Ein unmöglicher schwäbischer Sieg

Schlimm, wenn man extra darauf hinweisen muss, aber wenn das Vorbild der letzten Saison nicht gewesen wäre, hätte es diese Anmerkung in der SZ wohl nicht gegeben:

Der FC Bayern besitzt eine Mannschaft von erfreulicher Wesensart. Der Versuchung, den Berufsalltag nach getaner Arbeit in Urlaubslaune ausklingen zu lassen, haben die neuen deutschen Meister widerstanden und der Serie aus acht Siegen eine neunte Perle hinzugefügt.

Auch wenn es schmerzt, dass jetzt die königsblauen Knappen die deutschen Farben in der CL blamieren dürfen, aber so schwach wie der VfB gespielt hat, war es einfach nicht möglich einen schwäbischen Sieg zu gewährleisten…

FC Bayern bringt Karneval nach Mainz und nimmt die Punkte mit

Luft ist noch genug drin, auch wenn einige schon dachten, derlei wäre raus aus der Saison!

[Mainz 05 – FC Bayern 2:4]

Die Bayern haben der Liga und ihrem Vorgänger gezeigt, wie man als Meister auch nach dem Gewinn des Titels auftritt und das so unbeschwert wie selten zuvor!

Das ganze Spiel war eine einzige Feier und nach dem Spiel ging es dann direkt auch noch in einer dritte Halbzeit über – diverse Weltbilder stürzten an diesem Samstag zusammen, aber nur für die, die das Feindbild FC Bayern brauchen, um für sich selber einen Sinn für alles zu haben, was bleibt ihnen jetzt noch?! 😉

Nächsten Samstag bekommen wir erstmal die Schale, der zweite Titel nach dem Ligapokal (schon vergessen?!) und der dritte folgt hoffentlich am 28.05., in dieser Form sollte es da ja wohl hoffentlich keine größeren Probleme geben…

[Borussia Dortmund – Werder Bremen 1:0]

Der gestutzte und auf Normalmaß reduzierte Ex-Meister-der-Nachspielzeit aus der Hansestadt bekommt es zum Schluss der Saison aber noch einmal knüppeldick!

Ein Spiel im Westfalenstadion dominiert und trotzdem verloren, tja wer solche Chancen reihenweise versiebt, sollte sich zunächst mal um etwas anderes kümmern, als die Schuld beim Schiedsrichter zu suchen, aber auch dies ist ja bekanntlich ein Werder-Reflex!

Anstatt froh darüber zu sein, sich nicht eine weitere Saison auf Europas Belle-Étage zu blamieren, trauert man der eigenen Illusion nach, kaum zu glauben…

[Hamburger SV – Mönchengladbach 0:0]

Unsere Freunde aus Hamburg schwächeln offensichtlich gegen Ende der Saison nun doch ein wenig und kommen gegen die Köppel-Kicker nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, naja, alles eine Frage der Perspektive und der berühmte Satz: „Tja, hätte uns am Anfang der Saison jemand Platz xy angeboten, wir hätten sofort unterschrieben“ ist ebenso abgenutzt wie verlogen, aber er hält doch immer wieder als passendes Alibi her, für nachlassende Leistungen in der entscheidenden Phase…

[Atlantis – Schalke 04 0:2]

Schalke kann tatsächlich noch gewinnen – damit konnte ja niemand rechnen, wollen wir hoffen, dass die königsblaue Spielweise bis zum Pokalfinale ähnlich träge bleibt!

[Hertha BSC – VfL Wolfsburg 3:1]

Ähnlich einem vorrausfahrenden Fahrzeug auf der Autobahn passen sich offenbar auch die Knappen-Konkurrenten den Ergebnissen der Veltins-Kicker an, anders kann man die Schwankungen nicht erklären, Wolfsburg hingegen sollte froh sein, zu Zeiten der Tabellenführungshochgefühle in Wahrheit die sie jetzt rettenden Punkte gegen den Abstieg gesammelt zu haben, denn mit dieser Serie wäre Wolfsburg, ähnlich wie Kaiserslautern, übrigens sicherer Absteiger gewesen…

[VfB Stuttgart – Hannover 96 1:0]

1:0 gewonnen, Mund abwischen, Zuschauer beschimpfen um Aggressionen abzubauen, mehr gibt es zu diesem Spiel nicht zu sagen, oder?!

