Weisheiten #319

„Guardiola war ja auch nicht der erste Trainer, mit dem sich Dr. Müller-Wohlfahrt nicht verstanden hat. Das Problem sehe ich hier nicht bei Guardiola. Wenn die Verletztenstatistik bei unterschiedlichen Trainern gleich schlecht ist, dann bedeutet es vielleicht, dass es unabhängig vom Trainer stets die gleichen medizinischen Probleme gegeben hat.“

Oliver Schmidtlein, Ex-Bayern-, Ex-Nationalmannschaftsarzt

Klick zum Ende der Kommentarliste

149 Gedanken zu „Weisheiten #319

  1. Ist zwar offtopic aber irgendwo muss ich meine ängste doch unterbringen: ribery erneut lange verletzt, was mit robben ist weiß aber auch nicht recht, also mir ist recht mulmig zu mute, ich hoffe ja das noch etwas großes kommt; nicht griezman, am liebstn ja hazard oder sanchez

  2. Würde mich mehr über eine Neuentdeckung freuen.
    Ist genug Qualität auf dem Platz um Freiheiten auf den Außenpositionen zu schaffen…

  3. Mit der Ausssage von Schmidtlein kann ich nichts anfangen. Klar, wenn es so wäre, dass das Problem bei verschiedenen Trainern auftritt…
    Aber war das so? Dauerhaft? M-W war ca. 40 Jahre lang da, da hatte der FCB (oder die N11) nicht immer so viele Verletzte wie diese Saison. Ich bin nicht überzeugt bzw. habe zu wenig Einblick, um beurteilen zu können, ob wir ein medizinisches Problem hatten. Genauso wenig kannn ich allerdings sagen dass wir diesbezüglich nicht vielleicht ein Trainerproblem haben.
    Der Abgang des Doc war sicher suboptimal (wobei es wohl gründe gegeben haben dürfte, dass er es so gemacht hat), aber berechtigt das zum andauernden Bashing?

  4. Ich denke, dass 40 Jahre im Verein in so einer exponierten Position dazu verleiten können, sich wichtiger zu nehmen, als man ist. Das umso mehr, je öfter der Trainer wechselt. Nicht zu vergessen, dass MW sich in so langer Zeit bestimmt einiges an Privilegien erarbeitet hat.
    Guardiola hat das Problem im Gegensatz zu den Trainern vor ihm angepackt, folgerichtig lief es auf einen Machtkampf hinaus.
    Der Zeitpunkt war unglücklich, gepaart mit einem Hauch FC Hollywood, aber die Weiterentwicklung an sich (ohne MW) wird dem Verein nicht schaden.

    Zu Ribérys Verletzung: Die kommt zum richtigen Zeitpunkt, ein wake up call, um die Kaderplanung im nächsten Jahr voranzutreiben und vielleicht bei einigen „Entscheidern“ dafür sorgt, die Komfortzone zu verlassen.
    Dieses Jahr sollte einfach nicht in die Breite investiert werden. Ein Flügelstürmer, der Robbéry (von den Einsatzzeiten sind die beiden echt nur als ein Spieler zu sehen) ersetzen kann, evtl. ein Pizarro-Ersatz und einen Rechtsverteidiger auf dem Niveau von Bernat, mehr würde ich mir nicht wünschen.
    Und ich hoffe, dass Reschke sich nicht nur die Copa vor Ort ansieht, um di Maria spielen zu sehen. Da gibt es noch mehr.

  5. Unter Klinsmann hat er ja auch schon hingeschmissen. Was auch immer man vom Bäcker hält, er wollte zumindest ein paar neue Sachen ausprobieren. Denke da hat es schon Knatsch gegeben. Heynckes und Hitzfeld sind konsensorientiert und haben/hatten auch gar keine Intention sich in medizinische Belange einzumischen. Wäre mal interessant, wie das unter van Gaal war. Kann mich erinnern, dass wir da auch nicht unbedingt verletzungsfrei waren. Und wie muss man sich das mit Riberys Verletzung jetzt vorstellen? 3 Monate (!!!) konservative Therapie haben keinen Erfolg gebracht. Weiß man das nicht eher?

    @seit82
    Der Doc hat ja alle Möglichkeiten, allein er äußert sich nicht (wie versprochen). Vielleicht wartet er auch wieder bis kurz vor einem wichtigen Spiel. Solange man nicht mehr weiß bleibt alles Spekulation. Und Schmidtlein war lange genug nah genug dran. Gut möglich allerdings, dass er auch nur etwas Aufmerksamkeit will…

    Wie auch immer. Den „Umbruch“ in dem Bereich hätte es ohnehin irgendwann geben müssen, dann halt jetzt.

    Was mir etwas mehr Sorge macht, sind unsere Transfer(nicht)bemühungen. Gestern angeblich Bartra, heute wieder nicht. Firmino wird auf die Insel wechseln und Pogba wohl zu Barca. Trotz Transfersperre…anderes Thema. Ist noch Zeit, schon klar, aber so allmählich könnte sich schon was tun…

  6. Das Zitat macht mehr Sinn, wenn man den ganzen Artikel im Kicker liest.

    Medizinmann-technisch hinkt die gesamte BL Europa hinterher. Das wir hier endlich nachziehen, ist daher schon lange überfällig.

    Zu Barca: die haben keine Transfersperre, die dürfen nur bis Ende des Jahres keine neuen Spieler MELDEN. Kaufen können die weiter wie die Bekloppten.

    Zu den ganzen Namen, insbesondere zu Pogba: Leute, was genau hat der denn so gewonnen, dass er kolportierte 114 Mio wert ist?

    Genau, gar nix.

    Wie so einige andere Super-Kicker auch, die wir ja alle kaufen sollen.

    Die Transferperiode hat gerade erst angefangen, wir wissen noch nicht mal, ob Pep verlängert, und außerdem sind wir in den letzten Jahren gut damit gefahren, offiziell nicht jeden Namen zu kommentieren. Treibt nur die Preise nach oben.

  7. 1x Superpokalsieger
    1x U20-Weltmeister (und Spieler der Saison)
    1x Pokalsieger in Italien
    3x Italienischer Meister hintereinander

    Hast du Pogba schon spielen sehen? Ich kenne keinen Fußballer, der Spielintelligenz, Athletik und Technik so vereint. Er hat alles.

  8. Ach und schon tut sich was. Nicht wie erwartet aber Ulreich halte ich für eine ordentliche Lösung.

  9. Ulreich ist ein guter Transfer. Mal sehen, wie es weiter geht …
    Diese Transferphase ist insgesamt sehr spannend.

  10. Den Transfer an sich kann ich zwar nicht wirklich beurteilen, dafür finde ich es aber ganz stark, dass im Gegensatz zu früher nicht mehr so viele Transfers im Voraus bereits in den Medien vermeldet werden.

  11. Zu MW: Ich maße mir da keine Meinung an, da ich überhaupt keine Ahnung von der Materie habe.. was nicht heißen muß, das ich anderweitig mehr Ahnung habe… 😉

    Tendenziell finde ich es schade,das MW geht- in der Art und Weise sowieso, aber es wird schon noch andere Ärtzte geben, die den Job auch (oder gar besser??)können.

    Zu Ulreich: Solide. 3 Mio sind zwar nicht geschenkt, aber dennoch ist das ein guter Keeper. Und absolute Spitzenklasse bekommst du eh nicht als Nr. 2.

    Zu den Transfers:
    Aus Sicht des FCB: Auf jeden Fall 2 Optionen für die Offensive. Einen für (am besten beide) Außenbahnen. Und einen Stürmer (gerne auch Jünger). Bitte, bitte Pizarro in Rente schicken. Danke.

    Ach ja: Und nein, Weiser ist keine Option für uns. 3 mit Schulnote 3 absolvierte Spiele berechtigen sicher nicht für einen Kaderplatz im beengten Team von uns. Ich sehe Weiser bei Hoffenheim, Stuttgart, Bremen..irgendwo im Niemadsland der Tabelle. Aber nicht bei einem Topclub.

    Ein RAV wäre gut, da wir Lahm ja nimmer außen defensiv sehen werden. Auch hier am Besten sowas ala Bernart- eine Option für die Zukunft. Ob wir auch einen LAV brauchen, hängt davon ab, ob meine aktuelle Alptraum Vison mit Alaba dauerhaft im ZM Wirklichkeit werden sollte. Ich habe jedenfalls noch kein wirklich überzeugendes Spiel von Ihm im ZM gesehen. Ich befürchte aber, das wir ihm da eine Chance geben werden (müssen).

    Alles andere (ZM, IV) ist wohl Luxus.

    Allgemein sehe ich bei uns keine Chancen darauf, einen der Top gehandelten Spieler wie zB Pogba verpflichten zu können. Getsern hatte ich gelesen, das Mancity 114 Mio Ablöse und fast 100 Mio Euro Gehalt für 5 Jahre bietet. Auch wenn ich die Zahlen für Überzogen halte, rechne ich dennoch damit, das der Mann 80-90 Mio kosten wird. Dazu noch ein ´Gehalt von 12- 15 Mio pro Jahr. Und da fehlt dann wohl noch Handgeld usw.

    Grundsätzlich wäre so ein Transfer natürlich ein Signal an Europa, andererseits wollen wir dem Toni das Gehalt nicht erhöhen. Das Wäre dann nur schwer verständlich. Noch dazu ist es auch ein enormes Risiko für den Verein. „Alles “ Geld nur für einen auszugeben. Irgendwie ist das auch nicht unsere Philosophie. Und das ist wohl auch gut so.

    Wir sollten/müssen uns eben in anderen Bereichen des Marktes umschauen.

    Machbar scheint mir auf den Außenbahnen im Top Levell wahrscheinlich nur Reus. Falls der/und wir denn wollen würde. Griezmann, die maria und natürlich Hazard sind viel zu Teuer bzw sowas von unrealistisch, das es schon weh tut.

    Und warum wir Bartra hohlen sollten, erschließt sich mir mal gar nicht…

    • Wir wollten dem Toni das Gehalt nicht erhöhen?
      Warum erzählst du so einen Schmarrn?
      Du weißt, dass das nicht stimmt.

      Der FCB hat Kroos eine Verdoppelung seines Gehalts angeboten. Er wollte eine Verdreifachung.
      Wenn der FCB da eingeknickt wäre, hätte das unser Gehaltsgefüge komplett zerschossen.
      Dann hätte jeder andere Spieler auch im Büro gestanden.

      • Ok, hatte ich etwas unsauber ausgedrückt. Hast schon Recht.

        Nichts desto trotz wäre auch die verdreifachung angesichts des Gesamtpakets mMn gerechtfertigt gewesen. Jedweder adäquate Ersatz wird uns das kosten. Zuzüglich Ablöse.

        Wobei das Gehaltsgefüge durch Götze wohl schon zerschossen wurde… alleine schon wegem dem Mario kann ich die Forderung vom Toni zumindest größtenteils nachvollziehn. Wobei ich Dir recht gebe,d as 10 Mio (wie zB BS) gereicht hätten. Bei 12 (was die verderifachung gewesen wäre) hätte er dann Ribery und Götze die Hand geben können.

        • Man muss sich trotzdem fragen, wieso Götze bei euch sofort 12 Millionen per Jahr bekommen hat. Weil er sonst nicht gekommen wäre? So sehr ich Götze auch mag, aber ich finde, soviel Gehalt muss man sich erst einmal verdienen. Und dafür hat der Mario bis dato einfach zu wenig geleistet. Da könnte man auch einem Alaba soviel Geld in die Hand drücken.

