Vor dem Spiel wäre ich nach dem Spiel zufrieden gewesen

So aber kann ich mit dem Remis bei Werder gar nix anfangen. Echt nicht.

Ich hatte meine Bedenken, war vor dem Spiel zur Abwechslung mal pessimistisch und dann rennen sich beide Teams von Anfang an die Bude ein.

‚Hätte eigentlich nach 15 Minuten schon 3:2 für die Bayern stehen müssen. Wenn Klose einen Killerinstinkt hätte und wir mit einem Toni in der Spitze gestartet wären.

Ist aber alles nicht so.

Dann der Platzverweis.

Aus meiner Sicht war die rote Karte berechtigt.

Erstens ist Naldo letzter Mann, zweitens spielt sich das Ganze in unmittelbarer Nähe zum Strafraum ab, drittens rennt er Schweinsteiger einfach um und viertens wäre es eine klare Torchance gewesen, allein, weil noch ein weiterer Spieler mitgelaufen war.

Das man das als Werder-Fan im Stadion live anders sieht, ist mehr als verständlich und Pfeiffen und Schimpfen gegen den Schiedsrichter legitim. Grenzwertig wird’s nur, wenn man auch dann noch von einer Fehlentscheidung spricht, wenn Spiel und Emotion längst vergangen und verflogen sind.

Zuschauer im Stadion haben keine TV-Bilder, keine Zeitlupe und kommen so sicherlich schnell mal auf den Gedanken, dem Schiedsrichter „Schieber, Schieber“-Gesänge entgegen zu schmettern, Tatsache ist allerdings, dass die einzige „Fehlentscheidung“ der Abseitspfiff gegen Pizarro war. Daraus aber eine argumentative Konstruktion zu basteln, Werder hätte den Sieg verdient gehabt, ist schon sehr gewagt.

Klar.

Dem Fußball-Gott und dem Grundkurs für Fußball-Kommentatoren ist bekannt, dass man mit 11 gegen 10 immer schlecht aussieht und alles andere als ein 6:0 in Überzahl riecht dann immer gleich nach Sensation, aber so einfach ist das nun einmal nicht.

Die Bayern waren dominant, die Bayern hatten ein mehr als klares Chancenplus – Großchancen zumeist – und was kam dabei herum? Nischt.

Warum?

Weil die Bayern – einmal mehr – zu langsam agierten, sich die 10 Bremer immer wieder stellen konnten, ein Herr Schweinsteiger – erneut – das Spiel eher verlangsamte, als es zu beschleunigen und weil die Bayern heuer der gefühlte Chancentod-Meister sind (auch wenn das eigentlich der KSC sein soll)!

Borowski, Klose und wie sie alle heißen – was ist so schwer daran, einfach mal einen Ball in die Maschen zu dreschen?

Selbst wenn der gegnerische Torhüter – auch in diesem Spiel – mal wieder 1.000 Arme und Beine zu haben scheint. Und kommt mir nicht mit diesem „aber der XY spielte doch auch vor dem Bayerm-Spiel schon ’ne grandiose Saison“-Quatsch.

Ich kann’s nämlich nicht mehr hören.

Die Bayern sind 14. in der Rückrunden-Tabelle Bremen Letzter. Und die Tabelle lügt nicht. Weshalb also gelingt es uns in der Bundesliga selbst gegen einen solchen Gegner nicht, nur ein einziges Mal die Nerven vor dem Tor zu bewahren, dreckig mit 1:0 zu gewinnen und dann wieder nach Hause zu fahren?

Weil wir offenbar immer noch in einer Illusion leben. Der Illusion, das beste Team der Liga zu sein und somit nix mehr in unsere Spiele investieren zu müssen. Versiebt man mal ’ne Torchance, kommt schon die nächste und irgendwann klappt’s dann.

Ja. Klar. Nur leider sind die aktuellen Bayern nicht mehr die Kahn-, Effenberg- oder Elber-Bayern.

Dumm.

Zurück zum Spiel.

Schiedsrichter Gräfe (der Schieber), hatte offenbar ob seiner roten Karte gegen Naldo in Halbzeit 2 ein schlechtes Gewissen. Anders ist nicht zu erklären, wieso u.a. ein van Bommel für sein Foul die (5.) gelbe Karte sieht, aber kein Bremer für vergleichbar unsportliches Verhalten. Und wieso er – trotz dreier Bremer Auswechslungen – nicht eine Minute, oder Sekunde nachspielen ließ?!

Nicht dass die Bayern in dieser Nachspielzeit das reihenweise Versieben von Großchancen abgelegt hätten, aber musste das wirklich sein, Herr Gräfe?

Aus meiner Sicht haben die Bayern heute zwei Punkte verloren. Fast alle Bremer waren ja mit dem erkämpften Punkt auch zufrieden und dies zu Recht. Denn die Bremer haben wenigstens gekämpft, selbst wenn die Bayern es ihnen sehr leicht gemacht haben mit ihrem langsamen Umschalten von Abwehr auf Angriff und dem kaum stattfindenden Konterfußball. Ganz abgesehen von den immer und immer überaus lächerlichen Versuchen, einmal bei Standards gefährlich zu wirken.

Schlimm.

Aber es hilft ja alles nix.

Jetzt haben wir – allen Ernstes schon übermorgen? – das Pokalspiel vor der Brust. In Düsseldorf. Gegen Leverkusen. Und die sind ja aktuell auch ein durchaus angeschlagener Boxer, denen wir gerade recht kommen – aber welchem Gegner kommen wir im Moment nicht recht?!

Auf der anderen Seite: Wir haben ja jede Menge ausgeruhter Spieler. Die halbe Abwehr (Lahm (ob die Grippe bis Dienstag weg ist?), van Buyten (ob er mal für Micho ran sollte?)) und unser bester, weil offenbar einzig gefährlicher Stürmer – Toni.

Apropos gefährlicher Stürmer:

Haben jetzt alle begriffen, was die Stunde geschlagen hat?

Podolski lernt bei uns die Grundbegriffe des Fußballs nicht mehr. Viel Glück für den FC, da kommt jede Menge Arbeit auf ihn zu. Und Donovan? DER soll 8 Mio Euro wert sein? Sicher…

Nein. Luca Toni. Danach Klose. Aber nur zusammen. Als Stürmführer ist Vorbereiter Klose (in der Bundesliga) diese Saison offenbar zahnlos. Herrje.

Wir müssen irgendwie gegen Leverkusen gewinnen. Machen in dieser Rückrunde in „deren“ Stadion ja sonst auch alle. Der Pokal – so scheint mir – wird mehr und mehr zur einzigen Titelchance in dieser Saison. Was die Bundesliga angeht, habe ich ein immer größer werdendes Unbehagen, dass mich verdammt an 2001 erinnert. Nur das wir damals noch ein ganz anderes Team waren. Ergo befürchte ich, dass in dieser Spielzeit mal wieder die Zeit der Überraschungsmannschaften kommen wird.

Aber ein Meister, der nicht FC Bayern heißt, wird, nach den Prognosen im letzten Sommer, in jeder Hinsicht eine Überraschung.

Das nächste Spiel in der Bundesliga steigt gegen Hannover. Heimspiel. Ich werde live dabei sein. In einer Sponsoren-Loge. Hatten wir noch nicht.

Ob’s so was wird mit dem Aberglauben und dem Erfolg?

Schau’n mer mal.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Vor dem Spiel wäre ich nach dem Spiel zufrieden gewesen

  1. Also an 2001 erinnert mich wenig, denn damals hatten wir noch Leitwölfe, die mal das Maul aufgerissen haben (Effenberg, Kahn), wenn es nicht so lief. Das fehlt mir heute in der Mannschaft. Und Klinsi kritisiert auch nicht, sondern ärgert sich nur über die vergebene Chance zur Tabellenspitze aufzuschließen. Es sieht mir eher so aus, als wenn keiner kapiert, was UNSEREM FCB droht.

  2. Das Pokalspiel ist über-übermorgen, nur für deine persönliche Planungen.
    Ansonsten nicke ich den Beitrag ab.
    Außer: Irgendwie ist mir das Pokalspiel wurscht, weil im HF sowieso wieder nur ein nerviges Auswärtsspiel (Hamburg, Bremen) die Kräfte rauben wird + ich mir die Saison nicht mit nem Pokaltitel schönreden will. Das muss es schon die CL sein, allein es fehlt der Glaube.
    Die Rote war natürlich berechtigt (allein weils Naldo war), Marcel Reif ist auch nicht ganz regelkundig, der nervige Klugsch….

  3. Wenn Du am Samstag im Stadion bist: Kannst Du Dich dann nicht mal zur Bank schleichen und den Link auf Deinem Blog weitergeben? Da kann man nämlich schon alle Probeme schön analysiert nachlesen und sich dann auch mal Gedanken über LÖsungen machen. Dazu habe ich nämlich auch heute nach dem Spiel nichts gehört. Warum z. B. wird inzwischen jede Ecke indirekt gespielt? Weil es unehrenhaft ist, daraus ein Kopfballtor zu machen? Oder soll das die Antwort auf die schlechte Verwertung der Standardsituationen in dieser Saison sein?

  4. Natürlich hätten die Bayern gewinnen müssen, wenn man bedenkt, dass sie 75 Minuten einen Mann mehr hatten und welche Spieler (auf dem Papier wohlgemerkt) in Euren Reihen stehen. Allerdings würde ich mit meiner völlig objektiven und nüchternen Art sagen, dass das Unentschieden gerecht war, wenn man sieht, was die Mannschaften an Leidenschaft eingesetzt haben (und 50% der guten Chancen der Bayern wurden ja eh vom Schiedsrichter abgepfiffen) Und beide Mannschaften hätten sich nicht über eine Niederlage beschweren können.

    Ich finde es aber herrlich, wie Du wieder mal auf Dinge reagierst, die (noch) niemand gesagt hat oder wie soll ich die Linklosigkeit rund um Deine Aussagen zu den Bremer Meinungen zu den angeblichen Schiedsrichterfehlentscheidungen verstehen? Natürlich war es eine Notbremse von Naldo und dementsprechend auch eine rote Karte (und nur deswegen K1974).

    Ach ja und noch was: Vander hat sicher nicht schon vor diesem Spiel eine grandiose Saison gespielt. Das war sein erstes grandioses Spiel im Werdertrikot, genau zur richtigen Zeit…

  5. schöner beitrag, natürlich mit der bayernbrille geschrieben (nein das meine ich absolut nicht negativ, fan-sein ist eben so) aber prinzipiell über weite strecken absolut korrekt.

    muss mich allerdings lars anschließen, egal wer am ende gewonnen hätte, wirklich unverdient wäre es am ende nicht gewesen.

    naja und was soll ich zum ralf sagen? normalerweise kennen wir unseren bremen-hasser anders oder hat er mal von oben eines auf den deckel bekommen und wollte nun mal was FÜR die bremer sagen? das war eigentlich das verwirrendste an diesem spiel 🙂

    lg patrick

  6. Naja. Im Großen und Ganzen wars irgendwie fast zu erwarten oder? Ein Unentschieden und keinem ist geholfen, der Rest der Liga dummt auch vor sich hin und jetzt sinds von Rang 1 zu 7 glaub ich 6 Punkte.
    Wahrscheinlich wird Stuttgart Meister weil der Rest zu Blöd ist……

    Zum Spiel selber wars ein gerechtes Unentschieden. Klar hatten wir mehr vom Spiel, wir waren ja einer mehr, doch der eine Mann fiel nur selten und in der Statistik auf und somit war das durchaus stark und intensiv von Werder was das Unentschieden in Ordnung macht.
    Vander machte das Spiel seines Lebens und wenn wir vorher gerätselt haben wer das dieses Wochenende den sein könnte….naja…Bingo….jetzt wissen wirs.

    Die rote Karte geht natürlich in Ordnung, auch wenn man von Schiedsrichtern der Oberklasse hier auch z.B. eine gelbe Karte und den Hinweis „beim nächsten Mal gehst du“ erwarten könnte.
    Da wird aber in Deutschland diese Kategorie der Schiedsrichter scheinbar nicht zu haben scheinen ging er halt mit Rot. Vertretbar, auch wenns Foul nicht hart war.
    Was dann aber passierte spottet jeder Beschreibung, denn einseitiger kann man dann nicht mehr pfeifen. Scheinbar hat ihn Naldo so mitleidig angekuckt, dass ab den Zeitpunkt aber wirklich alles im Zweifel gegen uns gepfiffen wurde. (Ausnahme vielleicht Pizza, doch da bin ich mir nicht mal sicher) Nur keine strittige Szene die das Spiel entscheiden könnte für Bayern. (Scheinbar dieses Jahr der Leitspruch der verpfeiffenden Zunft)
    Das war traurig, erbärmlich und somit litt ein eigentlich gutes Spiel am fürchterlichen Schiedsrichter.
    Keine Gelbe mehr für Bremen wenns nicht unbedingt sein muss, obwohl sich mehrfach ein paar darum bewarben. (taktisches Foul…..)
    Dafür eine für van Bommel nachdem ihm Diego extra reinläuft und eigentlich gar kein Foul war.
    Ach ja. Diego. Also ich hab nix gegen Bremen, eigentlich überhaupt nicht, ich halte zudem auch Diego für einen brillanten Techniker der Extraklasse wie es sie auf dem Planten nicht oft zu finden sind. Aber diese Fallsucht ist seiner nicht würdig. Wirklich jeden Zweikampf nutzte er um sofort zu Boden zu gehen und der so fürchterliche Schiedsrichter pfiff dann wirklich schlimmer als beim Basketball. Manmanman. Gegen mich dürfte der nicht spielen, mal ganz unabhängig davon, dass der auch bärenstark war.

    Das ist dann eigentlich mein größter „Nervenzerrer“ nach dem Spiel. Das 0:0 ist es nicht, das Spiel wie es verlief auch nicht. Denn ich habe von den besten Mannschaften Deutschlands meiner Meinung nach ein ansprechendes Spiel gesehen.
    Klar. Golden war das leider auf den beiden Seiten nicht, aber nach der Leistung heute darf man durchaus auch zufrieden sein.
    Das hab ich schon schlimmer gesehen in dieser Saison. (man wird mit der Zeit genügsam)

    Jetzt heißt es dann halt mal gegen Hannover endlich 3fach punkten und mal ne Serie starten. So wie die Liga aktuell läuft bist du mit einer kleinen Serie RuckZuck ganz oben und kannst marschieren. Zeit werden würde es und ich hau da jetzt nicht in die ganz großen Kerben. Das mach ich dann sollte das Spiel gegen Neverkusen in die Hose gehen. 🙂

    Das 451 gefiel mir übrigens besser als unser 442 mit Doppel6. Nur falls es jemanden interessiert.

    Zusammengefasst.
    Ergebnis von 0:0 geht in Ordnung, Vander Weltklasse und unüberwindbar, wir mit den alten Mankos, rote Karte vertretbar, Schiedsrichter danach höchst einseitig und allgemein der schlechteste Mann am ganzen Platz.

