Ellbogengesellschaft

Der Spontan-Einsatz von Bayerns-Bald-Nr.1 Michael Rensing verlängert sich ein wenig.

Der FC Bayern muss mehrere Wochen ohne seinen Kapitän Oliver Kahn auskommen. Wie FCB-Cheftrainer Ottmar Hitzfeld am Montag mitteilte, muss sich der 38-Jährige einer Operation am rechten Ellenbogen unterziehen. […] Bei der Operation werden Kahn freie Gelenkteile im Ellenbogen entfernt. […] Kahn laboriert bereits seit mehreren Monaten an Ellenbogen-Beschwerden […]

Ehrlich gesagt macht mir das keine große Sorgen, denn im Gegensatz zur breiten Öffentlichkeit weiß ich, wissen wir, dass Rensing ein Guter ist, den man ohne weiteres ins kalte Wasser schmeissen kann. Dafür braucht es auch keinen Neuer- oder Adler-Hype im Verein…

Rensing spielt (wenn er gefordert ist) seit Jahren auf Top-Niveau (die Bayern haben unter ihm noch kein Spiel verloren), was er über Jahre eben schon als U21-Nationaltorhüter zeigte. Seine Fähigkeiten konnten unter Anleitung der beiden Bayern-Titanen Kahn und Maier im Verborgenen reifen. Klar. Er hätte sich in den letzten Jahren wohl durchaus vorstellen können, mal mehr zu spielen und wenn Kahn nicht definitiv nach dieser Saison aufhören würde, wäre er mit Sicherheit gewechselt – die Aussicht auf die Nr.1 bei den Bayern schien ihm aber – zu Recht – verlockender als ein Stammplatz bei irgendeinem Durchschnitts-Bundesligisten.

Jetzt zahlt sich seine Geduld so langsam aus und das Hoeneß Zitat von der Lehmann-Nachfolge mag für viele mal wieder überheblich klingen, bleibt für mich (der es nun schon häufiger von Hoeneß gehört hat) dagegen nicht unrealistisch. Warten wir einfach mal ab, wer bei der WM 2010 im deutschen Tor stehen wird, wenn nämlich Rensing zwei Jahre lang die Nr.1 bei den Bayern war…

Nein. Ich wünsche Kahn gute Besserung, freue mich nun aber erstmal auf 4-6 Wochen Rensing live.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Ellbogengesellschaft

  1. Find ich auch gut, dass sich der Rensing nun über einen längeren Zeitraum beweisen kann.
    Wir wollen ja nächstes Jahr wieder bei den Champions mittschutten und da schadet es nicht, wenn der Torhüter etwas mehr Spielpraxis hat.
    Vorallem wenn man in Bezug auf CL-Titel so ausgehungert ist wie wir:-)

  2. Ich würde mir wünschen, (der von mir wirklich hochgeschätzte!) Uli Hoeness würde sich mit diesen Ankündigungen in Richtung Jogi Löw zurück halten. Schon bei dem Kahn-Lehmann-Duell vor der WM06 war es eher kontraproduktiv, dass die Bayern-Führung auf Kahn als Nr. 1 gepocht hatte. Nun soll nicht das gleiche bei Rensing passieren, dass Löw, allein um Unabhängigkeit zu demonstrieren, nicht dem Hoeness-„Ratschlag“ folgt. Obwohl ich Löw nicht so zickig einschätze wie Klinsmann. Besser wäre es jedenfalls, Rensing würde sich in den nächsten Jahren ohne gut gemeintes Vereins-Sprachrohr im Rücken allein durch Leistung für die Nationalmannschaft empfehlen.

  3. Der Rensing ist mit Sicherheit ein Guter. Dem stimme ich zu. Ober aber nun gleich in zwei Jahren Nationaltorwart werden muss? Wir haben in Deutschland vermutlich zehn bis vierzehn Torhüter, die in fast jedem anderen Land auch in der Nationalmannschaft spielen würden. Gut, in England vermutlich sogar noch unsere Nr. 30. Und da wird es für einen ‚Jungspund‘ schon äußerst schwer, sich einen Platz in der Nationalelf zu sichern.

