Der aktuell beste deutsche Torhüter verlässt Schalke 04

Leute, Leute. Wer ob dieser Worte überrascht ist, kann nicht von sich behaupten, den Durchblick zu haben.

Ich habe den Verantwortlichen auf Schalke mitgeteilt, dass ich meinen Vertrag nicht verlängern werde. Ich weiß, dass das bei Euch auf Unverständnis stößt. Ich habe Schalke und den Fans viel zu verdanken, möchte mir aber nach 20 Jahren Treue die Chance zur Veränderung offen halten. Ich habe die Entscheidung getroffen und wollte sie jetzt bekanntgeben. Jetzt gilt die volle Konzentration den Saisonzielen von Schalke 04!

Diese Sätze veröffentliche Manuel Neuer heute auf Facebook.

Der Verein hat dies inzwischen bestätigt.

Damit wäre eine Sache geklärt. Neuer verlässt Schalke 04 spätestens am 30.06.2012. Ob, wann und wohin er dies früher macht, ist weiterhin „völlig“ unklar.

Wir sind gespannt. Einfach war dieser Schritt für Neuer sicherlich nicht. Und einfach ist dieser Fakt nun auch nicht für viele Schalke-Fans. Wie man schon an entsprechenden Kommentaren unterhalb der Facebook-Meldung sehen kann.

Was ihn nun allerdings erst in der „Realität“, in den Fußballstadien dieser Republik erwarten wird, darauf ist er hoffentlich gefasst und vorbereitet.

Ich befürchte, dass er jetzt sowohl von den eigenen als auch zukünftigen Fans attackiert werden wird (insofern es vor dem 14.05. eine diesbezügliche Entscheidung gibt). Ob damit Teile der Bayern-Fanschaft gemeint sind, wissen wir nicht. Abgesehen von dem Teil, der so oder so gegen ihn protestieren wird.

Wer meine Meinung wissen will: Ich würde mich über Neuer im Bayern-Tor freuen. Weil auf dieser Position dann nämlich auf Jahre hinaus keine Baustelle mehr vorhanden sein wird.

Aber ich bin ja auch kein Ultra. Der vom königsblauen Pendant immer verhauen wird…

Klick zum Ende der Kommentarliste

22 Gedanken zu „Der aktuell beste deutsche Torhüter verlässt Schalke 04

  1. Aber ich bin ja auch kein Ultra. Der vom königsblauen Pendant immer verhauen wird…

    🙂

    Unsereins futtert lieber Pommesschiffchen neben Borussen und sonstigen Fehlfarbenen …

  2. Wie bekommt ihr eigentlich immer diese Zitate hin…?

    Egal. Mensch paule, heute warst Du je verdammt fix. Für mich DIE Meldung der Woche, wenn auch natürlich inhaltlich nicht überraschend, kam das alles doch relativ schnell. Neuer hatte wie vermutet bewusst den Druck (möglicherweise auch auf sich selbst) erhöht. Ich denke, wenn die Katze aus dem Sack ist, ist es für alle Beteiligten besser.

    Auch wenn es noch nicht offiziell bekannt ist, wo er hin geht, so steht es doch fest – zumal er Ausland ja ausgeschlossen hat.

    Und Schalke kann sich die 20 Millionen nicht entgehen lassen, deswegen wird es im Sommer passieren.

    Willkommen Manuel in der Fußball-Hauptstadt! 🙂

  3. @Herr Wieland: Eben. 😉

    Im Ernst: Dieser Halbsatz basiert auf der letzten Erklärung der Schickeria, der ich – in Ermangelung von freier Zeit – noch keine größere Bühne eingeräumt habe. Dieser Punkt wird als einer der entscheidenden für die Ablehnung Neuers angeführt. Von einer Gruppierung die leider ihrerseits immer wieder bewiesen hat, dass sie zu diesem Thema ein eher gespaltenes Verhältnis hat.

    Aber wie gesagt: Mehr Details später.

    Von Dir persönlich weiß ich ja, dass Dir dieser Abgang klar war. Ob früher oder später. Und – ganz ehrlich – was könnte es (für gemäßigte Schalker) für einen schöneren Abgang geben, als jetzt? Pokalfinale, CL-Halbfinale (mindestens) und jede Menge Kohle zur Schuldentilgung?