        • Das ist in der Tat fraglich. Allerdings, in anderen Ligen wirds halt bezahlt. Und bei der Performance, die er beim BVB an den Tag gelegt hat, hätte er die wohl auch woanders bekommen. Gefühlt war er ja der Germanys Next Top Messi. Das auf dem Weg von Dortmund nach München irgendwas passiert sein muss, konnte man vorher nicht ahnen. Aktuell würde es wohl viele nicht sehr kratzen, wenn man ihn „losbekäme“. Ich habe auch ehrlich gesagt Zweifel, dass er nochmal in die Spur kommt. Zumindest im FCB-Dress oder in der NM. Das WM-Tor wird vermutlich sein Fluch werden. Ricken lässt grüßen…

  12. Naja bei Ullreich haben wir jetzt wieder einen 2. Keeper bei dem man inständig hoffen muss, das Manu nichts ernstes passiert. Um in der BL mal ein paar Spiele zu machen reicht es sicher, aber in CL KO Spielen hätte ich doch viel Bauchweh. Er war ja schließlich nichtmal mehr beim VfB erste Wahl und gehört sicher nicht zu den Top10 in Deutschland. Insofern leider ein (kleiner) Qualitätsverlust im Vergleich zu Reina.

    Ins Gesamt beunruhigen mich die Transferaktivitäten aber schon. Natürlich muss das nichts bedeuten wenn in Bild und Co nichts steht und auch wenn das Transferfenster noch lange offen bleiben wird: In schlappen 15 Tagen ist Trainingsauftakt an der Säbener!
    Da wäre es doch schon schön wenn man außer einem 2. Torwart (bei dem man ja prinzipiell hoffen muss, dass er nie spielen wird weil man ja einen Welttorhüter hat) noch den einen oder anderen Neuen präsentieren könnte.
    Wir alle wissen wie viele Spieler Ü30 wir haben, dazu kommen leider auch noch ein paar, die in den letzten Jahren sehr verletzungsanfällig waren. Klar, vielleicht stehen der Holger, der Javi und der Thiago nächstes Jahr im CL Finale. Vielleicht sind sie aber im November schon wieder im Gips…
    Eigentlich hatte ich gehofft, dass wir mit gezielten Top-Transfers das Niveau der Mannschaft noch ein Stück anheben können. Aber wenn man sieht, das die Kandidaten entweder unverkäuflich oder unerschwinglich sind kann man sich das wohl abschminken. Koan Pogba, koan Hazard und auch koan de Bruyne.
    Dagegen rüsten die Spanier, die uns jetzt schon überlegen sind, weiter auf und die Engländer haben es auch immer schwerer, mit den vielen Millionen nichts vernünftiges zu machen. Es bleibt zu hoffen dass wir nicht weiter der Triple-Romantik verhaftet bleiben und uns die KOs gegen Real und Barca (war ja nur die naive Taktik schuld, eigentlich waren wir besser) weiter schönreden. Sicher gehören wir noch zu den Top 4-5 in Europa, aber unser Anspruch muss es sein, die Nummer 1 zu sein. Wenn es irgendwie (finanziell) machbar ist.

    • „…Wenn es irgendwie (finanziell) machbar ist.“
      Und genau das ist es m.E. nicht. Wir sind in Europa, das was der BVB bis vor kurzem oder jetzt vllt. WOB in Deutschland darstellen. Gut genug, für eine Zeit oben mitzuhalten und auch mal ganz oben zu stehen, aber eben nicht auf Dauer. Nur wenn die ganz Großen (die mit noch mehr Geld) mal „Übergangs- oder Schächephasen“ haben, (möglichst viele gleichzeitig wie 2013), können wir reinstossen, wenn’s bei uns grade passt. Die Verrenkungen, die wir machen müssten, um dauerhaft mit den spanischen und englischen Spitzenklubs mitzuhalten oder gar vorne weg zu marschieren, schaffen wir nicht, bzw. wollen wir bislang nicht und sollten wir meiner Meinung nach auch nicht wollen. (Zu reden ist von Scheichs, Schulden, noch mehr Engagement in Katar etc…)
      Also genießen wir diese Zeit, schwelgen wir in der Erinnerung an 2013, das kommmt mal wieder, aber wer weiß wann. Demut!

      • Nun, vom Umsatz her sind wir auf einer Stufe mit Barca und ManU, Real ist ein bißchen vor uns, alle anderen dahinter. Sehe daher nicht, wieso wir nicht auch finanziell europäische Spitze sind, die BVB-Theorie überzeugt mich nicht. Klar, Chelsea, PSG und Manchester City können durch Unterlaufen des FFP von ihren Eigentümern noch eine Schippe drauf bekommen, aber dass sie klar an uns vorbeiziehen, sehe ich nicht.

  13. Ich gebe zu, das ich beim Blick auf den transfermarkt bzw. den Gerüchten ebenfalls etwas ernüchtert bin. Dennoch ist es möglich, das wir geschickte Transfers tätigen. Ein Hazard zu holen ist (mit hoher wahrscheinlichkeit) kein Risiko- weil er sich eben sportlich bewährt hat. Aber der Preis ist eben auch dementsprechend.

    Warum sollten aber nicht weiterhin Glücksgriffe ala Robben möglich sein? A bisserl was geht alleweil….. Dann muß man eben nach Muniain, Jese, Delofeu (obwohl der wohl leider zu Everton geht) oder ben nem Donezk Brasi ausschau halten. Auch Schalke hat gute Jungs. Leverkusen zB einen Brand. Der ist sicher nicht schlechter als unser Shaq es war.
    Mag für die Liga dann evtl. nur mäßig optimal sein, das würde mich aber mal gar nicht jucken.

    Sicher it nur eins: Wir schwächen DIESMAl die Konkurrenz nicht!!

    13 Mal spielte Ulreich mit dem VfB Stuttgart gegen die Bayern – 13 Mal verließ er den Platz als Verlierer. 37 Gegentore musste er dabei zulassen. Macht im Schnitt 2,85 pro Partie.

    😉

  14. Verstehe den Transfer überhaupt nicht. Ullreich ist kein mitspielender Torhüter.

    • Ullreich ist ein „auf der Bank sitzender“ Torwart. Dafür wurde er geholt. 😉

      Welcher Top Keeper setzt sich denn Freiwllig auf die Bank bei uns? Das passt schon.

      • Bei unserem Spielstil sollte auch der zweite Torhüter anspielbar und sicher am Ball sein. Das war Pepe Reina schon sehr viel mehr, als der immer etwas hölzern wirkende Starke.
        Ullreich sehe ich in diesem Bereich nicht besser als Tom.

  15. Sehe es auch so wie einige andere, dass wir im ganz obersten Regal keine Chance haben, weil andere Klubs dann immer noch mal 20-30 Mios mehr Ablöse zahlen können/wollen und auch erkennbar mehr Gehalt zahlen. Wir dürften wohl eher in der Kategorie 25-50 Mios suchen müssen. Und da gibt es auch einige Optionen, aber da dürfen wir nicht so schlafmützig sein (Firmino ist wohl schon weg). Das sind Spieler, die dann zur absoluten Weltklasse werden können. Die Hoffnung ist dann eher, dass gegen Ende der Transferperiode noch einige Möglichkeiten entstehen, weil das Karussel bei den Großen dann erst richtig rund läuft (Robben war ja auch eine Spätverpflichtung).

    Zur Krankenakte: Ich finde es schon bedenklich, dass wir erst jetzt eine ordentliche medizinische Abteilung vor Ort einrichten. Und dass bis Anfang des Jahres kein Arzt auf dem Gelände war, ist auch eher … unprofessionell. Im Übrigen hatten wir unter van Gaal auch schon mal eine ganz schlimme Phase (10 Verletzte, die alle Stammelf oder dicht dran waren). Da ist sicherlich auch immer Pech dabei, aber auf der anderen Seite darf man nicht vergessen, dass wir seit Jahren ewig lange Saisons spielen. Die meisten Spieler haben so 50 oder mehr Spiele pro Jahr in den Knochen – und das seit 5-6 Jahren. Wenn dann noch ein kleiner Kader dazu kommt (wir haben den kleinsten Kader der Liga), dann sind Ermüdungserscheinungen kein Zufall. Erst recht nicht, wenn es dann keine medizinischen Behandlungsmöglichkeiten oder auch moderne Regenerationseinrichtungen vor Ort gibt. Insofern würde ich es auch so sehen, dass Müller-Wohlfahrt ein guter Arzt ist, aber er ist vermutlich in Sachen Regeneration/Trainungssteuerung nicht up-to-date. Da wird es Zeit für einen Umbruch.

    • Das mit dem kleinen Kader kann nicht der Grund sein.
      Andere Vereine (und die spielen in 20er Ligen) haben auch nur 25-Mann-Kader.

  16. Nach:
    ManUnited will Schweinsteiger!
    ManUnited will Dante!
    ManUnited will Müller!

    Jetzt neu:
    ManUnited will Boateng!

    Bestimmt wollen sie auch Neuer, Lewandowski, Robben, Thiago, Alaba und Götze.

  17. Den ersten Abgang haben wir auf jeden Fall schon einmal:

    Weiser wechselt zur Hertha nach Berlin (frei nach Thurn und Taxis). Auf rechts damit eine Option weniger.

    Hatte eigentlich gedacht, dass er einen neuen Vertrag bekommt…

      • Okay, das wusste ich nicht. Dann wollte er wahrscheinlich öfter spielen. Kann man ihm in dem Alter nicht verübeln.

  18. Das Weiser geht, macht mir keine Sorgen. Nicht im geringsten. Was bei seinen 2,3 Glanzsenen in der Rückrunde (nach 3 Jahren München wohlgemerkt!!!) vergessen wird, ist, das er defensiv viel zu schwach ist. Und Offensiv ebenfalls um zB einen Robben effektiv zu ersetzen. Weiser könnte sich in Berlin einen Stammplatz erkämpfen. Könnte. Zu viel mehr wirds aber wohl nicht reichen.
    So gesehn schmerzt mir der Abgang von Can deutlich mehr.

  19. Ein wenig offtopic: Wenn wir hier die ganzen – nicht zu realisierenden Megatransfers – diskutieren, bin ich doch ganz froh, dass wir nicht 55 oder 85 oder 100+X Millionen Euro für Neymar ausgegeben haben. Absolut arroganter und überdrehter Kicker sowohl auf als auch neben dem Platz mit wirklich unsäglicher Attitüde und dubiosem Management. Finde es auch schade, dass er bei Barca gelandet ist. Im Paar mit Suarez macht das den Verein leider deutlich weniger sympathisch als er früher einmal war

  20. 55, 85 oder 110 Millionen?

    Angeblich war die Ablöse viel niedriger. Ich zitiere mal von bloomberg dotcom von gestern:

    „A judge in Madrid asked some of Europe’s biggest soccer clubs — Chelsea, Manchester City, Real Madrid and Bayern Munich– to hand over copies of offers for star player Neymar before he joined Barcelona for a transfer fee of 17 million euros ($19.2 million) in 2013. “

    Also die 17 Millionen hätte Uli auch noch auf nem alten Festgeldkonto gefunden 😉

    Natürlich hast du recht, die echte Summe war sicherlich deutlich höher. Darum gehts ja in dem Prozess.
    Sportlich und Marketingtechnisch wäre Neymar für uns ein Jahrhunderttransfer gewesen. Alleine die publicity in Südamerika hätte uns von heute auf morgen einen anderen Stellenwert verpasst.
    Dass er menschlich sicher etwas unreif ist steht natürlich auf der anderen Seite der Medaillie, aber ich denke ins Gesamt überwiegen die positiven Aspekte. Selbst mit Suarez als Partner ist Barca immer noch ein äußerst beliebter Verein.

