Klick zum Ende der Kommentarliste

91 Gedanken zu “Weisheiten #258

  1. Irgendwie glaube ich ja, dass Löw dem BVB absichtlich zurück ans Bein pisst. Ein bisschen zickig kommt er mir schon manchmal rüber.

    Ist mir aber eigentlich gar nicht recht, wenn ich es mir überlege, denn falls sich wirklich ein BVB-Spieler verletzen sollte, dann sind die Rollen am Samstag klar verteilt oder? Einmal der arme, humpelnde Robin Hood, mit wenig Pfeilen im Köcher. Auf der anderen Seite der ausgeschlafene Sheriff, der zum Kampf auch noch Schusswaffen bringt. Welch ungleiches Duell!

    Bitte nicht diese Leier wieder.

  2. Sehe ich jetzt nicht so. Ist doch eine totale Konsens-Aufstellung. Nehmen wir Weidenfeller mal weg, stehen mit Kroos/Götze/Boateng bzw. Reus/Bender/Schmelzer jeweils drei Feldspieler auf dem Platz. Mir wäre es lieb gewesen, Kroos hätte eine Pause bekommen, aber soll halt nicht sein. Jedenfalls kann sich so IMO kein Club beklagen.

    Schau mer mal, vielleicht können ja Kroos oder Boateng zur Pause raus. Und hoffentlich verletzt sich Götze nicht. Direkt vor dem Spiel gegen den Ex-Club, würde passen.

  3. Dieser „Ausruh“-Faktor wird imho überbewertet. Zu meiner aktiven Zeit kam es schon mal vor, dass Do / So gespielt wurde und es hat mir nie was ausgemacht. Und das obwohl ziemlich unterklassig und 2x Training in der Woche.

    Das sind doch alles top austrainierte Profis und im Training kann man sich genauso verletzen. Was bei mir zu 90% war. Altfuchs tunneln gleich aua 🙂

    Aber das ist halt der Fluch des Fußballhypes. Hätte nix dagegen mal 3 Tage ohne Fußballmeldungen auszukommen und dafür mal „echte“ Nachrichten.

  4. @theres82
    sieht man auch grade bei Frankfurt und Freiburg, wie sehr der Ausruhfaktor überbewertet wird. 😉
    Ist ja nicht nur das Spiel. Reiseaufwand etc, weniger Trainigseinheiten sowie die mentale Belastung usw.
    Insofern ist es sicher kein Nachteil, wenn Lahm und Neuer bereits zu Hause sind und sich ordentlich vorbereiten können.

    Ich bin vielmehr gespannt, was Pep gegen das Dortmunder Spiel ausgetüftelt hat und lass mich gerne überraschen.

    Boateng gefällt mir heute wieder sehr gut. Offensiv ist es im Grunde von allen wieder eher überschaubar. Aber England spielt bisher nicht schlecht und die Führung ist einigermaßen schmeichelhaft.

    Frankreich führt übrigens 2:0. Ich habe es ja gestern schon befürchtet: Verlängerung droht…:(

  5. Ronaldo ist für mich der Weltfußballer des Jahres. Da kommt Franck nicht mal in die Nähe. Was Ronaldo (und auch Ibra) da mit Ansage(!) immer abliefert, ist wirklich beeindruckend.

    CR7:
    Liga: 13 Spiele 16 Tore 5 Vorlagen
    CL: 4 Spiele 8 Tore 2 Vorlagen
    Portugal: 3 Spiele 6 Tore

  6. @(#181666) frankyy :

    Da würde ich dir (auch nach dem gestrigen Auftritt) zustimmen, frankyy. Trotzdem: „nicht mal in die Nähe“ würde ich nun auch wieder nicht sagen. Immerhin hat Ribéry die CL gewonnen (und nicht nur die) und gestern war er auch wieder klasse und hat mit dafür gesorgt, dass Frankreich noch die Kurve kriegt.

  7. Vor dem gestrigen Spiel wurde Ronaldo maximal Platz 3 bei der Wahl zugetraut. Weil er es weder dieses Jahr, noch die Jahre davor geschafft hat, mit einer sensationell besetzten Real-Mannschaft den großen Wurf zu landen.
    Franck dagegen hat maßgeblichen Anteil daran, was wir in der vergangenen Saison erreicht haben. Ohne ihn wäre das niemals möglich gewesen. Und im Übrigen hat Ribery sein Nationalteam gestern ebenfalls mit einer überragenden Leistung nach Brasilien geführt.
    Bin ich froh, dass die Wahl zum Weltfußballer schon abgeschlossen ist. Sonst würde das Ronaldo-Gehype überhand nehmen, nur wegen dreier Tore (welche zugegebenermaßen Weltklasse waren) gestern abend.

  8. @franky
    und welche Titel genau haben die Mannschaften von Ronaldo dadurch gewonnen?

    Mal ehrlich, das ist doch Äpfel mit Birnen vergleichen. Außerdem wird nicht der Top-Scorer gewählt. Wie gestern, Ronaldo kann nur glänzen, weil ihm die Kirschen auf dem Silbertablett serviert werden. Da sehe ich Messi noch deutlich vorn. Außerdem spielen ggf. so Sachen wie mannschaftsdienlichkeit, Torvorbereitungen und letzten Endes eben Titel eine Rolle.

    Beeindruckend ist es dennoch, da gebe ich dir recht. Man mag von beiden halten was man will, aber wenn man großkotzig ist, dann muss man es wenigstens auf dem Platz zeigen, und das machen beide.

    Weiß man schon, was mit Hummels ist? Wäre ja ziemlich blöd für Klopp, wenn er noch auf den zweiten etatmäßigen IV verzichten müsste…. 😉

  9. Bin da auch bei frankyy bzgl. Ronaldo. Und die Wahl soll übrigens wieder geöffnet sein bis Ende des Monats.

  10. @ Alexander
    Ok, diese Formulierung ist zu hart, da hast du recht.

    @ Ribben
    Ich vergleiche gerne Äpfel mit Birnen, es ist beides Kernobst und mir schmeckt das eine besser als das andere. (verstehe diesen Spruch sowieso nicht)
    Franck neigt in großen, wichtigen Spielen zum Abtauchen, zu Tätlichkeiten und zur Theatralik. (Bis auf die Tätlichkeiten gilt das allerdings auch für Ronaldo.)
    Im Hinspiel war er schlecht, gestern hat er ganz gut gespielt. Schön.
    Seine Schauspieleinlage bei dem Foul, die zur gelbroten Karte seines Gegenspielers führte, hätte er sich auch mal sparen können. Das ist das, was mich an Ihm immer stört, dieser „unbeherrscht-dümmliche“ Habitus.
    Deshalb ist er für mich zwar ein absoluter Top- und Weltklassespieler und sicherlich mit ein Grund für den Erfolg letzte Saison, (er spielt aber auch schon ein paar Jahre bei uns), aber nie jemand, den ich aufgrund seiner fußballerischen Fähigkeiten als besten Spieler der Welt bezeichnen würde.
    Er ist schlichtweg zu unbeherrscht. Un das gehört für mich dazu.
    Und zum Thema „Was hat der noch mal gewonnen?“:
    W. Snyder war 2010 Triple-Sieger und mit Holland im Finale der WM. Er war noch nicht mal nominiert für die Auszeichnung.

