BL 2014/15 #15 FC Augsburg – FC Bayern

Die letzten fünf Spiele (Historie):

Saison 2013/14
05.04.2014 FC Augsburg – FC Bayern 1:0 (1:0)
Saison 2012/13
08.12.2012 FC Augsburg – FC Bayern 0:2 (0:1)
Saison 2011/12
06.11.2011 FC Augsburg – FC Bayern 1:2 (0:2)
Saison 2010/11
kein Spiel, FC Augsburg nicht erstklassig
Saison 2009/10
kein Spiel, FC Augsburg nicht erstklassig

Aufstellung:

Neuer – Alonso, Benatia, Ribery, Lewandowski, Robben, Rafinha, Boateng, Bernat, Rode, Schweinsteiger

Auswechselbank:

Zingerle – Dante, Shaqiri, Götze, Müller, Weiser, Hojbjerg

Was zu erwähnen wäre / Nachbericht:

– In Augsburg gibt es ein „Wurmproblem“

– 12:55 reichen in der BL für einen deutlichen Sieg gegen ein starken & unbequemen Gegner

– Guardiola weiß es einfach am besten!

Weitere Links:

Spielbericht auf Miasanrot.de

Spielbericht auf Spielverlagerung.de

Klick zum Ende der Kommentarliste

28 Gedanken zu „BL 2014/15 #15 FC Augsburg – FC Bayern

  1. Soderle, hier mal wieder alle im Weihnachtsmodus…? 😉

    Hab mir mal spaßeshalber die Kommentare vom letzten Jahr angesehen. Hüllen wir den Mantel des Schweigens darüber. 😀

    Das war die Aufstellung, für die paar Ausnahmen, die es nicht mehr wissen:
    Neuer – Sallahi, van Buyten, Martinez, Shaqiri – Kroos , Weiser- Schweinsteiger, Hojberg, Pizarro – Mandzukic

    Ein übelst schlechtes Spiel damals und ein paar „Entscheidungen“ von einem unserer Lieblingsschiedsrichter (Gräfe) taten ihr übriges.
    Zumal das ein paar Tage vor dem Rückspiel gegen Manchester (welches ja auch denkbar schlecht anfing)…

    Dieses Jahr wird es ganz anders laufen! Auch wenn ich ein ungutes Gefühl in der Magengegend habe, wenn ich an Augsburg denke. Da hilft es auch wenig, das Chef-Treter Ostrzolek nicht mehr da und Hitz verletzt ist. Das wird auch mit Top-Aufstellung eine ganz harte Kiste, aber diesmal werden wir uns nicht den Schneid abkaufen lassen. Auf gehts!

  2. Augsburg finde ich schon lokalpatriotisch gut. Und auch als“Projekt“. Gute Arbeit. Ich gönnen denen den Erfolg. Und so viel erfolgreicher als manche Millionentruppe 😉
    Die Erinnerung an deren Härte (Hitz!) und die Sprüche danach hat sich aber eher negativ eingeprägt. Also weghauen. Revanche!! Die sollen gegen die anderen gewinnen.
    Bin gespannt auf die Aufstellung, vielleicht etwas weniger experimentell als letztes Mal?

  3. Ein Blick auf die „Historie“ (siehe oben) zeigt, dass ein „Vorbeimarsch“ eher nicht zu erwarten ist. Mein hauptsächlicher Wunsch für heute ist ganz einfach; Keine Erweiterung des Lazaretts!
    Sollten die Augsburger in (leider) vertrauter eher überzogener Härte an der „Sensation“ arbeiten wollen, wünsche ich mir zudem einen SR mit dem nötigen Mumm das zu unterbinden. Anders also als gegen Leverkusen, die den Freifahrtschein hatten auf und gegen alles zu treten, was sich bewegt.
    Und nein, ich brauche jetzt keine altklugen Kommentare, dass man als FCB-Fan mal nicht so weinerlich sein sollte, dass Zweikämpfe nun mal zum Fußball dazugehören, dass ein wenig Härte das Recht des Unterlegenen ist. Wird ja alles akzeptiert, aber Aktionen wie z.B. die letzte Saison von Hitz gegen Robben sind a) zwingend ROT, was aber nicht erfolgte, b) einfach nicht Bestandteil eines normalen Fußballspiels und haben c) den Ausfall eines Spielers zur Folge. Und das brauche ich angesichts der Langzeitausfälle eben nicht. Der FCB wohl auch nicht. Ginge wohl jedem Fan so, unabhängig vom Verein.

