Für die C-Elf hat es noch gereicht, für die B-Elf nicht

Der FC Bayern hat den DFL-Supercup gewonnen. Glückwunsch. Vor dem Spiel hätte ich damit nicht unbedingt gerechnet. Denn im Gegensatz zu diesem Sponsoren-Cup vor einigen Tagen, als wir mit einer C-Elf antraten, rechnete ich in diesem Spiel allenfalls mit einer B-Elf.

Es waren zwar durchaus der eine oder andere WM-Star dabei, aber von Vorbereitung konnte man bei diesen Sportskameraden ja nun wirklich nicht sprechen. Im Gegensatz zur überwiegenden A-Elf der Königsblauen.

Und was durfte ich dann stattdessen bewundern?

Das unsere zusammengewürfelte Not-Elf (teilweise mit 1a-Vorbereitung, teilweise seit 5,6 Tagen erst aus dem Urlaub zurück) dieses neue „Schalker Dreamteam“ in HZ1 trotzdem mehr als dominierte.

Kaum zu glauben, wenn man einige Szenen vom THC im Hinterkopf hat.

Toll.

Gut übrigens auch für Magath, der somit die Fortsetzung seiner Radikalkur weiter treiben darf. Ein Raúl macht eben noch keinen Sommer. Und von der Spielstärke, die sogar Real selbst in den Schatten stellen soll (von der einzelne Königsblaue zuletzt schwärmten), sah ich bis auf 3-4 Augenblicke im Spiel eigentlich nix.

Wie soll das bloß enden, wenn bei den Bayern alle Stars wieder am Start und die gesamte Mannschaft auf dem gleichen Level ist? Böse?

Abwarten.

In der Bundesliga und vor allem international warten noch ganz andere Kaliber auf den FC Bayern als diese Schalker.

Aber zurück zum Spiel.

In besagter erster Halbzeit hatten beide Teams ihre 100%-tige Torchance. Die Bayern dagegen mit einem klaren Plus an Spielanteilen und in den Zweikämpfen. Allein, weitere Torchancen blieben bei den Rothosen aus.

Nach dem Seitenwechsel nahm dann endlich auch der Ruhrpott-Club am Geschehen teil und erspielte sich Gelegenheiten. Im Vergleich zur Vorsaison schon ein Fortschritt.

Das es nicht reichte, lag an der größeren Klasse im bayerischen Kader. Ganz egal, ob man voll im Vorbereitungssaft steht oder frisch aus den Flitterwochen kommt – Qualität löst sich nicht in Luft auf.

Ohnehin darf man immer wieder den Eindruck gewinnen, dass das mannschaftliche Gefüge – im Abwesenheit von Robben und Ribéry noch größer ist. Dafür die spielerischen Glanzlichter geringer – es vermag sich jeder seine Lieblingsversion heraussuchen.

Ok. Ein Olic rennt immer, gibt immer 150%. Aber auch ein Müller, der doch noch tief im roten Bereich sein müsste, sprintete schon wieder, als gäbe es kein Morgen. Der Wahnsinn. Auch wenn es mich irgendwie an Uli Hoeneß erinnert. Dessen Markenzeichen war ebenfalls immer die Dynamik, die Schnelligkeit. Bis seine Karriere dann früh mit 27 Jahren beendet war. Wir hoffen allerdings das Beste. Nicht nur, weil sich die Sportmedizin seit 1979 ein wenig weiterentwickelt hat.

Begeisternd wie auch Lahm und Schweinsteiger schon wieder nah an ihrer Topform spielten. Ist das noch WM-Euphorie, oder liegen die harten Trainingseinheiten noch vor ihnen?

Was man nicht so gerne sah, waren die üblichen Verdächtigen – und das hatte nichts mit Vorbereitung zu tun, denn was Pranjic, Demichelis und Co. so zeigten, lässt vielleicht allenfalls unsere Konkurrenz hoffen.

Schlimm.

Naja. Ein Titel ist ein Titel. Und da wir dann ja doch vom BundesJogi die Freigabe für eine überwiegend störungsfreie Restvorbereitung bekommen haben, vertraue ich nun einfach auf unseren Trainer, bis zum Saisonstart gegen Wolfsburg ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen.

P.S. Oder müssen wir uns wegen Windeck doch Sorgen machen?

P.P.S. Ist Thomas Kraft klasse oder was?