  7. notbremse unstrittig. Schiedrichter danach fand ich eigentlich in Ordnung. Klares Chancenplus würde ich nur bedingt sagen – Plus ja, aber Bremen hatte auch Chancen. Viele vom FCB zudem abgepfiffen (zu unrecht??), Pizarro nicht abseits. 75 Minuten Unterzahl ist aller Ehren wert.
    Vander hatte in der Tat wohl seines bestes Werder-Spiel, insofern schreib das ruhig. Bei Drobny stimmte es aber wirklich nicht 😉

    Wer hat den von den Bremern über den Ref gemeckert? Ich hatte nur nen englischen Stream, daher keine Premiere-Interviews… (und zum Glück auch keinen MR).

  8. @Conit

    Ich glaube Paule meinte sie Sprechchöre im Stadion.
    Schiedsrichter danach fand ich eine bodenlose Frechheit, denn es waren deutlich 2erlei Maas mit denen ab da gemessen wurde und für die rote Karte von Naldo konnten wir auch nichts.
    Mir wäre es auch lieber gewesen Naldo wäre im Spiel geblieben und Schweinsteiger hätte womöglich das 1:0 markiert oder es den total freien Ribery überlassen.
    Aber was Gräfe danach ablieferte war in meinen Augen wirklich eine Frechheit.
    Wenn man mal ansieht was und vor allem welche Anzahl an lächerlichsten Stürmerfouls gegen uns gepfiffen wurde, in manchen Fällen wurden sogar Fouls der Bremer mit Freistoß Bremen belegt, z.B. Klose in Hälfte 2 als Jensen (?) in hält oder als Mertesacker den Ball mit der Hand über Ribery hebt und es Freistoß wegen Hand für Werder gibt. Das war absolut irre.

    Großes Chancenplus sah ich auch nicht unbedingt. Es gab einige zwingende auf beiden Seiten. Das dicke Plus war in den Spielanteilen und das ist normal bei 11 gegen 10.

    Aber was hilft das diskutieren bei diesem 0:0 gestern. Geholfen hats nun wirklich gleich überhaupt keinen.

  9. Rantus, Deinem Kommentar zu Diego stimme ich teilweise zu. Er hat wirklich sehr viele Fouls gesucht…und bekommen. Mit Wohlwollen für ihn, dies sei mir hoffentlich zugestanden 🙂 , war das aber schon clever gemacht. In Unterzahl kommt es nun mal drauf an, zum einen Zeit runterlaufen zu lassen und zum anderen Standards zu bekommen. Aus einem hätte dann ja auch das Tor fallen müssen, warum gerade Pizza gerade gegen Euch das Tor nicht rein macht…

    Der Schiedsrichter hatte sicher nicht seinen besten Tag, zumindest Frings hätte aber so was von eine gelbe Karte verdient gehabt. Bei van Bommel waren es glaube ich eher die Anzahl der Fouls und weniger das Foul an sich. Bin mal auf die Kicker-Wertung für den Schiedsrichter gespannt. Dass Ihr dann aber nur eine gelbe Karte bekommt und dann noch meinetwegen für ein Foul, das keines war, spricht jedoch auch nicht unbedingt für Euch. Dass Bremen nur eine gelbe Karte bekommt, spricht nicht für den Schiedsrichter.

    Ich gucke wahrlich nicht viele Bayern-Spiele, aber ich war schon erstaunt über den schon fast lustlosen Auftritt der Münchner. Von Schwung aus der Champions League war da nichts zu sehen. Und Klinsmanns Kommentar nach dem Spiel reiht sich da nahtlos ein. Als Bayern-Spieler/Trainer wäre ich absolut nicht zufrieden mit dem Unentschieden. Ich habe langsam wirklich das Gefühl, dass Mannschaft und Trainer die Meisterschaft völlig egal ist und es nur um Champions League geht…

  10. Ich bin einfach nur frustriert und ratlos angesichts des Zustands dieser Mannschaft. Wie die Bayern nach der roten Karte mehr oder weniger das Fußballspielen eingestellt haben. Wie die alten Mängel, Paule hat sie alle erwähnt, weder abgestellt, noch durch Sanktionen (Schweinsteiger zu den Amateuren) bestraft worden sind. Wie Grinsiklinsi es noch positiv erwähnt, dass nun mit den Wolfsburgern noch ein Verein oben mitmischt. Wie Bayern, das ist wohl mittlerweile allen klar, in dieser Saison nicht mehr Meister werden wird (uninteressant ist dabei, dass es nur 4 Punkte sind: Es sind mittlerweile 4 Teams vor Bayern, die alle schwächeln müssten, bei gleichzeitiger Siegesserie der Bayern!). Wie der DFB-Pokal der wohl einzige Titel des hochambitionierten Klinsi-Projektes werden wird (naja, vielleicht wirds ja auch die Champions League, würde zum schizophrenen Gesicht dieser Mannschaft auch passen).

    PS: Nachdem es ja laut Diskussion von vor ein paar Tagen nun auch ausgleichende Gerechtigkeit durch Fehlentscheidungen über verschiedene Wettbewerbe geben kann, gibt es seit gestern ja sogar ausgleichende Gerechtigkeit über verschiedene Spielzeiten: Wer erinnert sich noch an das brutale Foul von Naldo gegen Klose in der Vorsaison? Gestern holte er sich seine rote Karte dafür ab!

  11. Ach. Das ist leider seit geraumer Zeit ein Problem, dass bei uns gar keiner eine Karte will, bzw. überhaupt massiv die Zweikämpfe sucht.
    Das wunderte mich überhaupt nicht. Entweder man regelt es spielerisch oder gar nicht. Kämpferisch ist es nicht sonderlich viel was da kommt.
    Hier wäre ein Gattuso vor der Saison schon Gold wert gewesen. Denn das geht der Mannschaft wirklich ab. Ein Fighter der mal mitreißt, sich die Karte holt, mal auch auf die Knochen geht. Meine Hoffnungen ruhen auf Tymo, dessen Spielweise hier eher anzusiedeln ist. Ein van Bommel geht ja wirklich kaum mehr in Zweikämpfe.

    Ja. Frings hätte da noch eine bekommen müssen und ich glaube Jensen wars auch, nachdem er halt wirklich an Zé ein taktisches Foul begeht wie es im Lehrbuch steht und ihm einfach ohne Chance auf dem Ball von hinten kurz in die Beine langt. Da hat dann sogar MR erkannt, dass hier mit zweierlei Maas gepfiffen wird und das mag bei dem alten Lauterer was heißen…

    Das mit Diego hat er natürlich geschickt gemacht, er wusste aber ja auch, dass der Schiedsrichter da schnell pfiff. So was ist dann natürlich eine Einlandung, zumal wir in 16er Nähe gleich überhaupt nichts mehr gepfiffen bekommen haben.
    Man muss aber auch zugestehen, dass unsere zu blöd sind mal den Kontakt zu suchen und sich fallen zu lassen. Klose hatte in Hälfte 2 glaub ich bestimmt 3-4x die Chance dort einen Freistoss zu bekommen, tat aber seines nicht dazu.
    Bei unseren schlechten Schiedsrichtern hilft ja leider nur fallen und lamentieren weil den Rest erkennen sie nicht.

    Die Kicker-Note kann eigentlich nur 6 mit Minus lauten. Das war ein fürchterliche Vorstellung ohne jegliches Fingerspitzengefühl, ohne Linie und total zerpfiffen. Die fehlende Nachspielzeit war dann noch das i-Tüpfelchen. 6 Auswechslungen, 1 rote Karte, viel Freistöße in Hälfte 2. Ja was hätte denn für eine Nachspielzeit noch passieren müssen?

    Aber ich wiederhole mich gerne. Geholfen hat das 0:0 jetzt gleich überhaupt keinen und man darf sich beim Rest der Liga bedanken, dass dieses Jahr nun wirklich keiner, aber überhaupt keiner, will.

  12. @Rantus: auch meine Hoffnungen ruhen auf Timo. Hoffentlich enttäuscht der uns nicht.

    @lars: „….welche Spieler (auf dem Papier wohlgemerkt) in Euren Reihen stehen.“ Das DER Spruch aus Bremen kommt,war mir bereits gestern Abend klar. Dachte eigentlich, das Conti ihn schreiben würde… schön,das hier immer alles beim alten bleibt. MEINE meinung zu unserem Kader habe ich hier schon groß und breit erklärt, das lasse ich lieber. grins

    Konnte das Spiel nicht live verfolgen, habe dann über kicker mobile nachgelesen. Kleines zitat gefällig? (passt ausgezeichnet zu unserer verfassung…) :

    „Schöner pass von ribery auf Podolski, der schießt mit links an sein rechtes bein.“

    Da weiß man echt nicht, ob man lachen oder weinen soll…. Grundgütiger.

    Ich dachte auch oft an 2001, aber das wird leider nicht wiederholt. Dazu fehlt es an Klasse – auch auf der bank (grüße an Lars/conti). Nicht umsonst haben wir einen banken Krise…

    PS: BILD Zeitung Gerücht: Ribery zu Barca, Hleb zu uns + 30 mio. Das wäre dann Nr. 4 fürs rechte Mittelfeld?? na danke…

  13. Vadder, ich rede ja nicht vom Gewinn der Champions League, sondern von einem Sieg gegen den dezimierten letzten der bisherigen Bundesliga-Rückrunde…
    Aber jetzt reicht’s auch mit dem Tiefstapeln, grundsätzlich bin ich ganz bei Rantus…

    Dass es mit dem Kader für den Gewinn der Champions League höchstwahrscheinlich nicht reicht, ist mir auch klar.

  14. Ach, und noch meine bescheidene Meinung zu dem Gerücht um Ribery und Hleb: Euch fehlt wohl eher jemand für die kreative Mitte, der auch mal die Initiative ergreift, weniger (noch) jemand, der auf außen rennt wie ein Irrer…

  15. @ koo, die Ecken werden vielleicht deswegen meist indirket geschlagen weil unsere Stammkräfte in der Regel keine brauchbaren Ecken schlagen können.
    Sehe da auch kein Problem, macht Arsenal ja auch so. Vorallem wenn wirklich schnell gespielt wird. Nur sollten jetzt auch die indirekten Ecken besser werden.

    Zum Spiel ansich, ich sehe es nicht so negativ wie einige andere hier. Werder mag zwar in der (Rückrunden)tabelle nicht gut dastehen, aber man weiß über deren Potential hier wohl bescheid. Bremen spielte dann Getafemäßig hervorragend mit 10 Mann. Strafraum war meist vollgefüllt mit Grünweissen, dazu schnelles Konterspiel mit einem enorm ballsicheren Diego. Leider spielte sogar Frings nicht schlecht, also ab der 2. Hälfte…
    Aber wenn die bayrische Chancenauswertung nur ein klein wenig besser ausfallen würde, dann wäre Borowski gestern zum verhassten „Judas“ Bremens geworden. Ging halt nichts rein.
    Aber ein Chancenplus war schon da, viel davon sogar ziemlich gut rausgespielt. Rensing hingegen musste eigentlich nur einmal einen Ballabwehren (und sah dabei nicht gut aus, ein Künsstück wie der Ball da nachher wegsprang), Pizarro vergab die andere große Chance ohne bayrisches Zutun. Da musste ein Vander schon wesentlich mehr arbeiten um den Kasten sauber zu halten.
    Bin mit dem 0:0 also tatsächlich zufrieden. Es wär mehr drinnen gewesen, aber der wahre Fauxpas fand in der Hinrundenniederlage statt.
    Hoffenheim, Hertha und Leverkusen werden sicherlich auch noch Punkte gegen diese Bremer liegen lassen, während wir noch 36 holen! Da ist noch nichts umgefallen.

  16. Und wegen der Mitte, da kommt so ein Ukrainer. Der ist nicht nur ein Staubsauger, sondern der schlägt auch super Pässe. 🙂

  17. @lars

    Der 18te der Rückrund gegen den 17ten der Rückrunde. 🙂
    Für ein Abstiegsduell wars ein ordentliches Spiel würde ich sagen.

    Aber Spaß beiseite. Bremen hat ja durchaus auch einen Kader der sich nicht großartig verstecken braucht.
    Diego, Pizza, Özil, Frings, Mertesacker, etc. etc.

    Also da braucht man wirklich nicht Tiefstapeln.

    Die CL gewinnt man meiner Meinung nach mehr mit dem nötigen Glück. Klar braucht es auch sehr gute Leute dafür, aber die besten Leute helfen dir im Pokal ohne Fortune auch nix. Da kann Chelsea ein Lied von singen.
    Aber die CL ist ja nicht ausschlaggebend. Wichtig wäre, dass die Chancen bei uns besser verwertet werden würden. Das würde schon reichen um in der BuLi Ruhe zu haben.

    Zu den Gerüchten um Ribery.
    Ja, ich habs gelesen. Angeblich gibt es ja, lt. Medien, bereits eine Einigung….*hust*
    Medien die das vermelden sind die BLÖD und spanische Medien. Beides als Quellen in meinen Augen nicht zulässig.
    Außerdem finde ich es echt schlimm wie man mit aller Gewalt in Deutschland die Spieler immer „wegschreibt“.
    Ribery wird bleiben wenn er nicht auf Biegen und Brechen weg möchte. Basta.
    Den ganzen „Gerüchte“-Mist kann ich jetzt schön langsam nicht mehr hören.

    @David
    18,99 € Hoppelheim lässt Punkte am Fließband liegen. Nur deren „Krise“ wird gleich klein gemacht. Da stimmts doch auch vorne und hinten nicht mehr, wie man auch erwarten konnte nach der Hinrunde. Neues Jahr, neues Spiel.
    Außerdem treten die sich weiter durch die Liga, dass es eine Freude ist und da machen die Schiedsrichter wirklich beide Augen zu.
    Die Rote Karte für den Gnom im Mittelfeld war zwar etwas heftig übertrieben am Samstag aber erwischt hat es keinen falschen.
    Abgesehen davon muss zwingend Teber bereits in Hälfte 1 raus, denn der Tritt war schon die übelste Kategorie.
    Ansonsten flechten die auch weiter rum und dürfen, im Gegensatz zu anderen Mannschaften, dies größtenteils ohne Konsequenzen. Echt schlimm wie manchmal so was gesteuert wird.
    War übrigens auch ein gutes Spiel und passend zur Saison dieses Jahr waren die besten Spiele am Wochenende die beiden 0:0s……

    Nochmal zu uns.
    Ja, ein Mann hinter den Spitzen geht ab. Ja, ein Diego wäre hier Gold wert und vor allem geht ab, dass 2te Bälle kaum gewonnen werden am 16er und die Abschlüsse von Außerhalb eine Katastrophe sind. Ich weiß nicht wie, aber irgendwie muss man denen die „Klein-Klein“-Spielerrei mal austreiben. Steht ein Gegner kompakt hinten muss es halt auch mal die Variante „Feuer aus allen Rohren“ geben. Die haben wir nicht im Programm muss mal leider zugeben.

