Peinlich bis pomadig

Ok. Seriös kann ich das heutige Münchner Derby nicht beurteilen. Seriös habe ich nämlich nur die letzten 30 Minuten gesehen. Baby-Besuch.

Was ich allerdings da gesehen habe, hat mir einen Schauer über den Rücken laufen lassen.

Sicher. In der Halbzeit wurde bei den Bayern 6x (?) durchgewechselt und man hatte offensichtlich die nächste Woche mit Pokalspiel gegen Wuppertal und Bundesliga-Rückrunden-Auftakt im Hinterkopf. Aber Leute. Bei den 60ern wurden allein in den letzten 30 Minuten 6-8 Spieler ausgewechselt. Am Ende spielten die Bayern quasi gegen die Regionalliga-Mannschaft.

Sollte das am Ende gar Absicht gewesen sein? Als Test für das Spiel am Dienstag gegen Wuppertal?

Kämpfende Löwen verdienten sich den Punkt und die Bayern konnten vielleicht sogar noch froh sein, eben diesen bekommen zu haben.

Was sollte das, bitte?

Ich merke, dass mir schon wieder die Pulsader anschwillt. Wo ist denn bitte diese „ach so tolle Vorbereitung“ hin? Wo sind denn all die fitten Bayern-Spieler, die gegen Ende der Hinrunde nur deshalb so schlecht gespielt haben, weil der Akku leer war? Und jetzt? Akku immer noch leer?

Begreif‘ ich nicht, wie man ein DERBY so herschenken kann!

Allein beim Gegentor: Schweinsteiger pomadig im Zweikampf, lässt die Flanke zu. Und dann erst Demichelis. Plötzlich keine Abstimmung mehr mit Kahn?

Unglaublich.

Anderes Thema: Was erlauben Ottl?

Vor Tagen noch seinen Vertrag bis 2011 zu verlängern und was von „Kämpfen“ und „Durchsetzen“ zu faseln. Und dann wieder diese allgegenwärtige Unsicherheit. Wie schon gegen Düsseldorf.

Vielleicht hat Hitzfeld uns alle aber auch nur getäuscht und wir entspringen am Dienstag in der Schalke-Arena einem Jungbrunnen.

Ich will’s hoffen.

Einen positiven Aspekt gab es dennoch: Wir haben zum ersten Mal seit 2004 in einem Derby einen Punkt geholt. Klasse…

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Peinlich bis pomadig

  1. Wozu der ganze Brast? Für dieses Möchtegern-Derby? Spar die Energie und reg‘ dich auf, wenn’s wirklich um was geht. Noch 72 Stunden…

  2. Bist Du sicher, dass es da einen Schalter gibt, den die am Dienstag einfach mal umlegen?

    Im Moment bezweifel‘ ich das…

  3. Das Spiel war echt ne Frechheit. Ich befürchte, dass Bayern schon wollte, aber nicht besser konnte. Bin am Dienstag auf Schalke, sehe jetzt schwarz gegen Wuppertal. Es ist das alte Lied: gegen defensiv aufmerksame Gegner fällt Bayern nichts ein. Außer Ribery (und Schlaudraff in der ersten Halbzeit beim besten Angriff des Spiels) versuchts jeder durch die Mitte. Schweinsteiger, der bayerische Zidane, bringt einen zur Weißglut, von Sosa wieder nix. Das sind dann die Spieler, die in den nächsten Wochen überhaupt nicht verstehen, warum sie dann auf der Bank sitzen.

    Wuppertal wird vermutlich genauso defensiv aufmerksam spielen wie 1859, dafür noch bissiger sein. Das ist eine Top-Regionalligamannschaft, die sind absolut zweitligareif. Und unsere Pomadigen müssen ganz schnell umschalten auf „Gegner ernstnehmen“.

  4. Hätte mir den Babybesuch verbeten, zumal offenbar beim letzten Spiel auch schon jemand da war. Oder trotzdem geguckt. Mein Sohn ist jetzt zwei und bis jetzt klappt das wunderbar. Ist ja nicht jeden Tag Fußball und schließlich muss man Prioritäten setzen.
    Zum Spiel: ich würde das nicht überbewerten, letztlich geht Ribery, Toni etc. ein Derby am A.. vorbei auch wenn die Hütte voll ist. Bei der eingeblendeten Aufstellung hatte ich noch Hoffnung, O.H. probiert tatsächlich mal was (Sosa zentral offensiv), aber natürlich dann nur mit einer Spitze. Solange du mit sieben eher defensiven Spielern gegen diese Gurkentruppen(vgl. Frankfurt, Duisburg) zu Hause antrittst wird das nix.
    Warum lösen wir nicht mal einen 6er auf und bringen einen zentralen offensiven ? Altersstarrsinn ?

  5. Testspiel hin oder her. Dieser Mix von Hilf- und Lustlosigkeit war Ernüchterung pur. Auch ich hoffte auf ein Wiederaufblühen und Spielfreude. Nix da. Hilfloses agieren gegen einsatzfreudige(re) Löwen.
    Seufz!

