Magath-Nachfolger

Nun.

Hitzfeld und Henke als Feuerwehrmänner. Hätte auch nicht gedacht, dass ich sowas mal schreiben würde. Und Hoeneß hätte bestimmt nicht gedacht, dass der Herbst seiner Managertätigkeit beim FC Bayern im Verein noch einmal Umwälzungen mit sich bringt, die er nur aus seiner Anfangszeit 1979 kannte.

Wer soll Nachfolger von H&H werden? Ab 2007/08 die Bayern zurück auf die Spur und zu neuen Visionen führen?

Meine Favoritenliste:

1. Arsene Wenger (der ist mal endlich fällig für uns!)

2. Jürgen Klopp (wieso nicht, kann er sich mal bei einem Großverein beweisen, Schweini freut sich bestimmt schon aufs Kanufahren in Schweden und Ameisenessen…)

3. Herman Gerland (inzwischen beim FC Bayern ein Institution und somit würde der FCB vielleicht endlich den Schnitt zu jüngeren Spielern schaffen)

Andere Vorschläge?

(Nein, Neururer, Berger oder Doll will ich nicht hören…)

20 Gedanken zu „Magath-Nachfolger“

  1. Wenger? Tut mir leid, träum weiter.
    Klopp? Kann passen.
    Gerland? Gut für die Amateure, nicht für die Profis.

    Da Du Neururer, Berger und Doll logischerweise nicht hören willst, sag ich Lattek.

    Jetzt mal im Ernst, Klopp nur wenn Mainz absteigt, solange können die Bayern aber nicht warten.
    Hitzfeld weiter wäre ein weiterer Rückschritt.
    Bei Kai hat jemand geschrieben, im letzten Sommer wollten die van Basten holen, dann könnten sie aber ihre Holländer verkaufen. Bleibt übrig? Niemand so richtig. Hiddink vielleicht?

  2. Vielleicht will Wenger sich ja noch mal verändern, einen kleinen Verein nach ganz oben führen…
    😉

    Also für mich ist das Rennen offen. In alle Richtungen. Nur keine weitere Rehhagel- oder Trapp-Lösungen! Nur ein Trainer der fließend Deutsch spricht, mit den Medien umgehen kann, deshalb kommunikativ ist und ganz nebenbei vielleicht auch noch mal ganz anderes ausprobieren kann.

    Ach ja, Visionen wären auch nicht schlecht.

    Geld scheint ja genug da zu sein…

  3. Wenger? Würde ich gut finden. Ich kenne sogar jemand, der ihn mit der Schubkarre in London abholen würde. 😉

    Klopp? Mein Favorit. *gg*

    Gerland? Guter Trainer! :-)) Aber nicht für die erste Mannschaft!

    Andere Vorschläge? Hab ich leider keine.

  4. wie wär’s mit vielleicht Mourinho? Ich denke der wird nach dieser Saison frei werden. Ein Manko ist allerdings, dass er des Deutschen nicht mächtig ist. Aber daran könnte er ja in nem halben Jahr noch was ändern!

    …Wenger? Denke nicht dass man ihn von Arsenal so schnell wegbringt. Gerade wo sein Team jetzt mit vielen Talenten bestückt ist und so langsam wieder in die Gänge kommt.

    …weiterhin Hitzfeld? Er könnte ja schließlich auch über das Saisonende hinaus bei den Bayern bleiben. Aber da hängt dann doch viel vom Erfolg ab denke ich.

  5. Deshalb verstehe ich ja auch nicht, dass immer noch Trainer wie Röber, Neururer, Berger und Co. auf dem Markt sind.

    Wer bei Bayern Trainer werden wird kann ich aktuell überhaupt nicht einschätzen. Warten wir einfach mal ab.

    Gerade musste ich lesen, dass UH es nicht für ausgeschlossen hält, dass das H&H-Engagement sogar über den 30.06. hinausgehen kann.

    Ohne Worte.

  6. Du erinnerst mich gerade an mich selber vor ein paar Wochen.

    Vielleicht sind diese Trainer immer noch auf dem Markt, weil ausländische Trainer in Deutschland nur selten etwas bewegen? Vielleicht haben sie zu wenig Rückhalt, vielleicht überfordern sie die Spieler mit taktischen Grundansprüchen (was ja mein Hauptverdacht ist)?

    Aber Fakt ist, dass kaum ein ausländischer Trainer erfolgreich in Deutschland gearbeitet hat. Leider. Interessanterweise sieht die Situation in der Premier League gänzlich anders aus. Selbst, wenn man den Schotten Ferguson nicht mitzählt, werden dort die Topvereine fast ausschließlich von Ausländern trainiert.

  7. Mir fallen da spontan Trainer wie Happel und Csernai ein. Liegt aber alles schon ’ne ganze Weile zurück.

    Dabei ist es doch so offensichtlich, dass man sich vom oder im Ausland kreativ befruchten lassen kann. Wieviele Legionäre spielten in der 90er-WM-Elf? Eben.

    Über den Tellerrand blicken. Den Horizont erweitern. Wie wäre das mal?

    Klappt aber nicht mit dieser deutschen Öffentlichkeit.

    Hach. Ich bin heute so revolutionär gelaunt.

  8. Oliver, mir musst Du das nun wirklich nicht sagen!

    Mir würden neben Happel und Csernai ja auch noch der wahrscheinlich von uns beiden als historische Figur verehrte Tschik Cajkovski einfallen.
    Aber ich habe den Eindruck (ohne es statistisch untermauern zu können), dass es eher die Ausnahmen von der Regeln waren. Und noch einmal: Leider!

  9. wie wäre es mit matthäuser oder klinsi? oder wer hat denn sonst von ehemaligen bayern-profis den führerschein?

    soll jetz nich heißen das des meine favs sind oder ich das für möglich halte! aber ich hab zu nem kollegen schon nach dem spiel am dienstag gesimst, so aus spaß: „und morgen steht der doll in der tür!“

  10. Vielleicht kommt ja Max Merkel zurück. Aus Rache für 1979, als die Spieler schon gegen ihn rebellierten, als er nur im Gespräch als Bayern-Trainer war und die Ära Neudecker damit abrupt endete.

  11. DerLoddar?

    Never. Nicht solange UH Manager ist und ich Mitglied im Verein bin.

    Nicht weil ich denLoddar nicht leiden kann oder so. Nein. Ich halte den nur für völlig unfähig als Trainer.

  12. Klinsi! Gut, is relativ schwer einzuschätzen, wie sich klinsi a) in einer vereinsmannschaft (also ohne festen punkt, zu dem die spieler 4 wochen lang auf 120% sein müssen) und b) in der medienwelt rund um den fcb machen würde. Hatte er nich mal gesagt,d ass er sich das vorstellen könnte?

Kommentare sind geschlossen.