Die schwarze Liste des FC Bayern

Nachdem die Bayern inzwischen aus dem Pokal und so gut wie aus der Championsleage ausgeschieden und in der Meisterschaft nicht wirklich gut positioniert sind, juckt es mich, einmal final über die Perspektiven einzelner Spieler nachzudenken.

Jetzt schon. Nicht erst nach der Saison.

Aus meiner Sicht gibt’s sogar ’ne schwarze Liste. Von Spielern, von denen wir uns trennen sollten. Unbedingt.

Fangen wir mal hinten an. Die grüne Liste. Spieler, die uns auch in der nächsten Saison nach vorne bringen können und die wir halten sollten.

Hans Jörg Butt.

Aus meiner Sicht der perfekte zweite Mann. Vielleicht auch mehr. Kann zumindestens ’ne Menge einstecken. Selbst wenn mal auf dem Rasen „Fight Club“ gespielt wird.

Philipp Lahm.

Darüber brauchen wir nicht reden. Hier habe auch ich eine Menge dazugelernt. Einer der besten Aussenverteidiger der Welt. Spricht für sich, wenn sogar Barcelona ihn haben wollte – dieses Barcelona.

Martin Demichelis.

Findet er zeitnah zur Form der Vorsaison zurück – halten! Auf jeden Fall.

Franck Ribéry.

Eigentlich darf man gar nicht darüber nachdenken, ihn abzugeben. In einer lustlosen Form hat er bei uns nichts zu suchen. Hat er Lust, macht er den Unterschied aus. Die Aufgabe wird also in der nächsten Saison sein, ihm wieder Lust zu vermitteln.

Zé Roberto.

Ein letztes Hallalie? Ich bin mir immer ein wenig unsicher. Die Schwankungen werden größer. Maximal eine Saison sollten wir seinen Abschied noch hinauszögern. An guten Tagen spielt er in der Timo-Liga…

Luca Toni.

Ein Brecher. Ein Torgarant. So war es in der letzten Saison. In dieser Saison hatte er die EM in den Beinen, war oft verletzt. Wird in der nächsten hoffentlich wieder besser. Ebenso wie die Anspiele für ihn.

Miroslav Klose.

Wacht er nach seiner Rückkehr endlich mal wieder aus seiner Lethargie auf? Dann können wir auf ihn ebenfalls nicht verzichten. Ein Top-Stürmer. Ein arbeitender noch dazu.

Wen noch?

Na all die Jungstars. Rund um Thomas Müller, Thomas Kraft, Breno (abwarten oder ausleihen?) und Toni Kroos (schon jetzt wieder zurückholen? Kommt auf die rote Liste an). Ferner noch diverse motivierte Gerland-Kicker, die vielleicht den Sprung in den Kader schaffen könnten.

Dann die rote Liste. Hier gibt’s bestimmt jede Menge Diskussionen. Zu Recht. Denn einerseits sind sie nicht unverzichtbar, andererseits aber auch noch keine Kandidaten für die schwarze Liste.

Michael Rensing, Lucio, Daniel van Buyten, Hamit Altintop, Andreas Ottl, Mark van Bommel, José Ernesto Sosa, Bastian Schweinsteiger.

Kurios? Nein. Der Reihe nach.

Michael Rensing.

Könnte imho beschädigt sein. Vielleicht aber auch nicht, hat er das Debakel in Barcelona eben nicht mitgemacht, kann jetzt in der Bundesliga (und im Rückspiel) zeigen, dass der Trainer ihn zu Unrecht Defizite in der Erfahrung zugeordnet hat.

Lucio.

Ach Lucio. Insgesamt vielleicht nicht verzichtbar, aber scheinbar in manchen Punkten unführ-, unbelehrbar (s. Wolfsburg). Hier müssen wir ganz genau darüber nachdenken, wie sich Lucio in Zukunft verhält und ob nochmal ein Mio.-Angebot aus südlichen, wärmeren Gefilden kommt…

Daniel van Buyten.

Der perfekte Backup, oder? Aber wieso sollte es dann nicht auch einen jüngeren geben, wenn er ohnehin nur als Backup gilt? Ebenso wie Lucio sehe ich ihn von der Tendenz eher auf der grünen Liste, aber dann haben wir wieder drei IV-Plätze mit um die 30-jährigen belegt…

Hamit Altintop.

