Bayerische Gerüchteküche, Die #01

Es ist mal wieder so weit. Die Sommerpause hat uns wieder.

Und somit auch die wilden Transfergerüchte. Gerade und vor allem in diesem Sommer. Wie schnell doch zwei Jahre rum sind…

Also dann. Los geht’s.

Zunächst einmal die Frage, wer in der nächsten Saison alles weiterhin beim FC Bayern spielt. Im Rahmen dieses Themas werde ich zeitnah meine Übersicht aktualisieren.

Gleichwohl stehen folgende Abgänge ja mehr oder weniger fest.

– Thomas Kraft (Ablösefrei, Hertha BSC)
– Hamit Altintop (Ablösefrei, Tendenz Real Madrid)
– Andreas Ottl (Ablösefrei, Tendenz Hertha BSC)
– Mehmet Ekici (Ablöse?, Werder Bremen) (Update 18.05.)

Unklar ist die Lage bei den Sportskameraden Klose und Breno. Klose will eigentlich bleiben, seinen Vertrag aber um zwei Jahre verlängern. Im Gegensatz zum Verein (1 Jahr). Von Breno hört man, dass er weg will. Tags drauf, dass er bleiben will. Jetzt ist er erst einmal verletzt und verletzte Spieler schmeißt man nicht raus. So zumindest die Philosophie des FC Bayern.

Stehen noch mehr Spieler vor dem Absprung? Abgesehen vielleicht von Herrn Robben, wenn in der Championsleague-Qualifikation scheitern sollten?

Nein? Ok, dann zu dem ebenso interessanteren wie teureren Thema: Neuzugänge.

Da wir ja sicher aktuell nur Herrn Butt bis 2012 im Kader haben, brauchen wir wohl noch den einen oder anderen Torhüter, oder (was ist mit Sattelmaier, ist der für Jonkers FCB II vorgesehen)?

Womit wir beim sogenannten „Königstransfer“ wären. Der soll ja in trockenen Tüchern sein. Was man so hört. Unterschrieben hat Herr Neuer hingegen noch nix. Noch nicht einmal einen Vertrag. Beim FC Bayern.

Hierzu ein paar Zitate des AG-Vorsitzenden:

Er verkörpert den modernen Torwart in Perfektion – und das in diesem Alter, mit 25. Das ist eine Personalie, die ich hier nicht auf drei, vier Jahre sehe, sondern auf eine Dekade. Ich sehe bei Manuel Neuer dieses Bayern-Gen, unbedingt gewinnen zu wollen. Als Kahn kam, war er noch nicht Nationaltorwart. Rein vom Alter her ist Manuel vielleicht bereits ein Stück weiter als damals Oliver. Er trägt das Prädikat „weltklasse“ schon jetzt zurecht.

Ja, iss klar. Aber wann unterschreibt er?

Ich verstehe, dass Schalke vor dem Pokalfinale Ruhe haben will. Aber im Prinzip ist es doch ein offenes Geheimnis, was bei Neuer passiert.

Also nächste Woche? Ok.

„Jerome Boateng“

Wir werden in der Defensive was tun. Das ist sicher. Alles weitere kann ich im Moment nicht kommentieren.

„Arturo Vidal“

Er hat in Leverkusen einen Vertrag bis 2012. Alles weitere muss man abwarten.

Im Übrigen sieht unser Chef Herrn Gustavo auf der 6. Und nicht als IV. Nicht uninteressant bei diesem Thema.

Dazu haben wir in Luiz Gustavo einen Mann, auf den hier alle große Stücke halten. Auch Jupp Heynckes. In diesem 6er/8er-Bereich sehe ich keine Probleme. Wir haben da Schweinsteiger, Luiz Gustavo und Anatolij Timoschtschuk – und jeder dieser Drei verdient das Prädikat „wertvoll“.

„Nils Petersen“

Aber ich bin sehr optimistisch, dass wir Nils Petersen noch in dieser Woche als Neuzugang vermelden können.

So. Herr Petersen kommt diese Woche zum Gespräch. Die einen reden gar schon von Medizincheck, die anderen davon, dass der FC Bayern eine Option sei. Abwarten. Ich persönlich würde ihn gerne bei uns sehen. Als dringende Blutauffrischung (was ja alle Neuzugänge faktisch wären) im Sturm und mit dem Potential ein zweiter Roland Wohlfarth zu werden.

Bezüglich Herrn Neuer warten wir jetzt einfach mal das Pokalfinale ab und die Entscheidung des Schalker Aufsichtsrates. Dann sind wir schlauer.

Bei den Herren Vidal und Boateng gibt es die unterschiedlichsten Gerüchte.

Nationalspieler Boateng […] wäre auf der rechten Verteidigerposition gesetzt.

Äh, ich denke Boateng ist Innenverteidiger? Ganz nebenbei gibt es sogar Gerüchte, die Vidal auf der Position rechts hinten sehen…

Andererseits machen derlei Personalien Sinn, wenn man im Hinterkopf hat, dass Herr Lahm wieder auf die linke Seite wechseln will / wechseln wird.

Im gestrigen Testspiel lief dies – gerüchteweise – ja schon wieder einwandfrei (Lahm offenbar mit Costa-Rico-Gedenktor).

Gehen wir also davon aus, dass obige Personalien vollzogen werden, sieht der Kader so aus:

TW
Manuel Neuer
Hans-Jörg Butt
Rouven Sattelmaier

LAV
Philipp Lahm
Diego Contento
Danijel Pranjic

IV
Breno
Daniel van Buyten
Holger Badstuber
(Jerome Boateng)
(Luiz Gustavo)

RAV
Jerome Boateng
(Arturo Vidal)
(Philipp Lahm)

DM
Bastian Schweinsteiger
Arturo Vidal
Luiz Gustavo
Anatoliy Tymoshchuk
David Alaba (?)

OM
Franck Ribéry
Arjen Robben
Thomas Müller
Toni Kroos

ST
Mario Gomez
Ivica Olic
Nils Petersen
Miroslav Klose (?)

Jemanden vergessen?

Spontan sieht das nicht soo schlecht aus. Aber wie erwähnt, wir werden in den nächsten Tagen, Wochen schlauer sein…

Klick zum Ende der Kommentarliste

58 Gedanken zu „Bayerische Gerüchteküche, Die #01

  1. Danke für den Überblick! Mit Boateng als rechten Verteidiger vermag ich mich überhaupt nicht anzufreunden, sondern muss in dieser Hinsicht Schirmkino dahingehend zustimmen, dass auf den Aussenverteidiger-Positionen Spezialisten hoher Güteklasse von Nöten sind. Srna wurde allerdings, nach allem was man weiß, bereits vor zwei Jahren von Rummenigge abgelehnt, ich kann mir daher nicht vorstellen, dass er jetzt ernsthaft in Erwägung gezogen wird.

  2. Ich würde Vidal erst nächstes Jahr holen, ablöse frei. Und mit Tymo nicht verlängern. Der eine ist dann 33, der andere 24.

    Und mMn brauchen wir einen Kader von ~24 Spielern.
    Beim letzten Spiel hatten wir ja 21, drei gehen, vielleicht auch Klose, macht 17. Mit Neuer und Petersen macht das 19. Denke Boateng wird auch kommen = 20.

    Fehlen noch 4…
    Rafinha als RV, Boateng sollte und will in der IV ran.
    Dann noch ein OM: Ilicevic, Reuss?

    Damit wäre ich schon zufrieden. Auch wenn es noch nicht 24 sind, kann man ja aber mit Amateuren auffüllen.

  3. Zum Thema Boateng empfehle ich folgendes Video auf der DFB Seite: http://team.dfb.de/de/videos/b.....1301056171
    Klingt für mich nicht so, als ob der sich über ein Angebot als RV wirklich freuen würde, zumal er da ja auch bei Manchester City nicht wirklich glücklich zu werden schien. Ich vermute daher eher, dass mit ihm als IV geplant wird, der auch mal auf rechts aushelfen kann wenn Lahm dann doch irgendwann mal umfällt.

  4. Gehts denn wirklich schon wieder los? Na gut 🙂

    Was wir brauchen sind Innenverteidiger, am besten welche, die signifikant besser sind, als die jetzigen. Ich würde ja mal spontan folgende Namen aufzählen:

    * Matts Hummels
    * Micah Richards
    * Arne Friedrich
    * Ranoccia
    * Dante
    * Mathijsen

  5. Was hat den Boateng in Südafrika als rechter Außenverteidiger für einen Eindruck hinterlassen? Kann mich nicht erinnern.
    Hat er sich Bei Manchester City und auch davor nicht schon immer beschwert, wenn er außen spielen musste? Dann wohl höchstens als Back-Up und sonst als Stamm-Innenverteidiger.

    edit: too late.

