Was für ein Wochenende!

Erst versemmeln die Bayern am Freitag unnötigerweise den Auftakt in die Rückrunde. Dann muss ich mir das Sportstudio anschau’n (weil ish in Bonn Samstag teilwseise Totalausfall hatte, ich somit den Schluss der Konferenz und die Premiere-Zusammenfassung verpasste) und dabei feststellen, dass ich mich in eine Hoffenheim-unkritsche Werbeveranstaltung verirrt habe. [1]

Im Rahmen dieser Dauerwerbesendung dürfen wir dann erneut den klugen Ausführungen des Dozenten Rangnick lauschen, der uns darüber aufklärt, dass das Foul seines Neu-Stürmers SaNOGO vor dem 2:0 weder eines war, noch dass dieser anschließend den Ball mit der Hand mitnahm und man sich „in England noch nicht einmal darüber unterhalten würde“.

Vielen Dank, Ralf. Derart hätte ich gerne im Zusammenhang mit Tonis regulärem 1:0 gegen die Rautenkicker gehört und vor allem im Verhalten des Schiedsrichters bemerkt.

Soviel übrigens noch einmal zum Thema „Bayern-Bonus“.

Einen Tag später beglückwünscht er SaNOGO zusätzlich zu „einem super Einstand“. Da kann man sich ja nur anschließen.

Des Weiteren würde mich interessieren, was all die van-Bommel-„Experten“ zum Foulverhalten von Hoffenheim-Kapitän Teber zu sagen haben. Mhm.

Bitter übrigens auch, dass man in der ASS-3D-Animation noch einmal vor Augen geführt bekommt, dass der Ball von Klose tatsächlich und im vollen Umfang die Linie überquert hatte…

Vielen Dank, dass hat es am späten Samstag abend noch gebraucht. [2]

Am Sonntag ging’s dann direkt weiter.

Pokalauslosung.

Bayern muss nach Leverkusen. Na Bravo. [3] Und der HSV? Erwischt tatsächlich das schwächste Los im Topf. Noch dazu zu Hause. Glückwunsch. Mehr Glück geht nicht an einem Wochenende… 😉

Neben plötzlich auftretenden MuD-Beschwerden, gab es aber doch auch noch positive Nachrichten (auch fernab des Fußballs):

Kroatien ist im eigenen Land im Handball-WM-Endspiel gescheitert. Perfekt. Genauso hatte ich mir das gewünscht. Hinzufügen muss ich, dass ich seit dem Olympia-Endspiel 2004 persönlich ein ganz spezielles Verhältnis zu den Kroaten pflege. Danke, Frankreich.

Und dann les‘ ich – bislang noch nicht offiziell bestätigt – dass die Bayern es tatsächlich geschafft haben, einen der stärksten 6er, die ich in den letzten Jahren auf dieser Position bewundern durfte, zu verpflichten:

Anatoli Tymoschtschuk wechselt im Sommer ganz offensichtlich zum FC Bayern.

Im Gegenzug soll somit der Abschied von Mark van Bommel feststehen. Zum HSV? Das wiederum ist ein anderes, mehr als interessantes Thema

[1] Damit die üblichen Verdächtigen nicht wieder aufheulen: Ich bin generell gegen solche ran-typischen Veranstaltungen, wo man jede kritische Frage vermeidet, um nicht von den zumeist angetrunkenen „VIP“-Fans ausgepfiffen und angepöbelt zu werden – auch wenn’s in der Allianz-Arena oder bei einem bayerischen Sponsor gefüllt mir Bayern-Fans wäre.

[2] Erwähne es nur noch einmal für die nächste Dusel-Diskussion.

[3] Sollten wir in Zukunft darauf hinwirken, weibliche FußballerInnen als Losfee abzulehnen? 😉

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Was für ein Wochenende!

  1. Diese Sache mit dem Sportstudio ist mir auch so übel aufgestoßen, dass ich das nochmal selbst Wort für Wort mitgeschrieben habe. Unglaublich.

