BL 2015/16 #04 FC Bayern – FC Augsburg

Die letzten fünf Spiele (Historie):

Saison 2014/15
09.05.2015 FC Bayern – FC Augsburg 0:1 (0:0)

Saison 2013/14
09.11.2013 FC Bayern – FC Augsburg 3:0 (2:0)

Saison 2012/13
11.05.2013 FC Bayern – FC Augsburg 3:0 (0:0)

Saison 2011/12
07.04.2012 FC Bayern – FC Augsburg 2:1 (1:1)

Saison 2010/11
kein Spiel, FC Augsburg nicht erstklassig

Aufstellung:

Neuer – Thiago, Lewandowski, Costa, Rafinha, Alonso, Boateng, Lahm (K), Vidal, Müller, Alaba

Auswechselbank:

Ulreich – Martinez, Bernat, Rode, Coman, Kimmich

Breitnigge-Nachbericht:

– Ein verdienter Sieg mit glücklichem Ende und unberechtigtem Elfmeter

– Wir haben heuer offenbar tatsächlich spanische Verhältnisse in der Bundesliga

– Die Bayern sollten im nächsten Spiel in der CL nach der Länderspielpause doch mal anfangen ins Rollen zu geraten…

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Klick zum Ende der Kommentarliste

106 Gedanken zu „BL 2015/16 #04 FC Bayern – FC Augsburg

  1. Jetzt haben wir den Salat …
    Benatia wieder verletzt, Oberschenkel, mind. nochmal 4 Wochen Pause.
    Das ist wohl der größte Fehleinkauf der vergangenen 5 Jahre. Absurd.
    Mit so einer IV kann man nicht seriös planen.
    Dante weg, BDSTBR und Benatia dauerverletzt.
    Ich mache jedesmal 3 Kreuze, dass sich Boa nicht auch noch verletzt.
    Da verstehe ich die Kaderplanung für diesen Mannschaftsteil
    diese Saison auch überhaupt nicht.

    • Sehe ich ähnlich, wenn ich auch nicht von einem Fehleinkauf sprechen will. Wenn er spielt, dann macht er das ziemlich gut, aber seine Verletzungsanfälligkeit gepaart mit dem Einkaufspreis dämpfen den Gesamteindruck dann doch.

      Martinez ist wieder im Kader, ich hoffe aber, dass er nicht spielen muss. Bitte behutsam aufbauen!

      Was die Planung in der Abwehr angeht: Schon seltsam, dass wir da so sorglos agieren, andererseits ist Alaba schon sehr spielintelligent, der hat das gegen Leverkusen stark gemacht. Wer weiß schon, wie Pep plant?

    • Vielleicht steckt dahinter ja Peps Masterplan – gegen Leverkusen hat’s schließlich ohne Innenverteidiger super geklappt. Dann müsste sich Boateng auch langsam Sorgen um seinen Job machen …

      Aber im Ernst: stimme Dir voll zu, IV wirkt wie eine Schwachstelle im Kader. Wenigstens soll Javi bald wieder mitmachen können.

  2. Ich bleibe dabei – das ist fahrlässig.
    Alaba und Boateng dürfen sich auf keinen Fall verletzen.
    Überhaupt ist diese Verletzungsanfälligkeit in unserem Kader sehr auffällig und die Saison hat noch gar nicht richtig angefangen …

  3. Glaube die Verantwortlichen sehen das anders. Nach deren Aussage gibt es genug Optionen. Gegen Leverkusen haben wie eine gesehen. Jetzt ist Boa wieder da und Martinez im Kader (!!!). Das mit Benatia ist in der Tat ärgerlich und dubios. In so kurzer Zeit hatte wohl kein Spieler so viel Muskelverletzungen. Vom fußballerischen ist er trotzdem ein Gewinn, für seine Verletzungen kann vermutlich keiner was.

    Sehe aktuell noch kein Problem, zumal in der Bundesliga eh die meisten hinten drin stehen und kontern. Da kann man gut mit Rafinha und Alaba als verkappte IVs auflaufen. Alonso hat überdies seine Sache zuletzt exzellent gemacht, also für mich kein Grund zur Panik.

    Ich hoffe das Badstuber und vor allem Martinez jetzt kurzfristig wieder in den Rythmus kommen und bitte verletzungsfrei bleiben. So viel Pech wie die beiden kann man doch echt nicht haben. Auf gehts!

    • Angeführt von Alonso.

      Ansonsten Rafinha mit ner guten Halbzeit. Ist ja auch eine Aussage über das Spiel.

      Costa überdreht. Weniger Show würde nicht Schaden.

  4. Erbaermlich. Kein Tempo nach vorne. Und hinten gucken auch alle zu. Und das Glueck haben wir schon gegen Hoffenheim aufgebraucht. Da wird Dortmund wohl heute davonziehen. Und das nur, weil mal wieder der Zug zum Tor fehlt. Ich versteh es nicht mehr. Wir erspielen einfach kaum noch klare Torchancen.

    • In dem Zusammenhang darf ich meine frage der letzten Wochen wiederholen:
      Was macht eigentlich Vidal? Was ist sine Aufgabe, Funktion?
      Konter unterbietet er keine, offensiv Aktionen auch keine.

      Ich bitte hier um Aufklärung.

      Natürlich verteidigt Augsburg auch gut.

        • Ketzerisch gesagt: kroos bekommt den Ball und verliert ihn kaum- wenn nicht sogar gar nicht. Vidal rannte heute meist planlos herum. Kaum ein Zuspiel in die spitze.
          Nicht missverstehen, ich habe nichts gegen den Mann, nur erschließt sich mir seine Rolle nicht.

          • Den Ball verliert Vidal auch kaum- Hat aber mehr Offensiv- und Defensiv-Aktionen und führt deutlich mehr Zweikämpfe, zumeist gewinnt er sie. Heute war allerdings nicht sein stärkster Tag. Wer weiß wie sehr in die private Geschichte dieser Tage belastet. Die ersten 3 Spiele empfand ich ihn als sehr stark.