  6. Also Boateng kann man von der RV-Position streichen. Ich weiß ja nicht wie die Gespräche da mit ihm laufen aber allen Aussagen der Insel zufolge will eben Boateng genau die Position nicht bekleiden.
    Foglich erwarte ich auch nicht, dass der als fester RV jetzt zu uns kommt.
    Der Vorteil bei ihm und RV ist nur, dass er das als Alternative spielen kann sollte unser z.B. jetziger (oder neue künftige) RV keine 300 Spiele am Stück schaffen. Sozusagen ein variabler Backup auf der Position.

    Halte ich nebenbei auch für sinnvoll und schließe mich da voralpenlandschaft und schirmkino an. Spezialisten sind gefragt. Darum disqualifiziert sich hier auch gleich mal Vidal.

    Und zu Ilicevic & Reus hab ich meine Meinung ja bereits mitgeteilt.
    Leider sieht das alles zur Zeit wieder etwas planlos aus wenn man mich frägt.
    Es fehlen Außenverteidiger der 1. Klasse auf der Liste, es fehlen RA/LA-Backups, es fehlen gestandene IV-Kandidaten.

    Einzig das Thema Rafinha kann noch interessant werden. Denn mit dem hätte man sich ja schon mal fast geeinigt und das scheiterte am damaligen Trainer van Gaal in letzter Sekunde.

  7. Zum Thema IV würde ich spontan mal eben den namen Pedro Geromel in die Runde werfen. Im Gegensatz zu Breno mal ein Brasilianer, der nun schon durchaus etabliert durch die Liga spaziert und insbesondere gegen die Bayern bislang meistens ganz gut ausgesehen hat. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Köln für ihn Horrorsummen verlangen würde.

  8. Ich erinnere mich an eine „verkorkste“ Saison mit dem darauf folgenden Gepfeife im Transferwald. Viele Namen wurden gehandelt. Und – Bumms! – waren Toni und Ribery da. (OK, so überraschen war das dann auch nicht mehr.)

    Was ich sagen will: ich glaube ganz fest, dass es sich bei vielen Namen um Störfeuer und der Blattfüllpflicht der Journalisten handelt. Im Hintergrund wird bestimmt an Verpflichtungen gearbeitet, von denen man a) nichts hört und b) überrascht sein wird. Im positiven Sinn, „Kracher“ undsoweiter.

    Ach so, Boateng find ich super.
    Und Hummels wird auch kommen. Willkommen Ausverkauf, BVB 😉

  9. Naja. Toni war schon heiß genug um es zu erahnen und Ribery war wirklich überraschend aber man hörte schon immer mal wieder konkretes. Könnte ich jetzt aktuell nicht sagen, denn die paar Gerüchte um wirkliche Kracher sind sehr wenig.

    Und Hummels sollten jetzt mal alle von der Liste nehmen glaub ich. Das hat der schon 300x gesagt, hat der BVB gesagt und wir haben nie gesagt, dass wir den zurückhaben wollen. Der Drops ist quasi schon gelutscht bevor er aus der Verpackung geholt wurde. 😉

  10. @all: Tjaja. Irgendwie ist das schon richtig mit Boateng auf rechts. Aber Lahm auf Links hat schon was. In Erinnerung der Wahnsinns-Saison mit Ribéry und Zé Roberto. Hach.

    Irgendwie hört sich das alles ganz gut an, aber irgendwie bin ich noch nicht vollends überzeugt, dass unsere Führung da (schon wieder) richtig Mist baut…

  11. Hi Paule,
    weiß nicht ob es schon jemand erwähnt hat, aber laut deiner Liste ist der Vertrag mit Gustavo schon 23 Jahre ausgelaufen. Hat sich wohl das Geb. Datum eingeschlichen.
    Ansonsten: Petersen Ja
    Neuer Ja
    Vidal später
    Dante und Reus bei Abstieg Gladbach
    Boateng Nein.
    So rein aus dem Bauch heraus.
    Warum spielen wir den in St. Petersburg?

  12. Naja. Taktisch versteh ich schon warum Lahm auf Rechts sinnvoller wäre und ich versteh auch jeden wenn man sich Lahm in guter Erinnerung auf Links zurückwünscht….

    Aber mal eine persönliche Einschätzung. Bei mir würde die Taktik überwiegen. Lahm würde rechts bleiben dafür nach jedem Training 300 Flanken aus vollem Lauf von der Außenlinie schlagen müssen. (und wenn mehr als 10 nicht punktgenau kommen dann nochmal das Gleiche….)

    Aber ansonsten wird man wohl abwägen wo man eher einen guten Spieler bekommt. LV oder RV. Dank der Variablität von Lahm ist das unterm Strich so oder so eine Verbesserung zum jetzigen Zustand.

  13. @ Rantus: Dann pack ich den Drops wieder unausgepackt in die Tüte zurück.

  14. @rantus: Lahm? Flanke? Voller Lauf? Das Problem bei ihm ist, dass er immer erst stehen bleibt, bevor er eine Flanke hineinbringt. Da kann er die Dinger noch so toll schlagen – erstmal muss er lernen, dass man die überhaupt beim Laufen schlägt.

    Mit Geromel könnte ich mich übrigens auch anfreunden, mit Dante eher weniger, der wirkt mir nicht ballsicher genug. Reus wäre ein Top-Backup für die Außen, ein ganz anderes Kaliber als Baumjohann. Von irgendwelchen Hazards brauchen wir für die Position nicht träumen, so attraktiv ist der Platz auf der Auswechselbank des FC Bayern nämlich auch nicht. Außerdem müssen wir das Geld eh woanders einsetzen.

    Boateng hat übrigens mal als LV ne Superpartie gegen Robben gespielt, sehe ihn aber tendenziell auch eher in der Mitte, da für unsere offensivere Außenposition nicht wendig genug.

    Und @edmund: Vidal für Tymo nächstes Jahr finde ich übrigens ne klasse (da günstige) Idee.

  15. Och,…..jeden Tag 300x und das über ein paar Wochen…. ich bin zuversichtlich, dass der das irgendwann lernt…. 😉

    Und ja. Wahrscheinlich darf man nicht träumen. Wobei Hazard nicht wirklich Backup wäre. Der hat das Potential da auch wirklich in die Konkurrenz zu gehen.
    .

  16. Die Grüchte stimmen, Lahm hat in diesem Paulaner-Cup auf links gespielt und ein großartiges Costa-Rico-Gedenktor erzielt. Sah aus als wäre er nie weg, die Position sollte man zementieren.

  17. Sagna ist uns angeblich auch zu teuer. Na fein. Dann bin ich gespannt, welche halbgare Lösung uns erwartet. Bestimmt wird Boateng rechts spielen.

    Wenn Vidal das wollte, würde ich mich auch damit zufrieden geben, dass er langfristig in der Außenverteidigung zum Einsatz kommt. Die Doppelsechs bilden Gustavo und Schweinsteiger. Ist so schlecht nicht, zumal man Kroos und Tymo als Reserve hätte.

  18. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sehr viel Geld in AV und IV investiert werden wird. Bei Boateng will man keinesfalls die 12 Mio bezahlen, die der HSV bekommen hat – das mag leistungsmäßig ok sein, zeigt aber, dass man einfach „nur“ nen billiger-als-10 Mio.-IV kaufen will. Nach nem Kracher hört sich das nicht an. Gleiches gilt sicher auch für die Außenbahn.

    Es ist ja wirtschaftlich verständlich, dass man nach den (maximal) 25 Mio. für Neuer nicht gleich noch 50 in die Verteidigung investieren kann. Das ändert aber nichts daran, dass zumindest ein IV her müsste, der in etwa Neuers Kaliber entspricht. Dann könnte man sogar mit Conento planen.

    Ich vermute aber, dass letztlich für IV und AV gekauft werden wird und dafür deutlich zu billig (heißt: nicht Top-Qualität).

    Backups für RibRob sehe ich nicht mal sooo dringend. Mit Müller und Kroos hat man eigentlich zwei, die durchaus ein paar Positionen in der Offensive besetzen können. Keine Dauerlösung, aber als Backup ok (ich hoffe mal, dass nicht wieder ein halbes Jahr ohne einen der beiden Stammkräfte ausgekommen werden muss). Lieber sollte man hier zurückhaltend investieren und dafür hinten dicht machen. Defense wins Championships! (sah man in dieser Saison sehr gut)

  19. @Schirmkino
    Ja und Luiz sollen wir ja lt. Sportbild auch abgelehnt haben. Also ich weiß nicht. Wenn das stimmt…….
    Und mit Vidal kann ich mich einfach nicht als AV anfreunden. Da ist der kein Spezialist dafür und das ist halbgar.