  2. Ja, das Sportstudio war mal wieder schrecklich. Aber nicht wegen Ragnick, sondern wegen Hopp, dem Dummschwätzer und viel zu viel Marktschreierei.

    Diese komische 3D-Animation fand ich allerdings seltsam und unstimmig. Da ich faul bin kopiere ich mal nur den Kommentar von milhouse bei aas rein:

    Die Sache mit der 3D-Analyse des Nicht-Tors ist wirklich bemerkenswert, ich hab mir das dank 3SAt nochmal angucken können.

    Der Beweis, dass der Ball in vollem Umfang über der Linie war, wird aus zwei Perspektiven gezeigt, einmal von oben über dem Tor, da ist der Ball über der Linie, bemerkenswerterweise befindet sich Rosts Hand aber vor dem Ball, nicht dahinter. Im Realbild ist deutlich zu sehen, dass dies zu keinem Zeitpunkt der Szene der Fall war.

    Dann wird der entscheidende Zeitpunkt noch einmal seitlich von der Torlinie gezeigt, quasi Linienrichterperspektive. Der Ball ist wieder eindeutig hinter der Linie, aber gleichzeitig ist er genau auf Bodenhöhe. Was wiederum seltsam ist, da im Realbild zu sehen ist, dass der Ball klar vor der Linie aufkommt und dann auf ca. einem halben Meter Höhe von Rost aus dem Tor geklatscht wird.

  3. Ich weiß nicht ob jemand von euch zufällig auch die Konferenz auf Premiere am Samstag gesehen hat.
    Beim Spiel Hoffenheim-Cottbus gab es nämlich auch noch eine 2te, extrem strittige Szene, in der Hadubrand sich mal eben durch einen Cottbuser zum Ball wühlt, diesen mit 2 Händen von hinten zu Boden stößt und sich so die Pille schnappt. Auch hier war man mal wieder mit dem 3ten Auge blind.

    Das Sanogo-Tor war zum einen ein Foul und wenn ich die Premiere-Wiederholung richtig gesehen habe (das Sportstudio sah ich Gott sei Dank nicht) auch noch Hand. Tja….
    Beim Bayern-Bonus fällt mir dann auch gleich noch das Ibisevic-Tor z.B. gegen uns im Hinspiel ein….

    Das mit dem „Nicht-Tor“ von Klose (wie in Leverkusen irgendwie) ist wohl schwer zu diskutieren wenn man auch die Analyse nicht sah. Rein optisch war die Pille aber Hauchdünn hinter der Linie und wäre am Freitag nicht so ein Freitag gewesen oder der Treffer wäre nicht für Bayern gewesen schätze ich die Wahrscheinlichkeit relativ hoch ein, dass es als Tor gegolten hätte.

  4. Tor ist, wenn der schiri pfeift. (kling) – Oder zum anstoß deutet- für alle regel fetischisten.

    Ob der drinn war, oder nicht- völlig latte. Bayern hatte so auch genug chancen. Ach, ich will da gar nimmer dran denken. Dann noch Kroos.
    – da war die DfB Pokal auslosung nur noch vollgerichtig (ich persönlich hatte ja mit bremen (A) gerechnet.).

    Es gibt keinen bayern Bonus, alleine wenn man sieht, wievile fouls an Luca Toni nicht geahndet werden. das ist unglaublich. halt- nur nicht wieder aufregen.

  5. zur Pokalauslosung:
    Hätte doch schlimmer kommen können (in Hamburg, Schalke, Bremen).
    Klar wünscht sich jeder Wehen zu Hause, aber gegen Leverkusen ist doch zumindest kein richtiges Auswärtsspiel, oder nicht?

  6. Bremen wäre ja wohl mit links an nem Freitagabend zu machen gewesen, oder?

    Aber Bruno wird uns schon nicht im Stich lassen und uns eine Schmach von Düsseldorf ersparen. Da speilen die Pillenkicker doch jetzt, oder? Also isses quasi auf neutralem Boden, das Spiel.