    Und denkt doch auch mal an all die Tränen der Bayernhasser, ob im Fanblock oder bei den Medien. Dafür allein hätte ich schon mit einem oder zwei Neymar-Trikots meinen finanziellen Beitrag geleistet 😉

  21. Offtopic, aber es geht ja um Neymar:
    Kommt es nur mir so vor, oder sind die Kommentare, die von einer „empfindlichen“ oder „drastischen“ Strafe für Neymar reden, komplett überzogen?
    Der Typ hat dreimal ins Fettnäpfchen getreten:
    1 Abschießen
    2 Kopfnuss
    3 Schiedsrichter beleidigen im Tunnel

    Wenn dann noch einer der Richter meint, die Beschimpfungen gegenüber dem Schiedsrichter seien das Schlimmste gewesen, dann frage ich mich, wo Neymar alle seine Freunde sitzen hat, dass die Strafe nicht doppelt so hoch ausgefallen ist.
    Ein Fehltritt kann ja passieren, aber derer drei (!) in 5 Minuten? Also für mich scheint dieser Bengel wie ein pubertärer Junge, der nicht weiß, wohin mit seinen Hormonen.
    Den will ich nicht haben, und wollte ich auch nie.

    Wenn ich mich an die berühmte Rote Karte gegen Ribery erinnere, als er seinen Fuß scheinbar beabsichtigt draufhält und dann das Finale verpasst… Fehlt da nicht trotzdem jedwede Relation?

    • Jetzt von mir selbst ein Nachtrag: Zidane damals beim Kopfstoß gegen Matterazzi nach Provokation alleine schon 3 Tage….

  22. Can war bei uns auch nur zur falschen Zeit am falschen Ort.
    Wäre ein möglicher Schweinsteiger Nachfolger gewesen.

  23. Hat jemand gestern Kimmich bei der U21 beobachtet? Soll ja sehr stark gewesen sein.

    • Kimmich war sehr aktiv und mit einigen guten Ballgewinnen. Könnte interessant werden. Hätte gerne auch PEH gesehen aber er war leider angeschlagen. Eigtl nicht schlecht, dass die Sommerpause so etwas verkürzt wird. Transfertechnisch gibts ja jetzt nicht mal mehr Gerüchte…

  24. wg. der transfer-grabesruhe sollten wir uns mal nicht narrisch machen. kann mir nicht vorstellen, dass die bosse untätig sind. und nicht mal gerüchte? ja super, herzlich gern. so wie bei bernat. bin sicher, da kommt punktuell was. es muss ja nicht menge sein. etwas OT: was denkt ihr über volland? so perspektivisch?

    • Volland wäre mir von seiner körperlichen Präsenz her sehr angenehm. Das wäre dann quasi ein Typ Mandzu/olic. Ein Wühler. Trotzdem aber wohl technisch stärker als die Beiden genannten.

      Grundsätzlich würde er mir als Pizza Ersatz gefallen- noch dazu mit der Option, das er auch über die bzw den rechten Flügel kommen kann.

      Allerdings hat er Vertrag bis 2019. Da wird ein Wechsel ehr unrealistisch sein. Beim BvB war er ja angeblich auch mal Thema.

    • Würde den mit Kusshand nehmen. Halte ihn für wirklich stark und er hat ne Menge Potential. Warum der noch nicht auf dem Schirm ist, ist mir rätselhaft, wobei, vielleicht hört man ja auch einfach nichts…

      Aber perspektivisch ist so ne Frage, wenn der so weiterspielt, die letzte Saison war ja mit 15 Scorerpunkten schon ganz anständig, dann wird der perspektivisch richtig teuer…

    • In der Rückrunde hatte er wie ganz Hoffenheim extreme Schwierigkeiten. Aber er kann schon was. Ist ein guter, sympathischer, junger Potenzialträger. Dem müsste man aber eine Perspektive geben. Wie man in den beiden Spielen gesehen hat, ist das ein Zentrumsspieler. Da wäre Lewy auf jeden Fall erstmal gesetzt. Dennoch brauchen wir ja einen Zweiten. Und mit Green kann man wohl nicht so richtig rechnen. Hätte da auch nullkommanull Bedenken, wenn der auf dem Zettel stünde.

      Heute ist ein neuer Name aufgetaucht, der sich gar nicht sooo schlecht liest. Allerdings eher ein Unbekannter, diesr Ntep. Weiß jemand mehr? Wäre natürlich auch eher ein Perspektivspieler als der angekündigte Kracher.

      Gestern Abend habe ich mal kurz von Ramos geträumt, der angeblich Madrid verlassen will. In der IV herrscht zwar nicht unbedingt die größte Not, aber als Dante-Ersatz und der Unsicherheit bei Badstuber…

  25. Ramos? Haha. Der alte Kotzbrocken. Näh.
    Inter baggert allerdings auch schon an Benatia. Meiner Meinung nach passt er auch eventuell besser in die Serie A als in die BL. Ich sehe bei uns auf der IV mit den größten Handlungsbedarf. Mit Badstuber und Dante kannst du nicht wirklich planen.

    • Naja, Kotzbrocken. Unfair habe ich ihn selten erlebt (im Gegensatz zu Pepe). Allerdings knüppelhart, klar. Aber hinten auch eine Bank und vorn kopfballstark. Ich zweifle nicht dran, dass er in der Tat eine Reizfigur ist, allerdings mMn ein recht geiler Kicker.

      Ich glaube die Wahrscheinlichkeit, das sowas gemacht wird ist eher verschwindend gering (bei Alonso hatte ich da ein ganz anderes Gefühl, lange bevor es überhaupt mal in den Medien stand). Ramos wird Real nicht verlassen (auch nicht nach ManU – die ohnehin an jedem Spieler dieser Erde dran sein sollen), sondern will nur mehr Wertschätzung, sprich mehr Kohle. So ein Typ würde auch irgendwie nicht in die BuLi passen, würde mir aber die Trikot-Nr-Wahl beim neuen Dress erleichtern 😀

      Ach und Gündogan will jetzt in Dortmund bleiben. Ich lach mich schlapp. An Stelle des BVB würde ich sagen ok, aber nur zu verminderten Bezügen. 😀

  26. Martínez,Ramos und Boateng als 3er Kette… Tja, das wäre was. Wird aber wohl kaum realistisch sein.

    Wenn der wechselt, dann zu nem Scheich club. Oder Manu/Chelski. Wo sie ihn mit Geld zuschütten. Wenn er denn überhaupt weg will.

  27. Gegen einen Ramos-Transfer hätte ich auch nichts einzuwenden, vom Typ her ist er einfach ein Fall Mandzukic/Effenberg/Kahn: Hast du ihn im eigenen Team, ist er ein verdienter Fighter, musst du gegen ihn spielen, hasst du ihn wie die Pest.
    Allerdings sehe ich andere Baustellen als die IV.

    Und auch die mediale Transferruhe beunruhigt mich gar nicht. Seit ein gewisser Franz B. nicht mehr in höchsten Dunstkreisen verkehrt, scheint der Informationsfluss an BILD und Co. deutlich abgenommen zu haben, was aber natürlich auf keinen Fall heißt, dass die Herren Sammer, Reschke etc. untätig sind. Ich denke, die sind spätestens seit der Winterpause schon ausgiebig mit neuen Transfers beschäftigt. Die Zeiten, in denen ein Spieler mal eben geholt wurde, nur weil er ein oder zwei gute Spiele gegen uns gemacht hat, sind vorbei.

  28. Kann mich mal einer beruhigen:

    „„Pepe Reina hat uns gebeten, ihn aus seinem Vertrag zu entlassen, weil er bei Napoli die Chance hat, als Stammtorhüter regelmäßig zu spielen“, sagt Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der FC Bayern “

    FC Bayern. de

    Das heißt dann wohl, das er ohne Ablöse gehen darf?? Wir haben immerhin 3 Mio überwiesen. und Neapel ist doch auch nicht klamm, doer doch?? Die kriegen dann nen Stamm Torwart für lau??

    • Und?
      Willst du wegen Peanuts einem Spieler den Wunschwechsel verweigern?
      So viel Dankbarkeit erwarte ich vom FCB.

      • 3 Mio sind/waren Peanuts? Na, für mich nicht.

        Dankbarkeit? Lebte der gute Reina 1 Jahr lang von Wasser und Brot?

        Ich habe nichts dagegen, wenn man zB einem Schweinsteiger keine Steine (Stichwort Höhe der Ablösesumme) in den Weg legt.

        Aber der gute Pepe hatte immerhin in vollem Bewußtsein einen Vertrag bei uns unterschrieben. Einschl. Handgeld usw.

        Ein paar Kröten hätte ich sicher versucht, den Italienern aus dem Kreuz zu leiern.

        Oder lassen wir Götze morgen auch Ablösefrei gehn, wenn er trotz Vertrag keinen Bock mehr hat? Stichwort Dankbarkeit.

        • 3 Mios sind für den FCB Peanuts, deswegen hinkt der Götze-Vergleich auch gewaltig.
          37 Mios > 3 Mios 😉

          Reina lebte sicher nicht von Wasser und Brot, aber es ist auch nicht selbstverständlich, dass sich so ein Topmann anstandslos ein Jahr lang auf die Bank setzt.

          Hat sich gut verhalten, also warum soll man jetzt Theater machen?
          Das wäre nicht FCB-Like.

          • Ich will ihn ja auch weder halten, noch bestrafen.

            Aber wie gesagt, ein paar Kröten wären schon drinn gewesen.

            Aber mal zum sportlichen: Meinst du, der hat tatsächlich gedacht, das er an Neuer vorbeikommt und regelmäßig spielt??

    • Heißt das automatisch, dass er ablösefrei geht? Ggf. muss man auch berücksichtigen, was damals mit Reina selbst vereinbart wurde. Außerdem ist es in dem Geschäft ja trotz aller Wettbewerbssituation doch so, dass man sich gerne mal öfters im Leben sieht. Und dann erinnert man sich möglicherweise an ein gewisses Entgegenkommen des FCB. Ansonsten sehe ich das zwar auch nicht als Peanuts, kann aber eine lockere Haltung eher gutheißen, als bei einer wirklich wichtigen Position.
      Ich hätte dennoch gerne – bei aller Gelassenheit anderer – etwas mehr Schlagzeilen auf den anderen Positionen.

      • Er hat um Vertragsauflösung gebeten. Das ist dann ablösefrei. Würde ich so sehen.

        • Bin voll bei dir vadder. Klar, das große Geld war mit ihm nicht zu machen. Aber wenigstens die gleiche Summe, die der FC B vor einem Jahr investierte, wäre schon zu erwarten.

  29. Das er regelmäßig spielt, sicherlich nicht.
    Aber ich schätze er hat auf ein paar mehr Einsatzzeiten gehofft.

  30. Fände das auch nicht so prall wenn wir ihn herschenken. Warum sollte man sowas tun? Bei verdienten, langjährigen Spielern finde ich es absolut richtig, wenn man da keine unverschämt hohe Ablöse fordert. Aber einen Spieler der ein Jahr hier war und gefühlt 5 Minuten auf dem Platz stand?

    Nächstes Jahr kommt dann der Ullreich und will ablösefrei nach Leipzig, sollen wir den dann auch umsonst gehen lassen weil er ein Jahr lang auf der Bank keine faxen gemacht hat?