    @stern.des.südens
    Also leider bin ich bei dir was die IV/AV Diskussion angeht. Da wird man keine großen Sprünge machen, wäre ja ganz untypisch für uns. Vor allem dann nicht wenn Neuer für eben fast 20 geholt wird (Zuzahlungen zählen bei mir jetzt mal nicht) und für UH ja JH der größte neue Transfer ist.

    Aber letztendlich muss man in die Abwehr investieren und da hilfts halt mal nix, dass das auch mal Teuer ist. Jetzt investiert spart Kosten im nächsten Jahr.

    Nicht bei dir bin ich bei RibRob. Die haben seit sie da sind nur rund 50% der Spiele zusammen bestritten. Da ist mehr als genug Luft für einen weiteren Winger. Und Kroos ist kein Winger und wird keiner mehr. Das konnte er mit Platz in Leverkusen spielen aber nicht beim FCB gegen tiefe Gegner. Wenn da wieder mit Kroos geplant wird dann bin ich entweder dumm und hab was auf den Augendeckeln oder hier wird halt mal wieder mehr gehofft als geplant.
    Müller kann das, dann braucht man aber einen HS. Und da kommt nur Olic in Frage und das ist auch nicht das technisch feine was auf die Position dann muss. Der kanns zwar von kämpferischen. Aber ob ers auch vom technischen kann? Fraglich.

    Letztlich bin ich nicht sehr zuversichtlich was die Transferperiode angeht und ich leg mich mal wieder fest. Wird wieder eine Transferperiode von verpassten Chancen. Aber gut. Gings nach mir hätte man auch einen Nasri gleich mit Ribery zusammen geholt. Aber bei dem war man halt – wie bei Tevez, Kaka, etc. – auch nicht sicher ob der einer werden kann…

    Kurzum. Es wird wieder eher wirtschaftlich und leider werden dann aus wirtschaftlichen Gründen nicht die Ziele angepasst. CL-Sieg? So investiert nicht. Man muss keine Horrorbilanzen aufweißen. Wirklich nicht. Aber man muss sich halt auch mal trauen einen Topmann zu kaufen der dann evtl. auch der Bank sitzt. Daran scheitert es. Wir kaufen nur für Plätze ab 12 sofern in der ersten 11 nicht zwingend Bedarf ist.

  20. Also grundsätzlich fand ich das Experiment vergangener Wochen mit Klose als 10er und Müller dann aushilfsweise auf links oder rechts jetzt so unerfolgreich nicht. Der Mann ist trotz seines Alters immer noch beachtlich flink und kann im Notfall schon auch mal den einen oder anderen brauchbaren Pass spielen. Wenn also partout keine Kohle mehr über ist und man sich auf eine EM-Verlängerung verständigen kann, könnte ich mir das schon vorstellen – Reus wäre aber definitiv auch meine erste Wahl.
    Was den Rest angeht, ein wenig muss man sich doch vermutlich schon auf ‚Masse statt Klasse‘ einstellen, immerhin wird Heynckes größeren Personalbedarf haben und mit derzeit gerade mal 3 verbliebenen IVs besteht dort und andernorts schon akuter Handlungsbedarf. Wäre aber dennoch schön, wenn endlich mal ein brauchbarer AV herausspringen würde, von Defensivallroundern oder, schlimmer noch, Mittelfeldspielern auf den Außenbahnen, halte ich persönlich überhaupt nix.

  21. Zitat stern.des.suedens: „Es ist ja wirtschaftlich verständlich, dass man nach den (maximal) 25 Mio. für Neuer nicht gleich noch 50 in die Verteidigung investieren kann“

    Diese Denke haben wir ja befürchtet und hier geäußert. Mir wäre es dann doch lieber gewesen (bei aller Vorfreude auf diesen Weltklasse-Keeper), wenn man noch ein Jahr mit Butt in die Saison gegangen wäre. Verzichtet man für Neuer wirklich auf die so dringenden Transfers in der Defense, wird er das durch seine Paraden auch nicht ausbügeln können.

    Holt man wegen dieser 20 Mio. für Schalke nur einen AV für 5 Mio. und denkt dann, dass damit die Probleme gelöst seien, darf das als Worst Case-Szenario bezeichnet werden (O-Ton Kalle: „Wwöörstt Käs“). Auch Boateng ist mit seinem Verletzungspech und seinen keinesfalls durchgängig guten Leistungen als IV (abgesehen von der U21-EM), geschweige denn als AV, ein Kandidat für die Ersatzbank, der reinkommt, falls irgendwo in der Viererkette jemand ausfällt.

    Es ist vielleicht verständlich, dass man für Coentrao nicht gleich 30 Mio. ausgeben will, aber man sollte schon bereit sein, „am Ende des Tages“ (jetzt extra) zusätzliche 15+ Mio. vom Festgeldkonto abzubuchen.

  22. Einfach mal eins bedenken – immerhin bekommen wir mit JH einen Trainer, der sich bestimmt nicht dafür zu schade ist, die Abwehr zu trainieren und sie einigermaßen geordnet auf- und einzustellen. Und natürlich auch die richtigen Spieler auf die richtigen Positionen zu stellen. Persönlich bin ich davon überzeugt, dass mit taktisch geschulter Ausrichtung und eingespielten Defensivsystemen eine Abwehr genauso gut funktionieren kann, als wenn man sie für überhöhte Preise aufrüstet. Vermutlich funktioniert sie sogar besser.

    Mal ehrlich, wer hätte denn vor der Saison gedacht, dass der BvB am Gegentorrekord knabbern würde??? Eben. Aber die Jungs wurden perfekt eingestellt und sind mit jedem Spiel besser geworden. Und das kann eben auch ein Weg sein, nicht wahr ;-), einfach mal gute Spieler nehmen, auf die richtigen Positonen setzen, perfekt trainieren und schwupps könnte es klappen. Nicht, dass wir auf der IV kein Problem hätten, aber man muss jetzt auch nicht zig Millionen in den Wind schießen, nur um große Namen zu verpflichten.

    Hier haben doch viele geklagt, dass man Hummels hätte halten sollen. Ich denke auch Contento hat großes Potenzial. Und bevor ich einen heimatkranken, schwermütigen Portugiesen zwangsverpflichte, gucke ich doch lieber was ich daheim so habe und schleife die Ecken und Kanten rund. Meine Meinung.

    Ansonsten – es ist gerade mal Mai, was meint ihr wie viele Namen bis August noch durch die Presselandschaft getrieben werden …

  23. @Schirmkino: Du hast aber vergessen, Deinen Beitrag mit „Ganz grundsätzlich muss man sagen“ einzuleiten. So leider nur 8 von 10 möglichen Authentizitätspunkten.

  24. Zur Abwehr: also ich würde die schlechte Abwehr nicht alleine am Training festmachen. Sicherer wurde die Abwehr unter Jonker auch nicht unbedingt. Van Buyten war in nem persönlichen loch (was genaues wurde ja nicht bekannt), Demichelis außer form, Badstuber ebenfalls und breno spielte meist, als wären wir im Training und Raul ist Ottl. Das hat sich auch unter Jonker nur unwesentlich geändert- man hat halt den einen oder anderen ball mal weggedroschen…aber ansonsten? Tymo brachte auch mehr sicherheit als zB Kroos.

    Deshalb bleibt die Parole: verstärkung muß her und da gilt klotzen nicht kleckern.

    Die AV Posten sehe ich als eine der wichtigsten im modernen Fußball an. Gerade auch was die offensive angeht. Als anspielstationen für doppelpässe mit Robbery. Komisch, meist wenn Lahm sich mit einschaltet, wird es gefährlich- und das trotz seiner Flanken.
    Contento spielt die Defensive recht sicher, aber offensiv kommt zu wenig- obwohl ich ihm da auch mehr zutraue. Warum da nicht viel rauskommt, weiß ich nicht.

    Also da darf man ruhig Geld in die Hand nehmen. Gerade am ende des tages….

  25. Gestern haben sich, wenn man den Pressemeldungen glauben darf, Vorstand, Präsident, Lehrlinger und der neue Trainer zum ersten Mal unbelastet nach dem Ende der Saison zusammengesetzt und (hoffentlich) einen Plan entworfen.