[1.FC Nürnberg – VfL Bochum 2:1]

Tja, das war es dann wohl, Peterchens Irrfahrt ist zu ende, hoffentlich hält er jetzt sein Versprechen und tritt tatsächlich von der Trainer-Bühne ab, diverse Fan-Gruppen mit vakanten Trainerbänken zittern schon… 😉

Wollen wir ansonsten nur noch hoffen, dass im Derby am Samstag Makaay im direkten Vergleich mit Marek -Lebensversicherung- Mintal auch noch einige Tore aufholen kann, je mehr Titel, desto besser!

[Leverkusen – Hansa Rostock 3:0]

Klar gewonnen gegen die Ostsee-Absteiger und schon wieder punktgleich mit den Bremern! Vielleicht reicht es ja mit Unterstützung des HSV sogar noch dafür, die Bremer ganz aus den Europapokalplätzen zu schiessen…

[SC Freiburg – Kaiserslautern 1:2]

Zu diesem Spiel muss man doch wirklich nix mehr sagen, oder?!

Na also!

Die bayerische Walz in der Pfalz. Meisterlich.

Da ja wahrscheinlich die eine Hälfte der Fußball-Fans noch feiert und die andere es immer noch versucht zu ignorieren, hier ein paar Worte zum 31.Spieltag der Bundesliga:

[Kaiserslautern – FC Bayern 0:4]

Die Meisterschaft! Zwar keine große Überraschung mehr, aber umso schöner, dass sie auswärts und dann auch noch auf dem Betzenhügelchen kam – herrlich und alle Pfälzer mußten zuschauen, nicht nur das Elend ihres eigenen, nicht bundesligatauglichen, Teams.

Aber jetzt mal ohne Emotionen:

Ich denke, selten war ein Bayern-Sieg auf dem Betzenberg verdienter als am Samstag und Kaiserslautern sollte sehr, sehr dankbar sein, dass sie die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt schon zuvor gesammelt hatten, unter Jara, wie ich anmerken möchte!

Die Bayern spielten Katz und Maus mit den Pfälzern, fragt sich nur, ob das auch so gewesen wäre mit weniger Vorsprung in der Meisterschaft!?

Gut auch, dass Makaay wenigstens zum Saisonende wieder altbekannte Stärken offenbart und Ballack eines seines besten Spiele im Trikot des FC Bayern absolviert – würde er immer so spielen, wäre ich mit Sicherheit sein größter Fan!

[Schalke 04 – Leverkusen 3:3]

Was soll man dazu sagen?!

Die Schalker sind nach dem Sturm an die Tabellenspitze abgestürzt, woran auch immer das gelegen haben mag, Trainer, Manager, Spieler und auch Fans mögen dies an allerlei Kleinigkeiten festmachen wollen (hier mal ein böser Schiedsrichter, da das Fehlen einer Stammkraft, etc.), aber nur mit Pech oder unglücklichen Umständen lassen sich 4 von 18 möglichen Punkten aus 6 Spielen nach meiner Meinung wohl nicht erklären, oder?!

Ich will nicht verhehlen, dass es mich schmunzeln läßt, dass heute, die damals kritisierten und belächelten, Äußerungen von Ballack und Kahn („Schalke hat uns nicht überzeugt“) dann doch mehr als zutreffend sind und dass z.B. ein Jungstar wie Mike Hanke, der zu der damaligen Zeit den Mund immer recht voll nahm, im Spiel gegen Leverkusen, diese eklantante Schwäche vor dem Tor zeigte und somit auch dafür mitverantwortlich war, das Titelrennen vorzeitig zu entscheiden, aber ich werde schon wieder emotional…

Man kann es festmachen, woran man will, je nach Perspektive, Fakt bleibt, dass Schalke im Vergleich zum Saisonstart eine Bärensaison gespielt hat, im Vergleich zum gewachsenen Anspruchsdenken nach den Siegen gegen uns, aber stark abfiel!