    Ach ja. Und Systemtechnisch wäre es doch mal interessant bei der Rückkehr von Lahm diesen Rechts agieren zu lassen und Zé auf links zu lassen. Ribery auf links, Schweinsteiger Zentral davor und Altintop auf Rechts. Im DM dann mit einem defensiven Doppel6er links (z.B. Ottl) und daneben auf rechts einen van Bommel. Vorne einen Toni allein im Zentrum, unterstützt von den beiden Außen und das Tor unter vollen Beschuss.

    Irgendwas anderes. Ich hasse dieses 442 mit Doppel6 schön langsam.

  18. @Rantus: Danke für die richtigen worte über dieeimzigemanschaftderweltdiegutfußballspilenkann aus hoffenheim… die treten wirklich nach allem, was sich begwegt.. wenn du dann aber 3:0 gewinnst ist das hinterher egal…

  19. 5 Rückrundenspiele : 3 Niederlagen – 1 Sieg – 1 Unentschieden. Fangen die Verantwortlichen des FCB eigentlich irgendwann mal an das realistisch einzuschätzen. Ich kann das Geschwätz nicht mehr hören von wegen an der Tabellenspitze passiert nichts. Es kann doch nicht sein das der FCB schauen muss was die anderen Vereine machen. Die sollen sich gefälligst an uns orientieren.

  20. Und die Gegner hießen „HSV“ „Hertha“, „Dortmund“, „Köln“ und „Bremen“.

    Da sind jetzt 3 dabei es durchaus in sich haben, zumal auswärts und richtig verdummt hat man halt Köln.
    Das Schlimme? Bisher sehe ich es echt noch nicht tragisch.

    Schön ist es nicht, aber tragisch auch noch nicht.

    Wichtig ist jetzt wirklich und vollumfänglich ein 3er gegen H96 und dann wird das relativ schnell werden.
    In der Vorrunde malte man den Teufel auch schon an die Wand und dann wurde plötzlich gar nicht mehr verloren.

    Nächstes Jahr werden die Karten dann neu gemischt. Nach einem Trainerwechsel bin ich im ersten Jahr immer etwas skeptischer.

  21. @rantus: Das wäre auch alles nicht so schlimm wenn man irgendwie erkennen könnte, das sich was bewegt .Aber mir erschliesst sich da gar nichts. Erfahrene Stammspieler suchen den Weg an die Öffentlichkeit. Das sind doch unübersehbare Warnsignale. Vielleicht bekommt der FCB noch die Kurve, dann bin ich ein Scheiss Schwarzmaler. Aber vielleicht spielen wir auch nächstes Jahr wieder UefaCup weil sich Probleme Schön Gegrinst werden, dann bin ich der 1. der schreit: Ich habs ja gleich gesagt. Mit diesem Kader könnte man absolut problemlos durch die Saison marschieren. Das das nicht passiert spricht gegen den Trainer.

  22. Rantus, hat der Kicker jetzt einen Leser weniger?

    „Schiedsrichter: Gräfe (Berlin), Note 3 – lag in der wichtigsten Szene richtig: der Platzverweis gegen Naldo (15.) nach Notbremse gegen Schweinsteiger war berechtigt. Ansonsten nur kleine Schwächen, und: Gelb gegen van Bommel (70.) war zu hart.“

    Der letzte Satz versöhnt ja vielleicht ein bisschen… 🙂

  23. Leute, nicht vergessen: Das zweite Zu-Null in Folge. Hat es diese Saison glaub ich noch gar nicht gegeben. Das ist HOFFNUNG.

  24. sehr geil fand ich den letzten Absatz dieses FR-Zitates:

    Klinsmann wirkt angeschlagen. Die Diskussionen um eine etwaige Taktik-Meuterei trifft ihn hart – und nicht zum ersten Mal. „Nach dem Sommermärchen mit der Nationalmannschaft hieß es auch: Jogi Löw hätte angeblich die Taktik gemacht, die anderen die Organisation. Und ich sei der Motivator gewesen. Das ist Schwachsinn.“ Vielmehr sieht er sich als erfolgreicher Aufbauarbeiter, dessen Visionen noch heute nicht nur beim Deutschen Fußball-Bund zu spüren sind. „Was wir in acht Monaten beim FC Bayern geleistet haben, das ist unglaublich.“ Das sehen seine Kritiker übrigens ähnlich.

    http://www.fr-online.de/in_und.....rstet.html

  25. Bezüglich Schiedsrichter finde ich die 3- schon sehr freundlich vom kicker.

    Was das Spiel angeht bin ich im Großen und Ganzen bei David und Rantus. Es war nicht so schlimm, wies vom Ergebnis und der Chancenverwertung her aussieht.

    1. Es war eine „Notaufstellung“ Daher wohl mit Schweinsteiger und später Podolski und ohne z.B. van Buyten.

    2. Standards – Ein Lichtblick: Auf die schwachen Standards wurde reagiert.
    –> Die Ecken wurden indirekt gespielt. Hier hoffe ich zukünftig auf ein paar mehr Varianten, Tricks, Abwechslung, aber ein Anfang ist gemacht.
    –> Freistöße: Auch hier eine Änderung. Zumindest habe ich eine Szene vor Augen, wo Oddo als RV (!) einen Freistoß aus dem linken Halbfeld geschlagen hat. Oddo und nicht Ze Roberto, Ribery oder van Bommel. Da die vorgenannten wahrscheinlich nicht alle im 16er standen und auf den Kopfball gewartet haben, hab ich doch die Hoffnung, dass man auch hier sich im Training Gedanken gemacht hat und offenbar den besten Trainingsflanker rangelassen hat. Hat zwar jetzt nichts eingebracht, aber ich sehe es als positives Zeichen. Die Probleme sind erkannt und man versucht sie zu beheben.

    3. Die rote Karte: Bremen ist normalerweise nicht dafür bekannt, dass sie sich im eigenen Stadion hinten reinstellen und auf Konter spielen, sondern eher offensiv an die Sache rangehen. Wenn es so wie in den ersten 15 Minuten weitergelaufen wäre, wären sicher einige Tore gefallen mit dem wohl (so hoffe ich) besseren Ende für die Bayern. Nach der roten Karte ist Bremen dann aber, taktisch durchaus clever in die Spielvariante verfallen, mit der uns vorher Köln und Berlin schon zum Wahnsinn getrieben haben.

    Ich will sicher auch nix schön reden und als FCB in „Normalform“ muss man sich natürlich auch gegen ein 9-0-1 System durchsetzen. Aber wir sind nunmal nicht in Normalform und zusätzlich weiß inzwischen jede D-Jugend-Truppe wie die Laufwege des FCB sind und dass man mit einem getrippelten Ribery und einer extrem defensiven Aufstellung die Bayern aushebeln kann.

    Meiner Meinung nach hat uns das noch der General eingebrockt, der wegen anfänglich großem Erfolg die Doppel-6 bis zum bitteren Ende durchgezogen hat. Aber schon unter Hitzfeld das heißt in der zweiten Hälfte der letzten Saison hat sich abgezeichnet, dass die Gegner langsam spitzkriegen, wie man gegen die immer gleiche Aufstellung stehen muss. Hier muss ganz dringend endlich was passieren. Wir brauchen mindestens zwei alternative Systeme, die ggf. auch während eines Spiels mit einer einzigen Auswechslung geswitcht werden können. Wir müssen endlich wieder überraschend sein, weniger auszurechnen.

    Das und genau das habe ich von Klinsmann erwartet. Und das ist auch mein großer Vorwurf an ihn, dass er in der Hinrunde nicht weitergemacht hat.

  26. @lars

    Definitiv. So was lasse ich mir nicht bieten. 🙂
    Mei. Die werden schon wissen was sie vergeben. Ich persönlich sah Hr. Gräfe als unterirdisch, bin aber, das gebe ich gerne zu, durchaus auch mit einer leichten Farbe in der Brille behaftet.
    3- halte ich von daher für spektakulär, denn wenns was zum falsch machen gab, machte er es falsch.
    Mehr laufen lassen hätte dem Spiel keinen Abbruch getan.

    @derfippo

    Ja, bin ich ganz bei dir. Die rote Karte tat uns fast weher als Bremen, als die sich konzentrierten hinten auch sauber zu spielen. Der „normale“ Vorwärtsdrang hätte uns da, wie man in der ersten Viertelstunde sah, wesentlich besser getan.

    Auch bei Hitzfeld hast du mit Sicherheit recht, wenngleich die Mannschaft da noch etwas „hungriger“ war. Aber ich erinnere an Spiele gegen Cottbus, Duisburg, Frankfurt…..ne…oder lieber doch nicht. An so was will man sich jetzt auch nicht erinnern.

    @milano01
    Stimmt! Ein Lichtblick. Wenn das mal keine Serie wird.

  27. Aber traut sich Klinsmann jetzt nach so einem schlechten Start in die Rückrunde das System zu wechseln? Gut er hat gegen Bremen anders als sonst aufgestellt, aber auch nur weil wir nur 2 brauchbare Stürmer haben, die sich nich den Ball gegen die eigenen Beine schießen…
    Aber ich finds erschreckend wie unsicher wir vorm Tor sind, ob da ein Klose, Ribery, Altintop oder Borowski kommt, des kann doch nicht sein, da müssen wir mindestens 2 Tore schießen (gut Bremen auch welche)! Ich hoffe Luca Toni findet wieder zu seiner Stärke vom Ende der letzten Saison zurück und schießt absofort einen Doppelpack nach dem Anderen 😉

  28. Ich war ja vor der Saison nicht so skeptisch bzgl Klinsmann, und bin mir auch jetzt noch nicht sicher, ob es die falsche Entscheidung war, ihn zu nehmen.

    Mir ist nur eine Sache aufgefallen:
    Sowohl bei der Nationalmannschaft 2006 als auch bei Bayern heute sind die Standards, insbesondere Ecken, unterirdisch. Damals war die Ausrede, dass keine Zeit dafür sei, dass zu üben. Gilt das bei Bayern immer noch oder gibt es im Trainerstab keine Ideen für gefährliche Standards?

  29. Ist zwar jetzt ein bisschen Off-Topic, aber die Hetzkampagne der BLÖD finde ich insgesamt auch sehr bemerkenswert und beängstingend. Vor allem den neuen Kommentar, siehe http://www.sportbild.de//de/sp.....00000.html
    Sehr schln auch der Satz: „Nur noch Fünfter ist der FC Bayern nach dem 22. Spieltag, immer noch vier Punkte hinter Platz eins und nur noch drei Punkte entfernt von dem Absturz auf einen UI-Cup-Platz.“
    Nächstes Jahr wird also ein UI-Cup ausgespielt, für den man sich qualifizieren kann. Öfter mal was neues 😉

  30. @ Totila

    Irgendwie sind Standards ja schon länger eine Schwäche beim FCB, nicht erst seit Klinsmann.

    Der Zusammenhang zwischen Klinsmann beim FCB jetzt und Klinsmann bei der NM 2006 könnte evtl damit erklärt werden, dass in beiden Fällen ein Herr Schweinsteiger Hauptausführender bei Standards ist oder war.

  31. Was die Standards betrifft: Mir ist aufgefallen, dass bei Freistößen aus dem Halbfeld oft Schweinsteiger und Oddo beisammen stehen und kurz miteinander sprechen. Es schießt dann aber fast immer Schweinsteiger (und fast immer miserabel). Der Freistoß kurz vor dem Ende des Spiels in Bremen, der beinahe doch noch zu einem Tor geführt hätte, wurde wohl auch nur deshalb von Oddo getreten, weil Schweinsteiger zu dieser Zeit bereits im Bus saß und schmollte.

    Ansonsten findet sich auf Spiegel Online ein vernichtender Kommentar – wen’s interessiert:

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....31,00.html

    Wobei ich bezweifle, dass der Verfasser mehr Ahnung von Taktik hat als Klinsmann: „Statt sofort nach der Roten Karte mit zusätzlichen Stürmern den Druck weiter zu erhöhen, die Schockstarre der Werderaner auszunutzen, den angeschlagenen Gegner in den Würgegriff zu nehmen – all das wäre ungewöhnlich, da mutig gewesen – lässt er larifari weiterspielen, so lange, bis sich die Bremer auf die neue Lage eingestellt hatten. Schwach.“

    Seiner Ansicht nach hätte also schon nach 15 Minuten Podolski eingewechselt werden müssen. Was das für ein Theater gegeben hätte – vor allem bei demjenigen, der dafür vom Platz hätte gehen müssen -, kann man sich wohl ausmalen.

  32. Gewagte These: Hertha wird Meister. Warum? Das letzte Mal als UH den Gegner nicht ernstgenommen hat (An Stuttgart kommen wir eh vorbei) wurde dieser am Ende – Meister

    Jetzt heißt es:

    Die Hertha muss jetzt dann endlich auch mal gegen die starken Mannschaften spielen. Die haben ja bisher immer nur gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel gespielt. Wir haben einen Punkt auf den HSV aufgeholt. Das hätten auch sieben Punkte sein können, jetzt sind wir auf drei Punkte dran. Und deshalb bin ich zuversichtlicher als noch am Samstag.

    Bezieht er eigentlich den FCB da mit ein – oder sieht er seine Mannschaft selbst nicht mehr als „starke Mannschaft“?

  33. Im Prinzip bleib doch alles beim Alten: Hinten ist jede Flanke in den Strafraum herzgefährdend, weil man nicht weiß, ob Rensing sich hinter die eigene Torlinie verkrümelt oder aber eigene Verteidiger umrennt (sprechen die sich eigentlich gar nicht mehr ab???), oder aber die Verteidiger bzw. solche, die aushelfen wollen (Borowski) den Bremern die Bälle a la carte servieren (Großchance Pizzaro – wie kann man den eigentlich nicht reintun???). Vorne sträuben sie sich auch die klarste Dinger reinzutun bzw. mal feste gegen den Ball zu treten (einzige Ausnahme Zé, aber da hat Vander dann sein Meisterstück gemacht).

    Taktisch hat Bremen mit 10 Mann ganz genau das Richtige getan, nämlich hinten dicht und die Räume eng gemacht und auf Konter gesetzt – das probate Mittel gegen gedanklich und läuferisch weitestgehend zu langsame Bayern.

    Ich fand bis zum Platzverweis wars ein Spiel, das viel versprach. Gräfe war die Obernull, ganz einfach, weil er bei den Zweikämpfen mit zweierlei Maß gemessen hat. Ob die Bremer den Bayern das Trikot ausziehen wollten, von hinten mal gepflegt in die Beine langten oder den Ball per Volleyballtechnik über Bayernspieler hebelten – entweder wurde es nicht gesehen oder mit einem Lächeln eine letzte Ermahnung ausgesprochen statt mal gelb zu ziehen, während MvB die Ermahnung für Rot bekam. Irrsinn. Ausdrücklich lag es nicht am Herrn Gräfe, dass die Bayern nicht gewonnen haben. Trotzdem hat er einen echten Dreck gepfiffen.