Klick zum Ende der Kommentarliste

32 Gedanken zu “Für die C-Elf hat es noch gereicht, für die B-Elf nicht

  1. bin auch beeindruckt vom kraft.
    aber wir sollten abwarten und das pferdchen im stall lassen.
    schließlich hatte ein rensing auch die eine oder andere gute parade gezeigt.
    und wo isser nu?
    eben.
    aber nichtsdestotrotz: beruhigend zu wissen, dass hinter butt noch ein zweiter keeper bereitsteht, um die bälle aus den winkeln zu fischen, die iniesta am 28. mai (?) aufs bayerntor hämmern wird.

  2. Kraft war sehr sehr stark. Aber was unsere Nummern 2 angeht bin ich aufgrund der letzten Jahre eher Skeptiker. (Scheuer – Wessels – Rensing).

  3. Also ich halte auch sehr viel von Thomas Kraft. Die genannten Scheuer-Wessels-Rensing hatten aber auch einen sehr harten Weg.

    Welcher Torwart wäre in der Lage gewesen einen Olli Kahn auch nur annähernd ersetzen zu können? Kaum jemand!

    Rensing hat da noch eine relativ gute Figur gemacht, hatte aber auch ein wenig Pech das zu seiner Zeit die Abwehr nicht so sattelfest war.

    Hoffe sehr das Thomas Kraft einige Einsätze nicht nur gegen unterklassige Gegner bekommen wird.

  4. tetrahydrocannabiol?

    ansonsten zu bayernandreas: 100% zustimmung
    wobei ich den bayernverantwortlichen eine teilschuld an rensings versagen zuspreche
    du darfst einem torwart erst gar nicht einreden, er wäre der große erbe des großen titans, dazu noch kommende nummer 1 von deutschland.
    der hat doch von anfang an gelernt, dass er ein klassemann und fehlerfrei ist…

  5. Bei Kraft würde ich auch erstmal die Füsse still halten, auch wenn es einigermaßen beruhigend ist, wenn der 2. Keeper schonmal einen (sehr) guten Eindruck hinterlassen hat. Kann ja durchaus ziemlich schnell gehen und auf einmal steht er gegen Chelsea oder Barca im Kasten….

    Ansonsten war ich auch erstaunt, wie fit die WM-Jungs schon/noch sind. Vermute aber, die harten Einheiten werden erst noch kommen. Müller habe ich außer dem Läuferischen gar nichtmal sooo gut gesehen. Es waren noch viele fehlpässe und Unkonzentriertheiten dabei, die vermutlich doch der mangelnden Fitness und Praxis geschuldet sind.

    Klose machte auf mich fast den besten Eindruck. Sehr dynamisch und entschlossen.

    Pranjic habe ich nicht so schlecht geshen. War viel unterwegs und hatte einige gute Aktionen (Pass auf Klose vor dem 1:0).

    Altintop hingegen war mir etwas zu pomadig. Der dürfte aber schon enigermaßen fit sein. Mal abwarten.

    Badstuber fand ich noch gut. Man hat gesehen, dass die IV sein Platz ist.

    Contento wird, wenn er noch ein paar Spiele macht. Offensiv mit einigen Fehlern, auch im Stellungsspiel, aber defensiv im Zweikampf sehr stark. Da habe ich keine Bauchschmerzen.

    Von mir aus könnte es heute schon losgehen, ist aber ja auch nur noch eine Woche… 🙂

  6. SAG ICH DOCH!

    „Der FC Bayern legt sich nun womöglich auch noch mit dem französischen Fußballverband an. Soeben erreicht uns eine Pressemitteilung, in der der FCB erklärt, Franck Ribery nicht für eine Anhörung verschiedener Nationalspieler durch den Verband freizustellen. „Es kann nicht sein,“ so Karl-Heinz Rummenigge dazu, „dass der französische Verband Franck Ribéry willkürlich aus seinen Verpflichtungen beim FC Bayern herausholt. Die Vorbereitungen des Klubs auf die neue Bundesligasaison haben nun Vorrang vor der WM-Aufarbeitung des französischen Verbandes.““

  7. @ribben:
    fand ebenfalls, dass pranjic nicht der wurm im appel war. aber „gut“ fand ich seine leistung trotzdem net.
    außer klose fehlte es meiner meinung nach allen spielern an spielerischem geschick, wobei ich das getrost auf die nicht vorhandene vorbereitung schieben würde, sie hatten einfach nicht genügend kraft in den beinen (außer gleichnamigem selbstredend, aber der ist ja auch torhüter).
    lahm hinten gut, vorne net, contento vorne gut, hinten net. der hat einfach viel zu viele stellungsfehler begangen.
    hoffe lvg treibt ihm das noch aus, bin da eigentlich sogar sehr zuversichtlich.

    ps: zu dem, was unser trainer fordert (auf kicker.de zum beispiel), dass wir für korrekte entscheidungen die technik benutzen sollten, die uns zur verfügung steht:
    bin da eher altbackener ansicht. wenn man sich überlegt, was nach einem spieltag unter fans am meisten diskutiert wird (nach toren), nämlich die fehlentscheidungen, dann finde ich man sollte NICHT durch willkürliche modernisierung und technisierung den emotionalen anreiz dieser sportart klauen.
    am ende gleicht sich eh alles aus (siehe wembley).