  6. ich konnte zwar auch nur ca die letzten 20 minuten gesehen.aber das was ich gesehen hat ich geärgert.es hat mich geärgert weil ich noch 20 minuten selbst hätte fußball spielen können.verpasst hätte ich auf keinen fall etwas.aber was solls.ich hake das spiel einfach ab und hoffe dass wir die wichtigen spiele gegen den wsv und den rückrundenstart gegen rostock überzeugend gewinnen.aber ich denke dass muss zu schaffen sein.gegen wuppertal muss nur ein frühes tor fallen und das spiel is gegessen.und gegen rostock muss es halt nur wieder genau so aussehen wie zum hinrundenbeginn.auch wenn es ein paar grad kälter ist.

  7. Man sollte solche albernen Derbys einfach sein lassen.

    Turner (Zuschauer), die laut Dr. Z. eh keinen Bock auf solche Spiele haben und Bayern (Spieler und Zuschauer) die auch einen eher lustlosen Eindruck machen.

    Was bleibt ist die Menge Geld der 66T in den Stadionkassen.
    MMn ging es *nur* darum! :-/

  8. Ja, das war mal ein schöner „letzter, wichtiger Test“, oder wie immer man versucht hat, dem Ganzen irgendeine Bedeutung zu verleihen. Man sollte diesen Blödsinn wirklich mal bleiben lassen und erst dann wieder gegeneinander spielen, wenn es die Lostrommel im Pokal oder vielleicht irgendwann der Bundesliga-Spielplan so will. Dann bliebe uns auch so ein Alibi-Spiel wie am Samstag erspart.

    Positiv fiel eigentlich (wie öfters in letzter Zeit) eigentlich nur Schlaudraff auf, ansonsten war ziemlich viel Leerlauf drin im Spiel; vor allem Schweinsteiger brachte mich immer wieder auf die Palme. Dazu dann immer mal wieder Interviews mit der Zeile „Wenn ich 100%ig fit bin, dann spiele ich auch.“ Ich mag für den jungen Burschen nur hoffen, dass er momentan nicht komplett fit ist und aus pädagogischen Gründen trotzdem spielt. Allerdings wäre es da auch mal wünschenswert, wenn Hitzfeld (sinngemäß) hier auch mal sagt, dass es nicht sein Problem ist, wenn Schweini die EM verpasst. In dieser Form wäre das auch kein Wunder. Aber ich schweife ab…

    Ob der FCB mal wieder die Handbremse fast bis zum kompletten Stillstand angezogen hat und sie dann für einen fulminanten Blitzstart zum Rückrundenbeginn löst, wird sich morgen zeigen. Allerdings werden wir davon nicht viel mitbekommen, denn Fernsehen ist ja nicht. Eventuell irgendein Radiosender (außer das Webradio auf fcb.tv); weiß da jemand was?

  9. also.normalerweise macht NDR2 immer eine konferenzübertragung der spiele.ob es jetzt dienstag wieder so ist kann ich nur schätzen.aber da du wahrscheinlich auch aus dem süden kommst wird das vllt eh ein bisschen schwer zu empfangen.ansonsten habe ich mal ein championsleague spiel in kompletter länge auf ndr-info-spezial(über satellit) gehört.ob es die das aber auch für den dfb-pokal machen weiß ich aber auch nicht.

  10. Warum denken immer alle, dass ich aus dem Süden komme? Weil ich Bayern-Fan bin?

    Ich komme aus dem Rheinland… WDR-Land… 😉

    Radio ist eine Option. Aber sehen kann man da leider auch nix… 😎

  11. Ein ganz, ganz schlimmes Spiel. Zum Glück war es am Samstag nicht so kalt, sonst hätte ich mich richtig geärgert.

    Vor allem in der zweiten Halbzeit, als die Blauen mit einer aufgemotzen Regionalligamannschaft angetreten ist, war bis auf die reifere Spielanlage nix zu sehen.

  12. Mit dem Süden meinte er wohl mich und liegt dabei auch völlig richtig, aber in München kriegen wir den NDR sogar über Kabel (und mit Satellit eh kein Problem…).

    Naja, nach langer Suche bzw. nach Vorschlag hier an anderer Stelle, hab ich mich jetzt bei Radio Wuppertal eingeklingt. Mal wieder über 90 Minuten ein Spiel im Radio hören hat auch was; ich freu mich schon direkt. Besser als ein Ticker allemal.

  13. tjaha.die meisten bayern fans kommen eben nunmal aus dem süden ne.aber es gibt natürlich auch genügend ausnahmen.ich bin ja auch eine.in düsseldorf geboren und dann is den norden gezogen…und trotzdem bayernfan.
    @elmarinho: ja.dann hast du alles richtig gemacht.NDR2 war ne dumme idee.die haltens wohl nicht für nötig das zu übertragen.dann muss wohl doch wieder der liveticker herhalten.. 😛

  14. Ende