    Sicher. Vielleicht ein wenig vermessen, dass ich das so beurteilen will, aber ob man das gut oder schlecht findet: So läuft der sog. „moderne Fußball“ und insofern euch Wiese erspart bleibt, wird irgendwann imho auch wieder alles gut. Mit einem anderen Sympathieträger. Oder einer Rückkehr. Irgendwann.

    @Ribben: Mit dem blockquote-Tag. Weißt Du was das ist?! 😉

    Zum Thema Schnelligkeit: Nein, da muss ich Dich enttäuschen. Ich war spät dran. Auf Twitter war die Meldung schon über eine Stunde vorher draußen.

    Aber ich weiß ja, dass die Mehrheit meiner Anhänger lieber hier als dort liest… 😉

  4. @paule
    stimmt, auf Twitter oder facebook schaue ich im Grunde nie nach soetwas.

    blockquote-Tag kenne ich auch nicht – ist ja nicht so wild, aber gerade, wenn man mal einen (kleinen) Teil direkt zitieren will, finde ich es optisch a bisserl aufwertend.

    Btw und a propos optisch aufwertend: was kam eigentlich bei Deiner Bilder-Umfrage raus?

  5. Ich denke den wenigsten Fans geht es um dem Abgang, es geht ums Ziel.
    Und die Fußballhauptstadt ist selbstverständlich das Ruhrgebiet.

  6. Mal sehen ob irgendwann raus kommt seit wann er schon einen „Vorvertrag“ hat. Oder seit wann das schon abgesprochen ist mit dem Uli.

    Also ich sehe das locker. Er ist der beste und gehört somit zum FC Bayern. Ob früher Blau oder Pink, ist mir egal…

  7. Ich wage zu behaupten, das Neuer dem verein Schalke mit der im Raum stehenden Ablöse weiter hilft, als er es sportlich je können würde.

    Von daher hat er auch für seinen verein alles richtig gemacht. Ob für sich selber, wird die nächste Zeit zeigen.

    @Herr Wieland: na ja, eine steigerung bezüglich „abneigung wegen Ziel“ gäbe es schon noch, oder?? =O)

    @edmund: mein tipp: seit nem Jahr….siehe Jauch bei sky 90 usw..

  8. @vadder/edmund: Ich bin auch der Meinung, dass das länger vorbereitet war.

    Seit Ollis Eckfahnenpersiflage gab es ja zwischen ihm und den Bayern eigentlich nur Nettigkeiten und gegenseitige Respektsbekundungen.
    Im Nachhinein bietet sich das Bild des Winks mit dem (Eckfahnen-)Zaunpfahl an: ich hab Euch gerade die Tour vermasselt – kauft mich (…oder: es ist darauf Verlass, dass ihr dem üblichen Bayernreflex anheimfallt, nämlich diejenigen zu kaufen, die euch vorher mal geärgert haben).
    Egal.
    Wenn es so kommt: der gefühlt beste Transfer seit Robben.

  9. Ich denke seit dieser berühmten Grillpartie, auf der sich Neuer und UH getroffen haben, sind sich beide näher gekommen.

    Eines muss man aber auch mal ganz klar sagen:

    Er hätte es sich verdammt einfach machen können. Auf Schalke hätten sie ihn bis an die Grenzen mit Geld zugeschüttet und würden ihm vermutlich schon jetzt ein Denkmal setzen. Er hätte in jeder Bierhalle auf Lebenszeit freie Verköstigung usw.

    Er wählt bewusst diesen Weg, wohlwissend, dass die (noch) eigenen Fans stinksauer sind und die neuen Fans erst noch überzeugt werden müssen.

    Das zollt absoluten Respekt. Diesen steinigen Weg hätten nicht viele eingeschlagen…

  10. @Ribben #4: Einfach < blockquote > TEXT < / blockquote > (ohne Leerzeichen)… 😉

    @Herr Wieland: Wie? Zum BVB wäre weniger schlimm gewesen?! 😉 Fußballhauptstadt hin oder, aktuell ja wohl eher „Der Pott kocht!“…

    @Ribben #10: Für mich ist Neuer die coolste Sau nach Kahn. Auf dem Platz. Ohne die Aussetzer und sicherlich auch ohne das Boulevard-eske daneben. Kurzum: Er wäre perfekt. Aber lassen wir bitte noch die Kirche im Dorf. Bis es Fakt ist. Vielleicht ja schon beim #tpcgn… 😉

  11. Das zollt absoluten Respekt. Diesen steinigen Weg hätten nicht viele eingeschlagen…

    Der einzig wahre Nachfolger Kahns. Je schwerer es wird je mehr fühlt der sich angespornt.
    Ick freu mir !