  8. @zyniker, sorry im Laufe einer Saison gleicht sich vieles aus da hast du Recht.

    Aber der Vergleich mit Wembley hinkt meilenweit, so ehrlich sollte jeder von uns sein können.

    66 hätte auch eine Zeitlupe wenig geholfen, 2010 hätten 999 Blinde gesehen das der Ball ein Meter hinter der Linie war.

    Das hat nichts mit ausgleichender Gerechtigkeit zu tun.

  9. @Liza: Natürlich, ist korrigiert.

    @Herr Wieland: Ach, Du meinst, dass ich in Zukunft alles, was Du sagst und völlig abwegig ist, per se selber als Ironie kennzeichnen darf, wenn man es ansonsten nicht erkennt? Gerne. 😉

    @platoche: T-Home-Cup, oder wie das hieß…

  10. Ist hier eigentlich jemand abergläubisch?

    1987 und 1990 haben wir auch ziemlich überzeugend den Supercup geholt (ich glaube 1990 hat Brian Laudrup damals K´lautern alleine an die Wand gespielt).

    Danach stand für viele schon vor der Saison der Meister fest.

    Aber die damaligen Situationen sind sicher nicht vergleichbar mit der heutigen.

    Oder?

  11. @katsche: Ja, es war Brian Laudrup. Und nein, die damaligen Situationen sind nicht mit der heutigen vergleichbar.

  12. Würde auch mal behaupten in der damaligen Zeit haben viele Umbrüche stattgefunden. Und vor allem 87 hatte die Mannschaft nicht so viele gute Einzelspieler wie heute.

  13. @paule, @bayernandreas:

    Denke ich auch. 1987 hatten wir gerade die 3. Meisterschaft in Serie, JH kam als neuer Trainer, Lerby war – glaube ich – auch gerade gegangen. Die Mannschaft musste verändert werden.

    1990 kamen 4 Spieler als Weltmeister zurück, dazu die Neuen um Effe, Laudrup, Sternkopf. Damit wurde sicher das Mannschaftsgefüge durcheinander gebracht, was wohl auch mit den Charakteren zu tun hatte.

    Da brauchen wir uns aber bei LvG wohl keine Sorgen machen, was die chrakterliche Stärke angeht.

  14. Heute feiert die Bild ja schon den neuen Spar Meister. 30% Gehälter gespart. Glanzleistung. F. Magath ist scheinbar der einzige in dem geschäft, der das fertig bringt. Zumindest wenn man den einschlägigen medien glaubt.

    Gleichzeitig will er ja noch nen Star- Stürmer und einen Star- Spielmacher. Diese spieler bekommt man üblicherweise ja auch sehr günstig- was unterhalt betrifft.
    Oder reicht einem star das Argument, das man ein paar CL spiele sicher hat, das er sofort auf schalke anheuert?

    Der vielgehandelte Diego ist ja auch genau der typ Spieler, den man im Ruhrpott schätzt. Ich glaube das wird sehr interessant.

  15. @vadder: Wenn Diego nach Wolfsburg gehen sollte, wäre Zwetschge ja für Schalke frei. Weiß nicht, ob mir das gefallen würde.

  16. @Gunnar
    aus Anti-Schalker oder Anti-Wolfsburger Sicht 😉

    Mit der Form von Bremen wäre Diego eine weitere Bereicherung für die Liga. Mit der von Turin nicht.
    Mit Zwetschge hätten die Schalker genau an der Position nachgebessert, auf der sie am dringensten Bedarf haben.

    Das macht mir jetzt keine Angst, aber interessant wäre es schon.
    Auch wie Herr Quälix mit dem zunehmenden Aufgebot an Stars umgeht wird sicher spannend…

  17. Das wäre dann sehr interessant, für die Buli bestimmt kein Nachteil.

    Habe auch heute nur eine Überschrift der Sport-Bild gesehen, das Hummels eventuell auch die Rückkehr nach München anstrebt. Das wäre mit Sicherheit kein Nachteil für unsere Abwehrreihen.