    Ergebnis okay, weil Bayern erst zu blind vor der Kiste (Altintop, Klose, etc.) und in der zweiten Hälfte zu einfallslos und zu wenig zwingend. Allerdings muss man jetzt auch nicht die Bremer in den Himmel loben, weil sie mit nur 10 Mann das 0:0 gehalten haben. Weder die Bayern noch die Bremer sind so schlecht, wie es die Tabelle aussagt. Hätten beide Teams konstant das gezeigt, was sich in den ersten 15 Minuten angedeutet hat, dann stünden sie beide ganz weit oben. Naja, vielleicht wird’s ja noch.

    Diego hat wirklich eine Fallsucht. Mag clever sein, aber gestern war es fast schon peinlich. Toller Fußballer, kein Thema, wichtiger Mann, zugegeben, mag man clever werten, von mir aus, mir gefällt’s trotzdem nicht, wenn jemand bei jedem Körperkontakt abhebt wie sonst was. Ich weiß, dass es auch Spiele gibt und gegeben hat, wo er wirklich ordentlich auf die Socken bekommt bzw. bekommen hat und aufgrund seines Vermögens der meistgefoulte Spieler der Liga ist, doch manchmal ist genug einfach genug.

    Nur so am Rande: Stellt euch mal vor am Anfang der Saison wäre eine gute Fee gekommen und hätte versprochen, dass Anfang März die Bayern das AF-Hinspiel in der CL 5:0 gewinnen, im Pokal im VF vertreten sind und dazu noch mit 11 Punkten vor Bremen in der Liga stehen – wer hätte da nicht sofortt eingeschlagen und gedacht, das wird eine geile Saison . . .

  34. hehe

    Und da hätte uns die Fee im Bezug auf die Liga sauber veräppelt würde ich sagen.

    Aber ansonsten hast du schon recht. Aber ich glaube nicht, dass es diese Saison noch großartig anders kommen wird. Entweder man erlebt wieder ein Karlsruhe und es läuft plötzlich und man wird mehr aufgrund des Unvermögens der anderen Meister oder man wird es dieses Jahr eben nicht.

    Den Trainer bewerte ich allerdings erst in der 2ten Saison. Dann hat er alles gesehen, kann ein Team formen, seine Gedanken verwirklichen.

    Die Hatz des Springer-Verlages und seiner Schergen darf man, wie gesagt, nicht ernst nehmen. Schade, dass es keine vollen Konsequenzen gibt. Ich würde denen komplett Hausverbot erteilen und Interviews exclusiv nur noch der direkten Konkurrenz geben und zwar samt Insider-Tipps, etc.
    Das volle Programm. Auf dass die Auflage, bei immerhin knapp 13 Millionen Bayernanhängern, arg sinke was den Sport betrifft.

    Aber gut. Ich würde auch Poldi nicht mehr aufstellen. Wahrscheinlich schießt er uns ins CL-Finale, zur Meisterschaft und zum DFB-Titel und zeigt mir dann die Nase. Würde irgendwie auch ins Bild passen……

  35. Das mit den Standards bei euch jetzt und in der NM 2006 würde ich ja Schweinsteiger anlasten. Es gab ja nicht umsonst ein großes Erstaunen, als bei der EM 2008 (gegen Portugal zweimal) und anfang dieser Saison mal Tore nach seinen Standards gefallen sind. War wohl doch nur das blinde huhn, das auch mal ein Korn findet.

    Seine Leistung zu Anfang dieser Saison war (für mich) sowieso erstaunlich gut. Da konnte man mal sehen, was sich die Bayern und die NM von ihm versprechen. Nur spielt er seit Ribery wieder gesund ist (oder war es doch die Vertragsverlängerung?) nicht mehr gut.

    Ach ja, gegen 96 wird das nichts werden. Gerade haben wir Leverkusen aus dem Stadion gefegt und nun seid ihr dran! 😉

  36. @Rantus: Und warum warum warum gibt dann unser sogenannter Trainer diesen Pfeifen Interviews am letzten Wochenende? Der hat ja nicht einmal mehr ein Rückgrat!

  37. Ich bin ja nun wahrlich kein Freund der Boulevardpresse, aber die ist nun wirklich nicht schuld an der momentanen Situation . Wenn beim FCB besser gearbeitet werden würde , müssten die Spieler sich nicht bei der Presse auskotzen und die Boulevardpresse würde auf dem Trockenen sitzen.

  38. @chicken: das mit der Fee: guter spruch- ich würde sagen, damit hast du 10 euro kredit bei der virtuellen phrasensau… grins

    @antikas: ich dachte immer, die bayern spieler haben als 2t arbeitgeber nicht etwa nike oder adidas sondern bild, bams etc. grins

    das war doch schon immer so. Vielleicht sieht auch mancher, der da nölt seine felle für nächste saison wegschwimmen? und der tritt dann verbal zurück? könnte evtl ja auch sein…

    Trotzdem hast du recht, das auch JK hinterfragt werden muß. aber hör doch mal auf rantus, 1 jahr sollte man zeit geben. und nächstes jahr um diese zeit urteilen. Für einen CL Platz wird es schon reichen…

  39. @vadder: Lahm sieht seine Felle davonschwimmen? Unwahrscheinlich. Und genau diese Einstellung :“ Für einen CL Platz wird es schon reichen.“- hat uns schon mal in den Uefa-cup befördert.

  40. @antikas: genau. damals hat vadder wehement 6 (!) neue spieler gefordert.
    ca. 2 wochen bevor UH das dann öffentlich bekanntgegeben hat…

    Sowas in der Art fordere ich wieder. Lahm darf allerdings bleiben..grins
    zumindest 4 neue sollten schon kommen. und manche gehen dürfen… 2 haben wir ja schon…

    und wenn lahm mehr konzentration auf die defensive fordert, ist das auch nicht auskotzen… Ich glaube auch nicht, das lahm die bild zeitung anruft, sondern die zitate aus dem zusammenhang gerissen wurden…

    Es liegt nicht alleine am Trainer…da bleib ich bei.- Habe damals auch nicht hitzfeld kritisiert..

  41. @vadder: Hoffe ich verbrauche den Kredit nicht zu schnell 😉 aber danke fürs Anschreibenlassen.

    Das Verblüffende ist doch, dass die Spieler im Prinzip selber wissen, woran es liegt. Es fehlt der letzte Biss, der Wille, der letzte Einsatz (ist ja immer das, was sie nach dem Spiel sagen, obwohl sie schon vor dem Spiel wissen, dass es ohne all das nicht geht).
    Generell hasse ich es, wenn den Bayern immer wieder pomadiges Spiel vorgeworfen wird (übrigens die einzige Mannschaft, die diese Spielkultur beizeiten pflegt, hab’s zumindest noch bei keiner anderen gehört), doch diese Laschheit mit der Chancen vergeben werden bzw. Bällen nicht nachgegangen, nicht in die Zweikämpfe gegangen wird, etc., fordert das ja geradezu heraus, weil irgendwie der (leicht kölsche) Gedanke über den Aktionen zu schweben scheint, dass es ja bisher (meistens zumindest) immer noch gut gegangen ist. Geht’s dann nicht gut, fassen sie sich an die eigene Nase (immerhin), zeigen Erkennen der Fehler, geloben Besserung und dann passiert – NIX!

    Es bleibt mir unbegreiflich, dass diese Jungs so wenig Sportler sind, dass sie nicht von sich aus den Gang höher schalten und den fehlenden Dampf erzeugen. So blöd das klingen mag (und da gehen auch schon die ersten drei Euro flöten), aber über den Kampf ins Spiel finden, ist niemals nicht die schlechteste Idee. Wenn der Gegner nicht zum Aufbau kommt, fällt’s ihm schwer Druck auf die Abwehr auszuüben (und das sollte bei der Micky-Maus-Abwehr, die wir zur Zeit haben mit Donald Duck im Tor das allererste Ziel sein), er macht schneller Fehler und die gilt es dann zur Abwechslung mal auszunutzen.

    Hoffe immer noch, dass der Schalter für den nächsten Gang bald umgelegt wird. Der Glaube stirbt zwar im Moment jeden Samstag ein Stückchen, erneuert sich aber bis spätestens Mittwoch stets aufs Neue.

  42. Hoffe immer noch, dass der Schalter für den nächsten Gang bald umgelegt wird. Der Glaube stirbt zwar im Moment jeden Samstag ein Stückchen, erneuert sich aber bis spätestens Mittwoch stets aufs Neue.

    An diesen 2 Sätzen ist so viel wahres dran!!

  43. Toller Beitrag. Ich habe mich furchtbar über Reif geärgert. Wie borniert muss man sein, um diese eindeutige Notbremse nicht als solche zu erkennen. Da scheinen entweder elementare Regelkenntnisse zu fehlen oder Parteilichkeit vorzuherrschen.

    Dieser Selbstverständlichkeit, gegen zehn Mann im Vorbeigehen gewinnen zu müssen, kann ich mich nicht anschließen. Die Mannschaften sind taktisch und konditionell so gut geschult, dass man so ein Spiel auch gewinnen kann. Wieso sollte das Toreschießen für die Mannschaft in ÜBerzahl auch einfach werden? Almeida raus, Boenisch rein. Hinten sind noch genauso viele Spieler wie vorher. Und bei der Torgefahr eines Diego, eines Özil oder Pizarro war immer latent Gefahr vorhanden.

    Ich sehe bei uns eine große taktische Problematik. Wieso ist ein Demichelis plötzlich für die Spieleröffnung zuständig (vor allem gegen Köln)? Weshalb geht Schweinsteiger raus, während Borowski weitergurken darf? Warum wurde Podolski eingewechselt? Warum ist unsere Bank so dermaßen schwach auf der Brust? Warum kommt es immer wieder zu Tempogegenstößen durch die Mitte?

    Klinsmann sollte diese Fragen beantworten können.

    Ich fürchte, wir werden im Sommer wieder einen neuen Trainer bekommen, was sehr bedauerlich ist.

    Im letzten Jahr hatten wir keine Verletzungssorgen. Dieses Jahr sehen wir, dass unser Kader de facto zu klein ist.

    Das Spiel in Düsseldorf wird gewiß spannend, aber ob es erfolgreich sein wird…

  44. Ich glaube es wurde für uns sogar schwerer.
    Die Bremer schlossen mit dem sonst „ureigenen“ mit voller Gewalt nach vorne-Spiel ab, konzentrierten sich auf die Abwehr und spielten genau das, was uns eh nicht liegt.

    Mit 11 gegen 11 hätte ich unsere Chancen höher eingeschätzt.

    Und die Mitte ist das System. Wer soll da Tempo machen? Zé geht zu Franck auf den Flügel, MvB und Tempo sind 2 Sachen die sich nicht so verstehen und marschieren darf der nicht, da ja immer einer sichern muss.

    Schweinsteiger hab ich auch nicht verstanden. So schlecht war der nicht. Boro durfte weil es halt gegen Werder ging und ich fand es schon fast peinlich wie er nach der Leistung auch noch sauer war als er dann endlich rausgenommen wurde.
    Und Podolski kommentiere ich bald nicht mal mehr…..
    Den wenn ich schon sehe fehlen mir 5 Euro….

    Düsseldorf….tja…meine Güte….das geht wieder an die Nerven. 100%

  45. 100% agree rantus!
    wir kommen mit mannschaften nicht klar, die „hinten drin“ stehn.
    obwohl das doch nicht erst seit gestern so ist…komisch
    die ersten 20 minuten waren mit das beste was es seit langem zu sehen gab…zumindest für neutrale beobachter.
    die rote karte, welche selbst für die fischköppe um mich rum ne klare entscheidung war, hat leider den spielfluss genommen.
    timbo und mvb in der zentrale waren ein weiterer genickbruch.
    diego konnte machen was er wollte. in der letzten saison hätte mvb die brasilianische ballerina bis nach meppen getreten. jetzt schubst er ihn 2x und bekommt seine 5. gelbe. spätestens da musste er eigentlich raus. ein eh schon schlechter mvb gelb vorbelastet gegen diego und özil…trainer aufwachen!!
    schweini war keine leuchte, aber warum er gehen musste und nicht timbo?
    wer war eigentlich auf der bank sonntag? hab ich leider nicht mitbekommen ;o(
    da muss doch mehr gewesen sein als nur podi und donovan?
    oder haben wir echt soviel mittelmass in der mannschaft mittlerweile?
    unsere bank war mal allseits gefürchtet, und jetzt? manmanmanmanman…
    ich kann das leicht divenhafte verhalten von frooonk allerdings etwas verstehen.
    der hat ja keinen mehr mit dem man ansatzweise schnellen fussball spielen kann. wünsch dir alles gute bei barca frank! ;o)
    und ich hoffe, das uli das geld gut anlegt, und in die „breite“ investiert.
    mal eine krampe kann man mit durchschleifen, aber 5-8 mittelmässige spieler sind nicht zu verkraften…finde ich..
    so, mahlzeit…

  46. Ich denke auf der Bank saßen zum Schluss noch Lell, Breno und Sosa (oder hat der auch Heuschnupfen oder so?) Und ganz klar: So eine Bank ist nicht wirklich zum fürchten. Wobei ich denke, dass vielleicht bis auf Lell so ziemlich alle unserer aktuellen Bankspieler in anderen BuLi-Clubs gute Chancen auf die Startelf hätten. Selbst wenn zur Zeit beim FCB sehr viel nach Mittelmaß aussieht, denke ich nicht, dass wir 5-8 mittelmäßige Spieler haben. Es sei denn man geht davon aus, dass deutsche Nationalspieler auch nur Mittelmaß sind 😉 Aber ich glaube, was die Qualität der Spieler angeht sind wir einfach etwas verwöhnt, da berühmte Jammern auf hohem Niveau
    .
    Nächste Saison sollten die Bank, wenn alle fit sind wieder einigermaßen vernünftig aussehen:

    Olic, Müller, Schweinsteiger 😉 , (van Bommel), Borowski, Sosa, Ottl, Baumjohann, Breno und Demichelis und Lell. Wahrscheinlich hab ich noch wen vergessen. Was definitiv auffällt: Die AV ist nur einfach besetzt und dazu sogar nur sehr sehr schwach. Hoffe da passiert noch was.

  47. Auf der Bank war noch Sosa für vorne glaub ich. Also „angsteinflössend“ war das irgendwie nicht würde ich mal behaupten.

    Meiner Meinung nach hätte man einen TimBo nicht verpflichten dürfen. Der nahm einen Platz im Kader ein den man besser hätte beleben können. Klar, er war ablösefrei, klar, er ist eigentlich ein guter Fußballer, aber auch klar, nicht zwangsläufig das, was man bei uns aktuell bräuchte.
    Man hat es schlichtweg vor der Saison versäumt hier noch mal nachzulegen.
    Der Mangel an einer Sturmverpflichtung macht sich jetzt bemerkbar, weil man eben vor der Saison dem Faschinsprinzen nicht noch einen Konkurrenten geben wollte um so sicher zu stellen, dass der kleine Waschlappen auch genug Einsätze bekommt nach dieser „tollen“ EM und im Mittelfeld konnte man die Verpflichtungen nicht abschließen die man gerne gehabt hätte.