    @ Finanzbeamter
    Schau dir mal an, in welcher Hochgeschwindigkeit Ronaldo seine Bälle verarbeitet und abschließt, da bleibt Ribery im Durchschnitt wesentlich unpräziser. Ja, ich mag den Pfau Ronaldo auch nicht besonders, aber er liefert. Und das sehr oft (häufiger als Ribery) in großen, wichtigen Spielen.

  11. @frankyy

    Und gewinnen tut er trotzdem nix…

    Im Gegensatz zu Ribery, der seit einem Jahr national und international Titel und Pokale für uns holt und Topspiele in Serie abliefert, gerade auch dann wenns um was geht.

  12. Ribery kann mMn nur Weltfußballer werden, wenn man irgendeinen Bayernspieler auszeichnen möchte, weil Bayern halt so erfolgreich war. Aber Messi, Ronaldo oder Ibra sind zum einen fußballerisch in einer anderen Liga und zudem DIE dominierenden Figuren ihrer Mannschaften. Bayern würde auch ohne Ribery leidlich funktionieren. Der Leistungsabfall des Teams wäre mMn nicht wirklich groß Was ich toll finde, weil mir ein ausgeglichen starkes Bayern viel besser gefällt.

    Wenn man mal abseits der Offensivspieler schaut, würde sich mMn Lahm anbieten. Der hatte ein grandioses Jahr. Hinten aufgeräumt, vorne immer als Anspielstation verfügbar, tolle Pässe und Flanken geschossen und in der zweiten Jahreshälfte eine unfassbare Flexibilität gezeigt und nebenbei als Kapitän sicher auch wichtig für das Gesamtkonstrukt FC Bayern. Also wenn man mal kein Bock auf Messi vs Ronaldo hat, wäre Lahm meine erste Wahl, nicht Ribery.

  13. Hummels (bis Jan.) und Schmelzer (3 Wochen) fallen aus. Quelle: BVB.de
    Nur SSNHD schläft noch…

  14. Ui, ich habe vorhin auch extra auf der HP geschaut. War wohl zu früh dran. Na das ist natürlich bitter…*röchel*
    Ob das ein Vorteil ist, wage ich dennoch zu bezweifeln, da die sich noch mehr zusammenschweißen und liebhaben werden. Also hoffentlich ziehen wir nicht die falschen Schlüsse.

    Zu Ribery:
    Wichtige Spiele? CL-Finale? Beide Tore vorbereitet?
    Und auch den Supercup darf man nicht vergessen: Ausgleichstreffer und beim Elfer Verantwortung übernommen etc.
    Egal. für mich ist Franck der Mann des Jahres. Er mag fußballerisch Nuancen hinter Messi und Ronaldo liegen, Ibrahimovic ist er technisch haushoch überlegen, aber dieses Jahr ist er einfach dran.

    Wobei das mit der Wahl schon jetzt so dubios ist: Blatter sagt 5 Spieler in der Endausscheidung, jetzt sind es doch 3. Dann heisst es Wahlzettel sind abgegeben, jetzt wird die Frist verlängert…Kam wohl bei der ersten Auszählung das falsche Ergebnis raus oder was…? Mafia halt…;)

  15. @Flo,

    dann stellt sich die BVB Defensive doch von alleine auf 😉

    Durm, Günter, Sokratis, Großkreutz

    Klingt nicht gerade noch Bollwerk, obwohl ich Durm sogar für stärker als Schmelzer halte.

  16. @ hensen ja, zumal der „alte Fritz“ anscheinend aufgrund seiner Knieprobleme auch nicht verpflichtet wird, wobei man den Sinn einer solchen Verpflichtung doch eh arg anzweifeln musste…

    Die Schlussfolgerung für Bayern kann nur sein, mit Mandzu vorne drin zu spielen und sich von den Ausfällen nicht blenden zu lassen (siehe Ribben, die ham sich jetzt ganz dolle lieb).

    zu Hummels/Schmelzer: Bitter, nur Löw kann man kaum einen Vorwurf machen, wenn Hummels nach 20 Min. raus muss, andere (auch bayernspieler) 90 Min. durchspielen. Und irgendwann muss man wohl testen, wenn der WM Titel her soll….

  17. Zum Weltfußballer haben auch immer Erfolge (Titel) gehört.
    Das ist das Pfund von Ribery. Zusätzlich war er in den Endspielen auch präsent. Das bleibt haften.
    Ginge es nur um individuelle Fähigkeiten, würde ich auch Ronaldo vorne sehen. In meinen Augen ist er als Fußballer komplett.
    Spieler wie Lahm werden dann aber nie Weltfußballer.
    Es lässt sich auch trefflich darüber streiten, ob man mit 10 Ronaldos, Messis, Riberys oder Lahm die beste Mannschaft hätte.
    Auch hier bin ich bei Ronaldo.
    Trotzdem hat es dieses Jahr Ribery sowie Lahm verdient.
    Mein Wunsch: jetzt Ribery, nächstes Jahr Lahm. Dann hätten wir wieder einiges an Titel eingefahren. Was durchaus möglich ist!

  18. @Flo,

    wer will denn Löw einen Vorwurf machen. Wo gehobelt wird, …

    Ribery hätte ja auch gut ausfallen können, so wie der teilweise auf die Socken bekommt.

    Das Englandspiel war ansonsten ja eher langweilig. Da hatte Portugal – Schweden mehr zu bieten.
    2x große Fresse im Quadrat und beide haben auch geliefert. 🙂

  19. Hensen, ich nicht 😉 aber wenn man sich bei twitter mal zum #hummels umschaut…

  20. @ frankyy:
    „Liefern“ tut Ronaldo in den großen Spielen eben gerade nicht. Nicht letztes Jahr gegen Dortmund, nicht im Jahr davor gegen Bayern. Und nicht in diversen Duellen gegen unsere Nationalmannschaft. Und ein Playoff-Spiel ist nunmal auch kein großes Spiel.
    Wieso war Portugal eigentlich in den Playoffs? Ach ja, wegen Fußballgrößen wie Russland, Israel und Nordirland in der Gruppe.

    @ Pekka:
    Bayern funktioniert auch ohne Ribery, Madrid aber nicht ohne Ronaldo? Das wäre tatsächlich ein Armutszeugnis für Real.

  21. …mimimi… spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-dortmund-gegen-bayern-laut-zorc-kritisch-a-934660.html
    Willkommen im Europäischen Spitzenfußball! Auch Herr Zorc und sein BVB sind angekommen. …mimimi…

  22. Die Kommentare sind der Hammer:

    Bsp:
    WO: „Spätestens jetzt sollte Löws Doppelspiel mal näher beleuchtet werden. Bayern-Spieler dürfen nach Hause fahren und die Dortmunder werden verheizt? Kurz vor dem direkten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Liga! Das stinkt zum Himmel! Und nein, ich bin kein BVB-Fan.“

    Immerhin hat bei Spon mal einer nachgerechnet:

    „Geschont? Die BVB Spieler haben über beide Spiele hinweg ca. 410 Minuten gespielt (davon ~80 gegen Italien und ~330 gegen England). Bei Bayern sind es ca. 730 Minuten, davon 500 gegen Italien und 230 gegen England.“

    Aber ein gefundens Fressen, weil „Come to the dark side, we have cookies“

  23. Ich finde das paradoxerweise ungünstig für uns, dass der BVB jetzt in der Defensive so ersatzgeschwächt sein wird. Dadurch können sie viel leichter die für sie angenehme und leidlich erprobte Underdog-Rolle einnehmen, sich zwanglos auf eine reine und für uns immer problembeladene Konterstrategie versteifen und den Druck der Tabellensituation durch die Unbekümmertheit des Außenseiters abstreifen.

