Klick zum Ende der Kommentarliste

59 Gedanken zu „Weisheiten #268

  1. So ist es, Franck. Genau deswegen bist Du der wahre Beste.
    Aber mit Weltmeister wird’s wohl leider nix. dann schon eher noch noch mal Europapokalsieger.

  2. Guter Spruch, Franck.
    Nachdem Messi auf dem zweiten Platz gelandet ist, habe ich dann doch realisiert, dass wohl nicht die FIFA Schuld war. Die Bundesliga hat einfach einen zu geringen Stellenwert.
    Sind wir ehrlich. Wenn man Franck nur in den Buli-Spielen gegen Dortmund sah und außerdem in den CL-Spielen und in der französischen Nationalmannschaft, dann stimmt man nicht für ihn ab. Das war alles gut bis sehr gut, aber es war kein Spiel dabei wo man mit offenem Mund da steht und begeistert ist, weil er das Spiel allein gewonnen hat.
    Hätte man konsequent die BuLi verfolgt sähe es anders aus, aber das wird im Ausland eben kaum gemacht.

    Und deshalb gewinnt ein Spieler der „einfach mal dran war“. Schade. M.E. war’s für Franck die größte Chance. Nächste Saison wird’s ein Weltmeister (d.h. Frankreich bzw. Ribéry nicht). Und sollten wir (Bayern) 2015 wieder richtig erfolgreich sein, erwarte ich eher Müller oder Götze in der Auswahl.

    Extrem seltsam fand ich, dass Robben nicht in der Welt-Fußball-Elf dabei war. Dabei hat er hat ein grandioses Jahr gespielt und uns zu vielen Titeln verholfen. Aber egal. Seit er den CL-MVP-Pokal bekommen hat, scheint er zufrieden.

  3. Man muss auch mal sehen, dass es ziemlich knapp bei der Wahl war. Ribery hat auch sehr viele Stimmen von Zwergenstaaten und v.a. in Afrika bekommen. Man kann jetzt oft lesen, dass in vielen Ländern die Bundesliga nicht so verfolgt wird. Das stimmt sicher auch. Aber ist es denn andersrum so, dass jeder hier La Liga Woche für Woche ausführlich begutachtet? Und zusätzlich alle anderen großen Ligen? Wenn einer Jahr für Jahr in der absoluten Weltspitze ist, dann hat er vielleicht einen besseren Ausgangswert als Ribery. Ansonsten dass was gaunt sagt, es fehlten dann auch die individuellen Überhighlights. Und wäre Ribery im CL-Finale für seine Tätlichkeit vom Platz geflogen, bräuchten wir jetzt gar nicht über Platz 1, 2 oder 3 diskutieren.

  4. Interessant dann doch die Aussagen von Platini (zufällig Franzose):
    „Ich bin wegen Franck Ribery sehr enttäuscht. Im nächsten Jahr kommen wir wieder her, und es wird Ronaldo, dann Messi. In zwei Jahren wieder Ronaldo, Messi und dann auch noch im dritten Jahr?“

    Und, was wohl inzwischen offensichtlich scheint:

    „50 Jahre lang wurde der Ballon d“Or für die Erfolge auf dem Platz vergeben. Jetzt geht es eher um das generelle Können der Spieler – und das ist ein Problem.“

  5. Was Platini sagt, ist mal wieder Quatsch. Ich habe als Kind die Jahrbücher des Ballon D’or auswendig gelernt. Das fängt schon mit dem ersten Preisträger an, Sir Stanley Matthews. 1956 gewählt, Erfolge: englischer Vizemeister. Als Platini 83 gewählt wurde, schlug für ihn gerade mal ein Pokalsieg in Italien zu Buche.

    Natürlich wurden auch oft herausragende Spieler der Landesmeistersieger gewählt. Aber es gab da keinen Automatismus, warum auch? Als 99 ManUnited alles abräumte, wurde Rivaldo von Barca gewählt, usw. usf. Platini ist da ein schlechter Kronzeuge.

