BL 2013/14 #13 Borussia Dortmund – FC Bayern

Spiel: Borussia Dortmund – FC Bayern
Wettbewerb: Bundesliga
Historie: Spiele gegen Dortmund

Saison 2012/13
04.05.2013 Borussia Dortmund – FC Bayern 1:1 (1:1)

Fortsetzungs-Roman oder Tikitaka war Mittwoch

Selten zuvor war ein Spiel zwischen meinem FC Bayern und der Borussia aus Dortmund belangloser. Was man so hörte. Nun ja. Selten zuvor wurde ein Spiel in Deutschland wie das anstehende Championsleague-Finale so hochgejazzt. Zwischen dem FCB und eben dem BVB. Den Meistern der letzten vier Jahre. Ich bin – aufmerksame Leser meines Blogs werden es wissen – weniger extrem.

Ich will einfach nur jedes Spiel gewinnen. Ob Championsleague-Finale oder Durchschnittskicks mit aufgebesserten B-Elfs im Westfalenstadion. Es kam anders. Selten zuvor konnte ich diesen Umstand aber besser ertragen als nach dem Spiel am letzten Samstag. Vielleicht mein Beitrag zur allgemeinen Hysterie rund um “Wembley”. Der Reihe nach.

Unser Trainer machte keinen Unterschied zwischen Nürnberg, Hannover, Freiburg oder Dortmund. Er rotierte was das Flipchart hergab. Klar, der BVB auch, allerdings frug ich mich, wofür er dies tat? Wann stehen die entscheidenden Spiele der Saison an? Ende Mai? Anfang Juni? Und das sind noch 3-4 Wochen? Spielen wir jetzt noch englische Wochen bis zum Schluss?

Augsburg zu Hause und in Gladbach. Samstags um 15:30. Wie der Rest der Bundesliga auch. Mhm. Klar, wir hatten Barcelona (BARCELONA!) am Mittwoch, aber war unsere A-Elf tatsächlich so kaputt und fertig, dass es für eine Startelf in Dortmund nicht gereicht hat? Weder Schweinsteiger noch Martinez? Beide angeschlagen? Es mag in der Liga zwar mit dem zweiten Anzug laufen wie geschnitten Brot, aber der BVB ist – offensichtlich – inzwischen eine andere Hausnummer. Den schlagen selbst wir in dieser Rekordsaison nicht im Vorbeigehen.

Der Eine oder Andere wird nun einwerfen, weshalb ich das so kritisch sehe und das wir doch längst Meister sind und die Saison so oder epochal in die Geschichte eingehen wird und DonJupp mit seiner Aufstellung schlichtweg kein (Verletzungs)Risiko eingehen wollte, etc, etc.

Saison 2011/12
11.04.2012 Borussia Dortmund – FC Bayern 1:0 (0:0)

Schwarzgelbe Ära oder Rabenschwarzer Robben

Ich bin immer noch leer. Irgendwie. Aber es hilft ja nix. Also fangen wir an.

Eine Niederlage entscheidet keine Meisterschaft. 34 Spieltage sind da schon eher ein Brett. Aus genau diesem Grunde kann man dem Sportskameraden Arjen Robben hier auch nicht den verlorenen Titel ankreiden.

Zielführend wäre eher, zu erwähnen, dass er uns in den letzten Spielen mehrfach den Arsch gerettet hat, damit wir überhaupt in diese “Endspiel”-Situation gegen den BVB kommen konnten (Torvorlage gegen Mainz, Siegtreffer in Nürnberg, etc.).

Natürlich ist das übel, dass Robben a) vor dem 0:1 zu langsam vom Pfosten wegläuft und somit das klare Abseits von Lewandowski aufhebt, b) den Elfer derart läppisch in die Arme von Weidenfeller schiebt und c) drei Meter und frei vorm Tor kurz vor Schluss den Ball nicht über die Linie drückt.

Das hatte was von Gomez EM 2008.

Womit wir beim Thema wären.

Robben war zwar gestern an drei Szenen beteiligt, die allein das Spiel entscheiden hätten können, aber was kann er dafür, dass wir jetzt in zwei Spielen gegen den BVB – die zwingend Remis enden müssen – als Verlierer vom Platz gehen?

Beim Hinspiel hätte Herr Boateng einfach den Überblick behalten können, damit Herrn Götze der Ball nicht knapp vor dem Tor vor die Füße fällt und er ihn mit der Picke in unser Verderben zimmert.

Ferner hätten seine 10 Spielkameraden schon in Halbzeit 1 eine derartige Leistung wie über die meiste Zeit des zweiten Spielabschnitts zeigen dürfen.

Wobei, Halt, es sind ja nun die immer gleichen Phrasen. War Dortmund in HZ1 zu stark und hat die Bayern in HZ2 einfach machen lassen? Oder war es schlicht und einfach anders herum?

Saison 2010/11
03.10.2010 Borussia Dortmund – FC Bayern 2:0 (0:0)

So gewinnt der FC Durchschnitt keinen Blumentopf

Was ist der Unterschied zwischen dem heutigen Spiel in Dortmund und dem letzten?

Ribéry und Robben.

Das klingt platt, ist aber so gemeint.

Dem aktuellen FC Bayern fehlt es an offensiver Inspiration, an Geschwindigkeit, an Anarchie vor dem Tor.

Kurz, an allem, was Ribéry und Robben auszeichnet.

Den Kollegen, die die beiden vertreten, fällt diesbezüglich nichts, aber auch gar nischt ein.

Und hinten gibt es in jedem Spiel immer und immer wieder einen Kollegen, der den üblichen Bock schießt und somit seine Mannschaft auf die Verliererstraße bringt.

Die berühmt-berüchtigte Bayern-Philosophie “lass die hinten mal offen wie ein Scheunentor sein, wir machen vorne schon unsere Buden” ist tot.

Wie soll das auch gehen, wenn wie aus dem Nichts ein Mario Gomez zum Gastspiel in Dortmund der Hoffnungsträger ist?

Sicher, er machte seine Sache mehr als gut, war fast noch bester Münchner auf dem Platz der ersten Halbzeit. Vor allem, weil man ihm anmerkte, dass es besser wurde, je länger er machen durfte. Aber von Mario zu erwarten, dass er sämtliche zwei, drei Chancen eiskalt verwandelt – nach dieser Vorgeschichte? In dieser Saison?

Also bitte.

Andererseits hätte es den BVB der zweiten Halbzeit wohl nicht gegeben, wenn Gomez getroffen hätte.

Wir werden es nicht erfahren. Stattdessen wurde Herr Demichelis zum besten Borussen. Was für ein “Comeback”. Unfassbar. Ob van Buyten den Ball vor dem 0:1 genauso im eigenen Strafraum zum Gegner geköpft hätte? Wahrscheinlich. Also drehen wir uns ohnehin im Kreis. Sein Handspiel vor dem Traumfreistoß zum 0:2? Geschenkt.

Klick zum Ende der Kommentarliste

139 Gedanken zu „BL 2013/14 #13 Borussia Dortmund – FC Bayern

  1. Germanico! 🙂
    Wird wirklich mal wieder Zeit für einen BL-Sieg gegen die Pöhler.
    Schade dass Franck nicht dabei ist.

  2. Hans-Joachim Watzke beklagt in der heutigen Ausgabe der Fachzeitschrift für „Bedeutungsloses Rumgeheule, Verdrehung von Tatsachen und (Selbst-)Bemitleidung“, kurz: BVB, Nr. 09, die Ansetzung des Klassikers zwischen Dortmund und Bayern im Anschluss an die WM-Playoff-Spiele:

    „Wir haben dadurch einen entscheidenden Nachteil. Es war ja abzusehen, dass Frankreich sich in einer Gruppe mit Spanien nicht wird durchsetzen können und Franck Ribéry so in die Playoff-Spiele gehen wird. Dass er sich dort dann verletzt, war ebenfalls klar. Durch diese Verletzung kann Bayern München nun einen frischen, unverletzten Spieler aufstellen und hat dadurch einen entscheidenden Vorteil. Hätte es statt eines Playoff-Spiels nur ein Testländerspiel gegeben und hätte dieses in München stattgefunden und hätte Ribéry für die Anreise das Fahrrad gewählt, dann wäre seine Fahrradkette vielleicht gerissen und er hätte sich beim Sturz eine kleine Schürfwunde zugezogen, die ihn angeschlagen in das Spitzenspiel geschickt hätte, so dass Kevin „die komplette Halbzeit cool bleiben“ Großkreutz durch dezente, blitzsaubere Tritte an die betreffende Stelle seine Leistungsfähigkeit auf 50 Prozent abgesenkt hätte. Durch die unfaire Ansetzung hat Bayern München nun die Gelegenheit, einen fitten Spieler aufzustellen und entsteht Borussia Dortmund ein klarer Wettbewerbsnachteil, der so bereits bei der Terminierung abzusehen war. Als Geschäftsführer von Borussia Dortmund und aufgrund meiner echten Liebe zu unseren Aktionären, fordere ich Papst Gregor XIII. als Verantwortlichen für das mitverursachende kalendarische System, das britische Empire als Wegbereiter jener Globalisierung, die uns überhaupt Weltmeisterschaften austragen lässt sowie die Fahrradindustrie dazu auf, umgehend Konsequenzen aus dieser Wettbewerbsverzerrung zu ziehen.“

    Watzkes Forderungen, so berichtet das Magazin weiter, stoßen dabei auf breite Zustimmung: Die DFL wird zukünftig Spiele von Borussia Dortmund nur an Dienstagen nach Vollmond ansetzen, wenn das Wetter so ist, dass Marko Reus‘ Frisur nicht zu verrutschen droht, dem leidenden Verein die Mühen von Auswärtsspielen ersparen und den gegnerischen Mannschaften die Anreise mit vom BVB bereitgestellten Fahrrädern zwingend vorschreiben. Dies solle auch für den Schiedsrichter gelten, der bei unerwartetem Nichterscheinen durch Jürgen Klopp ersetzt werden wird.
    Borussia Dortmund sollen diese kleinen Zugeständnisse jedoch verständlicherweise nicht weit genug, berichtet die Zeitschrift: In einem an Jogi Löw adressierten Schreiben fordere Watzke dazu auf, Schüsse auf das Tor von Roman Weidenfeller zu verbieten, um zu verhindern, dass dieser Fehler begehe, die ihn die Nominierung kosten könnten für die WM, die darüberhinaus aus Rücksicht auf jene Spieler, die Borussia Dortmund möglicherweise abstellen müsste oder kaufen möchte, ohnehin abgesagt werden soll.

