Chapeau!

Man hätte was ganz anderes erwarten können. Frustrierte, aggressive Fans eines Vereins, der praktisch abgestiegen ist.

Nicht so die Mainzer.

Das ist irgendwie schon ein lustiges Völkchen. In der U-Bahn trafen wir sogar einen Fan in Lederhosen – ich hatte die ganze Fahrt Probleme, zwischen Kleidung und Dialekt zu unterscheiden…

Keine Trübsal, keine Pöbel – nur Lachen und Frohsinn.

Im Stadion setzte sich das fort: So um die 10.000-15.000 Fans waren Gast in der Allianz-Arena und feierten ihre Helden, die sie zum letzten Mal in der 1. Bundesliga bewundern durften. Ein besonderes Verhältnis.

Der 05er-Support spiegelte die Einstellung seiner Anhänger wider: Kein Schmähgesänge gegen die Bayern, reine Anfeuerung der eigenen Mannschaft und Begeisterung ob des forschen Mitspielens zu Beginn der Partie – ob sich da einige Fans diverser anderer Vereine mal eine Scheibe von abschneiden könnten? Ich nenn‘ jetzt keine Namen…

Zum späteren Zeitpunkt, als es schon klar in Richtung Scholl-Abschiedssieg lief, stiegen die Mainzer trotz Abstiegsgewissheit mit in die Feierlaune der Bayern ein, erwiderten die Arena-Welle und erwiesen ihrerseits Scholl auf seiner Ehrenrunde nicht weniger Respekt als die Bayern-Fans. Großes Kino!

Wir werden Euch vermissen, ihr Mainzer!

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Chapeau!

  1. arena welle? meinst du jetz wirklich so ne welle über 3 ränge oder irre ich mich? sowas hab ich zuletzt beim freundschaftsspiel „oldstodt“ bayreuth – bayern gesehen und erlebt. oder noch besser: oly!
    in der AA noch nie aufgefallen. da war vlt nur wengl was zwischen nord-steh-blcok und süd-steh-block. und wie eines deiner fotos so schön beweist: die vip-zone …. zum glück sind die 2sitzer weg, die warn hässlich!

  2. Wenn in der AA „die Welle gemacht“ wird geht es immer über alle drei Ränge. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass die VIPs auf den ganz teuren Plätzen auf der Westtribüne engagierter zu werke gehen als die „Oly Haupttribünen Fraktion“ auf der Ostt.

    Die Mainzer sind wirklich eigenartig. *fg* Wenn Mainz zu Gast ist ist es immer eine einzigartige Atmosphäre. Wie Paule schon schrieb: Keine Schmähgesänge, keine Pfiffe, keine wüsten Beschimpfungen. Und das von beiden Seiten.

    Im ersten Jahr, damals noch im Oly, ging die Welle sogar von den Mainzern aus. Weiß gar nicht mehr wie weit sie damals schon zurücklagen… *huch*

    Letztes Jahr durften sie sogar ihren Stadionsprecher mitbringen. Er zelebrierte die Mannschaftsaufstellung. Ungestört bzw. verstärkt durch Bayern Fans. Wahnsinn. 🙂

    Dieses Jahr schien mir die Mainzer Mannschaft nach dem Spiel etwas irritiert. Kam doch aus dem Bayern Block in der Nordkurve fast so viel Applaus wie aus dem 05er Bereich. Naja: fast. 😉 Einzig das ultralaute und völlig unpassende „You never walk alone“ aus den Stadionlautsprechern störte die Stimmung und machte mMn auch die gemeinsame Humba unmöglich. *gruml*

    Bravo und danke an die 05er. Auf eine Fortsetzung in 08/09.
    Auf gehts Mainzer, auf gehts…!!!

  3. Ich finde, das ist Ehrensache, wenn auch nicht selbstverständlich.
    An dieser Stelle den Aachener Fans ebenfalls ein großes Lob, denn was da am Samstag alles in gelb-schwarz sein oder ihr bestes gegeben hat, Respekt.
    Fast ununterbrochene Gesänge, Standing Ovations und und und. Und das auch nach dem 4:0…

    Eigentlich wollte ich ja einen eigenen Beitrag darüber bei mir schreiben, aber nun kann ich das ja hier los werden.

    Wundern kann ich mich nur über die Diskussionen bzgl La Ola.
    Ãœber die Welle bei uns brauche ich nicht zu schreiben, die ist bei uns sowas von selbstverständlich, tss. Und ja, natülich haben die Aachener Fans auch mitgemacht.

  4. @all: Richtig, so oft sieht man das in der AA nicht – aber mir ist das auch vorher schon aufgefallen…

    Die Stimmung am Samstag war schon was Besonderes, mal schauen, ob in der neuen Saison sowas ebenfalls passiert…

  5. Ende