T Minus 21: FC Bayern – VfL Wolfsburg

Ende der Krise. Hui.

Ist mir, ehrlich gesagt ziemlich schnuppe. Ich habe einen FC Bayern gesehen, der über weite Strecken den Gegner ganz schön dominiert hat. Aber das war schon gegen Frankfurt und Bolton so. Und da hatten wir ja noch diese sog. Krise.

Gegen die Magath-Kicker war allerdings so einiges nicht wirklich rosa. Speziell die Leistung eines Lahm oder Altintop. Und Klose stand auch lange neben sich. Generell würde ich lügen, wenn mir das gesamte Defensivspiel der Bayern gefallen hätte. Gerettet haben uns die Energieleistungen eines Ribéry. Offensichtlich unser Pech, dass derlei nicht schon gegen Frankfurt, Bolton oder den VfB geklappt hat. Kann man nix machen.

Immerhin sind wir immer noch Spitze. In der Tabelle. Ununterbrochen. Ist doch auch was. Wäre zumindestens für alle anderen was.

Anyway.

Irgendwie wird mir langweilig bei dem Gedanken, noch mehr über das Spiel zu schreiben. So langweilig wie Magaths Trainertätigkeit am Ende bei uns war. Zuletzt las ich bei den 11F, dass Magath nur missverstanden wurde. Oder so.

Sicher.

Das Wichtigste war eben der Sieg, denn die Abstände in der Tabelle sind eng genug. Bis nächste Woche. Denn dann spielen Werder und HSV gegeneinander. Und nur einer darf weiter die Bayern „jagen“. Oder die beiden spielen Remis und die Roten siegen „auf der Alm“. Was quasi die Herbstmeisterschaft bedeuten würde.

Oder?

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „T Minus 21: FC Bayern – VfL Wolfsburg

  1. Ja, Ich bin auch der Meinung, dass der Sieg gegen Wolfsburg sehr wichtig war. Die letzte Viertelstunde konnte ich aber fast nicht hinsehen, wie
    leichtsinnig jener noch in Gefahr gebracht wurde.

    Die wiedergefundene Stärke scheint mir sehr labil. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr bei abgeklärten Profis doch die Psychologie eine Rolle spielt.

    Wenn das in der Abwehr jetzt wieder losgeht mit falschem Stellungsspiel und „Nicht rechtzeitigem Angreifen“, wird es ganz schnell wieder brenzlig.
    Der unterlaufene Kopfball von Demichelis im 16er sollte Anlass genug sein.

    Aber es kommt halt wie es kommt (5€)

    Anderes Thema: Fans. Gibt es da schon Reaktionen, z.B. intensivere Unterstützung? War schon länger nicht mehr in der Arena. Kann man die Leute nicht mobilisieren, auch auf den Sitzplätzen? Man wird ja schon schief angeschaut, wenn um einen rum alles auf dem A… hocken bleibt und selbst als fast Einziger versucht „mitzusingen“.

  2. In meinen Augen war Altintop neben van Bommel und Ribery einer der besten!

    Ansonsten beunruhigt es mich, dass sich immer mehr alles auf Ribery zu verlassen scheint. Läufts bei ihm, wird gewonnen. Läufts nicht bei ihm, übernimmt kein anderer seine Rolle als Aktivposten.

  3. „So langweilig wie Magaths Trainertätigkeit am Ende bei uns war“
    Auch wenn es so gewesen wäre…man sollte einem Felix Magath für 2 Doubles in Folge dankbar sein.

  4. Ende