  3. Franck fällt jetzt doch viel länger aus, als gedacht. Es steht die komplette Hinrunde im Raum.

    Wie gesagt, jetzt können ein paar andere zeigen, was sie können. Ich bin gespannt und voller Hoffnung.

    In der aktuellen „11Freunde“ gibt es eine Aufstellung der 50 wichtigsten Männer (ist auch ne Frau dabei) im Weltfußball. Dabei ein Bayernspieler, der „Raumdeuter“ Thomas Müller. Fand ich überraschend, aber trotzdem erfreulich und diesen Begriff vom „Raumdeuter“ finde ich einfach nur grandios. Immer wieder schön, wie es der deutschen Sprache gelingt, mit neuen Wortkreationen ganz viel, ganz kurz und treffend zusammenzufassen. Dieser Begriff wurde übrigens von einem englischen Journalisten „erfunden“ 🙂

    Auf ein großes, faires Spiel mit einem verdienten Sieger…….

  4. @Liza.
    Die ersten zwei Drittel sind das Beste, was ich seit langem zu dem Thema gelesen habe. Vor allem ertappte ich mich anfangs dabei, es nicht gleich zu merken. So ganz ohne Smileys. Respekt!
    Das Spiel kann kommen oder: „Dann beginnt es also“ (Théoden, König)

  5. Wie immer ganz groß, Liza!

    Ergänzend wäre nur hinzuzufügen, daß Aki aufgrund besagter Verfehlungen auch für etwaig anwesende Vertreter der DFL das Mittachessen ersatzlos gestrichen hat.

    Das haben sie nun davon, die Purchen!

  6. @ liza Applaus, Applaus, da kommt Freude auf! Die perfekte Einstimmung auf den morgigen Abend!

  7. Ist ein Beitrag wie der von Liza eigentlich prototypisch für das, was man als Bayern-Anhänger für Humor hält? Ich hätte geglaubt, man könnte sich auch ganz schlicht über tatsächlich Gesagtes amüsieren (und Watzkes Interviews bieten dazu eigentlich genug Gelegenheit) statt nur Strohmänner anzugreifen. Oder ist es schlicht angenehmer, auf die tatsächlichen Aussagen nicht einzugehen, weil auch zu viel vernünftiger Kontext auftauchen müsste?

    Für US-Kenner: das Ganze wirkt leider ein bisschen wie die furchtbaren Shows, die auf Fox News laufen als Gegenprogrammierung zur Daily Show mit Jon Stewart und Colbert. Angestrengt lustig für „low-information-viewers“ mit ideologischer Vorbelastung.

    Liza scheint auch das letzte Gespräch des SSNHD-Chefspeichelleckers mit Sammer nicht gesehen zu haben.

  8. @ Frantisek
    Sollen wir uns lieber mit N. Dickels Gesagtem befassen?

    @Mario Mario Götze wird etwas erleben, was er so in seinem Leben nie erlebt hat.« (Norbert Dickel)

    Meint er damit Götzes ersten Bayernsieg oder wie tief wird morgen das Niveau in Sachen Götze-Begrüßung sinken?

    …oder sind das alles nur „Emotionen“?

  9. Dickel ist auf jeden Fall lustiger als Watzke, freiwillig oder auch nicht. Früh anreisende Bayern-Fans könnten immer seinen Wurststand in der Innenstadt aufsuchen und sich dort über ihn (in seiner Abwesenheit) mokieren (siehe https://www.facebook.com/CurryFanWurstbude ).

    Mario Götze hat bisher noch keinerlei wirklich negative Erfahrungen und ihm persönlich feindlich gesinnte Stimmungen in einem Stadion erlebt. Die zu überspringende Hürde, um Dickels Aussage wahr werden zu lassen, ist also sehr niedrig.

    Ich würde jedenfalls keine Schweinsköpfe erwarten.

  10. @frantisek
    Ist Lizas beitrag nicht einfach nur eine gut gemachte satirische Überhöhung der zuweilen unerträglichen Jammer-Litanei, orientiert an deren Intention und Tonfall? Das nimmt einem ja nicht die Möglichkeit sich anderweitig auch am „real“ gesagten zu ergötzen. Ein Abtauchen – aus Bequemlichkeit – vor möglichen unangenehmen Wahrheiten zu unterstellen, ist das angemessen?
    Und was heisst „…prototypisch für Bayern-Fans“? Sind etwa alle Beiträge von und für Bayern-Fans von gleichem Humor. Und muss es überhaupt prototypsch sein?

  11. @seit82:

    Ich kann keinerlei qualitative Unterschiede in der Jammerei zwischen den Hinweisen von Verantwortlichen Bayerns oder Dortmunds auf jeweilige Verletzte erkennen. Als jeweiliger Anhänger nimmt man das möglicherweise Störende oder Unpassende ohnehin nur beim Gegner wahr.

    Eine satirische Überhöhung passt nur dann, wenn überhaupt eine Grundlage existiert. Man nehme zum Beispiel das aktuellste Interview http://www.ruhrnachrichten.de/.....35,2196510 – aus den dortigen Aussagen ließe sich doch viel mehr herausarbeiten.

    Acht Riberys! 80 Millionen Euro!

  12. @ frantisek Ich denke auch der Letzte weiß, was Dickel mit solchen Aussagen bezwecken will. Wäre zu schön, wenn er dann auch ein Götze-Tor ansagen muss…

    Und zum mimimi: in den letzten Tagen auch der guten Susi gelauscht?

  13. Frantisek merkte an:

    „Liza scheint auch das letzte Gespräch des SSNHD-Chefspeichelleckers mit Sammer nicht gesehen zu haben.“

    Who the fuck is SSNHD???

    (#181796) Flo1900 sagte am 22. November 2013 um 16:33 :

    „@Mario Mario Götze wird etwas erleben, was er so in seinem Leben nie erlebt hat.« (Norbert Dickel)

    Wie, Götze hat morgen Abend seinen ersten Sex auf Dortmunds heiligem Rasen? 😉

    „Meint er damit Götzes ersten Bayernsieg oder wie tief wird morgen das Niveau in Sachen Götze-Begrüßung sinken?“

    Was erwartest du eigentlich? Dass die BVB-Fans KOA-GÖTZE-Schilder hochhalten? Dass die BVB-Fans Mario Götze auf Händen ins Stadion tragen? Obwohl: Dabei könnten sie ihm ein bisschen die Eierchen drücken … 😉

    Im Ernst: Wird schon lustig werden, morgen Abend. Trotz der nicht allerbesten Besetzung. Und ich hoffe, die Atmosphäre kommt bei SKY abgemessen rüber.

  14. @ A44 SSNHD = sky sport news hd

    Was ich erwarte? Das sie Götze nicht wie den eigenen TW mit Leuchtraketen beschießen. Sonst nix weiter.

    Hätte mir auch ein Spitzenspiel in Bestbesetzung gewünscht – mit den Verletzten von beiden Mannschaften könnte man eine Elf stellen, die um den Titel mitspielt, nur der goalie müsste noch gefunden werden….aber Wiese hat ja zurzeit nichts vor 😉

  15. @frantisek: Ich bin mir ziemlich sicher, egal was Liza geschrieben oder wen er als Vorlage genutzt hätte, Dein Beitrag wäre inhaltlich nur marginal anders gewesen, da es Dir doch wohl hauptsächlich um das Mäkeln geht. In diesem Sinne viel Spaß dabei. Hoffe Deine Welt ist nicht zu erschüttert, dass Lizas Beiträge hier durchaus gefallen.
    PS: Wenn Du so gut und genau weißt, wie es (besser oder überhaupt) geht – dann mach doch einfach mal! Fände ich jetzt interessant – wobei wir beide natürlich auch wissen, dass etwas zu kritisieren immer leichter von der Hand geht, als es etwas selber zu tun, gell 😉
    PPS: Und ganz toll dass Du Shows aus den USA kennst. Wahnsinn … Bin da jetzt echt beeindruckt.
    PPPS: Ach ja, fast vergessen – natürlich ist der Beitrag von Liza prototypisch für den Humor des Bayernfans. Generalisierungen sind doch so bequem …

  16. Liza!!! Kann ich nur abfeiern.
    Auch wenn ich es mit dann in Frantiseks Schubladen bequem mache!

  17. @Frantisek: Also einen satirischen Text mit Fox News zu vergleichen ist schon dreist. Die halten das ja nicht für Satire, die meinen das ernst. Dass Obama eine muslimischer Sozialistennazi ist und so. Das stellst du doch nicht wirklich auf dieselbe Stufe?

  18. @Made: es geht um auf Fox-Kanälen laufende Shows in ähnlicher visueller Aufmachung wie Daily Show und Colbert, aber mit „Humor von rechts“.

    http://en.wikipedia.org/wiki/T....._News_Hour

    Resultat waren dann Sketche wie diese:

    Mit der gleichen Taktik wie ich sie in Lizas Beitrag zu erkennen glaube: man kann sich nur über (gegnerische) Aussagen lustig machen, die tatsächlich aber nie getätigt wurden. Statt reale Gegner und deren Positionen anzugreifen, schafft man sich Abbilder mit nur leicht ähnlichen Zügen, aber absurden Eigenschaften, mit denen man sich dann auf niedrigem „lustigen“ Niveau beschäftigt.

    Etwa so lustig, wie man es leider auch in der (sonst häufig ganz guten) deutschen Heute Show an manchen Stellen sieht, wenn Witze über körperliche Eigenschaften (in Verbindung mit nie getätigten angeblichen politischen Aussagen) gemacht werden: Röslers Aussehen und geringe Größe; Merkels Unverschämtheit, eine Frau zu sein; Gabriels Gewicht usw.

  19. Wischmeyer fand ich vor allem als kleinen Tierfreund sehr gut. Seine Politikkommentare gehen leider ein bisserl zu sehr in Richtung Hassknecht.

  20. So, ich rede dann mal wieder über das Spiel morgen. Meine Wunschaufstellung: Neuer – Alaba, Boateng, Dante, Lahm – Martínez, Kroos, Götze, Müller, Robben – Mandzukic.
    Dann wären auf der Bank van Buyten, Contento, Rafinha, Thiago, Kirchhoff, Starke. Offensivoptionen wären dann nicht wirklich dabei (evtl. Thiago), es sei denn Guardiola bringt auch Weiser oder Weihrauch. Das Fehlen von Ribery und Shaqiri macht sich dann doch schon sehr bemerkbar. Immerhin kommt der Kraftwürfel wohl bald zurück.