    Gestern war übrigens die Breakthrough-Performance von Kroos sehr schön mit anzusehen: Fast schon schweinsteigeresk wie der gesamte Aufbau über ihn lief und wie fehlerlos und planvoll er diesen dann gestaltet hat. Und die Vorlage für Mertesacker war technisch auch erste Sahne. Für’s Dortmund-Spiel ist er damit wohl gesetzt, bleibt nur die Frage, wer neben ihm auf der 8 aufläuft: Götze oder Müller? Müller hat mir auf der 8 bislang wenig gefallen, weil zu unsauber in der Ballbeherrschung, Götze wird von Pep aber wohl eher für die offensiveren Positionen gesehen.
    Es könnte daher darauf hinauslaufen, dass Lahm neben Kroos die 8 bekleidet, Rafinha den RAV gibt und wiedermal Müller statt Mandzukic die vorderste Spitze gibt. Wäre nicht meine Aufstellung, da Reus-vs.-Rafinha ein klares Mismatch ist, könnte aber funktionieren, da Lahm einfach herausragend seinen Job macht und dafür sorgen könnte, dass Reus einfach kaum Bälle aus dem MF bekommt.

  24. BVB und Löw: Da tauchen sicher richtige Schätze in diversen Foren auf!

    Sehr schade, dass dieses Spiel nicht von beiden Seiten in Bestbesetzung gespielt werden kann. Aber den „Germanico“ wird es immer wieder geben. Und Bestbesetzung wird da meistens ein Wunsch bleiben. Auch auf beiden Seiten!

  25. „Gestern war übrigens die Breakthrough-Performance von Kroos sehr schön mit anzusehen.“

    Ich hoffe es so sehr. Bin immer kritisch mit ihm, aufgrund seiner hervorragenden Anlagen. Diesmal soll es nicht bei einer schon öfter gezeigten Leistungsspitze bleiben, sondern endlich Konstanz auf seinem wirklich hohen Niveau einkehren.

  26. OK, wenden wir uns mal dem DO-Spiel zu.

    Wir können eigentllich wieder nur verlieren.

    Gewinnen wir, heißt es:
    War ja klar, bei den Verletzten, arme liga, böse, reiche Bayern, laaaangweilig

    Unentschieden
    Danke Dortmund, mit der Rumpftruppe den Steuerhinterziehern Paroli geboten, Klopp, der Taktik-Fuchs,

    Gewinnt Dortmund
    Sensation, die Obergeilen, In your Face Löw und Hoeness

    Schade, hätte gerne mit nem fitten Hummels und Schmelzer gegen die gewonnen. Kann aber auch so mit den 7 Punkten Vorsprung leben 😉

  27. Bin fast bei @Liza
    Für den BVB ist doch die Situation jetzt (mal wieder) wie gemalt:

    Verlieren sie, ist Jogi schuld und sie haben sich wenigstens mentalitätsmonströs verkauft.

    Gewinnen sie, sind sie das Quadrat der Obergeilen. Also da kann es eigentlich nur richtig laufen.

    Aber die Kommentare mancherorts sind schon zum Brüllen. Ich kann das nicht mehr ernst nehmen. Auch das Gewimmer von Susi Zorc unter dem Deckmantel, dass es für beide ungünstig ist, schlimm.

    Wer hat denn vor 2 Jahren danach gekräht, als wir zwischen den HFs gegen Real beim BVB ranmussten? Eben.

  28. @ Liza
    Das wäre auch nicht meine Aufstellung. Man sollte auch versuchen, die „Schwächen“ des BVB in Defensive (-> Standards) auszunutzen, daher wäre mir Mandzu vorne zentral wesentlich lieber. Dazu noch Javi und Dante, dann sollten schon mal die Ecken/Standards eine zusätzliche echte Waffe sein, wenn Dortmund nicht Hummels/Subotic dagegen setzen kann.

    zu Lahm/Rafinha: bei Rafinha fehlt mir einfach das Hinterlaufen und wir bauen dann über Robben/Müller rechts viel zuwenig Druck auf, die triplen unsere Außen wieder und kontern. Knackpunkt ist aber die 2. 8ter Position, würde dort Götze stellen und Lahm rechts, der dann auch einrücken kann und Reus übernimmt, denn der kommt oft über die Halbseiten und klebt nicht außen. Müller liegt die Rolle einfach nicht, aber der könnte auch herrlich Dampf in der 2. Hz machen…

  29. @ Ribben
    Das sehe ich anders, der BVB kann in den beiden Spielen gegen uns und Napoli die komplette Saison wegschmeißen. Damit einhergehend auch finanzielle Folgen (wenns in der CL dahin geht), weniger Möglichkeiten, den Kader für 2014/15 noch weiter zu verstärken etc. DRUCK!!! Klar, sie werden die alte Leier von Robin Hood und der Ente, die gegen den Ferrari antreten muss, spielen, aber bringt das was?

  30. @Flo
    ja natürlich. Nur medienwirksam wird dann, dass alle anderen Schuld sind: DFB, Jogi, DFL, Spielplanplaner, natürlich die Bayern usw.
    Und das die ganze Welt sich gegen den geilsten Verein aller Zeiten und das entsprechend geilste Projekt der Geschichte des Weltfußballs verschworen hat.

    Ich glaube ja, dass die gegen uns noch topmotiviert auftreten werden, aber gegen Napoli wirds wirklich eng. Immerhin ja 2 Heimspiele in Folge, sonst wären noch andere Schuld…

    Ich habe Kroos auch gestern richtig gut gesehen. Götze zumindest in HZ2.

  31. (#181671) frankyy sagte am 20. November 2013 um 11:38 :

    „@ Ribben
    Ich vergleiche gerne Äpfel mit Birnen, es ist beides Kernobst und mir schmeckt das eine besser als das andere.“

    😉 😉

    „Franck neigt in großen, wichtigen Spielen zum Abtauchen, zu Tätlichkeiten und zur Theatralik. (Bis auf die Tätlichkeiten gilt das allerdings auch für Ronaldo.) Seine Schauspieleinlage bei dem Foul, die zur gelbroten Karte seines Gegenspielers führte, hätte er sich auch mal sparen können. Das ist das, was mich an Ihm immer stört, dieser “unbeherrscht-dümmliche” Habitus.“

    Da sind wir uns dann ja mal einig. Zumal es einfach lächerlich aussieht, wenn man am Fuß getroffen wird, sich dann aber das Knie hält vor „Schmerzen“ und noch drei Umdrehungen auf dem Rasen hinlegt. Für solche Nummern gab´s dann früher erst recht einen auf die Socken. Aber beim zweiten Mal dann richtig.

