • Auf Transfermarkt.de geht das einigermaßen. Ist nicht immer top-aktuell, für den Überblick aber ausreichend.

    • Das ist nur auch nur ein Teil der Wahrheit. Dazu muss man ja noch die rekonvaleszenten (Langzeit)verletzten zählen, die noch im Aufbau sind:
      Thiago, Martinez, Badstuber, Kirchhoff.
      Gerade Martinez absolviert mir schon fast wieder ein zu großes Pensum.

      Da kann man nur froh sein, dass man noch ein paar „unverletzbare“ hat, was leider auch immer die gleichen sind. Ab Januar dürften dann zumindest Alaba, Bernat, Robben, Costa, Benatia und Götze zurückkehren.

      Dann bleibt nur noch die Ungewissheit, ob die einmal gemachten Prognosen auch (_einmal_) zutreffen.

      • Die Diskrepanz zwischen Diagnose und Realität ist sicher ein Problem, aber eben nur eine Seite der Medaille. Der offenbar wiederholt zu frühe Einsatz von verletzten Spielern die andere. Auf Spielverlagerung gab es dazu eine interessante Diskussion. Ging im Kern darum, das Barca durch seinen ungleich größeren Ärzte- und Pysiostab wohl schlicht besser in der Lage war, Peps Defizite bei Periodisierung und Belastungssteuerung auszugleichen. Ich sag nur „Wenn die Ärzte sagen 5 Wochen, will ich den Spieler nach 4 Wochen zurück“…

  57. Vielleicht vertraut Guardiola den Spielern und ihrem Bauchgefühl zu viel.
    Bei den heutigen Diagnosemöglichkeiten sollte da wirklich die med. Abteilung das letzte Wort haben.
    Zeiten ändern sich ….
    Vielleicht verpasst er das in diesem Bereich. Der Mann muss ja auch Fehler machen …
    Wäre auch ein Fehler zu gehen. Sehe ich auch ohne Fanbrille so! Image, etc.

  58. So langsam verdichtet sich ja die ganze Angelegenheit. Ich nehme an man wird noch abwarten, bis das Spiel am Samstag gelaufen ist und dann eine PE rausgeben. Bei einer Verlängerung gäbe es ja auch keinen Grund zu warten.
    Ancelotti ist für mich konsequent und die zur Zeit wohl beste Lösung. Wenn auch kein Taktikgenie mit Sicherheit kein Schlechter und jemand der weiß, wie man so ein Starensemble dirigiert.
    Wenn auch die Sprachbarriere wieder da ist. Allerdings aus heutiger Sicht eine Übergangslösung.

    Rein rational sehe ich keinen Grund für Pep den FCB zu verlassen, also gibt es (wohl) andere…

  59. Emotionale Gründe?
    Habe eher das Gefühl, dass sich Guardiola einfach nicht auf ewig binden möchte. Hätte er ja genauso damals beim anderen FCB machen können. Kaufe das kaum einer anderen Fussballerpersönlichkeit ab, aber ich denke dieser Mann schätzt einfach die Qualität internationaler Erfahrungen. Schau ma mal, vielleicht bleibt er ja doch. Alles noch Spekulation.

  60. Also ich hab mittlerweile kein Problem wenn Pep geht, vielleicht brauch wir ja mal neue Impulse…
    Ancelotti wäre deshalb vor allem super, weil er uns dann nicht mehr dauernd aus der champ league raushauen kann 🙂

  61. Wiir karren unsere Verletzten per Fahrer in ne private Promi-Hinterhof-Praxis. Wenn man bedenkt, dass Barca auf seinem Gelände 25 Ärzte und 50 Physios aus allen Fachrichtungen mit Schwerpunkt Sportmedizin, direkt am Trainingsgelände inkl ausgestatteten Praxen und Behandlungsräumlichkeiten beschäftigt und vor ständig Ort hat, dann weiß man, dass beim FCB in diesem Bereich noch viel zu tun bleibt.