    In diesem Sinne: Auf ein schönes und interessantes Spiel und das alle, die draufstehen auch den Abpfiff auf dem Platz erleben – möge die Langeweile erhalten bleiben 😉 .

  4. Leider kann ich das Spiel nicht schauen, aber mit Rode haben und Schweini haben wir auch Aggressivität auf dem Platz. Hoffe auf 3 Punkte und nicht mehr. Die Mannschaft scheint etwas platt zu sein, die Winterpause wird guttun!

  5. @chicken
    ich sag ja, Knut Kircher winkt grundsätzlich alles durch. Da ist Treten in der Regel ohne Folge. Der SR heute ist Tobias Stieler. Der sagt mir so jetzt nicht viel. Allerdings hat er Augsburg schon 2x gepfiffen dieses Jahr und jedesmal 5 gelbe im Spiel verteilt und beide Spiele hat Augsburg verloren. Auch die Benotung beim kicker ist recht gut, was zwar nicht unbedingt viel bedeutet aber dennoch ein Indikator ist.

    Das Line-up für heute:
    Neuer, Alonso, Benatia, Ribery, Lewandowski, Robben, Rafinha, Boateng, Bernat, Rode, Schweinsteiger

    Götze und Müller erstmal draussen. Gute Alternativen jedenfalls.

  6. Entweder ist das Geläuf wirklich so schlecht oder es geht bei den Schuhen nur noch um möglichst auffallende Farben- statt um standsicherheit….

  7. Das mit Ribery in der Mitte ertrag ich nicht mehr lang. Schonwieder 10 Ballverluste in den ersten 15 Minuten. Das muss Pep doch auch sehen…

    @vadder
    hehe. Genauso einen Kommentar hab ich hier beim Stöbern bezgl. des letzten Spiels auch gelesen. 😀

  8. Also ich mag den Rode sehr und finde, dass er in Klasse Rollenspieler ist, aber ich hab das Gefühl, dass er im offensiven Kombinationsspiel etwas beschränkt ist, tolle Pässe oder super Dribblings gibts da eher nicht (dennoch bin ich hochzufrienden mit dem Transfer insgesamt)…
    Ansonsten ein ganz gutes Spiel, geht bisher doch klar an uns.

  9. Ohne Lahm und Alaba ists schwierig. Die langen, präzisen Pässe eines Toni Kroos wären hier hilfreich. Alonso mit überdurchschnittlich vielen Fehlpässen. Benatia gut. Aber alles noch im grünen Bereich. Hinten ist die Ente fett …

  10. Ich warte noch immer auf den Moment, an dem Lewandowski mal ein Faktor fuer uns wird. im Pressing ist er nicht präsent, vorne vergibt er zu viele Chancen bzw erarbeitet sich zu wenige und jetzt verursacht er auch noch Freistoesse vor dem eigenen Tor. So langsam darf er auch mal auftauen und die wichtigen Tore machen, heute waere ein guter Tag dafür. Bin gespannt, ob Augsburg das Tempo durchhaelt.

  11. @koo
    ja der wird schon noch kommen, keine Angst.
    Ich würde mir wünschen, dass Robben mal wieder mehr zum Teamplayer wird. Ab 20 Meter vorm Tor macht der gefühlt alles alleine.

    Aber in Summe ist das heute noch mau. 3 Defensive in der Zentrale, davon Alonso mit dem schwächsten Tag und Rode offensiv überfordert sind nicht das gelbe vom Ei.

    Zum Glück hat Pep endlich Ribery wieder nach außen gezogen, das war direkt deutlich besser. Gegen Ende allerdings wieder das alte (aktuelle) Elend, dass ihm kaum bis nix gelingt.