  7. Wie per E-Mail versprochen ein Besuch hier im Zuge des Spiels am 30.01.

    1. Tonis Tor war irregulär, findet Euch damit ab…
    2. Ist doch schön, und tut Euch Bayern-Fans sicher gut, mal notgedrungen die Perspektive auf Losglück etc. zu wechseln…
    3. Jammern hat noch nie geholfen!!!
    4. (vor allem zu dem „Die Bayern gewinnen 2:1 in Hamburg“-Post): Traffic und Qualität verhalten sich manchmal umgekehrt proportional zueinander… 😉

  8. Tja. Und in der Nacht ist es kälter als draußen auf 1 bezogen.
    Das Tor war regulär, zählte halt nicht. Tatsachenentscheidung und man muss sich damit abfinden. Klar. Hilft nix. Trotzdem nicht schön.

    Und ich bin dafür, dass man, wie die werten Gegner stets, die Schiedsrichter auch mal öffentlich vor einem Spiel mehr unter Druck setzt. Dann weint zwar die ganze Liga sofort wieder aber still sein und hinnehmen funktioniert scheinbar nicht wie man seit geraumer Zeit sieht.
    Und ich hab keine Lust jedes Wochenende ein Spiel 11 gegen 12 zu sehen weil der Gegner vorher schon seinen Druck medial aufbauen kann während wir das Schweigen im Walde spielen.

  9. Eben: und weil es nicht zählte, war es auch nicht regulär 🙂 So einfach ist das…
    Aber immerhin beherzigst Du 3. 🙂

    Ich finde auch, da sind wir uns sicher alle einig, dass die Schiedsrichter und vor allem auch die Assistenten bessere Leistungen ablegen müssen. Ich kann mir keinen Job vorstellen, bei dem man mit so einer „Underperformance“ die Probezeit auch nur ansatzweise „überlebt“…

  10. @Rantus: Wo denkst du hin? Die Schiedsrichter unter Druck setzen – das würde ein Uli Hoeneß doch nie machen…

  11. @Rantus: da kommt nicht viel bei raus, bei deiner schiri diskussion. Was mir aber wirklich nicht gefällt, ist das vehement gegen toni gepfiffen wird. Das macht mir echt sorgen.

    Zugegegeben: er fällt leicht. aber eigentlich immer nach kontakt durch den verteidiger. Aber hinlegen, raustragen und nach ner minute quitschfidel reinkommen, das macht er nie. da kann auch ein nick nix dagegen sagen…

    PS: habe gestern FIFA 09 gezockt, einer meiner bayern bekommt gelb, jarolim applaudiert. ganz schön real das spiel, oder?

  12. Nö. Seit geraumer Zeit nicht mehr und was dabei rauskommt sieht man. Aber wo kommen wir hin. Macht ja nur der Uli. Nicht die Stuttgarter, nicht die Hamburger. Sind eure ersten Presseinfos schon draußen oder kommen die erst im Lauf der Woche? 😉
    (Nicht vergessen: Toni fällt leicht, allgemeine Bevorzugung, van Bommel ein übler Treter, Lucio schlägt gerne nach, etc.)

  13. Gebe zu, ich habe mir die Szene vonTonis Treffer ein paar mal in der Wiederholung angesehen (von vorne, von hinten, von wo auch immer) – konnte da nix erkennen, was den Treffer irregulär gemacht hätte.

    Dass sich die Bayern aber eine Halbzeit auf den Stuttgarter Lorbeeren ausruhen (und somit 45 Minuten Zeit verschenken), die klarsten Dinger nicht reintun und mit MR einen (Nicht)Torwart/Volleyballer im Tor haben – daran sind sie ganz alleine schuld.

  14. @vadder: Mein Nick bei Fifa09 ist Antikas 75. Vielleicht hast ja mal Lust auf n Online Spiel?