Ein Kämpfer. In Nou Camp genau das Gegenteil. Das mag der Verletzung geschuldet gewesen sein. Trotzdem würde ich fast sagen: Entweder Schweinsteiger oder er bleiben beim FC Bayern. Nicht beide. Eine Tendenz vermag ich aktuell nicht zu geben.

Bastian Schweinsteiger.

Wie lange regen wir uns jetzt schon über Schweinsteiger (und seine Standards) auf? Seit der WM 2006? Mit kurzen Atempausen? Sicher. Ich bin weit davon entfernt, ihn mit einem Podolski zu vergleichen, der sich – im Gegensatz zu Schweinsteiger – seit der WM nicht einen Millimeter verbessert hat, aber wenn Juve immer noch 24 Mio. für ihn zahlen will – bitteschön.

Andreas Ottl.

Tja. Wie heißt es bei ihm immer so schön: „Der hat jede Menge Potential“. Soso. Ich hab’s, glaube ich, auch schon mal gesehen. So um die zwei Mal in den letzten Jahren. Ich weiß, ich weiß, die alte Leier. Man muss jungen Spielern Zeit geben. Sicher. Von mir aus. Dann aber nur in der zweiten oder dritten Reihe, wenn mal Not am Mann ist. Oder bei Gerland. Aber nicht zwingend, wenn man dabei ist in Wolfsburg oder Barcelona unterzugehen (oder wir verabschieden uns vom (Dauer-)Erfolg).

Mark van Bommel.

Unser Capitano. Zeigt sich stets bemüht. Und vielleicht wird mir das noch einmal irgendwann leid tun, aber ich denke, wir werden in der nächsten Saison mit einem Timo sehen, wie man diese Position wirklich spielen kann. Auf Top-Niveau. So hoffe ich zumindestens. Insofern das nicht klappt, sollten wir ihn in der Hinterhand haben.

José Ernesto Sosa.

Hätte es das Bochum-Spiel und das Tor gegen den KSC nicht gegeben, wäre Sosa klar auf der schwarzen Liste gelandet. Aber so haben wir alle noch Hoffnung. Auf einen zweiten Demichelis.

Zum Schluss nun endlich besagte schwarze Liste.

Massimo Oddo, Christian Lell, Tim Borowski und Lukas Podolski.

So klein? Klar. Sind ja auch nur die, von denen ich überzeugt bin, dass wir sie auf gar keinen Fall behalten dürfen! Insgesamt ist unser Kader ja ohnehin zu klein, deshalb muss es hier keine 1:1 Ersetzungen geben, eher holen wir mehr, als wir abgeben. Über obige Namen sollte es aber nun wirklich keine Diskussionen mehr geben, oder?

Eben. Also.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Die schwarze Liste des FC Bayern

  1. Pingback: Demnächst mehr in diesem Kino - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  2. Im Grunde stimme ich Dir zu.

    Was hier noch fehlt ist vielleicht die blaue Liste. Spieler, die aufgrund ihrer Führungsqualitäten unverzichtbar sind. Typen wie Kahn, Effenberg oder Jeremies. Und bei dieser Aufzählung merkt man: Sowas haben wir nicht. Van Bommel kann es nicht, weil schlicht die Leistung nicht ausreichend ist. In dieser Rolle braucht man jedoch eine konstant gute Leistung.

    Die Führung des FCB muss jetzt überlegen, in welche Richtung es gehen soll. Will man wirklich einen neuen FCB begründen? Will man das deutsche Arsenal werden? Will man auf den eigenen Nachwuchs setzen?

    Oder ist es nicht eher die Geschichte, die beweist, dass Bayern stets mit Routine und Erfahrung und körperlicher Stärke die Spiele gewonnen hat? Gerade die Mannschaft von 2001 ist in meinen Augen das Idealbild einer Bayern-Mannschaft.

    Ich habe wirklich Sorge, ob jetzt die Weichen richtig gestellt werden, denn immerhin will Hoeneß nach wie vor abtreten.

    Die Entscheidung in der Trainerfrage und damit für eine zukünftige Ausrichtung ist maßgeblich und bestimmend für die kommenden Jahre. Hoffen wir, dass es in die richtige Bahnen geht.

  3. Schon bitter wenn man bedenkt was für Kaliber aus der Bayernjugend/mannschaft inzwischen für andere Vereinen starke Leistung bringen.

    Bei mir wäre die rote Liste ähnlich klein, der Kader ist eben momentan viel zu klein. Ein Lell ist vielleicht in 3, 4 Jahren brauchbar aber noch lange kein Backup. Es muss jede Position zweimal besetzt werden können.