  32. @ Ribben. Jepp, nur „medienwirksam“ ist mir inzwischen egal. Ist doch eh nicht merhr auszuhalten, ich versuche (!) mich einfach an die Fakten zu halten.
    Kroos fand ich auch klasse, jetzt am Samstag noch einen oben draufsetzen, würd’s ihm wünschen!
    Mal schauen, ob sich Jogi, Uli H. und Götze (gut, der muss ja) ins Stadion trauen, die BVBler wissen gar net, wen sie zuerst auspfeifen sollen und Robben ist ja auch noch dabei.

  33. Also von Javi auf der 6 gehe ich vorbehaltlich einer möglichen Verletzung auch aus. Und Mandzukic halte ich angesichts des Dortmunder Pressings (CL-Finale) auch für unersetzlich ganz vorne drin. Ich befürchte aber, dass Guardiola das alles spielerischer lösen will und daher auf Müller vorne setzt. Und ich lasse mich gerne davon überzeugen, dass dies auch funktionieren kann… Ein Nachteil ist aber sicherlich, dass Pep einfach in den letzten Spielen gegen den BVB nicht dabei war und daher nur aus der Fernbeobachtung weiß wie speziell der BVB gegen uns agiert und wie intensiv gerade die Partien in Dortmund sind.

    @flo1900: Ich glaube, dass Klopp seine Spieler genau in dieser Underdog-Perspektive für das Spiel vorbereiten wird und dass dies – wie die Vergangenheit zeigt – tatsächlich funktionieren wird, weil er so einen hohen Stellenwert bei den Spielern genießt und bewiesen hat, dass das psychologische Coaching definitiv zu seinen Stärken zählt. Das ist also nicht nur Medien-Blabla, sondern handfester Bestandteil der strategischen Ausrichtung. Wie das dann gegen Neapel funktioniert, steht dann aber nochmal auf einem anderen Blatt.

  34. Oh Mann, da zeigt der Ronaldo eine PlayOff-Gala und schwupps wird die Frist für die Weltfußballer-Wahl verlängert und bereits abgegebene Stimmen dürfen nochmals verändert (?) werden. Ein Schelm…

    Klar hat der Ronaldo gestern brilliert. Auf’s Jahr hin wäre der Titel allerdings auch für Ribery mehr als berechtigt. Ich sag‘ nur Weltfussballer Cannavaro. Sag‘ mir bitte einer, dass der zu seiner Zeit der Beste der Welt war!

  35. Zu Ronaldo: Kompletter Fußballer?? Niemals. Oder hat er gestern etwa das verteidigen gelernt bekommen? Oder der von mir sehr geschätzte Messi? Fakt ist,das von den genannten 3en Ribery den größten Entwicklungsschritt gemacht hat. Und gerade das dürfte man gerne mal anerkennen. Wieter oben wurde Ronald im Dortmund Spiel beschrieben- der stellt sich vorne mit den anderen Künstlern an den schwarz gelben 16er und wartet auf die Kugel- die aber dummerweise gerade von gefühlten 12 BvB´lern auf im Stich gelassene 4 weiße königliche zugetrieben wird…Und schaut dann auch noch dumm, wenns wieder mal nix mit dem CL Titel wird.

    Wenn ich da an die Defensiv Leistung von Ribery denke, gepaart mit seiner offensiv besten Saison (? war doch so??) kann es da eigentlich nur einen Sieger geben.

    Weiß man was vom Xaver und seinem Knie?? Und obs irgendwelche angeschlagene aus den LS bei den Bayern gibt?

    Und was Kroos angeht- der ist erst 23…erinnert euch mal, wie konstant da ein Schweinsteiger gespielt hat.

  36. @ liza
    Schon klar, aber die underdog Rolle haetten sie doch eh gespielt. Gut, jetzt noch ne Nummer intensiver, Susi heult ja auch schon rum, aber im Endeffekt baut halt zb nicht Hummels das Spiel von hinten auf, sondern eine spielerisch schwaechere Alternative. Bzgl. Pep setzt ich darauf, dass er a) extrem lernfaehig ist und wir kompakter spielen als im dings-cup und b) Sammer ihm bereits erzaehlt hat, wie man den bvb erfolgreich bespielt.

  37. @vadder: kompletter Fußballer definiere ich anders:
    beidfüßig, kopfballstark, schneller Antritt, hohe Endgeschwindigkeit, beweglich und körperlich robust, handlungsschnell, sehr gute Antizipation, Passspiel, etc …
    Das „total package“ bietet nur Ronaldo.
    Er kann auch defensive Zweikämpfe, wenn man ihn zu sehr gepiesackt hat. Da liegt es mehr am Willen und Selbstverständnis.
    Bin aber trotzdem bei dir, dass es dieses Jahr Ribery verdient hat.

  38. Nochmal kurz zu Ronaldo. Es ist ja nicht so, dass er nicht mitverteidigt, weil er keine Lust darauf hat. Die Trainer sehen eben seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und entscheiden sich dazu, ihn kompromisslos nach vorne zu stellen. Wenn er den Auftrag hätte, würde er sicher ordentlich verteidigen, aber es mach einfach nicht so viel Sinn bei seinen Anlagen. Deswegen kann man nicht an Ronaldo rummäkeln 🙂

  39. Da Löw entgegen in London der ersten Ankündigung gleichmäßig Bayern und Dortmunder aufs Feld geschickt hat, wäre diesbezüglich jammern ziemlich lächerlich. Was ich komplett überflüssig fand, dass er Neuer, Lahm und Özil nach Hause geschickt hat. Auch wenn sie in England nicht spielen, hätte man Sachen einüben können, denn so oft sind sie ja vor dem WM-Trainingslager nicht mehr zusammen. Und Lahm ist immerhin der Kapitän von wegen Teamgedanken und so. Völlig überflüssiges Fass, das da aufgemacht wurde.

    #Weltfußballer
    Das Doofe bei solchen Wahlen ist, dass die Erfolge im Mai so lange weg sind und damit auch in der Erinnerung verblassen, wenn man nicht gerade der deutsche Trainer ist. Wenn es nach den Titeln geht, wäre das klar Ribéry. Wenn es nach der Vielseitigkeit geht, Ronaldo. Und wenn es danach geht, wem ich zurzeit am liebsten zuschaue, dann ist es Ibrahimovic. Der hat für mich etwas Einzigartiges und liefert immer Spektakel ab.

    Cannavaro war 2006 für mich der Spieler der WM. Eine unfassbare Zweikampfbilanz und ein echter Anführer.

  40. Kann mich noch an Jahre / Jahrzehnte erinnern, als es Bayern vorgehalten wurde, dass sie viele Nationalspieler stellen. Da gab es regelrecht den Vorwurf, dass Bayernspieler in der Nationalelf bevorzugt würden. Oder das bevorzugt Bayernspieler zum Einsatz kämen. Es gab aber ganz gewiss nicht die Diskussion, dass Bayern ein Nachteil in wichtigen Spielen entstünde.
    Jetzt soll auf einmal die Berufung in die Nationalelf ein Nachteil sein.
    Im Grunde ist doch jeder Verein froh über jeden Nationalspieler, weil dass (in den meisten Fällen) eine Wertsteigerung des Spielers bedeutet. Und bei Weidenfeller haben doch Klopp und Watke darauf gedrungen und regelrecht gefordert, dass er endlich mal nominiert werden müsse.
    Mir bleibt da nur Kopfschütteln.