  15. @antikas: da komme ich gerne mal drauf zurück. Habe aber zuhasue (XBOX Standort) kein internet. noch nicht. bin am umbau. Deshalb auch kein fernsehn (was gar nicht mal soo schlecht ist).

    spielst du auf der XBOX? oder PS? PC?

    wird schon klappen.

  16. In England redet man vor allem auch nie über so Spielertypen wie David Jarolim und lässt gerne Handspiel auch mal Handspiel sein. Was solls, ausgleichende Gerechtigkeit.
    Hab trotzdem nach wie vor für Bayern das beste Gefühl. Wenn sies irgendwann verinnerlicht haben, dass sie selber für den Erfolg verantwortlich sind und der nicht von alleine kommt, dann sind sie meines Erachtens kaum zu schlagen.
    Bin ich der einzige mit diesem Gefühl? Liegts am Klinsmannschen Masterplan? Ging mir zuletzt bei Magath so…

  17. @antikas: wird schon werden. am sonntag bin ich mal wieder in münchen…freu das werden wir hoffentlch für freitag entschädigt.

  18. @Nick
    Neee. Wo kommen wir denn hin…..
    Zitat Neven Subotic heute in der BILD:
    „Toni ist nicht nur brandgefährlich, sondern auch der größte Schwalbenkönig! Er fällt bei der kleinsten Berührung. Keiner schindet so viele Freistöße wie er.“

    Ganz ehrlich. Ich könnte gar nicht soviel fressen wie ich k**** möchte.
    Das Toni-Bashing ist ja bei allen blinden Verteidigern gerade ganz ganz groß in Mode und die Racheplattform BILD ist natürlich da ganz groß dabei.
    Ich würde mal vorschlagen, dass die Herren Möchtegernverteidiger in Spe wie Tasci oder Subotic einfach mal anfangen konstant Leistung zu bringen bevor sie ihr Vakuum offenbaren und den Mund öffnen.

    Aber das Schiedsrichterbeeinflußen ist ja groß in Mode, gerade da, wo sich am lautesten beschwert wird wenn der Uli mal was sagt.
    Ich hoffe tunlichst, dass morgen mal geahndet wird was Toni gefoult wird, die Tore zur Abwechslung mal zählen und der Hr. Subotic nicht die Erdanziehung entdeckt wie der Hr. Tasci vor geraumer Zeit.

    Schön langsam werde ich wirklich sauer bei sowas.

  19. Von mir aus kann vor jedem Spieltag ein anderer Verteidiger zu weinen anfangen; das Schlimme ist, dass solch amateurhaftes Wehklagen scheinbar auch noch zu fruchten beginnt.

    Vielleicht erinnert sich einer wie van Bommel man an seine angestammte Rolle und an Jeremies‘ damalige Warnung an Viera: „Dort drüben gut, hier aua.“

  20. Das ist ja das Schlimme und fällt mittlerweile extrem auf. Ich erinnere mal in dieser Hinsicht nur ans Hinspiel als ein gewisser Toni den regulären Elfmeter nicht bekam welcher evtl. zum Sieg gereicht hätte.

    Auf der anderen Seite sehe ich dann Woche für Woche sowas wie bei der TSG.
    Dort wurde letztes Wochenende das Tor für Sanogo geben, der Elfmeter gegen Hoffenheim nicht und heute pfeift der Schiedsrichter das erste Foul von Beck nicht, das in der Folgeaktion des Gladbachers. Freistoß, Kopfballverlängerung (ich meine Welltington sogar im Abseits bei der Verlängerung) und Tor. 1:1.
    Da bekommst das kalte Grausen.
    Schön, dass wenigstens der Elfer für Hoffenheim zurückgenommen wurde, nachdem Obasi mal wieder 2 Meter vor dem Kontakt schon in den Gegenspieler fällt. Wäre er weitergelaufen hätte es zwar womöglich wirklich Elfer gegeben, er hätte aber auch springen können. Half leider trotzdem nix, dank der oben genannten Szene nur ein paar Minuten später.

    Auf morgen bin ich dann mal gespannt wie dort gepfiffen wird.

  21. Ende