[Werder Bremen – Atlantis 3:0]

Bremen greift noch einmal an im Kampf um die internationalen Plätze, weil es als einziges Team seinen Vorteil aus der Schwäche der anderen zog – Respekt, aber auch diese Leistung muss bestätigt werden, denn offenbar ist dies der roter Pfaden dieser Saison, dass nach starken Leistungen nicht immer auch gleichstarke Leistungen folgen…

Das Hochhängen des „Geständnisses“ von Miro klose wird, meiner Meinung nach, deutlich überzogen, nicht weil ich dagegen bin, ihm dafür diverse Fair-Play-Plaketten um den Hals zu hängen, sondern weil eigentlich jeder darüber betrübt sein sollte, dass derlei nicht ständig passiert und es deshalb so auffällig ist, ich möchte nämlich nicht wissen, wie viele der Fans, die nach Rücknahme des Elfmeters gepfiffen haben, diese Unmutsäußerungen zurückgenommen hätten, wenn sie den Grund für die Rücknahme erfahren hätten, aber das ist ein anders Thema…

[Mönchengladbach – Stuttgart 2:0]

Das „Phänomen“ Köppel ist zurück!

Hoffen wir das Beste, dass „Hotte“ diesem Erwartungsdruck auch standhalten kann, denn wer weiß denn schon, ob Köppel, hätte man damals Dick Advocaat nicht schon verpflichtet und er nach dem Bayern-Sieg weitergemacht hätte, erfolgreicher gewesen wäre?!

Die Glorifizierung fand doch erst aufgrund dieser Mischung aus Hoffnung und Enttäuschung statt…

Schlimm ist auch, wie sehr sich ein Team, wie das des VfB(ewegungslosigkeit, wie eine Sonntagszeitung schrieb) Stuttgart so unterscheiden kann von einem Spiel zum anderen – große Leistungen in Bremen und gegen Schalke und dann so Spiele wie in Rostock und im Fohlen-Laufstall!

Die Knappen können von Glück reden, dass sie nur derlei Teams im Nacken haben, oder?!

[Rostock – Hertha BSC 2:1]

Ähnliches ließe sich über Hertha BSC sagen, von denen man dachte, sie schwimmen auf einer Euphoriewelle und die dann wieder einbrechen, so wird das wohl nichts mit dem Verdrängen anderer von den Europapokalplätzen (Sicherlich sprach das Hauptstadt-Boulevard schon vom Erreichen der Vizemeisterschaft, oder?)!

Rostock wird dieser Sieg wohl auch nichts nutzen, obwohl die Stimmungslage völlig entgegengesetzt zu der in Bochum ist, aber punktgleich sind sie trotzdem…

[Bochum – Mainz 2:6]

Aprospos Bochum!

So leid es mir für den Verein tut, so sehr freue ich mich doch für PN!

Zumal Peterchen ja schon öfter in seiner Laufbahn solch derben Schlappen erlebt hat, in Bochum genießt er offensichtlich Artenschutz, scheinbar hat man sich an der Castroper Str. an den Fahrstuhl gewöhnt- schlimme Sache!

Das Spiel besiegelte in meinen Augen den Abstiegskampf, denn ich denke nicht, dass sich Bochum davon noch einmal erholt und bei der Tordifferenz fehlen ja ohnehin nur noch 3-4 Punkte bis zur endgültigen Entscheidung, aber hauptsache das Ziel heißt: „Sofortiger Wiederaufstieg“…

[Wolfsburg – Hamburg 1:0]

