Ball flach halten!

Die Bayern wollen „in Zukunft den Ball flach halten“, was das Thema PrinzPoldi betrifft und der EffZee bietet seiner Lebensversicherung eine Vetragsverlängerung bis 2010 an!

Dabei stockt der Club nicht nur sein Gehalt auf 2 Mio. Euro per anno auf, sondern überläßt ihm auch noch „seine kompletten Werberechte“.

Offenbar ist man ob des Werbens der Bayern (2007 für 1 Mio. Euro auf dem Markt) extrem nervös beim Karnevalsverein, das Boulevard redet schon vom „Kampf gegen die großen Bayern“ – hört, hört!

Warten wir einfach mal ab, was die Zukunft bringt, spielt Podolski eine überragende WM und kommen die Deutschen im Turnier weit, dann wird in Köln das Angebot des FC Bayern die geringste Sorgen sein, denn dann steigen mit Sicherheit die Großen Europas mit ins Geschäft ein…

Klick zum Ende der Kommentarliste

5 Gedanken zu „Ball flach halten!

  1. denn dann steigen mit Sicherheit die Großen Europas mit ins Geschäft ein…

    Stimmt auch wieder,
    aber Ball flach halten ist doch mal ne sympathische Devise…

  2. Für mich ist das eine Floskel, allein schon deswegen, weil das Interview mit KHR am Mittwoch in der Sport-Bild veröffentlicht wurde, das Gegeninterview von ihm dagegen in der Bild – zweimal eine Story, merkst Du was?
    😉

  3. Zu KHR wollte ich zuerst was schreiben, hatte dann aber keinen Bock.

    Was die Vertragsverlängerung von Prinz Poldi betrifft, wissen wir ja jetzt, wo die 4 Millionen aus der Anleihe hin sollen (Poldis Gehalt für diese und nächste Saison, danach sieht Overaths Masterplan wohl Einnahmen aus dem internationalen Geschäft vor.)
    Ich glaube nicht, dass er das Angebot annimmt (leider). Die Aussagen von ihm, seinem berater Kon Schramm und FC-Manager Rettig sind doch erstaunlich deckungsgleich:
    „Erst einmal wird geschaut, wie sich der Spieler und der Verein entwickeln. Dann wird über den Vertrag entschieden.“
    Anders gesagt: Podolski will (und muss meiner Ansicht nach) spätestens übernächstes Jahr im Verein international spielen und der FC müsste schon verdammt viel Glück haben, um ihm das bieten zu können.

  4. Kann ich aus Sicht des Spielers auch verstehen, Kölner Umfeld hin oder her!

    Es geht ja nicht darum, dass PrinzPoldi unbedingt zu den Bayern wechseln soll / muss, es geht darum, dass ich nicht verstehen kann, weshalb die Kölner Funktionäre so nervös reagieren und offenbar allen Ernstes glauben, dass sie mit den Großen der Branche im Zweifelsfall mithalten könnten, wenn Podolski wirklich bald ein richtig Guter werden sollte…

    Klar kann man den Anspruch haben, „um Podolski eine große Mannschaft aufzubauen“, aber man sollte sich auch nicht den Realitäten verschließen und wirklich glauben, dass Prinz Poldi nur aufgrund seines supi Umfeldes sein Leben lang in Köln bleibt!

    Das Problem ist IMHO vielmehr einfach das Anspruchsdenken einiger weniger in Köln, oder?

  5. Anspruchsdenken hast Du aber um jeden Verein herum. In Köln wollen sie Podolski halten, in Stuttgart und Leverkusen in die Champions League, auf Schalke Meister werden und in München die Champions League gewinnen.
    Realistisch betrachtet ist das alles utopisch.

  6. Ende

Kommentare sind geschlossen.