  12. @Ribben

    Also ich hätte es stark gefunden, wenn er zu seinem Verein stehen würde, statt dem Geld hinterher zu reisen.

    Denn die Liebe zum FC Bayern München ist es sicher nicht, die ihn umtreibt, das hat er mit seinem Eckpfostentanz mehr als deutlich bewiesen und das ist neben seiner geschmackslosen Unterhemden wohl auch der Hauptgrund, warum unsere Ultras „Koan Neuer“ wollen.

    Einerseits schätze ich Neuer wegen seiner Leistungen im Tor, andererseits kann ich diese Entscheidung nicht nachvollziehen.

    Letztendlich ist er eben doch nur ein Söldner, der dem Ruf des Geldes folgt und vielleicht wird gerade das auf Dauer auch unsere Ultras beruhigen – Ein wahrer Schalke Ultra würde für seinen Verein auflaufen, solange ihn seine Füße tragen und ein Trainer ihn aufstellt.

    Da hier die Ultras in letzter Zeit oft schlecht wegkommen, möchte ich mal darauf hinweisen, das es vor allem die Jungs von der Schickeria sind, die im Stadion immer wieder für die gute Stimmung sorgen und die auf jeder Auswärtsfahrt dabei sind.

  13. Ich hoffe mal, dass er sich die Facebook-Kommentare spart…

    Auch da wird er Profi genug sein, bzw. wird ihm sein Berater sicher geraten haben, dort nicht reinzusehen. Die Reaktionen waren ihm sicher bewusst. Diese „Art“ Fan ist überall der gleiche Schlag, ob im Pott oder in Minga. Da muss man als Profi durch. Und die von ihm selbst gebrachten Beispiele (Möller, Metzelder) beweisen ja, dass es (relativ schnell) geht.

    @paule
    danke. Funzt!

  14. Ja, denke ich auch.
    Fiese Kommentare dabei, bin jetzt auch Profi genug, um sie nicht zu lesen. 😀

  15. @Motzekater
    sehe ich komplett anders. Geld hätte er auch in Schalke verdient und vermutlich nur unwesentlich (ok 2-3 Millionen im Jahr werden es freilich sein) weniger.
    Was wäre dennoch daran „stark“ gewesen? Jeder hätte ihn lieb gehabt und alles wäre wunderbar. Aber er sucht 1. die Herausforderung und 2. das sportliche Optimum, und das ist nunmal der FCB in Deutschland.

    Ob er am Ende seiner Karriere 30 oder 40 Millionen auf dem Konto hat, dürfte im Grunde ziemlich wurscht sein, deswegen wird er nicht diesen Spießrutenlauf, den er vor sich hat antreten.

    Aber gut, da wird es wohl immer zweierlei Meinungen geben. Vlt. aber auch nicht, wie es bei Kahn ja auch der Fall war. Der hat am Ende den FCB mehr verkörpert als irgendein anderer Spieler. Seis drum, jetzt muss erstmal eine Entscheidung fallen.

    Wenn ich mir unsere Truppe so ansehe bis 2015 zzgl. Neuer, dann finde ich es auf jeden Fall so schlecht nicht.

  16. Pingback: Fans des gleichen Vereins – auf unterschiedlichen Planeten - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  17. @Paule: warum „Bis es Fakt ist“?
    Du hast keine ernsten Zweifel, oder? Auf der PK (siehe Schalke-HP) wurde nur von Bayern gesprochen. Und das Schönste ist sein allerletzter Satz, man beachte die Platzierung des Wörtchens „noch“ 🙂

    @Ribben: Stimme ich komplett zu. Bei angeblich angebotenen 7 Mio. pro Jahr war die Entscheidung vieles, aber keine für das Geld. Er betont selbst, seine Sicht sei jetzt „als Profifußballer“ anders. Also Herausforderung, Veränderung, was auch immer – aber wohl kaum das Geld.