  5. Naja, wenn man selbst halt Schlafwagenfussball zelebriert, dann pennt man auch selbst irgendwann ein. Jede Chance, mal Tempo aufzunehmen, wird vertan. Es wird fast immer wieder abgebrochen und der Quer- oder Rueckpass gewaehlt. Nur mal auf Lahm oder Alonso achten. Und Vidal ist da auch nicht besser. Und wenn aus dem MF keune Impulse kommen, dann laeuft es eben genau so wie jetzt. Ist alles absoluz selbstverschuldet und fast schon folgerichtig.

    • Lahm hat am/im gegnerischen Strafraum nichts verloren. Schade.
      Aber Augsburg hat das wohl erkannt und bearbeitet ihn gar nicht mehr.

      Aber auch das Ding von lewa- geile Annahme- und dann der harmlose Abschluss.

  6. Was lernen wir aus dem Tor? Einfach mal mit Tempo nach vorne gehen und.nicht jede.Aktion abbrechen!

  7. Würde mich nicht wundern, wenn der FCB das Spiel jetzt noch gewinnt. Tor in der 90. Minute durch Müller wäre irgendwie wieder typisch 😉

  8. Hui, über den 11er wird es wohl Diskussionen geben…

    Schade für die Augsburger.

  9. Das Mittelfeld macht mir Sorgen. Diese Saison ist von dort noch keine Kreativitaet ausgegangen. Vidal, Alonso und Lahm koennen zwar prima Ballbesitzfussball spielen, aber nach vorne setzen sie ueberhaupt gar keine Impulse. Das wird auf die Saison gesehen nicht reichen, zumal wir nun schon 2x in dieser Saison Dusel hatten. Das wird nicht ewig so weitergehen.

  10. Armes Augsburg. Wurden hier wirklich um ein Remis vom Schiedsrichter gebracht.
    Aber Lewa in Hälfte 2 war eine Augenweide.

  11. Chancen waren genug da. Normal gewinnen wir da locker mit 4 oder 5 Toren. Dann ist der erste Torschuss wieder drin und dann hat man gesehen, warum Augsburg EL spielt. Den Elfer kann man mMn geben, da sich Feulner breit macht und nullkommanull nach dem Ball geht. Das Handspiel in HZ 1 darf man auch nicht vergessen. Vollkommen verdienter Sieg.

    Das einzige was mich schier wahnsinnig macht: von 3 Mrd Hereingaben kam wieder EINE einzige (Kopfball Thiago) sonst null!!! Vor allem Lahm tut sich hier mit einfachsten Bällen die irgendwohin kommen hervor. Wenn wir das nicht irgendwann mal in den Griff bekommen…

  12. Die Hereingaben, vor allem auch die innerhalb des Strafraums (Lahm!), waren heute wirklich wieder schlecht. Ansonsten hatten wir eine Menge Chancen, mit besseren Hereingaben wahrscheinlich doppelt so viele. Das muss unbedingt besser werden.

  13. Auch Lahms Zeit neigt sich dem Ende. Ernsthaft. Mehr Harmlosigkeit um dem 16er oder bei Flanken geht nicht mehr. Die Augsburger haben den schön machen lassen, passiert ja eh nix. Alonso wieder mal ziemlich ordentlich. Thiago ineffektiv, Müller und Alaba oft überhastet, Coman zurückhaltend. Nur Leva, Boa und Rafinha gut. Das war ziemlich glücklich, aber nicht unverdient, da Augsburg nicht viel nach vorne gemacht hat. Das reicht aber so gegen den BVB eher nicht.

  14. HAHA habt ihr den Aufreißer der Online Ausgabe des professionellen Informationsblattes BLÖD gesehen? Realsatire!

    „Haben die Bayern einen Schiri-Bonus? Video gucken & entscheiden!“

    Darunter tummelt sich die Gosse der Gesellschaft mit der verspiegelten Brille und gibt Kommentare zum Besten, die ENDLICH(!!!) mal aufdecken, dass NUR der FC Bayern immer wieder bevorzugt wird! Wird aber auch mal Zeit, dass das jemand sagt #mundaufmachenoderso

    Wer am heutigen Tag unter einem Heiterkeitsdown leidet, dem kann ich diese „Lektüre“ nur anempfehlen! Das zaubert mehr als ein Lächeln ins Gesicht!

    Es zeigt sich wieder mal: Bist Du kein Bayern-Fan, biste eben Bayern-Hasser, dadurch, liebe Leut‘ werden wir endgültig zu einer verschwindend kleinen Minderheit von Bayernanhängern im großen Kosmos der aufgeklärten Fußballwelt 😀

    • Geht leider nicht. Bei der von Dir genannten Qualitätspresse schalten sich sämtliche Bildschirme automatisch aus.

      Die BLÖD samt seiner Qualitätsableger wie Blöd am Sonntag und Sport-Blöd kauf ich mir nicht mal mehr zum Zeitvertreib im Urlaub 😉

      • Ja, Bild wird bei mir auch boykottiert, sowohl in Print- als auch in Online-Form. Wer trotzdem was zu lachen haben will kann aber auch beim Kicker viel Spaß haben mit den Kommentatoren zum Artikel „ManUnited: 120 Millionen Euro für Müller“. 😉

    • Dem schließe ich mich an!

      Der kicker hat heute passend neue Zahlen der Bemühungen von ManUnited veröffentlicht: 120 Mio Ablöse und 12,5 Mio netto Jahresgehalt bis 2020!!! Da weiß man gar nicht wieviel Hüte man ziehen muss, dass sich Verein und Spieler nicht drauf eingelassen haben. Respekt!