  31. Also langsam mach ich mir doch Sorgen, wegen der Grabesruhe bei potentiellen FCB-Transfers. Wenn ich so lese was der andere FCB, Real und ManU so machen! Es ist doch eine alte Weisheit, dass man auf der Höhe des Erfolges nachlegen muss, nicht erst wenn man wieder abgebaut hat. Ich sehe einen Abwärtstrend seit dem Triple. Jetzt könnten wir uns vielleicht die Topspieler leisten (60 Mio +), kriegen die aber nicht mehr. Und nur Potentialtransfers wie Kimmich, enden so wie Rode und Vergleichbare. Seit dem Abgang von TK haben wir abgebaut, dabei bleibe ich!

    • Ja nee is klar, das Triple, das gewonnen wurde OHNE TK (!!), der sich im VF (Hinspiel) gegen Juve verletzte und in den entscheidenden Spielen entscheidend( (!!) von AR ersetzt wurde, ist jetzt der Gradmesser für die Wichtigkeit von TK ??? Muss ich ja nicht verstehen.

      Was TK in „decisive games“ anbetrifft, einfach noch mal WM – AF gegen Algerien, VF gegen F’reich oder Finale gegen ARG gucken bzw. diese Saison die beiden HFs gegen Juve – da sieht man TKs „Wert“ in solchen Spielen, nämlich keinen. Wenn’s läuft, dann mit ihm, wenn’s nicht läuft, dann mit ihm auch nicht.

      BTW: Was wäre denn nach dem Triple zu erwarten? Ein Aufwärtstrend? Wohl kaum.

      Im Jahr 1 danach: Meister, Pokalsieger und HF in der CL. Im Prinzip ein (leider das entscheidende) Spiel voll vergeigt – Rückspiel HF gegen Real.

      Im Jahr 2 danach Meister, HF im Pokal (mehr Pech kann man nicht haben / Unvermögen nicht zeigen) ausgeschieden und in der CL HF-Aus mit halber Belegschaft gegen den späteren Sieger in Bestbesetzung.

      Alles enttäuschend – stimmt schon???? Nee, eben nicht. Ab ud an mal die Kirche im Dorf lassen.

      PS: Wenn alle Transfers so „enden“ wie Rode (= extrem positiv überraschen da lernbereit und entwicklungsfähig und besser sind als gedacht), dann bitte mehr davon.

      • Die alte Diskussion… Fakt ist und bleibt, das TK in seiner Altersklasse der beste ZM Mittelfeldspieler der Welt ist. Und der wurde bei uns nicht ersetzt. Alonso hat ind er Rückrunde mehr schlechte Spiele/Fehler gemacht, als TK in seiner gesamten Stammspieler Zeit bei uns.
        Pep und Sammer wollten Ihn halten. Was glaubst du, warum?

        Und was die zitierten Crunch Games angeht:
        Wer, außer Neuer, war denn gut gegen Algerien? Genau- keiner.
        Gegen Frankreich habe ich keinen schlechten TK gesehn.
        Und wer hat nochmal im Finale spielersich aufgetrumpft?? Genau,keiner. Schweinsteiger hat kämpferisch überirdisches geleistet. Spielerisch sicher nicht. Zur Erinnerung, der damalige Weltfußballer Lothar M. war im Finale gegen Argentinien weiland auch nur einer unter vielen…und der war um ein paar jährchen älter als TK 2015.

        Das Tripple wurde sicher nicht WEGEN TK´s fehlen gewonnen. Das ist doch Quatsch. Ich würde das Tripple nie an einem Spielr festmachen. Wobei ich allerdings Martinez schon einen großen Anteil an der Defensiv Stabilität zuschreiben würde. Mehr aber auch nicht.

        Und nein, die letzte Saison wra nicht enttäuschend. Und der bisherige Transfermarkt aus unserer Sicht auch nicht- außer evtl Dephay zu Manu- der wäre was für uns gewesen. Warten wir mal ab, was Pep & Co noch so planen.

        • Das Triple wird also nicht an einem Spieler festgemacht, aber das Fehlen eines Spielers (TK) führt hier ständig zu Diskussionen, dass er uns fehlt, um all das zu erreichen, was wir de facto zum Teil ohne ihn erreicht haben.

          In harten Spielen hat TK noch nie überzeugt. Und ich bin froh, dass wir im Finale gegen ARG einen (Was jetzt? Spielerisch enttäuschenden? Im Bezug auf das, was zu leisten war?) BS hatten und nicht einen zweiten TK, denn sonst wäre ARG zum dritten Mal Weltmeister. Punkt.

          Un dob TK nun wirklich der beste Mittelfeldspielr der Welt ist, wage ich doch dezent zu bezweifeln. Anlagen alleine genügen da nicht. Es ab und an aufblitzen zu lassen ebenfalls nicht.
          Wenn er denn „der Beste“ ist, dann darf das Argument, dass in mehreren Spielen kein andere besser war bzw. genauso schwach wie er ja wohl kein Argument „für“ seine (Welt)Klasse sein! Sorry, so geht’s ja auch nicht. Dann muss man ihn an dem hohen Grad messen, den man für ihn beansprucht.

          Wenn es nur fünf Weine im Restaurant gibt, kann ich auch nicht einfach so den am wenigsten schlechten für sehr gut erklären, nur wiel die anderen nicht einmal ausreichend sind.

          Ich bin kein TK-Hasser, bleibe aber dabei, dass er der am meisten überschätzte (wenn es mal gut bei ihm läuft) und in Schutz genommene (wenn es bei ihm schlecht läuft) Spieler seit Jahren ist. Egal, da ist die Welt eben zumeist für den einen schwarz und für den anderen weiß.

          • Selten so viel unqualifizierten Blödsinn gelesen. Kroos‘ Klasse zweifeln nur die an, die noch weniger vom Fußball verstehen als ich. Wenn Kenner wie Guardiola, Sammer, Ancelotti oder Cruyff einen Spieler wie Toni Kroos als einen der besten ZM der Welt loben, wird schon was dran sein. Dass er – wie jeder Spieler auch – seine schwachen Momente hat(te) liegt in der Natur des Menschen. Aber er war unter Guardioal und nun unter Ancelotti gesetzt. Oder haben die ihn auch bloß überschätzt und in Schutz genommen?

          • Oje, jetzt wirds aber hochtrabend. Was heißt „Klasse“? Je nach Definition hat wohl jeder recht. Für mich hat die insoweit nie gereicht, als dass er keine bis kaum (defensive) Zweikämpfe führt oder gewinnt und auch so gut wie nie offensiv in die rote Zone geht (sondern immer schön gemütlich im Hintergrund bleibt). Das liegt aber auch daran, dass ich allgemein mit solchen Spielern nichts anfangen kann, weil die das Spiel nicht prägen, gewinnen oder verlieren. Das machen sicher viele nicht, aber wenn man das Prädikat „weltklasse“ nutzt, sollte das Bestandteil sein. Das Paradebeispiel ist Schweinsteiger. Der klärt von der eigenen Torlinie und köpft vorne ein. Der führt hinten wie vorne Zweikämpfe, dass man denkt es geht ums Überleben. Das macht auch den Unterschied aus in den geschilderten Crunch-Games. Schweini Weltmeistermacher, Kroos Untertaucher. Etwas überspitzt und ja, er ist noch jung. Aber wer solche Lorbeeren erntet, der muss sich mE daran messen lassen. Im HF gegen Juve war er ja auch nicht zu sehen. Doch halt, als er den Zweikampf vorm Heim-Gegentor verweigerte…

          • Hatte ich schon mal erwähnt: Bei Real musste TK so oft ran, weil Modric lange verletzt war.
            Und nochmals zur Erinnerung: Es war TK, der im Finale dahoam Müller das Kopfballtor auflegte. Dass der Vorsprung nicht verteidigt wurde, lag sicher nicht auch noch an ihm.

          • Übrigens ist auch Michael Cox von ZM totaler TK-Fan. Das Umsensen, Bluten, Wiederaufstehen etc. von BS im WM-Finale ist natürlich eine große Show, nüchtern betrachtet muss das spielerisch wenig beitragen. Kroos spielt halt wenig spektakulär, dennoch denke ich, dass seine Wirkung enorm ist (und die wirklichen Experten, die TK-Fans sind, bestätigen das offenbar). Zum Beispiel ist TK derart ballsicher, dass allein dieser Umstand im heutigen Pressing-Spiel enorm wichtig ist. Da kann ein BS zum Beispiel nicht mithalten.

  32. Die Offiziellen graben schon seit Wochen an di Maria und versuchen ihn zu einem Wechsel zu bewegen. Das ist die Ursache dafür, dass noch keine großen Transfers verkündet würden. Ich denke, wenn in der Causa di Maria eine Entscheidung fällt (Wechsel ja, Wechsel nein), wird es schnell zu Wechseln kommen.

    Die Sport Bild schreibt übrigens über ein Tauschgeschäft Schweinsteiger – di Maria.

  33. Also bei ManU sind es ja großteils Gerüchte. Wenn sich das alles bewahrheiten würde, dann würde Magath vor Neid erblassen. Und ohne (wieder) auf van Gaal rumzureiten: schon merkwürdig, wenn ein selbsternannter (Trainer-)Gott sich in 2 Jahren für eine halbe Mrd. eine Truppe zusammenkaufen muss. Egal.

    Firmino ist jedenfalls schonmal weg. Wobei mir 41 Mio. schon ein paar Mark fuffzich zu viel sind. Allerdings viel günstiger wird dieses Niveau vermutlich aktuell nicht zu haben sein und was will man tun, wenn die Engländer mit Fernsehgeldern um sich schmeißen?

    Kimmich fand ich gestern wieder richtig gut, auch wenn er vorm Gegentor nicht ideal aussah. Aber da ist schon Potential da: robust, spritzig, zweikampfstark, gute Übersicht. Passt.

    Und je mehr Spiele ich sehe um so mehr bedaure ich, dass wir Emre Can einfach so nonchalant haben ziehen lassen. Während man in Leverkusen noch eine Rückkaufsoption hatte, hat man aktuell wohl offenbar gar nichts in der Hand. Sicher war die Entwicklung damals nicht sicher und auf der Position auch kein akuter Personalmangel, aber mit seiner Präsenz, seiner Physis und Technik…hmmm.

  34. Vielleicht wollte Reina „einfach nur“ Deutscher Meister werden oder vielleicht wollte sich der Pepe den Pep mal aus der Nähe anschaun. Nix Genaues weiß man nicht.

    Firmino wechselt nach Liverpool, das stinkt mir schon etwas mehr – der wär eine echte Allzweckwaffe in der Offensive gewesen.

    Mein Bauchgefühl (und Bauch hab ich nicht zu knapp) sagt mir irgendwie, dass wir wie Anfang der 2000er die Blutauffrischung etwas verpennen. Andererseits ist das Transferfenster noch nicht mal offiziell offen und eigentlich wissen Leute wie Reschke, Sammer und Pep schon, was sie tun.

      • Könnte sein, ja. Dafür müsste ich aber auch erst mal meinen Ausweis bekommen. 😉

        Große Anzahl der FCB-Mitglieder (offenbar von hinten nach vorne) plus Poststreik standen dem bisher im Weg.