    Das ist momentan nur im Tor und auf den beiden Innenverteidigerposten der Fall. Drei der Abwehrspieler nähern sich jedoch schon einem sehr hohen Alter.

    Im Mittelfeld seh ich am meisten Handlungsbedarf. Da muss einfach ein gewisses Niveau herrschen. Sowohl defensiv als auch offensiv. Einzelne Spezialisten wie Timo oder Ribery reichen da nicht aus.
    Altintop und Schweinsteiger gehören eigentlich zu der Sorte Spieler die diesen Kriterien entsprechen. Eigentlich halt. Dass der wohl ähnlich gelagerte Borowski nicht funktioniert war imo kaum abzusehen. Hier muss aber nunmal noch ein dritter Allrounder her, und zwar nicht nur ein Talent oder Spieler mit Bundesliganiveau, sondern ein Spieler internationaler Klasse. Dazu noch ein junger Offensivspieler um Ribery auch etwas mehr abzuverlangen.
    Stürmer, mal abhängig von Klonis weiter Entwicklung machen. Wenn Müller wirklich was hält, dann hätten wir hier ja schon mal vier inkl Ollic.
    Zwei Stürmerbackups (?) die auch im Mittelfeld die Außenpositionen spielen können. Klingt ja ganz gut eigentlich.

  4. Was die schwarze Liste betrifft, bin ich da voll bei dir. Heißt aber auch, dass wir insgesamt drei neue Spieler für die Außenbahnen benötigen. Einen Back-up für Lahm und zwei Leute für die rechte Seite. Ich wage jetzt schon mal die Prognose, dass Lell bleiben wird. Vielleicht lässt sich ja mit dem FC noch ein Deal machen? Sie bekommen Poldi 2 Mios günstiger, wir legen Lell oben drauf und kriegen dafür Geromel. 😉
    Du bist doch in der Nähe. Nimm doch mal Verhandlungen auf.

  5. respekt; deckt sich fast mit meiner meinung! (iss das jetzt positiv oder negativ?*haha)
    deine schwarze liste wird sicherlich von jedem hier sofort unterschrieben.
    wie vorhin schon geschrieben wäre ich bei lucio und evtl. auch luca auf angebote gespannt. bei zweistelligen angeboten würde ich sie veräussern. meine meinung.
    tja, und die gerland jungs? klar, hier und da einen einbauen kann man machen.
    ABER bitte in spielen, die früh entschieden sind ( 60.min bochum z.b.), und nicht komplett auf die jungs verlassen.
    so geschehn bei toni kroos. wird 2mal von anfang an gebracht, liefert keine gute leistung, und schon wird alles über den haufen geworfen.
    am besten finde ich nachwievor ausleihen. denn einerseits wollen wir international mithalten, andererseits amateure einbauen? das passt nicht.
    ich würde die mannschaft nach stützen aufbauen.
    bei mir wären das lahm, timo, ribery (wenn kein 50mio angebot kommt), klose.
    vor einem jahr hätte ich auch schweini dazugezählt. mittlerweile wäre ich froh wenn er so unbekümmert spielen würde wie zu anfang seiner karriere.
    ottl würd ich auch behalten, als backup. der junge iss nicht sooo schlecht. kein spielgestalter, muss er ja auch garnicht. aber er grätscht ne menge weg, und hier und da kommt auch mal ein gescheiter pass in die gasse.

    ich bringe jetzt mal keine neuen namen ins spiel, denn das ist wohl nicht der grund des threads ;o)

  6. Es müssen sich doch wohl 3 neue Spieler für die Außenbahn finden lassen, die a) besser als Lell sind (also praktisch ALLE Außenverteidiger der Liga) UND b) weniger kosten als ein Breno. Lell MUSS weg!

  7. @Paule
    Nachdem jetzt wohl schon Überlegungen reifen, von wem man sich nach Saisonende trennt, wäre wohl auch eine Black List zu potenziellen Neuzugängen, die hier keiner braucht, ganz sinnvoll.

    Warum?

    Hab‘ gerade gelesen, dass Bayern sich angeblich für Fabio Cannavaro interessiert (Spox). Ich hoffe sehr, dass das – wie so oft bei dieser Quelle – eine Ente ist.