Der HSV verliert ins Wolfsburg, wo zuletzt ja fast jeder gewonnen hat und das ist umso bitterer, als dass dies nicht mehr oder weniger bedeutet, dass die Europapokalplätze wohl in dieser Saison nicht an die Hamburger gehen, man hätte sich wirklich früher von Toppi trennen sollen, aus Schaden wird man hoffentlich klug (und auch andere, denn Toppi Toppmöller sucht ja bekanntlich wieder einen Job)…

[Hannover – Nürnberg 1:0]

Hannover gewinnt auch mal wieder ein Heimspiel, tut beiden nicht weh und beschert beiden wohl ein weiteres Jahr als graue Maus, solche Ziele muss man erst mal haben…

[Freiburg – Dortmund 2:2]

Zu guter Letzt die Schwachgelben, die eine Katastrophen-Saison offenbar im sicheren Hafen des Mittelfeldes zu Ende bringen wollen, das gelingt ihnen ja auch immer besser. Die Brötchen sind, zum eigenen Glück, ja ein wenig kleiner geworden, mal schauen, was nächste Saison dabei herauskommt!

Der Kein-Bericht-zum-Spiel – Bericht

Falls jemand die wöchentliche Bundesliga-Rückschau an dieser Stelle vermisst – nein, wir haben nicht bis heute durchgefeiert, dass der FC Bayern wieder an der Tabellenspitze steht!

Es gibt doch tatsächlich noch andere Dinge im Leben und außerhalb von Blogs und Webseiten…

Wieso sollte die 1:2-Niederlage von Schalke in Mainz auch überraschen, es bestätigte doch nur die Statistik, dass Mannschaften nach Siegen gegen den FC Bayern in der Regel einbrechen!

Der eigene 3:1-Sieg gegen Tasmania war schwer genug, aber trotzdem nicht umstritten und so dauerte der Ausflug der königsblauen Himmelstürmer an die Spitze nur eine Woche lang – wollen wir mal hoffen, dass das so bleibt!

So und jetzt ab in die Oster-Pause!

Durchschnittlich erfolgreich und hinten ganz dicht

Nur ein Gegentor in den letzten 5 Spielen, das ist ja wohl eine beeindruckende Bilanz und drückt auch die wiedergewonnene Stärke der Bayern – Defensive aus, dem Mannschaftsteil, der im „Spitzenspiel“ gegen den amtierenden Meister von der Weser der entscheidende Mannschaftsteil war – irgendwelche Einwände?!

Eben, die Leistung von Kovac und vor allem Lucio kann man getrost als Weltklasse bezeichnen, kein Wunder, dass sich inzwischen auch wieder die Italiener für einen unserer Spieler interessieren…

Zum Glück hat das Spiel am Samstag dem einen oder anderen zusätzlich die grün-weiss-orange-goldenen Augen geöffnet und somit dürften anstehende Gehaltsverhandlungen relativ entspannt über die Bühne gehen!

Von der Bremer – Offensiv – Kraft der letzten Wochen war wirklich nicht viel zu sehen und eine zutiefst durchschnittliche Leistung der Roten reichte aus, um den sog. Meister wohl vom Thron zu stoßen…

Hinzu kam dann auch noch, dass Michael Ballack das entscheidende Tor gemacht hat – ein wirklich merkwürdiges Wochenende!

Logisch ist natürlich in diesem Zusammenhang, dass da der Bochumer VfL die inzwischen zur Gewohnheit gewordene Tradition des ergebenen S04 – Gegners weiterpflegte, in diesem Fall aber dann doch nicht so überraschend, denn die Neururer – Truppe war auch schon in den Spielen zuvor äußerst schwach, also kein Abfall um Schalke den heißersehnten Titel zu ermöglichen, wie dies ja einige andere Teams in letzter Zeit praktiziert haben…

Die Niederlage vom Ex-Peter-der-Große – Darsteller läßt den FSV Mainz allerdings wieder hoffnungsvoller in die Zukunft schauen, die ihrerseits auch was für die Rettung taten, indem sie die Prügelknaben der Stunde, Finkes Breisgau – Kicker vom SC Freiburg, mit 5:0 nach Hause schickten – 0:12 Tore in 4 Tagen – Respekt, die obligatorische Busblockade ließ nicht lange auf sich warten!