    Ich gehe mal davon aus, daß in den nächsten Tagen und Wochen Paules Liste durch den einen oder anderen neuen Namen ergänzt werden wird, denn DAS kann es ja noch nicht sein. Wenn ich z.B. die IVs mal so ankucke, überkommt mich eine Mischung aus Depression und Panik. Genauso die AV-Geschichte. Also, bei allem Respekt, man wollte vor allem in der Defensive nachrüsten, und da können es doch wohl nicht die Herren Vidal und Boateng allein gewesen sein.

  26. @vadder: Gegen Verstärkungen bin ich ja gar nicht, aber eben nicht um jeden (wahnwitzigen) Preis. Dass die Jungs in den fünf Spielen in der Abwehr sich um hundert Grad drehen und gar nix mehr zulassen, kann natürlich auch nicht sein, nachdem fast die ganze Saison diesbezüglich nichts gemacht wurde.

    Sollte aber der neue Trainer von Anfang an Wert darauf legen, dass die Abwehr funktioniert und es schaffen, dass die gesamte Mannschaft ihren jeweiligen Teil dazu beiträgt, dann kann es nur besser aussehen.

    Sollte der Trainer dies für überflüssig halten (wie unter van Gaal – warum auch immer – geschehen), helfen die besten Transfers nichts.

  27. Mit Boateng, Badstuber und Breno haben wir 3 IV, die in der Summe jünger sind als der Trainer. Das kanns nicht sein.
    Boateng hilft nicht weiter, höchstens als Ergänzung.
    Rafinha finde ich OK.
    Und Petersen ein Wohlfarth ??? Eher ein Tschiskale.
    Das Ganze läuft noch nicht richtig, kein Wunder bei dem „Sportdirektor“.

  28. Wie es aussieht bleibt uns zumindest der englische Vertreter in der Quali erspart.ManCity gewinnt und zieht an Arsenal vorbei.Und die wären aufgrund des besseren Koeffizienten mit uns gesetzt.

  29. Mmh. Also ich glaube nicht, dass es alleine am Training lag, dass die Abwehr in diesem Jahr nicht stand. Das lag schon an vielen Dingen mehr und da spielen Mittelfeld, Einstellung, taktische Ausrichtung, Glück & Qualität bestimmt keine minder große Rolle.
    Von daher kann das selbstverständlich auch mit der jetzigen Abwehr klappen. Wir hatten immerhin bei der Meisterschaft letztes Jahr nur 9 Buden weniger bekommen.

    Aber….und da kommt die Krux ins Spiel. Es geht eben auch um generelle Qualität. In der Spieleröffnung, in der Sicherheit die ausgestrahlt wird, in der Geschwindigkeit mit der zurückgearbeitet werden kann und im allgemeinen taktischem Verständnis bei Spielsituationen. Und da haben wir heuer vor allem zwischen Abwehr und Mittelfeld extrem gepatzt.

    Letztendlich sind das alles aber viele Sachen deren Risiko man mit entsprechender Qualtät minimieren kann. Und darum gehts.

    Wir haben jetzt 3 IVs im Kader aktuell:
    Van Buyten – den ich immer halten würde. Der hat eine 1A-Einstellung, ist ein ruhiger Zeitgenosse, hat von der Statur her immer gewisse Vorteile gegen gewisse Spielertypen und kann auch auf höchstem Niveau verteidigen
    Badstuber – ein zweifelsohne großes Talent mit guter Speed aber noch ausbaufähgiem Stellungsspiel. Gutes Zweikampfverhalten, annehmbare Spieleröffnung, etc. 2-3 Jahre gute Entwicklung und der gehört zu den ganz ganz Guten.
    Breno – ein Talent mit Ansätzen aber massivem Kopfproblem. Taktisch ungeschliffen, ungeschult und extreme Defizit im Spielaufbau. Alleine vom Talent hochveranlagt, vom Paket her aber für die Liga nicht erste Klasse

    So. Und jetzt hol ich hier nur Boateng? Das kanns nicht sein. Der ist auf der Stufe mit Badstuber und ist ein „kann“ und kein „muss“. Gleiches gilt für einen Contento auf außen und Pranijc ist solider Backup und sonst nichts. Der ist ja noch nicht mal LV. Der hat in Holland in seiner letzten Saison fast LA gespielt….

    Und jetzt die Transfers. Qualität der höchsten Klasse kostet Kasse. So ist das halt mal und darum ist gerade auf wichtigen Positionen wie den Außenverteidigern, wo der Markt rar und quasi nicht vorhanden ist, die Preisspreizung extrem. Von großen Fragezeichen für 5 Mio bis zu extrem großen Veranlagungen für 30 ist es da nicht weit. Und wir werden uns hier dazwischen bewegen…
    Rafinha wäre ein Mann für dazwischen. Wirds der nicht wirds eng, dann kommt entweder ein Fragezeichen weil unbekannt oder einer der bekannt ist, aber das noch nicht gespielt hat (Vidal).
    An eine Top-AV-Lösung glaub ich nicht mehr, sofern Benfica nicht doch nochmal komplett pleite ist.

    Und genau das Problem was wir hinten haben, haben wir auch vorne. Unser Kader ist nicht gut strukturiert. Die Spielertypen passen nicht zueinander und alles nicht zum System. Und so ist es schwer. Man hat ja jetzt schon angefangen gewisse Typen die einfach nicht benötigt werden auszumisten. Jetzt muss ich das nur noch anständig ersetzen. Ein Reus ist mit Sicherheit besser als ein Altintop wenns über „Außen“ geht. Aber ist ein Reus auch einer der einen Ribery oder Robben ersetzten kann? Nein. Ist er nicht, kann er gar nicht und soll er gar nicht. Und genau da bin ich dann immer etwas sauer. Denn hier ist die Wahrscheinlichkeit so hoch, dass er es nicht schafft, dass ich dieses Geld lieber nehme, mit etwas mehr Banknoten vom Festgeldkonto puder und mir wirkliche Klasse hole die es auch schaffen kann. Das ist Risiko. Keine Frage. Aber man muss halt schauen, dass es ein kalkulierbares Risiko wird.

    Wir reden immer von ersehnten CL-Triumpf. Das ist bei uns – mit den Transfermarktaktivitäten – genauso wahrscheinlich wie eine Meisterschaft von Leverkusen. Es „kann passieren“ wenn alles Optimal läuft und weil einige gute Leute im Team sind. Im „Normalmodus“ wirds aber nicht klappen.
    Wir sagen wir haben jetzt eine der besten Offensiven von Europa. Das ist schön. Aber Ziel muss es jetzt sein, sich eben nicht zurückzulehnen sondern daraus auch eine der besten Abwehrreihen Europas zu machen und dann, bzw. in diesem Zuge, diese 11 so von der Bank her untermauern, dass 1-2 Verletzungen oder Rotation nicht alles auseinander nehmen.

  30. @ Voralpenlandschaft

    Danke, danke, danke sehr!

    Morgen steht in der BILD, dass Heynckes Klose behalten will. Gnihi…

  31. Danke Rantus für die Erläuterungen 🙂
    Hoffentlich lesen die Verantwortlichen deinen Text nochmal und überlegen.. 😉

  32. @Schirmkino
    und zwischendrin fehlt noch ein „kann man nicht seriös voraussagen“. 😉

    Ich habe aktuell noch großes Vertrauen in die Verantwortlichen. Ggf. kommen doch noch ein paar Namen ins Spiel, die noch keiner auf dem Zettel hat. Wobei so recht glauben kann ich es grade nicht.

    Boateng und Vidal würde ich jedenfalls begrüßen, da beide jung, flexibel und potentialträchtig sind.

    Reus sehe ich ein einer Reihe mit anderen, die es nicht geschafft haben. Lass ihn nochmal 2-3 Jahre auf dem Niveau kicken und dann kann man sehen.

    Bei Breno habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es noch was wird. Die Ansätze waren doch da. Vlt. schafft es der Jupp, dass er die PS auch konstant auf den Rasen bringt.

    Wichtig wäre jetzt langsam, dass wenigstens mal 1-2 Transfers offiziell verkündet werden. Wäre ich Schalke, würde ich unbedingt noch VOR dem Pokalfinale Klarheit schaffen, denn mir ist schleierhaft, wie sie nach den Vorstellungen der letzten Wochen die Kurve kriegen wollen ohne einen entscheidenden Impuls. Aber das Horstle macht das schon…

    Petersen ist wohl morgen im Lande und dann wirds wohl auch offiziell. Bei Boateng muss noch mit ManCity verhandelt werden, und das wird sicher nicht einfach.

    Geromel und Dante könnte ich mir beide gut vorstellen, wenngleich natürlich keine Top-Lösungen.

    In Summe habe ich den Eindruck, dass man irgendwie krampfhaft versucht, nicht viel Geld ausgeben zu wollen – oder zumindest den Eindruck erwecken will. Aber da bin ich ganz bei Rantus: Macht die Schatulle auf und verpflichtet 1-2 Kracher.