  15. Geht noch lustiger:

    Dietmar Hamann (Sky Experte) …

    … zu Pep Guardiola: „Ich glaube, dass es dem Verein nicht schlecht tun würde, wenn sie einen anderen Trainer holen würden. Wenn ich ihn bewerten müsste von null bis zehn, dann würde ich ihm eine glatte fünf geben. Also genau in der Mitte. In der Liga waren sie souverän, aber im Pokal sind sie im vergangenen Jahr gegen zehn Dortmunder ausgeschieden. Und in der Champions League sind sie zweimal sang und klanglos gescheitert. Ich weiß nicht, ob ein anderer Trainer wie van Gaal oder Heynckes nach solchen Ergebnissen noch im Amt wäre. Du kannst gegen Real Madrid oder den FC Barcelona verlieren, aber die Art und Weise und die Naivität, das war für mich schon sehr erschütternd. In diesem Jahr muss Guardiola Farbe bekennen. Wenn er diese drei Jahre erfolgreich abschließen will, muss er die Champions League holen.“

    tz. de

      • dachte ich mir gerade auch, so irgendwas in Richtung Großhirn ist beim Didi da in Mitleidenschaft gezogen worden. Früher sagte man auch gern (siehe Horst Hrubesch), zuviele Kopfbälle, aber Didi war auch dafür nicht sonderlich talentiert. Da hat einer offensichtlich n.n. wirklich abgeschlossen mit dem Verein, scheint mir.

  16. Der Hamann hat echt einen Schuss!

    Meisterschaft: 2x souverän; aber das zählt ja nicht.
    Pokal: 1x gewonnen; 1x mehr als unglücklich im HF ausgeschieden.
    CL: 2x sang- und klanglos gescheitert. Warte mal. War IMO 2x Halbfinale. Dazu gegen Laufkundschaft wie Real und Barca. Das 0:4 zuhause war herb, aber wenn ich mich recht erinnere hat da der Pep der Mannschaft ihren Willen gelassen und ist damit auf die Nase gefallen. Gegen Barca hat man blöd einfache Tore kassiert. Das war zwar dumm, aber man ging auch mit einer Rumpfmannschaft in die Spiele.

    So und jetzt muss der Pep also die CL holen, um die drei Jahre erfolgreich abzuschließen? Ergo waren beim FC Bayern jüngst lediglich die Herren Hitzfeld und Heynckes (im 2./3. Anlauf) erfolgreich und sonst niemand.

    Oh Mann, Didi. Guck‘ lieber wieder Premier League.

  17. Es sind solche Kommentare und Wertungen von den „Experten“, die sicherlich mit dazu beitragen, dass ein Pep eventuell mit dem Gedanken spielt es bei drei Jahren zu belassen.
    Selber nie eine Mannschaft trainiert, null Erfahrung worauf es dabei ankommt bzw. was an Arbeit dafür anfällt (nur weil er mal Spieler war, weiß er nichts über die Problematik auf Trainerseite), sich nie selbst dieser Verantwortung gestellt, dazu noch falsche nicht haltbare Thesen aufstellen:
    („Ich weiß nicht, ob ein anderer Trainer wie van Gaal oder Heynckes nach solchen Ergebnissen noch im Amt wäre.“)
    1) van Gaal ist nicht daran gescheitert, das wir im Finale gegen Inter chancenolos waren und nicht zuletzt wegen ihm im AF drauf gegen Inter rausgeflogen sind, sondern weil er sich für gottgleich (=unfehlbar) hielt.
    2) Jupp Heynckes durfte sogar nach drei 2. Plätzen bleiben.

    Aber Hauptsache, Didi, das langsamste Metronom der Welt, durfte mal wieder die Aufmerksamkeit auf sich lenken.
    Solange man gegen den FCB und dessen Spieler, Trainer, Funktionäre und Fans schießt ist das ja Okay in good old Germany. Da muss man dann auch solche Aussagen weeder belegen noch kritisch hinterfragen.

    Gleiches gilt für all die, die nun wieder behaupten im Zweifel würde stets pro FCB gepfiffen, weil nach langer Zeit mal wieder eine (Fehl-)Entscheidung für die Roten gefallen ist.

    Wie gut, dass am Mittwoch schon wieder Fußball ansteht.

  18. … also können wir uns auch jetzt wieder auf den Fußball konzentrieren? Hamann, Matthäus und Konsorten darf man weder hier noch irgendwo sonst ein Forum bieten.
    Das Traurige ist dann nur, dass in den Pseudo-Debatten wie Sky90 niemand widerspricht und an sowas wie Diskurs gar nicht zu denken ist. Dabei kann man ja davon ausgehen, dass z. B. Marcel Reif es besser weiß. Er hatte wahrscheinlich nur nicht die Muße, sich aktiv einzubringen. So oder so, Schwachsinnsformat.

    Wenn Götze fit ist, sollte er ganz gute Chancen haben, in Piräus vielleicht mal als Achter aufzulaufen. Pep soll ja mit Vidal und Thiago nicht sehr zufrieden gewesen sein.

    Lewandowski finde ich übrigens seit Wochen bockstark. Was der arbeitet, kombiniert, Bälle behauptet und Chancen kreiert, ist nochmal ein gewaltiger Sprung nach vorne im Vergleich zu seiner ersten Saison.
    Was aber auffällt: Einen Dringeglaubten versemmelt er pro Spiel. Er ist nicht so kaltschnäuzig wie Gomez zu seiner Zeit (hat dafür aber andere überwiegende Vorteile).

  19. @Minanda,

    wenn ein Lewandowski die Abschlußqualitäten eines Makaay oder Gomez hätte, wäre der Typ schon fast unheimlich.

  20. Tja, eigentlich bekomme ich ja schon ein Stück weit die Krise, wenn BVB-Fuss hinter’m Mikro sitzt. Aber seine Aussage zu Guardiola („…sein Wert für die Bayern wird in diesem Land aber ohnehin nicht richtig wertgeschätzt, denn keine andere Mannschaft in Europa kann taktisch so flexibel agieren….“) trifft es auf den Punkt.