    Von Guardiola wünsche ich mir, dass er das Spielsystem auf die Dortmunder Spielweise abstimmt, denn unsere Spielanlage ist eigentlich ein gefundenes Fressen für die. Wir stehen und verteidigen hoch, dann hat man viel Platz zum Kontern… Ein wenig defensiver zu spielen, würde uns guttun, denn damit kann Dortmund nicht so recht umgehen.

  21. @ Paule:
    Da bin ich mir nicht so sicher. Wir sind nach wie vor konteranfällig, und er will seine Idee vom Fußball unbedingt durchsetzen. Mit der super Besetzung gewinnen wir dann viele Spiele auch aufgrund der individuellen Qualität, aber ich wünsche mir, dass das Spielsystem zum Erfolg führt. Soweit sind wir noch nicht, weil es sich noch nicht gefestigt hat. Deswegen wünsche ich mir eben eine etwas defensivere Grundordnung gerade gegen so konterstarke Mannschaften. Immerhin hat er erkennt, dass Dortmund dort seine Stärken hat, jetzt muss es die Mannschaft auch entsprechend ein- und aufstellen (wobei die Aufstellung der Startelf aufgrund der vielen Ausfälle fast von alleine zustande kommt). Letztlich muss man auch sehen, dass ein Unterschieden uns im Zweifelsfall mehr hilft als den Dortmundern. Und so sollten wir zunächst darauf bedacht sein, kein Tor zu fangen. Das Supercupfinale hat ja schön gezeigt, wie es gehen kann, wenn man den klassischen Pep-Fußball gegen Dortmund spielt. Immerhin spiel Martínez (davon gehe ich einfach mal aus). Und der sorgt für unheimlich viel defensive Stabilität.

  22. Das Supercup-Finale…ja ja…

    Wenn wir den Wahre-Tabelle-Blödsinn mal tierisch ernst nehmen, sieht das so aus…

    1 1/2 Eigentore Bayern, 1 Abseitstor Dortmund – 2 reguläre Tore Bayern =

    Dortmund – Bayern 1 1/2 : 2

    Macht einen Supercup–Sieg für uns * Böllerschüsse Konfetti *

    Da wir zum Glück nicht so behämmert bolzen werden wie bei diesem Thekenkick, wirds schon werden!

    Wir hauen die um! 3-1 für uns! (ohne Wahre-Tabelle-Hirnis, da wirds ein 4-1 für DO wegen Schiris, Götzes Jungmännlichkeit nach Alex dem Unweisen und dem Weihnachtsmann)

  23. Das Dortmunder Gejammer fand ich nicht schlimm. Dass plötzlich die Abwehr wegbricht, ist übel und darf man m.E. durchaus erwähnen.
    Das Understatement von Watzke war mir etwas zu extrem, aber kann er natürlich bringen, nachdem sie letzte Saison ordentlich Rückstand hatten und wir uns noch weiter verstärkt haben.

    Auf’s Spiel bin ich sehr gespannt. Im Gegensatz zu koo bin ich nicht der Meinung, dass Guardiola unbedingt sein Spiel durchbringen will. Ich erwarte, dass er unbedingt gewinnen will.
    Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass wir morgen defensiver als üblich auftreten, um eine Antwort auf das Dortmunder Umschaltspiel zu haben. Offensiv ist der Dortmunder Kader in Bestbesetzung und top.
    Klopp lässt normalerweise in den ersten Minuten Vollgas spielen. Wichtig für uns ist dann, dass wir ab Anpfiff sofort da sind, alle mitarbeiten und defensiv gut stehen.
    Aber macht er das morgen auch, mit dieser uneingespielten Abwehr? Ich denke fast ja, weil das nunmal seine Philosophie ist: Gegner beeindrucken, eigene Fans abholen, möglichst in Führung gehen um weitere Kräfte freizusetzen.
    Wenn wir in der ersten halben Stunde nicht in Rückstand geraten, werde ich sehr optimistisch sein. Spätestens in der Schlussphase waren wir in den letzten Spielen gegen Dortmund immer die bessere und zwingendere Mannschaft.
    Mach’s nochmal Arjen!

  24. Beitrag 1-6 waren die perfekte Einstimmung für den Spieltag, ich habe mich fast weggeschmissen vor dem Bildschirm. Dann kam #7 und ich bin in den Keller gegangen um weiterzulachen.
    Die ironischen, witzigen, frechen (aber nicht beleidigenden) Kommentare sind doch das Salz in der Suppe.
    Aber da ich mich mit aFKls (auf Fox-Kanälen laufende Shows) und SSNHD nicht so auskenne, verstehe ich das wohl nicht.
    Bin also hier nur ein low-information-reader!
    Nehmt das doch alles nicht so bierernst, sondern geht’s raus und schaut’s Fußball und morgen sind wir alle schlauer.

    @liza: Großes Tennis

  25. Ertönt um 18:30 der Anpfiff ist alles andere vergessen, irrelevant. Elf Borussen werden rennen, rennen, rennen, kämpfen, kratzen, beissen, rennen, rennen, rennen. Elf Bayern werden – hoffentlich – passen, passen, passen, schießen, schießen, schießen, treffen, treffen, treffen, gewinnen.

    Ganz egal, ob Ribery, Schweinsteiger, Hummels, Subotic, Schmelzer oder sonstwer auf dem schwarzgelben Rasen stehen!

  26. (#181813) Frantisek sagte am 22. November 2013 um 21:02 :

    „Wischmeyer fand ich vor allem als kleinen Tierfreund sehr gut.“

    Yep! Wischmeyers Test „Kreidler Florett versus Mercedes S-Klasse“ ist ein absoluter Klassiker! Wer´s nicht kennt: einfach mal googlen …

  27. Wenn ich überlege, dass da heute Abend die Wiederholung des letzten cl-finale ist, kommt langsam das Kribbeln.
    Soviel Emotionen hatte ich seit meinem letzten Stadion besuch im DFB pokal Endspiel auch nicht mehr. Freue mich gleich auf ein Super, super Spiel zweier Super, super Mannschaften mit einem Super, super Ergebnis für uns! Heute packen wir die schwatz – gelben! Und mir ist es dann auch egal, wenn ab morgen die Medien von wegen „war ja klar, wenn ne ganze Abwehr fehlt“ rumtönen. Hauptsache gewinnen, und langweilig ist es auch in der Formel eins. Aber soll Vettel deswegen langsamer fahren?
    Hinfahren weghauen Mund abwischen heimfahren!
    Auf gehts ihr roten!

  28. Sky Sport News HD ‏@SkySportNewsHD 20s

    .@FCBayern: Neuer – Rafinha, Boateng, Dante, Alaba – Martinez – Müller, Lahm, Kroos, Robben – Mandzukic

    Auf gehts ihr Roten!!!

  29. Dortmund: Weidenfeller – Großkreutz, Sokratis, Friedrich, Durm – Bender, Sahin – Kuba, Mkhitaryan, Reus – Lewandowski. Trainer: Klopp

    FC Bayern: Neuer – Rafinha, Boateng, Dante, Alaba – Martìnez – Robben, Lahm, Kroos, Müller – Mandzukic. Trainer: Guardiola.

    Ok, also, bin mal gespannt, wie „fitt“ Friedrich ist. Durm war ja auch angeschlagen. Aber Klopp priorisiert offenbar, dass die 6er passen.

    Pep stellt Lahm auf die 8. Ich habs fast befürchtet. Und Götze kommt wohl irgendwann von der Bank. Das ist die defensivere Variante und womöglich eine Reaktion auf das Dortmunder Umschaltspiel. Finds jetzt nicht so schlecht, zumal man Götze und Thiago auf der Bank hat und die 3 zentralen MFler auf allen Positionen rotieren können.

    Schau mer mal, die Wahrheit liegt auf dem Platz!

    Auf gehts!

  30. Bin ja doch schon etwas nervös jetzt, wenigstens bei der Aufstellung lag ich richtig.

    Götze konnte bislang von Beginn noch nicht so überzeugen wie als Joker. Die Umstände werden es auch nicht besser machen. Ich denke aber, dass Guardiola ihn so oder so ins kalte Wasser schmeißen wird. Immer pausieren in Zukunft wird nicht drin sein.

    Defensiv sollten wir eigentlich gut stehen, lediglich Rafinha – Reus sehe ich etwas kritisch. Dortmund hat Offensiv immer noch enorme Power, deshalb muss vor allem das Aufbauspiel unterbunden werden. Und da fallen die Verletzungen von Hummels und Gündogan schon sehr ins Gewicht.

  31. Finde die Aufstellung auch nicht übel, ein weiterer Vorteil ist, dass wir so noch offensiv nachlegen können. Bei Rafinha hab ich dennoch latente Bauchschmerzen, aber das etwas schlechte Gefühl bestätigt sich hoffentlich nicht.

    Was die Sky Muppets schon wieder über Götze erzählen..na ja…

    Auf gehts, pack ma’s!!!

  32. Wie gaunt im anderen Thread schon sagte: Erst um 18.25 einschalten, auf breitnigge.de wird gefiltert. 🙂

  33. @ Hrumsch Recht hast du, aber dann verpasst man so Perlen der dt. Sprache wie Loddars „Ignoration“ 🙂

  34. Dann verpasst man aber die Highlights von Loddar. Als die Pfiffe gegen Götze ausblieben: „Villeicht Ignoration“. 😀

    Ach, Flo war schneller. Aber die Wortkreation hat die doppelte Erwähnung verdient. Also die Dopplation. 😉

  35. Zwei Wuensche: einen rechten Fluegel und einen Unparteiischen. Die gelbe Karte war ein Witz.

  36. Sehr interessante Auslegung, da beiden gelb zu geben.

    Müller findet leider noch nicht statt und Javis Rolle ist mir auch nicht klar. Grad gg Friedrich geht in HZ2 aber noch was.

  37. Boah was Großkreutz da macht ist nah an Rot. Völlig unbeteiligt geht er da auf Mandzukic los. Was für ein Riesen***! Und für was Mandzu dann Gelb bekommt????

