Geht immer weniger: Philipp Lahm!

Ok. Ich versteh‘ das ja. Die WM war toll. War super. Und überhaupt ein Riesenerlebnis.

Davon abgesehen war die auch tootal anstrengend.

Aber wieso muss das der FCB ausbaden? In Person eines Philipp Lahm?

Zunächst bewundert ob seiner Post-WM-Form (kein Wunder, ne Pause hatte er ja nicht), wird er zunehmend zur Belastung.

Die Hoffnung, dass er die Winterpause zur Regeneration nutzen könnte, um danach anzugreifen, hat sich irgendwie ins Gegenteil gedreht.

Selbst ein Schweinsteiger schafft es inzwischen einigermaßen an Normalform heranzukommen. Nicht so Lahm. Auch in den beiden Spielen nach der Winterpause knüpfte er nahtlos an seine Leistungen kurz vor Ende der Hinrunde an.

Gegen Bochum hatte er eine gefühlte Fehlpassquote von über 65%.

Ein Wunder, dass seine eigenwillige Pass-zum-Mitspieler-Interpretation nicht zu einem Gegentor und somit zur nächsten Heimniederlage geführt hat.

Das Schlimmste: Es gibt keine kaum eine Alternative.

Görlitz? Noch lange nicht fit, geschweige denn in Lahm-Form.

Ottl?

Meine Güte. Nähert sich zunehmend der aktuellen lahm’en Leistungskurve.

Brazzo?

In der Defensive keine wirkliche Größe mehr.

Und jetzt?

Spiele wegschenken?

Einfach so weitermachen?

Keine Ahnung.

Mal Gerland fragen.

Klick zum Ende der Kommentarliste

4 Gedanken zu „Geht immer weniger: Philipp Lahm!

  1. In England spielen die meisten WM-Teilnehmer und keiner von denen hatte eine Winterpause – ganz im Gegenteil: 2 Pokalwettbewerbe, Ligaalltag und europäischer Wettbewerb geht bei denen doch auch!

    Und nur bei unserer Kinderkrippe mit Schweinsteiger, Lahm und Podolski soll das ein enormes Problem sein? Ich glaub das nicht. Sorry.

  2. Glauben kann ich das auch nicht. Allein es scheint so zu sein. Oder haben sie etwa gegen Magath gespielt?

  3. Ende

Kommentare sind geschlossen.