  8. Nachdem ich nach 24 Stunden Busfahrt wieder aus Barcelona zurück bin, muß ich auch einen Kommentar abgeben, wenn auch immer noch unter Schock.
    Grüne Liste:
    Butt, Lahm, Toni, Ribery, van Buyten (als Backup), Klose
    Schwarze Liste: Breno (wer hat uns den angedreht, BLIND!!!!!!!!), Lell, Oddo, van Bommel, Poldi, Sosa
    Rote Liste: alle anderen, da kannst jeden weiterhauen, Vertrag hin oder her. Solche Typen kriegst du für ein Butterbrot überall. Für Position 15-25 im Kader, okay, da sind ein Lucio, Demichelis, Schweinsteiger usw. aber wohl ein bißchen teuer. Für mehr taugen sie aber nicht.
    Zu Ribery noch eine Anmerkung: Wer an dem zweifelt hat kein Ahnung, der hat keine Lust, klar. Wer von euch hätte Lust mit einem Haufen Blinder an der Seite nach Barcelona zu fahren. Stellt euch vor Ribery hätte bei Barca auf der linken Seite gespielt, der hätte genauso gezaubert wie Messi auf der anderen. Ribery ist ein Weltklassemann, der in einer Katastrophenmannschaft spielt.

  9. Was ihr immer alles für Listen bastelt. 🙂

    Also. Halten wir doch mal fest, dass generell der Kader in der Breite zu schwach besetzt ist. Ok. Soweit so gut. Doch wie will man das ändern? 10 Mio Einkäufe für die Bank? Wir sind nicht der FC Barcelona der mal 14 Mio für einen Bankdrücker ausgeben kann. (die haben im übrigen mal knapp 90 Mio. Euro rausgehauen für diese Saison. Nur noch zum Thema Jugend und so)

    Also. Unumstritten weg, bzw. zurück muss Oddo. Ein Kauf rentiert sich nicht, den die Schwächen die er hat, plus das Alter, bringen uns nicht weiter. Lell ist keine Alternative, bzw. taugt höchstens als Backup und wird darüberhinaus nicht weiterkommen.

    Also. Oddo weg.

    Nicht weiterhelfen wird uns auch ein TimBo. Warum? Weil er eben eine ganz andere Spielanlage hat als sie von uns benötigt wird. Zu langsam, zu lethargisch für die recht Seite, zu zweikampfschwach für die Zentrale.
    Auch hier bin ich klar dafür diese Personalie abzustoßen. War ein netter Versuch, nix für Ungut, dankeschön.

    Breno sollte verliehen werden. Dann wird man sehen ob er es kann oder nicht. Für einen IV ist er ohne Spielpraxis zu unerfahren und wenn man ihn nicht gegen Bielefeld und Co ranlässt dann ist eine Leihe das vernünftigste.
    Schafft er es dort auch nicht etwas konstanter zu werden, dann tja. Zurück zum Glück in die Heimat.

    Im Mittelfeld musst du einen wie Altintop auf den Prüfstand stellen. Für welche Position ist er primär gedacht, benötigt man ihn als Allround-Backup, hat er noch das Zeug wie letzte Saison zu spielen?
    Hier würde ich auf halten tendieren, den Kader lieber ausweiten.

    Schweinsteigers Freibrief muss etwas abgeschwächt werden. Er hat das Zeug zum ganz ganz Großen, er braucht vielleicht aber auch noch größeren Druck. Also. Her mit einem RM und evtl. überlegen ob man Schweinsteiger nicht in die Mitte nimmt.

    Die IVs ansonsten passen. Lucio ist unglaublich wichtig und sollte gehalten werden. Klar, er zieht auch oft mit nach vorne, klar er ist ein Sturkopf aber hey. Wir fordern hier wieder Typen und wollen dann einen wie Lucio los werden? Nicht im ernst. Der Typ hat Eier so groß wie Wassermelonen, so einen brauchst du.

    Du brauchst nebst dem noch einen RV und einen LV als Backup. Du brauchst evtl. einen vernünftigen RM, einen wie Hleb der mit Sicherheit zu haben wäre. Und du brauchst dann einen zentralen Mann hinter den Spitzen und Variabilität was das System betrifft. 442, 433, 353, 343. Das sind Systeme die man beherrschen sollte am besten noch fließend innerhalb eines Spiels vorgetragen.