    Spiel wie ertwartet. Javi auf der (alleinigen) 8…. geht zu Lasten des Offensivspiels, obwohl ER es gut macht. Aber insgesamt stotterts nach vorn. Müller leider gar nicht im Spiel und die zweiten Bälle sind alle weg.

    Friedrich wir in HZ2 nicht besser werden, da gilt es den mehr zu beschäftigen. Durm wird gar nicht gefordert…

    Also dieser Kevin. Wie war das noch? Das ist kein Name, das ist eine Krankheit. Wie wahr…

  38. Die Szene Grosskotz und Mandzukic hat er dann konsequenterweise auch gleich wieder zugunsten der Dortmunder bewertet. Wird mal wieder schwer heute – im Zweifel fuer die Heimmannschaft. Unabhängig davon muessen wir mehr Druck entwickeln. Von rechts kommt so gut wie nichts, Links hat Alaba Probleme mit Robben, der wiederum nur seinen linken Fuss hat.

  39. Der rechte Flügel soll wohl Konter über Reus verhindern, klappt nur nicht soo gut. Drum vs Robben wäre so ein klarer Vorteil für uns, bisschen mehr Rotation wäre nicht schlecht. Leider ist im letzten Drittel immer noch der Wurm drin. Da mangelt es an Präzision, Schnelligkeit und Gefährlichkeit.

  40. Es zeigt sich:

    – der Verlust von Ribéry schmerzt uns mehr als die 2 Dortmunder IV dem BVB – Schmelzers fehlen ist sowieso kein Thema.

    Zugriff im Mittelfeld fehlt. Martínez gefällt mir gar nicht- auf der Position.

    Und dieser Rafinha? Wird wieder gelobt- und ich wünsch mir einen rav- spätestens im Sommer.

    Boateng darf auch gerne mal Stollen Schuhe tragen- rutscht als einziger ständig aus. Das werde ich wohl nie verstehen.

  41. Tja, scheint als wären ein Hummels und ein Schmelzer leichter zu ersetzen als ein Ribery.

  42. Der Mario hat sich schon provozieren lassen und war auch aktiv. Kann mit der gelben leben. Aber wie der Kevin beim am Boden liegenden Mario durchzieht, ist schon schwer zu ignorieren.

  43. Gräfe eigentlich nicht schlecht, aber mit Heimbrille bei den Karten. Boateng war keine, Rafinha nicht zwingend und Großkreutz/Mandzukic ohne Worte. Der K-Depp zieht voll durch und schreit dann in bester Subotic-Tradition dem Mandzukic das Trommelfell durch.

    Wechsel? Götze für Müller wäre eher defensiv. Offensiv wäre Götze für Rafinha, Lahm auf rechts, Javi auf die Sechs und Götze auf die Acht. Oder Thiago für Rafinha, Rest wie gehabt, wäre nicht ganz so offensiv.

  44. Mensch wieso spielen die keine hohen bälle. Die spielen lieber 20 mal hinten rum. Die Abwehr von Dortmund wird sicherlich sich einen schlenzer leisten bei einem hohen Ball.

  45. Keine Karte für reuss……lächerlich

    Und das ermutigt Dortmund dazu, das zu spielen, was sie können… Schafe, das sie das nötig haben.

  46. Also Reus keine Gelbe zu zeigen ist natürlich der Witz des Jahres. Gerade verglichen mit der Aktion, für die Boateng die Karte sah.

    Der muss jetzt raus als Sicherheitsmaßnahme. Alles gute Thiago!

    Lahm spielt übrigens überragend!

  47. Ui, Thiago für Boateng. Macht Sinn wegen gelb, aber hab kein gutes Gefühl dabei.

  48. Der dritte von Sahin schlecht verarbeitete Ball im Mittelfeld. Irgendwie folgerichtig, dass dann ausgerechnet der Nichtkopfballspieler einen Flachball ins Tor schießt.

  49. Schau schau. Dortmund wechselt einen Millionen Neuzugang ein. So wild kanns gar nicht sein.

  50. Verflixt, war nur kurz dem Jr. gute Nacht sagen und schon klingelts…

    Klasse Tat von Manu. Boateng fehlt natürlich jetzt hinten dank Gräfe. Ich wette es gibt mindestens noch eine Elfer-Situation…

  51. Und kommt mir keiner mit den fehlenden Spielern……laut reif spielt bayern jetzt den Dortmunder One Touch Fußball ….helau

  52. Haha, richtig schön verhauen am Ende. 😀

    Gut, dass Thiago wieder da ist.

    Hab ich schon erwähnt, dass Lahm überragend spielt?

    Sauber!!!

    Ach ja, Acki, nix wars mit „es wird knapp“ 😉

  53. @hrumsch: geiler Spruch….

    Thiago gefällt mir so sehr, ich bin mal gespannt, wie er sich noch entwickelt.

    Wer hatte das denn geschrieben, mit Dickel und Götzes Namen nach dem Tor? Und so kams ja dann auch…lach

    Watzkewieder war gerade zu sehn…wunderschön…

  54. Weidenfeller leidet auf jeden Fall unter Realitätsverlust: „Wir hatten mehr Spielanteile“

  55. @ Großkreutz, unseren Blogtroll: Wie ist denn das Spiel Deiner Mannschaft heute ausgegangen?

    @ Paule: Pep knows best.

    @ all: Gräfe hat sich heute bis auf die Knochen blamiert. Reus hätte heute 2x gelb bekommen müssen. Großkreutz rot, wenn Mandzukic gelb bekommt (alternativ und richtiger: gelb für Großkreuz, Ermahnung für Mandzu). Aber am Ende alles egal. Wir haben sie am Ende weggeputzt, verdient gewonnen und sie zur aktuellen Nr. 3 in Deutschland gemacht. Was für ein schöner Abend. Am Ende ist das Ergebnis sogar so schön, dass die Mentalitätsmonster und Fußballerfinder sich nichts mehr schön reden können. Frei mich schon auf Klopp, der bestimmt wieder lauter Bullshit erzählen wird. Auffällig war ja, dass seine Mannschaft sich vor allem auf´s Treten verlagert hat, als sie gemerkt haben, dass der DFB mit Gräfe jemanden geschickt hat, der ihnen (mal wieder) alles durchgehen lässt.

  56. Das 1:0 war schon der Dosenöffner. Bin auf Laufstatistiken gespannt.
    Dortmund schien mir zum Ende hin müde. Da wurden die Abstände größer. Schon vor dem 1:0.

  57. Gelb für Reus war der dickste Fehler. Selbst wenn er nur festhält in der Situation ist es zwingend gelb.

  58. Mia san mia verteilt echte Hiebe 😉

    (Copyright tm forum, aber ein echt schöner Spruch)

  59. Nach dem ersten Sieg im Pokal durch Robben-Tor, dem CL-Finale war das heute das letzte Mosaiksteinchen, oder?

    Der „Fluch“ nun auch in der Bundesliga „besiegt“. Ein Abend zum Genießen. Und zwar vollends.

    Ausgerechnet Götze? Und Robben? Kannste Dir nicht ausdenken. Ich genieße. Still. Wäre das im Umkehrschluss auch so gewesen? Who knows?! Who cares?!

    Ich wiederhol‘ mich: Pep knows best.

  60. Ja, Pep knows best. Das war der schönste Sieg in dieser Saison – bis dahin. Aber ich geniesse nicht still. Dafür sind unsere BVB-Freunde gerade still. Was auch sehr schön ist. Was so ein 3:0 alles ausmachen kann. Jetzt also auch das Triple gegen die Dortmunder. Pokal, CL, Liga. Alle Duelle gewonnen. Ach wie ist das schön. Super-, superschön.

  61. Nachdem es am Anfang der Pep-Ära (verständlicherweise) noch manchesmal so wirkte, als ob das eigene Team von den Umstellungen während des Spiels mehr verwirrt als der Gegner war, hat sich das nun kpl. geändert.
    Unser Trainer verschiebt während eines Spiels gleich mehrfach die Akteure sowie deren Positionen und der Gegner kann ich kaum darauf einstellen. Javi in der Mitte offensiv, dann defensiv, dann ganz hinten. PL ebenfalls Mr. Überall, MM als echte Neun, MG als hängende Neun und so weiter! An der Mannschaft geht das völlig spurlos vorbei und die Kugel rollt weiter flüssig!
    Diese personelle und taktische Variabilität dürfte einmalig sein und überfordert zunehmend die Gegner.
    Und wenn das ganze Gesamtkunstwerk, wie heute, auch noch mit grandiosen Einwechselungen unterstützt wird, müssen wir uns um die Zukunft ganz sicher erstmal keine Sorgen mehr machen!

    Hinzu kommt, dass man die Coolness auf dem Platz geradezu greifen kann! Der Gegner stürmt oder kontert ansehnlich und spielt dabei auch noch sehenswerte Torchancen heraus? Na und? Das Spiel dauert 90 Minuten und unsere Zeit wird kommen – ganz sicher!

    Danke für diesen schönen Abend! Ich denke, ich werde Montag mal wieder eine Überstunde in unserem schwarz/gelb-verseuchtem Laden schieben… 🙂

  62. Ein schöner und verdienter Sieg! In der Höhe zu klar?
    Mir geht’s so, wie bei den Niederlagen gegen den BVB in der Saison 2011/2012. Na ja nicht ganz, halt umgekehrt. Im Innern glücklicher und zufriedener.
    Sieg und Niederlage liegen dicht bei einander. In der ersten Halbzeit ist der BVB für mich die bessere, weil gefährlichere Mannschaft gewesen. Gehen die Dortmunder hier in Führung. Gut, dass sie es nicht getan haben. In der zweiten Hälfte unsere Mannschaft dominierend. Wobei es nach dem Führungstreffer auch schnell zum Ausgleich hätte kommen können.
    Vieles bzw. das Meiste gleicht sich im Sport im Laufe der Zeit halt doch wieder aus. Was deutlich zu merken war und sich im Vergleich zu kurzen Vergangenheit geändert hat, war die Mentalität. Im Gegensatz zur jüngsten Vergangenheit, wo ich das Gefühl hatte, dass die Bayern mehr Angst vor einer Niederlage als Freude auf einen Sieg verspürten, war das heute genau anders und mitentscheidend für den Erfolg

  63. Und Leverhausen gewinnt schonwieder nicht nur glücklich, sondern auch mit einem irregulären Tor. Zum wievielten Malneigentlich?

    Und Rethys erster Kommentar nach dem Spiel: „viel zu hoch“.