Überraschend kam da schon eher der Auswärtssieg der Ostsee – Spieler von Hansa Rostock um die Ecke, die tatsächlich den ersten Punktgewinn für Jörg – Grisu – Berger ermöglichten und uns ein erneutes, wehleidiges Klagen über die Ungerechtigkeit der Welt im allgm. und der Fußballgötter im speziellen ersparte – aber meine Meinung bleibt trotzdem bestehen, die drei Absteiger stehen im Grunde fest…

Für Hannover war diese erneute Heimniederlage übrigens die gerechte Strafe für die weggeschenkten Punkte und das Ausscheiden bei den königsblauen Hallenturnern!

Als Bayern / Schalke – Verfolger etablierte sich mal wieder der Stuttgarter VfB, der gegen Atlantis ein schmuckloses Spiel mit 2:1 gewann – bereiten sich die Alm – Kicker etwas schon wieder und unverhofft ein zweites Mal in dieser Saison auf das „(Pokal-) Spiel des Jahres“ gegen den FC Bayern vor!?

Und sonst?!

Ach ja, andere Grottenkicks gab es übrigens auch noch:

Prima Tippergebnisse lieferten Nürnberg gegen Dortmund (2:2) und Hertha BSC gegen Kaiserslautern (1:1) ab!

Wobei die beiden Sonntagsspiele ja wenigstens noch von der „Präsenz“ der jeweiligen Schiedsrichter lebten…

Der Hamburger SV besiegte Leverkusen und kickt so die Farbenstädter aus dem Zug nach oben – na wenigstens etwas…

Nicht minder schlimm war das Spiel im Borussen-Park anzuschauen, wo sich beide Teams redlich bemühten noch schlechter zu spielen als der Gegner, am Ende gewann die Heimmannschaft mit einem späten 1:0 und Wolfsburg liefert weiter das Spiegelbild der Hinrunde ab!

Einen Grund zu feiern gibt es übrigens jetzt schon:

Seit Sonntag können die Bayern auch rechnerisch nicht mehr absteigen, na wenn das nichts ist!

Schlapper Arbeitssieg im Breisgau

Nicht alle kürzlich aufgestellten Gesetzmäßigkeiten greifen langfristig, so scheint es zumindest, wenn man das Spiel des FC Bayern am Wochenende in Freiburg gesehen hat wo die Mannschaft phasenweise genauso schlapp und demotiviert gespielt hat, als wäre Michael Ballack auf dem Platz gewesen, kaum noch etwas zu sehen von den herausragenden Leistungen gegen Arsenal oder gar den BVB – merkwürdig!

Trotzdem hat es zum erhofften (Arbeits-)Sieg gereicht und so konnte man eine weitere Woche die Tabellenführung verteidigen, Schalke tat sich da schon wesentlich schwerer bei seinem 1:0 – Sieg gegen die Kicker von der Leine, zumal wenn man bedenkt, dass Hannover ein Elfmeter versagt blieb, sie Schalke gegen Ende des Spiels regelrecht eingeschnürt haben und der Pfosten die Knappen vor dem Punktverlust gerettet hat – alles Punkte die man dem SC Freiburg nicht unbedingt zurechnen kann, ok, sie haben in der ersten Hälfte ganz gefällig kombiniert und hatten auch 2, 3 gute Chancen, aber sonst!?

Hätte Makaay seinen „Killer“ – Instinkt schon wiedergefunden hätte es ohnehin früh 1:0 für Bayern gestanden und das Spiel wäre sicherlich klarer verlaufen – Schwamm drüber, wie ich zuletzt im Usenet zu diesem Thema vernehmen mußte (und nein, der Ball war nachweislich nicht im Aus… *g*)!

Etwas Gutes hatte der 23. Spieltag aber doch, indem zwei Teams aus dem Hinterfeld sich wohl aus dem Titelkampf verabschiedet haben, oder glaubt noch jemand das Stuttgart oder Leverkusen nach dem 1:1 zurückkommen im Titelkampf?