  6. Letztlich war Ribéry zwar vermutlich insgesamt der stärkste Bayernspieler in der abgelaufenen Saison, aber so herausragend wie Ronaldo in Madrid war er m.E. nicht. Ich glaube sogar, dass erst das Titelabräumen von Bayern (als Teamleistung) dafür gesorgt hat, dass Ribéry überhaupt in die Gesamtauswahl kommt. Andernfalls wäre vermutlich Zlatan auf der shortlist gewesen.

    Messi hat schon allein wegen seines Smokings verdient, keinen Preis zu bekommen. Hatte der ne Wette verloren? Das Dings, das an eine polierte Tomate erinnerte, ging ja mal gar nicht.

  7. @#2
    „Wenn man Franck nur in den Buli-Spielen gegen Dortmund sah …“

    Ribery hat 2013 kein Bundesligaspiel gegen Dortmund bestritten, kein Pokalspiel, keinen Supercup; einzig im CL-Finale war er dabei.

    P.S.: Ich bin zwar nicht neu hier, da ich schon einige Jahre intensiv mitlese, aber dies ist mein erster Beitrag. Ich habe mir vorgenommen, öfter ´mal meinen Senf dazu zu geben, es gibt reichlich davon …

  8. Schöner Schlusssatz auf Sport1.de:

    Ronaldos Sponsoren haben ihn zu einer Ikone gemacht. Ribery ist einfach nur ein Fußballer. Der beste der Welt.

  9. Also wenn ich wählen dürfte, ob ich lieber Ribéry oder Ronaldo in der Mannschaft habe, dann würde ich immer Ribéry wählen.
    Wer Ronaldo bspw. in Spielen gegen Barca beobachtet, der wird immer sehen, dass Ronaldo keinerlei Defensive spielt, sondern immer nur auf Konter lauert. Kein Wunder, dass er so viele Torbeteiligungen hat – kein Wunder ebenso, dass Real auch in diesem Jahr die CL nicht gewinnen wird. Auch nach eigenen Ballverlusten gibt es kein Gegenpressing, nur traurige Blicke oder – wenn es ein Mitspieler war – vorwurfsvolle Gesten.
    All dies hat sich Franck in den vergangenen zwei Jahren abtrainiert: Unvergesslich seine Defensivleistung gegen Barcelona und wie er Messi beim Einleiten des Konters zum Robben-Tor auf den Hosenboden gesetzt hat 🙂
    Dass Ronaldo gewählt wird, kann man dennoch verstehen, so funktioniert halt die Spektakelgesellschaft. Wenn man ganz ehrlich wäre, müsste vielleicht sogar eher Philipp Lahm Weltfußballer noch vor Ribéry werden.

  10. Wenn man sich die Listen anschaut, ist vor allem interessant, dass Ribéry auf Seiten der Medienvertreter deutlich öfter auf „1“ gesetzt ist als bei Trainern und Kapitänen. Bei denen wiederrum ist ein großer Anteil (National-)Patriotismus dabei. Sonst könnte ich mir nicht erklären, wie zB Pirlo oder Yaya Toure (!!!) auf „1“ gewählt werden.

    Gegen solche Sachen ist man in der Tat machtlos und da spielt auch die Fristverlängerung nicht wirklich eine Rolle (angeblich war die Verteilung vorher gleich). Weder der FCB noch Ribéry selbst ist eine derartige Medien- und Marketingmaschinerie wie die anderen beiden.

    Gestern nannte einer das FIFAXX-Cover. Seit Jahren ist da nur Messi drauf. Kommt zwar von EA ist aber von FIFA offiziell lizenziert. Und ähnliches. Von daher muss man sagen, dass er sich in Anbetrahct des (knappen) Ergebnisses noch recht gut geschlagen und und SO schlecht nicht gekickt haben kann.

    Allerdings sollte man die Wahl für nächstes Jahr direkt abblasen. Es sei denn, Brasilien wird Weltmeister, dann wird es Neymar. Gut, in dem Fall könnte man sie auch abblasen…

  11. Bevor es einige noch vergessen – Franck ist EUROPAS Fussballer des Jahres.

    Dafür reicht es nicht beim Gockel. Denn in der schönen alten Welt schauen denn doch ein paar Leute genauer hin…

    Und was den besten Fussballer der Welt angeht, ganz unabhängig von Toren und Titeln – das ist Philip Lahm (ja, genau der).