    • Sicher besteht da dringender Nachholbedarf. Aber für mich bleibt trotzdem die Frage, warum Langzeitverletzte nach 2-3 Trainings plötzlich wieder in der Startformation auflaufen. Das die Muskulatur (!) da noch nicht wieder an die Vollbelastung unter Wettkampfbedingungen gewöhnt sein kann, erscheint logisch.

  62. Vielleicht werden auf der Säbener ja Räume durch den Umzug der Jugendabteilung frei.
    Könnten dann ja med. Praxen integriert werden.
    Kann mir schlimmere Adressen vorstellen … 😉

  63. Langsam scheint wirklich nur noch die Bestätigung seitens FCB zu fehlen:

    http://www.goal.com/de/news/82.....ID=HP_HN_1

    Wird man da wirklich noch bis Sonntag (?) warten wollen? Bei allem Verständnis, dass man sich nicht von der Pressemeute treiben lassen will, aber sollte der FCB nicht doch versuchen, etwas Deutungshoheit zurückzuerlangen? Aussitzen und totschweigen wirken hier wenig souverän – meiner Meinung nach.

      • Wenn man den gut informierten, nicht genannten Quellen glauben möchte 😉 , soll doch mit Ancelotti bereits alles fix sein.

  64. Puh, also wenn es das jetzt wirklich gewesen sein soll dann bin ich stand heute von Pep und mit dem, was erreicht wurde, enttäuscht.
    Klar, wir spielen heute schöneren Fußball als vor 2 Jahren, teilweise sogar spektakulär. Aber wir haben immer noch die gleichen Schwächen (zu große Abhängigkeit von den Außenstürmern) und haben 2x in Folge in der CL schmerzhaft die Grenzen aufgezeigt bekommen.
    Klar haben wir 2014 in Madrid gut gespielt und haben Real im eigenen Stadion dominiert, aber am Ende stand in diesem Spiel eine 0:1 Niederlage.
    2001 waren wir dagegen unter Dauerfeuer im Hinspiel, haben aber irgendwie (Elber sei Dank) dort 1:0 gewonnen. Fand ich als Fan irgendwie schöner so.

    Im Rückspiel 2014 dann das totale Fiasko. Ein Spiel, dass so ziemlich jedem anderen Trainer den Kopf gekostet hätte wurde als Ausrutscher wegmoderiert. Fast schlimmer fand ich damals noch, wie Pep dann erst die schuld auf sich nahm („Ich habe einen Fehler gemacht…“) um sie dann sogleich von sich zu schieben („… und auf meine Mannschaft gehört“). Dazu dann die ziemlich peinlichen letzten Wochen in der Bundesliga, wo man ein echter Punktelieferant war. Klar, kann mal passieren, aber 2015 war es ja auch nicht viel besser. Und die Leistungskurve und die Verletzenliste heute machen auch nicht viel Mut für die kommende Rückrunde.

    So wäre es einerseits schade wenn Pep jetzt geht, weil er seine Mission (und die kann mit dem Kader nur der CL Titel sein!) nicht erfüllt hat. Auf der anderen Seite glaube ich aber, dass wir mit einem anderen Top-Trainer (Ancelotti) mindestens genauso hohe Chancen auf den Titel haben. Pep hat meiner Meinung nach in den letzten 2,5 Jahren viel von seiner Magie verloren. Klar, da waren viele gute Spiele, aber eben auch ein paar böse Niederlagen sowie andere unschöne Dinge (Doc MW).

    Ich bin gespannt auf die offizielle Bestätigung (oder das Dementi), aber so oder so gibt es keinen Grund zur Panik. Wäre bereit, Pep noch einen vierten und fünften Anlauf zu gestatten, andererseits würde ich reisende aber auch nicht aufhalten.

    Zwecks potentiellem Nachfolger haben sich ja viele auf Ancelotti eingestellt, aber da heute Mourinho entlassen wurde könnte das ja auch was werden. Mou wäre jedenfalls extrem motiviert, es nach seiner Entlassung allen zu zeigen und dann will er natürlich noch seinen „Intimfeind“ Pep als Bayerntrainer übertreffen. Zudem bringt er seine planetengroßen Testikel mit, und natürlich seine ich-bin-ich Attitüde, die ja perfekt zu unserem mia-san-mir passen sollte.
    Der Unterhaltungsfaktor wäre auf jeden Fall riesig, was der Bundesliga nach dem braven nice guy Pep nur gut tun könnte. Für 1-2 Jahre könnte ich mir das Experiment durchaus vorstellen.