    Edit.
    FIFA – da bleibt auch nur Kopfschütteln!

  41. jomo, für die Spieler ist es sicher anfangs eine angenehme Wertsteigerung Nationalspieler zu sein. Häufig habe die ja auch Verträge, die für diesen Fall eine eine Besserung der Bezüge bedeuten. Für die Topvereine ist es eigentlich nicht wichtig, weil die ihre besten Spieler ja nicht verkaufen und damit Wertsteigerungen realisieren wollen.

    Im Grunde finde ich es einen ziemlichen Wahnsinn, dass Vereine Spieler für 3-4 Monate im Jahr ausborgen und den Verbänden dieser Welt die Taschen voll machen müssen. Verletzen kann man sich natürlich überall und zu jeder Zeit. Aber wenn das bei der N11 geschieht, hat es doch immer einen besonders üblen Beigeschmack. Dennoch freue ich mich riesig auf die Weltmeisterschaft. Es ist für mich noch immer ein erhebendes Gefühl, wenn hunderte Millionen Menschen auf der Welt zeitgleich von einem Ereignis in den Bann gezogen werden.

  42. Mir ging es eher darum aufzuzeigen, dass sich eine Debatte verändert hat.
    Das mit dem Nationalspieler-Dasein mag sich auch verändert haben in den letzten Jahren.
    Klar machen sich Nationalverbände und Organisationsverbände die Tasche voll. Auf der anderen Seite sind die Nationalspiele, die Turniere, Qualifikationsspiele eine Werbung für die Sportart an sich und in diesem Sinne auch im Interesse der Vereine. Gerade auch im globalen Bereich.
    Ich denke da profitieren beide Seiten, auch wenn es so nicht gesagt wird.

    Keine Kritik, aber ich halte 3-4 Monate für sehr hochgegriffen. Meintest du 3-4 mal im Monat?
    Außerdem – jeder Nationalspieler kann aus eigenen Stücken ablehnen – ich glaube aber nicht, dass das im Interesse der Vereine wäre. Nationalspieler haben schon eine Bedeutung für das Renomée eines Clubs.

  43. So, Watzke schreibt schon mal die Meisterschaft ab. Aha. Spielt doch erstmal.
    Unerträglich. Dann hat Götze (der war ja auch ständig verletzt) ja alles richtig gemacht. Ich befürchte, dass Dortmunds extremes Laufspiel, der sogenannte Vollgasfußball zu dieser Misere nicht unerheblich beiträgt. Dazu noch die CL und die Nationalmannschaft. Das sind doch alles Jungs im besten, körperlichen Alter.

    Da scheint sich eine Achillesferse in Klopps System aufzutun. Ich glaube hier nicht an Zufälle. Auch die Bayern sind anfällig. Alles Nationalspieler in körperlichen Grenzbereichen. Hier hilft den Bayern letztendlich nur das Geld für einen großen Kader. Und jemanden der alle bei guter Stimmung hält.

  44. Sogar Kreisklassespieler müssen auf Anfrage abgestellt werden. Z. B. Kreisauswahl.
    Nicht antreten wird sogar mit Sperre bestraft!

  45. Ich denke schon, dass durch die Dortmunder Ausfälle unsere Chancen steigen. Als Underdog hätten sie sich auch in Bestbesetzung dargestellt, vollen Einsatz gegen uns hätten auch die Stammspieler gebracht. Die Ersatzspieler werden kaum besser sein. Insbesondere der Hummels-Ausfall sollte uns in die Karten spielen, da er für den Dortmunder Spielaufbau recht wichtig ist. Dadurch, dass man sich bei Dortmunder Ballbesitz nicht stark auf ihn konzentrieren muss, sollten wir im Mittelfeld noch stabiler stehen.

    Einziges Risiko ist, dass die Spieler das jetzt zu locker nehmen könnten. Das glaube ich jedoch nicht, dafür ist die Rivalität und der Ehrgeiz zu groß, der Supercup noch im Hinterkopf und selbst das kommende CL-Spiel lenkt nicht ab (was bei Dortmund anders sein könnte/sollte/müsste).
    Ob’s im Endeffekt reicht, hängt natürlich auch immer vom Zufall ab, aber die Ausgangsposition ist doch super.

  46. Ist doch noch gar nicht der Spieltagsbeitrag…
    Na egal.
    Nach all den entbehrungsreichen und demütigenden Jahren (in der BL) wäre ja ein Sieg in Do mal wieder schön. Auch wenn er natürlich nichts wert ist, bei den Ausgangsbedingungen.
    Aber mal im Ernst: Ich bedaure die Ausfälle bei den Dortmundern und hätte lieber ein Spiel gegen die bestbetzte Mannschaft des BVB gesehen. Aber auch so muss man es erst mal spielen. Die werden brennen!

  47. Jomo, ich habe es nicht wirklich nachgerechnet, aber ich meinte schon 3-4 Monate. Das war in dieser Saison der 4. Termin jeweils ca. 10 Tage. Im Frühjahr sind es wohl noch 2 Termine, macht schon umme 50-60 Tage. Dazu 3 Wochen Turniervorbereitung und 5 Wochen WM. Ich habe nicht das Gefühl, mich da weit verschätzt zu haben.

  48. Auch wieder wahr. So gesehen macht die Rechnung Sinn. Mir kam das gestern sehr und zu viel vor.
    Und nochmal für mich zum Verständnis:
    Wenn ein Spieler in der Nationalmannschaft spielen will, dann darf ihn der Verein nicht daran hindern. Das ist klar. Aber was ist, wenn der Spieler nicht für die NM spielen will. Da kann ihn der Verband doch nicht zwingen oder? Das wäre mir neu. Der Verband kann Druck auf den Spieler ausüben. Das war doch der Fall bei Gustavo und Dante. Die hätten von sich aus verweigern können, wären dann aber auch nie wieder zur NM eingeladen worden.
    Ansonsten finde ich einfach die veränderte Diskussion spannend. Bayern wird nicht mehr vorgehalten zu viele NM-Spieler zu haben, die zudem zu viel spielen, sondern im Grunde zu wenige, die zu wenig spielen.
    Sehr Bizarr!

  49. Jomo, nein zwingen wird man die Spieler nicht können. Aber die meisten sind natürlich gerne dabei, solange der Körper mitmacht. Ich denke, dieses Aufrechnen ob Bayernspieler zu wenige Minuten in der nationalen Sache unterwegs sind, war jetzt ein Spezialfall vor dem Spitzenspiel. Oder ist Dir das schon mehrfach aufgefallen?

  50. Freue mich schon auf die Sky Muppetshow am Samstag, Loddar glänzt seit gestern ja schon in Endlosschleife mit seinem „Beb Gudiola“ und wünscht sich einen BVB-Sieg 😉

  51. @Flo1900
    Ribéry: Sehr schade. Wir dann mit Robben links, Müller rechts?

    Sky: Das wird schlimm. Wenn sie wieder diesen V(erl)ierer-Tisch an der Eckfahne aufbauen und alle mit den gleichen Hemden rumsitzen und schlau daherreden, bekomme ich immer schlechte Laune.
    Am Besten schaltet man wohl erst um 18:25 ein, die Halbzeitpause nutzt man für’s Bierholen und direkt nach dem Schlusspfiff schaltet man aus und nimmt auf der Nachberichterstattung auf breitnigge.de teil.