        Irgendwas rund um 8.800-8.900 wirds wohl werden…

  35. Cans Abgang bedaure ich auch. Aber dass seine Entwicklung nicht sicher war, stimmt so nicht. Can spielte als 16-jähriger genauso wie heute. Im Mittelfeld hätte er bei Pep garantiert nicht gespielt, dafür ist seine Passquote zu schlecht. Aber die Position des rechten Halbverteidigers, die er bei Liverpool in der letzten Saison bekleidet hat, hätte auch wunderbar in eine Pepsche Dreierkette gepasst.

    Kimmich fand ich auch relativ stark. Er wird mit Sicherheit nicht auf genug Einsätze kommen, aber im zweiten Jahr („großer Umbruch“?) traue ich ihm durchaus den Sprung in die erste Elf zu.

  36. Also das Gerücht wonach wir an Raffael interessiert sind ist hoffentlich der WItz des Jahres….
    Ansonsten muss langsam aber sicher mal was passieren, zwar habe ich vertrauen aber es muss sich einfach etwas tun, ich hoffe die Verantwortlichen sehen das auch so

  37. Raffael? Einen 30 jährigen Brasilianer? Tranfergerüchtwitz. Hoffentlich.

  38. Es wird schon was passieren, da mache ich mir gar keine Gedanken. Wäre es euch denn lieber, dass italienische Sky-Journalisten aufgrund nicht ganz ernst gemeinter Tweets (gell, Hausherr?) ständig irgendwelche unrealistischen Transfergerüchte streuen würden? United hat bislang auch nur Dempay, Real nur Danilo und Barca Vidal. Wobei ich mich bei letzteren frage, wie das mit der Transfersperre genau ist? Von Chelsea, City etc. gar nicht zu sprechen. Der einzige Knaller der nicht schon vor Saisonende feststand, war heute Firmino. Sonst halten alle noch die Füße still…

  39. #64 Bernard: Na da danke ich doch für Deinen „qualifizierten Blödsinn“. Und auch wenn ich deiner Meinung nach also „keine Ahnung von Fußball habe“, bin ich doch eher bei #65 Ribben. Lies Dir seinen Beitrag durch und widerlege ihn glaubwürdig … wird Dir nicht gelingen. BS geht dahin wo’s wehtut, riskiert Fehler, ist aber bereit sie wieder auszubügeln, steht seinen Mann auf dem Feld. TK ist nie da wo es wehtut, riskiert vielleicht weniger Fehler, ist aber nie bereit sie persönlich auszubügeln, braucht einen Nebenmann, der seinen Mann für ihn steht.

    Ist jetzt aber auch das letzte unqualifizierte, was Du von mir zu dem Thema hier lesen musst. …. Es sei denn, es kommt wieder jemand um die Ecke, der den Niedergang des FCB am Weggang TKs festmacht.

    • Das klingt mir zu sehr nach Schweiß und Grätschen-Romantik. In Sachen Pressing-Resistenz und Passquote (unter Druck) dürfte BS TK nicht das Wasser reichen können. Nur so als Beispiel.

  40. @Chicken/Ribben: Bitte genau lesen: ich habe gesagt das TK in seiner Altersklasse der Beste ZM der Welt ist. Wenn ihr einen besseren in dem Alter habt, bitte sagen. Der betse ZM der Welt ist er (noch)nicht. Da steht zB ein Inesta noch davor.

    TK´s Aufgabe war und ist es nicht, auf der eignen Torlinie zu klären und vorne die Dinger direkt zu machen. Das ist einfach Quatsch (genauso, wie manche glauben, das Thiago ein „6“er ist. ). TK sagte ja selber von sich, das er die Aufgabe hat (unter Pep) den vorletzten Ball zu spielen.
    TK ist immens ballsicher und pressingresistent. Wie bei Bayern sonst nur Lahm. Nur im Gegensatz zu Lahm ist er kreativer im Spielaufbau. Und 5 Jahre jünger. Dazu mit nem guten Schuß ausgestattet.

    Und sicher ist er noch verbesserungsfähig. Das streitet ja keiner ab. Und sicher gewinnt er keine Spiel alleine (wer schafft das eigentlich in nem Mannschaftssport??).

    Und ich bleibe dabei: Ihn gehen zu lassen -ohne perspektivischen bzw. direkten Ersatz(warum auch immer) war der größte Transferfehlgriff der letzten Jahre. Man sieht ja, wie teuer gute junge Spieler sind (Pogba etc). Und wir lassen ihn für(vergleichsweise) lumpige 30 Mio gehen. Vertrag hin oder her.

    Außerdem versteh ich nicht, warum gerade er im Nachgang so niedergeschrieben wird. Es wird immer von Respekt gesprochen, Familie, eigene Jugend usw- und dann das. Pizza zB wurde trotz seines mehr als unrühmlichen ersten Abgangs immer positiv bewertet.

    Und nur um die komischen Vergleiche abzuschließen: im gleichen Alter war BS ein noch lethargischerer Mitläufer als TK, hatte für den Verein nicht mal unbedeutende Spiele gedreht, sich die Fingernägel lackiert und seiner angeblichen Cousine den Whirlpool der Bayern gezeigt. Und Real Madrid hat sich nie um ihn gekümmert….Deswegen kann ich die harsche Kritik nicht nachvollziehen.

    Natürlich macht ein Kroos noch keinen Sommer(sprich mit ihm wäre unsere Rückrunde wohl kaum viel erfolgreicher gelaufen), aber verklären brauchen wir andere Karrieren auch nicht.

    Fazit: Spielerisch fehlt uns seine Ballsicherheit eklatant. Barca hat ja zB Alonsos Schwächen in der Richtung deutlich genug gezeigt.

    • @vadder: Nur soviel: Genauso wie DU TK zu gut siehst, siehst du BS zu schlecht. Was ich aber erschreckender finde: Für TK verlangst Du von uns Respekt, wenn wir über ihn schreiben —- dann .lies dir noch mal Deine „respektvollen“ Worte über BS durch!

    • Ich will dir ja deine Meinung gar nicht nehmen. Den Dissenz haben wir doch schon seit Jahren und das ist auch ok. Ich schreibe ja auch immer, dass ich selbst mit solchen Fußballern nicht viel anfangen kann (ähnlich gings mir zB bei Sforza, der hochgejubelt wurde für 3-5 Meter-Pässe). Ich hätte so keinen Spaß am Fußball wenn ich so gut wie nie was mit dem Ausgang des Spiels zu tun hätte, kaum Tore schieße und nie entscheidend hinten kläre, wenig Zweikämpfe führe. Da fehlt mir das, was Fußball ausmacht: Kämpfen, Beißen, Gras fressen, auch mal Versagen (und damit meine ich ausdrücklich nicht das Elfer-Schießen im Finale dahoam, wenn da ein Bursche mit 20 Jahren mal kneift…geschenkt).

      Aber weil du schreibst ‚in seinem Alter‘ und „einer der besten ZM der Welt“. Der besten in was? Da komme ich auf 2-3 Eigenschaften, gegen die 5-6 andere stehen, in denen er mit Verlaub, normaler Durchschnitt ist. Schweinsteiger wurde in dem Alter noch keine weltklasse attestiert. Allerdings hat er sich stetig weiterentwickelt. Für mich (und meinen Geschmack) hat man den besten Kroos in Leverkusen gesehen. Das was er jetzt macht ist nur noch Verwaltung. Und da ist mir als Fußball-Fan die Aufgabe auch zweitrangig, ich will Leidenschaft sehen, Blut, Schweiß, Tränen. Alles Dinge, für die er nicht steht. Es ist auch keine Entwicklung mehr zu sehen. Seit Jahren. Wenn er schon selbst sagt er ist einer für den „vorletzten Pass“, dann sagt das doch alles. Er sagt nicht „ich will Spiele entscheiden“, ich will mir den *** aufreissen und alles erleben, was der Fußball zu bieten hat. Das klingt mir mehr ich nehm halt alles mit, was die anderen (der den letzten Pass gibt , der der trifft und die, die die Hütte sauber halten) daraus machen. Mit dem Wechsel zu Real hat er zweifellos alles erreicht, ich bin gespannt wenn man ihn in 2 Jahren abschiebt was dann wird und wie er sich entwickelt. Tippe eher, dass es ihm ähnlich geht wie Khedira.

      Wie gesagt, ich bin seit der Umstellung seines Spiels von Leverkusen auf Bayern-Modus kein Freund mehr von ihm (als Fußballer). So Momente wie gegen Brasilien hat er nur selten und meistens dann, wenn es ohnehin läuft wie am Schnürchen. Die anderen WM-Kicks hat @chicken schon angeführt. Mitläufer. Wenn man ihn allerdigs „im Rahmen seiner Aufgabe“ für gut hält ist das für mich auch in Ordnung. Aber _so_ einer Aufgabe kann ich persönlich im Fußball nix abgewinnen und ich wundere mich, dass die einen Fußballer zufrieden stellt.

      • Ganz anders Verständnis von Fußball. Dieses Blut, Schweiß, Tränen-Ding, das bei Dir Hauptzweck ist, ist für mich gelegentlich nettes Beiwerk, aber letztlich austauschbar mit anderen Sportarten. Der spezielle Reiz des Fußballs speist sich bei mir aus anderen Dingen, und die kann der Kroos gang gut.

      • Dann nenne mir ein paar Dinge die TK verkörpert, die für dich wichtig sind. Interessiert mich. Ernsthaft.

  41. Apropos „lethargischer Mitläufer“: BS (Alter 21) WM 2006 – 2 1/2 Tore im Spiel um Platz 3. Hat bei der WM auch nur deshalb alle Spiele mitgemacht, weil man einen 11ten Mann auf dem Platz brauchte … EM 2008 (Alter 23) – im VF und HF jeweils wichtige Tore bei den 3:2 Erfolgen gegen Portugal und Türkei. Beides übrigens in Mannschaften, die bei weitem nicht so stark bestzt waren, wie die WM-Elf von 2015. Aber das nur am Rande …

  42. Was ich oben über BS geschrieben habe, sind Tatsachen, die in jungen Jahren leider bei ihm an der Tagesordnung waren. Ich erinnere mich diesbezüglich auch an einen Spruch von UH zum Thema Puderzucker und Hintern.

    Nicht falsch verstehn- ich respektiere BS absolut. Und ich will ja nicht TK statt BS bei uns sehn. Sondern BS und TK. Und wenn der Fußballgott tatsächlich nimmer fitt wird, dann wäreTK eben sein Nachfolger geworden. Und nur darum gehts. Aber leider wird das kurzfristig nichts mehr.

    Wenn ich nen Wunsch freihätte,dann wäre es der,das BS bleibt und Alonso geht. Mein Gefühl sagt mir aber, das wohl genau anders herum kommen wird. Wenn BS überhaupt weg will. Was ja auch keiner von uns hier weiß. Scheinbar will der FCB seinen Vertrag noch nicht verlängern, was ich aus sportlich/medizinischer Sicht begrüße,persönlich ehr ablehne(identifikationsfigur,Verdienste, menschlich usw). Aber irgendwann ist es halt mal vorbei- sonst wäre unser Top Stürmer noch immer der Gerd Müller.

    Um aber mal Fairness im Vergleich Kroos/BS walten zu lassen:

    WM 2006: Sicher die Tore im Spiel um Platz 3. Allerdings war das eines der unwichtigsten Pflichtspiele der N11 der letzten 30 Jahre. sagten damals sogar sämtliche Beteiligten. Ich kann mich auch gut daran erinnern, wie mehr als einer meinte, „wenn der BS doch nur auch mal in der Liga so auftrumpfen würde“. Desweiteren darf man, wenn man schon alles auf die Goldwaage legt, fragen, wie gut BS in den Spielen gegen Argentinien (redet davon eigentlich noch einer im Zusammenhang mit BS?) , Polen, Italien, Costa Rica, Schweden oder Kolumbien war. Oder wie prägend.