  65. Eigentlich wollte ich abwarten bis es bestätigt ist. Aber grundsätzlich kann man ja mal fragen: Wären das die Alternativen: Ein zwar erfolgreicher aber doch eher für einen etwas „anderen“ Fussball stehender Italiener oder ein Unsympath, dessen Spielstil mir auch nicht gefällt? Ich hoffe nicht! Auch nicht für einen Übergangszeitraum.
    Kann ja wohl auch nicht gehen, mal zwischendurch „italienisch“ spielen und dann in 2 Jahren wieder Ballbesitz-Angriffsfussball, wenn ein Tuchel „gereift“ oder Klopp verfügbar ist. Ich dachte, der FCB arbeitet an einem langfristigen Konzept, einer Fussballphilosphie quer durch den ganzen Verein, von der Jugend bis zu den Profis. So wie Barca und andere. Das hatte ich zumindest gehofft. Bitte keinen Rückfall in die Zeiten, wo man mangels Konzept dem (kurzfristigen) Erfolg hinterhergehechelt ist. Hauptsache jedes Jahr Meister.

    • …und genau deswegen hoffe ich, dass man intern nach der „Überraschung“ über den Abgang wenigstens mal über ein Jahr Sammer nachgedacht hätte. Wer weiß, was in einem Jahr ist. Aber Ancellotti ist für mich keine Lösung, sondern die einzige akzeptable Option auf dem Markt. Das ist nicht das Gleiche!

    • Naja, Ancelotti ist ja kein Catenaccio-Trainer. Eher eine Art Verwalter, der das Ballbesitzspiel weiter spielen lassen kann, ohne es vielleicht gleich zu revolutionieren. Viel „italienischer“ ist da eher Jose Mourinho.

  66. Eben deswegen @seit82: Abwarten, gucken, was passiert und dann sich drüber freuen bzw. aufregen. Nicht vorher 😉 …

    @trohbtm: Du wünschtst Dir also Gruppenphasen zurück, in denen der FCB in 6 Spielen lediglich 8 bzw. 9 Tore schießt, eine CL-Saison in der in den meisten Fällen sehr überschaubar Fußball „gespielt“ wurde, man viel Glück brauchte, um in Madrid nicht eine verdiente Packung zu kassieren, nur weil am Ende der Titel raussprang? Also jetzt statt Fußball auf Hochglanz, wie zum Teil noch nie gesehen, weil eben am Ende das Quäntchen Glück fehtl? Bitte, jeder wie er mag … Ich berechne meine Begeisterung für meinen Verein nicht nur nach Titeln. Man kann Pep ja vieles vorwerfen, aber das 2014 die Jungs die Chancen in Madrid nicht nutzen und 0:1 verlieren, dafür 2001 Real nichts aus seinen zig Chancen macht, der FC Bayern aber seine einzitge (Nicht)Chance nutzt, liegt bzw. lag weder an Pep noch an Hitzfeld. Sometimes you’re simply lucky and sometimes you’re not.
    Ansonsten kann ich dir zum größten Teil durchaus beipflichten, ABER (!!) NIEMALS Mourinho! NIEMALS!!

  67. Irgendwie fehlt mir das Herz für den Verein und ein Trainer der eine Verbindung mit dem Verein hat. Einer der sich reinbeissen würde um sich was aufzubauen. Ich denke diese Star Trainer werden kommen sich das Geld nehmen und wieder gefeuert/gehen. Ancelotti oder solche im fortgeschrittenen alter, wieso sollen die sich aufopfern um etwas zu erreichen.