  21. Fuss ist ein BVB-Fan? Ich kann den Kerl am Mikro nicht ertragen. Gilt aber auch für TuT, Reif und wird am Ende nur noch von Steffen Simon getoppt.
    Richtig Spaß macht eigentlich nur einer: Scholl! Den können sie auch gerne mit einem zweiten Kollegen (oder zwei Fans aus jedem Lager, je nach Spiel) live kommentieren lassen. Darauf hätte ich mal Lust.

    Ansonsten: Mit Costa habt ihr euch ja einen schönen Elfmeter-Schinder und somit legitimen Nachfolger von Robben klug an Land gezogen. Bis ihm jemand für solche Aktionen mal kräftig in die Haxen tritt.
    Im Ernst: Warum müssen so gute Leute dermaßen viel Sympathien mit solchen Aktionen verspielen? Und Müller hat sich mit seinem „kann man geben, muss man nicht“ auch nicht mit Ruhm bekleckert. Gibt Abzüge in der B-Note und wird bei Gelegenheit gerne wieder unter die Nase gerieben.

    • Elfmeterschinder?

      A) Was soll er machen, wenn Feulner plötzlich zur Salzsäule erstarrt?

      B) Ganz großes Kino aus einer (!) Elfmeterentscheidung Allgemeingültigkeit abzuleiten.

      Einfach das Leverkusenspiel nochmal angucken.

    • Haha lese Deinen schäbigen Beitrag jetzt erst!

      Es ist eine Sache, ohne Berührung abzuheben und einen Elfmeter schinden zu wollen, aber eine ganz andere, physikalisch -wenn auch mit legalen Mitteln- zu Boden gezwungen zu werden.

      Das nennt man nicht Elfmeterschinden. Aber mal eine Frage an Dich: Wie nennt man es eigentlich, wenn man im Strafraum mit der Hand den Ball spielt, diese danach schnell zurückzieht und sorgenden Blickes zum Schiedsrichter rüberschaut, um dann zufrieden zu schweigen, wenn der Pfiff ausbleibt, und sich in das entscheidende Elfmeterschießen eines Halbfinals rettet?

      Und gibt dieses Verhalten eigentlich Abzüge in der B-Note? Oder wenn man einen Spieler mit den Fäusten ausknockt und dann seinen Mitspielern grinsend High-Five gibt? Alte Geschichten, die gerne vergessen werden, wenn es am FCB etwas aususetzen gibt.

      • Ist doch immer wieder zum Schreien komisch: Einfach mal „Schwalbenkönig“ in die Runde werfen und schon echauffiert sich Hinz und Kunz bzw. Zyniker und Antikas.

        Nee, im Ernst: Ich habe Schmelzers Handspiel bzw. Volleyballkünste nie in Frage gestellt, aber so wie Ribben zu behaupten, das wäre bei Costa ein karer Elfer gewesen … also langsam glaube ich, Ribben hat nie in seinem Leben Fußball gespielt, höchstens mal Tipp-Kick …. peinlich, peinlich.

        Ach ja: Wer hat wen mit Fäusten ausgeknockt und High-Five gegeben? Da war ich nicht im Stadion oder noch nicht geboren. Oder kann mich nicht erinnern. Bitte um Aufklärung!

        • Ist noch kein halbes Jahr her.
          Könnte man sich schon dran erinnern, wenn man nicht gerade eine sehr selektive Wahrnehmung hat, die asoziales Verhalten der eigenen Spieler komplett ausblendet.

          • Mein Gott! Wie wär´s mal mit Namen?
            Wenn ich „Fallschwuchtel“ sage, schieb ich doch auch ein „Robben“ hinterher.

        • „Fallschwuchtel“?
          Niveau ist keine Creme. Ich weiß, schwer umzusetzen.
          Allerdings schon eine sehr witzige Aussage, wenn man sich einen Reus in der Mannschaft gönnt 😀
          Und mach was wegen deiner Homophobie. Sowas kommt immer etwas peinlich.

          Sorry, dass ich keinen Namen genannt habe. Bin davon ausgegangen, dass ein richtiger Fan sich an ein DFB-Pokal-Halbfinale erinnert, das mal gerade 5 Monate her ist.
          Zu viel verlangt? Kein Problem.
          Der Name des Kirmesboxers war Langerak.
          Große sportliche Leistung, zumal es sich bei Lewandowski auch noch um einen ehemaligen Mannschaftskollegen gehandelt hat.

        • Ähh, wo habe ich das behauptet? Das ist doch Argumentation auf Blöd-Niveau. „Kann man geben“ hab ich geschrieben. Was zugegeben mein allererster Eindruck war. Der Assi hat auch nur einen und da hat ihm Feulner offenbar zuviel mit den Armen gemach. Wie dem auch sei: will nicht wissen wieviel Elfer (oder gelb-rote Karten für Gegner) uns insbesondere Kircher schon verweigert hat. Im Pokal wars Gagelmann – genauso schlimm.

          • Alexanderlein wie wäre es, wenn Du bei den Fakten bleibst. Ich rege mich nicht über das Einbringen des
            Begriffs Schwalbenkönig auf, Robben hätte das nämlich nach seiner dämlichen Aufführung im orangenen Dress verdient, wenn auch „König“ arg überzogen ist. (Kann nur einer die Krone tragen, und wie schon vielerseits angemerkt, ist Reus noch ein Stückchen wilder drauf, nur eben im falschen Dress für eine negative Affektierung.)

            Mich regt eher auf, dass Du den Begriff im expliziten Zusammenhang mit Costa nennst, denn ich kann mich an KEINE, in Zahlen: 0, Schwalben von ihm erinnern. Aber sicherlich hast Du seine Spiele in Russland verfolgt und kannst mir hier Beispiele nennen, wäre Dir sehr verbunden. Kannst jetzt ruhig mal liefern.

