Rote Zebras

Wie üblich bekommen die Bayern auch in der neuen Saison wieder ein neues Trikot. Diesmal was für zuhause.

Über Geschmack lässt sich ja bekannterweise trefflich streiten, was Addidas aber hier geritten hat, ist mir aktuell nicht wirklich klar.

Zebrastreifen? Sind wir der neue MSV Duisburg?

Mag sein, dass man sich irgendwann dran gewöhnt, muss man ja auch, denn erst 2009 gibt’s ’ne Ablösung, aber mir gefällt das nicht wirklich. Zum ersten Mal sah ich es in der U6 auf dem Weg ins Stadion (manche Fans wollen sowas ja immer als erste haben, auch wenn dann keine Beflockung drauf kommt – wie auch wenn noch nicht mal der neue Kader feststeht…) und war wirklich zum ersten Mal an diesem Tag sprachlos.

Ok. Wenigstens nur zwei Farben. Da haben andere Fans (mal wieder) ganz andere Probleme…
😉

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Rote Zebras

  1. Absolute Zustimmung zum Streiten über den Geschmack, denn ich finde es total klasse und werde es mir wohl mit Quaresma-Aufdruck holen.

  2. Ich warte eher ab, ob es ein neues Europapokaltrikot gibt – beim Aufdruck bin ich noch völlig frei… wie der FCB… 😉

  3. Rot-Weiß finde ich generell gut, aber von Streifen sollten die Bayern echt die Finger lassen. Nicht so schlimm wie das Barca-Trikot von 1996, aber schon ziemlich hässlich…

  4. Es kursierten ja mal wieder einige Vorabbilder im Internet von denen sich leider das schlechteste als Original herausgestellt hat 😀 Naja, ich sachma gewöhnungsbedürftig…
    Bayern!=Streifen würde ich nicht pauchal sagen, klar war das Barca-Trikot nicht der Hit, aber letztes Jahr gabs n Vorschlag, den ich richtig gut fand. Mal gucken, ob ich den finde.

  5. soll ich mal wengl unruhe stiften?

    also soweit ich gehört habe soll das uefa-cup trikot eine anspielung auf das werden wo wir den uefa-cup gewonnen haben, also das weiße mit den rot-blauen streifen und dem wappen auf der linken brust. mal kucken sehn wir ja dann im september.

    irgendwie versteh ich die bayern einfach nicht bzw adidas. ok alle 2 jahre neue trikots schön und gut, kann mich noch an den anfang der 90er erinnern da war das trikot rot-weiß und das auswärtstrikot 1:1 weiß-rot. später halt rot-blau(-weiß) und das away gelb-grün. was ich sehr witzig fand. erst so 95/96 hamse angefangen mit unterschiedlichen trikots. das goldene war ja der abschuss wie auch das jetzige home. und die CL trikots ok, halt ne neue marktlücke. gab paar interessante ideen: das schwarze und das weinrote zum bleistift.

    hat jemand von euch zufällig so eine history in den lesezeichen oder im schrank hängen? würde mich mal freuen. ich kenn ja netmal mehr die trikots von 2001 und 2003 bzw ich könnt sie netmal mehr unterscheiden. also wirklich so ab den 90ern mit jahres zahln bis heute. danke 🙂

    und warum jetz alles „t-home“ heißt frag ich mich auch, ob sie das machen wie mal bei popel? mal vectra mal corsa drauf? glaub das gabs auchmal: t-online und t-mobile. je nachdem wie lustig die halt drauf sind 😀

  6. T-H*me heißt es deswegen:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/89845

    Zum Trikot:
    Gut finde ich, dass es nur aus Weiß und Rot besteht. 🙂 Und dass das Rot annähernd auch wirkliches Rot ist. 😉

    Die Querstreifen finde ich auch etwas gewöhnungsbedürftig. Vor allem frage ich mich warum der unterste so Spitzen an der Seite haben muss. Trägt ein Spieler sein Trikot nicht in der Hose schaut das imho albern aus.

    Mein Fazit: Wirkt alles in allem ein bisl billig. Das alte war (natürlich) schöner und sah für mich „wertiger“ aus.

    Ansonsten Haupsache: „Rot-Weiße-Trikots“!
    Hätte schlimmer kommen können.

  7. Pingback: Das neue Bayern-Trikot 2009/10! - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  8. Ende