  18. moin,
    @ribben: sehe ich 101% genau so!
    unser gerüst steht auf jahre und ist im besten fussballer alter.
    das könnten rosige zeiten werden 😉
    dank auch an herrn nerlinger, der hierfür (mit)verantwortlich ist!
    …soviel zeit muss auch mal sein…

    zu neuer:
    ob man den menschen neuer mag oder nicht sei jedem selbst überlassen.
    aber auch ein fundamentalistischer-ober-mega-hardcore-ultra (verallgemeinert;ich meine NICHT motzekater!) MUSS doch sehen das dieser kerl der beste torhüter in dt. ist und uns somit zum fast zwangsläufig erfolg verhelfen wird!
    ist die ultra szene wirklich so engstirnig?

    @paule:
    ich denke das du dir nen bericht zur sm eigentlich sparen kannst.
    viele sachen wurden hier schon in diversen posts diskutiert, allerdings meist im keim schon wieder erstickt, da hier bei „dir“ die meisten gäste eine völlig andere meinung haben.
    selbst diejenigen, die die meinung der sm teilen, hätten sicherlich andere „erwachsenere“ wege gefunden, eben diese meinung kundzutun 😉
    ausserdem würdest du den jungs damit eine weitere plattform für ihr teilweise wirres gedankengut geben.

    im übrigen finde ich die facebook reaktionen zu neuer völlig im rahmen.
    ein oder zwei kinder hast du immer dabei.
    viele können neuer zwar nicht verstehen, wünschen ihm aber doch glück.

    die neuen trikots?
    hm…rot ist immer gut, aber das gold stört irgendwie.
    sind die beiden mädels neuverpflichtungen? *sabber*

  19. Man kann einfach nur eingestehen das „Neuer“ die beste Lösung ist. Wenn denn auch die Entwicklung von Thomas Kraft weiterginge, so könnten wir wohl alle nicht darauf warten bis er dann in zwei Jahren „vielleicht“ die Form von Neuer erreicht hätte.

    Auch hinter Kahn haben wir ja nicht geschlossen gestanden damals nach seiner Verpflichtung durch ein Eigengewächsidol Aumann, aber es ging ja nun einmal bekanntlich sehr sehr gut.

  20. @ Wer Neuer Söldnertum vorwirft, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    Dass die Situation für ihn nicht einfach wird, wusste JEDER, auch er selbst -wie die Pressekonferenz zeigt- im Vorhinein. Wenn er dann trotzdem nach München geht, wo er übrigens mit hoher Sicherheit nicht mehr Geld bekommen wird als es beispielsweise in Manchester der Fall gewesen wäre, dann lockt ihn definitiv anderes als das Materielle. Niemand setzt sich für 1,99€ den Schikanen ZWEIER Ultra-Fanlager aus!

    Ich war immer ein Befürworter für die Verpflichtung Adlers und gegen Neuer. Aber das letzte Jahr sollte spätestens allen gezeigt haben, dass Neuer auch im internationalen Vergleich eine Größe für sich ist. Es ist langsam wieder Zeit für eine Torwartlegende, ob Titan oder Vulkan kann mir dabei völlig wurscht sein. Schon alleine „Abschlag auf Robben“ ist mit Neuer eine stete Gefahr für den Gegner, wenn man an seine Torvorbereitungen denkt.

    Ich war gegen eine Entlassung van Gaals und gegen ein Umkrempeln des Kaders. Aber ich traue Heynckes NICHT zu, dass er Stammspieler „kreiert“ wie seinerzeit mit Iniesta oder auch Müller geschehen. Deshalb müssen wir uns die Spieler kaufen, die die erwünschte Klasse bereits besitzen. Wird halt teurer, aber Neuer ist es wert.

    Wer noch nicht überzeugt ist kann sich ja als Anschauungsmaterial einen Zusammenschnitt aus einem (in Zahlen: 1) Spiel anschauen.
    http://www.youtube.com/watch?v=HY-0xuJ0edM (vorausgesetzt Paule erlaubts…)

  21. Ende

Kommentare sind geschlossen.