    Da Augsburg die zweitlauffoulste Truppe ist denke ich werden die das in der Konsequenz nicht mehr lange durchhalten. Dann sollten sich mehr Möglichkeiten bieten.

    Ach ja: Bernat. Im Grunde null Diskussion, aber von seinen Hereingaben dürfte ruhig mal (!) eine ankommen…

  12. Die zweite Hälfte kann ich nun doch schauen und die Chancenverwertung von uns… In großen Spielen rächt sich das gewaltig. Alonsos Kopfball und Ribery eben…

    Und jetzt doch Benatia! Merci!

    Und Robben hinterher. Bin schon ruhig

  13. Ich wünsche mir zu Weihnachten einen fitten thiago und das Pep noch 10 Jahre Trainer bei uns bleibt.

    Wahnsinn, was der aus der manschaft raushaut!

    Individuelle klasse, ja- aber ich bleibe dabei- du musst die Manschaft dauernd zu Höchstleistungen bringen.

    Wenn wir wollen, schießen wir euch ab…

  14. Und am Ende ist doch fast wie immer alles gut. Heute haben uns 12 saueffektive Minuten gereicht. Im Anschluß hätten es normal noch ein paar mehr Tore sein müssen, aber wen kratzt das wirklich?

    Fazit: Mal wieder tun wir uns gegen eine stark pressende Mannschaft schwer, lassen aber nicht nach und irgendwann klappts dann fast unweigerlich. Benatia habe ich den Treffer gegönnt und Lewa macht das wichtige 3:0. 😉

    Das aktuell doch irgendwie latent die Handbremse zumindest einen Hauch gezogen wird schreibe ich dem Ende eines „langen“ Jahres zu. 2 Spiele noch und dann Regeneration.

    Ach ja, wieder 3 Punkte auf den BVB ausgebaut. 😛

  15. Stimme dir zu, @Ribben.

    Dennoch habe ich die Befürchtung, dass es gegen CL-Teams anders laufen wird. Die Chancen, die wir zulassen (ok, heute nicht), machen die Stürmer in der CL rein und wenn wir dann nicht unsere Chancen von Anfang an nutzen, dann wird’s ganz schwer. Und zumindest gegen den Ölbaron wäre ein Shutout ganz nett.

  16. @frankyy: „Die langen, präzisen Pässe eines Toni Kroos wären hier hilfreich.“ Gähn … die waren jetzt auch nicht so häufig; so genau, dass man hier; bei der Mannschaft, die wir momentan haben, einem TK nachtrauern muss. … Ist weg, ist woanders, ist gut so. Man trifft sich in der CL (vermute ich mal) und dann wird’s sich zeigen. Bis dahin Fokus total auf die eigenen, vorhandenen Spieler ;-). Punkt!
    Bleibe dabei, Toni Kroos wird überschätzt. Punkt. Just my two cents.

  17. Unglaublich, die Unseren. Herbstmeister, an sich unwichtig aber trotzdem schön.
    Schöne Geste von DO heute, „Spielunterbrechung“, damit der Gegner den Stiefel schnüren kann. Respekt.

  18. @seit82: Ja, schöne Geste. Eine noch schönere Geste wäre wenigstens ein Tor gewesen. Wenn auch der BVB oft zuvor Pech an den Stiefeln hatte, aber das Spiel gestern war einfach extrem schwach. Nach solchen Fehlpässen wie dem von Neven muss es auch mal heißen: ab auf die Bank. Das Problem: Großkreutz oder Ginter sind für ähnliche Böcke gut gewesen. Da hat Kloppo die Qual der Wahl.

    Kann euch aber egal sein. Insofern;
    Herzlichen Glückwunsch zur hochverdienten Herbstmeisterschaft!
    Zur Meisterschaft gratuliere ich dann Ende Februar, Anfang März.

  19. Kann der Moderator reine BVB-Beiträge nicht einfach löschen? Dann muss ich die nicht sehen. Was interessieren mich diese Schlusslichter, die immer noch eine große Klappe haben, weil sie denken, dass sie gaaaanz zu Unrecht da unten stehen. Lieber mal ein bisschen Demut zeigen und still und hart arbeiten.

