BL 2016/17 #04 FC Bayern – Hertha BSC

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
28.11.2015 FC Bayern – Hertha BSC 2:0 (2:0)

Saison 2014/15
25.04.2015 FC Bayern – Hertha BSC 1:0 (0:0)

Saison 2013/14
26.10.2013 FC Bayern – Hertha BSC 3:2 (1:1)

Saison 2012/13
kein Spiel, Hertha BSC nicht erstklassig

Saison 2011/12
15.10.2011 FC Bayern – Hertha BSC 4:0 (3:0)

Saison 2010/11
kein Spiel, Hertha BSC nicht erstklassig

Saison 2009/10
19.12.2009 FC Bayern – Hertha BSC 5:2 (3:0)

Saison 2008/09
31.08.2008 FC Bayern – Hertha BSC 4:1 (1:0)

Saison 2007/08
17.05.2008 FC Bayern – Hertha BSC 4:1 (3:0)

Saison 2006/07
14.10.2006 FC Bayern – Hertha BSC 4:2 (2:0)

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

10 Gedanken zu “BL 2016/17 #04 FC Bayern – Hertha BSC

  1. Habt ihr bei Sky eigentlich auch das zweite Tor verpasst, oder war das nur bei meinem spanischen Livestream der Fall?

  2. Naja, mit der Argumentation dürfte man ja gar keine Zeitlupen mehr zeigen. Es waren vorher 2 knifflige Szenen und keiner konnte davon ausgehen, dass die Herthaner direkt danach im 16er den Ball verlieren wie eine Schülermannschaft.

    Ich glaub in 25 (?) Jahren sky war das das erste Tor was wirklich der Wiederholung zum Opfer gefallen ist. Vlt. nochmal eines irgendwann, mehr aber nicht. So what?

    So, mit meiner Vermutung lag ich also komplett daneben und das finde ich richtig gut. Das Spiel war in Anbetracht der Umstände auch sehr ansprechend. Einzig die Chancenverwertung…
    Allein nach 7 Minuten müssen wir 2:0 führen.

    Aber egal, die ganze Pep/Carlo Diskussion kann man erstmal wieder reseten, das war gestern ein typisches „Pep-Spiel“.

  3. @Ribben
    also ich war gestern mal wieder vor Ort und im Stadion wirkte das sehr unpeppig. Dass wir dauernd den Ball hatten, lag an der desaströsen Berliner Vorstellung. Aber das Spiel nach vorn ist vertikaler und riskanter geworden. Der Ball darf verloren werden (wir hatten ihn halt innerhalb von 2 Sekunden wieder), zirkuliert weniger, er wandert nicht mehr so viel hin und her, bis sich eine Lücke auftut. Viele der gestrigen Chancen hätten sich so unter Guardiola nicht ergeben. Dafür andere, das ist keine Wertung. Gegen diese Hertha hätten wir letztes Jahr auch mindestens 3 Maß eingeschenkt, wenn nicht noch mehr. Aber unser Fußball hat sich IMHO deutlich verändert. Im Mai werden wir wissen, ob es für die ganz großen Ziele reicht. Mir gefällts. Wenn ich auch, wie so oft im Oktober, auf die „richtig guten“ Gegner warte. Hertha war eine in Respekt erstarrte Enttäuschung.

    • Ja so kann man das auch sehen. Allerdings haben wir auch schon unter Pep gerade gegen so tief stehende Gegner viel in die Spitze gespielt, meistens nur ohne Erfolg (wie gestern auch oft).

      Einiges ist möglicherweise auch dem „Geläuf“ geschuldet, was keine großen Stafetten zulässt ohne Gefahr zu laufen dass der Ball verspringt.

      Ich finde den aktuellen Ansatz mit mehr vertikalerem Spiel (insbes. wenn Boateng wieder auf dem Platz steht) auch attraktiver. Die dadurch steigenden Ballverluste dürfen halt nicht zu mehr Kontern führen.

  4. Ich war auch vor Ort und muss hier ganz klar Ribben Recht geben. Das war das bisher „peppigste“ Spiel unter Ancelotti. Gerade in der 2. Halbzeit, als die Herthaner erst offensiver und später müde wurden, hätte ich mir viel öfter schnell nach vorne getragene Angriffe oder gar einen Steilpass in die Spitze gewünscht. Stattdessen wurde immer wieder hintenrum gespielt. Auch die hohe Ballbesitzquote und das frühe Pressing waren „mehr Pep“ als in den letzten Wochen. Das scheint aber dem Carlo zu gefallen, da er vom bisher besten Spiel sprach.

  5. Tja, so siehts halt jeder ein bisschen anders. Ist ja auch völlig wurscht, solang wir gewinnen.

  6. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.