Hanseatische Einkaufspolitik

Nicht überraschend kam diese Meldung nun auf den Tisch:

Der leidgeprüfte Fußball-Bundesligist Hamburger SV bekommt nun auch in den ausländischen Medien sein Fett weg. In einer Aufstellung der spanischen Sport-Tageszeitung „AS“ rangieren die Hanseaten unter den zehn Vereinen in Europa, die vor der Saison die vermeintlich schlechteste Einkaufspolitik betrieben haben.

Wie gesagt, klar war das wohl inzwischen auch dem glühendsten HSV-Fan…

Zum Trost befindet man sich aber in illustrer Gesellschaft:

Weitere in der AS aufgeführte Klubs […] Chelsea London (103,6 Millionen Euro/2. Tabellenplatz), West Ham United (71,0/18) und Newcastle United (30, 5/14), […] AS Monaco (14,6/15) und Paris St. Germain (12,2/16), […] Feyenoord Rotterdam (8,9/4), […] FC Brügge (7,2/4) sowie […] Besiktas Istanbul (12,1/3)

Wir haben Winterpause…

Klick zum Ende der Kommentarliste

8 Gedanken zu „Hanseatische Einkaufspolitik

  1. Wir sind nicht die einzigen Deutschen: Dortmund ist auch gelistet.

    Ganz egal, was man von der HSV-Einkaufspolitik hält: Da sind auch Clubs bei, die grad auf Platz 2 und 3 stehen – das bringt diese Auswertung dann ja ein wenig ins Wanken.

    Typische Winterloch-Scheiße…. 🙂

  2. Nicht unbedingt, wenn man deren Investitionsvolumen sieht, ist eben schon ein zweiter Platz eine Riesenenttäuschung!

    Gerade Chlesea hatte die Meisterschaft wohl fest eingeplant und wollte zusätzlich diesmal noch in der CL angreifen – so kann’s kommen…

    Ansonsten hatte ich den Bezug zwischen Meldung und Winterpause ja schon hergestellt…
    😉

  3. Das ist doch nur ein Beweis dafür, daß man Erfolg – wie Geschmack – nicht kaufen kann… 🙂

  4. Geschmack nicht, aber Erfolg schon!

    Ich befürchte glaube durchaus, dass Chelski irgendwann die Championsleague gewinnen wird und Abramowitsch sie sich somit erkauft hat (es sei denn, er fällt beim Kreml in Ungnage und wird per Schauprozess in den Knast gesteckt!) – das muss einfach irgendwann passieren, so viel Power wie die (theoretisch) haben, allein, die Verzögerung und überraschende Siege gegen die Mourinho-Boys machen in der Zwischenzeit soviel Spaß!
    😉

  5. Wie gut, dass ungefähr 40% der verbratenen Kohle von Bayern kommt. Dann finde ich es auch fair, das Geld einfach zu verbrennen. Soviel Ehre muss man haben, auch wenn man dann auf dem 17. Platz steht 😉

    Das war jetzt mein Beitrag zum Winterpausenloch…. Ebenso ernst gemeint wie die Liste…

  6. Sei froh, dass Du kein KSC-Fan bist, dann könntest Du auf der ganzen verbrannten Bayern-Kohle sitzen (auf der in den 90ern gebauten Tribüne)!

  7. Igitt. Jetzt, wo Du’s sagst… Pfui Spinne, ich saß in jungen Jahren auf Bayern-Geld! 🙂

  8. Na siehst Du mal, bei mir lernt man noch richtig was dazu…

    Gleichzeitig der Beleg, das sowas keine Folgeschäden verursacht!
    😉

  9. Ende

Kommentare sind geschlossen.