Das Team der Stunde ist offenbar der schwarz-gelbe BVB – wer hätte dies noch vor Wochen gedacht?! Aber die Mainzer sind nicht nur beim 0:3 in Dortmund in letzter Zeit ein dankbarer Aufbaugegner für gebeutelte Mannschaften, offensichtlich schont sich das Team für das „Jahrhundert“ – Match gegen den FC Bayern, ein anderes Ziel scheint der Klopp’sche Karnevalsverein ja nicht mehr zu haben – schade.

Was macht eigentlich der sog. Deutsche Meister?!

Ach ja, er ballert sich den Championsleague – Frust von der grün-weiß-orange-goldenen Seele, armer Bochumer VfL, obwohl, wer sich einen Lyriker wie Peter’chen Neururer als Trainer leistet, der hat es im Grunde ja auch nicht anders verdient, oder?!
😉

Das kurioseste Spiel der Saison war sicherlich der 4:1 – Heimsieg der Berliner Hertha gegen den überlegenen SV aus Hamburg!

Berlin macht aus 4 Chancen 4 Tore und der HSV verschießt einen Elfmeter, den Ball gegen Ende an den Pfosten und bekommt ein klares Tor nicht – sowas nennt man Pech, aber auch hier verliert der unterlegene Coach keine Zeit über die Ungerechtigkeit des Sport im allgm. und des Fußballs im Speziellen zu faseln – schöne neue aufgeregte Medienwelt.

Und sonst?

Achja, Atlantis beweist, dass es tatsächlich möglich ist in der Schüco – Arena einen Rasen bereitzustellen, der Schnee- und Eisfrei ist – Respekt, aber gegen Nürnberg glaubte man wohl auch so an die eigene Stärke und stellte die Rasenheizung vor dem Spiel an, oder ist seit Samstag in Ost – Westfalen der Sommer ausgebrochen!?

Trostlos wie der Winter war auch der 0:0 – Kick zwischen den Pfälzern und Wolfsburg – mehr gibt es dazu nicht zu sagen, oder?!

Zum Schluß kommt das Letzte – und was ist das diese Woche?!

Natürlich mal wieder der Tabellenletzte, der immer mehr auch so spielt, zumal man sich in Rostock nur noch darauf zu verlegen scheint, die Schuld am pot. Abstieg bei allem zu suchen, nur nicht bei sich selbst, das 0:0 gegen Mönchengladbach war erneut ein Beweis dafür.

Heute abend geht es schon wieder weiter und zwar mit dem Pokal – Viertelfinale, wollen wir hoffen das Gerlands junge Hüpfer dem sog. Pokalsieger auf der Eisscholle mächtig Dampf machen und beide FC Bayern – Teams mit einem Lächeln auf diese Woche zurückblicken können.

Demütigung in Schwarz. Und Gelb.

Es gibt doch tatsächlich noch diese Spiele, da will man gar nicht, dass sie aufhören – am Samstag im Münchner Olympiastadion fand so ein Spiel statt!

Gut, dass die Bayern den schwarz-gelben BVB schlagen würden, war ja nun keine Überraschung, dass es aber in eine Demütigung ausarten würden, darauf hatten die kühnsten Optimisten nicht gewettet.

Man konnte schon Mitleid haben mit der hilflosen Darbietung der Dortmunder, aber von Mitleid haben die Kicker und Fans vom Borsigplatz zur Zeit sicherlich die Schnauze voll!

Trotzdem war dieses Spiel aus Bayern – Sicht herrlich anzuschauen, gelang es doch zum ersten Mal seit langer Zeit Spielfreude pur auf den Rasen zu zaubern, was natürlich wiederum andere Frage aufwirft, weshalb nämlich innerhalb nur einer Woche eine solche Leistungsänderung geschah?!

Lag es wirklich nur an dem bestens präparierten Platz oder an der Abwesenheit unseres „Denkers und Lenkers“, Michael Ballack?!