            Und natürlich, danke Antikas, sprach ich auf Langerak an. Kann mich an keinen anderen Torwart erinnern, der nach so einer Aktion sich hämisch grinsend, WIE BESCHRIEBEN, abgeklatscht hat. Insofern war meine Abhandlung wohl präzise genug und Du wärest Philosoph geblieben, wenn Du geschwiegen hättest.

  22. Falls wir diese Saison gegen Real spielen sollten, können wir dann Jeremies für die besonderen Momente reaktivieren?

  23. Endlich. Nach der letzten Katastrophensaison ist nun unser schwarz-gelber Besserwisser und Provokateur wieder voll dabei. Letztes Jahr hätte er ja nur Prügel bezogen, deswegen war er still. Nun meint er, sich hier wieder – wie üblich provozierend und nie um die bessere Meinung verlegen – intensiver melden zu können. Schon primitiv, sich nur dann hier so rumzutummeln, wenn es bei der eigenen Mannschaft läuft. Zeigt halt, dass in Dortmund am Ende viele Erfolgsfans unterwegs sind. Wahre Größe zeigt sich ja darin, auch im Erfolg vernünftig zu bleiben. Das hat unser „Freund“ Alexander44 leider noch immer nicht gelernt. Wird Zeit, dass Dortmund auch mal andere Gegner als Abstiegskandidaten bekommt. Dann ist hier vielleicht schon bald wieder mehr Ruhe.

    • Wir landen doch eh wieder vor denen. Werden halt mal keine 20 punkte sondern nur 5 oder so. Bis dahin, Ruhe bewahren und Trolle nicht füttern 😉 Freu mich schon mit zwei Maß im Schädel am letzten Wiesnsonntag klare Verhältnisse zu schaffen…

    • Es soll ja sogar hier im Blog BVBler geben, die die aktuelle Momentaufnahme realistisch einschätzen können und auch trotz „farblicher“ Rivalitäten den Fußball des FCB respektieren und manchmal sogar ein klein wenig bewundern 😉

      Also bitte nicht alles über einen Kamm scheren. Und Erfolgsfans haben beide Vereine zu Genüge.

      Abgesehen davon fände ich es irgendwie schon schön, wenn die aktuelle Momentaufnahme noch etwas Bestand hat und sich die Meisterschaft nach diversen Jahren vielleicht doch einmal in den beiden direkten Duellen gegeneinander entscheidet. Auf Grund der Konstanz des FCB sicher Wunschdenken, aber man wird ja mal träumen dürfen^^

      • @kreislerjun: Realistisch betrachtet sehe ich da 12 Punkte auf unserem Konto. Ich sehe aber vor allem richtig schönen Fußball und eine Mannschaft, die Laune versprüht. So mahct das Zuschauen Spaß. Ob´s für ganz oben reicht? Ist mir Tüte.
        Aber CL wäre schon schön. Irgendwann möchte ich einfach noch mal den Messi bei uns im Stadion bewundern. Er darf dann gerne auch gewinnen – und das Rückspiel verlieren! 😉

    • Ach koo-chen! Ich war doch in den letzten drei Saisons ohne Meisterschaft trotzdem aktiv genug. Und so schlimm fand ich die letzte Saison gar nicht. Viel Pech und Unvermögen, aber vielleicht brauchte die Mannschaft mal `ne Auszeit. Habe ich ihr gegönnt. Und ich bin auch trotz 18. Platz ins Stadion gegangen. In guten wie in schlechte Zeiten. Habe ich hier auch immer wieder betont. Oder hast du von mir schon mal ein „Kloppo raus!“ gehört? Eben. Ich heiße ja auch nicht koo. Was immer das heißen mag. „koo Neuer?“ „koo Ahnung?“. Man weiß es nicht …

      • Getroffene Hunde bellen?

        Wenn es argumentativ dünn wird, muss man Nebelkerzen zünden und sich auf Usernamen stürzen, was?
        Wie armselig und leicht durchschaubar das ist, merkst du aber selber, oder?

      • Mein lieber Alexander, genau diese Art macht Dich so extrem unsympathisch. Immer mal wieder herablassend in Ton und Ansprache, dazu fast nur stichelnd. Was soll das? Ach, ich will es gar nicht wissen. Lass doch einfach diese Art von Kommentaren. Das Bild von Dortmundfans wird durch Dein Auftreten hier nicht besser.

  24. Lieber koo,

    ich weiß das der Mensch zum pauschalisieren neigt, ansonsten wäre unsere Welt mit ihren Problemen und Problemchen so nicht möglich, aber dein Bild der Dortmundfans allgemein möge doch nicht von nur einem Alexander bestimmt werden.

    P.S.: Viel Erfolg bei den alten Griechen und bis demnächst im Westfalenstadion. 😉

  25. Wie waere es dann, wenn Du Alexander auch mal sagst, dass er sich hier mitunter völlig daneben benimmt? Es würde sicherlich helfen, wenn er auch mal aus dem „eigenen“ Lager hören würde, dass seine Art gerne mal unhöflich rueber kommt. So scheint er sich ja doch eher (in was auch immer) bestätigt zu fühlen.

  26. Nachdem ich seit Jahren die Kommentare eines gewissem Users beim Lesen des Benutzernamens einfach überspringe, führt ihr jetzt auch schon eine Diskussion über denjenigen. Ich möchte das nicht 😀 . Sonst muss ich hier bald jeden Namen überspringen. 🙂

  27. Alexander44 trollt doch schon seit Jahren herum. Seine erste Reaktion gestern ist doch eine herrliche Selbstentlarvung:

    „Ist doch immer wieder zum Schreien komisch: Einfach mal „Schwalbenkönig“ in die Runde werfen und schon echauffiert sich Hinz und Kunz bzw. Zyniker und Antikas.“

    Nicht provozieren lassen und weiter füttern. Einfach ignorieren.