  33. Ich finde es schon interessant, wie hier teilweise die Verantwortlichen angegangen werden…

    Zur Info: die Saison ist seit Samstag rum. JH kann sich (offiziell) jetzt wirklich um unsere Belange kümmern. Die Transferperiode geht bis Ende August (!). Wir haben Mitte Mai (!). In einigen Ligen wird noch gespielt. Was soll denn jetzt schon alles fix sein?

    Und wenn ich lese, wenn wir alles kaufen sollen…wirklich nett. Nur ist die Haltung, daß wenn wir einfach einen Haufen Geld nehmen (woher kommt der eigentlich? Aus der noch nicht sicheren CL-Quali?) wir auch jeden bekommen, den wir wollen, leider mehr als naiv.

    Da gehören a) der abgebende Verein zu wie auch b) der Spieler selbst.

    Und glaubt hier wirklich einer, daß sich all die genannten Spieler die Finger danach lecken, bei uns auf der Bank zu hocken? Oder CL-Quali zu spielen, mit der (wenn auch geringen) Chance auf die EL? Wohl kaum.

    Darüber hinaus lese ich immer Backups, Backups, Backups…dummerweise kommt aber kein Top-Mann unter dieser Prämisse zu uns, wenn er wirklich top ist. Keiner. Es sei denn, er ist gar nicht so top…

    Und außerdem: wir können nicht die Fantasie-Gehälter zahlen, die in England und Spanien über den Tisch wandern. Deswegen sitzen sich viele potentielle Backups auch lieber in Spanien oder England den Hintern auf der Bank warm…und nicht bei uns.

    Nein, wir müssen versuchen, entwicklungsfähige Leute zu holen, die dann Topleute werden. Aus der Jugend oder auch vom Markt. Aber Topleute, die uns sofort weiterbringen – die sind rar, die sind von den Schuldengiganten aus Spanien und England umworben, die wachsen nicht auf Bäumen, und die sprengen vielfach einfach unseren finanziellen Rahmen.

    Und zum Schluß noch eines: die Versäumnisse der letzten beiden Transferperioden können wir schlicht und ergreifend nicht in der jetzt kommenden auf einen Schlag nachholen. Ist schlecht, kann man aber nicht ändern.

    Mein Fazit: wir brauchen Geduld. Und wir müssen sehen, was machbar ist. Nicht was wünschenswert wäre. Alles andere wird nur für endlosen Frust sorgen. Also locker bleiben – auch wenn es schwerfällt 🙂

  34. Kann ich dir jetzt nur bedingt zustimmen.
    Es ist richtig wenn du sagst, dass die Ligen noch um gewissen Plätze kämpfen, sprich, noch spielen und vor allem z.B. für uns so interessante Ligen wie beispielsweise Frankreich noch ganz heiß um den Rang gekämpft wird.

    Aber…die Kontakte werden nicht erst dann geknüpft wenn die Ligen ihre Saison beendet haben. Da sind 80% der Deals schon über den Tisch, eingefädelt oder gehen in die entscheidende Phase.
    Der Rest der Deals kommt dann über die Platzierungen zu Stande, bzw. verändert die Preise.

    Und die Haltung „Geld“ in die Hand zu nehmen rührt daher, dass die Haltung die Cl zu gewinnen nicht minder groß ist. Um aber mal Anspruch und Wirklichkeit in Einklang zu bringen ist es nötig auch den Kader danach entsprechend zu strukturieren. Und zu Kaderstruktur gehören halt auch mal alle Spieler und nicht nur 2-3 Topstars.
    Außerdem muss man anführen, dass wir letztes Jahr eben Einkäufe verweigert haben und wohl folglich nach der äußerst guten Saison auch Budget noch da sein muss. Unsere Planungen reichen immer nur bis zum Achtelfinale und alles was darüber kommt soll – so immer die Aussage – direkt aufs Festgeldkonto wandern.
    Da liegt es zwar gut, da hilft es aber nicht zwingend im Kampf um Titel.
    Es fordert kein Mensch, dass man jetzt alles rauswirft was da am Konto liegt. Aber man sollte so investieren, dass die Wahrscheinlichkeit für solche Runden wie die letzte Saison halt auch mal höher wird.

    Und hier hab ich noch keinen 1000%igen Topstar gelesen bisher, Vidic und Coentrao mal ausgenommen.
    Der Rest sind eben diese Spieler die hohes Potential haben und – im internationalen Vergleich – noch entwicklungsfähig sind.
    Die Frage ist nur. Hol ich mir diese zu entwickelnden Leute mit Blick auf die großen Player im Geschäft oder mit Blick auf die Bundesliga. Aktuell sieht es so aus als würden wir uns wieder, was Transfers anbelangt, an der Bundesliga ausrichten und die Ansprüche aber an den internationalen Topligen. Dieser Spread passt nicht. Ist ok wenn man das so macht, dann muss man aber auch mal kommunizieren, dass der CL-Titel eher eine Überraschung als eine Möglichkeit wäre.

    Und Backups sind mit das Wichtigste, zumindest auf Schlüsselpositionen. Ich hab hier schon Phrasen gelesen wie „Offense wins games, defense wins championships“. Das stimmt so mit Sicherheit auch, doch auch hier gibt es die nicht fälschliche Phrase, dass ein Team nur so gut ist wie die Bank draußen.
    Und genau da liegt das Problem, auch mit aktuellen Namen. Du brauchst Leute die jederzeit ins Team kommen können ohne, dass dort sofort ein Qualitätsverlust von 2-3 Klassen herrscht. Und den hatten wir bisher. Wenn ein Robben draußen war und ein Altintop kam…ja…des geht halt dann nicht so. Das lag dann zum Einen an der Struktur des Spielertyps, sowie an der Klasse des Spielers selbst. Und da muss man ansetzen.
    Den „Spielertyp“ haben wir scheinbar begriffen, denn die genannten Namen sind alles andere „Typen“ als z.B. ein Altintop, ein Ottl, etc.
    Jetzt wäre es nur noch wichtig, dass auch die Klasse dazu passt.

    Und es müssen keine 1A-Backups für 1-11 sein. Es müssen aber zumindest im zentralen Mittelfeld, auf den Flügeln und im Sturmzentrum äußerst gute sein. Die Abwehr ist aufgrund des Faktors, dass die im Idealfall beständig in der gleichen Formation besteht was Backups betrifft nicht so relevant. Hier ist es wichtiger dass entsprechend talentierte Leute auf „Einsatzzeit“ warten.
    So. Mittelfeld ist sehr gut besetzt. Schweinsteiger und Gustavo als 1A, Kroos und Tymo als 1B. Das ist sehr gut. Evtl. Vidal – wenngleich nicht zwingend erforderlich – dazu. Und es ist 1A mit Stern. Der Sturm ist mit Gomez, Olic & Petersen entsprechend ausgeglichen besetzt und bei Klose muss man sehen. Passt aber auch, egal mit oder ohne ihn.
    Die Flügel aber…die Flügel lahmen. Ich hab mit Müller eine Alternative die dann aus der Mitte raus muss und der dort nur schwer zu ersetzen ist und sonst nichts. Da brauchst Qualität auf der Bank und auch wenn ein Reus (hat eh abgesagt) und ein Ilicevic gute „Spielertypen“ mit Potential sind, wären es keine 1A-Lösungen. Das wäre halt mal eine Investition eine Nummer größer und dann einen von den beiden als Alternative dazu nötig.

    Und dann noch kurz zu den Leuten die sich bei uns nicht auf die Bank sitzen oder die da im Ausland soviel mehr verdienen. Von Zweiterem bitte verabschieden. Auch bei uns verdienen die guten Jungs ausgezeichnet. Ein Schweinsteiger wird ca. 10 Mio erhalten, ein Ribery wohl knappe 8-10 und ein Robben spielt auch nicht für ein Butterbrot. Einen Neuer werden wir auch rund 4-5 bezahlen und so weiter und so weiter.
    Die Zeiten wo ein Schweinsteiger für max 3 Mio spielte sind vorbei. Aus dem Grund ist ja UH mittlerweile immer so genervt wenns um so „Herzen & Verein“-Fragen zu Spielern geht. Der weiß, was da mittlerweile bezahlt werden muss.
    Und in England, Spanien oder Italien verdient halt die breite Masse mehr. Die Spitze….nur geringfügig.
    Und Backups kommen dann und setzten sich raus wenn sie Chancen haben. Da sind wir dann wieder bei der Qualität. Du darfst keinen Backup holen für eine Schlüsselposition wenn man denkt, dass der eh nur auf der Bank sitzt. Hier müssten wenn dann Leute her die Dampf auf die Stammspieler machen und diese auch überholen können. Und diese Leute muss man früh abgreifen um sie zu noch bezahlbaren Preisen in die BuLi zu holen. Und da sind wir dann wieder bei einigen hier genannten Namen.

