Scholli hört auf!

So wurde Uli Hoeneß gestern zitiert!

Diese Aussage kam nicht überraschend, rechneten wir Bayern-Insider doch seit Jahren jede Saison aufs Neue mit dieser Entscheidung.

Heute wird Scholl wiederum zitiert, dass er „von dieser Entscheidung nichts wisse und sich einmal mehr nur über seine Bayern wundern kann“

Die Überschrift „Typisch Bayern“ scheint bei einigen Journalisten im Redaktionssystem voreingestellt zu sein, aber dazu habe ich mich ja schon geäußert!

„Vor ein paar Jahren lief mein Vertrag aus, und Kalle Rummenigge hat ihn verlängert – ohne, dass ich es wusste. Nun bekomme ich also keinen neuen Vertrag -und weiß wieder nichts davon“

Natürlich ist so eine Überschrift und solch ein Satz plakativ, aber den Details sollte man ebenso Raum einräumen, was später im Text dann doch noch passiert:

Er müsse über diesen Vorgang schmunzeln, in der Sache sei man aber einer Meinung. „Im Sommer ist Schluss. Es ist an der Zeit, dass jetzt beim FC Bayern ein Generationswechsel über die Bühne geht“, erklärte Scholl weiter.

Womit wir wieder beim eigentlichen Thema wären…

Drei Tage nachdem Mehmet Scholl im Mai 2006 beim FC Bayern vor Klaus Augenthaler, Lothar Matthäus, Alexander Zickler und Oliver Kahn mit der achten Meisterschaft zum alleinigen Rekordhalter aufstieg, verlängerte der mittlerweile 36-Jährige seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Schon damals war klar, dass es seine letzte Bundesliga-Saison werden würde.

Na also, geht doch, bleibt nur noch eins zu sagen:

Danke Scholli für all die Jahre voller Freude und Hingabe – wir werden Dich vermissen!

Klick zum Ende der Kommentarliste

4 Gedanken zu „Scholli hört auf!

  1. Man kann ja auch nicht einfach so gegen Barcelona spielen. Da ist doch ein Abschiedsspiel doch ein viel größerer Aufhänger, oder? Wieviele Leute würden ansonsten zu nem „normalen“ Freundschaftsspiel kommen? Mh, aber ich denke, wenn der Herr Scholl (obwohl ich ihn ja immer noch für diesen jungen wilden Spieler von vor zich Jahren halte) das letzte Mal auspielt, dann ist die Bude doch voll, oder?

  2. Doch man kann einfach so gegen Barcelona spielen, die waren nämlich schon vor Scholls-Abschied fest eingeplant und zwar zum neuen Franz-Beckenbauer-Cup

    Davon abgesehen ich rechne schon damit, dass ’ne Menge Leute kommen werden, manche wegen Barca und viele wegen Scholl!

  3. Ah, der Beckenbauer-Cup, Sachen gibts. Aber unserm Kaiser gehts doch hoffentlich gut, ansonsten sind solche Namens-Turniere doch eher dazu da, Tote zu ehren, oder?

  4. Ende

Kommentare sind geschlossen.