  18. so wie ich die lage derzeit sehe geht misimovic nach florenz, diego als ersatz nach wolfsburg, schlakke wäre der dreiecks-poker-verlierer und ich zufrieden 😛

  19. Ich würde den Kontakt Magath-Zwetschge nicht unterschätzen. Könnte mir gut vorstellen, dass er – auch aufgrund der Perspektive und Ambitionen – nach Schalke wechselt. Mal ehrlich, wer aktuell nach Italien wechselt, der ist nur an der Kohle interessiert….

    Das mit Hummels finde ich interessant und würde von der Position auch passen. Nur ärgerlich, dass wir ihn für umsonst hätten behalten können während ein gewisser Breno – gänzlich unbekannt – für 12 Millionen geangelt und Hummels fürn Appel und n Ei nach Dortmund „verschenkt“ wurde.

    Ich würde den Mats gerne wieder hier sehen. Auch charakterlich absolut vorbildlich.

  20. Der Hummels gehört nach München, das finde ich auch. Seinerzeit bekam er leider keine richtige Chance, warum man es bei ihm nicht genauso klar mit nem Leihgeschäft gemacht hat ist natürlich schwierig, glaube er wurde nach der Ausleihe halt an den BxB abgegeben.

    Sollten wir bereits 2011 eine Chance haben so sollten die Verantwortlichen das ruhig vollziehen auch wenn es ein paar Millionen kostet. Aber Mats identifiziert sich mit München und hat den nötigen Willen. Und LvG hätte wieder einen jungen den er den letzten Schliff geben kann.

  21. Ruhig bliben, in dem Interview sagt er nur, das er es sich vorstellen kann, wieder nach München zu gehen. irgendwann. Ansonsten habt ihr recht- passen würde er ganz sicher.

  22. @vadder
    schon klar. Was soll er auch anderes sagen. Im Grunde kann ich mir auch kaum vorstellen, dass er wieder kommt. Wünschen würde ich es mir schon.

    Im übrigen wurden die neuen CL-Trikots präsentiert, die am Freitag gegen Real zum Einsatz kommen. Sehr gelungen, wie ich finde. Könnte gut sein, dass ich dann doch schon dieses Jahr zuschlage 🙂

  23. moin,
    also ich denke wob ist mit diego nicht stärker als mit misimovic.
    solange also „nur“ diego nach wob geht, und zwetschge nach italien (is der wirklich so blöd?) ist alles beim alten.
    wenn allerdings zwetschge zu den 05ern wechselt wirds interessant!
    dann hätte raul tatsächlich jemanden mit dem er spielen könnte.
    (blieben „nur“ die abwehrsorgen der 05er)

    angst habe ich davor sicherlich nicht.
    ganz im gegenteil, es würde die liga im gesamtniveau enorm anheben.
    zumal sich die bremer bei einem evtl. özil abgang aus den top5 verabschieden.
    ergo: diego nach wob, zwetschge zu 05; daumen hoch!

    hummels zurück? hm, abwarten.
    der soll erstmal noch 1-2 jahre auf dem level weiterspielen, und möglichst von verletzungen verschont bleiben.
    aber dann: immer willkommen!
    er iss ja einer von uns 😉

  24. Das CL-Trikot gefällt mir auch sehr gut. Richtig spitze und ja wohl auch in dem 110 Jahre FC. B Design. Das sieht fast danach aus, das ich mir mal 2 Trikots käuflich erwerben muss.

  25. Welche Rückennummer bekommt wohl Usain Bolt, wenn er „schon nächste Saison“ das rote (oder wahlweise das weiß-blaue oder schwarze) Dress überzieht? Die 9,58? Oder doch die 19,19?

  26. Die Pause von Robben scheint weit länger zu dauern, als nur 2 Monate. Ich zitiere mal den Zeitplan laut sport1dä:

    „Heilungsprozess bis Ende September, Reha-Training bis Ende Oktober, erste Einsätze Mitte bis Ende November.“

    ENDE NOVEMBER !!!

    Also im Klartext Anfang 2011…..

    Prost Mahlzeit!

  27. Die Sache mit Robben habe ich so auch schon gelesen, aber warten wir mal ab das es vielleicht schon mit Ende September / Anfang Oktober hinhaut.

    Heute mal sehr auf das Abschiedsspiel von Franz gespannt. Wird bestimmt ein sehr schönes Spiel.

  28. Pingback: Explosive pfälzisch-bayerische Gemengelage, Die - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  29. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.