    Aber ja. Wir brauchen noch etwas Geduld, wobei ich davon ausgehe, dass der Kader zum Saisonauftakt zu 99% stehen wird. Damit die Vorbereitung komplett ist. Aber bis dahin werden wohl noch einige Namen genannt werden. 😉

  35. @ Jennifer8 :

    Du hast es auf den Punkt gebracht. Zwischen Wollen, Haben und Können liegt leider der große Unterschied. Gerade auf unseren Problempositionen tummeln sich nicht so viele Kracher. Was im Umkehrschluß bedeutet, dass eher die Scheich und Tycoon unterstützten Vereine aus England bzw. die spanischen Schuldenkönige bei Bedarf erfolgreich zuschlagen können und werden. Qualitativ hochstehende Back-ups werden sich nicht finanzieren lassen und sie werden sich bei den in der Bundesliga gezahlten Gehältern auch nicht auf die Bank setzen. Das können wir vergessen. Alles andere sind Wunschträume.

    Es gilt für die kommende Saison eine ausgeglichene Mischung im taktischen Verhalten zwischen Defensive und Offensive zu finden. Und hier spielen die DM die zentrale Rolle. Und in dem Bereich sind wir nicht zu schlecht aufgestellt. Und eine Verpflichtung von Petersen und Boateng sehe ich positiv. Blutauffrischung mit jungen Spielern, die in ihrer Karriere noch nicht so viel erreicht haben und den Etablierten Druck geben können. Denn eines war auch ein Manko in der vergangenen Saison : Das eine oder andere Spiel wurde verloren, weil eben nur 90 % Leistung abgerufen wurde.

  36. Naja. Es gilt immerhin die nächste Saison bereits erstmals unter dem Einfluss des FFP zu sehen. Das heißt z.B. für ManCity, dass deren Kadergröße zu groß ist und sie durchaus div. Abnehmer suchen um die Bilanz für die nächsten Jahre nochmal hochpolieren zu können.

    Und nochmal. Wir reden hier nicht über C.Ronaldo, Messi, Torres, Farbegas, Xavi, Rooney, etc.
    Wir reden hier über bei den ganz großen über Sakho, Hazard, Gervinho, etc.
    Das ist schon nochmal ein gewaltiger Unterschied, wenngleich die genannten das Potential haben zu solchen „größen“ zu werden.
    Ein C. Ronaldo kostete ManU auch mal 18 Millionen als den Bengel nur die wenigsten kannten. Aber die haben sich eben getraut für diese Klasse die er mit 17 bereits hatte auch das Geld hinzulegen.
    Darum gehts. Es geht hier nicht darum einen fertigen Spieler für 90 Millionen zu holen, sondern einen hochtalentierten Nachwuchs für ca. 20.
    Wenn ichs so wirtschaftlich sehen will dann muss ich halt abwägen wie hoch die Wahrscheinlichkeit sein könnte den dann irgendwann für 50 oder mehr zu verkaufen.

    Beim einzigen wo mich hier wirklich zwingend der Preis stört ist bei Coentrao. Weil der ist aktuell nicht mehr als 20 wert. Aber die plus 10 ist Portugal-Aufschlag. Und das nervt halt. Der Rest? Preislich ok….teuer…aber gemessen am Potenital?
    Wenn man einen Breno nach einer Saison für 12 holen kann dann sollte man auch nicht unbedingt zögern einen bereits in Europa aggierenden Topmann für 20 zu holen. Meine Meinung.

    Boateng wäre ein guter Transfer, Petersen ist ein auch angemessener Transfer, da der Sturm bereits hochklassig besetzt ist und hier eine „Chance“ für kleines Geld geholt wurde und auch Rafinha würde ich als gute Alternative betrachten. Aber gerade darum darf man doch mal hoffen, dass vielleicht endlich auch mal die anderen Schwachstellen des Kaders erkannt werden.
    Mal abgesehen davon, dass ich gegen einen wirklichen IV-Kracher echt nichts hätte.

  37. Backup ?
    Für die Bank kaufen ?

    Wir brauchen Typen. Spieler die das Selbstvertrauen haben sich auf Dauer in den Kader zu spielen auch wenn sie aktuell vllt. noch nicht so weit sind.
    Das müssen noch keine internationale Topstars sein aber Leute die von sich glauben gut genug zu sein um sich auch beim FCB reinzuspielen egal wer als gesetzt gilt.
    Was soll ich denn von jmd. halten, der zu uns kommt mit dem Selbstverständnis wahrscheinlich auf der Bank zu bleiben.
    Solche Leute werden kaum den internen Wettbewerb anheizen und die „erste 11“ auf Dauer unter Druck auf die Stammplätze setzen.

  38. Erstmal werden sowieso Spieler geholt, die dafür sorgen, dass Butt, van Buyten, evtl. Badstuber, Contento und Tymo auf die Bank müssen. Dafür braucht es sehr gute Leute (Vidal, Neuer, Boateng?, AV?).

    Und dadurch wird zunächst die Bank gestärkt. Gustavo wird sich vielleicht erst wieder anstellen müssen, damit hätten wir einen sehr guten Backup für drei verschiedene Positionen, wenn es eng wird.

    „Auf die Bank setzen“ heißt unter Heynckes etwas anderes als unter van Gaal. Und was schon oft gesagt wurde: Der neue Backup für Robbéry wird auf genug Spielzeit kommen, davon kann man ausgehen. Ob das jetzt Reus, Gervinho, Hazard, Ilicevic, Usami oder sonst wer ist.

  39. Ich seh’s wie Steffen (#8), von wegen Störfeuer und dann Kandidaten die niemand auf der Liste hat, und denke, dass wir neben Neuer und Boateng auch Bosingwa (ja, diesmal wirklich) verpflichten werden. Der Name geistert schon so lange rum und in diesem Transferfenster ist Chelsea wohl auch gewillt ihn abzugeben. Hoffen wir das Beste.
    Vidal ist dann eher ein Störfeuer, wenn überhaupt nach der Saison ein Thema.

    PS: @ Rantus („Aber die haben sich eben getraut für diese Klasse die er mit 17 bereits hatte auch das Geld hinzulegen.“): wie viel haben wir damals für den hochbegabten Breno ausgegeben? Ist halt immer ein Spiel mit dem Feuer.

  40. @ande

    Also Bosingwa wollte Chelsea auch schon früher abgeben. Ich glaub bei dem hat man wirklich Angst nach der sehr schweren Verletzung. Wobei er ja dieses Jahr so mit Ferreira ein buntes Wechselspielchen trieb und Chelsea ja auch arg umstrukturieren will….
    Von daher? Mmh. Möglich, aber glauben tu ichs erstmal nicht wirklich.

    Und zu C.Ronaldo
    Und da ist der Unterschied. Wir hätten für Breno keine 18 ausgeben… Dann wäre der Transfer eher geplatzt, auch wenn der dann evtl. Qualitativ besser gewesen wäre. Ich meine. Gewisse Preise kommen ja nicht von ungefähr und wenn ich was scoute dann muss ich das richtig machen. Außerdem muss man bei Transfers aus Südamerika ohnehin immer aufpassen.
    Aber ja. Es ist Risiko. Die Frage ist nur. Ist 12 Millionen hier nicht auch Risiko und nicht zwingend ein „kleineres“? Mir kommts immer so vor als würden wir gerne mal Risiko gehen, trauen uns aber dann in letzter Instanz doch nicht ganz, gehen halbgares Risiko und haben dann solche Transfers.

  41. Liebe Freunde aus der Stadt des künftigen Deutschen Meisters (hier spiegelt sich nur die Meinung der Fußballexperten, der Bayern-Fans -auch Experten- und der meisten Nicht-Bayern-Fans -auch Experten- wider, aber nicht zwingend die des Autoren dieser Zeilen),

    selten habe ich mit soviel Spannung die Kaderplanung eines Bundesligisten quasi live „en Blogg“ verfolgt und bin sehr gespannt, mit welchen Top-Kickern euer Lieblingsclub die Bundesliga bereichern wird. Ich bin übrigens nicht automatisch ein Bayern-Gegner, nur weil ich kein Bayern-Fan bin 🙂

    Die einzige Personalie, die mich persönlich berührt, ist natürlich unser kleiner Krieger. Ich hoffe, er bleibt noch mindestens ein Jahr bei uns, oder geht für mindestens zwölffantastillionen Euro weg (ob sein Weg nach München führt?). Ich glaube allerdings, dass München für ihn kein direkter Schritt in Richtung weiterer Entwicklung zur Spitze (auch nicht unter Jupp) ist – noch nicht!