  28. Ich hab’s mir gleich gedacht, als ich die Provokation gelesen und erfolgreich ignoriert hatte, dass doch wieder so viele darauf reagieren.
    Das Dumme ist halt, dass keiner merkt, dass man so cool und souverän war und derartige Auslassungen entweder gleich gar nicht gelesen oder zumindest ignoriert hat. Sobald man aber doch reagiert oder umgekehrt von der eigenen Souvernität berichtet, hat man schon verloren und den Troll wieder gefüttert. Also mein Tipp: Dauerhaft Füße still halten, wenn provoziert hat. Und immerhin. Manchmal kommt ja aiuh was vernünftiges…
    Und heute abend: Auf geht’s Ihr Roten.

    • Der MSV Duisburg hat sich dem FC St. Pauli bereits angeschlossen.

      Ich glaube kaum, dass der FC Bayern mitziehen wird. Wieso? Auf twitter einfach mal die Nachforschungen @helmi zum Hashtag #Fanrun lesen.

      Kurzum: Der #Fanrun ist von der BILD iniziiert und mit einigen beteiligten GmbHs äußerst undurchsichtig.

      Hier mal die relevantesten Tweets von @helmi:

      Dieser „Fanrun“ vom @fcbayern wirft nach 5-minütigem draufschauen einige Fragen auf und stink leicht bis mittelschwer nach Lulu.

      1. Betreiber der Website ist die Fanrun GmbH. Die Website (und GmbH) wurden offenbar extra dafür geschaffen.

      2. „Geschaffen“ ist relativ. Die GmbH existiert offenbar gar nicht (kein HR-Eintrag)

      3. Die Anmeldung zum „Charity“-Lauf erfolgt über Mandigo. Die GF von Mandigo sind auch GF der nicht-existenten Fanrun GmbH (laut Impressum)

      4. Die Anmeldung zum Lauf enthält ein BILD-Plus-Abo – WTF?

      6. Die Abbuchung der Teilnahmegebühr zum „Fanrun“ erfolgt zu Gunsten der mandigo-GmbH. Was geschieht mit diesen Gebühren?

      7. Offenbar gibt es ein elektronisches Tracking über TrackmyRace. Geschäftsführer von TrackMyRace ist einer der beiden Fanrun-„GF“.

      (7. ist hinfällig, Trackmyrace wird (mittlerweile?) auch von der mandigo GmbH betrieben.

      Das Xing-Profil des GF der nicht existenten „Fanrun“ erklärt einiges. Er ist erst ab nächsten April GF 🙂

    • Schreckliche Bilder. Haben wir derartige Deppen in unseren (Fan-)Reihen oder ist das ein totalüberzogener Polizeieinsatz? Oder beides?

  29. Mal sehen, was die Aufstellung so taugt. Ich hab da so meine Meinung zum Mittelfeld. Lass mich aber gerne eines Besseren belehren.

  30. Ist zumindest sehr unterhaltsam.

    Boa gefällt mir ncht so gut. Wirkt etwas fahrig.
    Wobei die Kulisse schon sehr hexenkesselig ist!

  31. Lahm hat rechts Platz ohne Ende. Aber er weiß ihn nicht zu nutzen. Als ob er vergessen hätte, wie man auf der Seite spielt. Der Flügel ist quasi tot. Hoffentlich wird der Coman ein guter Robben-Ersatz. Nur Costa auf einer Seite reicht nicht.

    Und Lewandowski wieder mit der obligatorischen vergebenen Großchance. Ob der wohl mal ein Spiel schafft, ohne eine gute Chance zu versemmeln?

  32. Die wissen, das lahm am gegnerischen 16 er harmlos ist ! ,)

    Bernart offensiv auch kaum sichtbar- und defensiv eigentlich nicht gefordert.

    Alonso gefällt mir heute richtig gut! Vidal- da bleibe ich bei- bei ihm weiß ich noch nicht, was genau er da treibt.

  33. Alonso überrascht mich auch. Aber der Rest aus dem MF ist wieder mal herrlich unkreativ und langsam. Querpass, Rückpass – das war´s. Ohne Costa würde da vorne gar nichts passieren. Aber er alleine kann es nicht richten. Thiago setzt keine Akzente. Bernat ist nicht mal zu sehen. Vidal weder nach vorne noch nach hinten mit klarer Aufgabe. Müller turnt vor allem in der Mitte rum, weil er auf dem Flügel nicht so recht was auszurichten weiß. Ich würde Götze bringen und Bernat rausnehmen. Götze dann auf rechts stellen. Vidal vor alllem mit Defensivaufgaben beauftragen, damit Alonso etwas mehr nach vorne tun darf. Und alle dürfen gerne etwas mehr Tempo in die Aktionen bringen. Es gibt ja kaum Direktspiel. Fast immer wieder der Ball angenommen, draufgetreten o.Ä. Dann wir geschaut, wo der nächste freie Mann steht. Wie oft habe ich gedacht, dass der Ball schon zwei Sekunden früher dort hätte sein können, wo er dann schließlich ankommt.

    • Im Grunde dieselben Probleme wie gegen Augsburg. Also nicht wirklich dramatisch, aber auch kein Grund für großen Jubel. Vielleicht hebt sich der FCB den „Überfußball“ der letzten Hinrunde diesmal für die Rückrunde auf 😉

  34. Geht doch 😉

    War der so geplant oder sollte das eigentlich eine Flanke werden? *g*

  35. Da führt man 1-0 und dann wird hinten aufgemacht. Was ist nur los? Das kann nur an der Konzentration liegen.

    • Gab auch vor der Führung schon Lücken, allerdings sollte man aufpassen, das man jetzt nicht denkt „ab nun wird’s einfach“ – bin mir nicht sicher, ob das alles nur Konzentration ist oder nicht auch etwas zuviel Selbstsicherheit.

      • Ja schon, aber direkt nach dem Führungstreffer zwei gefährliche Vorstöße zuzulassen, ist fahrlässig. Ob es zu große Selbstsicherheit oder Unkonzentriertheit ist, ist eigentlich auch egal. Beides kann man leicht abstellen. Ist halt eine Frage der Einstellung.