    Warum nur muss ich immer wieder an Loddars „Heul“-Geste denken? 😉

  64. Vor allem wenn man bedenkt, wie Lahm nach dem Pokalfinale für seine Aussage belächelt wurde. Drei Tore Unterschied müssen eben nicht eindeutig den Spielverlauf wiederspiegeln.

    Geiler Sieg war das heute!

  65. Mein Matchwinner: Lahm. Einfach unglaublich was der auf dieser Position abliefert. Ich kann das einfach nicht glauben. Groß.

  66. Um das nochmal aufzugreifen: Lahm war in der Tat der überragende Mann. Und zwar auf allen Positionen, die er gespielt hat. Passquote 90%. Bälle antizipiert ohne Ende, einfach absolut clever in der Spielbeobachtung usw. Und am Ende hat er dem zweifellos soliden Rafinha mal gezeigt, was der Unterschied ist. Unglaublich starkes Spiel von ihm.

    Auch Martinez war wieder enorm wichtig, er hat sogar 4x die Position wechseln müssen. Auch bei ihm: großartiges Spielverständnis, Zweikämpfe sowieso. Stark war zB die Situation, als im Spiderman weglief und er sich gar nicht länger auf das Laufduell einließ, sondern sich in der Mitte postierte um die Hereingabe abzufangen. Nicht umsonst hat er kein Bundesligaspiel verloren. Sicher ist auch Glück dabei, aber die Statistik kommt nicht von ungefähr.

    Zu guterletzt muss ich noch Manuel Neuer loben, da ich ihn auch gerne mal – insbesondere für sein Verhalten bei Flanken – kritisiere. In solchen Spielen ist eigentlich immer Verlass auf ihn. Keine Flanke unterlaufen, souveräner und Ruhe ausstrahlender Rückhalt. Ganz wichtig seine Rettungstat gegen Reus, bei der ich den Ball eigentlich schon drin gesehen habe. Klasse abgetaucht und die Kugel gefischt. Das wäre der (sonst übliche) Ausgleich gewesen. Danke Manu!

  67. @ Ribben
    Gute zusammenfassende Bewertung. Bei der Vorlage zum 3-0 hat man dann auch exakt gesehen, was Lahm (im Zusammenspiel mit Arjen) Rafinha voraus hat. Auch seine Spielverlagerung vor dem 1-0 war absolut grandios.

    Die Martinez Rettungstat war typisch Javi. Witzig in dem Zusammenhang war noch der erst hoffnungsvolle Kommentar von Reif („jetzt hat er ihn aufgegeben“ zum Sprintduell), um dann sagen zu müssen, dass er doch wieder zurückgekommen ist.

  68. Wirklich gut zusammengefasst. Im Zusammenhang mit den vielen Positionswechseln von Javi steht auch Guardiola: Was der an Taktikänderung während des des Spiels drauf hat, das ist klasse. Das bereitet jedem gegnerischen Trainer Kopfschmerzen. Mit Javi als offensivstem Mittelfeldspieler hat wohl keiner gerechnet. Neben der Szene gegen Aubameyang fand ich auch die Szene von ihm gegen Sokratis sehr ansehnlich, als er wie ein Verrückter auf ihn zustürmt und Sokratis so zu einem Rückpass zwingt.

    Neuers Parade gegen Reus war richtig gut. Allerdings sehe ich es anders als Reif, der diesen Ball in die Kategorie „schön zu fliegen“ eingeordnet hat. Ein Flachschuss ins Eck ist selten „schön zu fliegen“, sondern meistens drin.

  69. Zitat Sueddeutsche: „Doch im Vergleich zum BVB-Lazarett fielen die Personalnöte der Münchner kaum schlimmer aus als ein leichter Schnupfen.“
    Schwer erträglich.

  70. Bei aller berechtigten Freude sehe ich aber auch noch Spieler, die auf diesem Niveau nicht ganz mithalten können: Rafinha, Dante, VBuyten, Contento.
    Was meint Ihr?

  71. VanBuyten ist 35. Der darf langsam abbauen.
    Kritik an Dante kann ich nicht nachvollziehen, und Contento hat mehrfach bewiesen das er absolut die Klasse hat um auf ganz hohem Niveau mitzuhalten.

  72. Was Pep als heimlichen Matchwinner angeht bin ich etwas zwiegespalten.
    Die ersten 15 Minuten waren ok, da war der BVB sehr zurückhaltend. Die 30 Minuten danach nicht sehr gut (so auch Peps Analyse).
    Ich habe noch nicht bei spielverlagerung nachgelesen, aber der Plan mit Javi war wohl möglichst früh aggressiv zu attackieren und so das Umschaltspiel zu unterbinden. Hat idF auch gut geklappt, nur mit 3 eher devensiven MF-Spielern haperte es dann natürlich im Spiel nach vorn. Die 3 Offensiven haben in HZ1 kaum stattgefunden. Insofern ist der Plan für mich nicht komplett aufgegangen.

    Was wiederum das gute bis geniale an Pep ist, dass er so Sachen ofort erkennt und korrigiert. Die zwei Auswechslungen waren komplett richtig. Götze, der mehr Bindeglied zum MF ist und Thiago, der im Grunde alles ist, Martinez auf die 4 und Lahm auf die 6, schon wurde es deutlich besser. Nur logisch, dass dann auch irgendwann die Tore vielen. Allerdings haben wir in der Phase auch mehr Chancen zugelassen.

    Man kann gegen den BVB sicher nicht alles haben, Umschaltspiel verhindern, gut stehen und auch noch haufenweise Chancen kreieren. Dafür sind sie einfach zu gut. Die Variante erstmal hinten sicher zu stehen und dann offensiv nachzulegen war somit auch aus meiner Sicht die, die die Wahrscheinlichkeit für 3 Punkte maximierte. Von daher wieder: alles richtig gemacht.

    Ausserdem muss man sagen, dass sich unsere Kaderbreite da bemerkbar gemacht hat. Trotz nominell genausoviel Verletzter ist es halt doch ein Unterschied, ob Götzcantara von der Bank kommt oder Hofmameyang. 😀

    Ach ja: @franky
    Dante? Sehe ich (wieder) auf absolutem Top-Niveau. Lewandowski war gestern bärenstark in der Ballannahme, da hat er manchmal in großer Not gerettet. Vor dem 2:0 der Ballgewinn gegen Reus (fair aus meiner Sicht) und die Kopfballstärke… das passt. Genauso wie Boateng, mittlerweile fast ein Gott in der IV. 😉 Seine Rettungstat gegen Reus: sensationell.

    Aber bei den anderen gebe ich dir recht. Nur ist es fast unmöglich, wirklich 20 gleichstarke Mann im Kader zu haben. Und für 90% der Buli-Spiele sind auch die genannten absolut gut genug!

  73. Dante spielt mir oft zu Larifari. Zu naiv. Und geriert sich ständig das Unschuldslamm. Verschuldete einen selten dämlichen Elfer im CL Finale bei schon einer gelben Karte. Seine Spieleröffnung ist eher mäßig, schlief gestern schon in der 4. Min bei der Lewa Chance, gab Reus gestern bei seinem Flachschuss 10 Meter Geleiztschutz (dann durfte Reus Neuer prüfen), vor dem Konter zum 2:0 foulte er Reus gleichzeitig oben (mit dem Arm gehalten) und unten am Bein. Hat Gräfe nicht gesehen. Hat bei Kopfbällen auch ständig die Arme draußen, ob in sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff. Fällt mir halt immer auf, wenn wir gegen Top-Teams ran müssen.
    Er ist sicherlich ein sehr guter IV, aber eben kein Top-Niveau. Ich hoffe, er fängt sich bald wieder.

  74. @ frankky
    Deine Beurteilung von Dante kann ich null nachvollziehen. Man muss auch immer bedenken, gegen wen er da gespielt hat. Auch wenn ich Robert L. persönlich nicht mag, er sich in jedem Zweikampf auf die Nase legt und unentwegt Freistöße fordert, ist er ein Klassestürmer. Und die Arme hat er, wie auch Dante, in jedem Luftkampf draußen. Zur Situation mit Reus: clever gemacht, wenn kann es Foul wegen der Hand oben geben, mit dem Fuß hat er Reus nicht getroffen, was auch schön im ZDF Sportstudio aufgelöst wurde.

  75. Für mich nie und nimmer Foul an Reus. Dann kann ja in Zukunft ohne Körperkontakt gespielt werden.
    Kurz vorher läuft Reus auch einem aus unserer Defensive hinterher und versucht genauso den Arm und dann die Schulter vor den Gegenspieler zu bekommen. Absolut übliche Zweikampfführung. Aber natürlich mit dem höheren Risiko für den Verteidiger, da er sich nicht einfach fallen lassen kann. Wäre dann auch zu hoch gepokert!

  76. Schöner Zeitpunkt für ein kleines statistisches Zwischenfazit:
    Am 13. Spieltag sind wir noch einen Punkt besser als vor einem Jahr (2012: 34 Punkte, 38:5 +33), aber weniger spektakulär (35 Punkte, 30:7 +23). Vorsprung vor einem Jahr auf den Zweiten: 11 Punkte (BVB, 24 Punkte, 28:14 +14) !
    Natürlich immer leicht hinkend, da gegen andere Gegner.
    Ich erlaube mir daher auch immer gern einen anderen Vergleich, nämlich die Ergebnisse der letzten Saison im diesjährigen Spielplan:
    Da liegen wir fast gleichauf: (2012: 35 Punkte, 32:6 +26).
    Das finde ich so oder so schon enigermassen senationell, einen Umbruch so zu gestalten, dass man eine Jahrhundertsaison womöglich noch toppt, was ich nie für möglich gehalten hätte, auch nicht bis zu diesem Zeitpunkt. Auch in der CL sind wir ja souveräner unterwegs bei sicherlich nicht (wesentlich) schwächer besetzter Gruppe.
    Soweit im Rückblick. Wohin das führt weiß keiner, hoffen wir, dass keine Einbrüche, Verletzungen, sonstige Wirrungen kommen. Und meine ganz persönliche meinung: Hoffentlich bleibts trotzdem wenigstens ein bisserl spannend, aber das liegt vor allem an den Anderen…

  77. Wo sind eigentlich unsere Dortmunder Freunde? Sonst sind sie doch auch nicht auf den Mund gefallen. Der Schock scheint ja tief zu sitzen. Aber bei dem Ergebnis gibt es eigentlich ja auch nichts mehr zu melden aus der schwarz-gelben Ecke. Ausser vielleicht Glueckwuensche. Hach, das Spiel macht auch heute noch richtig Spaß.