  52. ich hab zuerst gedacht, das wäre noch ein nachhängender Alptraum. Gedanke war, „Hauptsache Ribery spielt“, jetzt fällt der tatsächlich aus!!??

    Das ist einfach nur ätzend. Wer beim BVB ausfällt und wie man das gegeneinander aufrechnen könnte, interessiert mich nicht. Wenn’s ein Wunschkonzert wäre, hätte ich mir gewünscht, dass beide in Bestbesetzung antreten können.

    So kann der FC Bayern jetzt mal wieder beweisen, wie hochwertig der Kader dann tatsächlich ist und irgendein Spieler könnte am Samstag als „Ribery Ersatz“ berühmt werden. Das man Europas Fußballer des Jahres nicht gleichwertig ersetzen kann, ist aber wohl eine traurige Tatsache…..sehr schade.

    Ich hab ja so eine Vermutung, dass Arjen am Samstag ein paar Dinge machen wird, die in die Geschichte eingehen werden……

  53. Jetzt stellt sich die Elf ja schon quasi von allein auf, einzige Frage bleibt, ob Lahm im MF spielt (mit Rafinha) oder Lahm als RAV und dann Götze im MF. Kroos dann entsprechend vor oder zurück.

    Für die Bank bleiben dann noch Starke, Contento, van Buyten, Rafinha/ Götze, Kirchhoff, der Heuberg, und Thiago (sofern match-fit). Das klingt dann auch nicht mehr so furchtbar überzeugend.

  54. @ gaunt Das denk ich auch, Arjen fühlt sich links auch ziemlich wohl, Mandzu vorne drin und Müller ist bislang rechts eh am stärksten.
    Und KG wird so vor unlösbare Probleme gestellt, der hatte sich doch 1 Woche eigens auf Franck vorbereitet…

    Zu Sky: so wird es kommen und mindestens 3 aus 4 werden wieder auf den BVB setzen. Erinnere mich noch gut an die „tollen“ Tipps als wir auf Schalke gespielt haben. Stichwort #Augenhöhe.

  55. @gaunt: genau so mache ich es auch immer.

    Bin sehr auf die Aufstellung gespannt. Thiago ist ja angeblich wieder fit.

    So könnte ich es mir denken:

    Neuer
    Lahm – Boateng – Dante – Alaba
    Xaver
    Robben – Götze – Kroos – Müller
    Mandzukic

    Wenn er es Götze nicht voll antun will:

    Neuer
    Rafinha – Boateng – Dante – Alaba
    Lahm – Martinez
    Robben – Müller – Kroos
    Mandzukic

    Vielleicht zauber Pep aber auch ein 3 – 6 – 1 aus dem Hut, wer weiß. 🙂

    Achja: Die Meisterschaft können wir jetzt wohl abschreiben.

    @ultramuc:
    Epische Dinge gegen den BVB hat Robben letztes Jahr schon gemacht. Dieses Mal vielleicht Götze? Schöner Hattrick, Sprint zur Südtribüne, küsst das FCB-Wappen.

  56. @hrumsch
    das mit Götze wäre der Hammer, ich sehe es gerade vor meinem geistigen Auge

    und der vierte Offizielle staucht den Klopp zusammen, das ihm die Haare ausfallen 🙂

  57. Und wahrscheinlich hat WIEDER keiner den Fatzke vorher angerufen!

    Was für eine miese Masche des FCB, die Verletzung von Ribery erst jetzt bekannt zu geben, und so die gesamte Vorbereitung des BVB (und besonders von Kevin) zunichte zu machen.

    Der Aki streicht dem Karlheinz bestimmt wieder das Mittachessen!

  58. Dann fallen wenigstens ein paar Ausreden etwas kleiner aus:

    Neuer
    Lahm-Boateng-Dante-Alaba
    Martinez
    Kroos-Götze
    Müller-Mandzukic-Robben

    Ach, die sky-Runde finde ich immer recht amüsant, aber das „Beb Gurdiola“ vom Loddar geht mir auch auf den Zeiger. Und nachdem er „ausnahmsweise“ dem BVB die Daumen drückt: nichtmal Greenkeeper…

  59. Ich erinnere mich da an so ein DFB-Pokal Viertelfinale in München im Februar dieses Jahres. Ohne Hummels und ohne Ribéry. Siegtor Robben. Geschichte hat die schöne Eigenschaft, dass sie sich manchmal wiederholt.

  60. Ach so, blöder Nachteil: Ribéry hat seit April 2012 kein Bundesligaspiel mehr verloren. Jetzt hoffe ich nur, das wirklich Martinez spielt;: Wenn der auch noch ausfällt, ist das Spiel quasi verloren…

  61. Wenn Martinez ausfällt, schaut’s wirklich nicht mehr so gut aus. Ich frage mich, ob Thiago oder Höjbjerg spielen könnten, denn 4 Optionen für die 3 Offensivpositionen (Müller, Mandzu, Götze, Robben) wären schon angenehm. Anderer Gedanke: wenn Lahm RV spielt (wegen Reus und so), könnte doch Contento LV spielen und Alaba das Mittelfeld zusammen mit Xaver und Kroos bearbeiten. Könnte gegen Aubameyang ok sein, schnell ist der Diego ja…

  62. @ JP woher hast du, dass Javi (evtl.) ausfällt? Also gespielt hat er ja keine Minute für Spanien…viel Spaß mit Contento, bitte nicht!

  63. @Flo1900 (Geburtsjahr? ;-))
    Keine Panik, ich denke, daß er spielen kann, mir ist nichts Gegenteiliges bekannt. War nur eine Reaktion auf Ribben #67.

  64. @All

    Denke Ribben wollte lediglich auf den Sachverhalt anspielen, dass Javi bislang noch kein Bundesliga-Spiel verloren hat. Sprich wenn der nach dem Spieler (Ribery) mit der längsten BuLi-Unbesiegt-Serie auch noch ausfallen würde, dann hätten wir allen Voodoo-Aberglauben-Böser-Zauber-Vollmond-mäßig keine Chance gegen die Bienen.

    Andererseits müsste es doch statistisch auch so sein, dass es immer unwahrscheinlicher wird, dass alle diese Serien weiter Bestand haben. Heißt ohne die „Serientäter“ müsste ja eigentlich unsere Chance, die Niederlagenlos-Service des FCB auszubauen eher größer werden. Aber in Statistik war ich ja noch nie gut 😉

  65. @Schwarzenbeck
    korrekt.
    Aber wenn der Verwirrung noch nicht genug ist, kann ich gerne nochmal meine „nicht-Sa.-15:30-Statistik“ oder dann explizit die „Sa.-18:30-Statistik“ auskramen. Gerne auch unter Berücksichtigung von Heim- oder Auswärtsspiel 😀

  66. @ Ribben, her mit der Statistik! Wird zudem Zeit, die ominösen 18:30h stats zu verbessern!

