Felix Magath will nicht Deutscher Meister werden!

Oder wie darf ich sonst dieses wehleidige Gefasel deuten?

Trotz des erneut frühen Scheiterns in der Champions League sei seine zweite Saison bei Bayern durchaus ein „Klasse-Jahr“ gewesen. Dies gelte sogar, wenn im letzten Moment die deutsche Meisterschaft doch noch verspielt werden sollte.

Das sehe ich ein bißchen anders, Felix!

„Natürlich wäre ich im ersten Moment todunglücklich, wenn wir das jetzt noch verdaddeln – aber dennoch zufrieden“, sagte Magath. „Weil ich die gesamte Saison bewerte.“ Schon jetzt sei die Spielzeit eine hervorragende, betonte der Bayern-Trainer.

Die gesamte Saison?

Also auch all die rauschenden Fußballfeste in den bisherigen 32 Spielen, ja?

Die Gala-Auftritte in der Endphase der Championsleague?

Für mich war all das – vor allem in den letzten 2, 3 Monaten nur noch schleppend und allenfalls punktuell erheiternd, was mir die Bayern angeboten haben!

Ferner sehe ich auch überhaupt keinen Fortschritt in der Mannschaft, wo ist die Leidenschaft, wo die Laufbereitschaft?

Liegt es an fehlender Kondition? Bei einem Trainer wie Felix Magath??

Liegt es am fehlenden Können? Bei den wenigen, gelungenen Gala-Auftritten (vor allem in der CL) hat man doch gesehen, dass es geht, wenn die Herren Bayern-Spieler denn wollen!

Liegt es also an der Motivation, ist es ein Kopf-Problem? Wo ist dann bitte ihre Leistung, Herr Magath?

„Mir geht es darum, dass ich in den Spiegel schauen kann und mich fragen kann, ob ich gute, ehrliche Arbeit abgeliefert habe.“

Mal ganz im Ernst, das ist doch völlig irrelevant!

Wenn der FC Bayern erfolgreichen und schönen Fußball spielt, dann kann auf der Bank der berühmte Krückstock liegen…

Ehrlich gesagt ist mir aktuell so einiges suspekt – allein die Kommentare unserer Funktionäre (Beckenbauer am Samstag, Hoeness heute abend) zum Thema Ballack bewirken ein tiefes Wohlbefinden…
😉

Klick zum Ende der Kommentarliste

4 Gedanken zu „Felix Magath will nicht Deutscher Meister werden!

  1. I 2nd that! 🙂
    Mal ehrlich – diese Saison haben wir grauslich gespielt… das Spiel gegen Stuttgart gestern mal ausgenommen. Man hat gesehen, das die Mannschaft gut spielen kann, was mich positiv überrascht hat, aber auch sehr verärgert: ES GEHT DOCH!

    Gut, der VFB ist nicht der AC Mailand und auch sonst gibt es Tage, an denen nichts klappt, aber Einsatz und Laufbereitschaft ergeben sich automatisch Chancen und das gegen _jeden_ Gegner.

    Felix Magath sollte sich (ja, seine zum Teil sehr hochnäsige Art) und seine Arbeit (Wie du schon geschrieben hast: Taktik? Welche Taktik?) – trotz Doubleverteidigung – _wirklich_ selbst hinterfragen, wenn wir in Zukunft erfolgreichen Fußball spielen wollen.

    Das dies auch ohne Herrn Ballack gehen könnte, hat man ja gestern ansatzweise gesehen 🙂

  2. Tja. Er gibt ja immer wieder zu – er trägt immernoch die Raute im Herzen 🙂

  3. Quatsch, das war auch schon in der letzten Saison so und da war der HSV noch ’ne ganz kleine Nummer im Meisterschaftsrennen… :-p

  4. Pro Bastürk. Ballack hat für das Spiel de facto wenig getan, das gleicht auch seine Kopfballstärke nicht aus. Wenn ich dagegen die Präsenz eines Bastürks sehe, würde ich mich doch sehr freuen, wenn wir den für die nächste Saison verpflichten könnten… Rein von der Ansehnlichkeit her ist Bastürk zudem doch viel eher etwas für Fußball-Genießer als Ballack.

  5. Ende

Kommentare sind geschlossen.