  36. Was Alaba in HZ2 anbietet, ist auch unter aller Kanone.

    Und insgesamt ist da sehr viel Hilflosigkeit in den Gesichtern. Trotz der Führung. Ist schon November?

  37. Die Statistiken sehen wieder viel besser aus als das Spiel. Sind wir wirklich so verwöhnt?

    Nachtrag: Mario 😉

    • Naja, Torschuss ist nicht gleich Torschuss. Ballbesitz ist nicht Mittel zum Selbstzweck. Flanken müssen auch ankommen. Bei Zweikämpfen muss ich die Entscheidenden gewinnen. Das alles sagt eine Statistik nicht aus. Und es gibt immer eine B-Note im Fußball, die nicht zählt und letztlich nichts wert ist. Aber dennoch für das Wohlbefinden des Fans auch wichtig ist.

  38. zwei stunden nach dem spiel kann ich – mal wieder – den Tenor vieler Einlassungen hier nur schwer nachvollziehen. man hat in einem ziemlich emotionalisierten Stadion bei einem bekannt extrem heimstarken Team sowohl der Tribüne als auch dem Gegner ziemlich bald den stecker gezogen. durch meist geduldiges und kontrolliertes spiel.

    was wird denn erwartet? dass die anderen gar keine Chance haben im spiel? dass wir dort sieben buden machen? für mich alles gut, ein guter start und die Hoffnung, dass anders als in der vergangenen Saison die glanzlichter nicht schon am anfang verballert werden, sondern dass eine kontinuierliche Steigerung ins nächste frühjahr führt. und in Endspiele.

    und noch ein Nachsatz zu bela rethy: schade, dass schon so bald schluss war. man hätte doch noch eine weitere halbe stunde über Mario götze dummlabern können.

    • Sehe ich genauso! Ich fand den Auftritt gestern absolut souverän und abgeklärt. Dass man nicht Chancen im Minutentakt herausspielt war klar. Ebenfalls, dass der Gegner mal zu 1-2 Gelegenheitchen kommt. Alles in allem absolut gefahrlos bei einem komplizierten Gegner beeindruckend gewonnen. Bin absolut zufrieden mit der Leistung!

      Ach: da es außer aus spox noch nicht erwähnt wurde: Alonso bockstark!

  39. Das war sicher kein „schlechtes“ Spiel gestern, aber eben auch nicht so überragend, wie es das Ergebnis aussagt. Da ist spielerisch noch gut Luft nach oben. Das muss ja nicht schlecht sein 😉

    Bis zum Sonntagsschuß von Müller fand ich es schon eine mühsame Angelegenheit, danach war klar, das es Räume gibt.

    Das Fazit von Spielverlagerung deckt sich da mit meinem Eindruck, wobei ich das Wörtchen „mühsam“ streichen würde.

    Zitat: „Ein mühsamer Arbeitssieg für die Bayern, welche gegen ein tiefes und kompakt agierendes Olympiakos zwar eindeutig dominant waren, aber kaum zu hochklassigen Abschlusssituationen kamen. Daran war nicht nur das System der Gastgeber Schuld, sondern auch der enorme Fokus auf das Flügelspiel bei den Bayern und die gelegentlich etwas langsame Zirkulation vom Flügel in die Mitte.“

  40. Alonso hat gestern ein wenig gespielt wie eine Mischung aus Schweinsteiger und Kroos. Fand ich toll – auch sein nimmermüder Einsatz, bei dem er nie sich und seine Knochen schont. Respekt.

    Man hat wirklich den Eindruck, dass bei vielen Kommentatoren und Journalisten nur noch die Sprüche zählen und kein wirkliches Verständnis für Taktik da ist. Bela Rethy ist so ein Schwätzer vor dem Herrn.

    Dass die Griechen zu Hause ein dickes Brett für jede Mannschaft sind, ist wohl den wenigsten Journalisten gegenwärtig. Sollten halt einfach mal vorher etwas besser recherchieren.

    Und was mich momentan am meisten beruhigt ist die Tatsache, dass wir mit momentan „nur“ ordentlichen Spielen alles gewinnen, was uns vor die Flinte kommt. Das lässt hoffen für die Aufgaben, die noch vor uns liegen.
    Schließlich müssen wir in unserem Spielsystem Costa, Coman, Kimmich und Thiago, zusammen mit dem Verlust von Bastian neu ausrichten. Und das dauert etwas, scheint aber ganz gut zu klappen. Wenn ich Costa sehe, muss ich oft an Sammy Kuffour denken, dessen Körpersprache war ähnlich.

    Allerdings sehe ich für Rode und Vidal momentan keine idealen Positionen. Aber die nächsten Verletzungen kommen ganz bestimmt.

  41. Also ich habe gestern nicht viele Torchancen für uns gezählt. Von den wenigen wurden einige dann noch fahrlässig vergeben (Lewandowski). Dann hat uns eine verunglückte Flanke in Führung gebracht. Auch danach gab es kaum gute Einschussmoeglichkeiten. Das Ergebnis täuscht über die wahre Torgefahr hinweg. Wir finden seit Wochen (Hoffenheim, Augsburg, Piräus) nicht das Mittel, den Gegner richtig unter Druck zu setzen. Und fuer ein Gegentor sind wir derzeit auch immer gut, weil es immer wieder Unkonzentriertheiten gibt. Die Siege waren verdient, aber nur weil die Gegner unglaublich feige gespielt haben und nicht, weil wir so gut waren. Irgendwie fehlt im Moment das Tempo in der Ballzirkulation, der Zug zum Tor und der Biss im Spiel. Lahm z.B. spielt eigentlich nur noch Rueck- oder Querpaesse. Die besten Bälle in die Spitze kommen häufig von Boateng. Das kann es bei der Qualität, die wir angeblich im MF haben, doch nicht sein. Das gleuckliche 2:1 gg. Augsburg und in Hoffenheim sowie der zu hohe Sieg gestern täuscht über diese Schwächen hinweg.

