Irgendwas läuft da schief!

Und zwar gewaltig.

Wie kann es sein, dass es einer Mannschaft, die noch letztes Wochenende vom Tabellenletzten zuhause regelrecht vorgeführt wurde, gelingt in München einen Punkt zu holen?

Ok. Bochum hat in München wie immer gespielt: Hinten drin stehen und auf Konzer lauern. Aber was war das für eine „Leistung“ der Bayern?

Die Sprüche gegen Ende der Winterpause gingen ja bekanntlich durch die Decke. Beim Trainingslager können die Sprücheklopper rund um den FCB aber nicht dabei gewesen sein.

Trainiert wurde da offensichtlich nicht.

Die schlimme Entwicklung unserer WM-Touristen geht nebenbei ungebremst weiter.

Unfassbar.

Da ich ja die Maßstäbe, die ich an andere anlege, für uns/mich nicht ablehnen kann, wird ab sofort nicht mehr von der Titelverteidigung gesprochen, sondern nur noch vom Sichern des Championsleague-Platzes.

Da wir morgen abend aber auch auf den ersten sicheren CL-Platz (wer will sich schon auf eine Qualifikation einlassen) schon 8 (in Worten acht) Punkte Rückstand haben werden, kommt es auf’s Gleiche raus.

Die Köpfe werden jetzt hoffentlich rauchen. Vor allem von UH und KHR. Denn eins ist gewiss:

Dieser Kader wird so nicht das Licht der Saison 2007/08 sehen.

Klick zum Ende der Kommentarliste

2 Gedanken zu „Irgendwas läuft da schief!

  1. Das mit dem Köpferauchen beim KHR würde ich mir an Deiner Stelle schnell abschminken, da raucht höchstens noch die Hose 😉
    Aber mal ehrlich, was ist denn da los? Aber außer, dass die regelmäßig meine Tipps zerschießen, kann ich an der momentanen Form nichts aussetzten, oder wie ein altes byerisches Sprichwort sagt: „Hochmut kommt vor dem Fall“… 😉

    Übrigens finde ich die von Dir ausgelobten Saisonziele für Deinen Verein vernünftig, wird aber schwer genug…

  2. Mir egal wer mit UH zusammensitzt. Für mich ist ohnehin nur Hoeness der Macher im Verein.

    Das Problem bei uns Bayern ist das gleiche wie in der Hinrunde, wie in der letzten Saison, wie davor und davor…

    Die mangelnde Laufbereitschaft, der fehlende Kampf und nur der Versuch es spielerisch zu lösen sind seit Jahren das Problem. Es wurde durch individuelle Klasse ausgeglichen.

    Was mich aber richtig nervt ist die Tatsache, dass es definitiv möglich ist, guten und erfolgreichen Fußball zu spielen!

    Ich hab’s ja in den letzten Jahren immer wieder gesehen.

    Offensichtlich gibt es da ein Kopfproblem und der Rest der Liga hat’s inzwischen gemerkt.

    Man sollte natürlich nicht den Stab über die Mannschaft brechen, wenn es vielleicht gestern auch mit einem Sieg hätte enden können, wenn van Bommel freistehend vor dem Tor den Ball in die Maschen zimmert!

    Wie auch immer. Ich hoffe, Magath und alle anderen Verantwortlichen reden zumindestens intern Tacheles. Die aktuellen Floskeln von Spielern und Funktionären kann ich nämlich nicht mehr hören.

  3. Ende

Kommentare sind geschlossen.