    Weltklasse auf zwei Positionen – da kann keiner mithalten.

    Aber es geht ja nur um die Show. Und da kann Lahm nicht mithalten. Denn der ist ein Stratege, wie wir ihn seit Breitner nicht mehr hatten und kein Selbstdarsteller.

    Und das wird von den EA-Sports-Typen nicht zur Kenntnis genommen.

  12. Walking Dead, in Deutschland wurde Schweinsteiger Spieler des Jahres. Haben die jetzt noch genauer hingesehen? Das ganze ist und bleibt eben Geschmackssache. Und für meinen Geschmack war auch Lahm bester Bayernspieler des Jahres.

    Gut, dass es endlich vorbei ist. Denn ich bin mir nicht sicher, ob es gut für den Mannschaftsgeist ist, wenn monatelang nur noch Ribery hier, Ribery da das Medienthema ist. Da ging doch etwas verloren, warum diese Bayern so überragend waren. Ribery war eben nur ein Puzzleteil des Erfolges und andere nicht wirklich weniger wichtig.

  13. Naja, darf man alles nicht so ernst nehmen. In der „Mannschaft des Jahres 2013“ stellt auch Barcelona das größte Kontingent. Es mag ja meine persönliche Wahrnehmung sein, aber Xavi, Iniesta und Co. hatten IMHO schon bessere Jahre.

  14. „Philipp Lahm, Franck Ribéry, Manuel Neuer und David Alaba sind von den Usern von UEFA.com ins Team des Jahres 2013 gewählt worden. Insgesamt 6,3 Millionen Stimmen (neuer Rekord) wurden abgegeben, FCB-Kapitän Lahm gelang sogar das beste Abstimmungsergebnis aller Akteure“

    Nachdem wir hier fast geschlossen Lahm zumindest unter den Top3 sehen, ist das doch das Ergebnis, dass der allgemeinen Meinung hier am nähesten kommt. Freut mich jedenfalls, dass Lahms Leistung zumindest so auch mal gewürdigt wird.

  15. @Paule: Seit dem WordPress-Update habe ich übrigens ein Problem: Wenn ich auf dem iPhone die Seite zum Homebildschirm hinzufüge, bekomme ich als Symbol nicht mehr dein Bloglogo, sondern nur das blaue-weiße WordPress-Standardlogo angezeigt. Kann man das irgendwie fixen? Sah vorher nämlich hübscher aus. (Bin allerdings noch mit iOS 6 unterwegs, falls es daran liegen sollte?!?)

  16. @Liza: Das Problem habe ich auch. Liegt aber (hoffentlich) an den Einstellungen der Mobil-Version. Sobald ich mal an einem PC sitze, werd‘ ich das ändern…

  17. @paule
    kannst Du auch evtl. nochmal schauen, ob es bei der Mobil-Version möglich ist, die neuen Kommentare oben stehen zu haben? Danke.

  18. Hey, Xavi bestätigt, dass er 2008 kurz vor einem Wechsel zum FCB (also unserem jetzt) stand. Das wäre mal was gewesen.

  19. Na der hätte sich gefreut. Erst Guardiola und dann Klinsmann als Trainer!

  20. @joshtree: Eher entweder/oder. Guardiola hat erst 2008 bei Barca (in der ersten Mannschaft) angefangen.

  21. @eltren: hatte der den Pep nicht als Trainer der zweiten Mannschaft? (Nur, um mich herauszureden, Du hast natürlich recht)

  22. Lt Kicker Leserwahl:

    Außenstürmer der Hinrunde
    Reus 42% vor Robben 9% und vor Sam 8%.
    Mich wundert in Deutschland zum Thema Fußball-Sachverstand gar nichts mehr. Und ja wir werden Weltmeister oder Löw muss gehen.
    Und Weidenfäller ist die wahre Nr. 1.
    Ist klar.