    Bei der EM 08 war er da schon präsenter. Stimmt.
    Nicht unerwähnt bleiben darf dann aber auch seine Leistung im Spiel gegen Kroatien. Rote Karte etc.

    Bärenstark war er in Südafrika. Definitiv.

    ich wußte allerdings, das diese Spiel jetzt rausgehohlt werden. Ich hatte mich bewußt auf seine Leistung im Verein bezogen. Und zur Erinnerung seien die Beiträge von Paule zu empfehlen. Beispiel das 0:4 gegen Barca damals.
    Das ganze Stellt BS Leistung im deutschen Fußball und natürlich für uns in keinster Weise in Frage. Allerdings hinkt der vergleich gewaltig.

    Du meinst ja auch, Chicken, das die Manschaft von 2015 stärker ist, als die damals bei BS 06/08 usw. Stimmt absolut. Komisch ist doch dann nur die Tatsache, das ausgerechnet TK im Mittelfeld immer gesetzt war. Nichtmal Lahm kann das von sich behaupten. Selbst als BS und SK wieder fitt waren- war der Toni trotzdem auf dem Rasen. Komisch, nicht?

    @Ribben: Ich glaube, das BS sicher nicht der Inbegriff von Blut, Schweiß und Tränen ist. Zumindest war er es im gleichen Alter von Kroos nicht. Das kam erst mit der Zeit (Finale dahoam, 11er bei Real, WM Finale). Und drum versteh ich den Vergleich nicht. Da liegen fast 5 Jahre Altersunterschied zwsichen den beiden. Ein halbes Fußballerleben.

    Und nur, weil es vergessen wurde: Einfach mal das letzte Poklafinale mit Bayerischer Beteiligung anschauen. Dort hat Kroos eindrucksvoll gezeigt, das er sich reinbeißen und durchbeißen kann. Auch wenn er nicht der Beste Mann auf dem Feld war.

    Ich weiß,was du meinst, was dir an TK- im Vergleich zu seiner zB Leverkusen Zeit, nicht gefällt. Da gebe ich Dir teilweise sogar Recht. Problematisch ist doch nur, das wir hier eben nen anderen Fußball Spielen, als Leverkusen damals. Drum drucken wir ja auch jedes jahr neues Briefpapier. Und Leverkusen nicht.

    Das Ideal Spiel von Pep, so meine ich, sieht so aus , wie über weite Strecken in Mancity in Pep´s erster Saison bei uns. Und da brauchts eben den Spielertyp wie TK.

    Und das TK sich damit zufrieden gibt, den vorletzten Pass zu spielen- dann ist er in meinen Augen erstmal nur eins: ein manschaftsdienlicher Spieler- wie ihn sich wohl jeder Trainer wünscht. Kann man ja auch so sehn. Und Henyckes, Guardiola, Löw, Ancelotti, Sammer, Scholl sehen es wohl ähnlich.

    Du sagst ja auch immerhin keine Namen- von gleichaltrigen ZM Spielern, die besser sind. Genau, weils ja keine gibt. 😉

    Ich bleibe dabei: Den Verlust von TK haben wir schon gespürt und werden wir noch bitter spüren. Auch wenn dennoch witerhin die Meisterschalen auf dem Rathaus Balkon hochgehalten werden.

    • Wann haben wir den Verlust denn gespürt?
      Also beim Gewinn des Triples schon mal nicht.
      Und das war eben der unwiderlegbare Beweis, dass man Kroos nicht für die großen Titel braucht.

      • Hat eigentlich jeder vergessen, das TK beim Tripple bis zu seiner Verletzung ebenfalls gesetzt war?
        Eigentlich sollte man darauf gar nicht Antworten….ich machs auch nimmer.

          • Das ändert gar nichts, stimmt…aber auch nichts daran, das wir seitdem auch ohne ihm nimmer das Tripple gewonnen haben.

            Das zeigt dann ja nur, das man ohne TK die großen Titel gewinnen kann oder eben auch nicht.

            Oh mann….

          • Es zeigt, dass ein Ausfall von TK kein Hindernis auf dem Weg zu großen Titeln ist.
            Robbens Ausfall hat weh getan dieses Jahr und man hat an allen Ecken und Enden gemerkt, dass er fehlt.
            TKs Ausfall seinerzeit war eine Randnotiz.

          • Das Triple haben wir auch nur einmal in 100 Jahren gewonnen. Das hat kaum jeweils an TK gelegen. Aber Gegenfrage: Wen aus der CL-Sieger-Mannschaft hätte man denn zugunsten von Kroos rauslassen sollen? Ich hätte keinen missen wollen und für mich ist es nach wie vor so, dass wir nur in genau dieser Formation (mit Robben und Martinez) CL-Sieger hätten werden können bzw. geworden sind. Aber da werden wir vermutlich noch in weiteren 100 Jahren zwei Meinungen haben. 😀

    • Will jetzt im Einzelnen nicht mehr drauf eingehen. Ich respektiere deine Meinung und in manchen Teilen hast du auch recht. Nur eines: Natürlich gibt es bessere ZM-Spieler (wobei ich davon ausgehe, dass du das auch weisst). Allein beim FCB spielen ein paar. Aber das naheliegendste Beispiel ist wohl Modric. Sein Ausfall hat Real mMn mindestens das Finale gekostet. Schon die Durststrecke Ende letzten Jahres geht auf sein (Verletzungs-)konto. Fast jeder andere Ausfall wäre für Real besser zu verschmerzen gewesen, aber er war der Motor, der Taktgeber, der viel viel öfter als TK den Ball in die Tiefe spielt. Mit Risiko natürlich, deswegen auch mit vermutlich schwächerer Passquote, aber auch mit deutlich mehr Zugriff aufs Spiel.

      Aber auch nochmal zu Costa (und ich hoffe immernoch, dass das eine übelste Ente ist). Unsympathen kann man in gewissem Maße auch in der eigenen Truppe tolerieren. Aber der Junge hat mich ungelogen schon beim Einlaufen in Donezk genervt (weiß nicht mehr grnau was es war, Arroganz, Teilnahmslosigkeit, Verpeiltheit, irgendwas). Und dann kann man mal die Ellebogenchecks gegen Ribéry ins Feld führen, die Tritte und überhaupt den ganzen Habitus, den er an den Tag legt. Also das wäre für mich der schwerst zu verkraftende Einkauf seit…fällt mir keiner ein.

      • Wirklich zum allerletzten Mal: In dem Alter von Kroos gibt’s nichts besseres. Und den hatten wir. Damit wäre auf Jahre Ruhe gewesen. Und nur darum geht’s mir.

        Wen ich aus der CL Final Elf zugunsten TK herausgelassen hätte? Hmm. Nachdem Robben mal so gar nichts mit TK zu tun hat, wäre die Wahl Wahrscheinlich auf BS gefallen. Den, und auch da sind wir uns wohl alle einige, kaum jemand in dem Spiel vermisst hätte (natürlich nur hypothetisch- da wir ja nicht wissen, wie das Spiel eben anders gelaufen wäre)- ganz im Gegensatz zu Martinez. Der wohl den entschiedensten Anteil am Tripple (von allen Feldspielern) hatte. Bs konnte übrigens im Finale keinerlei Stabilität gegen den BVB in unser Spiel bringen. Neuer, Boateng, Martinez und Robben waren die entscheidenden Leute. Wenn man sich schon einzelne herauspicken will.

        Für mich ist die ganze Diskussion müßig. Fakt ist für mich: ein Transfer von Ribery damals zu Monopoly zu Zeiten wäre leichter zu verschmerzen gewesen als der Verlust von TK. Gerade unter dem Aspekt des Gesundheitszustand von BS der letzten 2 Jahre. Diese Baustelle wurde unnötig geöffnet.

        Wenn du sagst, das wir besser ZM in unserem Kader haben, dann kann ich dir nur teilweise recht geben. Auf dem Papier ja, aber ich denke mit schrecken noch immer an das Hinspiel bei Barca (was im nachhinein zu unrecht mit bis zur 78. minute als „gut“dargestellt wurde- es war einer der unterlegensten Auftritte und er Cl seid dem verlorenen CL Finale gegen Inter.) wo ein rakitic (wohlgemerkt rakitic!!!) alleine (!!!)unserem 3er Mittelfeld in allen Belangen überlegen war. Das macht mir bis heute zu schaffen. Deswegen habe ich auch dauernd nach Verstärkung (hochqualitativ) fürs ZM Mittelfeld – und dafür einen Verzicht auf Alonso gefordert. Aber das ist ja eh nur meine Meinung. Und ich kenn mich ja nicht aus.

        Und nein, mit TK wäre es auch nicht besser gelaufen (nur damit ihr euch jetzt nicht alle aufregen müßt) 😉

        Zum ZM:
        Ich bin weiterhin sehr skeptisch, ob Alaba wirklich ins ZM gehört- wo er ja scheinbar unbedingt hin will- und auch hin kommt. Bisher hat er auf der Position im Verein noch nie wirklich überzeugt. Aber das ist wohl schon so sicher, wie Lahms Rolle ausschließlich im ZM zementiert ist.

        Zu Costa fällt mir aktuell nichts ein. Kommt mir saumäßig teuer vor. Aufgeheizter Transfermarkt hin oder.

        • Ok, dann auch von mir das letzte Statement (bevor das allerletzte kommt 😛 ):
          Der Verweis aufs Alter impliziert ja ein Steigerungspotential, welches ich bei Kroos nicht sehe. Deswegen ist mir das Alter auch relativ wurscht. Frei nach dem Motto: es gibt nicht alt und jung, sondern nur gut und schlecht. Und ich bin froh, dass wir Ribéry nicht hergegeben haben. Ohne ihn und seine Umerziehung von Heynckes hin zum mehr mannschaftsdienlicheren Spieler wäre das Triple ebenfalls kaum möglich gewesen.

          Costa wird sich nun wohl bewahrheiten. 5 Jahre und 35 Mio. Meine Fresse…

          • Wenn man die rationale Güte eines Spielers bewertet, dann dürften die Aspekte wie Kampf, Blut, Leidenschaft (die man gerne sehen mag) eigentlich nicht wirklich berücksichtigt werden, da sie an der Qualität des Spiels nichts ändern.
            Fakt ist, ich halte Kroos für hervorragend und habe trotzdem lieber Schweinsteiger auf dem Platz, weil ich ihn als Typ mag und authentisch finde. Rein vom Leistungsgedanken her, hätte Kroos vermutlich (wenn er bei uns geblieben wäre) den Vorzug vor Schweinsteiger bekommen müssen.

            Mit dem Alter ist das übrigens nicht so leicht in schwarz und weiß zu malen mit adjektiven wie „gut“ und „schlecht“. Das funktioniert nämlich nur kurzfristig. Wenn ich bei einem jungen Spieler das Alter hervorhebe, dann hat das nicht zwangsläufig mit Steigerungspotential zu tun, sondern auch mit der niedrigeren Wahrscheinlichkeit als bei einem „alten Sack“ wegen Verletzung komplett auszufallen oder einfach körperlich abzubauen. Ja, die Richtung gibt es nämlich auch, sonst würde Luca Toni beispielsweise bestimmt auch noch bei uns Spielen (OT: Respekt zu seiner Leistung bei Hellas so auf seine 38 Jahre!). Tut er aber nicht, weil die Führung eben nicht denkt „Oh, der ist gut, der macht viele Tore“ sondern sieht, dass die Kurve langsam aber stetig abwärts geht. So oder so ähnlich. Jedenfalls gibt es natürlich alte Säcke, die besser sind als Jüngere. Allein, bei allen Überlegungen muss auch immer das Kosten/Leistungs-Verhältnis berücksichtigt werden. Und wenn ein alter Sack nicht spielt (weil verletzt oder mangelhafte Fitness) dann ist das eben suboptimal um nicht zu sagen untragbar.