    Es war eigentlich ein Tymo vor der Saison fast zu 99% fix und das scheiterte dann am Veto, bzw. an der Ablöse von Zenit, es war an einem Gattuso Interesse, was dann am aufgestockten Angebot der Mailänder scheiterte, es war an einem Gomez ein gewisses Interesse, was an Poldi und der Ablöse scheiterte.

    Das ist aber, da muss man auch so ehrlich sein, die Gefahr wenn man „klotzen“ und nicht „kleckern“ möchte. An Ribery baggerten wir auch knappe 2 Jahre bis er endlich kam, ein Toni war ein Glücksgriff, da er innerhalb Italiens nicht wechseln wollte und München halt mal verdammt italienisch ist und nicht weit weg, etc.

    Transfers der oberen Güteklasse schließt du als Bundesligist nicht binnen kürze ab sofern du einen vernünftiges Preis/Leistungsverhältnis möchtest.
    Also bitte hier nicht schimpfen sofern man der Meinung ist, dass lieber 1 Kracher statt 3 Mitläufer gekauft werden sollte.

    Ebenso hatte man vor der Saison noch das Problem, dass sich das mit Jansen ganz kurzfristig nach den ersten Eindrücken erst ergab, dass Willy dort wieder abbrechen musste auf unbestimmte Zeit, etc.

    Da ging dann, letztendlich, die Zeit aus.

    Ich würde mir erhoffen, dass man den Kader evtl. jetzt schon mit einem Müller belebt. Das ist für mich Offensiv zumindest eine Alternative.
    Ein Ottl wird einen MvB gut vertreten. Da mache ich mir keine Sorgen und wenn ein Zé wieder reinrutschen kann, muss man halt mit einem Boro auf der Bank fertig werden. Zudem könnte man mit Altintop oder Schweinsteiger auch einen der beiden in der Mitte einsetzen.
    Also Optionen sind schon da, doch optimal verlief es auch bereits vor der Saison nicht.

    Jetzt muss man dann irgendwie auch dem Rechenschaft zollen und außerdem den Blick bereits mal auf die nächste Saison werfen und ggf. die Baustellen offen legen.
    Mit Tymo kommt ein ganz wichtiger Baustein, mit Olic endlich einer mit Hummeln im Hintern für die Offensive. Mit Müller fix deckt man den vakanten 4ten Posten ab und ich wäre sogar noch dafür einen Nummer 5 zu holen.

    Für das RV soll ja angeblich gesucht werden. Der Markt ist in Bewegung und ich hoffe, dass die Preise entsprechend fallen. Sollte dies aber nicht eintreffen hat man hoffentlich dies früh erkannt und nimmt ein paar Euro für die RV-Position in die Hand.
    Oddo würde zwar gerne bleiben, ist bestimmt ein netter Kerl, aber hilft uns halt mal nicht weiter.
    Sollte, wonach es irgendwie auch aussieht, MvB gehen wird man hoffentlich für die Mitte auch aktiv, bzw. überlegt ob man nicht endlich Schweinsteiger da einbaut und interessiert sich noch für das RM.
    Ein Hleb, da bleibe ich bei, wäre der perfekte Spieler für die Position. Die Frage ist nur, ob er seinem Ego zumutet, dass er in Barcelona gescheiterte ist. Außerdem ist er ein sehr familiärer Mensch und es bleibt offen ob er einen erneuten Umzug der Familie zumutet. Zumindest wäre München nur einen Katzensprung von Stuttgart entfernt.

    Die Mannschaft wie sie jetzt ist gefällt mir nicht. Klar, die haben eine gute Stimmung, ist auch wichtig und schön, doch ebenso klar, da bin ich ganz bei Altintop, da ist mir zu wenig Feuer drinnen.

    Oddo zurück, MvB halt dann in Gottes Namen mit „Auf Wiedersehen“, Lell in Position „Back-Up“ und ggf. einen Sosa noch verleihen und dafür Tymo, Olic, Müller, RV und RM rein.
    Wenns nach mir ginge würde ich dann versuchen auch einen Boro wieder zu verkaufen, denn mit ihm und seiner Spielweise werde ich nicht warm.

  48. Hmm, ein Tausch Ribery gegen Hleb plus 30 Mio ist nicht das schlechteste. Wenn Ribery eh (spätestens nächstes Jahr) nicht zu halten ist.
    Dann für die 30Mio einen weiteren Flügelspieler der Ordnung Hleb plus ein sehr gutes Pendant zu Lahm (der ja eh kommen soll…)
    Somit wären wir die ‚Diva‘ Ribery mit auslaufendem Vertrag und Wechselwillen sowie das Übergewicht der linken Mittelfeldseite los…

    Also imho nicht die schlechteste Option…
    (bitte mich jetzt nicht gleich hier rauswerfen 😉 )

  49. @DopeyDevil: Aus kaufmännischer Sicht würde der Tausch/Transfer sicher machen. Trotzdem würde mir mein herz bluten..der König geht…

    Aber ich denke, das diese Wechsel gerüchte im Sommer noch schlimmer werden, bzw. nie verstummen. Und das kanns auch nicht sein.

    Personell: Ein 4 ter stürmer ja,wenn Müller den ansprüchen nicht genügen sollte. Was ich nicht glaube. Der Müller ist doch vom typ her ähnlich wie Baumjohann, oder rantus?

    Überhaupt der Baumjohann, dem traue ich einiges zu. Der brennt sicher, der will es allen zeigen. da bin ich gespannt. Er ist mir zur zeit auch lieber als zB ein marin. Gerade weil er nicht so sehr unter öffentlicher beobachtung steht.

    Wenn man boro verkaufen könnte, das wäre ja ein ding…

    Sosa, hmm…ausleihen/verkaufen und lieber auf den Kroos Toni für die Zukunft setzen.

    @derfippo: Warum Micho auf der bank? wie sieht dann deine start 11 aus?

  50. Als Fan des FC Bayern bin ich mit dem Ergebnis natürlich überhaupt nicht zufrieden, denn ehrlich gesagt, ich hab mir schon mehr erhofft.
    Andererseits werden meine Gebete scheinbar doch erhört und mein großer Traum vom Klinsmannfreien Club rückt immer näher. Nur noch ein paar Spiele mit Unentschieden und Niederlagen und endlich, endlich ist der Bäckergeselle Vergangenheit. – schade, das wir dann im nächsten Jahr wahrscheinlich nur UEFA- Cup spielen werden.

  51. @Vadder: „Ich glaube auch nicht, das lahm die bild zeitung anruft“

    Wäre ich mir nicht so sicher; der macht doch jetzt sogar Werbung für die! 😉

  52. @Nick: Weiß nichts davon, aber offensichtlich muß es helfen, liest ja jeder (sogar hier)!!! grins

  53. @ DopeyDevil

    Also mal ganz offen, zum Thema Ribery. Diese ständigen Wechselgerüchte nerven, wie penetrant versucht wird ihn wegzuschreiben ebenfalls.
    Da Dementi von Barca, dass man überhaupt kein Interesse an Ribery habe, gab es schon vor geraumer Zeit, in Deutschland fast ungehört.
    Selbst Ribery äußerte sich zu den ständigen Wechseln bereits, ebenfalls oft ungehört, und stellte klar, dass ihm dieses Geschreibse nerve und er nun gar nichts mehr zu solchen Themen sagen würde nachdem sein Interview bezüglich Barca und Madrid z.B. vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen und zerpflückt wurde.

    Die Termine über eine Vertragsverlängerung (wohlgemerkt) sind immer noch vorhanden und man hat und hätte überhaupt keinen Grund einen Ribery abzugeben sofern dieser nicht unbedingt weg möchte, was nicht der Fall ist.

    Was der schön langsam senile Beckenbauer in seinen BILD-Kolumen vom Stapel lässt interessiert beim FCB kein Schwein. Beckenbauer steht nicht nah an der Mannschaft, Beckenbauer ist nicht das operative Geschäft und mit „Verträgen“ hat er schon gar nichts am Hut.
    So senil wie er mittlerweile ist, plauderte er dies ja auch bei Premiere am Wochenende aus, als er meinte, er wurde angehalten sich etwas vorsichtiger zu äußeren.
    Aber wies bei aufkeimenden Alzheimer so ist…..

    Möglich, dass Ribery nicht verlängern wird, möglich, dass er uns irgendwann verlässt. Unmöglich ist nichts. Das was seitens der Presse aber da gemacht wird ist Unruhe streuen, Schmutzwäsche machen.
    Das Interview von Klinsmann in der BamS war so was wie ein Friedensangebot, fruchtete aber, wie man wieder lesen kann, nicht wirklich.

    Hleb ist ohne Zweifel ein großartiger Fußballer, aber wenn man jetzt Rechenbeispiele aufmacht, die den Einwechselspieler von Barca mit dem Star der Bundesliga aufwiegen dann wird das der Sache nicht gerecht.
    Barcelona hat jetzt auch seine Negativ-Serie, auch in Barcelona wird jetzt mit Gott und der Welt spekuliert (was ohnehin dort auch sonst ausgiebig gemacht wird)
    Was da kommt muss man nicht zwingend ernst nehmen, was medial bei uns kommt schon lange nicht mehr.

    Ich zitiere hierzu gerne mal Vogts (war er soviel ich weiß) und münze das auf Klinsmann um als sich dieser z.B. über die BILD und Beckenbauer wie folgte äußerte:

    Wenn der Franz kommt und geht übers Wasser schreibt man „Die Lichtgestallt“, „der Messias“ kommt. Wenn ich übers Wasser gehe steht da, „kuck, der kann nicht mal schwimmen“.

    Und so ist das bei Klinsmann auch.

    Auch dieses „Diven“-Gerede kann man irgendwann nicht mehr hören.
    Wie und woran macht man eine Diva fest? Ribery nimmt sich nicht mehr heraus als andere. Er durchzecht keine Nächte, er schwänzt kein Training, er macht nichts dergleichen.
    Er moniert Defizite, wie ein Lahm, wie ein Altintop, wie ein Borowski kürzlich und als Leistungsträger steht ihm dies durchaus zu.
    Er hätte gerne ein paar Kracher als Mitspieler weil er glaubt, dass der aktuelle Kader für die CL zu dünn ist, da bin ich dann auch eine Diva.
    Alles in allem macht er das, was er macht und auch immer machte. Er ist keiner der 90 Minuten mit zurück arbeitet. Ja. Das sind andere Spieler auch. Es gibt halt mal solche und solche und ein Toni arbeitet auch nicht auf den Flügeln, ein Micho will auch nicht ins Mittelfeld, etc.
    Dann sind alle Diven, die ihren Spielstil, der sie Groß und Bekannt gemacht hat, pflegen.

    Da muss man wirklich schön langsam aufpassen, dass man von der Pressemaschine nicht weich geklopft wird.

    Wenn nicht alles wie am Schnürchen läuft dann gibt es bei Bayern immer Ärger. Das ist klar, das ist der Anspruch.
    Doch aktuell wird der normale Level um ein vielfaches überschritten.

    @vadder

    Müller ist denke ich einen Tick offensiver als Baumjohann. Ansonsten ähneln die sich durchaus.
    Auf den Jungen bin ich auch schon gespannt. Gott sei Dank diskutiert man aktuell nicht mehr darüber was für ein großes Talent wir wieder kaputt machen. Das wird dann aber wohl pünktlich zur nächsten Saison wieder hochkommen. Wenigstens ist er kein Nationalspieler.
    Seit Poldi hab ichs nicht mehr so mit medial hochgehandelten Nationalspielern, was mich auch fröhlich stimmt, dass ein Marin bei uns nicht auf dem Zettel steht.

    @Nick

    Ja, Lahm steht der BILD nahe, wie z.B. Poldi auch. Jeder Fußballer hat „seine“ Presse die ihm hilft in der Öffentlichkeit und hier und da mal „Politik“ betreibt.
    Lahm ist jedoch Intelligent genug um sich nicht vor den dreckigen Karren spannen zu lassen wie Poldi, der seinen guten Ruf und Wert bei uns jetzt ja auch der BILD zu verdanken hat und seinem eigenen geistigen Unvermögen.
    Wenn Lahm der BILD gerne das eine oder andere Interview bevorzugt gibt, etc, dann von mir aus. Ist das „normale“ Spiel mittlerweile und vielleicht bewirkt diese „Nähe“ eines Führungsspielers ja auch, dass dieses Revolverblättchen irgendwann etwas aufhört mit der Schmutzkampange gegen den Trainer, der leider, da muss man fast resignieren, diesen Kampf nicht gewinnen kann.

  54. Ich denke die Bayern haben wirklich zwei Punkte verloren. Aber eigentlich sollte Bremen gar nicht so schlecht spielen nach dem 2:2 in Mailand?

  55. @Rantus
    Ich wollte jetzt hier nicht auf Bildzeitungsnivea rumreiten, sondern nur ausdrücken das es auch nach Ribery noch einen FCB geben wird. Und ein Hleb ist nun auch nicht einfach ein „Bankspieler“. Des Weiteren find ich die Alternative, zwei gleichstarke und dann von mir aus auch etwas schwächere Spieler für RM & LM besser als „nur“ ein Ribery bis 2011 und sonst gar nix. Das ist auch unabhängig von BLÖD oder sonstigen Gerüchten und nun nicht die schlechteste Alternative!
    Davon mal abgesehen ist der Rummel um Ribery natürlich künstlich und nervig und natürlich würd ich ihn auch viel lieber behalten und noch einen etwa gleich starken dazu nehmen…z.B.halt gern auch Hleb, denn hätt ich gern auch letzte Saison schon gehabt, zumal er Klinsmanns Konzept wohl so ziemlich perfekt umsetzen könnte.

