Wer hätte gedacht, dass es erneut zu einem Rekord-Ergebnis

kommen könnte, wenn der FC Bayern zum DFB-Pokal – Viertelfinale in Freiburg antritt?!

scf_fcb_0_7

Am vergangenen Samstag hatte Freiburg im Bundesligaspiel gegen den FC Bayern noch gut mitgehalten und am Ende knapp verloren. Vier Tage später führte derselbe Gegner den Sportclub vor. Die Münchner erzielten mehr als ein halbes Dutzend Tore und erreichten souverän das Pokal-Halbfinale.

Das kann man wohl sagen und das mit dem höchsten Sieg des FC Bayern gegen eine Bundesliga – Mannschaft in der Geschichte des Pokals…

„Heute hat alles gestimmt. Man hat gesehen, dass die Spieler Spaß hatten. Da war richtig Spielfreude drin“, sagte Bayern-Trainer Felix Magath, in dessen Team Regisseur Michael Ballack nach über zwei Wochen Verletzungspause wieder mit dabei war.

Ja stimmt, komisch, aber solch‘ eine Leistung unter der Leitung von Michael Ballack – Respekt!

„Unsere Mannschaft hat wie aus einem Guss gespielt. Da hat es jeder Gegner schwer gegen den FC Bayern“, freute sich Bayern-Manager Uli Hoeneß. Der Münchner Mittelfeldspieler Torsten Frings ergänzte: „Wenn wir erst mal ins Rollen kommen, sind wir schwer zu stoppen.“

Da kann man sich ja nur auf die nächsten drei Spiele freuen, oder?!

Klick zum Ende der Kommentarliste

2 Gedanken zu „Wer hätte gedacht, dass es erneut zu einem Rekord-Ergebnis

  1. ich bin aufgrund der dominanz nach dem 5:0 eingepennt.
    bei arsenal bin ich dann aber wieder hellwach.
    freut mich, dass demichelis endlich das vertrauen der restlichen mannschaft erarbeitet hat.
    bayern hat wirklich wieder zwei mannschaften die um die meisterschaft mitspielen kann. im mittelfeld wird es wirklich immer enger.

  2. Wo war der Smiley?! Oder falls das ernst gemeint war: Welche zweite Mannschaft soll das sein?!

  3. Ende

Kommentare sind geschlossen.