Noch ein Bayern-Schwein!

Aber erst ab Sommer 2007?!

Der Wechsel von Schlaudraff von Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen zu Bayern München ist offenbar beschlossene Sache. Nach Informationen der „Ruhr-Nachrichten“ wechselt der 23-Jährige zum 1. Juli 2007 für die festgeschriebene Ablösesumme von exakt einer Million Euro zum deutschen Fußball-Rekordmeister und wird dort rund zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Typisch Bayern, werden jetzt einige sagen, aber die Entscheidung liegt immer noch beim Spieler, oder?

Zudem will die Zeitung erfahren haben, dass Schlaudraff Borussia Dortmund, das sich ebenfalls um ihn bemühte, bereits eine Absage erteilte. Werder Bremen, der VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen seien zuvor aus dem Rennen gewesen.

Ob wir ihn wirklich brauchen und er tatsächlich zu uns passt, darüber muss ich noch mal nachdenken…

Klick zum Ende der Kommentarliste

8 Gedanken zu „Noch ein Bayern-Schwein!

  1. Schlaudrauf was soll dass? Ohne die hintergründe für schlaudrauf zu kennen kann ich nicht verstehen warum er zu uns ist auch den fc b kann ich da nicht verstehen.
    Natürlich ist er ein mann mit potenzial der in der hinrunde eingige bemerkenswerte leistungen geziegt hat ihn aber deshalb gleich zu verpflichten evtl weil man angst hat werder macht in zum klose2 (wie hunt).
    Die transferpolitik der bayern sollte mal überlegt werden was national jetz jahrelang funktioniert hat war international eher begrenzt erfolgreich anstatt jedes jahr die top spieler der bu saison aufzukaufen ab und zu einen jungen zu holen und einen nachwuchsspiler zu integrieren wird uns zwar national immmer weiter helfen aber schwächt die bundesliga insgesamt und verhindert das entstehen einer großen mannschaft

  2. Danke für Deinen Beitrag, aber abgesehen davon, dass Deeplinks bei FAZ.net schnell im Nirvana verschwinden (wie auch dieser): Könntest Du bitte darauf achten einen Link korrekt zu formatieren, damit auch andere Leser noch was von der Seitennavigation haben?
    😉

  3. Sorry. Ich war selbst überrascht, daß das so quer aussieht. Ich würde ja gerne „korrekt formatieren“, wenn ich es denn überhaupt könnte. (Gibts da irgendwo eine Anleitung für ganz Ahnungslose?) Kannst Du den Link nicht einfach löschen? Ist ja auch so leicht zu finden und zudem wohl nicht ewig aktuell.

  4. Mmmmh, natürlich finde ich es auf der einen Seite gut, dass der Schlaudraff sein Können vergoldet. Sehr, sehr gut.

    Aber wie wird das mit seinen Spielanteilen sein? So oft wie in Aachen wird er ja wohl nicht dran kommen. Immerhin ist da ja auch noch Podolski vor ihm. Und wie viel Spiele hat der in der Hinrunde von Anfang an gemacht? Vier?

    Na ja, wollen wir hoffen, dass Bayern da nicht einen hoffnungsvollen Jungnationalspieler kaputt macht.

    Aber nach dem Tor gegen euch, hätte ich ihn auch sofort gekauft…

  5. Nach neuesten Meldungen war mit dieser Aussage ohnehin jemand ziemlich voreilig!

    Und wieso sollte Schlaudraff sich beim FC Bayern nicht durchsetzen können?

    Wenn Pizarro in den Verhandlungen weiter so sturr bleibt und auf seinen millionenschweren Gehaltsforderungen beharrt, ist der schneller weg vom Fenster, als er Führerscheinkontrolle sagen kann – und Santa Cruz ist seit Monaten (endlich) auch auf der Abschussliste, wenn nicht bald mal mehr von ihm kommt!

    Wie Du siehst sind imho aktuell nur zwei Stürmerplätze beim FC Bayern sicher: Rheumakai und PrinzPoldi!

  6. Ende

Kommentare sind geschlossen.