    • Die Gegner spielen fast immer mit dem gleichen Prinzip gegen uns: Hinten extrem kompakt und dann auf Konter setzen. Das funktioniert gegen uns nun mal am besten. 21 Spieler in einer Feldhälfte vor dem Tor – da bleibt dann auch sehr wenig (Spiel-)Raum.
      Wir können nicht jede Mannschaft an die Wand spielen, aber wir beschäftigen permanent den gesamten Defensiv-Verbund des Gegners. Es kann jederzeit der tödliche Pass kommen oder sonst irgendetwas passieren. Die müssen Ihre Konzentration über 90 Minuten auf sehr hohem Niveau halten. Wenn es nach 55 Minuten immer noch 0:0 steht erhöhen wir dann den Druck nocheinmal dosiert. Das funktioniert bei den meisten Partien ganz gut und wir gewinnen letztendlich häufig.
      Die Partien sehen halt nicht wirklich attraktiv aus, da oft zu wenig Tempo in unserem Belagerungszustand vorhanden ist. Die Qualität unserer Chancen könnte besser sein, da gebe ich dir Recht – es kommen zu wenig klare Aktionen Richtung gegnerischen Torwarts. Müller hat fast nie klare Aktionen und Lewa braucht 3, 4 Anläufe. Robben und Ribery haben da mehr Zug zum Tor. Hinzu kommen momentan auch im Kopfballspiel zu wenig Optionen, (Benatia/Badstuber), da sind Ecken und Flanken auch nicht wirklich gefährlich).

    • „Wir finden seit Wochen (Hoffenheim, Augsburg, Piräus) nicht das Mittel, den Gegner richtig unter Druck zu setzen.“

      Sehe ich nicht so. Wir haben gestern zunächst Spielkontrolle aufgebaut (ab Minute 15 hat Piräus quasi gar nicht mehr selbst agiert), und dann den Druck langsam erhöht. Die beste Phase war zwischen der 25. und 45. Minute, und da hatten wir durchaus 3-4 gute Chancen, von denen auch mal eine drin sein kann. Nach der Halbzeit war der Zug zum Tor weiter da, das 1:0 war dann zwar glücklicher Zufall, aber letztlich nicht überraschend.

      Eine wirklich schwache Phase hatten wir dann meiner Ansicht nach von der 60./65. bis zur 85. Da war ziemlich viel Krampf und Hektik drin, man hatte das Gefühl, daß Piräus jetzt doch noch das Zufallstor macht (die Riesenchance nach dem Abpraller von Alabas Rücken z.B.) Aber insgesamt sollte man mit der Partie gestern zufrieden sein, denke ich.

      Hoffentlich sind die Verletzungen nichts Ernstes. Am Samstag am besten Kimmich+Rode für Alonso und Vidal. Auch Götze in die Startelf. Der Kader und das Programm brauchen Rotation.

      • Die Zahlen geben es auch einfach nicht her, dass wir in den bisherigen Spielen spielerisch nicht zu Torchancen gekommen sind. Allein gegen Hoffenheim 3x Aluminium, Hitz von Augsburg hat mehrmals unglaublich gehalten. Und in jedem Spiel keine einzige Torchance zuzulassen, ist auch etwas utopisch.

        Die Flaute gestern begann mit dem Fehlen Alonsos und als dann noch Vidal raus musste, hat uns die Ballsicherheit im Mittelfeld gefehlt. Alonso macht sich, wie im letzten Jahr, zu Beginn sehr gut. Jetzt muss Pep darauf achten, seine Spielzeit richtig zu dosieren, damit er im neuen Jahr nicht wieder aus dem letzten Loch pfeift.

    • Ist doch alles gut. Wir liegen doch voll im Soll. Ehrlich gesagt möchte ich im Moment mit Blick auf eine hoffentlich sehr lange Saison gar keine Glanzleistungen sehen.

      Natürlich hätte gestern Abend etwas mehr Bewegung in der Offensive sein dürfen – tw. war das doch recht statisch und es gab kaum Rochaden oder mal vertikale Läufe.
      Das hat m. E. aber auch mit Pep zu tun, der CL-Auswärtsspiele sehr gerne mit mehr Zurückhaltung angeht und tendenziell vorsichtig agieren lässt.
      Gleichwohl bin ich mir sicher, dass da noch mehr geht, wenn die Mannschaft muss.
      Insgesamt geht das Spiel für mich mal abgesehen von den 15min nach dem Führungstreffer, die doch recht hahnebüchen waren, sehr in Ordnung.

  42. Wenn man so sieht, wie ein paar der anderen gestartet sind, ich sag da nur Barca, beide Manchesters und Co. gibt es einfach keinen Grund zu Meckern. Das mag gestern nicht sensationell schön gewesen sein, aber es war souverän und erfolgsorientiert. Die Galas heben wir uns hoffentlich für April/Mai auf. Das passt alles.
    In der Bundesliga hatten wir etwas Glück, wenns gegen Hoffenheim und Augsburg blöd läuft, liegen wir 4 Punkte hinter Dortmund. In der Liga gilt aber noch immer, die Gurkensiege bringen dir mehr auf dem Weg zum Titel als die rauschhaften Kantersiege. Grund zur Sorge gibt es grade nicht. Das bemängeln fehlender Kreativität gegen tief stehende Teams kenne ich seit Ewigkeiten bei den Bayern, aber so lang wir die Spiele gewinnen mag ich da nicht einstimmen. Bin hochzufrieden.

  43. Gegen Darmstadt so?

    ————— Neuer —————
    – Rafinha — Boateng — Alaba –
    ————– Kimmich ————
    ——– Rode ———- Bernat —
    —————- Götze ————–
    – Costa —– Müller — Coman –

  44. Ende

Kommentare sind geschlossen.