  20. Und Golfsburg schmiert gegen Paderborn ab…
    Also bitte, auch wenn Paule Breitner mit seiner Aussage heute morgen im Doppelpass mal wieder ziemlich arrogant gewirkt haben mag: Wir sind nicht Schuld daran, dass die anderen zu schlecht sind, uns zu jagen. Wer es nicht schafft, solche Spiele wie gegen Paderborn zu gewinnen, braucht sich auch nicht über die Übermacht der Bayern zu beschweren.

  21. Mag jetzt nicht extrem diplomatisch gewesen sein vom Paul, aber wo er Recht hat, hat er Recht. Wenn ich mir von Berti Vogts den Schwachsinnn anhören muss, dass alle alles teilen sollten, damit keiner alleine so weit vorne weg ist wie die Bayern …. wie konnte er dann damals reinen Gewissens den Trainerjob beim fremdüberfinanzierten Bayerwerk in L’kusen antreten??? Die Debatte ist so hohl, aber leider typisch deutsch: Wer dauerhaft Erfolg hat, dem muss man das wohl einfach neiden.

    Zur „Langeweiledebatte“ kurz folgenden Rückblick vom 06.12.2010.

    1. BVB 13 1 1 37:09 Tore 40 Punkte
    2. Mainz 10 0 5 26:16 Tore 30 Punkte

    7. FCB 6 5 4 23:17 Tore 23 Punkte

    Von Langeweile in der Liga habe ich damals nix gehört und vernommen. Wenn zwei das Gleiche tun ist es halt doch nie das Selbe.

    Auf die Langeweile! Am Dienstag geht’s weiter.

  22. @ Mysputnik
    Was ist den ein „reiner BVB-Beitrag“? Kann man den vermeiden, in dem man im Beitrag einmal FCB schreibt, oder den FCB zumindest mal am Rande erwähnt/ meint? Oder reicht es schon, neben dem BVB z.B. auch Schalke oder Werder zu erwähnen?
    Also bei aller Liebe, da gleich nach dem Moderator zu rufen… Wie eng und fixiert muss man denn sein? Und ansonsten könnte helfen: Andere Menschen/ Meinungen/ Interessen einfach mal igorieren, tolerieren, was auch immer…

  23. @Mysputnik: Welcher „Moderator“? Ist das für Dich hier nur noch ein „Forum“?! 😉

    Davon ab: Hier werden keine Kommentare (von mir) unterdrückt, nur weil sie nicht der Meinung anderer entspricht. Ausnahmen sind – wie zumeist – rassistische oder sonstige extreme Beileidigungen oder Ausfälle, die nicht dem allgemeinen Mindeststandard der Regeln für respektvolle Diskussion entsprechen…

    So, genug Formalismus. Bald ist Pause. Und Weihnachten. 😉

  24. nochmal zurück zum augsburgspiel. ich muss mich schon wundern über manch sehr skeptischen beitrag, der im verlaufe er ersten halbzeit hier eingestellt wurde. hab ich ganz anders gesehen: hochseriös das spiel kontrolliert; den Augsburgern – auch wenn’s herr fuß auf sky anders zu verkaufen versuchte – keine echte chance zugestanden; allem geholze geschickt und durch blitzschnelle antizipation aus dem wege gegangen, um dann in halbzeit 2 den sack stilsicher zuzubinden.

    ich war schon in hz 1 begeistert und ganz, ganz sicher, dass die Augsburger sich noch ein paar fangen. kann man nicht einfach mal angetan sein von der Ernsthaftigkeit, mit der die mannschaft das woche für woche angeht? ich bin’s jedenfalls – und paule (also der freilassinger paule) hat schon recht: wenn die konkurrenten zu blöd sind, daheim gegen köln – jammerwuisel: drei tage zuvor schweres spiel in maribor(!!) – oder Paderborn zu gewinnen, dann fehlt’s halt einfach am humus. basta.

    noch ein wort zu herrn vogts: als ich kurz reingezappt hab heute früh in den Alkoholiker-Stammtisch ab elf, da hab ich ein super-Statement von berti vogts mitbekommen: auf helmers frage nach sinan kurt der meistertrainer: „kenn ich nich“ … der bursche kommt aus seinem heimatverein und galt auch dort schon als überragendes Talent. und der international erfahrene experte nur: „kenn ich nich“…?!? oh mei oh mei – vlt sollte ihm mal wer ein kicker-abo zu weihnachten schenken?