  23. @Joshtree: Korrekt, Pep hatte vorher die B-Mannschaft trainiert, deswegen hatte ich den Klammerzusatz eingefügt. Da Xavi aber bereits 1998 von der B-Mannschaft in die A-Mannschaft gewechselt ist, hatte er bis 2008 nie unter Pep trainiert.

    @frankyy: Reus hat immerhin 8 Tore und 5 Vorlagen in der Hinrunde zu verbuchen, Robben deren 6 bzw. 3. Allerdings hat Reus 17 Spiele gebraucht, Robben nur 12. Von diesen Werten her ist es also ein enges Duell. Ich hätte trotzdem Robben an Nr. 1 gesetzt, schließlich hat er auch sonst überragend gespielt, was bei Reus nicht immer der Fall war (das ist aber aus einer Erinnerung heraus, die auch täuschen mag). Der deutliche Abstand erklärt sich allerdings damit, dass der BVB der aktuelle Favorit der Modefans ist.

  24. Reus ist ein toller, hochbeagbter Kicker, keine Frage. Den sehe ich in 2 Jahren sowieso bei uns. Aber der Abstand zu Robben ist ein Witz. Darum gings mir.

  25. (#183459) frankyy sagte am 17. Januar 2014 um 11:02 :
    „Lt Kicker Leserwahl:
    Außenstürmer der Hinrunde
    Reus 42% vor Robben 9% und vor Sam 8%.
    Mich wundert in Deutschland zum Thema Fußball-Sachverstand gar nichts mehr.“

    Das ist in dieser Dominanz allerdings ein Witz – zumal Reus für meinen Geschmack nicht mal so gut gespielt hat wie in anderen Hin- oder Rückrunden. Ich habe zwar eh nicht gewählt, aber Reus wäre bei mir nicht vor Robben gelandet.

    Riberys Wahl oder Nichtwahl war mir wumpe. Ich hätte da sowieso lieber den Lahm gesehen. Der hätte es verdient gehabt, mindestens Platz 2 zu belegen.

  26. Och, ruhig bleiben. a) Reus ist richtig gut, b) in einer Mannschaft die sonst grad die Form verloren hat, strahlt man halt mehr.
    Oder in kurz: *Luxusproblem*
    Traurig, dass in einer Mannschaft voller Weltklassespieler, die 2013 wie „aus einem Guss“ als Weltklassemannschaft agiert hat, der Einzelne nicht mehr so heraussticht.

    Och. Nö. Scheiß drauf, kein Mitleid mit einzelnen und Kicker-Pseudotiteln. Todesstern des Südens. Wir sind die Borg, Widerstand ist zwecklos.

  27. Tja liebe Bayern, die Liebe der Kicker-Leser kann man sich eben noch nicht kaufen. Also nicht meckern, lieber so wie Rautiainen (#31)!

  28. @Nick:
    Genau, das mit der echten oder auch wahren Liebe (Ware Liebe!) funktioniert halt nur bei den armen Arbeiterklubs!
    Und sonst und sowieso natürlich nur so wie #31. Kaufen? Assimilieren!
    Gleichwohl die Borg nicht den Todesstern benutzen
    *klugscheissmodus aus*

  29. Heute übrigens das Spiel gegen Salzburg bei ServusTV und auch auf deren Internetseite als Live Stream. Mal sehen, wer heute anfangen darf…

  30. Wie bis jetzt in allen Spielen finde ich Martinez als Verteidiger recht schwach und vor allem zu langsam. Bei beiden Toren ging es über ihn.
    Auch sonst geht nicht seh viel, aber ist ja nur ein Experiment…

  31. Hui, die Bayern beim Testspiel in Salzburg nach 20 Minuten schon 0:2 hinten.
    Und Dante verschuldet den Elfer zum zweiten Tor dämlicher als im CL-Finale…

  32. So läuft es gegen eine motivierte Mannschaft. Wobei die Pässe die ich ab der 40 Minute gesehen haben, auch gar nicht gingen. Zudem ist Boateng kein Aussenverteidiger. Das wüste doch schon Jogi 😉

  33. (#183474) hrumsch sagte am 18. Januar 2014 um 16:25 :

    „Wie bis jetzt in allen Spielen finde ich Martinez als Verteidiger recht schwach und vor allem zu langsam. Bei beiden Toren ging es über ihn.“

    Das ist aber nicht zum ersten Mal so. Martinez fehlt die Antrittsschnelligkeit. Da nützt sein gutes Antizipieren auch nichts. Auf der Position in der Verfassung völlig verschenkt.