    @ JP genau, Geburtsjahr, aber nicht meins….;-)
    Weil hier noch ein anderer „Flo“ postet, hab ich meinen unkreativen nick mal ergänzt…

  67. Was sind eigentlich Eure Tips, wie viele Punkte Bayern vor Dortmund in der Meisterschaft landet? Vor der Saison hätte ich gedacht 15-20 Punkte. Aber nachdem es Dortmund die komplette Viererkette verblasen hat, denke ich, das ist zu niedrig geschätzt. Bin jetzt eher im 25-30 Punkte Intervall. Auf eine Zahl festgelegt, sage ich mal 28.

  68. Also gut, du hast es so gewollt. 😉

    Seit 2012 sieht es folgendermaßen aus:
    Auswärts:
    Sa. 15:30: 88% der Punkte (Trend: 79%->93%->100%)
    Sa. 18:30: 63% der Punkte (Trend: 50%->78%->67%)

    Daheim:
    Sa. 15:30: 100% der Punkte (Trend: 100%->100%->100%) 😉
    Sa. 18:30: 67% der Punkte (Trend: 50%->78%->…)

    Tatsächlich ist Heim/Auswärts kein großer Faktor. Hinzu kommt natürlich – wurde neulich schon angesprochen – dass es zu der Zeit meistens eben gegen die schwereren Gegner geht…

  69. @Pekka

    Meinst Du das ernst? Oder war das jetzt Ironie?

    Ich gehör ja zu den Zuversichtlichen, aber ganz ehrlich, wenn wir in Hamburg die Meisterschaft feiern können, wär ich schon zufrieden! So eine Saison wie die Letzte gibt es nicht so oft…

    Auch wenn es für DO jetzt echt schlecht aussieht…

  70. Scheinbar ist der BVB das dominierende Thema in diesem Blog geworden, Schade eigentlich.

    Konträr zu meiner leichten Kritik möchte ich aber nochmal ein paar Aussagen von Klopp zusammenfassen, nachdem hier so viele den Dortmundern ja nachgesagt haben sie würden „rumheulen“ oder Ausreden suchen:
    Klopp über…

    …Ärger über Länderspiee: „Das empfinde ich nicht so. Verletzungen passieren, das ganze ist ohne Fremdeinwirkung abgelaufen, wir haben uns nicht über die Verletzung nicht gefreut. Wir hatten unter der Woche auch ein Freundschaftsspiel, bei dem manche 90 Minuten gespielt haben. Aber darüber hinaus gibts da wirklich nicht viel zu sagen.“

    „Die Bayern haben nicht weniger Verletzte, die können es nur besser auffangen.“

    Also für mich klingt das nicht groß nach Ausreden suchen, ich merks auch nur an weil die Kritik am BVB hier fast schon hysterisch wird meines Erachtens.

    Daher nun zu UNS:
    Ich hoffe ebenfalls, dass Javier spielt, mmn sehr wichtig um in diesem Spiel gegen das Tempospiel der Dortmunder gegenzuhalten, ich erinner mich da immer gern an das Champ League Finale, in dem er imho als erster dagegen gehalten hat.
    Vorne hoffe ich auf Madzukic, der arbeitet viel, ist giftig, hält dagegen und schließt auch mal eher ab als so mancher Mittelfeld Spieler…

    Insgesamt seh ich dem SPiel positiv entgegen, ich geh wirklich von einem tollen Spiel aus und selbst wenn wir verlieren, erster bleiben wir und auch wenn ich die Spannung eigentlich nicht brauche, eine enge Meisterschaft nach so einer dominanten wie im letzten Jahr muss ja nicht unbedingt schlecht sein.

  71. @ vermieter Ich denke, es geht dieser Tage auch/viel/ zu viel(?) um den BVB, weil es am Samstag ein für die weitere Saison nicht ganz unwichtiges Spiel gibt. Außerdem ist der BVB der einzige für voll genommene nationale Konkurrent, kein Wunder, dass denen mehr Aufmerksamkeit zuteil wird.

    Habe beide PKs heute auch gesehen. Ganz gute Antworten von Klopp, aber meine Herren, der ist die Tage ganz schön dünnhäutig, wenn die in der Schmuserunde halbwegs kritisch nachfragen (über das Niveau der Fragensteller lässt sich streiten). Hätte nix dagegen, wenn sein Zustand nach dem Spiel ähnlich ist.

    Javi muss in der Tat spielen, bin da auch recht optimistisch, dass er fit genug ist.

  72. Flo1900: Als einzige ernstzunehmende nationale Konkurrenz seh ich den BVB auch.

    ABER kann es uns nicht einfach reichen, dass wir scheinbar durchschaut haben, wie die Dortmunder Masche funktioniert; nach dem Motto: „Wir sind Fußball/Robin Hood/Ehrlich, authetisch und supergeil“: selbstredend ist vieles davon grober Unfug, aber irgendwann ist auch gut;

    die leisten super Arbeit in Dortmund, trotzdem muss man die nicht für voll nehmen und jedes Wort von denen (vor allem Watzke, welcher mir immer wieder unangenehm auffällt mit Aussagen wie: „Wer das nicht sieht ist blind/ hat keine Ahnung von Fußball etc.“) auf die Goldwaage legen; auch bei uns gibts so manchen der sich mal ein wenig zurückhalten könnte.
    Ich will hier nicht erneut die Hoeneß Debatte aufmachen, aber wie man in dieser SItuation stolz damit prahlen kann gegen den BVB gewettet zu haben ist für mich ein deutliches Zeichen für fehlende Selbstreflexion…

    So und das wars dann auch von mir zum Thema BVB (und Hoeneß).
    WIe gesagt, ich freu mich auf das Spiel und Leute die Ahnung haben erkennen an, dass es auch für die Bayern ein verdammt schwieriges Spiel wird, auf die Medien (die meisten zuindest) kann man einfach mal getrost verzichten und sich vielleicht einfach auf das wesentliche konzentrieren: Dortmund gegen Bayern; im Moment eines der absoluten Topspiele in Europa!

  73. TheWalkingDead, das meinte ich schon ernst. Für das Szenario bräuchte es aber einen Bayernsieg am Wochenende. Danach gehe ich davon aus, dass die Dortmunder Motivation nicht mehr bei 100% für die Meisterschaft ist. Zusammen mit den Verletzungssorgen bleiben da mMn etliche Punkte liegen. Zum Ende der Saison kommt noch die unterbewusste Schonung wegen der nahen WM dazu. Letzteres trifft vielleicht auch auf Bayern zu, aber da ist die Qualität einfach zu hoch.

    Ich sagte auch nur Vorsprung auf Dortmund, dass muss nicht zwangsläufig Vorsprung auf den Vizemeister bedeuten. Bei einem Sieg am Samstag sind es 7 Punkte Vorsprung bei 13 Spielen. Hochgerechnet auf 36 Spieltage sind das 19 Punkte Vorsprung. Zuzüglich Startelfprobleme und nachlassende Motivation bin ich bei 25+ Punkten. Mag sein, dass 28 ein Tick zu viel ist. Aber gesagt ist jetzt gesagt.

    vermieter, grundsätzlich ist mir das auch viel zu viel BVB-Talk hier geworden. Aber rund um das Duell ist das nun auch on topic. Mit Klopp hast Du recht, das waren vernünftige Aussagen.

  74. uups, wir haben ja nur 34 Spieltage. Besser ich warte noch die folgenden 21 Spieltage und gebe dann erst eine Prognose ab.

  75. (#181759) vermieter sagte am 21. November 2013 um 16:32 :

    Danke, Vermieter!