  78. … wenn man bedenkt, dass wir schon in LEV, in 04 und in DO gespielt haben, sollte eigentlich nicht mehr viel schiefgehen …

  79. @ koo
    Die Dortmunder Jungs sind heute doch alle zur Jahreshauptversammlung des BVB. Gemeinsam trauert es sich nochmal so schön.

  80. Na,,.dann mal ein Häppchen aus der Jahreshauptversammlung des BVB. Watzke zu Klopp:“Du hast Dich mit Deiner Vertragsverlängerung nicht für die schönste und die reichste Braut entschieden, sondern für die anständigste.“

    Sie können’s einfach nicht lassen, ständige Selbstbeweihräucherung als Hort des Guten, Wahren und Authentischen in einer Welt von „Unanständigen“. Und deshalb ist mein Respekt von gestern ob der vernünftigen Analyse von Klopp fast schon wieder weg. Herrgott, sie machen’s einem aber auch leicht, sie einfach nicht zu mögen.

    Sorry, und damit basta mit schwatzgelb. Trauen sich ja eh nicht aus der Deckung im Moment 🙂

  81. na ja – einen hab ich noch. Klopp auf der Pressekonferenz (auf englisch, für die internationale Presse): „Die Frage ist, warum Mario solche Tore nicht geschossen hat, als er noch für Dortmund gespielt hat. Nicht oft genug.“
    Sympathisch, anständig, blitzsauber.

  82. Naja, die Braut ist im Moment nur die drittbeste Wahl in Deutschland, wenn man der Tabelle glauben darf.

    Bin jetzt mal gespannt, wie die Mannschaft in den kommenden Wochen weirtermacht. Gerade am Wochenende gegen Braunschweig wird es letztlich vor allem eine Kopfsache sein.

  83. @ Nummer vier: Das muss dann wohl am Trainer liegen. Selbstreflexion ist eben auch nicht jedermanns Stärke.

  84. @ koo, die nummer 4 und rotweiss
    Ihr traut euch was mit den ewigen bvb stories. David ist scho ganz verzweifelt…

    Das hat Klopp gesagt? Schade, dass darüber hierzulande nicht berichtet wird. Kann mich noch sehr gut an Götzes Tore gegen uns erinnern und freue mich für ihn, eiskalt der Junge. Ich habs ja prophezeit: nobby dickel darf zur Strafe das 0-1 von Mario ansagen und das bvb net radio soll auch sehr spassig gewesen sein:-)

  85. Na gut Flo1900. Dann mal etwas zum Spiel: Wenn man darüber nachdenkt, dass wir im Mittelfeld demnächst evtl. Thiago, Kroos, Müller und Götze spielen sehen, dann kann man schon positiv an die Zukunft denken, wenn Schweinsteiger, Robben und Ribery in einigen Jahren nicht mehr bei uns sind. Da fehlt nicht mehr allzuviel Ersatz, Shaqiri ist ja schon auf einem guten Weg. Soll heißen: Der Wechsel in Richtung Zukunft ist in diesem Mannschaftsteil schon gut eingeläutet. Natürlich wünsche ich mir, dass Robben, Ribery und BS noch eine Weile auf hohem Niveau bei uns spielen, aber die sind inzwischen eben alle um die 30 und somit werden wohl nicht alle noch mal locker fünf Jahre auf dem Niveau weitermachen. Und angesichts dieser Tatsache freue ich mich, dass wir da inzwischen einige gute junge Spieler haben. Wenn Lewandowski auch noch kommt, dann ist der Sturm auch gut aufgestellt. Da muss dann die nächsten Jahre immer nur punktuell Verstärkung gesucht werden (die ja vielleicht auch mal wieder aus der eigenen Jugend kommt).

  86. @Flo1900: Die Quelle ist kicker.tv. Schaun mer mal, ob darüber noch berichtet wird.
    Aber ansonsten: Schauen wir auf uns, und genießen wir die Gegenwart. Am Mittwoch ein Sieg in Moskau, und wir hätten einen neuen CL-Rekord aufgestellt. Auf geht’s!

  87. @ Die Nummer Vier:

    Ist mir auch aufgefallen, als ich grad das Video beim Kicker gesehen habe, explizit hat er dabei ja bezug auf das Spiel in Marseille genommen (dass ich natürlich damals nicht gesehen habe, kann insofern nix zum Spiel direkt sagen). An sich ist die Aussage aber ein völliger No-Go, darf ich das seltsam finden, dass sich aber anscheinend keiner dafür interessiert?

  88. Habe erst jetzt gesehen, dass es anscheinend einen (neuen) Maulwurf in der Mannschaft geben soll (Mannschaftsaufstellungen vorab in der BILD). Killerkalle scheint auch zu wissen, wer es ist. Wir auch?

  89. @ LeeDaiGer. Kam bei sky90 von dem ober- schmierigen Bild Typen Draxler. Witzig ist daran nur, wie verquer die ticken, denn die Blöd lag meiner Meinung nach die letzten Wochen so falsch wie lange nicht bei den Aufstellungen (zb stand Thiago am Samstag in deren Startelf). Ein lahmer Versuch, Unruhe zu stiften. 😉

    Danke die #4. Der FCB ist endgueltig in deren Birne angekommen. Der BVB definiert und orientiert sich an uns, je mehr sie das abstreiten. Auch Aki Witzke bemuehte auf der JHV wieder sentimentale Kohlenpottvergleiche mit dem „denen faellt alles in den Schoß Bayern“. Gähn und kleinkotz, a44 und frantisek haben noch immer Sendepause.

  90. Habe gerade das Video von Klopp über Götze gesehen. Das ist ja unfassbar, wie man so über einen ehemaligen Spieler reden kann, der maßgeblich am Erfolg der Dortmunder Anteil hatte. Klopp mag ein sehr guter Trainer sein. Aber das anständige Verlieren und auch Gewinnen hat er selbst nach einigen Jahren Profifußball nicht gelernt.
    Mit solch einem Kommentar stimmt man Mario Götze doch auch irgendwie zu, dass es die richtige Entscheidung war zu Bayern zu wechseln. Meiner Meinung nach ganz schwach von Klopps Seite, vergleichbar mit der Chinesen-Nummer nach dem Pokalspiel, das die Bayern – ebenfalls – völlig zu Recht gewonnen haben. Einfach nur überflussig.

  91. Ist das wirklich möglich, dass keiner von euch die Ironie in so einer dahingeworfenen Bemerkung von Klopp erkennt? Muss man euch wirklich jede Pointe einzeln erklären? Könnt ihr nicht selbst darauf kommen, dass die Abschlußschwäche Götzes in der BVB-Vergangenheit schon öfters ein Diskussionsthema war und auch damals schon vor allem humoristisch verarbeitet wurde?

    Na ja, wenn es sonst nichts zu meckern gibt, meckert man eben über den Mangel an Meckerstoff.

  92. (#181914) koo sagte am 24. November 2013 um 17:03 :

    „Wo sind eigentlich unsere Dortmunder Freunde? Sonst sind sie doch auch nicht auf den Mund gefallen. Der Schock scheint ja tief zu sitzen.“

    Nein, sitzen musste ich für einen Tag in U-Haft. Wegen einer Prügelei mit Bayern-Fans nach dem Spiel (die haben aber angefangen!!!!).

    Im Ernst: Ich prügel mich nicht. Und geschockt war ich, als innerhalb der letzten 4 Monate drei Freunde bzw. Bekannte den Abflug gemacht haben. Geschockt war ich zu erfahren, dass sich der eine bereits mit 25 Jahren ein Grab bestellt hatte, um sich nun 25 Jahre später als gestandener Apotheker den Giftcocktail zu mixen. ;(
    Aber, wie Steppi schon wusste, das Lebbe geht weiter, da können wir machen, was wir wollen. Und das Leben geht erst recht weiter nach so einem Fußballspiel wie gestern. Das ist doch alles pillepalle gegen die echten Schocker und wirklich einschneidenden Erlebnisse im Leben (siehe Pauls Oma).

    Zum Spiel: War ja live dabei und ehrlich gesagt nicht so begeistert vom Spiel wie viele andere Leute. Es war ein sehr gutes Spiel, aber wirklich hochklassig? Hochklassig war für mich das Spiel Real-Bayern CL vor … zwei (?) Jahren. In einem hochklassigen Spiel müssen einfach auf beiden Seiten mehr Torchancen kreiert werden und die Torhüter noch mehr zu tun bekommen. Oder es muss noch mehr auf dem Spiel stehen. KO-Runde etc. Insofern war für mich das Spiel und die Pokal-Niederlage in München (als Weidenfeller seinen guten Tag hatte) auch hochklassiger. Ich weiß: alles Geschmackssache.
    Mir war das Spiel des FCb auch zu langsam bis zur 60. Minute. Schnelles Umschaltspiel fand kaum statt. Und natürlich merkte man, dass ein paar Positionen nicht top besetzt waren: So sehr sich Friedrich auch bemüht hat, so sehr gab es eben auch recht viele Stockfehler. Mir ist es da lieber, wenn Bälle erkämpft werden, als dass sie gleich vom Gegner kommen. (aber nichts gegen Friedrich! Das Interview, das ich später von ihm gesehen habe, war sehr ehrlich und auf den Punkt gebracht).
    Nun, mit Thiago und Götze änderte sich das Spiel der Bayern. Ob Foul von Dante an Reus oder nicht: Das 2:0 der Bayern war großartig! Super Pass von Thiago und Robben macht das auch überragend. Chapeau! Und damit war der Drops gelutscht. Das 3-0 tat da nichts mehr zur Sache. Dennoch fand ich angesichts der oft schwimmenden Dortmunder Abwehr das Spiel der Bayern eben nicht hundertprozentig überzeugend. Ein Ribery hätte da von Anfang an mehr gerissen als die Startelf des FCB.
    Auf der anderen Seite: Lewa, Kuba, Miki, Reus – alle hätten ihre Buden machen können/müssen. Und dann geht das Spiel vielleicht unentschieden aus. Aber hätte, hätte ..