    • Ist mir zu viel Leidensrhetorik. Ein Startrainer sollte deswegen ein Startrainer sein, weill er seriöse Arbeit abliefert und diese außerordentlich gut macht. Dabei braucht er sich nicht „aufopern“ oder „reinbeissen“ bis die Finger bluten. Ich verlange kein Herz für den Verein, sondern seriöse Arbeit für gutes Geld. Dafür ist ein Trainer viel zu schnell verschlissen als dass man ernsthaft erwarten kann, dass er jedes Mal ein Herz für den Verein entwickelt. Macht der Verein ja umgekehrt auch nicht, wenn der Trainer schlecht arbeitet.

  68. Gerade den Bericht der SZ finde ich lesenswert, da er das was Mutmaßungen sind auch so ausdrückt.

    Wenn das Thema medizinische Abteilung nicht zu kitten ist, ist es womöglich das Beste wenn er geht, da sich das nicht ändern wird.

    Dass wir da Nachholbedarf haben ist keine Frage, ein paar Dinge wurden ja schon auf den Weg gebracht. Allerdings ist es doch schon erstaunlich, dass zumeist die gleichen Spieler verletzt sind: Badstuber, Martinez, Thiago, Ribery, Robben, Benatia…
    Da drängt sich doch der Verdacht auf, dass die zumindest zum Teil zu früh wieder voll belastet wurden. Zufall schließe ich bei der Anhäufung aus. Genauso dass wir die schlechtesten Mediziner im Profigeschäft haben.

    Und ich sehe es auch so wie es schon oben geschrieben wurde: Ancelotti ist nicht die Lösung, aber die einzig sinnvolle kurzfristige Option.

    • Ich wage das zu bezweifeln, aber nur aus Hoffnung, denn ich sehe die Alternative gerade auch nicht konkret. Darum kümmere ich mich, wenn es so weit ist 😉
      Ich genieße diese Jahre als Bayern-Fan in erster Linie wegen des geilen Fussball, der sympathischen Spieler und Trainer, nicht wegen der vielen Titel. Davon gab es in über 30 Jahren so viele, diese Qualität an Fussball wie derzeit aber selten.
      Aber vielleicht bleibt Pep ja einfach, dann hat sich die Diskussion erst mal eh erledigt.

  69. Die Medien schaffen es immer wieder. Ich wollte bis zur Verkündung ruhig bleiben, aber es wird einem ja andauernd vor den Augen rumgefuchtelt.
    So schwindet meine Hoffnung auf den Verbleib doch …

  70. Schafft es Bayern noch mit Alaba zu verlängern?
    Sonst ist ja spätestens nach der nächsten Saison Schluss.

  71. Meine Meinung: Wenn sich die Geschichte mit Ribery wirklich so zugetragen hat, dann ist Pep nicht mehr tragbar. Einen, nach Ansicht der Ärzte, nicht spielfitten Spieler in ein Spiel zu werfen, das 0:3 steht und anschließend in einem völlig überflüssigen Spiel ebenfalls spielen zu lassen, das geht gar nicht und zeigt, dass er persönlichen Erfolg über das Wohlergehen des Vereins setzt.
    Wenn er im Sommer eh gehen will, würde ich als Verein drüber nachdenken, ob es nicht besser wäre, sofort die Reißleine zu ziehen, zur Not mit Sammer an der Linie. Dann hat man wenigstens nicht das Gefühl, dass der FCB sich komplette 3 Jahre am Ring durch die Manege ziehen ließ, sondern das Lenkrad wieder übernommen hat.

    • Im aktuellen Fall ist aber „persönlicher Erfolg“ (= Spiele gewinnen) weitgehend identisch mit „Wohlergehen des Vereins“ (= Spiele gewinnen). Wenn überhaupt, dann hat er schlicht zu kurzfristig gedacht – aber der Umgang mit Verletzungen ist in der Tat das große Problem von Guardiola, allerdings sehe ich darin keinen Grund, ihn wegzuwünschen. Ich glaube nicht, daß er zu alt ist, um hier dazuzulernen.
      „Die Reißleine ziehen“ wäre, nun ja, ein ganz, ganz, klein wenig überzogen. Finde ich.