Wohl von beidem ein bißchen und deshalb darf man, was das heutige Championsleague – Spiel gegen Arsenal London betrifft recht optimistisch sein, oder?!

Natürlich wurde die Freude über den klaren Bayern – Sieg binnen 24 Stunden leicht getrübt, da erneut ein Gegner der Schalker Knappen seinen spielerischen Tiefpunkt erreichte!

Schon merkwürdig, dass ausgerechnet im Spiel gegen die Königsblauen beim Gegner immer eines der schwächsten Saisonspiele herausspringt, per Gerücht kannte man dies früher nur von Bayern – Gegnern…

Einerlei, intensivst hält sich also die These, dass die Bayern nur auf sich selbst zurückgreifen können, sich also keine Ausrutscher erlauben dürfen auf dem Weg zum 19.Titel, da im Zweifelsfall in dieser Saison immer mal ein Gegner gerne ein Spiel gegen die Turnhallen – Kicker verliert.

Wer sich auch wieder auf dem Gipfel wähnt, ist der sog. Deutsche Meister aus Bremen, der ungeniert Tor auf Tor schießt und dies mit den unterschiedlichsten Spielern – Respekt, dass muss man Schaaf lassen, dass er immer wieder Spieler hervorzaubert, die erfolgreich die Lücken schließen, die andere hinterlassen, selbstverständlich können wir im nächsten Heimspiel gegen Bremen darauf keine Rücksicht nehmen und werden hoffentlich den Abstand wieder auf mind. 7 Punkte ausgebaut haben.

Wieder gefangen zu haben scheinen sich gerade auch die Schwaben vom VfB mit einem Heimsieg gegen die vormals so siegesgewohnten Spieler aus der Hauptstadt – wenigstens im erweiterten Verfolgerfeld klappt der gegenseitige Punkteraub!

Und sonst!?

Die Siegesserie der Betzebuben ist endlich gerissen bei unseren Freunden vom Hamburger SV!

Hoffen wir das Beste und glauben wir daran hier den Start einer neuen (Negativ-) Serie der Pfälzer gesehen zu haben, vielleicht ist ja doch noch der 16. Platz drin, einfach mal abwarten.

Die Mainzer kommen nicht wirklich vom Fleck und über ein 0:0 gegen die Bayern – Bezwinger aus Bielefeld nicht hinaus!

Zwar keine Niederlage im Folgespiel, aber wenn man die Platzverhältnisse nicht selbst verschlechtern kann ist Bielefeld direkt um 1, 2 Klassen schlechter.

Die Wolfsburger haben ihre ausserordentliche Negativserie, von der natürlich auch die Knappen begünstigt wurden, beendet und gegen Tasmania Hansa Rostock gewonnen – Kunststück!

Das die Bochumer doch noch gewinnen können und dies gegen einen direkten Mitkonkurrenten läßt wohl Hoffnung aufkommen und die anderen oberhalb Platz 16 langsam nervös werden, denn dass eines der drei Team im Keller noch einmal in dieser Saison ein Spiel gewinnen würde, davon war nicht auszugehen.

Sorgen sollte dies nun also auch den Nürnbergern machen, dem Team mit den größten Leistungsschwankungen in dieser Saison, Gift also für jedes Tippspiel!

Die 2:4 – Niederlage gegen die Spieler aus der Farbenstadt war wohl ebenso berechtigt wie bezeichnend was den Weg der Clubberer betrifft – abwärts.

Grippe-Paule und schwache Bayern

Nicht das ihr glaubt, es ist schon Donnerstag und ich bräuchte solange um den Bundesliga – Bericht vom letzten Spieltag zu schreiben….

Nein, diesmal fällt er wegen Grippe aus!
😉

Vier Tage lag ich im Bett und nach dem tollen Spiel der Bayern in „Atlantis“ hatte ich auch danach keine Lust mehr darüber nur noch ein Wort zu verlieren, bzw. war ich zu geschwächt, mich noch ein zweites Mal aufzuregen.