    Zum Vergleich: Das Spiel der Bayern in Leverkusen und das des BVB in Gladbach fand ich deutlich überlegener von beiden Seiten. Am Ende sprangen aber nur ein Unentschieden und eine Niederlage raus. So kann´s eben gehen, wenn man keine Tore schießt. 😉

    Insofern: Glückwunsch an den FCB. Der Sieg geht völlig in Ordnung. Was mich aber stört, ist, dass die Medien immer noch so tun, als wäre alles in Sachen Meisterschaft entschieden, weil der BVB nun 7 Punkte hinter Bayern liegt. Leverkusener ist gerade mit 4 Punkten hinter euch (egal, wie die die Punkte machen, das interessiert später keinen). Insofern: Mal schauen, was noch so geht.

    In Sachen CL: Neapel hat zuhause ebenfalls verloren. Wenn wir offensiv mehr Glück haben als gegen Bayern, kann da immer noch was gehen. Und ein 1:0 würde reichen – um im Vergleich gegen Neapel und Arsenal besser dazustehen. Dienstag sitze ich wieder in der nassen Kälte und lass mich überraschen.

    PS: Wer soll denn dieser M. Aulwurf sein, von dem Rummenigge ziemlich erbost bei SKY sprach? Matthäus spielt ja nicht mehr bei euch … wer ist dann so unzufrieden, dass er Interna ausplaudert? Oder hat Gomez nach dem Wechsel seine Wanzen in der Spielerkabine nicht abmontiert? 😉 😉

  93. @hrumsch: Deshalb bekommst du hier ja auch Nachhilfe vom Klopp-Versteher und Humorpolizisten F.

  94. (#181932) Frantisek sagte am 24. November 2013 um 22:51 :

    „Ist das wirklich möglich, dass keiner von euch die Ironie in so einer dahingeworfenen Bemerkung von Klopp erkennt? Muss man euch wirklich jede Pointe einzeln erklären?“

    Lieber Frantisek,

    Ich halte das wirklich für ein „Mentalitätsproblem“ bzw. die Bayern (und andere Bundesländler) kapieren bisweilen den Ruhrpott-Humor nicht.
    Wenn mich mein bester Kumpel aus Berlin anrief und mit einem netten „Na, du Arsch!“ begrüßte, dann war seine Wiener Freundin immer total schockiert. Dabei war und ist diese Begrüßung rauhe Herzlichkeit und alles andere als böse gemeint. Zumal das „Na, du Arsch“ auch immer von einem Lachen begleitet wird.
    Mein Vater, Chefbeleuchter am Theater, meldete sich zuhause auch immer mit einem „Führerhauptquartier“ am Telefon. Diejenigen, die ihn kannten, wussten um den Humor meines Vaters. Diejenigen, die Versicherungen verkaufen wollten, haben sofort aufgelegt. Also alles bestens. 😉

  95. Mir ist aus eigener Erfahrung bekannt, dass Sarkasmus z.B. in Österreich ein weithin unbekanntes Konzept ist. Aber bayerische nicht fußball-affine Einwohner sind mir diesbezüglich nicht so krass aufgefallen. Die haben Hildebrandt doch auch nur einmal zensiert und nicht das ganze Leben lang, oder?

  96. Naja, wenn es Kloppo als Schwarzwälder schafft, sich das Konzept des Ruhrpotthumors anzueignen, besteht für die Bayern ja noch Hoffnung.

    Allerdings frage ich mich, wenn schon alle anderen Bundesländler Schwierigkeiten damit haben, wie kann man dann davon ausgehen, dass die ausländische Presse die feine Ironie begreift?

  97. Fußball: ich finde viele vergessen das ein Spiel über 90 und mehr Minuten geht. Das muss nicht nach einer halben oder ganzen Stunde gewonnen sein.
    Es muss zu diesem Zeitpunkt aber noch zu gewinnen sein. Mit einem 0:0 in der 60. kann ich gut leben. Bin mit sicher, das dann die Räume größer werden und sich die Qualität und Spielanlage durchsetzt.

  98. NEU IM BAYERNFANSHOP:

    Trinkspiel „Beb Gurdiola by Loddarmaddäus“

    19,00 EUR

  99. @theres82,
    Daumen hoch :))

    Das Spiel war doch im großen und ganzen schön anzusehen. Ich bin überrascht wie lange sich die Kräfte ausgeglichen haben. Verdienter Sieg Eurer Roten.

    BVB:
    Wie vermutet Durm > Schmelzer. Genauigkeit Pass – Spiel so gerade noch befriedigend. Speziell Nuri war nicht auf der Höhe. Reus leider nur im Rückwärtsgang gut. Ein paar Stockfehler weniger hätten ihm gut zu Gesicht gestanden.

    FCB:
    Schicker Schuß vom Mario. Das 2te Tor unglaublich geil gespielt. Lahm hat es tatsächlich richtig drauf. Was der im Mittelfeld durch sein Stellungspiel im Ansatz verhindert hat. Hut ab.
    Mit Martinez und Thiago könnte ein Schweinsteiger bei Euch allen Ernstes durchs Raster fallen. Gute Einkaufspolitik. Luxusbaustelle Mittelfeld, wenn alle gleichzeitig fit sein sollten.

    Gräfe:
    Hat es auf Howard Webb Manier versucht. Alles was irgendwie dem Ballgewinn zuzuorden ist wird nicht überhart bewertet. Dadurch ordentlicher Spielfluss, der nicht von Nickeligkeiten zerstört wird.
    Wenn das von allen Schiedsrichtern so gehandhabt würde, hätten wir wesentlich weniger sich rumrollende Spieler auf dem grün. Es wird ja eh nicht gepfiffen. 😉
    Die Mandzukic / Großkreutz Aktion:
    1. Kevin trägt macht den Vorurteilen gegenüber seinem Vornamen mal wieder alle Ehre. Ich schätze es wirklich, wie er sich fußballerisch und taktisch entwickelt hat. Aber einfach mal öfter die Fresse halten.
    2. Die Reaktion von Mandzukic durch die Provokation ist evtl. verständlich?! (Wer weiß was Kevin da vom Stapel gelassen hat.) Die Regel sagt aber Rot bei einem versuchten Kopfstoß.
    3. Kevin: Die Regel sagt Rot bei einem versuchten Kopfstoß.
    4. Gräfe hat seinen Ermessensspielraum maximal ausgenutzt. Passt.

    Gruß,
    hensen

    P.S.: Den Zweikampf Lewandowski / Dante habe ich echt genossen. Mit Haken und Ösen. Großes Tennis von beiden.

  100. @ hensen
    ich fand Gräfe auch wirklich gut. über 1-2 Kartenbewertungen kann man streiten (Reus gelb?). Aber so einfach war das Spiel ja auch nicht.
    Gute Kommunikation und Spielkontrolle – passt.

  101. @ Frantisek
    „Ist das wirklich möglich, dass keiner von euch die Ironie in so einer dahingeworfenen Bemerkung von Klopp erkennt? Muss man euch wirklich jede Pointe einzeln erklären? “

    Ach wenn Klopp nach solchen Spielen, nicht jede Frage, die ihm nur etwas nicht passt, derart abwatscht und er sicht rausnimmt jeden wie ein Schuldkind zu belehren, der nur mal etwas kritische Fragen stellt, dann würde man auch die feingesteistigen Untertöne von ihm erkennen. Der Typ ist nett und locker und lustig und macht bei jeder PK gern den Kasper, wenn alles super läuft. Aber wenn es mal nicht läuft, was ja nicht oft vorkommt, dann wird er richtig pissig. Das war keine Ironie. Und man muss nicht jede Scheissbemerkung als Ironie und „speziellen Humor“ später rechtfertigen.

  102. (#181946) Peter sagte am 25. November 2013 um 11:25 :
    „Das war keine Ironie. Und man muss nicht jede Scheissbemerkung als Ironie und “speziellen Humor” später rechtfertigen.“

    …oder mit Emotionen, dem schwatzgelben Lieblingswort, mit dem sich in jeder Lebenslage jeder Fauxpas erklären und begründen lässt.

    @ hensen Finde ich cool, dass du das Spiel so neutral analysierst. Mir hat der 2Kampf Dante-Lewa auch gefallen. Durm habe ich jetzt schon einige Male über 90 Min. gesehen u. kann nur zustimmen: Durm (T. Müller: Durm? Gibt es sowas?) > Schmelzer. Wäre ja spannend, wenn Schmelzer seinen Stammplatz verliert- was Jogi dann wohl macht…

    Und das war es auch zum Tabellendritten, man sollte sich dem Maulwurf oder Bayer04 widmen. Welchen Pakt haben die Pillendreher eigentlich mit den Schiris diese Saison abgeschlossen? Hm…

  103. Von wegen Großkreutz-Mandzukic: hab das im ASS nur kurz gesehen, bevor sie die Zeitlupen eingespielt haben, da steht das Geplärr und Gekopfstoße im Vordergrund, aber wenn ich das richtig gesehen habe, hat Großkreutz versucht, Mandzukic zu treten bevor er mit dem Geplärr anfing, das wär ja an sich schon alleine Rot. Müsste man sich aber nochmal anschauen, aber als nicht-Skyler hab ich da leider keine Aufzeichnung.

  104. @ Bimberbube
    Völlig korrekt wahrgenommen. Das wurde sowohl auf sky als auch im zdf gezeigt, fühlte sich aber keiner der Kommentatoren trotz eindeutiger Zeitlupen dazu bemüßigt, sich dazu zu äußern.

  105. @bimberbube,
    da hast Du es – Ohne Wiederholung kannst Du das nicht sagen?!

    Ich habe bis auf das o.g. Geplänkel da jetzt nichts sehen können. Man ist als Zuschauer ja auch eher wieder beim Ball. Die Kamera / der Einspieler ist ja auch nicht immer am richtigen Ort. Im Stadion sieht man da erstaunlicherweise oft mehr als vor der Glotze.

    Der Linienrichter stand doch glaube ich recht nah dran. Wenn der dem Gräfe sagt. Ich habe das was gesehen. Kurze Besprechung. Rot Kevin.

    @flo,
    dafür braucht es schon ein bisschen Abstand. ;op Ich hatte das ganze am Sonntag recht gut verdaut.