  43. Fakt ist für mich auf jeden fall, dass er viel zu billig weggeben wurde. Ob man ihn nun mag oder nicht. Bei den Preisen die teilweise aufgerufen werden hätten wir für unseren Weltmeister sicher 50% mehr bekommen können. Man sieht es ja was wir nun bezahlen müssten für so einen Spieler. Irgendwie sind wir halt beim Verkaufen nicht sonderlich „geschäftstüchtig“ – warum auch immer………….

  44. Joh. Und Schlumberger. Ex-BVB Fitness Doc.
    Da ist Kloppo nicht mehr weit weg.
    Die BVB Spieler hatten doch unter dem auch ständig irgendwas, oder?

  45. Bitte nicht diesen Costa. Kein gegnerischer Spieler hat mich im letzten Jahr mehr genervt. Wenn das jetzt die Befriedigung aller „wird schon noch was passieren“ Stimmen ist dann gute Nacht. Firmino für fast gleiches Geld weg. Bellarabi hätte man dafür fast 2x bekommen usw. Dann lieber gar keinen.

    • Wenns schon sonst nichts zu lachen gibt:

      Wenn Pep sagt “ Costa und sonst nix“ bekommt er Costa. Wenn Breitenreiter sagt “ Costa und sonst nix“ bekommt er Costa Cordalis.

      Aus Bild.de

  46. Es geht hier nicht um einen Flügelstürmer, sondern um die RV-Position bzw. RM (in einem 3-5-2). Da ist Douglas Costa für mich der Beste derjenigen, die im Gespräch waren. Und eine Sofortlösung, um Rafinha zu ersetzen.
    Heißt auch, dass Lahm definitiv nicht mehr rechts spielen wird.

    Also war Reschke schon mal auch seinetwegen bei der Copa unterwegs.

  47. Costa hin oder her, der ist ja noch nicht fix. Aber Schlumberger vom BVB? Wenn der BVB die letzten drei Jahre eins hatte, dann waren das Verletzungen ohne Ende…

    • Das hing eher damit zusammen, dass der damalige Athletik-Trainer Oliver Bartlett vom BVB zu Leverkusen gewechselt ist. Bayer hatte trotz seines aufwendigen Spielstils in der letzten Saison auch relativ wenige Muskelverletzungen.

      • Oder war das der Nachfolger von Bartlett? Dann wäre es natürlich extrem sch…lecht :-/

        • Na ja, so oder so für mich kein gutes Zeichen. Oliver Bartlett geht vom BVB zu Leverkusen => Verletzungen häufen sich. Der Mann, den es wohl zu holen gegolten hätte, wäre wohl eher Bartlett gewesen?

          Bin mir auch nicht ganz sicher, das einfach 1:1 so zu übertragen reicht sicherlich nicht aus.

  48. Costa?! Ausgerechnet dieser Unsympath!
    Bin gespannt, ob man den mögen kann, wenn er für die eigenen Farben aufläuft.

  49. Erstmal abwarten, ob das stimmt. Die Medien bezeichnen ihn ja als Ribery Ersatz. Dumm nur, das er eigentlich auf der rechten Seite zuhause ist….abwarten.

  50. Also auf youtube wird man zu dem Burschen nicht so richtig fündig. Legt sich den Ball gern etwas zu weit vor, da wird er in der Bundesliga keine Freude haben. Aber Unsympath ist schon ok, nette haben wir genug. Und bis auf Klinsmann mochte ich noch jeden, der unsere Vereinsfarben trug.

    • YouTube lügt eh 😀
      Nach dem was man da gefunden hat, waren wir damals auch alle von Pranjic begeistert.

      • In dieser Disziplin war wohl Ali „The Wizard of Teheran“ Karimi auf Platz Eins.

  51. Könnte man den Burschen mal bitte erstmal hier ankommen und ein wenig spielen lassen, bevor man sich ein Urteil bildet?
    Wenn man Leute nicht verpflichten würde, weil sie in einem Spiel gegen uns etwas unfairer waren, hätten wir auch keinen Lewandowski nehmen dürfen…

  52. Und am 34. Spieltag gegen Hannover, mal gucken, ob Herr Dufner dann auch wieder über Wettbewerbsverzerrung schimpft…

  53. Also die Aussage ist einfach Schwachsinn meiner Meinung nach. Müller-Wohlfahrt ist nicht umsonst einer der anerkanntesten Ärzte der Welt auf diesem Gebiet. Die Fussballer bewegen sich nun mal an der körperlichen Leistungsgrenze. Verletzungen bleiben da nicht aus.

  54. Tja, dann müssten wir seit heute auch Carvalho in die engere Auswahl nehmen 😉

  55. Ist Beckham nicht auch noch zu haben? dann müßten wir doch schon die meisten 11er Spezilaisten da haben… 😉

  56. Beckham kommt erst gegen Ende August, wenn die Big Deals abgewickelt werden 😀

    So, Costa ist da! Naja, geben wir ihm eine Chance. Willkommen in München!

  57. OT: Dr HMW ist gerade mit einem FCB Dienstwagen an mir vorbeigefahren die Angestellten Version mit ING-RM Kennzeichen….
    Scheint ja dann doch alles gar nicht so schlimm zu sein

    • Guardiola und MW waren zusammen essen. Scheinen sich zumindest mal wie Männer ausgesprochen zu haben.

  58. Mittlerweile gehts ja schon wieder los: Training hat begonnen etc.

    Ich bin etwas enttäuscht, ich hatte gedacht man würde mehr an der Mannschaft verändern als dies bisher geschehen ist, und wenn noch was kommt, dann sind die neuen Spieler nicht die ganze Vorbereitung dabei gewesen. Außerdem denkt man jetzt angeblich darüber nach mit Pizza nchmal zu verländern, für mich ein falsches Zeichen, zumal er letzte Saison mmn deutlich abgebaut hat. Irgenwie werde ich das Gefühl nicht los, dass man die Mannschaft einfach nicht verändern will weil man sich möglicherweise nicht traut, aber mit dieser Mannschaft werden wir mmn nicht mehr Champ. League Sieger und das sollte wenigstens anvisiert werden.
    Ich lass mich einfach mal überraschen und hoffe das noch etwas Unerwartetes kommt, ansonsten freu ich mich das einige Langzeitverletzte wieder fit und voll dabei sind (Alaba; Javi…) und hoffe mal auf ne gute Vorbereitung ohne große Verletzungen (Robben!)

  59. Der bisher zumindest nicht stattgefundene Umbau im Kader ist meines Erachtens ein recht klares Indiz, dass Pep seinen Vertrag wohl erfüllen aber nicht verlängern wird. Würde er an einem drei oder Vierjahresplan zimmern, müsste und würde sich da doch mehr tun. So setzt man darauf, dass die Truppe einigermaßen gesund bleibt. Und ganz ehrlich, bei passender Taktik traue ich dem jetzigen Kader in Normalforn und ohne viel Ausfälle durchaus den Champions League Sieg zu. Ob ich das dem Trainer zutraue steht auf einem anderen Blatt. Der Umbruch und Neuanfang steht dann wohl nächstes Jahr (unter Klopp??) an.

    Oder die Gazetten melden nächste Woche die Megatransfers, dann ist dieses Posting natürlich hinfällig…
    Wird Zeit dass der Ball wieder rollt.

  60. Woher nimmst du, dass Verbleib bzw. Weggang schon feststehen? Genau so gut könnte man sagen, dass Costa ein Wunschspielers Guardiola ist und für 35 Mio. € geholt wurde (und nicht Ntep für 12 Mio. €), was eher für einen Verbleib Peps spricht.

    An di Maria als Megatransfer wird anscheinend noch kräftig gebastelt. Darmian soll dem Vernehmen nach zu ManUnited gehen. Bin gespannt, ob wir noch jemanden für die rechte Seite bekommen, der Rafinha Konkurrenz macht.

    Sonntag ist ja schon mal Telekom Cup. Wird der eigentlich im Free TV übertragen?

  61. @Miranda
    Weil ein Blog dazu dient, mehr oder weniger sinnvolle, subjektive und jederzeit von der Realität widerlegbare Rückschlüsse aus dem wenigen zu ziehen, was wir Fans so mitkriegen.

  62. Wie wärs, diese Rückschlüsse dann in einer Argumentation zu unterstreichen und mit Inhalt zu füllen, um sie weniger sinnlos erscheinen zu lassen? Ein Blog wie dieser verdient mehr als Thesen-Dropping.

    Mein contra-Argument provoziert also, dass du deine These weiter untermauerst. Dass der Kader zum 9. Juli noch nicht umgebaut ist, ist bislang ein recht dürftiges Indiz.

  63. Zum T-Cup: Der wird wohl bei Sat 1 am Sonntag übertragen. Bayern startet ab 16. 15 Uhr.

    Zum Kader:
    Es heißt doch immer, das EM oder WM´s die Preise noch mehr anheizen. Nächster Sommer wäre EM Sommer…Deswegen wäre zurückhaltung wohl doch nciht sinnvoll. Aber ich denke auch, das viele Entscheidungen mit dem Trainerposten zusammenhängen.

    Ich persönlich hoffe nicht, das wir wirklich di Maria einkaufen. Zumindest nicht für 60 Mio+ X. Da könnte man ja glatt versucht sein zu sagen,wir legen noch mal ein paar Millionen drauf und verpflichten den jüngeren und vielseitigeren Griezmann doch noch.

    Wenn solche Überlegungen nicht einfach zuviel Playstation wären. Ähnlich wie die ganzen, größtenteils bekloppten, Gerüchte,die es täglich in diversen Transfertickern zu lesen gibt. Beispiel? Götze+BS + X Mio zu ManU…dafür di Maria zu uns. OMG.

    Ich glaube, Bayern (der Rest der Liga sowieso) werden spätestens im nächsten Sommer die volle Wucht der Englischen TV Gelder zu spüren bekommen. Das ist einafch nochmal eine ganz andere Hausnummer.

  64. Di Maria will wohl dem Vernehmen nach sowieso schon immer zu PSG. Da Platini das Feuer freigegeben hat, können die „Franzosen“ dieses Jahr auch die Ablöse stemmen. Guten Weg!

    Bei Schweinsteiger ist das Thema ziemlich komplex. Wobei ich der Meinung bin, dass er sich unterm Strich doch wieder pro FCB entscheiden wird. Allerdings wenn er die wohl letzte Chance für einen vernünftigen Wechsel ins Ausland wahrnimmt, könnte man ihm das auch nicht verübeln.

    Bei Pep bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, dass das Spektakel nächstes Jahr endet und weiß aktuell nicht, ob das wirklich das schlechteste ist (mal unabhängig von irgendwelchen möglichen Nachfolgern). Eine Planungssicherheit von nichtmal einem Jahr macht es fast unmöglich noch großartig weiter einzukaufen (zumal man ja auch erstmal welche abgeben müsste, Stichwort Kadergröße).