    Euch wünsche ich eine erfolgreiche CL-Quali – auf dass wir mit dem BVB Europa rocken – schönen Sommer und bis bald in der BayArena.

    Aus Leverkusen grüßt
    Klaus

  42. Kahn spricht aus, was wir eigentlich alle denken:

    http://de.eurosport.yahoo.com/.....kauft.html

    Vor allem das Scouting beim FCB wundert mich immer wieder. Ich glaube, dass ich den Job auch machen könnte: wenn es knapp wird, also so ca. ein Jahr bevor ein Vertrag ausläuft, auf transfermarkt.de gehen, die gewünschte Position auswählen und dann fünf Leute mit einem eher mittelmäßigen Marktwert rausfischen. Der Preis muss so hoch sein, dass man einen Kracher vermuten könnte, die Qualität des Spielers ist allerdings relativ unkonstant. Dann noch auf youtube ein paar Zusammenschnitte anschauen und los geht’s.
    Wenn ich jetzt lese, dass der BVB einen 22-jährigen aus Chemnitz verpflichtet, dann kann man sich da recht sicher sein, dass der ausführlich gescoutet wurde.

  43. Moin.

    Tja Leute, diese Sommerpause nervt ja fast schon so sehr, wie die vergangene Saison, dabei ist sie grad mal ein paar Tage alt. Da fragt man sich schon mal, ob nicht irgendwer ein Pulver in den Kaffe getan hat – wegen der eigenen Erwartungshaltung – und noch viel mehr, in wessen Kaffee – wegen den aktuellen Gerüchten?
    Aber irgendwie bekommt man schon das Gefühl, die Sommerpause wird zur Fortsetzung der Saison.

    Natürlich wird Neuer kommen, aber er wird viel Geld kosten, was, wie es scheint andernorts auch gut angelegt wäre. Ich will diese Diskussion überhaupt nicht wieder aufmachen, aber alle unsere Probleme wird er sicherlich nicht lösen und ich hoffe, dass man nun nicht dem Gefühl eines glücklichen Kindes unterm Weihnachtsbaum, welches nur Augen für sein neues Lieblingsspielzeug hat, anheim fallen wird und sich tatsächlich nur mit 1B oder sogar C (Danke Rantus für die Klassifizierung) Verpflichtungen abgeben wird.

    Da hat man zwei gerade was die Defensive angeht außerordentlich lehrreiche Jahre hinter sich hinter sich und unser Herr Nerlinger stellt sich tatsächlich hin und sagt, dass Coentrao schon lange kein Thema mehr sei. Wann sollte denn bitte ein Top-Außenverteidiger ein Thema sein, wenn nicht jetzt, wo die eigenenen Defizite auf dieser Position so dermaßen offengelgt worden sind und man international sehr deutlich die enorm gestiegene Bedeutung dieser Position gezeigt bekommt? Schirmkinos Worten zu diesen Personalien möchte ich nur noch hinzufügen, dass nach meinem Eindruck alle Lahm-auf-links-Verschieber gerne den Ze Roberto vergessen, dessen Beitrag zu Lahms Spielweise auf links nicht zu hoch eingeschätzt werden kann.

    Was bleibt ist wohl nur die Hoffnung, dass sich hinter dem noch allzu wenig greifbaren Herrn Nerlinger ein abgew******* Hund verbirgt, der ein Störfeuer nach dem andern legt, im stilllen Kämmerlein aber bereits konkret an den 100Prozent-Karat-Transfers 😉 arbeitet. Allein, es fällt schwer, an mehr zu glauben, als an das stille Kämmerlein.

    Vielleicht ist es aber auch nur eine vollkommen überzogene Erwartungshaltung, die eine total normale Situation eines durchschnittlichen Vereins im oberen europäischen Drittel fast schon unerträglich erscheinen läßt. Wenn das aber stimmt, muß ich mit Rantus in die Frage nach dem Sinn der fortwährenden CL-Sieg-Ankündigungen einstimmen. Da wäre es vermutlich weit aus erträglicher, wenn man einfach mal den Tatsachen ins Auge sieht anstatt ständig nur zu träumen.

    Tja, am Ende des Tages…. 😉

  44. Nachtrag:
    Selbstverständlich brauchen wir:
    einen Top-IV (besser als Boateng),
    zwei AV (eine absolute Granate),
    einen Offensiven vermeintlichen Backup für Rib und Rob, der aber durchaus auch eine ernsthafte Konkurrenz zu beiden darstellen können sollte, damit insbes. Herr Ribery sich seiner Ausnahmstellung nicht allzu sicher sein kann – sollte ihn beflügeln,
    den ein oder anderen Perspektivspieler.

  45. @Jennifer8#31: Sehe ich genauso. Ansonsten sollten die deutschen CL-Teilnehmer froh sein, wenn sie in der kommenden CL-Saison das Halbfinale spielen dürfen, egal ob sie Leverkusen, Bayern oder Dortmund heißen. Mehr wird für keinen der Vereine drin sein. Bayern sollte lieber zusehen, dass Ribery und Robben mehr nach hinten arbeiten, dann kann man sich die superteuren Verteidiger vielleicht sparen und trotzdem erfolgreich sein. Zumal die Bayern-Offensive nach wie vor allererste Sahne ist (vor allem wenn Gomez auf diesem Niveau weiterspielt und Kampfschwein Olic zurückkommt, was ich hoffe).

  46. ich finde Contento eigtl. ausrechend für die erste 11, denn dem traue ich absolut noch einen Sprung zu – zumal ja nach dem Neuer-Transfer bei anderen Positionen evtl. Abstriche machen muss. Ein Backup auf gleichem Niveau wäre gut. Der Markt ist da aber einfach so dünn, da bekommst Du zu wenig für Dein Geld.

    Ein Top-IV wäre aber imho viel wichtiger! Da ist jeder zu anfällig momentan (Badstuber im Stellungsspiel, vanBuyten im Tempo, Breno im Kopf).

    Offensiv einen für die Kaderbreite und um den Flügeln Druck zu machen.

  47. Auf sport1.de kann man sich jetzt die Tore des Testspiels gegen Zenit anschauen. Richtig, richtig dicker Bock von van Buyten vor dem 0:1. Und einen riesen Pokal gab’s. Nunja.
    Was haltet ihr eigentlich vom Gerücht Rafinha?

  48. Sofern man es schafft, Rafinha einigermaßen einzunorden – und da setze ich einfach mal auf die „Marke“ FC Bayern – könnte ich mir das durchaus vorstellen. Er ist noch jung, bissig, kennt die Buli nud hat gezeigt, dass er es kann. Lahm könnte auf links wechseln, was ein Vorteil wäre. Also in Summe fände ich es ok, wenn auch nicht als 1A-Lösung.

    @Alexander
    ich picke es nur mal bei dir raus, auch wenn es von vielen immer wieder gefordert wird:

    dass Ribery und Robben mehr nach hinten arbeiten

    Vlt. bin ich ja der einzige, aber ich kann es nicht mehr hören/lesen. WIEviel muss ein Stürmer eigentlich nach hinten arbeiten? Für meinen Geschmack, ist das was sie nach hinten machen absolut ausreichend. Von den beiden will ich Offensivaktionen zum mit der Zunge schnalzen und keine Blutgrätschen am eigenen 16er (überspitzt formuliert).

    Das Defizit in der Richtung liegt meiner Meinung nach nur vermeintlich an den beiden Außenspielern. Vielmehr muss der AV hier vom MF her mit unterstützt werden, wenn was über die Seite kommt. Natürlich müssen auch die offensiven was tun, aber nur das Nötigste. Die brauchen ihre Kraft in erster Linie für Offensivsprints über das halbe Feld.

    Und wenn man mal wieder das Beispiel Barca bemüht. Die haben ja ähnlich Ballbesitz wie der FCB in der Buli. Da stehen die AVs 30m höher. Alves ist ein verkappter Stürmer und trotzdem in der Lage, seine Seite hinten dicht zu halten, ohne dass ein Messi mit „nach hinten arbeiten“ muss. Da muss aber das Spielsystem in Summe etwas anders laufen, da muss sofort nach Ballverlust mit 3-4 Mann wieder auf den Ball geggangen werden.