Heben wir uns also die ganze Kraft für das Spitzenspiel am Samstag im Olympiastadion gegen den schwarz-gelben BVB auf!

Mein Gott, schon Mittwoch.

Und immer noch kein Bundesliga – Kommentar geschrieben!

Na dann mal los:

Der FC Bayern gewinnt das sog. Spitzenspiel gegen die Kicker aus der Farbenstadt mit 2:0, wobei das 1:0 durch einen, sicherlich umstrittenen Elfmeter erzielt wurde, aber wer spricht da heute noch von?!

Zum Glück haben die meisten Bayeraner nicht in Frage gestellt, das Leverkusen auch ohne diesen Elfmeter die schwächere Mannschaft war und im Grunde zu Recht verloren hat, also abhaken!

Der ehemalige Meister der Herzen und jetzige, neue Meister der Nachspielzeit, der FC Schalke 04, hat seinem neuen Ruf mal wieder alle Ehre gemacht und in der 93.Minute das Tor zum 2:2 – Ausgleich beim Tabellenletzten erzielt, der ansonsten diese Saison einen Heim – Negativ – Rekord nach dem anderen bricht – Respekt Ihr Knappen!

Jetzt will Rostock am grünen Tisch die anderen beiden Punkte auch noch einfordern, als ob dies am Abstieg der Hansa – Kogge noch etwas ändern könnte, vielmehr steht zu befürchten, dass Schalke ein evtl. Wiederholungsspiel gewinnt und das wäre viel schlimmer! 😉

Eine mind. ebenso glanzvolle Leistung lieferte der schwäbische VfB in den letzten beiden Heimspielen mit dem Wahnsinns – Resultat von 1 Punkt ab!

Aber Hauptsache derTimo bleibt jetzt noch zwei Jahre, bis er dann 2007 zu uns kommt!?

Bis dahin müßte er aber noch lernen den Satz „Ich will Deutsche Meister werden!“ nicht vom Blatt ablesen zu müssen…

Viel erfolgreicher spielen zur Zeit wieder zwei, zuvor abgerutschte Mannschaften wie Bremen und Dortmund.

Wer hätte das gedacht, dass der BVB wie aus dem Nichts plötzlich eine Siegesserie hinlegt, naja solange sie uns nicht zu nahe kommen, soll es mir recht sein!

Aber was ist da in Wolfsburg los?!

Auf die kann man sich auch nicht mehr verlassen, verlieren sie doch tatsächlich noch ein Heimspiel, dass sie im Grunde klar beherrrscht haben gegen die Grün – Weiß – Orange – Goldenen Ki(c)ker von der Weser!

Nun, diese Saison muss es bei Bremen ja nicht mehr die Nachspielzeit sein, die Tore werden vom Gegner schon wesentlich früher zugelassen, abwarten ob das nur eine Momentaufnahme ist, oder daraus ein Trend wird…

Durchgereicht werden zur Zeit die Mainzer vom dortigen FSV – schade eigentlich, aber zum Glück gibt es ja noch immer drei andere Mannschaften, die ähnlich schwach sind und das Verlassen der Abstiegsränge konsequent ablehnen.

In diesem Zusammenhang fragt man sich natürlich, wie lange sich Peterchen derGroße noch in Bochum halten kann, nachdem selbst gegen abstürzende, ehemalige Shoutingteams kein Heimsieg mehr gelingt!

Mehr Mühe als gedacht hatte auch die Ex-Fohlen – Elf aus Mönchengladbach mit dem Keller – Team vom Freiburger SC, aber auch in solch einem Spiel gibt es nur 3 Punkte für die hohen Ansprüche der Netzer – Erben…

Unberechenbar bleiben auch die Clubberer von der Noris, die erneut ein Heimspiel verloren haben und so tabellarisch weder Fisch noch Fleisch darstellen, wenigstens haben unsere Freunde vom HSV was davon und schauen wieder nach oben!

So und fix auf den nächsten Spieltag vorbereitet, sind ja schließlich nur noch 3 Tage….
😉