    (#181763) vermieter sagte am 21. November 2013 um 16:55 :

    Und nochmals Dank!

    Und auf ein tolles, torreiches Spiel am Samstag Abend ! (Wobei: Angesichts der hiesigen Wetterlage, rechne ich sogar mit einer Regenschlacht … )

    @(#181765) Pekka sagte am 21. November 2013 um 18:18 :
    An 25 Punkte oder 28 Punkte Vorsprung glaube ich nicht. Und Leverkusen schüttelt man auch nicht so einfach ab.

  76. Nach langer Sendepause und Namensänderung (vorher fabio gomez – der gute, alte torjäger ;-)) melde ich mich mal wieder.
    Es ist mal wieder so, dass ich mich auf ein Bundesligaspiel richtig freue oder einem richtig entgegenfiebere (Ausnahme natürlich immer der 1. Spieltag). Und auch wenn das Spiel in Dortmund stattfindet, bin ich optimistisch, da unsere Mannschaft die gegnerischen Abwehrreihen immer beschäftigt hat und dies bei einer uneingespielten Abwehr zu guten Torchancen führen sollte. Dann muss man nur noch das Tor treffen. Deshalb würde ich auch gerne Mandzukic vorne drin sehen.

    Zu Klopps Aussagen: sehr vernünftig, aber das ist man ja generell auch gewohnt von ihm auf Pressekonferenzen, da genügend Vorbereitungszeit. Die Aussagen / das Verhalten während oder unmittelbar nach dem Spiel lassen da wiederum auf sein „ehrliches Empfinden“ schließen. Finde ich jedenfalls.

    Ansosnten: Lahm im Mittelfeld oder in der Abwehr? Ich tippe mal eher auf Mittelfeld, da wir die letzten Spiele so besser gespielt haben. Wenn’s so kommt, hoffe ich mal auf den „Sauhund“ (Zitat Jupp) Rafinha.

  77. @ a44 warum sollte man Bayer04 nicht abschütteln? Ohne den Phantom-3er wären es doch schon jetzt 7 Punkte & die Pillendreher wollen doch eh nicht mehr als dritter werden.

    Apropos Leverkusen, bahnt sich da ein neuer Steuerskandal an? Diego Placente sitzt in U-Haft, angeblich beziehen sich die Vorwürfe auf seine Zeit bei Bayer….

  78. #BVB
    ja mei, wir bieten aktuell nicht so viel Themen (FC Hollywood wo bist du?) und da ist es doch legitim, sich mit dem größten Konkurrenten der letzten 4 Jahre zu beschäftigen? Außerdem steht es doch jedem frei originäre FCB-Themen aufzumachen oder anzudiskutieren. Da bin ich der letzte, der da nicht mitmacht. 😉

    Die PK heute von Klopp macht mir wieder klar, warum ich ihn mal einen guten Typen fand. Wären nicht seine Aussetzer am Spielfeldrand und bisweilen auch seine herablassende Art dem FC Bayern gegenüber, ich hätte meine Meinung wohl immer noch. Jedenfalls ist er der erste schwarz-gelbe Vertreter, der das mal etwas relativiert.

  79. Hat Dortmund Angst vor Bayern?
    „Nein, nein. Sie haben das beste Umschaltspiel der ganzen Welt. Sie waren im Champions League Finale, haben die Bundesliga zweimal gewonnen. Mit Angst gewinnst du solche Titel nicht.“
    – Pep

    Bin (mal wieder) beruhigt.

  80. #BVB?
    Natürlich der BVB. Was sonst, in diesen Tagen?
    Der Thread ist ja schon ein BVB-Thread (s.o.), wenn auch noch nicht der „offizielle“ zum Spieltag! Also von daher alles im Rahmen, oder?
    Das „Vorsprungsszenario“ von Pekka wäre für mich ein Horrorszenario. Bitte nicht noch mal. War einmal klasse, aber jetzt bitte wieder mehr Spannung, Augenhöhe, Herausforderung. Wer will in der Rückrunde nur noch „Trainingsspielchen“ für die CL sehen (falls man da überhaupt weit kommt!)?
    Ich nicht!!
    Klar, liegt vor allem an den Anderen, kann ja niemand „freiwillige“ Niederlagen gegen die Langeweile erwarten. Aber vielleicht mal eine (unglückliche) Niederlage, über die man sich so richtig aufregen kann 😉
    Hmm. was hieße denn das für morgen… *Gedanken-zu-Ende-Denk* 🙁
    (sorry for Smilies)

  81. #181770) Ribben sagte am 21. November 2013 um 21:27 :
    „#BVB
    ja mei, wir bieten aktuell nicht so viel Themen (FC Hollywood wo bist du?) und da ist es doch legitim, sich mit dem größten Konkurrenten der letzten 4 Jahre zu beschäftigen? Außerdem steht es doch jedem frei originäre FCB-Themen aufzumachen oder anzudiskutieren. Da bin ich der letzte, der da nicht mitmacht.“

    Sehe ich auch so. Auch wenn sich einige Forumistas vor nicht allzu langer Zeit darüber beklagten, hier wäre zu oft der BVB als Thema von außen reingebracht worden. Dabei sind es zumeist die Bayern-Fans hier selbst, die das Thema immer wieder befeuern. Nur ein Beispiel: Mediale Aufmerksamkeit und Beurteilung BVB versus mediale Aufmerksamkeit und Beurteilung FCB . Ihr könntet natürlich auch ellenlang über die derzeitigen CL-Gegner diskutieren. Macht aber niemand in ausführlicher Form und über einen längeren Zeitraum. Kein Wunder, denn uns ist das Hemd (Deutschland) halt näher als die Hose (Rest der Welt). Völlig menschlich.

    (#181779) hrumsch sagte am 22. November 2013 um 12:11 :
    Hat Dortmund Angst vor Bayern?
    “Nein, nein. Sie haben das beste Umschaltspiel der ganzen Welt. Sie waren im Champions League Finale, haben die Bundesliga zweimal gewonnen. Mit Angst gewinnst du solche Titel nicht.”
    – Pep

    Der BVB hat die Bundesliga zweimal gewonnen? Ich glaub, der Pep muss noch eine Menge lernen … 😉

    Und bestes Umschaltspiel der Welt … was war das denn, was Portugal gegen Schweden abgeliefert hat? Simpelster Konterfußball? Klar, wenn der BVB-Angriff mal so rollt, dass die gegnerischen drei Verteidiger sich acht Angreifern gegenüberstehen, dann hat das was – so rein optisch. (wird gegen Bayern aber nicht passieren) Aber ich finde es mindestens genauso beeindruckend, wie zwei, drei Portugiesen acht Schweden in wenigen Sekunden zum bloßen Zugucken verdammen.

  82. @hrumsch
    und zur Ergänzunug:
    „„Wenn wir sie laufen lassen – keine Chance für uns, keine Chance. Da sind sie besser.“
    Ich gehe fest davon aus, dass Pep die Mannschaft richtig einstellen wird. Und das Franck länger ausfällt war eigentlich klar. Angebrochene Rippe ist nix, was in 3 Tagen wieder geheilt ist. Von mir aus Pfeiff auf die Club-WM. Zur Rückrunde wieder fit wäre wichtiger.

  83. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.