Magath entlassen!

Lt. Kicker-Informationen soll Magath beim FC Bayern entlassen worden sein.

Krass.

Nachfolger?

Hitzfeld!

Vom FC Bayern bisher kein Kommentar.

Schon komisch. Beim FC Bayern gehen die Uhren eben ein wenig anders. Wo sonst würde ein Trainer als Doppel-Doubleverteidiger gefeuert werden?

Aber die Schwierigkeiten liegen tiefer.

Wie angesprochen, mein Turm in der Schlacht ist Hoeness. Er wird wissen was jetzt zu tun ist. Hoffe ich.

Update: Offiziell bestätigt.

Klick zum Ende der Kommentarliste

20 Gedanken zu „Magath entlassen!

  1. Naja, auch wenn ich Hitzfeld verehre, so etwas hat Magath nicht verdient. Wann war die letzte unplanmäßige Entlassung beim FCB? Otto, oder? Normalerweise machen wir das doch immer zum Saisonende. Trap hat doch auch beide Male die Saison zu Ende gebracht, wenn ich mich recht erinnere. Und Hitzfeld auch.

    Also wie gesagt: Menschlich ganz schwach, nachdem was Magath geleistet hat. Für den Verein wohl aber das beste.

    Hat Felix denn schon beim HSV unterschrieben 😉 Kann ja auch Co(nditions)-Trainer werden…

    Sone kagge, als wenn ich jetzt noch ordentlich lernen könnte. Klausur morgen :/

  2. Ich bin normalerweise kein Freund überhasteter Entlassungen, aber… 😉

    Die Spieler sind nicht schlecht! Für Aufstellung, das Zusammenspiel und die taktische Ausrichtung ist alleine der Trainer verantwortlich! Und nachdem was ich eine ganze Hinrunde lang (mit Ausnahme des Hertha Spiels) und in den letzten beiden Spielen sehen musste kann es nur eine Alternative geben: Ein Trainer mit einer taktischen Idee und dem Vermögen es den Spielern beizubringen!

    Ich hoffe nur, dass Hitzfeld das (wieder) kann. 🙂 Gegen Ende seiner letzten Zeit beim FCB häuften sich auch die Klagen. Leider waren die Symptome damals sehr ähnlich wie heute.

    schaun-mer-mal

  3. @Thomas: Das mit den Symptomen am Ende der „Ära Hitzfeld“ sehe ich auch so, insofern ist die Frage was Hitzfeld bewegen kann, so er denn wirklich kommt.

  4. Das sehe ich auch als mögliches Problem. Hitzfeld ist aus ähnliches Gründen entlassen worden, weshalb jetzt offensichtlich (immer noch keine offizielle Bestätigung des FC Bayern!) Magath gehen musste.

    Er kann imho nur als Platzhalter dienen.

  5. Laut den ganzen Gerüchten auf die wir uns beziehen soll Hitzfeld doch auch nur den reinen Feuerwehrmann geben. Für wen auch immer.

  6. Könnte mir aber durchaus vorstellen, dass er dann weitermacht.
    Er hat dann ja ne fast komplett neue mannschaft (vor allem nächste saison)
    Die Abwehr ist neu außer Sagnol, Mittelfeld praktisch auch: Schweini, Demichelis, Hargreaves (unsicher), der Rest ist neu. Im Sturm gehen wohl auch einige… Pizza, RSC. Makaay kennt er.

    warum soll er nicht mit einem fast neuem Team an alte Erfolge anknüpfen? Er ist halt n Trainer, der ne gewisse Zeit mit einer Mannschaft Erfolg hat und dann ein neues Team braucht, weil seine Methoden dann nicht mehr wirken…

  7. Man merkt auch dass da einer aus allen wolken gefallen ist , wo er doch die ganze zeit nach hamburg und auf doll gespäht hatte hat nun der FCB seinen Trainer entlassen.
    Dass freut mich persönlich und zeigt einmal mehr dass der fcb in der letzten zeit aus seinem potenial(geld,ruhm) nichts macht. Es bräuchte jetz weniger einen hitzfeld als einen effenberg, also spieler mit charakter und herz die einen rausreißen können, und Männer mit Visionen im Vorstand aber in der championleague tritt man jetzt auch erstmal gegen einen verein an der ähnliche probleme hat -real.

  8. Hitzfeld Feuerwehrmann? Ich frage mich nur, wieso Hitzfeld sich das antut? Irgendwie glaube ich nicht, dass er sich als Feuerwehrmann eignet. Und warum brauchten die Bayern überhaupt einen Feurwehrmann, so schlimm sieht es ja nun wirklich nicht aus.
    Ich sehe diese Entscheidung äußerst skeptisch und glaube irgendwie nicht, dass das was bringt. Magath und Hoeneß sind sich doch zu ähnlich und die Bayern brauchen, wenn überhaupt, einen wirklichen Neuanfang.
    Und ich glaube schon, dass in der personalpolitik Fehler gemacht worden sind und da haben auch Rummenigge und Hoeneß den Hut auf.