  72. Die Hoffnung das er bleibt ist bei mir noch einigermaßen groß.
    Welcher Verein von den gehandelten bietet denn im Gesamtpaket dieselbe Qualität aus Tradition, ruhigem Umfeld und vorhandenem Spieler Material wie wir?

    Bei chelsea ist der Kader nicht auf peps Idee übertragbar
    PSG ist sportlich nicht die interresanteste Aufgabe.
    ManU von der Tradition her ja aber Kader schlicht nicht gut genug.
    Man City naja irgendwie von allem nichts.

    Das Geld dürfte doch bei PEPs überlegungen keine Rolle spielen.

    • Wieso dürfte Geld bei Pep keine Rolle spielen? Spielt doch bei Spielern auch eine wesentliche Rolle: Götze, Lewa, Kroos, Neuer usw. Müsste Bayern doch am besten wissen.
      Nur weil Pep ausgesorgt hat, bedeutet das nicht, dass er nicht gerne noch mehr einsacken würde. Was in England (und später in Katar?) derzeit am besten geht.
      Wie sagte Miroslav Klose mal treffend: „In meiner Familie müssen nicht mal mehr meine Enkel arbeiten gehen.“ (Subtext = soviel Geld habe ich bereits verdient). Diesen Familiensinn gibt es bei vielen Menschen. (Und in Unternehmen). Ist nun wirklich nichts Neues. Und dass Guardiola großen Familiensinn immer wieder bewiesen hat (siehe Thiago), ist doch bekannt.
      Von daher: Unabhängig davon, dass ich glaube, dass Pep in München nicht die „Freiheiten“ wie bei Barcelona genießt (Ärzteproblematik etc.), so halte ich das monetäre Argument dennoch für ein durchaus gewichtiges, das man nicht einfach außer Acht lassen sollte.

      • Und wenn schon- ist ja nicht so, das er bei bayern nix verdient. Im Gegenteil. Ist er nicht eh schon einer, wenn nicht der Bestverdienende Trainer der Welt?

        Wenns ihm ums Geld alleine gehen würde, wäre er schon vor 2,5 Jahren zu ManCity.

        Aber eh alles nur Spekulatius- abwarten was wirklich publik gemacht wird.

  73. Da flattert doch heute die Meldung durchs Sportland, daß Del Bosque nach dieser Saison bei Spanien aufhört. Und wenn man sich daran erinnert, wie er aus dem FC Hollywood Spaniens um die Jahrtausendwende herum eine eingeschworene und erfolgreiche Mannschaft gemacht hat, dann wäre das IMHO eine bessere Lösung als Ancelotti. Daß das keine Eintagsfliege war, hat er ja mit der spanischen NM bewiesen.

      • Weiß nicht. Pep macht schon seit Jahren keinen Hehl daraus, daß er sich die Unabhängigkeit für Katalonien wünscht. Und daß das ein Engagement bei der spanischen NM eher ausschließt. Zumindest gab es mal eine Aussage in dieser Richtung, wenn ich mich richtig erinnere. Ich halte das für sehr unwahrscheinlich.

  74. Müller Boa Martínez bis 2021
    Alonso bis 2017
    Yes!
    Sowas ist viel wichtiger als die Trainerfrage

  75. Peng! Freut mich außerordentlich, dass uns Müller, Boateng und Martinez langfristig erhalten bleiben. Und auch one more year mit Alonso begrüsse ich absolut. Kann er Kimmich weiter ranziehen.

    Ob das jetzt ein Indikator für oder gegen eine Verlängerung mit Pep ist? Mir wurscht. Wenn er bleibt, freut es mich. Wer er geht, geht die Welt aber auch nicht unter.

    Taktisch: Gibt es keinen Besseren. Punkt. Aber auch die Taktik ist nicht alles.

    Dosierungstechnisch: Da sehe ich bei Pep (zumindest bei uns) Nachholbedarf. Diese muskulären Rückschläge gehen IMO auch auf sein Konto. Er will die Spieler ja so schnell es geht zurück haben. Warum ein Ribery in Zagreb gespielt hat, leuchtet mir z.B. gar nicht ein. Klar, Spielpraxis und wieder heranführen. Aber mal im Ernst. In dem Spiel ging es um absolut gar nix. Da lasse ich doch einen Rekonvaleszenten erst einmal zuhause, oder?

