Caio Giovane!

Denn darum ging es heute abend beim Abschiedsspiel für Giovane Elber eigentlich!

Und danke für all die schönen Momente im Bayern-Trikot und all die schönen Siege gegen die 60er als die noch erstklassig waren und in richtigen Spielen gegen uns spielen durften – aber ich schweife ab…

Um es kurz zu machen:

Der Sieg der Löwen geht in Ordnung, auch in dieser Höhe… 0:3…

Aber allein der Ansatz bei einem solchen Spiel die Löwen als Gegner auszuwählen war schon der größte Fehler!

Für so ein Spiel, wo man ernsthaft eine Erwartungshaltung an Spaß und Freude, an eben brasilianische Momente in den Raum stellt, sollte man ein Spiel ansetzen wie z.B. FC Bayern gegen die Elber-All-Stars oder sowas, aber doch bitte keine Löwen, die dieses Spiel ernsthaft und völlig spaßbefreit angehen!

Die Löwen wollten die Bayern vernichtend schlagen, denen war völlig schnuppe, ob Elber ein Tor macht, oder sich im Kampf gegen bis zu drei, vier Gegenspieler die Beine bricht – sowas ist einfach total kleingeistig, aber kein Vorwurf an die Löwen-Spieler, die sind eben so, die Bayern und der Verein sind selber schuld, dass Elbers Abschied so dermaßen im „Desaster“ endete…

Selbst beim Klinsmann-Abschiedsspiel durfte dieser nach der Auswechslung eine bereitgestellte Tonne kaputttreten – so etwas erwarte ich von einem Abschiedsspiel und keinen Gegner, der um sein Leben rennt, als würde es um den Abstieg aus der Bundesliga gehen (gegen den Abstieg aus der 2.Liga haben sie sich in der letzten Saison übrigens weniger gewehrt)!

Meine Güte, dann hätte man ein Team zusammengewürfelt aus Elber, Bobic, Balakov & Co und Elber hätte sich nach seiner Auswechslung von Carsten Jancker in eine FC Bayern-Matte einwickeln lassen und ein Tor von der Eckfahne aus erzielt – so what, nein, man musste sich so einen Gegner aussuchen, der die Bayern dann auch noch insgesamt schlecht aussehen läßt!

Sagen wir es mal so, ich sehe aktuell noch kein wirkliches Problem für die neue Saison, spielen wir doch in den ersten drei Spielen nicht wirklich gegen Top-Teams, aber in dieser Form, mit diesen Defiziten im Zusammenspiel, diesen eklatant unterschiedlichen Niveaus bei Kondition und Fitness innerhalb des Kaders könnte ich ruhiger schlafen, wenn die Bayern eine Vorbereitung gehabt hätten wie die 60er (7 Wochen am Stück mit den gleichen Spielern zu trainieren)…

Aber was solls, ich bin Rheinländer und deshalb ziehe ich mich einfach auf unser Grundgesetz zurück und freue mich, dass ich heute im Rahmen der Arena-Übertragung nach so langer Zeit immer noch etwas Neues über Elber erfahren konnte:

Der bekannte Streit bzgl. dieser ständigen Falschaussprache seines Namens hat noch eine ganz andere Note, ist nämlich sein Vorname Giovane überhaupt und gar nicht sein Vorname (richtiger Name: Elber de Souza), sondern resultiert dieser vielmehr aus seiner Zeit in Italien, als er den Spitznamen „il giòvane Elber“ („der junge Elber“) bekam!

Ehrlich, das habe ich heute abend zum ersten Mal gehört… 😉

[via Bundesliga-Blog.de]

Klick zum Ende der Kommentarliste

10 Gedanken zu „Caio Giovane!

  1. Und schon wieder was gelernt. Sehr schön.
    Aber gegen die sechzger? Wie blöd ist das denn? Der einzige Grund, der mir logisch erscheint: Der Elber hat keine Freunde, die mit ihm oder gegen ihn spielen wollten. Und dann gings wahrscheinlich auch über die vollen 90 Minuten.

    Tja, da erinner ich mich doch mit einem wohligen Gefühl an „mein“ bestes Abschiedsspiel. Nämlich das von Julio Cesar. Da hat die Champions League Mannschaft von 97 gegen Cesars Freunde gespielt. Selbst Kalle Riedle, Steffen Freund, Stefan Klos, und und und sind aufgelaufen. Bloß Maradonna, der Wichser, hat kurz vorher doch noch abgesagt. Tja, was solls.

  2. P.S. Es war mir übrigens sonnenklar, dass die Großmäuler spätestens nach diesem Spiel (mit entsprechendem Ergebnis) wieder aus der Starre nach dem Ligapokal-Ausscheiden aufwachen würden…

    Ok, ich will ehrlich sein, ich hatte schon nach diesem Spiel mit entsprechenden Reaktionen gerechnet, von daher waren sie überfällig…

    P.P.S. Ich freu‘ mich schon auf morgen abend… 😉

  3. Ich würd mich ja auch freuen, aber Samstagnachmittag war dann schon wieder ein hartes Brot.
    Nichtsdestotrotz, 35 von 36 Spielen gewonnen müssten ja noch für den Aufstieg reichen.
    Achja, die Liga, WM war ja gut und schön, aber wenn der eigene Verein dabei ist, machts dann ja doch noch mehr Spaß…

  4. 50 Minuten? Und dann wurd bei SEINEM Abschiedsspiel noch weitergespielt? Ist auch nicht so wirklich sauber gelaufen. Tja, der Elber hat wohl nicht genug für die Bayern gemacht…

  5. Naja, irgendwas lief da tatsächlich nicht so rund, s.oben

    Aber immerhin ist Elber jetzt Ehrenspieler (da er ja nie Kapitän war) des FC Bayern…

  6. Stimmt, ich war da irgendwie in der Zwickmühle, zum einen ist Wuppertal meine alte Heimatstadt, zum anderen wünsche ich Pauli im neuen Stadion mind. die zweite Liga! 😉

    Aber das wird schon…

  7. Mir scheint, die Bayern hätten noch einige ernsthafte Testspiele mehr nötig gehabt, und bestimmt keinen Abschiedskick mit irgendwelchen inszenierten Späßen in der Saisonvorbereitung. Ich freue mich jedenfalls schon auf Freitag;-)

  8. Na ja, zu unseren Testspielen gehörte auch ein 2:1 gegen Ajax und ein 1:1 gegen Tottenham, und verloren haben wir gar nicht. Das mit dem Schalke-Trikot versteh ich zwar nicht so ganz, aber schwarz-gelb wär mir in der Tat lieber. Seh ich jetzt aber relativ entspannt; nächste Saison gibts wieder die normalen Farben und nach dem Spiel morgen interessiert sich eh keiner mehr dafür;-)

  9. Da hast Du auch wieder Recht, denn wer interessiert sich schon für ein Trikot mit schlechtem Omen…

  10. Ende

Kommentare sind geschlossen.