  9. Magath und Hoeness sind sich zu ähnlich? Und deshalb müssen beide gehen?

    Für mich völlig abwegig.

    UH räumt den Laden imho jetzt noch einmal richtig auf und dann tritt er ab.

  10. Magath und Hitzfeld natürlich!!! Diese beiden sind sich zu ähnlich. Magath und Hoeneß nicht wirklich… 😉

    Die Sorge um die driekte Quali zur Champions League habe sie dazu veranlasst, sagen die Bayern…ist es für diese Sorge nicht noch etwas zu früh?

  11. Könnte es aber nicht auch sein, dass Hitzfeld ein Autoritätsproblem bekommt. Damals ist er ja auch mit der Begründung gegangen worden, nichts mehr erreichen zu können und auch, dass er taktisch nichts mehr hat bewegen können. Und einige Pappenheimer sind ja von damals auch noch da. Nicht, dass da wieder erneute Unruhe in die Mannschaft kommt.

  12. hitzfeld ist doch nicht wie magath? also hitzfeld ist doch vielmehr der schachspieler trainer während magath selten durch taktische meisterleistungen glänzte. der hat rotieren lassen und dabei auch die formation den qualitäten der spieler entsprechend geändert.
    vielleicht verkläre ich ja die vergangenheit, aber bei magath ging mir eigentlich seit jeher ein konzept ab. die 3 stürmer aufstellung zB war ja ein reiner pfostenschuss.

  13. @David:Zumindest steht Magath jetzt genau da, wo Hitzfeld am Ende auch stand (haben ja auch hier und woanders einige geschrieben). Vielleicht sind die Trainingsmethoden und das taktische Verständnis und so weiter unterschiedlich, aber Hitzfeld wurde entlassen wegen zu langweilig und unschön und wenn man die letzten Pflichtspiele gesehen hat, sieht das bei Magath ja ähnlich aus. Das ist die Gemeinsamkeit.
    Und man kann bei der Verpflichtung von Hitzfeld nun wirklich nicht von einem Neuanfang sprechen…

  14. nunja. ich glaube hitzfeld war ausgebrannt. seit seiner entlassung konnte er sich ja beim golfspielen von seiner trainerzeit erholen.
    neuanfang, nicht wirklich. aber die potenziellen leistungsträger sind ja allesamt auf hitzfelds mist gewachsen – mit ausnahme von lahm, in stuttgart machte magath irgendwie mehr richtig, konnte da junge spieler seinen erwartungen entsprechend formen.

  15. Was hat sich denn so grundlegend geändert seit dem 20. Dezember 2006?

    Damals hat Hoeneß nach dem Spiel noch jegliche Krise vehement und empört bestritten. Dann eine knappe Niederlage im Westfalenstadion und ein Unentschieden daheim, das mit etwas Wohlwollen ebenfalls als Ausrutscher gesehen werden könnte, wäre da nicht doch noch etwas anderes gewesen. Als hätte sich Magath gar keinen Lorbeer verdient… Tatsächlich komisch.

  16. Meinst Du nach dem Mainz-Spiel? Dem 4:0-Sieg? Wer hat UH da nach einer möglichen Krise gefragt?

    Die Gründe lagen wohl in der (nicht stattfindenden) Entwicklung des Teams. Viele Interna werden wir ohnehin nie erfahren…

  17. Na – dann könnt Ihr ja jetzt Volker Finke zum Saisonende holen. Wenn der mit Eurer Mannschaft in Ruhre arbeiten darf, seid Ihr auf zehn Jahre die Nummer 1 in Europa.

  18. Ich meinte dieses hinreißende Pokalspiel und würde jetzt auch einen Link auf Deinen Artikel setzten, wenn ich nicht Sorge hätte, wieder das Layout zu zerschießen. Und ja, es ist alles sehr geheimnisvoll.

    Gruß
    PS Noch liegt S04 keine acht Punkte vor und wenn dieser dusselige Elfer … (ja, ich weiß, wenn!).

  19. Ach das Spiel meinst Du.

    Das hatte mit Krise nix zu tun. Das war nämlich tatsächlich ein sehr gutes Spiel der Bayern. Habe ich damals schon so gesagt.

    Genervt hat dort nur die penetrante Nachfrageorgie des C-Reporters.

    Erst jetzt hatte das Krisen-Gerede eine Grundlage.

  20. Ende

Kommentare sind geschlossen.