Oh, oh, oh!

Das wird einigen Rauten-Fans nicht gefallen.

Der erst kürzlich in Hamburg geschasste Trainer Thomas Doll soll nun offenbar Borussia Dortmund vor dem Abstieg bewahren.

Das kann man jetzt gut oder schlecht finden. Aber so ist Profi-Fußball. Man kann es persönlich als Verrat bezeichnen, allerdings fällt mir spontan kein Grund ein, weshalb Dolli jetzt bis zur Rente keinen anderen Job mehr annehmen sollte. Und wo soll er die Erfahrungen sammeln, um in 5-10 Jahren den HSV zum Championsleague-Sieg zu führen?!

Ein Geschmäckle bekommt die ganze Sache nur, weil Doll quasi zur direkten Konkurrenz im Abstiegskampf wechselt – womit wir wieder beim Profi-Fußballgeschäft wären.

Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass sich einer wie Doll Watzke und den BVB antut…

Klick zum Ende der Kommentarliste

4 Gedanken zu „Oh, oh, oh!

  1. Trainerkarussell? Ich hab immer mehr das Gefühl das ganze wird ne Trainerachterbahn…
    Was wird eigentlich nun aus T.v.Heesen?

  2. Manueller Trackback zurück.

    Angeblich wird TvH Beiersdorfers Nachfolger. Hab ich heute Nacht noch irgendwo gehört.

  3. Echt??

    Na meine vorherige Äußerung war nur so aus dem Bauch heraus. Ich sollte öfter auf ihn hören…

    Kaum zu glauben, dann wäre mir ja neben dem Trainer auch noch der neue Manager sympathisch…

    😉

  4. Ende

Kommentare sind geschlossen.