  76. Und nun, bitte bitte, mit Alaba verlängern. Bis 2049 von mir aus.

    Wohl sicher noch die wichtigste Personalie aus dem Kader!!

    Zu den anderen Verlängerungen: gefällt mir. Ja, auch Alonso. Der kann Kimmich noch 1 Jahr helfen!

  77. auf die Gefahr hin, hier Prügel zu beziehen: Meinetwegen hätten wir Alonso nicht noch ein Jahr durchschleppen müssen 😉 Aber vielleicht unterschätze ich ja auch nur, wie viel seine Routine bringt.

    Ansonsten: wie schon mehrfach erwähnt, unbedingt mit Alaba verlängern! Ich würde ihn einfach das Gehalt selbst eintragen lassen. Auch wichtig: Badstuber und Coman (beide bisher bis 2017). Dass Boateng, Müllerthomas und Javi Martinez langfristig gebunden sind, ist auf alle Fälle schon mal super!

    Für Neuverpflichtungen wird man sich wohl mit dem neuen Trainer absprechen müssen, fürchte ich …

    • Also Kimmich hat kürzlich mal geäußert, wie wichtig Alonso für ihn als Lehrmeister ist und wieviel er sich von ihm im Spiel und im Training abschaut / versucht zu kopieren.
      Allein deshalb macht die Verlängerung schon viel Sinn.

      Alaba:
      Angeblich will Alaba eine Garantie, dass mit ihm im Mittelfeld geplant wird.
      Schätze, dass kann er vergessen.

    • Zu Alonso: Ja, die unterschätzt Du 😉

      Zu Badstuber: Jetzt mal schauen, ob er fit bleibt, oder?

      Zu Coman: Der ist IMO bis 2017 ausgeliehen und wir haben dann eine Kaufoption. Also gibt es da 0 Handlungsbedarf.

      • @Badstuber: okay, der Handlungsbedarf ist da nicht so dringend. Ist halt jemand, den ich gerne weiter bei uns sehen würde.

        @Coman: stimmt, hatte ich vergessen – da hat der Verein das selbst in der Hand.

        @Alonso: Da scheiden sich die Geister. Wäre halt schön, wenn er die pomadigen Ballverluste abstellen könnte …

        • Sicher, sofern Badstubers Körper mitmacht. Wird sich zeigen. Drücke ihm die Daumen, dass der den Rest der Saison ohne größere Verletzungen bleibt.

  78. @Alonso: Auch nicht mein Favorit, glaube aber nicht, dass er es als Wettkampf mit Kimmich sieht. Traue ihm den Ausbilder zu, der dann Freiräume gibt.
    @Badstuber: jetzt ist sicher ein günstiger Kurs für eine Verlängerung möglich, muss man auch bedenken.

  79. Sehr gute Nachrichten! Finde auch die Verlängerung mit Alonso ok. Solange er nicht überspielt ist und genug Pausen bekommt, ist auch die Leistung normal in Ordnung. Für Kimmich allein wäre es wohl nächstes Jahr noch etwas zu früh.

    Womöglich bin ich der einzige, der den Wert von Alaba nicht ganz so hoch einschätzt. Mir persönlich ist da noch eine zu hohe Schwankung drin und zu viel Ineffizienz. Natürlich gibts einen adäquaten Ersatz am Markt wohl nur deutlich über 50 Millionen, also würde es dennoch Sinn machen langfristig zu verlängern. Das mit der Mittelfeldgarantie war ja schon bei der letzten Verlängerung vermeintlich ein Thema. Vlt. bekommt er die ja bei Ancelotti 😉

    Der kicker übrigens (seit langem mal wieder gekauft) macht einen riesen Aufriss auf der Titelseite „warum Pep geht“ nur um dann nur ein paar fadenscheinliche mögliche Gründe zu nennen inkl. dem neuen Ärztestreit. Der hat offensichtlich doch eine neue Qualität, die einen wirklich zwingt mal drüber nachzudenken, ob das alles so richtig war was da passiert ist…

    • Ja stimmt das denn mit dem Ärztestreit?
      Was wissen wir denn darüber?
      hat sich da jemand schon konkret geäußert?