    Was die Pillen angeht sind wir jetzt bei 4 Punkten auf Grund nachweislich nicht korrekt erzielter Tore? Verschwörungstheorien braucht man da nicht an den Haaren herbeiziehen. Soviel Glück in den besagten Vizejahren und es gäbe die Vizejahre nicht. 🙂

  106. @Frantisek: Einfach mal zugestehen, dass nicht alles was Kloppo tut und sagt und macht richtig oder hintersinnig ist. Habe das, worum es jetzt geht, nicht im Original gehört, aber Fakt ist: Manchmal ist Klopp halt einfach unsouverän. Punkt. Speziell nach Niederlagen. Und das war jetzt ganz ohne Ironie.

    @Alexander44: Keine Ahnung was Deine Mission hier ist, aber könntest Du bitte damit aufhören aus Deinem Leben zu erzählen? Wen Du alles kennst und wieviel Schickalsschläge in Deinem Leben schon passiert sind? Glaube mir, Du bist NICHT der einzige, der schon ihm nahestehende Menschen durch Krankheit, Unfall oder auch Verbrechen verloren hat. Du bist aber der EINZIGE, der das immer wieder breittritt – warum auch immer. Jaja, ich weiß, wie jeder andere hier auch, es gibt VIEL wichtigere Dinge als Fußball. Leider geht es in diesem Blog aber eben genau darum – um Fußball.

    @hensen: Respekt für die unaufgeregte Analyse.

    Zu Kevin und Mandzu – würde mich schon interessieren, was gewesen wäre, wenn die Szene genau andersherum abgelaufen wäre. Hätte man dann auch journalistisch den Mantel des Schweigens drübergedeckt? Ich glaube nicht.

  107. @flo,

    die Nachberichterstattung bei Sky schaue ich aus Prinzip nicht.

    Die Pausenrunde an der Eckfahne vergellt einem ja schon fast das Spiel.
    Da prickel ich eher die Rauten aus Eurem Vereinsemblem und hinterlege das schön blau. Das ist weniger Selbstkasteiung.

    Ich kenne daher die Zeitlupe nicht. Grundsätzlich gilt ein versuchter Tritt ist ein versuchter Kopfstoß ist eine rote Karte. 😉

  108. (#181952) chicken fragte sich am 25. November 2013 um 13:18 :

    „@Alexander44: Keine Ahnung was Deine Mission hier ist.“

    Logbuch der Enterprise, Sternenzeit 3 Monde nach Sonne

    „Ich soll feststellen, ob Erdenbewohner „chicken“ seine posttraumatischen Belastungsstörungen aus den Saisons 2010/11 sowie 2011/12 endlich überwunden hat. Bis dato dachte ich, der chicken macht sich wunderbar, aber in letzter Zeit ist er wieder ziemlich gereizt … ziemlich dünnhäutig, diese Bayern-Spezis.“

    Und was „Ich tret dich gleich“-Kevin und „Ich HABE getreten und dafür Rot bei der Quali bekommen“-Mandzu betrifft: Entweder beide Gelb oder beide Rot. Aber die Hauptsache ist doch, dass es unterhaltsam war und mal ein bisschen Stimmung aufkam. Bin mir außerdem ganz sicher, dass sich die beiden beim Training mit Zungenkuss begrüßen würden, spielten sie in der selben Mannschaft. 😉

  109. @ Hensen Das zu Bayer 04 war auch nicht bierernst gemeint. Bin mal gespannt, wie sie sich gegen Man Utd und in 2 Wochen beim BVB anstellen und ob sie wirklich ernsthaft am „Vizetitel“ interessiert sind. Für mehr war mir der Klassenunterschied im Hinspiel schlicht zu groß, aber wer weiß…In der letzten Saison wurde der 3. Platz ja auch als Maximum angesehen und gar nicht der Versuch unternommen, den BVB ernsthaft anzugreifen.

    Ich sag mir jede Woche, dass ich mir die Vor-Nachberichte auf sky nimmer gebe und erwische mich, wenn ich nicht im Stadion bin, doch wieder dabei, alles zu schauen. Selber Schuld 🙂

  110. (#181946) Peter sagte am 25. November 2013 um 11:25 :

    „Ach wenn Klopp nach solchen Spielen, nicht jede Frage, die ihm nur etwas nicht passt, derart abwatscht und er sicht rausnimmt jeden wie ein Schuldkind zu belehren, der nur mal etwas kritische Fragen stellt, dann würde man auch die feingesteistigen Untertöne von ihm erkennen.“

    Ist doch schon mal beantwortet worden:
    Fragen wie „Liegen die zahlreichen Verletzungen am laufintentensiven Spiel des BVB?“ wurden in den Meisterjahren auch nicht gestellt. Und bei Pep fragt auch keiner danach, ob die Verletzungen der Bayern-Spieler mit dem Tiki-Taka oder Bäumchen-Wechsel-Dich-System zu tun haben.
    Außerdem finde ich, sollten Trainer (und Spieler) bei dummen Fragen viel öfters aus der Reihe tanzen dürfen. Was ist dagegen zu sagen? Ich finde auch Rudi Völlers Ausraster als DNM-Trainer heute noch großartig. Und dass man, wenn man öfters verliert, schlechte Laune hat, ist ebenfalls menschlich. Und wenn man sieht, man hatte im Spiel gegen die Bayern seine Torchancen, dann verstehe ich die schlechte Laune um so mehr.
    Und auch bei schlauen Fragen, muss man halt damit rechnen, dass es dumme Antworten oder gar keine gibt. Wie das geht, hat euch König Otto damals vorgemacht.

    PS: Was euren Maulwurf angeht: Bin gespannt, ob Guardiola wirklich einen Lahm oder Ribéry vor die Tür setzen würde. Will sagen: 5 € auf Lahm! Andere Maulwurf-Vorschläge?

  111. @Alexander44: Glaube mir, postraumatisch ist aus den von Dir genannten Spielzeiten lediglich das „Finale dahoam“ behandlungswürdig und zu verarbeiten gewesen. Sonst nix. Ist aber inzwischen auch schon „Schnee von morgen“ 😉 . Kann nämlich durchaus auch Leistung anderer und die damit verbundenen Erfolge als verdient anerkennen. So z.B. die nationalen Erfolge des BVB in diesen beiden Saisons.
    Was die Dünnhäutigkeit betrifft, so ist da die Haut der BVBler sicherlich nicht viel dicker, wenn man sich die Reaktionen der Vetreter dieser Spezies hier mitunter so anschaut. Da tun wir uns nicht viel. Wie es in einem reinen BVB-Blog aussieht will ich gar nicht wissen, vermutlich nicht gerade 100 % rational und emotionsfrei. Könnte natürlich mal dort reinschauen, um es mir mal anzugucken oder gar mitzudiskutieren – werde ich aber nicht.

  112. @alexander44
    Für mich gibt es Unterschiede zwischen einem Interview (Völler) und einer PK. Der Kerl vertritt dort einen Multimillionen-Konzern, international. Klopp veranstaltet eine Theater und weiss seine Stellung auch (auszu)nutzen. Das ist lustig für alle Unbeteiligten, wenn er sich einen vornimmt. Aber manchmal weisst du echt nicht mehr, welche Fragen jetzt ganz ok sind, dumm, unnötig, ihn oh Gott verärgern könnten oder nach gut ist. Irre was sich da manche Trainer erlauben. Und was sich Medienvertreter da gefallen lassen müssen. Einmal sind sie applaudierendes und nickendes Volk und dann wieder die dummer Sau, der sein Ressort noch rechtfertigen muss. Vor wem eigentlich?
    Ich hab für alles Verständnis und das man nach einer Niederlage nicht gerade gut drauf ist. Aber wie an der Linie zeigt sich wer da seine 5 Sinne beisammen hat.

  113. (#181951) hensen sagte am 25. November 2013 um 13:17 :

    „@bimberbube,
    da hast Du es – Ohne Wiederholung kannst Du das nicht sagen?! “

    Ja, und, wo ist das Problem? Man ist doch, gerade als Fan daheim, immer von den Kameras und Zeitlupen abhängig. Ich hatte das Spiel auf Sky gesehen, da war die Kopfstoß-Geschichte zu erkennen, das andere ist mir gar nicht aufgefallen, das hab ich dann aber im ASS ganz kurz gesehen bevor wieder die Kopfstoß-Geschichte kam. Ich unterstelle mal, dass das auf anderen Einstellungen besser raus kam, sowas darf man dann schon mal ansprechen, sah eigentlich relativ wüst aus, was Großkreutz da vor hatte. Aber wäre bestimmt bei Mark van Bommel anstelle von Großkreutz genauso wenig angesprochen worden. 😉

  114. Guten Morgen, (eines stillen Mitlesers)
    hier ein Link zum Mitschnitt des bvb Netradios

    Kommentar überflüssig;)

  115. (#181982) theres82 sagte am 25. November 2013 um 22:30 :

    „:D Da hätte sich der Materazzi mal ein Beispiel dran nehmen sollen…“

    😉 😉 😉

    (#181957) chicken sagte am 25. November 2013 um 15:02 :

    „@Alexander44: Glaube mir, postraumatisch ist aus den von Dir genannten Spielzeiten lediglich das “Finale dahoam” behandlungswürdig und zu verarbeiten gewesen.“

    G-bongt. Nehme ich dir sofort ab.

    (#181958) Peter sagte am 25. November 2013 um 15:27 :

    Ihr versteht immer noch nicht, was Kloppo mMn ist. Kloppo ist Trainer X, Hoeneß, Beckenbauer und Rummenigge in einer Person (nur, dass er (noch) keine Uhren schmuggelt). Soviel Sprüche, wie Hoeneß in seinem Leben rausgehauen hat, um Stimmung zu machen, soviel Blödsinn, wie Franz Beckenbauer erzählt hat – das schafft Kloppo alles auf einmal! Und zwischendurch lässt er auch noch den guten Trainer raushängen. Durch diese Personalunion sparen wir aber jede Menge Kosten! Ihr braucht dafür gleich vier Mann. Tja, ganz schön pfiffig, der Ruhrpottler, oder? 😉

  116. @a44: deswegen wird Klopp ja auch von den Bayern so gehasst wie sonst von anderen nur Hoeneß, Rummenigge und Sammer zusammen (bzw. manchmal wie ein Demenzkranker bedauert wie im Fall Beckenbauer).

  117. @Frantisek:

    Aber Sammer kann auch ein Klopp nicht ersetzen. Sammer ist 100% Griesgramkonzentrat. Das könnte nicht mal Heisenberg aka Walter White zusammenbrauen!
    Sammer ist einfach einmalig. Gottseidank! 😉

  118. Ende

Kommentare sind geschlossen.