    3:0 …. mannomann! Langsam wird´s peinlich …

  34. Oh weia, 0:3, ist das wieder die beste Vorbereitung aller Zeiten…
    Zum Glück spielt Red Bull nicht in der CL.
    Live Stream bei FCB.de „derzeit unterbrochen“. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt. „Eine Zensur findet nicht statt“ 😉

  35. Das, was ich gesehen habe, da stands schon 0:3, könnte inzwischen auch 0:5 stehen, erinnert an schlimme Zeiten, ohne eigene Aggressivität und Ballsicherheit, „überlegen“ nur beim Ballbesitz, dem laufintensiven Spiel und intelligenten Pressing des Gegners ziemlich hoffnungslos unterlegen. So geht’s jedenfalls nicht. Was ist das? Unterschätzt, kein Bock, was soll das dann?
    Aber lieber heute als gegen….

  36. Was ist das? Ein Testspiel, bei dem vor allem taktisch viel getestet wurde. Dass wir gegen Gladbach so (Aufstellung und Einstellung) nicht spielen werden, ist klar, denke ich.

  37. wo bleibt der ard-brennpunkt? Sensation: bayern geht gegen österreichische provinzlimonadentruppe unter! es brodelt an der säbener!

  38. Na was bin ich froh es nicht gesehen zu haben. Testspiel meide ich sowieso wie der Teufel das Weihwasser, genau aus dem Grund.

    Sooo aber bin ich weiter tiefenentspannt und kann euch beruhigen: War doch nur ein Test(spiel). Vlt. wollte man auch dem Professor einen Gefallen tun oder was weiß ich. Naja, typische Kopfgeschichte vermutlich wieder.

    Und was er ständig mit Martinez als IV will ist mir ohnehin schleierhaft. Der Mann ist als 6er einer der besten überhaupt. Und IVs haben wir doch genug. Und wenn jetzt wirklich noch ein Kracher kommen soll, ist dies wohl eh ein Zeichen, dass Javi auf der 6 geplant ist.

    Also, war was? Nächsten Freitag zählts, und dann sind wir wieder voll da.

    Hoffentlich…

  39. Und bei diesem prickelnden Kick haben sich dann auch Martinez & Götze verletzt. Offenbar beide „Sprunggelenk“ und evtl. fraglich für #BMGFCB. Nur gut, dass Rib&Rob offenbar spielen können.

    Das #Mimimi kommt wieder, ergo wächst die Rückrunden-Emotion. Gut so.

  40. Franck straft obiges Zitat lügen und kann immer noch nicht vom Ballon d’Or lassen. Ist gut jetzt.

  41. Ribery hat sich nochmal (missmutig) zu der Vergabe des Ballon D’Or geäußert. Meine Meinung: Wenn man gefragt wird, dann antwortet man halt (höflich). Gerne auch ehrlich. Das ist mir lieber, als wenn er jetzt gesagt hätte „Ronaldo hat es verdient“.

    So, weiß jemand, was mit Schweinsteiger wieder ist (Interview mit KHR Reizung im Knie…?)? Robben wird knapp, Götze und Martinez angeschlagen… geht ja gut los. Und in Gladbach haben wir die letzten Jahre nie sehr gut ausgesehen. Mein Aufstellungstip wäre aber schon jetzt Dante erstmal auf der Bank zu lassen.

  42. Ich finde der Goldene Ball ist eine Auszeichnung für den besten individuellen Spieler!!! Ribery kann sich glücklich schätzen, dass er überhaupt unter den besten Drei dabei war, weil er an MESSI und RONALDO überhaupt nicht rankommt in Sachen individueller Leistung. Genauso hätte auch ein Robben, Thomas Müller oder Schweinsteiger dabei sein können, die haben sogar mehr geleistet als Ribery (s. Achtelfinale und Finale 2012/13 in der CL).
    Doch, dass so wenig Bayern Spieler und Dortmund Spieler in der Weltauswahl sind, wie Ribery auch bemängelt, ist wirklich kurios. Barca und Real Spieler werden irgendwie bevorzugt!