  56. also, das mit den 5-8 spielern die mittelmässig sind , war nicht ausschliesslich auf die stammelf bezogen.
    jeder hat mal ein tief; normalerweise kein problem.
    und dieses „normalerweise“ ist unser eigentliches problem. wir haben momentan 5-8 spieler mit formtief, und keine alternativen!
    schweini hat extrem nachgelassen – steht ihm mal zu, okay.
    aber dann kommt timbo ! und da bekomm ich akne.
    der läuft pro spiel weniger als die balljungen, macht 1-2 alibi grätschen und das wars. keine ahnung, was wir mit dem wollen.
    sosa? super fussballer, ohne frage; nur ist die BULI für ihn 2 nummern zu schnell. (entlast die südamerika-scouts und kauft direkt bei leverkusen!!)
    willi, rentner und janssen, verkooft – da konnte man nicht ahnen das lell und oddo sich gegenseitig ins negative puschen. oddo wird sicherlich nicht gekauft.
    ottl- mal ne alternative, jedoch nix für die CL.
    den kleinen jungen aus dem polnischen teil kölns lass ich hier mal unbewertet.
    den will ich auch niemals nicht mehr nieeeeeewiiiieeder in meinem geliebten trikot sehen!
    bleibt nur zu hoffen, das micho, schweini, vb, oddo/lell, klose/toni ihre persönliche krise langsam bewältigen.
    dann sieht auch der bäcker wieder besser aus…

    dieses ewige „iss ja noch zeit…sind ja nur 4 punkte…wird schon werden“ geht mir echt auf den sack!

    wo ist das „mia san mia“

    wir sind der fcb und nicht leverkusen, dortmund oder schlacke!
    es nervt mich hinter hoffenheim und wolfsburg zu stehen, und zu hören das wir ja schon besser stehen als letzte woche. ich mags überhaupt nicht, wenn eine mannschaft vor uns steht ;o)

    und mein einwurf betreffend ribery:
    er ist sicherlich keine diva! ich kann ihn ja auch verstehen, absolut ! ich war noch nie so froh so einen spieler in den eigenen reihen zu haben wie bei fronk !
    aber: er ist sicherlich nicht auf dauer zu halten, und barca ist mein 2. lieblingsverein…er würde super dorthin passen.
    und hleb + 35 mios? wow, da müsste man zähneknirschend überlegen.
    aber, da ich weiss, das uli und kalle hier jede stunde einmal reinschauen:
    behaltet bitttteeee den froonk, macht die portokasse auf und holt hleb trotzdem für 15 mios!
    ribery LM, schweini zentral mit timo, rechts hleb! allein bei dem gedanken läufts mir lauwarm das bein runter !!! *sabber*
    dazu evtl. zhirkov oder „diesenfranzosenvondemichdennamengradvergessenhabe“ für die abwehr! fäddich!
    und bitte verschohnt uns mit rafinha…

  57. @DopeyDevil

    Wollte ich damit auch gar nicht sagen. 😉
    Ich wollte nur mal anmerken, dass man aufpassen muss was denn irgendwann noch der Ursprung war bevor es gepusht wurde sonst verliert man den Sinn aus den Augen. Geht mir ja auch öfters so, dass ich mich nach der ganzen Presse mal wieder erden muss.

    „Nächste Bayern-Schlappe – nur 0:0 in Bremen“ wie in der BILD zu lesen war. Da dreht sich einfach mächtig was im Magen (klar. Nur Bremen….Hoffenheim wird schon wieder klein geschrieben vor dem Duell) und wenn wir dann auch noch anfangen uns irgendwelche fiktiven Gerüchte schön zu reden dann glauben wir das später sogar noch selbst und irgendwann passiert es dann auch. 😉

    Also. Positiv denken.

    35+ Ribery kann sich Barca meiner Meinung nach, selbst wenn es so ein Angebot je geben würde, dahin schieben wo die Sonne nicht scheint. 90+Hleb dann ist das ein Angebot. 🙂

    Hleb ist, da bin ich dann nun auch bei Alex, keine 15 mehr wert würde ich sagen.
    In Spanien spekulierte man kürzlich, dass er evtl. für 8 Millionen wieder „gehen“ dürfte.
    Sollten zwischen 8-12 drinnen sein, bzw. Hleb. wie oben erwähnt, überhaupt wollen dann bin ich für „zuschlagen“.

    Die Russen-Granate auf LV hätte ich dann zu gerne noch. 🙂 Aber daran glaub ich erstmal nicht, außer es kommt noch mehr Geld rein als anzunehmen ist aus der CL.
    Denn die AA ist auch noch da. Wir haben zwar ein Festgeldkonto, doch die AA darf man nie aus den Augen verlieren und unser „Partner“ ist mehr sowas wie ein Betonschuh….

    Ansonsten würde Hleb wirklich voll ins System passen und darum hat auch der Flipper bei mir noch Kredit (abgesehen davon, dass ich ohnehin dazu tendiere je stärker der Wind von den Medien ist zum Bäcker zu halten).
    Er musste sich das Team erstmal ansehen. Man war am Anfang der Meinung der TK wäre vielleicht schon soweit, war er nicht.
    Er dachte, der Sosa würde sich fangen, war er nicht.
    Die Mannschaft hätte noch den gleichen Hunger wie letztes Jahr, hatte es nicht.
    Man bekommt noch den Einen oder Anderen dazu, gab es nicht.

    Wenn das was Klinsmann will und predigt, das was Ribery fordert, das was Systemtechnisch schon probiert wurde funktioniert, dann stelle ich mir das wie folgt vor:

    TW: Rensing
    RV: ? oder Lahm (Lell)
    IV: Lucio (Breno)
    IV: Micho (van Buyten)
    LV: Lahm oder ? (Zé/Lell)
    DM: Timo (Ottl)
    RM: ? oder Altintop (Schweinsteiger/Ribery)
    LM: Ribery (Baumjohann)
    ZM/OM: Schweinsteiger (Zé/Altintop)
    ST: Toni (Müller)
    ST: Klose (Olic)

    Du könntest hier wunderbar mit Raute spielen, da du Zentral mit Schweinsteiger, Altintop und Zé genügend hättest die das ausfüllen könnten. (und in der Lage sind „zurück“ zu arbeiten)
    Du könntest auch auf 3 Außenstürmer switchen, Olic und Ribery dorthin stellen und dann mit 2 defensiveren Außen im Mittelfeld und den DM auch auf eine schnell enge Dreierkette dort schalten. (Schweinsteiger, Zé, Altintop, etc.) können das alles ausfüllen.
    Du könntest auch auf 3er-Kette stellen, die 6 Doppeln oder die ZMs Doppeln. Du könntest soviel machen, aufgrund der Anlagen der Spieler womöglich sogar fließend im Spiel selbst. (ähnlich Ajax, die in ihrer Glanzzeit sogar noch mehr „flossen“)

    Der Einzige für den mir nicht viel Positionen einfallen ist TimBo und ich muss gestehen, da bin ich vielleicht auch etwas unfair, denn ich mochte ihn noch nie.
    Ich betete schon damals, als er als Ballack-Nachfolger im Gespräch war, dass er in Bremen bleiben möge und bin auch jetzt nicht unbedingt vollumfänglich glücklich, ihn im Kader zu haben.

  58. @Rantus: Ich glaube auch nicht, dass ausgerechnet Lahm Interna an die B**d ausplaudert, aber verstehe auch nicht, warum er es nötig hat, für die noch Werbung zu machen. Zerkratzt etwas das Bild eines intelligenten, reflektierten Spielers, das ich von ihm habe.

  59. Wo weiter oben schon mal Lahm und die Bildzeitung erwähnt wurden: gerade habe ich einen Bild-Werbespot im TV mit lauter Promis gesehen – und Lahm mittendrin! Was soll das denn??
    Bin leicht schockiert…

    Edit (2 Minuten später): für lauter Schock habe ich den Kommentar direkt vor meinem übersehen…

  60. also ich würde den oddo unter umständen behalten wollen, der kostet bestimmt kaum was, zeigt wenigstens einsatz und für lell kriegt man doch sicher noch ne kleine ablöse, wenn nich, auch egal, hauptsache er geht
    ansonsten sehe ich das ähnlich wie das bspw. bei rantus angeklungen ist, je mehr die BLÖD dem Bäckermeister Wind ins Gesicht blässt, umso doller sollten wir an ihm festhalten, denn… irgendwas gutes muss er anscheinend an sich haben( ist aber auch nur ne gefühlte, keine wirklich reflektierte meinung)
    zudem würde ich mich freuen wenn wir hier vielleicht ne kampange starten könnten, so mit unterschrieften sammeln und so, damit der Franz aufhört für die BLÖD zu schreiben… ich denke das wär doch mal einen versuch wert

  61. @Nick

    Ich glaube nicht, dass er Internas weitergibt. Ich glaube, dass er eher für Fragen zur Verfügung steht welche er in den Interviews auch immer souverän beantwortet.
    Jeder Spieler hat seine „Redakteure“. Das ist so normal wie, dass das Spiel 90 Minuten dauert.
    Für billige Dreckwäsche ist Lahm zu intelligent.
    Da traue ich eher zu, dass die gewieften Redakteure dem Poldi mal das Eine oder Andere für Poldi unterbewusst (den ein schlechter Kerl ist der gewiss auch nicht) entlocken.

    @vermieter
    Das mit Beckenbauer kannst du vergessen. Der ist so eng mit der BILD verwoben, da kommt keine Unterschriftenaktion dagegen an. Da hilft nur noch zu warten bis er den AV-Posten abgibt und gänzlich beim FCB raus ist.
    Wie schon erwähnt. Die BILD machte ihm quasi zum Bundestrainer, machte aus ihm die Lichtgestalt, bestimmte im Verbund mit Beckenbauer die folgenden Bundestrainer und und und.

    Wenn du den Artikel z.B. der es wunderbar beschreibt (gibt da noch auch weitere dazu) aus der „Zeit“ nicht kennen solltest verlink ich das gerne mal nochmal:
    http://www.zeit.de/online/2006.....destrainer

    Klinsmann bevorzugt normalerweise keine Blätter wie die BILD eine ist z.B.
    Der „steht“ eher auf Süddeutsche, Zeit, etc.

  62. Also bevor wir hier zum Heiligen Krieg gegen den SpringerVerlag aufrufen , wollen wir doch mal festhalten das die Medien unser kleinstes Problem sind.

    Da hat der FCB im Moment doch wohl echt andere Baustellen.

  63. Also um noch mal auf Hleb & Co zurück zu kommen, genau dieses System, welches Rantus anspricht, hatte ich ja auch im Hinterkopf. Schweini als ZM/OM, kein 10er, da dafür unsere Außen (also bis jetzt ja „nur“ Ribery) zu offensiv sind. Dazu würde halt ein Hleb super passen. Und sich da nur auf Altintop und Baumjohann zu verlassen ist imho zu wenig.
    Dann ist mit einem neuen RV/LV der Kader auch soweit komplett & gut aufgestellt & flexibel.

  64. DA bin ich bei antikas. Vorschlag:

    Wir verkaufen den Kaiser gleich ganz an die Bild. Dazu sammeln wir noch Geld statt unterschriften für diesen wunder russen (LV) und Hleb.

    Das wäre es doch, oder? Wie gesagt, Ich würde mein angebot von 20 euro sogar noch erhöhen…

  65. Ein heiliger Krieg muss es sicher nicht sein, aber es wäre nicht ohne Charme, wenn man sich den B***-Schergen widersetzt und jetzt auf Teufel komm raus am Trainer festhält. Und wenn die ganze Chose am Ende auch noch mit Titeln endet, dann sollen sie mal zu Kreuze kriechen…

    @antikas: Wir haben zwar sicher auch Baustellen, aber auch mit einem anderen Trainer wäre es heuer sicher nicht so einfach geworden. Da allein die Schuld bei Klinsmann zu suchen, ist mir schlichtweg zu simpel.

    @vadder: Gehört der Franz nicht schon ganz der Bild, seit die ihn damals zum Nationaltrainer gemacht haben?

  66. 🙂
    Die Seele verkauft quasi?
    Ne im ernst. Das muss jetzt weder eine Hatz gegen die BILD, noch, Gott bewahre, gegen den Franz sein.
    Das soll nur mal verdeutlichen, dass da viele Brandherde auch einfach „erfunden“ werden und wie Äußerungen, sowohl vom Revolverblatt als auch vom Franzl zu nehmen sind.
    Auf die Goldwaage sollte da nix was da steht oder gesagt wird.

    Der Franz ist ja ein toller Typ, hat viel für den Verein getan und redet halt leider oft erst bevor er denkt, bzw. ihm liegt gerade in Interviews auch oft das Herz auf der Zunge.
    Wenn er dann in der BILD schreibt klingt das bei ihm ohnehin immer gleich schärfer, doch da muss man wissen wo er schreibt, warum er schreibt, was die hören wollen und dass er ja letzendes nicht zwingend selber schreibt.

    @elmarinho
    Einen gewissen Charme hat es, doch man muss auch erwähnen, dass das ein Kampf gegen Windmühlen ist. Ich will ja jetzt keinem den Mut rauben. Aber letztendlich wird sich Klinsmann mit der BILD zumindest tolerieren müssen und von daher sind ab und an Interviews in der BamS oder einen integrierten, intelligenten Führungsspieler wie Lahm, nicht schlecht.
    Für uns bleibt einfach, diese Blättchen nicht zu kaufen, bzw. deren Inhalt keinen großen Stellenwert zuzumessen.
    13 Millionen Bayernanhänger sind auch eine gewisse Masse die durchaus „weh“ tun kann und zu guter letzt regiert immer noch dann der Euro/Dollar.

    Ich würde mich aber wetten trauen, dass, im Falle einer Meisterschaft, diese nicht Klinsmann gut geschrieben wird. Da muss er schon deutlich mehr machen als dies und der Prozess wird länger dauern.

    Dieses Jahr muss man dem Flipper auch einen gewissen Welpenschutz geben, auch wenns schwer fällt. Aber wenn wir ihn, nach seiner Zeit hier und als Nationaltrainer, schon akzeptieren konnten dann werden wir ihm das auch noch zugestehen.
    Der FCB geht nicht unter, selbst dann nicht, sollte es in dem Jahr keine Titel geben.

    Und um dieses Szenario dann doch nicht gänzlich herbeizureden nehme ich da eher die Spieler in die Pflicht. Die müssen sich auf das besinnen was sie können, laufen, grätschen, fighten und die Buden wieder machen.
    Jetzt brauchts keine Hacke, Spitze, 123. Jetzt brauchts Siege. Dreckige, Schöne, total egal.
    Und das können dann letztenendes nur die Spieler richten.

    Für nächstes Jahr wirds dann erst wirklich interessant was der Trainer macht. Behält er dieses System dann bin ich nämlich erstmal wirklich baff, außer natürlich, die „Neuzugänge“ ermöglichen eine Perfektion des Notsystems. Nur daran glauben mag ich nicht wirklich.

  67. @elmarinho: Punkt 1. Es ist ja nunmal nicht nur die Bild die sich kritisch über Klinsmann äussert . Das tun fast alle seriöse Medien auch. Klinsmann ist mit grossen Worten gekommen. Passiert ist wenig.
    Punkt2. Nenn mich ruhig simpel gestrickt. Aber der Kader hat letzte Saison gezeigt wozu er in der Lage ist. An den Spielern kann es also nicht liegen. Die haben sehr eindrucksvoll bewiesen das sie zumindest den nationalen Ansprüchen vollauf genügen. Also muss es an was anderem liegen . Klinsmann? Der Verdacht drängt sich auf. Zu seiner Zeit als Nationaltrainer gab es ja genug Spieler die sich medial auf seine Seite geschlagen haben . Ich kann mich nicht dran erinnern ,das irgendein Bayernspieler sich diese Saison schon mal schützend vor Klinsmann gestellt hätte. Das Verhältniss zwischen Mannschaft und Trainer wirkt nicht intakt. Und das ist bei einem Verein wie dem FCB absolut Gift . Wir nähern uns alten , unerwünschten FC Hollywood -Zeiten.