    Aber ich schweife ab…

    Peterson wird heute unterschreiben. Schon seltsam was für ein Hype um einen Zweitligaspieler gemacht wird. Aber sonst gibts ja momentan nix. Außer, dass mich mal interessieren würde, wie und wann sich z.B. ein Herr Ottl mal entscheidet, auch wenn es uns ja wurscht sein kann.

    Bei Klose hoffe ich, dass er maximal nur 1 Jahr bekommt und das für 1/3 der Bezüge. Das wäre leistungsgerecht. Die Diefferenz zur Armutsgrenzeen Verdienstausfall sollte der DFB aus eiegener Tasche zahlen 😉
    Tendenziell wäre ich aber eher dafür, der Miro versucht sein Glück nochmal woanders. Er hatte lange genug Zeit, sich durchzusetzen…

    Von dem Spiel gestern habe ich nur die letzten 30 Minuten verfolgt. War ok, aber was soll man groß dazu sagen, außer dass Rib&Rob gerne öfter so zusammenspielen könnten wie vor dem 4:2.

  49. Spontan, ich will Gareth Bale.
    Ein Weltklasse Pranjic wäre das.
    Könnte Ribery ersetzen aber wohl auch hinter ihm spielen.
    Kommt aber wohl nur wenn man ih hypnotisiert.
    Wäre aber die Art von Transferdimension die unsere Feldmannschaft wirklich verstärkt. Vidal und Co sind gut, aber würden die Gesamtklasse doch nur begrenzt aufpolieren.

    Miro soll doch bitte wechseln. Er hat in den letzten Jahren vereinsmäßig stets abgebaut, sollte dabei aufgrund seines Alters und seiner Erfahrung ein Führungsspieler sein und kein Bankdrücker. Wär das Beste für Spieler und Verein wenn es zum Wechsel käme.

  50. @david: Bale würde ich mit meinem auto auf meine Kosten von der Insel holen…aber leider nur wunschdenken.

  51. Nerlinger auf FCB.de:

    „Schritt für Schritt“ stehen danach weitere Gespräche auf dem Programm, erzählte der FCB-Sportdirektor, der anders als die Spieler noch ein bisschen auf den Urlaub warten muss. „Ich glaube, dass wir innerhalb der nächsten zwei, drei Wochen den einen oder anderen Transfer vermelden können. Bis dahin müssen wir noch ein bisschen arbeiten.“

  52. moin,
    ziemlich breit gefächerte meinungen was die personalien angeht.
    von „contento reicht für 1. elf“ bis “ ich will bale“ 😉

    der eine sollte ausgeliehen werden, weil ers momentan nicht packt, der andere ist völlig out of reach!

    rafinha wäre zähneknirschend „ok“, aber ich halte das eher für ein ablenkungsmanöver, um eventuellen verhandlungen mit ajax bzw. benfica etwas spannung zu nehmen.
    (btw: ich fand vdwiel bei der wm richtig schlecht!)

    ich hoffe das herr nerlinger die nächsten wochen tatsächlich die baustellen (IV und LV) dicht macht.
    und mit dicht meine ich dicht(!!!), und nicht irgendeine „kein fisch, kein fleisch“ variante.
    (meine favouriten für links wären clichy oder coentrao, mit abstrichen tremoulinas)

    aber im gegensatz zu manch anderem hier, traue ich nerlinger diese aufgabe durchaus zu.

    vidal hab ich schon im winter mal vorsichtig vorgeschlagen, jetzt ist die position wohl gut besetzt.

    interessant das keiner mehr über neuer redet…
    datt dingen iss wohl in furztrockenen tüchern 😉

    das könnte echt ne nette saison werden, wenn man sich das gerüst des teams mal anschaut…lecker, lecker…

  53. @all: Für mich agiert Nerlinger in dieser Transferperiode auf Bewährung. Wenn diesmal – ganz ohne die van-Gaal-Ausrede – der Kader nicht merklich und an den richtigen Stellen im seinem Niveau angehoben wird, dann war es das zwischen mir und ihm.

    Ich hoffe doch sehr, dass unsere Führung nur so tut, als liefe es auf halbgare Lösungen hinaus, nur um die Ablöse nicht durch die Decke gehen zu lassen. Stichwort Bayern-Bonus.

  54. Spätestens nach dem Pokalfinale wird es weiter gehen mit den Veröffentlichungen der Verpflichtungen.

    Ich bleibe aber auch dabei, das wir eher einen Außenverteidiger für rechts suchen sollten, da wohl ein wenig einfacher. Dann halt noch einen sehr guten Innenverteidiger. Dann wäre schon viel erledigt.

  55. Nuja,
    kann man schon so sehen. Aber 1. ist der Markt begrenzt – vor allem bei Leuten, die uns qualitativ weiterhelfen. 2. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass alle potentiellen Wechselkandidaten von ihren Vereinen noch vor Greifen des FFP mit langfristigen Verträgen ausgestattet wurden, an die man nur mit Mondpreisen rankommt, welche der FCB (zurecht) nicht zu zahlen bereit ist und 3. hat er natürlich auch nur die Suppe auszulöffeln, die schon seit Jahren vor sich hin kocht. Seit Sagnol/Lizarazu ist Lahm der der einzig brauchbare AV, den wir hatten. Mit Schrecken denke ich noch an z.B. Lell, der es nur aufgrund dieser ewigen Vakanz mal in die Stammelf schaffte. Also da agieren wir schon seit etlichen Jahren und lange vor Nerlinger nicht auf europ. Niveau. Ihm jetzt diese Bürde mitzugeben, das zu schaffen, was andere schon vergeblich versucht haben, halte ich für etwas unfair.

    IV genau das gleiche. Lucio/Micho waren die letzten wirklich internationalen Topleute. Verpflichtet wurden die schon vor etlichen Jahren. Hier hat man es jahrelang versäumt vernünftige Backups oder Thronfolger ranzuziehen. Van Buyten war da noch das beste, aber auch kein internationaler Top-Mann. Hummels lässt man ziehen, holt irgendwelche Talente aus dem Busch, die sich im Grunde immer als Flop erweisen.

    Da gebe ich Kahn schon recht – auch wenn er mir langsam gehörig auf die nerven geht mit seinen Kommentaren aus dem Off. Selbst keine Verantwortung übernehmen wollen nud überall nur gscheit daherreden. Soll er doch endlich den Posten annehmen, wenn er alles so gut und besser weiß. Dann müsste er sich auch mal mit den ganzen Unwegbarkeiten wie sowas Unwichtigem wie laufende Verträge rumärgern.

    Also ich denke, dass die mehr oder weniger eingetütenen Transfers (Peterson, Neuer, Boateng) schon sehr ordentlich sind. Und alles weitere muss man einfach mal sehen. Schließlich sind mit denen schon 40 Mio. weg. Wir haben vor allem das Pech, dass wir für „nicht mehr erwünschte“ Spieler offenbar eine derartige Wohlfühloase schaffen („es wird keiner weggejagt“), dass sie lieber bis zum Ablauf des Vertrages hier rumsitzen (Ottl) oder verschenkt werden (Braafheid), anstatt wenigstens noch ein paar Mio. Ablöse zu bringen. Also Transfereinnahmen gegen Null (Ausnahme Ekici). Macht es auch nicht einfacher…

  56. ach, noch etwas zu rib und rob:
    ich finde sehrwohl das die beiden (mittlerweile!) nach hinten arbeiten.
    grad unser kleiner franzmann hat da enorm zugelegt.
    ihre hauptaufgabe ist dies aber nicht.
    denn wenn sie vorn druck machen, traut sich der gegner garnicht über ihre seite aufzurücken.
    gestern fand ich das zusammenspiel der beiden phasenweise herausragend!
    wenn unsere offensive jetzt endlich die defensive rückendeckung bekommt die wir uns alle erhoffen…naja…das hatten wir schon…
    btw. ist tymo gleich in st.petersburg geblieben?
    so wie er dort gefeiert wurde…dazu die vidal gerüchte…nachtigall ick hör dir trappsen 😉

    etwas offtopic:
    interessanter bericht auf spox über jonker.
    viele glauben, er wird abgeschoben in die 4. liga.
    in wahrheit übernimmt er einen verdammt wichtigen job!
    und der gedanke liegt nahe, das er in 2 jahren wieder die erste übernimmt/übernehmen könnte.

    @ribben: sehr gut zusammen gefasst!
    boateng hatte ich schon verdrängt.
    der könnte uns helfen. aber wer spielt daneben?
    ich halte immer noch ne menge von vbuyten.
    lahm-vbuyten-boateng-coentrao ? das hätte was!
    lahm-hummels-boateng-coentrao wäre 1a mit * !

  57. Ende

Kommentare sind geschlossen.