    Ich sehe im Gegensatz zu manch anderem schon 2-3 Aufstellungen mit der jetzigen Truppe, die durchaus in der Lage wäre die CL zu gewinnen. Es muss halt alles passen (wie immer, wenn man den Pott holen möchte)…

    Zu den Gerüchten: übrigens soll ein 80 Mio-Angebot für Thomas Müller aus ManU abgelehnt worden sein. Götze hingegen würde ich aktuell sogar ziehen lassen…

  65. @Ribben: Nicht das ich Götze unbedingt vermissen würde, aber beim derzeitigen Markt würde ich mir sehr wünschen,das aus ihm noch wirklich was wird bei uns. Zumindest mehr als bisher ein besserer Mitläufer. Denn: Wen wollen wir den verpflichten? Ich fühle mich angesichts der Ablösen für Mittelmäßige Spieler (siehe 30 Mio für Costa und viele andere) einigermaßen eingeschüchtert, was große Transferwürfe unseres FCB angeht. Ist vielleicht auch ganz gut so, wenn wir uns nicht verschulden bzw. alle verrückten Dinge mitmachen.

    Verübeln wird BS einen Abgang wohl keiner, aber gut finden braucht man das auch nicht. Vor allem, weil dafür dann wieder Opa Alonso (an dem wird zB Rode oder Kimmich sicher nicht vorbeikommen) in den Vordergrund rückt.

    Und ich bin bei dir, was Pep angeht. Ich gehe auch nicht von einer Verlängerung aus. Nur dann Klopp?? würrg

  66. @Minanda
    Mein Augenzwinkern bei meinem Beitrag scheinst du überlesen zu haben. A bissal mehr Humor und weniger Ernst tät uns allen gut, so lang wie uns in der Spekulationsphase befinden. Erhobene Zeigefinger über anderer Leute Blogeinträge kenn ich nur aus dem Schwatzgelb-Forum.

    Das Rummenigge-Interview deutet wohl tatsächlich einen Wechsel von BS 31 an. Komischer Gedanke, dass der nicht mehr im FCB-Trikot aufläuft. Sportlich sicher verschmerzbar, aber schad is scho.

  67. wär schön, er bliebe noch ein jahr und würde dann als freier mann hingehen, wo es ihn auf die „alten“ tage noch hinzieht. es gibt spieler, die lässt man beim fcb nicht auf diese weise gehen. habe ich zumindest immer gedacht. schweinsteiger gehört definitiv in diese Kategorie. „sportlich verschmerzbar“? naa, glaub i ned – echte leader haben wir nicht so viele…

  68. Schweinsteiger, ist MEIN Spieler, den will ich nirgendwo anders sehen. Ich bin jetzt im gesetzten Alter von 45 und habe daher schon einiges mitmachen dürfen mit unserem Club, aber BS31 verkörpert für mich – vielleicht noch mit Kahn – den Spieler, der für den FCB steht. Angefangen vom Planschen im Pool mit der „Cousine“, lackierte Fingernägel, verspottet als „Chefchen bis zum absoluten Topleader – Stich WM-Finale. Es gibt ein paar Interviews vom Tiger, in denen er über Bastian und Lahm spricht, da wird der Unterschied deutlich. Lahm der perfekte Spieler und Schweinsteiger der mit Charakter – ohne den jetzt Lahm absprechen zu wollen. Ich finde das ganz schlimm, wie KHR den jetzt ins Schaufenster stellt. So einen Spieler muss man doch halten und ihm einen würdigen Abschied verschaffen. Und wenn er halt nicht mehr alle Spiele macht.
    Hatte Gänsehaut, als er nach der Verletzung wieder eingewechselt wurde und das ganze Stadion stand. Leider wurde und wird er in Deutschland immer noch unterschätzt. Liest/Hört man Interviews von ausländischen Spielern, bekommt man mit, welche Wertschätzung er dort geniesst.

    Kurz zusammen gefasst: NICHT abgeben!

  69. So ist es!

    Lest euch mal die Kommentare durch unter:
    YouTube:
    7. Bastian Schweinsteiger – World Cup 2014 ● Undercover Hero HD

    Ich bekomme fast feuchte Augen. Irgendwo hab ich mal ein Video gesehen, bei dem er alle möglichen Weltstars und Trainer tröstet die gegen ihn (Deutschland) ausgeschieden sind.

    Was für ein Kämpfer und was für ein großer Sportsmann ohne sich ständig in den Mittelpunkt stellen zu müssen.

    Für mich eine Ikone des Sports und des FCB und man müsste alles dafür tun ihn hier zu behalten…………….

  70. Aber vlt. zeigt man auch Größe, in dem man seinen Wunsch respektiert nochmal etwas anderes ausprobieren zu wollen. Ich denke man kann davon ausgehen, dass sich der FCB darüber im Klaren ist, dass Schweinsteiger eine Galleonsfigur darstellt. Dennoch kommt in jedem Fußballerleben mal der Abschied, wie auch immer. Ich würde es auch ungern sehen, wenn er die letzten 2 Jahre mehr verletzt als fit ist und sich auch oft auf die Bank setzen muss. Das wäre auch nicht schön. Wie Pep schon sagte: Allein Basti entscheidet wie es weiter geht.

  71. Das Angebot von ManU sagt doch alles – 2 Jahre Vertrag bei gleichem Gehalt.

    Heißt übersetzt – mehr als zwei Jahre auf Top-Niveau trauen wir Schweinsteiger nicht mehr zu.

    Wenn er dafür wechseln will…

  72. Würde ich glauben, BS31 hätte unter unserem aktuellen Trainer und bei der derzeitigen Mittelfeldkonstellation noch die Chance auf eine ehrenvolle Saison beim FBC, wäre ich auch unbedingt für seinen Verbleib. Aber bevor einer der zweifellos Größten der letzten Jahre auf der Bank versauert, sehe ich ihn lieber in England in der Stammformation und werde immer sein Fan bleiben. Von Abschieben ist ja nicht die Rede. Ich bin sicher, dass er bleiben kann, wenn er will. Aber der sieht eben auch, was Pep so alles im Mittelfeld ohne ihn veranstaltet. Und auch für die EM ist es wichtig, dass er in seinem Verein eine zentrale Rolle spielt.

  73. @Tokyostegi: Wie sieht du denn das Mittelfeld von uns,wenn alle derzeitigen Angestelten fitt sind? Ist kein Angriff oder sowas sondern nur aus Interesse gefragt. Meinst du, das (ein fitter) BS wirklich nicht von Anfang an spielen würde?

  74. Killerkalle und seine Interviews zum falschen Zeitpunkt sind schon krass. War jetzt völlig überflüssig, zumal Schweinsteiger vor einer Woche mehr als angedeutet hat, dass er in München bleiben will.

    Ich könnte übrigens beide Entscheidungen gut verstehen. In München bleiben und vielleicht alleiniger Rekordmeister werden und seinen Status als Bayern-Ikone weiter zu steigern, den ich übrigens über die Maßen schätze. Oder zu einem Weltclub (beinahe) auf Bayern-Augenhöhe) und dem von ihm sehr geschätzten LvG mizt der Aussicht, noch mal ganz was Neues zu erleben.. Und da seine Freundin reist eh in der Weltgeschichte herumfliegt, ist es zumindest in dieser Beziehung wurscht, wo er wohnt.

  75. @vadder
    Nur um Missverständnissen vorzubeugen. ich persönlich würde einen BS in Topform immer spielen lassen. (Und Alaba links außen und Lahm rechts btw) Wenn ich weiter oben sagte, sein Abgang sei „sportlich verschmerzbar“ dann nur auf Grund der Vermutung ihn zu oft auf der Bank sehen zu müssen wegen der Konstellation mit unserem jetzigen Trainer und den Veränderungen, die er vorgenommen hat. Alaba und Lahm wird er weiterhin auf der 6 sehen. Und wenn dann auch noch Alonso die Anfangsform seiner Spiele bei uns nochmal erreicht, wird es unter Pep schon eng für Schweinsteiger in der defensiven Zentrale. Auch ein Martínez (der uns auf dieser Position in großen Teilen das CL-Finale gewonnen hat) steht da noch rum. Für den etwas offensiveren Part der Spielgestaltung präferiert Guardiola Thiago. Der nimmt BS zwar nicht den Platz weg, aber auf der Position dahinter glaube ich nicht, dass er nächste Saison erste Wahl sein wird. Ich bezweifle auch sehr, dass er über einen Wechsel nachdenken würde, wenn er sich sicher wäre, in der Startformation seinen Platz zu haben.
    Pep denkt nicht emotional auf dem Feld. Leaderqualitäten und Kampfgeist sind nicht zwingend Qualitäten, die er für erfolgbringend hält und die er selten in die Waagschale wirft. Alles nicht ideal für unseren Fußballgott.
    Ich erinnere mich gern an ein Interview mit dem damals glaube ich kaum 18jährigen Schweini, der auf dem Rathausbalkon ziemlich angesoffen in ein Radiomirkrophon folgenden Satz lallte: „Erste deutsche Meisterschaft für mi. Jo mei, wean scho no a paar wean“ Da hab ich ihn ins Herz geschlossen.
    So schwer mit der Abschied fiele, so würde ich ihm doch wünschen, dass er woanders glücklicher wird als er es vielleicht in München wäre.

  76. So es scheint wohl fix zu sein – Schweinsteiger geht zu Manu. Und wir verschenken wieder mal einen Spieler ins Ausland. Von 20 Mio ist die Rede. Tut mir leid, aber das ist ein Treppenwitz.
    Und wenn Pep nicht bald mind. um 2 Jahre verlängert, haben unsere Granden aus meiner Sicht echt nen Knall.

    • Jein, ich denke die Summe geht o.k.
      Ein Jahr (Rest)Vertrag… daher, besser 20mio jetzt als nächsten Sommer für lau.

      UND: grad weil Basti für mich 101% Bayern verkörpert „gönne“ ich es ihm, nochmal diese Erfahrung machen zu dürfen.
      Lasst ihn doch 2 Jahre bei ManUtd kicken…danach kommt er sicher zurück…in welcher Funktion auch immer!
      ALLE Grossen des FCB haben auch woanders ihre Schuhe geschnürt…sind wir ihnen deswegen heute noch sauer?
      Denke nicht.

      Interessant wird aber wer das Loch stopft!
      Und: DiMaria (jaja, andere Position) ist für mich damit fast fix. Was ich sehr begrüsse, da durch ihn wieder etwas Tempo ins Spiel kommt.
      Schade für Götze…Chance gehabt, Chance vertan…hinten anstellen 🙂

      Die Vertragsverlängerung von Pep erwarte ich allerdings auch!
      Sonst wären viele Veränderungen im- und um den Verein unschlüssig.

  77. Wow das ist wirklich ein Stich ins Herz wenn Schweini gehen sollte, der ist mir tausendmal lieber als Alonso (will den hier gar nicht schlecht machen); Kalles Interview war wirklich verdammt unnötig.

    Wenn Pep jetzt nicht verlängert bin ich sowohl von ihm als auch vom Vorstand enttäuscht.
    Von ihm weil er den Umbruch nicht mitmacht und die großen Veränderungen nicht weiterführt und (vor allem) vom Vorstand weil er offenbar so blauäugig ist und Pep (wenn er denn gehen sollte) in seinem letzten Vertragsjahr alles umschmeißen lässt.

    DIe neue Saison verspricht ne Menge Zündstoff in München, die Geduld mit Pep wird nicht ewig andauern fürchte ich, damit meine ich nicht nur in den Medien, sondern auch bei den Fans.

  78. Ende

Kommentare sind geschlossen.