  68. @antikas wg.
    „Aber der Kader hat letzte Saison gezeigt wozu er in der Lage ist.“

    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder? Die Mannschaft hat letzte Saison unter Hitzfeld ausschließlich von Ribery, Toni und Kahn gelebt. Der Rest war genauso miserabel wie in der vorletzten Saison, als wir uns so glorreich für den UEFA-Cup qualifiziert haben. Unter Magath und Hitzfeld übrigens, zwei erfahrenen Trainern mit Reputation und letzte Saison nahezu mit demselben Kader wie im Moment.

  69. @thebigeasy: Ohne Scheiss, das ist mein Ernst. Mit diesem Kader muss man nicht auf Platz 5 stehen, und schon gar nicht in einer Saison wo sich alle Vereine sträuben Tabellenführer zu sein.

  70. @antikas
    Natürlich MUSS man mit diesem Kader nicht auf Platz 5 stehen, aber richtige Klasse hat er nun mal auch nicht. Die entsprechenden Baustellen sind uns allen hier ja wohl nur zu gut bekannt. Nichtsdestotrotz werden wir am Ende der Saison auch nicht auf Platz 5 stehen, sondern auf 1.

    Und dann, dann wird Fazit gezogen, aber bitte nicht jetzt.

    Stand heute Abend:
    – In der Meisterschaft noch alle Chancen.
    – Fast sicher im Viertelfinale der Champions League.
    – Vielleicht bald im Halbfinale des DFB-Pokals.

    Also bitte, so schlecht steht es doch nun auch nicht um uns. Da habe ich schon Schlimmeres mit den Bayern erlebt. Ich sag nur 1991/92 …

  71. @thebigeasy: Richtige Klasse hat der Kader nicht? Ist das dein Ernst.? Demichelis ist einer der besten Innenverteidiger der Welt. Lucio auch. Philip Lahm einer der besten Aussenverteidiger, wenn nicht der Beste der Welt . Ribery , ZeRoberto auch hervorragende Fussballer. Toni ein sehr guter Stürmer , Klose mit Abstrichen auch. Die einzige grosse Frage ist warum all diese hervorragenden Einzelspieler ihre Leistung nicht abrufen wollen oder können. Warum funktionieren die fantastischen Fussballer nicht als Mannschaft?

    Natürlich kann man so weiter machen bis zum Saisonende und hoffen das alles gut wird. Aber diese Einstellung hat uns schon mal in den uefa-cup gebracht. Da wollte auch niemand glauben das das passieren kann, bis es zu spät war.

  72. @antikas

    Weil es, von der aktuellen Flaute mal abgesehen, am Anfang der Saison enorme Probleme gab. Die EM war da, war das Vorjahr nicht da, Ribery war lange verletzt, war das Vorjahr nicht da, die Leistungsträger der letzten Saison waren anfänglich der Liga nicht bekannt, ist dieses Jahr nicht mehr der Fall (siehe Hoppelheim jetzt), die Spieler waren extrem hungrig letztes Jahr nach verkorkster Vorsaison, ist dieses Jahr nicht der Fall.

    Nur weil die Namen fast alle gleich sind kannst du da keine Schablone drüber legen.
    Was sollen denn da erst Bremen, Schalke und Co sagen?

    Rechne mal dann einen „normalen“ Start rein und nicht Platz 11 wie zu Beginn der Saison und/oder rechne noch dazu, was uns diese Saison bereits an Toren geklaut wurde.
    Konjunktiv, ich weiß. Aber dann diskutieren wir hier ganz anders und überlegen uns wer aus der 2ten Garnitur den gegen H96 jetzt mal ne Chance über 90 Minuten verdient hat.

    Es ist wie es oft ist im Fußball. Kleinigkeiten entscheiden und ganz so schwarz steht es jetzt auch nicht. Teilweise könnte man, ganz UH like, meinen wir stehen im Abstiegskampf.
    Freilich passt noch vieles nicht, Freilich stehen wir nicht da wo wir hinwollen und sollen und Freilich spielen wir auch nicht den Fußball den wir uns erhofft haben.
    Aber der Klinsmann ist da mit Sicherheit nicht derjenige der an allem Schuld ist.

  73. @rantus: Ich widersprech dir da auch nicht . Klingt alles schlüssig was du sagst.
    Sicher ist Klinsmann nicht an allem Schuld. Aber die Frage ist inwieweit sich der FCB den Luxus leisten kann, einen Trainer zu haben der an vielem Schuld ist.

  74. Komplett off topic, weiß aber nicht wo ich meinen
    Kummer sonst los werden könnte. Gerade den
    Fernseher eingeschaltet und feststellen müssen, dass
    Phillip Lahm Werbung für die depperte Bildzeitung
    macht. Warum denn ausgerechnet der? Bei Schweinsteiger
    oder Podolski wäre das ja nachvollziehbar. Dass der Kretschmar
    auch mit dabei ist macht das Ganze nicht besser.

  75. @antikas: Der offenbarungseid der klasse dieser truppe war letztes jahr der uefa cup. mMn.

    Gegen Getaffe mehr Glück als verstand, da hat sich in BEIDEN spielen schon gezeigt. Nur das WUNDER hat alles übertüncht. Beide spile waren von bayern Seite hart an der grenze zur körperverletzung.

    Und erst gegen St. petersburg, die ja bekanntlich in der CL auch nichts großartiges bewegt haben. Wie war das am Anfang letzter Saison? Mit DIESEM Kader muß der Cup der verlierer locker geholt werden? lag das dann auch an Hitzfeld, das wir eine lehrstunde bei zenit bekommen haben?

    Nein, der Bäcker(konditor,grinsemann,flipper etc) macht fehler. Definitiv. Und manche entscheidung ist kaum nachzuvollziehn. Beispiel gefällig?? Warum muß Luca toni beim stande von 0:3 in der Cl durchspielen (trotz angeschlagener AS?)??? Aber wer sollte denn als neuer trainer kommen? Gerade jetzt, quasi mitten in der saison? Da hat Rantus recht, welpenschutz,mehr zeit geben etc. Ruhe bewahren. Neue Spieler holen. Den kader verbessern. Bleib ruhig, das wird schon!! Einen titel gibts in jedem fall. Und die CL erreichen wir auch noch.

    PS: Wen hättest du denn gerne als Trainer?

    Zu heute Abend: Wenn vizekusen versucht, offensiv zu spielen, ihr spiele aufzuziehn, habe ich gar keine Angst. wenn sie aber Mauern…oh weia…
    Mein TIPP trotzdem: Bayern kommt klar weiter: 2:0

  76. Breitner , Schuster, Benitez, Houllier. Irgendjemand, der Entscheidungen trifft die die Mannschaft nachvollziehen kann.

  77. wobei Benitez im Augenblick als Auswechselverrückter gilt, dessen Entscheidungen niemand, weder Spieler noch Presse, nachvollziehen kann. 😉

    Aber im Grunde geb ich Dir recht. Und dabei hab ich mich wirklich und ganz ehrlich gefreut als der Bäcker kam. Jetzt hab ich die Hoffnung auf ein Konzept verloren, das unseren Verein weiter bringt. Und dabei geht es nicht um Titel, ich kann auch Zweiter werden. Kostet mich zwar bestimmt wieder ne Ehekrise, aber das würd ich investieren, wenn doch nur ein Hoffnungsschimmer bestünde.

  78. Ich kann auch gut ohne Titel leben. Aber das Konzept sehe ich nicht. Wenn der Stümper zumindest etwas selbstkritisch wäre. Aber da kommt auch nicht viel. Im Gegenteil er brüstet sich damit den Grundstein für die Erfolge der nächsten Jahre gelegt zu haben. Mir kommt die Galle hoch.

  79. @ antikas:

    Ich hatte bei Breitner, den du hier immer anführst eigtl bisher das Gefühl, dass der nur aufgrund seiner Verdienste in der Vergangenheit als eine Art Ober-Chefscout „geduldet“ ist. Aber qualifiziert den irgendetwas wirklich zum Trainer? Ist der nicht genau so ein Anfänger in dem Metier wie es Klinsmann ist/war? Wird der nicht sogar von vielen für die verkorksten (Südamerika-)Transfers (RSC, Sosa und wie sie alle hießen) verantwortlich gemacht?

    Ich bin wirklich nicht mit Breitner und seinem Aufgabengebiet bzw seiner Entwicklung vertraut, deshalb korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.

  80. Bei breitner sträuben sich mir ebenfalls alle nackenhaare (er hat uns doch den Sosa wärmstens empfohlen??). Mit dem Schusters bernd wirds ebenfalls nichts werden, dann können wir den Bäcker behalten. Der bernd ist doch auch so ne Type.

    Und benitez will bei liverpool uneingeschränkte macht. genau wie derJürgen bei uns. wird sich mit DEM Vorstand wohl nicht machen lassen.

    Wenn Bayern heute abend verliert, stehen die zeitungen sicher voller namen…

  81. Na ja . Breitner wird glaub ich mehr als geduldet . Angeblich hat sein Wort ziemlich gewicht. Dazu kann Rantus uns bestimmt mehr erzählen. Und nur weil einer kein guter Scout ist heisst das nicht das er kein guter Trainer wäre. Und Breitner hat vom Typ her einfach ne ganz andere Autorität als der Grinsekasper.

  82. @vadder

    Das mit dem UEFA-Cup ist immer so ein Irrglaube. Da glaubt und glaubte immer jeder, dass der locker gewonnen werden wird und muss nur weil man 2-3 Euro investiert hatte. So einfach ist der UEFA-Cup nun wirklich nicht. Frag mal in Mailand nach, frag bei Barcelona und wie sie alle heißen.
    Das hat mich letztes Jahr schon extrem gestört, dass ein Halbfinaleinzug und 2 unglückliche Spiele gegen Zenit (im Hinspiel musst du gewinnen, da du klar besser bist, im Rückspiel spielst du dann in Russland gegen eine Kontermannschaft auf Angriff die noch dazu 2 Spiele vorher in der Liga nicht spielen musst) als „scheitern“ verkauft werden.
    Das ist doch einfach nur Humbug wenn man sich mal ansieht wie schwer sich alle großen Teams im UEFA-Cup tun.

    @antikas

    Also von Breitner halte ich als Trainer mal gar nichts. Der ist jetzt integrierter Scout damit der nicht ständig irgendwo in der Presse gegen Bayern schießt. Als Trainer denke ich gänzlich unbrauchbar. Wieso auch? Weil er sich traut unbequeme Entscheidungen zu fällen? Ja, himmel. Das macht Klinsmann doch auch.

    Von Schuster muss man glaub ich nicht reden. Wieso sollte er, nachdem er nicht mal ein Real Madrid auf Erfolg bringen konnte mit deren Kader, jetzt der bessere für Bayern sein?
    Da fehlt mir die Logik.

    Benitez ok. Das wäre ein guter, auch ein unbequemer. Aber der hat auch die Erfahrung und ist trotzdem alles andere als unumstritten.
    Und Houllier ist natürlich auch ein guter, aber 1. erfahrener wie Benitez und 2tens kann man die Basis gar nicht vergleichen.

    Und das mit dem „Selbstkritisch“ kann man Klinsmann nun jetzt wirklich nicht anhängen. Was soll er denn sagen? Dass er Schuld ist, dass ein Altintop alleine vor dem Tor den Torhüter anschießt? Wem wäre da geholfen und wie war wäre es.
    Vielmehr zeigt er sich doch bereit zu lernen indem er eben auch vieles annimmt, sich bereit für Gespräche zeigt, etc.
    Wäre er jetzt ein Meyer dann könnte man von fehlender Selbstkritik sprechen. Aber bei Klinsmann? Welche Trainer der Liga sind denn selbstkritischer?
    Sich selbst geißeln tut sich da keiner und im Gegenteil, die meisten ziehen ihr Ding durch ohne aufzuhören, was Klinsmann nicht tut.

    @Joshtree

    Ich glaube schon, dass ein Konzept steht und da ist. Ich glaube aber, dass zum Einen Konzepte generell eine gewisse Anlaufphase benötigen bis sie ziehen und zum anderen die Spielertypen noch nicht da sind die ins Konzept passen.
    Training, Analysen, Auswertungen, etc.
    Alles wurde ja bereits auf links gedreht und wird weiter forciert. Das ist doch genau das, was das Konzept von Klinsmann mit sich bringen soll.
    Und das läuft würde ich sagen.

    Also nochmal.
    Ich bin weit davon entfernt auf die so einfache Schiene aktuell aufzuspringen und einen Klinsmann zum großen Schuldigen zu machen. In meinen Augen hat der eher noch eine relativ kleine Schuld, zumal er ja auf die Wünsche einging die da waren. Dass die Mannschaft sich nun nicht gewillt sieht ihr gefordertes 442 anständig umzusetzen ist dann eher ein Problem der Mannschaft.
    Wäre es nach JK gegangen dann wäre das 442 wohl mittlerweile Geschichte. Aber der gute Wille und die Lernbereitschaft ließen ihn halt auf sein Team hören. Und von denen will ich jetzt auch die Reaktion sehen.
    Natürlich trainiert er die Mannschaft, natürlich ist er für die Aufstellung verantwortlich, etc.
    Aber ich glaube kaum, dass ein anderer Trainer nun plötzlich ganz anderes Personal aufstellen würde.
    Klinsmann braucht noch Zeit und die richtigen Leute in der Mannschaft. Dann wird man es auch klar sehen.

  83. @Rantus: ICH habe den Uefa Cup auch nicht gefordert, aber war das nicht der O Ton der medien? Ich wollte damit nur sagen, das die manschaft auch in der (zugegeben) sehr guten letzten saison nicht immer überzeugt hat. Und das damals niemand Hitzfeld kritisiert hat (außer einmal die rotation…).

    Überhaupt ganz witzig: KHR kritisiert Hitzfeld für die rotation, wir kritisieren Klinsi weil er nicht rotiert…

    Mir hat der Breitners paule eigentlich immer gut gefallen. Eben weil er unbequem ist. Aber als Tariner hat er doch auch kaum erfahrungen (der hat mal ne manschaft der Bild zeitung trainiert…noch fragen dazu??). Ob er da weiterhilft?

    Heute abend und am samstag- 2 siege,dann ist Ruhe….

  84. Also ich sehe das wie Rantus, jetzt eine Trainerdiskussion bringt rein gar nix, zumal solche Leute wie Benitez und Houllier auch nicht so einfach sofort zu bekommen sind, und Breitner und Schuster würden uns aus ebenfalls genannten Gründen imho nicht helfen.
    Man sollte Klinsman wirklich etwas mehr Vertrauen schenken, nächstes Jahr, nach einem Jahr Kennenlernen, passenden Neuzugängen und einer kompletten Vorbereitung im wahr.neuen System (442 mit Raute und Schweinsteiger im ZOM, siehe ebenfalls Rantus) dann kann man wahr. auch erste Früchte erkennen. Ein Übergangsjahr sollte man ihm schon zugestehen.
    Wenn es dann immer noch nicht läuft, dann kann man sich mal Gedanken machen, aber vorher nicht, dafür hätte man sich sonst auch keinen Visionär wie Klinsmann holen müssen.