  25. @rotweiss
    na da fühle ich mich doch gleich mal angesprochen. 😉
    Also ich für meinen Teil kann mir ein Spiel nicht stillschweigend ansehen und am Ende ein Fazit ziehen. Ich beobachte jede Szene. Freu mich über gelungene Aktionen und ärgere mich über Ballverluste. So what?
    Deswegen habe ich mich in HZ1 hauptsächlich „geärgert“. Vor allem Ribéry hat im Grunde jeden Ball verloren. Später stellte ihn Pep wieder etwas breiter auf, dann lief es besser. Große Chancen hatten wir abgesehen von Robbens Fernschüssen auch nicht. Und da hätte ich mir gewünscht, dass er vlt. mal den Ball in die Gasse spielt. Auch Rodes Offensivaktionen (wie oft hat er sich deswegen selbst die Hände über den Kopf geschlagen?) waren nicht gut.
    Genau wie die Hereingaben von Bernat. Wenn er mal auf links durch ist kommen die Bälle in der Regel dem Keeper in die Hände.
    Alonso hatte 4 glasklare Fehlpässe wo er den Ball den Gegner millimetergenau in den Fuß spielt.

    So. Da kann ich wirklich nichtmal bedingt mit zufrieden sein. Sind die Spieler sicher auch nicht und Pep wars ja auch bei weitem nicht.

    Unter Anbetracht der Gesamtumstände, der englischen Woche – in der wir übrigens das einzige Team waren, dass am Wochenende 3fach gepunktet hat – , des nahenden Ende des WM-Jahres usw. finde ich die Leistung der Truppe schlicht überragend bis überirdisch. Aber wenn ich ein Spiel bewerte, dann bewerte ich erstmal dort einzelne Szenen. Hinterher sieht das meist auch anders aus.

  26. @ ribben: na , da will ich doch gern antworten am montagfrüh 😉
    ich habe das spiel nicht vom ausgang her beurteilt, sondern hatte auch schon in hz 1 das sichere gefühl, da passiert nix, das wuppen wir. trotz einzelner fehler und schwächen und des fehlens glasklarer Torchancen. das ist aber – zugegeben – eher ein gefühl gewesen als eine klare Analyse. es sah nur ständig so aus, als könnte bayern noch drauflegen. und meist läuft’s dann ja auch so. insgesamt sehr, sehr beeindruckend.

  27. @ Ribben: „Alonso hatte 4 glasklare Fehlpässe wo er den Ball den Gegner millimetergenau in den Fuß spielt.“

    Da musst du dich verkuckt haben. Laut Sky-Kommentator kann man nämlich Alonsos Fehlpässe in dieser Saison an einer (sic!) Hand abzählen.

    Mag sein, dass ich in den letzten Wochen etwas zum Alonso-Basher geworden bin, aber die Lobhudelei und Überhühung in den Medien und bei den Fanboys kann ich nicht mehr hören.
    Sein Transfer ist sicher eine tolle Sache, aber er ist m.E. nicht der Fußballgott, für den ihn (fast) alle halten.
    Von seinen Standards ganz zu schweigen…

  28. @Finanzbeamter: Lobhudeleien und Überhöhung in den Medien und durch Fanboys?? Kein Fußballgott und schlechte Standards? Man könnte meinen Du sprichst von Toni Kroos … 😉
    Alonso geht wenigstens in die Zweikämpfe, ist sich für Drecksarbeit nicht zu schade, antizipiert hervorragend, übernimmt Verantwortung für selbstverschuldete Ballverluste statt nur klagend die Arme zu heben, insofern definitiv ein Gewinn 🙂 !

  29. Ende

Kommentare sind geschlossen.