    Du musst nicht groß ausmisten, du musst nur etwas dazu nehmen, etwas umstrukturieren und endlich begreifen, dass auch 10 Mio-Einkäufe eben erstmal einen dauerhaften Platz auf der Bank haben dürfen wenn andere besser sind und es vollkommen egal ist ob der Nationalspieler ist oder nicht. Erst dann bekommst du eine Breite, eine Qualität und eine Unausrechenbarkeit wie die ganz großen Clubs.

    Die Gretchenfrage ist dann ob man noch einen 5ten (4ten) Stürmer braucht. Ich würde erstmal behaupten, dass man dies nicht benötigt. Müller soll seine Chancen bekommen und man scoutet hier erstmal weiter bis zur WP und schaut dann. Wennst dann wirklich einen haben willst wie einen LP dann gehst zum Bahnhof und frägst einfach einen. Schlechter ist der bestimmt nicht.
    Toni, Klose, Olic. Das sind schon mal Topstürmer. Dazu einen Müller als 4 bei mehreren „Variablen“ Systemen? Reicht. Franck könnte in einem 433 RA spielen, Olic/Müller LA und auch ein Altintop kann da vorne rein.

    Eigentlich ist es nicht viel. Aber bevor du da anfängst brauchst du Ruhe. Und das bedeutet als Schritt 1, dass heute Frankfurt geputzt werden muss. Keine Diskussion. Das ist verdammte Pflicht und dann fangen wir mal an, dass der Platz gegen jeden noch kommenden Gegner 90 Minuten umgeackert werden muss. Wenn die sich hinten reinstellen dann müssen die Bälle nur so fliegen, dass es im 16er nur noch kracht. Spielen die mit müssen wir in den Zweikämpfen beißen und die Räume zurennen bis der erste kotzt.

  10. Stimme Rantus Einschätzung (wie so oft) zu, will aber noch eins ergänzen:

    Du brauchst einen Trainer, der die volle Rückendeckung der Chefetage hat und auch bei Niederlagen die Möglichkeit hat weiter sein Ding durchzuziehen. Dabei ist es eigtl egal, ob der Klinsmann, Breitner, Neururer oder Mourinho heißt, wobei Klinsmann einer ist, demm ich das durchaus zutraue. Wichtig ist aber, ob auch UH, KHR und Co. es ihm zutrauen.

    Wurde schon oft gesagt, aber ich wollts hier noch ergänzen, denn der Trainer und seine Befugnisse gehören aus meiner Sicht zur Kaderdebatte dazu. 😉

  11. wildsau schrieb: „Die Führung des FCB muss jetzt überlegen, in welche Richtung es gehen soll. Will man wirklich einen neuen FCB begründen? Will man das deutsche Arsenal werden? Will man auf den eigenen Nachwuchs setzen?“

    derfippo schrieb: „Du brauchst einen Trainer, der die volle Rückendeckung der Chefetage hat und auch bei Niederlagen die Möglichkeit hat weiter sein Ding durchzuziehen. Dabei ist es eigtl egal, ob der Klinsmann, Breitner, Neururer oder Mourinho heißt, wobei Klinsmann einer ist, demm ich das durchaus zutraue. Wichtig ist aber, ob auch UH, KHR und Co. es ihm zutrauen.“

    Ich denke mehr muss eigentlich gar nicht gesagt bzw.geschrieben werden. Wenn die Entscheidung der Richtung gefallen ist und der ganze Verein – ja auch die Oberen – dahinter steht und in diese Richtung arbeitet, dann läuft das auch irgendwann, und zwar gut.

  12. Tja, mit Tim Borowski auf der schwarzen Liste stimme ich dir auch voll zu. Als Bremer Fan ist es schon traurig anzusehen, was aus ihm bei Bayern geworden ist. Das hätte aber doch den Bayern Verantwortlichen klar sein sollen?
    Borowski passte perfekt zu den Bremern weil er da immer wieder mit seiner Schussstärke punkten konnte. Bei Bayern scheint er mir aber nicht so richtig reinzupassen. Oder er hat einfach nie richtig reingefunden. Bin mal gespannt was aus ihm werden wird.

  13. Vielleicht solltet ihr euch erst einmal darüber klar werden, was ihr überhaupt erreichen wollt. Mit euren grünen und roten Listen könnt ihr wohl die Bundesliga und den DFB- Pokal gewinnen. Wenn ihr aber in der CL mitmischen wollt, solltet ihr nur Ribery, Lahm und Toni behalten.

  14. Pingback: Spielfeldrand - Das Magazin » Blog Archive » DailySoccer 14/04/2009

  15. Ende