  85. @ vadder:

    So hundertprozentig waren alle mit Hitzfeld dann aber doch nicht zufrieden, sonst hätte man doch wohl nicht bereits zur Winterpause JK aus dem Ärmel gezaubert. Klar, letztendlich war es dann auch so, dass Hitzfeld nicht mehr so recht wollte. Wenn er aber die volle Rückendeckeung und dazu noch Erfolg gehabt hätte, dann wäre er wohl auch noch ein paar Jährchen geblieben. Oder ist der Job des Schweizer NM-Coaches ein solches Prestigeding?

    Und weil hier das große Namedropping schon angefangen hat, wenn es um die Offensivverstärkung geht. Glaubt jemand daran, dass sich van der Vaart in Spanien durchsetzen wird? Wäre der ansonsten was für uns, oder passt der z.B. nicht zu Ribery? In HH hat der mir eigtl immer ganz gut gefallen.

  86. @vadder: Es wäre zu schön, wenn du Recht hast, aber so schnell wird bei uns nicht Ruhe sein; dafür wollen alle zu sehr auf Klinsmann drauf hauen, egal ob’s die Medien sind oder diejenigen Fans, die ihn noch nie leiden konnten. Ruhe wird bei uns vielleicht dann erst sein, wenn wir die CL im Finale mit 5-0 gegen Barcelona gewinnen, mit 20 Punkten Vorsprung Meister werden und vielleicht noch den Pokal holen. Und selbst dann war es wohl „Klinsis größte Niederlage“, denn schließlich hat ja die Mannschaft gespielt und er stand nur grinsend an der Linie und tat nichts dazu.

  87. @vadder: Ich find van der Vaart auch gut und er wird sich wohl bei Real nicht so durchsetzen, zumin. sieht es im Moment, unter dem grad aktuellen Trainer so aus 😉
    Von der Stärke her wäre er schon einer für uns, aber der wollte doch zum verrecken nicht zu uns, da wir ihn wohl nicht wollten, als er noch bei Ajax auf der Bank saß…
    Aber wenn das Geld (oder offiziell die Perspektive 😉 ) stimmt…
    (Juhu, schon wieder BLÖD-Gerüchte-Streu-Niveau…)

  88. @vadder

    Ja, das wollte ich damit auch sagen.
    War auch letztes Jahr seitens der div. anderen Fanlager so, dass die die Meinung der Medien teilten.

    @DopeyDevil & elmarinho

    Amen. Mehr kann man dazu aktuell nicht sagen.

    @derfippo

    Glaube nicht, dass vdV bei uns passen würde. Da muss alles auf ihn zugeschnitten sein wie beim HSV. Bei Mannschaften bei denen dies nicht der Fall ist bringt er deutlich weniger, wie zu seiner Bankdrückerzeit bei Ajax und jetzt auch bei Real.
    Außerdem mag er, soviel ich weiß, Bayern eh nicht. Könnte sich aber ändern wenn MvB nicht mehr bei uns ist, nur ob wir wollen?
    Mir wäre Hleb lieber und die jüngsten Äußerungen aus beiden Lagern (Bayern und Hleb) waren zumindest keine Dementis.
    KHR sagte, dass er nicht bestätigen wolle, dass man an ihm interessiert sei, weils dann gleich wieder hieße der Transfer wäre fix und Hleb sagte nur, dass ihn ein mögliches Interesse „ehren“ würde.
    Aber da fließt noch viel Wasser die Isar hinunter und werden noch viele Namen darauf schwimmend spekuliert.

  89. @derfippo: Hitzfeld wollte doch aufhören? als NT muß er nicht so oft ran, aber seine erfolge bisher sind ja auch ehr mäßig. kann es sein, das erfolg evtl doch mit dem Spielermaterial zusammenhängt?? (antikas???)

    Zu VdV: das wäre was für die Bild zeitung. Aber nicht wegen demraffael, sondern wegen seíner frau. Welch Glanz in der arena…

    Im Ernst: ich kann mich gut an eine Aussage von ihm erinnern, wo er gesagt hat, er würde nie nach München wechseln.
    Alleine schon deswegen kann er(obwohl begnadeter Fußballer) bleiben wo er ist. Lieber den Hleb….

  90. @vadder:
    Wollte Hitzfeld denn schon aufhören bevor KHR ihn mit „Fußball ist keine Mathematik“ demontiert hat? Und so glorreich war die Zeit November-Dezember 2007 ja nun auch nicht für euch. Paules Archiv hilft bei der Erinnerung.

  91. Was er letzendlich wollte, wird hier evtl. nur Rantus genauer wissen. Da verweise ich mal ganz frech auf ihn…

  92. @ hilti: in die Richtung ging meine Erinnerung auch.

    Im übrigen ist mir Hleb auch lieber, aber nicht wenn ich dafür Ribery hergeben soll! Die Sprüche vom Raffi hab ich damals nicht ernst genommen. Plumpe Anbiederei bei den Fans. Wenn wir jeden ausschließen würden, der sich schonmal abfällig über den FCB geäußert hat, hätten wir bestimmt nen sehr überschaubaren Kader 😉

  93. Ich sage, es kommt nicht auf die Riesennamen an, die neu verpflichtet werden müssen, ob jetzt vdv oder hleb oder wer auch immer (wobei es sicherlich größere Namen gibt als die beiden 😉 ). Es muss aus der Mannschaft kommen und sonst nix. Der Kader ist gut genug für Liga und Pokal und Vf / HF CL (mehr mit Glück), wenn alle das abrufen, was sie können und dazu taktisch einwandfrei eingestellt sind und es umsetzen. Wenn man sich die 01er Mannschaft anguckt, da gab es die 110-%-Männer (Kahn, Effe), quasi die Chefs, und die 100-%-Männer (Linke, Andersson, Scholl, etc.), egal ob sie auf dem Feld waren oder von der Bank kamen, man hatte das Gefühl, da ist eine Mannschaft auf dem Platz, die, auch wenn’s schlecht läuft, zusammensteht und für einander fightet. Das ist es was mir bei dieser Truppe fehlt, warum auch immer das so ist.

    Mein Wunsch wäre endlich mal ein grundlegendes taktisches Konzept zu erkennen, das den Stil der Bayern prägt, dem Gegner aufzwingt sich nach uns zu richten und nicht umgekehrt. Ich habe keine Lust mehr die Jungs rat- und lustlos vor einem verbarrikadierten Strafraum zu sehen, egal aus welchen Bundesligaspielern die jeweilige Barrikade sich zusammensetzt. Ich will sehen, dass sie sich die nötige Zeit nehmen, solche Wälle aufzubrechen und im entscheidenden Moment zuzustoßen, um dann erfolgreich zu sein. Gegen Mannschaften mit offenem Visir will ich mehr sehen als nur eine funktionierende linke Seite und sonst nix. Laufbereitschaft, Freude am Tun, Kampfgeist, Teamspirit und ein Konzeot, in dem jeder seinen Platz und seine Aufgabe kennt, das möchte ich sehen, garniert mit mehr Konzentration im eigenen und gegenerischen Strafraum um a) blöde Tore zu vrehindern und b) die einfachen Kisten zu machen. Am besten ab heute abend!!!! Ich weiß, dass das dauert bis sich alles durchsetzt und in der M’schaft angekommen ist, aber bis gewisse Dinge reibungslos wie selbstverständlich ablaufen, will ich sie wenigstens beißen sehen, wenigstens das.

    Zum Spiel heute abend, kann ich mir schon die Schlagzeilen vorstellen, wenn Bayern nicht gewinnen sollte, hoffe aber, dass diese vorbereiteten Sprüche gar nicht erst in den Druck kommen!

  94. @vadder: Natürlich hängt Erfolg mit dem Spielermaterial zusammen. Nie habe ich etwas anderes behauptet. Ich glaube nur , das das aktuelle Spielermaterial deutlich besser ist als Platz 5. Und dafür mache ich den Trainer verantwortlich.Selbst hier heisst es doch immer nur , abwarten / mal gucken/ wird schon. Ich scheiss auf Durchhalteparolen. Ich will was sehen. Ich hab Angst das die Verantwortlichen erst reagieren wenn es zu spät ist.

  95. @Antikas: wenns heute abend wirklich scheiße laufen sollte, dann gebe ich dir morgen uneingeschränkt recht. Glaube aber nicht, das wir heute verlieren…

  96. Und ich mach es einfach nicht an einzelnen Spielen fest. Lissabon war gut , Stuttgart auch. Aber das Gesamtpaket kann jederzeit nach hinten losgehen.

  97. Ich auch nicht.

    Nur weil dauernd reaktionen erwartet werden…

    ich sehe die Saison noch nicht in Gefahr. bei einer niederlage heute abend wäre das schon was anderes. DANN würde/werde ich darüber anchdenken ob das mit JK passt.

    bayern gewinnt. ende aus.

  98. Dein Wort in Gottes Ohr. Hab auch ordentlich Geld auf den FCB gesetzt. Wär für meine Portokasse besser wenn das heute klappt.

  99. Also zu Klinsmann und seinem Konzept: Ich habe mal gehört, dass ein guter Trainer sich die Mannschaft anschaut und dann entscheidet, welches System er spielt. Nun hat er schon Anfang 2008 die Vorbereitungen aufgenommen und ergo genug Zeit gehabt, darüber nachzudenken, wo ggf. noch Baustellen im Kader für sein System sind. Da er aber kaum etwas verändert hat, hat er entweder die Mannschaft falsch eingeschätzt oder war einfach zu stur. Und wenn er die Spieler nicht bekommen hat, die er wollte, dann hätte er in Ruhe am vorsichtigen Umbau arbeiten müssen. Insofern muss er schon einen (wesentlichen) Teil der Verantwortung für die aktuelle Lage übernehmen. Und in meiner Sorge um zuviel Ruhe bin ich ganz bei antikas. Es muss auch mal brennen, wenn es schief läuft. Und da sind mir Trainer und Mannschaft zu ruhig. Die dürfen auch gerne mal auf dem Platz, im Training und wenn es sein muss auch vor der Presse abreagieren.

  100. @koo

    Klinsmann kann nicht Stur sein. Anfangs war unser System ja variabel (3-5-2;4-5-1;4-4-2), nur brauchte er halt schnell Punkte und die Mannschaft kennt das 4-4-2 noch von Hitzfeld.

    Klinsmann weiss was er tut und ich bin mir 100pro sicher das wenn er länger als diese Saison unser Trainer ist dann werden wir bald mehrere Systeme spielen können.

    Außerdem sprechen auch die bisherigen Neuverpflichtungen für andere System:

    Tymo kann als ECHTER 6er diese Position auch alleine spielen, was bedeutet das man mal auf die Raute ausweichen kann.

    Olic macht es durch seine Schnelligkeit möglich mit 3 Stürmer zu spielen, wobei die beiden äußeren (Klose und Olic) als Flügelstürmer fungieren.

    Soviel von meiner Seite 🙂

  101. Ich gebe Dir Recht. Die Verpflichtungen deuten auf mehr Flexibilität des Systems hin. Ich frage mich nur, warum das nicht schon vor dieser Saison angegangen wurde oder man sich zumindest vorerst auf das konzentriert hat, was bisher erfolgreich war.

  102. @elmarinho
    zu den Comments #77 und #90

    Da hast du wohl recht. Manchmal frage ich mich, ob nicht zwei Jahre ohne Titel mal wieder besser wären, um den Hunger nach selbigen neu zu entfachen. Möglicherweise gibt es dann auch ein paar Erfolgs- und Event-Fans weniger und wieder mehr Tickets im freien kurzfristigen Verkauf.

  103. @koo

    Du musst immer bedenken das der Erfolg bei uns an 1. Stelle steht, viel Zeit ist da nicht für Experimente. Das anfängliche 3-5-2 wurde ja auch schnell dem Erfolgsdruck zum Opfer.

    Bald wird alles anders…

  104. Also zu Klinsmann und seinem Konzept: Ich habe mal gehört, dass ein guter Trainer sich die Mannschaft anschaut und dann entscheidet, welches System er spielt. Nun hat er schon Anfang 2008 die Vorbereitungen aufgenommen und ergo genug Zeit gehabt, darüber nachzudenken, wo ggf. noch Baustellen im Kader für sein System sind. Da er aber kaum etwas verändert hat, hat er entweder die Mannschaft falsch eingeschätzt oder war einfach zu stur.

    Nun, vielleicht hat er Lernfähigkeit oder Lernwilligkeit der Mannschaft überschätzt. Die Systemveränderungen zu Anfang haben nicht funktioniert und die Mannschaft mochte das 4-4-2 lieber.

    Und ein offensiveres, aggressiveres 442 mit aufgerückter Abwehr ist an mangelnder Schnelligkeit von Lucio und Demichelis und mangelnder Abwehrarbeit des Mittelfeldes (mit dem Totalverweigerer Ribery) gescheitert.

    Aber euer Hauptproblem ist die Abhängigkeit von Ribery. Es läuft nur noch wenig, wenn man dem die Spiellaune nimmt. Und das bekommen die anderen Bundesligisten immer besser hin. Spricht für deren Lernfähigkeit…

  105. Bayern spielt nicht gut. keine frage. aber was der Bartels da die ganze Zeit daherlabert ist ja nicht auszuhalten. Warum kann der nicht einfach ganz normal neutral das Spiel kommentieren.

  106. So Freunde. Raus im Pokal. Wann packt der Uli Hoeneß endlich wieder sein Gehirn raus aus dem Schrank und rein in den Kopf, und feuert diese Trainer-Imitation?!

  107. Also wer es jetzt noch nicht kapiert hat, kapiert es nie. Das war desolat – erneut. Mir fällt keine andere Lösung mehr ein als den Trainer zu verjagen. Warten auf die neue Saison? Warten auf neue Spieler? Warten darauf, dass wir mal eine Saison ohne europäische Verpflichtungen haben und uns auf die Meisterschaft konzentrieren können?
    Wo war das Spielsystem? Wo war die Leidenschaft? Wo die Einsatzbereitschaft? Jetzt komme bitte keiner mit dem Charakter der Mannschaft, weil sie doch so sehr gekämpft hat. Wo war der Kampf vor dem 3:0?
    Ich habe schon vor ein paar Tagen gewarnt und tue es nun wieder: Wann macht sich jemand im Verein endlich mal richtig Sorgen?
    Fragen, Fragen, Fragen und keine Antworten. Weder von UH noch von JK noch vom Kapitän.

  108. Und ohne den viel kritisierten Rensing wäre es heute noch übler ausgegangen. Dicken Dank. Der Abend war teuer und frustrierend.

  109. Pingback: TippSpielGott gebloggt

  110. Pingback: Morgen Kinder, wird’s was geben - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  111. Ende