      • Der kicker schreibt von 2 Quellen. Außerdem, dass Braun sich gegen die Vorwürfe wehrt und Guardiola vorwirft, Ribery gegen den medizinischen Rat zu früh (nach 2 Mannschaftstrainings – wie damals Robben im Pokal-HF) eingesetzt zu haben. Noch dazu zu völlig unnötigen Zeiten. Guardiola soll dann den Arzt aus seinem Büro geschmissen haben mit den Worten „ich kann hier nicht vernünftig arbeiten“.

        Das kann man jetzt so glauben oder nicht. Die Indizien sprechen aus meiner Sicht gegen Pep. Während seiner Amtszeit gab es zu viele solche Dinge. Möglicherweise – wenn er jetzt aufhört – ist ihm der Verein bei dem Thema einmal zuviel entgegen gekommen.

  80. Zum (angeblichen) Ärztestreit:

    „Es tut mir leid Kicker, falsche Meldung.“

    Pep auf der PK heute. Was will er auch anderes sagen? Hat er damals nicht auch gesagt, dass es mit Mull kein Problem gegeben hätte?

  81. Ich bleib nochmal hier, weil hier ja die Pep Diskussion läuft:

    Jetzt ist plötzlich das Treffen abgesagt? Was heißt das jetzt? Und wer hat abgesagt?

    Also, ich gebs zu: Langsam nervt das geeiere wirklich.

  82. Sie werden es in gegenseitigem Einvernehmen abgesagt haben, weil eh schon alles klar ist. Ich bin sicher, dass morgen das verkündet wird, was die Gazetten seit Tagen posaunen.

  83. So langsam beschleicht mich das Gefühl, das da jemand am Nasenring durch die Arena gezogen wird. Sicher ist alles klar, aber das war es vermutlich nicht erst seit Mittwoch, insofern fragt man sich wirklich, was das Geeiere soll.

    Die aus meiner Sicht jedoch wichtigeren Personalien hat der FCB gestern souverän gelöst.

  84. Ich prophezeie mal:
    Das Ganze ist nichts Anderes als eine groß angelegte Kampagne, denn in Wahrheit ist längst vereinbart, dass Pep bleibt.
    FCB und Pep verarschen in einer konzertierten Aktion die Medien und sonstigen Schlaumeier, in dem Gerüchte bei verschiedenen „Journalisten“ gestreuet werden, um dann alle zu überraschen und vorzuführen, als netter Weihnachts-Gag und als Comeback des Jahres (nämlich eines schon Ab- und Weggeschriebenen).
    Ihr werdet schon sehen 😉
    Und jetzt is gut. Ab zum Hangover-Thread!

  85. @kreislerjun
    das mit dem berühmten Nasenring sehe ich überhaupt nicht so (wenn du Pep und den FCB meinst). Das wäre ja nur so, wenn Pep sich nicht festlegen wollte. Wenn aber die Entscheidung schon länger klar und besprochen ist, ist das doch besser als ein ewiges Hin und Her und verschafft den FCB-Verantwortlichen mehr Zeit zur Nachfolgersuche.

    Ich sehe auch keinen Grund, sich von den Medien den Zeitpunkt der Verkündung diktieren zu lassen. Natürlich will man vor allen Dingen erstmal die Halbserie beenden. Dann will man ggf. direkt einen Nachfolger präsentieren, weil sonst danach wieder jeden Furz lang gefragt wird. Es gibt sicher gute Gründe es _noch_ nicht zu tun.

    Verstehe ohnehin die Aufregung nicht, die da medial veranstaltet wird von wegen Pep würde sich „gegen“ Bayern entscheiden. Das ist doch totaler Blödsinn. Der Vertrag läuft über 3 Jahre. Nicht über 2 und nicht über 4. So what? So, jetzt erstmal noch 3 Punkte einfahren und mit 7 Punkten Vorsprung in die Winterpause gehen.

  86. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.