  43. Ich glaube, bei Ribery ist immer noch nicht angekommen, dass nicht Bayern mit Real verglichen wurde, sondern die individuelle Klasse von Ronaldo mit seiner. Nüchtern betrachtet sieht es doch so aus: In der nationalen Liga war Ronaldo individuell besser als Ribery, im nationalen Pokal ebenso, gleichfalls in der Championsleague und auch in Länderspielen.

    „Ja, aber fünf Titel!“. Genau. Alle Bayern zusammen waren besser als Real. Das ist doch unbestritten. „Ja, aber Ribery leistet mehr für die Defensive!“ Genau. Nur soll Ronaldo gar nicht mehr für die Defensive machen (was er übrigens hervorragend könnte). Falls man meint, dass wäre ein Minuspunkt, dann für Ancelotti, nicht für Ronaldo.

  44. Noch schlimmer. Es zählte mE auch nur bedingt die „individuelle“ Leistung, sondern Bekanntheitsgrad, Status, (Ablösesumme) und Vermarktung. Der dazu verlinkte Artikel war ausserordentlich gut.
    Passend dazu, Ronaldos Zielsetzung: „ich möchte der beste aller Zeiten werden“. Kein Wort davon, irgendwelche Titel MIT DER MANNSCHAFT gewinnen zu wollen, nix. Die 3 Buden gegen Schweden hat er nur machen können, weil ihm die Kirschen maßgeschneidert vorgelegt wurden. Wenn es dahin geht, dass in einem Mannschaftssport individuelle Leistung über den Erfolg der Mannschaft gestellt wird, bin ich raus.

    Der beste Fußball war (zumeist) auch immer der, der seine Mannschaft zu Titeln geführt hat (Vgl. Zidane, Maradona, Pele, Beckenbauer, Matthäus) und (meistens) nicht der WM-Torschützenkönig.

    Ribéry war der Beste in der besten Mannschaft weit und breit. In der Europa-Wahl LÄNGEN vor den anderen beiden. Das ist für mich die aussagekräftigere Wahl. Weltweit reichts auf einmal nur für Platz 3. Wie grotesk ist das eigentlich?

    Und wie in dem Artikel richtig geschrieben: WO war Ronaldo in den entscheidenden Spielen (während der ursprünglichen Wahlzeit). Gegen Dortmund, gegen Atletico, während der Gruppenphase der EM-Quali? WO??? Messi hat seit dem 1/2-Final-Debakel gegen uns fast das ganze Jahr nicht mehr gekickt. WO war der 2013 (!!!) individuell besser als Ribéry???

  45. Ribéry (und alle anderen) sollten das Thema Ballon d’Or umgehend beenden. Nett, wenn man ihn bekommt, wenn nicht, ist auch nicht schlimm. Die wichtigen Trophäen sind andere. Das ständige Nachkarten zeugt von fehlender Größe und vor allem verletzter Eitelkeit.

  46. „Ribéry (und alle anderen) sollten das Thema Ballon d’Or umgehend beenden.“

    Hast ja Recht. Damit zur nächsten Sache. Riberys Wagen wurde nicht Auto des Jahres. Das ist doch ein Skandal, schließlich hat Bayern fünf Titel gewonnen. Da wurde doch garantiert beim ADAC manipuliert!

  47. @El Tren
    Du hast den Stein doch (hier) ins Rollen gebracht 😉
    Und ja, stimmt.

    @Paule
    her damit 😀

  48. (#183519) Pekka sagte am 21. Januar 2014 um 13:01 :

    „Hast ja Recht. Damit zur nächsten Sache. Riberys Wagen wurde nicht Auto des Jahres. Das ist doch ein Skandal, schließlich hat Bayern fünf Titel gewonnen. Da wurde doch garantiert beim ADAC manipuliert!“

    😉

  49. Ende

Kommentare sind geschlossen.