  4. Ist das ein Argument? Wie oft hat denn der Illgner – bei dem ich allerdings bis heute nicht verstanden habe, wie der Nationaltorwart und dann noch die Nr. 1 werden konnte – Champions League/Meister-Cup gespielt. Oder Toni Schumacher? Oder Eike Immel? Oder Bernd Franke. Oder Burdenski. Oder Uli Stein. Das braucht’s meiner Ansicht nach nicht unbedingt, im ein Top-Torhüter zu sein.

  5. „Aber wie viele dieser deutschen Torhüter spielen dauerhaft CL und auf diesem Niveau? 5? 6?“

    Das Argument kann man auch umkehren. Torhüter wie Enke habe es qualitativ mit schlechteren Abwehrspielern vor sich zu tun und müssen mehr Torschüsse abwehren. Sie haben also mehr Gelegenheit, sich zu beweisen.

  6. Die Torwartdiskussion ist eh albern. Enke ist derzeit ganz klar der stärkste Torwart. 😉

    Wobei: vieleicht gibt es demnächst bei den Bayern eine lustige Torwartdiskussion. Nach den kommenden Wochen wird man den Rensing besser einschätzen können. Was wird wohl passieren, wenn er sich als stärker erweist als Kahn?

  7. @Don: Ja sicher. Zu Zeiten Illgners gab es die Championsleague allerdings noch nicht, d.h. nur der Meister spielte im Landesmeistercup. Nichtsdestotrotz spielte Illgner bei einem deutschen Top-Verein – in Köln. Heute kaum noch vorzustellen, aber seinerzeit spielte man in der Domstadt regelmäßig im Europapokal. Das ist schon eine andere Bühne, ein anderes Niveau.

    Ich will nicht ausschließen, dass sich auch mal ein Torhüter eines „kleineren“ Vereins ins Nationaltor verirrt, oder er aufgrund der nicht von der Hand zu weisenden Erbpacht dort gesetzt wird, aber das ist imho die Ausnahme.

    Damit will ich natürlich nicht gesagt haben, dass es z.B. gar nicht um Leistung geht… 😉

  8. Würde sich ein Torhüter eines „kleineren Vereins“ ins Tor der Nationalmannschaft verirren, würde der Hoeneß-Uli mal kurz ans Festgeld-Konto gehen, und es hieße „Adieu, kleinerer Verein“.

    Und ohne Rensing wirklich leistungsmäßig einschätzen zu können:

    Auch zwei erfolgreiche Jahre beim FCB würden heute nicht ausreichen. Lass Wiese, Adler, Neuer, Enke mal machen – die sind leistungsmäßig alle noch nicht am Ende der Fahnenstange angekommen.

    Dass Rensing 2007 einem Kahn 2007 mindestens ebenbürtig ist, will ich damit nicht einmal ausgeschlossen haben.

  9. Beim Thema Torhüter war die Marschroute der Bayern aber immer langfristiger. sonst würde man ab nächster Saison kaum auf einen wie Rensing setzen, sondern sich vielleicht bei der von Dir zitierten Liste „bedienen“.

    Dass Rensing 2010 nicht im Tor der NM steht, könnte allein schon daran scheitern, dass traditionell auf dieser Position in der Nationalmannschaft keine Schnellschüsse geschehen. Sowas muss man sich verdienen (mit jahrelanger Bankdrückerei) oder es wird per Erbpacht besetzt…

    Deshalb hat Wiese auch kaum eine Chance, liegt in der Rangfolge eben hinter Enke & Co.

  10. Wiese hat wohl vor Allem deshalb keine Chance, weil er ein Stinkstiefel ist und Jogi so einen in seiner Truppe nicht haben will, weil das eine Gefahr für den Teamgeist wäre. Ist zumindest meine Vermutung.

  11. Ende